In einem Vereinsheim ist eine Frau, die auf dem Nachhauseweg war, sieben Stunden lang brutal von einem 58-jährigen Iraner mehrfach vergewaltigt und erheblich verletzt worden. In einem günstigen Moment gelang ihr die Flucht und sie konnte ein Schreiben mitnehmen, das Hinweise auf den Täter gab.

Der Merkur berichtet:

Die Frau war gegen 01.30 Uhr auf dem Nachhauseweg und wurde in der Gollierstraße vom späteren Täter angesprochen. Der Mann packte die Frau und schleppte sie mit Gewalt in die Räume einer irakischen Vereinsgaststätte. Dort sei sie dann in einem Zeitraum von sieben Stunden unter Schlägen des Täters mehrfach vergewaltigt worden.

In einem günstigen Augenblick sei ihr die Flucht gelungen. Dabei konnte die Frau aus den Räumlichkeiten noch ein Schreiben mitnehmen, das Hinweise auf den Täter gab. Sie ging nach Hause, verständigte ihre Mutter, die wiederum die Polizei alarmierte.

Eine detaillierte Zeugenvernehmung konnte wegen des schlechten Allgemeinzustandes der Frau noch nicht durchgeführt werden. Sie erlitt multiple Prellungen im Gesicht und Halsbereich sowie weitere schwerere Verletzungen im Vaginalbereich. Weiterhin wurden Einblutungen im linken Augenlid festgestellt. Die Frau muss stationär in einer Klinik behandelt werden.

Der Täter, es handelt sich bei ihm um einen 58-jährigen Iraner, konnte kurz nach bekannt werden der Tat noch am Tatort vorläufig festgenommen werden. Der Staatsanwalt beantragte Haftbefehl, der vom Ermittlungsrichter erlassen wurde.


(Spürnasen: Koltschak und Ares Skye)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

107 KOMMENTARE

  1. Sobald der Fall in der überregionalen Presse aufgegriffen wird, wird aus dem „Iraker“ ein „Mann“ werden, wetten?

  2. Was nun, Iraker oder Iraner?
    Ich tippe auf Iraker, denn die sind Iraner meistens etwas zivilisierter.

  3. Hat doch nen festen Wohnsitze und ausserden „Verbotsirrtum!!!“

    http://www.pi-news.net/2009/11/vergewaltigung-verbotsirrtum-beim-moslem/

    Der Staatsanwalt forderte zweieinhalb Jahre Haft. Der Verteidiger sah nur die sexuelle Nötigung als bewiesen an und brachte einen Verbotsirrtum ins Spiel, sprich: Der Täter kannte das Verbot nicht oder legte es falsch aus. Das Gericht schloss sich teilweise dieser Argumentation an. Strafmildernd fielen die kulturellen Besonderheiten ins Gewicht. Der Mann wurde wegen Vergewaltigung und sexueller Belästigung zu einer Haftstrafe von anderthalb Jahren verurteilt, die zur Bewährung ausgesetzt wurde

  4. Ich glaube auch das gibt höchstens paar Sozialstunden oder/und Bewährung. Die Kartoffelanwälte stehen bei ihm bestimmt schon Schlange, ihn verteidigen zu dürfen.

  5. Grässlich!!!
    Ein Islamischer Sekten Angehöriger ist überzeugt, dass die Frau selber schuld ist, da sie zur Tatzeit keine Burka trug!!!

  6. OT, aber lächerlich

    Deutschland ist mit Abstand der größte EU-Finanzierer. Im Gegenzug verlangt Deutschland so gut wie garnichts. Das ist den Franzosen immer noch zu viel:

    Frankreich knöpft sich die deutsche Wirtschaftspolitik vor, und die Bundesregierung verteidigt sich vehement: Deutschlands Exportvormacht sei durch Innovation und fairen Wettbewerb gewachsen – man könne den Boom nicht aus Rücksicht auf andere EU-Staaten abwürgen.

    Berlin – Ist Deutschlands Exportmacht in Europa zu groß? Frankreichs Finanzministerin Christine Lagarde wirft der Bundesrepublik vor, die eigenen Handelsüberschüsse auf immer neue Höchststände zu treiben – und schwächeren EU-Staaten damit zu schaden.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,683611,00.html

    Die EU hat Deutschland bis jetzt noch nichts positives gebracht, absolut garnichts. Und kommt jetzt bitte nicht mit Grenzen etc. schließlich ist die Schweiz von EU-Ländern umgeben und trotzdem nicht drin und dennoch geht es der Schweiz wirtschaftlich sehr gut.

    Die EU hat also Deutschland nichts gebracht, aber nun soll Deutschland sogar auf sein Wirtschaftswachstum verzichten zugunsten der EU. Das ist echt krank.

  7. zum Beweis einer Vergewaltigung muß eine Frau in einem Land in dem die islamische Teufelslehre herrscht 4 männliche Zeugen beibringen. Kann sie das nicht landet sie im Gefängnis und wird zur Schächtung freigegeben. Kein Wunder, war doch die Ausgeburt des Satans Mahomet, ein hemmungsloses Sexmonster und von beispielloser Brutalität und Verschlagenheit.

  8. Laut Bericht handelt es sich um eine irakische Vereinsgaststätte und einen 58-jährigen Iraner. Mich hat’s echt gegruselt, als ich das heute Vormittag schon las. Aber: ganz klarer Fall von Einzelfall!

  9. Eine Frau, nachts um 01:30 Uhr alleine auf der Straße.

    Mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht sittsam islamisch korrekt verhüllt.

    Für Hunderte von Imamen rund um den Globus die klare Aufforderung an jeden Rechtgläubigen:
    „Ich will vergewaltigt werden!“

    Und so erzählt er es dann freitags in der Moschee.

  10. Der Staatsanwalt beantragte Haftbefehl, der vom Ermittlungsrichter erlassen wurde.

    was für rassistische nazi staatsanwalt und richter!

    das war doch nur ein verbotsirrtum und kulturelle bereicherung. da gibts doch das bundesverdienstkreuz dafür.

  11. Wo ist denn Frau Roth, Herr Ströbele, Cem Özdemir, Hubertus Heil, Sebastian Edathy, Maria Böhmer, der 361° Toleranz Hosenanzug…

    Warum halten die denn ständig die Klappe? Haben die denn die Scharia auch schon in ihrem Denken verinnerlicht? Ein deutsches Leben zählt wohl nur die Hälfte von dem eines Muselmanen?

  12. Verbotsirrtum, schwere Kindheit, eine günstige Sozialprognose und die Mitschuld des Opfers an der Vergewaltigung (da nicht-verschleiert) ergeben, nach neu-deutscher Rechtsauffassung, etwa 2 Jahre, natürlich auf Bewährung.

  13. auchmal ein OT von mir;

    Heute TV Tipp „Die Grenze“ wo die böse Rechte DNS zur Macht kommt 😉

    Morgen wird im Kabinett die Mittel gegen Rechts verzenhnfacht 🙂

  14. TV-Tipp heute .Auf Sat 1 20,15 h gibt es einen Kampf gegen Rechts -Film- die Grenze(Zweiteiler)
    mit anschließender Analyse.
    Anti-Rechtskampagne vom feinsten.
    Er wird sicher bei den Linken für den Oscar vorgeschlagen werden.

