Infostand der Bürgerbewegung Pax Europa in NeustadtAm vergangenen Samstag wurde nicht nur in Regensburg über die Gefahren des Islam informiert auch in Neustadt a.d.W. gab es einen Informationsstand gegen die Unterdrückung der Frau im Islam. Aus organisatorischen Gründen haben wir somit den internationalen Frauentag, der schon am Montag war, erst am Samstag würdigen können.

Bereits im Dezember hatte der Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland der Bürgerbewegung Pax Europa bei einer ähnlichen Veranstaltung in Mainz erste Erfahrungen sammeln können. Diese kamen uns nun zugute. In den zahlreichen Gesprächen, die wir mit den Menschen führten, konnten wir bei vielen den Frust spüren, den sie in sich tragen. Eine Frau erzählte uns, dass sie früher eine zeitlang in Frankreich gelebt hat und eigentlich auch dort bleiben wollte, dass sie sich jedoch gezwungen sah, wieder zurück in die Pfalz zu ziehen, da die Zustände in Frankreich aufgrund der Ausschreitungen durch Muslime kaum noch auszuhalten seien.

An diesem Tag waren vor allem Frauen für unsere Gespräche empfänglich, so berichteten zwei Frauen, dass ihnen die Geschwindigkeit, mit der sich der Islam in Deutschland breit mache, beängstigen würde. Auch in Neustadt soll demnächst eine repräsentative Moschee entstehen und so waren schon viele Bürger ein wenig informiert und trotz aller Wohlfühlrhetorik seitens der Politiker und Presse haben sie ein mulmiges Gefühl.

Auch Muslime kamen, um zu diskutieren. Einer meinte, dass das, was wir machen, Rechtspopulismus sei. Darauf konterten wir mit unserem iranischen Mitstreiter. Er kennt den real existierenden Islam noch aus seiner Jugend im Iran und hält dementsprechend wenig davon, dem Islam eine offizielle Stellung in Deutschland zu geben. Auch eine Grüne kam an unserem Stand vorbei. Sie war wohl ein wenig irritiert über unser Treiben, konnte jedoch keine Argumente gegen unsere setzen. Dass sie den Informationsstand nicht so gut fand, war wohl eher ihrem Bauchgefühl zu verdanken (vermutlich was falsches gegessen).

Nach vier Stunden Aufklärungsarbeit ohne nennenswerte Zwischenfälle und mehreren Kartons verteilten Informationsmaterial, verbanden wir das Angenehme mit dem Nützlichen und kehrten noch beim örtlichen Griechen ein. Im südlichen Rheinland-Pfalz hat sich eine gut vernetzte Zelle des Widerstands gebildet. An dieser Stelle noch ein Dank an die PI-Gruppe aus Mainz. Ihr werdet noch von uns hören.

(BPE Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

75 KOMMENTARE

  1. Herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Aktion!

    Immer mehr Mitstreiter kämpfen nicht nur an der Tastatur, sondern im richtigen Leben und leisten der Islamisierung auch sichtbar Widerstand.

  2. Wieso ist der Kommentarbereich zum Bundeswehrbeitrag geschlossen? Zensur haben wir doch schon genug in den Mainstream-Medien.

  3. #4 Unbequemer Demokrat (16. Mrz 2010 21:17)
    Gehe in den Kommentarbereich NRW,viele Fragen
    und keine einzige Antwort von PI.

  4. Dass sie den Informationsstand nicht so gut fand, war wohl eher ihrem Bauchgefühl zu verdanken …

    Das sind die berüchtigten „diffusen Ängste“.

  5. Sehr gut!! Prima Aktion.

    Schön, dass Ihr so gute Gespräche hattet.

    Bleibt dran!!!
    Auf dass wir nicht eines Tages genauso auf den Schutz eines fremden Landes wie unser iranischer Mitstreiter angewiesen sind. (Schutz, den „ich“ gerne gewähre, auf den ich aber ungern angewiesen bin!!)

  6. Ich find solche veranstaltungen auch Klasse 😀

    Versucht aber so etwas mal in Duisburg oder Köln. Oder gar in Berlin. Da würde direkt die ganze Meute auf den Infostand los gehen.

