Die noch vor wenigen Tagen nur als Beschwichtigungsgeste gegenüber den Finanzmärkten ausgegebene “Nothilfe” für Griechenland droht Realität zu werden. Sogar von einem „Automatismus“ ist bei der EU schon die Rede. Da lohnt es sich, das Argument unter die Lupe zu nehmen, mit dem dem steuerzahlenden deutschen Bürger dieses Milliardenrisiko für den Staatshaushalt schmackhaft gemacht werden soll.

(Von Sertorius)

„Wir verteidigen die Stabilität des Euro“, versichert Finanzminister Schäuble den BILD-Lesern (25.04.2010). Stabilität des Euro? Was hat die mit den griechischen Schulden zu tun? Schäuble lässt hier bewusst im Unklaren, dass das Wort von der Stabilität einer Währung doppeldeutig ist. Es gibt die äußere Stabilität (Wechselkursstabilität) und die innere Stabilität (Kaufkrafterhalt).

Der Wechselkurs des Euro gegenüber anderen Leitwährungen, vor allem dem Dollar, könnte durch eine Pleite Griechenlands tatsächlich gefährdet werden. Wenn ein Euro-Land zahlungsunfähig wird, werden Euro-Staatsanleihen am Kapitalmarkt als riskanter bewertet, es kommt zum Abfluss von Geldern aus dem Euro-Raum, der Kurs des Euro sinkt. Doch was bedeutet das für den Bürger in Deutschland? Nicht sehr viel. Der Kurs des Euro hat schon in der Vergangenheit stark geschwankt, ohne dass unser Leben davon besonders beeinträchtigt wurde. Urlaub außerhalb des Euro-Raums verteuert sich, Importwaren (vor allem Erdöl) werden teurer, dafür werden Produkte aus dem Euro-Raum international billiger. Alles in allem können sich die Effekte auf das Wirtschaftswachstum sogar aufheben – sie sind jedenfalls kein Grund zur Beunruhigung. Anders wäre es, wenn Staaten, Unternehmen und Privatleute im Euro-Raum stark in fremden Währungen verschuldet wären (wie es in Island der Fall war). Dann wäre eine europaweite Schuldenkrise da. Doch ist anzunehmen, dass gerade in den großen Euro-Ländern der Großteil der Schulden auch in Euro gemacht wurde.

Kommen wir zum zweiten Aspekt, der Kaufkraftstabilität. Ein Wechselkursverfall kann auch inflationäre Impulse im Innern bewirken (importierte Inflation). Dem könnten allerdings die Zentralbanken gegensteuern – wenn sie denn wollen. Interessanter ist der Zusammenhang zwischen Inflation und Staatsverschuldung. Je höher die Staatsverschuldung, desto höher der Druck auf die Zentralbanken, sie durch direkten Kredit oder durch niedriggehaltene Zinsen (wie jetzt schon) zu finanzieren. Das führt über kurz oder lang tatsächlich zu Inflation. Diese Gefahr wird durch eine Griechenlandhilfe nun gerade nicht vermindert, sondern verstärkt. Wird Griechenland gerettet, geht das Lotterleben dort weiter. Zugleich werden andere Staaten, nicht nur die PIGS (Portugal – Italien – Griechenland – Spanien), darauf vertrauen, dass sie im Falle eines Falles auch gerettet werden, und in ihrer Haushaltsdisziplin nachlassen.

Das Gerede von der „Stabilität des Euro“ verschleiert also, dass die äußere Stabilität zwar gefährdet wird, aber für den Bürger nicht so wichtig ist, während die innere Stabilität gerade durch Finanzhilfen aufs Spiel gesetzt wird. Und es kommt noch schlimmer: die Finanzhilfen für Griechenland werden nichts bessern, sondern zu noch negativeren Konsequenzen für den deutschen Steuerzahler führen. Wenn das Vertrauen der Kapitalmärkte in Griechenland wiederhergestellt wird, so vermutlich nur um den Preis von Dauertransfers. Die EU würde endlich zu der von vielen europäischen Politikern ersehnten Transferunion. Geschieht dies nicht, so wird die Pleite Griechenlands wohl nur verschoben. Wenn sie dann eintritt, dann sind auch die Milliarden der Kreditanstalt für Wiederaufbau (!) weg und womöglich weitere Milliarden aus dem deutschen Staatshaushalt.

Unwahrscheinlich, dass diese Zusammenhänge niemandem im Finanzministerium klar sind. Wahrscheinlicher ist, dass man in Berlin am Projekt des Euro um jeden Preis festhalten will. Eine Umschuldung Griechenlands, womöglich ein Austritt aus der Eurozone, dem weitere Länder folgen könnten, würde dieses Projekt gefährden. Ein Festhalten am Euro und an der bestehenden Eurozone würde dagegen die EU immer weiter zu einem Über-Staat machen, der offenbar die einzige Vision ist, zu der unsere Politiker noch fähig sind. Wenn diese Annahme richtig ist, dann sind Ersparnisse, Renten und Löhne der Bürger für die Visionäre kein zu großes Opfer.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

118 KOMMENTARE

  1. Griechenland ist doch ein christliches Land. Wäre es also nicht ein Zeichen christlicher Solidarität, den Griechen zu helfen?

  2. Das Linke Pack in Greichenland hat trotz einer Arbeitslosenquote von über 20% Huntertausend Migranten ins Land gelassen, und sie nach europäischen Richtlinien mitumverdsorgt.
    Das irgenwann mal einen Sozialstaat die Luft ausgeht ist logisch. Aber die EU hat das ja gewollt , daß Griechenland sie nicht zurückschickt, und jetzt lassen sie die Griechen dafür bluten.
    Vielleicht dämmert es jetzt einigen Nationen, wie toll der Lissabonnvertrag ist.
    Aber um ganz ehrlich zu sein, ich würde Deutschland auch nicht helfen. und die Südtiroler werden Berlusconi auch nicht helfen.Das garantiert die Steuerautonomie

  3. Aber das Problem, daß der Sozialsttatgescheitert ist, daß wollen die Oberdeppen die jetzt bei der WILL-Schlampe diskutieren nicht ansprechen. Weil der Sozialhaushalt war auch in Griechenland der grösste Haushaltsposten

  4. Mein Gott,s´Häufele Schäufele.

    Wir sehen unser Geld nie wieder. Auch Hans Werner Sinn macht mit dieser Aussage Sinn.

    Und Max Keiser wußte alles schon vor Monaten.
    Max Keiser interviewed on Radio Athens International…..

    http://www.maxkeiser-com/

    Und jede Woche das Frischeste und das Neueste von Max Keiser auf RT. Denn der weiß schon heute, was morgen los ist mit der Kohle….

    http://www.rt.com/
    (Click „live tv“)

  5. Es geht ja mittelfristig nicht nur um die Griechen.
    Da gibt es noch mehr faule Eier in der Oirozone.

  6. Okay, zahlen, Griechenland muß härteste Auflagen (diesmal mit KONTROLLE) erfüllen, z.B. Verzicht auf 13. und 14. Monatsgehälter bei Beamten (geht’s noch?) usw. usf.

    Das Geld wird ganz einfach locker gemacht, indem wir hierzulande ALLE (!) kriminellen Ausländer abschieben.

  7. @#1 Prollitplocker

    Bitte Kirche im Dorf lassen.
    Misswirtschaft unterstuetzen ist keine [christliche] Hilfe.

    Misswirtschaft unterstuetzen ist und bleibt Misswirtschaft unterstuetzen.

  8. Die Griechen müssen aus dem Euro austreten, die Drachme einführen und dann kräftig abwerten. Das hat in der Vergangenheit immer funktioniert und ist FÜR ALLE die beste Lösung – besonders auch für die Griechen.
    Aber das werden diese Vollidioten nicht machen. Diese Politik entgegen jeder wirtschaftlicher Vernunft führt uns schneller in eine Katastrophe als viele hier denken.

  9. Übrigens, wo leiht sich Deutschlandistan das Geld um die Zinsen für eine Billion Schulden abzustottern?.
    Na gut , sie können ja ihre „Schätze “ (Migranten) zur Not verpfänden, diese Kopftuch-Ingeniure, kaufen euch die Chinesen sofort ab:-)
    Jesen Neugeborene Kind in D/ kommt mit 18.000 Euro Schulden auf die Welt. Die ersten die abzahlen, werden die Beduinentöchter und Söhne sein 🙂

  10. Berlusconi hat rechtzeitig die Notbremse gezogen mit der Illegalen Einwanderung, weil er den Kollaps vorhergesehen hatte.
    Natürlich werden die PDL und Lega dafür als Rassisten bezeichnet vor alen von den Gutmenschmedien (ARD-ZDF-ORF). Aber was kümmert dies einen Italienischen Olivenbaum, wenn ein linker deutscher Hund sich daran reibt?
    Der Problembär schmeisst die Unintegrierbaren kosequent raus, und lässt keine mehr rein

  11. #15 Ulrich
    Richtig, die Türkei hat in den letzten zehn Jahren mehr Geld von der EU-erhalten, wie Griechenland, ohne einen Cent dafür einzuzahlen.
    Nehmt nur die Türkei auf, dann geht die ganze EU-Pleite, mir kanns Recht sein, die EU ist sowiso ein korrupter Bilderbergerhaufen, dessen
    Mitglieder ,sich in ein sicheres Drittland absetzen werden, wenn sie ihr zerstörerisches Werk vollendet haben.
    Hat sich Frau Merkel schon auf den Falklandinseln umgesehen?

