Das hatte sich Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan sicher anders vorgestellt. Regierungschef McAllister distanzierte sich von der versuchten „Mediencharta“ (PI berichtete) und erklärte die Medienpolitik zur Chefsache.

Der SPIEGEL berichtet über das moslemische Aushängeschild der „bunten Republik“:

Die von der niedersächsischen Sozialministerin Aygül Özkan vorgeschlagene Mediencharta wird es nicht geben. Die Charta, die unter anderem eine kultursensible Sprache vorsah, werde kein Gegenstand der geplanten Beratungen mit Chefredakteuren und Verlegern sein, sagte der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister am Dienstag in Hannover. „Bei dem Treffen am 16. August wird nichts unterzeichnet.“ Özkan hatte für diesen Tag Medienvertreter zur Unterzeichnung der Charta eingeladen.

Über den Inhalt der Charta sei er vorher nicht in Kenntnis gesetzt worden, sagte der CDU-Politiker weiter. Für Medienpolitik sei in der niedersächsischen Landesregierung außerdem die Staatskanzlei und nicht das Sozialministerium zuständig. „Wir haben alle daraus gelernt und werden alles tun, dass sich ein solcher Fehler nicht wiederholt“, sagte der Ministerpräsident. Für ihn habe die Pressefreiheit besonders hohe Bedeutung. „Eine Regierung kann Journalisten in keinster Weise vorschreiben, wie sie zu berichten haben.“

(Spürnasen: Jo und Kater Murr)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

243 KOMMENTARE

  1. Türken-Tussi, die unsere Freiheit weiter einschränken will!! Ich kapiere das nicht, angeblich sind nur rund 4% maximal Türken in Deutschland, die restlichen 96% sollen sich also nach den Vorgaben der 4% richten??

    Nach dem Aufwand, der für diese mickrigen 4% getrieben wird, meint man ja, es sei schon umgekehrt!!

  2. Man wusste es schon am Tag ihrer Ernennung, doch jetzt muss endlich gehandelt werden! Die Frau ist untragbar, antidemokratisch und verfassungsfeindlich! Sie muss entfernt werden!

  3. Entweder hat er die Wahrheit gesagt und wusste nichts von ihrem eigenmächtigen Versuch, die Pressefreiheit abzuschaffen, dann muss er sie wegen diesem Verhalten entlassen. Oder es geschah mit seinem Wissen und seiner Billigung. In dem Fall hat er gelogen. In beiden Fällen: ho?ça kal?n ve gülegüle, Aygül han?m!

  4. Ach! Ist das lustig!! Grins!!
    Bitte Bitte, mehr islamische Minister!!
    Deutschland: ein Tollhaus! Grins!
    Da hat der Wulf aber einen supergriff gemacht mit dieser moslemsichen Dame!! Grins!

  5. Warum geht sie nicht in die Türkei zurück, um dort eine „kultursensible Sprache“ einzufordern ??

  6. Ich bewundere diese Frau. Sie sieht aus wie ein Mauerblümchen, aber sie prescht vor wie weiland Adolf Hitler !
    Noch ein paar von der Sorte und unsere „Waschlappen“-Politiker können abdanken !
    UND DANN KOMMT JEMAND WIE GEERT WILDERS !
    Es geht anscheinend nicht anders !

  7. Ich fasse zusammen:

    Die designierte niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan hat sich vor der CDU-Landtagsfraktion für ihre in einem Interview geäußerte Forderung, Kruzifixe aus den Klassenräumen öffentlicher Schulen zu entfernen, entschuldigt.

    Sie habe das entsprechende Interview voreilig und ohne ausreichende Kenntnisse des Landes Niedersachsen gegeben.

    Beste Voraussetzungen, um in Niedersachsen MinisterIn zu werden! 🙂

    Hat sie etwa beim Einbürgerungstest geschummelt? 🙂

    Im Morgenpost-Interview erklärt sie:

    Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.

    Aha, scheißdeutsche Richter haben hierzulande also nichts mehr zu richten, wenn MohammedanerInnen vor dem Kadi stehen, Ave Sharia!

    Und nun die Gleichschaltung der Medien wie bei Goebbels!

    Herr Ministerpräsident McAllister, diese Altlaste des Andenpakt-Buntespräsidenten ist eine schwere Hypothek für ihre Amtszeit, sie sollten an eine Kabinettsumbildung denken!

  8. Scheiße, wenn man nicht so einfach eine Diktatur errichten kann, nicht wahr, Frau Ministerin?

  9. Naja, sie bekam diesen Posten weil sie Türkin ist und sie behält diesen Posten weil sie Türkin ist. Eine überdurchschnittliche Begabung wird wohl nicht einmal die NDS-CDU bei dieser Türkin vermutet haben, deshalb wird sie nach jedem Ausfall nur etwas zurück gestubst und weiter geht es mit türkenfreundlicher MuKu. Als Deutsche hätte sie sich so langsam schon mal nach einem neuen Job umsehen können.

  10. Kaum ist sie Ministerin, schon greift sie unsere Kruzifixe an. Jetzt will sie auch noch die Pressefreiheit beschneiden. Interessanterweise regen sich sogar Grüne auf. So jemand muß einfach weg! Damit wird dann auch klar, welche treffenden Entscheidungen unser Recep Tayyip Wülff trifft. Hoffentlich hat der nichts Wichtigeres zu entscheiden als kalte Buffets bei „repräsentativen“ Parties.
    Sehr interessant ist das Foto, auf dem Wülff der Özkan die Ministerurkunde überreicht. Schwülstiger könnte der Blick nicht sein!

  11. Die MohammedanerInnenverbändInnen wähnten sich im April schon dem Endsieg nahe:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Islam-Verbaende-wuenschen-sich-mehr-muslimische-Minister-id2902211.html

    Integration : Islam-Verbände wünschen sich mehr muslimische Minister

    „Das ist auch ein Appell an die Parteien in NRW“, sagt etwa Aiman Mazyek, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland auf Anfrage von DerWesten: „Wir sind leider in wichtigen Bereichen, etwa der Politik, völlig unterrepräsentiert“, findet Mazyek. Er ruft daher auch die Bundesregierung auf, „sich dieses Beispiel zu Herzen zu nehmen“, damit Özkan „nicht als ,Quotenmigrantin’ dasteht.“
    Vorbild und Identifikations-Figur

    Sowohl der Islamrat in der Bundesrepublik Deutschland als auch der Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) begrüßen „ausdrücklich“ die Berufung einer Muslimin in ein deutsches Ministeramt, die Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) vergangene Woche überraschend bekannt gegeben hatte: „Das zeigt, dass der Integrationsprozess in Deutschland weiter fortschreitet“, erklärt der VIKZ-Dialogbeauftragte Erol Pürlü. Und er ergänzt: „Wir hoffen, dass in Politik und Verwaltung der Prozess vorangetrieben wird.“

    So kommt der Personalie aus Hannover, die sonst kaum über die Landesgrenzen hinaus groß registriert worden wäre, „eine starke Symbolkraft“ zu, glaubt Ali Kizilkaya, Vorsitzender des Islamrats für die Bundesrepublik Deutschland. „Die Politik hat Migranten über viele Jahre benachteiligt“, kritisiert Kizilkaya. Özkans Aufstieg in die politische Elite in Deutschland könne „motivieren, dass man in dieser Gesellschaft auch als Zuwanderer weiterkommen kann“.

  12. Na, hoffentlich bleibt’s dabei!
    Wer hätte noch vor 10 Jahren gedacht, dass so ein Vorschlag überhaupt diskutiert werden muss?

  13. OT !
    Mir hat gerade jemand ins Gesicht geschlagen.

    Es war Klaus Klever vom „Heute-Journal“.

    Er kündigte einen Kinofilm an, der über einen liebenswerten Behinderten berichtet.

    Er kündigte ihn an, indem er sagte: „Ich muss sie vorwarnen:“Gutmenschen-Alarm“!“

    Ist der Mensch bescheuert?
    Was soll diese Unterstellung?
    Soll das heißen, dass die, die sich über „Gutmenschen“ beschweren, gegen Behinderte sind?
    Der Klever hat wohl zu lange in der Sonne gelegen.
    Wo ist der Bericht im Heute-Journal, der darüber berichtet, dass Islamisten Behinderte als lebende Bomben missbrauchen?

    Nee, Klever!
    Gutmenschen sind die Opportunisten, denen nur das Wohl bestimmter Menschen am Herzen liegt.
    Das sind keine Menschenfreunde!
    Gutmenschen können da differenzieren.
    An Behinderte denken die dabei nur selten.

  14. Wilders-Özkan 2:0
    McAllister-Wulff 1:0

    Aber ganz im Ernst- es ist Zeit zum Rücktritt!
    Erdogan braucht eine kompetente Ministerin in seinem Kabinett in Ankara! Da wäre Frau Özkan goldrichtig.

  15. Na, ein netter Versuch war’s doch. Und der nächste wird besser vorbereitet sein.
    Was so richtig voll krass kultursensible Sprache ist, können wir von unseren islamischen Schätzen lernen : „Ey Alda, isch f*gge Deine Muddah !“
    Sorry, das musste jetzt einfach sein.

  16. Dann freu ich mich jetzt schon auf den dritten und hoffentlich letzten Fehltritt von Aygül Özkan.

    🙂

  17. “Bei dem Treffen am 16. August wird nichts unterzeichnet.”

    Warum auch?
    Ich wüsste nicht wie man die Sprache der MSM noch kultursensibler gestalten sollte.

  18. #1 hundertsechzigmilliarden (27. Jul 2010 22:05)

    4% sind mindestens 3,9% zuviel ….

  19. Es ist zwar schön, wenn McAllister Frau Özkan den Wind aus den Segeln nimmt, aber die Aussage

    “Wir haben alle daraus gelernt und werden alles tun, dass sich ein solcher Fehler nicht wiederholt”, sagte der Ministerpräsident.

    ist doch sehr wischiwaschi, zumal es sich bei dem Vorhaben von Frau Özkan nicht „nur“ um einen „Fehler“ handelt, sondern ganz klar um ein grundgesetzwidriges Vorhaben. Nur zur Erinnerung: Noch vor ihrer Vereidigung meinte Frau Özkan, mehr Richter mit Migrationshintergrund einzustellen, damit die Betroffenen (!) – gemeint sind Straftäter – sich nicht vor einer „fremden Autorität“ verantworten müssen (diese Aussage hat SPON lieber gleich gar nicht im Artikel erwähnt) sowie für ein Verbot von Kruzifixen plädiert. Und nun die unsägliche „Mediencharta“, die die Pressefreiheit einschränken sollte.

    Herr McAllister, dies sind nicht nur „Fehler“, es sind demokratiefeindliche und grundgesetzwidrige Aussagen Ihrer Sozialministerin. Wie wäre es also mit einer neuen Sozialministerin, die ihre Aufgaben ernst nimmt? Oder was meinten Sie mit „alles daraus gelernt“ und „alles tun“?

  20. Analysieren wir doch einmal ganz sachlich!
    Wer ist hier das Problem?
    Frau Ötzkan oder die C*DU?

    Es ist doch gerade zu grotesk, wenn die C*DU nun so tut, wie wenn Frau Ötzkan von der Oposition wäre und der gute Ministerpräsident und Erdogan-Lakai nun die Presse schützt.

    Die Presse ist durch die C*DU schon lange gleichgeschaltet. Dieser Pakt wurde schon geschlossen. Das kann jeder, der denken kann, jeden Tag selbst erleben.

    Allerdings hat der Bundespräsident den keiner will und annerkennt, der Graue Wulff, offenbar sein Mediengeschöpf vor seinem Vorrücken am Trog nicht richtig informiert.

    Glaubt mir, die C*DU-Futtertrogdrängler haben die Abenddämmerung schon gerochen, die durch die Bildung einer neuen konservativen Partei ausgehen kann (und wird!).

    Die bringen es noch fertig, ihr „Geschöpf“ zu hängen, um sich als Retter auf zu spielen.

    Nicht Ötzkan muss weg, sie hat nur Bedeutung in Zusammenhang mit der stinkenden Leiche C*DU.

  21. Würde eine ethnisch Deutsche diese ganzen Fehlgriffe politisch überleben?

    Ich stelle mir einen ethnisch Deutschen vor, der fordert, verstärkt deutsche Kinder zu fördern und damit notgedrungenerweise Ausländerkinder vernachlässigen will.