  15. #18 Sinister_Grynn
    Jetzt haben zufällig den gleichen Spürsinn gehabt, du warst einen Tick schneller, denn da hätte ich mir den Post ersparen können.

  16. Als Frau sollte man heute wenigstens ein Pfefferspray dabeihaben, wenn man allein zu vorgerückter Stunde noch unterwegs ist. Im richtigen Moment eingesetzt, kann es durchaus wirkungsvoll sein.

  17. Und was dann ?
    Wird der nach Feststellung der Personalien, anschließend bei seinen Eltern abgegeben, oder was ??

  18. Na, welches Zitat passt da wieder wie die Faust auf das Auge?

    Ja, richtig geraten:

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!

    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  19. Schrecklich. Frauen und Jugendliche leiden am meisten unter der Islamisierung, die von den Politikern geleugnet wird. Aber Kriminalitätsstatistiken bestätigen, welch bedrohliches Ausmaß sie heute schon angenommen hat. Wie wird es erst sein, wenn es uns nicht alsbald gelingt, sie zu stoppen?

    Gewaltdelikte in Baden-Württemberg

    Der Innenminister Rech möge hier als Beispiel dienen, wie niederträchtig die CDU Statistiken fälscht, um die Bürger in einer trügerischen Sicherheit zu wiegen und von der Bedrohung durch islamische Gewaltkultur abzulenken, ja man kann sagen, uns Deutsche arglistig den Kopftretern, Vergewaltigern, Messerstechern und Drogendealern aus dem islamischen Kulturkreis auszuliefern. Er hat unlängst die Kriminalitätsstatistik für Baden-Württemberg bekanntgegeben. Die Zahl der Gewaltdelikte im Jahr 2009 wird darin mit knapp 19 000 angegeben.

    http://www.cop2cop.de/2010/03/12/aufklarungsquote-gestiegen-2/#comment-8652

    Unter dem Artikel ist auch ein Kommentar von mir.

    In der Heilbronner Stimme wird die Kriminalitätsstatistik für den Stadt- und Landkreis Heilbronn bekanntgegeben. Die Zahl der Gewaltdelikte beträgt dort 4835. Rechnet man diese Zahl auf Baden-Württemberg hoch, kommt man selbst unter der Annahme einer in Heilbronn hohen Kriminalitätsbelastung für das gesamte Bundesland auf weit über 130 000>/b> Gewaltdelikte. Heilbronn hat mit dem Landkreis knapp 330 000 Einwohner, Baden-Württemberg 10,4 mio., ungefähr jeder dreißigste Baden-Württemberger lebt also in Heilbronn.

    http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/region/sonstige;art16305,1788960

    Der Artikel in der Heilbronner Stimme ist lesenswert, weil darin der Heilbronner Polizeisprecher ziemlich unverhohlen die Kulturbereicherer für einen Großteil der Gewaltkriminalität verantwortlich macht. Wenn die CDU weiterhin behauptet, die Angst vor der Islamisierung sei unbegründet, glaubt ihr doch niemand mehr, da kann sie Kriminalitätsstatistiken noch so lange fälschen. Eine aus Lügnern bestehende Partei sollte sich dazu überhaupt nicht mehr äußern. Das einzige, was ich der CDU raten kann, ist, in Würde ihren Untergang zu bestreiten, wenn man schon nicht den Schneid hat, diesem Sauhaufen den Rücken zu kehren, und die politische Macht an die Politiker der Pro-Partei zu übergeben, wo sie in besseren Händen ist.

  20. #18 Sinister_Grynn (15. Mrz 2010 19:14)

    Ich dachte die rufen da ne sozialistische Republik Meck-Pomm aus ?

    Ein schöner Gedanke, dort können die ganzen Links/GrünInnen SpinnerInnen mit ihren SchätzenInnen hin 😉

    Wie es dort wohl nach 1 Jahr aussehen wird und wie bei uns im revitalisierten freiheitlichen kapitalistischen deutschen Deutschland mit echten Kulturellen Schätzen (zb. Griechen) :mrgreen:

  21. #22 Deutscher_Ritterorden (15. Mrz 2010 19:23)
    ja das habe ich auch erst gedacht,(Vorschau) aber dann dachte ich momentmal, das wäre ja zu einfach und habe auf http://www.klack.de ein wenig nachgelesen.

    Da stand dann natürlich sofort das die starke Rechte wieder dabei ist, das hat dann mein Weltbild wieder zurecht gerückt, naja bin gespannt wie der Film wird 😉

  22. Ich bin Volljurist, aber einen derartigen Typen würde ich nie verteidigen; würde ich vom Gericht als Pflichtverteidiger verpflichtet, würde ich versuchen, den Musel so richtig reinzureiten.

    Musel als Mandanten nehme ich sowieso nicht an. Dazu kann ich ja auch keiner zwingen und das Antidiskriminierungsgesetz nützt dem Drecksmusel nichts, da ich als Grund für eine Mandatsablehnung immer Überlastung, geplanten Urlaub, Erkrankung o.ä. angeben würde. Als Jurist ist man da schon erfinderich und weiß genau, worauf es ankommt. Das war ja das Pech der beiden Ärzte aus dem Ruhrgebiet, die einer Kopftuchtusse kündigten und das Kopftuch als Grund nannten – PI berichtete. Grund muß immer (bitte unbedingt merken!!!) was Unverfängliches sein, das keinen Schluß auf Diskriminierung zuläßt. Dann kann auch die verbissenste rot-grüne Doppelnamen-Richterin nichts machen.

  23. #21 talkingkraut (15. Mrz 2010 19:22)

    Interessanter Link .. aber liesmal Genau !!!

    Eine weitere bedenkliche Entwicklung: Die Ordnunghüter registrieren vermehrt Gewaltdelikte von Jugendlichen und Jugendgruppen mit Migrationshintergrund. Sie stellen, auch wenn der größte Teil der Täter in Deutschland geboren wurde und einen deutschen Pass hat, „eine Rückkehr zu den Werten und Normen der Herkunftsländer der Eltern“ fest.>/b> Polizeisprecher Schumacher: „Verletzungen des persönlichen beziehungsweise ethnischen Wertbegriffs sind oftmals Anlass für Gewaltdelikte.“ Auch ungezügelter Alkoholgenuss verstärke die Problematik. 4835 Gewaltdelikte sind in der Statistik 2009 aufgeführt.

    Heisst das im Umkehrschluss das Musels Gewalt und Kriminalität in ihren Heimatländern üblich ist ???

    Heisst das im Umkehrschluss das Musels durch ihre Gewalt-Terror-Ideologie kriminell sind ?????

    Wo bleiben de Türkischen Verbände ???

  24. Bei 3Sat kommt gerade ein Beitrag in Kulturzeit, der zeigt wo die moslemsichen Terroristen herkommen.

    Und zwar waren die meisten Moslems in einer Universität in Jemen.

    Können die Amis da nicht mal ein paar Bomben reinscheißen?

  25. 7 Stunden? Die meisten Frauen haben keinen Selbstverteidigungskurs.Selbst Frauen die bereits bedroht werden, lehnen mein Angebot einen Kurs,wo man u.a.lernt so einem Typen die Augen aus dem Kopf zu quetschen oder die Finger in die Nasenflügel zu stecken bis sie reißen ab, nach dem Motto, das tut Frau doch nicht.

