Vor zwei Tagen noch wurde von der Hamburger Morgenpost (MOPO) die Täterbeschreibung zweier Messerstecher politisch korrekt verschwiegen. Sogar die Ergänzung der polizeilichen Täterbeschreibung im Kommentarbereich durch PI-Leser wurde von der MOPO-Redaktion wieder entfernt (PI berichtete).

Die Berichterstattung bei PI und die anschließenden Beschwerdeschreiben der PI-Leser haben die MOPO aber offensichtlich in diesem Fall zum Umdenken bewegt. Heute wurde erneut ein Artikel zu dem Vorfall veröffentlicht – diesmal mit Täterbeschreibung und sogar Phantombild eines der Täter.

Es ist sicher nur ein kleiner Teilerfolg für uns bei der Verteidigung von Freiheit und Menschenrechten, sollte uns aber zeigen, dass wir gemeinsam durchaus etwas bewirken. Die täglichen Leserbriefe und Kommentare, das Verteilen von Flugblättern und das Erheben der Stimme bei Podiumsdiskussionen – es mag manchmal wie der Tropfen auf den heißen Stein erscheinen, aber all das tut seine Wirkung, auch wenn der Erfolg nicht immer so unmittelbar wie in diesem Fall zu erkennen ist.

PI wirkt – ganz sicher.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelVom Taxifahrer vergewaltigt
Nächster ArtikelPI wieder erreichbar

82 KOMMENTARE

  1. Genau !

    Wenn PI nicht wirken würde, dann wären wir ein Debattierclub, fast ohne Sinn.
    So aber arbeiten wir an der Zukunft Deutschlands mit und zwar an einer Zukunft ohne Minarettgekrähe, einer Zukunft, in der es keine Bereicherung mehr gibt und einer Zukunft, in der ein Islamofaschist Deutschland nicht als Kolonie ansieht.

    Weiter voran mit dem Weg der vielen kleinen Schritte, denn auch so wird ein Ziel erreicht.

    Wann kommt ein 100.000er Tag ?

  2. Ich glaube es nicht. Eben noch einen genialen Witz gehört und dieser Artikel passt wie die Faust auf`s Auge.

    Witz der Woche!

    Ein Russe geht in eine Kneipe mit einem T-Shirt, auf dem steht:
    Die drei Fehler der Türken. Kommt ein Türke und fragt: ‚Ey, was soll das?‘
    Sagt der Russe: ‚Das ist Euer erster Fehler, Ihr seid zu neugierig!‘
    Da holt der Türke seinen Bruder: ‚Ey, willste Dir eine fangen?‘
    Der Russe: ‚Das ist Euer zweiter Fehler, Ihr seid zu ungestüm!‘
    Nach einem Glas Wodka verlässt der Russe die Kneipe,
    da warten fünf Türken mit gezogenen Messern auf ihn.
    Sagt der Russe: ‚Das ist Euer dritter Fehler.
    Ihr geht mit Messern zu einer Schießerei!‘

  3. @ #2 Israel_Hands

    Natürlich kann man das nicht 100%ig sicher sagen. Aber Fakt ist, dass die Täterbeschreibung vor 2 Tagen sogar noch aus dem Kommentarbereich gelöscht wurde. Nach Protesten durch PI-Leser ist sie nun in einem Artikel enthalten.

    Es geht darum zu sehen, dass wir tatsächlich etwas verändern können – mit Geduld, Ausdauer und festem Willen. Ob es in diesem Fall nun tatsächlich der alleinige Verdienst von PI ist, ist gar nicht mal von Bedeutung. Wichtig ist nur die Gewissheit, dass unser Handeln tatsächlich etwas bewirkt.

  4. Ein Straßenbahnfahrer des Potsdamer Verkehrsbetriebs (ViP) steht in der Kritik, für die umstrittene Zeitschrift „Junge Freiheit“ geworben zu haben.

    Wie ViP-Chef Martin Weis bestätigte, habe es bereits am vergangenen Donnerstag eine entsprechende telefonische Beschwerde gegeben. Auch im Internet existieren Einträge über den Vorfall.

