Ahmad Al-KhalifaDerzeit finden in Neustadt an der Weinstraße die „Wochen der Integration“ vom 20. September bis 3. Oktober 2010 statt. Dabei gibt es zahlreiche Veranstaltungen, die im Wesentlichen die Multikulti-Utopien der 68er widerspiegeln. Bereits am Wochenende klärte eine Gruppe von Pax Europa mit einem Infostand beim Multi-Kulti-Fest, das unter dem Motto stand „Trotz alledem“ (inspiriert vom Kommunisten Karl Liebknecht) über Missstände in der islamischen Parallelgesellschaft auf (PI berichtete).

Am gestrigen Abend waren dann einige islamkritische Geister in der Fatih-Moschee in Neustadt, um sich einen Vortrag über Erziehung im Islam anzuhören. Referent war Ahmad Al-Khalifa (Foto) vom Verein Islamische Gemeinschaft in Deutschland e.V., kurz IGD. Al-Khalifa präsentierte sich als aufgeschlossener Mensch. Seine Grundthese lautete: Das Ziel des Islam ist der Frieden. Der Muslim soll Frieden in der Familie, mit seinen Nachbarn und den Andersgläubigen suchen. Er warnte jedoch vor den Medien, die nur schlecht über den Islam berichten würden. Statt auf die Medien zu hören, solle man lieber mit den Muslimen aus der Gemeinde sprechen.

Das taten dann auch einige Leute. So wollte eine Frau wissen, was es mit den vernichteten jüdischen Stämmen (u.a. die Banu Quraiza) in Medina auf sich hat. Dies sei so geschehen, aber diese Stämme seien vertragsbrüchig gewesen und wollten den Anweisungen, Medina zu verlassen, nicht folgen. Daraufhin seien sie ermordet worden. Auf die Frage, ob es im Islam üblich sei, junge christliche Mädchen in die Prostitution zu bringen, antwortete Khalifa abweisend, dass es so etwas nicht gibt. Zumindest hier muss man Al-Khalifa vorwerfen, dass er die Praxis in islamischen Ländern schlecht kennt. So berichtet der osmanische Chronist Derwisch Ahmed über den Eroberer Fatih Mehmed den II., nach dem die Moschee in Neustadt benannt ist:

Die Giauren von Istanbul wurden zu Skaven gemacht und die schönen Mädchen wurden von den Gazi in die Arme genommen.

Solche Machenschaften kennt der PI-Leser auch aus Europa, wie etwa den Berichten über die berüchtigten Loverboys in den Niederlanden. Die Frage, ob Grundgesetz und Islam miteinander vereinbar wären, beantwortete Al-Khalifa mit ja. Als die Zuhörerin nachhakte und auf ein Zitat des ehemaligen Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime, Ayyub Axel Köhler, ansprach, der gesagt hat „die Demokratie ist dem Islam fremd“ antwortete Al Khalifa, „wer ist schon der Zentralrat der Muslime“. Dabei hatte er wohl vergessen, dass die IGD, der er angehört, ein Gründungsmitglied des Zentralrats war. Als ein weiterer Zuschauer nach der Friedfertigkeit des Islam fragte und befand, dass die Theorie sich ja ganz nett anhöre, aber die Praxis doch ganz anders aussähe, musste Al Khalifa diesem Zuschauer Recht geben. Dieser wollte im Anschluss noch wissen, was denn passiert, wenn die Muslime eine kritische Größenordnung erreicht hätten. Würde es den deutschen Christen nicht genauso ergehen wie den Christen im osmanischen Reich oder den Hindus und Buddhisten in Pakistan oder den anderen religiösen Minderheiten, die in zahlreichen muslimischen Ländern bis heute verfolgt würden. Al Khalifa konnte dies zumindest nicht ausschließen. Darauf folgte noch der Einwand des Zuschauers, dass man dann wohl besser keine Muslime mehr in Deutschland aufnehmen solle, schließlich gebe es kein Land, in dem die Muslime nach einer bestimmten Stärke keinen Bürgerkrieg angezettelt hätten.

Über die Person Al Khalifa ist noch zu erwähnen, dass er und die IGD als verlängerter Arm der ägyptischen Muslimbruderschaft gelten. Ein eingeleitetes Verfahren wegen des Verdachts der Nähe zu Terroristen ist dagegen bereits eingestellt worden.

