Moishe Hundesohn: Zum eigenen Schaden

Moishe Hundesohn: Zum eigenen Schaden

Moishe Hundesohn: Zum eigenen Schaden

Moishe Hundesohn: Zum eigenen Schaden

Moishe Hundesohn: Zum eigenen Schaden

© 2010 by Daniel Haw

Daniel Haw - Vater der jüdischen Comicfigur Moishe HundesohnDaniel Haw ist Dramatiker, Maler, Komponist, Regisseur und Leiter des jüdischen Theaters Schachars in Hamburg. Nach einer graphischen und künstlerischen Ausbildung studierte der 51-Jährige in Kalifornien Schauspiel und Regie. Haw, Vater der jüdischen Comicfigur Moishe Hundesohn, veröffentlicht seine Cartoons jeden Freitag exklusiv auf PI.

» Alle Moishe-Cartoons auf PI

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. OT

    Hamburger Box-Star ein Messerstecher?
    Profiboxer Hamid „The Dragon“ Rahimi (26) soll einem Kiez-Türsteher (36) ein Messer ins Gesicht gerammt haben.

    http://www.mopo.de/2010/20100708/hamburg/panorama/hamburger_box_star_ein_messerstecher.html

    http://www.mopo.de/2010/20100709/hamburg/panorama/prozessauftakt_gegen_box_star_rahimi.html
    _______

    Bekommt er jetzt Hartz IV von der Stadt?
    Es werden die ersten Schritte in eine fremde Welt sein: In zwei Monaten soll für zwei Insassen des US-Gefangenenlagers Guantánamo in Deutschland ein neues Leben beginnen – einer von ihnen kommt nach Hamburg.

    http://www.mopo.de/2010/20100709/hamburg/politik/bekommt_er_jetzt_hartz_iv_von_der_stadt.html

  2. JUST IN

    Hier ein Schmankerl für die vielen mitlesenden Palin-Hasser, für diejenigen, die sich von den linken MSM und Lehrern das Hirn bzgl. Amerikas Konservativen haben waschen lassen:

    Johnston hat gelogen

    Levi Johnston, Fast-Schwiegersohn von [..] Sarah Palin, räumt ein, Lügen über seine Ex-Freundin und deren Mutter verbreitet zu haben.

  3. Find ich sehr realistisch, wie der Rabbi Erdogan da feist im Planschbecken liegt und sprüche klopft.
    „gekommen , um Deutschland zu helfen.“
    Tja, mit Dreistigkeit kommt man heute wirklich zu was…
    Danke Moishe.

  4. #2 LinksLiegenLassen

    Gräm Dich nicht! Entweder man mag Frau Palin oder man mag sie nicht. Ich mag sie!

  5. Sry, ziemlich/verdammt OT:

    Österreich: Hosenzwang beim Erdbeerpflücken
    St. Pölten (dts Nachrichtenagentur) – In acht privat betriebenen Erdbeerfeldern in Niederösterreich dürfen Frauen nicht mehr mit Rock bekleidet pflücken. Dies berichtet der österreichische Fernsehsender „ORF“. Aus hygienischen Gründen solle es Frauen nur noch erlaubt sein Erdbeeren zu sammeln, wenn sie Hosen tragen. Stammkunden wären bereits ausgeblieben, weil die Gefahr bestehe, dass Frauen ihre Notdurft auf den Feldern verrichten, so ein Erdbeerfeld-Betreiber. Seit der Einführung des Hosenzwangs laufe das Geschäft wieder, ebenso stoße die „Verordnung“ auf breite Zustimmung. Eine Diskriminierung sei indes nicht gegeben, da man Frauen den Zugang zum Erdbeerfeld nicht gänzlich verbiete.

    von hier:
    http://www.dernewsticker.de/news.php?id=191086&i=rrkskr

    N/C = No Comment = Kein Kommentar.

