Dhimmi-Bürgermeisterin von Monschau, Margareta RitterViele nicht besonders positive Zuschriften hat die Bürgermeisterin von Monschau, Margareta Ritter (Foto) erhalten, nachdem sie Geert Wilders zur unerwünschten Person erklärt hatte. Die amerikanissche Journalistin Diana West stellt zurecht fest, dass, solange Ritter dieses Amt bekleide, die Befreiung vergeblich gewesen sei. Natürlich passen die „Geschmacklosigkeiten“ seiner Fans zum bösen „Rechtspopulisten“ Wilders.

Die Aachener Nachrichten hyperventilieren, dazu ein Foto von Geert Wilders, so als kämen die „Geschmacklosigkeiten“ direkt von ihm:

In verschiedenen Internetforen haben sich die Anhänger der niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders auf Monschaus Bürgermeisterin Margareta Ritter eingeschossen, sie beschimpft, bis ins Private hinein bedroht und zu einem Boykott der Stadt Monschau aufgerufen.

Eine «Ansammlung von Geschmacklosigkeiten» nennt Ritter die Einträge der Wilders-Anhänger, möchte aber nicht im Detail auf diese Meinungsäußerungen eingehen, um diesen Leuten nicht erneut eine Basis für weitere Tiraden zu liefern. Monschaus Verwaltungschefin sagt nur soviel: «Dazu ist alles gesagt!»

Der Rechtspopulist hatte unlängst unter falschen Namen im Carat-Hotel eingecheckt und dort einen Schwächeanfall erlitten, der das Anrücken des Notarztes erforderlich machte. Bei der Gelegenheit stellte sich heraus, dass sich nicht nur Wilders, sondern auch seine neun bewaffneten Beschützer unter falscher Identität im Hotel aufhielten. Nach der Unruhe durch den Arztbesuch wusste allerdings jeder im Hotel, um wen es sich handelte. Bürgermeisterin Ritter erklärte am Tag darauf, Wilders sei in Monschau nicht willkommen.

Sie sei sich im Klaren, dass sie es auch künftig nicht werde verhindern können, dass Geert Wilders nach Monschau komme. Aber ihn zur unerwünschten Person zu erklären, sei ein «klares politisches Signal» gewesen.
(…)
Doch nicht nur Anfeindungen seien die Reaktion aus dem Königreich gewesen, sondern auch «Verständnis und eine Art Scham über die extremen politischen Ansichten des Geert Wilders. Und auch Sorge um das Ansehen der Niederlande in Europa». Die überwiegende Mehrheit der Deutschen fürchte extreme rechtspopulistische Ansichten und deren politische Verfechter. «Unsere eigene leidvolle Vergangenheit hat uns gezeigt, wo tatenloses Schweigen endet.

Na, da sind wir aber froh, dass Ritter sich wegen unserer „leidvollen Vergangenheit“ traut, so mutig den Mund aufzumachen. Frau Ritter, Sie sind eine Zierde Deutschlands. Wir verneigen uns tief vor Ihrer Zivilcourage…

» margareta.ritter@stadt.monschau.de


(Spürnase: Unrein)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

112 KOMMENTARE

  1. Die linke Socke ist von der CDU. Ich fasse es nicht.
    Sind ja bald Wahlen in NRW. Ich hoffe, die CDU erlebt ihr Waterloo.

  2. «Unsere eigene leidvolle Vergangenheit hat uns gezeigt, wo tatenloses Schweigen endet.

    Das konnte man aus den Ausland bewundern, als die PALI-Demos abgehalten wurden.So viel Antisimentimus war nirgends so deutlich zu sehen, wo tatenloses Schweigen endet.
    war die Reaktion bei der Regierung. Wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen.

  3. Frau Ritter hat mir nicht mal auf meine (freundlich (!) verfassten) Mail geantwortet. Was bin ich aber auch für ein Nazi, dass ich nicht auf die Anti-Wilders-Hetze reinfalle was? Man man Frau Ritter, geh in Neukölln U-Bahn fahren, dann weißt du woher diese Reaktionen kommen!

  4. Ritter, Wimmer, Benz, Laschet, Böhmer, Schäuble, Merkel, Prantl, Rohe, Steinbach…….

    alles Namen die Besorgnis, Traurigkeit, Wut, Angst, Mißmut, Resignation und manchmal auch Hass auslösen.

  5. Wer ist denn schon Frau Ritter! Die freut sich doch unwahrscheinlich, daß sie jetzt mal in den Medien auftaucht als „mutige Verteidigerin der Gutmenschen“. Vielleicht will sie ja einen Preis für „Zivilcourage“, da sie sich mutig gegen den „bösen Nazi“ Wilders an vorderster Front entgegengestellt hat. Was für ein armseliges Politikwürstchen!

  6. Die Gemeinde Monschau wird seit 1949 ununterbrochen mit einer absoluten Mehrheit der CDU regiert. Das nennt man politischen Filz und das Auftreten von Frau Ritter hat schon etwas Herrschaftliches.

    Aber das Schlimmste ist, dass die Gemeinde Monschau nur 4 Prozent Ausländeranteil hat! Davon können Städte im Ruhrgebiet nur träumen.

    Monschau hat nicht mal etwas aktraktives für Moslems. Die sind dort wirklich noch in der Minderheit und fallen im Stadtbild kaum auf.

    Ich empfehle Frau Ritter mal einen abendlichen Spaziergang durch einen moslemischen Stadtteil in Köln, Berlin oder in Bonn.

    Bitte Frau Ritter versuchen sie es einmal! Sie werden nach diesem einmaligen Erlebnis Geert Wilders als Ehrenbürger in ihrer Stadt aufnehmen.

    Wetten?

  7. Das ist ja Irre.
    Wenn jeder mündige Bürger offen und frei sagen würde wen er in seiner Stadt,Dorf etc.duldet und wen nicht,dann würden 99% dieser Bürger ruck zuck vor Gericht stehen.Wegen Diskriminierung.Hurra Deutschland.
    Reich mir sofort den Übelkübel sonst wird mir ohne Kübel übel!!!

  8. Die Frau Ritter ist noch nicht islamisch bereichert worden. Ach ja Islam ist Frieden nur wird einem trotzdem der Schädel gespaltet Frau Ritter. Wohnen sie in der Cottage schön fein beschützt und müssen nicht U-Bahn fahren? Ja dann verstehet es sich von selbst das Sie gegen Geert Wilders sind. Auch Sie werden sich noch wundern….es aber nicht zugeben wie alle….

  9. Ich habe diese Dame, wie von mir angekündigt, angeschrieben – und nicht einmal eine Empfangsbestätigung meiner Nachricht erhalten.
    Hat sie oder ihre Mitarbeiter vielleicht die eingehende e-Post mit Stichworten als „Spam“ aussortiert?
    Vielleicht sind nun konventionell-schriftliche Nachrichten notwendig?

  10. @ #11 magpitdererste (22. Mrz 2010 20:18)

    Ja, Ritter versteht „ihr“ Monschau jetzt sicher auch als „national befreite Zone“.
    🙂

  11. Diese Frau Ritter hat doch keine Ahnung was in den Großstädten wirklich los ist. Sie liest mal was von einem „Einzelfall“, das wars.
    Meine Mail hat sie auch nicht beantwortet, schade.

  12. „Vielleicht sind nun konventionell-schriftliche Nachrichten notwendig?“ Die sind immer nötig, wer sich die Mühe macht zu schreiben, soll doch bitte auch 55 Cent fürs Porto ausgeben. Das wirkt zehnmal überlegter und seriöser!!

  13. Jaja, die Vollpfostenlinken und überall sehen die imaginäre Nazis. Tja, Paranoia at is best! Diese Vollpfostenlinken sind wohl ihre Ängste in ihrer Kindheit nicht losgeworden, da hat wohl damals bei denen niemand das Monster unter dem Bett oder im Schrank verscheucht und das überträgt sich dann halt auf die Psyche ein Leben lang. Arme Kreaturen aber mein Mitleid haben sie nicht.

  14. Wie sieht es denn mit dem AGG, vulgo Antidiskriminierungsgesetz aus?

    Gilt das auch für Menschen wie Geert Wilders oder nur für Moslemfaschisten?

  15. O.T. ! O.T. ! O.T. ! O.T. ! O.T. ! O T. ! O.T. ! O.T. ! O.T. ! O T. ! O.T. ! O.T. !

    Am 1. Mai wird Geert Wilders seinen neuen Dokumentarfilm “Islam Rising” in Los Angeles präsentieren.

    Die Einladung des FDI (Freedom Defense Initiative) nutz Geert Wilders, als geeignetes Forum, für die Uraufführung seines neuen Films.?Es ist das dritte Treffen des FDI, im Rahmen der CPAC (Conservative Political Action Conference).