    Ich stelle mir einen ethnisch Deutschen vor, der Entfernung von Migrationshintergründlern aus öffentlichen Ämtern und Posten fordert, damit sich die Deutschen nicht von fremden Autoritäten geführt und eingeschränkt fühlen müssen.

    Und ich stelle mir einen ethnisch Deutschen vor, der die Medien zu einseitiger Berichterstattung verpflichten möchte.

    Aua, aua, ich höre schon, wie nach solchen Forderungen des ethnisch Deutschen das Vierte Reich im Anmarsch wäre.
    Im Stechschritt natürlich.

    Und was geschieht in der Rassistenrepublik wenn diese ganzen Diskriminierungen und Benachteiligungen zu Lasten Deutscher gehen und die Forderungen danach von einer Migrationshintergründlerin kommen?

    „Ups, entschuldigung, liebe Deutsche, ich habs nicht so gemeint, ich bin weiss über die Gesetze meines Landes, dessen Ministerin ich bin, nicht bescheid. Aber ich bleibe trotzdem gern eure Ministerin, ihr wollt doch nicht Ausländerfeindlich sein und mich, die ich deutsche Staatsbürgerin bin, von meinem Posten entfernen?!“
    Grüsse, Aygül Özkan, Deutschtürkin und Rassistin, die sich lieber um Türken als um alle Menschen kümmern will

  22. #9 Herbert Klupp (27. Jul 2010 22:08)

    so ist es! wir müssen Fr. Özkan dankbar sein, dass sie so entschieden und unmissverständlich die Islamisierung vorantreibt – ob aus mohammedanischer Dreistigkeit oder Blödheit (ich vermute letzteres) ist dabei völlig wurscht!

    Mit ihren Ansinnen, den unterwürfigen Ton der Dhimmies gegenüber ihren künftigen Herrenmenschen zu kultivieren, hat sie viele noch schlafende Dhimmies vorzeitig geweckt!

    Danke Fr. Özkan!

    Eines muss man den MohammedanerINNEN-Funktionären lassen: die zutiefste Abneigung des Volkes haben sie sich alle hart erarbeitet!

  23. WENN ICH MIR DAS ALLES SO RECHT ÜBERLEGE:
    Sie wurde vereidigt, macht aber nicht für das deutsche Volk Politik, sondern ausschließlich für das muslimische Volk in der BRD.
    Seien wir doch froh über diesen Umstand, dass sie a. im Amt ist und b. sie sich permanent solche „Kracher“ erlaubt!!!

    Begründung:
    Ihre Fehltritte gehen schon Richtung Lächerlichkeit, sie hat aber bis dato – und das ist positiv – noch nichts für die Muslime reißen können.

    Im Gegenteil: Immer mehr Menschen, auch wenn es lange dauert, werden ins Grübeln kommen, zumal hier die Politik direkt beeinflusst wird – und wir gewinnen nach und nach Anhänger, weil Özkans Fehler uns in die Hände spielen.

    Immer mehr Menschen wissen über den Islam Bescheid, trauen sich allerdings aus politischer Korrektheit nicht, den Mund aufzumachen, da sie fürchten, als Nazis dargestellt zu werden. Dieser Effekt nimmt aber stetig ab, weil Frau Özkan ein Eigentor schießt: Sie versuchte das, was die Nazis ebenfalls gemacht haben, und für Menschen, die einen Nazi-Komplex haben und deswegen den Islam nicht kritisieren, ändert sich dann doch ein wenig das Bild…

    Politische Kracher sind grundsätzlich schwer zu verbergen, anders als die Migrantenprobleme.
    Durch Özkans Kracher werden die Menschen aber hellhörig und sehen dann vielleicht doch Fakten, die sie vorher nicht gesehen haben!!!!!
    Das ist meine Hoffnung und daher hoffe ich, dass Frau Özkan auch weiterhin islamisch regieren möchte.

  24. Wenn ich mir das obige Bild so anschaue, fällt mir eine gwisse Ähnlichkeit zu CFR auf.

    Özkan ist also rein optisch die türkische Version von Claudia Roth, inhaltlich schenken die beiden sich sicherlich auch nicht viel. 😉

  25. #36 RamboJambo (27. Jul 2010 22:34)

    Aber wir sollten fair bleiben: An Attraktivität schlägt sie CFR um Längen!

    Aber aus Niedersachsen kommen eben auch Wullfe im Schafspelz! 🙂

  26. Bitte, Bitte mehr islam(ist)ische Minister/in. Dann sieht das Volk auch wohin es führt.

  27. Frau Özkan taugt doch als ein hervoragendes Beisiel für eine integrierte Türkin mit einem deutschen Pass.

    Und sie kann doch wohl als „gut integrieret“ gelten, denn sonst wäre sie nie von der CDU in ein Ministeramt berufen worden!

    Wenn diese „gut integrierte“ Türkin in wenigen Tage solche „Böcke schießt“, dann schließen wir einmal in Anlehnung an die vollständiger Induktion auf den Rest der türkischen Community.

    Das sieht dann sehr bitter aus, denn dann haben wir hier einen Cluster des türkisch-osmanischen Lebensverständnis mitten unter uns und der ist mit den westlichen Werten inkompatibel.

  28. Wenn ich nur diese Kana*envisage sehe könnt ich schon kotzen.

    Die soll ihr Kopftuch aufsetzen und Kebabstände wischen.

  29. Der „konservative“ Cameron dreht hohl. Da ist unser Guido ja ein Schoßhündchen gegen:

    Der britische Premier David Cameron hat sich in Ankara mit ungewohnter Klarheit für einen EU-Beitritt der Türkei ausgesprochen und die Bremserrolle Frankreichs und Deutschlands kritisiert.

    Ohne die Türkei sei Europa „nicht stärker, sondern schwächer, nicht mehr, sondern weniger sicher, nicht reicher, sondern ärmer“, sagte Cameron. Ihn mache „wütend“, wie eine EU-Mitgliedschaft der Türkei seit Beginn der Beitrittsverhandlungen 2005 blockiert werde.

    Die Werte des wahren Islam seien durchaus vereinbar mit den Werten Europas, betonte Cameron.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/cameron-wirft-deutschland-doppelmoral-vor/1892012.html

  30. #34 Koltschak (27. Jul 2010 22:34)

    #20 Traurig (27. Jul 2010 22:22)

    Na wieder auf dem Teppich?

    Teppich?
    Fliegender Teppich?
    AAAAHHHHHH….!

    Oh, mein Nervenkostüm scheint doch noch angeschlagen… 🙂 🙂

  31. @#32 alec567
    „Wieso ist Özgül eigentlich nicht bei den Grünen ? Mal im ernst!“

    GANZ EINFACH: DAS WÜRDE AUFFALLEN!!!!!!!!!!!!!!
    Sie versucht die Nähe zum gesamten Volk herzustellen, die sich von grün – also multi-kulti Kultur – distanziert. Eine Fassade. Nur Fassade.
    Anders formuliert: TAQYA IN PERFEKTION, aber wie oben #34 bereits erläutert: Soll sie doch ruhig!

  32. So tief war ja nicht mal Westerwelle im Hintern von Erdogan. Pfui Teufel kann ich da nur sagen.

  33. > #33 alec567
    CDU/Grüne, Aldi/Lidl, mein Gott, wo’s halt gerade mehr für’s Geld gibt…..

  34. Diese quoten-muselmanin wird sich mit Sicherheit mehr fehltritte erlauben können als ein autochthoner Deutscher Minister.

  35. Toll Regierungschef McAllister !

    Wenn jetzt noch McAllister Frau Aygül Özkan
    in den Parlamentsferien eine kleine Nachschulung in Sachen Europäische Werte verordnet , so eine Art Integrationskurs mit
    vielleicht Exerzizien in einem katholischen Kloster ,wo sie was über christlich abendländische Werte ,Trinität ,und daraus folgernd Würde des Menschen ,Aufklärung und Freiheit des freien Christenmenschens , incl. Individualfreiheit, Freiheit der Kunst (sogar Karikatur) und derWissenschaft und der Presse und sogar der Narren sowie Demokratie und Gleichberechtigung von Mann und Frau usw. usw.lernt ,christliches -europäisches Menschenbild in dem Gott im Menschen ,also in Mann und Frau in der Gestalt des Heiligen Geistes in jedem Menschen lebt und wirkt und wo Gott sogar selbst Mensch geworden ist, (im Gegensatz zum Islam d.h. „Unterwerfung (unter einen allmächtigen Gott ..als Basis eines muslimischen Untertanen- und Sklavengeistes , wo auch die Presse gegenüber Mächtigeren zu kuschen hat .), dann wird aus ihr vielleicht noch mal eine vernünftige Ministerin…..
    …spät aber nicht zu spät , auch in Ihr wirkt dann vieleicht irgendmal der heilige Geist der Wahrheit…sie ist ja nicht dumm und wirft irgendwann danach ihr islamisches Sklavengemüt ab…
    .. ich gebe die Hoffnung nicht auf…

    Die Hoffnung stirbt zuletzt…

    …gehen wir es mit Hilfe des dreieinigen Gottes und mit der Hilfe von Ministerpräsident McAllister an….

    ..es gibt viel zu tun McAllister , packen Sie es an ! Einen Anfang haben Sie gemacht .Bravo „!

  36. PI kommt heute wieder deutlich über die 50.000er Marke. Also Leute, ihr seht das Werbung machen was bringt. Flyer verteilen und Freunde/Verwandte/Bekannte auf PI aufmerksam machen. Wir müssen auf 100.000 täglich kommen. 😉

  37. Die Frau ist völlig ungeeignet für ein politisches Amt.Unser Präsibunt Wulf ist schon jetzt der schlechteste in diesem Amt.

  38. Gleichschaltung der Medien kennen wir doch aus jeder Diktatur – und alle Westlichen Politiker beschweren sich darüber das es keine Pressefreiheit in diesen Staaten gibt.

    Also Willkommen in der Islamischen Diktatur Deutschland !

  39. Was macht die Alte überhaupt hier und in dem Amt und der Partei? Ist sie zu Hause vom Esel gefallen oder was??

    Die Tuss geht mir sowas von auf die Nerven, warum wird die nicht endlich politisch abserviert, soviel Müll wie die gebaut hat innerhalb kürzester Zeit – das kann man sich wohl nur in der Politik leisten….
    Das die sich ihrer Unfähigkeit nicht bewußt ist, und nicht merkt, wie dumm sie agiert, erstaunt mich immer wieder.
    Soll wie doch zu Erdowahn gehen…!

  40. Mit Erfolgsmeldungen aus Niedersachsen wäre ich sehr vorsichtig.

    Die Özkan, da aus einem Kulturkreis kommend, der besonders leicht erregbar, und schnell zu beleidigen ist, sind einfach „die Pferde durchgegangen“, was wiederum eine Temperamentssache ist.

    Unsere Politiker sind da wesentlich subtiler und raffinierter.

    Ich persönlich halte die Äußerungen McAllisters für reine Lippenbekenntnisse, um die aufgeschreckte Öffentlichkeit zu beruhigen. Wobei sich in diesem Zusammenhang die Frage stellt, wieso er nicht die umstrittene Islam-Braut gefeuert hat.

    Dazu passt auch diese Meldung:

    MdB Grindel, CDU Niedersachsen, antwortet, daß Frau Özkan nur das wiedeholt was auch Merkel will, eine Sprachregelung für die Presse!!! Also Maulkorb!

    Desweiteren dulden solche Bundestags-abgeordnete das Vorgehen Linker und Linksextremer gegen „rechte“ Zeitungen, denn das interessiert ihn nicht, davon hat er noch nichts gehört (obwohl der Fragesteller das Problem eindeutig verlinkte).

    http://www.abgeordnetenwatch.de/reinhard_grindel-575-37606–f262543.html#q262543

  41. Die Frau ist also noch nicht in Europa angekommen oder hat besser gesagt nichts aber auch gar nichts kapiert.
    Es ist schon bezeichnend, wie einige unter ihnen es immer wieder versuchen, ihre aus dem Orient importierten Auffassungen und Ideale hier durchzusetzen.
    Noch können wir dagegensteuern….
    Die Frau hat sich genug geleistet , sie muss gehen!
    Sie verwechselt Deutschland mit der Türkei.
    Wer die Pressefreiheit in Frage stellen will, hat in einem solchen Amt nichts verloren, jedenfalls nicht in Europa.

