Emirates CrewIn Dubai reicht es, SMS zum Thema Sex zu versenden, um wegen „sündiger Handlungen“ im Gefängnis zu landen. Ein Berufungsgericht hat eine 42 Jahre alte indische Flugbegleiterin der Gesellschaft Emirates und ihren 47 Jahre alten Vorgesetzten zu jeweils drei Monaten Haft wegen SMS-Verkehrs verurteilt. Die Kurznachrichten erfüllen den „Tatbestand der Erzwingung sündiger Handlungen“ hieß es in der Urteilsbegründung.

Die FTD berichtet:

Der Fall war im Zuge eines Sorgerechtsstreits zwischen der Flugbegleiterin und ihrem Ex-Mann vor Gericht gelandet. Er hatte von der Mobilfunkfirma die Aufzeichnungen der Textnachrichten erhalten, die nach seiner Darstellung den Beweis für die illegale Beziehung zwischen seiner Frau und ihrem Kollegen lieferten.

Interessant: Der Ex-Mann kann sich von der Telefongesellschaft eben mal schnell hinter ihrem Rücken alle SMS seiner Ex-Frau geben lassen. So etwas wie Privatsphäre gibt es in den Emiraten wohl nur für Männer. Die Frau wandert jetzt ins Gefängnis und der eifersüchtige Verflossene bekommt auch noch das Kind.

(Spürnase: Puseratze)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

41 KOMMENTARE

  1. wobei beide flugbegleiter molemischen glaubens sind ..sollte man dazusagen ..die drehn nur so durch bei menschen ihres „glaubens“ ..bei europäern würden die sich das (noch) nicht trauen..

  2. #1 crusadah

    bullshit was du redest, nur weil die aus einem islamisiertem land kommen heißt das nicht, dass die wie roboter leben. in der türkei haben auch viele jugendliche sex oder es gibt massig paare die zusammen leben ohne verheiratet zu sein. das problem liegt an den staaten

  3. Und trotzdem bleiben die Deutschen die größten Arschkriecher Dubais. Geld stinkt nunmal nicht

  4. @Ryvius
    is doch kein bullshit! tatsache ist das die beiden moslems sind und nur deshalb so behandelt werden ..aber ich sagte bereits das das die sache auch nicht besser macht ..hat doch auch nix damit zu tun das die wie roboter leben ?? versteh ich nicht was du meinst..und na klar liegt das an den staaten in diesem fall den emiraten ..das problem liegt im islam! ist das gleiche wie die nummer mit dem unverheirateten pärchen im hotel in dubai ..beide moslems ..knast ..bei europäern machen die noch nicht so ein fass auf..das wollte ich sagen..

  5. #5 Ryvius

    in der türkei haben auch viele jugendliche sex

    Da dürfte Erdowahn aber ziemlich sauer drüber sein. Das ist doch voll haram.

  6. SMS ist im Koran sowie in allen anderen islamischen Schriften nicht vorgesehen.

    Also muss das frühmittelalterliche islamische Weltbild erhalten bleiben !

    Bis in alle Ewigkeit !

    Allah will es.
    Und Allah ist Allmächtig.

    🙁

  7. #9 crusadah
    das wäre für die auch ein riesiger finanzieller Verlust. Stellen wir uns nur mal vor, niemand aus dem westlichen Kulturkreis würde dort noch Urlaub machen….
    …Stelle ich mir sowieso langweilig vor da… keine Weiber, nix zu saufen, keine Schweinshaxe, nur Protz und Kopfwindeln.

  8. Die Gerichte in Dubai orientieren sich am islamischen Recht, der so genannten „Scharia“.
    Das Berufungsgericht urteilte milder als das Strafgericht, das die beiden im vergangenen Dezember zu jeweils sechs Monaten Gefängnis verurteilt hatte. Außerdem hob es die Entscheidung der ersten Instanz auf, die Inder nach der Haft in ihre Heimat abzuschieben.

    Wegen einer SMS abschieben?
    Hier würde ein Aufrschei durch Deutschland gehen, würde man so mit Muslimen verfahren!

  9. #12 A Prisn

    Allah wusste alles und kannte natürlich auch SMS! Du musst nur lange genug im Koran suchen und ihn entsprechend interpretieren!