(Text: Eternia)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

53 KOMMENTARE

  1. “ So wollte eine Frau wissen, was es mit den vernichteten jüdischen Stämmen (u.a. die Banu Quraiza) in Medina auf sich hat. Dies sei so geschehen, aber diese Stämme seien vertragsbrüchig gewesen und wollten den Anweisungen, Medina zu verlassen, nicht folgen. Daraufhin seien sie ermordet worden. “

    Typische Redeart, von Islamisten!

  2. Sehr gute Aktion!

    Für die meisten Menschen, die sich noch nie mit dem Islam beschäftigt haben, ist er Islam eine exotische Religion, die die meisten Deutschen nur aus den Erzählungen eines Karl Mays kennen,

    Wir müssen unbedingt diese naiven Gutmenschen mit der Realität des Korans konfrontieren. Wir müssen unbedingt über die Schattenseiten und Mordaufrufe des Korans aufklären.

    Nur so kann die Tayiqqa für dumme Gutmenschen aufgehalten werden. Nur wenn die dummen Gutmenschen endlich kapieren, dass sie von unseren Moslems angelogen und verarscht werden, nur so werden die Gutmenschen verstehen, dass sie hintergangen werden.

  3. Danke für den Bericht!
    Diese Typen drehen und wenden sich („Wer ist denn schon der Zentralrat…“) das ist doch nur zum Kotzen!
    Ich hoffe, dass durch die Fragen bzw. die Antworten von dem Typen bei den Besuchern, die bis jetzt nichts mit Islamkritik am Hut hatten, ein Nachdenken einsetzt.

  4. Wenn ich das richtig verstehe, sympathisiert man hier im ersten Absatz mit Sprüchen von Karl Liebknecht in dem leninistischen Kampfblatt „Rote Fahne“.

    So möchte ich dann „trotz alledem“ eher nicht inspiriert werden. Aber Danke für die Mühe.

  5. Gleich auf RTL bei Stern TV gehts um eine Frau, deren Schwester vom Vater umgebracht wurde, da sie gegen islamische Regeln verstossen hat!!
    Wer kann, vielleicht lohnt’s.

  6. „Als ein weiterer Zuschauer nach der Friedfertigkeit des Islam fragte und befand, dass die Theorie sich ja ganz nett anhöre, aber die Praxis doch ganz anders aussähe, musste Al Khalifa diesem Zuschauer Recht geben“.

    Donnerwetter, muß der jetzt bei Thilo Sarrazin Unterschlupf suchen ?

  7. Berliner Polizei sucht verzweifelt Kandidaten für Migrantenpolizeianwärter, um die von rot-rot vorgeschriebenen Migrantenquoten zu erfüllen. In einem Intensvivkurs über 7 Monate sollen allerlei Grundfertigkeiten (u. a. Rechnen, Merkfähigkeit u. a. “Sekundärtugenden”) trainiert werden. Nach dem letzten Kurs hatten 9 von 15 Teilnehmern den Einstellungstest bei der Polizei bestanden, tatsächlich traten dann nur 2 die Ausbildung an: Die anderen hatten (verschwiegene) Vorstrafen oder gesundheitliche Probleme………

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/kurs-bereitet-migranten-auf-ausbildung-vor/1943816.html

  8. Ich bin gegen die Talibanisierung Europas.
    Ein „Kosovo“ genügt.
    Ahmed al Khalifa, Sie und Ihre Glaubensbrüder haben in Europa nichts verloren! Packen Sie alle ihre Koffer und bereichern Sie doch bitte alle Ihre Heimatländer.
    Der Islam ist mit Demokratie und Menschenrechten unvereinbar, da immer der Schariavorbehalt gilt.
    Er ist DIE Antireligion, die alle Werte pervertiert. Allah ist der Anti-Gott!
    Mohammed ist der Anti-Prophet, der Erfinder des religiös verfassten Ur-Faschismus!
    So gesehen ist der Islam die grösste Gefahr für (West)europa seit Hitler und der UdSSR.