  42. Dumm, frech und häßlich, dieser Trojaner, den Niedersachsen sich da angefüttert hat.

    Ab zur Gurkenernte, da kann sie sich bewähren…

  43. P.S vielleicht sollte Sie einen Gesetzentwurf machen zur Verhaftung von Leuten eine andere Meinung haben als die, die den Islam gefällt.

    Nur sollte Sie sich die Geschichte mal anschauen das Gute gewinnt immer über das Böse.

    Kein Volk auf dieser Welt kann man für immer knechten

    Christen und Juden werden immer überleben beide sind verfolgt worden und werden immer noch verfolgt aber wir werden immer da sein.

    Unsere Gedanken kann man nicht einsperren,
    Sie können unsere Körper brechen aber nie unsere Liebe zur Freiheit.

  44. Frag mich sowieso weshalb sich der Ministerpräsident mit Verlegern und Chefredakteuren zu irgendwelchen Beratungen trifft. Das kann doch nur dazu dienen die Marschrichtung festzulegen und das Stimmvieh wie auch immer zu beeinflussen.

  45. “Wir haben alle daraus gelernt und werden alles tun, dass sich ein solcher Fehler nicht wiederholt”
    Wenn sich das auf das Besetzen von Ämtern durch Mohammedaner bezieht, wäre das schon mal ein guter Anfang.

  46. @#58 lebaneseforces
    „Sie können unsere Körper brechen aber nie unsere Liebe zur Freiheit.“

    Könnte aus dem Film „Braveheart“ von Mel Gibson stammen ;-)).
    Und weil wir ein freiheitsliebendes Volk sind, werden immer mehr die Äuglein auf machen, insbesondere auch dann, wenn eine Türkin in Deutschland Politik gegen Deutsche macht und unsere Grundrechte angreift.

    Frau Aygül Özkan ist politisch schon tot.

  47. McAllister wäre regelrecht dämlich wenn er jetzt noch diese „Initiative“ einer offenbar sehr dilettantischen Ministerin unterstützen würde.
    Er wird sie ruhigstellen und irgendwann „entsorgen“.
    Für die „Ruhigstellung“ der Medien hat man doch schon andere, viel effektivere Lösungen gefunden…

  48. Wieso kann man solche Sklavenmacher nicht einfach rausschmeissen?

    Diese Türken-Tussi hat nichts von Deutschland in sich – gar nichts! Und deshalb folgt sie auch den Anweisungen des kleinen Führers vom Bosporus!

    Deutschland braucht mal wieder ein paar Fensterstürze! Schmeisst diese Frau raus! Sie hat ihren Amtseid gebrochen!

  49. Ist das peinlich! Ist das peinlich!

    #63 marooned84 (27. Jul 2010 23:06)
    „Frau Aygül Özkan ist politisch schon tot.“

    Genau das wollte ich auch gerade sagen.
    Da kann man doch nur sagen: „So, meine Liebe, du erklärst jetzt deinen Rücktritt wegen Unfähigkeit!“
    Die rennt mir irgendeinem Scheiss nach vorne, wird zusammengeschossen damit und muss dann bei Papa Schutz suchen…

  50. McAllister war mir von vornherein wesentlich sympathischer als Wulff. Er würde in (sicher nicht nur) meiner Achtung noch weiter steigen, wenn er diese Ministerin, die offensichtlich nur eine Agentin Erdogans ist entlässt. Aber ich fürchte, das wird er nicht wagen. Nicht zuletzt weil er damit seinen Vorgänger und jetzigen Präsidenten brüskieren würde. Immerhin hat Wulff McAllister nichts zu sagen und er könnte sich damit aus dem Schatten seines Vorgängers lösen. Aber dann bekommt er eine neue Intimfeindin: Das Merkel!

  51. #65 Denker (27. Jul 2010 23:11)

    „Diese Türken-Tussi hat nichts von Deutschland in sich“

    Das muss sie auch gar nicht mal, aber sie hätte z.B. mal die Position derjenigen Türken klar vertreten können, die westlich orientiert sind und hier normal leben wie andere auch – und zwar um dann den Stressmachern und Fanatikern mal deutlich zu sagen, dass diese sich halt ebenfalls anzupassen haben.
    Aber die ist wohl zu dämlich.
    Ich möchte hier gar nicht reinsetzen, was so manche Türken über ihre lieben Landsleute so sagen…

  52. Kreuze wollte sie in den Klassenzimmern verbieten lassen. Und setzt das mit dem Hijab, dem Kopftuch der Mädchen gleich.

    Welche unsäglicher Start. Keinem stören die christlichen Symbole unserer abendländischen Zivisation; aber die Religionsausübung in öffentlichen Institutionen (dazu gehört das Kopftuch: Zur Ausübung der Religion).

    Und trotzdem hat der sie ernannt, der Wulff im Schafspelz.

    Nicht die Mama #31:

    Ich stelle mir einen ethnisch Deutschen vor, der Entfernung von Migrationshintergründlern aus öffentlichen Ämtern und Posten fordert, damit sich die Deutschen nicht von fremden Autoritäten geführt und eingeschränkt fühlen müssen.

    Und ich stelle mir einen ethnisch Deutschen vor, der die Medien zu einseitiger Berichterstattung verpflichten möchte.

    Aua, aua, ich höre schon, wie nach solchen Forderungen des ethnisch Deutschen das Vierte Reich im Anmarsch wäre.
    Im Stechschritt natürlich.

    Gute Augenöffnung!

  53. #70 li.berte

    “ Kreuze wollte sie in den Klassenzimmern verbieten lassen “

    Kreuze möchte Sie nur aufstellen um Christen daran zu Kreuzigen 🙂

  54. O.T.
    _______________________________________
    „Gute Nacht, Marie, ich hab Dein Arsch geseh´n“
    _______________________________________
    So spricht der Volksmund als Ausdruck größter Empörung. So spreche ich jetzt.

    Das Berliner Verwaltungsgericht schränkt die Ermittlungsarbeit unserer Polizei weiter ein. Ab sofort dürfen potentielle Straftäter nicht mehr gefilmt werden….

    http://www.fact-fiction.net/?p=4705

    http://noticias.antifascista.org/

  55. gut das der graue wulff jetzt präsident ist. macallister sägt die aishel özkan schon ab.berechtigt, wegen ihrer vielen fehlgriffe und nicht wegen ihrer herkunft und so. 😉

  56. „Über den Inhalt der Charta sei er vorher nicht in Kenntnis gesetzt worden, sagte der CDU-Politiker weiter. Für Medienpolitik sei in der niedersächsischen Landesregierung außerdem die Staatskanzlei und nicht das Sozialministerium zuständig.“

    Kompetenzüberschreitung, Übergehung von Vorgesetzten.

    Wenns Türken machen, ist bestimmt nicht so schlimm, und die Absichten waren nur gut…..

  57. Als Niedersachse sage ich: Es reicht !!!
    Diese Dame ist offensichtlich nicht geeignet, die Interessen der Bürger des Landes zu vertreten und gehört daher als Ministerin schnellstens entlassen- bevor Pensionsansprüche entstehen !!!

  58. #75 li.berte (27. Jul 2010 23:19)

    „Kreuze wollte sie in den Klassenzimmern verbieten lassen. Und setzt das mit dem Hijab, dem Kopftuch der Mädchen gleich.“

    Das ist ja auch ok – beides hat an staatlichen Schulen nichts verloren. Da ist ihre Konsequenz schon nachvollziehbar. sie selbst rennt auch nicht mit Kopptuch rum und dem religiösen Wahn somit einhalt zu gebieten ist angemessen, dazu zählt dann auch der Schwimmunterricht für alle etc.

    Aber diese Mediencharta war völlig unüberlegter Schwachsinn mit dem sie sich selbst rausgekegelt hat. Die nimmt doch keiner mehr ernst.

  59. #78 Braccobaldo (27. Jul 2010 23:29)

    „Kompetenzüberschreitung, Übergehung von Vorgesetzten.“

    Die haben ein internes Kommunikationsproblem, wie jetzt jeder von uns weiß…

  60. Diese Frau hat in unserer Politik nichts mehr zu suchen, sie ist inkompatibel mit unserem GG. darüberhinaus ist sie gefährlich für unsere Freiheit der Information.
    Weg mit ihr!

  61. #49 kölschdoc
    also mit ihrem schwülstigen gottesmüll können sie bei mir aber nicht punkten. da kann ich mir auch türkischen mohammed und co. reinziehen und bin so schlau wie vorher. geisterbeschwörungen sind hier fehl am platz, sie haben da zu früh morgenluft gewittert. wir haben hier ganz handfeste probleme mit einer faschistischen ideologie, der es gelungen ist, per trojanisches pferd und steigbügelhaltern a la wulf und konsorten in der (noch etwas) deutschen politik einen gewichtigen fuß in die tür zu kriegen.
    also, ganz weltliche probleme, das interessiert die götter gar nicht, weder den islamischen noch den christlichen.

  62. Ach Leute, mal ehrlich, seht es doch nicht immer so ohnmächtig verbittert, das trübt euren Blick und beraubt euch der Fähigkeit, über den Tellerrand hinaus zu blicken…

    Glaubt ihr echt das jemand, der quasi als erster seiner Art, so ein Amt bekleidet, wirklich so dämlich ist, überhaupt an solche Forderungen zu denken???

    Ich frage mich, wer steht da im Hintergrund und übt wie, welchen Einfluss auf sie aus…

  63. #80 Rechtspopulist

    Ich differenziere zwischen christlicher Symbolik und der öffentlichen Religionsausübung.
    Letzteres, z. B. Kopftuchtragen, hat im öffentlichen Raum nichts verloren.

  64. @ 84 Illuminat

    Ich frage mich, wer steht da im Hintergrund und übt wie, welchen Einfluss auf sie aus…
    ———————————————

    SIE ist es, die das Amt begleitet und einen für uns gefährlichen Unrat loslässt, dann mag es vielleicht mit Sicherheit Hintermänner geben, aber wenn sie dann weg ist, dann sind die auch weg zumindest bis zum nächsten Kandidaten.

  65. An die Betreiber von PI News:

    Ich habe kontakt mit epol-office@police.gov.hk aufgenommen, die kümmern sich grad um Mrs. Linh Wang.

    Mal schauen, wie lange die Domain in ihrem Besitz bleibt.

    Also nicht wundern, wenn demnächst die Domain pi-news.net seinen Besitzer wechselt.

    Beste Grüße,
    Deniz Su

  66. Aygül Özkan:

    „Voll krass! Ey, isch find PI und seine Leser voll kültürunsensibel. Isch habe fertig!“

  67. Müselblüt (Koran) ist dicker als Wasser(Kufr/Deutsche.)

    Diese Person wird nur ihre Glaubensgenossen vertreten…

    MEHR MOSCHEEN !
    MEHR MÜLTIKÜLTI ! Und nen bisserl SHARIA macht Deutschland bestimmt noch bunter !

    Und Pressefreiheit ist HARAM !

    Und liebe Leute…
    Denkt nicht das wir diese Person wieder los werden ! Sie ist MUSLIMA ! (TABU)

  68. Nächste Watschen für Aygül Özkan

    Wäre Aygül Özkan nicht die ganz persönliche Integrationstürkin des „Bunten Präsidenten“ Wulffi, hätte die in der eigenen Partei wenig beliebte C*DU-Politikerin schon zwei Mal wegen ihrer bescheuerten Ideen und ihrer Unfähigkeit mit Rücktrittsforderungen rechnen müssen.

  69. @ 88

    “Voll krass! Ey, isch find PI und seine Leser voll kültürunsensibel. Isch habe fertig!”
    ———————————————

    Ohhh du armer , ich reiche dir ein Pflaster und eine Heilsalbe rüber, auftragen musst du beides selbst 😉

  70. Das ist sehr ärgerlich. Man hätte gehofft dass sie wenigstens gute säkulare Politik reinbringen würde und stattdessen überschreitet sie nicht nur selbstherrlich ihre Kompetenzen sondern möchte noch die Presse manipulieren.
    Unglaublich! 🙁

  71. Ob nun Aiman Mazyek, Ayguel-Oezkan oder Bülent Ciftlik oder Cem Özdemir. Ich kenne KEINEN muslimischen Politiker der eine wahre Bereicherung für unsere politische Landschaft wäre.