    Oder darf man das nicht? Weil Wort für Wort? Ohne Hand für Hand? Ohne Verstand für Verstand? Ohne Herz für Herz?

    Wer weiß….

    Zwischen Hand und Verstand, muss das Herz die Moderation sein!

    Metropolis 25- Closing Epilogue
    http://tinyurl.com/ylx3k4q

  10. Koran, Sure 116, Vers 1 (al Nokia)

    Und schreibe keine Kurznachrichten, außer an Allah (0900-6x die sechs). Denn Allah ist allwichsend und weise.

  11. Die Frage ob die SMS zur Zeit der Ehe stattfanden oder danach ist auch aus dem verlinkten Artikel nicht eindeutig.

    Und zum Thema: In der BRD begehen wegen gescheiterter „Beziehungen“ viele Selbsttötung, meiner Erinnerung nach war der Anteil der Männer weit über 90 Prozent ……..

    Einen deutlicheren und erschreckenderen Hinweis auf eine Mutterkultgesellschaft kann es kaum geben ………und ebenso, dass Ehebruch ein Straftatbestand IST !

    Ein sinnvolles PS für die Leser die meine sonstigen Positionen nicht kennen und speziell auch für mitlesende Koranisten: Wenn zwei Sichten in etwa vergleichbar sind bedeutet dies nicht, dass die Seelen zum selben Gott beten ……denn wenn der Religionsmissbrauch des Mohamed nicht in allem durchschlug, so doch in so wesentlichen Angelegenheiten, dass unmöglich behauptet werden kann, dass ein Mohamedaner wirklich gerechten Sinns die Strafverfolgung seiner Ehebrecherin aufnehmen würde.

    Ebenso wie Mohamedaner bereits beim Eheeingehen nie wirklich lieben …….. PI Lesern ist dies Thema hinlänglich bekannt.

    Ein wenig anders und verallgemeinert gesagt: Mohamedanisches Bekenntnis ergibt keine Schnittmenge mit lichtvollem Lieben …….

    Die indirekte Beweisführung – am Beweis der Schöpfungsferne mohamedannischen Bekennens – wird auch an der Nichterreichbarkeit von hohem Niveau in den Kernwissenschaften sichtbar —— Nachlernen ist solchen schon möglich, doch weiterentwickeln können diese einzig, wenn die Bedingung erfüllt ist, dass diese in ihren Herzen den Mohamedanismus hinter sich lassen.

    Siehe dazu etwa die Liste der Nobelpreisträger ………. oder, damit wieder in die Nähe des Themas: Großartiger Frauen in jüdischer/israelitisch/“Christlicher“ Tradition !!! und verglichen dazu in mohamedanischer.

    Liebesfähigkeit kommt eben in den Spuren des wirklichen Gotts und er Lohn ist Segen ………

  12. #16 mel gibs ihm

    Ich gehe unwissend immer noch davon aus, das entweder Mohammed im Jahr 666 geboren wurde oder seine „Offenbarung“ zu der Zeit geschah oder die einzig geltende Niederschrift in diesem Jahr entstand!

    Keine Ahnung! Aber es würde vieles erklären! Hoffe nur (und gehe davon aus), dass die offiziell verfügbaren Daten nicht gefälscht wurden…

    Propheten und Moneten (1/4)
    http://tinyurl.com/yztlx95

    Hier geht es um die Zukunft und doch auch um die verlogene Vergangenheit!

  13. #20 WahrerSozialDemokrat (19. Mrz 2010 22:43)

    Wieder alles verschoben hier wegen Löschung?

    Und apropos SMS. Im Jahre der Geburt des Mohammed, gab es schon Handys. Oder was glaubst Du wie Mohammed sich mit Allah unterhalten hat? Per Megaphon vielleicht?

  14. Ich denk es wäre SEHR förderlich für die Integration wenn man unsere lieben Kulturbereicherer auch in Puncto Strafrecht gemäß ihren Gewohnheiten sprich Scharia / Landesrecht von Wüstenstaaten verurteilen würde.
    Das kennen und verstehen sie und müssen sich auch nicht großartig umgewöhnen.

