In der gestrigen ZDF-Sendung mit Markus Lanz (23:15 Uhr) wurde über den Missbrauch von Hartz IV diskutiert. Die Bundesagentur für Arbeit hat bereits im Jahr 2009 rund 72 Mio. Euro zu viel an Leistungen überwiesen. Über 165.000 mal leiteten Arbeitsagenturen im vergangenen Jahr Straf- und Bußgeldverfahren gegen Leistungsempfänger ein.

Gestern diskutierten dazu: Thomas Bode (47), der seit 28 Jahren Geld vom Staat erhält und mit dieser Situation sehr zufrieden scheint. Anders geht es Petra Erbes. Sie arbeitet als Taxifahrerin und in der Gastronomie. Ihr Gehalt liegt nur knapp über dem, was ihr an Leistungen vom Staat zustehen würde. Trotzdem kommt für sie ein Leben ohne Arbeit nicht in Frage.

Außerdem zu Gast: das „soziale Gewissen“ der CDU, Heiner Geißler und der Neuköllner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky. Nirgendwo ist der Anteil der Hartz IV-Empfänger im Verhältnis zur Einwohnerzahl bundesweit so hoch, wie im Berliner Stadtteil Neukölln.

Man merkte Buschkowsky an, dass er sehr gerne „Klartext“ geredet hätte, da er immer wieder seinen eigenen Bezirk hervorhob. So wurde er unter anderem von Lanz gefragt, warum so viele junge Menschen keine Arbeit hätten. Darauf Buschkowsky: Es fehle an elementaren Grundwissen, zum Beispiel Grundrechenarten (das kleine Einmaleins) und „der unfallfreie Gebrauch der Umgangssprache Deutsch“.

» Die Sendung kann sich jetzt hier noch einmal angeschaut werden.

(Spürnase: Michael T.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

107 KOMMENTARE

  1. Ich finde dieseganze Diskussion um Hartz IV idiotisch und lustig gleichzeitig.

    Da ich auch ein Einwanderer bin, sehe ich es vielleicht ein Bisschen anders als die Bio-Deutsche 😉

    Für mich ist es unfassbar, dass man das Geld vom Staat einfach so kriegt. Ohne eigene Leistung, ohne Arbeit. In diesem Punkt bin ich mit dem Muslimen einig. Der Westen ist dekadent und sein Untergang ist verdient. Zumindest solange, wie so ein Schwachsinn wie Hartz IV überhaupt existieren kann.

    Ersatzlos streichen! Punkt!

  2. Hartz IV war ein Terroranschlag der rot-grünen Bundesregierung auf die Autochtonen bei gleichzeitiger „Ali“mentierung der Allochthonen ohne Grundrechenhintergrund!

    Was muss ein Polizist denken, dem man aus “Geldmangel” das Weihnachtsgeld gestrichen hat, wenn seine Klientel den eingesparten Geldmangel munter verbraten kann?

    Was müssen die NRW-Eltern denken, die ihre Kinder aufgrund der Zuwanderungskatastrophe für teures Geld auf die Privatschule schicken?

    Was muss ein 55-jähriger Ingenieur denken, der aufgrund einer “Managment”-Entscheidung seinen Job verloren hat und der wegen des “Jugendwahns” keine Arbeit mehr bekommt?

    Nehmen wir an, er hätte zwei Kinder in die Welt gesetzt, ihnen ein gute Ausbildung ermöglicht, er hätte ein Haus gebaut, ist Reserveoffizier der Bundeswehr, engagiert in örtlichen Vereinen und dergleichen, ein Rädchen im Getriebe unserer zivilisierten Gesellschaft abendländischer Prägung!

    Wie wird sein Schicksal sein, was bleibt von seiner Lebensleistung?

    Nichts!

    Hartz-IV wird ihn gnadenlos enteignen!

    Er wird alle Vermögensverhältnisse auf den Tisch blättern müssen, bei ihm, als ehrlichem Abendländer wird die Behörde keine Gnade kennen! Und auch der Arge-”Sachbearbeiter” wird keine Skrupel haben, ihn für einen Euro den Park fegen zu lassen!

    Und auf der anderen Seite verpulvern wir Millarden Euro an Hartz-IV-Missbrauch und erheben Studiengebühren für leistungsbereite Migranten aus China und Indien!

    Liebe Niggemeier-SchülerInnen und Heitmeyer-AbsolventInnen, liebe antisemitische AntifantInnen, liebe GrünnInnen-WählerInnen, liebe 68er-GutmenschInnen:

    Ist das gerecht?

  3. Ich finde leider in keiner Zeitung außer bei Pi-news.net einen Hinweis auf die so spät ausgestrahlte Sendung 23.15 Uhr. Zufall oder Absichtß

  4. Na, wie lange wird es wohl dauern, bis die HARTZ-IV-Berufyjammerer sich zu Wort melden, das fürs Nichtstun in den Allerwertesten geblasene Geld „reiche nicht zum Leben“…

    Wenn ich schon lese „HARTZ IV enteignet“, so ein Schwachfug, ich habe auch nicht mehr in der Tasche und kann komischerweise ganz gut leben, also irgendwer macht hier was falsch, und ich bin es nicht…

  5. “der unfallfreie Gebrauch der Umgangssprache Deutsch”.

    Der Ausdruck gefällt mir :mrgreen:

    so euphemistisch („unfallfrei“) und richtungsweisend („Umgangssprache Deutsch“)

  6. #3 Eurabier

    Glückwunsch zu diesem gelungenen Schreiben. Damit schlägst du die GrünInnen mit ihren eigenen Waffen („Ist das gerecht?“). Das solltest du unbedingt bei Abgeordnetenwatch einstellen, falls nicht bereits geschehen.

  7. #3 Eurabier (05. Feb 2010 09:14) und erheben Studiengebühren für leistungsbereite Migranten aus China und Indien!

    Soll das ein Witz sein??

    Wenn ich mich entschließe, in einem anderen Land zu studieren, habe ich auch dafür zu zahlen.
    Mal abgesehen davon, das die wenigsten aus den von Ihnen genanten Ländern, hier bleiben.
    Die nutzen unsere Bildungseinrichtungen und verschwinden dann wieder, zum Teil zahlen wir Blödmänner denen auch noch BaföG!

    Sozialleistungen, egal welche, nur für deutsche Staatsbürger.

    Gruss

    Lindener

  8. Da passt das gestrige Thema von Kernen auch super dazu. Hab leider keinen Link, wo man die Sendung nochmal anschauen könnte, aber allein die Themenbeschreibung spricht Bände.

    Deutschlands faulster Arbeitsloser – Wie Arno Dübel Vater Staat abzockt

    „Die Dummen stehen morgens auf und arbeiten schön für mich“. Arno Dübel ist 54 Jahre alt, seit 30 Jahren arbeitslos – und stolz darauf! Der Hartz IV-Empfänger verweigert jeden Job, bekennt sich öffentlich zum notorischen Faulpelzen und lebt, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, auf Kosten der Steuerzahler. Thomas Bösenberg, Geschäftsführer der ARGE in Hamburg, ist dem faulen Arno auf den Fersen und hat ihn noch nicht aufgegeben. Ein „Kerner“-Team hat beiden Herren einen Tag lang über die Schulter geschaut …

  9. #7 Lindener (05. Feb 2010 09:26)

    Die USA prosperieren durch Koreaner, wir verarmen durch Koraner!

  10. Logisch, dass die wieder einen Deutschen Assi vorstellig werden lassen. Hätten doch mal eine libanesische Großfamilie zeigen können, die seit Jahrzehnten den Staat abzockt und obendrein noch kriminell ist. Im Übrigen sind 90% der Libanesen arbeitslos, jeder zweite Türke in Berlin ist arbeitslos, die Tunsesier haben das Arbeiten auch nicht erfunden… das dürfte mehr an Kohle kosten, als die paar deutschen Assis. Nö, also so was kann mich nicht mehr von Hocker reissen. Abgesehen davon, dass ich mich frage, ob das auch stimmt, dass die (Dübel unf Bode) so lange arbeitslos sind: Wer ist denn so blöde und outet sich vor einem Millionenpublikum, um anschließend die Stütze gesperrt zu bekommen. Den MSM traue ich inzwischen alles zu.

  11. 72 Mio € ? Das sind ja nicht mal Peanuts. Das sind Brotkrümmel. Ackermann + Co. haben uns gerade um 200 Milliarden erleichtert, melden wieder Milliarden Gewinne und verteilen Mio. Boni. Irgendwie hab‘ ich das Gefühl wir werden hier nach strich und faden verarscht.

  12. Ein Hartz 4 Empfänger der der deutschen Sprache nicht mächtig ist, hat sich automatisch vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen. Mit welchem Recht erhält er Sozialleistungen ? Wie ist hier die Mitwirkungspflicht geregelt ? Einwanderer die nicht in der Lage sind, auf normaler Ebene in deutsch zu kommunizieren und ihren Lebensunterhalt durch Transferleistungen bestreiten, sollten schnellsten die Heimreise antreten.

  13. ich denke, dass wir uns alle über kurz oder lang von Sozialleistungen wie z.B.Hartz IV verabschieden müssen,dass geht überhaupt nicht anders.Wartet mal ab nach den Wahlen in NRW da wird die Politik schon die Katze aus dem Sack lassen.

  14. Falsch Eurabier.

    Die Amerikaner prosperieren von Koranern. Die Muslime in den USA sind in der Mittelschicht gelandet. Versuchen sie mal nicht Akademiker unter den Mohammedanern in den USA zu finden.

    An meiner Uni sind außerdem nicht irgendwelche Chinesen oder Inder, sondern überwiegend schwarzafrikanisce oder arabische Studenten, auch wenn das nicht mit dem Weltbild des ein oder anderen hier vereinbar ist.

    Das Problem ist, die Unterschicht kommt nach Europa. Die USA sind viel cleverer bei der
    Selektion ihrer Migranten.
    Mit einer zugewanderten Unterschicht können sie einpacken, egal ob Germanische Unterschicht oder Chinesische.