    So soll ein Tramfahrer in der Linie 99 ein Exemplar der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ offen sichtbar in die Auslage hinter dem Fahrersitz gesteckt haben – sonst der Platz für Eigenwerbung und andere Handzettel des Verkehrsunternehmens. Die „Junge Freiheit“ gilt unter Politikwissenschaftlern als Publikationsorgan von rechtsgerichteten Intellektuellen, ohne aber offen rechtsextreme Positionen zu vertreten. Der verantwortliche Fahrer ist inzwischen bekannt, ob es Konsequenzen gibt, ließ Weis offen: „Wir werden mit ihm sprechen.“ Es sei generell nicht erlaubt, in ViP-Fahrzeugen ungenehmigte Werbung zu machen. Zudem würde in den Fahrzeugen prinzipiell auf politische, religiöse und weltanschauliche Meinungen verzichtet, so Weis: „Unsere Fahrer sind außerdem angewiesen, an Endhaltestellen die Auslagen zu prüfen.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Brandenburg-Junge-Freiheit-Tramfahrer;art128,3064900

  5. Es ist schon unglaublich, dass man aus Rücksicht auf gewisse Personengruppen signifikante Hinweise zur Täterfindung verschwiegen will.
    Und das ist noch nichtmal die ganze Wahrheit, wäre aber schon schlimm genug. Nein, die Täterherkunft wird verschwiegen/weggelassen, um die Leser nicht mit der Wahrheit zu konfrontieren. Und diese Wahrheit ist halt einer gewissen Ideologie nicht zuträglich. Aber anstatt es einzusehen, dass die eigene Ideologie ein Witz ist, werden Fakten ignoriert und das Volk für dumm verkauft.

    Es muss ein Bewusstsein für Probleme in einer Bevölkerung herrschen. Aber in Europa will man genau das den Menschen verwehren.

    irc.dal.net
    #pi

  6. Ich habe nichts gegen Zensur.

    Wenn Folgendes gegeben ist:

    Dass eine Meinungsäußerung davor geschützt wird, der Strafverfolgung ausgesetzt zu werden!

    Wir wissen inzwischen aus leidvoller Erfahrung, dass die die Meinungsoberhoheit in der Republik sich verschoben hat.

    Zu allen Zeiten war unter solchen Bedingungen die Meinung der „Minderheit“ strafverdächtig.

    Heute kämpft PI für die Zurückeroberung der Balance.

    PI hat noch einen weiten Weg vor sich. Das Ziel wir womöglich gar nicht erreicht werden und aller Einsatz wird umsonst gewesen sein.

    Man kann nur an alle „hellen Geister“ auf der Gegenseite appellieren: denkt darüber nach, an welchem Menschenrechtsverbrechen ihr euch aktuell tatsächlich beteiligt!

  7. @ PI

    Eure Berichte bewegen viel. Auch deshalb bleibt es mir ein Rätsel, warum ihr nicht über das hier berichtet. Der Artikel ist sehr lesenswert und manche Absätze scheinen von euch sogar abgeschrieben worden zu sein:

    Der soziale Markt brummt, Armut muss erfasst, verwaltet, betreut werden, sie schafft Arbeitsplätze, inzwischen mehr als in der Industrie. Wer will da kleinlich sein? Auch das erklärt, warum der Mann mit dem Maserati seine „Innovationen“ immer besser verkaufte als die anderen.

    Nachfragen galten lange als anstößig, das grautönige System funktioniert ja auch darum so gut, so reibungslos und für einige wie eine Lizenz zum Gelddrucken. Kein wirtschaftliches Risiko für welche abgehobene Idee auch immer, der Staat ist ein zuverlässiger Zahler, wenn es um die Ärmsten der Armen geht. Wer da scharf hinguckt, bekommt Schelte, gilt rasch als einer, der den Armen nichts gönnt. Noch besser, wenn man als Sozialkapitalist einer Partei angehört, die Netzwerke funktionieren wie geschmiert.

    Für solche Aussagen hätte manch einer eine Anzeige für Volksverhetzung von den Guttis aufgedrückt bekommen.

  8. Das Problem mit diesen Typen würde sich fast von selber lösen wenn man das Problem Islam endlich unter Kontrolle kriegt !

    Wiedersprüchliche Zahlenangaben ! Aber laut Auskunft Pronrw sind die Mahnwachenteilnehmer eine feste Gruppe die von Ort zu Ort reist ! anders wäre es Problematisch gewesen

    Newsticker zum Mahnwachentag
    Antiislamisationskongress 2010 Mahnwachen

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  9. Menschen, die dem deutschen Volk schadeten oder schaden, scheinen sich gerne den selben Anwalt zu suchen. Einer der Pokerverbrecher wird in Zukunft von Nicolas Becker, dem Anwalt von Erich Honecker und von einigen RAF-Mitgliedern verteidigt.