  6. Dos is aiso der Lohn dafür liebster Rabbi, die geschichte will ich Euch nicht vorenthalten:

    Wahre geschichte: Am Samstag wird auf dem Jerusalem Film Festival ein Film gezeigt werden, in dem es um die Rettung eines Babys aus dem Gazastreifen geht. Der Junge leidet unter einer Immunschwäche, an der zwei Schwestern bereits gestorben waren. Shlomi Eldar, ein Korrespondent des israelischen Kanal 10 entschied sich die Geschichte zu bringen, um eine Knochenmarkspende und $55.000 für die Behandlung in Spenden zusammenzubringen. Er wurde von Israelis mit Spenden überschüttet; ein Israeli, der anonym bleiben will und einen Sohn im Kampf mit Palästinensern verlor, hätte alleine das gesamt Geld gespendet. Eldar begleitet die Mutter auf ihrem Weg mit dem kleinen Sohn. Und macht dann eine erschütternde Entdeckung: Die Mutter sagt ihm, dass sie ihren Sohn gerne als Selbstmord-Attentäter sterben sehen will, der damit Israelis tötet. Im gleichen Moment brachten zwei israelische Frauen weitere Geschenke für Mutter und Sohn.

    http://www.jff.org.il/?CategoryID=745&ArticleID=797

    http://islamo-nazism.blogspot.com/2010/07/israeli-jews-save-life-of-gaza-baby.html

    Shalom Moishe und Ruthi

  7. #11 Zahal (09. Jul 2010 01:13)

    Er wurde von Israelis mit Spenden überschüttet; ein Israeli, der anonym bleiben will und einen Sohn im Kampf mit Palästinensern verlor, hätte alleine das gesamte Geld gespendet.

    Ein Bürgermeister (Köln) hat die Großmoschee gefördert und sein Sohn wurde von einem Moslem getötet!

    Und auch Juden haben der NSDAP Geld zur Verfügung gestellt!

    Sie alle haben gedacht schlimmeres zu verhindern!

    Und haben doch nur das Schlimmste gefördert!

    Ob Geld oder liebe Worte, macht dabei kein Unterschied!

  8. Falls mal wer was von Statistiken hört..???

    “ Glaube nur derselben, die du auch selbst bezahlt hast“ 😀

    Gruß

  9. Moishe setzt also auf witzige Weise den Lehrgang in die Psychologie der Politisch Korrekten fort. Heute ist das Kapitel Herabsetzen dran. Die Deutschen als Faulenzer, die sich die Türken geholt haben, damit sie das Land aufbauen. Kennt man ja. Ich bin mir nicht sicher, ob die Spatzenhirne der Politisch Korrekten überhaupt begreifen, welchen Hass sie säen.

  10. #14 Verwertungsindustrie (09. Jul 2010 02:02)

    Mal wieder Zeit für eins „meiner“ liebsten Videos (3 Teile)

    Political Correctness 1v3
    http://tinyurl.com/28u8pfc

    Die Geschichte der „politischen Korrektheit“! Wer sich genau mit der Ideologie der Frankfurter Schule beschäftigt, kann sie auch gegen sie verwenden…

  11. #14 Verwertungsindustrie (09. Jul 2010 02:02) Moishe setzt also auf witzige Weise den Lehrgang in die Psychologie der Politisch Korrekten fort. Heute ist das Kapitel Herabsetzen dran. Die Deutschen als Faulenzer, die sich die Türken geholt haben, damit sie das Land aufbauen. Kennt man ja. Ich bin mir nicht sicher, ob die Spatzenhirne der Politisch Korrekten überhaupt begreifen, welchen Hass sie säen.
    @@

    Kurze Antwort, sie wissen nicht was sie tun, sie wissen nicht mal was sie denken . 😈

    Gruß

  12. …nein, – dieser Wortwitz macht
    mich immer ganz fertig.
    Und auch noch ein Rabbi Erdogan. …
    Einer der besten Moishes.
    Mit seiner sehr differenzierten Meinung,
    könnte der Rabbi in jedes bedeutende
    Staatsamt berufen werden,
    einschliesslich in Gesamtpresse und -Rundfunk.
    Vermutlich hat er in Berlin-Bielefeld und/oder Erlangen studiert.

