Ist es Satire? Der Tagesspiegel zeigt seinen Lesern eine Fotogalerie einer Berlinerin namens Iman (früher: Nadine), die zum Islam konvertierte und mittlerweile nur noch mit Niqab durch die Straßen von Berlin läuft. Besonders gut gefällt uns das Foto mit der Cola-Flasche und der Bildunterschrift: „Iman tut und isst also nur noch Dinge, die nach islamischem Recht erlaubt sind […]“ Schön aber auch die Aussage unter Foto 3: „Wenn es verboten wird, Niqab zu tragen, werden wir nur noch im Haus bleiben – das wäre dann wie ein Leben im Gefängnis!“ Mehr Fotos und ungewollt komische BU’s von Nadine – sorry „Iman“ – gibts hier!

(Spürnase: Micha)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

163 KOMMENTARE

  1. Also mit den islamischen Immigranten hab ich ja fast Mitleid, weil die wurden von Geburt an islamisch indoktriniert.. die wissen gar nicht dass sie einen riesigen Fehler begehen..
    Aber Konsertiten… die haben nicht mehr alle Tassen im Schrank…
    ———————————————–
    http://gegenargumente.wordpress.com/

  2. am Anfang machen es Frauen wie diese freiwillig.

    das Schleier-Tragen wird als Abenteuer gesehen – ebenso wie sich manche freiwillig piercen oder tätowieren lassen.

    aber sobald sich die Islamisten durchgesetzt haben, ist es schnell vorbei mit der Freiwilligkeit.

  3. Naja – wenn’s diese Stylerichtung nicht gäbe, wären einige unserer Nadines, Chantals oder Schackelines eben zu der Punkszene, zur Antifa, zu den Veganern, zu den Emos oder zu sonst irgendwas gewechselt.

    Dass sie mit ihrem Stoffkäfig die Menschenwürde verletzt und die Frauen, die in islamischen Ländern zwangsweise entmenschlicht werden, vorführt, geht ihr nicht auf.

    Von ihrem Hartz 4 muss sie wenigsten keine Klamotten mehr kaufen.

  4. Mensch PI Team seit 10 Uhr bei SWR1 Sabatina James.
    Ein absolut freies Gespräch über ihr Leben im Islam, keine Beschönigung, über Zwangs-verheiratung und über den Islam wie wir ihn hier über PI kennengelernt haben.
    Normalerweise finden diese Sonntagsgepräche Live statt, aus Sicherheitsgründen mußte diese Sendung in Deutschland aufgezeichnet werden, weil der Islam wie wir ja alle wissen Frieden bedeutet !

  5. Die Berliner Göre Nadine wird nun eine anständige Tracht Prügel erhalten von ihrem Gebieter.

    Denn jeder Mann in Berlin hat ihre Augen gesehen und begehrt sie fortan leidenschaftlich. Das kann ein Rechtgläubiger niemals dulden.

    Es kann natürlich auch sein, daß der Gebieter die KartoffelIin schält. Er hätte nichts zu befürchten.

    Die Berliner Justiz befürwortet stets, wie ein Rechtgläubiger über seinen Besitz verfügt.

  6. Lasst uns den Burka und das Kopftuch als Zeichen moslemsicher Frauenverachtung sofort verbieten!

  7. Das ist ein typisches Burka-Püppi.
    Früher wäre sie Punk geworden.
    Geht nur um Wichtigtuerei.

  8. #6 Fuerstenberg

    sicherlich da stimme ich dir voll und ganz zu aber die Gewalt (Unsinn, der friede) der von denen ausgeht ist in einem Land wie Frankreich präsent

    Nach tödlicher Verfolgungsjagd – Jugendliche randalieren in Frankreich
    http://www.space-times.de/brennpunkte/59943-nach-toedlicher-verfolgungsjagd-jugendliche-randalieren-in-frankreich.html

    es gärt überall – und der Niqab gehört generell verboten… ich spüre da immer ungutes, wenn ich so was sehe

  9. „Iman will ins Paradies kommen, das ist ihr Ziel – und sie ist froh, dass es im Islam klare Regeln gibt, wie sie ihr Ziel erreichen kann.“

    Ja, der einzige verbindlicher Hinweis dazu ist, dass man als Märtyrer im Krieg gegen die Ungläubigen zu sterben hat, dann sind gemäss Kloran die 70 Jungfern garantiert, aber auch nur für Männer.
    Hinweise wie Frau/Haustier in einem nebulösen islamischen Paradies kommt existieren nicht.

    Tja, Pech gehabt Nadine/Iman/unidentified black object !

  10. Gut .. dann soll sie zuhause bleiben, auf solche offensichtlich geisteskranken Tussies legen wir eh keinen Wert…

    😀 …. aber nicht vergessen: sofort komplett Harz IV und sonstige Sozialleistungen entziehen, die ist weder auf dem Arbeitsmarkt noch sonst irgendwo vermittelbar….

    … naja … niemand ist ja bekanntlich unnütz..sie kann immer noch als fürchterlich schlechtes Beispiel dienen…

  11. Wenn es verboten wird, Niqab zu tragen, werden wir nur noch im Haus bleiben

    ———————

    nur zu, wenn ihr es euch verbessern könnt.

    wenigstens wir verbessern es uns. kein ärgerkoller.

  12. Da die islamische Ideologie und der Nationalsozialismus sich ja so ähnlich sind. Gibt es einen Unterschied zwischen dem Tragen einer Burka/Niqab und dem tragen einer Nazi-Uniform? Eine Nazi-Uniform sagt doch ganz klar, ich gehöre zu den Nazis und identifiziere mich damit.
    Eine Burka sagt doch, ich bin eine Muslima und identifiziere mich mit dem (fundamentalen) Islam. Eine Identifizierung mit einer Art „reformiertem“ Islam kann es ja wohl kaum sein, ergo muss es eigentlich immer der Fundamentale Islam sein – und gehört dieser nicht immer und überall geächtet?

  13. So ein Mist !! Warum begegnet mir nicht so eine Verrückte ? Es gab sie schon immer, diese naiven Mädchen, die etwas hören oder sehen und es ganz toll finden, wenn sie es nachspielen können/dürfen. Ob sie sich dabei lächerlich machen, ist Nebensache. Hoffentlich hat das Dummchen immer einen Feuerlöscher dabei.

  14. Mädel, du willst mit diesem Stoffkäfig ins Paradies?
    Wer hat dich denn da verars…t? Nicht mal im Koran steht sowas drin.
    Die dummen Weiber sterben wohl nie aus!

  15. Hmm.. für manche Frauartigen Objekte deren äusseres optische Körperverletzung mit Todesfolge nach sich ziehen könnte wäre das eine Lösung 🙂 etwa für eine gewisse Claudia Fatima..

  16. #5 hypnosebegleiter
    Das hat sie aber auch verdient…so ein schamloses Luder! Gab es vor Kurzem in Saudi-Arabien nicht Peitschenhiebe weil eine Frau auch so dreist war BEIDE Augen zu zeigen?

    Aber mal im Ernst:
    Die eine Aussage ist meiner Meinung nach absolut bezeichnend:

    Iman will ins Paradies kommen, das ist ihr Ziel – und sie ist froh, dass es im Islam klare Regeln gibt, wie sie ihr Ziel erreichen kann.

    Kein Ziel im „weltlichen“ Leben weil man hier komplett versagt hat (und/oder einfach zu faul ist), da wird dann eben aufs Paradies vorgearbeitet, dazu willenlos und völlig devot den „Göttern auf Erden“ (Mohammedaner-Männer) gegenüber. Also wenn dass nicht der blanke Selbsthass ist dann weiss ich auch nicht.

  17. “Iman tut und isst also nur noch Dinge, die nach islamischem Recht erlaubt sind […]”

    Also muss die Kartoffel dafür aufkommen, wenn die gläubige Frau kein Job bekommt?
    Muss in einem laizistischem Staate der Steuerzahler für Exrawurste religiöser Natur aufkommen?
    Meine Religion gebietet mir auch nur nackt aus dem Hause zu gehen, aber niemand stellt mich ein.
    Ich gedenke auf Diskriminierung zu plädieren, nachdem ich mich für eine Stelle in der Verwaltung oder bei den Grünen beworben habe…..

