Ein 21-Jähriger ist heute früh erstochen worden, als er wohl versuchte, einen Streit zu schlichten. Die Empörung der Gut-Presse und der Besser-Menschen, die mutig auf der Straße Gesicht zeigen, hält sich in engen Grenzen, da der Täter kein Nazi, sondern ebenfalls Afrikaner war. Pech für den Toten. Er hat sich den falschen Mörder ausgesucht. Niemand wird sich aufregen. Genauso wenig wie über Issa T. Mehr…

(Spürnase: Volker L.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Mein Gott ! Mein Gott !

    Ich werde beten für den jungen Afrikaner, der sein Leben durch die Hand eines feigen Mörders verloren hat.

    De Profundis Clamavi Ad Te Domine.

    Requiescat In Pace.

  2. Das erinnert mich an den 1.Mai letzten Jahres in Hamburg.

    Dort haben „Antifaschisten“ das Reifenlager eines Händlers abgefackelt.

    Wie sich heraus stellte,
    gehörte es einen Afrikaner.

    Man hörte natürlich nichts (ausser PI),
    wären es Nazis gewesen:

    ….ihr wisst schon….. !

    http://alturl.com/vx2k

  3. Niemand wird sich aufregen. Genauso wenig wie über Issa T. Mehr …

    Was ist eigentlich aus den beiden Drecks-Türken geworden, die Issa T. Mehr zum Krüppel geprügelt haben? Kennt jemand das Gerichtsurteil?

  4. Ich hoffe nur, nie in die Lage zu kommen, jemand helfen zu müssen. Denn man hat in diesem Fall so oder so die Arschkarte gezogen: Schaut man weg (wie es die meisten machen), macht man sich der unterlassenen Hilfeleistung schuldig. Greift man aber ein, dann wird man entweder umgebracht wie dieser Afrikaner oder M. Brunner. Oder man krümmt dem Angreifer ein Haar, dann hat man die Anwälte des Täters und den Staatsanwalt am Hals.

    Was kotzen mich die jüngsten Aufrufe einiger Politiker, wie von unserem Bundespäsidenten an, mehr Zivilcourage zu zeigen. Klar, das sagt sich leicht, wenn man rund um die Uhr Personenschützer zur Seite hat.

  5. @#5 Edgar Wolf (02. Mai 2010 19:43)

    Pakistanische Taliban-Gruppierung bekennt sich zum versuchten Anschlag in NYC:

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=12405924.html

    Na ich habe kein anderes Ergebnis erwartet. Obwohl es sicher mal wieder lustig gewesen wäre, von der phillipinischen Islamterrorgruppe „MILF“ zu hören…

    http://www.islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=147045&sid=7fa7779312bdebc42a5542c6dff97755

    Ich muss mich jedes mal kaputtlachen, wenn ich diesen bescheuerten Namen höre.

  6. Kann man unsere Betroffenheits-Beauftragte C. Fatima Roth und den „Widerstandskämpfer“ W. Thierse nicht mal offiziell zu einer Mahnwache bitten … Mich würden mal die Reaktionen interssieren von diesen beiden Vollpfosten !

  7. Täterbeschreibung: einer mit großen Augen und auffallend schlank, der Andere etwas kräftiger.

    Aufgrund dieser äußerst genauen Beschreibung müssen sich wieder alle schlanken, eingeborenen Frankfurter in Acht nehmen, um nicht als Täter in Betracht zu kommen!

  8. #13 National-Liberaler-Patriot (02. Mai 2010 20:01)

    Wem sexy MILFs noch nicht „reif“ genug sind, für den gibt es (habe ich jetzt im Internet gefunden) die GILFs (uuuaaaahhhh…)

    Aber die machen ALLES mit!

  9. #Ergänzung zu total meschugge

    Moslem ermordet Moslem – Egal!

    Moslem ermordet Nichtmoslem – Egal!

    Nichtmoslem ermordet Nichtmoslem – Egal!
    (ausser Mörder Urdeutscher/Opfer Neudeutscher bzw.
    Ausländer-dann Rassismus!!!)

    Nichtmoslem ermordet Moslem – Rassismus!!!

    (ermordet kann durch belästigen, beschimpfen,
    beleidigen, verletzten etc ersetzt werden.

  10. #18 HUNDEPOPEL (02. Mai 2010 20:18)

    O.T.

