Man muss eine Lüge nur oft genug wiederholen, dann wird sie zur Wahrheit. Deshalb warnen Forscher jetzt erneut vor dem extrem heißen Jahrhundert mit Zigtausenden von Toten. Und während wir im Mai noch frieren und heizen und verwundert aus dem Fenster sehen, werden die angeblichen Hitzetoten aus 2003 – unserem vorerst letzten Sommer – gezählt, nicht aber die Kältetoten des letzten Winters.

Shortnews berichtet:

Im Sommer 2003 gab es, wegen einer Hitzewelle, 40.000 Tote europaweit. Ein Temperatur-Höchstwert jagte den nächsten. In einer portugiesischen Stadt wurden sogar an die 50°C gemessen. Forscher warnen, dass solche heißen Sommer nun zur Regelmäßigkeit werden.

Mit jedem Jahr sollen die Sommer immer wärmer werden. So gibt es zur Zeit in Mitteleuropa nur durchschnittlich zwei Tage mit Werten über 40 Grad. In den nächsten zehn Jahren sollen es dann knapp 13 Tage sein. Nochmal 50 Jahre später dann 40 Tage.

Diese heißen Sommer stellen eine große Gefahr für viele Menschen dar. Besonders Personen, die an Herz-Rasen oder Atembeschwerden leiden, aber auch Kleinkinder werden durch das heiße Wetter stark gefährdet sein.

Denn merke: Hitze ist Klima, Kälte nur Wetter. Und Krieg bedeutet Frieden, Freiheit ist Sklaverei und Kälte ist Hitze.

(Spürnase: Duke)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. Nach dem langen und strengen Winter und Nachttemperaturen von 2° Celsius mitte Mai – übrigens nicht nur in Deutschland, sondern in weiten Teilen Europas, ob Ost oder West – bin ich sofort geneigt, an die Klimaerwärmung zu glauben.

  2. Wie mir diese Klimalüge auf die Nerven geht. Selbst kurzfristige Wettervorhersagen ändern sich stündlich – und da wollen die angeblichen „Experten“ eine Vorhersage für 50 oder 100 Jahre treffen? Das ist lächerlich und nichts weiter als Spekulation, um die Klimalüge noch so lange wie möglich am Leben zu erhalten und den Menschen ihr Geld abzupressen.

  3. Danke für die Löschung, PI!

    PI: siehe oben „Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT).“

  4. Aufgrund des außergewöhnlich langen solaren Minimums, einhergehend mit einer Periode höherer seismischer Aktivitäten – sollte man besser anfangen -ind den kommenden Wintern die Kältetoten zu zählen.

    PI: Nein, keinesfalls! Denn das könnte ja die Lüge von der Klimaerwärmung stören.

  5. Und die linksgrüngedrehten Volkserzieher Künast & Company erklären uns die Einwanderungshorden Richtung Europa bereits als arme „Klimaflüchtlinge“.
    Der Klimaschwindel wird bis zum gegenteiligen Nachweis einer tatsächlichen Eiszeit zwecks Abzocke und Verdummung ausgeschlachtet.

  6. hallo ich empfehle den folgenden link
    (nicht nur wegen der Klimaerwärmung).
    es hat schon was, wenn ein englischer Klimawissenschaftler die befürworter der klimaerwärmung mit der GESTAPO in verbindung bringt.

    http://www.youtube.com/watch?
    v=FHi2paOPrA0&feature=related

  7. Ich würde ja gerne mal wissen wieviele Milliarden weltweit in die „Klimaforschung“ gesteckt werden….

  8. Leute, diesen Klimarettern geht es doch nur um euer Geld.

    Und um nichts anneres.

  9. Hallo, #2, Softy
    und alle Freunde, die es interessiert:
    Hier gibt es die gehackten E- mails der “CRU” in jährlicher Reihenfolge, dazu eine gut funktionierende Suche. Für Mitblogger, die noch nicht informiert sind: Diese mails beinhalten die internen Absprachen internationaler “Klimaforscher” zur „Syncronisation“ ihrer Klimalüge. (Siehe auch IPCC.) Zum Test mal “Rahmstorf” oder “Schellnhuber” eingeben– und staunen!!!

    http://www.eastangliaemails.com/search.php

    Gruss
    Yogi

    PS: Habe ich auch bei Kewil „geposted“

  10. Die Menschheit wird weiter belogen. Damit lenkt man von den unfähigen Regierungen ab und glaubt den Sreuerzahlern noch mehr Geld aus der Tasche ziehen zu können. Ist ja auch vom Erfolg gekrönt. Immer weiter so und irgendwann haben wir die Schulden alle zurück bezahlt ja..ja

  11. Und was den Hitzetod noch nicht gestorben ist, das macht sich schleunigst auf die Socken.

    Ei, wie gut, daß niemand weiß, daß ich „Rumpelstilzchen“ heiß.

    HOSSA !

  12. Die Quelle, die von Shortnews zitiert wird ist folgende:

    http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/311087.html

    Christoph Schär und seine Kollegen von der ETH Zürich werteten sechs Simulationen aus dem Projekt Ensembles der Europäischen Union aus,

    Aha – Simulationen auswerten! Und nur ganz bestimmte Simulationen – nämlich die, bei denen das Ergebnis stimmt!

    Das Projekt Ensebles hat aber sicher noch weitere Simulationen – die aber nicht gezeigt werden.
    Deren offizielle Webseite ist in etwa die hier:

    http://www.ensemble-fp7.eu/

    Aber dort geht es gar nicht um Umweltforschung – sondern um „selbstorganisierende Systeme mit steuerbaren elektromagnetischen Eigenschaften“
    also quasi: Materialforschung

    Also:
    Ich will die Rohdaten sehen! Wo sind die denn?

