Der Generalsekretär der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC), Ekmeleddin Ihsanoglu (Foto), hat den Westen vor einer Konfrontation mit den dort lebenden Moslems gewarnt. Jede Kritik ist eine Form von Islamfeindlichkeit und treibe die trotzdem hier ausharrenden Moslems auf „Kollisionskurs“. Wie friedlich das klingt!

Der ORF berichtet:

In einer Rede vor dem Ständigen Rat der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sagte Ihsanoglu am Donnerstag in Wien, dass das Problem der Intoleranz gegenüber Muslimen derzeit „in Europa besonders akut“ sei.

„Dieses Phänomen ist ein Affront gegenüber den Menschenrechten und der Würde der Muslime“ und stelle eine „Bedrohung für die Stabilität, Harmonie und Sicherheit“ der Welt dar, mahnte Ihsanoglu. Konkret nannte er die wachsende Zustimmung zu rechtsradikalen Parteien mit ihrer „völlig unverständlichen Aversion gegenüber dem Islam“. „Sie reißen die Lehren des Islam völlig aus dem Kontext (…) und manipulieren die Gedankenwelt der Durchschnittseuropäer durch eine verzerrte und negative Darstellung des Islam und der Muslime.“

Merke: Alles Negative ist aus dem Kontext gerissen und manipuliert den „Durchschnittseuropäer“.

Dies führe zu Entwicklungen wie dem Schweizer Minarett-Referendum, „dessen ‚Fallout‘ (radioaktiver Niederschlag, Anm.) sich schnell über ganz Europa verbreitet“. Das Votum für ein Verbot von Minaretten sei nicht nur ein Angriff auf die Religionsfreiheit, sondern auch „zutiefst spaltend“ und trage das Risiko eines „Kollisionskurses“ in sich. Ihsanoglu erinnerte auch an die Kontroverse über die dänischen Mohammed-Karikaturen, mit denen „unter dem Vorwand der Meinungsäußerungsfreiheit Intoleranz geschürt“ worden sei.

Das ist süß. Und „Fallout“ kling in Durchschnittseuropäerohren so schön gefährlich. Vielleicht aber sollte er sich zunächst einmal um die Menschenrechte im Haus des Friedens kümmern. Oder wäre das aus dem Kontext gerissen?

(Spürnasen: Billy und hadschihalefomar)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

113 KOMMENTARE

  1. Dort uns hier wer? Nein! Der Musel sagt nur das was seine Muselgeschwister seit Jahren denken, empfinden und ihnen in ihren Wüstentempeln gelehrt wird! Eigentlich müßten wir Dankbar sein für so viel Offenherzigkeit seitens des Muselanten!
    Jetzt werden unsere Politverräter, wenn sie den Artikel überhaupt lesen sagen, alles nur ein Einzefall.
    So langsam habe ich das Gefühl Europa, insbesondere hier Deutschland ist wie de Titanic, bei Schiffsuntergängen sind es meistens jene graupelzigen Tierchen die als erstes an Deck kommen.

  2. Solangsam lichtet sich der Schleier der Vernebelung seitens der Moslemverbände.

    Anscheinend fühlen sie sich mittlerweile stark genug immer offener drohen und fordern zu können.

    Der Moment ist auch sehr günstig, Europa ist durch eine starke Finanz-/Wirtschaftkrise sowie den Afghanistaneinsatz innen-/ sowie aussenpolitisch stark geschwächt.

    Geschlossen kann die EU schon lange nicht mehr handeln.

    Die nächsten Jahre bis 2020 dürften für uns alle sehr ernüchternd und interessant werden!!!

  3. Was ist denn dieser „Kontext“, von dem alle immer sprechen?

    Ist er die koraninduzierte Tatsache, dass der Moslems nur solange Verständnis mimen, bis sie die militärische Übermacht haben?

  4. „Auf Kollisionskurs“

    Den nehmen wir an. Die Sache muß entschieden werden.
    Wer mit dem Schwert kommt muß durch das Schwert fallen.

  5. Isser nicht ein Schlingel,der Ekeleddi?
    Der will aber nur spielen, ich schwör!

    Eure Claudia.

  6. Mit dem Euro und der EU wird in absehbarer Zeit auch das europäische Gutmenschentum in sich zusammen brechen. Ekmeleddin kann froh sein, wenn seine DITIB Invasionstruppen die Chance bekommen sich zu gegebener Zeit ohne große Verluste zurück zu ziehen.
    Sicher ist das jedoch nicht, bei dem Hass den die Musels in Jahrzehnten des Mikroterrors hier auf sich geladen haben.

  7. Inwieweit findet Ekmeleddin Ihsanoglu es denn als Konfrontation gegen Europa, dass es kein muslimisches Land schaftt, seine Menschenmassen auch nur einigermaßen sozial abzusichern und seinen Bevölkerungsüberschuss in Europa abzuladen? Wie viel allochthone Moslems beherbergt Europa gleich nochmal? Danke.

  8. Der Herr Generalsekretär der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC), Ekmeleddin Ihsanoglu, sollte sich besser zunächst im Dar-al-Islam um die Rechte so genannter Ungläubiger kümmern.

    In der westlichen Welt werden nämlich, anders als in der muslimischen Welt, keine Muslime diskriminiert oder wg. ihres Glaubens getötet, was aber umgekehrt Christen sehr wohl im Dar-al-Islam passieren kann.

    Ein Schwätzer, wie der Generalsekretär von AI (Amneszy International), der den Hamas Terror gegen Israel als ein Menscherecht bezeichnet.

  9. Wie werden den im Islam die Christen behandelt. Dieser Typ sollte sich erstmal um die Menschenrechte, der gesellschaftlichen Randgruppen im Islam beschäftigen.

  10. Der Islam ist INTOLERANT!

    Ich werde IMMER meine Meinung gegenüber dem Islam frei äußern! Der Islam ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

  11. Wer einen Kinderschänder anbetet und nach dem Buch Satans (Koran) lebt soll seine dumme Klappe halten und sich in sein Muselland verpissen. Diese Inzuchtprimaten wollen es anscheinend nicht kapieren.
    Keiner will sie hier haben, ausser ein paar hirnverbrannte Politiker und linksradikale Idioten.
    Musel go Home! Ohne euch Sozialschmarotzern ist Deutschland wieder lebenswert

  12. Im Klartext:

    „Wir wollten euch friedlich islamisieren. Aber wenn ihr euch wehrt, dann machen wir es eben mit Gewalt.“

    Friedlich kommen wir aus der ganzen Sache nicht mehr raus, denn wir befinden uns nun am Wendepunkt:

    Weitere islamisierung? Führt zu Gewalt!
    Stop der islamisierung? Führt auch zu Gewalt!

    Scheint so, als müssten bald tatsächlich die Waffen sprechen. Und dann sage ich euch, dass eure eigenen Kinder und eure Nachbarn euch in den Rücken fallen werden.

    Das ist ja der Clou: Dank der Gehirnwäsche müssen in Deutschland nicht einmal mehr die Türken für ihre Sache kämpfen. Selbst das erledigen ihre Lakaien, die selbsthasszerfressene Antifa und die Verbrecher in Roben. Dass es sooo einfach würde, damit konnten die Türken nun wirklich nicht rechnen.

    Erst in Tumulten die rechten Deutschen gegen die linken Deutschen kämpfen lassen, dann kommt Erdogan und macht den Rest militärisch platt. Mithilfe der Nato, die ebenfalls auf Seiten der moslems stehen wird.

  13. „…unter dem Vorwand der Meinungsäußerungsfreiheit…“

    Aha… läßt es doch ganz schön tief blicken, wenn man die Meinungsfreiheit als ein „Vorwand“ betrachtet…

    Nun… unter eben diesem Vorwand erlaube ich mir zu sagen, Herr Ihsanoglu, daß *Sie* sich meines Erachtens mit den Menschenrechten und der Menschenwürde auf Kollisionskurs befinden.