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/03/the-freedom-defense-initiative-is-proud-to-sponsor-the-la-movie-premiere-geert-wilders-documentary-i.html

    http://freedomdefense.typepad.com/fdi/2010/03/fdi-sponsors-movie-premiere-geert-wilders-documentary.html

    In Europa sind solche Aktionen zur Zeit leider noch undenkbar. Es gab immer wieder schöne Beispiele, die zu befolgen sinnvoll währen. Vielleicht gibt es in der Zukunft ja auch in Europa eine Bündelung konservativer Kräfte, über die Grenzen hinaus. Gruppen währen auf jeden Fall vorhanden SIOE, IDL, BPE, PI …
    Während bei uns am 1. Mai, die Linksfaschisten europaweit ihrem Hobby “Bullen steinigen”, Autoanzünden und sonstigen Antifada- Spielchen nachgehen, regt sich in Übersee der Widerstand.

    P.S. Mit einem Spendenbeitrag von 20$, kann man die DVD “Islam Rising” auf der Seite: christianaction.org/store/comersus_viewItem.asp?idProduct=20 , erwerben.

    Islam Rising Trailer
    http://www.youtube.com/watch?v=iyLxfZwofNE&feature=player_embedded

    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT

  16. „#13 Kruzituerken (22. Mrz 2010 20:22) Ich habe diese Dame, wie von mir angekündigt, angeschrieben – und nicht einmal eine Empfangsbestätigung meiner Nachricht erhalten.“

    Dies ist bei vielen unserer „Größen“ nicht üblich. „Bürgerfreundlichkeit“ hin und her.
    Journalisten, Politiker u.a. lassen z.T. diese Form der Höflichkeit vermissen.
    Sie haben es nicht nötig oder können später leugnen.
    Auch dies wirft ein Schlaglicht auf den Zustand der Gesellschaft.

  17. Boykott nicht nur androhen, sondern knallhart durchziehen.

    Das einzige, wie wir noch wirklich gewaltlos Druck machen können, ist:

    Wahlen, Boykott, Streik

    Boykott ist relativ einfach: Einen Abstecher nach Monschau machen, kurz in ein Hotel gehen und nach einem Zimmer fragen. Dann, kurz vor der Unterschrift unverfänglich fragen: „Monschau? Haben sie nicht eine Bürgermeisterin, die Geert Wilders als unerwünschte Person deklariert hat? OK, dann fahre ich in eine andere Stadt.“

    Wahlweise kann man solche Nummern auch an der Tankstelle oder in einem Restaurant in der Stadt dort abziehen (natürlich ohne jemanden zu schädigen). Der Deutsche reagiert nur noch, wenn es ums Geld geht. Soll er bekommen.

  18. @20 HarryM

    Was das Verhältnis der Politiker zum Volk angeht, so muss ich Dir mitteilen, dass Frau Merkel wieder im Kanzleramt den Geburtstag des DGB Chefs und einiger anderer Größen hat feiern lassen- am 17.März 2010.

    Pfanni-Quetschkartoffel hat gezahlt. Wie damals bei Ackermann.

    Das Verhalten von Merkel erinnert in seiner Arroganz stark an französische absolutistische Herrscher im Mittelalter. Was mit denen passiert ist, ist bekannt.

  19. #3 Papst im Praktikum

    Auf Geert Wilders Weblog:

    http://www.geertwilders.nl/index.php?option=com_content&task=view&id=1683&Itemid=1

    Robert Spencer meldet gerade auf Jihad Watch, daß Wilders neuster Film, der Fitna-Nachfolger „Islam Rising“, am 1. Mai seine Premiere in Los Angeles hat, gesponsort von der Freedom Defence Initiative (FDI). Mit dabei: Wilders, Spencer, Geller, Horowitz.

    http://www.jihadwatch.org/2010/03/coming-to-hollywood-geert-wilders-and-the-freedom-defense-initiative.html

  20. Frau Ritter, hiermit erkläre ich Sie zur unerwünschten Person. Und zwar auf unserem Planeten. Das Sie aber hierbleiben, kann ich genauso verhindern, wie Sie Gott sei Dank einen Geert Wilders verhindern können.

  21. Den allermeisten Deutschen ist es offenbar sch…egal, was aus ihrem eigenen Lande wird. 98% glauben immer noch, dass es schon irgendwie so weitergehen wird wie bisher, trotz Massen-Minderbemittelten-Import, schließlich sterben wir ja aus und sind auf jedes verfügbare Talent aus dem Südland angewiesen. Diese 98% glauben auch noch, dass sich jene politische Kaste, die sich gerade an den Hebeln der Macht befindet, dem deutschen Volke verpflichtet fühlt. Nun, ein derart verblödetes Volk hat es wirklich nicht verdient, auf diesem wunderschönen Fleckchen Erde namens Deutschland zu verweilen.
    Etwas tröstliches hat der Gedanke an die kommenden Bürgerkriege: Diejenigen, die heute noch an eine „Bereicherung durch Multikultur“ glauben, werden genau das bekommen, was ihnen zusteht, eine „Sonderbehandlung“ durch die künftigen „Herrenmenschen“.

  22. sie beschimpft, bis ins Private hinein bedroht und zu einem Boykott der Stadt Monschau aufgerufen.

    Und was denkt diese Linkspopulistin, dass wir täglich erleben? Erst vorige Woche habe ich wieder Anzeige erstattet, weil mich Muslime auf der Straße bedroht haben. Und am Wochenende wurde ein Mitstreiter von Muslime bedroht, sie wollen zu ihm nach Hause kommen, wenn er mit der Islamkritik nicht sofort aufhört.

    Wenn ich also vor Mitleid triefen soll, dann lieber für meinen Mitsteiter oder für mich selbst.

  23. Ist die sich eigentlich im klaren darüber, dass sie den künftigen Ministerpräsidenten der Nisderlande als zur persona non grata in Deutschland erklärt.

  24. #24 Babieca (22. Mrz 2010 20:48)

    Wenn der Wilders Film präsentiert wird, können wir endlich sehen wie der friedliche Islam wieder mit Bomben um sich wirft. Ich freue mich jetzt schon. Je mehr es knallt, desto blöder stehen unsere Politiker da, uns diese faschistoide menschenverachtende Religion als friedliebend zu verscheuern.

  25. Stellt euch mal vor, wenn man einen islamischen Scheich auch so behandeln würde, wie Wilders, egal was her zu Hause in XY gegen Christen und Juden gepredigt hat. Die Medien würden tagelang einen Kopfstand machen. Denn Moslems , siehe Gadaffi Sohn, die dürfen Hetzen wie sie wollen, und wenn sie sich dann noch beldeigt fühlen, dann muß man sich sogar noch bei ihnen von höchsten politischen Stellen dafür entschuldigen (Schweiz)

  26. Wie hieß doch gleich der „RITTER von der traurigen Gestalt“? War das nicht Don Quijote? Passt ja prima zu Holland – Wilders ist dort schließlich nicht mehr die einzige Windmühle. Mal sehen, wie sie ihn mit ihrem müden Gaul Antifa-Rosinante in die Knie zwingt… 😉

  27. PI, wieso stehe ich unter Moderation ?

    Was ist denn an meinem Beitrag nicht „salonfähig“ ??

  28. #21 killerbee (22. Mrz 2010 20:45)

    Boykott ist relativ einfach: Einen Abstecher nach Monschau machen, kurz in ein Hotel gehen und nach einem Zimmer fragen. Dann, kurz vor der Unterschrift unverfänglich fragen: “Monschau? Haben sie nicht eine Bürgermeisterin, die Geert Wilders als unerwünschte Person deklariert hat? OK, dann fahre ich in eine andere Stadt.”

    Sehr gutes Rezept!!!
    Das muß man veralgemeinern.

    Vor einer Weile ging ich in einen Laden im Stuttgarter Bahnhof und wollte einen Snack kaufen. Als ich gerade an der Kasse meine Ware bezahlen sollte, sprach der Verkäufer (der gleichzeitig der Boss war) nach hinten auf Arabish. Daraufhin ließ ich wortlos mein Geld im Geldbeutel, die Ware auf der Theke und bin weg.

    Und danach dachte ich genau das, was du hier schreibst. Das kann man machen. Wenn wir einfach nicht hingehen, merken sie nichts. Wenn wir aber hingehen und dann stornieren, dann merken sie, dass uns etwas gestört hat und deswegen wir absagen.

  29. #26 Krefelder (22. Mrz 2010 20:51)

    Wenn der nächste Finanzcrash kommt und die Banken geschlossen haben und diese 98% nix mehr zu fressen haben, werden die es schon merken. Da ich davon überzeugt bin das es bald (in den nächsten 3-5 Jahren) richtig knallt, können die Eurokraten und ihre eingewanderten Blindgänger dann flott die Beine in die Hand nehmen. Die Versklavung der Bioeuropäer geht schief.

  30. Mich würde interessieren, ob die Bürgermeisterin diesen „Mut“ auch aufbringt, wenn in in ihrem Ort ein bekannter islamischer Hassprediger samt militantem Gefolge eincheckt.

  31. „Sie sei sich im Klaren, dass sie es auch künftig nicht werde verhindern können, dass Geert Wilders nach Monschau komme.“

    Tja, dumm gelaufen. 😉

    …blöde Kuh!

  32. #34 7berjer (22. Mrz 2010 21:00)

    PI, wieso stehe ich unter Moderation ?

    Was ist denn an meinem Beitrag nicht “salonfähig” ??