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/21/poker-raeuber-arabische-grossfamilie/gab-sie-auftrag-fuer-den-ueberfall.html

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/22/poker-raeuber-hyatt-hotel-berlin/honecker-anwalt-verteidigt-taeter.html

  10. Ob das wirklich “an PI lag”? Oder eher daran, dass die Polizei ein Phantombild bereit stellte?

    Die Polizei hatte auch die Herkunft bereit gestellt. Aber linke Kriminelle haben sie vor dem Veröffentlichen verschwiegen/entfernt.

  11. Hamburger Mottenpest

    Ein wunderbares Mittel:

    Abonnement kündigen !

    Mit dem Geld was ein Zeitungsabo im Jahr kostet

    kann man eine Woche Flugurlaub bezahlen

  12. Ja, das ist ein Erfolg.
    So muss es weitergehen.
    Denn mit „getürkter“ Berichterstattung wird der Bürger unmündig gehalten.

  13. es könnte sich immer noch um einen etwas dunkler geratenen Deutschen handeln. Denn wie jeder weiß, sind wir ein buntes Mischvolk und alle irgendwie Migranten und es gibt uns eigentlich gar nicht.

  14. Hamburger Mottenpest = Kölner Stadt Anzünder

    Ist alles der gleiche Schei§§!
    Abo gekündigt!

    😯 😆 😯

  15. Geburtenkontrolle für Türken:

    nun auch jede türkische Familie nur ein Kind.

    (wie hierzulande bei normalen Menschen normal)</b).

  16. OT auch Mopo

    http://www.mopo.de/2010/20100325/hamburg/panorama/brutaler_streit_um_parkplatz.html

    „Ein Autohändler hatte sich über einen 31-Jährigen geärgert, der seinen Lastzug direkt vor seinem Geschäft abgestellt hatte. Der Händler (42) und sein Bruder (44) gingen daraufhin mit Knüppeln und Messer auf den 31-Jährigen und dessen Beifahrer (29) los. Die Opfer kamen mit schweren Kopf- und Stichverletzungen in eine Klinik. Die Polizei nahm die Angreifer fest“

    Ein Stadtteil der für das übliche Klientel auszeichnet!

    2 Brüder gehen mit Messer und Knüppel auf Falschparker los. Ich behaupte einfach mal das die Tat auch so typisch ist das es nichts nütz, das die MOPO die Herkunft verschweigt!

  17. # 12 hypnosebegleiter

    W i e k r a n k i s t d a s d e n n ?

    Sollen jetzt die Täterbereiche (Kirchen) in einen Opferbereich umgewidmet werden?

    Diese Medien haben mit gleicher Intensität und Genauigkeit über andere Bereiche (z.B. nichtkirchliche Schulen) berichtet. Sind die Medien schuld, wenn jetzt so viele Scheußlichkeiten aufgedeckt werden?
    Hätten sie etwa gar mitvertuschen sollen?

    W i e k r a n k i s t d a s d e n n ?

    „Kirchenhetzer-Medien“ ist per se schon ein Schmankerl, das „eines Goebbels würdig“ ist.

    W i e k r a n k i s t d a s d e n n ?

  18. Kellner abstechen weil der 50 Cent Toilettengeld verlangt? Wenn man nicht zahlen will könnte man ja auch einfach so raus gehen?!?

    Höhlenmenschen. Araber Türken haben ja auch oft eine niedrige Strin!
    Aber ich will jetzt keine Neandertaler beleidigen!

  19. #22 querit (26. Mrz 2010 15:20)

    „Sind die Medien schuld, wenn jetzt so viele Scheußlichkeiten aufgedeckt werden?“

    ICH sage schlicht und ergreifend ja.

    Unsere MSM sind schuld. Und die Hirnis dort wissen verdammt noch mal mehr als die Leser warum!

  20. #12 hypnosebegleiter:

    Die katholische Kirche wird vom heiligen Geist inspiriert. Dort gibt es keine Mißbrauchsfälle. 😉

  21. Si ist es richtig. Unrecht an den Pranger, das wirkt. Und die Presse, deren Blätter liest eh bald keiner mehr – müll!!!

  22. #26
    Irrwegen ? Irrwegen ? Religionsverursachte Reflexvokabel ?

    Und der Herr sprach:“Verachtet die Pharisäer.“

  23. #25
    Ja ja, „schlicht und ergrifend“.

    „Ergreifend schlicht“ passt besser.

    Ach, all ihr Verschwörungstheortiker, was hat man euch angetan? Schwere Kindheit? Zuviel
    Religionsunterricht? Vitaminarme Kost? Alles zusammen?