  15. #13 Zeus84 (05. Feb 2010 09:59)

    Und wieviele Ostasiaten oder Inder sprengen sich in den USA in die Luft?

    Der Armee-Psychiater von Fort Hood galt doch als „integriert“ und „gebildet“, dennoch hat er 13 GIs erschossen!

    Bildung ist kein Argument!

  16. Es geht nicht um den Mißbrauch von Hartz-IV. Und auch nicht von den lächerlichen 72 Millionen, die unrechtmäßg ausgezahlt wurde. in Relation zu den 90 Milliarden NEUverschuldung, ist dieser Betrag ziemlich lächerlich.

    Es geht darum, daß wir uns einmal überlegen sollten, WEM diese Hartz-IV-Leistungen denn ausbezahlt werden. Ich bin nicht dafür, daß derjendige, der 30 Jahre lang brav gearbeitet hat, sich nichts hat zu Schulden kommen lassen und nun durch einen Schicksalsschlag aus der BAhn geworfen wird, auf die gleich Stufe mit denjenigen gestelt wird, die ein Leben lang nichts für die eigene Vorsorge getan haben, die sich ihre Gesundheit durch Zigaretten udn Alkohol vorsätzlich ruinieren oder die einfach in unser Land spaziert kommen, kriminell sind und nur die Hand aufhalten. Dabei geht es um’s Prinzip. Wer sich anständig benimmt und ein wertvoller Teil der Gesellschaft war, soll auch von der Gesellschaft gestützt werden.

    Aber der eigentliche Skandal sind die abartig hohen Sozialausgaben. Da ist Deutschland weltweit spitze. Nur Schweden zahlt noch mehr. 30% aller Ausgaben fließen in den großen Topf „Soziales“. Zum vergleich: Nur lächerliche 3,5% aller Ausgaben fließen in die Bildung. Da läuft was falsch. Anstatt die Bildungswilligen, Fleißigen und Leistungswilligen als Maßstab allen Handelns zu nehmen, orientieren wir uns nach unten. Wir überbewerten die ungerechtfertigten Ansprüche von Minderheiten in diesem Land. Damit stürzt Deutschland ab. Im internationalen Vergleich sind wir bereits in fast allen Bereichen das Schlußlicht.

    AUFWACHEN! UND HANDELN!

  17. jeder zweite Türke in Berlin ist arbeitslos,

    Das bestreite ich entschieden, wenn du schreibst jeder zweite männliche, dann passts. Die Frauen dürften zu wenigstens 90% nix tun.

    #7 Lindener; Genau so schauts aus, wer zu uns aus dem Ausland kommt und hier studiert, soll ruhig dafür zahlen. Ich möchte nicht wissen wieviele Mrd an indirekter Entwicklungshilfe auf diese Weise gezahlt werden. Zur Erinnerung, ein Studium kostet den deutschen Steuerzahler im Durchschnitt ne 1/4 Mio. Bei 4000 Studenten ist das eine Mrd. Man muss ja nicht die gesamten Kosten verlangen, das machen auch amerikanische Eliteunis nicht. Die kriegen dafür von ihren ehemaligen Studenten, die allein durch den Namen der Uni schon dick verdienen, grosszügige Spenden, von denen der Rest finanziert wird.

  18. #16 uli12us (05. Feb 2010 10:12)

    Ich meinte das so:

    Es kann doch nicht sein, dass ein Rütli-Borat für Schulverweigerung mit Hartz IV-„ali“mentiert wird und ein chinesischer Maschinenbau-Ingenieur, der evtl. in Deutschland bleiben möchte (um z.B. der Ein-Kind-Ehe zu entgehen) Studiengebürhen zahlen muss, hier wird der Faule belohnt und der Fleissige bestraft!

    Das gilt natürlich auch für unsere Ingenieur-Studenten, die mit ihren Produkten den Noch-Wohlstand unseres Landes sichern.

  19. #3 Eurabier (05. Feb 2010 09:14)

    Was muss ein Polizist denken, dem man aus “Geldmangel” das Weihnachtsgeld gestrichen hat, wenn seine Klientel den eingesparten Geldmangel munter verbraten kann?

    Wenn er dumm genug ist und man im eingeimpft hat die Rechtsradikalen™ seien daran schuld vielleicht so…?

    http://www.youtube.com/watch?v=E46D-eMrja4

  20. #13 Zeus84

    Falsch Eurabier.

    Die Amerikaner prosperieren von Koranern. Die Muslime in den USA sind in der Mittelschicht gelandet. Versuchen sie mal nicht Akademiker unter den Mohammedanern in den USA zu finden.

    Kreisch, ich fass es nicht! Wen meinst du denn damit? Etwa den Attentäter von Fort Hood? Oder den hier?

    http://de.wikipedia.org/wiki/John_Allen_Muhammad

  21. Die selektive Berichterstattung in den deutschen MSM zum Thema Transferleistungbezug mittels H4, im Spannungsfeld der politischen Rattenfängerei, ist solange irreführend wie denn nicht Ursachen und Wirkungen in unserem Wirtschaftssystem benannt werden dürfen. Die Darstellung indigener H4 Empfänger, welche 20 und mehr Jahre in diesen Systemen dahinvegitieren ist nichts im Vergleich der Anzahl von angeblich berechtigten Transferleistungbezieher mit suboptimaler Volkswirtschafteignung aus den Untiefen des Maghrebs und des vorderen Orients, die allesamt nach wie vor vernebelt sowie verschwiegen werden und im Zweifel pc nicht existieren, da die Kosten hierzu nicht qualifiziert dargestellt werden….

  22. #17 Eurabier (05. Feb 2010 10:17)

    Die Ein- Kind- Ehe wurde in einigen Provinzen Chinas schon aufgehoben. Ob für immer, kann ich nicht sagen. Ansonsten kann man auch im Ausland diese Regelung nicht umgehen, denn sobald man nach China zurück geht- und viele haben nun mal so was wie Heimatgefühl und gehen irgendwann zurück (ausser die Türken..leider)- muss man auch noch Jahre später STRAFE zahlen. Hat mir ein im Ausland (nicht Deutschland) lebender und arbeitender Chinese erzählt, der ein Kind hatte und eigentlich noch gerne ein zweites hätte. Auch die Freundschaft meiner Tochter hat mir das bereichtet…ist auch ein Einzelkind, trotz hier super verdiender Eltern (Dozentin an Uni). Aber das ist hier ja nicht das Thema, also sorry für OT 🙂

  23. #19 Civis (05. Feb 2010 10:30)

    Die Ein- Kind- Ehe wurde in einigen Provinzen Chinas schon aufgehoben.

    Ja, in der türkischen Provinz Sinkiang-Uighur, dort sorgt der Geburtenjihad für mächtig Unruhe, die zugeständnisse der Pekinger Zentralregierung verpuffen wirkungslos, wie bei uns!

  24. Hartz-IV wird ihn gnadenlos enteignen!

    Richtig.

    Und weil das so ist,lohnt Leistung nun wirklich nicht mehr in der DDR 2.Wer will sich schon zum Deppen von grober Willkür machen.

  25. #21 Eurabier (05. Feb 2010 10:37)

    Ja, in der türkischen Provinz Sinkiang-Uighur, dort sorgt der Geburtenjihad für mächtig Unruhe, die zugeständnisse der Pekinger Zentralregierung verpuffen wirkungslos, wie bei uns!

    Uighuren – wo habe ich das nur schon einmal gehört?

  26. H4 ist doch weiter nichts als das Schutzgeld, mit dem die Globalisierungsverlierer in D ruhiggestellt werden. Ich bin mir nichtmal sicher, ob das Geld dort schlecht angelegt ist, denn es dürfte zu einem grossen Prozentsatz in den Konsum fliessen. Wie erklärt man aber denen, die dieses Geld aufbringen müssen, dass ihr Lebenstandard immer weiter absinkt, ohne dass eine Besserung in Sicht wäre? Die Europäer erlauben sich zudem den Luxus, diese Unterschicht durch Zuwanderung bildungsferner Menschen und durch Alimentierung von Nachwuchs in diesen Schichten immer weiter anwachsen zu lassen. Das wird unweigerlich zum Bürgerkrieg führen und zwar dann, wenn der Staat (bzw. die abgabenzahlende bevölkerung) das Schutzgeld nicht mehr aufbringen kann. Nächster Kandidat für diese Entwicklung ist Griechenland. Es ist zudem die Lebenslüge der sozialistisch angehauchten Regierung, man müsse nur genug Geld in die Ausbildung dieser Menschen investieren und „gleiche Chancen“ schaffen. Das ist lächerlich: wenn es in D nicht gleiche Chancen gibt, wo dann? Man muss einfach akzeptieren, dass nicht alle Menschen das gleiche Potential haben. Und das ist nicht abwertend gemeint, sondern ein Fakt! Man könnte mich nach Yale und Harvard schicken und ich würde nicht zum Einstein werden, es hat halt nur zu einem FH-Abschluss gereicht.
    Früher waren einfach auch Jobs da für Menschen mit geringeren Fähigkeiten. Die machen aber jetzt Chinesen. Und rund um die „Abgehängten“ ist eine „Bildungs“ und Betreuungs-Industrie entstanden, die in ihrer Krampfhaftigkeit absurd anmutet.

  27. #15 Klaus-Dieter – ich denke, dass wir uns alle über kurz oder lang von Sozialleistungen wie z.B.Hartz IV verabschieden müssen,dass geht überhaupt nicht anders

    Das dachte ich auch mal, bis mir wieder einfiel: die Bundesrepublik ist ja reformunfähig! Seit wann wird hier etwas wieder abgeschafft, das einmal so viele Liebhaber gefunden hat?

    Die Abschaffung des Sozialstaates bedeutet in diesem Land Bürgerkrieg und das wissen alle. Also wird das nötige Geld einfach durch immer höhere Steuern und Abgaben aus der schrumpfenden Mittelschicht herausgepresst, die Schwimmbäder, Straßen und Schulen verfallen weiter und die Regierung bleibt weiter im Amt.

    Die bequemste Lösung, die mindestens noch ein paar Jahrzehnte funktionieren kann – danach kracht natürlich alles umso heftiger zusammen, aber trotzdem wird sich nichts ändern bis der Staatsbankrott oder der Bürgerkrieg da ist. Dann wird sich die Regierung mit Säcken voll Geld in Hubschraubern nach Skandinavien absetzen.

  28. Je mehr ich mir diese ganze Scheisse in der DDR 2 ansehen,verstehe ich jeden Steuerflüchtling und jeden Deutschen,der keinen Bock mehr auf Arbeit hat, immer mehr.
    Hier wird enteignet wie zu DDR Zeiten,niemand ist davor sicher unschuldiger Weise alles zu verliern,was er sich bisher aufgebaut hat.
    Das ist unmenschlich,einer angeblichen Kulturnation und Zivilisation nicht würdig,sondern die blanke Barbareiund Willkür ist ausgebrochen.
    Mich wundert nur,daß die Menschen immer noch so ruhig sind.
    Aber inzwischen lassen sie die Deutschen ja jeden Dreck schicksalsergeben bieten.

  29. Als ich zuletzt arbeitslos war, das war ca. 2002,

    da war neben mir am Schalter auch einer der nicht mal deutsch konnte.

    Irgend Jemand ­(Sozpäds ?, sein Schleuser?) hat ihn da was auf einer Karteikarte geschrieben.

    Und er hat 3 Monate gearbeitet, ne Kündigung hatte er nämlich auch vorgelegt.

    Ich kannte zwar nicht sein Leben, fande es aber „sozial ungerecht“ wenn Neubürger sofort die selbe Leistungen bekommen wie die Langeinzahler.

    Ich glaube in normalen Staaten wie den USA,Kanada und Australien gibt es mit Sicherheit eine Sperrfrist ?

  30. #31 Watson45 (05. Feb 2010 10:59)

    Als Honecker 1971 Ulbricht absetzte führte er die „Einheit der Wirtschaft- uns Sozialpolitik“ ein, ein auf Schulden basiertes Quasi-Hartz IV für die DDR, um den Konsum anzukurbeln und die DDR-Bevölkerung ruhig zu stellen.

    13 Jahre später war die DDR dann pleite und konnte nur durch einen bayerischen Politiker vor dem Big Bang gerettet werden, dennoch zerbröselte der WASG/PDS-Staat 5 Jahre später.

    Welcher bayerische Politiker wird uns in 10 Jahren retten, Claudia Fatima Roth? 🙂

  31. #15 Klaus-Dieter

    Von Hartz IV verabschieden? Wenn du damit meinst ersatzlos streichen – Niemals! Damit würde man ja die Dhimmisteuer abschaffen, was automatisch zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führenm wird. 😉

    Ganz im Ernst: Auch alle Linken von CDU bis Linkspartei und allen voran die Gewerkschaften, die ja bekanntlich aktuell die Politik dominieren, würden liebend gerne Hartz 4 abschaffen. Aber nicht streichen, sondern zur früheren Sozialhilfe mit höheren Sätzen zurückkehren. Viele sind sogar für eine Grundversorgung für alle (sagen wir 1000 € für jeden. Wer mehr will darf es sich dazuverdienen – sozialistischer geht es nicht mehr).

  32. Die Diskusion über angeblich zu geringe Hartz 4-Sätze, um Mißbrauch usw. wird bald überflüssig sein.
    Der Staat ist Pleite!
    Der Staatsbankrott droht!
    Deshalb wird die Stütze – leider auch die Renten – und andere Errungenschaften auf Pump, gekürzt werden müssen.
    Die Kontrolle bei Hartz 4-Betrügern wird zwangsläufig eine Echte werden.
    Das große Geschrei, vor allem der von links/grün unterstützten Versager wird die MSM füllen.
    Man wird versuchen, die Leistungsträger zur Finanzierung der Versager und Muselgranten weiter zu melken.

  33. #34 KDL (05. Feb 2010 11:10)

    Viele sind sogar für eine Grundversorgung für alle (sagen wir 1000 € für jeden

    Geld ohne Leistung, gewisse Menschen fühlen sich ja jetzt schon wie im „Paradies“ !

    Und es gibt sogar mehr als 75 Jungfrauen 🙂

  34. Wie zu erwarten, das “soziale CDU-Gewissen” und der Bürgermeister von Neuanatolien faseln von Unvermittelbaren™ ohne auch nur ein einziges mal die überwältigende Mehrheit der importierten Vermittlungsprobleme anzusprechen…

  35. #29 Eurabier (05. Feb 2010 10:52)

    Umvolker Beck wollte doch ein paar bei uns aufnehmen…

    Richtig, das waren doch ein paar ganz spezielle Talente, auf die wir laut IM Erika in Deutschland nicht verzichten können.

  36. Sozialhilfe

    In den USA wird davon ausgegangen, dass eine gesunde Person eine Arbeit finden sollte, egal ob sie ihrer beruflichen Qualifikation entspricht oder nicht. Die Zahlung von Sozialhilfe (welfare) an arbeitsfähige Personen ist auf fünf Jahre im Leben beschränkt, wobei man in der Regel nicht mehr als zwei Jahre hintereinander arbeitslos sein kann. Sozialhilfe wird nur an jene gezahlt, deren Einkommen unterhalb der Armutsgrenze liegt und die nicht genug Geld für Essen, Kleidung und Unterkunft haben.

    Arbeitslosenunterstützung

    Wer ohne eigenes Verschulden die Arbeit verloren hat, kann Arbeitslosenunterstützung (unemployment benefits) in Anspruch nehmen. Diese wird nicht automatisch gezahlt, sondern muss beim zuständigen state unemployment office beantragt werden. Die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme, wie z. B. Höhe des Einkommens und/oder Länge der Beschäftigung vor dem Verlust des Arbeitsplatzes, sowie die Dauer und die Höhe der Arbeitslosenunterstützung richten sich nach den Bestimmungen des jeweiligen Bundesstaates. In den meisten Staaten wird bis zu einer bestimmten Obergrenze, die von Staat zu Staat sehr stark variieren kann, die Hälfte des letzten Gehalts für maximal 26 Wochen bezahlt.

  37. 72 Mio zuviel bezahlt?
    Wie krass ist das denn?
    Woanders werden Milliarden verpulvert und kein Hahn kräht danach?

    Ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt…
    In Fürth wurden kürzlich 2000, auch jahrzehntelang beschäftigte, Mitarbeiter von Quelle entlassen.
    Und nun?
    An die Wand stellen?
    Oder was?

  38. Ergänzend zu Hartz IV: Kennt jemand zufällig Zahlen oder Hochrechnungen, was uns diese ungeheure Bereicherung von aussen so in den letzten 20, 30 Jahren volkswirtschaftlich gebracht hat? Meinte Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben – aber nicht unsere offiziellen Statistiken von Links-Grün oder sowas. Eine Trennung nach Herkunftsländern wäre natürlich sinnvoll. Vielleicht hat der oder die eine hier bei PI so entsprechende Kontaktquellen? Wird doch immer in den MSM betont, dass unterm Strich schöne schwarze Zahlen sind…

  39. @ No. 2 Fruchtzwerg

    „Für mich ist es unfassbar, dass man das Geld vom Staat einfach so kriegt. Ohne eigene Leistung, ohne Arbeit“

    Ja, da habe Sie Recht! Einmalig in der Geschichte, so viel Blödheit!
    Rentner, die jahrzehntelang gearbeitet haben müssen von ihrer mickrigen Rente leben, weil sie Demagogen auf den Leim gegangen sind, die gebrüllt haben, die Rente sei sicher, während sich Faulpelze, die nicht die Sprache können (ob deutsch oder ausländisch, gibt es beides!!!)einen schönen Lenz machen.
    Meine Vorschläge: unverschuldet in die Arbeitslosigkeit Geratene vorrangig und besser unterstützen, ALG-Zahlungen strikt an die geleistete Arbeit knüpfen, Hartz4 in „Krankengeld“ umbenennen und nur noch an Kranke auszahlen (Amtsärztliche Untersuchung!). Konsequente Abschiebung arbeits-und integrationsunwilliger Ausländer, Kindergeld wieder an das Einkommen der Eltern koppeln.

  40. #41 KopfausdemSand
    Eine Trennung nach Herkunftsländern wäre natürlich sinnvoll

    Hahaha, wo lebst Du denn? Solche Statistiken für den einfachen Steuermichel? Damit er anschließend rebelliert? Damit Vorurteile(TM) und Ausländerhass(TM) geschürt werden? 🙂

    Natürlich sind solche Statistiken (wenn es sie denn gibt, woran ich hier sehr stark zweifle) Top Secret. Jede Veröffentlichung würde in Zeiten der Geldknappheit einen Aufschrei der Entrüstung hervorrufen.

    Aber ich denke, man riskiert gar nicht erst eine Veröffentlichung – indem man solche Zahlen gar nicht erst erhebt. Das hat sich bewährt: „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiss“!

  41. #3 Eurabier
    „Und auf der anderen Seite verpulvern wir Millarden Euro an Hartz-IV-Missbrauch und erheben Studiengebühren für leistungsbereite Migranten aus China und Indien!“

    China und Indien haben mittlerweile eine ebenso hohe Hochschuldichte wie Deutschland, mit einer einer höheren und intensiveren Akademikerproduktion, im Vergleich zu Deutschland. Wer von ihnen trotzdem nach Deutschland zum Studieren will, der soll auch für den Luxus eines Auslandsstudiums, immerhin auf Kosten der einfachen erwerbstätigen Leute, zahlen.
    Wenn hier in Deutschland jemand wirklich zu kurz kommt und unter der finanziellen Umverteilung an die Zuwanderer leidet, dann sind es die autchthonen Jugendlichen der unteren sozialen Schichten, denen durch ein rigides Auslesesystem an den Schulen und fehlende finanzielle Förderung eine angemessene Bildung verweigert wird.