  14. Zitat:
    „…treibe die trotzdem hier ausharrenden Moslems auf “Kollisionskurs”.“

    Trotzdem hier ausharrend, wie finde ich denn das? Ich würde auch „ausharren“, wenn ich mich benehmen könnte wie Sau und trotzdem Geld und Wohltaten vorn und hinten reingeschoben bekomme.

  15. Ich kann es einfach nicht mehr hören: Die „Würde“ der Moslems. Ich sch….. auf deren vermeintliche Würde. Dieses Dreckspack soll endlich abhauen aus Europa! Wenn ihnen etwas nicht paßt, sollen sie doch nach Saudi-Arabien, da können sie dann prügeln und stehlen. Dummerweise kostet dort sowas mindestens eine Hand!

  16. #3 Pittiplatsch (06. Mai 2010 17:59)

    Anscheinend fühlen sie sich mittlerweile stark genug immer offener drohen und fordern zu können.

    Der Moment ist auch sehr günstig, Europa ist durch eine starke Finanz-/Wirtschaftkrise sowie den Afghanistaneinsatz innen-/ sowie aussenpolitisch stark geschwächt.

    Kurzfristig haben Sie recht, den Steuermichel interessiert, meiner internen Bestandsaufnahme in einer KMU-Betriebskantine heute nur ein Thema: Jörg Löw und sein Kader, alles andere ist weit weg, Griechenland, die Wahlen im noch bankrotteren Umma Kingdhim (früheres United Kingdom), selbst die Wahlen im Kalifat Al-Laschet, dem früheren NRW interessieren nur am Rande.

    Aber, das ist der Kurzzeitstatus, mittelfristig wird auch der Steuermichel den Kollaps des europäischen Finanzsystems merken, weil BundesbankrottministerIn Wolfgang Stockholm-Schäuble nun den Steuermichel noch härter melken wird und gleichzeitig weniger Polizisten bezahlt werden können (obwohl diese schon lange nicht mehr die Autochtonen schützen dürfen), noch mehr Straßen auf DDR-Weltniveau absinken werden, Schwimmbäder schließen müssen, Schulen verfallen, etc..

    Da wird sich der Steuermichel im gebrauchten VW Polo dann auf dem Weg zum Leiharbeitsjob wundern, wieso der nette Murat von nebenan den ganzen Tag mit einem nagelneuen 5er BMW die Straße auf und ab fahren kann.

    Und dann könnte der Steuermichel unangenehme Fragen stellen, das hätte richtungsweisende Politik im Interesse der deutschen Steuerstaatsbürger verhindern können!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  17. Die Konfrontation rückt näher, sie kommt wahrscheinlich schneller, als wir denken. Was der ehrenwerte Herr sagt, ist eine unverhohlene Drohung. „Der Islam herrscht, er wird nicht beherrscht“, sagte Mohammed. Diese Devise des Wüstenhäuptlings gilt auch heute noch, machen wir uns nichts vor.

  18. Meine Gedanken zum PI-Leitartikel:

    Mit und ohne Verlaub, weil es einfach wahr ist:

    „DAS IST EIN DRECKSACK !“

  19. Mit anderen Worten:

    Wenn es tote Europäer gibt sind wir selbst schuld. Wir hätten eben keine Islamkritik üben und uns unterwerfen sollen.

  20. ich denke, dass die Moslems instinktiv spüren dass sich der Wind dreht in Europa!
    Wie ein wild gewordenes Tier wird runherum ein letztes mal geschlagen bis das bittere Ende kommt!
    An sich hat diese Wirtschaftskrise was gutes in sich! Die EU Bevölkerung wird sich langsam fragen ob mio von unwilligen faulen Menschen weiter durchgefüttert werden sollen während den Ureinwohner immer mehr abverlangt wird!

  21. Die sollen mal weiter so die Fresse aufreißen. Wenn unser Staatsbankrott kommt, was nicht mehr lange dauert und der blöde faule Biodeutsche hinter seinem Ofen rauskommen muss, möchte ich kein Musel sein. Dann gibt es reichlich vor die Omme.

  22. Vllt. solltem wir ihm mal am praktischem Beispiel demonstrieren was Fallout ist 😉 NUKE EM ALL 😉

  23. “Dieses Phänomen ist ein Affront gegenüber den Menschenrechten und der Würde der Muslime”

    Klar, moslemische Staaten sind ja bekannt für ihre strikt eingehaltenen Menschenrechte.

    Jammern und drohen, wie immer. Aber es funktioniert. Zumindest bei den West-Weicheiern.

  24. Dieser Muselwichser soll sich in seine Kemenate verkriechen und den Rand halten. Die Aversion gegen die Religion des Friedens(TM) ist natürlich völlig unverständlich, aus dem Kontext gerissen und zudem noch falsch übersetzt. Die Litanei kennen wir. Ekki verpiss dich, in Europa hast du nichts verloren.

    Acht OSZE-Staaten sind zugleich auch Mitglieder der OIC. Da kommt natürlich Hoffnung auf.

  25. Schade das keiner der Vertreter aus dem Westen aufgestanden ist und mal die „Menschenrechte“ in diesen Ländern dem Herrn um die Ohren gehauen hat, aber dann wären vermutlich die Gutmenschen aus ihren Löchern gekrochen und den politischen Mord und somit das Ende der Karriere des mutigen Politikers.

  26. ausharren:

    abwarten, aushalten, durchhalten, nicht aufgeben, nicht nachgeben, nicht schlappmachen, standhalten, verharren, verweilen, warten, dableiben, festbleiben, sich halten, sich widersetzen, verbleiben

    http://synonyme.woxikon.de/synonyme/ausharren.php

    Sie sind so offen! Wir kämpfen tatsächlich nicht gegen die Eroberer, sondern gegen die Beschwichtiger im eigenen Land.

  27. Ein gutes hat die Wirtschaftskrise. 😉

    Bald ist die Musel“party“ zuende.

  28. Wahrscheinlich wird es so kommen: (1) alle Islamkritiker werden mundtot gemacht (2) der Islam erobert Europa (3) alles mündet in einen Bürgerkrieg, der lange dauert und viele Millionen Unschuldiger das Leben kostet (4) 70 Jahr später fällt die islamische Macht, scheitert an ihrer eigenen Lügenhaftigkeit (5) danach werden sich die Historiker wieder einig sein, WER Schuld hatte an dieser tragischen Entwicklung, an dem Überrennen Europas durch Muslime – NATÜRLICH WIEDER DER PAPST UND DIE KATHOLISCHE KIRCHE, wer sonst ?

  29. Hier mal was zu Afghanistan und seinen Bodenschätzen. Dann braucht auch keiner mehr fragen was die USA da will. Ich habe gelesen, dass die pfiffigen Chinesen dort reichlich Land gekauft haben. Quelle Wiki:

    Die bedeutendsten Bodenschätze sind neben Eisen- und Kupfererzen, Erdgas, Kohle und Halbedelsteinen (hauptsächlich Lapislazuli) auch Erdöl, von dem im Jahr 2006 im Norden des Landes Lagerstätten entdeckt wurden, die das 18-fache der ursprünglich geschätzten Menge enthalten. Bereits im Jahr 1991 ergab eine US-Studie, dass durch den Abbau von Bodenschätzen genügend Profit erzielt werden könnte, um damit den Wiederaufbau des Landes zu finanzieren.[30]

    Zahlreiche der früher ausschließlich als Staatseigentum angesehenen Minen und Lagerstätten wurden inzwischen privatisiert, was die Beteiligung ausländischer Investoren erst ermöglicht. Bei Erhebungen des möglichen Abbaus vorhandener nicht-fossiler Bodenschätze wurden 20 Lagerstätten identifiziert, die das Potenzial für einen wirtschaftlichen Abbau besitzen sollen. Voraussetzung für einen Produktionsbeginn ist jedoch eine ausreichende Sicherheitslage [31], die vielerorts noch nicht gegeben ist.