  72. @ 89

    „Sie ist MUSLIMA ! (TABU)“
    ———————————————-

    und ich bin Christ ( Nicht Tabu, ich lebe ;))

  73. OT:
    Es ist schon interessant, dass die Linke die Idee von Frau Özkan toll findet, indes den Weg kritisiert. Es ist schon interessant, dass die Linke den anderen CDU Politikern unterstellt hat, dass sie nicht verfassungstreu sind, weil sie sich stark von Özkans Kruzifix Idee distanziert haben… Eines ist sicher: Die Linke möchte scheinbar unbedingt, dass dieser Staat islamisiert wird; was auch nichts Neues wäre.

    „Die migrationspolitische Sprecherin der Linken-Fraktion im Bundestag, Secim Dagdelen, erklärte: “Die Art und Weise, wie in der eigenen Partei verbal gegen Özkans Vorschlag aufgerüstet wird, lässt Zweifel an der Verfassungstreue der Kruzifix-Befürworter aufkommen.“ Quelle: http://www.merkur-online.de/nachrichten/politik/bei-bleiben-kruzifixe-klassen-733329.html

    Secim Dagdelen – ganz zufällig auch Türkin!!! Die arbeiten zusammen, und wir kriegen davon nichts mit… Die Muslime meine ich, denn sie basteln an der Fassade. Überall, in jeder Partei. Im Bundestag, im Landtag, Unterjochung wo man nur hinschauen kann… Unterjochung=Taqya.

    Ich übersetze übrigens mal: Wer ein Kruzifix an deutschen Schulen bewahren möchte, der muss ein Nazi sein. Genau das sagt das aus, nichts anderes! Diese „Linken“… Was wirklich neu ist, dass es immer mehr Richtung CDU ziehen wird, weil der Islam jetzt den Angriff auf die Breite plant. Überall mitmischen.

  74. @ 94

    Wer ein Kruzifix an deutschen Schulen bewahren möchte, der muss ein Nazi sein. Genau das sagt das aus, nichts anderes!
    ———————————————-

    Na und? Habt keine Angst.

  75. Eine fette Ohrfeige, mit diesen Aussagen wurde sie abgekanzelt wie eine dumme Azubine, die gerade einen saudummen Fehler gemacht hat.

    Hätte sie nur ein wenig Ehrgefühl, müsste sie schon aus dem Grund abtreten, weil sie gerade von ihrem Chef mächtig in den A**** gef**** wurde um die aufgebrachten Medien zu beruhigen.

    Wetten, dass sie es nicht tut. Die Sorte Mensch kenne ich gut. Davon hatte eigentlich jeder mindestens einen in der Klasse, oder im Urlaub als Tischnachbarn. Immer unangenehm laut summend penetrant auf dem dicksten Haufen Scheiße setzen und sich für keine Peinlichkeit zu schade sein.

    Was für eine arme Träne.

  76. #87 8757556 (27. Jul 2010 23:48)
    Dein Name sagt mir, dass Deine Vorfahren offenbar mehr im Sattel gesessen haben, wie auf der Schulbank.

    Dafür spricht auch der Blödsinn mit der who is-Abfrage. Glaubst Du allen Ernstes, dass Du mit solch einem primitivem Kram hier Aufmerksamkeit erregen kannst?

    Mein Gott, was sich mittlerweile hier alles her verirrt. Offenbar hat sich der Blog tatsächlich rumgesprochen.

  77. @#92 Jochen10
    Sie hat wohl Ursula „ich sperre das Internet“ als Vorbild.
    Aber neu ist das ja alles nicht für ausgediente Parteisprecher der Union ist ja der Wechsel zu den öffentlichen schon zur Routine geworden.

  78. #96 Black Elk (27. Jul 2010 23:59)

    @ 94
    Wer ein Kruzifix an deutschen Schulen bewahren möchte, der muss ein Nazi sein.
    Genau das sagt das aus, nichts anderes!

    Genau deshalb sind alle “ Christlichen “ Länder Demokratien wo man sagen kann was man möchte – Das “ Kreuz “ steht heute doch nicht mehr nur für das Christentum das Kreuz steht heute für Freiheit

  79. “Wir haben alle daraus gelernt …“

    Die Lernfähigkeit von Aygül Özkan muss sich noch erweisen. Das jedenfalls war schon ihr zweiter Schuss ins Knie in der kurzen Zeit seit ihrem Amtsantritt.

  80. Schaut dieser Frau einmal in die Augen, da ist nur ein „ich will“ zu sehen . Ich will durchsetzen ……..oder vielleicht auch ein „ich muss durchsetzen“.

    Der Herr möge uns verschonen vor solchen Menschen, die uns desinformieren wollen, denn wenn sie das erreichen, dann sind wir verloren.

  81. #43 Hayek
    (27. Jul 2010 22:39)
    Der “konservative” Cameron dreht hohl. Da ist unser Guido ja ein Schoßhündchen gegen:

    Der britische Premier David Cameron hat sich in Ankara mit ungewohnter Klarheit für einen EU-Beitritt der Türkei ausgesprochen und die Bremserrolle Frankreichs und Deutschlands kritisiert.

    Das passt ja mal wieder, selber nur zur Hälfte in der EU (nicht im Schengenraum) und bei den anderen Ländern die Tür für Türken weit auf machen. England wäre ja von einer Türkeninvasion nicht betroffen, die lassen ohnehin nur die auf ihre Insel die sie wollen.

  82. SPON schreibt:

    Die geplatzte Mediencharta ist schon der dritte Rückschlag für Deutschlands erste türkischstämmige Ministerin. Unmittelbar vor ihrer Vereidigung Ende April hatte die 38-Jährige in ihrer eigenen Partei für Aufregung gesorgt, weil sie sich gegen Kruzifixe in staatlichen deutschen Schulen ausgesprochen hatte. Wenig später berichtete der SPIEGEL, dass Özkan als Managerin des Postdienstleisters TNT im Jahr 2008 Arbeitsverträge abgeschlossen hatte, die nach Meinung von Arbeitsrechtlern „die Grenze zur Sittenwidrigkeit überschritten“.

    Und der für die Personalie Verantwortliche ist jetzt Präsident der Buntesrepublik Deutschland.

  83. @ 104

    die lassen ohnehin nur die auf ihre Insel die sie wollen.
    ———————————————
    *schallendlach*

    ja, ihre ganzen Kolonien .

  84. @#100 lebaneseforces
    „enau deshalb sind alle ” Christlichen ” Länder Demokratien wo man sagen kann was man möchte – Das ” Kreuz ” steht heute doch nicht mehr nur für das Christentum das Kreuz steht heute für Freiheit“

    Ja, das weiß ich doch. Aber für Muslime ist das Kruzifix ein christliches – also unreines – Zeichen. Und deshalb wollen die Muslime erst einmal den Staat entchristianisieren (und der Verfall unserer Werte hilft hierbei enorm), um dann die Islam-Keule herauszuholen. Und die Muslime arbeiten parteiübergreifend – ihr glaubt doch nicht, dass Frau Özkan aus Überzeugung schwarz ist? Die Muslime verteilen sich auf alle Parteien, um eine Unterjochung möglich zu machen. Eine Partei in der Hand zu haben wird ihnen nicht viel nützen, aber bei mehreren sehr wohl.

  85. Unglaublich, was da auf politischer Ebene abgeht. Diese Frau hat den deutschen Bürger (dazu gehören auch zugewanderte und eben das neue Volk der Politiker, die „Migranten“) übel mitgespielt und wollte sie in „Orwellsche“ Manier beschneiden. Das die eine Türkin ist, interessiert mich dabei nicht. Diese Frau muss umgehen des Amtes enthoben werden. Und sie hat damit den Ruf der zukünftigen „türkischen“ Politiker massivst geschädigt. Darüber hinaus hat sie der kaum vorhandene und schwierigen Integration schweren Schaden zugefügt. Solche Politiker brauchen wir in Zukunft nicht, die das Motto vertreten: Ich schreibe mir die Welt so bunt und schön wie ich es gerne hätte bis sie passt. Pippi Langstrumpf mag in einer „Villa Kunterbunt leben, voll wundersamer Träumerei. Wird der „Buntespräsident“ eigentlich noch gefeiert, der das erst alles ermöglicht hat? Lasst den auf Schloss Bellevue (wörtlich: Schönblick) versauern. Dort kann er nicht so viel anrichten wie als Ministerpräsident. Unterschreiben tut ein Bundespräsident die unsäglichen Gesetze der Parteien so oder so, egal wer da sitzt. Was mich viel mehr interessiert, war Frau Özkan auf den einberufenen Geheimtreffen mit Erdogan? Wem fühlt diese Frau sich eigentlich verpflichtet? Diese Frau hat einen Eid geleistet!

  86. 104 Eduard (28. Jul 2010 00:13)
    #43 Hayek
    (27. Jul 2010 22:39)
    Der “konservative” Cameron dreht hohl. Da ist unser Guido ja ein Schoßhündchen gegen:

    Der britische Premier David Cameron hat sich in Ankara mit ungewohnter Klarheit für einen EU-Beitritt der Türkei ausgesprochen und die Bremserrolle Frankreichs und Deutschlands kritisiert.
    —–

    Bestimmt darf dafür BP eine Pipeline bauen

  87. Über den Inhalt der Charta sei er vorher nicht in Kenntnis gesetzt worden, sagte der CDU-Politiker weiter.

    Mit anderen Worten: Er wußte von einer Charta, die von den Medienvertretern unterzeichnet werden sollte. Nur hat ihn niemand über den genauen Inhalt der Charta unterrichtet (was nicht ausschließt, dass er den Inhalt kannte).

  88. #110 lebaneseforces (28. Jul 2010 00:19)

    „Der britische Premier David Cameron hat sich in Ankara mit ungewohnter Klarheit für einen EU-Beitritt der Türkei ausgesprochen und die Bremserrolle Frankreichs und Deutschlands kritisiert.“

    Bestimmt darf dafür BP eine Pipeline bauen.

    Genau dieser Gedanke stellte sich auch bei mir ein.

  89. Die Özkan wird ja immer mehr zu einer deftigen Blamage für den jetzigen Buntes-Präsidenten, der sie ins Amt gehievt hat.

    Herr Wulff, wo haben Sie denn da hingeschaut…?
    Bestimmt hat Ihre Frau Sie das inzwischen auch schon mal gefragt.

  90. @ 109

    Diese Frau hat einen Eid geleistet!
    ———————————————-

    Ja ,ja das ist kein Proplem mehr heutzutage, das kann jeder. weil ja alle Götter gleich geworden sind in deren Augen.

  91. #87 8757556

    ARRRRRG !

    Isch haben vollen Anghstscht duh Klohwen !

    PS

    Nicht wundern wenn dich kein Mensch ernst nimmt. 🙂

    PSS
    Hast du heute schon Allah den Hintern präsentiert ?

  92. #118 8757556 (28. Jul 2010 00:23)
    @ David08

    Und deine Vorfahren haben mehr in Zügen gesessen


    oh la la – und du möchtest diese Seite hier verbieten lassen – wer ist den hier der Rassist ?

  93. @ Schultheiss

    Ich bin nicht Gläubig, ich war in meinem ganzen Leben noch kein einziges mal in einer Moschee.

  94. @#112 mjansens
    „Unterschreiben tut ein Bundespräsident die unsäglichen Gesetze der Parteien so oder so, egal wer da sitzt.“

    Das mag sein, sofern man einen schlimmen Präsidenten hat.
    Aber: Der Präsident hat nicht das letzte Wort, sondern das Bundesverfassungsgericht!!!
    Entscheidend ist insbesondere, dass dort keine Vasalen sitzen. Keine Muslime oder islamfreundlichen Richter in Karlsruhe zu haben ist das Fundament für unser Überleben.

    Gibt es Streitfälle bezüglich der Verfassungstauglichkeit von neuen (oder alten)Gesetzen muss das Bundesverfassungsgericht entscheiden. Artikel 4 GG – und das hatten wir neulich auf PI – sagt eigentlich nicht, dass Muslime hier eine Moschee nach der anderen bauen dürfen. Also benötigen wir neben neutralen Richtern auch „richtige“ Richter, die Artikel 4 GG so auslegen, wie es ursprünglich vorgesehen war.

    Und dann können die Muslime einpacken!

    Des Weiteren ist der Islam ohnehin verfassungsfeindlich und müsste verboten werden. Er ist keine Religion, sondern ein politisches System, das mit unserer Verfassung zu keinem Zeitpunkt kompatibel ist. Wie die Muslime das nennen ist irrelevant, weil der Staat entscheidet, was Religion ist und was nicht.