  13. 17 guidomobil (09. Jul 2010 02:29) Manchmal habe ich das gefühl, dass dieser Blog mich nicht mag und meine KOmmentare nie veröffentlicht werden… und dabei waren sie nicht mal off-topic/spam/verfassungswidrig
    ist hier eine Richtung vorgegeben und alle anders denkende werden aussortiert… dazu gibt es auch bestimmt in der Geschichte Beispiele
    @@@
    Stimmt…du hast recht, auch wollen sich wohl hier , nicht Jeder mit Jeden unterhalten, sehr undemokratisch ist das, leider,….sonst ist ja PI prima… 🙂
    Gruß

  14. #17 guidomobil (09. Jul 2010 02:29)

    Kann ich jetzt nicht beurteilen! Aber „guidomobil“ erweckt auch bei mir Befürchtungen! 😉

    Nicht bös sein!

    Und Ihr Kommentar ist da! Vorsicht mit YT-Links, mehr als 2 Links und gewissen „Key-Wörtern“

  15. „Nu wer weiß… Auf jeden Fall steigen Sie sofort aus unserem Planschbecken, Rabbi Erdodan!“

    Sprach‘ s empört, dos Moishele, während der Rebbeniu auf sein eingeworfenes Glashaus blickte.
    Denn wer im Glashaus sitzt der sollte nicht….

  16. #22 Wahrer Sozialdemokrat

    „Schlüsselwörter“ heist das auf Deutsch, mein Gutester.

    Das mit der Zensur und den vielen alten Namen die man nicht mehr liest ist seltsam.

    Es ist mir auch schon aufgefallen.

    Gut das Moische wieder da ist. Dieser Hund ist genial.

  17. Der EU geht die Überfremdung (Islamisierung)einfach zu langsam. Nach Abschaffung der gängigen deutschen Abschiebepraxis, werden wir eine massiven Ansturm von sogenannten Asyslanten verzeichen können, die dann mindestens 6 Monate durchgefüttert werden müssen. Leider wird es bei den 6 Monaten nicht bleiben. Sie werden sich dann juristisch ihren Aufenthalt erzwingen, von deutschen Anwälten.

  18. @#17 guidomobil (09. Jul 2010 02:29)

    Seit zwei Tagen kann ich unter meinem Nick „wolfi“ hier einstellen was ich will – der Beitrag erscheint, bis auf eine Ausnahme, nie.
    Wenn ich es nochmal probiere, kommt die Meldung, ich hätte das schonmal geschrieben. Bloß veröffentlicht wird es nicht. Nachfrage beim Team war bisher erfolglos.

  19. ++++Offener Brief an Frau Ministerin Aygül Özkan++++

    ——————————————

    Hallo!

    auf der Seite http://offenerbrief.cwsurf.de
    kann man einen Offenen Brief an die niedersächsische Ministerin Aygül Özkan – die sich als gläubige Muslimin erklärt – lesen und unterzeichnen.

    Der Brief zeigt schwerwiegende Widersprüche zwischen den schriftlichen Quellen des Islam (Koran und Sunna) und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte anhand von Originalquellen auf. Der Koran gilt in der arabischen Form als unveränderliches, ewig gültiges Wort Gottes. Als Muslimin bezieht sich die Ministerin darauf – und steht somit in Widerspruch zur Freiheitlich Demokratischen Grundordnung. Der Offene Brief gibt ihr die Gelegenheit, diesen Widerspruch aufzuklären.

    Nur wenn es genügend Unterzeichner gibt, wird dieser Brief die Ministerin auch erreichen!
    Wäre super, wenn Ihr unterzeichnen und diese Mail an Freunde und Bekannte weiterleiten könntet!

    Beste Grüße!

    ——————————————-

    Bitte Copy&Pastete und per Mail an Freunde und Bekannte senden.

  20. Für meinen Geschmack übertreibt der Rabbi im Comic zu sehr den Gutmenschen. So redet nicht mal der schlimmste Türkenversteher (Türken selbst traue ich es aber sehr wohl zu). Ansonsten wie gewohnt guter Comic.