    Die mit 5,5 bis 11,3 Millionen Tonnen bedeutenden Vorkommen von Kupfererzen bei Aynak, nur etwa 30 km südlich der Hauptstadt, werden künftig von einem chinesischen Unternehmen abgebaut. Ende 2007 wurde beschlossen dort innerhalb von 5 Jahren eine Mine zu errichten, die dem Land langfristig Einnahmen in der Höhe von 2,9 Milliarden US-Dollar bescheren soll

  30. Alter aber wohl noch aktueller Spruch:

    „Der, der ausharrt wird erobern.“ – Persius

  31. Die Friedlichkeit der Muslime konnte ich in Bielefeld bei der Pro NRW Tour miterleben.

    Aber auf diese Blöd-Sprüche, aus den Reihen der „Ewig-Beleidigten-Unterwerfungs-Anhänger“
    kann ich nur noch eines sagen….

    geh mich nich auf de Eierstöcke!

  32. Die haben ihre Kolonisten in jedem europäischen Land stationiert und unter denen gibt es immer auch gewaltbereite Fundamentalisten. Gibt es eine Konfrontation mit islamischen Ländern oder gibt es berechtigte Kritik am totalitären Islam, dann lassen spielen die ihre Migrantenkarte.

    Der Westen MUSS jede Konfontation mit dem Islam kriecherisch abwenden, sondt geht in unseren Städten früher oder später die soziale Bombe hoch.

    Danke an unsere weitsichtigen Politiker aller Parteien, die den Zuzug von Millionen Einwanderern aus islamischen Ländern seit den 1960er Jahren zugelassen haben. DANKE! Wir jungen Leute und unsere Nachkommen müssen den Preis bezahlen.

    DANKE DANKE DANKE

  33. Sie fühlen sich mächtig und überlegen. Wir benötigen ja auch ihr Oel. Es gibt Zeit, dass wir ihr Oel nicht mehr benötigen.

    Mal sehen, was dann aus ihnen wird.

  34. #25 r2d2

    Da hast du es auf den Punkt gebracht: Das Ganze war nicht mehr und weniger als eine (letzte) Warnung.

    Ich gehe davon aus, dass unsere hochgeschätzen Politiker diese Worte zum Anlass nehmen, dem Islam noch tiefer in den Arsch zu kriechen mehr entgegen zu kommen.

  35. Ich warne die Moslems vor einer Konfrontation mit dem Rest der Welt: USA, Europa, Kanada, Russland, China, Indien, Australien für alle diese bringt Ihr nur Nachteile, schon bemerkt??

  36. “Dieses Phänomen ist ein Affront gegenüber den Menschenrechten und der Würde der Muslime” und stelle eine “Bedrohung für die Stabilität, Harmonie und Sicherheit” der Welt dar, mahnte Ihsanoglu.

    Tut mir leid wenn ich jetzt ausfällig werde, aber da fällt mir nur mehr eins ein:

    GEHTS doch scheissen es verdammten Musels!!!!!!

    Ich bin sonst nicht so aber irgendwann ists genug.

    WAS ist mit unserer Würde???
    WAS ist mit unserer Lebensqualität???
    WAS ist mit unserer Sicherheit???
    WAS ist mit unserem Leben???

    Die wollen und fordern, sind nur dauernd beleidigt reissen die Pappen auf und stellen sich immer nur als Opfer dar.

    Wo sind wir hier eigentlich???
    Wir sind in EUROPA und nicht in Muselmanien.
    Und hier sind christliche Werte verwurzelt. Wenn SIE das nicht wahr haben wollen sollens sich wieder in Ihre Herkunftsländer gehen. Da können SIE sich nach Lust und Laune aufführen wie SIE wollen.

    Deshalb sag ichs noch einmal (denn mit siebensüßen Reden kapierens sies ja doch nicht):

    Gehts bitte a bisserl scheissen und dorthin wo ihr hergekommen seits.

  37. Wie sieht denn der „wahre Kontext aus“, Herr Ihsanoglu?

    http://schnellmann.org/#Quran_a_Book_out_of_Context

    Quran a Book out of Context

    „clear book“ (5:15)
    „easy to understand“ (44:58, 54:22, 54:32, 54:40)
    „explained in detail“ (6:114) „conveyed clearly“ (5:16, 10:15)
    … and with „no doubt“ in it (2:2)

    The apologists do not realize that what they say is apostasy! Claiming that the Quran CANNOT be understood is NOT CLEAR and needs is disbelieving in the Quran ITSELF.

    „… and the best of planners (i.e. deceiver) is Allah.“ (Q.3:54, Q.8:30)

  38. Jede Kritik ist eine Form von Islamfeindlichkeit und treibe die trotzdem hier ausharrenden Moslems auf “Kollisionskurs”.

    Wer oder was zwingt die wahrhaft
    Gläubigen eigentlich hier
    weiterhin auszuharren ?

  39. Am besten schützt man sich gegen radioaktiven Fallout, indem man das Entstehen einer kritischen Masse verhindert.

  40. Vieles Negative hat auch was Gutes, z.B. die Wirtschaftskrise. Wenn alles beim Alten bleibt ändert sich nichts, so macht sich wahrscheinlich ein Teil der sonst passiven Steuerkartoffeln mal Sorgen (nicht falsch verstehen, ich gönne keinem was Schlechtes). In den letzten Jahren / Monaten hat sich auch ja ein leichtes islamkritisches Lüftchen etabliert. Eine Schwalbe macht keinen Sommer, aber zumindest gibt es Hoffnungsschimmer. Je mehr sich die Bereicherer outen, desto besser !
    PS: so häßlich wie der ist hat der nicht mal beim Dieter eine Chance!

  41. zu rechtsradikalen Parteien mit ihrer “völlig unverständlichen Aversion gegenüber dem Islam“

    Unter dem Aspekt dessen, was PI-ler über die Nazis und die damaligen Islamer wissen, ist das tatsächlich unverständlich.

  42. Die OIC hat bei der UNO eine Resolution die einem selektiven Verbot von Religionskritik für den Islam gleichkommt – und jetzt versucht sie einfach daraus Kapital zu schlagen. In den islamischen Staaten erzählt die OIC ’seht her, die Westler kümmern sich nicht um die Menschenrechte, sie treten sie mit Füßen‘ & verschweigen dabei natürlich dass die Resolution gegen die MR verstösst. Es ist Agitation – genauso wie Kolats Diskriminierung wenn Deutsch ins GG soll & wie Erdogans Hass wenn die Deutschen keine extra Schulen bezahlen wollen.

    Grüsse,

    Arent

  43. Was schlecht ist, kann man nicht aus dem Zusammenhang bringen.

    Das wäre das Gleiche wenn man aus Schwarz auf einmal Weiß macht.

    Da nützt auch der ganze Kontext nichts!
    Alles Andere ist Selbstbetrug, List und Lüge nach außen.

  44. „Die trotzdem hier ausharrenden Moslems“ denken, sie haben uns schon im Sack.

  45. “Sie reißen die Lehren des Islam völlig aus dem Kontext (…) und manipulieren die Gedankenwelt der Durchschnittseuropäer durch eine verzerrte und negative Darstellung des Islam und der Muslime.”

    Hm, mir war bislang nicht klar, daß man „die Gedankenwelt der Durchschnittseuropäer“ manipulieren kann. Naja, wieder was gelernt. Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten….

    Ach ja, immer dieser leidige Kontext – der gehört verboten, damit dieser nicht mehr auseinander gerissen werden kann.

    „Es ist höchste Zeit für OSZE und OIC, gemeinsam konkrete und ergebnisorientierte Aktivitäten zu starten, um die Menschen dazu zu motivieren, die Extremisten zurückzuweisen und eine Kultur des Respekts und der Toleranz zu entwickeln“

    Na dann mal „Auf, Auf und mit gutem Beispiel voran“. Zeigen Sie uns die Kultur des Respekts und der Toleranz der Islamischen Welt gegenüber „dem Westen“.

  46. “unter dem Vorwand der Toleranz Meinungsäußerungsfreiheit verletzt wurde”

    Muss das heissen.

