Wolverhampton PolizeiwacheDie beiden EDL-Fahnenschwenker für die Freiheit „Snowy“ und „Leon“ wurden in einem Großeinsatz recht unzimperlich verhaftet (PI berichtete). Die zuständige Polizeiwache der West Midlands schirmte die beiden „Täter“ völlig von der Außenwelt ab und erlaubte ihnen nicht einmal ein Telefongespräch. Noch am gestrigen Abend versammelten über 50 EDL-Anhänger vor der Polizeiwache in Wolverhampton (Foto) und demonstrierten für die Freilassung der beiden Inhaftierten. Heute Morgen um 10 Uhr (9.00 Uhr GMT) soll ein Gericht entscheiden, was mit ihnen weiter geschehen soll.

Wogegen die Demonstranten vom Dach sich einsetzten sehen Sie hier:

Offizielle Stellungnahme der EDL zum Dachprotest:

Die Polizei in Dudley war von den Muslimen massiv eingeschüchtert worden und darum so harsch zu den EDL-Leuten. In Großbritannien werden Christen immer öfter bedroht und es ist ihnen nicht einmal mehr erlaubt, Fragen über den Islam zu stellen. Jede Form der Kritik gilt sofort als Rassismus. Die Mehrheit der 60 Millionen Briten ist wütend, weil eine Minderheit alle Rechte bekommt, während die Ureinwohner wie Menschen zweiter Klasse behandelt werden. Gegen diese Ungerechtigkeit will sich die EDL mit friedlichen Protesten zur Wehr setzen.

» Mail Online: Plans scrapped for £18m ‚mega mosque‘ in West Midlands

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

37 KOMMENTARE

  1. Hab es in dem anderen Thread schon gesagt: angesichts der sehr realen und massiven Einschüchterungs- und Gewaltdrohung gegen Islamkritiker braucht man jede Menge Mumm, sich dem trotzdem zu stellen.
    Hut ab!

  2. Die zuständige Polizeiwache der West Midlands schirmte die beiden “Täter” völlig von der Außenwelt ab und erlaubte ihnen nicht einmal ein Telefongespräch.

    Gibt es für solche eklatanten Fälle von Rechtsverletzung keine Anwälte? Wo sind die nur?
    Alles, was die zwei gemacht haben, war auf einem Dach Fahnen zu schwenken und zwei Transparente anzubringen.

    Ist das jetzt nun England oder Nord-Korea?

  3. mal davon abgesehen das man sie in Nordkorea vom Dach gesnipert hätte.
    Wenn die Politik zu schwach ist, für die eigene Bevölkerung einzustehen muss das Volk noch enger zusammen stehen. Das gilt für alle europäischen Länder und ich wünschte mir viel mehr Mumm, welchen man sich von den Griechen und Franzosen ruhig ein wenig abkupfern darf.

  4. „Die Mehrheit der 60 Millionen Briten ist wütend, weil eine Minderheit alle Rechte bekommt, während die Ureinwohner wie Menschen zweiter Klasse behandelt werden.“

    Das sind ja schöne Aussichten… Dann bin ich auch nicht mehr lange „Ureinwohner“. Man muss schliesslich sehen, wo man bleibt… (Sarkasmus off)

  5. Heute Morgen soll ein Gericht entscheiden, was mit ihnen weiter geschehen soll.

    Ich tippe mal, sie werden einem der mittlerweile zahlreichen britischen Scharia-Gerichtshöfe übergeben… 😉

  6. Jetzt wird es fast lächerlich. Während sich diese Muslim-Dödel alles erlauben dürfen, darf man nicht mal mehr gegen diese Moslem-Nazis demonstrieren!!

    Am 1./2. Mai in Berlin waren rund 70% dieser Linksterroristen „Südländer“…

    Darüber traut sich hier nicht mal ein Reporter zu schreiben..