    Nichtsdestotrotz find ich es gut, dass es noch Städte gibt, bei denen man nicht die Gefahr läuft, direkt zusammengeschlagen zu werden, wenn man sich kritisch über den Islam äussert

    mfg

  7. @ #10 abderit (16. Mrz 2010 21:28)
    Sicher ? Ich vielleicht auch, pauschalieren würde ich das aber nicht. Es gibt auch gewisse Straftatbestände, deren Begehung niemand öffentlich zugeben wird 😉

  8. @11 Patriot:

    In Berlin hat BPE eine Demo am 3.10.09 organisiert, ohne dass das Geringste passiert wäre. In Köln und Bonn (sogar vor der Moschee, wo der komische Vogel auftreten sollte)gab es auch schon öffentliche PI/BPE- Auftritte. Und was ist passiert? Nichts. In Duisburg gibts anscheinend auch schon eine Ortsgruppe. Ist also nur eine Frage der Zeit.

  9. Endlich mal Leute, die unaufgeregt etwas machen. Freundliches Auftreten und ohne Wahlkampf aktiv. Das ist sympatisch und kommt besser an als rabaukenartiges Auftreten, welches krampfhaft um Aufmerksamkeit heischen will. -dennoch muss es wohl beides geben. Die Unaufgeregten und die Provokanten. Manchmal mus man auch laut sein um gehört zu werden.

    http://www.blaulicht-blog.de

  10. Immer wenn ich von solchen super Veranstaltungen (BPE oder PI-Gruppen) lese, kommen in mir Glücksgefühle hoch. Macht weiter so !!!! „Das kleine Pflänzchen wächst“ (zu einem Mamutbaum !!)

  11. BPE-Infostand in Neustadt

    Da schau mal an. Islamkritiker präsentieren sich in der Öffentlichkeit – und nichts passiert, keine „Antifa“-Schläger tauchen auf, keine fanatischen Kommunisten laufen Sturm, keine Muselschlägertrupps randalieren! 😯

    Na so was! Ist es in der BRD tatsächlich noch möglich, auf friedlichem Wege über die verbrecherischen Machenschaften des Islam zu informieren – ohne umgehend physisch liquidiert zu werden? Wahnsinn! Wer hätte das gedacht! 😯

    Haben sich die ganzen Weltuntergangspropheten etwa geirrt? Kommt der Bürgerkrieg doch noch nicht? Toll! 🙂

    Dann kann ich ja endlich wieder aus meinem atombombensicheren Bunker kommen und hinaus auf die Straße gehen! Endlich Frischluft! 🙂

  12. #10 abderit (16. Mrz 2010 21:28)
    Da Capo!
    Wir Kommentatoren sind halt doch leider nur Sesselfurzer!

    Nimand hält Dich ab Mitglied zu werden.

    😉

  13. Schön zu sehen, wie das Multikulti-Experiment auseinanderbricht:
    In Berlin werden an manchen Gymnasien die Klassen nach „Religionszugehörigkeit“ zusammengestellt. Angeblich, weil dann der Religionsunterricht einfacher durchführbar wäre.
    „Nachtijall ick hör dir trapsen“ sagt da der Berliner, wenn er genau weiß, wie die Wahrheit hinter einer Meldung wirklich aussieht.
    Sehr erhellend auch die Kommentare auf den Artikel, z.B.:

    Warum sollen deutsche Eltern ihre Kinder als Versuchskarnickel in Schulen schicken wo dann immer neue Integrations Versuche gestartet werden?
    Ich kann verstehen wenn niemand sein Kind in Schulen schickt wo der Migranten Anteil sehr hoch ist. EIne Bekannte von mir schickte ihr Kind in eine Kita in der verschiedene Migratenkinder aufgenommen wurden.Diese Kinder waren sehr aggressiv gegen deutsche Kinder.Sie durften sich nicht wehren wenn sie von den Migrantenkindern geschlagen oder gekratzt wurden. Auf Nachfrage wurde erklaert dass diese armen Kinder aus Laendern kommen in denen Krieg herrscht …also muessen sie geschont werden.Sie hat dann ihre Tochter aus der Kita genommen. Auch die Betreuerinner dieser Kita hatten Probleme mit den auslaendischen Kindern und ihren Eltern und mussten sehr vorsichtig sein …ich wuerde kein Kind in solch eine Einrichtung schicken.

    Da wachen wohl einige aus ihren heile-Welt-Träumen auf, wenn der eigene schutzbedürftige, auf Friedfertigkeit getrimmte Nachwuchs auf die schlagkräftige und zahlenmäßig weit überlegene Schar der kleinen Bereicherer mit gefestigtem Welt- und Feindbild trifft.