  13. Die Grünen – Anfang der achtziger Jahre war ihr Parole „Der Wald stirbt!“
    Fünf Jahre später hieß es dann „Der Wald stirbt wirklich!“. Sehr zum Leidwesen der Grünen ist das in Deutschland ausgeblieben. Nun brauchen sie als Existenzberechtigung eine neue Parole: „Die Polkappen schmelzen“ und versuchen, die ganze Welt mit ihren Panikbehauptungen anzustecken, und das, obwohl u.a. der berühmte Prof. Mojib Latif von der Kieler Universität einen Tag vor der Klimakonferenz in Kopenhagen am 6.12.2009 völlig gegensätzliches darzustellen versucht: Die Klimaerwärmung findet nicht statt und unser Klima hängt hauptsächlich von den Sonnenflecken unserer Sonne ab. Mein Fazit: Die Grünen sind eine Angst – u. Schreckenpartei geworden und haben ein System in ihrer Meinungsführerschaft unserem Lande geschaffen, in dem man sich nur noch „politisch korrekt“ äußern darf.
    Das hatten wir doch schon einmal………

  14. In den 80ern hatten wir das Waldsterben und den sauren Regen.
    Gut 30 Jahre später steht der Wald noch und vom sauren Regen redet niemand mehr.
    Genützt hat die Kampagne damals der neuen Parte „Die Grünen“.

    Viele Parteien haben damals den Umweltschutz in ihr Parteiprogramm aufgenommen(was sicher gut war).
    Ebenfalls kam in den 80ern das Gerücht von einer Eiszeit.

    Nun, ich bin kein Wissenschaftler. Ich weiß nicht ob es wärmer oder kälter wird.
    Aber selbst die Wissenschaft irrt sich bisweilen.
    Wenn ein Wissenschaftler seine Theorie beweisen will, wird er nach Hinweisen suchen, die diese Theorie bestätigen.
    Er bekommt einen Tunnelblick. So wie ein Goldgräber, der gefundene Diamanten wegwirft, weil er ja auf der Suche nach Gold ist.

    So ähnlich macht es doch auch Erich von Däniken.
    Der findet irgendwelche „Hinweise“, die seine Theorie von Außeridischen unterstützen könnten.

    Wie haben die Ägypter die Pyramiden gebaut? Doch wohl nur mit Hilfe von außerirdischer Intelligenz, da die Ägypter vor weit über 3000 Jahren nicht nicht über die Technologie verfügten wie wir es heute tuen.
    Die Verkaufszahlen seiner Bücher, beweisen doch, dass er genug Leute findet, die seiner Theorie von außerirdischen Besuchern, glauben schenken.

  15. Der Klimaschwindel muss aufrecht erhalten werden, bildet er doch die Basis einer demnächst durch die EU zu erhebenden CO2-Steuer.

    Nichtsdestotrotz halte ich es für wichtig, eine Loslösung von fossilen Energieträgern, insbesondere dem Öl, zu erreichen, um aus der Abhängigkeit von den arabischen Diktaturen frei zu kommen.

  16. Vor 2 Jahren war es mal etwas warm,3 Wochen ohne Regen und immer so etwa über 25 Grad.Das waren dann die Vorboten des absoluten Klimagaues.Voriges und dieses Jahr 3 Monate absolute Schneedecke über D und saukalt im Mai, 10 Grad unter Durchschnitt.Das ist wie man uns jetzt weismacht nur eine kleine Wetterkapriole.Leute, wacht endlich auf und realisiert, wie sie uns verarschen!!!

  17. #18 Otto Wels (18. Mai 2010 09:52)

    Die Grünen sind eine Angst – u. Schreckenpartei geworden

    Waren sie das nicht von Anfang an?

    und haben ein System in ihrer Meinungsführerschaft unserem Lande geschaffen, in dem man sich nur noch “politisch korrekt” äußern darf

    Zumindest gibt es eine große Anzahl von Journalisten, die mit den grünen sympathisieren und den die Verbreitung von Ideologie zum Marschgepäck gehört. Grüne Meinungen werden so unkritisch publiziert wie auch der Entrüstungssturm orchestriert wird.

  18. Selten wurden wissenschaftliche Erkenntnisse so sehr mit Füßen getreten, wie bei der so genannten „Klimaforschung“. Und ich sage das als Wissenschaftler!!!!!
    Das problem ist, dass an dem ganzen Spaß so viel Geld hängt, und wer gibt das schon gerne auf?

  19. Der DWD schafft es nicht einmal, zuverlässige Trendprognosen für die bevorstehenden Jahreszeiten herauszugeben. Grundsätzlich sind nach deren „Rechenmodellen“ alle Jahreszeiten mit hoher Wahscheinlichkeit zu warm. Der Rekordwinter wurde als „zu warm“ vorhergesagt, ebenso das noch anauernde eisige Frühjahr. Am 1. Juni beginnt nun der meteorologische Sommer und der wird laut Aussage des DWD mit fast 60&iger Wahrscheinlichkeit – na? – zu warm sein.

    Und genau diese Figuren, die, auf der Idee der Klimaerwärmung sitzend, derart penetrant falsche Prognosen herausgeben, wollen plötzlich das Klima in ein paar Jahrzehnten vorhersagen können? Das ist einfach nur haarsträubend.

  20. Und wer den Hitzetod noch nicht gestorben ist, der macht sich gleich jetzt auf die Socken.

    Ei, wie gut, daß niemand weiß, daß ich „Rumpelstilzchen“ heiß. HEISS !

    HOSSA !

  21. Heute morgen in Nürnberg 6 Grad heiss und heisser Nieselregen…..

    Ich schwitze schon, wenn ich die Nachrichten über die Klimaerwärmung lese….

    Und denke mit Wehmut an die schönen, warmen Sommer in den 50er und 60er Jahren..