  7. Ohne die Türkei versinkt Europa im Mittelmaß,
    mit der Türkei in Barbarei.

  8. Zuerst 10 Jahre Tower, dann eingraben und steinigen, dann den Rest den Wölfen zum Fraß vorwerfen….

    Die Enkelsöhne der Königin müssen eine Muslima heiraten, so dass demnächst eine Muslima-Prinzessin auf dem Thron sitzt…

  9. Das ist einfach atemberaubend. Erst die Aktion auf dem Dach – einfach super, wieso melden wir eigentlich nicht mal ne Demo an bei der wir abgesehen vom Burka anprobieren (auch extrem gute Idee) Muezzinrufe abspielen um die Nachbarschaft schon mal einzustimmen? Noch mehr Medienaufmerksamkeit bringt natürlich ne Dachbesetzung 😛 & dass dann am nächsten Tag sofort 50 EDL die Polizeistation belagern, das ist einfach bewunderswert. Wir würden nie so viele in der Geschwindigkeit auf die Strasse bringen & uns fehlen auch die Sikh, Inder, Spanier etc. die Reden halten & jeden Versuch einen Vorwand für Diffamierung zu finden ad absurdum führen. Wir brauchen eine globale, eine internaionale ‚Allianz‘ gegen den Islam. In Indien müssen Leute aus Europa von den Anschlägen in London erzählen & in Europa müssen Hindus von den Anschlägen in Mumbai erzählen. Der Islam ist ein globales Problem und genau so muss er auch behandelt werden. Die Xenophobie des Islams und insbesondere der islamischen Länder ist wahrscheinlich das drängenste globale Problem der nächsten 50-100 Jahre & wenn wir diese Xenophobie nicht zumindest eindämmen können könnte sie unsere gesamte Welt destabilisieren.

    Grüsse,

    Arent

  10. Kommt bei uns auch alles noch, sogar offiziell von der Politik abgesegnet.
    – Da sprichte eine CDU-Ministerin davon, dass man Migranten-Richter braucht, damit „wir“ die deutschen Gerichte akzeptieren. Wahrscheinlich genügen die bisherigen Migranten-Boni noch nicht.
    – Da sollen in Berlin zukünftig Mirgranten bei Job- und Auftragsverbabe bevorzugt werden
    …….

    Unser größtes Problem wird sein, dass die Deutschen nicht den Arsch in der Hose haben eine EDL-Ähnliche Orgnaisation zu gründen.
    Hauptsache Bundesliga und DSDS werden störungsfrei übertragen.

  11. Hier auf PI hört man ja immer:

    „Ja, wenn es mal knallt, dann steht die Polizei auf unserer Seite. Die haben nämlich auch die Schnauze voll und wissen genau, wie es auf den Strassen zugeht.“

    Davon sehe ich nichts. Wäre die Polizei wirklich auf unserer Seite oder sympathisierte sie mit uns, wären die beiden schon längst wieder frei. Was kann man ihnen denn konkret vorwerfen? Sie standen auf einem Dach, haben die Musik zu laut aufgedreht und 2 Transparente entrollt. Wow!!! Der Rechtsstaat bricht zusammen!! Terroristen!!! Mörder, Diebe !!!

    „Die Justiz ist die Hure der jeweils Herrschenden“

    Für den verlängerten Arm der Justiz, also die Polizei, gilt das genauso.

    Was da gerade passiert, hat mit Demokratie oder Rechtsstaat nichts mehr zu tun. Habt ihr das Video gesehen? Ist es nicht interessant, dass 2 „Hausbesetzer“ in der Lage sind, eine Hundertschaft von Polizisten inklusive Helikopter zu mobilisieren, wenn sie Musik spielen und 2 Transparente entrollen? Wie viele Polizisten kommen denn, wenn die moslems mit ihren deutlich schlimmeren Transparenten durch die Strassen rennen? Wenn die moslems einen Holocaust an den Juden fordern? Wenn die moslems sagen: „Köpft die, die den islam beleidigen“?

    Noch einmal: die moslems sind im Grunde kein Problem. Das sind 5-10%, wenn man konsequent Polizei/Militär gegen gewalttätige moslems einsetzen würde, wäre der Spuk nach 5 Jahren vorbei und nur die tatsächlich „moderaten moslems“ blieben übrig.

    Unsere schlimmsten Feinde sind unsere Richter, unsere Polizisten, unsere Medien, unsere Arbeitskollegen, unsere Nachbarn, unsere Lehrer. Wann kommt ein moslem auf freien Fuß, der eine Frau vergewaltigt hat?
    Wann kommt ein Brite auf freien Fuß, der friedlich demonstriert?

    Mir ist speiübel!