    TALIBAN BEKENNEN SICH ZUM GESCHEITERTEN BOMBENANSCHLAG IN NEW YORK…

    Damit zeigen sie doch nur, wie dämlich sie sind. Zu blöd um ne Bombe zu basteln. Ich hätte die Fresse gehalten und gehofft, dass man es anderen anhängt.

  11. Es soll ja einen Unterschied zwischen politisch motivierten Straftaten und „normalen“ geben. Ist aber nur so ein Gerücht, dass bei den verhassten Gutmenschen, sowie MSM rumgeht.

  12. Ja klar, wenn mein Sohn mit seinen freunden mit denen rangelt kriegt er ne Klassenkonferenz und die Gutmenschen drohen mit Schulverweis, verprügeln die sich aber gegenseitig schweigen die Gutmenschen !

    Die wollen ganz einfach, dass wir schwächlinge werden. Aber nicht mit mir, meine Kinder lernen sich zu verteidigen gegen soetwas ! Meine Kinder werden keine OPFER.

  13. OT

    Irans Einfluss im Libanon: Trend zum Tschador

    Immer mehr Frauen tragen Schleier, Kinder büffeln Persisch, im Fernsehen läuft Teherans Staatssender: Iran dehnt seinen Einfluss im Libanon mit einer Kulturoffensive aus – und hat damit Erfolg. Experten sehen den Grund in der Verteufelung des Regimes durch den Westen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,691838,00.html

  14. @#26 Rascasse10 (02. Mai 2010 20:45)

    Und Kachelmann sitzt noch……..

    Ja aber jetzt ist er bald fällig. Man hat doch tatsächlich seine DNA an einem Teller und einem Messer gefunden!

    Damit dürfte er überführt sein.

  15. Es dürfte wohl kein Zweifel bestehen, dass der wahre Schuldige die grausame und unsoziale Deutsche Mehrheitsgesellschaft ist, deren Mitglieder – mit Ausnahme einiger in höhere geistige Sphären aufgestiegener erleuchteter Linker und Grüner – ausnahmslos von einem angeborenen Rassismus geprägt sind.

    Es wäre deshalb nicht nur gerecht, sondern auch folgerichtig, dass man für den Mord einen tatunbeteiligten Deutschen verurteilt, schließlich lässt man ja umgekehrt auch tatbeteiligte Migranten frei, weil sie keine Deutschen sind.

  16. Wer wird die Zeche für Vasilios zahlen, der schmarotzende Hartz IV-Murat oder der Maschinenbauingenieur Hans?

    http://www.welt.de/wirtschaft/article7438485/Griechenland-bekommt-110-Milliarden-Finanzhilfe.html?page=4#article_readcomments

    Die Finanzminister der Euro-Zone haben das milliardenschwere Hilfspaket für Griechenland auf den Weg gebracht. Der Vorsitzende der Eurogruppe, Jean-Claude Juncker, gab nach einer Sondersitzung in Brüssel bekannt, die Minister hätten „die Kredite für Griechenland aktiviert“. Deutschlands Beitrag: 22 Milliarden.

    Schätze, Stockholm-Schäuble lässt die deutsche Dreckssau Hans bluten, warum hat er auch studiert?

    An unsere „Schätzchen“ wird sich die Politik nicht heranwagen!

    Also Hans, schaffe, schaffem Müsle bezahle!

  17. Sendet eure geistigen Ergüsse doch lieber den Frankfurter Gazetten…..vielleicht fangen die an zu nachzudenken. Wär ein Anfang!

  18. Gute Mörder – schlechte Mörder, in unseren schlechten Zeiten. Gute Besserung!

  19. DER NÄCHSTE EINZELFALL
    GEFUNDEN BEI KEWIL (fact-fiction DOT net)

    LESER unrein meint:
    2.05.2010 um 15:46

    OT: Berlin: Helfer in U-Bahn verprügelt

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=12403256.html

    Ein couragierter Mann (34) ist in einem Zug der Berliner U-Bahn 7 von einer sechsköpfigen Gruppe Jugendlicher bedroht und geschlagen worden. Durch die Faustschläge erlitt er ein Schädel-Hirn-Trauma. Der Mann hatte zuvor seine Begleiterin in Schutz genommen. Sie hatte die Jugendlichen zu mehr Ruhe aufgefordert und war daraufhin von ihnen beleidigt worden.