  26. Die meisten denken hier nur an den Täter, ich an das Opfer. Was muss diese Frau mitgemacht haben? 7 Stunden von einer islamischen Bestie vergewaltigt zu werden, das ist der Horror für jedes Lebewesen, egal ob Mensch oder Ziege.

    Das Leben einer unschuldigen Frau wurde zerstört, es ist schade, das Rache in der deutschen Rechtssprechung nicht vorgesehen ist.

  27. Was würde mit einem Europäer passieren,
    der im Iran selbige Tat mit einer
    muslimischen Frau begangen hätte?

    Die ganze Sippe würde ihn in tausend
    Stücke reißen!!!

  28. achso, wer keine burka trägt darf vergewaltigt werden. das würde bedeuten, der, der kein häkelmützchen trägt, den darf man in die eier treten?

  29. #20 Einheimischer (15. Mrz 2010 19:22) Na, welches Zitat passt da wieder wie die Faust auf das Auge?

    Ja, richtig geraten:

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!

    Mal zynisch kommentiert. Was anderes hilft hier nicht mehr.

  30. #8 Oppeano

    In einer islamischen Gesellschaft schützt auch ein Schleier die Frau kein bißchen. Das erzählen Mohammedaner nur dummen Westlern, um ihre Kleider- und Gesellschaftsordnung durchzusetzen,

    Je mohammedanischer eine Gesellschaft wird, desto wüster und alltäglicher die sexuellen Übergriffe auf Frauen – sie sind schließlich Äcker, wandernde Vaginen und haben dem Mann jederzeit zu Diensten zu sein. Daß ihr islamisches Ganzkörperkondom in einer islamischen Gesellschaft dabei keinerlei Schutz bietet, zeigt sich immer wieder – schließlich weiß jeder Mohammedaner, dass 1. unter jedem Sack eine Frau steckt; 2. er so einen Sack straffrei angrabschen darf, weil 3. stets und immer die Frau Schuld an der Attacke hat.

    Neue Zahlen aus Ägypten, die die ganze Verlogenheit der gezielt gefahrenen Kampagne „Schleier/Kopftuch schützt vor Belästigung“ zeigen (Artikel in Englisch, viele Beispiele aus dem prallen mohammedanischen Leben) Kurzfassung:

    Laut einer Studie wurden 98 Prozent der Ausländerinnen und 83 Prozent der einheimischen Ägypterinnen bereits einmal sexuell belästigt.
    „Die Aggression richtet sich kaum ausschließlich gegen Ausländerinnen; ihre Opfer sind Ägypterinnen aller sozialen und religiösen Schichten, verschleiert und unverschleiert. Sehr oft wird die Verantwortung dafür allein dem Opfer zugeschoben.“

    http://en.qantara.de/webcom/show_article.php/_c-478/_nr-1013/i.html

  31. Wir sprechen immer von einer informativen Gesellschaft, in Wahrheit ist sie desinformiert.

    Georg Ratzinger

  32. Wie wäre das mediale Echo größer,
    wenn ein Deutscher in Deutschland eine
    iranische Frau 7 Stunden vergewaltigt hätte?

    Claudia Roth bekäme Schnappatmung!!!

    Aber das war ja nuuuur eine Deutsche!
    Das ist versteckter Rassismus
    und Inländerfeindlichkeit!

  33. Gollierstrasse, Westend.
    War mal ein schönes, altes Viertel.

    Jetzt ist es bunt.

    Darf ich schreiben, dass ich mir für den Drecksack den eingeleiteten Exitus wünsche?

    Unsere Justiz hingegen wird das Alter des Sackes als Indiz für Altersdemenz nehmen um die Ausweisung zu umgehen und nach Jugendstrafrecht urteilen.

    Manchmal hilft nur Zynismus.

    Meine Besten Genesungswünsche ins Nachbarviertel.

  34. #25 15-7-1099 (15. Mrz 2010 19:28)

    Ich kenne leider nur Juristen, die im System voll mitspielen und ihre Mandanten gnadenlos abkassieren. Es gibt da schon regelrechte „Interessenvereine“ (zum Abkassieren). Vorher zahlen für Müll.
    Die einen vertreten die Entreicherer und die anderen kneifen vor Richter und Staatsanwalt.
    Anwaltspflichten… ein Witz.

  35. Was ist jetzt besonderes an dieser Meldung? Ist ne Tat die jeder andere auch begangen haben könnte.

  36. deustcher Ritterordern sagt:

    #2 walter_manstein (15. Mrz 2010 18:48)

    Ein Perser ?

    Ich denke nicht,

    ehr Araber !
    ___

    Seh ich ganz genauso. So wie man heute bei einem Iraner so das bild von einem Arabertyp vor Augen hat, wird man in 20-30 jahren, wenn es so weitergeht, man wenn die Rede von einem Deutschen ist auch das selbe bild vor Augen haben. Deutsche? das sind doch diese Schwarzhaarigen mit den Messern, die dauernd austicken.
    Ich denke das gilt es zu bekämpfen!
    PS: Iraner sind Freunde (also die echten), nicht mit Türkenvolk verwechseln.

  37. #33 AngstvorderZukunft (15. Mrz 2010 19:45)

    Eigentlich hast Du recht. Aber das ist schon wieder rechts!

  38. @Harry M:

    #25 15-7-1099 (15. Mrz 2010 19:28)

    Ich kenne leider nur Juristen, die im System voll mitspielen und ihre Mandanten gnadenlos abkassieren. Es gibt da schon regelrechte “Interessenvereine” (zum Abkassieren). Vorher zahlen für Müll.
    Die einen vertreten die Entreicherer und die anderen kneifen vor Richter und Staatsanwalt.
    Anwaltspflichten… ein Witz.
    ___

    jo, gleiche Erfahrung gemacht. Man muss schon stark darauf achten einen vertrauenswürdigen anwalt zu erwischen.

  39. schleppte sie mit Gewalt in die Räume einer irakischen Vereinsgaststätte

    Vereinsgaststätte , das ich nicht lache. Alibabas Räuberhöhle wohl eher und die anderen 40 werden auch noch da gesessen haben.

  40. #36 Ryvius (15. Mrz 2010 19:51)

    Sag das der Frau.

    Fakt ist, dass solche Schandverbrechen mehrheitlich nicht von gebildeten, arbeitsamen und anpassungswilligen Zuwanderern begangen werden.
    Also nicht von Zuwanderern, die nach einer selektiven Einwanderungspraxis als gesellschaftlich bereichernd erkannt und eingeladen wurden.

    Wir hingegen bekamen die unselektierte Zuwanderung von Müll verordnet.
    Wir sind zur Müllhalde bestimmt worden, über unsere Köpfe hinweg.

  41. #26 Chester

    Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Zölibat und Kindesmissbrauch. Auch wenn Merkel den Medienmob auf die katholische Kirche hetzt, und der Medienmob Altfälle von Kindesmissbrauch hervorkramt, um der Öffentlichkeit einen solchen Zusammenhang zu suggerieren, und auch wenn Geissler, der schlimmste Hetzer seit Goebbels, in Goebbelsmanier diesen Zusammenhang immer behauptet, es gibt ihn nicht. Die Missbrauchsfälle in nichtkatholischen Erziehungseinrichtungen, die im Zuge der Kampagne auftauchten, sind viel schlimmer und zahlreicher.

