Die Generalsekretärin der SPD, Andrea Nahles (Foto), musste durch den Protest der Basis in der Causa Sarrazin daran erinnert werden, dass der Wille des (Partei-)Volkes nicht im Vorwärts und im SPIEGEL steht. Nachdem ihr viele SPD-Mitglieder gedeutet haben, dass sie das mit der Meinungsfreiheit und so für ne ganz dufte Sache halten, will die Andrea die Gemüter beruhigen.

Man kennt das ja! Wenn die Basis oder/und oder das Volk etwas nicht wollen, dann nicht weil sie Recht haben könnten, sondern weil es den kleinen Dummchen noch nicht so richtig erklärt wurde. Und so schreibt die Andrea den lieben Genossinnen und Genossen einen Brief, damit die wissen, wie ein rechter Demokrat so ticken muss.

Die sind zwar der Meinung, der Thilo darf seine Meinung haben und sagen, aber das will die Andrea nicht. Und obwohl sich die Roten Demokraten nennen, bestimmen die oben und nicht die unten. Klingt komisch, ist aber so!

Berlin – Die SPD reagiert auf den Protest der Basis gegen den angestrebten Ausschluss von Thilo Sarrazin. In einem Brief an die Mitglieder, der SPIEGEL ONLINE vorliegt, versucht Generalsekretärin Andrea Nahles die Gemüter zu beruhigen. Denn seitdem bekannt ist, dass Sarrazin wegen seiner umstrittenen Äußerungen aus der SPD ausgeschlossen werden soll, bekommt die Parteispitze Hunderte Mails, Anrufe und Schreiben, in denen dem früheren Berliner Finanzsenator recht gegeben wird. Sarrazin komme darin „fast ausschließlich“ gut weg, hatte Parteichef Sigmar Gabriel zugegeben.

Das nutzt aber weder der Basis noch dem SPD-Mitglied Sarrazin etwas, denn die Andrea wird ihren Parteimitgliedern schon erklären, warum seine Überlegungen bei den Mitgliedern durchaus auf Zustimmung stoßen, aber doch gleichzeitig einen Rauswurf aus der Partei verlangen.

Nahles versucht nun in dem Schreiben, den geplanten Rauswurf zu rechtfertigen. In dem Brief heißt es: „Viele Bürgerinnen und Bürger schreiben uns derzeit, weil die Debatte um Thilo Sarrazins Äußerungen die öffentlichen Gemüter bewegt. Wir machen uns unsere Entscheidungen in dieser Sache nicht leicht. Dazu sind die Themen zu wichtig, die Thilo Sarrazin anspricht. Aber er hat mit seinen Äußerungen zu genetischen Identitäten von Völkern, Ethnien oder Religionsgemeinschaften eine Grenze überschritten und sich außerhalb der Partei- und Wertegemeinschaft der SPD gestellt. Deshalb hat der SPD-Parteivorstand einstimmig beschlossen, ein Parteiordnungsverfahren mit dem Ziel eines Ausschlusses aus der SPD einzuleiten.“

Und nach dem Rechtfertigungsversuch unternimmt die Andrea gleich noch einen Erklärversuch. Sie teilt den wahrscheinlich doch recht überraschten Mitgliedern mit, die SPD habe die Debatte schon längst geführt – und zwar ganz dolle intensiv.

Dann versucht Nahles, die Mitglieder zu besänftigen: „Das ist keine Absage an eine intensive Debatte über Integrationspolitik in unserem Land“, heißt es in dem Brief. „Im Gegenteil: Die SPD hat sich in den vergangenen Jahren intensiv mit integrationspolitischen Fragen beschäftigt – sei es auf der kommunalen Ebene, oder auch im Bund. Einige jahrzehntealte Defizite sind abgeräumt worden: Es gibt endlich Integrationskurse, in vielen Städten gibt es Integrationsprojekte für Mütter von Schulkindern und viele ehrenamtliche Initiativen.“

Aber immerhin: Die Andrea sieht ein, dass da trotz der ach so intensiven Debatte das ein oder andere vernachlässigenswerte Manko vorhanden sein könnte. Und so gibt die Chef-Genossin Sarrazin zwar in Teilen Recht, aber die kurz zuvor seit Jahren schon intensiv geführte Debatte ist dann doch noch irgendwie ganz dringend notwendig.