    3 Links!

  33. Diese Frau soll mal nicht dusselig von irgendwelchen „Geschmacklosigkeiten“ daherquatschen. Geschmacklos war ihr Verhalten.

  34. #21 killerbee (22. Mrz 2010 20:45)

    Boykott ist relativ einfach: Einen Abstecher nach Monschau machen, kurz in ein Hotel gehen und nach einem Zimmer fragen. Dann, kurz vor der Unterschrift unverfänglich fragen: “Monschau? Haben sie nicht eine Bürgermeisterin, die Geert Wilders als unerwünschte Person deklariert hat? OK, dann fahre ich in eine andere Stadt.”

    Sehr gutes Rezept!!!
    Das muß man veralgemeinern.

    Vor einer Weile ging ich in einen Laden im Stuttgarter Bahnhof und wollte einen Snack kaufen. Als ich gerade an der Kasse meine Ware bezahlen sollte, sprach der Verkäufer (der gleichzeitig der Boss war) nach hinten auf Arabish. Daraufhin ließ ich wortlos mein Geld im Geldbeutel, die Ware auf der Theke und bin weg.

    Und danach dachte ich genau das, was du hier schreibst. Das kann man machen. Wenn wir einfach nicht hingehen, merken sie nichts. Wenn wir aber hingehen und dann stornieren, dann merken sie, dass uns etwas gestört hat und deswegen wir absagen.

    Hehe, da wird ja recht schnell ein Schuh draus, man kann ja auch telefonisch mal reservieren und dann eben wieder absagen!!!!!

  35. #40 Koltschak (22. Mrz 2010 21:03)

    #34 7berjer (22. Mrz 2010 21:00)

    3 Links!

    ———————————————————————

    Dank je wel ! Alles klar !!

    Hab‘ s mir hinter die Löffel geschrieben.

  36. #4 Schlernhexe (22. Mrz 2010 20:09)
    «Unsere eigene leidvolle Vergangenheit hat uns gezeigt, wo tatenloses Schweigen endet.

    Das konnte man aus den Ausland bewundern, als die PALI-Demos abgehalten wurden.So viel Antisimentimus war nirgends so deutlich zu sehen, wo tatenloses Schweigen endet. (…)

    Damit diese antisemitischsten Aufmärsche seit der Auflösung der SS nicht in Vergessenheit geraten, hier ein Video über die islamischen Lynchmobs während der israelsichen Gaza-Offensive!

  37. Neinein, es hat doch nicht wirklich jemand mit einer Antwort von einem Politiker auf ein kritisches Hinterfragen seiner Handlungsweise gerechnet oder?
    Bitte sagt mir nicht, dass Ihr wirklich noch an so etwas wie die Floskel „zum Wohle des deutschen Volkes“ glaubt!?
    Was erwartet Ihr? Die Vorgehensweise auf europäischer Ebene UND seitens des ZdJ geht Hand in Hand, und dieser Wahnsinn hat auch Methode. Erst sorgt man mit Kriminalität dafür, dass der Bürger mehr Sicherheit und kommt dem mit überwachungsstaatlichen Maßnahmen wie dem sinnlosen Installieren von Sicherheitskameras nach. Letztlich trägt es zur Verbrechensbekämpfung nicht bei, da die wirklichen Kriminellen entweder als Drahtzieher ihr Handwerk nicht vor Kameras verrichten oder aber andererseits drauf scheißen, da der überwiegende Teil ihrer Verwandschaft und Glaubensbrüder bereits die Knäste beherrscht.
    Die einzigen die damit eingeschüchtert werden sollen, sind eben die, die auch irgendwann so blöd sein könnten und sich berufend auf Art. 20GG gegen die Feinde der Verfassung erheben könnten.
    Deshalb will man auch unter anderem so gerne den legalen Besitz von Schußwaffen unterbinden.
    Denn dann steht der neuen islamischen SA auch nur noch die dumme, unbewaffnete, kameraüberwachte und medial gelenkte deutsche Kartoffel gegenüber.
    Die man wann immer man möchte aus dem Haus zerren und zusammen- oder totschlagen kann.
    Jedwede zivile Gegenwehr wird ja fein säuberlich aufgezeichnet und um so drakonischer geahndet.
    Willkommen im neuen Deutschland!
    Dankt auch u.a. den Knoblöchern,Friedmännern und Verheugens dieser Welt die ja jeglicher Islamisierung Tür und Tor öffnen.
    Und vor allem muß der Deutsche immer schön weiter „das kleinere Übel“ wählen, sprich ein Melanom statt einem Hirntumor.
    Hauptsache „Eintracht (o.a.) gewinnt“, man kann noch nach „Malle“ oder in die „DomRep“ fliegen, man kann grade noch so das Geld für Miete oder die nächste Tankfüllung ausgeben
    und kriegen immer schön Promi-Skandale zur Ablenkung frei Haus serviert.
    Vornehm geht die Welt zu Grunde…und vor allem dekadent!

  38. @ #37 mel gibs ihm

    Wenn „das System“ zusammenbricht und alle staatliche Ordnung den Bach runtergegangen sein wird, dann werden die „wohl-umerzogenen“ Deutschen wie die Lämmerle auf Schlachtbank liegen, dumm und wehrlos. Dann werden die Millionen Moslems, auch diejenigen, die heute noch als „musterhaft-integriert“ gelten, wie die wildgewordenen Paviane durch die Straßen laufen und mit ihren illegal erworbenen Waffen für klare Verhältnisse auf „Neu-türkischen“ Straßen sorgen. Wir werden gar nicht wissen, wie uns geschieht, wir werden einfach niedergemeuchelt und kein Schwein wird es interessieren. Diejenigen, die es noch irgendwie einrichten können, werden die Flucht ergreifen und wahrscheinlich viel zu spät begreifen, dass es in Rest-Europa nicht anders aussieht als hier in Ex-Deutschland. Aber ich sags nochmal: Die Deutschen haben es nicht anders verdient: Wer IMMER NOCH CDUSPDFDPGrüneLinke wählt, obwohl mittlerweile jeder Blinde sehen könnte, was uns hier blüht, der soll doch die Segnungen der Scharia erfahren, inkl. Steinhagel und Baukranpendeln am Halse!!! Ich weiß, das klingt jetzt vielleicht „Autobahn“, aber ich hab mittlerweile keine Lust mehr, und auch nicht die Geduld, mir den Mund fusselig zu reden und Links zu verteilen, nur um mir nachher anhören zu müssen, dass das alles „voll übertrieben“ oder „nur rechte Hetze“ sein soll. Dann sag ich eben: Geht doch zum Teufel, wenn Ihr unbedingt wollt! Und vergesst Eure Kinder nicht!!!

  39. #26 killerbee (22. Mrz 2010 20:48)

    solltest Du Marie Antoanette meinen: Hack!
    Vielleicht garkein schlechter Gedanke..
    Gruss

  40. Liebe Islamisten, ausländischen Jugendgangs und millionen illegaler Einwanderer, bitte begebt euch nach Monschau, danach kann sich Frau Ritter erneut ein Urteil bilden, wen sie Untschlupf gewähren will und wen nicht.

    Hängt der Ritter das Bundesverdienstkreuz um für ihren Kampf gegen Rechts!

  41. —OFF TOPIC—

    die pi berlin gruppe ist jetzt auch bei twitter aktiv:

    PIBerlin

    —OFF TOPIC—

  42. ich wähle die CDU nicht mehr obwohl ich früher zu ihrem Stammpersonal gehörte.

    Das stand aber auch schon vor dieser Trulla fest

  43. Wahlen im Kalifat NRW, schauen Sie, wie DER SPIEGEL lügt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,685078,00.html

    Das Streitthema Nummer eins einbremsen – die Steuerentlastungen: Die Steuerpläne eignen sich als Gewinnerthema schon lange nicht mehr – schon gar nicht für den NRW-Wahlkampf. Die Mehrheit der Menschen erwartet angesichts der Haushaltslage keine Entlastungen und Ministerpräsident Rüttgers gehört zu den größten Skeptikern in der Union. Also gilt: Details gebe es erst nach der Steuerschätzung Anfang Mai, „rechtzeitig vor der Wahl in Nordrhein-Westfalen“, sagt Unionsfraktionschef Volker Kauder.

    Auch Merkel hat inzwischen angekündigt, noch vor dem 9. Mai in Grundzügen darzulegen, wohin die Reise geht, und kommt damit einer Forderung Rüttgers‘ entgegen. Gleiches gilt für das besondere Augenmerk auf die Kommunalfinanzen. Die Kommunen dürften wegen einer Steuerreform „nicht ausbluten“, betonte die Kanzlerin am Samstag bei der NRW-CDU – und erntete kräftigen Beifall. Die FDP lässt derweil von Andreas Pinkwart, seines Zeichens Vizeministerpräsident in NRW, und Hermann Otto Solms ein Steuerkonzept für den Bundesparteitag am 24/25. April in Köln erarbeiten. Tatsächlich aber sind die Liberalen bereit, der Union entgegenzukommen.