    Also man kann in der CDU mit üblen Unterstellungen ungestraft gegen die katholische Kirche hetzen, aber würde der Polizeisprecher von Heilbronn einen Zusammenhang zwischen der verbrecherischen Koranideologie und der rapide zunehmenden und sich rapide verschlimmernden Gewaltkriminalität der Kulturbereicherer explizit feststellen, den es zweifelsohne gibt, dann würde die CDU-Meute über ihn herfallen, weil er den friedlichen Islam diffamiert habe, und er würde seines Lebens nicht mehr froh, so würden ihn die Hetzer fertigmachen.

  42. „Eine 38-jährige Münchnerin war am frühen Samstag Morgen, 13.03.2010, gegen 01.30 Uhr, auf dem Nachhauseweg und wurde in der Gollierstraße vom späteren Täter angesprochen. Der Mann packte die Frau und schleppte sie mit Gewalt in die Räume einer irakischen Vereinsgaststätte. “

    Hier gibt es eine Liste der Kulturvereine in München:

    http://www.auslaenderbeirat-muenchen.de/links/kultur.pdf

  43. #33 AngstvorderZukunft (15. Mrz 2010 19:45)

    „Doch, da gibt es etwas, was ungemein hilft:
    HINRICHTEN“

    Evtl wäre noch Wirkungsvoller:

    Schw…z schariamäßig amputieren!
    Eier dranlassen, dann hat er einen lebenslangen Stau ohne zu können!

    Solch eine Kreatur Schwein zu nennen wäre eine Beleidigung für das Schwein!

    Ich halte sonst nicht so viel von Gewaltobzessionen, aber das mußte mal sein.

  44. #36 Ryvius (15. Mrz 2010 19:51)

    Aber die Anderen werden nicht wegen Verbotsirrtum lediglich zu Bewährung verurteilt.

  45. #29 Sauerlaender:

    „Die meisten denken hier nur an den Täter, ich an das Opfer. Was muss diese Frau mitgemacht haben? 7 Stunden von einer islamischen Bestie…

    Man muss immer aufpassen, dass man nicht in Stürmer-Manieren zurückfällt.
    Zu Schulzeiten waren einige „islamische Bestien“ meine besten Kumpels. Mit anderen Worten: Nicht jeder ist ein Monster, weil er Moslem ist!
    Man sollte mit der Konstruktion solcher Bezüge sehr vorsichtig sein – sie sind der Religionskritk/Islamkritik alles andere als dienlich.
    In Isreal gibt es auch Vergewaltigungen, aber ich denke nicht, dass du deswegen von „jüdsichen Bestien“ reden würdest.
    Wenn ein Mann sich so verhält, hat er einen Schaden, aber daraus ist nicht zu schließen, dass solches Verhalten typisch ist für Iraner.

  46. #25 15-7-1099 (15. Mrz 2010 19:28)

    Ich bin Volljurist

    Was ist denn da der Unterschied zu einem Halbjuristen?

  47. Schick den Kumpel mal vorbei, aus sieben mach……ne nicht zwei, den machen wa ma gerade den jung…….

    der wird gnade winseln das kleine stück scheiße

  48. #25 15-7-1099

    „Ich bin Volljurist, aber einen derartigen Typen würde ich nie verteidigen; würde ich vom Gericht als Pflichtverteidiger verpflichtet, würde ich versuchen, ihn so richtig reinzureiten.“

    Ziviler Ungehorsam ist eine mächtige Waffe. Wenn wir die Gesetze schon nicht ändern können, dann können wir die Täter exakt so reinreiten, unseren Einfluss auf Personalentscheidungen nutzen, Namen bekanntmachen usw. Das ist zwar unfair – aber exakt das macht PDS die ganze Zeit & bei Sarrazin hatten sie einfach nicht die Macht dazu. Wir sollten es genauso machen.

    Grüsse,

    Arent

  49. #46 talkingkraut (15. Mrz 2010 19:59)

    Die Missbrauchsfälle in nichtkatholischen Erziehungseinrichtungen, die im Zuge der Kampagne auftauchten, sind viel schlimmer und zahlreicher.

    Na dann zähl doch mal bitte alle nicht-katholischen Missbrauchsfälle auf. Wenn Du fertig bist, nenne ich Dir dann die katholischen Missbrauchsfälle. Und wer dann mehr hat, der hat gewonnen.

  50. Arent, als Volljurist….derartige Entblößung, obwohl ich sie schätze….hey wir sind bei PI….watched by PC……take good care my friend….

  51. Wie mies muss man eigentlich sein ? – Solche Leute gehören eingesperrt und nie wieder rausgelassen ! -Stellt mir den mal vor genau..

  52. #36 nicht die mama; Wann soll denn das Westend ein bürgerliches Viertel gewesen sein?
    Ich bin schon über 20 Jahre in M, aber das Eck war schon wie ich dorthin gezogen bin als Araberviertel bekannt. Mag ja sein gleich nachm Krieg.

  53. Da steht dass der Musel „vorläufig festgenommen wurde“
    Der war bestimmt schon wieder auf frei noch bevor die Tinte des „Merkur“ trocken war..

    Dem Vergewaltiger wird nichts passieren. Der hat Muselbonus und Richter und Staatsanwalt zittern die Beine.

    Der Frau wünsche ich vom ganzen Herzen eine gute Genesung am Körper und mögen irgendwann auch ihre seelischen Narben heilen.

    Heute haben in Thailand weit über 100.000 Menschen gegen ihre Regierung protestiert.
    Und wir kriegen keine 10 Leute auf die Straße.

  54. Was passiert mit diesem Haufen Müll von Täter…

    Bei einem Migrantenbonus macht sich unsere Justiz bestimmt auch noch Sorgen um den Täter.

    Außerdem ist es ja nur ein Einzelfall!

    Das Opfer wird mit diesem einschneidenden Problem sich selber überlassen.

  55. Mein Beileid mit dem Opfer.
    Bei einer Vergewaltigung spilet die Nationalität des Opfers keine Rolle, auch nicht die Religionszugehörigkeit. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Bei mir war es ein Türke, ich war 15.
    Mich würde interessieren, ob die Vergewaltigungsrate in islamischen Ländern statistisch höher ist als bei uns, wegen dem dortigen Frauenbild. Allerdings dürfte es wohl auch nicht so häufig vorkommen, dort nachts eine Frau, die alleine unterwegs ist, anzutreffen. Scheinbar ist das für manche schon eine Aufforderung zur Vergewaltigung. Hier bei PI müßten viel mehr Frauen vertreten sein- wäre Deutschland islamisiert wären wir die ersten, deren Freiheit massiv beschnitten würde, man müßte uns noch nicht mal einsperren, die Angst vor solchen Erlebnissen wäre Druckmittel genug.

  56. #65 uli12us (15. Mrz 2010 20:31)

    Ich bin Jahrgang 67.
    In den späten 70ern wars noch gut, hab öfter meine Oma im Westend besucht.
    Damals gabs Hauptsächlich Serben, wenige Türken, keine Araber und keine Albaner.
    Kein einziges Kopftuch, die damaligen Gastarbeiter waren besser integriert als ihre Enkel es heute sind.