  22. gestern gelesen: Klimaforscher sagen, wenn es in diesem Jahrhundert!!!! nicht wärmer wird, dann sicher im Nächsten…..oder im übernächsten…oder im Jahre 2500

  23. Das Klima liegt, was Panik betrifft in den letzten Zuckungen. Da geht im Moment nichts.
    Ziel war immer, mit dem Klima an Geld Steuer und Macht zu kommen. Beispiele:
    Private = Al Gore und andere sind unglaublich reich geworden!
    Staaten = Öko-Steuer.
    Politik = Macht z.B. Partei die Grünen. Wären die ohne Klima dort wo sie sind?

    Diese Suppe muss nur so weiter köcheln.

    So richtig was neu zu holen geht im Moment bei Klima nicht. Das weiß die Merkel und die anderen genau, weshalb ist z.B. PKw-Maut kein ernstes Thma.

    Jetzt sind die Banken dran.
    Finanztransaktionsstuer ist das Zauberwort und hat die gleiche Funktion wie „OKOSTEUER“ und die Leute wollen das!!!!

    Nicht die Banken werden bezahlen. Du und Ich also die Steuerkartoffel zahlt einfach einen höheren Preis und das wars. Und Sie haben wieder Kohle für Hartz und Mirganten und und und……..

  24. Bestimmt kommen bald absurde Meldungen wie „Klimawandel schreitet voran – Mai wärmster Monat des Jahres“. Wieviel Geld fließt da eigentlich in wessen Tasche?

  25. schade dass die Klimaerwärmung eine Lüge ist, denn ein paar Grad mehr würden mir jetzt gut tun.

  26. @ PI

    ************************
    @ PI @ PI @ PI @ PI @ PI
    ************************

    Will you be so kind enough to look after my Nicks clear by 37.com and ausi.com. They have not been working for some time. I´d like to resume posting on those.
    *********************************************

    Looking forward,
    Greetings/GOD BLESS,
    yours pepe.
    *********************************************

  27. #27 hundertsechzigmilliarden (18. Mai 2010 10:22)

    Das ist nun wirklich das Urprinzip des schlauen Wahrsagers: Verlege das Eintreffen deiner Prophezeihung in eine möglichst ferne Zukunft. Dann hat dein Kunde
    a) längst vergessen, was du ihm versprochen hast
    b) bestehen zahlreiche Möglichkeiten, daß andere „Zufälle“ das Eintreffen deiner Prognose böswillig verhindern, womit du elegent aus dem Schneider bist

  28. Nota Bene

    Contact function doesn´t work either. So I try this way.

    hopefully,
    pepe.

  29. #30 Stephanie

    und beängstigend ist doch, wie plump der Beschiss ist, wie viele ihn ohne nachzudenken glauben und wie aggressiv Zweifler angegriffen werden

  30. Die Grünen haben nur ein Ziel: Die Zerstörung Deutschlands, die Verhinderung einer Erstarkung der Deutschen (auf allen Gebieten wie Wissenschaft, Politik, Militär, Wirtschaft, Kultur und Zivilisation etc.), und zwar mit allen Mitteln. Dazu gehört nicht nur der Multikulturalismus mit dem Ziel der Ausdünnung der Deutschen sowie die Verblödung der Deutschen durch den primitiven Islam, denn orientalische Länder melden kaum Patente an, besitzen keine naturwissenschaftlichen Erkenntnisse, da neue Erkenntnissé das Weltbild Allahs zerstören könnten, dazu gehört vor allem die Vernichtung Deutschlands durch Abzocke mit dem Ziel der Verarmung, denn nur Arme lassen sich gängeln und versklaven (teure Senkung der CO2-Emissionen… dem Treibhauseffekt muss schliesslich Einhalt geboten werden). Vor allem soll die deutsche Wissenschaft ausgebremst werden und ihren technologischen Vorsprung verlieren, u.a. durch Einführung einer Geschwindigkeitsbegrenzung mit dem Ziel der Zerschlagung der Automobilindustrie. Am besten wir reiten nur noch auf Kamelen oder fahren Fahrrad. Kurzum: Die deutsche Industrie soll vernichtet werden, Deutschland soll verarmen, nicht nur durch allerlei Transferzahlungen, sondern durch Rückständigkeit und Abbau der Industrie, wozu auch die Nahrungsmittel-, Fleisch- und Lederindustrie zählt. Bei den Grünen nennt man das Tierschutz, der beim Schächten allerdings keine Rolle spielt. Das andere Zerstörungswerk nennt sich Umweltschutz. Eine Art neuer Morgenthau-Plan?

  31. Heute gelesen:
    „Vögel überfallen ALDI, erschrecken Türken und klauen Pelzmäntel.“
    … oder stand da: Erschreckte Türken mit Pelzmäntel überfallen ALDI und klauen wie die Vögel?“ … die großen schwarzen … die Elstern oder Raben …

    … oder stand da: … nein, bei ALDI darf fast alles. aber nicht gevögelt werden.
    I hate the winter … warm me up and make me ga-ga.

  32. O.T.

    Berlin tritt unserer Frankfurter Börse in den Arsch. Ein Skandal ersten Ranges.

    London, Tokio, New York und alle anderen sind nun fein heraus. Sie kassieren die Profits aus der Berliner Trottelei. Zum Nachteil Deutschlands….

    http://www.fact-fiction.net/?p=4288

  33. #24 KyraS (18. Mai 2010 10:10)

    Am 1. Juni beginnt nun der meteorologische Sommer

    Der beginnt nur am 1. Juni, damit es sich einfacher rechnen läßt. Von der Statistik her sind es immer volle 3 Monate. Der Termin wurde rein willkürlich gewählt.