  47. „Es ist höchste Zeit für OSZE und OIC, gemeinsam konkrete und ergebnisorientierte Aktivitäten zu starten, um die Menschen dazu zu motivieren, die Extremisten zurückzuweisen und eine Kultur des Respekts und der Toleranz zu entwickeln“, appellierte Ihsanoglu an die Botschafter der 56 OSZE-Staaten.

    LLLLLLLLLLOOOOOOOOOOOLLLLLLLLLLLLL Ich kann nicht meeeeeeeeehr. Pruuuuust. Respekt und Toleranz muss man sich verdienen!!!!!

  48. Also, jetzt ohne historische Parallelen ziehen zu wollen, ich glaube nicht, daß sich eine großartige logistische Leistung, wie sie zweifellos das Einsammeln mehrerer Millionen Menschen darstellt, um sie an bestimmte vorgeschriebene Orte zu bringen, sich nicht jederzeit wiederholen liesse.

    Der Kollege Muslim sollte sich also nicht so aus dem Fenster hängen, wg. Konfrontation oder so. Die Sache kann auch völlig anders ausgehen, immerhin geht ja noch der grösste Teil der Europäer diszipliniert zur Arbeit.

  49. #64 Karl Eduard; Kann sein, dass ich dich falsch verstehe, du meinst Dachau steht noch?

  50. Ekmeleddin Ihsanoglu hat den Koran

    a) nicht gelesen
    b) nicht verstanden
    c) falsch übersetzt

    denn Islam ist Frieden und niemals würde ein Mohammedaner drohen oder gar schlimmeres tun.

    Und wenn sie tatsächlich in einem Land tatsächlich schlecht behandelt würden, zum Beispiel Kürzung des Kindergeldes oder der Sozialhilfe, Verweigerung des Baus von Minaretten, Kopftuchverbot für stattlich Angestellte oder gar Burkaverbot, denen hat Allah in seiner unendlichen Weisheit einen Ratschlag gegeben: In ein Mohammedanerland AUSWANDERN

    4:97 Zu jenen, die Unrecht gegen sich selbst verübt haben, sagen die Engel, wenn sie sie abberufen: „In welchen Umständen habt ihr euch befunden?“ Sie antworten: „Wir wurden als Schwache im Lande behandelt.“ Da sprechen jene: „War Allahs Erde nicht weit genug für euch, daß ihr darin hättet auswandern können?“ Sie sind es, deren Herberge Dschahannam sein wird, und schlimm ist das Ende!

    http://islam.de/1411.php

    OT: SPIEGEL-ONLINE-Korrespondent Carsten Volkery hat die Stimmung in zwei umkämpften Londoner Wahlkreisen aufgefangen.

    Selten sind die Briten mit größerer Entschlossenheit zur Wahl gegangen. „Natürlich Labour“, sagt Bekim Dauti wie aus der Pistole geschossen, als er gefragt wird, wo er gerade sein Kreuzchen gemacht hat. „Ich habe zwei Kinder, Mann“, sagt der 36-jährige gebürtige Kosovare vor dem Wahllokal Maida Centre im Wahlkreis Westminster North. „Wenn die anderen Parteien drankommen, kürzen sie mir das Kindergeld.“

    Kindergeld abschaffen, da bin ich durch und durch islamophob.

  51. Solche Kasperl dienen eben zur Unterhaltung.
    Muß man nicht ernst nehmen.
    Sicher wird es schon bald noch viel bessere
    Mo-Karrikaturen geben,und andere lustige Dinge über den fröhlichen Islam.
    Trotzdem hat er uns etwas erheitert,danke!
    Muß man nicht so ernst nehmen,das ist islamischer Humor.Immer grölen ,den beleidigten spielen,die Ungerechtigkeiten anklagen etc. ,und sich dann über jede Gabe und Spende lustig machen.
    So kenne ich die Moslems,erstmal alles versuchen ,jede Taktik ,jede Lüge ist recht.Egal wie,hauptsache etwas rauskriegen.
    Ich hab früher immer gesehen wie sie blonde Mädchen so halbwegs mit Gewalt rumgekriegt hatten.Immer auf die gleiche Tour,irgendwas ausgeben,viel Labern,egal auch wenn der Freund dabei ist.Sie sind halt in allem was sie tun Rücksichtslos.Woher sollen sie denn auch Manieren gelernt haben ? Vom faulen analphabetischem Vater,der sich ständig
    damit rühmt,Deutsche reingelegt zu haben etc.? Ich bin mit Moslems aufgewachsen,nie darf man einen Millimeter bei ihnen nachlassen
    nie! Natürlich müßen sie einen ernst nehmen,
    also Angst haben ? Respekt oder vor Deutsche gibt es nicht.Sie wachsen so auf ,das Deutsche
    Dreck sind.Nicht nur Deutsche eigentlich alle anderen. Früher wußte ich nicht so gut bescheid über diese Affen (so kann man sie ruhig nennen ,obwohl man manche Affen damit in
    ihrer Würde beleidigt).Ganz ehrlich,ich halte
    manche Affenarten für zivilisierter , als die meißten Araber.Aber auch insgesammt sollte man diese Spezies eher mit der Tierwelt als mit unserer Welt vergleichen.Ich sage das nicht aus Hass oder so,aber es liegt in ihrem Blut ,dumm, rücksichtslos,und insgesammt primitiv zu sein,auch ohne Koran ! Man darf ja nicht vergessen,das die meißten ihren Koran nicht lesen können. Also woher kommt ihr Verhalten ? Ist doch klar das soeiner nicht mit koransuren konfrontiert werden will.

    Zu den Leuten hier,die denken ,das es bei schlimmeren Zuständen die Moslems treffen werde;warum sollten denn Moslems darunter leiden ? Will irgendeine Organisation dafür sorgen ,das Moslem ausgewiesen werden?
    Niemals,garnichts wird passieren.Oder will jemand auf der Straße Moslems jagen,dann hauen die ab ,oder wie? Garnichts passiert!
    Schaut mal was in GR passiert,nicht einen Moslem werden die ausweisen,weil das nicht zur Debatte steht.Das würden die nichtmal machen wenn sie wüßten,das damit die gesammten Staatsschulden zu begleichen wären.
    Damit etwas in unserem Sinne passiert,muss eine andere Partei den Staat führen,die genau dieses Thema behandelt.Alles andere ist realitätsfremd.Ich gehe jedenfalls nicht auf die Straße um jemanden zu verprügeln oder so,
    das ist doch garnichts! Wir gewinnen nur wenn wir die Politik bestimmen,sonst verlieren wir,oder es gibt richtigen Ärger.

    Bis später

  52. “Dieses Phänomen ist ein Affront gegenüber den Menschenrechten und der Würde der Muslime”

    Taqiyya! Er spricht von Menschenrechten und meint Scharia, er sagt Würde und meint Islam.
    Ihsanoglu war es auch, der die „Mohammed-Karikaturen“ allen Ernstes auf eine Stufe mit dem 11. September stellte. Damit ist bereits alles über diesen Herren und die OIC gesagt.

  53. Herr Ihsanoglu kann mich kreuzweise. Die Gäste haben sich anzupassen oder sie werden vor die Tür gesetzt. Diese Sitte ist so alt wie die Menschheit selbst.

  54. #5 Jaime I El Conquistador

    Das erste Mal stimme ich mit Dir vollkommen überein. 😉

  55. Huuuch,

    wir leben doch nach der Definition Deines ääääh SUPERMO im Haus des Krieges, oder?

    Wir dürfen uns bereits eine Menge Konfrontation gefallen lassen, oder?

    Wir hebeln unsere Freiheit und unsere Grundrechte so weit wie möglich für Deine Ummakumpels aus, so das wir daran fast zerbrechen, oder nicht?

    Mal vorab:

    Souveräne, freie Menschen ducken sich nicht wenn man ihnen droht. Und das machst Du mit Deiner Ansage.

    Und hier meine Antwort:

    Wir interpretieren den Koran genau richtig.

    Wir verstehen den Islam als das was er ist:
    Eine totalitäre, antijüdische, faschistische, agressive, expansive, intolerante GEDANKENSCHEISSE.