  24. Sorry für OT
    Unbekannter zündete in Berlin-Rummelsburg den Pkw einer Abgeordneten der Linkspartei an!

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/160079/index.html

    Ein 68-jähriger Anwohner der Hauptstraße beobachtete gegen 4 Uhr 20 den Mann, der sich vor seinem Wohnhaus auffällig hinter einer Hecke duckte und sich anschließend an einem geparkten „Renault“ zu Schaffen machte.

    Durch den Brand wurde das Hinterrad leicht beschädigt. Nach bisherigen Erkenntnissen muss von einer rechtsextremistischen Motivation ausgegangen werden. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landekriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

    Und wieder ein „rechtsextremer Fall“ mehr – unbedingt mehr Mittel für „abkRampfen gegen Rechts™“

    Diese sinnlose Zerstörung von „kapitalistischem Privatbesitz“ macht mich „ein klein wenig betroffen“, ach und natürlich auch „traurig“, ein wenig jedenfalls… 😉

  25. #14 deltagolf (26. Mrz 2010 15:01)

    Hamburger Mottenpest

    Ein wunderbares Mittel:

    Abonnement kündigen !

    Mit dem Geld was ein Zeitungsabo im Jahr kostet

    kann man eine Woche Flugurlaub bezahlen

    G E I L !

  26. #24 Alter Querulant

    Hast du einen Link auf youtube oder mehr als zwei links in deinem Kommentar? Wenn ja werden die erst überprüft. Ist bei jedem so.

  27. #24 alterquerulant

    graemen Sie sich nicht. jeder, der bei PI was bedenklich nachdenkliches sagt, ist bei PI unter moderation. ich bin es seit jahr und tag.
    und manchmal verschwinden auch kommentare ganz spurlos, wie z.b. mein letzter ueber die zustaende in venezuela. mit zensur muss man heute leben. in china ist das schliesslich auch so, und china ist die kommende weltmacht.
    also, seien sie stolz und zufrieden mit sich, denn ganz offensichtlich haben auch Sie etwas zu sagen, was auf widerstand stoesst, und das ist doch auch was.
    das grundgesetz, die wohl beste verfassung der welt, wenn auch ursprünglich nur als provisorium geplant, ist mehr und mehr nur noch eine schoene ilusion, eine huelle, mit der unsere politiker im ausland hausieren gehen. z.b. wenn sed-angie den chinesen was ueber redefreiheit und menschenrechte erzaehlen will. die chinesen sind aussergewoehnlich hoefliche und zurueckhaltende menschen, sonst wuerden sie ihr bei dieser gelegenheit hohnlachend ihre vergangenheit um die ohren hauen.
    warum ich das hier in diesem zusammenhang schreibe? nun, es ist ein beispiel von vielen, warum jemand wie ich unter moderation steht. man darf immer und ueberall auf der welt eine eigene meinung haben, diese solte sich indessen moeglichst wenig davon entfernen, was angesagt ist. so ist es ueberall.
    herzlich willkommen jedenfalls im riesigen kreis der moderierten. wer nicht unter moderation steht, ist ein opportunist oder hat schlicht nichts kontroverses zu sagen.

  28. #33 20.juli1944

    noch nie habe ich einen link geschaltet und bin seit eh und je unter moderation.
    es gibt noch andere gruende. s.o..

  29. #36 20.Juli 1944

    Sieh Dir das mal bitte an. Siehe #19 von mir

    Ist es nötig einen deswegen zu moderieren?

    derNewsticker.de/news.php?id=181075&i=pkiphe

  30. #29 querit (26. Mrz 2010 15:42)

    „Ach, all ihr Verschwörungstheortiker, was hat man euch angetan?“

    „Schwere Kindheit?“

    „Zuviel Religionsunterricht?“

    „Vitaminarme Kost?“

    „Alles zusammen?“

    Fazit, „querit: Dann kann es noch an dir liegen, oder?

  31. Wow, der Typ sieht ja wieder richtig wie ein totaler „Womanizer“ aus… ich kann es kaum erwarten, von so jemandem auf der Straße angemacht zu werden, wenn ich das nächste Mal, hübsch zurecht gemacht, ausgehen und Spass haben will. Von so einem hab ich doch immer geträumt, oder nicht? *rolleyes*

    Ich find die Zuwanderung von solchen „Alpha“-Tieren echt zwingend notwendig. Wir dt. Frauen hätten ansonsten eine zu geringe Auswahl an fiesen, miesen Hackfressen.