  34. Ist ja schon seltsam.
    Je kälter es wird, desto mehr Warnungen zur „Klimaerwärmung“ werden publiziert.
    Ich glaube nichts davon.
    Anfang der 80er hieß es noch, die nächste Eiszeit stünde bevor. Die wollten damals sogar schwarze Vulkanasche auf den schneebedeckten Bergen und Eisflächen in der Antarktis verteilen, um die Reflexion der Sonnenstrahlen zu verhindern.
    Das waren alles Wissenschaftler und „Experten“ damals… 🙂

  35. @ #36 Amos (18. Mai 2010 10:47)

    und beängstigend ist doch, wie plump der Beschiss ist, wie viele ihn ohne nachzudenken glauben und wie aggressiv Zweifler angegriffen werden

    Ein deutscher Kanzler, Supersozialist und Verbrecher, sagte einst:

    „Große Lügen werden leichter geglaubt als kleine Lügen!“

    A.H.

    (Ich glaube, das steht sogar in seinem Buch drin – leider kann ichs nicht überprüfen …)

  36. Hier meine neusten Forschungsergebnisse der University of Mohammed:
    Da, wie bewiesen, appetitliche Tittchen die Umwelt start beeinflussen (Ursache von z.B. Erdbeben) wird auch der Klimawandel durch das schamlose Verhalten ungläubiger Untermenschen (Frauen) verursacht. Jeder Musel der solch einem Anblick ausgesetzt wird erleidet einen drastischen Anstieg der Hormon- und Körpersaft-Produktion, der damit verbundene Temperaturanstieg (und die dadurch bedingten Ausdünstungen) beeinflussen das Weltklima nachhaltig.
    Im Winter ist der Effekt jedoch, Aufgrund der mehr Haut bedeckenden Kleidung dieser Menschen 2. Klasse (Frauen), nicht allzu gross.

  37. Man braucht sich doch nur die Klimageschichte der letzten tausend Jahre anzusehen, um
    den Schwachsinn dies menschengemachten Klimawandels zu erkennen. Mag sein, daß es derzeit einen langfristigen Trend zur Erwärmung gibt. War ja schon oft so. Nur sollte man dann das Geld, welches für vollkommenen Blödsinn wie die Einlagerung von CO2 unter Tage besser für die Folgenbekämpfung ausgeben. Mit der Kohle, die allein hier in Deutschland für derartigen Schwachsinn ausgegeben wird, könnte man in Entwicklungsländern hunderte wenn nicht tausende Kilometer Staudämme auf ausreichende Höhe bringen.Hätte auch den angenehmen Nebeneffekt, daß dort Arbeit geschaffen wird.

  38. Eine neue Studie hat ergeben, dass alle Menschen die heute leben – je nach zugrunde liegendem Rechenmodell – bereits in 120 bis 150 Jahren tot sein werden!

  39. #43 Denker

    Im Gegensatz zu damals hat durch das WWW jeder die Möglichkeit, sich zB vom Deutschen Wetterdienst die Tagesdaten der nächstgelegenen Wetterstation seit dem Jahr 18xx herunterzuladen und in Excel einzulesen.

    Beispiel Potsdam: 1991-2010
    – Der Jahresdurchschnitt ist konstant, die Gerade hat den exakten Anstieg 0
    – zwei Ausreißer: 1996 und 2010 um 3 Grad darunter

    Aber weil der Ø-Michel glaubt, dass das WWW nur zum chatten und für ebay da ist und er im Gymnasium vorsorglich Physik, Mathe und Informatik abgewählt hat (oder in anderen Schulformen erst garkeine Möglichkeit bekam, einen Grundstock an Allgemeinwissen anzuhäufen), muss er halt glauben, was Tom Bohrow und Anne Will ihen vordenken.

    Jeder, der in diesem Mai seinen Hintern nur einmal vor die Haustür bekommen hat und dessen gesunder Menschenverstand von BigBrother und anderem Medienfastfood noch nicht völlig zerrüttet ist, kann sich vom Gegenteil der Klimalüge persönlich überzeugen.

  40. Leute, ihr seid für die Klimaerwärmung verantwortlich. Seit Jahrenzehnten lebt ihr auf Kosten der 3. Welt!

    Es wird Zeit sich dafür zu verantworten, durch:

    1. Zuwanderung der „Klimaflüchtlinge“ akzeptieren.
    2. Vor Klimaflüchtlingen mit schlechtes Gewissen haben und Blick senken.
    3. Mehr Busse und Bahnen benutzen.

    Kommt mir vor wie eine Weltverschwörung der Abzieh-Mafia. 😉

  41. @ 52 Censor

    Sag das bloß nicht den Rentenversicherern.

    Die kriegen dann wirklich einen Schreikrampf und werfen das Handtuch….

  42. #12 Peter Blum (18. Mai 2010 09:34)

    Ich würde ja gerne mal wissen wieviele Milliarden weltweit in die “Klimaforschung” gesteckt werden….

    Bis jetzt 787.992.801.589 Dollar.
    http://www.oekologismus.de/ (Kyoto-Uhr)

  43. Die Dinge haben ihren Lauf genommen. Die Erde ist im Wandel und sie muss sich wandeln, aber das verstehen wir aus unserer erbärmlichen Position heraus oft nicht. Die Aktivitäten kommen nicht von ungefähr. Vulkanausbrüche, Erdbeben, Solarstürme, Hurrikans und und und … Auch ein Vulkanausbruch kann die Temperatur senken und das Klima verändern, gegen den normalen Zyklus oder gegen die von Menschen mit verursachte Erwärmung. Daher ist der von bequemen Reisegästen und Fluggesellschaften verfluchte Vulkan in Island ein Segen. Jedes Erdbeben, jeder Vulkanausbruch, jeder Hurrikan und jeder Solarsturm ist ein Segen. Bei dem Thema Klima wird von der Forschung und Politik das Pferd immer wieder von hinten aufgezäumt. Denn die Bevölkerungsexplosionen Weltweit sind das Problem. Es gibt kaum Geburtenkontrollen und Einschränkungen. Immer mehr Menschen mit immer mehr Bedürfnissen werden Tagtäglich geboren. Und das Ausmaß lässt erahnen, wann der Kollaps kommt, wenn nicht Naturereignisse oder Kriege oder Seuchen das kompensieren werden.
    http://www.weltbevoelkerung.de/info-service/weltbevoelkerungsuhr.php?navanchor=1010037