  12. folgende beschwerde habe ich heute an das PI-Team geschickt:

    ___

    Hermann Burte (* 15. Februar 1879 in Maulburg als Hermann Strübe; † 21. März 1960 in Lörrach) war ein deutscher Dichter, Schriftsteller und Maler. Zu seinen bekanntesten literarischen Werken zählen der 1912 veröffentlichte Roman Wiltfeber, der ewige Deutsche und die 1914 veröffentlichte Tragödie Katte. Burte trat auch als alemannischer Mundartdichter in Erscheinung. Burte war spätestens seit 1912 ein Verfechter der völkischen Ideologie und später ein Anhänger der nationalsozialistischen Ideen.

    Dieser Dichterfürst des völkischen darf bei Pi von
    #93 Vyras (04. Mai 2010 21:14)
    ganz ungegeniert nicht nur zitiert werden,
    sondern auch gleich mal zur Nutzanwendung gebracht werden
    in vollem umfang für Pro_NRW
    Gestern unter : http://www.pi-news.net/2010/05/pro-nrw-setzt-wahlkampftour-mit-bus-fort/

    Meine entgegnung als ich diese kleine faktum, noch nicht wusste, , für Euch ist das wohl ein klacks , war diese:

    #101 Pamela FFM (04. Mai 2010 23:20)
    #93 Vyras (04. Mai 2010 21:14)
    dem dichter gewidmet, aufdass er etwas dichter werde oder überhaupt dicht:
    Am bache saß die süße
    die wonnegliche maid
    sie wusch sich ihre Füße
    es war auch höchste zeit.
    (deutscher Dichter, den die nazis einen
    unbekannten nannten)
    Dass man immer noch meint heutigentags, seelenrülpser-Exhibitionismen mit gesinnungs-kotzbrocken auf büttenpapier zum einwickeln von stullen-denkpausen-schmalkost der gefräßigsten unbildung für überfallartige Denk-kuhfladen-sintfluten
    seien gereimt erträglicher irgendwie, oder runder
    bloß oder erhaben gar. Wo reim immer schon auf verrecktem aufsetzt und brachialisch vor rhythmus geht beziehungsweise hinkt auf allen vieren, nämlich auf allen Karnevalsjamben sich selber verhokt und bebockt, wo die verquere denke gradso zu potte kommt wie sie ist, und wohl auch isst, wohl ohne messer und gabel, und stets so tod-erst gemeint, wie heimlich unheimlich auf tod, heros und stratos programmiert, oder besser verschwippschwagert, und auf vernichtung noch der rudiemtärsten ästhetik freihändig zielend wie aus dem Eff-Eff ein Furz eine ganze gesellschaft platzen lassen kann.
    Schlechter geschmack sollte auch von islamkritik erbarmungslos verfolgt werden, wozu sonst haben wir unseren bösen ruf, wenigsten diskriminert, und ausgegrenzt werden, von mir aus in die parallelwelt des berühmten Schlesischen Schwans umgesiedelt werden per antiterroreinhei. Ein echtes vertriebenenschicksal eben, kann man das nicht reduplizieren?.
    Christ, ritterkreuz, fadenkreuz,
    Gott ,nazi-und-ohn’
    Kaiserkron,König,bettelsack-
    Lohn, rächt reimt seimt
    freit schreit und kreint
    recht im deppelpack Ton
    drückt presst, knebelt mit und
    uffm dem Litera-tourischen Thron
    – ich brauch papier ich muss mir den dichterrand abwischen
    schwelgt in Säften
    weiß von Mächten
    die könns schächten
    alles Glück der nazion
    mit gestriegelter ,heißgebügelter
    Popo-Glückauf
    -dem ganze Volke-po-poesie
    so ganz balla uff Kravalla,
    so gereimt wie geleiert
    so gesäumt wie gesäuert
    so janz vollo uff appollo:
    mensch halt ein , wenigstens dich,
    ja deine leier
    sonst heiße ich wahrscheinlich Mayr
    und werde,
    dies ist eine beschwerde
    ob deiner ,
    musiger musen
    -Apollo
    no-och ganz toll-oh!

    Leute von Pi,
    habt ihr gar kein gespür dafür, wenn Nazi-Seiche in Kübeln ausgeschüttet wird.
    Solchen Rächern des Abendlands sollte ihr zukünftig etwas auf die Wixer-griffel kloppen!
    Pamela scavi ffm

  13. Was macht die britische Justiz nun mit denen?
    Laufen lassen? Geht nicht, da die Musels sonst halb England auseinanderkloppen werden.

    Verurteilen? Für was? Weil die auf einer Moscheebaustelle die israelische Fahne geschwenkt haben und gegen die Burka sind?