  95. Irgendwie ja niedlich.

    Da kommt so eine völlig unerfahrene, hübsche Quotenministerin, und wie ein Kind, dem man sagt: „Heute ist Geburtstag, heute bestimmst Du“, kommt sie gleich mit den unrealistischsten Maximal- und Traumforderungen wie ein kleiner Steppke-König.

    Dieses „gut integrierte“ Politikmädchen muss bzw. wird jetzt also erstmal lernen, wie in Deutschland Politik, Gewaltenteilung und Reformstau funktionieren.

    Deutsche Politik auf Grundschulniveau.

  96. Wo bleibt eigentlich der Aufschrei der Betroffenen , ich meine die Medien?
    Hallo! Aufwachen!
    Wie wäre es mit einer gesunden Reaktion? Empörung? Schlafen die alle ?
    Ich schliesse aus der Nicht-Reaktion, die wissen sowieso nicht mehr , was Pressefreiheit eigentlich ist…

  97. »gläubige Schiitin« (FAZ)

    Özkans Eltern sollen aus dem an der armenischen Grenze gelegenen Ort Igdir (I?d?r) stammen. Die nach Vertreibung bzw. Vernichtung der Armenier verbliebenen Menschen der gleichnamigen Provinz sind nahezu alle muslimisch und bestehen dabei aus Aserbaidschanern (ÂZarî), Türken und Kurden im gleichen Verhältnis. In der Stadt Igdir überwiegen die Aserbaidschaner, die traditionell Zwölfer-Schiiten sind.

    Karte: Aserbaidschanische Sprache http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/41/Azerilanguage.png — 79.251.102.221 01:54, 27. Jul. 2010 (CEST)
    Türkische Staatsbürgerin? [Bearbeiten]

  98. @#120 lebaneseforces
    „#108 marooned84
    Maroon schöner Name bist du Maronite ?“

    Nein, ich bin kein Aramäer. Außerdem heiße ich ja „marooned“, was englisch ist und so viel heißt wie „im Stich gelassen“ oder „von der Außenwelt abgeschnitten“.
    Davon einmal abgesehen bin ich Pink Floyd Fan, und „Marooned“ ist ein Instrumental- Stück aus dem letzten Studio Album „The Division Bell“.

    Die „Abstimmungsglocke“ bräuchten wir auch bald, denn der Islam kommt… Und wir müssen dagegen abstimmen. ;-)). Alles klar?

  99. `Nen Deutscher wäre für derlei Verfehlungen (Lohndumping, Kreuze, Muku Richter, Zensur) schon weg vom Fenster. Da aber gewiss ist, dass die Moslemfunktionäre bei Enthebung Özkans aus dem Amt das ganze Verleumdungs-, Jammer-, Hetz- und Beleidigtseinprogramm abziehen würden, traut sich an die Tante kein Aas ran. Die Musels haben wirklich ganze Arbeit geleistet, die haben hier quasi Narrenfreiheit. Mit friedlichen Zusammneleben und all dem Zeugs, von dem die Integratonsnarren immer quatschen, sind wir weiter entfernt als je zuvor. das wird auch nichts mehr. der Zu gist abgefahren und amn sollte sich ganz ernsthaft überlegen, wie man wieder auseinanderkommt. meinetwegen sollen die noch Kohle bekommen, Hauptsache raus hier.

    Dass die Özkan nie in Deutschland angekommen ist, beweist auch ihr importierter Lebenabschnittsknecht.

  100. #123 8757556

    Und warum bist du SO WAS von empört ?

    Müssen wir Frau Özkan lieben ? WARUM ?

    Dürfen wir keine Kritik äußern weil sie Muslima ist ?

  101. #124 marooned84
    (28. Jul 2010 00:35)

    Der Präsident hat nicht das letzte Wort, sondern das Bundesverfassungsgericht!!!
    Entscheidend ist insbesondere, dass dort keine Vasalen sitzen. Keine Muslime oder islamfreundlichen Richter in Karlsruhe zu haben ist das Fundament für unser Überleben.

    Da wäre ich mir nicht mehr so ganz sicher.
    Auch der Herr Hassemer, der vom (kulturellen) Verbotsirrtum sprach war dort Richter.

  102. Vielleicht ist es ganz gut so, dass Wulff Buntespräsident ist. Er hätte die von ihm ernannte Ministerin Özkan höchstwahrscheinlich unterstützt. Und dabei viel hochtönendes Lob für diese offene und freche Zerstörung der Pressefreiheit gefunden.

  103. Ich meine, es ist doch nichts neues, daß aus der CDU verffassungswidrige Gesetze kommen!

    Wieviele Gesetze hat ein Schäuble durchgepeitscht, die Karlsruhe gekippt hat?

    Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen, 3 oder 4 oder 5?

  104. #128 Civis (28. Jul 2010 00:43)

    So viele Tippfehler…und das ganz ohne Rotwein…Bitte um Nachsicht!

  105. #126 Vergilius (28. Jul 2010 00:42)

    »gläubige Schiitin« (FAZ)

    Tja – wie die Großeltern so die Enkel, deshalb ist sie hier in Deutschland um sich Land von vertriebenen Christen zu sichern.

  106. @#130 Eduard
    „Da wäre ich mir nicht mehr so ganz sicher.
    Auch der Herr Hassemer, der vom (kulturellen) Verbotsirrtum sprach war dort Richter.“

    Guter, sehr guter Beitrag. Ich glaube, den hatte ich schon verdrängt… Unabhängig davon verliert selbst das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe an Entscheidungsmacht, wenn der Weg in die EU Diktatur fortgesetzt wird. Denn diese ganzen Islamfreunde werden dann – ähnlich wie bei den Minaretten – sofort wieder den Finger zeigen.

    Wir müssen aus dieser EU raus, um wieder selbstständiger regieren zu können. Abwarten. Aber: Geht das so weiter, und im Moment sieht es danach aus, können wir das Gebäude in Karlsruhe einreißen.

    Dann gibt es nur noch das, was die EU unter Verfassung und Menschenrechte versteht.
    Die einzelnen Staaten haben so kaum noch die Möglichkeit etwas zu entscheiden und werden so regierunfähig gemacht.

    Dann gibt es nur noch einen Staat in Europa, einen Staat in Nord- bzw. Mittelamerika (bahnt sich ja auch schon an), einen Staat in Asien usw.
    Die islamischen Staaten, die nicht ins System passen, werden passend gemacht. Sprich: Sie werden demokratisiert und fügig gemacht.

    Und dann haben wir irgendwann einen Staat, der von …

  107. Zu #9, 13 etc.:

    Na ja, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden… Ich finde, die hat ein ziemlich aufgedunsenes Mondgesicht. Und man sieht ihr ihre anatolische (kurdische?) Herkunft sehr deutlich an.

    Als innere Werte sind da überdies noch die Spätfolgen der islamischen Gehirnwäsche bemerkbar.

  108. Zu #9, 13 etc.:

    Na ja, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden… Ich finde, die hat ein ziemlich aufgedunsenes Mondgesicht. Und man sieht ihr ihre anatolische (kurdische?) Herkunft sehr deutlich an.

    Als innere Werte sind da überdies noch die Spätfolgen der islamischen Gehirnwäsche bemerkbar.

  109. Zu #9, 13 etc.:

    Na ja, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden… Ich finde, die hat ein ziemlich aufgedunsenes Mondgesicht. Und man sieht ihr ihre anatolische (kurdische?) Herkunft sehr deutlich an.

    Als innere Werte sind da überdies noch die Spätfolgen der islamischen Gehirnwäsche bemerkbar.

  110. Zu #9, 13 etc.:

    Na ja, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden… Ich finde, die hat ein ziemlich aufgedunsenes Mondgesicht. Und man sieht ihr ihre anatolische (kurdische?) Herkunft sehr deutlich an.

    Als innere Werte sind da überdies noch die Spätfolgen der islamischen Gehirnwäsche bemerkbar.

  111. Zu #9, 13 etc.:

    Na ja, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden… Ich finde, die hat ein ziemlich aufgedunsenes Mondgesicht. Und man sieht ihr ihre anatolische (kurdische?) Herkunft sehr deutlich an.

    Als innere Werte sind da überdies noch die Spätfolgen der islamischen Gehirnwäsche bemerkbar.

  112. @#138 gruene minna

    Genau so sieht es aus. Die Türken sind so ein nationalstolzes Volk, zudem muslimisch!!! Das verspricht schon Probleme, aber niemand will das wahr haben, insbesondere Frau Roth nicht.

    Sie schwärmt ja immer von der Türkei und von diesen liebreizenden Menschen, von deren Lebensfreude wir uns eine Scheibe abschneiden können. Dass es so viel Probleme mit ihnen gibt, wird dann immer übersehen oder geleugnet.

    Sie verrät damit ihr Land sowie alle Opfer dieser liebreizenden Menschen. Klar, es sind nicht alle problematisch, aber sehr viele.
    Islam und Europa ist zum scheitern vorprogrammiert worden. Daran kann man nie etwas ändern, weil man mit einem Fußball ja auch kein Eishockey spielen kann.

  113. @#143 MartinP

    Wieso fünfmal das Gleiche hochladen?! Einmal würde reichen.

    „Als innere Werte sind da überdies noch die Spätfolgen der islamischen Gehirnwäsche bemerkbar.“ Na ja, lustig war es ;-)).

  114. Zu #58: Das ist doch ein Skandal!!!

    MdB Reinhard Grindel hat am 26.07.10 auf Abgeordnetenwatch wortwörtlich geantwortet: „Bereits bei den Integrationsgipfeln der Bundeskanzlerin in Berlin hat dieses Thema eine Rolle gespielt und zu einer Reihe von Selbstverpflichtungen der öffentlich-rechtlichen und privaten Sender geführt.“

    Mit anderen Worten, das, was die Özkan gefordert hat, existiert bereits! Wusste es aber nicht, weil ihr (und uns Bürgern) das niemand gesagt hat!!!

  115. #143

    Recht so (nautisch), es sind genau diese Ölaugen die ich nicht mehr ertrage und ich rate jedem, dreht sowas niemals, nie und immer wieder nie, den Rücken (metaphorisch) zu!

  116. OT

    Saarbrücken: Jordanier sticht Arzt mit Fleischermesser nieder

    Von SZ-Redakteur Michael Jungmann

    Mediziner in Saarbrücker Klinik notoperiert. Ein 50-jähriger Patient hat einen Saarbrücker Chirurgen gestern in dessen Saarbrücker Praxis mit einem Fleischermesser niedergestochen. Angebliches Motiv: Der Mann fühlte sich von dem Arzt falsch behandelt.

    Zwei Patienten wurden durch ihr engagiertes Eingreifen gestern wohl zum Lebensretter für einen 49-jährigen Saarbrücker Allgemein- und Neurochirurgen. Die beiden Männer überwältigten in der Praxis des Facharztes einen 50 Jahre alten aus Jordanien stammenden Deutschen, der mit einem Fleischermesser wiederholt auf den Mediziner eingestochen hat.

    Stiche in den Oberkörper

    Gegen 8.30 Uhr hatte der in Saarbrücken gemeldete Mann die Praxis in der Sulzbachstraße betreten. Er stand im Bereich der Anmeldung, als der Arzt gerade aus einem Sprechzimmer kam. Nach Polizeiangaben ging er unvermittelt auf den Arzt los, zog das Messer mit einer Klingenlänge von 20 Zentimetern und stach mehrfach in den Oberkörper. Zwei Männer, die sich ebenfalls in der Praxis aufhielten, gelang es, den Angreifer von seinem blutenden Opfer zu trennen und zu überwältigen. Sie hielten ihn fest, bis die alarmierten Beamte der benachbarten Polizeiinspektion St. Johann eintrafen. Der Messerstecher wurde noch am Tatort festgenommen.

    Der Chirurg erlitt schwere Stichverletzungen im Brustbereich und an den Händen. Er musste in einer Saarbrücker Klinik notoperiert werden. Lebensgefahr bestand nicht, sagte Polizeisprecher Horst-Peter Schäfer. Die Kriminalpolizeiinspektion (KPI) Saarbrücken hat die Ermittlungen wegen versuchten Mordes übernommen. Der 50-jährige Angreifer war Patient des Facharztes. Bei seiner ersten Vernehmung war der Mann geständig. Als Motiv für seine Tat gab er angeblich an, er fühlte sich von dem Chirurgen falsch behandelt. Er soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden.