  44. #43 rob567 (18. Mai 2010 10:58)

    Sicher, aber bei den Berechnungen der Jahreszeiten orientieren sich die Meteorologen eben an diesen Daten, nicht am astronomischen Jahreszeitenwechsel. Deshalb wurde Anfang Mai auch schon die Trendprognose für den Sommer herausgegeben. Eben weil der Sommer für die Wetterfuzzis am 1. Juni beginnt.
    Das alles ändert nichts daran, daß sämtliche Prognosen der letzten beiden Jahre falsch waren. Ich beginne nun, die entsprechenden Grafiken zu speichern und zu archivieren, da die Prognosen leider von der Website des DWD gelöscht werden und sich ihre drastische Fehlerhaftigkeit damit nicht mehr nachweisen läßt.

  45. Vor gut 1000 Jahren gab es die mittelalterliche Warmzeit.
    Wikipedia schreibt dazu: „Das im Vergleich zur Völkerwanderungszeit wärmere Klima erlaubte den Weinanbau sogar in Ostpreußen, Pommern und Südschottland. Getreideanbau war in Norwegen bis fast zum Polarkreis möglich. Zeitgleich zog sich das Packeis im nördlichen Atlantik nach Norden zurück. Ebenso ermöglichte die Erwärmung den Skandinaviern die dauerhafte Besiedelung Islands (seit etwa 870) und Grönlands (seit 986, siehe Grænlendingar).“

    Als eine der möglichen Ursachen nennt Wiki: „Die milderen Temperaturen während des mittelalterlichen Optimums können auf eine deutlich verstärkte Sonnenaktivität und weltweit ungewöhnlich geringe Vulkan-Aktivitäten zurückzuführen sein. Letzteres würde bewirken, dass weniger Aerosole das Sonnenlicht reflektierten und ihre kühlende Wirkung somit reduziert würde.“

  46. Ich kann mich gut an Aussagen der Grünen in ihrer Anfangszeit erinnern:
    -Der Rhein ist für alle Zeiten ein totes Gewässer.
    -Der deutsche Wald ist tot
    -Wir sterben alle früher wegen der Umweltverschmutzung
    usw. usw.
    Damals wurden die Grünen von allen anderen Parteien als Spinner verlacht.
    Und heute: Alle haben sich den irren Glaskugelprophezeiungen der Ököspinner angeschlossen und verbreiten eine Horrormeldung nach der anderen. Und der deutsche Michel glaubt das Märchen vom Klimawandel und vom Feinstaub und läßt sich das Geld aus der Tasche ziehen. Man muß nur oft genug einen Schwachsinn wiederholen, dann glaubt irgendwann auch der letzte den ganzen Quatsch.

  47. Das erinnert mich langsam an Honnecker und Co im Sommer 1989: „Der sozialismus wird siegen“ oder so ähnlich.

    Apropos, Kachelmann: Es soll eine facebook-Gruppe geben, die nennt sich „Freiheit für Kachelmann! Seit er einsitzt, ist das Wetter Scheiße“

  48. #6 M16A4; Schön wärs, wenn das auch auf diverse Kriechtiere in Ministerien und Parlament zuträfe.

    #45 Denker; Klingt nach Gas Gerd, nur warum schreibst du dann AH dahinter?

    #61 Wir tun was; Diese anderen Parteien sollten sich mal dran erinnern was sie früher richtig gesagt hatten.

  49. #39 westerner (18. Mai 2010 10:47)

    Hallo,
    Das hat das Grüne schon 1982 in seiner „Grüne NRW Information Wirtschaft, Febr.1982“ gefordert:
    >Das Wirtschaftssystem ist zu zerstören und durch ein „ökologisches Wirtschaftssystem“ zu ersetzen.Ökologie ist nur das Mittel zum Zweck der gesellschaftlichen Veränderung.<
    Soweit auch zum Thema: Frühe grüne Idealisten!

    Gruss

  50. Wieso, Klima hat mit Wetter genausoviel zu tun wie Islam mit Islamismus, oder wars Frieden.

  51. Mir gefällt das nicht. Mir gefällt weder die Klima-Hysterie, noch, wie PI darauf herumreitet. Fakt ist, daß es eine Klimaerwärmung gibt. Völlig in den Sternen steht aber, ob die zivilisationsbedingt ist oder nicht. Es hat schon tausende Erwärmungen und Abkühlungen gegeben, es war die Antarktis schon eisfrei, ebenso lag Europa auch schon unter einem dicken Eispanzer. Und das alles, lange bevor es Menschen gab. Gleiches gilt für die Ozonkiller: es gibt Vulkane, die speien so viel Fluorwasserstoff in die Atmosphäre, daß das Menschen-FCKW ein Furz dagegen ist. Die Politik hat absolut kein Recht, globale Naturphänomene uns Menschen anzuhängen, solange kein Wissenschaftler der Welt den Zusammenhang belegen könnte. Genauso blödsinnig ist es dann aber auch, der Klimahysterie in der Weise zu widersprechen, daß man glatt die Gegenbehauptung aufstellt. Fakt ist einfach, keiner weiß was! Und zwar nicht einmal der Kachelmann.