  18. Wenn Madame es vorzieht, aus religiösen Günden die Wohnung nicht mehr zu verlassen, wird es mit dem Beantragen von Hartz 4 aber schwierig. So weit ich weiß, muss man dafür immernoch persönlich bei der Behörde vorsprechen.

  19. Überall rollt man dem Islam den roten Teppich aus:
    Ausstellung in Marburg.
    „Häuser für Gebete“.
    Die Ausstellung „Häuser für Gebete“ im Marburger Rathaus wird am 20.Juli um 19 Uhr eröffnet. Gezeigt wird die fotografische Dokumentation Frankfurter Moscheen von Rami Tufi. Marburgs Oberbürgermeister Egon Vaupel und Roland Löffler von der Herbert-Quandt-Stiftung sprechen Grußworte. Danach findet die gemeinsame Begehung statt. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Die Ausstellung ist dienstags bissonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet.
    Quelle Sonntag Morgenmagazin 18.07.10

  20. #6 Fuerstenberg (18. Jul 2010 11:14)

    Nach islamischer Auffassung ist dieses Ding nicht Frauenverachtung, sondern eine Nachricht.
    Eine Nachricht an unsere Mädels, daß sie moralisch verachtenswerte Huren, Schlampen und Ungläubige sind. Sie sind nicht wert zu leben und sind nach islamischer Lehre Vogelfrei; Vogelfrei für alles.
    Nur verhüllte Weiber sind moralisch rein und sicher vor fremden Übergriffen.

  21. Also ich halte es nicht für ausgeschlossen, das „Iman“ einfach eine Linke-Aktivistin ist. Gerade durch die Niqab ist es ja für die Journalisten kaum überprüfbar. Es sei denn sie gehen mit ihr zu ihrer Stammmoschee und lassen es sich da bestätigen.
    Aber selbst wenn die Geschichte stimmt ändert sich ja nichts an dem Gehalt der Argumente.

    Was hier besonders zieht ist, dass sie Deutsche ist und man ihr nicht einfach sagen kann, dass sie in ihr Land zurückgehen soll wo sie die Vollverschleierung tragen kann.

    Es ist aber nun mal so das ich nicht in jedem Land alles machen kann und wenn es mir so am Herzen liegt muss sich dafür nunmal auswandern.

    Was ich hier auch wieder bezeichnend finde, das ein Einzelfall wo es freiwillig getragen wird, gegen all die Frauen die es müssen aufgewogen wird.

  22. @ #18 Braccobaldo
    Zitat:
    „Meine Religion gebietet mir auch nur nackt aus dem Hause zu gehen, aber niemand stellt mich ein.
    Ich gedenke auf Diskriminierung zu plädieren, nachdem ich mich für eine Stelle in der Verwaltung oder bei den Grünen beworben habe…..“
    Nackt bei den Grünen könnte klappen, dann aber nicht älter als 10-14 Jahre. Habe irgendwo gelesen, da gibt es einige, die stehen darauf.:-)

  23. #18 Braccobaldo

    Das mit mit dem Nackt rumlaufen ist ein guter Vergleich. Dafür brauchst du ja noch nicht mal eine Religion konstruieren, sondern dich auf dein Recht der freien Entfaltung zu berufen.

  24. #22 Beeltejeuce
    Genau das ist es! Sowieso sind wir Autochthone ja „Ungläubige“. Wie verächtlich allein das schon klingt… Aber viele Frauen im Bekanntenkreis fühlen sich einfach unwohl, wenn sie einer Muslima mit Kopftuch/Niqab etc. begegnen, weil die Botschaft so klar ist: Du bist eine Schlampe (=Freiwild) – sonst würdest Du genau so rumlaufen wie ich.

  25. @ Logiker + Mohammeld

    Man könnte es zu einem Gebot der eigene Religion erheben, dass es Pflicht ist (zur Nacktheit dazu) sich täglich ein Topf Honig und 500 Schokoladenpulver über den Haupt zu streuen, ansonsten sei einem das Paradies sowieso verwehrt.

    Die argumentative Grundlage wäre dabei nicht dünner als beim Islam oder eine sonstige Religion, und das sage ich als gläubiger Christ.

  26. Man sollte diese arme Kreatur mit ihrer Krankheit nicht alleine lassen !

    Solchen religiösen Wahn und sexuelle Selbstfindunggsstörungen kann und muß man behandeln !

    Der Betroffene ist egozentrisch auf seinen Wahninhalt fixiert, d. h. sein gesamtes Denken und Handeln speist sich daraus. Gefangen in seinem „Wahn-System“ ist er immun gegenüber kritischer Argumentation. Bezeichnend für den religiösen Wahn ist der Wechsel von Dialog-Formen zu sich ständig wiederholenden Monolog-Strukturen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Religi%C3%B6ser_Wahn

    http://www.wtc-terrorattack.com/religioeser_wahn.htm

    http://www.rafa.at/46psy009.htm

    http://www.psia-heidelberg.de/?Hilfe_bei

    http://www.gesund.co.at/gesund/Lust_Liebe/Lust_Liebe_sexuelle-Hemmungen.htm

    http://www.psychiatrie-in-berlin.de/mitglieder.php

    St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee Neurologisch …
    http://www.alexius.de – 030 92790-0 – 3 Bewertungen

    Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge GmbH Abteilung für …
    http://www.keh-berlin.de – 030 54720 – 2 Bewertungen

    Krankenhaus Am Urban Abt. für Psychiatrie und Psychotherapie
    maps.google.de – 030 1302-10 – 8 Bewertungen

    Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk Neurologische-Psychiatrische
    http://www.tww-berlin.de – 030 8109-0 – 2 Bewertungen

    Schloßparkklinik KG Psychiatrische Abteilung
    http://www.schlosspark-klinik.de – 030 3264-0 – 9 Bewertungen

    Vivantes Klinikum Neukölln Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
    http://www.geburtshilfe-berlin.de – 030 1301-40 – 18 Bewertungen

    Praxis für Ärztliche Psychotherapie
    http://www.praxis-drp.de – 030 70221530 –

    Es gibt viel zu tun , packen wir sie an !

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zwangsjacke

  27. Klare Regeln – das ist das Stichwort. Im durchgeschwulten Berlin, wo der oberste Partymeister zum Terror gegen Opposition aufruft und dann nach Wien abzittert, suchen die Menschen klare Regeln. Eine Dienstvorschrift für den Alltagsgebrauch, wo das Christentum mit Käßmann und den anderen Trullertassen keine mehr bietet.

  28. Das ist ein typisches Burka-Püppi.
    Früher wäre sie Punk geworden.
    Geht nur um Wichtigtuerei.

    So lange sie nur als Ninja verkleidet rumläuft und nicht den Fehler macht, sich einen rechtgläubigen Märchenprinzen zu angeln, kann sie (im Gegensatz zu den bedauernswerten Frauen die in so etwas hinein geboren werden) morgen damit aufhören.

    Wieder mal ein Beispiel dafür, dass diese Ideologie eine große Anziehungskraft auf charakterlich ungefestigte Menschen hat.

    Furchtbar, dieser Anblick auf den Bildern. Zur Erfrischung eurer Augen mal etwas nettes aus Irland:

    http://startheory.files.wordpress.com/2010/03/irish_flag_swimwear_12.jpg

    (Achtung, liebe mitlesenden Musels: Dieser Anblick ist nur für Männer unbedenklich, die Frauen nicht nur als wandelnde Müllsäcke kennen. Den Link nicht anklicken, um emotionale Überforderungen und beleidigt sein zu vermeiden).

  29. Wer das Gefängnis verlassen möchte was ja immer so schön beschrieben wird, der kann ja das Land ja verlassen und dort hingehen wo es erlaubt ist so rumzulaufen. Die Entscheidung sich in ein Gefängnis zu begeben trifft jeder für sich selber, also was soll das ewige Gejammere darüber. Ich sage nur nimmer WIEDERSEHEN

  30. Hat die Gebärmaschine sich wenigstens schon die Klitoris demontieren lassen??

    (Sorry, ich bin sonst sachlicher.)

  31. Das freiwillige Tragen von Burka u.ä. ist ein typisches Syndrom einer speziell weiblichen Form des Masochismus

  32. Der Niqab ist auf allen Straßen Berlins und anderswo ein dunkles beklemmendes Symbol der Unfreiheit, und so gesehen für jeden Menschen aus unserem Kulturkreis, ein wertvolles Anschauungsbild.