  12. Es gibt eine Kleinigkeit, was Schäuble und all die anderen lieber unerwähnt lassen:

    Hauptschuldner Griechenlands ist diese komische Hypo Real Estate, die auch schon vor 2 Jahren bei den Bankenkrise diese komische Rolle spielte: Die Bank, die mit den Steuergeldern gerettet werden mußte. Die dt. Regierung machte damals extra für ein paar Monaten ein Gesetz um die Hypo Real Estate verstaatlichen zu können.

    Jetzt ist also Hypo Real Estate ein dt. staatliches Unternehmen und Hauptgläubiger des Griechenlands.

    Ob wir jetzt noch die Finanzhilfe bewilligen oder nicht, ist wurst. So oder so tragen wir den Schaden.

    Es war vor etwa 2 Tagen in einer Videotext Meldung, so habe ich gründlicher nachgeforscht. Es stimmt.

    Und noch etwas interessantes: Gestern hatten sich die Antifa-Kerle an die Teilnehmer einer islamkritischen Kundgebung in Stuttgart vergriffen. Es war die volle Show, mit Polizei, Stumrtrupp, berittene Polizisten, Antifa-Prügelei usw.

    Allerdings sitzt man inzwischen nicht mehr beim ARD und ZDF in der ersten Reihe.

  13. @ #10 cthulhu

    ja krass was die beamten bekommen gell.

    möchte mal gerne wissen wieviel deutschland,auf das jahr gerrechnet, einsparen könnte wenn alle kriminellen ausländer abgeschoben werden.
    aber das problem sind ja die länder(z.B. die türkei),die sagen,sie nehmen ihre ausgewanderten „kulturbereicher“ nicht zurück.

  14. Dieses ist nun schon ein fall für den Artikels 20 GG, in dem es heißt:

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    1. Da 84% der gesetze aus brüssel kommen, sind wir längst kein demokratischer staat mehr. Es erfolgen außerdem immer mehr einschränkungen auf dem sozialen gebiet zugunsten fremder mitesser und fremder mächte.
    Gestern um 12.00 uhr im DLF gehört: „Schäuble hat die Deutschen auf große Sparanstrengungen zur Sanierung des Haus-halts eingestimmt. Zur Lösung der Probleme gehöre unbedingt, Ausgaben zu kürzen, beziehungsweise sie an anderer Stelle nur sehr moderat steigen zu lassen…. Der Staat müsse alle Maßnahmen daraufhin überprüfen…. Das gelte auch für familienpolitische Leistungen. Die Rentner müssten sich darauf einstellen, dass es bis auf Weiteres keinerlei Steigerungen der Altersbezüge geben werde.“

    2. Die staatsgewalt geht nicht vom volke aus: Siehe 1.!

    4. Da diese ordnung von tag zu tag immer mehr beseitigt wird, ist widerstand geboten.

    Wollen wir solange warten, bis schäubles langgehegter wunsch wahr wird, die bundeswehr gegen das eigene volk einzusetzen?

    Es ist kein
    Reiner Zufall,
    dass dieser schäuble schon seit jahren unsere soldaten gegen uns einsetzen will, denn ihm sind die miserablen zustände auf allen gebieten schon lange bekannt. Und da er aufstände befürchtet, will er deutsche soldaten auf deutsche landsleue schiessen lassen, was bisher nur in extremen diktaturen, wie in der su, üblich war.

  15. Griechenland ist doch ein christliches Land. Wäre es also nicht ein Zeichen christlicher Solidarität, den Griechen zu helfen?

    Würden die Griechen hungern, wäre es ein Gebot der christlichen Nächstenliebe, ihnen Nahrungsmittel zu schicken. Hätten sie ein Erdbeben, wäre es ein Gebot der christlichen Nächstenliebe, ihnen Rettungsmannschaften zu schicken.

    Deutsche Steuerzahler zu BESTEHLEN und ihnen noch mehr Staatsschulden aufzubürden, um die Hypo Real Estate zu mästen, ist hingegen ungefähr so christlich wie auf ein Kruzifix zu spucken.

  16. Rente ist sicher?
    oweia, die Rentner bekommen schon seit zehn Jahren nicht mehr den Inflationsausgleich als Erhöhung, ist doch klar der Rentner der geschuftet hat, damit wir das Land so aufbauen,
    damit sich unsere kulturbereichernde Schätze richtig wohlfühlen, wird dafür zur Kasse gebeten.Heute ist es doch so, daß die normale Renteneinzahlung nicht mehr reicht, man selbst sich noch eine Zusatzrente sich aufbauen.
    Überall muß der Malocher bluten, damit die Faulenzer uns auslachen

  17. #5 HUNDEPOPEL (25. Apr 2010 22:29)

    Und Max Keiser wußte alles schon vor Monaten.
    Max Keiser interviewed on Radio Athens International…..

    Arnulf Baring hat alles schon vor zehn Jahren in einem seiner Bücher haarklein beschrieben, was mit dem Euro passiert.

  18. gute analyse, kommt abe rnoch etwas hinzu: meines wissens schaffen es nur 2 staaten der eurozone, auf eine aussenhandelsplus zu kommen 8also mehr exportieren als zu importieren): diese beiden staaten sind deutschland und ich glaube die niederlande. diese ebiden staaten profitieren momentan kurzfristig von dem schwachen euro, aber alle anderen, die mehr importieren als exportieren, deren wirtschaft wird darunter leiden. bei der nächsten krise ist es mit dem euro zu ende, enwteder wegen grichenland oder wegen deutschland. man kann keine geldpolitik führen, die sowohl auf einen krisenstaat wie auf einen aufschwung- oder hochkonjuktursstaat zutrifft. der euro war die dümmste idee seit langem, bzw die grenzenlose einführung des euros. ein euro, der nur bei AAA-Staaten eingeführt worden wäre hätte mehr sinn gemacht

  19. Deutschland raus aus der EU,die DM2 muss her.Es ist ein Fass ohne Boden.Also eine neue Währungsreform,es gibt keinen anderen Weg.Wir das deutsche Volk werden von vorne bis hinten ausgebeutet und belogen von den Politiker,die Vaterlandsverräter.Die Griechen können mit 50 und 60 Jahren in Rente gehen und die Deutschen sollen bis 67Jahren in Rente oder bis sie Tot umfallen.Manu Man diese deutschen Politiker haben einen Knall,die sind grösstenwahnsinnig.Nicht nur das wir Deutsche die Hauptgeldlast der EU haben,nein sie wollen uns Deutsche auch noch Islamisieren,diese Verbrecher. Von Robespierres letzte Worte im französischen Konvent,1794:“Die Verteidiger der Freiheit werden immer Geächtete sein,solange eine Horde von Schurken regiert.“

  20. Natürlich wird Deutschland seine 8 Mrd. € an Griechenland ‚rüberreichen plus das, was noch über den IWF zu zahlen ist.
    Angela ziert sich nur noch etwas.
    Das Tricksen der Griechen ist seit Jahren (auch uns, den unbedarften Zuschauern) bekannt.
    Wieso hat unsere Regierung in den letzten Jahren hier nicht entsprechend reagiert?
    Das ist der eigentliche Skandal.

  21. Immer kräftig zahlen und es paßt schon, was anderes hat Kohl nicht gekonnt, Schröder hats auch gemacht und das Merkel auch, bis das Land pleite war und der hirntote und nationalhassende Deutsche Michel nicht mehr konnte und plötzlich muß was passieren. Härteste Auflagen an Griechenland? Ja sich, so hart wie die Aufnahmebedingungen für den Euro und so hart wie die Einhaltung der keine Hilfen-Klausel. Und ganz sicher werden die Griechen das BESTE für Europa tun und nicht wie in den letzten 10 Jahren für sich.
    Sieht man ja täglich, wenn sie streiken gehen, während in der BRD das Lohnniveau sinkt und die Renten stagnieren. Die Griechen wissen halt genau, der blöde Deutsche zahlt am Ende schon.
    Raus aus dieser hirnrissigen Idee von Euro, der von bestenfalls träumerischen Idioten durchgewunken wurde und zwar sofort raus.

  22. @ #21 max

    wenn die d-mark wieder eingeführt werden sollte,dann wird schon wieder fast alles doppelt so teuer,ähnlich wie bei der umstellung d-mark zum euro.

  23. Der Finanzbedarf Griechenlands für die nächsten 5 Jahre beträgt 230 Milliarden Euro,
    davon kann Deutschland wahrscheinlich 50 Milliarden zahlen.
    Griechenland ist aber nur ein kleines Land mit 10-11 Mio. Einwohnern, also im Grunde relativ unbedeutend.
    Hinter Griechenland stehen 60 Länder in der Warteschlange, die am Rande des Staatsbankrottes stehen.
    Das wird noch sehr spannend…

  24. Die Griechen gaben uns ihre Kultur und ihre Wissenschaft.

    Die Griechen gaben uns das neue Testament.