    Wir können den antropogenen Treibhauseffekt zwar absolut nicht belegen, wir können aber auch das Gegenteil nicht belegen! Immerhin darf man es aber wohl als möglich oder wahrscheinlich annnehmen, daß der Mensch mit seiner Industrie und seinen Milliarden Autos die Polkappen zum Schmelzen bringen könnte. Und allein die Möglichkeit wäre für mich einer von sowieso schon vielen Gründen, unsere ganze Energietechnologie endlich einmal drastisch zu modernisieren! Wo bleibt denn auf PI die Verneigung vor dem so kühnen Genius des Abendlandes, das Berge versetzen kann? Wieso verdammt eiern wir immernoch mit Diesel und Benzin durch die Gegend und kriechen den Ölscheichs in den Arsch? Wir dürfen einfach nicht den ganzen Kohlenstoff, der über Jahrmillionen aus der Atmosphäre in die Erde verbracht wurde, in nur 100 Jahren wieder hinausblasen, solange wir keinen blassen Schimmer haben, welche Folgen das haben oder auch nicht haben könnte!

  52. Bla Bla Bla. Jede Klimaveränderung wirkt sich auf die Umwelt aus. Immer schon sind deshalb Arten ausgestorben. Eins ist sicher, egal, welches Klima vorherrscht, die Dummheit der Menschen wird niemals aussterben. Eine radikale Maßnahme wäre z. B., wenn Politik und Wirtschaft streng voneinander getrennt würden oder wenn der manipulativen Betrügerei der Menschen ein Ende gesetzt würde.

  53. #66 Chemikus

    „Mir gefällt das nicht. Mir gefällt weder die Klima-Hysterie, noch, wie PI darauf herumreitet. Fakt ist, daß es eine Klimaerwärmung gibt. Völlig in den Sternen steht aber, ob die zivilisationsbedingt ist oder nicht.“

    Genau.

    Dennoch mag es Einem erheiternd vorkommen, daß ausgerechnet diese Leute, die das schwierige Studium der Theaterwissenschaften abgebrochen haben oder aller spätestens in der 10. Klasse das Fach Physik abgewählt haben, uns erklären wollen, daß es am 1. April 2050 um 1, 2, 3 oder gar 4 Grad wärmer sein wird, während wir uns hier den Allerwertesten abfrieren, finden Sie nicht?…

  54. #2 Softy
    Du glaubst sicher auch, dass der Islam eine friedliche Religion ist, nicht wahr?

    #66 Chemicus
    Und Du gehörst offensichtlich zu denen, die alles glauben, was von „Wissenschaftlern“ behauptet wird. Scheinst ja selbst so etwas ähnliches zu sein, nach Deinem Namen zu schließen.
    Ich erinnere nur an Waldsterben, Ozonloch (die Australier müßten alle schon verschmort sein), Vogelgrippe, Rinderseuche, Schweinegrippe und und und. Stammte alles von „Wissenschaftlern“.
    Kein Wunder, dass Deutschland vor die Hunde geht.

  55. Erheitern tut es mich nicht, C-F-Roth und ihr „B1-Level“ ist sicher nur die Spitze des Eiseberges. Alle Politiker labern den ganzen Tag über Dinge, von denen sie gar nichts verstehen. So z.B. auch das Internet zensieren wollen und dabei nichtmal wissen, was ein Browser ist. Hauptsache labern und hoffen, daß keiner nachhakt und dahinterkommt, daß man gar keine Ahnung hat. Von nichts ne Ahnung, zu allem ne Meinung. Mach doch mal ein Experiment: geh mal zu so einem „Infostand“ von Atomkraftgegnern („Tschernobyl ist überall“). Geh doch mal hin und frag so einen Ökofutzi, was denn eigentlich Tschernobyl ist. Ich wette, schon die erste Antwort ist fehlerhaft. Dann frage ihn, wie ein Atomreaktor überhaupt funktioniert, frage ihn, woraus der Atommüll eigentlich besteht und was da genau „strahlt“ und was genau das für Strahlung ist, usw usw…… mach das mal! Dann kannst Du auch an eiskalten Maitagen mal jemanden gehörig ins Schwitzen kommen sehen! 🙂

    Und auch für die Klimadiskussion gilt: in Wahrheit weiß keiner was! In Wahrheit steckt die Klimatologie als Wissenschaft noch in den Kinderschuhen. Sie kann allerhöchstens ganz grobe Prognosen für Extreme aufstellen, wie etwa den Impakt eines Asteroiden, aber die Behauptung, sie könnten die Folgen eines CO2-Anstieges um Null komma sonstwas Prozent berechnen, ist schlicht lächerlich und eine glatte Lüge.

    Aber trotz oder gerade weil man über die Folgen von CO2 nichts weiß, sollte man wenns geht, jeden vermeidbaren CO2-Eintrag auch unterlassen! Eine Umrüstung des Autoverkehrs auf Wasserstoff oder ähnliches ist nicht nur aus diesem Grunde eine gute Option, die hoffentlich auch irgendwann mal Wirklichkeit wird. Behutsamkeit und Rücksichtnahme auf die Natur ist Merkmal von Zivilisation. „Nach mir die Sintflut“ dagegen ist Barbarei.

  56. #71 youngtimer

    Wenn Du was auszusetzen hast, dann sag doch halbwegs verständlich, was Du auszusetzen hast und warum. Was ist mit „Rinderseuche“? Die stammt von Wissenschaftlern? Wissenschaftler haben die „gemacht“? Oder was meinst Du damit? Sorry, das ist Kauderwelsch, ich habe keine Ahung, was Du eigentlich von mir willst.
    Wenn Du nur fremde Leute anmachen, aber zum Thema nichts beitragen kannst, dann halt doch einfach den Unterkiefer still.