    Danke (Nadine)Iman, daß du uns mit deinem Anblick so tatkräftig hilfst, die Menschen davon zu überzeugen, das der Islam mit seinem Niqab nicht Freiheit bedeuten kann, sondern genau das Gegenteil.

  33. Religiöse Frauen haben sich dahingehend emanzipiert, dass sie inzwischen genauso symbol-verblödet sind wie die männlichen Fanatiker. Selbstverständlich bildet sich die deutsche Tusse ein, sie müsse für Allah irgendein Zeichen setzen oder auch Verfolgung leiden für ihren – wahrscheinlich aus Überdruss und Dummheit – angenommenen Affenglauben. So was kriegt keinen Mann und sucht sich dann irgendwas Ernsthaftes, mit dem man auf Biegen und Brechen Aufsehen und selbstquälerische Bestätigung erzwingen kann.
    Es mag spießig und machohaft klingen, aber diese Weiber sind so frustriert und daneben, dass sie nicht in der Lage sind, ihre mehr oder weniger belanglose weibliche Daseinsform in einer schicklichen Weise bis zum Ableben durchzuhalten. Konvertitinnen sind in dieser Verfassung das Impertinenteste an aggressiver Dummheit und weltfremder hoffnungsloser Sinnsuche.

  34. Die Tante sieht doch Fesh aus, was habt ihr nur alle! Das ist ein super Sparvorschlag für Weiber-Klamotten. Total super! Ich kauf meiner Frau sofort so ein Teil zur Haushaltsbudgetentlastung.
    Nur das richtige Prügeln müsste ich mir vom Imam noch zeigen lassen. Sie soll ja nicht gleich dabei drauf gehen. 🙂 🙂 🙂

  35. #30 Eugen von Savoyen

    Danke für die Augenschmäuse 😉
    Also die irischen Burkas sind mir lieber!

  36. Diese „nackt herumlaufen“ könntest Du nicht durchsetzen.
    1. wärst Du nicht agressiv genug
    2. bist Du wohl allein, mindestens aber zu wenig

  37. Iman tut und isst also nur noch Dinge, die nach islamischem Recht erlaubt sind

    Dann dürfte Coca Cola wohl kaum das richtige für sie sein.
    So wird’s nichts mit dem Paradies, Nadine!

    Das wohl bekannteste Merkmal von Coca-Cola ist, dass seine Zusammensetzung geheim gehalten wurde und wird. Damit wird sogar geworben. Grundsätzlich sollte ein Muslim nichts trinken, von dem er noch nicht einmal weiß, was es ist. Dieses gilt insbesondere, wenn aus der Vergangenheit bekannt ist, dass das Getränk, bzw. Vorläufer davon islamisch verbotene Inhaltsstoffe hatte.

    http://www.muslimmarkt.de/boykott/cocacola.htm

  38. Vielleicht ist es für uns alle aber auch besser das Nadine diese Ganzkörperverhüllung trägt. Wer weiß, was ihr Aussehen für eine Zumutung war! 🙂

  39. und sie ist froh, dass es im Islam klare Regeln gibt, wie sie ihr Ziel erreichen kann.”

    das ist der springende Punkt.
    Klare Regeln.
    Warum sehnen sich diese Personen nach klaren Regeln?

  40. @beeltejeuce

    Im Kanton Appenzell Innerhoden (CH) wurde das Nacktwandern bewilligt, gegen den Willen der Bevölkerung, aber immerhin.

  41. #18 Braccobaldo (18. Jul 2010 11:26)

    Die Fotostrecke gehört zu einem ganzseitigen Artikel, der am vergangenen Freitag in der gedruckten Augabe der Berliner Morgenpost erschienen ist (und nicht im Tagesspiegel wie oben von PI geschrieben). Den hab ich gelesen, herzlich drüber gelacht und dann weggeworfen.

    Im Artikel behauptet die Burka-Tante, dass sie irgendwas in der Berliner Islamszene arbeitet (also angeblich kein Sozialgeld bezieht), ich kann mich allerdings nicht mehr genau daran erinnern, was sie macht. Ich glaub, irgendwas in einem islamischen Buchladen.

    In dem gedruckten Artikel erwähnt die übrigens, dass es ihr schon immer Spaß gemacht habe, in der Öffentlichkeit aufzufallen. Das dürfte wohl des Rätsels Lösung sein. Sie beschreibt nämlich in dem Artikel weiterhin, welche Reaktionen sie erhält, wenn sie in ihrem neuen Trachtengewand zum Einkaufen über die Berliner Schloßstraße läuft.

  42. „Geh da hin zurück, wo du herkommst!“ musste sie sich auch schon anhören. Doch Iman kommt aus Berlin und will auch hier bleiben.

    Warum eigentlich ?

    Im Iran oder Sau-Arabien könnte sie doch ihren Glauben viel besser ausleben und wäre keinen Anfeindungen ausgesetzt.

    Übrigens, Coca-Cola kommt von großen Satan USA und ist völlig unislamisch.

  43. Das Gefährliche an diesem Vogelscheuchenkostüm ist, das auch ein gesuchter Verbrecher anstandslos durch die Strassen laufen kann. Auch könnte Nadine mit einem Bombengürtel ungehindert eine Menschenansammlung problemlos in die Luft sprengen!
    Die Imams haben eine Gehirnwäsche des Friedens für Christen und darauf fallen simpele Gemüter immer herein. Danach kommt der Islamische Misbrauch, den sie dann gar nicht mehr merken.

  44. Es soll ja Leute geben, wo so ein Müllsack ganz angenehm für die Mitmenschen ist… Vielleicht fällt sie in diese Kategorie und tut ihrer Umwelt damit nur einen Gefallen?

  45. Wir brauchen einen Niqab- Erlebnispark zum ausprobieren der Niqab. Vielleicht beim nächsten Info-Erlebnisstand?

    Das wäre Überzeugung ohne Worte, dass der Islam nicht die Freiheit, sondern das Mittelalter auf unsere Straßen und in unsere Häuser bringt.

  46. @Eisenhower

    Diese Selbstinszenierungsession dürfte wohl aber eine Übung ohne Rückkehr werden.
    Solche Tussen haben in der Regel keine Beständigkeit in ihrer Entscheidungen, in 2 Wochen dürfte die Freude am Auffallen im Stoffsarg vorbei sein, aber eben…….

    Dann dürfte den Glauben am toleranten Islam wohl auch vergangen sein, dafür die erste NPD wählende Burka entstanden sein.

  47. Kewil haut auf den Tisch. Nur Einigkeit macht stark. Die Spinner kriegen eins in die Fresse.

    „Wer das befreundete PI-Blog oder dessen Gründer ungerechtfertigt angreift, wird gelöscht. PI ist das wichtigste Blog Deutschlands.“

    http://www.fact-fiction.net/?p=4648

    PI, Kewil, Grüne Pest, Korrektheiten, Dolomitengeist und viele mehr, die man wieder und wieder in den Links findet, haben sich um unser Vaterland verdient gemacht

    Ich danke allen von Herzen.
    pepe.

    http://www.myvideo.de/watch/2751886/Deutsche_Nationalhymne

  48. Diese Dummtussi will sich doch nur interessant machen. Früher ging das noch, indem die Röcke immer kürzer wurden und die Bikinis kleiner.
    Heute hängt man sich einen Kohlensack um und erzielt das gleiche Ergebnis.
    Das Mädchen leidet unter einer massiven Verhaltensstörung, ein Fall für den Psychiater.

  49. Wenn mir etwas am Islam gefällt, dann ist es, dass man solch dummen F*** das Maul stopft. Dass sie eine Ideologie als Lebenweg wählen, die Ihnen alle Rechte abspricht, ist nur mal wieder ein Beleg dafür, wie kurzsichtig, naiv, urteilskrank, ja, zutiefst subjektiv viele Weiber denken…

  50. Berlin, eine geteilte Stadt:

    Iman Nadine auf der einen Seite und die Bionade-BiedermeierInnen frustiert in der „postfeministischen Falle“ auf der anderen Seite, die TAZ ist ratlos:

    http://www.taz.de/1/leben/alltag/artikel/1/die-verlassenen-macchiato-muetter/

    ALLEIN ERZIEHEND IN PRENZLAUER BERG

    Die verlassenen Macchiato-Mütter
    Das neue, gut ausgebildete Bürgertum tappt in alte Geschlechter-Fallen. Mit der Trennung vom Partner beginnt der soziale Abstieg der Mütter. Ein Erfahrungsbericht.