  9. Australia: Ed Husic, “non-practising Muslim”, to be sworn in with his hand
    on a copy of the Koran
    http://sheikyermami.com/2010/09/29/australia-ed-husic-non-practising-muslim-to-be-sworn-in-with-his-hand-on-a-copy-of-the-koran/

    Wie auch die deutsche Vorzeige Türkin Aygül Özkan
    http://newstime.co.nz/pedophile-apologist-ayuegl-oezkan-commit-press.html
    Quran 65:4 erlaubt Pedophilie – ‚iddah VOR Menstruation 33:49 KEINE ‚iddah (Periode nach einer Scheidung, 3 Monate)

  10. # #5 La ola (29. Sep 2010 22:34)
    Das Lied hat keinen kommunistischen sondern einen bürgerlichen Hintergrund.Guckst Du hier:

    Trotz alledem ist der Text eines vertonten Gedichtes von Ferdinand Freiligrath, das wiederum in Anlehnung an A Man’s A Man for A‘ That von Robert Burns entstand.

    Das Lied entstand kurz nach der bürgerlich-demokratischen Revolution von 1848/49. Als König und Adel mit militärischen Mitteln versuchten ihre Macht wiederherzustellen, boten die Arbeiter dem Bürgertum die bewaffnete Verteidigung der Revolution an. Das Bürgertum suchte aber eine friedliche Verständigung und musste bei den Verhandlungen (bis auf kleine Zugeständnisse) die Wiederherstellung der Macht des Adels zulassen.

    Karl Liebknecht schrieb am 15. Januar 1919, dem Tage seiner Ermordung in der Roten Fahne: „Und ob wir dann noch leben werden, wenn es erreicht wird ­ leben wird unser Programm; es wird die Welt der erlösten Menschheit beherrschen. Trotz alledem!“ [1]

    Zahlreiche Liedermacher der 1970er und 1980er Jahre, darunter Wolf Biermann und Hannes Wader, nahmen das Lied in ihr Repertoire auf und passten den Text ihren Zwecken an. Wader verwendete wie Andere vor ihm die Melodie von Lady Mackintosh’s Reel.

    Gefunden:http://de.wikipedia.org/wiki/Trotz_alledem

    Das Lied:http://ingeb.org/Lieder/trotzall.html

  11. Der Ahmad gibt natürlich nur zu was er zugeben muss, weil die Beweise erdrückend sind. Aber es nacht ihm garnichts aus. Er ist gewöhnt dass zu sagen was man hören will, solange es seinen Zielen nicht im Wege steht. Total wertloser Quatsch.

  12. Würde es den deutschen Christen nicht genauso ergehen wie den Christen…, die in zahlreichen muslimischen Ländern bis heute verfolgt würden. Al Khalifa konnte dies zumindest nicht ausschließen.

    Na toll, dann kann ich ja heute Nacht noch mal beruhigt schlafen, denn noch ist die kritische Größenordnung ja wohl nicht erreicht.

    Doch bereiten Mutti Ferkel und ihr williger Stiefelknecht Buntepräsident Wuffwuff im Einklang mit der kaninchenartigen Demographie moslemischer Gebärmaschinen die baldige Änderung dieser Situation vor und das heisst dann:

    Die Zeit der Friedfertigkeit des Islams (kurze Pause für alle die jetzt laut lachen müssen) ist vorbei, holt eure Messer raus und schneidet ihnen die Gurgel durch, den elenden Schweinefressern!!!

  13. PI ihr sollt bitte diese fotomontagen lassen ❗
    ein WOLPERTINGER aus pavian und orangutan, mit karohemd, hassbart und nickelbrille? der sieht doch nie und nimmer so aus der ALKALIFFA?
    ❓ ODER :mrgreen:

  14. Ist er nicht allerliebst, dieser tyrex05 ?
    Erst dummes Gelaber, und wenn keiner drauf anspringt, fällt die Maske.
    Nein, wir werden hier nicht im Dreieck springen. Ganz sicher nicht. IHR werdet springen, und wer gewinnt, das werden wir noch sehen….

  15. Schaut Euch mal die ” Aschaffenburger Runde” mit Guido Knopp mit Gästen , kelec, Özdemir, Ralph Giordano, Zeeligman und Aiman Mazyek!!!

    Ein MUST-See für alle, die sehen wollen wie dieser Menschliche Abschaum Aiman Mazyek mit anderen Diskussionsteilnehmern umgeht, indem er ihnen ständig ins Wort fällt, wenn es für den Islam argumentativ brenzlig wird. Sogar die Zuschauer äussern deutlich hörbar ihren Missmut aus !!!
    Hier ist Teil 4. Aber schaut Euch alle Folgen an… sehr sehenswert und lehrreicht für alle, die noch an einen friedlichen Islam glauben: http://www.youtube.com/watch?v=NVIYyAEgBoM&NR=1

  16. .

