- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Frankfurt goes Halal

Frankfurt goes Halal [1]Vor einigen Wochen musste ich am Frankfurter Hauptbahnhof umsteigen. Ich hatte über eine Stunde Aufenthalt und beschloss deshalb, mir außerhalb des Bahnhofs etwas zu essen zu besorgen.

Direkt gegenüber des Bahnhofs gibt es eine belebte Straße, die „Kaiserstraße“ heißt. Dort machte ich mich auf die Suche nach einem Imbiss. Schnell fiel mir auf, dass mehrere Fastfood-Anbieter und Restaurants das arabische Wort „Halal“ (bzw. die türkische Version „Helal“) auf ihren Schaufenstern und Schildern stehen hatten. Deshalb begab ich mich auf die Suche in den Nachbar- und Parallelstraßen der Kaiserstraße, um zu sehen, ob es noch mehr Halal-Lebensmittel in diesem Viertel zu erwerben gibt.

Etliche Fastfood-Anbieter und Restaurants, aber auch Supermärkte verkaufen dort Halal-Waren, wie ich daraufhin herausfand. Bei halal.de [2] erfahren wir, wie Halal-Fleisch seinen Weg auf den Teller findet:

„(…) Fleisch, das die Bezeichnung „helal“ trägt, da es den muslimischen Ernährungsvorschriften entspricht: Fleisch von geschächteten Tieren. Die rituelle Schlachtung, bei der den Tieren ohne vorherige Betäubung die Kehle durchgeschnitten wird, (…).“

Wie so etwas konkret aussieht, kann man sich hier ansehen:

In einem Umkreis von etwa 500 m fand ich – wie auf den nachfolgenden Bildern zu sehen ist – an zehn Gewerben den Hinweis auf Halal/Helal-Waren. So ein Erlebnis lässt für mich Artikel [3], in denen dem Bürger versucht wird weiszumachen, dass die Furcht vor einer schleichenden Islamisierung Europas unbegründet sei, wie ein schlechter Witz erscheinen.

Hier einige Impressionen:

[4]

[5]

[6]

[7]

[8]

[9]

[10]

[11]

[12]

(Text & Fotos: Rasenmäher)

Beitrag teilen:
[13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20]
[21] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20]