    Nimm Deine Ummakumpels, Ihre Sklavinen und
    Ihre Ziegen und verschwindet aus Europa!

    Ich werde Dir nicht drohen wie Du uns, denn noch versuchen wir es höflich, freundlich und demokratisch.

    Danach werden wir auch nicht drohen sondern handeln.

    Verstanden, Ziefenfi**er?

  56. Die Muslime sind eben schon wahn sinnig friedlich. Wenn man sie angreift und korrekterweise aussagt, dass sie die ganze Welt erobern wollen und dazu den Dschihad benützen müssen – drohen sie ganz friedlich gloeich mit Mord und Totschlag…

    Es gibt immer noch viele westliche EuropäerInnen, die vor lauter Sex und Fun dies gar nicht (mehr) merken!

    Zu spät aufzuwachen hat nicht nur im Berufsleben Konsequenzen!

    Die OIC hat übrigens auch der Schweiz – auf Antrag des irren Gadaffi, kürzlich den „Heiligen Krieg“ erklärt…

    „Stell Dir vor, es kommt Krieg und keiner geht hin – dann kommt der Krieg zu Euch!“ Leider sehr realistisches und ungekürztes Zitat von Bertolt (Berthold) Brecht. Zitiert nach „Die Gedichte des Bertold Brecht“, Suhrkamp-Verlag, Frankfurt/Main, 1. Aufl., 1981, S. 503.

    Die Mitgliedstaaten der OIC stehen voll hinter den nachfolgend zitierten, aktuellen Fatawa… Aber die Linken und Grünen verbünden sich immer noch in heisser evolutionärer Liebe – wie seinerzeit Adolf Hitler – mit den Muslims. Sicher ist schon jetzt, dass sie die Muslime nicht zu ihrem pseudoevolutionärdevolutionären Glauben erziehen können – ganz im Gegenteil.

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

    Die Suche unserer führenden „Politkommissare“ nach dem moderaten Vorzeige-Muslim, der sich nie, unter keinen Umständen, für den Dschihad fanatisieren lassen wird, dauert an… Bassam Tibi & Co. gelten auch bei den sogenannt „moderaten“ Muslims schon nicht mehr als Muslime!

    „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich“ (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

  57. Schade um unsere mittlerweile überstrapazierte „Demokratie“…entwickeln wir uns doch langsam der ausgelebten Kultur des Frieden entgegen (2 Schritte vor und 3 zurück) ❗

  58. #56 HarryM (06. Mai 2010 18:56) “Die trotzdem hier ausharrenden Moslems” denken, sie haben uns schon im Sack.
    @
    Denken?….Mit dem Vehikel das die Moslems Denkapparat zu nennen pflegen ,kommen die aber nur zu fehlerhaften Ergebnissen und genau das ,wird sie am Ende auch zerstören.

    Gruß

  59. Ich bin auch dafür, dass wir zu unseren muslimischen Neubürgern nett sind und ihnen Bibeln und christliche Literatur schenken. Die Bibel ist beispielweise in vielen muslimischen Ländern verboten. Es ist also eine große Chance sie hier in Deutschland aufzuklären, aufdass ihnen die Augen aufgehen mögen. Muslime sind schließlich auch Opfer ihrer eigenen Religion. Christliche Literatur gibt es beim EAD (Evangelischer Ausländer Dienst)

  60. Ok, wir nehmen die Warnung auf. Und: Wenn die Muslime die Konfrontationskurs wählen, dann werden sie was erleben.

    Danach wird es heißen: Es gab mal eine Religion, die hieß Islam. Genau so, wie es auch einst eine Baal und Tanit-Verehrung gegeben hat und es heute nicht mehr gibt. Der Islam muß auch nicht ewig leben, liebe Muslime.

  61. Endlich Konfrontation ! Endlich raus mit den Ziegenferehrern !!
    Europa im einig Schulterschluß !
    Genau das Wahlkampfplakat realisieren, was überall in NRW hängt.
    Will Erdo Khan ganz Europa den Krieg erklären ?

    Luft für meine Enkel, hurra.

  62. was will dieser pisser???der kann eine aufs maul haben!!!ich bin dieses scheissgelaber wirklich leid.hoffendlich gehts bald los!

  63. Die Musels können sich gerne in ihren Ländern ausleben wie sie möchten …
    Sry, geht ja gar nicht, denn für die Show die sie hier abziehen, würde man sie einbuddeln und steinigen.
    Wo es hinführt wird sich zeigen. Semper paratus

  64. Ekmeleddin Ihsanoglu hat keine Ahnung von Europa. In den meisten Staaten hat bis vor ein paar Jahren noch die Wehrpflicht gegolten und wenn die Umma zu früh vom Mikro- in den Makroterrorismus wechselt, dann gehen sie unter. Erkan im Wedding hat keine Ahnung von Schützenvereinen, Jagdscheinbesitzern und Reservistenverbänden außerhalb seines Gettos, die könnten genausogut auf der Rückseite eines Jupitermondes liegen. Mag sein, daß 2/3 von den Typen einen Bierbauch haben, daß beeinfusst aber gemeinhin nicht die Beweglichkeit eines Zeigefingers. Das was Herr Ihsanoglu sich vorstellt, wird nicht auf dem Niveau von „isch mach disch Messer“ ablaufen, daß kann ich ihm versichern.
    Also lieber Ekemeldin, ruf deine Kumpels bei DITIB, den grauen Wölfen, Milli Görüs etc. an und sag ihnen, sie sollen sich lieber noch 15 Jahre auf den Kampf im Kreissaal konzentrieren, sonst wird der angedrohte Bürgerkrieg extrem kurz und unsportlich.
    Schon witzig, bis vor ein paar Wochen dachte ich, daß unsere „Integrationsbemühungen“ sich im Wettlauf mit der Geburtenquote der Musels befinden. Jetzt vögeln die Musels mit dem wirtschaftlichen Niedergang Europas um die Wette – und ich schätze diesen Wettlauf werden sie verlieren.
    Wenn es soweit ist, schreibe ich an Goldmann Sachs einen Dankesbrief und starte eine Bundestagspetition für „Notopfer Griechenland“ Briefmarken.
    Wir bekommen eine Gemengelage die eigentlich nur noch in die Luft gehen kann. Kollabierende Staatsfinanzen, Vermögen und Lebensplände lösen sich in Luft auf, soziale Netze verdienen den Namen nicht mehr, da keine Kohle mehr da ist, die Mittelmeerstaaten haben eine Jugendarbeitslosigkeit von >30% und in all dem Chaos laufen in ganz Europa 100.000 Afghanistan- und Irakveteranen rum, die ganz genau wie das gemeine Volk wissen, wer die sozialen Sicherungssysteme über Jahre überproportional geplündert hat und nun offen mit Gewalt denjenigen drohen, die dieses „Schutzgeld“ jahrelang erarbeitet haben. Europas Boden hat im Laufe der Geschichte so viel Blut gesoffen, daß es auf das Szenario, mit dem Herr Ihsanoglu hier droht, nicht mal aufstoßen muss. Bitter für die Generation die es ausfechten muß, aber in 70 Jahren werden auch hier wieder Schüler über ihren Geschichtsbüchern sitzen und kopfschüttelnd über die Blödheit der Gesellschaften des beginnenden 21. Jahrhunderts nachdenken.

  65. #33 Herbert Klupp (06. Mai 2010 18:25)

    „(5) danach werden sich die Historiker wieder einig sein, WER Schuld hatte an dieser tragischen Entwicklung, an dem Überrennen Europas durch Muslime – NATÜRLICH WIEDER DER PAPST UND DIE KATHOLISCHE KIRCHE, wer sonst ?“

    ist doch klar wer wieder Schuld sein wird!
    Wir natürlich, wir Deutsche 😉

    Sieh mal mom nach Griechenland. Wer ist an deren Misere Schuld? klar doch wir Deutsche!

    es gab mal einen Witz bzgl. 3. Weltkrieg
    Die Amis stellen die Luftwaffe
    Die Engländer die Marine
    Die Franzosen das Heer
    Die Deutschen die Kriegsverbrecher

  66. Es sind viele, die ihren Irrtum bezüglich des Korans erst einsehen, wenn sie im Feuer sitzen.

    ……… der Generalsekretär des OIC, der meint das hingegen WIR „UNGLÄUBIGEN“ ins Feuer müssen sollte vielleicht mal den von mir angebotenen Link im vorigen Post durchlesen.