  32. OT:

    „PI-Server:
    509 Bandwidth Limit Exceeded
    The server is temporarily unable to service your request due to
    the site owner reaching his/her bandwidth limit. Please try again later. “
    —-
    Rechnung nicht bezahlt???????
    🙂 🙂

  33. Es wird immer wieder darauf hingewiesen, das Pro NRW vom Verfassungschutz beobachtet wird. PDS/die Linke wird auch vom Verfassungsschutz beobachtet. Aber Kommunist zu sein ist ja schick. Eine Partei die 6 Milliarden DM aus DDR Volksvermögen geklaut hat ist natürlich salonfähig. Und wer Geld hat, hat in dieser Banenrepublik die Macht. Deshalb hält die Gesinnungsindustrie auch schön die Klappe, wenn etablierte Parteien die Islamisierung Europas inkl. der Sharia einführen wollen. Wir sind auf dem Weg in eine EU Diktatur. Und keinen juckt es. Und wer schon mal den Koran, die Ahadithen und die Sunnah gelesen hat, weiß was der Islam bedeutet. Und es soll mir mal einer ein islamisches Land zeigen, wo Demokratie und Meinungsfreiheit herrscht. Aber an diesen Sachen haben weder Politiker noch Medien Interesse. Wie verkommen muss man sein dem Islam als Steigbügelhalter zu dienen. Tschüß Demokratie. Diesen Kommentar habe ich um 20.42 Uhr in Welt onliune verfasst. 20.53 Uhr war der gelöscht. Super Demokratieverständnis. Danke Meinungsdiktatur.

  34. PI ist wieder da! Ich war schon auf Entzug! 😉

    Ich warte nur noch auf die Tätendenbeschreibung:

    „Es war ein Gender“

    Die Antirassisten merken gar nicht, das sie, wenn sie alles verallgemeinern und zur Sinnlosigkeit verkommen lassen, nur die jeweilige tuende „Rasse“ schützen und alle übrigen nicht tuende „Rassen“ diskriminieren!

    Und genau da ist der Denkfehler oder auch nicht! Es tut der Mensch! Doch wenn ich seine Herkunft, Ursprung, etc. verheimliche, ignoriere ich die evtl. Zusammenhänge innerhalb einer externen oder auch internen Gemeinschaft!

  35. Wenn man mal den Cache löscht und die Seite komplett lädt, ist ein Seitenaufruf 3.2 MB. Vielleicht mal JPG’s optimieren (200kb für das kleine „Eurabien besiegen“ ist um den Faktor 10-20 zu groß), jquery aus nem CDN holen und nicht vom eigenen Server und schon geht der Traffic erheblich runter…

  36. @#22 querit

    Nun, in so ziemlich jeder „reformpädagogischen“ Einrichtung kam es zu Mißbrauchsfällen – die mediale Berichterstattung konzentriert sich jedoch auf Fälle mit katholischer Beteiligung (auch wenn es keine Hinweise darauf gibt, daß Mißbrauch in kirchlichen Internaten häufiger stattfindet als z.B. in gutmenschlich-linkem Betreuungseinrichtungen) wo siehst du da „neutrale, ausgewogene“ Berichterstattung!?

    Die Odenwaldschule z.B. ist seit hundert Jahren bekannt für Mißbrauchsfälle – aber die gehören ja zu den „Guten“, die dürfen das…

  37. Wie wissen doch gar nicht warum PI nicht erreichbar war.

    Das tracert brach einfach spontan ab.

    Hacker Attacke auf PI? Oder einfach eine menge Leute die spontan auf PI lesen wollten. 😀

  38. Was war los bei PI? Nicht erreichbar?

    Nun, wenn PI so viel bewirken kann, können die User auch hier etwas tun – Abstimmung: Sollen Moscheen in Deutschland gebaut werden? Bitte Rechts auf der Seite abstimmen.

    http://www.ekklesia-nachrichten.com/ostjerusalem-judenrein

    Dann der Top Beitrag zu Obami – Wie der »Telegraph« meldet, hat Obama den einzigen wirklichen Verbündeten der USA im Nahen Osten behandelt »wie den Präsidenten von Equatorialguinea«.

    Anläßlich eines Treffens im Weißen Haus hat er ihm einen einseitigen Forderungskatalog vorgelegt, und als Netanjahu — der ja immerhin dem israelischen Volk Rechenschaft schuldet und nicht dem amerikanischen Präsidenten — nicht sofort allen Forderungen zustimmte, ist er gegangen mit den Worten: »Ich gehe jetzt in den Wohnflügel zu Michelle und den Mädchen essen, laßt mich wissen, wenn es etwas Neues gibt.« Und dann hat er den Ministerpräsidenten mit seinen Mitarbeitern einfach stundenlang sitzengelassen. Es gab weder gemeinsame Photos noch eine gemeinsame Abschlußerklärung. Obamas Kernforderung zielte auf den absoluten Stop aller israelischen Bautätigkeit im Osten der israelischen Hauptstadt und damit mittelbar auf ein judenreines Ostjerusalem — Forderungen, wie sie letztens schon von seiner Außenministerin und der deutschen Kanzlerin zu vernehmen waren.