  57. #68 ISLAMISMUSsnicht (15. Mrz 2010 21:08)

    „Mein Beileid mit dem Opfer.“

    von meiner Seite ebenfalls.

    „Bei einer Vergewaltigung spilet die Nationalität des Opfers keine Rolle, auch nicht die Religionszugehörigkeit. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Bei mir war es ein Türke, ich war 15.“

    Auch für Sie mein Mitgefühl!
    Die Nationalität ist tatsächlich zweitrangig, nur ist es leider so, daß die Wahrscheinlichkeit von von Schweinen einer gewissen Religionszugehörigkeit „bereichert“ zu werden (und damit verbundener ungezügelten Brutalität), statistisch höher ist.

    „Mich würde interessieren, ob die Vergewaltigungsrate in islamischen Ländern statistisch höher ist als bei uns, wegen dem dortigen Frauenbild. Allerdings dürfte es wohl auch nicht so häufig vorkommen, dort nachts eine Frau, die alleine unterwegs ist, anzutreffen. Scheinbar ist das für manche schon eine Aufforderung zur Vergewaltigung.“

    Da wird es schwierig, denn ich glaube kaum, daß darüber Statistiken geführt werden, zumal es für Frauen in islamischen Ländern äußerst schwierig sein dürfte eine Vergewaltigung zu beweisen. (4 männliche Zeugen etc.)
    Das läuft dann dort eher unter Ehebruch! Und die Frau wird bestraft!

    Ich habe von denen auch den Eindruck, daß viele von denen dermassen Schw..zgesteuert sind, daß die über alles herfallen, was nicht bei 3 auf den Bäumen hockt!
    Aber die werden leider auch von klein auf so erzogen, die dürfen datt!

  58. #70 nicht die mama (15. Mrz 2010 21:22)

    In den 70er Jahren war es im Islam auch noch relativ friedlich. Seit der Ayatollah Khomeini im Jahre 79 die iranische Revolution ausgerufen hat radikalisiert sich der Islam immer weiter. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Es wird noch schlimmer kommen.

  59. Wenn ein Mensch menschliche Eigenschaften verliert und sich wie ein tollwütiger Hund verhällt, darf man solch eine Kreatur erschiessen? In Texsas darf man Einbrecher erschiessen und man wird bestraft, wenn man eine Waffe hat und diese nicht zum Schutz der Famile benutzt.

  60. #71 Martin Schmitt (15. Mrz 2010 21:47)

    „Wenn ein Mensch menschliche Eigenschaften verliert und sich wie ein tollwütiger Hund verhällt, darf man solch eine Kreatur erschiessen? In Texsas darf man Einbrecher erschiessen und man wird bestraft, wenn man eine Waffe hat und diese nicht zum Schutz der Famile benutzt.“

    Leider….leider ist hier nicht Texas :-((
    Hier wird man bestraft, wenn man einen Einbrecher erwischt und der sich auf der Flucht ein Bein bricht!! Oder im Swimmingpool ersäuft!
    Die Bevölkerung SOLL wehrlos sein!

  61. Die deutsche Schlampe soll froh sein, dass sie nicht mit Benzin übergossen und angezündet wurde! *ZYN OFF*

    Ich wette, morgen finden Trauermärsche und Lichterketten im ganzen Deutschland statt, an der Spitze Störbele, Rotz.

  62. #68 ISLAMISMUSsnicht (15. Mrz 2010 21:08)

    Das bedauern wir hier bei PI seit Jahren, dass Frauen in unserem Kreis hier offenbar leider unterrepräsentiert sind.

    Wir fragen uns seit Jahren, warum viele Frauen noch so naiv gegenüber dem Islam sind, wobei sie doch diejenigen sind, die es alltäglich erleben, als Ware behandelt zu werden und diejenigen wären, die auch im Weiteren die größten Opfer zu bringen hätten….
    Und dennoch wählen sie immer weiter: CDUSPDSEDFDPGRÜNE…

    Ist hier schon oft beschrieben worden!
    Solange die Frauen nicht bemerken, dass die multikriminelle Gesellschaft ihnen am meisten schadet, ist alles verloren…

  63. OT:

    Sehr aufschlussreicher Artikel über die Kinderschänder von der Odenwaldschule.

    Die gleichgeschalteten deutschen Drecksmedien haben sich ja redlich abgemüht, die widerliche Kinderschänderei als spezifisches, systemimmanentes Laster der katholischen Kirche darzustellen. Und jetzt dass:

    „nach den Vorkommnissen an der Odenwaldschule konnten die Wissenschaftler nicht einfach zur Tagungsordnung übergehen – gilt doch gerade diese Schule als ein Flaggschiff der deutschen Reformpädagogik. Schulleiter Gerold Becker, dem jahrelanger Missbrauch von Schülern vorgeworfen wird, war gefragter Ratgeber auch für viele andere Schulen. Sein Lebenspartner, der heute 84-jährige Hartmut von Hentig, gilt als die Ikone der deutschen Erziehungswissenschaft.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,683726,00.html

    Wie es ausschaut, sind die vorgeblich gutmenschartigen „Reformpädagogen“ von der rot-links-grünen Alt-68’er-Fraktion die schlimmsten Kinderf*cker von allen.

    „In Deutschland gibt es Schätzungen, wonach zwischen 50.000 und 250.000 Männer zur Risikogruppe zu zählen sind. Es ist seit längerem bekannt, dass der Erziehungsberuf für diese Personen eine große Anziehungskraft ausübt.“

    Ja, das ist aber schon lange bekannt. Ein nicht unbekannter grüner Europa-Politiker kann ein Lied davon singen. Er hat ja in seinen wilden Jahren auch mal als „Erzieher“ gearbeitet (während sein Freund noch auf das Klauen von Büchern aus der Uni-Bibliothek angewiesen war, weil ihm damals zur rechtmässigen Ausübung seines Berufes noch der Taxischein als qualifizierender Bildungsabschluss gefehlt hatte). Es heisst, in einem von ihm verfassten Buch hätte er sich sehr angetan gezeigt, vom wärmenden Körperkontakt mit den lieben Kleinen und ihren prä-pubertären Verführungskünsten.

  64. Versuche es doch noch einmal.

    Hallo eine ganz normale Vergewaltigung, hat nichts mit dem Islam zu tun auch nicht mit Ausländern.

    Solche Vergewaltigungen werden hundertfach auch von Deutschen begangen.

    Wer was anderes behauptet ist ein Rechtsextremist.

  65. #79 elc (15. Mrz 2010 22:28)

    Wie sind Becker und von Henting ein schwules „Paar“?

    Ja, dann verstehe ich die Missbräuche an dieser Schule.

  66. Hallo,
    das kann doch nicht sein!Ein Rechtgläubiger der sich eine Ungläubige zum Sexualverkehr zwingt hat ein Recht dazu.
    Woher soll er auch wissen das das nicht erlaubt ist. Da handelt Er in einem Verbotsirrtum.
    Sicher man könnte im nachhinein diesen edlen Kulturbereichere aufklären, z.B. indem man ihm den Schwanz abschneidet, aber dazu werden sich unsere Weicheier nicht hergeben.
    Ich danke Gott dafür das er nicht ein solches Verbrechen in meiner Familie vorkommen läßt. Es würde wohl ein Fanal gesetzt werden das durch die Weltpresse gehen wird.