    Boah, müßt Ihr a so ein super krasses Bild von so nem stinkenden Ziegenliebhaber ziegen?

    Mir ist speiübel, wenn ich nur daran denke, daß sich diese RATTE in meinem Land aufhält!

    Unfaßbar!

    Ekelhaft..

    Oh, aber hier was zur Belustigung:

    http://www.qubetv.tv/videos/detail/175

    [German Engineerinng vs. Museltechnologie]

    .

  17. Wer immer mit seinem Kommentar an die guten Seiten des Islam erinnert und die Leser auffordert den Koran zu studieren, sollte wissen, das alle möglicherweise guten Inhalte schon in der Bibel der Christen enthalten sind, und zwar eindeutig und unzweifelhaft, anders als im Koran, wo sich jeder Kameltreiber seine eigene Religon heraussuchen kann. Grundinhalt der Bibel (Neues Testament): Liebe deine Nächsten, Liebe deine Feinde… und nicht „tötet die Ungläubigen!“. Das sollte genügen um Islam und Koran zu entlarven.

  18. Grossartig, dass auch in Rheinland-Pfalz aktive islamkritische Gruppen von sich reden machen. Die gezielte Setzung eines Misstones auf Harmonie-Festen und der Gang in die Höhle des Löwen erfordert sicher ein gutes Stück Überwindung! Danke, dass Ihr Flagge gezeigt habt in Neustadt a.d.W. Sicher wird der eine oder andere nachdenklicher geworden sein durch Euch. Hoffentlich beflügelt Euch das zu neuen Aktionen! – Und, bitte, immer berichten, berichten, berichten …!!!

  19. Der Grund für die Rückständigkeit des islamischen Staaten scheint in der Religon des Islam zu liegen und nicht, wie gerne behauptet wird, in der Unterdrückung durch die ungläubigen Staaten. Das kann nur eine Schutzbehauptung sein! Nur mal angedacht: Wenn Christen und Muslime in den Himmel kämen, müssten Sie da nicht auch wieder die Rückständigen sein?

  20. #3 Half-Live; Das mit Karl May sollte doch schon genug sein. Bei ihm kommen die Moslems nämlich gar nicht gut weg.

    #4 tyrex05; LOL Dann haben wohl ganz ganz viele, namentlich die vielen 1000 Terroristen den Koran auch nicht gelesen oder einfach nicht verstanden.

    #13 johannwi: Ich würds einfach mal mit Leuten aus der französischen Fremdenlegion probieren.

    #27 tyrex05; So, dann erklär doch mal für alle verständlich, warum diese Fänomene ausschliesslich in islamischen Ländern auftreten, bzw in noch nichtislamischen von Moslems begangen werden.

  21. der deutsche ist nicht stolz auf seine juengste geschichte! allerdings sollte sie zum nachdenken anregen und den verklaerten blick etwas reinigen … es ist nicht wuenschenswert wenn der deutsche sich an seine „unschoenen“ geschichtswurzeln erinnert und der schienenverkehr (wie einst) zweckentfremdet wird …

  22. Ist ja schon mutig vom tyrex 5 und sicherlich auch anerkennenswert, dass er versucht uns umzustimmen. Aber entweder er ist auch so ein fehlgeleiteteter Vogel-Anhänger (soll heissen Deutschkonvertit), dann kann man wahscheinlich nicht viel für sein Gehirn tun. Ist er echter Muslim, dann gibt es noch Hoffnung und man sollte mal aufklärend mit Ihm in Klausur gehen. Die können ja eigentlich nix dafür, in so ein Indoktrinationsgefüge reingeboren worden zu sein. Man muss nur sein Gehirn benutzen, nachdenken, analysieren um zum richtigen Schluss zu kommen, wie verkorkst dieser pädophile Kamelficker Mohamed seine Versatzstücke aus Christentum und Judentum zur Faschoideologie zusammengepappt hat.