    Lieferten uns die erste deutsche Kaiserin, Kaiserin Theofanou von Konstantinopel.

    Die Griechen haben uns über Jahrhunderte die Osmanen vom Leib gehalten, bis wir Konstantinopel eroberten und Ihre Sklaverei besiegelten.

    Dies führte ein Exodus der geistigen Elite welche die Renaissance einläutete.

    Während Ihres Freiheitskampfes unterstützen wir die Türken mit militärischen Gerät und Offizieren beim Genozid an den Armäniern aber auch an den (Pontos-)Griechen.

    Während des zweiten Weltkrieges töteten wir viele Griechen obwohl selbst Hitler eigentlich ständig von den Griechen schwärmte…

    Und was geben wir? Euros – Geld – damit die Griechen schön Eurojets kaufen können wie Westerwelle in Griechenland zu Begin der Krise vorgeschlagen hat.

    Damit die Griechen aber nicht zu wenig Waffen kaufen, verkaufen wir die gleichen Waffen auch schön an die Türken.

    Ihr scheiß Bild-Zeitung-Pseudo-Deutschen. Wir haben den Griechen so viel zu verdanken und wie danken wir es Ihnen, mit Verat und Hass.

    Was haben wir je ausser Geld (was wir Ihnen schön wieder wegnehmen) den Griechen gegeben?

    Ah ja Otto den griechischen Nationaltrainer…? lach

    Ich schäme mich Deutscher zu sein wenn ich hier Dinge einige Dinge lese…

    Informiert euch über unsere Geschichte und seit Dankbar für das was wir sind.

  25. Mein sowieso schon geringes Vertrauen in jegliche Problemlösungskompetenz der Eurokraten ist gleich null. Die Euroeinführung mit den Griechen war schon lügenhaft begründet, und spätestens seit 204 konnte man auch überall von den Bilanzfälschungen in Griechenland lesen. Wenn dann 6 Jahre später Griechenland ein Fall für die Schuldnerberatung ist, dann ist alles falsch gelaufen.
    Jetzt noch mehr Euro hinterherschmeißen, wäre also wieder mal das Falsche.
    Geordneter Rückbau muß es jetzt heißen. Nicht dass alles zusammenbricht natürlich.
    Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Verluste wird der Austrit Griechenlands genauso verursachen. Nur sind die besser zu überblicken als die ständige Geldverbrennung der nächsten Jahre ohne Austritt.

  26. Die Frau als Feind

    Mehr als zwei Jahre, nachdem Eva Herman in einer beispiellosen Sudelkampagne den Löwen der öffentlichen Meinung zum Fraß vorgeworfen wurde, meldet sich die einst beliebte Fernsehmoderatorin jetzt mit einem Gegenschlag zurück, der sich gewaschen hat: Ihr Buch „Die Wahrheit und ihr Preis“ ist Dokumentation, Abrechnung und Lehrstück zugleich, eine ebenso haarsträubende wie entlarvende Anatomie jener Methoden, mit denen heute die Ketzer und Andersdenkenden vom Meinungsestablishment plattgemacht werden.

    In der medialen Hexenjagd auf Herman spielten politisches Kalkül, bewältigungsneurotische Affekte und kitzelnde, quoten- und auflagensteigende Unterhaltung einander auf infame Weise zu. Wie der demütigende Rauswurf Hermans aus der Johannes-Kerner-Show zeigte, sind auch öffentliche Hinrichtungen eine Form von Entertainment. Für die Betroffene selbst bedeutete dies aber blutigen Ernst: Am Ende waren ihre Karriere, ihr Ruf und beinahe ihre Gesundheit zerstört.

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5f0c6c1d66f.0.html

  27. Urlaub außerhalb des Euro-Raums verteuert sich, …

    Ein Urlaub in den USA ist schon seit langem und auch derzeit sehr günstig, da der Wechselkurs Dollar — Euro für Europäer sehr günstig steht.
    Der Euro ist derzeit weit mehr wert als der US-Dollar.

    Ob das so bleiben wird, sei dahingestellt.

  28. #15 Schlernhexe (25. Apr 2010 22:40)

    Übrigens, wo leiht sich Deutschlandistan das Geld um die Zinsen für eine Billion Schulden abzustottern?.

    Das ist ja der eigentliche Witz an der Geschichte. Deutschland hat kein Geld zum verleihen und muss es sich erst mal selbst leihen, allerdings durch ein besseres Rating zu günstigeren Zinsen als die Griechen sie je bekämen. Das geht so lange gut, wie sich jemand findet, der Deutschland Geld leiht, allerdings wird die zinsbelastung immer höher, da die Nettoverschuldung weiter ansteigt. Kredite werden lediglich durch die Aufnahme neuer Kredite getilgt. Dafür hat Madoff 150 Jahre Gefängnis bekommen.

  29. Also ich arbeite gerne bis 67, damit griechische Beamte mit 50 in ne fette Rente gehen können.
    9. Mai ist pro NRW Tag!

  30. Viele Kommentare zu diesem Thema sind berechtigt! Es kann sich aber nur etwas ändern (auch in anderer Hinsicht) wenn die Politiker mit unbequemen Fragen konfontiert werden, d.h. tretet in Parteien ein – am Besten lokal als konzertierte Aktion – und beeinflusst auf regionaler Ebene die Entscheidungen und bringt Anträge zu Landesparteitagen ein. Das sind zwar am Anfang nur Nadelstiche aber man kann damit auch weitere Parteimitglieder erreichen und für die gerechte Sache werben!
    Wäre PI bereit soetwas zu koordinieren? (Interesse der Leser vorausgestzt).

  31. #33 Europe (25. Apr 2010 23:33)

    Die Griechen gaben uns ihre Kultur und ihre Wissenschaft.

    Die Griechen gaben uns das neue Testament.

    Ihr scheiß Bild-Zeitung-Pseudo-Deutschen. Wir haben den Griechen so viel zu verdanken und wie danken wir es Ihnen, mit Verat und Hass.

    Du hast vollkommen Recht.

  32. #29 max (25. Apr 2010 23:22)

    Die PIIGS Staaten hatten noch nie eine wirtschaftliche Existenzgrundlage, welche eine gemeinsame Währung mit D. hätte rechtfertigen können.
    Es waren die“Armenhäuser“ Kern-Europas.
    (Agrarwirtschaft und Tourismus).
    D. hat immer schon als Nettozahler fungiert und allen diesen Länder zu Wohlstand verholfen.
    Die EU ist ein politisch gewolltes Konstrukt.

    2 Möglichkeiten:

    D. wird an die PIIGS Staaten zahlen bis es selbst zusammenbricht (langes Siechtum).

    Oder es gibt eine baldige Währungsreform mit DM2 (schmerzhafter Cut, der rasch heilt).

  33. @ #38 HP

    ist schwierig.die pro-bewegung ist ja in köln vertreten und ich möchte es mal so formulieren,die werden aufgrund vieler kritischer fragen(nicht nur wegen der islamisierung) „gemobbt“.wenn du selber vor einem politiker stehst,dann wird alles wieder neutralisiert oder verharmlost.und eine frage reicht ja nicht aus,da sind die politiker ja gewieft genug eine einzelne frage rhetorisch mehr oder weniger gut zu beantworten.und in den genuss zu kommen,einen einflussreichen politiker auch mal zu hinterfragen(also nachhaken) ist schwierig,weil die ja dann keine zeit mehr haben.

  34. OT

    Hat sich eigentlich schon mal jemand Gedanken darüber gemacht, was ist, wenn Pro-NRW in die Rolle des Züngleins an der Wage nach den NRW-Wahlen schlüpft?
    Sagen wir mal CDU/FDP hätten durch Pro ein paar Sitze mehr als Rot-Rot-Grün.

  35. Ich wähle sowieso die Pros. anderes bleibt mir garnichts übrig.Denn alle Altpareien und die Linken denken nur an ihre Partei und nicht an Deutschland und dem DEutschen Volk.Für mich sind das alles Vaterlandsverräter. Es ist ja nicht nur Griechenland,sondern es kommt bald noch Portugal,Italien Spanien usw. dazu.Wie sollen wir(Deutsche) das alles bezahlen,alles auf Pump.Der Brite Daniel Hannan hat recht ,das er sagte“ Deutsche !Hört auf,euch ausnehmen zu lassen!“im englichen Telegraph German!Stop being ripped off! Mit dem Euro wurde alles Teuerer,er wird nicht um sonst der „Teuro“ genannt. Also raus aus der EU,und die DM2 wieder her,so schnell wie möglich.Denn Deutschland hat das Recht dazu ,weil wir der grösste Nettozahler sind.Wenn die deutsche Regierung das nicht tut,macht sie sich strafbar.Denn es werden Klagen gegen die deutsche Hilfe für Griechenlands erhoben beim Verfassungsgericht. Nochmal es ist ein Fass ohne Boden.Der Tsunami wird kommen.