  15. Ziegen, Kamele und Kinder hadithengerecht beglücken, aber einen SMS-Flirt als Sünde ansehen. Man muss sie einfach gerene haben, unsere kulturellen Neanderthaler.

  16. #24

    Urlaub in den Emiraten ist LANGWEILIG!

    Nach 3 Tagen willst du wieder weg.
    Dubai kann man nur zum Shoppen empfehlen, wobei der deutsche Zoll dann oft einen Strich durch die Rechnung macht.

    Ansonsten ist dort tote Hose.
    Sogar die Einheimischen scheinen sich zu Tode zu langweilen.

  17. Erst, wenn man all diese unbestreitbaren Fakten kennt, versteht man, was in der öffentlichen Auseinandersetzung um den Islam für eine groteske Posse veranstaltet wird. Politik und Medien verweigern sich hartnäckig einer tabulosen Diskussion. Warum nur?????????????

  18. Anekdote Broders zum Clash der Zivilisationen: Ein Muslim spaziert mit einem Tross vermummter Frauen durch Berlin und telefoniert am Handy. Für Broder ein unerträgliches Bild: «In der Handytechnologie stecken 500 Jahre Freiheit um zu denken, zu forschen und Fragen zu stellen. Gleichzeitig verachtet dieser Mann die Aufklärung und die Säkularisierung!»

    Wann kommt endlich die ultimative Fartwa*, die Mohammedanern den Gebrauch von Handys und jeglicher moderner Technologie verbietet?

    *frühere Schreibweise Fatwa, neuzeitlich Fartwa, denn entscheidend ist, was hinten rauskommt. 🙂

  19. #26 Koltschak (19. Mrz 2010 23:38)

    Das habe ich aber schon vor zwei Tagen geschickt!

    Ich auch – und jetzt?

  20. Pakistan:Mit schmutzigen Händen Koran berührt, 25 Jahre Gefängnis
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2010/03/pakistanmit-schmutzigen-handen-koran.html

    Hatte ich auch als Spürnasentipp an PI gesendet.Irgenwie habe ich den Eindruck, wenn Tipps
    von Blogredaktionsmitgliedern kommen, dann werden sie ignoriert.Wobei man Froh sein müsste,
    daß wir Übersetzungsarbeit leisten, und solche Meldungen viele die in Italien zu lesen sind, in Deutschland gar nicht
    von der Presse wahrgenommen werden

  21. Moslems sind in weiten Teilen sehr abergläubisch:So wurde eine Massenpanik in Ägypten durch eine KillerSMS ausgelöst, eine Zahlenkombination, bei deren Anblick kurze Zeit später ein paar Musels der Tod ereilte.
    Kombiniert mit schmutzigen 6-SMS dürfte der Herzkaspa garantiert sein.

  22. Eine kleine Anmerkung zu der Sorgerechtsangelegenheit:

    Ohne hier eine Lanze für die turkmenisch/arabische Rechtspraxis, das Sorgerecht prinzipiell dem Vater zuzusprechen, brechen zu wollen finde ich die grundsätzliche Verurteilung dieser Praxis scheinheilig. Jedenfalls solange in der westlichen Welt das Sorgerecht prinzipiell der Mutter zugesprochen wird! Es wäre sicher im Interesse der Kinder, im Falle einer Trennung eine Lösung zu finden, die nicht zum völligen Ausschluss eines Elternteils führt.

    Das nur am Rande…

  23. Andere Länder, andere Sitten, wer unter dem Islam leben will, muss auch mit den islamischen Unannehmlichkeiten zurechtkommen.

    Was die zu Hause machen, ist deren Problem.
    Nur sollten wir uns ganz genau betrachten, WIE friedlich (pfrr) der Islam ist, wenn er die dominierende und somit gesetzgebende Religion ist.

    #27 Rudi Ratlos (19. Mrz 2010 23:39)

    Aber noch öfter langweilen die einheimischen Scheichs ihre untergebenen mit Geländewagen und Stöcken zu Tode….

  24. #33 HabibisNightmare (20. Mrz 2010 10:34)

    Hast Du den genauen Wortlaut der Killer-SMS?

    😆

  25. @#34 bilal (20. Mrz 2010 11:10)

    Wollten die nicht gerne so weltoffen und modern sein?

    Die sind doch weltoffen. Aber eben nur im Rahmen der Sharia.

