- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Bereicherung in Husum

Hafenansicht von Husum [1]Husum ist da, wo man früher aus der Dampfeisenbahn von Hamburg in den Triebwagen nach Sankt Peter Ording umstieg, wenn es in die Badeferien an der Nordsee ging. Das ist eine Weile her, und wer heutzutage in der grauen Stadt am Meer alte Erinnerungen auffrischen möchte, könnte eine böse Überraschung erleben. Denn statt mit dem Schimmelreiter hat man im ehemals idyllischen Norden heute bereichernde Begegnungen mit „Südländern“, die sich eher Felix Sturm als Theodor Storm zum Vorbild nehmen.

„Hoppla, das geht aber man wüst zu“, denkt sich da auch die örtliche Polizei und die Schleswig-Holsteinische Zeitung [2]meldet:

Fast 30 Personen waren in eine Massenschlägerei verwickelt, die am vergangenen Sonntag um 0.50 Uhr vor der „Nachtschicht“ ausbrach. Zuvor war es in der Diskothek zu einem Streit zwischen rivalisierenden Gruppen gekommen. Einen entsprechenden Hinweis gab ein Türsteher der Polizei, die zufällig gerade da war, weil sie nach einem Schlag mit dem Gipsarm eine Anzeige aufnahm. Plötzlich, so ein Sprecher, sprang die Tür auf und ein Pulk von Südländern stürmte heraus: „Dann war eine Riesen-Hauerei im Gang.“ Und die Polizei, die zunächst mit vier Beamten vor Ort war, mittendrin.

Zwei Schlägertypen griffen die Ordnungshüter an, die sich dagegen mit Pfefferspray zur Wehr setzten. Nachdem Verstärkung angefordert worden war, standen schließlich fünf Streifenwagen in der Robert-Koch-Straße. „Da ging es ganz wüst zu“, fasste der Polizeisprecher zusammen. Es sei „fürchterlich dazwischengeschlagen“ worden. Unter anderem seien Leute, die schon am Boden gelegen hätten, noch mit Füßen getreten worden. Von rund der Hälfte der Beteiligten wurden die Personalien aufgenommen – alle kamen aus dem Bereich Schleswig-Flensburg. Den genauen Hintergrund der überdimensionalen Keilerei versucht die Polizei nun zu ermitteln.

Früher, zur Zeit der Dampfeisenbahn und der Triebwagen, gab es in Husum keine Disco und keine Südländer. Da gab es einen Dorfkrug, und wenn da wer Ärger machte, sorgten die Stammgäste schnell für Ruhe. War auch ganz schön. Die Nostalgiereise nach Husum kann man sich wohl sparen.

Beitrag teilen:
[3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]
[11] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]