    Aha, die Steuerquetschkartoffel mit Pfanni-Hintergrund erwartet keine Entlastung und zahlt weiter irrsinnige Unsummen für die multikulturelle Gesellschaft!

    DER SPIEGEL lügt!

  44. #47 skinner (22. Mrz 2010 21:27)

    Danke für Deinen Bericht- ändern wirst Du bei den gehirngewaschenen Vollidioten nichts- aber wie Du schon schriebst: Kein Verlust….
    Gruss

  45. #21 Schakal71
    Wie sieht es denn mit dem AGG, vulgo Antidiskriminierungsgesetz aus?

    Wie sieht es denn damit aus, wenn man „Menschen mit Migrationshintergrund“ als Anreiz für Lehramtsstudienplätze finanzielle Unterstützung zur Verfügung stellt und dem deutschen Studierenden nichts dergleichen gibt?
    Und vor allem wer von den Betroffenen stellt sich denn endlich mal auf die Hinterfüße und fordert die gleiche Finanzhilfe um dann bei der zu erwartender Ablehnung aufgrund ethnischer Herkunft entsprechende Strafanzeige wegen Rassismus und Diskriminierung zu stellen?
    KEINER!
    Wer macht sich denn mal die Mühe seinen Fernsehverschlafften Arsch mal aufzuraffen, eine Interessengemeinschaft zu gründen und Sammelklage gegen die Bundesregierung wegen mehrfachen Bruch des AMtseides, Verfassungsbruch, Amtsmißbrauch und Hochverrates in mehreren Fällen einzureichen?
    KEINER!
    Man „will ja keine Schwierigkeiten“ und hat außerdem „nach der Arbeit nicht auch noch Bock sich mit sowas zu beschäftigen“ abgesehn davon „wollte ich jetzt mal in Ruhe ein Bier trinken und Du kommst schon wieder mit Politik“!
    Kommt das bekannt vor?
    Ich kann nur immer wieder die guten alten Sprichwörter bemühen
    „Hochmut kommt vor dem Fall“ oder „Müßiggang ist aller Laster Anfang“ oder „gegen die Dummheit kämpfen selbst die Götter vergebens“.

  46. #48 Krefelder (22. Mrz 2010 21:27)

    Das deutsche Volk ist noch immer aufgestanden. 2 Weltkriege verloren und trotzdem gibt es uns noch. Und wenn Du meinst, dass alle Deutschen zu dusselig sind, würde ich an Deiner Stelle schon mal freiwillig Suizid begehen. Ich für meinen Teil kläre Freunde und Bekannte auf und versuche das diese PRO wählen. Einige konnte ich schon auf PRO Kurs bringen. Und mich wird keiner auf die Schlachtbank bringen. Vorher nehme ich noch einige Schlächter mit. Und die paar Millionen gewaltbereiten Muslime (sind ja nicht alle streng religiös und kriminell) werden kaum alle Europäer ausradieren können. Die rote Meinungsdiktatur wird sich, wenn der Wind sich dreht, wie jedes Fähnchen mitdrehen.

  47. Die amerikanissche Journalistin Diana West stellt zurecht fest, dass, solange Ritter dieses Amt bekleide, >b>die Befreiung vergeblich gewesen sei.

    Welche „Befreiung“ denn??

  48. Meine Mail hat sie auch nicht beantwortet. Ich habe ja auch mein Missfallen zum Ausdruck gebracht und ihr geschrieben, dass ich alle meine Freunde von Ihrem Wunsch, Wilders in Monschau nicht zu haben, informiert habe. Dabei bin ich durchaus höflich geblieben.

    Aber um die Wahrheit zu sagen, ich rechne auch nicht mit Antwort.

    #29 Krefelder (22. Mrz 2010 20:51)
    Den allermeisten Deutschen ist es offenbar sch…egal, was aus ihrem eigenen Lande wird.

    den Eindruck hab ich auch. Nur wenn es ums Geld geht, da reagieren alle.

    Nun, ein derart verblödetes Volk hat es wirklich nicht verdient, auf diesem wunderschönen Fleckchen Erde namens Deutschland zu verweilen.

    Ist das nicht bei allen Völkern so?

    Etwas tröstliches hat der Gedanke an die kommenden Bürgerkriege: Diejenigen, die heute noch an eine “Bereicherung durch Multikultur” glauben, werden genau das bekommen, was ihnen zusteht, eine “Sonderbehandlung” durch die künftigen “Herrenmenschen”.

    Also, ich halte an der Hoffnung fest, dass es ohne Bürgerkrieg gehen kann. Es ist die Frage, ob wir unser Politiker doch noch überzeugen können.
    Ein Bürgerkrieg ist eins der fürchterlichsten Kriege, die es geben kann. Auch werden nicht nur die leiden, die an eine “Bereicherung durch Multikultur” glauben, sondern auch wir, die wir wissen, dass es keine Bereicherung ist.

  49. #50 Tollensefan
    ein Ansatz wäre mal das Geld dran zu hängen und Flyer für Kreuzberg, Neukölln, Marxloh u.ä. zauberhafte exotische Orte dieses Landes zu drucken mit dem Inhalt „Islamisten sind in Monschau nicht willkommen“
    Zum einen eine Aussage, der man ja nichts entgegen setzen kann ohne sich zum islamistischen Sympathisanten zu machen und andererseits eine Einladung für die ewig beleidigten osmanischen Herrenmenschen sich diese Ablehnung nicht bieten zu lassen, denn die differenzieren ja selber nur nach außen zum Zwecke der Taqiya zwischen Islam und Islamisten.
    Dann bekommt auch die realitätsferne Frau Ritter mal ein wenig vom exotischen „Flair“ der Großstadt mit.
    Viele braucht man da übrigens nicht, ein paar hundert an den richtigen Teehäusern in die Briefkästen….

  50. Als Bürgermeister eines Ortes, der stark vom Tourismus lebt, wäre die Diskretion bezüglich der Gäste das oberste Gebot. Uud wenn es Fidel Castro oder Kim Jong Il wäre. Was die Medien daraus machen, würde ich als Schicksal hinnehmen.

  51. Nur für Frau Margareta Ritter.

    Sure 4,43:
    Und wenn ihr krank seid oder euch auf einer Reise befindet oder einer von euch von der Notdurft zurückkommt, oder wenn ihr die FRAUEN BERÜHRT HABT und kein Wasser findet, dann sucht guten (reinen) Sand und reibt euch dann Gesicht und Hände ab.

  52. #59 skinner (22. Mrz 2010 21:47)

    Da Frau Ritter auch so bildungsresistent wie unsere Talente ist, sollte man ihre Abstammung mal genau verfolgen. Das Inzest nicht die Denkfähigkeit erhöht ist mittlerweile wissenschaftlich belegt.

  53. #57 dschihaddiddi (22. Mrz 2010 21:41)

    Von den Nazis! Oder meinen Sie, daß Nazis uns von Nazis befreit haben?!

    Geschichte ist nicht nur, was Sie vor einer Stunde geswchrieben haben!

  54. Diese Art PolitikerInnen sind, gleich aus welchem Lager, der Inbegriff der Sinnfreiheit. Inkompetenz, Verwechslung von Ursache und Wirkung bis hin zur Stigmatisierung von demokratisch legitimerten Menschen aus den politischen Lagern in Europas, nur um sich selbst und dem Mainstream zu genügen, ohne die eigenen Aufgaben wahrzunehmen. Bei den nächsten Wahlen sollte dies berücksichtigt werden!

  55. “gegen die Dummheit kämpfen selbst die Götter vergebens”.

    Ich sehe überall Tränensäcke und wandelnde Säcke.

  56. Monschauboykott jetzt!

    ‚Wir sind Wilders‘ …

    Sorgen wir lautstark dafür, dass der lokalen Ökonomie vorübergehend spürbar frostig wird und fahren wir nach Altenahr oder Gerolstein.

    Die CDU dieser Hinterwäldler scheint Angst zu haben, dass noch mehr Monschauer zu den (wie wir wissen: verlässlich koranfreundlichen) GRÜNEN abwandern.

    „Margareta («magga») Ritter … Mit nur noch 54,44 Prozent der Stimmen erzielte die CDU das schlechteste Ergebnis seit der kommunalen Neugliederung in Monschau, behielt aber trotz des Verlustes von zwei Sitzen im neuen Stadtrat ihre absolute Mehrheit.“

    http://www.ritter2009.de/index.php?id=40

    Bürgermeisterin ‚magga‘ Margarete Ritter: „Im Gespräch werden mir die Ängste und Sorgen der Menschen bewusst“

    – hm, da wird für uns Islamkritiker eine längere Überzeugungsarbeit notwendig sein, möglicherweise hat in Monschau noch niemals einer das Wort Scharia auch nur gehört gehört.

    http://www.ritter2009.de/index.php?id=36&tx_ttnews%5Btt_news%5D=39&tx_ttnews%5BbackPid%5D=34&cHash=e1dd5ea5ba

  57. Hebt euch das Bild auf!

    Und ihr werdet euren Enkel es zeigen und erzählen von einer Zeit, wo die Ehrlichkeit zur Lüge verkam, in der Menschen dachten Gutes zu Tun und dabei bereit waren die Freiheit anders Denkender zu beschneiden und zu verleumden!