Nahles kommt dann der Basis noch weiter entgegen: „In diesem Punkt geben wir Thilo Sarrazin recht: Es liegt noch vieles im Argen. Eine kritische Debatte über den Stand der Integration in Deutschland, über erreichte Fortschritte, aber ebenso auch über fortbestehende Probleme und Defizite, ist dringend geboten und erforderlich.“

Und da wartet die Generalsekretärin der sozialdemokratischen Volkspartei (!) auch gleich mit völlig neuen Konzepten auf und stellt doch tatsächlich fest, dass man da hinsichtlich der Sprachkenntnisse der Migranten was machen müsste. Und dann merkt Nahles ganz mutig auch gegen den Mainstream an, dass Deutschkenntnisse die Grundvoraussetzung der Integration sind. Aber keine Bange, dieser Frage hat sich die SPD angenommen und schon laaaaaange zur Zufriedenheit des Volkes vollumfassend gelöst. Dennoch bleibt immer noch so ein bisschen Fördern und Fordern, weil sich das mal so locker eingestreut doch immer ganz entschlossen anhört. Das macht sich gut bei Leuten, denen man etwas noch nicht genug erklärt hat.

Auch Fehler der SPD bei der Integrationspolitik werden eingeräumt: „Einiges ist uns gelungen, anderes nicht“, schreibt Nahles. „Dabei müssen auch unbequeme Wahrheiten angesprochen und angepackt werden. Wir haben zum Beispiel noch immer teils erhebliche Bildungs- und Sprachdefizite bei jungen Migrantinnen und Migranten in unserem Land. Das darf nicht so bleiben. Vor allem Deutschkenntnisse sind die Grundvoraussetzung für Integration. Sie müssen wir frühzeitig fördern und immer wieder konsequent einfordern. Auch deshalb haben wir dafür gesorgt, dass Integrationskurse und Deutschkurse für Einwanderer mittlerweile Pflicht sind.“

Die Öffentlichkeit hält nun den Atem an und wartet gespannt ab, ob die mutigen – ja, provokanten – aber der Zukunft zugewandten Thesen der Andrea Nahles ihr ein Verbleib in der SPD nicht unmöglich machen könnten.

(Gastbeitrag von Chamäleon)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

121 KOMMENTARE

  1. Na ist doch Super. Sie verbrennen Dr. Sarrazin auf dem Scheiterhaufen und dann sprechen sie ihn heilig.

    Hatten wir so was nicht schon?

    Wer noch ein Parteibuch hat, sollte es zurückgeben. Egal ob SPD CDU CSU FDP oder sonst was.

    Und dann gemeinsam auf die Straße gehen. Macht nicht nur in FFM am Donnerstag Demos. Meldet sie überall an.

    Hier ein Werbeflyer für Frankfurt:

    `http://www.fileuploadx.de/450197

  2. @#1 Bio-Koelner
    Richtig muss es heißen
    Die Nahles erklärt uns die Meinungsfreiheit und der Künast will einen zeitgemäßen Islam.

  3. Wie erklärt sich die gute Frau, dass es mittlerweile die dritte Generation Muslime ist, die den größten ANteil an Verbrechern und Knackis stellt? 👿

  4. …ungeheurlich Frau Nahles, sie sind ja faschistoid, ich fordere Ihren Ausschluss aus der SPD und die Ausbürgerung wie bei Wolf Biermann zu DDR Zeiten. Nie wieder Nahles, nie wieder Faschismus!!!!!

  5. Alles Taquia, alles nur Lüge und einschmeicheln um das rumorende Volk zu besänftigen. Da hat Frau Nahles von den Römern abgeschaut, wenn das Volk aufbegehrte, wurden die Getreilager für die Armen geöffnet und Brot kostenlos verteilt….

    Allerdings konnte jedermann auf dem Forum-Romano seine Meinung kundtun, ohne dass er gleich arbeitslos und verfehmt wurde…

    Da haben sich die Parteien parteiübergreifend abgesprochen, das merkt man ganz genau:

    1. Fehler und Defizite zugeben

    2. Immigrationsdefizite diskutieren, das dauert lange

    3. Das Volk ist so blöde dass es alles vergessen hat, bis die mit ihrer Diskussion überhaupt angefangen haben…

  6. Alleine das Bild ist eine Frechheit!
    Gibt es irgendwo ein Land auf der Welt, wo Nahles, Künast & Co. zu Gilde der Spitzenpolitiker gehören würden?

  7. Hat Frau Künast mit Herrn Erdogan gesprochen? „Es gibt nur einen Islam und nur einen Koran“ und „es gibt keinen moderaten Islam“…..sagte Herr Erdogan!!

  8. Ich kenne allein drei Leute, die diese Woche aus der SPD ausgetreten sind. Mal sehen, wie viele es insgesamt werden, falls man das je erfährt… Der Schuss ist wohl nach hinten losgegangen!

  9. # 6

    Klar in der Türkei, denn die arbeiten doch hier schon für die Türkei, aber feste!!!