  51. #58 RechtsGut (18. Jul 2010 12:16)

    Kachelmann ist seit 6 Monaten in U-Haft, jeder mohammedanische Messerstecher darf nach der 100. Straftat wieder seinen „Geschäften“ nachgehen!

  52. Frauen kommen im Islam doch sowieso nicht ins Paradies, mit Ausnahme des Märtyrertodes oder durch einen männlichen Familienangehörigen, der sie zu sich ins Paradies wünscht. Erstere Variante hätte da sogar noch mehr Erfolgssaussichten.

    Die Olle hätte mal vorher das Kleingedruckte im Vertrag lesen sollen. Bei soviel Idiotie wird der alte Luzifer bestimmt bald die Hölle dicht machen 😉

  53. Das ist doch die Weiberkompanie vom Kukluxclan, oder sehe ich Gespenster? – Spass beiseite – den Typen unter dem Krähenkostüm kenne ich, das ist Einer von PI München auf dem Rückweg von der letzten Modenschau.

  54. Das der Niqab ein amtlich erlaubtes Folterinstrument ist, sehen wir schon daran, dass er von Bankräubern nur sehr selten benützt wird.

    Aber von sadistischen Frauenquälern!

  55. Die wird sich noch umschauen. Wäre nicht die Erste, die aus einem bösen Traum erwacht. Ich sage nur: Hiebe aus Liebe.

  56. Ich vermute, dass die Dame vom eigenen Vermögen lebt. Könnte aber auch sein, dass sie bald in den Schlagzeilen steht, weil das Hotel Steigenberger Hof sich geweigert hat, sie als Empfangsdame einzustellen. So wat is ja diskriminierend, nich?

  57. Konvertiten zum Islam sind nach meiner Meinung krank. Die, die sich dann auch noch voll verschleiern sind so krank, dass sie unbedingt der Behandlung eines Therapeuten bedürfen.

  58. Ach ja, und der allenthalten gehörte dumme Spruch „Wenn die Burka etc. verboten wird, verlass ich eben das Haus nicht mehr…“
    Ich nehmee an, dann wird Ali jeden Tag für dich einkaufen gehen. Auch die PEINLICHEN Sachen, die nur unreine Frauen brauchen, was?
    That’ll be the day!

  59. Nachdem ich auch den zugehörigen Text im Tagesspiegel gelesen habe , stelle ich fest, daß Nadine einfach eine Irre ist, die irgendwie beim Islam gelandet ist und wirklich aus freien Stücken so herumlaufen möchte, wahrscheinlich einfach um ihrer ansonsten gescheiterten Existenz einen Sinn zu geben und wenn der Sinn nur darin besteht, unangenehm aufzufallen.
    Menschen mit Ganzkörpertätowierung und 30 Gesichtspiercings ticken im Grunde so ähnlich wie Nadine. Klarer Fall für den Psychiater.

  60. #69 Jussuf Ben Schakal (18. Jul 2010 12:34)

    Ach ja, und der allenthalten gehörte dumme Spruch “Wenn die Burka etc. verboten wird, verlass ich eben das Haus nicht mehr…”
    Ich nehmee an, dann wird Ali jeden Tag für dich einkaufen gehen. Auch die PEINLICHEN Sachen, die nur unreine Frauen brauchen, was?
    That’ll be the day!

    Die bekommt dann Pflegestufe 1 und eine Einkaufshilfe 😉

  61. Sigmund Freud würde sagen, das zuerst der ganze christliche Westen therapiert werden muß,
    dann verschwindet von ganz alleine die Niqab, etc.

  62. Würde vorschlagen wir Steuerkartoffeln gehen einfach nicht mehr aus dem Haus wenn Burkas, Niqab’s und Co nicht verboten werden. Dann kann Deutschland zusehen wer die Arbeit macht und wo die Steuergelder herkommen.

  63. kann man der ex-nadine einmal erklären, dass mohammed sagt

    dass die meisten frauen in die hölle kommen, das weiss er sicher, er hat sie in der hölle gesehen

    und wenn sie ins paradies kommen, dürfen sie im zelt sitzen und zuschauen, wie mandie mit den huris …..

    na danke, tolle aussichten. und wegen sowas konvertieren?

  64. Warum wird sowas nicht verboten?
    Obwohl, das dürfte auch dem lezten Gutmenschen klar machen was für eine Sekte er da unterstützt.

  65. #56 Veritas (18. Jul 2010 12:13) Wenn mir etwas am Islam gefällt, dann ist es, dass man solch dummen F*** das Maul stopft. Dass sie eine Ideologie als Lebenweg wählen, die Ihnen alle Rechte abspricht, ist nur mal wieder ein Beleg dafür, wie kurzsichtig, naiv, urteilskrank, ja, zutiefst subjektiv viele Weiber denken…
    `————————-

    viele?
    gibts tatsächlich sooooooo viele konvertitinnen?

  66. #57 National-Liberaler-Patriot (18. Jul 2010 12:15) In den 60ern wäre sie wohl ein Blumenkind, in den 80ern ein Punk und in den 90ern eine raverin in Neonfarben geworden, nur um Eltern und Gesellschaft auf den Sack zugehen

    #30 Eugen von Savoyen (18. Jul 2010 11:48)

    Kennt ihr diese irische Schönheit und deren Stimme ?

    http://alturl.com/pjqs4
    ————————–

    danke!!!!
    eine zu herzen gehende stimme. wunderschön!

  67. „Der viele Stoff irritiert Menschen immer wieder. Ein Junge hielt sie einmal für einen Ninja.“
    ———————————————-

    Der ist nicht schlecht, ein wirklich guter Brüller, den der Kleine da losgelassen hat. Könnte sich allerdings auch um eine Formel-1-Fahrerin im vorgeschriebenen Brandschutzanzug handeln. Da bleibt ja vom Körper auch nur ein Sehschlitz übrig.

    Übrigens teilt uns Nadine aka Iman im gedruckten Artikel mit, dass sie geschieden ist und einen neuen Ehemann sucht. Den alten, der auch Mohammedaner war, hat sie angeblich abgesägt, weil er doch nicht der richtige fürs Leben gewesen wäre. Der neue Kerl muß unbedingt auch islamisch leben. Wenn also einer der hier mitlesenden Junggesellen zufällig gerade auf der Suche sein sollte, dann bitte gleich eine Mail an die Berliner Morgenpost; die leiten das bestimmt weiter. Man muß allerdings erstens bereit sein, die Katze im Sack zu kaufen, da man sie ja erst nach der Hochzeit auswickeln darf und zweitens muß man zum Islam übertreten. Also Buben, wer keine Berührungsängste hat und anderen Kulturen gegenüber aufgeschlossen ist, sollte sofort eine Bewerbung raushauen.

  68. #69 Jussuf Ben Schakal (18. Jul 2010 12:34) Ach ja, und der allenthalten gehörte dumme Spruch “Wenn die Burka etc. verboten wird, verlass ich eben das Haus nicht mehr…”
    Ich nehmee an, dann wird Ali jeden Tag für dich einkaufen gehen. Auch die PEINLICHEN Sachen, die nur unreine Frauen brauchen, was?
    That’ll be the day!
    —————-

    ich weiss, der ausspruch stammt aus dem schwarzen falken (the searchers).

    bedeutet er tatsächlich: das möchte ich sehen? (frage ist ehrlich gemeint). danke.

  69. An #76 ruhrgebiet (18. Jul 2010 12:51)

    „@73 was hat der jude freud mit dem Thema zu tun?“

    Weil eine „freiheitlich demokratische“ Gesellschaft auch psychisch krank ist, die eine Niqab duldet!

    Freud hätte seine helle Freude(Grauen) daran uns den Spiegel vorzuhalten. Allerdings würde es den Spiegel zerreißen, würden wir hineinschauen.

  70. Die Alte hat doch echt nen Knall soviel steht fest 🙂

    Iman will ins Paradies kommen, das ist ihr Ziel – und sie ist froh, dass es im Islam klare Regeln gibt, wie sie ihr Ziel erreichen kann.

    Sollte uns diese Aussage etwa zu denken geben ????

    Sehen wir SIE in ein paar Jahren wieder wenn SIE etliche Leute mit einem Gürtel ins Paradies mitnimmt ????