    „Psychisch auffällig“

    Wie gestern weiter zu erfahren war, ist der Festgenommene bereits polizeibekannt. Er wird als „psychisch auffällig“ beschrieben. Angeblich hat er den Mediziner in der Vergangenheit schon wiederholt belästigt und verfolgt.

    Meine Meinung: Es ist schon auffällig, wie viele (muslimische) Migranten als „psychisch auffällig“ eingestuft werden. Mir scheint, dies geschieht, um sie ihrer gerechten Strafe zu entziehen (Migrantenbonus). Man muß sich also nicht wundern, wenn derselbe Täter demnächst wieder solch eine Tat begeht.

    http://www.saarbruecker-zeitung.de/aufmacher/Arzt-Praxis-Messer-Arztpraxis-Messerstecherei;art27856,3368091

  117. Zu #145 (marooned84): Sorry, war nicht meine Absicht. Der Pi-News-Server stockte, blieb hängen, und da habe ich nochmals auf Submit geklickt.

    An den Mod: Bitte meine Doppelposts löschen! Danke!

  118. @#146 MartinP

    Haste den Link dazu?
    Ist eine Hammer-Meldung, die ich immer „Kracher“ nenne…

    Tja, das Problem wird wieder einmal deutlich: Taqya wird angewendet, und Frau Dr. Merkel – eine promovierte Physikerin, was schon fast automatisch mit Hochbegabung einhergehen muss – fällt darauf hinein.
    Dass die anderen weniger schlau sind als Frau Merkel ist für mich sehr klar, denn die Frau Merkel schätze ich eigentlich durchaus, obwohl ich CSU am liebsten habe. Kann man das überhaupt so sagen? Ich will den Wilders!!!

    Die glauben, dass die Muslime nett sind und das man so die Probleme beseitigen könnte. Die lassen sich so stark beeinflussen und unter Druck setzen, dass sie schwach werden und so einen S…ßdreck ermöglichen – und wir bezahlen sogar GEZ Gebühren hierfür;
    und wir wissen überhaupt nichts von diesen Vorgängen;
    und wir werden auch nicht gefragt, ob wir so etwas denn wünschen würden;
    und wir sollen dadurch manipuliert werden;
    und wir werden so in eine islamische Diktatur gelenkt…

  119. #99 skunks (27. Jul 2010 23:59) Eine fette Ohrfeige, mit diesen Aussagen wurde sie abgekanzelt wie eine dumme Azubine, die gerade einen saudummen Fehler gemacht hat.

    Hätte sie nur ein wenig Ehrgefühl, müsste sie schon aus dem Grund abtreten, weil sie gerade von ihrem Chef mächtig in den A**** gef**** wurde um die aufgebrachten Medien zu beruhigen.

    Wetten, dass sie es nicht tut. Die Sorte Mensch kenne ich gut. Davon hatte eigentlich jeder mindestens einen in der Klasse, oder im Urlaub als Tischnachbarn. Immer unangenehm laut summend penetrant auf dem dicksten Haufen Scheiße setzen und sich für keine Peinlichkeit zu schade sein.

    Was für eine arme Träne.
    @@@
    Sehr gut ausgedrückt, wie eine Zitrone 😀

    Sehr gut und bloßstellend in kurzen Sätzen von dir, besonders das Urlaubsbeispiel. :mrgreen:

    Stelle mir die Dame gerade vor, wie sie an einen fernen Urlaubsort, von ihrer Rumministerei im fernen Deutschland am versammelten Tische über ihre Aufgaben und ihr Gehalt schadroniert und einen ausgibt. 😯

    Gruß

  120. @#148 abili
    Na ja, also der Link hätte gereicht. Ich hatte PI News hierüber ebenfalls schon in Kenntnis gesetzt. Auf akte-islam.de werden solche Meldungen prinzipiell behandelt.
    Es ist immer wieder das Gleiche: Entweder hohe kriminelle Energie oder geistig nicht normal. Und Letzteres wird durch diese ganzen Inzest Geschichten sehr stark forciert, aber das ist politisch nicht korrekt.
    Insbesondere in der BRD nicht, die Holländer oder Franzosen sind uns hier schon überlegen.
    In Frankreich habe ich Familie und sage. Seit alle froh, dass ihr nicht in Frankreich lebt, denn dieses Land ist schon fast zerstört!!!

  121. Der “konservative” Cameron dreht hohl. Da ist unser Guido ja ein Schoßhündchen gegen:

    Der britische Premier David Cameron hat sich in Ankara mit ungewohnter Klarheit für einen EU-Beitritt der Türkei ausgesprochen und die Bremserrolle Frankreichs und Deutschlands kritisiert.

    Da ist doch D. Cameron sicher vom B. Hassan Obama entsprechend instruiert worden. Quasi als „Wiedergutmachung“ für den BP-Schaden:
    1. sofort ein amerikanischer BP-Vorstand
    2. Türkei in die EU
    3. wer weiß was noch alles kommt
    B. Hassan Obama ist eine Gefahr für Europa und die westliche Zivilisation!

  122. #88 8757556

    Och Nein! Bitte, bitte, bitte nicht!

    Sonst müssen wir das ganze hier auf pi-news.org verlagern! Wissen sie was das für ein Aufwand ist?!?

    ….Sie sind ein Jammerlappen

    # Thema

    Darf die Özkan überhaupt für die Türken sein oder messern die Kurden die nicht sofort ab, wenn die…sagen wir mal der kurdischen Kultur nicht genügend in den Po-Po gekrochen ist?

    Ausserdem sind Türken als bekannte Kurdenunterdrücker nicht geeignet in Deutschland Einwanderungs- und Integrationspolitik zu betreiben.

  123. Da haben sie der Özkotz einen verbraten. Die ist doch sowieso nur zum Mohammedanerstimmenfang in der Regierung. Ich wette, die ist zu blöd, um einen ganzen Satz allein zu formulieren.

  124. Ich möchte hier nochmal das treffende Gedicht von Theodor Körner einstellen.

    Noch sitzt Ihr da oeben,
    ihr feigen Gestalten.
    Vom Volke gewählt doch den Volke zum Spott.
    Doch bald wird wieder Gerechtigkeit walten.
    Dann richtet das Volk.
    Dann gnade Euch Gott.

    Auch über diese Frau wird dereinst Gerichtet werden.

    In Duisburg richtet das Volk!

    Der Ob Sauerland hat Angst vor seine Bürger zu treten. Seine Familie hat er bereits an einem geheimen Ort untergebracht. Er selbst hat nicht mal den Arsch in der Hose zur Trauerfeier der Opfer der Loveparade zu erscheinen.
    Es gab Morddrohungen gegen ihn und seine Familie.
    Der erste Bürger der Stadt Duisburg hat Angst vor seiner eigenen Bevölkerung? Gab es sowas schon mal?
    Was soll ich sagen?
    Gegen die Familie finde ich sowas erbärmlcih, die kann ja nichts dazu.
    Morddrohungen gegen einen OB?
    Ich kann das nicht gutheißen, aber die Leute verstehen. Und wenn eines meiner Kinder unter den Opfern wäre? Ich würde auch zur menschlichen Wildsau mutieren.
    Hier gab es schon des öfteren Komentare, dass es für gewisse Politiker genügend Straßenlaternen gibt.
    Aus Politikverdrossenheit und Wut auf Politiker wird mörderische Wut.
    Gründe Wut auf Ob Sauerland zu haben gibt es viele.Seit 2004 ist dieser Mann im Amt.Seitdem ging es mit Duisburg in Schußfahrt Bergab. Für das „Wunder von Marxloh“ ist er maßgeblich Mitverantwortlich.
    Vielleicht kann er ja in der Moschee Asyl beantragen. Aber ob ihn die Türken vor der heimischen Bevölkerung und deren Wut schützen werden?
    Die Toten der Loveparade sind der berühmte Tropfen der das Faß zum überlaufen gebracht hat.
    Ich gestehe, ich freue mich , dass endlich mal ein Politiker Angst hat. Angst wie sie normale Bürger tagtäglich um ihre Kinder und ihr eigenes Leben haben. Hoffentlich bekommen bald mehr Angst.

  125. @#154 Her Meggido

    Ich sage: Eine Ausländerin – wie Frau Aygül Özkan – ist grundsätzlich nicht für die Position einer Integrationsministerin geeignet, insbesondere auch dann nicht, wenn „ihr“ Volk stark in der BRD vertreten ist!

    1. Sie macht dann als allererstes Politik für „ihr“ Volk, und dann für die anderen Ausländer.
    2. Ein Deutscher ist hierfür besser geeignet, weil er doch objektiver an diese Sache herangeht. Jedenfalls sollte das so sein, denn Objektivität muss einfach bewahrt werden.
    3. Sie ist Muslimin.
    4. Sie ist Muslimin.
    5. Sie ist Muslimin.
    6. Sie ist Muslimin.
    7. Sie ist Muslimin.
    8. Sie ist Muslimin.
    9. Sie ist Muslimin.
    10. Sie ist Muslimin.
    11. Ich habe zu oft den Film „Shining“ von Stanley Kubrick geguckt ;-)).

  126. Die Scheißer nötigen zum Islamhass! Keinen Schritt mehr zurück! Für die Freiheit! Schlimmer wie die Nazis, dieses Pack! Echt wahr.

  127. #26 Cliff179 (27. Jul 2010 22:26) Dann freu ich mich jetzt schon auf den dritten und hoffentlich letzten Fehltritt von Aygül Özkan.

    ´Das war doch schon der dritte !!!

    Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität …« Sie sieht deutsche Richter in Deutschland demnach als eine »fremde Autorität«. Merkwürdigerweise erkennen beispielsweise Spanier, Italiener und Polen die »fremde Autorität« in Deutschland als Richter an, wenn sie sich danebenbenehmen. Nur türkischstämmige Moslems wie Aygül Özkan wollen demnach eigene Richter.

    Diese Dame hat bereits in 1 Monat 3 TOP-Flops gelandet .. in der freien Wirtschaft wäre sie beim ersten hoch-kantig geflogen … aber Quote ist Quote …
    Flop1 : Türkisch-stämmige Richter –> Deutsche sind fremde Autoriztät !!!Flop2 Kreuz entfernen ( Sie vertritt eine ANGEBLICH Christliche Partei ….
    Flop3 presse-Zensur a la Stasi -Göbbels

    Was kommt als Nächstes ??

  128. Oha! Meine Damen und HerrInnen, ich muß doch sehr bitten! Ihr fallt ja verbal über das arme Mädel her wie die Türkengang über die gemeine Euroschlampe. Das ist sehr unkultur- äh kulturunsensibel.

    Ich würde übrigens sagen, daß Christian die Nullff zumindest deutlich besseren Geschmack bei seiner Praktikantinnenwahl hatte als seinerzeit Bill C. – Monica Lewinsky: das ging ja gar nicht.

  129. Verstehe die plötzliche Empörung nicht.
    Damals war es hier ja schon einigen zu viel, wenn man diese Person kritisierte. Und heute? Aufgewacht, oder was?

  130. #160 Soziophober (28. Jul 2010 02:53) Verstehe die plötzliche Empörung nicht.
    Damals war es hier ja schon einigen zu viel, wenn man diese Person kritisierte. Und heute? Aufgewacht, oder was?
    @@
    Wird wohl so sein, wie „Bremer Recht“…3 mal 🙄

    Die war doch schon , von jeher durch den Wind, weil Integration, einer mehr als fragwürdigen Integrationsindustrie
    unterliegt. 😎

    Gruß

  131. Für Meinungsfreiheit,
    gegen islamische Unterwerfung
    Islaministerin Özkan treten sie sofort zurück.

  132. @ henrik5

    meeine Einschätzung, ja, er würde so handeln, ja, auch ich würde handeln.

    Viele würden handeln, wenn wir nur nicht von unserer eigenen Polizei und Armee zusammgeschosen würden!

    Vielleicht sollten wir gemeinsam handeln?

    EDL, e,e, EDL!

  133. #117 NoDhimmi (28. Jul 2010 00:22)

    Die Özkan wird ja immer mehr zu einer deftigen Blamage für den jetzigen Buntes-Präsidenten, der sie ins Amt gehievt hat.

    Es hieß damals, daß IM Erika daran hauptgestrickt haben soll. Wulff hat über die Köpfe seiner Partei hinweg die Regierung umbesetzt, vier Minister entlassen und dann die Türkin reingesetzt. Sollte zu denken geben. Und dann der Abflug zum Bundesgrüßonkel.