    Dann sind auch noch kommenden Sonntag Wahlen in GB und man will ja nicht auf Wählerstimmen von rentenzahlenden Talenten verzichten wollen.
    Eine Zickmühle für gutmenschliche Richter und Politiker.

    Die Jungs werden bestimmt noch bis Montag festgehalten.
    Dann sind die Wahlen gelaufen.

  14. Nicht reden und meckern. Wir befinden uns mitten im Dritten Weltkrieg. Zwar wurden noch keine Atomwaffen eingesetzt, doch gibt der Westen den Drohungen nach und opfert bereitwillig seine Bürger. Wir wurden von der Politik an ein widerwärtiges System verkauft. Viele lachen zwar darüber und nehmen es nicht ernst. Wir kämpfen mit Waffen, die sich selbst besiegen. Wenn wir den Spiess nicht umdrehen und mit denselben Waffen zurück schlagen, werden wir verlieren und unseren Kindern das Elend überlassen.
    Frage: Wie heissen die Nationen, die in der vorangegangenen UN-Resulution für und gegen das Verbot von Islamkritik gestimmt haben ? Und, welche Nationen haben sich der Stimme enthalten ? Die Enthaltungen in ein nachträgliches „Nein“ zu verwandeln ist unsere Chance … und sei es mit Nachdruck !

  15. #13 Pamela FFM

    Vielleicht hilft ein kleines Gedicht aus meiner Feder:

    Der Held

    Denken fördert den Verstand
    durchfuhr es den Held
    in seiner Not.
    Mit bleichem Gesicht
    und dem Rücken zur Wand
    durchzog es ihn wieder,
    danach war er tot.

  16. Heute morgen bekam ich diese Mail von der West Midland Police,Dudley Local Policing Unit (LPU):
    „Good morning,

    Thank you for your recent email, this has been forwarded to the Dudley LPU for their attention.

    Kind regards“
    ——-
    PI hatte die Adresse der Polizei in Dudley angegeben.
    Ich habe denen geschrieben, gefragt, was sie mit den EDL-Leuten machen würden.Alle freiheitsliebenden Europäer würden hinter EDL stehen – und dann habe ich noch Winston Churchill`s quote on Islam beigefügt.
    http://wiki.answers.com/Q/What_was_Winston_Churchill%27s_quote_on_Islam

  17. #16 provernunft (05. Mai 2010 10:52)

    #13 Pamela FFM

    Vielleicht hilft ein kleines Gedicht aus meiner Feder:

    ___

    Ja das hat was, aber warum schreibst du noch mit Federkielen?
    4. Zeile wäre mein änderungsvorschlag:
    ..
    ganz bleichen Gesichts
    und den Rücken zur Wand
    ..
    wg rhythmus
    und um diese brechung des inhalt und des sprechstroms besser zu machen

  18. Ist es nicht furchtbar?

    Bei der islamisierung kämpfen nicht einmal die moslems gegen die Briten/Deutschen/Niederländer, nein es ist viel perverser:

    Bei Strassenkämpfen benutzen die moslems britische Polizisten, um gegen die Briten zu kämpfen. Sie selber müssen nicht einmal mehr eingreifen!!

    Ich frage mich, was für charakterlose Menschen bei der Polizei arbeiten, dass sie sich so bereitwillig zum Werkzeug der moslems machen. Und wer glaubt, dass es in Deutschland anders sein wird, ist leider im Irrtum.

    Wie viele Polizistenaufstände sind bekannt, als die Nürnberger Gesetze in Kraft traten? Jeder kennt Schindler, der einige Juden vor dem Holocaust rettete. Wie viele Polizisten retteten Juden, obwohl sie am ehesten die Möglichkeiten dazu gehabt hätten? Nichts bekannt, oder?

  19. #16 provernunft (05. Mai 2010 10:52)
    ich würde auch das erst „durchfuhr“ wiederholen, also das „durchzog“ am ende dadurch ersetzen.
    das bringt nochmehr symmetrie, die du ja willst, um unso unvermittelter das ding platzen zu lassen mit dem schlußwort tot.

  20. Alster (05. Mai 2010 10:52)

    Heute morgen bekam ich diese Mail von der West Midland Police,Dudley Local Policing Unit (LPU):
    “Good morning,

    Thank you for your recent email, this has been forwarded to the Dudley LPU for their attention.