    Der Fall ist klar, es handelt sich auch hier wieder um Migrantengewalt verübt von Südländern, nämlich um ein weiteres Verbrechen der brutalen “Beethoven-Sisters”, einer agressiven Gang von südkoreanischen Musikstudentinnen.

    Tagsüber tarnen sie sich als harmlose Stipendiaten, die in der Heimat des Meisters das Kompositionshandwerk erlernen wollen – nachts zeigen sie dann ihr wahres Gesicht und schlagen gnadenlos zu!

    Wir müssen uns endlich der Diskussion stellen, ob die Begabung allein ausreichend ist, Ausländern ein Musikstudium in D zu ermöglichen oder ob nicht auch die soziale Kompetenz ein Kriterium für die Vergabe von Stipendien sein sollte… 😉

    Immer diese Asiaten. 😀

    Das arme Opfer – ich fahre keinen ÖPNV mehr in Berlin.

  20. Ich schätze mal, das Opfer gehört nicht der mohammedanischen „Rasse“ an. Dem endsprechend wird sich die Betroffenheit auch in Grenzen halten.

    Es werden auch keine Botschafter irgendwelcher „Herkunftsländer“ vor die Kamera treten und Wiedergutmachung verlangen und es wird sich auch kein „breites Bündnis“ aus Politik, Gewerkschaften, Medien, Kirchen und anderen „gesellschaftlichen Kräften“ bilden, um Gesicht zu zeigen und eindeutig Stellung gegen „Islamophobie“ beziehen.

    Nur ein weiterer EINZELFALL. Also was soll die Aufregung.

  21. OT

    Zwei Bomben: Blutbad in einer Moschee in der somalischen Hauptstadt Mogadischu. Mindestens 35 Tote und über 70 Verletzte

    Bei einem Anschlag auf eine Moschee in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind am Sonnabend mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. Über 70 wurden verletzt, von denen einige noch in Lebensgefahr sind.

    http://www.jungewelt.de/2010/05-03/035.php

  22. #38 lorbas (02. Mai 2010 21:28)

    Komisch, bei mir sind es 182 Treffer für „Christentum“ und 176 für „Islam“.

    Ich wollte damit nur sagen: Eine solche Googleabfrage bringt nichts im Sinne des von Dir Beabsichtigten.

  23. #

    39 RechtsGut (02. Mai 2010 21:28)

    DER NÄCHSTE EINZELFALL
    GEFUNDEN BEI KEWIL (fact-fiction DOT net)

    Berlin: Helfer in U-Bahn verprügelt

    Ist nicht der Betreiber für die Sicherheit der Benutzer verantwortlich?
    Wird Zeit das mal jemand anklagt!

  24. #41 abili (02. Mai 2010 21:57)

    Zwei Bomben: Blutbad in einer Moschee in der somalischen Hauptstadt Mogadischu. Mindestens 35 Tote und über 70 Verletzte

    Sofort importieren die Jungs! Hier gibts noch mehr Moscheen zu bomben.

  25. #41 abili (02. Mai 2010 21:57)

    „…Zwei Bomben: Blutbad in einer Moschee in der somalischen Hauptstadt Mogadischu. Mindestens 35 Tote und über 70 Verletzte…“
    ———————————————————————

    So what !
    Es handelt sich um eine der wichtigsten Pflichtübungen des Islams überhaupt:

    TÖTEN UND GETÖTET WERDEN.

  26. #41 abili (02. Mai 2010 21:57)

    OT

    Zwei Bomben: Blutbad in einer Moschee in der somalischen Hauptstadt Mogadischu. Mindestens 35 Tote und über 70 Verletzte

    Ich schätze mal: Bomber und Gebombte kommen aus der Religion des Friedens. Also kommen alle in den Himmel – ins Paradies. Denn sie starben als Märtyrer.

    Mir sind zwar Mehrtürer lieber – aber ich will ja niemanden zu meinem Glück zwingen! 😀

    Ich bin für mehr Abgesandte der Religion des Friedens. Auf gehts – es gibt noch VIEL zu bomben!

  27. Lieber nicht noch mehr aus Somalia und Äthiopien. Sind alles Moslem. Hier vermehren die sich schneller als die Kaninchen und jeden Tag werden es mehr. Ich seh nur noch schwarz….