  134. das hörte sich eben noch ganz anders an wie bitte soll man das verstehen erst hüh dann hott politik ohne sinn und verstand

  135. Was wollte die Türken-Tuss, eine Mediencharta, sollte das etwas die Verschärfung der Gleichschaltung unserer Medien werden? Ich bin mal auf den nächsten Gag (Forderung) von diesem blöden Weib gespannt. Wenn es ihr hier nicht so recht passt, dann möge sie gehen.

  136. Hier hat Özkan wieder einen Versuchsballon gestartet, um das Terrain auszutesten für ihre Hintermänner.

    Viel schlimmer ist doch, das wir diese Zensur schon lange haben.
    Sonst wäre PI nicht nötig !

    Ich bin davon überzeugt, daß die Strippen auf einer ganz anderen Ebene gezogen werden und da hilft nur noch:

    „A L L E S A U F D I E S T R A S S E ! “

    Damit die Volksmeinung unmißverständlich kundgetan wird.

  137. Auch wenn das jetzt fremdenfeindlich klingt – es ist nun mal mein Geshmack: Die Frau hat das typische Kopftuchgesicht. Wenn sie ein Tuch umgebunden hätte, sähe sie genau so aus, wie all die Frauen und Mädchen, bei denen die auffällig dicken Backen darunter hervorquellen.

    Abneigung gegen Fremde kommt ganz natürlich daher, dass man bei denen nicht weiß, wie sie sich einem gegenüber verhalten, während ich bei Personen aus meinem Kulturkreis aus Erfahrung und gemeinsamer sozialer Gewohnheit einigermaßen sicher sein kann, wie sie mir gegenüber auftreten. (Wieder etwas aus „Ds Dschihadsystem“ gelernt.)
    Und hier hat sich die BAneigung bewährt.

  138. #1 hundertsechzigmilliarden (27. Jul 2010 22:05)

    Türken-Tussi, die unsere Freiheit weiter einschränken will!! Ich kapiere das nicht, angeblich sind nur rund 4% maximal Türken in Deutschland, die restlichen 96% sollen sich also nach den Vorgaben der 4% richten??

    Nach dem Aufwand, der für diese mickrigen 4% getrieben wird, meint man ja, es sei schon umgekehrt!!

    ——————————————

    4% Türken in Deutschland sind 4% zu viel!

  139. Wenn er konsequent ist und sich auf Dauer nicht von der Islamtusse auf dem Kopf rumtrampeln lassen will, muss er die Alte schassen. Nach dieser „Abmahnung“ muss die allerspätestens beim nächsten Verstoß fällig sein. Sonst hat McAllister bereits verloren, bevor er richtig im Amt ist. Was soll denn noch passieren???

  140. #171 wolaufensie (28. Jul 2010 07:46)

    C*DU im kultursensiblen Sturz: nur noch 29 %

    ——————————————

    Unter 5% wäre gut! 🙂

  141. erst das Kruzifixverbot dann die Mediencharta, diese Frau ist offensichtlich nur für Ihre Landsleute und „glaubensgenossen“ angetreten. Ausgestattet mit der Bildung durch Deutschland fängt sie gleich an es zu zersetzen. Raus mit Türken aus unserer Politik. Da hilft auch kein Deutscher Pass. Schande auf Wulff den widerlichen aalglatten Schleimer, der sie dort hingehieft hat.

  142. Bäh.
    Frau Böhmer preist bürgerschaftliches Engagement von Migranten an.. Die will einfach nichts sehen.
    Und drei Leitsätze des BMI zur Integration:

    * Rechtmäßig und dauerhaft bei uns lebende Migranten müssen erfolgreich integriert werden.
    * Zuwanderung muss im ökonomischen und integrationspolitischen Interesse Deutschlands bewusst und transparent gesteuert werden.
    * Im Zusammenhang mit Migration dürfen Sicherheitsaspekte nicht außer Acht gelassen werden.t

    zu 1. müssen?? von uns??
    zu 2. und 3.: jaja, setzt dsa mal um!

  143. Zu dem ,was der CDU-Mann auf abgeordnetenwatch sagt, bezüglich Selbstverpflichtung der Medien:
    Nach kurzem guugelb, finde ich in der Richtung zur Selbstzenszu nichts. Es geht aber um mehr Migranten unter den Mitarbeitern, Programmorientierung auf Migranten u.ä.

  144. Die Linken haben nur eine Möglichkeit Deutschland zu helfen. Sie sollten einfach in die Länder auswandern deren Schätzchen bei uns die Kriminalstatistik bereichern.

  145. Die Türkenpussy ist doch total unfähig. In ihrem eigenen Land würde die noch nicht mal Falschparker aufschreiben dürfen. Aber in Deutschland im Jahr 2010 scheint ja nichts unmöglich zu sein. Die alte Anatolenbraut mit den Froschaugen wird eh bald abgewählt, aber wenigstens gibts dann eine Luxuspension auf Lebenszeit. Bunte Republik Türkdütschland

  146. Wie nennt man das im polititschen Jargon: „Positiven Rassismus“.

    Vielen Dank C*DU!

  147. Seit ihrer Wahl fällt die Frau lediglich durch immer neue absonderliche Forderungen auf, die keiner gebrauchen kann. Haben wir denn keine anderen Probleme in Deutschland, als uns medienwirksam mit den Hirnblähungen einer Türkin, die sich verlaufen hat, auseinandersetzen zu müssen? Wer von Türken regiert werden möchte, sollte in die Türkei gehen. Ich frage mich, ob die CDU noch alle Tassen im Schrank hatte, sich diesen Alptraum ins Boot zu holen.

  148. #1 hundertsechzigmilliarden (27. Jul 2010 22:05)

    Türken-Tussi, die unsere Freiheit weiter einschränken will!! Ich kapiere das nicht, angeblich sind nur rund 4% maximal Türken in Deutschland, die restlichen 96% sollen sich also nach den Vorgaben der 4% richten??

    Nach dem Aufwand, der für diese mickrigen 4% getrieben wird, meint man ja, es sei schon umgekehrt!!

    ——————————————

    4% Türken in Deutschland sind 4% zu viel!
    HTML: Die folgenden Tags können verwendet werden:

    es sin d wesentlich mehr wie 4 %

    Aber diese machen Wirbel ud Unruhe für 90%

    90 % im Knast sind Muslime in Berlin
    70 % erhalten Stütze

    Google :
    Kolat FORDERT 37.131 Treffer
    Kolat Dankt 1 Treffer

    Noch fragen ??

    Wenn man in ein Land geht, das nicht das eigene ist, und von den Einwohnern verlangt, Gesetze, Gepflogenheiten, Sprache zu ändern, ihnen eine Terror-„Religion“ durch Botschaften vom Turm aufzwängt, sich selbstverständlich rundherum versorgen lässt , sie auf übelste Weise „bereichert“ , —> dann ist man kein Migrant, sondern ein übler Besetzer-Kolonialist.

    Damit ist das Verhalten vieler Türken, nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Welt auf den Punkt gebracht.

    Die ersten türkischen Kolonisten kommen

    80er –

    Die ersten türkischen Behörden und Kolonialverwaltungen auf deutschen Boden

    (Miligörus, Ditib &Co.)

    90er –

    Die 2. Generation von Kolonisten wächst prima, Eingeborene halten sich hartnäckig.

    Über 700 Moscheen vorhanden.

    2000er –

    Der Führer Erdowahn besucht erstmals die türkische Kolonie Almanya.

    2004er –

    Der Führer des Groß-türkischen-Reiches stellt Bedingungen an die EU um sich ins Reich eingliedern zu dürfen.

    2007 –

    Claudia Roth macht viele viele Jahre Türkeipolitik (Und kann gute Börek machen)

    2010 –

    Ersmals betreten türkische Polizisten Kolonial-Boden um rassitische Übergriffe der Ureinwohner abzuwehren

    2020 –

    Die deutschen Ureinwohner haben auf Beschluss des islamischen Ummah Rates ein Reservat zugebilligt bekommen.

    Dort dürften sie ihre primitive Kultur leben, müssen sich aber entsprechend mit einen gelben Stern oder gelben Kreuz kennzeichnen.

  149. @#11 Eurabier

    Andenpakt – hört sich ja echt mächtig interessant an.
    Dahinter steckt leider eine Gruppe von Vollversagern, die vor dem Hosenanzug den Schwanz einziehen.

  150. #186 McMurphy (28. Jul 2010 09:09)

    Ja, die FDJ (jene „Kampfreserve der Partei“) ist letztendlich mächtiger als der Pacto Andino Segundo, obwohl jeder Parteienforscher das Gegenteil dachte!

  151. Die „Watschen“ für Özkan liest sich im Westfalenblatt von heute so:

    McAllister hat Özkan in Schutz genommen: „Die Ministerin hat alles Notwendige und Richtige zu dem Thema gesagt… Die Sache ist für mich geklärt“. Özkan habe seine „volle Rückendeckung“.

    Ist der CDU McAllister umgefallen oder muss PI wieder eine EH-Richtigstellung schreiben? Hat die TAZ schon berichtet?

  152. Was sagt eigentlich der Ex-VW-Ministerpraesident, und jetziger „wir-muessen-scharia-BPraesident“, zu der von ihm einbestellten Sozialministerin und ihren -schon bisher stark- sozial bereichernden Ruhmestaten?

    Gibt’s dazu irgendwo eine -politisch korrekte- Qualitaetspressenquelle?

    Und, andere Frage, wo hat Oezkan, die ja Volljuristin sei, ihr Verstaendnis von Staats- & Verfassungsrecht gelernt?

  153. Erst bei TNT Post Deutschland sittenwiedrig schlechte Arbeitsverträge durchpauken.

    Dann als erste Maßnahme einer türkischen Ministerin in Deutschland die Kreuze aus den Schulen entfernen wollen.

    Dann türkische Richter fordern, weil schließlich auch die meisten Straftäter Türken sind.

    Und nun die Presse entgültig knebeln, obgleich Ziff. 12.1 des Pressekodex sowie die gegenwärtige Praxis einer Demokratie unwürdig ist.

    Wie blöd ist die eigentlich?

  154. Na da hat es wohl nicht geklappt, was sich ihr Führer Erdogan ausgedacht hat! Mir kommt es so vor, als sei sie die nützliche türkische Volksempägerin des Führers aller Türken! Einen Paß kann man wechseln, die Sozialisation nicht!
    Wie stehen Sie zu den Grauen Wölfen und Mili Görüs und der DITIB Frau Özkan?
    Haben Sie dazu nichts zu sagen?

  155. # 62 Traurig
    War gerade auf weltonline auf Ihrem erwähnten Artikel.

    WOW, ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus, weltonline hat den Kommentarbereich doch tatsächlich 1 Stunde geschaltet bevor dieser Bereich „Vorübergehend geschlossen“ wurde. Na ja wenigstens sind die einmal ehrlich und schwafeln nicht von einem technischen Defekt.
    Und wahrscheinlich haben die Kommentatoren zum Artikel nicht die „kültürsensible Sprache“ bünützt.

  156. #196 Schakal71

    die alte Türkenziege ist sowas von bescheuert, das glaubst du garnicht

  157. #13 enrico13a

    ABer wenn die nicht mehr alle Teegläser im Schrank hat nützt das auch nichts.

    Die hat in der Politik nichts zu suchen.

    Es ist mir immernoch unbegreiflich, wie sie als Juristin so etwas allen ernstes fordern wollte!

    Fehlt ja nur noch vorzuschlagen, das Recht auf körperliche Unversehrtheit für „Rechte“ auszunehmen.

  158. Schon der Begriff „kultursensible Sprache“ stinkt doch nur so von Faschismus und Neusprech der Marke „1984“

  159. 199 Ausgewanderter (28. Jul 2010 09:39)
    #176 Heimat (28. Jul 2010 08:07)

    Nach dieser “Abmahnung” muss die allerspätestens beim nächsten Verstoß fällig sein.

    Eine Abmahnung hat sie nur von mir bekommen, sonst von keinem.

    ———————————–

    Bravo Uwe, die Ziege gehört ans Gatter festgezurrt !
    Die Unperson muss an die kurze Leine.

    🙂 🙂 🙂

  160. Nach sittenwidrigen Arbeitsverträgen als Managerin und der Kruzifixgeschichte ist das nun die dritte Panne.
    Solche Sachen wachsen ja nicht auf ihrem eigenen Mist, sondern als Ministerin wird sie von ihrem Mitarbeiterstab politisch und juristisch beraten.