    Obama soll Netanjahu ein Ultimatum für eine Zustimmung ausgerechnet bis zum Samstag — dem Shabat HaGadol, dem »Großen Shabat« vor dem Pesach-Fest gestellt haben, da er am liebsten Netanjahus Zugeständnisse beim Treffen der Arabischen Liga dem Antisemiten Ghaddafi als Begrüßungsgeschenk zu Füßen legen will.

    SOE stellt den Zusammenhang zwischen der Vernichtung jüdischer Gebäude und der Vertreibung der Juden her und vergleicht dazu die Äußerungen von SS-Generalmajor Jürgen Stroop nach der Niederschlagung des Aufstandes im Warschauer Ghetto:

    »Es gibt keinen jüdischen Wohnbezirk in Warschau mehr.«

    mit denen des Kommandeurs der jordanischen Arabischen Legion, Major Abdullah el Tell, der nach der ethnischen Säuberung, der die jüdischen Bewohner Ostjerusalems 1948 zum Opfer fielen, Ostjerusalems »Judenreinheit« verkündete:

    »Zum ersten mal seit 1000 Jahren verbleibt kein einziger Jude im Jüdischen Viertel. Kein einziges Gebäude verbleibt intakt. Das macht eine Rückkehr der Juden unmöglich.«

    Obama, Clinton und Merkel wollen diese Vertreibung offensichtlich cementieren.

  39. Kommunisten hetzen gegen PRO NRW:

    http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/islamhasser-in-der-minderheit/

    Zitat:

    Zum Auftakt ihrer „antiislamischen Aktionstage“ erhält die rechte „Bürgerbewegung Pro NRW“ kaum Zulauf.

    Kein Wunder. Angesichts der nackten Gewalt kommunistischer Brandstifter und Schläger wagt es kaum ein Bürger, Gesicht zu zeigen.

    Demokratisch kann man so was jedenfalls nicht nennen. Das sind Zustände, wie man sie von Weißrußland und China kennt.

    Auch, wenn ich von den PRO-Fuzzis nichts halte, sage ich doch mit aller Deutlichkeit: In einer Demokratie muß es eine Selbstverständlichkeit sein, daß die Rechte ALLER zugelassenen Parteien und Organisationen respektiert werden. Es darf nicht sein, daß geltendes Recht von Kriminellen ungestraft gebrochen und mit Füßen getreten wird.
    Die Polizei muß alle Veranstaltungen vor diesen kommunistischen Verbrecherbanden schützen!

    Wer gegen PRO ist, der hat das Recht, zur Gegendemonstration zu gehen. Aber er hat kein Recht, andere am Besuch der PRO NRW-Veranstaltungen zu hindern.

  40. #48 Mastro Cecco (26. Mrz 2010 21:55)

    Mangels Alternative bleibt mir nichts außer den PRO Fuzzis. Die Reps sind im Moment noch zu schwach, obwohl ich die bevorzugen würde. Und sonst sehe ich weit und breit nichts als Alternative.

  41. Kriminalität
    Brandanschlag auf Auto von Linkepolitikerin

    Auf das Auto der Berliner Linke-Abgeordneten Evrim Baba ist ein Brandanschlag verübt worden.

    Nach Angaben der Politikerin wurde der Brand am frühen Freitagmorgen in der Hauptstraße an der Rummelsberger Bucht in Lichtenberg bemerkt. Dabei habe ein Reifen in Flammen gestanden. Ein Nachbar habe das Feuer gelöscht und die Polizei alarmiert.

    Baba hatte sich in der Vergangenheit sehr stark gegen Rechtsextremismus engagiert. Sie sei früher bereits aus diesem Lager bedroht worden.

    Polizei sieht rechtsextreme Urheber

    http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/2010_03/brandanschlag_auf.html

  42. #31 hypnosebegleiter:

    Sehr freundlich, das Angebot.

    Aber beten Sie lieber nicht für mich.

    Haben schon so viele gemacht – und Sie sehen ja: Nix hat’s gehlfen:
    Ich bin“ökofaschistisch“, „kommunistisch“,
    „islamistisch“ …

    Beten Sie lieber um geistige Gesundung.

    Oder – sollten Sie hier sogar selbst wenig Erfolgschancen sehen – beten Sie für die armen Missbrauchsopfer Ihrer perversen Brüder im Geiste.