    #11 Zahal

    Wenn ich sowas lese, verzweifle ich am menschlichen Verstand. Aber es zeigt was Hassprediger in den Gehirnen anrichten können. Ich habe ehrlich gesagt keine Hoffnung, dass dieser Hass aus den Herzen der Palästinenser jemals ausgetrieben werden kann.

  21. OT

    Zitat Die Zeit: “Gemeinsam mit ihrem Kollegen Günter Räcke gab sie Ende November 2006 dem Tagesspiegel ein Interview, in dem sie deutlich die Missstände in vielen Berliner Bezirken benannte. Sie beklagte die massive Zunahme von Gewaltdelikten, die »vor allem die türkisch- und arabischstämmigen Jugendlichen« begingen. »Diese Straftäter vergiften die Atmosphäre in ihrem Kiez, auch zum Nachteil der angepasst lebenden ausländischen Familien.« Heisig prangerte die »unverblümte Deutschenfeindlichkeit« vieler Angeklagter an und das Schulschwänzen, das »in erschreckendem Ausmaß üblich« geworden sei. Es müsse klar sein, forderte sie, dass es »hierzulande Autoritäten und Regeln gibt, die für alle verbindlich sind.« Später, in einem anderen Gespräch, fügte sie hinzu, sie wolle, dass ihre beiden Töchter auch in Zukunft dieselbe Freiheit genießen könnten wie sie und nicht eines Tages zum Tragen eines Kopftuchs gezwungen würden.
    +++http://www.zeit.de/2010/28/Jugendrichterin-Heisig?page=2+++

    Die Heisig war EINE VON UNS. Man hat sie wo es geht behindert und gemobbt. Da bin ich mir sicher – nach einem Gespräch mit jemandem aus dem näheren Umfeld. Und die größte Mobberin sitzt eben ganz oben. Die v.d. Aue.

  22. „Jugendliche“,
    die sich in afghanischen und pakistanischen Terrorcamps ausbilden lassen, werden in Deutschland bewundert und geschützt. Sämtliche deutschen Sozialleistungen laufen während der „Ausbildungszeit“ weiter.

    Da lacht die Umma und freut sich.

    In Mailand hingegen wurden soeben 15 dieser Gangster zu hohen Haftstrafen verurteilt.

    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2010/07/islam-terrorismus15-mutmaliche.html

    Umberto Bossi hat ein Herz für die italienischen Bürger und setzt alles drein, sie zu schützen.

    http://www.leganord.org/

  23. Nachher wird es bei Kewil den (so oder so) Tatort geben.

    Die ist nicht gegangen – die ist (so oder so) gegangen worden.

    Die Gegener sitzen ganz oben – aber auch so mancher Kollege wird seine Ruhe gehabt haben wollen. Die hat man jetzt. 🙁

    HEISIG WAR EINE VON UNS!

    Wer 2006 das mit dem Kopftuch nur ERWÄHNT hat – der war eigentlich vogelfrei. Als Vogelfreie wurde die Heisig wohl auch behandelt – erstaunlich, wie lange sie das durchgehalten hat. Wer ist so mutig wie die Richterin Heisig???

  24. Ich muss auch ganz Ehrlich sagen, ichb in ein wenig verwirrt@ Guidomobil.
    Da ich ja Recht Fundamentalistisch gegen die Bart und Kopftuchideologie Schreibe und mir herausgenommen habe mal gegen die Nationalmannschaftshetzer zu Schreiben bin ich hier wohl auch unten durch!
    Aber ich bleibe dennoch und werde auch den Nick nicht wechseln, weil ich zu dem Stehe was ich schreibe, ob das den Bloggern hier gefällt oder nicht.

  25. OT:

    „Theologieprofessor beleidigt SF-Reporter“

    http://www.bernerzeitung.ch/kultur/fernsehen/Theologieprofessor-beleidigt-SFReporter/story/30673753

    „Basler Theologieprofessor Ekkehard Stegemann. Dieser hatte Marty kürzlich per Mail nahegelegt, sich in den Iran oder die Türkei versetzen zu lassen. «Da können Sie für Ihre Seelenlage gute Unterstützung, geradezu Therapie finden und womöglich ein Boot, mit dem Sie Gaza befreien können», frotzelte Stegemann.“

    Also eine Beleidung kann ich daraus nicht erkennen, sondern einen sehr treffenden Rat für das Wurstgesicht Marty.