    Ich würde gern wissen, ob der leitende Mitarbeiterstab des Sozialministeriums unverändert von ihr übernommen wurde oder ob es da Personalwechsel gegeben hat.

  161. @Spitz!
    Wo denkst du hin, es äuft doch alles Rund!
    Früher hatte die FDP einen bekannten Quartalsirren, heute ist dieses Phänomen weit verbreitet und kann als Berufsbezeichnung gelten und zwar PolitikerIn!
    Nichts ist so standhaft wie PolitikerInnen und ihre Abteilungen!
    Und die gute Frau hat doch nichts schlimmes getan, nur das umgesetzt was ihr der Islam, seine Verbände und Erdogan aufgetragen haben!

  162. Eine Türkin will deutsche Medien diktieren. Wahnsinn in welche Richtung sich unsere Gesellschaft bewegt. Doch Gott sei Dank sind es genau die Fälle, die die Menschen langsam aber doch wachrütteln. Oder zumindest für kurze Zeit für einen gedanklichen „Wechsel“ sorgen.
    http://www.unzensuriert.at/

  163. Ich halte den, der sie ins Kabinett geholt hat, für ebenso gefährlich. Jetzt isser Bundespräsident…

  164. #4 frenchman (27. Jul 2010 22:06)

    Ich könnte mir heute noch in den Hintern beissen, weil ich den Wulff gewählt habe.
    Aber er hat bei der letzten LTW – da habe ich ihn nicht mehr gewählt, doch ich war wählen – absolut mehr Stimmen verloren als Koch bei der gleichzeitig stattfindenden LTW in Hessen. Deshalb hat er krampfhaft den Abflug in das BundesPräsidentenAmt gemacht. Da kann er weniger schaden. Charisma wird er dort nie erreichen. Er wird sich neben Heinrich Lübke einreihen. Köhler wird noch über ihm stehen.
    Seltsam war schon, daß er nach seiner Amtseinführung mit seiner Familie den Kaiserdom(Lothar III) in Königslutter aufsuchte. „Ab nach Königslutter“ heisst es hier, wenn man den Vogel zeigen will. Es ist irgendwie schon ahnungsvoll, wohin es Leute mystischerweise zieht.
    Aber die „Mediencharta“ zeigt schon, von welchen muslimischen Kreisen, diese Frau Özkan „beraten“ wird. Dieser Vorgang hat das klar bewiesen. Es würde mich nicht wundern, wenn muslimisch orientierte Personen in das Sozialministerium „eingeschleust“ werden. So eine Art „fünfte Kolonne“. Das konnte sich der unbedarfte Wulff gar nicht vorstellen. Aber er war ja eher beseelt, seinem Freund Jürgen Rüttgers bei der LTW in NRW zu unterstützen. Das ging ja voll in die Hose. Dies beweist, daß bei diesen Personen Parteiraison vor Staatsraison geht.
    MP McAllister kommt nach seinem Vater ja aus einer demokratisch geprägten Familie und Heimatland. McAllister ist ein Glück für Niedersachsen. Der lässt Wulff vergessen.

  165. #88 8757556 (27. Jul 2010 23:48)
    An die Betreiber von PI News:
    Ich habe kontakt mit epol-office@police.gov.hk aufgenommen, die kümmern sich grad um Mrs. Linh Wang. Mal schauen, wie lange die Domain in ihrem Besitz bleibt. Also nicht wundern, wenn demnächst die Domain pi-news.net seinen Besitzer wechselt. Beste Grüße,
    Deniz Su 😮

    Es heiß „ihren“. Ihren Besitzer. Kontakt schreibt man groß. Na, da haben wir mal wieder ein trojanisches Pferd im Stall. Der Unterzeichner muss aber ein mächtiges Tier in Hongkong (?) sein! Mann, wie sieht eine Mischung aus Türke und Chinese aus?
    Wieso kommt mir das Bild eines braunen Mopses? :schock:
    Und – wieso komme ich bei „Pferd“ auf die Türkentante in Hannover? :mrgreen:
    Ich habe hier bereits gepostet, dass die nach Türkei Aussehende einfach nur oberpeinlich ist. Ich will nicht von Nazi-Ideologie reden, denn das Godwin’sche Gesetz, demzufolge es mit der Dauer einer Diskussion immer wahrscheinlicher wird, dass die Nazi-Keule geschwungen wird, beschreibt nur geistige Unfähigkeit. Aber – faschistoid, grundgesetzwidrig ist das schon, was die Türkin so treibt. Auf Augenhöhe mit Schemmchen Özdegier, CFR, Ströbele, Pobereit und was weiß ich wem sonst.
    Bald wird sie der leider verkommenen Merkel-CDU so lästig werden wie ein Laschet in NRW.
    Die ist zu Recht unter 30 % gerutscht. Fatal lediglich, dass die Linkstotalitären davon gleichwertig profitieren.
    Für mich ist die CDU aber schon eine Weile nicht mehr wählbar.
    Das einzig Bedenkliche ist, dass nur noch Nichtwählen bleibt.
    Das Gemunkel in FOCUS, FAZ, selbst im Kölner Stürmer KStA, über eine aussichtsreiche Partei rechts von der CDU – also genau in der Mitte – halte ich für grundlos.
    Leider.

  166. #200 Ausgewanderter (28. Jul 2010 09:41)

    Da ich kein Jurist bin, kann ich mir über deine Abmahnung kein kompetentes Urteil erlauben. Aber dem gesamten Sprachduktus entnehme ich, dass du sehr wohl weißt, was du denen geschickt hast und dir die Sache auch gut überlegt hast.

    Wir werden von Volldeppen regiert, die uns mit ihrer Blödheit ruinieren. Da bekommt man fast Lust, eine Terror-Organisation zu gründen. „Operation Counter Jihad“ …
    Liefe das nach meinen Vorstellungen, wäre die RAF dagegen ein Kindergarten. Allerdings hätte der Laden dann deutlich andere Vorzeichen…

    So langsam ist man ja wirklich angekotzt!

  167. @13 enrico13a

    „hübsche Frau“

    Ach Enrico, Anspruchslosigkeit ist eben der Schlüssel zum Glück!

  168. #12 Grindcore (27. Jul 2010 22:10)

    „Scheiße, wenn man nicht so einfach eine Diktatur errichten kann, nicht wahr, Frau Ministerin?2

    Solche Instinkte hat die nicht – dafür ist sie zu einfältig, zu naiv, zu ungebildet…
    Sie ist nicht der Typus Mensch, der sich als Diktator verstehen könnte.
    Die ist mittelprächtig, hat brav ihr Jura studiert und will „nach oben“.

    Das war’s.

  169. #13 enrico13a (27. Jul 2010 22:10)
    „hübsche Frau“

    Mir gefällt die auch – aber die ist einer solchen Aufgabe intellektuell nicht mal ansatzweise gewachsen.
    Wenn die wirkliche Machtinstinkte hättte und die nötige Sensibilität, dann würde die so agieren, dass die PI-Truppe sprachlos ist und der zuletzt auch noch Beifall klatschte.

    Aber in gewissen Dimensionen denkt die nicht. das erlaubt ihe gesammte innere Beschaffenheit nicht.

  170. Der Verschnitt zwischen Mesut Özil und dem Frosch mit der Maske wird sich schon das nächste Fettnäpfchen suchen, wo die mit Sicherheit mit beiden Hufen gleichzeitig reintrampelt. Einmal Musel, immer Musel.

  171. Ich warte noch darauf dass sie den Vorschlag macht, die Beleidigung des Türkentums oder die Erwähnung des Völkermords an den Armeniern unter Strafe zu stellen.

  172. #220 what be must must be (28. Jul 2010 14:38)

    „Ach Enrico, Anspruchslosigkeit ist eben der Schlüssel zum Glück!“

    Die wurde unvorteilhaft fotografiert, aber das ist schon eine recht attraktive Frau, da gibt’s nix zu diskutieren, jedenfalls unter Heterosexuellen nicht. 😉

  173. Die MSM sind doch bereits diktiert.
    Gestern Abend in Akte2010 auf Sat 1. Es gab einen Bericht über die Verkäufer gefälschter Fahrscheine in diversen U-u-S-Bahnhöfen in Berlin. Natürlich waren alle Täter ausländischer und damit schön bunter Herkunft. Ein ambulanter Bratwurstverkäufer wurde zu den Zuständen befragt und er sagte:“….das sind alle PIIIIEP und Deutsche, die sowas machen“. Idiotischer kann man doch den Maulkorb seitens der Politik garnicht mehr anschaulich machen. Sorry, aber ich hätte vor Wut fast kotzen können

  174. #229 Eurocrates (28. Jul 2010 14:59)

    „Hübsch ist se und ich wette die hat mehr in der Sitzflaeche als im Kopf“

    Die hat mit Sicherheit genug Ar… in der Hose. 😉

    Aber von Macho-Sprüchen abgesehen: Die mag politischen Blödsinn verzapfen, aber das ist eine Voljuristin.
    Ganz blöde ist die nun auch nicht gerade.

  175. …finde die offene Art des gegenseitigen Händereichens zwischen türckischer Ministerin und unseren Journalisten, damit letztere eine „Mediencharta für Niedersachsen“ unterzeichnen, wirklich kulturbereichernd-originell.
    ….und wie sie gedenkt, die
    Verpflichtung der Pressevertreter zu würdigen, in einer „kultursensiblen Sprache“ über die „Herausforderungen der Integration zu berichten“, darüber kann ich immer wieder staunen. 🙄

  176. Wird Zeit, daß die Kolonisationsministerin abtritt. Denn die braucht hier keiner. Solls mal in der Heimat versuchen.

  177. Also, wir sind uns ja einig, daß das Äussere für die Beurteilung einer Person wirklich nicht ausschlaggebend ist. Von daher sind die hier gemachten Bemerkungen sicher von allen Beteiligten eher en passant, und meistens verhalten-positiv gemeint. Nun ja, Schönheit entsteht bekanntlich im Auge des Betrachters und ist von daher schlecht an objektiven Kriterien festzumachen, aber nochmal: wenn man von mir verlangte, etwas „Hübsches“ herbeizuzaubern, ich würde in einen ganz anderen Karton greifen.

  178. Soll die Dame doch mal eine Charta zur Israel-freundlichen Berichterstattung in der Türkei vorlegen. Mal sehn wie lang sie das überlebt.

  179. Dieses Weib soll sich shariakonform in die Küche verpissen und ihrem Pascha den Arsch fett kochen!

  180. Da wird eine Türkin in diesem Land Ministerin. Gleiches wäre in der Türkei in etwa 100.000 Jahren möglich. Und das Erste was sie macht, ist unsere langerkämpfte Pressefreiheit einzuschränken. Meine Frage: “ WOZU BRAUCHEN WIR TÜRKEN!!!!
    Kann mit dies jemand erklären? WOZU???
    Die einzige plausible Erklärung wäre: “ Um unsere Grundrechte einzuschränken“. Enddemokratisierung durch Zuwanderung. Dies ist die einzige plausible Erklärung.

  181. Alles was ich schreiben wollte wurde hier bereits in mehr oder weniger deutlichen Worten geäußert. Daher:

    Mach weiter so Aygül, dann versteht bald auch der letzte Hippie wessen Geistes Kind Ihr seid!

  182. Also selbst unter ihren Befürwortern mit Verstand (ich weiß, das ist ein Widerspruch), ist sie spätestens nach diesem weiteren fauxpas zur Lachnummer verkommmen.
    Kurze Karriere. (Was macht die eigentlich sonst noch seit Amtsantritt??)

    Aber da das heute Standard ist, hat die das Zeug zur Super-Angie!

    Und wir dürfens alles blechen und auslöffeln!

  183. Wenn eine christliche Partei eine moslemische Ministerin ernennt, deren größte Aufgabe es ist christliche Symbole und Kreuze zu verbieten, dann hat die CDU ihren eigenen Untergang eingeleitet.

  184. #200 Ausgewanderter

    Fristablauf Montag, 02. August – das wird wohl nicht ganz reichen für die Antwort aus dem Ministerium nach Thailand.
    Bin gespannt, ob wir hier auf PI den weiteren Fortgang dieses Abmahnverfahrens erfahren.

    Ansonsten: Reschpekt!

Comments are closed.