  67. Typisch PI-Kommentatoren-Hetze.
    Da wir von einem Iraner auf alle geschlossen und auch noch die Religion des Friedens mit ins Spiel gebracht.

    Die PI`ler wollen doch auch nicht wegen einiger fragwürdiger Kommentare als Rechtsextremisten abgestempelt werden.

    Oder sind wegen einiger deutscher Hitler-Freunde alle Deutschen Nazis?

  68. Die Frauen sind auf Schutz der Männer angewiesen und das gilt für jede Gesellschaft. Ich bin kein Schovinist und möchte auch keine Feministinnen beleidigen oder verärgern. Es geht hier um reine physische Gewalt. Wenn der Staat nicht in der Lage ist die Wilden von der Gesellschaft fernzuhalten, braucht die Frau den Schutz eines Mannes. Ich meine damit eine Begleitung (Freund, Bekannter, Vater etc.) In Paris z.B. würde sich niemals ein Polizist alleine nachts in ein Mohammedaner-Viertel trauen. Die gehen dort auf Streife mit fünf Mann + Hund. Ich rate daher allen Frauen – es ist keine Schande wenn man einen Mann um Begleitung bittet.

  69. #10 vivaeuropa (15. Mrz 2010 19:00)
    Das ist typsich für die EUdssr. Deutschland war zu innovativ und hat die Produktionserwartungen übertroffen. Jetzt muss es büßen. Das ist nur konsequent. Kann ja auch nicht angehen sowas…

    #84 Altsachse (15. Mrz 2010 22:52)
    Ich find’s auch nicht gelungen, dass PI fast nur Fälle von kriminellen Muslimen bringt und andere Verbrecher in der Regel außen vorlässt. Aber erstens darf PI berichten über was sie wollen und zweitens haben wir Meinungsfreiheit. Ich halte das Schwingen der Nazi-Keule hier für reichlich übertrieben. Der Fall ist ja real passiert. Und jeder Fall ist einer zuviel. Man kann auch nicht abstreiten, dass die Kriminalitätsrate bei Ausländern deutlich höher ist. Für Mohammedaner gibt es meines Wissens keine. Das wäre ja „Rassismus“. Ach Gott, ach Gott. Da sind mir dann wieder bei deiner Nazi-Keule…

  70. In China würde man den Täter erschießen, und wäre auch angemessen. Bloß, dann krähen sie wieder aus vollem Rachen, die lieben Gutmenschen, und hängen die modische „Free-Tibet“-Fahne vom Balkon.

  71. Viele Menschen vermuten, dass es nur deshalb keine Statistik über Mohammedaner gibt, weil die Gutmenschen verdecken wollen wie schlimm es wirklich aussieht. Und das alles unter dem Deckmantel des „Rassismus“. Nur was hat Rassismus mit der Religion zu tun? Wobei wir wieder bei PI wären, die diesen Missstand thematisieren und aufdecken wollen. In den USA werden viele Statistiken explizit nach „Rassen“ aufgeschlüsselt. Das ist natürlich pöhse, pöhse, pöhse.

  72. Danke für die Löschung meines neutralen Kommentars, PI. Offenbar seid ihr genau so kritikfähig wie die Religion des Friedens. Bravo.

  73. # 80 Altsachse

    Wer rechnen kann ist klar im Vorteil:

    5% der Bevölkerung sind Muslime. Wenn also Deutsche genau so viel vergewaltigen würden wie die Muslime, müßten im gleichen Zeitraum 20 so brutale Vergewaltigungen stattgefunden haben.

    Muslime sind hier immer noch Gäste sozusagen. Wenn deutsche und andere europ. und russische Gäste in der Türkei so viele Vergewaltigungen machen würden wie die Muslime in Deutschland und anderen europ. Ländern, wären die Gefängnisse in der Türkei übervoll!!

  74. „58 dschihaddiddi (15. Mrz 2010 20:06)
    #25 15-7-1099 (15. Mrz 2010 19:28)

    Ich bin Volljurist

    Was ist denn da der Unterschied zu einem Halbjuristen?“

    Volljurist ist man, wenn man durch 2 Staatsexamina die Befähigung zum Richteramt erworben hat und dann Anwalt, Notar, Richter, Staatsanwalt etc. werden kann. Den Begriff Halbjurist gibt es nicht.

    Wenn man allerdings z. B. Juristen vom Schlage Ströbele (diesen Westentaschen-Freisler und eine Schande für meinen Berufsstand) – sieht, muß man sich fragen, wie so ein Lump überhaupt die Scheine für das 1. Staatsexamen schaffen konnte.

    A propos Musel – Vergewaltiger: habe ein echtes Richtschwert von 1704, man könnte ja den Musel…, na lassen wir das, selbstzensiert!

  75. Ich bin zweimal in meinen Leben massiv und aeusserst unangenehm sexuell belaestigt worden. Einmal in USA (von einem pakistanischen Taxifahrer, einmal in Berlin auf der Strasse von einem dunkelhaarigen Mann, den die Presse als „Suedlaender“ bezeichnen wuerde. Der Grund warum ich wahrscheinlich nicht vergewaltigt wurde, ich habe mich jedesmal gleich rabiat gewehrt, und laut gebruellt und geschimpft. In Berlin habe ich dem Angreifer meinem Schluessebund ins Gesicht gestossen.
    Ich habe die Schnauze voll von gewissen Maennern als Freiwild betrachtet zu werden. Die Erfahrungen von Freunden von mir und Statisken zeigen um welche „Maenner“ es sich handelt, aber niemand von den Gutmenschen will das hoeren.

  76. #80 Altsachse (15. Mrz 2010 22:29)

    Hallo eine ganz normale Vergewaltigung, hat nichts mit dem Islam zu tun auch nicht mit Ausländern.

    Solche Vergewaltigungen werden hundertfach auch von Deutschen begangen.

    Jetzt wird das wieder heruntergespielt. Schon vergessen, daß in Oslo nahezu alle Vergewaltigungen auf Mohammedaner zurückgeht.
    Oder wie Babieca verlinkt hatwerden 98% Auslänmderinnen und immer noch 83% inländische Frauen in Ägypten sexuell belästigt.
    Das ist sehr wohl ein spezifisches Phänomen, was nur im islamischen Kulturkreis zu beobachten ist, in seiner Häufigkeit und Frauenfeindlichkeit, die sogar als legitmiert gilt.

  77. #57 Rechtspopulist (15. Mrz 2010 20:04)
    […]
    In Isreal gibt es auch Vergewaltigungen, aber ich denke nicht, dass du deswegen von “jüdsichen Bestien” reden würdest.
    Wenn ein Mann sich so verhält, hat er einen Schaden, aber daraus ist nicht zu schließen, dass solches Verhalten typisch ist für Iraner.

    Nicht jeder Moslem ist ein Vergewaltiger. Aber die Mehrheit der Vergewaltiger sind Moslems.

    Deswegen ist es nicht illegitim, auf die Verbindung von Religion/Herkunft und dem Hang zum Vergewaltigen hinzuweisen. Das Gegenteil wäre (und ist) sträflich, nämlich diesen Zusammenhang zu verleugnen und somit zu verhindern, dass europäische Frauen eine gesunde Vorsicht gegenüber moslemischen Männern entwickeln.