  36. Die Wirklichkeit ist viel brutaler. Deutschland ist doch selbst bankrott. 7000 Milliarden. Jedes Jahr neue Schulden, bedeutet nichts anderes, als dass sie nichtmal mehr die Zinsen zahlen können. Jeder Unternehmer wäre wegen Konkursbetrug dran.
    Und jetzt soll Deutschland, Griechenland retten, ein Sterbender eine Leiche. Wer’s glaubt.
    Ich denke, Europa wird ausgeschlachtet, meistbietend verhökert. Ganze Industrien (Stahl ist schon weg) und Know How, alles wird verkauft. Gleichzeitig werden riesige Schulden angehäuft, dieses geborgte Geld, landet ja auf irgendwelchen Konten. Und ganz sicher nicht auf Deutschen. Und ganz sicher nicht in Euro.

  37. @kartoffelkraut

    Was? 7000 Milliarden neue Schulden jedes Jahr?

    Die Gesamtschulden sind aktuell 1682,7 Milliarden, wie soll das denn zusammenpassen?

  38. Es liegt was in der Luft.Mir ist so komisch zumute,Ich ahne und vermute,es liegt was in der Luft,eine ganz besonderer Überraschung. Ich könnte weinen und lachen ,und lauter Unsinn machen ,es liegt was in der Luft .Das ist kein Alltag so trübe und grau Das ist ein Tag wie der Frühling so blau Das ist ein Tag wo ein jeder gleich spürt Das noch was passiert ,Mir ist so komisch zu mute Ich ahne und vermute Es liegt was in der Luft

  39. #41 Herr Bert (26. Apr 2010 00:21)

    Stimmt schon – es gilt aber noch immer: „Es gibt nichts Gutes ausser man tut es!“

    Man muss sich argumentativ auf das jeweilige Thema vorbereiten – alleine schon die Fragen werden bei diesen Leuten Unbehagen erzeugen – je mehr Leute fragen, desto . . . Auch hier gilt viele Tropfen höhlen den Stein!! Mühsam – aber es funktioniert wenn genügend Leute mitmachen.

  40. #46 Anti-Islamisierung (26. Apr 2010 00:38)

    zu kartoffelkraut

    Hallo „Anti.Islamisierung“ – ich glaube du hast etwas missverstanden. Kartoffelkraut meinte nicht 7000 Milliarden im Jahr, sondern den aktuellen Gesamtschuldenstand aller öffentl. Haushalte (mölicherweise auch mit Sozilversicherungskassen denn die werden auch jedes jahr mit steigenden Beiträgen aus dem Haushalt subventioniert.)
    Im Übrigen genügen die Einnahmen des Bundes noch nicht einmal um die Ausgaben für Soziales, Zins-und Tilgung abzudecken – ich denke das sagt genug.

  41. Es kommt nur eine neue Deutsche Währungsreform in Frage,es gibt keinen anderen Weg um die Schulden wegzubekommen.Bund und Länder sind hoch verschuldet,alles geht den Bach runter.

  42. Ach stimmt, ich habe den Punkt übersehen, danke HP für die Aufklärung. 🙂 Ich wünsche ebenfalls eine gute Nacht.

  43. @ #48 HP

    absolut richtig.jeder kann was dafür tun.das beispiel der pro-bewegung habe ich erwähnt um mal vor augen zu führen was für ein gegenwind zu erwarten ist.

  44. @ #42 spoony69

    das hört sich schön an.

    möchte hier nix zerstören,aber die cdu/fdp würden sich wohl eher noch die grünen mit ins boot holen.das wurde ja schon angedeutet.leider.

  45. #1 Prollitplocker (25. Apr 2010 22:21)
    #33 Europe (25. Apr 2010 23:33)

    Die Griechen gaben uns ihre Kultur und ihre Wissenschaft.

    Die Griechen gaben uns das neue Testament.

    Ich schäme mich Deutscher zu sein wenn ich hier Dinge einige Dinge lese…

    Informiert euch über unsere Geschichte und seit Dankbar für das was wir sind.

    Typisch, linke Socke, rennt am 1.Mai beim Randale machen mit, will dann vom Steuerzahler dem er die Fensterscheiben eingeworfen hat noch das Geld haben. Die meisten sind übrigens, besser als du informiert.
    #24 Osimandias hat dir schon die perfekte Antwort gegeben. Du bigotte Socke.
    Die breite Mehrheit des Volkes lehnt eine finanzielle Hilfe an Griechenland ab. Das Geld würden die eh gleich wieder zum Fenster rauswerfen. Und wenn du so scharf drauf bist dich mit dem linksozialistischen Gesockse zu solidarisieren & im blinden Gehorsam zu finanzieren, dann geh in Steinbruch und reiss dir mal schön den Ar… auf, d.h. schick dein Taschengeld nach Griechenland. Oder spar die Kohle für im Krampf gegen Rechts ein oder werf die kriminellen Muselmigranten raus!

    Die Bürger sind doch keine Arbeitssklaven, die man ausbluten lassen kann, wie man möchte. Ok, sozialistischen Mao, Stalinwirrköpfen ist so was ja egal.
    Mit dir kann man sich auch wirklich schämen Deutscher zu sein. Euch linken „Antikapiltalisten“ war schon immer das Geld wichtiger als Menschenleben oder das Wohl des Volkes. Und so auf furchtbar „christlich“ braucht ihr auch nicht zu tun, um mit dem schlechten Gewissen zu spielen. Die meisten sind in Deutschland sowieso keine Christen.

  46. Warum sollen sich die EU-Länder mit den Betrügern solidarisieren?

    Sollen sich doch erst einmal die griechischen Milliadäre wie Onassis, Latsi, Livanos, Lakis, Panagopoulos, Economou, Emfietzoglou, Haseotes, Joannou und zahlreiche andere ihrem Land verpflichtet fühlen. Da kommt sicher ein 3-stelliger Milliardenbetrag zustande!!!!

    Wer in Krisenzeiten für Aber-Milliarden
    fast 200 !!! Frachter und Tanker kaufen kann, die nie mehr benötigt werden, kann dass Geld gleich seinem Land schenken.
    http://www.dvz.de/nc/content/news/transport/einzelseite-transport/datum/2010/01/06/uid13871-griechische-reeder-kaufen-schiffe-trotz-krise.html

    Diese spätrömische Dekadenz, die die westliche Welt an den Tag legt, ist auch das Grundübel für die Islamisierung Europas!

  47. OT. Köln,
    Mittwoch, 28. April

    Vortrag und Diskussion

    Türkische Gymnasien:
    – Was nützt der Integration?
    – Gibt es überhaupt einen „richtigen“ (Bildungs) Weg zur Integration?
    – Wie stehen wir zu kultureller Vielfalt und den damit verbundenen Konflikten?

    u.a. mit:

    -Dr. Lale Akgün, Dipl. Psychologin und Autorin

    -Osman Esen, Schulträgerverein T.D.A.B. e.V. „Gymnasium Dialog“ in Buchheim

    Moderation: Helmut Frangenberg, Kölner Stadt-Anzeiger

    Datum: Mi. 28.04.2010
    Uhrzeit: 19:00 Uhr bis 21:00
    Preis: Eintritt frei
    Veranstaltungsort:
    VHS im Bezirksrathaus Mülheim, Großer Saal
    Wiener Platz 2a
    51065 Köln

    https://dienste1.stadt-koeln.de/vhs/index.php?page=Kursinfo&kc=149792

    http://www.bildung.koeln.de/veranstaltungen/veranstaltung_detail.html?idx=4021&PHPSESSID=2395eff4dc4a4f6ebbe571031f30b5ff

  48. OT: Medienmanipulation aktuell:

    Bericht über die österreichische Präsidentschaftswahl in der Tagesschau. Fischer setzte sich gegen eine Kandidatin der „rechtspopulistischen“ FPÖ durch. An der Wahlurne eine typische Österreicherin — natürlich mit Kopftuch …

  49. Nun kann ich wohl nicht mehr nach Griechenland auswandern um mit 55 in rente gehen zu können.

  50. #33 Europe (25. Apr 2010 23:33)

    Up yours mate. Big time.

    #33 Europe (25. Apr 2010 23:33)

    Die Griechen gaben uns ihre Kultur und ihre Wissenschaft.

    Ihre Kultur? Wann? Wo? Soweit ich mich erinnern kann, bin ich nicht in der griechischen Kultur aufgewachsen. Auch reicht die griechische Kultur nicht wirklich über Griechenland hinaus.

    Die Griechen gaben uns das neue Testament.

    Und? Das geht mir am A vorbei, und stimmt nicht. Arameisch ist nicht wirklich griechisch.

    Lieferten uns die erste deutsche Kaiserin, Kaiserin Theofanou von Konstantinopel.

    Und? Ich lehne Monarchie prinzipiell ab.

    Die Griechen haben uns über Jahrhunderte die Osmanen vom Leib gehalten, bis wir Konstantinopel eroberten und Ihre Sklaverei besiegelten.