    Eine Zeit, in der man einem unterdrückenden Glauben, wohlwissend es ist eine Ideologie, wie alle verschiedene Spielarten der sozialistischen Gedankenwelt, huldigte und dem Menschen sein eigen Wesen in Mann und Frau nehmen wollte.

    Eine Zeit wo der Mensch dachte, er könnte Klima, Evolution und Zukunft beherrschen ohne dankbar für das Sein zu sein und es Beschützen zu wollen!

    Eine Zeit, wo er Türme baute um Gott seinen Stinkefinger zu zeigen, eine Zeit in der es Gott noch nicht einmal gab, weil Gott nicht alles umfassend, als Welt, Universum und als lebendes Atom in jedem verstanden wurde, weil wir uns einfach nur als Zufall, Schicksal und somit als Übergang ins Nichts empfanden!

    Eine Zeit die bestritt, weder Zukunft, noch Vergangenheit, noch Gegenwart zu sein, weil wir nur ein Teil dieser Zeit sind, die immer Wiederkehrt und in der wir Gefangene der Illusionisten sind, die uns Glückseeligkeit des Seins verkünden wollen und dabei ist alle Zeit, aller Gott in einem Selbst vorhanden!

    Gott ist vergebend und herrschend, so wie die Erde, der Wind, die Sonne und das Feuer! Wir können es verstehen lernen, aber wir werden es niemals beherrschen und begreifen und darum ist das Vergebende nur unsere Demut! Vor Gott und seiner unglaublichen Natur!

    Aber niemals vor dem Menschen, der das Gleichgewicht der Natur, vereinnahmen und beherrschen will und niemals vor einem Glauben der einem das Hassen Anderer als natürlich erklärt und als Bedingung seiner Berechtigung!

    „Menschen sehen mit Menschenaugen
    Seht mit eurem Herzen
    Seht in euch hinein
    Ihr erblickt den Menschen
    Seht in den Menschen hinein
    Ihr erblickt mich“

  58. #56 mel gibs ihm
    Das deutsche Volk ist noch immer aufgestanden. 2 Weltkriege verloren und trotzdem gibt es uns noch.
    DAS deutsche Volk ist leider nicht mehr existent, denn DAS deutsche Volk wurde seinerzeit medial und propagandistisch zusammengeschweißt während es bereits seit annähernd 30 Jahren mit steigender Intensität medial und propagandistisch zum Selbsthass erzogen wird.
    Viele verbinden tatsächlich fast alles aus der deutschen Geschichte irgendwie „mit Hitler oder so“, andere hingegen suchen ihre Identität lieber in anderen Kulturen, denn auf die „darf man noch Stolz sein“ oder wie ein „Journalist“ mal allen Ernstes in einer Talkshow sagte, „die Amerikaner können sich das leisten, denn die haben im Gegensatz zu uns keinen Dreck am Stecken…..“
    oder wie neulich eine (von mehreren) geistig minderbemittelt wirkende „Schülerin“ zum besten gab, „ein deutscher Freund kommt für mich nich in Frage, das muß so ein guter Mensch sein…auf jeden Fall Moslem oder so
    („oder so“ bzw. „und so“ sind ohnehin beliebte Redewendungen der Debilen geworden)…und ich würde auch lieber in der Türkei leben….“ joh am besten mit Matratze auf´m Rücken!
    Weiterhin besaß Deutschland selbst nach dem 1. Weltkrieg immerhin noch das 100.000 Mann Heer, derzeit hat die Bundeswehr grade mal noch 50.000 Mann „unter Waffen“, wie das im V-Fall am Wochenende aussehen würde brauche ich wohl grade gedienten Soldaten nicht zu erzählen. Aber was machen unsere schlauen Politiker? Sie verkürzen die Wehrdienstzeit von 9 auf 6 Monate!!
    Es gab mal zwischenzeitlich gegen Ende der 80er eine Wehrpflicht von 18! Monaten, da wurde man nach 6 Monaten grade mal Obergefreiter, wenn man sich viel Mühe gegeben hatte und hatte grade mal so ein paar Grndzüge des soldatischen verinnerlicht…
    DIESES „deutsche Volk“ jedenfalls geht sich lieber erstmal selber gegenseitig an die Gurgel.

  59. #62 Jeremias (22. Mrz 2010 21:56)

    #57 dschihaddiddi (22. Mrz 2010 21:41)

    Von den Nazis!

    „Die Befreiung“ ohne weiteren Zusatz bedeutet also immer „die Befreiung Nazi-Deutschlands von den Nazis durch die Alliierten“? Ahja.

    Und wie bezeichnet man dann künftig die Befreiung Germanistans von den Musels durch Geert Wilders?

  60. #66 Krefelder (22. Mrz 2010 22:07)

    Dein Pessimismus steckt an. Ab morgen gehe ich nicht mehr arbeiten und werde mich nur noch besaufen. Was hier abgeht wissen die meisten Biokartoffeln doch gar nicht. Woher auch? Vom Rotfunk sicher nicht. Also aufklären. Und PRO kommt über 5%. Da wette ich schon mal drauf. Ich habe mich als Wahlhelfer für die NRW Wahl eintragen lassen. Da kann ich schon mal kontrollieren, ob in unserem Wahlbezirk alles mit rechten Dingen zugeht. Nur mal so aus Neugier.

  61. #67 skinner (22. Mrz 2010 22:09)

    Ich bin stolz Deutscher zu sein und werde es trotz dieser scheiß Politik weiter sein. Meine Stimme bei der NRW Wahl ist PRO Deutschland.

  62. @ mel gibs ihm

    Der Pessimist ist der realistische Optimist. Jedenfalls habe ich den „Stolz“ auf dieses Volk ersatzlos gestrichen und durch Abscheu ersetzt.

  63. #70 mel gibs ihm

    Da kann ich nur sagen, Gott schütze Deine Zuersicht!
    Ich habe mir weit über 20 Jahre Fransen an mein blödes Maul gequasselt um entweder gelangweilte Blicke oder einen Vogel gezeigt zu bekommen. Jetzt wo so langsam eins zum anderen kommt ist zwar die Einsicht da, aber entweder bekomme ich jetzt als Antwort „was willsten da noch machen?“ oder „mag ja sein, aber so weit wird es dann doch nicht kommen“.
    Glücklicherweise bin ich noch vonder Generation die die Segnung eines Spitzenlehrers ín der Schule erfahren durfte, dadruch haben wir so Novellen wie „Biedermann un die Brandstifter“ gelesen, dieses Gleichnis ist eindeutig und steht immer wieder mahnend und anklagend für die selbe Lethargie der Bequemlichkeit und dem Phlegmatismus des Herdenvieh´s, das nur eines will, getrieben von der medialen Peitsche in Richtung Schlachtbank, allzeit bereit insbesondere die niederzutrampeln die sich dem Wahnsinn des eigenen Unterganges entgegenzustellen versuchen.
    Denn entweder alle oder keiner, und dann schon lieber ALLE!

  64. #71 Krefelder
    Jedenfalls habe ich den “Stolz” auf dieses Volk ersatzlos gestrichen und durch Abscheu ersetzt.
    Nuja, damit befindest Du Dich aber genau im Fahrwasser von Roth und Ströbele, wenn auch aus anderen Gründen, und wer will das schon?
    So weit würde ich nun auch nicht gehen Abscheu gegen meine Landsleute zu empfinden, bestenfalls gegen ihre Dummheit.

  65. Aha.
    Wenn Frau Bürgermeister_In Geert Wilders wegen seiner Weltanschauung nicht in „ihrer“ Stadt haben will, ist das also gut.

    Wenn Unsereiner die Mohammedaner wegen deren Weltanschauung nicht in seinem Land haben will, dann ist das aber voll Nazi.

    Vielleicht sollte man mal ein aufsichtsfreies Erlebniswochenende für benachteiligte Berliner Jungdjihadisten..äähh..jugendliche Südländer in Monschau organisieren?

  66. Ob persönliche Beleidigungen und Drohungen gegen Fr. Ritter unserer Sache oder Geert Wilders helfen…..eher nicht.

  67. Die Frau hat doch eine Klatsche aber eine ganz große. Ich glaube die hat sich nie angehört was Wilders sagt.
    Wahrscheinlich wäre ihr z.B. der Ex-Außenminister Fischer mit seiner Vergangenheit lieber.

    Aber das ist lustig, sie beschwert sich über den falschen Namen. Da müsste man anders herum fragen. Hätte er seinen richtigen Namen angegeben hätte die Dame als gute Christin dann den Notarzt aufgehalten???