    „provoziert Stegemann weiter: «Marty leidet doch furchtbar unter der Situation in Israel.» Er habe Marty, der in der Tat nie einen Hehl aus seiner Kritik an der israelischen Regierung und ihrer Armee machte, keineswegs verhöhnen wollen, sondern sich ernsthaft um dessen emotionale Stabilität gesorgt. «Er erträgt die Situation in Israel offenbar schlecht. Der Aufenthalt in einem Nahost-Land würde ihn sicherlich weniger aufwühlen», sagt Stegemann. Wenn Marty in Fernsehbeiträgen über «erschreckende Entwicklungen in der israelischen Gesellschaft» spreche, dann zeuge das von fehlender journalistischer Unvoreingenommenheit. «Das kann er als Privatmann am Stammtisch tun, aber nicht als SF-Korrespondent»“

    Wieso nennt das der Schreiberling Maurice Thiriet Provokation? Liegt wohl daran, dass dieser Blindgänger gleich geschaltet wie der Marty ist.

    „Marty seinerseits bezeichnet Stegemanns Verunglimpfungen“

    Falsch Marty!
    Dar Mann hat recht, weil ich selten ein so EINSEITIGES GEDUDEL GEGEN ISRAEL GESEHEN HABE!

    PS, HAMAS-TV sucht noch Leute…

  26. @11 Zahal

    Das Kind retten – die Mutter umerziehen!
    Ich weiss, dass letzteres nicht funktionieren wird.
    Wenn ich sage – dann muss das Kind ohne Mutter aufwachsen, bin ich das – wofür mich meine Feinde so gerne halten würden!
    Wenn es aber keine andere Möglichkeit gibt – die Kette und Abfolge von Gewalt und Hass zu durchbrechen – muss man auch Dinge in Betracht ziehen, die der Humanismus sich anders vorgestellt hat.

    Tja .. und diese Lösungen sind sicher nicht mehrheitsfähig!

    Falls es dennoch jemanden git – der hier zustimmen würde – unterlasst es!

  27. @11 zahal

    ja da kann man nur den kopf schütteln wenn man das liest.normalerweise muesste man dieser frau das kind wegnehmen,aber das ist ja gleich wieder ein kriegsgrund…..und die türkische kriegs-äh fischerflotte macht sich auf den weg.

    manchmal hätte man schon den wunsch das alles ausgelöscht wird,ja ich weiß das ist unmenschlich…..aber manchmal sind solche gedanken da.

    es wird nie frieden geben da unten.

  28. Erinnert sich noch irgendjeamnd an den Hype den unsere Politclowns und Journalliegangsters letztes Jahr um diese Zeit lostraten (im Duett mit den „“Wissenschaftsredakteuren“““ des zwangsallimentierten Staatsfunks) ?

    Das Ergebis dieses durch Manipulateure mit Diplom,Doktoranden- und Prof._Titel, Minister, Lobbyisten, „Gesundheitsexperten“ und Staatakteure losgetretenen Betruges:
    7-10 Milliarden zusätzlich in den Kassen von Shareholdern einiger Vakzineanbieter, Desensibilisierung der Bevölkerung gegen wirkliche Gefahren, Expertenrunden mit geballtem Sachverstand aber ohne Nutzen (Idiotenrunden), das „renomierte“ Paul-Ehrlich-Institut ist mit in der Runde etc.etc. Und das ganze unter dem Deckmanetel der Wissenschaftlichkeit -Aber ein Lehrstück in Sachen inzenierter Angst und dessen Dynamiken.

    Wird die Staatsanwaltschaft jemals tätig werden ?!?