  71. Ich möchte mal eine Frage aufwerfen:

    Wenn es ein verbot der Burka in Deutschland gibt, wer wird es durchsetzten?
    Zum beispiel in bekannten Problembezirken.
    Ich glaube nicht das die Polizei dort auftauchen wird nur um Ordnungsgelder gegen Schleier auszusprechen.
    Das selbe gilt nartürlich auch für zb. Frankreich.

    Gruss JFS

  72. #83: in der synkronisation sagt wayne ja: das möchte ich sehen, ist aber falsch, glaube ich.

    entschuldigung, ot.

  73. #1 Galileo1515

    Aha, Dumpinglöhne für Ausländer heißt doch, dass dann diese Ausländer eingestellt werden und dann die dänischen „Morten Normalverdiener“ entlassen werden und arbeitslos sind. D.h. auch weiter, dass überhaupt keine Arbeitsplätze frei sind und zu vergeben sind!

    Ein weiterer Beweis für die Tatsache, das weder Dänemark noch Deutschland trotz sinkender Geburtenraten diese Masseneinwanderung benötigt haben. Aber die Politiker und Wirtschaftsheinis verbreiten die Lüge vom kommenden Arbeitskräftemangel jetzt schon seit 40 Jahren. Jetzt wissen wir um was es get, der Wirtschaft um Lohndumping und den PolitikerInnen um die totale Multikulturalisierung, die aber längst in eine Islamisierung umschlägt.

  74. #79 ruhrgebiet (18. Jul 2010 12:59) @78 bist du ein sexist?
    —————–

    bitte???????????

  75. Kenn ich, die Schleiereule, läuft immer am Kotti rum. Dachte mir schon das sie eine Konvertitin ist, die sind am verücktesten. Nächstes mal wenn ich sie seh werd ich sie mal anmachen, was sie sich so dabei denkt bei der Abschaffung der Menschenrechte mitzumachen.

  76. Man sollte dieser Schlampe mal eine echte Ohrfeige geben, vielleicht erwacht sie dann wieder.
    In Berlin ist alles möglich.

  77. Himmel Herrgott nochmal da läuft mir doch die Galle über.
    Nur mit größter Mühe kann ich da noch halbwegs einen angemessenen Ton bewahren.
    So ne gequirlte Sche…., die sie da von sich gibt.
    „Bleibt sie nur noch im Haus“.
    Allein dafür hat sie nach islamischen Recht schon Prügel von ihrem Gatten verdient.
    Sie hat so oder so im Haus zu bleiben und wenn dann nur in Begleitung ihres Herrn, dürfte sie raus.
    Wenn sie es richtig leben wollen würde, dürfte sie noch nicht mal einkaufen, denn das macht ebenfalls der Mann und sie darf es dann zuhause zubereiten.
    Diese Göre hat noch nicht gelernt, dass sie gar nicht denken darf und schon gar nicht ne Meinung haben darf.

    Ich könnte kotzen grad.
    Konvertiten sind doch wirklich das ………
    Es ist so durchsichtig worum es hier geht.
    Einer der Leser hat hier geschrieben…dann wäre sie halt Punk geworden… Recht hat er.
    Ihr Devotsein und Beherrscht sein wollen kann sie gerne ausleben, aber dann da wo es hin gehört. In Saudi-Arabien.
    Nee

    Bitte ich forder euch auf, vor allem die Frauen hier, loggt euch auf Muslima.com oder MuslimLife ein. Da könnt ihr dann selbst mal sehen wer was entscheidet. Ob die Frauen zu entscheiden haben ob sie Niqab tragen oder nicht.
    Macht es, ihr werdet Bauklötzchen staunen.

    Hier ein paar Bonbons:
    1.) die Ihre Rolle als Frau verstanden hat,
    umsomehr man drauf achtet umsomehr strahlt es, du muss mich respektieren
    (eine die sich islamisch kleidet, die den täglichen pflichten nachgeht usw.).
    will auch um sie kümmern und alles was sie braucht machen .. und mit ihr eine gute Ehepaar machen..;)

    2.) Wer bin ich: ich bin ein muslimische medizinstudent,ich bin allah sehr dankbar,dass allah mich muslim beschaffen.das habe ich nur in deutschland kapiert,denn leben ohne gebet ohne ramadan ..ohne Qoran hat wallah wallah kein sinn uberhauptnicht. ich bette für allah,alle meine bruder und schwester im islam auf den richtigen weg festzuhalten und die nicht muslime den richtigen weg zu finden.
    Was suche ich: ich suche eine frau ,die ich mit ihr nur für allah leben und inschallah mit ihr ins paradies gehen. mir ist der status egal,aber ich wunsche mir eine konvertierte muslime ,die ich ihr vieles über islam beibringe und ihr mit wille allah zu helfen auf den weg des paradies zu halten,weil ich bin seit 4 jahren in deutschland und ich habe nichtes für meine islam gemacht und mit einer konvertiertin kann mann vielleicht vieles machen. mein frau soll nicht älter als ich sein.

    Lest es sehr genau vor allem zweiteres. Achtet mal drauf was da für ein widerlicher Dreck zwischen den Zeilen steht.
    Da könnt ihr dann auch Nadine finden und ihre Phantasien und natürlich die ihres glücklichen Gatten. Dem kann doch nichts besseres passieren als so eine zu finden.

    Bitte loggt euch da ein, schaut nach und unterwandert diesen erlaubten Frauenhandel.

    Islamkonvertiten

    Islamkonvertiten
    Nachdem Gott die Klapperschlange, die Kröte und den Vampir geschaffen hatte, blieb ihm noch etwas abscheuliche Substanz übrig, und daraus machte er einen Islamkonvertiten. Ein Islamkonvertit ist ein aufrecht gehender Zweibeiner mit einer Korkenzieherseele, einem Sumpfhirn und einer Rückgratkombination aus Kleister und Gallert. Wo andere das Herz haben, trägt er eine Geschwulst räudiger Prinzipien.
    Wenn ein Islamkonvertit die Straße entlang geht, wenden die Menschen ihm den Rücken zu, die Engel weinen im Himmel und selbst der Teufel schließt die Höllenpforte, um Ihn nicht hinein zulassen. Kein Mensch hat das Recht, Islamkonvertiten zu halten, solange es einen Wassertümpel gibt, der tief genug ist, daß er sich darin ertränken kann oder solange es einen Strick gibt, der lang genug ist, um ein Gerippe daran aufzuhängen. Im Vergleich zu einem Islamkonvertit besaß Judas Ischariot, nachdem er seinen Herrn verraten hatte, genügend Charakter, sich zu erhängen. Den hat ein Islamkonvertit nicht.
    Esau verkaufte sein Erstgeburtsrecht für ein Linsengericht. Judas Ischariot verriet seinen Heiland für 30 Silberlinge. Benedlct Arnold verkaufte sein Land für das Versprechen, daß man ihm ein Offizierspatent in der britischen Armee geben würde. Der moderne Islamkonvertit verkauft sein Geburtsrecht, sein Land, seine Frau, seine Kinder und seine Mitmenschen für ein unerfülltes Versprechen seines Kleinkinder begehrenden Propheten seiner Mullahs, oder seiner Ummah-Gesellschaft.
    Esau war ein Verräter an sich selbst. Judas Ischariot war ein Verräter an seinem Gott und Benedict Arnold ein Verräter an seinem Land. Ein Islamkonvertit ist ein Verräter an seinem Gott, seinem Land, seiner Familie und seiner Gesellschaft in der er lebt!

  78. #85 frediauswien (18. Jul 2010 13:09)

    Iman will ins Paradies kommen, das ist ihr Ziel
    ———————————————–
    Na da bekommt die Jungfrau dann jeden Tag einen neuen Märtyrer.

  79. Wer hat ANgst vormschwarzen Mann? ähh Frau?
    Die sieht aus wie der Tod auf Latschen! Die macht jedem Kind Angst!

    Gut auch die Aussage das ihre alten Freunde nun in einer anderen Welt lebten…Nein, DU LEBST IN EINER ANDEREN WELT!

  80. ES möchte in Allahs Sexparadies?
    Habe ich nichts gegen.
    Aber kann man nicht auch von Richtung aus Saudi Arabien ins Paradies kommen?
    Hier hat ss nichts zu suchen.