    Natürlich gibt es in Israel auch jüdische Vergewaltiger, genau wie es in Deutschland auch „christliche“ und „atheistische“ Vergewaltiger gibt. Mir ist allerdings nicht bekannt, dass jemals jüdische Männer überproportional zu ihrem Bevölkerungsanteil in der Gruppe der Vergewaltiger zu finden waren. Genau dies ist aber in einem sehr extremen Maße bei Moslems der Fall.

    Mir ist ebenso nicht bekannt, dass Rabbiner zu Vergewaltigungen von unverschleierten oder leicht bekleideten Frauen aufgerufen haben, wie dies bei Imamen in der westlichen Welt geschehen ist.

    Aber bitte, sollten irgendwann einmal jüdische Männer die Mehrheit der Vergewaltiger in Deutschland stellen (was nie passieren wird), dann dürfte man getrost auch von „jüdischen Bestien“ sprechen. Wir sind ja keine Sklaven der Politischen Korrektheit, sondern stets der Wahrheit verpflichtet.

  78. #5 vivaeuropa
    Ein Iraner in einem irakischen Vereinsheim. Das Muslimpack trifft sich doch international. Sollte bekannt sein.

  79. Wann gibt es endlich mutige Menschen die sich „um solche Leute kümmern“?
    Ich versuche meine Gegend sauber zu halten, zumindest wenn ich jemand auf frischer Tat ertappe. 😉 Ansonsten wäre es überzogen und mit dem Risiko eines Irrtums behaftet. Es gibt ja auch ein paar Gute bei denen, die niemandem was tun, nur leider halt zu dumm sind auf ihre „Brüder“ einzuwirken.

  80. #76 RobertOelbermann
    #85 Martin Schmitt

    Ich will euch sagen, warum die Frauen hier nicht so stark vertreten sind.
    Ich erzähl euch mal meine Situation. Vollzeitjob und Nebenjob um meiner Tochter und mir ein gewisses Niveau zu ermöglichen.
    Ich hole meine Tochter IMMER persönlich bei ihren Freundinnen ab, bzw. bringe sie hin. Der öffentliche Nahverkehr ist zu unsicher.
    In der Schule (Gym.)wird ihr dermaßen ein Multikultisch… erzählt, dass ich immer wieder lange Abende mit ihr zusammen sitze und ihr die Dinge erkläre wie sie richtig sind. Ihr erzähle, dass ich (Jahrgang 1969) abends alleine nach Hause gehen konnte usw. Ich erkläre ihr und auch ihren Freundinnen wenn sie bei uns sind und die Nachrichten kommen, wie sie hinhören müssen.
    Ich hab‘ kaum genügend Zeit für mich selbst. Und ich fühle mich mit meinen Ansichten trotz PI schrecklich allein. In der näheren Umgebung herrscht PC und 68 vor. Ich könnte kotzen.
    Oft reicht Zeit und Kraft nur noch um bei PI zu lesen, und danach fühle ich mich noch hilfloser…

  81. Warum wurde die Stadt oder das Bundesland nicht angegeben? Handelt es sich um München?

  82. Wir brauchen eine christlichen Alexander.Der wird den Iran aufräumen!Das kann auch der Alexander-Truman sein!

  83. # 76

    Wir fragen uns seit Jahren, warum viele Frauen noch so naiv gegenüber dem Islam sind, wobei sie doch diejenigen sind, die es alltäglich erleben, als Ware behandelt zu werden und diejenigen wären, die auch im Weiteren die größten Opfer zu bringen hätten….

    Die Frauen sind nicht naiv. Sie sehen nur, wer die Macht hat. Bevor sie vom Feind unterworfen wird, unterwirft sie sich lieber freiwillig und hofft auf Schadensbegrenzung. Seien wir doch mal ehrlich: Wieviel Schutz ist von einem deutschen Mann im Ernstfall zu erwarten? Die Mehrheit der deutschen Männer besitzt keine Waffe, kann nicht kämpfen und ist auch sonst nicht sonderlich mutig oder durchsetzungsfähig. (Das soll jetzt kein Vorwurf sein, ist aber leider die Wahrheit.) Ich habe und will wegen den oben genannten Gründen ebenfalls keinen deutschen Mann. Meiner ist Russe und kann noch all das, was unsere Männer (leider) nicht mehr können. Dazu kommt noch der Schutz der russischen Gemeinschaft – der Zusammenhalt ist extrem stark.

    Früher konnten unsere Männer kämpfen…
    Heute können sie abwaschen…

  84. #57 Rechtspopulist (15. Mrz 2010 20:04)
    Wenn ein Mann sich so verhält, hat er einen Schaden, aber daraus ist nicht zu schließen, dass solches Verhalten typisch ist für Iraner.
    ———————-
    Na ich weiß nicht, wenn ich das Wort „Iraner“ höre, stellen sich mir die Nackenhaare hoch. Obwohl ich natürlich weiß, dass es auch viele gebildete Iraner hier gibt – Ärzte usw. – denen ich sicherlich nicht unterstellen will, dass sie alles vergewaltigen, was unverschleiert rumläuft. Aber auch Betty Mahmoodys Mann war ein Arzt und Iraner…
    Man kann auch nicht von der Hand weisen, dass die grauenhaftesten Verbrechen an Frauen (sowohl nicht-moslemischen als auch moslemischen) in der Mehrzahl von Muslimen begangen wurden. Säureattacken ins Gesicht (auch im Iran, die betroffene Frau hat erstritten, dass sie dem Verbrecher ebenfalls das Augenlicht nehmen darf mit Säure), anzünden, schächten, lebendig begraben, Gruppenvergewaltigungen… da ist alles vertreten.
    Bei moslemischen Verbrechern dieser Art kommt noch hinzu, dass sie sich ja als Männer den Frauen so überlegen fühlen und ja auch überall besser gestellt sind, sowie deren Männlichkeitswahn.
    Warum ich sich beim Wort „Iraner“ bei mir die Nackenhaare aufstellen?
    Nun, ich hab mal in einem Luxus-Hotel durch Zimmerreinigung meine Haushaltskasse aufgebessert. Das ist schwere, körperliche Arbeit, im Sommer kann man allenfalls seinen Kittel dabei anhaben.
    Einmal kam ich ein Zimmer, wo ein Iraner im Bett lag (hatte ein amputiertes Bein, es war zu Zeiten des Iran-Irak-Kriegs).
    Dieser strahlte mich hocherfreut an und beäugte dann alles, was ich in dem Zimmer tat.
    Als ich das Bad putzen musste, setzte er sich in den Flur, damit er auch ja nichts verpasst und gute Sicht auf mein Hinterteil hat, während ich mich über die Wanne beugen musste.
    Dass der mich nicht ansprang, dafür machte ich 3 Kreuze.
    Er schickte sogar noch die Hausdame hinter mir her und ließ mich zurückholen, und bestand drauf, dass noch sein Teppich gesaugt wird. Da hatte er dann nochmal ne Verlängerung der Show.
    Am nächsten Tag kam eine ältere Kollegin zu mir, die – Entschuldigung – aussah wie ein Schwein. Sie war vollkommen hysterisch und stammelte etwas von einem „furchtbaren Mann“, der sie ganz furchtbar anschauen würde, als wolle er sie jeden Moment anspringen, ihr Mann dürfe das NIE erfahren und sie hätte große Angst. Sie wimmerte, ich müsse unbedingt mitkommen, damit wir zu zweit sind.
    Woaaah… ich konnt mir ja schon denken, um wen es sich da handelte. Und tatsächlich: der ekelige, notgeile Typ aus dem Iran (dessen Hotelrechnung wohl von unserer Regierung bezahlt wurde)… ich teilte ihr das Bad zu und kümmerte mich um das Bett. Ich behandelte den Typen eiskalt (der jede meiner Bewegungen natürlich wieder gierig verschlang).
    Somit waren wir wieder schnell aus dem Zimmer raus. Ich dachte, eigentlich hätte der Typ uns mindestens 100,– DM Trinkgeld für diese Showeinlage für ihn geben müssen. Aber geizig war der auch noch.
    Außerdem – in so einem Hotel gab es doch auch damals schon Pornokanäle oder er htät sich ja ne Nutte auf unsere Regierungskosten ordern können.
    Wie kann unsere Regierung so jemanden (ohne vorherige Schulung in Sitten im Gastgeberland) auf normale Frauen loslassen?! – Das hab ich nie verstanden. Und wie unsagbar respektlos und unhöflich ist das Frauen gegenüber, die sich überhaupt nicht wehren können, da es ja unsere Arbeit war, sein blödes Zimmer zu putzen?! – Einfach nur grauenhaft.
    Des Weiteren wurde ich natürlich oft angeglupscht von ganz normalem (musl.) Personal, wie bei McDoof etc. Was auch sehr unangenehm ist, wenn man sich hübsch zurecht gemacht hat. Die haben mir dann immer Hamburger geschenkt und sich total überschlagen. Oder in anderen Clubs, sagten mir, ich brauch weder Eintritt noch für die Getränke bezahlen…
    Da wirst Du jetzt sagen, na, das ist doch toll!
    Aber ich fand das überhaupt nicht toll, denn wenn ich das annehme, kann genauso gut sein, dass mir solche Typen dann hinterherlaufen und meinen, ich bin denen was schuldig. Und ich will niemandem was schuldig sein.