    Gut so. Hoffentlich ist es nicht zu spät.

    http://www.taz.de/1/berlin/artikel/1/integration-ist-eine-klasse-fuer-sich/

    http://www.taz.de/1/berlin/artikel/1/integrationsverweigerer-sind-deutsch/

  14. Sorry PI, aber das ist zu blöd!

    Was soll der Unfug mit Kommentarbereich sperren, dann könnt ihr euren Blog auch direkt selber sperren!

    Wollt was zu „Wird Gelsenkirchen Rechtsstaat?“ schreiben und zu….

    Das ist doch Scheiße!

    Sitzt der Verfassungsschutz in eurer Stube?

    Ohne triftige Begründung und bei Beibehalt dieses Protokolls verliert ihr locker die Hälfte!

    Falls ihr es nicht mehr packt, die total bösen und beschissenen Kommentare zu löschen, biete ich meine Hilfe an! Falls ihr Urlaub habt oder sonst was, dann erklärt es bitte ehrlich und nachvollziehbar!

  15. Ja also das mit der Kommentarfunktion sollte echt überdacht werden. Wenn Artikel wie „Türke erwürgt Ehefrau“ erscheinen, kann ich ne Kommentarsperre verstehen, aber bei rein politischen Beiträgen? Darin liegt doch der Sinn eines Blog, sich gegenseitig zu informieren etc.

    Ansonsten. Geile Aktion in Neustadt, ich war dabei.

  16. herzlichen glückwunsch für diese aktion in meiner alten heimatstadt.

    leider ist neustadt in den letzten 15 jahren total verkommen , nicht nur äußerlich.

    ich wünsche euch auch viel kraft im kampf gegen die moschee, ich weiß von vielen neustadtern das sie diese nicht wollen.

    ein hoch auf unser palz !

  17. #23 karl.koch (16. Mrz 2010 22:01)
    Da wachen wohl einige aus ihren heile-Welt-Träumen auf

    Ja, es lohnt sich in der Tat, auch die Feindpresse zu lesen! 😈

    Und so mancher Kommunist, der ansonsten brav die von der Kommunistischen Partei (SPD, GRÜNE, CDU, LINKE) vorgegebene Linie befolgt, ohne auch nur ein einziges Wort des Widerspruchs zu wagen, der wird hier auf PI sehr interessiert mitlesen und insgeheim vielleicht sogar von einer politischen Wende nach Rechts träumen! 🙂

    Kommunisten sind feige und dumm. Aber manche von denen haben zumindest noch einen kleinen Rest an Denkfähigkeit! 😆

  18. Zum Tag der Frau:

    Heute morgen zufällig SAT 1 Frühstücksfernsehen geschaut. 2 15 Jährige Mädels, die sich von ihren Eltern nichts mehr sagen liesen. Mutti wurde als Schlampe, H.. und V… bezeichnet. Alles in einem sehr seltsamen Dialekt(Kanakisch).
    Lebensauffassung Arbeit nein Danke, Geld ein Leben lang vom Staat und nur Party machen.
    Danach Verschubung auf einen Bauernhof im Allgäu.
    Dann der Hammer, die kleine Doofe weigerte sich vor dem Essen zu beten(kann man ja keinen zwingen) aber die Begründung war klasse, „eh ich glaub an den tükischen Gott“….

    Gute Nacht Deutschland, glaube der Kampf ist schon vrloren

  19. Was ? auch in meinen vielgepriesenen PI Beiträgen werden nun den Kommentareschreibern ihre Meinungfreiheit total gestrichen . Es können doch nicht alle Kommentare zum löschen reif sein ? PI war seit etlichen Jahren meine könnte man sagen noch vertrauliche Wissensquelle , was nun ??? Können Sie von PI mir eine Antwort darauf geben ?

  20. @ #26 WahrerSozialDemokrat (16. Mrz 2010 22:12)

    Ich habe zwar keinen administrativen Zugriff auf die Website von PI.

    A-B-E-R

    Das Sperren der Kommantarfunktion für einzelne Threads hier auf PI halte auch ich für notwendig.

    Es gibt nun mal zu viele Leute, die diese Kommentar-Funktion — für welche Zwecke auch immer — missbrauchen !

    Eckhardt Kiwitt, Freising

  21. @ PI

    Wenn ihr Beiträge nicht kommentiert haben wollt, dann solltet ihr sie vielleicht gar nicht erst veröffentlichen.

    Ich versteh das gar nicht, bis jetzt sind wir hier doch immer mit extremistischen Kommentaren fertiggeworden.