  57. Hi,
    um es einmal klarzustellen:
    Klima ist das statistische Mittel der Wetterereignisse, gemessen über einen Zeitraum
    von dreissig Jahren auf einer definierten Fläche.
    Definitionsvereinbarung „Klima“ der Deutschen meteorologischen Gesellschaft, getroffen 1933.
    Beginn der Messdatensammlung: 1900
    Klima ist demzufolge ein rein statistischer Wert! Viel Spass beim Klima-Forschen- zum Üben dieser Art „Forschung“ kann man sich ja schonmal eine Tabellenkalkulation basteln…

    Gruss

  58. #74 Yogi.Baer

    Normalerweise schrecke ich vor Internetdomains zurück, in denen das Wort „Wahrheit“ vorkommt, sowas wie „die-wahre-religion.de“.
    Aber natürlich bin ich Deiner Aufforderung gefolgt und finde den Artikel interessant. Dazu gleich mehr. Zuerst aber muß ich sagen, daß es mir um das Thema der Endlichkeit solcher Resourcen gar nicht geht. Sondern ich stehe auf dem Standpunkt, wir sollten uns um Alternativen kümmern, solange wir bei dem, was wir tun, eigentlich nicht wissen, was wir tun. Laßt den Kohlenstoff da, wo er ist und verändert nichts an der Zusammensetzung der Atmosphäre! Wir sind heute wunderbar in der Lage, mit Wasserstoff zu fahren, wir müssen halt nur wollen. Und als netter Nebeneffekt würde sich die Macht und Überheblichkeit der saudischen Ölmoslems auch noch in Gas auflösen.

    Darüber, wie nur aus biologischem Material so gigantische Mengen Öl und Erdgas hätten werden sollen, habe ich mich schon als Kind gewundert. Später wurde mir klar, daß Kohlenstoff auch noch eines der ganz häufigen schweren Elemente in protoplanetarischen Nebeln ist, aus denen sich Gesteinsplaneten wie die Erde entwickeln: Kohlenstoff, Sauerstoff, Silizium, Eisen. Wir wissen, wo das Eisen ist. Im flüssigen Ni-Fe-Kern. Wir wissen auch, wo die Hauptmenge an Sauerstoff und Silizium gelandet ist: in der gigantischen Silikatkruste des Planeten. Aber wo ist der der ganze Kohlenstoff hin? Nur das bischen Braunkohle bis Anthrazit durch Inkohlung und das bischen CO2 in dem bischen Atmosphäre? Mir war schon länger klar, daß da was nicht stimmt. Es ist aber so, daß der Mensch immernoch am Anfang seiner Erkenntnis steht und es ist durchaus möglich, daß er Jahrzehnte lang über die vermutete Entstehung des Erdöls irren konnte. Das gibt aber keinem Verfasser alternativer „Wahrheiten“ im Internet das Recht, Generationen von Geologen der ganzen Welt als Schwindler zu beschimpfen und sich nun selber im Besitz der absoluten Wahrheit zu wähnen. Tausende von Wissenschaftlern waren 100 Jahre lang überzeugt, das Erdöl wäre ein Bioprodukt. Dann kommt ein Mr. Noname daher und beschimpft diese Theorie als definitiv falsch. So viel Überheblichkeit muß man erstmal bringen. Mir stinken Leute, die behaupten, die Wahrheit zu besitzen. Da fühle ich mich in der gleichen Gesellschaft wie bei den 911-Verschwöries.

  59. Schade, dass ich nicht mehr lebe dann. Ich mag es gerne wärmer, inm Sommer. Und im Winter kann es sein wie jetzt, ich brauch eh keine Heizung. Ab 15° fange ich an zu schwitzen.

  60. #74 Yogi.Baer (18. Mai 2010 19:41)

    April, April! Das Öl ist schon längst Alle! Was wir sehen sehen wir, weil wir Alle in der Matrix sind! Ich habe 1961 im Gymnasion gelernt, das Öl ist spätestens in 40 Jahren verbraucht. Also seit 2002 fahren wir alle Biosprit, ist doch klar, und all dieser Kokolores wie die explodierte Bohrinsel passiert nur in der Matrix!

    Das mit dem Biosprit konnte man uns nicht verklaren, weil damals die Greenpeacer massiv sagten, Biosprit ist böse in diesen Massen.

    Also, ich und der Club of Rome sind uns da einig! Öl ist schon längst Alle, und was da in Saudi Arabien und Velezulela etc. gefördert wird ist Rapsöl, das schnell noch schwarz gefärbt wird, um das Hohe Preisniveau zu halten! Alle machen mit!

    Lasst Euch nicht an der Nase rumführen. Wir leben alle in der Matrix und solche Berichte: „Von Knappheit keine Spur – das Geheimnis des Erdöls“ gehören in diese Matrix!

    http://www.wahrheitssuche.org/erdoel.html

  61. #76 Chemikus (18. Mai 2010 20:39)

    Sorry, mit Wasserstoff fahren?? Läuft dasZeug nicht unter: Knallgas? Ich sehe noch immer das blöde Gesicht meines Physiklehrers, als ihm bei der Zerlegung des Wassers in Wasserstoff und Sauerstoff wegen eigener Dusseligkeit sein Glasreaktor um die Ohren flog….
    Deswegen gehört auch der Brennstoffzelle meine uneingeschränkte Liebe..
    Gruss

    PS: Für mich gibt es nur eine Alternative zur Energiegewinnung in der Zukunft: Kernenergie!