  68. @ skinner

    Du schreibst ja selber: Ich habe mir weit über 20 Jahre Fransen an mein blödes Maul gequasselt um entweder gelangweilte Blicke oder einen Vogel gezeigt zu bekommen.
    Geht mir genauso, haargenau so, wenn auch die Zeitspanne wohl etwas kürzer ist. Die Leute sind nicht Dumm, die Leute haben schlicht und ergreifend die falschen Werte verinnerlicht, aus welchen Gründen auch immer, Medienmanipulation oder die „falsche“ Freundin, ich weiß es nicht. Jedenfalls kann ich „Multikuli“ nicht mehr hören, und ertrage auch die Leute nicht mehr, die es „ganz einfach hinnehmen“, wie die Schafe eben. Völlig gedankenlos. Da bleibt eben nur noch Abscheu. Ausserdem macht es mir meine Abscheu leichter, dieses Volk den Bach runtergehen zu sehen. Und Du hast auch damit recht: Jetzt, da ich nun emotional so weit bin, könnte ich doch tatsächlich den Grünen beitreten 🙂

  69. Das viele Unkraut um uns herum ist ganz normal. Daher wohl auch die Furcht einer gewissen Klientel vor CO2-Emissionen. 😉

    Matth. 13

    36. Da ließ Jesus das Volk von sich und kam heim. Und seine Jünger
    traten zu ihm und sprachen: Deute uns dieses Gleichnis vom Unkraut auf
    dem Acker!

    37. Er antwortete und sprach zu ihnen: Des Menschen Sohn ist’s, der da
    guten Samen säet.

    38. Der Acker ist die Welt. Der gute Same sind die Kinder des Reichs.
    Das Unkraut sind die Kinder der Bosheit.

    39. Der Feind, der sie säet, ist der Teufel. Die Ernte ist das Ende
    der Welt. Die Schnitter sind die Engel.

    40. Gleichwie man nun das Unkraut ausjätet und mit Feuer verbrennet,
    so wird’s auch am Ende dieser Welt gehen.

    41. Des Menschen Sohn wird seine Engel senden, und sie werden sammeln
    aus seinem Reich alle Ärgernisse und die da Unrecht tun,

    42. und werden sie in den Feuerofen werfen; da wird sein Heulen und
    Zähneklappen.

    43. Dann werden die Gerechten leuchten wie die Sonne in ihres Vaters
    Reich. Wer Ohren hat zu hören, der höre!

  70. So weit würde ich nun auch nicht gehen Abscheu gegen meine Landsleute zu empfinden, bestenfalls gegen ihre Dummheit.

    Also, meine Verachtung gilt denjenigen, die unsere Landsleute seit Jahrzehnten belügen, verarschen und im Tal der Ahnungslosen leben lassen.

  71. #57 dschihaddiddi (22. Mrz 2010 21:41)
    „Welche ‚Befreiung‘ denn??“

    Eine rhetorische Frage?

    Denn ist eindeutig klar, dass Diana West sich auf die Befreiung vom Diktator Adolf Hitler bezieht.

    Und ich stimme zu:

    Margareta Ritter, so long as you are in office, liberation from Dictator Hitler wasn’t worth the effort.

  72. Ich bitte um Nachsicht für Frau Ritter.

    Unter „Kulturverein“ verstehen die ländlich geprägten Gegenden wie Monschau etwas völlig anderes als die Großstädter:

    Ihre Suche:

    Vereinskategorie: Kultureller Verein

    Treffernavigation
    Anzahl der Treffer: 79
    1 2 3 > >> Neue Suche
    Treffer pro Seite:
    „Theater am Venn“ Kultukreis e.V.

    Roetgen
    Kultureller Verein

    Ackerer- und Bauernverein

    Mendig
    Kultureller Verein

    Arbeitsgem. Kulturtragender Vereine

    Konz
    Kultureller Verein

    Arbeitsgemeinschaft Hürther Künstler e.V.

    Brühl
    Kultureller Verein

    Arbeitsgemeinschaft Musik

    Kultureller Verein

    Arbeitskreis Zeitzeichen

    Kultureller Verein

    Ardaga – Nordmänner und Kelten der Eifel e.V.
    Ardaga – Nordmänner und Kelten der Eifel e.V.

    Üxheim Leudersdorf
    Kultureller Verein

    Bauern- und Winzerverband

    Konz
    Kultureller Verein

    Beberiger Kameradschaft e.V.

    Bitburg
    Kultureller Verein

    Brauchtumspflege Feusdorf 1980 e.V.
    Brauchtumspflege Feusdorf 1980 e.V.

    Feusdorf
    Kultureller Verein

    Brauchtumspflegeverein Oberbettingen 1985 e.V.

    Oberbettingen
    Kultureller Verein

    Bürgerverein Schleiden

    Schleiden
    Kultureller Verein

    Deutsch-Amerikanischer Frauenclub

    Bitburg
    Kultureller Verein

    Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg Stamm Kreuzritter Euskirchen

    Euskirchen
    Kultureller Verein

    Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg Stamm Kurfürst

    Brühl
    Kultureller Verein

    Deutscher Pfadfinderbund Mosaik (DPBM)

    Brühl
    Kultureller Verein

    Deutscher Pfadfinderbund Stamm Sperber

    Brühl
    Kultureller Verein

    Deutscher Pfadfinderbund Stamm Wildkatzen

    Brühl
    Kultureller Verein

    Eifeler-NSU-Freunde

    Uersfeld
    Kultureller Verein

    Eifelmusic e.V. – Verein zur Förderung Musikschaffender in der Eifel

    Adenau
    kultureller Verein

    Eifelverein-Antweiler

    Antweiler
    kultureller Verein

    Fördervein Kunst und Natur im Nationalpark Eifel e.V.

    Aachen
    kultureller Verein

    Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein

    http://www.eifel.de/go/vereine-ausgabe/0/~/Kultureller+Verein.html

  73. Die Frau ist CDU-Mitglied ?

    Mein Gott,wenn man sich das Foto anschaut,hätte ich sie glatt für eine dieser vielen naiv-dümmlich-„idealistischen“ Grüninnen gehalten.

  74. #82 Esbjerg (22. Mrz 2010 22:58)

    Und nun müsste man nur noch „googeln“, was der Islamist unter Verein versteht.

  75. #48 Krefelder (22. Mrz 2010 21:27)

    (…) Dann sag ich eben: Geht doch zum Teufel, wenn Ihr unbedingt wollt! Und vergesst Eure Kinder nicht!!!

    Klare Worte. Und leider wahr.

  76. #29 Krefelder (22. Mrz 2010 20:51)
    Den allermeisten Deutschen ist es offenbar sch…egal, was aus ihrem eigenen Lande wird. ***************
    Warum soll man sich aufregen? Die da oben werden es schon richten, so wie damals Adolf, Gott hab`ihn selig!
    —————————-
    Nun, ein derart verblödetes Volk hat es wirklich nicht verdient, auf diesem wunderschönen Fleckchen Erde namens Deutschland zu verweilen.
    *******************
    Nun sei mal nicht so verbiestert! Warum soll ich unzufrieden sein? Solange mein Sozialarbeiter mich rundum versorgt ist doch alles in Ordnung, er sorgt für mich und ich bin seine Daseins-berechtigung

  77. Guten Frau Ritter

    Sie sind ganz schön feige, einen Touristen zur unerwünschten Person zuerklären. Wenn Sie Courage haben sollte Ihre Gemeinde Schilder aufhängen in denen 20% der Holländer, 30% der Schweizer, 30% der Oesterreicher und 17% der Franzosen unerwünscht sind, die eine Rechte Partei wählen. Ihr mangelndes Demokratrie verständnis ist wohl durch eine Bildungslücke entstanden, aber ich gratuliere Ihnen, Sie haben es geschafft in einer Gemeinde gewählt zu werden, deren Bürger wesentlich dümmer sind als Sie.

    Mit freundlichen Grüssen ein Schweizer der Wilders wählen würde.

  78. Nebenbei…

    In diesen Schulen wird man keine muslimischen Kulturbereicherer antreffen !
    MADE IN ISRAEL – taktische Selbstverteidigung für Jedermann, Krav Maga… YOU CAN FIGHT !

  79. Aber Rassistin ist sie nicht, die Frau Bürgermeister….! Wilders sollte mal Klage wegen Diskriminierung einreichen!

    Keiner darf wegen seiner Weltanschauung oder politischen Ansichten diskriminiert werden Frau Bürgermeister!! Und wenn die NPD eine Demo anmeldet, wird sie demonstrieren dürfen Frau Bürgermeister…

  80. Ich vermute mal so:

    in ganz Monschau gibts 2 Quotentürken/Innen die Monschau „bereichern“..

    Wenn Frau Ritter in einem Viertel wohnen würde wie ich, wo mindestens 35% der Bevölkerung Moslems und 15% aus Schwarzafrika, dem Balkan, UdSSR, Thailand, Indien kommen und Tag täglich mitmachen würde, wie sich dieses moslemische Pack hier aufführt, würde sie eventuell, aber nur eventuell ihre Meinung ein wenig ändern!!

  81. #91 Tintenfisch (22. Mrz 2010 23:47)
    nicht dein ernst oder? wenn ich meine 65 jährige, alleinstehende nachbarin hinschicke machen die sicher ne kampfmaschiene aus ihr und das sie bandscheben Probleme hat ist auch egal oder?

  82. was kann man von einer superwasserstoff-blonden alternden Quoten-Furie , – die nur mit der Nazie-Keule drohen kann , -anders erwarten , als Schaum vorm Mund ???