  23. #22 tyrex05 (29. Sep 2010 23:15)

    wie feige muss man sein, dass man alle meine beiträge löscht. enthält es etwa zu viel wahrheit und zuwenig terror. eins muss ich euch aber sagen: egal was ihr macht, ihr werdet auf jeden fall verlieren und wir werden auf jeden fall gewinnen. und nun könnt ihr im dreieck springen vor wut ihr clowns.

    Hast du gleich wieder die Contenance verloren? Gerät dein südländisches Blut in Wallung? Geht dir das Springmesser in der Tasche auf? Bröckelt die Fassade der muslimischen Sanftmut, und die hassverzerrte Fratze des osmanischen Eroberers bricht hervor? Blog nur weiter hier, Typen wie du sind der Grund, weshalb es Anti-Islamismus gibt.
    P.S.: Wo steht, daß Wilders etwas gegen Immigration hat?

  24. #38 luiseS (30. Sep 2010 09:03)

    der deutsche ist nicht stolz auf seine juengste geschichte! allerdings sollte sie zum nachdenken anregen und den verklaerten blick etwas reinigen … es ist nicht wuenschenswert wenn der deutsche sich an seine “unschoenen” geschichtswurzeln erinnert und der schienenverkehr (wie einst) zweckentfremdet wird …

    Die deutschen „Geschichtswurzeln“ beginnen weit früher, als die Grundlagen des National-Sozialismus zurückreichen. Nur linksgrüne Flagellanten behaupten das Gegenteil.
    Und wieso ist es nicht wünschenswert, sich an 1933-45 zu erinnern, wenn dies doch a.) erste Bürgerpflicht ist und b.) ein deutsches „sich der Verbrechen erinnern“ in wohltuendem Kotrast steht bspw. zum türkischen „die Verbrechen verleugnen“?

    Ich denke, ich bin nicht der Einzige hier, der diesen wirren, mutmaßlichen Antifa-Erguß nicht in Zusammenhang mit dem Thread hier bringen kann.

  25. Wie man aus den aktuellen Berichten der kämpfenden Truppen in den Islamländern bekannt ist, werden die Moscheen als Kommandozentralen, Waffen und Munitiondepots, Gefängnisse für Geiseln, Folter und Verhörräume, sowie Kombatanten Verstecke benutzt. Dadurch werden sie zu Kriegszielen. Sakrale Bauten der Mohammedaner werden zu militärischen Einrichtungen verwendet, um später in bestem Taquiyya Manier zu behaupten, wie bös die Feinde sind, die ihren heiligen Stätte unbarmherzig zerstört wurden.

  26. Istanbul(dpa)
    Wie Hürriyet berichtet soll nach dem erfolgreichen und allseits begrüßten Bau der Gottfried-von-Bouillon-Kathedrale in Istanbul im Stadtrat von Antalya ebenfalls über eine Baugenehmigung für ein repräsentatives christliches Gotteshaus beraten werden.
    Wie der stellvertretende Bürgermeister dem Blatt berichtete, soll die Kirche an exponierter Stelle errichtet werden und als Symbol der traditionellen Freundschaft zwischen Islam und Christentum dienen. Als Namensgeber wurde von der konservativen Fraktion der verdiente Kreuzritter Renaud de Châtillon vorgeschlagen.

  27. So wollte eine Frau wissen, was es mit den vernichteten jüdischen Stämmen (u.a. die Banu Quraiza) in Medina auf sich hat. Dies sei so geschehen, aber diese Stämme seien vertragsbrüchig gewesen und wollten den Anweisungen, Medina zu verlassen, nicht folgen. Daraufhin seien sie ermordet worden.

    Na dann, wenn in der Zukunft die Muslime aufgefordert werden, Europa zu verlassen und dem nicht folgen werden, dann eine der Optionen wäre doch die Medina-Lösung aus den guten alten Islamzeiten…
    Schon die Spartiaten wussten, dass man am Besten, den Feind mit seinen eigenen Waffen besiegt.
    Lernt die Moslems Eigenart und schlägt sie mit diesen eigenen Mitteln. Auch Dummheit kann man kreieren.

  28. Er schwafelt anfangs vom friedlichen Islam, den er dann wenig später durch seine widersprüchigen Aussagen ad acta legt.
    Ist dieser Typ einfach nur zu dumm, um eine anständige Taqiyya zu betreiben?
    Schmeißt diese Typen endlich raus aus Deutschland!

