1

Al-Saadi Gaddafi – “gratis” im Luxushotel

Al-Saadi GaddafiNiemand traut sich, die Gaddafis am Schopf zu packen, wenn sie etwas verbrochen haben. Also, warum für die Hotelrechnung bezahlen? Der 36-jährige Sohn des libyschen Staatschefs (Foto) wohnte im italienischen Badeort Rapallo 2007 einen Monat lang im „Grand Hotel Excelsior“ in einer kostspieligen Suite und lud Dutzende Gäste zu sich ein, ohne jemals die Rechnung zu begleichen.

Der Hotelbesitzer hat Al-Saadi Gaddafi deswegen jetzt angezeigt. Libyen ließ über die Botschaft zuvor ausrichten, zu keinen Zahlungen bereit zu sein. Wer muss sich denn ans Recht halten, wenn man ein Gaddafi ist? Viele europäische Staaten inklusive Italien machen mit den Libyern gute Geschäfte. Man wird den Diktator auch diesmal nicht „verärgern“ wollen.