    Bei einer Arbeit außerhalb hier (in Pinneberg), wo ich Spätschicht arbeitete, wurde mir dann gesagt, dann auf der Strecke nach HH abends die Gefahr der Vergewaltigung sehr hoch sei. Darum wurde ich einmal von den Chefs nach Hause gefahren.
    Einmal angemacht in der S-Bahn (der hatte nen freilaufenden Kampfköter ohne Maulkorb dabei, was schon längst verboten war in HH, vor dem ich absolute Panik hatte). Ich hab mich trotzdem gerade gemacht und der Typ konnte mich nicht einschüchtern.
    Darauf kommt es an. So halt ich das auch auf dem Kiez.
    Es ist keine Lösung, Frauen zu empfehlen, Männer um Begleitung zu bitten (nette Männer bieten das sowieso von sich aus an! 😉 ), aber natürlich ne Möglichkeit.
    Ich finde, junge Frauen müssten gestärkt werden. In Schulen sollte Selbstverteidigung für junge Mädchen Pflichtfach sein, denn sie sind diejenigen, die gejagt werden auf den Straßen…

    Da würd ich mal gern sehen, dass die Roht (die hier ja gemeinhin als „Emanze“ gilt) das Maul aufmacht, tut sie aber nicht…

  85. #93 Californication (16. Mrz 2010 00:42)

    Ich bin zweimal in meinen Leben massiv und aeusserst unangenehm sexuell belaestigt worden. Einmal in USA (von einem pakistanischen Taxifahrer, einmal in Berlin auf der Strasse von einem dunkelhaarigen Mann, den die Presse als “Suedlaender” bezeichnen wuerde. Der Grund warum ich wahrscheinlich nicht vergewaltigt wurde, ich habe mich jedesmal gleich rabiat gewehrt, und laut gebruellt und geschimpft.
    ———————————
    Ja, das ist ne gute Taktik.
    Ich wollte mir mal nachts um 2 Uhr Zigaretten holen hier in meinen (sehr belebten) Ex-Wohnviertel (U-Bahn hatte damals schon zu) und mir kam ein besoffener Albaner o. So was entgegen (andere Straßenseite).
    Als er mich erblickte, rief er „Hey“ und wollte über die Straße auf mich zu laufen. Hinter mir war dunkler Park/Gebüsch und ich wusste sofort, den darf ich nicht näher kommen lassen. Also herrschte ich ihn sofort an, machte ne abwehrende Handbewegung und rief, er soll ja nicht näher kommen, sonst ruf ich die Polizei. Tehehe… das wirkte. 🙂

    Übrigens, das Hotel in den USA wo ich abstieg, das wurde von Pakis betrieben (hatten aber auch ne weiße Amerikanerin in der Tagschicht). Der junge Mann, der auch Nachtdienst hatte, solange ich da war, war doch ein bißchen zuuu zuvorkommend, aber ich war ja mit männl. Begleitung da… so buchte ich das ab, dass er wohl auf ein schönes Trinkgeld hoffte.
    Nun las ich aber Reiseberichte von alleinreisenden Frauen aus USA/Kanada über das Hotel, und die empfahlen alleinreisenden Frauen, lieber woanders zu buchen, denn das wären richtige „Creeps“ dort…
    Ich dachte mir dann so, dass US- und kanadische Frauen womöglich nicht so „gewöhnt“ sind an die „Balzmethoden“ unserer lieben muslimischen Schätze…

  86. #98 guts_god_guns (16. Mrz 2010 11:12)

    Wann gibt es endlich mutige Menschen die sich “um solche Leute kümmern”?
    Ich versuche meine Gegend sauber zu halten, zumindest wenn ich jemand auf frischer Tat ertappe. 😉 Ansonsten wäre es überzogen und mit dem Risiko eines Irrtums behaftet. Es gibt ja auch ein paar Gute bei denen, die niemandem was tun, nur leider halt zu dumm sind auf ihre “Brüder” einzuwirken.

    Ich wünschte mir schon oft jemdanden wie „Spiderman“, der einmal dort in unseren Städten aufräumen würde, wo Polizei und Justiz jämmerlich versagen. Es ist gut, wenn es auch in der Realität Leute wie Dich mit einem starken Gerechtigkeitssinn und genügend Mut gibt, die bereit sind, mit ihren bescheidenen Mitteln unsere Freiheit gegen Gewalt und Ungerechtigkeit zu verteidigen.

    Gott segne Dich!

  87. War doch nur ne Deutsche. Also alles halb so wild. Hat sie ja nicht mal geschächtet! Und was geht die Hure auch so spät nachts raus. Genau wie meine Arbeitskollegin die aus beruflichen Gründen um 03.15 nach Hause ging und fast von einem Bereicherer bereichert wurde. Selber Schuld! Gell Volksvertretung?

    P.S.: Wann wird in Dresden denn nun endlich der Grundstein für die € 75.000.000 billige Marwa Moschee in der Marwa Allee gelegt? Als Zeichen!

Comments are closed.