  29. @ tyrex05

    Herzlich willkommen. Schön, dass sich mal ein Muslim hier einfindet und an den Diskussionen teilnimmt.
    Wie du sehen kannst, wird hier nicht wild zensiert. Auch Meinungen von Andersdenkenden sind bei uns willkommen. Genau das hebt PI so wohltuend von anderen Medien ab.

    #9 tyrex05
    ich frage mich eigentlich nur eins: wenn der wilders so gegen immigration ist, warum schmeisst der nicht als erstes seine frau raus, die ist ungarin???

    Wilders ist eben nicht gegen Immigration. Nur gegen die Einwanderung von Moslems. Andere Völker sind ihm und auch den Lesern von PI gerne willkommen.

  30. @ tyrex05

    willst Du ernsthaft bestreiten, dass sich Moslems als Herrenmenschen gegenüber Nichtmoslems begreifen?

    Glaubst Du tatsächlich, dass wir uns dem Dhimmi-Status fügen werden?

    Willst Du leugnen, dass alle sunnitischen Rechtsschulen für Abtrünnige vom Islam den Tod fordern?

    Integration ist keine Einbahnstraße, so unsere Politiker. Dies gilt natürlich auch für Toleranz und Respekt. Kannst Du Dir vorstellen, dass wir Euch exakt jenes Maß an Toleranz entgegenbringen, welches der Koran für Nichtmoslems vorsieht?

  31. LOL…Temil Tigers (die heißen übrigens Tamil Tigers) sind die Top-Terroristen. Natürlich. Ich schmeiß mich weg… :mrgreen:

  32. #46 tyrex05 (30. Sep 2010 13:06)

    Zeig uns eine stelle im NT, die den _Gläubigen_ wie im Koran zur Tötung aufruft.
    Terrorismus war schon immer ein Schwerpunkt des Islam, nur stuft ein Moslem ihn nicht als solchen ein, sondern als „ganz normale“ religiöse Handlung. Nach Deiner Definition waren die Attentäter vom 11/9, die Kölner Kofferbomber, die spanischen Zugterroristen, die britischen Flughafen-Terroristen alle „temil tigers“?
    Schauen wir uns weltweit die vielen Terroranschläge an, könnte man den Eindruck bekommen, fast alle Moslems sind „temil tigers“.
    Wenn ihr euch schon verstellt, dann stellt euch dabei nicht so erbärmlich dumm an.

  33. Tyrex, Nach deinem tempramentvollen Einstand zu urteilen bist du noch sehr jung. Ein Imam z.B. wäre viel diplomatischer gewesen und hätte uns was vorgelogen. Aber du sagst ganz einfach:“Egal was ihr tut, wir werden gewinnen.“ Haben wir schon Krieg? Warum wollt ihr unser schönes Land einfach konfiszieren? Dafür, das wir euch immer gut behandelt haben? Sag mal, schämst du dich denn gar nicht? Du lebst hier luxurieus, wenn du deine armen Verwandten zu Hause besuchst siehst du ja was da los ist. Hast du schon mal dran gedacht „DANKE“zu sagen?

  34. #52 moeke (30. Sep 2010 16:36)

    Aber du sagst ganz einfach:”Egal was ihr tut, wir werden gewinnen.”

    Wie stark müssen Minderwertigkeitskomplexe und Ideenlosigkeit in der islamischen Welt nur ausgeprägt sein, um beinahe täglich diesen Unsinn zu wiederholen?

  35. #9 tyrex05 (29. Sep 2010 22:32)

    ich frage mich eigentlich nur eins: wenn der wilders so gegen immigration ist, warum schmeisst der nicht als erstes seine frau raus, die ist ungarin ???

    Wilders hat nichts gegen Immigration (von zivilen, integrationswilligen Einwanderern), nichts gegen Ausländer und noch nicht einmal etwas gegen Muslime. Aber er hat – aus guten Gründen – etwas gegen den Islam. Und mit dem Islam hat seine ungarische Frau nichts zu tun.
    Dass Wilders mit einer Ungarin verehelicht ist, entkräftet allerdings den Vorwurf, er sei chauvenistisch und ausländerfeindlich.

