1

Stopp dem Hass!


Bild links: Soldatinnen der IDF (Israel), rechts: durch islamische Propaganda Indoktrinierter Junge (Gaza)

Beim letzten Meeting der PI Gruppe Schweiz, studierte man gemeinsam einen Dokumentationsfilm zum Thema „Palästinensisches Fernsehen“. Die Schweizer Produktion von „Augenzeugen“ bat den uns allen aus „Obsession – der Krieg des radikalen Islam gegen den Westen“ bekannten Itamar Marcus, Direktor der Organisation „Palestinian Media Watch“, zum Interview.

PMW analysiert die Kultur und Politik der palästinensischen Behörden aus verschiedenen Blickwinkeln. Die Organisation dokumentiert die Widersprüche zwischen den Informationen, die die Behörden der westlichen Welt in Englisch über die Medien präsentieren und den Botschaften, die sie der eigenen Bevölkerung in arabischer Sprache vermitteln.

Die Doku „Palästinensisches Fernsehen“ gibt Zeugnis über die in den palästinensischen Gebieten üblichen Erziehungsmethoden. Eine Studie unter 12-17 Jährigen in Gaza hat ergeben, dass 36 Prozent der Knaben und 17 Prozent der Mädchen Märtyrer werden wollen. Diese Studie beweist die verheerende Wirkung einer solchen Erziehung. Diese systematische Erziehung von Kindern zum Hass gegen Israel und gegen die gesamte westliche Welt durch das palästinensische Fernsehen, inklusive Aufruf zum Mord, wird akribisch dokumentiert.

Augenzeugen selbst beschreiben sich mit folgenden Worten:

Abseits vom Mainstream-Journalismus lässt „Augenzeugen“ Menschen zu Wort kommen. Die Betroffenen berichten über ihre Lebensumstände aus einem persönlichen Blickwinkel. So lernen die Zuschauenden Lebensumstände und Probleme der Interviewpartner verstehen und können sich ihre eigene Meinung bilden. Voraussetzung: die Bereitschaft zuzuhören. Bestrebt, unabhängig zu berichten ist Augenzeugen keiner Organisation angeschlossen und erhält keine Gelder von Regierungen.

Wir präsentieren daher hier gerne einen kleinen Ausschnitt der Dokumentation (8 von 20 Minuten), damit auch die Mainstream-Journalismus abtrünnigen Leser von PI zuhören und sich ihre eigene Meinung bilden können. Wer sich für die ganze Doku DVD interessiert, kann diese über augenzeugen.ch beziehen.

Bleibt nur noch zu sagen: Liebe islamische Welt! Versucht es doch einmal mit Nächstenliebe.

(Gastbeitrag von der PI Gruppe Schweiz)