  62. Chemikus schrieb:
    „Sondern ich stehe auf dem Standpunkt, wir sollten uns um Alternativen kümmern, solange wir bei dem, was wir tun, eigentlich nicht wissen, was wir tun. Laßt den Kohlenstoff da, wo er ist und verändert nichts an der Zusammensetzung der Atmosphäre!“

    Das kann ich nur unterschreiben…

    Und auch ich hatte schon länger den gedanken, den arabern den geldhahn zuzudrehen, indem man auf ihr öl pfeift…

  63. man könnte sagen:

    „TERRORISMUS BEKÄMPFEN – MIT WASSERSTOFF FAHREN!“

    denn wer mit öl fährt, finanziert terrorismus 😉

  64. #35 KyraS (18. Mai 2010 10:42)

    Das ist nun wirklich das Urprinzip des schlauen Wahrsagers: Verlege das Eintreffen deiner Prophezeihung in eine möglichst ferne Zukunft.

    So machen es die Pfaffen, die einen im Leben gängeln und dafür nach dem Tod das Paradies versprechen. Da merken die Deppen erst im Paradies daß sie eigentlich tot sind. Pech, aber hat geklappt.

  65. #79 Yogi.Baer

    Ich sehe noch immer das blöde Gesicht meines Physiklehrers, als ihm bei der Zerlegung des Wassers in Wasserstoff und Sauerstoff wegen eigener Dusseligkeit sein Glasreaktor um die Ohren flog

    Tja, was soll ich dazu sagen? Jeder bezahlt sein Lehrgeld… 😀
    Es gibt ja auch die Theorie, daß Chemielehrer ohne Löcher im Kittel nix taugen. 😀
    Ich habe mir auch das Video angesehen und bin ein bischen enttäuscht. Der Interviewer tritt nicht als neutraler Journalist auf, sondern teilt Zillmers Überzeugungen 300%ig. Zillmer stammelt fahrig halbe Sätze, wo er eigentlich chemische Prozesse erklären sollte und vieles ist auch falsch oder gar blanker Blödsinn. Wie etwa sein Methan-Asteroid und seine „Logik“, wieviel Methan der schon seit Jahrmilliarden ausgegast haben muß, wenn das Zeug jetzt aktuell so raussprudelt. Schonmal überlegt, Herr Willmer, daß so ein Ding erst ausgast, wenn es mal in die Nähe eines Sterns kommt? Ansonsten ist Methan im Dunkel des Weltraums fest und hart wie Granit und gast nirgendwo aus!
    Warum immer lassen solche Experten nichts aus, das Zweifel an ihrer eigenen Seriosität sät? Seine politischen Ausführungen sind rein spekulativ und übliches Verschwörungsgeseier. Daß kein richtiger Journalist mal ein Erbarmen hat und ihn interviewt, begründet er sicher auch mit „Verschwörungen gegen unbequeme Meinungen“. Könnte aber auch den Grund haben, daß ihn keiner für voll nimmt.

    #81 schaumermal

    Und auch ich hatte schon länger den gedanken, den arabern den geldhahn zuzudrehen, indem man auf ihr öl pfeift…

    man könnte sagen:

    “TERRORISMUS BEKÄMPFEN – MIT WASSERSTOFF FAHREN!”

    denn wer mit öl fährt, finanziert terrorismus

    Ich würde es nicht gleich so hart formulieren, aber vielleicht zumindest: „Wer mit Öl fährt, verbreitet den Islam.“ 🙂

  66. welchen Einfluss hat eigentlich der ausgesprochen hohe Luftverkehr auf das Klima?. Von dem goldenen Kalb Flugzeug redet kaum jemand- und gibt es nun eigentlich auch die besagten Chemtrails? Oder wieder nur alles Verschwörungstheorien?

  67. #85 Antii
    Darüber weiß man genauso wenig, wie über die Auswirkungen des Autoverkehrs. Wenn man dem menschlichen CO2-Ausstoß eine Klimarelevanz unterstellt, kommt beim Flugverkehr die atmosphärische Höhe des Ausstoßes als Besonderheit dazu. Die Turbinen stoßen auch beträchtliche Mengen Salpetersäure aus. Salpetersäure zerstört nachweislich Ozon. Ob die Menge aus dem Flugverkehr hier einen Einfluß hat, steht aber ebenfalls in den Sternen. Es gibt zum Thema Salpetersäure zumindest die Theorie, daß der Gammablitz einer erdnahen Supernova unsere Ozonschicht komplett zerstören würde. Bei einer Super- oder Hypernova von – je nach Typ – weniger als 200 oder weniger als 30 Lichtjahren Entfernung vermutet man die strahlungsinduzierte Bildung von derart viel Salpetersäure, daß die Ozonschicht vorrübergehend komplett verschwinden würde. Was dann bedeuten würde, daß das harte UV der Sonne fast ungebremst bis zum Erdboden gelangt, was die Haut und die Augen der Menschen regelrecht grillt und auch die UV-Toleranz der Pflanzen als Nahrungsgrundlage überfordert. Ich würde in dem Fall mit der Neubildung der Ozonschicht innerhalb einiger Jahre rechnen.

    „Chemtrails“???
    Ich habe mir solchen Humbug mal hier und da durchgelesen. Ich will Dich nicht beeinflussen, Du sollst ja selber denken, aber wenn Du mich fragst … bedanke ich mich bei solchen Leuten für die gute Unterhaltung. Das praktische an diesen Leuten ist aber, daß Du da alle anderen Verschwörungs-Joints gleich gratis mit dazu bekommst, als Super-Vorteilspack sozusagen. Eins ist klar: wenn Deine Katze mal bellt wie ein Hund oder Dein Hund wiehert wie ein Pferd, dann hat’s der Bush mit den Chemtrails mal wieder übertrieben. Es könnte aber auch die jüdische Weltverschwörung Deiner Katze heimlich einen Chip eingepflanzt haben, das von den Amis absichtlich verursachte Haiti-Erdbeben könnte Deinem Hund die Hirnwindungen verwurschtelt haben oder es ist wiedermal eines von Hitlers Geheim-Ufos in der Antarktis abgestürzt. Such’s Dir aus! 🙂

Comments are closed.