    Das sieht PI gar nicht ähnlich.

  22. #32 A Prisn (16. Mrz 2010 22:32)

    Ich weiß nicht…..

    Gerade auch die bösen und mir widerstrebenden Kommentare und das erkennen, das viele Andere dagegen schreiben, hat mich dazu ermuntert, selber hier und überhaupt zu schreiben!

    Und besonders dann, wenn man mich mal auseinander nahm, war wieder ein neuer Denkprozess im Gange!

    Will ich darauf wirklich verzichten?

    Nein, das möchte ich aber nicht!

    Das muss man doch anders Regeln können! Warum werde ich, wegen ein paar anderer Blödmänner „bestraft“? Oder gehöre ich auch zu den Blödmännern?

  23. P.S. Und bevor jeder offene Bericht mit dieser Thematik belastet wird, wäre es besser von PI, dazu eine eigenen Bericht zu bringen!

    Dann kann ich und andere sich dort auskotzen!

  24. @ #37 WahrerSozialDemokrat

    Du sagst es.

    Gerade das hier sämtliche Kommentare geäußert, und ihnen ebenso widersprochen werden konnte, machte für mich einen Großteil des Charmes von PI aus.

    Manchmal lese ich voller Interesse den Meinungsaustausch zweier Kommentatoren, und erfahre dabei auch immer mal was neues.

    Allzu Haß erfüllte Kommentare löschen, ok. Aber gleich den ganzen Kommentarbereich abschalten ?

    Das kann’s ja echt nicht sein.

  25. Die pälzer Grumbeere!!!!

    So muss des soi!

    Wie 1832 uffm Hambacher Schloss. Demogradie un Vadderland verdeidische!!

    Des sin ma die Rischdische!!!

    Un alle die ned wisse was de deutsche press und vadderlandsverei is, lesd dessemol noch. Ä klänes Vasuchale:

    „Es lebe das freie, das einige Deutschland! Hoch leben die Polen, der Deutschen Verbündete! Hoch leben die Franken, der Deutschen Brüder, die unsere Nationalität und unsere Selbständigkeit achten! Hoch lebe jedes Volk, das seine Ketten bricht und mit uns den Bund der Freiheit schwört! Vaterland – Volkshoheit – Völkerbund hoch!“

    Des ded ma heit a gfalle.

    Alla hopp
    Karl

  26. @ PI Danke!

    Danke das Ihr den Kommentarbereich gesperrt habt!!!!!

    Eigentlich hatte ich nach den letzten Diskussionen keine Lust mehr auf KindergartenPippikakkamuself**ersprache.

    Ich habe gestern Abend im Kommentarbereich wie man mit Muslimen diskutiert versucht meinen Standpunkt über PI und seine Bedeutung zu vertreten.

    Aber was war???

    Ignoranz und Pippikakkamuself**er. NEIN!!!

    Das ist keine Frage von Maurer oder Bildungsbürger. Das ist eine Frage von existentieller Bedeutung für das was PI sein KANN.

    Ich lese hier seit Jahren wieder die WAHRHEIT, kann darüber schreiben. ABER: Mit Verbalinkotinenten Intelligenzverweigerern verbringe ich nicht meine Zeit.

    Dafür ist Meinungsfreiheit heute zu gefährlich.

    mfG
    karl

  27. Gruß von Bayern nach Rheinland-Pfalz! Das BPE-Transparent wirkt in Neustadt genauso gut wie in München. Klasse Aktion!

  28. Boahhh!!!

    Ich habe auf allen aktiven Kommentarbereichen versucht EINEN zu finden der diskutieren will, kann.

    30 Minuten später Null, Zero, Nada, Rieng, Niente!!!!!

    Klar, alle gehen heftig ab über die rassistischen Türken.

    Echt, ich wollte einer PI Gruppe betreten. Der Termin ist vereinbart. Ich wollte bei BPE beitreten. Nockerl hat mich mit seinem Mut und der gradlinigkeit seiner Argumente inspiriert.

    Aber Ihr wollt nicht gewinnen. Ihr wollt bloß labern….

    Wenn Ihr bloß spielen wollt:

    Weitermachen!

    Wenn Ihr was bewegen wollt:

    Denken!

    Gott befohlen!
    Karl

  29. @ #45 Karl Fink (17. Mrz 2010 00:12)

    Mit Verbalinkotinenten Intelligenzverweigerern verbringe ich nicht meine Zeit.

    Komisch,
    dazu habe ich auch keinen Bock.