  42. Viele sind sogar für eine Grundversorgung für alle (sagen wir 1000 € für jeden

    Das gibts doch jetzt schon, in dieser Höhe. H4, wieviel warens noch 351€ glaub ich, dazu ne Wohnung durchschnittlich sicher auch 400€, kostenlose KV 170€, RV 40€, verbilligte Fahrkarten und Eintrittsgelder, eventuell auch Lebensmittel, dort wos ne Tafel gibt. Das macht sicher mehr wie 40€ aus.

  43. #41 KopfausdemSand (05. Feb 2010 11:46)

    Ergänzend zu Hartz IV: Kennt jemand zufällig Zahlen oder Hochrechnungen, was uns diese ungeheure Bereicherung von aussen so in den letzten 20, 30 Jahren volkswirtschaftlich gebracht hat?

    Frag mal PI-Leser „hundertsechsigmillarden“ 😉

  44. Zuwachs der Weltbevölkerung:
    pro Jahr: 82.866.000 Menschen
    pro Monat: 6.905.500 Menschen
    pro Woche: 1.593.577 Menschen
    pro Tag: 227.030 Menschen
    pro Stunde: 9.460 Menschen
    pro Minute: 158 Menschen
    pro Sekunde: 2,6 Menschen
    ————————————
    Soviel zur Einwanderung nach Allahmany.
    Es wird zur Kanibalisierung kommen.
    Den größten Beitrag dafür leisten Araber.
    Den größten dagegen Europäer und Chinesen.
    Und man sieht es bringt nichts
    http://www.weltbevoelkerung.de/info-service/weltbevoelkerungsuhr.php?navid=3
    ==========================================

  45. Wir sehen, wohin die Richtung geht: HartzIV wird gekürzt werden.

    An alle, die das freut: Schämt euch.

    Dem schon oft zitierten 55 jährigen Ingenieur das Geld zu kürzen, weil er für einen 25-jährigen gefeuert wird und nun keinen Job mehr findet, ist also gerecht?

    Machen wir uns nichts vor: Es gibt HartzIV Missbrauch.

    Was aber hindert denn die Leute daran, einfach den Missbrauch zu bekämpfen, statt pauschal alles zu kürzen?

    Was ist mit den AMGs, die in Berlins Elendsvierteln vor den Hauptschulen stehen? Achso, da traut sich keiner ran. Darum lieber anonym weniger Geld für alle.

    An einer derartig widerlichen Argumentation können sich nur Menschen beteiligen, die nicht davon betroffen sind.

    Wie fändet ihr folgendes: „Weil es Leute gibt, die bei ihren Angaben zur Rentenversicherung gemogelt haben, wird ab nun die Rente für alle gekürzt.“

    Findet ihr nicht fair? Nein? Ich auch nicht.

    Warum wollt ihr nun auf einmal die ersatzlose Streichung von HartzIV oder findet pauschale Kürzungen super?

    Ich schreibe immer, die Deutschen wären feige. Dazu kommt noch eine weitere Charaktereigenschaft: sie sind missgünstig.

    Warum soll ein 55jähriger Ingenieur, der jahrzehntelang in den Staat eingezahlt hat, nun von diesen Einzahlungen im Falle der Arbeitslosigkeit nichts haben? Nur, damit ihr euch besser fühlen könnt, die ihr euch zu Dumpingpreisen beschäftigen lasst?

    Echt, ärmer gehts nicht.

  46. Uighuren – wo habe ich das nur schon einmal gehört?

    #29 Eurabier (05. Feb 2010 10:52)
    #28 Plondfair (05. Feb 2010 10:46)

    Umvolker Beck wollte doch ein paar bei uns aufnehmen…

    Uiguren in München, Heidelberg, Bamberg…
    Wie passend, welch eine tolle Vorstellung!

  47. Ich hatte die Sendung nicht gesehen, aber ich hätte gern gewußt, ob man auch einen türkischen HartzIV-Empfänger gezeigt hat, oder nur Deutsche, evtl. Russlanddeutschen?

    Ich glaube gar, die Antwort im Voraus zu wissen – aber ich möchte meine Vorurteile gegen den ZDF nicht unnötig schüren…

  48. #20 Eurabier; Mir ist schon klar, wie du das gemeint hast, trotzdem find ichs extrem ungerecht oder sagen wir lieber unsozial denjenigen gegenüber, die halt nur ne Lehre machen konnten, dass das komplette Studium praktisch gratis ist. Zum dank für die damit verbundenen höheren Einkommen, gehören diejeinigen dann auch noch zu den fleissigsten Steuerhinterziehern. Mit Sicherheit sind auf der CD, die die Merkel da kaufen will, so gut wie keine Leute dabei, die nach einer, was auch immer Lehre, 45 Jahre lang, ganz normal gearbeitet haben, z.B. als Schlosser, Schreiner, Dachdecker, Bäcker. Die Methode, wies in England üblich ist, dass derjenige der studiert hat, dort zeitlebens einen höheren Steuersatz berappen muss, find ich da weit gerechter.

  49. 72 Millionen? Das dürfte eine reine Phantasiezahl sein. Schließlich wird ja nur von „offiziellem Mißbrauch“ gesprochen. Darunter fallen also z.B. Leute, die Hartz-IV kassieren und nebenbei schwarz arbeiten. Völlig außen vor bleiben hunderttausende, wenn nicht Millionen von Hartz-IV Migranten, die niemals beabsichtigen, einer Arbeit nachzugehen, sondern allein wegen der schönen Sozialleistungen nach Deutschland gekommen sind. Auch das ist Mißbrauch des Systems, wird als solcher aber nicht geführt. Auch wer sich der Annahme der Sprache verweigert und damit vorsätzlich für den Arbeitsmarkt disqualifiziert, ist ein Betrüger. Die offiziell angelegten Maßstäbe sind einfach nur lächerlich und dienen lediglich der Verschleierung der tatsächlichen Katastrophe.

  50. #47 killerbee

    es wird aber ganz einfach notwendig werden. Und zu deinem 55jähriger Ingenieur: das ist nicht der Regel-H4-Bezieher. Somit geht dein Argument an der Realität vorbei.

  51. #41 KopfausdemSand (05. Feb 2010 11:46)

    Für 1998:

    Krankenversicherung: 6,6 Mrd €
    Arbeitslosenversicherung: 2,8 Mrd €
    Kindergeld/Kinderfreibetr e: 2,6 Mrd. €
    Wohngeld: 0,5 Mrd. €
    Förderung für Sozialwohnungen: 1,5 Mrd. €
    Lohnfortzahlung im Krankheitsfall: 1,5 Mrd. €
    Sozialhilfe: 5,1 Mrd. €
    Schäden durch Kriminalität: 6,1 Mrd. €
    Nutzung der Infrastruktur: 20,5 Mrd. €
    Kosten durch Belegung von Arbeitsplätzen: 15,3 Mrd. €

    Abzug Steuereinnahmen von ausländischen Arbeitnehmern, Selbstständigen und Verbrauchssteuern: 11,2 Mrd. €

    Leistungen für Asylbewerber: 4,1 Mrd. €
    Bosnische Kriegsflüchtlinge: 2 Mrd. €

    Interne Leistungen Gesamtaufwand: 57,4 Mrd. €

    Externe Leistungen:

    Nettozahlungen an die EU: 12,8 Mrd. €
    Entwicklungshilfe: 4,1 Mrd. €
    Sonderleistungen, Forderungsverzichte und Zinsausfälle: 5,1 Mrd. €

    Gesamtleistung für Ausländer und das Ausland:

    79,4 Mrd. € jährlich

    Die Gesamtausgaben des Staates belaufen sich auf ca. 550 Mrd. € jährlich.

    Bei Posten wie Krankenversicherung etc. sind die Beiträge natürlich schon rausgerechnet, es sind also keine weiteren Abzüge zu machen.

    ———–

    […] Quellen sind der Ausländerbericht sowie weitere Publikationen des/der Ausländerbeauftragten der Bundesregierung, verschiedenste Publikationen von Landes und Bundesbehörden (Haushalte etc.), Schätzungen von Experten (in den Bereichen in denen es keine Statistiken gibt), Recherchen verschiedener Zeitungen (nein, nicht die National-Zeitung sonder bspw. das Handelsblatt) und auch Aussagen von Politikern und anderen Zuständigen in Behörden und Regierungen. “

    Ich habe die Quellen nicht geprüft !

  52. Hat auch mit diesem Thema zu tun:

    FDP rutscht auf acht Prozent ab

    CDU/FDP versagen auf der ganzen Linie, eine Änderung chaotischen Politik ist nicht in Sicht. Eine bürgerliche Alternative rechts von CDU/FDP schon gar nicht. Das linke Lager SPD / SED / Grüne hat nach der akt. Umfrage mehr als 52% Zustimmung.

    Gute Nacht, Deutschland!

  53. @No. 49 , killerbee

    Volle Zustimmung! Deswegen ja mein Vorschlag:
    „ALG-Zahlungen strikt an die geleistete Arbeit knüpfen“- so dass der 55-Jährige, der gearbeitet hat, auf diese Weise sein Auskommen hat.
    Das grundsätzliche Problem, dass Menschen ab einem gewissen Alter auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr“gewollt“ sind, lässt sich dadurch allerdings nicht lösen. Das ist Sache der Privatwirtschaft. Dass auf die Erfahrung älterer Mitarbeiter keinen Wert mehr gelegt wird, passt in das gesellschaftliche Bild dieser Zeit. Jungheuschrecken mit tollem Schulabschluss, aber NULL Lebens-und Praxiserfahrung bestimmen in den Betrieben rotznäsig, wo’s langgeht. Die Wirtschaftskrise hat gezeigt, wie gut sie’s können. Ob du erfahren und zuverlässig bist, zählt heute nicht mehr. Wichtig ist nur, dass du BILLIG bist!
    Da die Politiker gerne Helden spielen und die Politik von Lobbyisten durchsetzt ist, fallen die Versager im Management immer wieder weich und werden aufgepäppelt, anstatt dass man sie abschmieren lässt, was verdient wäre.