  83. Solchen Leuten wie der Ritter traue ich zu, dass Sie Wilders an seine Häscher ausgeliefert/verraten hätte, wenn sie gewusst hätte, wer in dem Hotel übernachtete.

    Das sind genau die Personentypen, die sich im Dritten Reich genauso verhalten hätten: nach außen hin fürs angeblich „Gute“ eintreten, aber in Wirklichkeit den gefährdeten/verfolgten Personen in den Rücken fallen.

    Ob die Frau eigentlich eine Ahnung hat, wieso der Wilders inkognito reist und einen Haufen Personenschützer um sich hat? Interessiert es sie überhaupt? Oder ist die Frau so strunzdumm, dass sie es für völlig normal hält, dass Leute mit anderen politischen Ansichten als sie selbst täglich damit rechnen müssen, von einem Axtmörder wie bei van Gogh hingemeuchelt zu werden? Weiß die Frau eigentlich WIESO der Wilders alle paar Tage an einem anderen Ort übernachten muss?

    Man muss den Wilders ja nicht toll finden, aber diese Ritter ist ja wirklich die Peinlichkeit auf Beinen – geistig nie aus ihrem Monschauer Kinderzimmer herausgekommen. Eine Funktionärsplappertrine wie sie im Buche steht. Eine Schande für die Menschlichkeit, und besonders schlimm, weil sie sich selbst noch so peinlich versucht auf einen Sockel zu hieven.

    Anstatt dass sie dafür eintritt, dass Menschen in Europa frei ihre Meinung sagen können, ohne gleich mit dem Tod rechnen zu müssen, verwehrt sie dem Menschen noch den Aufenthalt und hält das auch noch für eine besondere Leistung. Wie krank ist das denn?

  84. Beim Krieg gegen Deutschland von einer „Befreiung“ zu reden ist allerdings ebenfalls geschmacklos (und hat mit Geschichte nichts mit Politik dafür alles zu tun).

  85. Na wenn das mal nicht ein geplanter Schzug von der Hosenlady war, damit nun das Feuer auf alles, was nicht Islampopofreundlich ist, als Verfassungswidriges Rechtsaußen tituliert und verfolgt werden kann.
    Weil es wurde ja die arme M.R. – auch I.M. „Flotte Biene“ bedroht und beleidigt.
    TzTzTz – schämt euch – huch, ich muss mich ja auch schämen. Böser Zuppler, ganz böser Zuppler.

    Pardon, ist dieses Monschau schon irgendein Hoheitsgebiet eines Emirats? Weil dann könnte ich mir diese Empörung der Dame Ritter (aber mit Furcht und Tadel) vorstellen…

  86. A propos Wahlen in NRW:

    Armin Laschet, Minister f. Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, CDU
    hat auf der politischen Matinee „Europa im Diskurs“, 21.03.2010, Burgtheater Wien, gefordert:

    “ Die Eliten von 2020
    Heute haben laut Laschet rund 38 Prozent der Kindergartenkinder in deutschen Städten „einen Migrationshintergrund“. Das seien die Eliten von 2020, weil schlichtweg keine anderen Menschen da wären. „Wir haben heute schon ein Problem mit der Abwanderung gut ausgebildeter junger Türkischstämmiger in die Türkei. 1980 hat Deutschland eine Rückkehrerprämie gezahlt. Heute müssten wir den Migranten eine Bleibeprämie anbieten.“

    Quelle, Der Standard, 21.03.2010, Wien

  87. Hat dier Superwasserstoff Blondine ihr Gebiss vergessen ? (schauder…)

    #99 Somloer (23. Mrz 2010 05:17) A propos Wahlen in NRW:
    Armin Laschet der Abwanderung gut ausgebildeter junger Türkischstämmiger in die Türkei. 1980 hat Deutschland eine Rückkehrerprämie gezahlt. Heute müssten wir den Migranten eine Bleibeprämie anbieten.”

    Die lasche 0,016%-Lusche hat immerhin es geschafft ELF
    qualifizierte EINWANDERER nach NRW zu holen !!

    Auswanderer „Deutschland ist ein Auswanderungsland“

    Erstmals seit Jahrzehnten ziehen mehr Menschen aus Deutschland weg als einwandern. Der Integrationsminister von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet (CDU) sieht in der Abwanderungswelle ein „Alarmsignal für den Standort Deutschland und ein echtes Problem für die Wirtschaft“.

    Sorgenvoll blickt der nordrhein-westfälische Integrationsminister Armin Laschet (CDU) auf die jüngste Zuwanderungsstatistik.

    Danach haben 2008 mehr Menschen die Bundesrepublik verlassen als zugewandert sind. „Zum ersten Mal seit Kriegsende sind wir ein Auswanderungsland“, sagt Laschet.

    Bei der wichtigen Frage, wer kommt und wer geht, schneidet Deutschland laut Laschet miserabel ab: „Unsere Zuwanderer haben meist eine geringe Bildung, unsere Auswanderer dagegen sind hoch qualifiziert.“

    In Nordrhein-Westfalen seien im ersten Halbjahr 2008 ganze elf hoch qualifizierte Ausländer zugewandert. „Zugleich sind die meisten jungen Türken, die unser Land wieder verlassen, hoch qualifiziert und machen dann in der Türkei eine tolle Karriere.“

    Dies sei „ein Alarmsignal für den Standort Deutschland und ein echtes Problem für die Wirtschaft“.

    Der Christdemokrat fordert, die Zuwanderungshürden für gut ausgebildete Ausländer abzusenken und für die in Deutschland Lebenden eine „Kultur des Willkommenseins“ zu etablieren.

    Damit hoch qualifizierte Ausländer kommen dürfen, müssen sie mindestens 63.600 Euro im Jahr verdienen. „Diese Hürde ist viel zu hoch, wir sollten die Grenze auf 45.000 Euro absenken.“http://www.wiwo.de/politik-weltwirtschaft/deutschland-ist-ein-auswanderungsland-403947/

    Danach haben 2008 mehr Menschen die Bundesrepublik verlassen als zugewandert sind. „Zum ersten Mal seit Kriegsende sind wir ein Auswanderungsland“, sagt Laschet.

    Bei der wichtigen Frage, wer kommt und wer geht, schneidet Deutschland laut Laschet miserabel ab: „Unsere Zuwanderer haben meist eine geringe Bildung, unsere Auswanderer dagegen sind hoch qualifiziert.“

    In Nordrhein-Westfalen seien im ersten Halbjahr 2008 ganze elf hoch qualifizierte Ausländer zugewandert. „Zugleich sind die meisten jungen Türken, die unser Land wieder verlassen, hoch qualifiziert und machen dann in der Türkei eine tolle Karriere.“

    Ja und er weint den Döner – Verkäufern nach .. wie verlogen kann ein Politiker heute nur sein ???

    Hoch qualifizierte Türken .. wo wann … ? habe ich was nicht mitbekommen ???

    Sehr verwunderlich, daß hier die konkrete Zahl 11 für das erste Halbjahr 08 genannt wird, also 22 für das Jahr.

    Angesichts der in NRW eingewanderten 137000

    http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pm/2009/07/PD09__276__12711,templateId=renderPrint.psml

    kommen wir so auf eine Einwanderungsquote Hochqualifizierter von ca. 0,016%.

    Das muß man erstmal sacken lassen; befürchtet habe ich das schon, aber immer gehofft, daß es nicht so schlimm ist.

  88. Wer einen Protestbrief schreibt, und erwartet das er auch nur gelesen wird, sollte folgendes beachten: Immer per Post oder vorab per Telefax. Immer höflich schreiben.

    Ich habe so gute Resultate erreicht. Politiker antworten zu 90 %. Katholische Kirche,evangelische Amtskirche 0%.

    Emails werden mit einem Klick gelöscht.

  89. Ich habe so gute Resultate erreicht. Politiker antworten zu 90 %. Katholische Kirche,evangelische Amtskirche 0%.

    Emails werden mit einem Klick gelöscht.

    Kann ich so nicht bestätigen. Der Text sollte selbstredend höflich und nicht mit Platitüden und Beschimpfungen gespickt sein. Ich habe mich mal mit der EKD auseinandergesetzt wg. eines Falles, den ich hier auf PI entdeckt hatte und E-Mail-Verkehr war durchaus vom Inhalt her akzeptabel.

  90. Die Wegbereiter des neuen Faschismus sehen harmlos, ja sogar etwas dümmlich aus. Das macht sie um so gefährlicher. Wehred den Anfängen!

  91. #97 Vierre Pogel   (23. Mrz 2010 04:13)  Beim Krieg gegen Deutschland von einer “Befreiung” zu reden ist allerdings ebenfalls geschmacklos (und hat mit Geschichte nichts mit Politik dafür alles zu tun).

    Aus der Nachkriegsgeschichte:

    U.S. Directive to Gen. Eisenhower on Military Rule of Germany
    (October 17, 1945)
    Directive to Commander-in-Chief of United States Forces of Occupation Regarding the Military Government of Germany

    2. The Basis of Military Government:
    a. The rights, power and status of the military government in Germany are based upon the unconditional surrender or total defeat of Germany…

    4. Basic Objectives of Military Government in Germany:…
    b. Germany will not be occupied for the purpose of liberation but as a defeated enemy nation
    Your aim is not oppression but/b> to occupy Germany for the purpose of realizing certain important Allied objectives.