    Hat ja blendend funktioniert 1529 und 1683. Wir haben Konstantinopel erobert? Ich kann mich aber nicht daran erinnern.

    Während Ihres Freiheitskampfes unterstützen wir die Türken mit militärischen Gerät und Offizieren beim Genozid an den Armäniern aber auch an den (Pontos-)Griechen.

    Währen ihres Freiheitskampfes habe ICH gar niemanden unterstützt, weil ich da noch gar nicht geboren war. Kultur der kollektiven Schuld. Sippenhaftung haben ja Nazis besonders gerne.

    Während des zweiten Weltkrieges töteten wir viele Griechen obwohl selbst Hitler eigentlich ständig von den Griechen schwärmte…

    Wirklich? Ich habe Griechen getötet? Wann? 30 Jahre vor meiner Geburt? Wie hab‘ ich das gemacht? Und wieder: Sippenhaftung. Hitler hätte seine wahre Freude mit dir.

    Den Rest erspar ich mir jetzt, ausser dieses: steck dir deine Nazi-mäßige Sippenhaftung sonst wo hin.

    Ich schäme mich Deutscher zu sein wenn ich hier Dinge einige Dinge lese…

    Und wenn ich mir deine Gelaber so ansehe bin ich froh kein Deutscher zu sein.

  51. #37 August Sander (25. Apr 2010 23:58)
    interessanter nick. ja, die gute alte Zeit……..
    Ich wähle wohl auch die pros – es sei denn, FDP oder CDU „überzeugen“ die Griechen in den nächsten Tagen noch von einem wirklich strammen Sparprogramm mit scharfen Kontrollen…… Das ist aber wohl nicht anzunehmen.
    Mach dir aber keine Illusionen über das Wahlergebnis. Pro kann froh sein, wenn sie überhaupt über 1 Prozent kommen sollten (bei 1,5 gibt es doch Geld, oder?).
    Die Zeit ist noch nicht reif….

  52. Im folgenden ist wohl der Polizeibericht zu der von kybeline oben angesprochen islamkritischen Veranstaltung. 80 Teilnehmer laut Bericht, nicht schlecht!

    2283
    E-Mail: stuttgart.pp.flz@polizei.bwl.de, Internet: http://www.polizei-stuttgart.de
    PRESSEMITTEILUNG 25. April 2010
    Kundgebung gestört
    Stuttgart-Mitte: Zu Störungen der Versammlung und auch Angriffen gegen
    Polizeibeamte kam es am Samstag (24.04.2010) bei einer Kundgebung am
    Schlossplatz.
    Die Versammlung, die um 15.30 Uhr begonnen hatte und an der sich ca. 80
    Personen beteiligten, wurde um 17.25 Uhr durch eine größere Personengruppe
    gestört. Mit Sprechchören provozierten und beleidigten die etwa 25 Personen die
    Kundgebungsteilnehmer. Der Versammlungsleiter wurde von einer 17-Jährigen aus
    der Gruppe heraus angegriffen und geohrfeigt. Als Polizeibeamte dazwischen gingen
    und die Täterin festhielten, wehrte sich diese heftig. Ihre Begleiter versuchten
    gleichzeitig, das Mädchen wieder zu befreien. Um sich gegen die Attacken zu
    wehren, mussten die Beamten, bis Verstärkung eintraf, zeitweise ihren Einsatzstock
    zu Hilfe nehmen.
    Ein 18-jähriger Angreifer, der ebenfalls Widerstand leistete, konnte festgehalten
    werden. Nach dem Eintreffen der polizeilichen Verstärkung zerstreute sich die
    Personengruppe. Ein 35-jähriger Polizist zog sich bei dem Einsatz eine leichte
    Verletzung an der Hand zu. Nähere Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch
    nicht bekannt.
    Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen

  53. #1 Prollitplocker

    Christlich zu sein ist keine Freibrief dafür, zu betrügen und zu verschwenden. Konsequent zu Ende gedacht, könnten sich Christen dann ja gegenüber anderen Christen sonst ,,alles‘‘ erlauben …

    #33 Europe

    Vielleicht sollte man die antiken Helenen nicht mit den heutigen Griechen verwechseln. Das alte Hellas wurde schon seit der Antike mehr und mehr überfremdet. Ich glaube es ist vielleicht nicht ganz unberechtigt zu sagen, daß in Hellas/Griechenland eine Umvolkung stattgefunden hat.

  54. O.T.

    Bekannte ökofaschistische und kommunistische Kinderschänder, die ihre Sexual-Verbrechen genüßlich in Buchveröffentlichungen etc. beschrieben und eingestanden haben, müssen nunmehr unverzüglich der Justiz zur Aburteilung zugeführt werden.

    Der sexuelle Mißbrauch unserer Kinder darf niemals verjähren. Denn sie tragen ein Leben lang daran.

    Wir Mütter und Väter fordern die sofortige Aburteilung der Täter — das ist unser Recht und unsere Pflicht.

    Die Berliner „taz“ veröffentlicht einen bemerkenswerten Bericht, der den Kinderschändern auf den Fersen ist….

    http://www.fact-fiction.net/?p=4133

    „Sex-Mißbrauch: Achtundsechziger Kinder der Mördereltern suchten nach neuen Lebensformen und bummsten mit den Lehrern.“

    http://www.fact-fiction.net/?p=4141

    Franz Josef Strauß damals über diese Leute:

    „Sie benehmen sich wie Tiere, auf die die für Menschen gemachten Gesetze nicht angewendet werden können.“

  55. FJS hatte recht!
    Um Deutschland in eine nationale Form zu bringen sollte man rechts wählen. Abgesehen davon, dass es Kassengreifer, verblendete Idioten, und geistig wirres Hitlergesindel gibt. Wählt rechts die Schwätzer werden aufwachen!

  56. Mich treibt eine Frage um, auf die mir die Politik bislang die Antwort schuldig geblieben ist:

    Wann werden bitteschön die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen? Da hat eine Regierung gelogen, Bilanzen gefälscht und den Staatsbankrott mit Tricks und Betrug verschleppt. Jeder Unternehmer würde sich bei solchen Handlungen gleich zahlreicher Straftaten schuldig machen – Betrug, Bilanzfälschung, Insolvenzverschleppung. Er wandert in den Knast! Aber ich höre nichts davon, daß man die Regierung Griechenlands anzuklagen gedenkt. Ich höre nicht einmal, daß die Verantwortlichen zurücktreten müssen. Ich höre nicht ein Wort über KONSEQUENZEN für die Verantwortlichen.

    Wo leben wir denn? Soll das Rechtstaatlichkeit sein?? Wir zahlen nur und die Betrüger, Lügner und Fälscher lachen sich ins Fäustchen? DAS schlägt dem Faß den Boden aus!

  57. #25 Schlernhexe (25. Apr 2010 23:11)
    Rente ist sicher?

    ————————————————-

    NICHTS IST SICHER BEI UNS, AUSSER DER PLEITE!

    Die Rente ist schon allein aus demographischen Gründen bei uns nie sicher gewesen!

    Bereits heute werden die Renten kräftig mit Steuermitteln unterstützt, obwohl wir mit ca. 1,8 billionen €! in den öffentlichen Haushalten schon selber total pleite sind.

    Zusätzlich gibt es auf den Schuldenberg z. Zt. noch jährliche Neuverschuldungen von > 100 mrd. € allein für den Bundeshaushalt.

    Unsere Muselgranten und andere Nichtasylberechtigte kosten dem deutschen Streuerzahler weit über 60 mrd. €/Jahr.

    Der Schuldendienst (Zins + Tilgung) für die Bundesschuld kostet schon jetzt über 45 mrd./Jahr.
    Das ist vielmahr als für das Verteidigungsbudget (32 mrd. Euro)!

    Die deutsche Infrastruktur (Straßen, Schulen, Bäder und andere öffentliche Einrichtungen) vergammelt, weil das Geld für die o. a. Zwecke (auf Pump!) aufgebracht werden muß.

    Für die Bildung werden nur ca. 11 mrd. Euro/Jahr investiert!

    Jetzt kommen durch die Griechen bei angenommenen 300 mrd. € Gesamtverschuldung
    (das sind ca. 27 300 Euro pro Grieche!) weitere 20 mrd. €/Jahr Forderungen auf Deutschland hinzu.

    Die anderen Weicheierländer (PIIS) stehen schon in den Startlöchern zur Umverschuldung, die wir auch noch bezahlen sollen.

    Herr Sisterwave will die Türken in der EU haben. Die würden ca. 15 x teurer kommen, als die Griechen.

    Zusätzlich gibt es noch weitere Fässer ohne Boden, wie die Pensionslasten usw..

    DAS IST ALLES EIN EINZIGER WAHNSINN!

    – der zur massiven Absenkung unseres Lebenstandartes führen wird!

    Vor diesem Hintergrund quatschen unsere Volksvertrter weiter wie die Spatzen auf der Pfanne und machen kräftig weitere unbezahlbare Versprechungen.