  28. Eingentlich logisch. Je höher die Migrantenquote in den Städten wird, desto höher wird auch die Wahrscheinlichkeit, dass Migranten Opfer von Straftaten werden. Diese Erfahrung mussten ja auch schon unsere Freunde von der Antifa machen, wenn die Luxusautos von Türken in Flammen aufgingen.
    Die Kriminalität und Gewaltbereitschaft sinkt ja nicht gleichzeitig mit steigenden Migrantenzahlen, ganz im Gegenteil, da diese oftmals ihre Konflikte von zu Hause mitbringen. Das Ergebnis sind irgendwann unregierbare, von Normalbürgern unbewohnbare Viertel, in die man nicht einmal mehr Touristen lassen kann. Grandiose Entwicklung.

  29. Oh, mehr Kampf gegen rechts, das linksextreme Opfer hat MiHIGru:
    Das Nürnberger Bündnis Nazistopp schließt rassistische Motive für die Tat nicht aus, weil das Opfer einen Migrationshintergrund habe. Die Gruppe »Organisierte Autonomie« spricht von einem »faschistischen Hintergrund« des Übergriffs.
    Klar, wenn die pöbeln, ist das Bereicherung.
    Indymedia: „Die Polizei weigerte sich bis zum heutigen Morgen die Vermutung zu bestätigen, dass es sich bei dem Täter um einen Neonazi handelt.“

  30. @ wolfi

    Das ist wieder so ein Fall, bei dem mir die Galle hochkommt. Gewalt auf deutschen Straßen ist mittlerweile Normalität, jeder kann jeden Tag zum Opfer werden, verbucht wird das unter „allgemeinem Lebensrisiko.“ Menschen, die zu Schaden kommen, gewinnen aber plötzlich eine ganz besondere Bedeutung, wenn die Konstellation Opfer/Mihigru/links – Täter/Rechts vorliegt.

  31. @Atheismus is heilbar:

    zu einfach

    Moslem tötet Moslem: Intergrationsproblem aufgrund der Ghettoisierung verschiedener Glaubensrichtungen. Der Staat ist schuld

    Moslem tötet Nichtmoslem: übereifriger Anhänger einer friedlichen Glaubensrichtung hat versehentlich in Ausübung seines Glaubens über das Ziel hinausgeschossen.

    Nichtmoslem tötet Nichtmoslem: Rechtsextremer hat in einem äussert feigen Anschlag einen grünliebenden Streuobstwiesenbesucher hinterrücks ermordet und nebenbei 1000 betroffende vor allem Alleinerziehende und Menschen mit Migrationshintergrund bedroht und ins Unglück gestürzt

    Nichtmoslem tötet Moslem: wie gehabt oder

    http://www.fastdaskompletteInternetausserPI.gutmensch

  32. Warum sollen denn Schwerstkriminelle in Haft sein?

    Der Mihigru-Bonus greift beim Urteil. Da ist kaum mehr drin, als eine Bewährung!

    Dafür hält man den Kachelmann eben ein!

    Gerechter Ausgleich!

  33. Wie gehabt in berlin im juni 2007:

    „Afrikaner nach tätlichem Angriff schwer verletzt
    Ein 35 Jahre alter Afrikaner ist in der Nacht zum Samstag in Berlin-Neukölln von Unbekannten angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden.
    Nach Polizeiangaben waren der aus Burkina Faso stammende Mann und zwei andere Schwarzafrikaner am Bahnhof Hermannplatz von drei Unbekannten aus der U-Bahn gedrängt worden. Bei der anschließenden Rangelei versetzte einer der Angreifer – die als „Türken oder Araber“ beschrieben wurden – dem 35-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht.
    Dabei stürzte der Afrikaner mit dem Hinterkopf auf die Bahnsteigkante und verlor das Bewusstsein. Der Mann wurde bewusstlos ins Krankenhaus gebracht, die Täter konnten unerkannt flüchten.“

    Der knüller in der berichterstattung:
    Ein politisch oder rassistisch motivierter Hintergrund ist nach Angaben eines Polizeisprechers derzeit nicht erkennbar.

    Das Opfer lag im koma und schwebte in lebensgefahr. Wie die sache ausging, erfuhr man nicht.

    Drei männer hatten sich gestellt. Gegen sie wurde wegen gefährlicher körperverletzung ermittelt.

    Aber: In der rbb-Abendschau am 26.6.07 ab 19.30 verlas der Nachrichensprecher Raiko Thal, dass der Haftbefehl aufgehoben wurde, da sich die Täter selbst gestellt haben.

    Reiner Zufall,
    dass es überhaupt mal einen haftbefehl gegeben hatte….

Comments are closed.