  54. #39 Nordisches_Licht
    Die Arbeitsmartpolitik der USA sollte für Deutschland besser kein Vorbild sein. Dort wird genauso an den Statistiken herummanipuliert wie bei uns. Wer auch nur eine Stunde pro Woche einen „Job“ hat, der gilt in den USA nicht mehr als arbeitslos.
    Trotzdem fehlen immens viele Jobs, zur Zeit hat sich die Situation dort zu einer Katastrophe entwickelt. Viele von denen, die aus der Sozialhilfe herausfliegen, holen sich illegal, was sie brauchen. In den USA sind die Gefängnisse total überfüllt, prozentual sitzen dort sechs mal mehr Menschen im Knast, als in Deutschland.
    Würde man in Deutschland Hartz-IV zusammenstreichen, füllten sich im Gegenzug die Gefängnisse noch mehr.

  55. @Biodeutscher

    Ich verstehe den Sinn dieser Umfragen nicht. Was nützen sie? Wir wählen in dreieinhalb Jahren wieder. Was ist es da relevant, wer welche Mehrheit haben würde, wenn denn schon kommenden Sonntag Wahlen wären???

    Natürlich gefällt auch mir die Vorstellung nicht, von Rotfasc….ten regiert zu werden, jenen, die durch ihre SED-Mitgliedschaft ihre Unterstützung zu den Mauermorden dokumetierten. Aber: was bitte macht eine Frau Merkel aus der CDU? Soll sie die doch mal richtig gegen die Wand fahren. Aber so richtig, mit 25 Prozent. Soll Guido mit seinen Ali-mentierungsplänen für Taliban die FDP ruinieren, bitte!!!! Soll es Links doch probieren! Ohne Mehrheit im Bundesrat, dafür dramatisch ansteigenden Problemen! Nur zu! Ich kann und werde es nicht verhindern, in dem ich CDU wähle (dann lieber einen Splitter wie das Zentrum). Die meisten wachen erst auf, wenn der Karren so richtig schön tief im Dreck sitzt. Und DANN hätte eine konservative Partei, die diesen Namen verdient, beste Chancen!!! Erst wenn auch im Speckgürtel sichtbar ist, dass Multikulti gescheitert, ist, wird es ein Umdenken geben. Dann kann sich die Union aussuchen, ob sie bei 20, 25 % dahindümpelt (mit Merkels, Röttgens, Schavans, von der Leyens ist kein Staat zu machen) oder ob wieder Persönlichkeiten regieren.

  56. #47 killerbee (05. Feb 2010 12:07)

    Was ist mit den AMGs, die in Berlins Elendsvierteln vor den Hauptschulen stehen? Achso, da traut sich keiner ran. Darum lieber anonym weniger Geld für alle.

    Genau so – es ist die pure Feigheit. Neimand wagt auszusprechen, wo die tatsächlichen Betrüger sitzen, wo die Milliarden wirklich versickern. würde man das tun, müßte man offen aussprechen, daß die schöne Multi-Kulti-Welt ein finanzielles Desaster ist.

    Und an alle, die jetzt Zusatzbeiträge für die Krankenversicherung zahlen dürfen. Schreiben Sie an Ihre Krankenkasse und fragen Sie, wie hoch die Ausgaben für die kostenlos mitversicherten Familienangehörigen in der Türkei und dem Balkan im vergangenen Jahr waren. Türken dürfen ihre Eltern nämlich auf unsere Kosten mitversichern, ohne dafür Beiträge zahlen zu müssen.

    http://www.welt.de/print-wams/article131117/Empoerte_Anrufe_im_Ministerium_Deutsche_in_Krankenkassen_benachteiligt.html

  57. Der Zynismus, den Arno Dübel an den Tag legt, ist, glaube ich, kein Zeichen von Asozialität, sondern von blanker Wut: Ich könnte mir vorstellen, dass der Mann nur schauspielert; dass er sich am Anfang bemüht hat; dass ihm niemand eine Chance gegeben hat und er irgendwann den Schluss gezogen hat: „Tja, wenn die Gesetze in unserem Land so gemacht sind, dass sie die Tagediebe und Lumpen unterstützen… Ich kann auch anders!“
    Ich glaube, er ist konsequent: Er hält dem System den Spiegel vor, um ihm zu zeigen, in welche Sackgasse das professionelle Gutmenschenhelfersozialarbeiterpack es manövriert hat.

  58. #55 Sauron (05. Feb 2010 12:18)

    Hatte ich auch nicht vor !

    Aber so wie das bei uns läuft kommen wir da auch (unnötigerweise)irgendwann an.

    „Nur Arbeit darf sich lohnen!“

    Und in NYC triffst Du auch Ärzte an, die Taxifahrer sind, so lange bis Sie die Stelle im nächsten Jahr haben.

    Hier in DE empfindet man das als unwürdig !

  59. Der Zynismus, den Arno Dübel an den Tag legt, ist, glaube ich, kein Zeichen von Asozialität, sondern von blanker Wut

    Seh ich auch so,irgendwann wird man da zum Zyniker.

    Was glaubst du,was der für seinen öffentlichkeitswirksamen Auftritt vom ZDF bezahlt bekommt.

  60. #60 Jussuf Ben Schakal (05. Feb 2010 12:31)

    Der Zynismus, den Arno Dübel an den Tag legt, ist, glaube ich, kein Zeichen von Asozialität, sondern von blanker Wut: Ich könnte mir vorstellen, dass der Mann nur schauspielert; dass er sich am Anfang bemüht hat; dass ihm niemand eine Chance gegeben hat […]

    Mit 16 Jahren hat Arno Dübel die Volksschule beendet, fing eine Malerlehre an. „Die hab ich nach zwei Jahren abgebrochen. Hatte keine Lust mehr.“

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/01/30/deutschlands-frechster-arbeitsloser-arno-duebel/ich-werde-so-schnell-muede-wenn-ich-arbeite.html

  61. #60 Jussuf Ben Schakal

    Das sehe ich genauso!
    Ich habe BILD vor einigen Tagen folgenden Leserbrief geschickt:

    Liebe BILD-Redaktion,

    Sie irren sich, wenn sie behaupten, Herr Dübel sei Dt.s FRECHSTER Arbeitsloser.
    Ich bin der Meinung, Herr Dübel ist Dt.s EHRLICHSTER Arbeitsloser. Er hält nämlich diesem – seit vielen Jahren schon – kaputten u. verlogenen Sozialsystem lediglich den Spiegel vor. Man hat diesen Mann durch Geldgaben, statt ihm Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, LEBENSUNFÄHIG gemacht. 10 J. raus aus dem Arbeitsprozess ist IRREVERSIBEL!
    Ich habe in meinem Bekanntenkreis 2 ähnliche Fälle. Sie waren nach 7 bzw. 10 Jahren nicht mehr fähig zu einem Wiedereinstieg ins Berufsleben. Man hat sie vor einer Landtags- od. Bundestagswahl mal für 6 Mon. in eine Maßnahme gesteckt, um die Arbeitslosen-Statistik zu schönen. Das wars dann.
    In AUS gibts übrigens nur 6 Mon. Sozial-Hilfe, danach haben die Leute durch gezieltes Coaching wieder Arbeit. So sollte es auch in DE sein! Und AUS, das sich seine Einwanderer gezielt aussucht, hat keinerlei Schulden! Seltsam nicht ?
    Viel schlimmer und FRECHER in DE sind aber integrationsunwillige Migranten aus dem Orient, die 6 od. 8 Kinder haben, ständig Forderungen stellen u. dafür z.T. über 4000 € kassieren, sprich: überhaupt keinen Anreiz mehr auf normale Arbeit haben u. dies auch gar nicht wollen!
    Alleine in Berlin zig Tausende, die jedes Jahr Milliarden-Kosten produzieren. Vor kurzem berichtete die Rektorin einer Berliner Hauptschule, daß für die Familien ihrer Schüler pro Monat 492.000 € Hartz IV ausgegeben werden. Das sind alleine 6 Milliarden pro Jahr an einer einzigen Schule.
    Und immer weiter lässt man solch ungebildetes Prekariat ins Land. Es ist ein Skandal! Darüber traut sich aber niemand zu berichten, auch BILD nicht – ich sag nur: Sarrazin!
    Mit 177 Milliarden € Sozialausgaben ist der Bundeshaushalt kurz vor dem Crash!
    Wenn die wahren (Milliarden-) Kosten der gescheiterten muslimischen Integration bekannt würden, hätten wir in Deutschland eine Revolution!
    Stattdessen prügelt man auf einen alten lebensunfähig gewordenen Deutschen ein, der dummerweise in der Sozial- u. Migrations-Industrie keine Lobby hat. Tja Pech gehabt.
    Das wird den Orientalen, die ihre Kinder mit schweren Limousinen von der besagten Schule abholen, wie die Rektorin noch berichtete, nicht passieren.
    Nicht wahr, liebe BILD-Redakteure, da können Sie wirklich stolz drauf sein.
    Durch Ihre Verlogenheit und Feigheit sind Sie mitverantwortlich für diese Zustände, die wir nun in DE haben!
    Ich empfehle übrigens allen jungen Berufsanfängern und Studenten in meinem Umfeld, das Land zu verlassen z.B. in Richtung Schweiz, Norwegen, AUS.
    Die Intelligenten kommen aber eh von selbst drauf! Warum sollten sie denn diese kranke Schei**e hier noch auslöffeln ?
    Sollen doch die nunmehr auch alt gewordenen 68er und Grünen, die uns diese Schei**e eingebrockt haben, mit ihren muslimischen „Rentenzahlern“ und „Krankenpflegern“ (LOL) glücklich werden.
    Viel Spass noch im Narrenhaus Deutschland!

  62. Mit 16 Jahren hat Arno Dübel die Volksschule beendet, fing eine Malerlehre an….

    Seid doch lieber froh,daß der Mann nicht Hitler heisst und in die Politik gegangen ist.