    Was fehlt, ist eine tödliche Epedemie in den Parlamenten, um die Schwätzer und Verräter der etablierten Parteien zum Schweigen zu bringen!

  58. @#76 KyraS
    Die Regierung die das verbockt hat wurde abgewählt. Der Skandal ist das diese Tricks auch in der freien Wirtschaft legal sind.
    Was mich eigentlich wundert ist das Estland Ungarn und Rumänien noch weitaus mehr Hilfen zu einem niedrigeren Zinssatz als Griechenland bekommen und niemand scheint’s zu interessieren.

  59. Wenn Griechenland die Initialzündung dafür ist, daß dieser EU-Moloch zusammenbricht, dann kann ich das nur begrüßen!

  60. Ich muß gestehen, ich bin mit der Entwicklung nicht unzufrieden.
    Dies alles beschleunigt den Untergang von Euro, EU-Diktatur und letztlich auch unserer eigenen korrupten Eliten !

    Finanzielle und wirtschaftliche Schäden sind zu reparieren und mir auf jeden Fall lieber wie gewaltsame Lösungen !!!

    Ein Blick nach Ungarn und wahrscheinlich demnächst auch nach GB zeigt wohin der Kurs wohl geht.
    Auch für Holland gibt es Hoffnung und in Italien spielt Berlusconi den Volksverbundenen. ( Der Typ ist ein echter A****, aber handelt eben im nationalen Interesse )
    Und in Frankreich vollführt gerade Sarkozy wieder einen verbalen Rechtsschwenk, nur das IHM niemand mehr glaubt.

    Und auch hier werden immer mehr wach !
    Von Menschen die sich sonst kaum bis gar nicht für politische Vorgänge interessieren habe ich in den letzten Tagen schon mehrfach das Wort „Hochverrat“ gehört !

  61. Griechenland:

    Angesichts seines Staatsdefizits will Griechenland das Rentenalter anheben. Bis 2015 solle erreicht werden, dass Arbeitnehmer künftig erst mit 63 Jahren und damit zwei Jahre später als bisher in den Ruhestand gingen, sagte Arbeitsminister Loverdos in Athen.

    http://www.dradio.de/nachrichten/201002091100/5

    Deutschland:

    Erst ab dem Geburtsjahrgang 1967 allerdings wird sich die Erhöhung des Rentenalters komplett auswirken, denn diese Menschen können dann erst ab 67 Jahren die volle Altersrente beantragen.
    Wer vorher Rente beantragen möchte, kann dies nur, wie bei der bisherigen Regelung auch, mit entsprechenden Abschlägen tun.

    http://www.fondsvermittlung24.de/rentenalter.html

  62. #79 myotis (26. Apr 2010 08:43)

    Abgewählt – und weiter? Irgendwelche strafrechtlichen Konsequenzen oder sonnen sich die Verbrecher nun bei üppigen Pensionen unter der griechischen Sonne?

    Insolvenzverschleppung und Bilanzfälschung sind Straftaten und können auch mit Freiheitsstrafen geahndet werden (wenn der Wille vorhanden ist). Als Beispiel mag der Fall von WorldCom-Chef Bernard Ebbers dienen, der wegen Bilanzbetruges in den USA zu 25 Jahren Haft verurteilt wurde. Daß man bei uns diese Verbrecher immer noch mit goldenem Handschlag verabschiedet, ist wohl allein auf fehlenden politischen Willen zurückzuführen. Ganz nach dem Motto: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Sonst fänden sich Schäuble und Co. vielleicht ja auch schon bald hinter Gittern wieder…

  63. Nicht nur Griechenland ist sehr hoch verschuldet.
    Unser eigener Staat ist auch sehr hoch verschuldet, mit durchschnittlich etwa 480.000 Euro für eine Familie mit 6 Menschen (Großeltern, Eltern, Kinder).
    Dieses Geld muß auch einmal zurückgezahlt werden.

    ***

    FAZ vom 26.4.2010, Wirtschaft, Seite 14 

    Der unsichtbare Schuldenberg. 

    In Deutschland gibt es eine unsichtbare,
    nicht offen ausgewiesene Verschuldung des Staates.
    “ Zu den 1,7 Billionen Euro offizieller Schuldern 
    kommen rund 5 Billionen Euro verdeckte Verschuldung.“ 

    Zusammenfassung und Bewertung siehe:
    http://www.agriserve.de/Tageswissen-8.html

  64. Sollen doch diejenigen zahlen, die seinerzeit für die einführung des euro mit teilweise schon dummdreisten methoden geworben haben!

    Wie war das doch damals? Die Segnungen des Euro bedeuten für den Deutschen doch nur, daß es dann in seinen lieblingsurlaubsländern kein geld mehr tauschen muss? Und wenn der Euro nicht käme, dann bricht die Wirtschaft zusammen.
    Letzteres konnte man ja ganz gut an Ländern wie Norwegen oder Schweiz beochbachten

  65. @KyraS
    Griechenland ist erst Insolvent wen es im Mai kein neues Geld auftreiben kann also kann von Verschleppung noch keine Rede sein, die Bilanzen sind nicht gefälscht gewesen die Belastungen wurden auf legale Art verbucht in diesem Fall sehe ich die Schuld eher bei den Prüfern.

  66. @ #86 Karlfried (26. Apr 2010 10:01)

    Unser eigener Staat ist auch sehr hoch verschuldet, mit durchschnittlich etwa 480.000 Euro für eine Familie mit 6 Menschen (Großeltern, Eltern, Kinder).
    Dieses Geld muß auch einmal zurückgezahlt werden.

    Man muss das Geld nicht unbedingt zurückzahlen! Es gibt noch eine andere Möglichkeit:

    Eine Abwertung des Euro – also eine absichtliche Inflation!
    Damit wird die Schuldenlast durch eine absichtliche Kollektiv-Verarmung der Bevölkerung gegenfinanziert.

    Vorteil dabei: man muss keine Steuern erhöhen; man muß nur den Geldwert (und damit den Schuldenwert) reduzieren.

    Ist zwar doof, wenn ein Laib Brot um die 30 Euro kostet, und man für den BigMäc 50 Euro hinlegen muss, aber unsere „Eliten“ betriffts ja nicht.

    Hat in den 20er Jahren auch prima funktioniert.

  67. …ein Land, das über ein Viertel seiner abhängig Beschäftigten im öffentlichen Dienst hält, hat entweder ein schwerwiegendes demographisches Problem oder aber in Griechenland werden tausende staatliche Pistazienschäler eingestellt oder es geht Pleite.

  68. Die Desenintegration der islamischen Kulturbereicher garantiert staatliche Arbeitsplätze. Pädagogen-Kulturvermittler –
    Nachhilfe -Lehrer-Sozialhilfe-Anwälte usw.
    Ein sehr sicherer Arbeitsplatz, auf Kosetn des Steuerzahlers.
    Auch die Bauindustrie für Moscheebauten natürlich auch, mehr wird zur Zeit dort gebaut, wie Schlaglöchern auf der Autobahn zu sanieren

  69. Anders wäre es, wenn Staaten, Unternehmen und Privatleute im Euro-Raum stark in fremden Währungen verschuldet wären

    Wieso wäre, das ist leider so, meines Wissens haben deutsche Unternehmen und besonders Banken in Griechenland viele Mrd stecken. Und einer Bank, die sich so ganz aus Versehen mal schnell verzockt hat, muss man doch helfen, siehe HRE, HAA und andere. Auch wenn ich die Künast in Wirtschaftsfragen ungefähr so kompetent halte, wie die Kuh auf der Weide, in diesem Fall hat sie leider recht, wenn sie meint, wenn wir nicht helfen schadet es uns mehr, wie wenn wir die paar Mrd zusätzlich locker machen. Darüber, dass wir diese 8,5Mrd oder wieviel auch immer irgendwann mal selber bezahlen müssen,würd ich mir eh keine Gedanken machen. Wir wollen in diesem Jahr ohnehin schon 80Mrd neue Schulden machen, sinds halt ein paar mehr.

    #12 cthulhu; Das kannst du doch nicht machen, da bliebe am Ende ja noch Geld übrig, das unsere im Ausgeben sehr kreativen Politiker gleich wieder verschenken würden.

    #27 Koltschak ; War das derjenige der die englische Bank da vor ungefähr nem Dutzend Jahren verzockt hat, oder ist das nur ne zufällige Namensgleichheit.

    #38 brazenpriss; Meines Wissens ist Deutschland hauptsächlich bei den Deutschen verschuldet. Jeder der irgendwelche deutschen Rentenpapiere hat, wie Bundesschätzchen und ähnliches ist einer derjenigen, die „uns“ Geld leihen.

    #44 survivor; Die zweite Lösung wird nicht funktionieren. Was ich mir vorstellen kann ist eher, dass die besonders schlechten Staaten, solange aus der EU-Zone rausmüssen, bis sie wirtschaftlich wieder akzeptabel sind.
    Ob das jetzt mit ihrer früheren Währung oder mit ner gesondert geschaffenen Pleitewährung passiert, ist halt die Frage.