  81. Ernstgemeinte Frage:

    Gibt es eine islamische Institution in Deutschland /Berlin, bei der man die Alte wegen unislamischen Verhaltens anzeigen kann (Fotografieren lassen, Cola trinken, mit fremden Männern reden)? Wer kennt sich aus?
    Die soll mal ein paar Konsequenzen spüren…

  82. Ich bin für eine „Niqab-PFLICHT“ für Politikerinnen der Grünen und der Linken.

  83. Ich respektiere normalerweise solche entscheidungen. Warum? Ganz einfach, wir leben in einem freien Land. Und wenn jemand meint, wie diese Nadine da, sie müsse sich dem Islam unterwerfen. Bitte, soll sie doch.

    Spätestens dann, wenn sie geschlagen wird von ihren Mann und es dann mit den Koran entschuldigt wird, wird sie vieleicht ihre Dummheit bemerken. Oder sie ist schon so weit in ihrem Traumland, dass sie das gut findet und dem Paradise immer näher rückt -.-

    Wisst ihr, es wird immer damit Argumentiert, dass man wenn den Koran kritisiert, dass man sagt: JAAAA, in der Bibel steht ja sowas auch und JAAAA früher gab es Kreuzzüge und was weis ich.

    Nur mal so von meiner Sicht: Mir ist es ehrlich gesagt sowas von Schnuppe was genau jetzt in jeder einzelnen Zeile des Korans oder der Bibel steht. Ich mach einfach meine Augen auf und guck in die Welt hinein.

    Seh ich hier irgendwo Christliche Terroristen? ODer Christen, die es mit der Bibel entschuldigen zu Morden, Schlagen oder was weis ich? Nö, seh ich nicht

    Ich seh aber hier sehr wohl Moslems, die IM NAMEN DES KORANS Morden, Terror betreiben und Menschen zusammenschlagen. Und DAS WIRD mit dem Koran entschuldigt. ODER es heisst von der Justiz dann, weil sie aus einer anderen Kultur kommen. Eben der Islamisch geprägten Kultur.

  84. Wäre ja mal interessant zu erfahren, was die liebe Nadine dazu veranlasst hat, zu konvertieren…

    … fühlte sie sich zum Islam hingezogen?

    … oder hat sie sich erst ne Abreibung von ihrem muslimischen Freund/Lebensgefährten/Herrchen eingefangen, bevor sich ihre Augen für die Herrlichkeit des Islam geöffnet hat?

    Sie will ins Paradies?
    Ja nee, is klar Nadine…
    Ich tippe mal, in deinem schwarzen Lappen herrschen zur Zeit bei knapp 40 C° „paradiesesche“ Zustände. Viel Spaß dann noch! 🙂

  85. #12 wien1529 (18. Jul 2010 11:21) Wenn es verboten wird, Niqab zu tragen, werden wir nur noch im Haus bleiben

    ———————

    nur zu, wenn ihr es euch verbessern könnt.

    wenigstens wir verbessern es uns. kein ärgerkoller.
    @@@

    *Wenn es der Wahrheitsfindung dient“,soll sie zuhause bleiben. :mrgreen:
    Gruß

  86. WAS KÖNNEN WIR TUN?
    HIER ein sehr guter Beitrag von

    # Theodor Groppe meint:
    18.07.2010 um 12:25

    @ Wahnfried

    Außerdem ist’s ein völlig unbedeutender Nebenkriegsschauplatz.

    War nicht persönlich gemeint, nix für ungut. Und so ganz unbedeutend ist es nicht, schaut man mal die demographische Entwicklung des heutigen Israels an. Bei der Gründung 1947 hatten die orthodoxen Juden einen Bevölkerungsanteil von etwa 1%, heute werden etwa 60% aller Kinder in streng religiösen Familien geboren. Israel wird in etwa 20 Jahren eine orthodoxe Mehrheit haben und die links-liberalen Hedonisten können nichts dagegen tun, weil sie sich gerade via Gebärstreik selber abschaffen.

    @ hans

    … ob sie dagegen was zu tun gedenken …

    Gibt nur eins was garantiert wirkt, Familie gründen, möglichst viele Kinder in die Welt setzen und die in einem gesunden religiösen Klima erziehen. Kinder von religiösen Eltern haben wiederum mehr Kinder als die Gottlosen und so weiter und in drei bis vier Generationen haben wir dann die Mehrheit.

    Die Gottlosen verabschieden sich gerade pro Generation um die Hälfte aus dem Genpool und du kannst im Grunde jede ‘politische’ Forderung in die Tonne klopfen, wenn die Demographie nicht stimmt. Die Islamikern kann man auch nicht für grundsätzlich doof erklären, wie es oft in diesem Blog geschieht, die haben nämlich die Zusammenhänge durchaus durchschaut, besser als viele Konservative. Was nützt eine vernünftige konservative Grundhaltung, wenn der Nachwuchs fehlt, an dem was weitergeben werden könnte? Eben, nämlich gar nix. Linker Zeitgeist ist am mangelnden Nachwuchs übrigens nicht allein schuld, da kommt viel Hausgemachtes dazu, etwa ein katastrophales Verhältnis zur Religion. Warum auch immer, religiöse Menschen haben mehr Kinder als die lauen und das ist ein durchgängiger Trend. Ohne ein veränderte Einstellung zum Glauben wird’s hierzulande keine Umkehr zum Besseren geben.

  87. #102 Jim Panse (18. Jul 2010 13:22)

    Ernstgemeinte Frage:

    Gibt es eine islamische Institution in Deutschland /Berlin, bei der man die Alte wegen unislamischen Verhaltens anzeigen kann (Fotografieren lassen, Cola trinken, mit fremden Männern reden)? Wer kennt sich aus?
    Die soll mal ein paar Konsequenzen spüren…

    Siehst Du, auch hier muss „Schland“ nachziehen.

    In England wurden längst Sharia-Gerichte eingerichtet, die sich unteranderen mit solch „komplexen“ Themen befassen.

  88. Möcht sein nicht Der Tagesspiegel sondern die Berliner Morgenpost. Sind sich zwei verschiedene Zeitungen!

  89. *lach*

    Wenn ich sowas sehe, denke ich sofort immer an den Kuckucks-Clan.

    Vielleicht ist das einfach nur Polit-Satire, eine große Verarschung: So nach den Motto: „Wie blöd sind manche Menschen, sich ihre Lächerlichkeit in Öffentlichkeit preiszugeben.“

    „Gehirnverbrannt“ wäre das Stichwort….

  90. Außerdem kann eh jeder machen was er will, wenn er sich hier legal aufhält.

    Was schlimm ist, das ist die völlig unnötige und unerwünschte „Zuwanderung“, die anständige Bürger hier seid Jahrzehnten erleiden mußten und noch müssen. 😈

    Niemand hatt was gegen eine Einwanderung, im Gegenteil sogar, weil eine Einwanderung eh nach einen abgestimmten Einwanderungsgesetz geschieht. 🙂

    Was leider in den letzten Jahrzehnten hierzulande nicht der Fall war, lauter einfach Hierhergekommene über Scheinasyl und dergleichen. :mrgreen:

    Gruß

  91. Naja sieht doch nett aus. Wer weis was sich darunter verbirgt. Vielleicht ist es besser wenn sie verhüllt. Möglicherweise bekommt man (oder Mann) bei ihrem Anblick Augenkrebs. Dann ist das doch nur die islamische Variante zum Umweltschutz 🙂
    Scherz beiseite.
    Sobald solche Leute und ihre willigen Mitläufer die 30% und mehr erreicht haben, wird aus Europa genauso ein totalitäres Gebiet wie in den Arabischen Statten es jetzt schon herrscht.
    Wenn sich dann die Menschen wieder befreien wollen wird es mehr Tote geben als in beiden Weltkriegen zusammen.

  92. #114 EinSuchender (18. Jul 2010 14:03)

    Könnte aber auch sein, dass sich unter der Verpackung ein richtig heißer Feger verbirgt (z.B. die schöne Nachbarin von gegenüber oder ein Ex-Playmate). Das weiß man(n) ja vorher nicht.