  63. #52 CORE9 (05. Feb 2010 12:12)

    Leider muß man Ihnen auch zustimmen. Als ich vor einigen Jahren noch in NRW gearbeitet habe, wohnten in meinem Umfeld (Nähe Mönchengladbach) zahlreiche Hartz-IV-Empfänger. 55-jährige Ingenieure waren nicht darunter. Es waren die typischen heruntergekommenen deutschen „Assis“, einige Russlanddeutsche und in großem Stil Türken-Clans. Wobei man letzteren ihren Hartz-IV-Status nicht an Auto oder Klamotten ansah, wie bei den anderen Gruppen. Da wußte man es – durch Nachbarn und Kontakt zu Polizei und Behörden.

  64. Ich schreibe immer, die Deutschen wären feige. Dazu kommt noch eine weitere Charaktereigenschaft: sie sind missgünstig.

    Sozialneid gibts nicht nur nach Oben sondern auch nach Unten.
    Wenn sie nur könnten,würden sie dir sogar den Sauerstoffverbrauch pro Monat besteuern und jeden Pups wegen der erhöhten Umweltbelastung anrechnen.

    Wie fast immer,fällt es den Deutschen sichtlich schwer,eine vernünftige Mitte zu finden,mit der alle leben können.

  65. Türken dürfen ihre Eltern nämlich auf unsere Kosten mitversichern, ohne dafür Beiträge zahlen zu müssen.

    Das ist leider falsch, bis zur zweiten Generation auf und ab, darf da mitversichert werden. Also Opa und Oma und sämtliche Brüder Schwestern, dazu Kinder und Enkel gehören da dazu. Statistiken was uns das kostet. gibts selbstverständlich keine. Meiner Schätzung nach dürfte es sich um keinen kleinen 2stelligen Mrd-Betrag handeln.

    Und dass man da nen deutschen Faulenzer sucht ist doch klar, der deutsche ist an allem schuld.

  66. Wer arbeitet, ist doch blöd. Arbeit ist Sch …!“

    Nun.

    Wie : „Arbeit macht frei“ klingt das schon mal nicht.
    Das schon mal positiv.

    Es ist eigentlich nur das andere Extrem.

    Aber es geht darum eine gesunde Einstellung zu Arbeit zu finden.

    Denn der Mensch ist nicht dazu da,lebt nicht,um zu arbeiten,sondern er arbeitet, um ein menschenwürdiges Leben zu führen.

  67. Also, den Dübel will ich nicht als Deutschlands frechsten Dauerarbeitslosen sehen, da gibts Schlimmere.

    Dübel kann man seine parasitäre Lebensweise moralisch sicher vorwerfen, allerdings bewegt er sich in den Grenzen der Gesetze, hat keinen Lebensstandard und sorgt nicht für Nachkommen.

    Während hingegen gewisse Grossfamilien zusätzlich zu ihrem Hartz-Fear-Betrug noch Straftaten begehen, fleisig für Schädlingsnachwuchs sorgen und die Gesellschaft durch die Zurschaustellung ihres gehobenen Lebensstandards noch zusätzlich auslachen.
    Das sind in meinen Augen weitaus grössere Schädlinge als Typen wie Dübel, der wenigstens die Gesellschaft nicht belästigt, gefährdet und „fickt“.

  68. #66 uli12us
    Die neugegründete Partei „Pro Deutschland“ hat sich als erstes die Kündigung des Deutsch-türkischen Sozialversicherungsabkommen vom 30.04.1964 auf die Fahne geschrieben.

  69. @47 Killerbee

    Sie haben recht! Es kann nicht sein, daß jahrelange Stützung des Systems dur Steuerzahlungen, durch Beiträge in erheblicher Höhe dazu führen, daß man, kommt man in die mißliche Lage, die paar kröten H4 auch noch gekürzt bekommt!

    Das System muß durchforstet werden und die, die dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen, sortiert werden. Krank sein ist keine Schande; das kann jedem passieren. Menschen müssen geschützt werden und der Unterhalt gesichert werden!
    Wer aus Gründen von Faulheit, was schwer zu belegen ist, sich nicht einbringt, muß sanktioniert werden!
    Wer aus Gründen von sprachlicher Unfähigkeit nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht, und hier sind es nahezu muslimische „Mitbürger“, müssen aus diesem System ausscheiden!
    Bis auf den Fall 3 wird es ja auch so gemacht! Bei deutschen Arbeitslosen zumindest wird schon genauer hingeschaut!
    Die anderen werden geschont! Kann ja auch gefährlich werden, wenn der Clan nicht eionsieht, warum die Kasse geschmälert wird!

  70. #66 uli12us (05. Feb 2010 13:03)

    Das ist leider falsch, bis zur zweiten Generation auf und ab, darf da mitversichert werden. Also Opa und Oma und sämtliche Brüder Schwestern, dazu Kinder und Enkel gehören da dazu. Statistiken was uns das kostet. gibts selbstverständlich keine. Meiner Schätzung nach dürfte es sich um keinen kleinen 2stelligen Mrd-Betrag handeln.

    Und dass man da nen deutschen Faulenzer sucht ist doch klar, der deutsche ist an allem schuld.

    Was man dabei auch nicht vergessen darf:
    Wer überprüft vor Ort ob der Behandelte auch wirklich ein Familienmitglied ist?
    Richtig, der behandelnde Arzt in Gaziantep, dem es erstens egal ist, wer seine Rechnung zahlt und zweitens lieber seinen Landsmann versorgt als sich um den Geldbeutel des deutschen Deppen zu sorgen.

    Einem offenem Geheimnis nach reicht es, wenn ein Bürger im Dorf einen Verwandten in Deutschland hat, dass damit das ganze Dorf behandelt werden kann, weil von deutschen Krankenkassen aus fast keine Kontrolle erfolgt.
    Lieber erheben die Kassen für Deutsche Zusatzbeiträge als Fremdstaatlern die Leistung zu verweigern.

  71. #73 nicht die mama (05. Feb 2010 13:23)

    #66 uli12us (05. Feb 2010 13:03)

    Wer überprüft vor Ort ob der Behandelte auch wirklich ein Familienmitglied ist?

    Ich kann mir auch gut vorstellen welche Lobby wieder am meckern war, als die neue Gesundheitskarte ein Passbild vorweisen sollte

    Von wegen Datenschutz 😉

  72. Ich bin selber auf Hartz. Aber ich habe mir nichts zuschulden kommen lassen. Ich sehe mich auch nicht als Schmaortzer, auch ich habe ins System eingezahlt, bin aber wegen einer schweren Krankheit arbeitslos geworden.
    Ich kriege das große Kotzen, wenn ich sehe, dass Türken und Araber hier in meinem Kiez den ganzen Tag mit dicken Autos durch die Gegen fahren und von den Jobcentern überwiegend in Ruhe gelassen werden, während ich mich ständig rechtfertigen muss, Nachweise erbringen muss, 1-Euro-Jobs machen muss, während die Bereicherer sich einen schönen Lenz machen.

  73. Ich bin selber auf Hartz. Aber ich habe mir nichts zuschulden kommen lassen. Ich sehe mich auch nicht als Schmaortzer, auch ich habe ins System eingezahlt, bin aber wegen einer schweren Krankheit arbeitslos geworden.
    Ich kriege das große Kotzen, wenn ich sehe, dass Türken und Araber hier in meinem Kiez den ganzen Tag mit dicken Autos durch die Gegen fahren und von den Jobcentern überwiegend in Ruhe gelassen werden, während ich mich ständig rechtfertigen muss, Nachweise erbringen muss, 1-Euro-Jobs machen muss, während die Bereicherer sich einen schönen Lenz machen.

    Das ist an Dummheit und Stammtischniveau nicht zu unterbieten. Das Einzige was sich grundlegend ändern würde, wenn man ALLE (auch unverschuldet (geistes-)kranke) zur Arbeit zwänge bzw. sämtliche Leistungen striche, wäre, dass sich die Einträge auf dieser Seite minimieren würden, da man nun nicht mehr den ganzen Tag damit zubringen kann vor dem Rechner zu sitzen und die eigene Dummheit,am Leben zu scheitern, anderen in die Schuhe zu schieben und sich vom Rest der kritik- und gehirnfreien darin auch noch bestärken lässt.

  74. Wer sein ganzes Leben brav gearbeitet hat und plötzlich nicht mehr die volle Leistung erbringen kann, ist der gearschte. Insbesondere dann, wenn er/sie Deutscher ist.
    Ich war mein Leben lang nicht einen Tag lang arbeitslos bis mich 2002 ein Herzinfarkt erwischte und ich eine künstliche Herzklappe bekommen mußte. Zudem habe ich noch eine schwere Osteoporose und konnte nun nicht mehr voll als Krankenschwester arbeiten. Da ich allerdings nicht dem Staat auf der tasche liegen wollte, wollte ich noch soviel als möglich arbeiten und beantragte für den Rest eine Teilerwerbsminderungsrente über 50 %. Es war ein langer Weg des Kampfes und der Demütigungen, den ich gehen mußte wobei ich mich noch mehr oder weniger direkt als Sozialschmarotzer oder der Faulheit bezichtigen lassen mußte. Im 2. Anlauf und mit Hilfe des Sozialgerichts habe ich dann doch den Kampf gewonnen und bin jetzt zu 50 % berentet, arbeite aber weiterhin zu 50% auch wenn mir das sehr schwer fällt. Warum ich das schreibe? Weil es mich unwahrscheinlich wütend macht, wenn jeder Ar… aus Anatolien meint, in Deutschland fliegen einem die gebratenen Tauben ins Maul und dann tun sie es auch noch. Nur eben nicht für diejenigen, die sich ein Leben lang abgerackert haben und ihre Steuern abgedrückt haben sondern nur für Sozialflüchtlinge aus aller Herren Länder und deren nachgezogene Verwandschaft.Da wird hoffiert und Dreistigkeiten nachgegeben und noch was draufgelegt. Wir gucken in die Röhre. Ich sehe mir die Schulen, die Straßen, die Tafeln und armen deutschen Kinder hier in Frankfurt an und frage mich, wo die Gelder dafür bleiben. Man muß nicht weit suchen: auf den deutschen Sozialämtern und ihrer massiv ausländischen Klientel, der permanent unser sauer verdienter Zucker in den Allerwertsten geblasen wird. Mir ist übel…..

