1

„Der Islam ist die größte Lüge der Geschichte“

Mosab Yousef (Foto), der Autor von “Son of Hamas”, legt seine Ansichten über den Islam (PI berichtete) sehr anschaulich in einem TV-Interview mit dem kanadischen Sender CBC News dar. Das Problem sei nicht allein Hamas, sondern der Islam allgemein – die größte Lüge der Geschichte. Ungeachtet der Bremsversuche des Journalisten erklärt Yousef mit der Autorität eines Mannes, der den Islam kennt, eine der Hauptgefahren bestehe darin, dass ein Viertel der Menschheit an diesen Allah-Kult glaubt und meint, er wäre eine Religion von Gott.

Auf die erschrockene Reaktion des Journalisten, 99,9 Prozent der Muslime seien doch friedliebende Menschen und der Islam, „wie jede andere Religion“, entgegnet Yousef:

Das Problem der Welt ist kein Problem mit den Muslimen. Die Mehrheit der Muslime sind großartige Menschen. … Es gibt Muslime, die besser sind als viele Christen, aber uns steht es nicht zu, die Menschen zu vergleichen. Es geht darum, Ideologien zu vergleichen. Der kriminellste Moslem-Terrorist hat immer noch mehr Gewissen, Verantwortungsbewusstsein und Logik als sein Gott. Wenn Sie den Koran lesen, finden Sie das selbst heraus. Sehen Sie nur in Koran Sure 9,5 nach, dort seht, was der Muslim tun soll – die Ungläubigen töten.

Klartext über die Religion des Friedens: