Wie alle Jahre wieder ist es heute am Zürcher Helvetiaplatz zu Ausschreitungen zwischen auffällig jungen „gewaltsuchenden Personen“ und der Polizei gekommen: Die Linkschaoten schossen mit Farbe, Steinen und Flaschen – die inkorrekt-unzimperliche Schweizer Polizei mit Wasserwerfern, Tränengas und Gummischrot. Gegenwärtig stehen immer noch rund 40 unverdrossene Antifa-Chaoten den Beamten gegenüber.

20 Minuten schreibt:

Die Chaoten, die mit Steinen und Flaschen gegen die Polizei vorgingen, waren meist blutjung. Nach dieser Aktion hat sich die Lage zwar beruhigt. Doch das Ende ist noch nicht in Sicht. Insgesamt scheint der diesjährige 1. Mai in Zürich aber ruhiger zu verlaufen als in vorherigen Jahren.

Die Polizeiwache an der Militärstraße wurde von Chaoten mit Farbe beworfen. An der Dienerstraße brennt einsam ein Abfallcontainer. In einer Blitzaktion haben verdeckte Polizisten auf der Langstraße einen Demonstranten verhaftet. Die Aktion ging in sekundenschnelle über die Bühne. Die Situation hat sich unterdessen aber ziemlich beruhigt. An der Ecke Kanonengasse/Dienerstraße ist es vor 18 Uhr nach längerer Pause erneut zu einem Scharmützel gekommen. Es flogen Steine, die Polizei feuerte noch einige Salven Gummischrot ab. Die Stimmung ist aber bereits wieder recht entspannt.

Phöse Zürcher Polizisten antworten der Antifa mit Gummi. Die empörten Linkschaoten rufen, die Polizei soll abhauen und doch bitte mit Wasser und nicht gleich mit Gummischrot feuern:

[flash http://server773.20min-tv.ch/videos/110644m.flv]

Phöse Zürcher Polizisten verhaften Antifanten am Helvetiaplatz und werden lautstark mit Flüchen beschimpft. Eine junge „Dame“ ist sauer, weil die Polizei sie wegen ihres mitgebrachten Messers in der Handtasche mitnehmen will. Sie meint an den Polizisten gerichtet: „Das ist auch nicht illegal. Das kann man ganz legal erwerben, also fick dich.“

[flash http://server772.20min-tv.ch/videos/110660m.flv]

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

39 KOMMENTARE

  1. Im RTL-Jornal ist gerade ein Beitrag über das Burka-Verbot in Belgien gekommen.

    Dann wurde ein kurzer Beitrag mit Pro und Kontra gesendet.

    Und als Sprecherin die sich lautstark gegen ein Burka-Verbot ausgesprochen hat war unsere über alles geliebte Fathma Roth. Sie hat sich doch tatsächlich für das Recht des moslemischen Mannes ausgesprochen seine Frauen vor den Blicken geiler Männer zu verhüllen.

    Das sich Claudia nicht schämt! Pfui!

    Jetzt vertreten die Grünen ganz offen frauenfeindliche islamische Interessen! Pfui!

  2. Es saßen sechs Kommunisten
    zu Essen in der Stadt.
    Sie saßen dort gefangen,
    weil sie Freiheitslieder sangen.
    Sie saßen dort gefangen
    sechzehn Wochen lang.
    Heraus, heraus, heraus, Revolution !
    Trullala, trullala, Freiheitsrepublik ist da.
    Trullala, trullala, Freiheitsrepublik !

    Blut muß fließen – Knüppel-knüppeldick.
    Es lebe hoch Spartakus – Räterepublik.

    Völker, Rache!
    Schwinkt das Henkerbeil!
    Die Fürsten und die Pfaffen,
    die bringen uns kein Heil!

  3. #1 Nativer

    Sie hat sich doch tatsächlich für das Recht des moslemischen Mannes ausgesprochen seine Frauen vor den Blicken geiler Männer zu verhüllen.“

    Das ist jetzt ein Witz, oder etwa nicht. Denn das wär absolut erschreckend, und es würde indirekt zeigen, das es den Rot-Grünen tatsächlich um die Vernichtung der deutschen Kultur geht, indem sie eine islamische Maseneinwanderung fördern und als Anti-Kultur etablieren, um so das deutsche Volk langfristig zu verdrängen.

  4. #1 Nativer

    Weil für die liebe Claudia wir weissen Männer alle Vergewaltiger sind, und nur die „edlen Wilden“ Frauen „richtig“ behandlen. So schaut’s aus.

  5. @ #1 Nativer

    habe den Beitrag auch gesehen!

    @ #3 BePe
    kann mich an den genauen Wortlaut nicht mehr erinnern

  6. # 1 und # 3:
    Ja, in der Schweiz ist die Welt noch ( etwas mehr in Ordnung ), was man so hört und liest.

    Diese widerliche Frau Roth-Grün hat das Ziel, die Deutsche Kultur zu vernichten. Wenn es bisher noch nicht ganz klar gewesen sein sollte, jetzt ist es eineindeutig.

    Sowas lebt von meinen/unseren Steuern, sowas hat Leibwächter, sowas darf hetzen und lügen, daß sich die Balken biegen.
    Hoffentlich gibt es bald ein Nürnberger Tribunal, denn vorsätzlicher Volksverrat gehört bestraft und zwar nicht mit 4 Std. Fernsehverbot.

    „Geile Männer“, das ist doch kopfkrank. Wer macht den Kopftuchmädchen im Akkord ? Und die paar Gesichter, die man kennt, die machen nun wirklich Claudia Cardinale und der Bardot keine Konkurrenz, also werden Deutsche Männer auch keine nasse Hose bekommen.
    Also was soll diese Lüge ??
    Aber klar, diese „Dame“ lügt für Geld, keine Fragen Euer Ehren.

  7. Am liebsten spielen militante Pazifisten Intifada:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2009/04/04/krieg-gegen-den-krieg/

    Der Adrenalin-Kick ist zwar derselbe wie bei Hooligan-Gewaltexzessen – im Gegensatz zu ihren prolligen Cousins handeln sie jedoch aus hehren Motiven: die gelangweilten Wohlstandskinder führen laut eigener Aussage einen Krieg gegen den Krieg.

    Deswegen stehe es ihnen natürlich auch zu, sich über die schreckliche Polizeibrutalität zu beklagen…

  8. Die ersten Steine des Zürcher Mai-Events flogen an der Langstraße schon kurz vor zwölf. Geworfen von Personen, die ihre Freiheit im Chaos suchen. Sie werden die Freiheit anderer nie akzeptieren.

    Wenn die Polizei da mal etwas beherzter zupackt, hat sie gewiß den Beifall der Bürger.

    http://www.teleblocher.ch/
    http://www.shf.ch/

  9. Das wohlhabende Zürich ist noch harmlos, im sozialistisch-bankrotten Athen brennen bereits Polizisten:

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-54433-11.html

    Wenn wir erst kein Schutzgeld mehr an orientalische MigrantInnen mehr zahlen können, weil uns PIGS haram ausgesaugt hat, dann werden wir stürmische Zeiten erleben.

    Rotzgrün hat tausende Leopard-Panzer verschrottet und verscheknt, die werden eines Tages fehlen!

  10. Ich koche noch immer.
    Fehlt nur noch, daß diese Lügnerin es gutheißt, wenn wieder Polizisten schwer verletzt werden, in dieser Nacht.
    Polizisten sind keine Wesen vom anderen Stern, Sie widerliche Frau Roth, das sind unsere Kinder, die da ihre Haut zu Markte tragen, weil Typen wie Sie versagt haben bzw. wissentlich lügen.
    Wenn heute in Hamburg oder Berlin ein Polizist stirbt – Sie sind Schuld, denn Sie ermutigen die Mörder.

    So etwas gehört ins Arbeitslager !

  11. PIGS:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5f15f2615f9.0.html

    Griechenland statt Elterngeld

    Kein anderes Thema hat diese Woche Deutschland so beschäftigt wie die Finanzkrise Griechenlands: Während Politiker in Berlin über das richtige Vorgehen stritten und die Presse im Stundentakt ihre Meldungen aktualisieren mußte, wurde sogar auf dem Kinderspielplatz neben den üblichen Windelgesprächen über die Finanzmärkte diskutiert.

    Denn obwohl die Krise auf den ersten Blick nicht das Leben dieser in der Morgensonne sitzenden Berlinerinnen und ihrer Sprößlinge berührt, werden auch sie die Konsequenzen zu spüren bekommen. Und das wissen sie.

    Mütter sind skeptisch

    Seit Monaten streitet die schwarz-gelbe Regierungskoalition über Kürzungen von Sozialleistungen wegen des deutschen Schuldenbergs. Irgendwo muß das Geld ja schließlich eingespart werden. Und nun kommt auch noch die Griechenland-Pleite hinzu: Deutschland soll möglicherweise bis zu dreißig Milliarden Euro an Griechenland zahlen.

    Obwohl Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) betont, daß es sich dabei nicht um ein Geschenk handelt, sondern um Kredite, die zurückbezahlt werden müssen, sind die Mütter auf dem Spielplatz skeptisch. Sie interessiert es nämlich nicht, unter welchem Etikett die Milliarden nach Griechenland fließen. Denn, und das ist sicher, das Geld wird irgendwo hierzulande fehlen. Sie fragen sich, welchen Preis ihre Familien für die Großzügigkeit des eigenen Staates bezahlen müssen.

    Eltern mit Kindern gehen nicht auf die Barrikaden

    Und der könnte durchaus hoch sein. Momentan kursieren nämlich Gerüchte über eine Streichung des Elterngeldes. Schon vor der Griechenland-Krise war dies bei einzelnen Politikern der FDP im Gespräch. Doch nun druckste sogar Bundesfinanzminister Schäuble in der ZDF-Sendung „Was nun, Herr Schäuble?“ rum und wollte die Spekulationen, beispielsweise aus der FAZ, nicht wirklich ausräumen.

    Ob nun das Elterngeld angetastet wird, bleibt also unklar. Ganz so unwahrscheinlich wäre es nicht. Schließlich kann man gerade Familien wunderbar Leistungen kürzen, ohne daß es dabei zu größeren Protesten kommt. Zum einen haben Familien keine wirkliche Lobby, und zum anderen wissen die Regierenden, daß Eltern mit Kindern nicht die ersten sind, die auf die Barrikaden gehen.

    Auf dem Spielplatz sagen die Mütter, daß es ihnen gar nicht so sehr um die paar hundert Euro Elterngeld geht. Vielmehr sei es traurig, welche Prioritäten der Vater Staat wieder einmal setze: daß er nämlich lieber für die Schulden Fremder geradesteht, als in die eigenen Kinder zu investieren.

    Den autochtonen Steuerzahlern das Fortpflanzen so schwer wie möglich machen aber den Geburtenjihad weiter bezahlen, FDJ-Merkel tauscht das eigene Volk aus!

  12. Man sollte die Claudia Roth mal in eine Burka packen und im Hochsommer bei 35°C ein paar Stunden auf dem Marktplatz ihrer Heimatstadt Augsburg anketten. Das wirkt Wunder.

  13. #3 BePe
    “ Denn das wär absolut erschreckend, und es würde indirekt zeigen, das es den Rot-Grünen tatsächlich um die Vernichtung der deutschen Kultur geht, indem sie eine islamische Maseneinwanderung fördern und als Anti-Kultur etablieren, um so das deutsche Volk langfristig zu verdrängen.“

    Leider ist diese Ansicht bei den Grünen kein Witz, sondern schon seit ihrer Gründung Programm. In der multi-kulturellen Gesellschaft in Deutschland haben alle ihren Platz, nur die Deutschen selbst nicht. Diese notorischen Selbsthasser glauben, wenn daß deutsche Volk verschwindet, ist das das beste, was der Welt passieren kann. Ich halte die Grünen schon seit 30 Jahren für die gefährlichste politische Kraft in ganz Deutschland. Der Umweltschutz ist bei dieser Partei nur das Deckmäntelchen für ihre verabscheuungswürdige Politik.

  14. Ach Gottchen, ach Gottchen !
    Brutta, brutta brutta Polizia !
    Bloß kein Deutsch. Das ich nicht lache ! Man distanziert sich von der „Nazi- Sprache“.

    Lächerlich diese verzogenen Wohlstandskinder !

  15. Auf Vox läuft gerade Spiegel TV mit einer Dokumentation zu den Mai-Krawallen. Und ihr dürft mal ganz wild raten, wer natürlich schuld daran ist, dass junge „Autonome“ sich zu solcher Gewalt provoziert fühlen.

    Gesine Schwan kam zu Wort und äußerte ihr Unbehagen über den wiedererstarkten deutschen „Nationalismus“ nach dem Fall der Mauer. Und auch „rechte Intelektuelle“ werden ausreichend gebrandmarkt.

    Merke also: Linke sind „Autonome“ oder bestenfalls „Chaoten“, romantische Kämpfer gegen Unrecht und Unterdrückung, Rechte sind IMMER rechtsradikal und wollen das 3. Reich zurück.

    Spätestens als ich in dem Bericht ein brennendes Polizeifahrzeug vorbeifahren sah, aus dem panisch Polizisten raussprangen und darauffolgend stinkende, linke Feministinnen mit schmierigen Frisuren und in Batik-Kleidung, die auf vorbeilaufende Männer einprügelten, wurde mir übel. Als sich dann noch die tote Hose Campino äußerte, musste ich brechen.

  16. #18 Gegendemonstrant (01. Mai 2010 20:52)

    Was Gesine Schwan als ehemalige Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin gegen den souverränen deutschen Nationalistaat hat ist mir mehr als schleierhaft.

  17. @ #3 BePe

    Denn das wär absolut erschreckend, und es würde indirekt zeigen, das es den Rot-Grünen tatsächlich um die Vernichtung der deutschen Kultur geht, indem sie eine islamische Maseneinwanderung fördern und als Anti-Kultur etablieren, um so das deutsche Volk langfristig zu verdrängen.

    Die Grün-Schwarze (GRÜNE-CDU)Stadtregierung in Frankfurt am Main hat ein amtliches Papier veröffentlicht, indem ausdrücklich und mit „wissenschaftlicher“ Begründung die deutsche Nation, die deutsche Kultur und die deutsche Bevölkerung „entsorgt“ werden sollen, damit sich die deutsche Bevölkerung in die Parallelgesellschaft integrieren kann und soll und muss!
    Die GRÜN-SCHWARZE Farbe stinkt in Frankfurt zum Himmel und soll ganz Deutschland verpesten. „Der Deutsche ohne Migrationshintergrund ist das neue Problem, das es zu entsorgen gilt.“ – bundesweit.

  18. #20 Glauben_ist_nicht_Wissen (01. Mai 2010 21:21)

    gibt es zu dem Papier eine Quellenangabe? bzw. Link?

  19. #1 Nativer

    Aber ehrlicherweise wäre doch niemand ernsthaft dagegen, CFR nur noch mit Burka bedeckt zu sehen? 😉

  20. Information pur über Antifanten.
    Dokumentation von Weimar über 68 bis heute!
    Von 20.15 bis 0.00 Uhr!
    VOX sendet um 20.15 Uhr die Dokumentation “Raus auf die Straße! – Jugend zwischen Protest und Randale”
    Frühlingsfeste und Straßenkämpfe, Gewerkschaftsaufzüge und Polit-Randale: Am 1. Mai zeigt sich die deutsche Protestkultur in all ihrer Widersprüchlichkeit. Die Doku spannt einen Bogen von der Weimarer Republik über die 68er-Revolte bis in die Gegenwart.

    http://www.tvmovie.de/Raus-auf-die-Strasse.84.0.html?&detail=14389530&wref=rss

  21. @# 21 Wotan47

    Gibt es: Das sogenannte Integrationskonzept hat über 200 Seiten, richtet sich an alle Frankfurter, und vesteckt die Ungeheurerlichkeiten im Kleingedruckten und in der Masse der Informationen, die niemand lesen kann und niemand finden soll:

    http://www.frankfurt.de/sixcms/media.php/738/Integrationskonzept.pdf

    Die Freien Wähler in Frankfurt haben das skandalöse geplante Ermächtigungs-Papier untersuchen lassen. Die Ergebnisse sind erschreckend und bisher hat keiner von der Stadt Stellung dazu genommen. Die Stadt Frankfurt weigert sich sogar, mit den Verfassern der Untersuchung öffentlich zu sprechen. Alle haben sich weggeduckt. Jetzt soll das alles bald Gesetz werden. Die Untersuchung gibt es hier:

    http://www.freie-waehler-im-roemer.de/uploads/tx_bffpdf/Abschied_von_der_Integration.pdf

    Eine Zusammenfassung darin irgendwo gegen Ende auf vier Seiten.

  22. #23 Hallabalooza (01. Mai 2010 22:06)

    „Aber ehrlicherweise wäre doch niemand ernsthaft dagegen, CFR nur noch mit Burka bedeckt zu sehen? ;-)“

    Nein, absolut nichts dagegen!
    Am besten als Dauerbekleidung und in Afghanistan.
    Dieses „Gesicht“ auf Dauer hinter Gitter!
    Zu köstlich, die Vorstellung 😉
    Selbst ihr Gelaber käme nur noch gedämpft durch.
    Ob wir DAS noch erleben dürfen?

  23. Tut mir Leid es gibt kein RTL Journal!!! #1 Nativer (01. Mai 2010 19:30)Im RTL-Jornal ist gerade ein Beitrag über das Burka-Verbot in Belgien gekommen. Was meintest Du?

  24. Gummischrot???
    Diese Taliban des Gutmenschentums gehören mit dem Maschinengewehr behandelt.

  25. #3 BePe (01. Mai 2010 19:34) #1 Nativer

    Sie hat sich doch tatsächlich für das Recht des moslemischen Mannes ausgesprochen seine Frauen vor den Blicken geiler Männer zu verhüllen.”

    Das ist jetzt ein Witz, oder etwa nicht. Denn das wär absolut erschreckend, und es würde indirekt zeigen, das es den Rot-Grünen tatsächlich um die Vernichtung der deutschen Kultur geht, indem sie eine islamische Maseneinwanderung fördern und als Anti-Kultur etablieren, um so das deutsche Volk langfristig zu verdrängen.
    —————————

    selbstverständlich geht des den grünen, auch denen in österreich, ausschliesslich um die vernichtung der bürgerlichen kultur.

    glauben sie wirklich, dass sich die grünen für frauenrechte, homosexuelle, minderheiten eingesetzt haben, um deren los zu verbessern? nein, es waren ausschliesslich schritte zur zerstörung der gesellschaft, der familien.

    genau das ist der grund, weshalb sich die grünen eben nicht für mohammedanerfrauen usw einsetzen, eben weil für sie der islam das passende instrument ist, diese gesellschaften endgültig zu zerstören.

    schauen sie sich doch die politik der grünen an. die ist ganz simpel: es geht stehts gegen die einheimischen.

    da setzt man sich doch gleich viel lieber für jeden ausländischen verbrecher ein, auch der verbrecher untergräbt die gesellschaft.

  26. Das sind Vorbaoten des Bürgerkriegs, der auf Europa zukommt. Unter dem grünen Banner des Islams und der politischen Grünfaschisten gemischt mit dem Rot der Blutkommunisten wird so landauf-landab zugehn. Und das nicht nur am 1. Mai.

  27. « Riposte Laïque » hat in zwei Leitartikeln (21. und 26. April) auf die schlimmen Zustände in Frankreich hingewiesen und spricht von bürgerkriegsähnlichen Situationen (das Drama der Familie Picard in Perpignan wurde auch hier auf PI veröffentlicht):

    http://www.ripostelaique.com/La-France-est-en-etat-de-guerre.html
    http://www.ripostelaique.com/

    Wie üblich, bleiben Linke und Grüne im kulturellen Relativismus gefangen und sehen immer noch keinen Handlungsbedarf. Wenn aber die Regierung Sarkozy nur kernige Reden produziert, die nichts bewirken, wird in absehbarer Zukunft der Front National zeigen, wie es in der République zu- und hergehen soll!

  28. Ein Beispiel unter vielen: Angesichts der zunehmenden Probleme mit der Polygamie, müsste Innenminister Hortefeux scharfe Sanktionen durchsetzen: Im Artikel http://www.ripostelaique.com/La-polygamie-en-France.html wird darauf hingewiesen, dass der Staat früher katholische Geistliche streng bestrafte, wenn sie Trauungen von Leuten vornahmen, die nicht vorher auf dem Standesamt waren. Das Strafgesetzbuch sehe dafür 6 Monate Gefängnis und 7500 Euro Busse vor. Würde den Imamen vielleicht doch etwas mehr Eindruck machen, oder? Allzu viele sind auch noch nicht des Landes verwiesen worden…
    Also – nicht erst am 14 Juillet: « Allez, enfants de la patrie! »

  29. Geil !

    Die Schweizer haben wenigstens Einsatzmittel, die in Deutschland schon ewig nicht, bzw. nie eingesetzt werden.
    Wir lassen unsere Polizisten ja lieber der kollektiven Steinigung freigeben, anstatt mit wirkungsvollen, nicht tödlichen Waffen zurück zu schlagen.

    Da beneide ich die Eidgenossen…..

Comments are closed.