    Aber, …
    mit arroganten PseudoIntelligenzBestien mag ich auch nicht „labern“.
    [Könnte mehreren so gehen.] 🙁

  30. Nun, ich bin mir jetzt nicht sicher, aber wie steht eigentlich BPE zu Pro NRW? Ich hab da noch im Hinterkopf, dass man sich damals 2008 deutlich von den „Rechtsradikalen“ distanziert hat. Was hier jemand etwas genaueres?

  31. Ok, arrogant war das schon was ich geschrieben habe.

    Aber ist das nicht eine Frage was man will??

    Ist es wirklich alles nur über die bösen Musels herzuziehen??

    Kann das wirklich sein das nur solche Kommentare wie „Wir könnten den Nahen Osten Nuklear auslöschen..“ Zustimmung finden?

    Ja, ich habe versucht zu provozieren. Aber das hat niemanden bewegt (ausser Ihnen) ewas zu erwidern.

    Ist das nicht sonderbar???
    Wenn wir über irgendwas antimuslimisches reden dann fallen den meisten die tollsten Verbaleskapaden ein. Aber ansonsten?????

    Warum nutzt man eine Chance nicht wenn man sie hat? Warum nutzen wir PI nicht wie es möglich wäre????

  32. @ #48 Karl Fink (17. Mrz 2010 00:40)
    Moin Karl,
    es sollte aber wohl jedem, auch Ihnen, klar sein, dass hier bei PI die Kommentare in der Qualität vermutlich auch einer Gauss-Verteilung gehorchen.
    Also ganz ganz grob:
    – ~25% gut/sehr gut
    – ~50% durchschnittlich/normal
    – ~25% schlecht bis grauenhaft
    —-
    Mir persönlich ist es wesentlich lieber, dass ich diese „Vielfalt“ sehe/lese, als dass ich nur moderiertes und damit von der Meinung vorbestimmtes vor mir habe.
    Ansonsten funktioniert die Kritik der Kommentatoren untereinander tlw sehr gut.

    NB:
    Für _Artikel_ gilt sinngemäss dasselbe, wie für Kommentare. 🙂

  33. #42 Karl Fink

    So mal nebenbei.
    Weiß du, daß du spamst?
    Anscheinend findest du es toll, wenn PI eine Nabelschau werden soll?

    Zum Thema.
    Auf dem Foto mit 4 Männeln und 3,5 Zuschauern wie von einer „großen Sache“ zu berichten, grenzt schon ans Lächerliche.
    Die „zahlreichen“ Diskussionen dürften sowieso recht überschaubar geblieben sein, so daß man auch paar Zahlen nennen könnte.

    Nach vier Stunden Aufklärungsarbeit ohne nennenswerte Zwischenfälle und mehreren Kartons verteilten Informationsmaterial, verbanden wir das Angenehme mit dem Nützlichen und kehrten noch beim örtlichen Griechen ein.

    Na, wenn diese Heldentat ohne Blessuren überstanden wurde, bravo!

    Auch wenn es besser ist, so einen Infostand hinzustellen, als gar nichts zu machen, sollten die Autoren solcher Beiträge mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben und nicht so sehr mit MSM-Methoden auf den Putz hauen.
    Der auf dem Foto minimal besuchte Stand deckt sich gar nicht mit „mehreren Kartons Infomaterial“. Es sei denn, ihr habt besonders kleine Kartons verwendet.
    Ich habe selber ähnliche Aktionen veranstaltet und weiß, wovon ich rede.

    Die Störaktionen von PI-München waren viel besser. BPE sheint wohl eher der Märtyrerstatus zu liegen.

  34. #51 Andromeda

    Und für Besitzer der alten 10 DM Scheine nachvollziehbar und überprüfbar! 😆

    Soviel Weisheit auf Zahlungsmittel gedruckt gibt es Dank EU nicht mehr! Oder?

    Außerdem stand früher mal drauf, so was von Gegenwert bzw. Pfand oder Verpflichtung des Herausgebers für den Schein und Heute nicht mehr…

    WSD-Film: Silvio Gesell Das Freigeld
    http://tinyurl.com/yalte95

  35. Oder war es 20 DM? Bin mir gerade nicht sicher! Hat mir auf jeden Fall während einer Prüfung als offiziellen, unbeschlagnahmbahren Pfuschzettel geholfen!

    Nee, war 10, booh äeh, bin mir echt nicht sicher und hab keinen aufgehoben! 🙁

  36. #54 Andromeda

    Danke, bin doch noch nicht total verblödet!