    Kind regards”

    Das ist doch eine höfliche nichtssagende Antwort. Zum Glück haben sie nicht geschrieben „mind your bloody own business“, was angesichts des Churchill-Zitats aus den Zeiten des Mahdi-Aufstands im Sudan durchaus möglich gewesen wäre 🙂

    Will sagen, mit dieser Holzhammer-Methode erreicht man wahrscheinlich nichts ausser Ablehnung, Blockade und höfliche Antwort-Mails.

  21. @Crisp
    Du gehst davon aus, dass ich wer weiß was erreichen wollte.
    Ich gehe bei angegebenen Adressen davon aus, dass man die ja mal anschreiben kann.
    Selten bis nie bekommt man von unseren Politikern oder sonstiger Staatsmacht höfliche Antworten – meist gar keine.
    Immerhin wurde mir einen guten Morgen gewünscht, die Mail wurde weitergegeben und sie haben noch freundliche Grüße gespendet.
    Wenn Du und 10000 andere sie auch angeschreiben hättest – das wäre natürlich besser gewesen.

  22. An dieser Stelle sei mal gesagt, für die vielen Aufrechten, die es noch nicht wissen, dass Moscheen in westlichen Ländern von den arschkriechenden gewählten Volksvertretern als exterritoriales Gebiet anerkannt werden, ähnlich den Botschaften. Die Musels berufen sich gleichzeitig auf das Kirchenrecht, dass allerdings christlicher Natur ist.

  23. # 13 Pamela FFm:

    Ääääh….habe keine Ahnung was Du in diesem Kommentar sagen wolltest. Könntest Du das bitte nochmal in einfachem Deutsch erklären?

  24. Im Knast festgehalten ohne Kontaktmöglichkeit. Wahnsinn, das war mal das Mutterland der Demokratie.

  25. contactus@west-midlands.pnn.police.uk

    Filthy Stinky Muslim-Support

    Police in Dudley are COWARDS , which have sold there english christian values like Judas Iskariot to a terror-Like Organisation : The islam !!

    you beat good english people witout reason and protect Muslim-Terror-MOB as to be seen on the video !!

    SHAME on YOU !!!

  26. Das Verhalten der Staatsschergen in Ummah Kingdhim ist ein kleiner Vorgeschmack darauf, wie es auch bei uns bald zugeht:

    Um die unfriedlichen Friedensmohammedaner nicht zu provozieren, wird mal schnell das Recht grenzwertig-überkonsequent angewendet, um einheimische Protestler ruhigzustellen.

    Man stelle sich vor, in D würde ein messerschwingender Jungdjihadist nach einer Straftat länger festgehalten, als es unbedingt nötig wäre, um seine Personalien aufzunehmen.

    Britannistan hat die Scharia eingeführt, Snowy und Leon werden als Dhimmis behandelt.
    Ein Mohammedaner darf sich benehmen wie die Axt im Wald, während der Einheimische wegen einer Kleinigkeit in Untersuchungshaft sitzt.
    Paranoia?
    Leider nicht, ansonsten würden die beiden EDL-Männer nach Aufnahme ihrer Personalien nach Hause geschickt werden….

  27. Man will ja nichts herbeireden, aber seht zu, daß Ihr rechtzeitig in den lokalen Schützenverein eintretet und Euch im Umgang mit Waffen übt.

  28. Ach ja….
    Portugal 25. April 1974
    Da hat sich die Armee auf die Seite des Volkes gestellt….

    Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott!
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott

  29. Tschuldigung, irgendwas ist da schiefgelaufen. Kommt davon, wenn man zuviel auf einmal macht….

  30. Wie schon gesagt :
    Eingeborene,ungläubige Europäer haben keine Rechte in Europa.

  31. „…There are people from all over the places joining together…we’ve got people comming from Holland, from Scotland from, Northern Ireland…“

    Eine kleine Abordnung von BPE/PI wäre jetzt gefragt, auch daran teilzunehmen. Zeigen wir Flagge. Es sollten so viele wie möglich teilnehmen. Das wäre ein sinnvoller „Urlaub“. Wenigstens den „Münchnern“ würde ich es zutrauen.
    Am 22 Mai wird die Gründungsfahne der EDL aus Solidarität mit den englischen und europäischen Freunden in Deutschland symbolisch mitwehen.

    UNITED WE STAND ! NO SURRENDEER !!

  32. grüsse nach england,der EDL,und besonders den inhaftierten!NO FUCKIN‘ SURRENDER!!!

Comments are closed.