1

Kriegsmahnmal islamisch geschändet – normal?

„Islam will dominate the world“ (der Islam wird die Welt beherrschen) proklamieren die britischen Muslime. Doch dass sie diese Kampfansage auch gleich auf Kriegsmahnmale schmieren, ist neu. Auf dem Graffiti vom letzten Dezember in Burton on Trent (Foto) war außerdem eine Ankündigung „Osama ist unterwegs“ zu lesen und ein Aufruf zur Ermordung des britischen Premierministers.

Dennoch ist die zuständige Staatsanwaltschaft sich sicher, die Schmierereien seien „nicht religiös oder rassistisch motiviert“ gewesen. Darum kommt der 21-jährige Täter Tohseef Shah jetzt mit einer bedingten Strafe und einer Geldbuße davon. Schließlich ist er nur ein ganz „normaler Junge“ – fanden die Londoner Juristen. Was wäre dann im Gegensatz dazu „abnormal“?

(Spürnase: Hausener Bub)