  67. #44 bademeister (06. Mai 2010 18:37)

    „Ich warne die Moslems vor einer Konfrontation mit dem Rest der Welt: USA, Europa, Kanada, Russland, China, Indien, Australien für alle diese bringt Ihr nur Nachteile, schon bemerkt??“

    Das ist den Wichsern schon klar, nur interpretieren sie es völlig anders. Sie meinen nämlich der Westen, Russland China, Indien, Thailand, die Phillippinen und auch Teile Afrikas seien ganz verstockt und eben völlig unempfänglich für die islamische Heilsbotschaft. Auf die Idee, dass sie im Unrecht sein könnten kommen sie natürlich nicht. Selbsterkenntnis etc.

  68. Die Musel harren also hier aus. Also wegen mir müssen sie nicht länger harren.
    Gibt es eigentlich eine Christenfeindlichkeit oder eine Ungläubigenfeindlichkeit in den Muselstaaten ?
    Welche Rechte haben Christen in Muselstaaten ?
    Warum werden diesem Sack die Fragen nicht gestellt ?
    Ist das islamophob ?

  69. Hätte Titanic auf dem frontalen Kollisionskurs mit dem Eisberg geblieben würde sie einige Abteile verlieren und schwimmen können würde aber nicht unter der Wasserlinie auf der ganzen Länge durch ALLE Abteile tödlich aufgeschlitzt.

    Fazit: ausweichen ist manchmal viel schlimmer als frontal zu kollidieren.

  70. #1 Krummbeer (06. Mai 2010 17:57)

    „Der Musel sagt nur das was seine Muselgeschwister seit Jahren denken, empfinden und ihnen in ihren Wüstentempeln gelehrt wird!“
    ———————————

    Das ist richtig, denn nach Moslem-Glaubensdogma ist die umma „die beste Gemeinschaft auf Erden, die bestimmt, was recht und was falsch ist.

    Alles andere ist Blasphemie, also Gotteslästerung.

    Die Sure 3, Vers. 110 sagt:

    „Ihr (Gläubigen) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Gott. Und wenn die Leute der Schrift geglaubt hätten, wahrlich, es wäre gut für sie gewesen! Unter ihnen sind Gläubige, aber die Mehrzahl von ihnen sind Frevler.“ Übers. R. Paret

    Aus dem in unseren Augen arroganten und überheblichen Ekmeleddin Ihsanoglu spricht also nur das islamische Selbstverständnis.

    Der islamische Absolutheitsanspruch basiert auf der Annahme, dass der Islam die Fortführung und Vervollständigung der zwei älteren abrahamischen Religionen – Juden- und Christentum – und damit einhergehend die reine Form der ursprünglichen Religion Abrahams sei.

    „Die Menschen, die Abraham am nächsten stehen, sind diejenigen, die ihm (und seiner Verkündigung seinerzeit) gefolgt sind, und dieser Prophet (d.h. Mohammed) und die, die (mit ihm) gläubig sind. Gott ist der Freund der Gläubigen.“
    Sure 3:68 nach der Übersetzung R. Paret

    ..und der Islam die einzig wahre Religion:

    „Als (einzig wahre) Religion gilt bei Gott der Islam. Und diejenigen, die die Schrift erhalten haben, wurden – in gegenseitiger Auflehnung – erst uneins, nachdem das Wissen zu ihnen gekommen war. Wenn aber einer nicht an die Zeichen Gottes glaubt, ist Gott schnell im Abrechnen.“
    Sure 3:19 nach der Übersetzung v. R. Paret

    Wir müssen endlich verinnerlichen, dass sich die Moslems überhaupt nicht in Bezug auf uns definieren, darum können sie ihre Friedfertigkeit betonen. Zu Ausschreitungen, zum Kampf kommt es, wenn sich andere Gesellschaftsformen und deren Vertreter dem Islam und seinen Expansionsbestrebungen in den Weg stellen.

    Die Form der friedlichen Werbung im „Haus des Krieges“, die vorgeschriebene Da´wa, wird nur so lange praktiziert, bis der Staat in der Hand der wahren Gläubigen ist und die Vorherrschaft andere Maßnahmen zulässt.

    „Nach eherner, tausendfach bewährter Regel rückt mit wachsender Stärke der umma auch der Moment ihrer hidjra näher, jener Durchbruch zur Gewalt, der das Schicksal aller Ungläubigen, früher oder später, besiegelt, so wie es der Prophet befahl“ (Hans-Peter Raddatz: „Von Allah zum Terror?“; S. 245).

    Jener im Islam vorgeschriebene Durchbruch zur Gewalt scheint jetzt näher zu rücken.

  71. Ich hab mir das Foto von dem Drecksmusel runtergeladen, ausgedruckt und auf eine Zielscheibe für Kal. 38 (9 mm) geklebt.

    Bin in einem Schützenverein, das wird Spaß machen, für den „Kollisionskurs“ zu üben!

  72. http://www.youtube.com/watch?v=Z12pEG2aAeA&feature=related

    Und es ist schon so: Koranisten haben eine Neigung UNS Europäer und Amerikaner zu unterschätzen, UNS, die ihre Herzen sinnvoll ausrichten, nämlich nach Botschaften, die auch in einem Buch zu finden sind und worin vieles darin wirklich Sinn bringt ……….

    Wir sind auch die Jungs, die besser surfen können…….

    Und seid doch mal zumindest so aufrichtig ihr Koranisten: Jescha (Jesus) hätte auch Surfer sein können ——- aber Mohamed ?

  73. #89 Kater Murr
    Ein guter Grund in ein Schützenverein zu gehen. ich überlegs mir. Die Hobby ist nicht ganz billig.

  74. #65 uli12us (06. Mai 2010 19:28)

    „#64 Karl Eduard; Kann sein, dass ich dich falsch verstehe, du meinst Dachau steht noch?“

    ich gehe eher davon aus, daß KE die Evakuierung von millionen Menschen aus Ostpreußen gemeint hat.

  75. #87 pentium (06. Mai 2010 20:58)

    „Hätte Titanic auf dem frontalen Kollisionskurs mit dem Eisberg geblieben würde sie einige Abteile verlieren und schwimmen können würde aber nicht unter der Wasserlinie auf der ganzen Länge durch ALLE Abteile tödlich aufgeschlitzt.“

    Die Schlußfolgerung ist zwar richtig, aber der Vergleich hinkt etwas.
    Der Rumpf der Titanic wurde nicht aufgerissen, sondern der Druck auf die Nieten wurde zu groß. Mangelhafte Qualität der Nieten hat dazu geführt, daß der Nietenverbung gerissen ist und der Rumpf undicht wurde.

  76. Ekmeleddin Ihsanoglu sollte sich eher um die Probleme seines Heimatlandes Türkei kümmern.

    Dort gibt es genug Probleme zu lösen!

    Die von ihm angesprochenen Probleme in den westlichen Gesellschaften, hat er wohl verwechselt mit den türkischen Problemen.

    Wer in Europa Chaos und Unfrieden verursacht, sind zum größten Teil Probleme, die mit einem muslimischen Hintergrund gesehen werden müssen.

    Wenn sich die Menschen endlich dagegen wehren, ist dass berechtigt und hat nichts mit Konfrontation zu tuen.

    Wer seine Kultur und Werte vor einer Unkultur und dem Werteverfall schützt, handelt nach demokratischen Prinzipien.

  77. Gut, der Heilige Vater ist ja auch eine echte Kriegsgurgel.
    Wie oft hat der Papst nicht schon gegen mohammedanische Staaten den Drohfinger erhoben?! Die christlichen Minderheiten in Persien oder im Jemen könnten schliesslich sehr böse werden, wenn diese Auspeitschungen und Hand-Amputationen nicht bald aufhören.