    (Eben so muss man sich die Menschenrechte gemäß der Kairoer Erklärung vorstellen.)

    Und nie vergessen: Die wollen das über die ganze Welt verbreiten.

  26. Ich kann eine derartige Strafe nicht verstehen und auch nicht akzeptieren. Das heimliche Mitlesen von SMS ist ein unerlaubter Eingriff des Staates in den unmittelbaren Lebensbereich des Menschen. Ein Schnüffelstaat ist aber nichts anderes als ein Unrechtsstaat, weil er die elementarsten Freiheitsrechte des Menschen verletzt.
    Eine derartige Bespitzelung samt Bestrafung ist nichts anderes als eine totalitäre Handlung und damit ein faschistoides Handeln.
    Für mich ist das ein Hinweis darauf dass Dubai kein Rechtsstaat ist, da seine Gesetze mit den Grund- und Menschenrechten aus der Erklärung der UNO von 1948 kollidieren.
    Ich bin mir selbstredend im Klaren darüber, dass die Sharia das Rechtssystem dieses Landes regiert.
    Ergo ist ein weiterer Beweis für das Vorhandensein von erheblichen faschistoiden Elementen im Islam.
    Man muss also keineswegs die Wahrheit verbiegen, wenn man den Islam als das grösste zusammenhängende faschistische System der Gegenwart kennzeichnet. Aber leider ein sehr Erfolgreiches.

  27. @ #23 David08 (19. Mrz 2010 23:05)
    Ziegen, Kamele und Kinder hadithengerecht beglücken, aber einen SMS-Flirt als Sünde ansehen. Man muss sie einfach gerne haben, unsere kulturellen Neanderthaler.
    ==========================================
    Ich musste ehrlich gesagt schmunzeln, ein gelungener Kommentar!

    Nur vermute ich, dass die Neanderthaler einen Vergleich mit Moslems nicht verdienen. Bezogen auf ihre Zeit sind sie ausgestorben weil sie offenbar geistig und / oder körperlich weniger anpassungsfähig waren, wie der Homo Sapiens. Daran waren sie aber nur bedingt selbst schuld, wenn man überhaupt von Schuld sprechen kann.

    Die heutigen Kulturbereicherer aus islamischen Ländern sind alle Homo Sapiens. Das ist das Verblüffende! Nur die Kultur ist halt seit 1400 Jahren resistent gegen substantielle Weiterentwicklungen gewesen. Es gibt wohl nichts konservativeres als der Islam!!!!! Es gibt nichts rückwärtsgewandteres als der Islam!!!!
    Dass er dennoch überlebt hat und sich sogar einer guten Gesundheit erfreut ist das Paradoxe!
    Dass dieser Anachronismus derart überlebenstüchtig ist erklärt sich wohl nur aus dem Sachverhalt des ihm innewohnenden Faschismus heraus. Vor allem aus der Tatsache der rücksichtslosen Unterdrückung der Frauen. Die anachronistische Stabilität dieser Unkultur beruht nach meiner Einschätzung in der Einbetonierung der Entrechtung unzähliger Frauen. Das stabilisiert die Familien, das garantiert eine hohe Kinderzahl, das bringt einen „Mehrwert“ an gesellschaftlicher Vitalität.

    Wir sind den Moslems technologisch und zivilisatorisch zwar unendlich weit voraus, im Grunde uneinholbar, ähnlich wie die Römer es gegenüber den Germanen waren. Nur unsere Kultur derart hochgezüchtet dass sie anfällig geworden ist. Wir riskieren genau wie die Römer Opfer unseres Erfolgs zu werden: Durch die feindliche Übernahme von innen. Bei den Römern waren es im Reich angesiedelte Föderaten, bei uns sind es in der EU angesiedelte Moslems mit explosiver Fruchtbarkeit.

  28. Gedankenmodell mit Fantasie:
    Ein großes Schwarzes Loch verschluckt aus unerklärlichen Gründen ganz Ersatzeuropa sprich Dubai&Co. so dass eine Welt ohne diesen Angeberladen entsteht. Leute, ich sag´euch, es ist überhaupt kein Verlust, wenn dieser Laden w wie weg und g wie ganz weg ist……………

Comments are closed.