    Das erinnert mich an meine Kindheit, wenn ich ein Überraschungsei bekommen habe: Da war was zum Naschen und was zum Spielen drin. Das Spielzeug sah man vorher natürlich nicht, manchmal freute man sich, und manchmal war man enttäuscht. Aber spannend wars immer. Wahrscheinlich brauchen manche mohammedanischen Männer diesen Nervenkitzel

  93. #107 Indianer Jones (18. Jul 2010 13:32) #12 wien1529 (18. Jul 2010 11:21) Wenn es verboten wird, Niqab zu tragen, werden wir nur noch im Haus bleiben

    ———————

    nur zu, wenn ihr es euch verbessern könnt.

    wenigstens wir verbessern es uns. kein ärgerkoller.
    @@@

    *Wenn es der Wahrheitsfindung dient”,soll sie zuhause bleiben.
    Gruß
    —————–

    gruß zurück.

    :mrgreen: dein spruch ist besser 🙂

  94. @#115 WahrerSozialDemokrat (18. Jul 2010 14:05)

    hab ich auch gerade Gedacht Islam als Borderline Kompensation

    http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6rung

    Borderline-Persönlichkeitsstörung (abgekürzt BPS) oder emotional instabile Persönlichkeitsstörung ist die Bezeichnung für eine Persönlichkeitsstörung, die durch Impulsivität und Instabilität in zwischenmenschlichen Beziehungen, Stimmung und Selbstbild gekennzeichnet ist.[1]

    Bei einer solchen Störung sind bestimmte Bereiche von Gefühlen, des Denkens und des Handelns beeinträchtigt, was sich durch negatives und teilweise paradox wirkendes Verhalten in zwischenmenschlichen Beziehungen sowie im gestörten Verhältnis zu sich selbst äußert. Die BPS wird sehr häufig von weiteren Belastungen begleitet, darunter dissoziative Störungen, Depressionen sowie verschiedene Formen von selbstverletzendem Verhalten (SVV). Die Störung tritt häufig zusammen mit anderen Persönlichkeitsstörungen auf (hohe Komorbidität).

  95. Man kann nur den Kopf darüber schütteln, dass dieser armen Irren durch dieses Blatt noch ein Podium geboten wird. Wer nicht mehr als Frau, sondern nur noch als schwitzender, schwarzer Sack wahrgenommen werden möchte, sollte eigentlich in die nächstbeste Klapsmühle eingewiesen werden. Andererseits lebt sie ja in Berlin, das ist ohnehin bereits ein einziges großes Multi-Kulti-Irrenhaus, somit passt sie dann doch wieder recht gut ins Bild.

  96. jemand sollte der Frau sagen, dass sie keine Coka Cola trinken darf. Coka Cola wird nach einem Geheimrezept gefertigt. Bei dem Geheimrezept ist nicht auszuschließen, dass einzelne Zutaten haram (also verboten) sind, damit ist auch das getränk haram. Sich als gläubige muslima mit Coca Cola abbilden zu lassen, ist damit eine schwere Sünde. Das wird also nichts mit dem Paradis

  97. Das „mobil.morgenpost …“ muss sein, damit man über die Bezahlschwelle drüber kommt :mrgreen:

  98. Nur wer sich selbst nicht mag, sucht sich eine neue Identität, in die man schlüpfen kann.
    Damit ändert man zwar nichts am eigenen Ich aber man kann sich so schön selbst täuschen.
    Diese Konvertiten sind fast immer Verlorene, Ex-Drogis, Ex-Alkis oder sonstige Versager, die ohne klare Anweisung nichts auf die Reihe bekommen.
    Der Islam mit seiner, in kleinsten Dingen klare Anweisungen vermittelnder Art, ist der ideale Fluchtpunkt für solche armen Menschen.
    Rattenfänger wie Abu Hamsa-Vogel nutzen das schamlos aus.

    “Wenn es verboten wird, Niqab zu tragen, werden wir nur noch im Haus bleiben – das wäre dann wie ein Leben im Gefängnis!”

    Frei gewählt, liebe Nadine.
    Nun trag die Konsequenzen oder fahre nach Afghanistan, dort gibts mehr Islam, als Du Dir vorstellen und ertragen kannst.

  99. Klappt auch beim Hamburger Abendblatt und anderen Zeitungen, die Knete für Content haben wollen 🙄

  100. @#39 RChandler (18. Jul 2010 11:52)
    100%ige Zustimmung!
    Wir sehen uns am 3.10. auf dem Breitscheidplatz in Berlin, zur BPE-Demo, gehen gegen Stoffgefängnisse auf die Straße! Es lebe die Freiheit!
    Schalom von elcat

  101. Ist das nicht diese dumme Punze die kürzlich erst eine Postbeamtin verklagt hatte weil diese sie nicht bediene wollte?

    Solche Weiber sollte man mit dem Knüppel nach Saudi Arabien prügeln, dort kann sie dann bei 55° in diesem Leichensack rumlaufen. Wie ich solche Schlampen verachte, ich kann nur noch ausspucken vor Ekel. Wer gibt so einer ein Forum um sich zu präsentieren? Wer will so was sehen ??!!??!! WER ????

    Diese Hobby Muslima (bei DSDS nicht gewollt) sollten mal Bücher von Frauen lesen die unter dieses Höllentuch geprügelt werden:

    Ich – Prinzessin aus dem Hause Al Saud

    Sie erlebte einen Albtraum

    Das verbotene Gesicht: Mein Leben unter den Taliban

    Ich wollte nur frei sein

    Einmal frei sein!: Meine 32 Jahre in einem islamischen Dorf

    Vom eigenen Mann zum Tode verurteilt

    Mein Schmerz trägt deinen Namen

    Wir sind eure Töchter, nicht eure Ehre

    Die Schuld, eine Frau zu sein.

  102. „Kopftuchsteuer“ wie Wilders sie fordert wäre mehr als angebracht. Und einen Zuschlag darauf für soviel Dummheit sollte es oben drauf auch noch geben, finde ich….

  103. Iman will ins Paradies kommen, das ist ihr Ziel

    Liebe Frau Iman, oder darf ich Sie Nadine nennen?

    Sie möchten also ins Paradies kommen. Warum? Schließlich sind Sie eine Frau. Was wollen Sie dann bitteschön mit 72 Jungfrauen?

    Oder sind Sie etwa? Kann ja mal vorkommen.

    und sie ist froh, dass es im Islam klare Regeln gibt, wie sie ihr Ziel erreichen kann.

    Welches Ziel? Unter Muslima.de fand ich zu Ihrer Unterrichtung folgendes:

    Die Belohnung für Frauen im Paradies

    Übersetzt von Umm Djumâna?????

    Aufgrund Seiner unermesslichen Weisheit hat Allâh nicht erwähnt, was die Frauen im Paradies erwartet

    Tja, dann lassen Sie sich mal überraschen.

  104. Ohje, „wie im Gefängnis“ damit wird sie schon fertig, sie fühlt sich ja im mobilen Gefängnis wohl. Wenn es sie dennoch stört sollte sie mal zum Psychiater gehen, wollen wir wetten das da einiges zum Vorschein kommt?

    Aber um nicht als islamophob zu gleiten auch mal was positives über den Islam:
    Bei der Hackfresse von Claudia Roth wäre es doch schön, wenn sie nur noch mit Niqab im Fernsehn und im Bundestag auftritt.

  105. Mich würde mal interessieren, wie lange sie dabeigeblieben wäre, wenn sich niemand dafür interessiert hätte. Wahrscheinlich hätte sie das Teil nach zwei Wochen in die Ecke geworfen und sich ein Tattoo stechen lassen.

    Deshalb sollten wir kopftuchtragende Muslimas alle komplett links liegen lassen und überhaupt nichts dazu sagen, das ärgert sie am allermeisten. Über negative Kommentare freuen sie sich, weil sie sich dadurch in ihrer Rolle als tapfere Rebellinnen bestätigt fühlen.

  106. #136 DestinyStar (18. Jul 2010 18:46)

    Über negative Kommentare freuen sie sich, weil sie sich dadurch in ihrer Rolle als tapfere Rebellinnen bestätigt fühlen.

    …tapfere Rebellinnen….Hihihi.

    Das Rebellentum wird ihr schon ausgetrieben werden.

    Nix Rebellin…Acker.

  107. @ TassiloFrankfurt: Scheinbar sind die Frauen bei Muslima.com etwas intelligenter. Denn ihre Profile sind ziemlich gut geschrieben „walla walla“ 😀

    Zu Nadine: Einfach unglaublich. Aber solche Frauen, mit Daueridentitätskrise gibt es nunmal.
    Vielleicht findet sie ja noch einen Bauern, dem sie Feld sein kann.