    Lieferten uns die erste deutsche Kaiserin, Kaiserin Theofanou von Konstantinopel.

    Und? Ich lehne Monarchie prinzipiell ab.

    Wieso denn, schau dir England als Monarchie an, denen gehts auch nicht schlechter wie uns. Mir wär ein König oder auch Königin hundertmal lieber wie ein ständig wechselnder Bundesgrüssonkel. Mehr ist er ja nicht. Wieviele Leute fahren nach London um mal einen Blick auf Schloss Windsor zu werfen oder einmal im Leben die Königin in der Kutsche an sich vorbeifahren zu sehn. Und wieviele Leute machen das in Deutschland mitm BP.

    Die Rente ist schon allein aus demographischen Gründen bei uns nie sicher gewesen!

    Doch, aber nur bis Anfang, spätestens Mitte der 60er. Dann wurde die Pille erfunden und kurze Zeit später kamen die 68er mit ihren diversen Ideen unter anderem, mein Bauch gehört mir, wobei sie mit dem Bauch ja sogar Recht haben, bloss nicht mit dem Inhalt.

  70. #88 myotis (26. Apr 2010 10:15)

    Griechenland ist erst Insolvent wenn es im Mai kein neues Geld auftreiben kann also kann von Verschleppung noch keine Rede sein, die Bilanzen sind nicht gefälscht gewesen die Belastungen wurden auf legale Art verbucht in diesem Fall sehe ich die Schuld eher bei den Prüfern.
    ————————————————-

    Falsch!
    Die Schuld liegt eindeutig bei den Griechen selber, die weit mehr ausgegeben hatten, als sie erwirtschaftet haben.

    Die Griechen haben gemessen an ihrer Wirtschaftsleistung einen viel zu hohen Lebensstandard genossen.

    Der wurde größtenteils finanziert zu Lasten der EU und durch Steuerhinterziehung.
    Jeder Grieche hat ca. 4000 €/Jahr aus dem EU-Topf erhalten.
    Jeder Deutsche hat in den EU-Topf ca. 1000 €/Jahr eingezahlt.
    Die Schattenwirtschaft in Griechenland ist die Größte der Welt.
    Die Griechen bescheißen ihren eigenen Staat!
    Das sollen wir (deutsche) jetzt ausgleichen ?!

    Die Löhne sind in den letzten 10 Jahren in Griechenland um ca. 38 % gestiegen.

    Zum Vergleich:
    In der BRD betrug die Steigerung in den letzten 10 Jahren nur ca. 4 %.

    Gehört auch zum Thema:
    Vor 3 Jahren habe ich im Hotel auf Kreta 6,80 € für eine 0,7 ltr. Flasche Sprudel bezahlen müssen.
    Habe vorher leider nicht auf die Getränkekarte geschaut.
    Fazit für mich:
    Nie mehr Urlaub in Griechenland!

  71. # #94 uli12us (26. Apr 2010 10:43)

    Doch, aber nur bis Anfang, spätestens Mitte der 60er. Dann wurde die Pille erfunden und kurze Zeit später kamen die 68er mit ihren diversen Ideen unter anderem, mein Bauch gehört mir, wobei sie mit dem Bauch ja sogar Recht haben, bloss nicht mit dem Inhalt.

    ————————————–

    Stimmt!

    Man soll niemals nie sagen. 😉

  72. #88 Schlernhexe (26. Apr 2010 10:12)

    Die Rente ist sicher mit ??
    Das Zitat stammte von Norbert Blüm , nicht von mir:-)
    ———————————————

    Schon verstanden!

    Andere Politiker haben das übrigens wiederholt auch immer geschwätzt.

  73. Von allen Seiten Druck machen !!

    Unter

    https://epetitionen.bundestag.de/ind…tition=1098 5

    kann man eine aktuelle Petition gegen die Hilfe unterzeichnen. Anmeldung geht in 5 Min. Je mehr mitmachen, desto höher wird der Druck. Dazu den örtlichen Bundestagsabgeordneten anschreiben ! PI hat täglich über 40.000 Aufrufe. wenn nur 30% davon Druck machen, wird das etwas bewegen !!

  74. #87 Kolla (26. Apr 2010 10:07)
    Sollen doch diejenigen zahlen, die seinerzeit für die einführung des euro mit teilweise schon dummdreisten methoden geworben haben!
    ————————————————-

    Die Methoden waren tlw. gar nicht so schlecht.

    Nur es hält sich keiner dran.
    Weder hinsichtlich der 3% Schuldengrenze noch bzgl. der „No bail out“ Klausel.

    Allerdings war es auch Absehbar, daß die Weicheierländer diese Kriterien nicht einhalten können.
    Die Wirschaftskrise deckt es nun vorzeitig auf.

  75. Wir deutschen Deppen bekommen 43% Rente vom Durchschnittsverdienst über alle Arbeitsjahre und das nach 45 Jahren Arbeit!

    Die Griechen bekommen 93% ihre letzten Verdienstes und das bereits nach 15 Jahren Beitragszahlung..

    Und wir Deutsche zahlen jetzt diese hohen Renten..

    Heute in Bild: Rentnerin, hat bei der Post gearbeitet, bekommt 3500 EUR Rente!!!!!!!!!!

    Da müßte bei uns ein Facharbeiter rund 120 Jahre arbeiten und Beitrag dafür zahlen..

    Wir Deutsche sind doch die größten Deppen in Europa…

    In Ganz Griechenland gibts angeblich nur 5000 Personen die über 100.000 EUR verdienen und dafür steuern zahlen. Aber es gibt 50.000 Millionärsvillen und über 50.000 Luxusyachten. Die Ärzte und Professoren die Privatbehandlungen durchführen, verdienen laut ihrer Steuererklärung nur 1000 EUR monatlich. Fahren aber Porsche und DB, Jaguar und Lexus….

  76. #89 myotis (26. Apr 2010 10:15)

    Haben sie überhaupt irgendwas mitbekommen?? Wenn ich mal einen kurzen Auszug aus einer der zahllosen Meldungen zum Griechenland-Desaster zitieren darf:

    „Wenig später wurde bekannt, dass die griechische Regierung bereits seit 2000 zu niedrige Defizitzahlen an die EU-Kommission gemeldet und damit den Stabilitätspakt verletzt hatte. […]
    Unterstützung bekam Griechenland dabei offenbar aus den USA. Wie am Wochenende bekanntwurde, sollen Wall-Street-Banken, darunter vor allem Goldman Sachs, Griechenland bereits 2000 und 2001 bei der Verschleierung seiner Schulden und bei der Umgehung der Stabilitätskriterien der Euro-Zone geholfen haben. Das soll Athen ebenfalls den Beitritt zum Euro gesichert haben. Milliardenzahlungen wurden nicht als Kredite tituliert, erweiterten aber schnell die finanziellen Spielräume der griechischen Regierung. Dafür musste Athen die Einkünfte aus Lotterien und Flughafengebühren verpfänden.

    Verschleierung, Meldung falscher Defizitzahlen an Brüssel und vorsätzliche Umgehung der Stabilitätskriterien, jahrelange systematische Täuschung – das ist ein ganzer Sack voll krimineller Energie. Wären diese Tatsachen und tatsächlichen Zahlen allgemein bekannt gewesen, dann hätte niemand mehr Griechenland Kredite vergeben und der Knall hätte schon vor Jahren stattgefunden. Genau DAS nennt man Insolvenzverschleppung: Man erschließt sich mit Tricks, Lügen und Betrug immer neue Geldquellen, obwohl man genau weiß, daß man die Schulden nicht zurückzahlen kann und verursacht so vorsätzlichen Schaden bei den ahnungslosen Gläubigern.

  77. #100 hundertsechzigmilliarden (26. Apr 2010 11:11)

    Wir Deutsche sind doch die größten Deppen in Europa…

    ————————————————-

    Stimmt!

    Hauptsächlich wegen der Rot/Links/Grünen-Wähler.
    Seit ca. 1 Jahr auch noch zusätzlich wegen der CDU/CSU-Wähler mit Frau Ferkel an der Spitze.

    Und seit ca. 3 Monaten auch noch wegen der FDP-Wähler.
    Nämlich seitdem Sisterwave die Türken in die EU bringen will!
    Leider war ich bis dato deshalb auch selber ein Depp!

    Wir brauchen einen Geert! 🙂

  78. KyraS:

    Das ist doch seit 5 Jahren allgemein bekannt, auch in der Politik und in der Öffentlichkeit, dass die Griechen bei ihren Zahlen täuschen, lügen, fälschen….

    Und weit über ihre Verhältnisse leben.

    Und wenn Kredite nur gegen 100%ige Sicherheiten: Inseln, Schiffe, Flughäfen, Zolleinnahmen…

  79. @ #103 arno schmidt

    „Wir Deutsche sind doch die größten Deppen in Europa…“

    wir sind doch am beliebtesten wenn es um den politischen einfluss geht.weisst du noch,diese umfrage.

    politischer einfluss=geld nach griechenland,schuldenerlass anderer länder,hamas-unterstützung………

  80. So lange die Griechen die Ursache des Defizites nicht beseitigen ist das pures Geldverbrennen.

    Wenn wir heute die Schulden stopfen sind sie morgen wieder da. Und dann???