    UN/WHO-Organisationen sind die Knotenpunkte dieses von langer Hand geplanten Betrugs / „Wissenschaftsskandals“. Die Medien -auch Fach und insbesondere die Fachredaktionen – sind ganz offensichtlich Teil dieses Konstrukts die sich nach belieben instrumentalisieren lassen.

    Geruchsmäßig kommen die Gebäude „Menschgemachter Klimawandel“ sowie „Anti-Disskriminierungskomplexe“ augenscheinlich in diese Nähe.

    http://euro-med.dk/?p=13368

    http://engforum.pravda.ru/showthread.php?269149-Gigantischer-Betrugsskandal-Ein-Holl%E4nder-Chef-des-Schweinegrippe-Netzwerkes

    Wo stinkts hier in Deutschland aus allen Ecken ? Schnüffelt mal in der Gegend von Potsdamm ! Milliardenschäden- Verluste durch sinnlose Ausgaben die der Bürger zu tragen hat (dem natürlich auch glückliche Zeitgenossen gegenüberstehen die mit Mist- und im wahrsten Sinne des Wortes Luftzertifikaten die Milliarden entgegensprudeln) werden hier nicht nur durch UN- und andere Rockerfelleraußenstellen eingetrieben sondern aktiv durch unsere kleinen Physiker und Hofnarren mit Klimaxologiediplom.

  29. Das erklaert auch warum die Tuerken deren eigene Tuekei nicht aufbauen. Sie sind zu sehr damit beschaeftigt Deutschland aufzubauen.

    Morgen gehoert ihnen Deutschland mehr als die Tuerkei dafuer duerfen die Deutschen dann in Gegenleistung als migrierte Tuerkendhimmis die Tuerkei aufbauen.

    Das ist echte Bruderliebe.

  30. @alle,

    die auf meinen Beitrag geantwortet haben, das ist die Heuchelei und der Hass, die mit der Muttermilch aufgesaugt werden. Deshalb verstehe ich auch niemals, daß die westliche Welt diese Hypokresie nicht begreift. Einfach nicht durchblickt, Türken haben Deutschland aufgebaut, Araber gehört das Heilige Land, Israel ist an allem Schuld, das ist das, was ich nicht begreifen kann.

    Schaut doch mal, wie verschieden die Dinge erzählt werden, am Beispiel der sechs Soldaten, die sich zur Verabschiedung aus ihrem Battallion einen Scherz erlaubt haben.

    Die Geschichte der in Hebron tanzenden IDF-Soldaten explodierte in den Tagen, seit sie erstmals in Blogs erwähnt wurde. Das Video wurde weltweit in den Nachrichten gezeigt und hat sowohl Lob als auch Beschimpfungen erfahren.

    http://heplev.wordpress.com/2010/07/08/ein-kleines-beispiel-zur-glaubwurdigkeit-palastinensisch-arabischer-%e2%80%9eaugenzeugen%e2%80%9c/

    Oder wer kann sich noch daran erinnern, daß die westlichen Medien eine der größten Pallywoodveranstaltungen (Israel schneidet Strom ab) ungeprüft verbreitet und übernommen haben, wobei sie sich NICHT zu schade waren, ein Frühchen für ihr schäbiges Spiel zu benutzen – lest und seht……, diese Bilder gingen um die Welt und haben Israel enorm geschadet….

    http://rungholt.wordpress.com/2008/02/08/bilder-worte-licht/

  31. #43 schweinsleber (09. Jul 2010 09:26)

    “Theologieprofessor beleidigt SF-Reporter”

    http://www.bernerzeitung.ch/kultur/fernsehen/Theologieprofessor-beleidigt-SFReporter/story/30673753

    “Basler Theologieprofessor Ekkehard Stegemann. Dieser hatte Marty kürzlich per Mail nahegelegt, sich in den Iran oder die Türkei versetzen zu lassen. «Da können Sie für Ihre Seelenlage gute Unterstützung, geradezu Therapie finden und womöglich ein Boot, mit dem Sie Gaza befreien können», frotzelte Stegemann.”

    Also eine Beleidung kann ich daraus nicht erkennen, sondern einen sehr treffenden Rat für das Wurstgesicht Marty.