  108. Falls Nadine irgendwann keinen Bock mehr hat, ihr Experiment weiterzuführen, dann hat sie wohl ein Problem.

    Falls sie weitermacht auch.

    Wenn das Ganze nicht irgendwie nur ein Feldtest sein wollte oder gar Verarschung, dann ist es doch recht erstaunlich, wie eine im Westen aufgewachsene Frau freiwillig auf Hardcoremuslima macht und dann sogar meint, dass ein Verbot ihrer freiwilligen Inhaftierung für sie Gefängnis zu Hause bedeuten würde.
    Grotesk.

    Ich wäre dafür Burkas/Niqabs usw. nur für Konvertiten zu erlauben.

  109. wollte = sollte

    Nachtrag:
    Zum Glück gibt es ja für Nadine die Möglichkeit ihre Religion zu wechseln, sie lebt ja schließlich im Westen und Tätowierungen kriegt man ja auch ganz leicht weg, ohne dass was zurückbleibt…

  110. Wie lange dauert es wohl noch, bis die Mohammedaner oder die Grünen auf die Idee kommen, wir würden das Klima absichtlich erwärmen, damit es im Sommer noch unangenehmer wird, eine Burka zu tragen.

  111. #12 Braccobaldo (18. Jul 2010 11:19)

    “Iman will ins Paradies kommen, das ist ihr Ziel – und sie ist froh, dass es im Islam klare Regeln gibt, wie sie ihr Ziel erreichen kann.”

    Man kann sich natürlich fragen wozu Luther über die Freiheit eines Christenmenschen räsoniert hat? War wohl alles umsonst.

  112. Und wo bleibt die Bilderserie:

    „Fatima – eine Ex-Muslima trägt Strapsen“ ??? 😉

  113. #142 AdvocatusDiaboli (18. Jul 2010 20:09)
    „…Man kann sich natürlich fragen wozu Luther …

    Man könnte dich auch mal fragen, was der Mann so alles über Juden erzählt hat! 😉

  114. Oh nein @ Rechtspopulist: Bitte nicht wieder mit Luthers vermeintlichem Rassismus und Antisemitismus beginnen!

  115. #146 Dichter (18. Jul 2010 20:22)

    „Auf dem Niqab ist aber noch reichlich Platz für Werbebanner.“

    Ich frage mich die ganze Zeit, was für einen Schaden die wohl hat?!?

  116. Warum setzt sie keine Sonnenbrille auf? Ich kann ihre Augen noch sehen und das erregt mich möglicherweise sexuell…

  117. Wahrscheinlich war sie derart häßlich, dass sie ihrem Umfeld die Qual ersparen wollte!

  118. #83 wien1529 (18. Jul 2010 12:57)

    Ob Konvertitinnen oder keine: es ist auffallend, dass es bei uns immer besonders unsere Frauen (mit Claudia Roth als abschreckendstes Beispiel) sind, die den Islam verharmlosen, obwohl sie es eigentich sein müssten, die am lautesten dagegen aufschreien, weil Frauen im Islam bekanntlich kaum Rechte haben. DAs zeugt von großer Naivität, Kurzsichtigkeit, Subjektivität und Urteilsschwache, die, wie ich nicht selten den Eindruck habe, nicht untypisich für Frauen ist…

  119. Wenn ich als Frau in Berlin leben würde dann würde ich warscheinlich auch einen Niqab tragen.

  120. Schwerer Fall von krankhaftem Fetischismus gepaart mit schwerster Störung des Selbstwertgefühls.
    Auch auf die Gefahr hin, von Feministinnen gesteinigt zu werden: Derlei krankhafte Neigungen findet man vor allem bei chronisch sexuell unterforderten Weibern.
    Statt Burka wäre ein geeigneter Beschäler besser und gut ist’s…

  121. Fatima Roth sollte auch offen zu ihrer Gesinnung stehen und sich vor Deutschen verhüllen;vermungen!

  122. Das ist nicht zum Lachen. Einer Studie zufolge sind es häufig geistig verwirrte oder desorientierte Frauen, die den Islam als ihre Heilslehre auserkoren haben.

    Der Grund ist ganz einfach:
    Für Personen, die ihr Leben selbst nicht auf die Reihe bringen, bietet der Islam Vorschriften für alles.

    Man braucht nicht mehr für sich selbst zu denken (was diese Frauen häufig sowieso nicht können).

  123. Nach moslemischer Aussage sind 90% der Gefängnisinsassen in Berlin Muslime und alle sind freiwillig drin.

    Da kommt es doch auf den freiwilligen Besuch der Nadine in Niqap auch nicht an. Die könnte ja direkt in die Männerabteilung, da sie ja durch ihre Niqap „geschützt“ ist…..

  124. Hier in meinem Viertel läuft unter Anderen auch so eine Niqap-Trägerin rum, schon die kleine Tochter, vielleicht 5 Jahre alt, trägt so ein Ding. Der Ehemann daneben in Unterhemd und kurzer Hose!!

  125. Aber das Niqap-Verbot hätte für Nadine auch einen großen Vorteil: Zuhause braucht sie keine Niqap zu tragen….

  126. Solche Leute sind einfach nur blöd. Wenn wir ein Einwanderungsproblem mit den Papuas hätten, wär sie jetzt Menschenfresser. Es gibt Leute die tun alles um irgendwie aufzufallen. Da sie sonst kaum beachtet werden. Armselige Kreaturen sind das.

  127. #151 Veritas (18. Jul 2010 21:17) #83 wien1529 (18. Jul 2010 12:57)

    Ob Konvertitinnen oder keine: es ist auffallend, dass es bei uns immer besonders unsere Frauen (mit Claudia Roth als abschreckendstes Beispiel) sind, die den Islam verharmlosen, obwohl sie es eigentich sein müssten, die am lautesten dagegen aufschreien, weil Frauen im Islam bekanntlich kaum Rechte haben. DAs zeugt von großer Naivität, Kurzsichtigkeit, Subjektivität und Urteilsschwache, die, wie ich nicht selten den Eindruck habe, nicht untypisich für Frauen ist…
    ———————–

    und andererseits sind es frauen wie hirsi ali, kelek, schwarzer und wie sie alle heissen, die mutig gegen den radikalislam aufstehen.

    schade, dass du ein so negatives frauenbild hast, vielleicht schaust du dich nach einem anderen freundeskreis um?

    bei männern gibt es solche und solche und bei frauen gibt es auch solche und solche.

  128. Welcher normale Mensch läuft ausserhalb eines Sci-Fi- Films („Star Wars“) bitte FREIWILLIG so herum?

    Man stelle sich mal vor, ich würde jeden Tag zur Arbeit nur noch im Darth Vader, Ninja oder alternativ rose Plüschhasen-Kostüm erscheinen, ich wäre schneller in der Geschlossenen als ich gucken könnte, aber solche Gestalten dürfen ungestraft rumrennen, denn schliesslich ist das ja eine fremde, missverstandene Religion, die unser Leben bunter macht, uns alle bereichert, Blablabla.

    Für mich ist es eher der Beweis, das die Ummah das weltweit größte Sammelbecken für Bekloppte ist.

    Aber dem Islam passiert nix, denn der hat 1,8 Milliarden treue Untertanen und zahlreiche Schergen und Lobbysten hierzulande; wäre er hingegen eine kleinere Sekte wie Scientology oder die Jehovas würde man ihn sicherlich bekämpfen bis zum gehtnichtmehr!

    Die verlinkte Seite ist sowieso mal wieder interessant: Fotostrecke „Protest gegen Pro-Deutschland“, eine kleine Gruppe will friedlich tagen, dann läufts ab wie immer, tausende Antifanten, MauermörderInnen, rotzgrüne Ströbelejugend, Jungmusels und Schleiereulen mitsamt grauen Wölfen marschieren vereint wie damals 1933, Banner und Transparente mit Hammer und Sichel, unter dieser Flagge sind Millionen Menschen ums Leben gekommen, stört hier niemand, gleichzeitig werden Kinder mit ner Kuh- Hüpfburg (warum wohl kein Schweinchen?) auch schön angelockt und indoktriniert.

    Daneben dann eine weitere wunderbare Fotostrecke über den jugendverrohenden Fäkalrapper „Sido“. Die 68er feiern einen Sieg nach dem anderen was ihr Vorhaben betrifft dieses Land, seine Werte und uns zu zerstören, jeden Tag, 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Mannometer ist dieses Land am Ende.

Comments are closed.