  81. #105 hundertsechzigmilliarden (26. Apr 2010 11:42)

    Mir ist das durchaus klar. Kommentator myotis allerdings nicht, der mir entgegenhält:

    Griechenland ist erst Insolvent wen es im Mai kein neues Geld auftreiben kann also kann von Verschleppung noch keine Rede sein, die Bilanzen sind nicht gefälscht gewesen die Belastungen wurden auf legale Art verbucht in diesem Fall sehe ich die Schuld eher bei den Prüfern.

    Darum habe ich mir erlaubt, mal zu erklären, was man unter Insolvenzverschleppung eigentlich versteht. Des weiteren widerlege ich seine Behauptung, daß Griechenland nicht mit falschen Bilanzen operiert habe. Der Fall Goldman Sachs beweist eindrucksvoll, wie kreativ hier gelogen und betrogen wurde. Ich bleibe also dabei, es handelt sich um kriminelle Straftaten in einem bisher nie dagewesenen Ausmaß: Insolvenzverschleppung und Bilanzbetrug im Zigmilliardenbereich. Und ich frage nochmals: Wer gedenkt die Verantwortlichen strafrechtlich zu belangen?

    Die Behauptung, die Prüfer seien schuld, weil sie den Betrug der Griechen nicht früher erkannt haben, ist eine Frechheit. Mit so einer Einstellung rechtfertigt man ja per Handstreich jede Art kriminellen Verhaltens.

  82. „Wenn diese Annahme richtig ist, dann sind Ersparnisse, Renten und Löhne der Bürger für die Visionäre kein zu großes Opfer.“

    Diese EU-Fanatiker von Union bis zu den Grün-Linken werden das deutsche Volk gnadenlos opfern für ihre Wahnvorstellungen! Denen ist es doch scheißegal ob die Deutschen total verarmen.

  83. #109 BePe Die Zinsen steigen deshalb so immens, weil die Anleger erwarten, dass es zu einem Schuldenmoratorium kommt.

  84. #34 Europe

    Um noch mal auf diesen Unsinn einzugehen und JSFs Antwort abzurunden. Nehmen wir einmal an, wir streichten das pathetische „wir“, daß in D. eh nur im Zusammenhang mit NAzi-Wiedergutmachungen gebraucht wird, und setzten wir „Deutsche“, so wie es der Europäer-Musterschüler gemeint hat.

    Die Griechen gaben uns ihre Kultur und ihre Wissenschaft.

    – Die Griechen gaben uns nicht unsere Kultur, sondern inspirierten lediglich Teile davon, so wie sie selbst auch kulturelles und wissenschaftliches aus anderen Kulturen übernahmen

    Die Griechen gaben uns das neue Testament.

    – Die Evangelisten und Apostel gaben uns das neue Testament, außerdem ist bereits die griechische Version eine Abschrift

    Lieferten uns die erste deutsche Kaiserin, Kaiserin Theofanou von Konstantinopel.

    – Der erste deutsche Kaiser war je nach Deutung entweder Heinrich I oder Otto I. Theophanu war die Gemahlin von Otto II.

    Die Griechen haben uns über Jahrhunderte die Osmanen vom Leib gehalten, bis wir Konstantinopel eroberten und Ihre Sklaverei besiegelten.

    – Das waren die Byzantiner, die bereits nicht mehr die alten Hellenen waren, wie unschwer an den Skulpturen der Früh- bis Spätantike zu erkennen ist. Während die ursprünglichen Griechen ethnisch den heutigen Nordeuropäern nahestanden, waren sie bereits in der Hellenistischen Zeit stark mediterranisiert und orientalisiert. Die Byzantiner sind nur durch dinarisch-römisch-slawische Elemente noch einmal zum Aufstieg befähigt gewesen, die heutigen Griechen haben sicher sehr viel mehr mit den heutigen Türken gemeinsam (ethnisch und kulturell).

    Dies führte ein Exodus der geistigen Elite welche die Renaissance einläutete.

    – Die Renaissance wurde bereits lange vor dem Fall von Konstantitonepel eingeleitet, und zwar durch kulturelle Elemente aus Norditalien, die eine Verschmelzung von germanischen und romanischen Teilen war.

    Während Ihres Freiheitskampfes unterstützen wir die Türken mit militärischen Gerät und Offizieren beim Genozid an den Armäniern aber auch an den (Pontos-)Griechen.

    – Während des griechischen Freiheitskampfes meldeten sich viele Deutsche und andere Europäer zu den Waffen, um Griechenland zu befreien. Durch die Eroberung von Belgrad durch Deutschösterreicher wurde der entscheidende Shclag erzielt.

    Während des zweiten Weltkrieges töteten wir viele Griechen obwohl selbst Hitler eigentlich ständig von den Griechen schwärmte…

    – Die Griechen betätigten sich in einem erbarmungslosen Haiduckenkampf, Griechenland bewunderte Italien und nicht Griechenland und der Balkanfeldzug kam nur durch Italien zustande und nicht durch deutsche Initiative.

    Und was geben wir? Euros – Geld – damit die Griechen schön Eurojets kaufen können wie Westerwelle in Griechenland zu Begin der Krise vorgeschlagen hat.

    – Wir haben Griechenland schon mehr bezahlt, als das ganze Land wert ist.

    Damit die Griechen aber nicht zu wenig Waffen kaufen, verkaufen wir die gleichen Waffen auch schön an die Türken.

    – Verschenken statt verkaufen.

    Ihr scheiß Bild-Zeitung-Pseudo-Deutschen. Wir haben den Griechen so viel zu verdanken und wie danken wir es Ihnen, mit Verat und Hass.

    Scheißdeutsche Kartoffeln? Ihr? Also selbstkein Deutscher oder was?

    Ah ja Otto den griechischen Nationaltrainer…? lach

    – Und den ersten griechischen König Otto zum Beispiel, du Dummkopf

    Ich schäme mich Deutscher zu sein wenn ich hier Dinge einige Dinge lese…

    – Ich glaube dir dein Deutschsein nicht und halte dich für einen Lügner. Gibst ja auch selber „Europäer“ an

    Informiert euch über unsere Geschichte und seit Dankbar für das was wir sind.

    – IHR – Aha, Lügner überführt – IHR habt nichts mit den Hellenen zu tun. Schau Dir deren alte Werke an und weine um dieses überfremdete und ausgerottete Volk.

  85. „Wir verteidigen die Stabilität des Euro“, versichert Finanzminister Schäuble den BILD-Lesern (25.04.2010).

    Täte er das wirklich, würde man Griechenland nach zahlreichen vorgekommenen Betrügereien aus der Eruo-Gemeinschaft rausschmeißen.

  86. Wenn dieses Geld, an dem wir ja angeblich über die Zinsen verdienen (wer ist wir?), jemals zurückkommt, dann landet es sicher nicht bei den 28Mio Sozialversicherungspflichtigen und erst recht nicht beim Kleingewerbe und dem Mittelstand. Lachhaft!

  87. Bringt die Drucker in Gang und druckt so schnell als möglich die D-Mark.
    Macht das, was die Griechen nicht drauf haben, Austritt aus der EU, eigene Währung und stellt alle Banken unter staatliche Aufsicht. In kurzer Zeit wird es Deutschland wieder gut gehen
    und die D-Mark eine geichtige Währung sein.
    Wi doch nicht ewig für Europa zahlen!

  88. Austritt aus der EU, eigene Währung und stellt alle Banken unter staatliche Aufsicht. In kurzer Zeit wird es Deutschland wieder gut gehen.

    Vollkommen illusorisch, selbst wenn wir afaik 1,1% des Bip an die Eu bezahlen müssen, profitieren wir weit mehr dadurch, dass es weder import noch Exportzölle innerhalb der Gemeinschaft gibt. Auch billige Lebensmittel aus EU Ländern, akzeptieren wir ganz gern.
    Eigene Währung, da gilt dasselbe, Deutschland ist immer noch Exportweltmeister, was aber mit anderen Worten bedeutet, dass nicht in D-Mark sondern in anderen Währungen bezahlt wird. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Umtauschgebühren der Banken recht heftig sind, von der Dauer gar nicht erst zu reden. Dazu kommt, dass die DM deiner Meinung nach sehr hochwertig sein soll, was uns als Exportnation gewaltige Nachteile einbringt. Schliesslich verteuert sich für jeden Ausländischen Kunden dadurch die Ware und er wird sich möglicherweise überlegen, soll ers bei uns oder vielleicht ganz woanders kaufen.

    Und wegen der staatlichen Aufsicht über die Banken, komischerweise waren bei der Finanzkrise grade die staatlich kontrollierten Banken am stärksten betroffen, grade die diversen Landesbanken, bei denen hochgradig kompetente Politiker im Vorstand sitzen, haben am meisten Geld versenkt. Im Vergleich dazu. waren die meisten Privatbanken kaum belastet.

Comments are closed.