  78. …Südamerikanern? Schon mal nachgedacht darüber, Herr Ihsanoglu? Und jetzt kusch!

  79. „Ihsanoglu erinnerte auch an die Kontroverse über die dänischen Mohammed-Karikaturen, mit denen “unter dem Vorwand der Meinungsäußerungsfreiheit Intoleranz geschürt” worden sei.“

    Wie immer sollen die Moslems also alle Freiheiten haben und wollen diese zu ihren Gunsten ausnutzen, aber sobald es um unsere Freiheiten geht, schreien sie „Intoleranz, Religionsfreiheit“.

  80. #21 ToursundPoitiers (06. Mai 2010 18:14)

    “Der Islam herrscht, er wird nicht beherrscht”, sagte Mohammed. Diese Devise des Wüstenhäuptlings gilt auch heute noch, machen wir uns nichts vor.

    Ach, was! Mohammed ist tot und seine morschen Gebeine vom Sand der Wüste bedeckt. Aber wir sind noch da. Du und ich und mit uns viele andere. Und täglich werden wir mehr. Und wir machen das, verlaß’ Dich drauf! Auch, wenn ’s noch dauern und nicht leicht werden wird.
    Entspannt und ganz unverzagt – doch blitzaufmerksam – im Sessel wippend,
    Don Andres

  81. ich komme aus seinem land ,ich weiss es genau wie die christen und juden dort behandelt werden (menschen 3.klasse).der typ soll sich dafür stark machen das die moslems im westen genauso schlecht behandelt werden (menschen 3.klasse).im irak wurde an einem tag 7 kirchen in brand gesteckt,wor war der typ und sein moslem club?wenn im westen eine moslemkatze stirbt töten die sofort christen und zerstören kirchen.amerika europa wacht auf wir haben alles verloren unsere kirchen unsere land jetzt seid ihr dran.im namen gottes wacht endlich auf.

  82. #82 Jennerwein (06. Mai 2010 20:23)

    Leider siehst Du das nicht ganz richtig. Udo Ulkotte hat schon in seinem 2003 erschienenen Buch „Der Krieg in unseren Städten“ – mittlerweile nicht mehr erhältlich, warum wohl? – beschrieben, dass Musels von ihren Verbänden dazu angehalten werden, in Schützenvereine zu gehen, wenn sie die deutsche Staatsbürgerschaft haben, den Wehrdiest zu machen etc. Da ist nicht nur Messer, sondern sämtliche Waffen gefragt. Die bereiten sich schon auf den Bürgerkrieg vor, keine Sorge.

  83. Das sind ja echte Aufrufe zum Dschihad gegen den ganzen Westen, was die OIC und der Türkische AA-Minister da absondern. Diese doppelkröpfige Eu-„Außenministerin“ Lady „asswhole“ ashbone Ashton sollte dringend Protest einlegen gegen diese Aufstandshetze mitten in unseren Städten, es sollten dringend die EU-Verhandlungen mit der Türkei eingefroren werden, und zwar solange bis ein hochoffizielles Dementi erfolgt, unser Bundeshosenanzug sollte, am Sonntag, wenn die Wahllokale schließen , vorher ist die ja im Schweigegelübde, also punkt 18 Uhr, die diplomatische Vertretung Deutschlands aus Ankara abziehen , um den fundamentalen Dissens ihrerseits ganz deutlich zu unterstreichen.

    Alles Dschihad-Suren konstruieren ja einen Verteidigungsfall. Dies ist mindestens so ein Konstrukt. Das kostet den Westen ganz reale Terroropfer, wenn so etwas verzapft wird.
    Wir werden sehen, dass Niemand in den Institutionen der EU, und auch keiner der „Mutti“ Merkel als Minister dient, auch nur einen kritisches Piepser hervorbringen wird. Passiert jetzt ein Anschlag, wo der ultimative Verteidigungsfall quasi schon erklärt ist, so sind unsere Institutionen die Hauptverantwortlichen, schließlich haben sie ihren Amtseid nicht auf den Koran geleistet, oder doch?, oder auf die vereinigten arabisch-islamischen Rohölgottheiten?

    Die „Mutti“ sollte diesen türkischen AA-Minister richtig mal vorladen nach Berlin, (zum Diner stelle ich mir ausschließlich dänisches Schweinefleisch von TULIP vor in noch verschlossenen Konserven,ausschließlich auf dem Fußboden damit die sich heimisch fühlen, dazu „Weißwein aus europäischer Produktion“, also jener Couvé aus dem Papp-Euter, den die Penner vor penny saufen) um ihm klar zu machen, dass das der letzte Diplomatische Kontakt mit der Türkei und der OIC war , und dass man wenigsten 99 diplomatische Kotaus erwartet, soviel wie dieser Allah in Prunknamen schwelgt, um nicht andere ernste Schritte folgen zu lassen.

  84. “Dieses Phänomen ist ein Affront gegenüber den Menschenrechten und der Würde der Muslime”
    —————

    Tja, das mit den islamischen Menschenrechten ist so eine Sache, besonders, wenn man die Kairoer Erklärung von 1990 (zu den islamischen Menschenrechten) unter die Lupe nimmt.

    In den Artikeln Artikel 24 und 25 der Erklärung sieht die Soziologin Necla Kelek die wichtigsten Feststellungen: „Alle Rechte und Freiheiten, die in dieser Erklärung genannt werden, unterstehen der islamischen Scharia … Die islamische Scharia ist die einzig zuständige Quelle für die Auslegung oder Erklärung jedes einzelnen Artikels dieser Erklärung.“

    Sie erwähnt auch die Präambel: „Die Mitglieder der Organisation der Islamischen Konferenz betonen die kulturelle Rolle der islamischen Umma, die von Gott als beste Nation geschaffen wurde und die der Menschheit eine universale und wohlausgewogene Zivilisation gebracht hat.“

    Anders als in demokratischen Verfassungen sei hier nicht vom Individuum die Rede, sondern von der Gemeinschaft der Gläubigen als Kollektiv. Infolge erkenne die Erklärung nur die im Koran festgelegten Rechte an, und werte schariatisch nur solche Taten als Verbrechen, über die auch Koran und Sunna gleichermaßen urteilen: „Es gibt kein Verbrechen und Strafen außer den in der Scharia festgelegten“ (Artikel 19).

    So gehört es z.B. auch zu den islamischen Menschenrechten, einen Apostaten (Abfall vom Glauben) zu töten!

  85. Tja Drohungen –
    Erinnert mich an die Rede des Großmufti von Syrien vor dem EU Parlament im Januar 2008.
    Das hier hat er neben viel Taqiya angedroht:
    „Wenn der Anti-Koran-Film von Geert Wilders zu Blutvergiessen führt, dann ist Geert Wilders selbst dafür verantwortlich, erklärte der Großmufti von Syrien am Dienstag im Europa-Parlament. Ahmad Badr El Din El Hassoun drohte, wenn Wilders in dem Film den Koran verbrenne oder zereisse, dann provoziere er Kriege und Blutvergiessen. “Dann ist er dafür verantwortlich.”Es sei die Verantwortlichkeit des niederländischen Volkes, um ihn davon abzuhalten.“
    Wahrscheinlich hat die Mehrheit des EU-Parlamentes beklatscht. Aber dieser Teil der Rede wurde in der Pressemitteilung des Parlamentes gelöscht.
    Hier ist die ganze Rede, leider nur noch in englisch zu finden:
    http://kleinverzet.blogspot.com/2008/01/grand-mufti-speeches-at-eu-warns.html

  86. Unverschämt diese Drohung.

    Mit den Worten seiner Landsleute sage ich:“ Fick dich Alder!“

  87. Es ist einfach nur pervers zuzusehen, wie sich die ganze Sache der islamisierung hier entwickeln kann, und vor allem die eigenen Politiker und auch die Mitmenschen vor lauter DUMMHEIT, BLINDHEIT, oder gar BEWUSST unser Volk mit diesem scheiss Islam traktieren!!