    Es war also doch ein 10er, der mir mein Diplom verschaffte! 😆

    Und kein falscher fünfziger 😉

    … na passt nicht zum Zwanziger – Zweifel…

    Zum Zwanziger gab es aber auch nen Spruch dazu…

  37. 60 WahrerSozialDemokrat (17. Mrz 2010 02:22)

    Bevor mich keiner versteht! Ich war schwach im Denken!

    Entschuldigung an #antidott

    (Ich befürchte allerdings, das nur ich meine Problematik dabei erkennen 😉 )

  38. @ #61 WahrerSozialDemokrat (17. Mrz 2010 02:28)
    Vorschlag:
    GN/KN/NN (Gute Nacht/Kali Nichta/ Natti Natti)

    Wir (beide) sind müde. 🙂 🙂

    Bis denne………

  39. #48 Karl Fink (17. Mrz 2010 00:40)

    Tschuldigung, aber wozu sollte man den Entschluss von PI, einige Artikel unkommentierbar zu lassen, blindlinks diskutieren?

    PI wird hoffentlich noch genauer, was genau diese plötzliche Entscheidung ausgelöst hat, ob es an fragwürdigen Kommentaren von „blogeigenen“ oder „mal-eben-schnell“ angemeldeten Usern liegt.
    Durchgeknallte und auch untolerierbare Kommentare gab es schon immer und bisher hat das „Zur-Ordnung-Rufen“ der anderen Kommentatoren und die Moderation seitens PI funktioniert.

    Darüber diskutieren kann man erst, wenn man die genauen Gründe kennt und auch dann nur, wenn einer oder gar mehrere aus dem PI-Team selbst mitdiskutieren.

  40. #37 WahrerSozialDemokrat

    du sagst es. gerade die von der eigenen meinung und den eigenen überzeugungen abweichenden kommentare bringen doch die eigenen denkprozesse zum laufen und man überprüft dann ggfs. seine eigenen überzeugungen nochmals.

    und so sollte es doch auch sein. nobody is perfect.

  41. @ krefelder:

    Ja, Du erinnerst Dich richtig. Es war am 20. September 2008 beim ersten Antiislamisierungskongress von pro Köln, als sich BPE mit den Ex-Muslimen von pro Köln distanziert und eine eigene, kaum beachtete Demonstration auf dem Waterlooplatz durchgeführt hat.

    Das Verhältnis BPE zur pro-Bewegung bedarf dringend einer Klärung!

  42. Super Aktion, auch von mir ein lieber Grüße aus Bayern. Auf der „Food and Life“, der Münchner Fressmesse hat mir mal eine Französin von der Küste erzählt, dass sie es nicht wagt, Ihre Verwandten in Paris zu besuchen. Armes Europa!

  43. @ Chorleiter

    Ganz genau so ist es. Solang sich BPE gegen die einzig wählbare Partei, zumindest hier in NRW, stellt, können die mir gestohlen bleiben.

  44. BPE stellt sich gegen gar niemand. Die sind eine unabhängiger Verein. Pro NRW soll machen was sie wollen. Beim letzten Anti-Islam Kongress waren wir jedenfalls nicht dabei.

  45. Aufgrund zahlreicher in letzter Zeit gehäuft auftretender Leserkommentare mit nicht akzeptablem Inhalt werden einige Beiträge bis auf weiteres ohne Kommentarmöglichkeit veröffentlicht. Wir bitten um Verständnis.

    NEIN!!!
    Da habe ich gar kein Verständnis dafür!!
    Anscheinend bricht jetzt bei Euch der Hochmut durch, wo Ihr glaubt jemand zu sein in der Szene!!!!!
    Nicht IHR… nein WIR sind PI…und Ihr erdreistet Euch uns das Maul zu verbieten!
    Zensur und Manipulation auf PI!!!! Ich fass es nicht.
    Und IHR wagt es über die MSM zu schimpfen… lächerlich.
    Ihr stinkt!!!!!

  46. Mit dem Foto oben hat die Anti-Fa Probleme.
    Sympathische Menschen deren Körpersprache noch nicht mal eine Nazi-Vergangenheit vermuten läßt.

    Vielleicht ist das auch der Grund warum ihr von der Grünen nicht als Nazis angemacht worden seit sondern nur als „Rechtspopulisten“.

    Nichts absolut nichts paßt was Linke über Islamkritiker sagen.

    Absoluter Respekt und weiter so.

Comments are closed.