    (Hervorhebung durch Fettdruck von mir).
    Quelle:
    http://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/ww2/directivegermany.html

    ***
    Übersetzung:
    Richtinie der US-Regierung an General Eisenhower zur Art und Weise der Militärregierung in Deutschland.
    17.Oktober 1945
    Richtlinie für den Oberkommandierenden der Besatzungsstreitkräfte der Vereinigten Staaten bezüglich der Militärregierung in Deutschland.

    2. Die Grundlage der Militärregierung:
    a. Die Rechte, die Durchsetzungsfähigkeit und die Stellung der Militärregierung haben als Grundlage die bedingungslose Aufgabe oder die vollständige Niederschlagung Deutschlands…

    4. Grundlegende Ziele der Militärregierung in Deutschland:….
    b. Deutschland wird nicht besetzt mit dem Ziel der Befreiung, sondern als ein zur Erde niedergeschlagenes Feindvolk.
    Ihr Ziel ist nicht die Unterdrückung, sondern sondern das Ziel ist, Deutschland zu besetzen, um gewisse wichtige Ziele der Aliierten in die Wirklichkeit umzusetzen.

    ***

    Meine Anmerkung dazu:
    Es ist schön, daß wichtige Quellen zur Geschichte im Weltnetz verfügbar sind, übrigens oft von unterschiedlichen politischen Lagern gebracht, sodaß eine recht hohe Wahrheitswahrscheinlichkeit gegeben ist.

    Aus der Richtlinie geht klar hervor, daß die US-Amerikaner den Krieg gewonnen hatten, ihr „Recht“ aus eben dieser Tatsache zogen, und daß sie ihre eigenen Ziele in Deutschland durchsetzen wollten.

    Dagegen ist nichts zu sagen, seit Jahrtausenden haben das fast alle Sieger genauso gemacht, mit wenigen Ausnahmen.

    Blöd finde ich es allerdings, wenn wir selber uns eine Lebenslüge zurechtstricken in der Art: Die guten US-Amerikaner haben Deutschland befreit.
    Genau das haben sie doch in dieser Richtlinie sogar wortwörtlich ausgeschlossen, genau das war ja gerade nicht die Absicht. Es steht doch wortwörtlich in dieser Geschichtsquelle.

    ***

    Am Rande:
    Eisenhower=Eisen-Hauer=Schmied=Schmidt, das ist ein Hinweis darauf, daß weite Teile der US-Bevölkerung im Grunde deutsch/europäisch sind, zumindest von der Herkunft her. Wenn wir also mit Worten auf die USA einschlagen würden, dann würden wir uns selbst treffen.

  92. #104 Karlfried (23. Mrz 2010 10:17)

    Mein lieber Scholli!

    Das sind natürlich vollkommen widernatürliche Kriegsverbrechen der Amerikaner im Vergleich zu dem, was Adolf mit den von ihm besetzten Nationen und Staaten vor hatte, lol.

    Außerdem wundert mich, wieso es uns heute besser geht als den Briten oder Franzosen, wenn wir doch so unsäglich geknechtet wurden von den Amis?

    Denk mal darüber nach!

  93. Wenn es darum geht, EU-Bürger abzukochen, weil EU-Recht es erlaubt, oder wenn es darum geht, Milliarden an Subevntionen an 2% der EU-Bevölkerung auszuschütten, weill EU-Recht dies erlaubt, dann ist die EU eine Organisation für den Bürger!

    Geht es aber um Reisefreiheit, die in der EU jedem Bürger erlaubt ist, kommen so scheinheilige Politclowns daher und schränken diese ein!

    Mir paßt die Nase nicht – fertig!

    Mit straffällig gewordenen Migranten geht man da ganz anders um! Die können bleiben und hingehen, wohin sie wollen!

    Die bekommen sogar noch Geld dafür!

  94. #104 Karlfried
    und daß sie ihre eigenen Ziele in Deutschland durchsetzen wollten

    Natürlich haben sie den Krieg geführt um ihre eigenen Ziele durchzusetzen. Sie wären ja auch schön blöd wenn nicht (so blöd sind nur deutsche Politiker nach dem Krieg und nur Linke Dummgutmenschen glauben so einen Quark wie, es wäre um unsere Freiheit gegangen).
    Und ebenso natürlich ist das deren Recht. Hätte Deutschland gewonnen, würde die Welt jetzt nach unserer Pfeife tanzen, die ehemaligen Alliierten wären die Bösen und alle fänden es toll, so ist der Lauf der Dinge. Die Amis haben das allerdings wesentlich geschickter angestellt als die Europäer in Versailles, denen es nur um Unterdrückung und Demütigung Deutschlands (bis hin zu dessen Zerstörung) ging.

    Ca. 20% der US-Bevölkerung gelten als deutschstämmig (und sind damit die größte ethnische Gruppe). Viele deutsche Nachnamen wurden während der Kriege in die englische Form geändert. Vor allem im Mittleren Westen soll in einigen Gegenden die Bevölkerung zu über 50% deutschstämmig sein.

  95. #105 Marmor
    Außerdem wundert mich, wieso es uns heute besser geht als den Briten oder Franzosen

    Weil wir nicht so bequem sind. Den Wiederaufstieg Deutschlands nach dem Krieg hätte damals niemand für möglich gehalten und der beruhte auf Willen, Fleiß und Tatkraft unserer Väter. Deutschland hatte nebenher sogar noch Tributzahlungen an die Sieger zu leisten (übrigens bis heute).
    Was die unbestreitbaren Kriegsverbrechen angeht, die muß man auch im Zusammenhang mit der Entgleisung und Grausamkeit dieses Krieges sehen, (was keine Entschuldigung ist) aber da haben auch andere ihre Leichen im Keller. Es gab schon vor Kriegsbeginn Progrome in Polen an Deutschen (während des Krieges und danach an Juden), die Russen haben sogar mehr Menschen gemeuchelt als die Nazis und auch die Bombenangriffe auf die deutschen Städte und die Atombombenabwürfe auf Japan sind barbarische Kriegsverbrechen gewesen.
    Was die deutsche Besatzung angeht gab es große Unterschiede, je nach Umgebungsbedingungen. In Frankreich lief es vergleichsweise gesittet ab (Südfrankreich bleib sogar unbesetzt) um Osten war es brutal, allerdings führten die Sowjets auch einen brutalen (und rechtswidrigen) Partisanenkrieg und auch die Besatzung der westlichen Alliierten war nicht so sauber wie das gerne dargestellt wird. So ließen die Amis zehntausende deutsche Gefangene in den Reihnwiesenlagern verhungern (nur erfährt man davon in den Medien nichts).

  96. #100 Der Islam ist DAS Problem (23. Mrz 2010 06:42)

    Nun, der Herr Laschet, ist unfähig, aus der Statistik die richtigen Schlußfolgerungen zu ziehen. Eine bestimmter politischer Wille oder eine Ideologie hindert ihn daran. Oder ist es gar Zaster.

    Einfach mal fragen, warum gutausgebildete Türken wieder Richtung Türkei auswandern.

    Warum kommen qualifizierte Fachkräfte so gering nach Deutschland? Erstens konkurrieren viele um diese Fachkräfte. USA, Russland, China usw. Zweitens ist Deutschland nicht attraktiv wegen der hohen Abgaben. Und wandelnde Säcke sind auch kein attraktiver Anblick.

    Herr Laschet, wenn Sie mal ihr Gehirn benutzen und nicht nur besitzen, werden ihnen fälle Ursachen direkt ins Auge fallen. Aber man muss eben seine Sinne nutzen wollen.

    Eine doofere Politclique als jene in den letzten fünf Jahren in NRW habe ich noch nie erlebt.

    Deshalb ab um die 20% bei der nächsten LTW.

  97. Habe soeben die nachstehende eMail an Frau Ritter geschickt:
    „Unsere eigene leidvolle Vergangenheit hat uns gezeigt, wo tatenloses Schweigen endet.“
    Völlig richtig, Frau Ritter, und jetzt wird wieder „tatenlos geschwiegen“; nämlich zur Islamisierung Deutschlands und Europas, ja schlimmer noch, jetzt wirken Menschen wie Sie tatkräftig mit, um die Islamisierung schneller voran zu treiben.
    m.f.g.

  98. Die AN übrigens zensiert weiter fleißig Kommentare – so auch meinen völlig sachlichen Kommentar auf die nichtvorhandene journalistische Recherche…die Beiträge der letzten Stunden wurden wegzensiert. Zwischenzeitlich konnte ich 7 Abonenten in meinem Umfeld von der Notwendigkeit der Kündigung überzeugen. Neben meiner versteht sich.

  99. um monschau einen bogen machen ist

    «klares politisches signal»

    rechtspopulist geert wilders – lächerlich! auf so verquere gedanken kommen nur terrorversteher.

  100. Ich habe mir diesen Blog von #1 bis #113 durchgelesen.
    Es scheint mir, es ist alles gesagt. Nur noch nicht von jedem.

Comments are closed.