    “provoziert Stegemann weiter: «Marty leidet doch furchtbar unter der Situation in Israel.» Er habe Marty, der in der Tat nie einen Hehl aus seiner Kritik an der israelischen Regierung und ihrer Armee machte, keineswegs verhöhnen wollen, sondern sich ernsthaft um dessen emotionale Stabilität gesorgt. «Er erträgt die Situation in Israel offenbar schlecht. Der Aufenthalt in einem Nahost-Land würde ihn sicherlich weniger aufwühlen», sagt Stegemann. Wenn Marty in Fernsehbeiträgen über «erschreckende Entwicklungen in der israelischen Gesellschaft» spreche, dann zeuge das von fehlender journalistischer Unvoreingenommenheit. «Das kann er als Privatmann am Stammtisch tun, aber nicht als SF-Korrespondent»”

    Wieso nennt das der Schreiberling Maurice Thiriet Provokation? Liegt wohl daran, dass dieser Blindgänger gleich geschaltet wie der Marty ist.

    “Marty seinerseits bezeichnet Stegemanns Verunglimpfungen”

    Falsch Marty!
    Dar Mann hat recht, weil ich selten ein so EINSEITIGES GEDUDEL GEGEN ISRAEL GESEHEN HABE!

    PS, HAMAS-TV sucht noch Leute…

    Gar nicht so OT, Marty ist seit langem als Dreckschleuder bekannt, aber er bekommt in der Schweiz Gegenwind…..

    Eine Email aus der Schweiz:
    Endlich einmal eine positive Meldung! Ich glaube, dass wir durch <bunsere Unterschriftensammlung betr. André Marty mitgeholfen haben, dass dieser Film endlich gezeigt wird! (Bezüglich ehrlichem Journalismus, denn was Marty betreibt, ist arabische Propaganda, mehr nicht, von mir aus gerne ab in den Iran oder zur Hamas mit ihm).

    Bitte schaut Euch den Film unbedingt an. Er zeigt, wie sehr wir von den Medien manipuliert werden. (Sofern wir uns manipulieren lassen, wenn wir nicht genau hinschauen!) Auch die Stellungnahme des Ombudsmann und die Meinung von Haldimann, weiter unten, sind sehr aufschlussreich.
    ..
    .. sendet am nächsten
    Mittwoch, 7. Juli, um 22.05 Uhr
    in der Reihe «Kulturplatz extra» den Film
    «Das Kind, der Tod und die Wahrheit»
    Das Bild ging um die Welt: Ein palästinensischer Junge stirbt vor laufender Kamera bei einem Schusswechsel zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten. Doch das Kind, dessen Beerdigung Millionen im Fernsehen gesehen haben, war nicht Mohammed Al-Durah. Zu diesem Ergebnis kommt der Dokumentarfilm «Das Kind, der Tod und die Wahrheit» von Esther Schapira und Georg M. Hafner
    Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer auf der ganzen Welt hatten am 30. September 2000 dabei zugesehen, wie ein Vater und sein Sohn Schutz hinter einem Betonfass suchten. Die beiden waren anscheinend in einen Schusswechsel zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten geraten. Am Ende starb der Knabe in den Armen seines Vaters. Die Szene wurde gefilmt von einem Kameramann des französischen Fernsehkanals France 2, der die Nachricht vom Tod des zwölfjährigen Palästinenserjungen Mohammed Al-Durah verbreitete.
    Gestelltes Bild? Seit Jahren gibt es nun eine heftige Kontroverse um die Frage der Echtheit der Fernsehbilder. Kritiker behaupten, die Szene sei damals gestellt gewesen. Zuletzt urteilte ein Gericht in Paris, dass es zulässig sei, France 2 in diesem Zusammenhang der Fälschung zu beschuldigen. «Der amerikanische Journalist Daniel Pearl wurde unter Berufung auf dieses Bild von Islamisten hingerichtet, und selbst Al-Kaida wirbt mit Mohammed Al-Durah Selbstmordattentäter an. Sollte die Szene tatsächlich gestellt gewesen sein, wäre dies ein ungeheuerlicher Medienskandal», sagt Esther Schapira, die sich mit dem Fall seit Jahren befasst.