    #5 tyrex05 (29. Sep 2010 22:22)

    … schnapp dir den kuran und sahih al bukhary und fang an zu lesen, dann siehst du selber was den islam ausmacht. richte dich nicht nach personen, sondern nach den quellen selbst. wenn ein bodybuilder jahrelang stereoide nimmt und dann nachher total entstellt aussieht, kann man dann sagen, dass bodybuilding scheisse ist oder ist die person an sich scheisse, aber bodybuilding könnte gut sein?

    Guter Vergleich (muss ich mir merken)! Der Koran (der von Gewaltsuren nur so strotzt) ist das „entstellende“ Steroid, das die Muslime sich in ungesunden Dosen zuführen. Wie chemische Steroide pumpt der Koran künstliche Muskeln auf, macht aggressiv und schlägt auf’s Herz.

    #22 tyrex05 (29. Sep 2010 23:15)

    … egal was ihr macht, ihr werdet auf jeden fall verlieren und wir werden auf jeden fall gewinnen. und nun könnt ihr im dreieck springen vor wut ihr clowns.

    Danke. Sie haben die gleiche Sichtweise wie Gert Wilders: Zwischen „uns“ und „euch“ besteht ein Konflikt, aus dem ein Sieger und ein Verlierer hervorgehen werden. Es handelt sich um Huntingtons „Clash of the Civilizations“, den die Multi-Kulti-Utopisten und die Feiglinge ebenso leugnen wie die Taqiyya-Muslime. Aber wir wissen, ebenso wie Geert Wilders es weiß, dass eine Art Krieg herrscht, bei dem ihr (wie fast immer in der Geschichte) die Invasoren seid, und wir tun alles, damit WIR den Krieg gewinnen.

    (P.S.: Ihre Kommentare wurden nicht gelöscht, sie standen vermutlich nur eine Zeit lang – bis zur Freischaltung – unter Moderation. Das geschieht hier nicht nur Ihnen, sondern ziemlich vielen Kommentatoren.)

  36. #54 Israel_Hands (30. Sep 2010 18:08)

    Wie chemische Steroide pumpt der Koran künstliche Muskeln auf, macht aggressiv und schlägt auf’s Herz.

    Das wäre noch einigermaßen erträglich, aber er macht nachweislich dumm. Vergleich mal die Pisa-Ergebnisse der nicht islamischen Staaten mit denen der islamischen und es fällt wie Schuppen von den Augen.

  37. #55 QuoVadisDeutschland (30. Sep 2010 18:34)

    #54 Israel_Hands (30. Sep 2010 18:08)

    »»Wie chemische Steroide pumpt der Koran künstliche Muskeln auf, macht aggressiv und schlägt auf’s Herz.««

    Das wäre noch einigermaßen erträglich, aber er macht nachweislich dumm.

    Ich finde, Dummheit ist nicht das Schlimmste. Dumme, aber sanftmütige – sagen wir: herzens-einfältige – Koraner ohne Muskel-Gehabe fände ich weitaus erträglicher als intelligente und aggressive. Auf jeden Fall! Man stelle sich nur einmal vor, diese Leute wären uns nicht nur an Fanatismus und Brutalität, sondern auch an Intelligenz überlegen. Dann hätten sie uns längst.

  38. # Israel Hands:

    Wie St. Georg in der Sage den Drachen erlegten Sie tyrex05 mit der schärfe Ihrer Waffen: Verstand, Wort, Bildung.

    Die Runde ging an Sie!

  39. Ich weiß nicht…wer Moslem ist und in solchen Kreisen verkehrt muß doch mindestens in eines dieser Schemen hineinpassen:

    – einer Gehirnwäsche sich unterzogen haben
    – total desinterresiert sein
    – Minderwertigkeitskomplexe haben
    – Krank
    – Psychisch nicht mehr normal
    – oder total Irregeleitet

  40. Ich möchte den mutigen Damen aus Neustadt a.d.W. für Ihren Einsatz danken! Ich hoffe das die Zukunft unsere Wege zusammenführen wird und ich an Ihrem Einsatz teilhaben kann.

    Neustadt ist nicht nur durch die aktuelle Situation ein Ort der für uns Freiheitsliebende ein Meilenstein sein muss!

    Die demokratischen Wurzeln unserer Nation, das Hambacher Fest von 1832 und die Gründung des deutschen Press und Vaterlandsvereins liegen dort und sollten uns, die wir fei und demokratisch leben wollen, ein Vorbild und eine Ermutigung für unser eigenes Handeln sein.

Comments are closed.