    Für die Medienempfehlung möchte ich mich auch bedanken. Aber statt Radio Vatikan bevorzuge ich doch eher mein Dauer-Simsen mit Claudia Roth, Radio Pjöngjang und BLTV (Bin Laden Television).

  43. Oder eher daran, dass die Polizei ein Phantombild bereit stellte?

    PI kann ja auch bei der Polizei wirken…
    Oder bei noch anderen Leuten, die irgendwo dazwischen stehen.

    Sicher bleibt immer wieder was hängen irgendwo.

  44. #43 willow:

    1. So so,inso ziemlicher jeder reformpädagogischen Einrichtung hat es Mißbrauchsfälle gegeben? Ah ja ? Und sogar die BILD hat dichtgehalten gell? Und keine sensations- und profitgierige Presse hat das aufgegriffen? Aber Sie wissendas, gelle! Chapeau!

    2. Die mediale Berichterstattung konzentriert sich auf die kirchlichen Fälle – soweit: richtig. Aber Ihre Logik ist pervers: auch wenn es keine Hinweise gebe, dass Missbrauch in kirchlichen Einrichtungen häufiger sei als in den nichtkirchlichen Einrichtungen. Umgekehrt wird aber erst ein Schuh draus: Weil es keine Hinweise gibt, dass es in nichtkirchlichen Schulen mehr Fälle gibt.

    3. Die Odenwaldschule sei seit hundert Jahren für Missbrauchsfälle bekannt. JETZT MACHEN SIE SICH ENDGÜLTIG UND GNADENLOS ZUM VOLLTROTTEL. Die IOdenwaldschule begeht im April ihr 100jähriges Bestehen!

    Gute Besserung! (Ich weiß, der Wunsch wird wohl nicht helfen.)

  45. Was ist eigentlich bei euch Großstädter los? Ich lese ständig von türkischen Messerstechern und Libanesen-Mafia-Clans. Mit Lichterketten und Demos bekommt ihr höchstens ein paar nette Bilder für die Regionalpresse.

  46. Natürlich lag das an PI. An was denn sonst? Die links-braune MoPO hat sonst NIE Täterbeschreibungen von „Südländern“ abgedruckt und jetzt macht sie es plötzlich.
    Ich hau jede Woche zehn E-mails raus und meine Erfahrungen sind sehr gut. Man muss sich nur den richtigen Ton treffen und in der Sache richtig liegen. PI wirkt!

  47. @65 Mastro Cecco (26. Mrz 2010 21:55)

    Wer gegen PRO ist, der hat das Recht, zur Gegendemonstration zu gehen.

    Nein, hat er nicht, sofern die nicht genehmigt ist. Demonstrationen stellen einen Eingriff in den Straßenverkehr bzw. die öffentliche Ordnung dar, müssen also polizeilich genehmigt sein. Gutmenschen, Behörden und Medien ignorieren diesen Sachverhalt, wenn es gegen ´Rechts´geht.

  48. so haben die linken es auch gemacht. infiltration, lügen, falschwahrheiten, betrug. der sieg der sich aufdrängt ist nicht der sieg de rechten gegen die linken sondern der sieg der wahhaftigkeit gegen die lüge.

  49. Wo liegt denn der Unterschied zwischen Sätzen wie „PI wirkt“ und „Allah weiß es besser“?
    Jedenfalls gehts bei beiden recht kongruent um vermeintliche Alheilmittel.
    Ist es da nicht heilsamer einfach zu konstatieren, dass gegen einen totalitären Islam und gegen gleichgeschaltete Medien, die unteranderm durch unterdrückte Nachrichten eben Diesem Tür und Tor öffnen, die breiteste und vielstimmigste Bürgerbewegung notwendig wäre, was „wir“ eben noch nicht in Ansätzen geschaftt haben, und dass eben nicht schon eine ‚Avantgarde‘, eine Partei, Sekte, gar Plattform oder selbsterkorenes Hauptquartier nur noch auf Zulauf zu warten hätte.

    So nämlich sehen sich die dschihadistischen Islamverbände weltweit, und unsere in und um IGD/ZMD/MILLI G selber: Die verfasste Wahrheit an sich selber zu sein, der nurmehr gewisse, nämlich schlachtentscheidende Portionen von Staatsmacht und Staatsvölker zu wächsen müsste.