  75. Warum ich das schreibe? Weil es mich unwahrscheinlich wütend macht, wenn jeder Ar… aus Anatolien meint, in Deutschland fliegen einem die gebratenen Tauben ins Maul und dann tun sie es auch noch

    na na, nicht zu sehr aufregen, sonst sagt das Herzchen gleich adieu.

  76. #68 Humphrey

    Vollste Zustimmung! Nach 30 Jahren Arbeitslosigkeit wie im Fall Arno Dübel ist der Zug abgefahren. Da kommen die Behörden min.25 Jahre zu spät.

    #80 Kaliske

    Pass wegschmeißen, Kopftuch aufsetzen, beleidigt sein, drohen und fordern, dann hast du Ruhe.

  77. Was macht eigentlich ein Typ wie dieser Herr Bode in einer Sendung über den Mißbrauch von Hartz IV ? Ein Schmarotzer wie er im Buche steht und dann bekommt er als „Belohnung“ noch einen Auftritt im Fernsehen.
    Ich bin selber seit ca.3 Monaten arbeitslos und mir wurde eine Weiterbildungsmaßnahme nicht finanziert, da der Arbeitsagentur die dafür vorgesehenen Mittel um 2/3 gekürzt wurden. Und diesem faulen Sack Thomas Bode wird seit einer halben Ewigkeit buchstäblich „der Zucker in den Arsch geblasen“.

  78. #80 Kaliske (05. Feb 2010 13:50)

    Ich bin selber auf Hartz. Aber ich habe mir nichts zuschulden kommen lassen. Ich sehe mich auch nicht als Schmaortzer, auch ich habe ins System eingezahlt, bin aber wegen einer schweren Krankheit arbeitslos geworden.

    Genau, das kann heute jedem passieren und dann steht man vor dem Nichts.

    Eingezahlte Beiträge in die Arbeitslosenversicherung? Veruntreut und Enteignet.

    Eigenverantwortliche Altersversorgung? Enteignet.

    Erarbeitete Sachwerte? Enteignet

    Wer hats erfunden? Herr Hartz? Nein, die Hartz-Kommisson lieferte nur den groben Umriss.
    Für die Enteignungen langjähriger Einzahler ist Sozialisten-Schröder verantwortlich, diese „Nachbesserungen“ im Hartz-Entwurf stammten von der SPD-Regierung unter Gas-Gerd.

    „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen.“
    August Bebel, Marxist und Mitbegründer der SPD.

    Das Hartz-Fear-System muss dahingehend geändert werden, dass Fremdstaatler erst nach langjähriger Beitragszahlung Leistung zu erwarten haben und dass bei Staatsbürgern die Beitragszahlungsdauer und -höhe sowie die Umstände des Leistungsbedarfes stärker berücksichtigt werden müssen.

  79. Geissler ist komplett verkalkt.

    Meine Aussage wird vielleicht einige Leute aufregen, aber ich bin strikt gegen langfristige (mehr als 1 Jahr) Hilfen vom Staat, ausser bei Behinderten.

    Alle Hartz-IV-Empfaenger beispielsweise aus meinem Bekanntenkreis arbeiten schwarz und leben recht gut in Verbindung mit dem Sozigeld.
    Wenn es Probleme gibt, gehen sie zum Arzt und ziehen die Alki-/ oder Psychotour durch.
    Und das teilweise seit Jahrzehnten.
    Abartig!

    Im asiatischen oder suedamerikanischem Raum bekommen die Leute gar nichts vom Staat und nur deswegen suchen Sie sich auch schnell entweder Arbeit oder eine Idee in Richtung Minifirma.
    Zur Ueberbrueckung werden sie von der Familie unterstuetzt.

    Unser Wohlfahrtsstaat ist mit den jetzigen Sozialhilfeempfaengern nicht mehr finanzierbar…

  80. #78 Nordisches_Licht (05. Feb 2010 13:29)

    Gut geraten. 😆
    Aktionsbündnisse für Masseneinwanderung.
    http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/themen/verbraucher-a-arbeitnehmerinnen-datenschutz/99-elektronische-gesundheitskarte

    und
    Die Internationalen Ärzte in sozialer Verantwortung (IPPNW) haben auf ihrem Jahrestreffen am Wochenende eine Resolution zur Elektronischen Gesundheitskarte beschlossen.
    http://www.ippnw.de/soziale-verantwortung/gesundheitspolitik/artikel/3db14d5699/ippnw-keine-zentrale-speicherung-me.html

    Natürlich unter dem Deckmäntelchen des Datenschutzes, um genug Unterstützer zu finden.
    Kein vernünftiger Mensch möchte seine Krankheitsgeschichte derart zugänglich machen.
    Nur dass mit dem Passbild und wenigen vertretbaren Personendaten massenhafter Missbrauch ausgeschlossen wäre, haben diese überaus sozialen Menschen natürlich nicht erwähnt.
    Der Deutsche hat mit seiner Nazi-Erbschuld eben besondere Pflichten zu übernehmen.
    :kotz:

  81. #81 Sheba (05. Feb 2010 14:14)
    Wer sein ganzes Leben brav gearbeitet hat und plötzlich nicht mehr die volle Leistung erbringen kann, ist der gearschte.

    Der Ehrliche ist in der DDR 2 der Dumme.

    Hat schon der Ulrich Wickert gewusst.

  82. @#2 fruchtzwerg
    ich bin ganz deiner Meinung. Die Sozialsysteme zerstören die Lebensfähigkeit der Menschen und die sozialen Strukturen, weil sie nicht mehr aufeinander angewiesen sind sondern statt dessen von einem unpersönlichen Apparat abhängen. Die Sozialsysteme zerstören die Familien, das Rentensystem die Generationen, denn es werd derjenige massiv benachteiligt, der Kinder hat. Wohltätigkeit wäre privat z.b. kirchlich organisiert (wie jahrhunderte lang) viel besser und menschlicher.
    Die Sozialsysteme sind Unsozialsysteme, solange sie existieren wird unser Land und unser Volk im langsamen Siechtum dahinsterben. Heute profitieren wir noch von den Leistungen der Wirtschaftswundergeneration, ganz so wie die DDR auch nur von den Leistungen der Vergangenheit gelebt hat. Irgendwann ist das aufgebraucht, und dann gehts ganz schnell in den Abgrund. Noch ist es nicht zu spät.

  83. @#2 fruchtzwerg
    Ich sollte noch ergänzen:
    Es wird von den Sozialsystemen derjenige massiv benachteiligt, der Kinder hat und dabei NICHT von den Sozialsystemen oder dem Unterhalt eines getrennt lebenden Elternteils lebt.

    Wohltätigkeit sollte privat organisiert sein auf Basis der christlichen Menschenliebe.

  84. Millionen von Hartz IV Empfänger linken den Staat angeblich um 72 Million. 1.500 Spezzln auf einer CD linken den Staat um 400 Millionen.

    Ersteres kann man so gesehen nur als Umverteilung in die richtige Richtung verstehen. Ich gönn´s ihnen jedenfalls mehr als den zweiteren. Nur weiter so.

  85. Die schmutzige Bombe aus den türkischen Schenkeln wird diese „Gesellschaft“ zerschmettern =(

  86. #33 Nordisches_Licht (05. Feb 2010 11:07)

    Als ich zuletzt arbeitslos war, das war ca. 2002,

    da war neben mir am Schalter auch einer der nicht mal deutsch konnte.

    Irgend Jemand ­(Sozpäds ?, sein Schleuser?) hat ihn da was auf einer Karteikarte geschrieben.

    Und er hat 3 Monate gearbeitet, ne Kündigung hatte er nämlich auch vorgelegt.

    Ich kannte zwar nicht sein Leben, fande es aber “sozial ungerecht” wenn Neubürger sofort die selbe Leistungen bekommen wie die Langeinzahler.

    Ich glaube in normalen Staaten wie den USA,Kanada und Australien gibt es mit Sicherheit eine Sperrfrist.

    In USA kann man als Neu-Eingewanderter keine Hilfen vom Sozialsystem erhalten. Man muss erst 10 Jahre eingezahlt haben oder US-Staatsbürger (in der Regel erst nach 5 Jahren möglich) geworden sein.
    Das sollte hier auch so gehandhabt werden.
    HartzIV hingegen wird an jeden gezahlt, der hier nen Wohnsitz hat und dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht. Im Prinzip könnten alle arbeitslosen Griechen, Portugiesen und Spanier nach Deutschland kommen, sollte es dort noch schlimmer werden, und HartzIV beantragen. Nur wissen die das wohl nicht oder aber sie lieben ihre Heimat und wollen nicht weg.
    HartzIV ist purer Kommunismus in meinen Augen, da die Lebensleistung nicht mehr zählt und man nach einem Jahr Arbeitslosigkeit mit Leuten in einen Topf geworfen wird, die noch nie gearbeitet oder/und keine Ausbildung haben oder schon jahrzehntelang von Sozialhilfe gelebt haben.
    Da wurde nichts „zusammen gelegt“. Da wurde nur was abgeschafft, nämlich die Arbeitslosenhilfe.
    Dafür gibt es jetzt diese Sozialhilfe namens HartzIV für alle.
    Ich denke mal, dass hat Rot-Grün gemacht, um ihre „Schätzchen“ aus der Sozialhilfe rauszukriegen. Damit es so aussieht, als hätten die wenigstens irgendwann mal gearbeitet…
    Für alle diejenigen, die jahrzehntelang gearbeitet, eingezahlt, sich weitergebildet haben, ist das natürlich ein Schlag ins Gesicht. Vor allem erzählen einem manche Pappnasen auf dem Amt auch noch, dass „man“ jetzt nicht mehr up-to-date bzw. „qualifiziert“ sei (als würde man seine beruflichen Kenntnisse nach 1 Jahr „vergessen“).
    Ich wurde von dieser „Behörde“ in 2006 so dermaßen schikaniert, dass ich anderthalb Jahre brauchte, um endlich einen neuen Job zu finden. Dazu haben sie mich auch noch um etwa 1/3 der Miete über 1,5 Jahre lang „betrogen“. Der Fall liegt noch vorm Sozialgericht.