    Marty mischt da kräftig mit……

  32. a proposito Boot…..

    Jetzt will Ghaddafi auch mitmischen.

    Libysche Organisation will Schiff nach Gaza senden

    Athen (dpa) – Libyen will ein Schiff mit Hilfsgütern für den Gazastreifen entsenden. Der unter lettischer Flagge fahrende Frachter «Hope» soll vom griechischen Hafen Lavrion starten, sagte ein Sprecher der Botschaft Libyens der Nachrichtenagentur dpa am Freitag. Lavrion liegt etwa 70 Kilometer östlich von Athen.

    Das Schiff fahre im Auftrag der libyschen Hilfsorganisation «Gaddafi International Charity and Development Foundation Association». Wie viele Menschen an Bord sind, wollte der Sprecher nicht sagen. Das Schiff sollte am Freitagabend auslaufen, hieß es.

    http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=55&tx_ttnewstt_news=83312&tx_ttnewsbackPid=54&tx_ttnewscalendarYear=2010&tx_ttnewscalendarMonth=7&tx_ttnewsstartingPoint=24&cHash=af4709a063

    Greenpeace mischt sich auch ein……Deutschland hat 28 Kohlekraftwerke, was macht Greenpeace? Sie stoppen einen Kohlefrachter vor der Küste Israels, um das einzige Kraftwerk zu boykottieren.

    http://aro1.com/greenpeace-entern-israel/

  33. Macht Euch nichts vor Freunde:

    PI mag der bedeutendste politische Blog in Deutschland sein, auf alle Fälle ist es ein recht armselig manipulierender, zensierender und einseitig bestimmte Faschismen unterstützendes Portal.

    Es gibt hier Klientel die unter absoluten Schutz stehen.
    Dieses Publikum darf hier regelmäßige Hetztjagden gegen Andersdenkende veranstalten – und wird noch von der Redaktion dabei aktiv unterstützt.

    PI ist ZENSUR.
    Die Wahreheit dafr bei PI nicht ausgesprochen werden.
    Redaktionell ist man auf allerhöchsten Heuchkler-Niveau angekommen. Das was man hier den MSM vorwirft wird im eigenen Saustall perfektioniert.
    Der Dämlichkeit der handelnden Mods ist es geschuldet, das aufrichtige Menschen hier regelmäßig weggemobbt werden und gezwungen sind unter anderen Namen wieder aufzutauchen….

    In dem Sinne:

    Bis dann mal wieder…. 😉
    Das ewige Spiel der Aufrechten gegen die DRECKS-Zensuristen.

  34. #54 Ms Geburt (09. Jul 2010 16:27)

    Dir geht es doch gut oder?

    Ich kenne nur drei Sorten von Faschischmus – Nationalsozialismus, Kommunismus und Islam und die werden hier garantiert NICHT unterstützt.

    Hast dich jetzt wenigstens abregen können? 🙂

  35. #54 Ms Geburt (09. Jul 2010 16:27)

    Sorry, da muss ich Dir aus Erfahrung widersprechen.

    Ich wurde bisher noch nie zensiert.

    Meine Ausdrucksweise ist teilweise…deutlich. 😉
    Einige wenige User unterstellen mir Nationalismus.
    Wenn mir eine Aussage, egal von wem, sauer aufstösst, kritisiere ich.
    Wenn es angebracht ist, verarsche ich auch mal einen User. 😉

    Und trotzdem wurde ich bisher noch nicht zensiert oder gelöscht oder zur Namensänderung „genötigt“.

    Warum? Ich denke mal, weil ich trotz allem nicht pöble oder beleidige.

    So frei wie bei PI konnte ich bisher nirgendwo diskutieren oder auch nur meinen Senf abgeben, wenn Du hier ne Löschung bekommst, würd ich mal sagen:
    Die hast Du Dir erbettelt.

    Meine unmassgebliche, kritikfreie Meinung.

Comments are closed.