    Um konstatieren zu können, ob PI tatsächlich (von Fall zu Fall, oder besser von Faktum zu Faktum und für eine anwachsende Demokratiewehrhaftigkeit) wirkt, wäre daran zu bemessen, wie es uns gelingt, die Ausgrenzung unserer islamkritischen Argumente durch jene Stigmatisierungen, eine rechtsideolgische Bewegung darzustellen, durchbrechen zu können.
    Und zweifellos hat diese so wirksame und uns ermüdende und entmutigende Stigmatisierung zwei Seiten, unsere und ihre, und viele Verästelungen und Wahrheitsgemengelangen in concreto und eben nicht nur einen bößen Außenerfinder: Alles was bei PI von Reps und Depps träumt, Musel-Dusel-Stimmungmache sucht und von Faktischem über Ikhwanis zum beispiel sich schon gestört fühlt, dem allgemeine Radikalsätze wichtiger sind als Argumentationen die auf Wahrhaftigkeit zielen, jene, die glauben bereits satt auf dem Stein der Weisen zu sitzen, der nur mehr einen Starken Mann oder endlich eine richtige rechte Partei brauchte, alles das ist Wasser auf eben diese Mühlen der Stigmatisierung der Islamkritischen Bürgerbewegung und untergräbt nicht nur objektiv eine Demokratische Wehrhaftigkeit gegen die Islamisierung des Westens. Man sieht das auch schon jeweils an den mehr als hysterischen Reaktionen auf solcherart Comments etwa wie diesen hier (WORAUF ICH MAL WIEDER GESPANNT BIN), man kann es hautnah erfühlen an den jeweiligen aggressiven Rotzer- und Pöpeleien gegen PI-(Selbst-)Kritisches, und sei es nur in Spuren, die aber notwendig sind, weil PI nicht bloß einfach Zulauf braucht, sondern auch strategische Klärung, nicht nur Adepten mit Weltanschauung, sondern eigenständige Hirne und Herzen mit einem echteren inneren Impetus, und nicht bloß mit Sprechblasen, einen außwendig verschluckten Anti-Koran-aber halt-Koran ebenso sehr.

    Um so wie Wilders die Islam-verharmlosenden Pressemonopolisten ins Eck stellen zu können, müsse wir uns, und PI sich, einer permanenten selbstkritischen Überprüfung unterziehen, ja natürlich die Völkischen in seinen Reihen als Intimfeinde und objektiven Helfershelfer der Islamisten, Fleisch von deren Fleische sowieso, outen, das bringt zwar Verunsicherung, aber eben auch das, was uns die selbstverschuldeten Ketten sprengen könnte, die Sekten-Eierschalen sprengen würde, einen wirklichen Fortschritt in Richtung Etablierung einer Islamkritischen Demokratischen Wehrhaftigkeit.
    Nur Claudia Roths zum Beispiel, die ich auch und schon immer einfach nicht abkann, mit noch weiteren 99 Edelschimpfnamen zu belegen,(mir allein stünden noch weitere 9999 zur Verfügung), ist ja keine irgend noch treffende Welterklärung, sondern bestenfalls eben wiedermal ein Ersatzhandlung für politische Bürger-Einmischung. Eben weil solche „Gutmenschen“-Expemplare unsere Welt einzig verklären und eben nicht ein bisschen zu erklären in der Lage sind, weil solche Presse“größen“ in Hamburger und Süddeutschen Presseimperien mit unserem Recht auf Meinungsfreiheit ihre islamfreundlichen Medienlanmdschaften düngen wollen und nichts weiter, ist das was sich im Wesentlichen darauf kapriziert, und sei’s mit dem „schäfsten“ Gegenmist,eben darum ein Pinkeln gegen den Mond.
    So ist dann eben zumeist das, was als ‚PI wirkt‘ gepriesen wird. Leider.

  50. Hier dasselbe:
    Täterherkunft wird in allen Zeitungen verschwiegen, obwohl sie im Polizeibericht erwähnt wird:
    Ein 20-jähriger Iraker bedroht einen Linienbusfahrer in 31303 Burgdorf, weil jener ihn anweist, sein mitführtes Fahrrad korrekt im Bus zu verstauen:
    Reaktion wie gewohnt herzlich:
    Der Täter bedroht den Busfahrer mit einer Schreckschuss-Gaspistole und flieht schließlich.
    Dank Videoaufzeichnung ist der Täter bereits gefasst. Bin gespannt wieviele Dudududus er vom Richter erhält!

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/1585271/polizeidirektion_hannover

  51. #76 Masho (27. Mrz 2010 03:27)
    #32 AlterQuerulant
    Ich stehe seit Monaten unter “Moderation” und weis nicht warum!!

    Hast eben noch nicht an PI gespendet! 😉

Comments are closed.