  87. @ Nordisches_Licht

    DANKE für die Infos!! Wenn ich jetzt noch auf die wirklichen Zahlen hochrechne, braucht man schon einen seeehr grossen Kübel zum Reink… Wäre doch mal eine nette Rechenaufgabe, was man monatlich z.B. von unseren Krankenkassen nun ZURÜCKKRIEGEN könnte, hätte man nicht die halbe Welt dort seit Jahren mitversichert. Das zum Thema Zusatzbeiträge.

  88. Je größer die Lücke im Lebenslauf ist, desto schwerer wird es, wieder Arbeit zu bekommen. Aber das war dieser Pappnase egal, sie ließ sich nicht davon abbringen, meinen bis dahin guten Lebenslauf endgültig zu zerstören…
    Wenn ich dann ein Vorstellungsgespräch hatte, fragten mich die Arbeitgeber: „Wieso hat das denn jetzt so lange gedauert, wieder was zu finden?“ oder „Wieso haben Sie denn ein Praktikum in Ihrem Beruf gemacht, wenn Sie doch 10 Jahre Berufserfahrung haben?“ (Zwang zum Praktikum durchs Amt, was m.M. nach sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze vernichtet.) Wer sich da alles bereichert, das wollt Ihr gar nicht wissen…
    Aber es muss wohl wieder in den Medien das Märchen des „faulen dt. Arbeitsverweigerers“ verbreitet werden.
    Dieser Dübel hat in seinem Alter und bei seinem Lebenslauf quasi Null Chancen, irgendeine Arbeit zu kriegen. Höchstens über Bekannte und Freunde…
    Und taxifahrende Ärzte? – Früher fuhren hier oft Studenten Taxi, heute sind es überwiegend nur noch Ausländer. Und die meisten Arbeitgeber in D honorieren es nicht, wenn man eine Zeitlang „unter Niveau“ arbeitet, da fliegt die Mappe dann ganz schnell in den Papierkorb…

  89. Die 5.Sendung die Volksverhetzung betreibt!
    Der Dübel ist vor 5 Jahren wohl zum 1.mal im Privaten augetaucht u.war damals auch schon 54,wenn ich nicht irre!
    Dieser ganze Schwachsinn der in solchen Sendugen verbreitet wird dient nur dazu die Menschen gegeneiander aufzuhetzen!
    Bei der ARGE gilt als oberstes Gebot:
    BEFEHL AUSFÜHREN!!!
    Nicht einer kann eine angebotene Stelle ablehnen,weil dann der Rotstift Chef im Ring ist!
    Der von der ARGE HH weiß das genau!
    Aber Intriganz,Intolleranz,Zynismus u.erniedrigende Hetze sind Früchte politischer Genmanipulation in den Köpfen!
    Mit 56 Jahren habe ich 160€ zum sogenannten
    Leben!

  90. @Lindener
    ich hab Zufällig eine solche Chinesin zur Freundin. Sie ist Musikstudentin. Über sie hab ich Einblick in die Ansichten und Wünsche der Chinesischen Gemeinde in meiner Stadt gewonnen und viele Studenten würden liebend gern in Deutschland bleiben. Aber in Deutschland wird es ausländischen Akademikern (besonders Chinesen) sehr schwer gemacht hier zu bleiben. Wenn ich mich nicht entscheide sie in 2 Jahren zu heiraten wird sie kein weiteres Visum bekommen und muß voll qualifiziert zurück. Sie hat ein Diplom über 2 Instrumente, Orchesterreife mit beiden und noch einiges mehr. Und so wie ihr geht es vielen ihrer Landsfrauen/-männer.

    Wollt ich an der Stelle loswerden, weil so eine einseitige Aburteilung von ausländischen Studenten will ich nicht so stehen lassen.

  91. #24 Civis (05. Feb 2010 10:30)

    Dann hat Ihnen jener Chinese einen vom Pferd erzählt.

    Auslands-Chinesen dürfen so viele Kinder haben, wie sie möchten, sofern sie eine Daueraufenthaltsgenehmigung erworben haben. Diese Kinder können sie nach einer eventuellen Rückkehr nach China auch selbstverständlich straffrei mitnehmen.

    Das weiß ich zufälligerweise ganz genau.

    Im übrigen möchte ich den Chinesen sehen, der hierzulande Hartz-IV bezieht. Nur einen einzigen. Es wäre der erste, der mir über den Weg läuft.

    Chinesische Studenten schmarotzen sich mittels Bafög durch, lieber

    #8 Lindener (05. Feb 2010 09:26)

    ? Wer hat Ihnen denn den erzählt?

  92. Es sind nicht nur die türk. Großfamilien in der Türkei kostenlos mit krankenversichert in Deutschland, sondern auch diverser anderer Staaten auf dem Balkan, angefangen von Mazendonien, Serbien, Kroatien, Bosnien, Kosovo aber auch afrikanischer Staaten wie Marokko und Algerien sowie weiterer Staaten…!!

    Bisher wurde noch nie, niemals ein Zuwanderer im TV oder in BILD als Hartz IV Empfänger gezeigt, nur immer Deutsche!! Es gibt viel mehr Hartz IV Bezieher von Zuwanderern und deren Abkömmlingen als von Deutschen.

    Deutsche müssen alles offenlegen, welches Auto (Wert nur bis 6000 EUR), ob Vermögen da ist, Haus, Grundstück, Versicherung, Bankkonten.

    Der Zuwanderer auf Hartz IV kann Auto fahren was erwill, protzige Golduhr tragen, das Haus und die Eigentumswohnung am Bospurus wird sowieso verschwiegen, auch das Bankkonto in der Türkei…

    Stellt euch mal vor die ARGE und seht nach, wer da reingeht? 60 – 70 % Zuwanderer und deren Abkömmlinge!

    Der Zuwanderer k

  93. #64 Jussuf Ben Schakal (05. Feb 2010 12:31) Der Zynismus, den Arno Dübel an den Tag legt, ist, glaube ich, kein Zeichen von Asozialität, sondern von blanker Wut: Ich könnte mir vorstellen, dass der Mann nur schauspielert; dass er sich am Anfang bemüht hat; dass ihm niemand eine Chance gegeben hat und er irgendwann den Schluss gezogen hat: “Tja, wenn die Gesetze in unserem Land so gemacht sind, dass sie die Tagediebe und Lumpen unterstützen… Ich kann auch anders!”
    Ich glaube, er ist konsequent: Er hält dem System den Spiegel vor, um ihm zu zeigen, in welche Sackgasse das professionelle Gutmenschenhelfersozialarbeiterpack es manövriert hat.
    @

    Hatt nicht dieser Gübel was vom Autozählen erzählt?…bei einen 1 € „Job“…darüber sollte man sich echt mal Gedanken machen, das es sowas überhaupt gibt, ich muß dem Mann durchaus Recht geben in dieser Hinsicht.

    Das mit Migranten die einfach so hergekommmen sind und sie sind einfach so hergekommen, denn wir haben kein Einwanderungsgsetz…wo man sich hier zum Beispiel als Ingenieur beweirbt um hier ordungsgemäß einzuwandern…..?

    Wer ist hier nach einen Einwanderungsgesetz hier ordungsgemäß eingewandert?….Wo sind die …???

    Gruß

  94. #20 Eurabier (05. Feb 2010 10:17) #16 uli12us (05. Feb 2010 10:12)

    Ich meinte das so:

    Es kann doch nicht sein, dass ein Rütli-Borat für Schulverweigerung mit Hartz IV-”ali”mentiert wird und ein chinesischer Maschinenbau-Ingenieur, der evtl. in Deutschland bleiben möchte (um z.B. der Ein-Kind-Ehe zu entgehen) Studiengebürhen zahlen muss, hier wird der Faule belohnt und der Fleissige bestraft!

    Der Rütli-Borat sollte unser Verhalten bestimmen: Warum soll Deutschland an Ausländer Ali Mente zahlen, warum? Dafür sind ihre Länder zuständig. Die zahlen aber keine Ali Mente, weder an Ali noch an Andreas.

    Der Chinese wird nie nicht in Deutschland bleiben, dann wäre er nämlich schön doof, weil er auch maßlos ausgeplündert und seine Kinder bereichert würden.

    Der Ein-Kind-Politik kann er in den USA usw. ebenso entgehen – und er behält mehr von seiner Kohle.

    Wobei sich mir die Frage stellt: Gibt es das Gesetz für das eine Kind überhaupt noch? Chinesische Männer haben nämlich dank dieser Politik (und dem Verhalten ihrer Eltern und Großeltern) ein dickes Problem: Sie finden keine Frauen im Inland.

    Und ansonsten, Eurabier:

    „Wegen einer runden Kuppel mit einem Turm und Uran darin entstanden die GrünInnen, sehr zum Ärger der SPD. Aus einer runden Kuppel mit zwei Tür-men und Kuran drin enstand Pro-Köln, sehr zum Ärger der CDU!“

    Oktober 2008, von Eurabier!

  95. Dieser ganze Schwachsinn der in solchen Sendugen verbreitet wird dient nur dazu die Menschen gegeneiander aufzuhetzen!

    Sag ich doch schon die ganze Zeit.

    SIE WOLLEN EUCH SPALTEN !

    Von CDU bis LINKE. (Einheitspartei mit Blockflöten)

  96. Der Deutsche ist in Deutschland der Dumme.

    Kein Wunder,wenn immer mehr Deutsche der DDR 2 innerlich den Rücken kehren.

Comments are closed.