    Man möchte am liebsten einfach nur auf die Strasse rennen und es hinausschreien, die ganze Wahrheit … aber so geht’s ja leider nicht …

    Wenn ich schon lese: „Jede Kritik ist eine Form von Islamfeindlichkeit …“

    JEDE KRITIK, ja, keine Mensch darf jemals etwas kritisches zum Islam anmerken – der reine Faschismus, schon bevor er hier gewonnen hat!!

    Mann, ich muss hier aufhören … mein Blutdruck …

    Nieder mit dem Islam – die grösste Seuche der Menscheit!!

  88. Wir sollten diesen Heiden endlich ein deutliches Angebot machen: Taufe oder Tod! Tod ist in diesem Falle als Abschiebung von Mohammedanern aus christlichen Ländern oder Isolation mohammedanischer Staaten zu verstehen.

  89. Ekmeleddin Ihsanoglu? Noch nie von gehört.
    Wurde er erst gerade aus der Haft entlassen?

  90. Die Armenen Mosläms leben hier im “ Haus des Krieges “
    da will der gläubige Muslim sie natürlich unterstützen damit sie hier missionieren können…
    Es gibt 3 Milliarden Christen und ca 1,5 Milliarden Muslime denen das Öl ausgeht an die Chinesen …wer da nicht jetzt schnell handelt
    handelt gar nicht mehr.

  91. Wer einen Kinderschänder, Massenmörder, Brandstifter und Sodomisten verehrt, hat im Westen keine Würde.

    Was Ekmeleddin Ihsanoglu übrigens bestätigt.

    Menschen mit Würde, Anstand und Ehre drohen und beleidigen nicht den Hausherren, der diese Menschen bei sich leben lässt und darüberhinaus sogar noch füttert.

  92. Mal abgesehen davon, daß man von diesem Herrn – von Grund auf islamisch sozialisiert – ja nix anderes erwarten kann als Drohungen gegen den Westen: „auf Kollisionskurs“ sind die Moslems doch seit Mohammeds Zeiten, und Mohammed Atta, wahrhaftig auf Kollisionskurs, war ein trauriger Höhepunkt der Auswirkungen dieser intoleranten, gewalttätigen, imperialistischen Weltanschauung.
    Es geht zwar nur schleppend, aber – siehe Wahlen in England – es wachen doch immer mehr Leute auf und erkennen, daß der Islam mit westlichen Werten, westlicher Kultur und mit Demokratie absolut inkompatibel ist.

  93. O.T., da kein aktueller Griechenland-thread mehr auf PI.
    Guggeda, unser Außenmini:
    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/05/07/aussenminister-guido-westerwelle-interview/zur-griechenland-hilfe-der-eu.html
    >Wir alle wissen, was wir an der EU haben. Die EU ist unsere Friedens- und Wohlstandsversicherung.Europa ist eine Schicksalsgemeinschaft.Wir leben alle gemeinsam im europäischen Haus.<
    Das geht auf Gorbi zurück. Gemeint war: die Familien, die in den einzelnen Wohnungen leben, behalten so viel Selbständigkeit wie möglich. Das ist mit Lissabon dahin. Im Moment trägt eine dieser Wohngemeinschaften einer anderen das Tafelsilber aus der Stube, zahlt selbst keine Miete und verlangt darüber hinaus noch, daß ihr Geld zum Lebensunterhalt geliehen wird (das natürlich nie zurückgezahlt werden wird, denn selbst wenn das Geld dafür da wäre, es würde nicht ausgezahlt, sondern einbehalten: die Familie Deutschland hat ja ihre Reparationen noch nicht bezahlt!)
    Widerlich, dieses Schönreden absolut unhaltbarer Zustände!
    Habe gelesen, daß der IWF, wenn Rückzahlungen von Krediten eingehen, erst mal alle anderen Gläubiger bedient, und wenn dann noch was übrig ist, bekommt Deutschland, nicht unerheblicher Einzahler, Geld zurück; weil wir für den Holocaust verantwortliche sind – oder nein: weil unsere unfähigen Politiker einen solch unverantwortlichen deal abgenickt haben, statt zu sagen: wenn nicht gleichmäßig verteilt wird, zahlen wir eben nix mehr ein.
    Widerlich, einfach nur widerlich!

  94. Nicht das Gedankengut des Druchschnittseuropäers ist hier verzerrt, sondern das von Ekmeleddin Ihsanoglu. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeißen. Nicht wir verwehren Gotteshäuser, stufen Andersgläubige regelrecht zu Menschen zweiter Klasse ein. Genauso wenig reißen wir die Lehren des Islam aus dem Zusammenhang, wenn sich ständig neue Gotteskriegerzellen und gefährliche Entwicklung in unserer Gesellschaft bilden.
    Insgesamt zeigt es das Dilemma, in dem die Muslime stecken. Alle anderen sind SChuld nur wir nicht. Wer so einen Ton anschlägt und mit dem Finger nur auf andere zeigt, will keine Probleme lösen sondern schüren.
    Hoffentlich wird ganz Europa eine rechte Hochburg, um das Islamproblem endgültig zu lösen. Denn der kranke Islam hat hier nichts zu suchen. Dieses Krebsgeschwür bereitet fast überall nur Probleme. Davon haben wir selbst genug, importierte zusätzliche sind überflüssig.

  95. Mir schon klar warum dieser stinkende Haufen
    Inzucht einen Kollisionskurs momentan noch vermeiden will.Sollte es nämlich jetzt
    schon zu einem Bürgerkrieg kommen wird der
    Traum vom Europäischen Kalifat wie eine
    Seifenblase platzen.Und dann hiesse es für diesen ganzen abstossenden menschlichen Abfall nur noch:ZURÜCK NACH ANATOLIEN!!!

    Ich sage:“Zwingen wir sie besser jetzt dazu
    sich an ihrer feindlichen Landnahme zu versuchen (ooooh ich hab ja sowas von Schiss vor euch.MUHAHAHA) Stacheln wir sie auf so daß ihre wahren Absichten für jeden klar
    erkennbar werden“

    Aber wir müssen uns jetzt organisieren.
    Bildet unauffällig kleine Bürgerwehr-einheiten.Bewaffnet euch und lernt mit Schusswaffen umzugehen.Macht euch Gedanken
    wie man alle möglichen Gegenstände die eigentlich keine Waffen sind als solche benutzen könnte.Es ist unsere Pflicht
    eine Islamisierung Europas zu verhindern!!!

  96. Wenn Moslems ohne Problem ihre Religion verlassen können und wenn in Saudi-Arabien Kirchen gebaut werden, können wir mit ihnen ein Gespräch über Menschenrechtsdefizite im Westen führen. Bis dahin soll der Typ die Fresse halten.

  97. „Jede Kritik ist eine Form von Islamfeindlichkeit und treibe die trotzdem hier ausharrenden Moslems auf “Kollisionskurs”.“

    Dies ist die deutliche Forderung nach einer Art Freibrief für alle Handlungen.
    Egal was passiert, was sie tun und lassen, sie verbitten sich jede Kritik.

    In einer Diktatur steht das nur dem Diktator zu.
    Sind wir schon so weit?
    Eigentlich müßte wegen dieser Drohung ein Aufschrei durch Europa gehen.

    Wo bleibt das Echo der vierten Gewalt?
    Aber die ist schon lange handzahm und kastriert.

  98. “Jede Kritik ist eine Form von Islamfeindlichkeit und treibe die trotzdem hier ausharrenden Moslems auf “Kollisionskurs”.”

    Und „trotzdem“ bleiben die hier! Ja, was hält die nur? Ich komme einfach nicht drauf…

    Don Andres

  99. die trotzdem hier ausharrenden Moslems

    Kein Moslem muss hier ausharren. Wir haben sie nicht gerufen, wir wollen sie nicht, wir brauchen sie nicht, sie können jederzeit gehen.

    Wir Europäer beteiligen uns gerne an den ONE-Way-Tickets ins gelobte Heimatland.

Comments are closed.