  10. Dieses beschwichtigende Geschwurble ist peinlich und zeugt von der Unfähigkeit überhaupt zu Verstehen, was Sarrazin angestossen hat. Was soll denn bitte „einiges ist uns gelungen“? Einiges in den Milliarden-Haushalt Integration? Einiges – und dafür sind Unsummen an Milliarden verausgabt worden? Applaus, Applaus, würde Kermit kreischen.
    Warum wird hier nicht Rückrat gezeigt und das totale Scheitern der orientalischen Integration zugegeben? Diese Un-Kultur kann und will nicht integriert werden. Ausnahmen in höheren Bildungsschichten gibt es, aber diese ist nicht die, die hier gewünscht wurde. Nur anatolische Bauern und Hinterwälder waren gewollt, da sie nicht denken und somit lenkbar und manipulierbar seien – so dachten die Polit-Theoretiker wohl.

  11. Bald ist der 11.September.
    VOX bringt heute abend um 20.15
    Flight 93 – Todesflug am 11. September
    Da geht es um den 4.Flug und den Widerstand der Passagiere.
    Danach wahrscheinlich lauter dummes Verschwörungszeug:
    „9/11 Mysteries – Die Zerstörung des World Trade Centers“
    http://www.vox.de/fernsehprogramm

  12. Liebe Andrea,

    Sprachkurse allein werden es nicht machen. Und die „Kultur“ wollt ihr den Invasoren aus dem Morgendlande ja wohl nicht nehmen, weil die euch dann nicht mehr wählen.

    Du solltest dich von der Illusion verabschieden, Europa sei dem Star Trek-Universum identisch. Eins müsstest du doch inzwischen wissen: Das bunte Multikulti-Leben funktioniert im Star Trek-Universum nur, weil die Drehbuchautoren es so wollen.

  13. Na klar…nur die Sprache

    Wenn ich diese gequirlte Scheixxx immer lese oder höre:
    -Die Sprache macht den Integrationserfolg aus

    -Nur mit guten Sprachkenntnissen lässt sich die „Bildungsmisere“ der Migranten beheben

    -Die deutsche Sprache ist der Schlüssel

    Diese Leute hatten über 45 Jahre Zeit( 3-4 Generationen), Deutsch zu lernen.
    Ergebnis: „EY ALDA-Slang“ = Vergewaltigung der Sprache der Dichter und Denker.

    Und besser wird es nicht werden!

  14. angenommen T. Sarrazin gründet eine neue Partei- in den Wahlumfragen würde die gar nicht schlecht aussehen, vermute ich.

  15. Na Gott sei Dank
    Endlich sieht auch eine Frau Nahles das einige wenige (vermutlich Chinesische?) Einwanderer noch ein paar winzige Problemchen mit der Sprache haben.
    Jetzt bin ich natürlich völlig beruhigt.
    Sicher werden diese (oder waren es Brasilianer?) Einwanderer mit erlernen der deutschen Sprache auch sofort ihre fröhlichen Sitten und Gebräuche ändern.
    So was passiert dann ja ganz automatisch.
    (Wer in diesen Worten Zweifel Unglauben und Sarkasmus findet kann ihn behalten) 🙂

  16. Da hat Andrea Nahles, von der man seit Äonen nichts mehr gehört hatte, die Gunst der Stunde genutzt, und sondert auch ihren Senf ausgiebigst und in der klassisch nichtssagenden phrasendreschenden Weise ab. Die SPD muss Sarrazin eigentlich zum Ehrenvorsitzenden ernennen, hat er doch wenigstens vorrübergehend die SPD (nicht nur die) vor dem Versinken in der völligen Bedeutungslosigkeit und Vergessenheit gerettet.

  17. #11 Karl Friedrich der letzte (04. Sep 2010 19:25)

    Guter link, ein neues englisches Wort gelernt, hihihihi

    Und denkt alle dran, am 9.11.2010 ist auch „Burn a Quran Day“.

    Auch, wenn man dem Prediger nicht folgt, wie ich als Atheist, ist das doch ein deutliches Symbol!

  18. Als nächstes erklären uns astreine Demokraten wie Adlolf Hitler, Josef Stalin und Pol Pot Demokratie und Meinungsfreiheit und die Menschenrechte!

  19. #4 hundertsechzigmilliarden

    Die PolitikerInnen wollen das Thema Islamisierung jetzt zerreden und totquatschen, bis kein Deutscher mehr Bock hat dem inhaltslosen und verquasten Gequatsche der Eliten zuzuhören, und das Thema gescheiterte Einwanderung und deren Folgen (die Islamisierung), wieder in der Versenkung verschwindet. Dann machen die antideutschen Eliten mit der Einwanderung und Islamisierung weiter wie gehabt, und es wird schlimmer als je zuvor, weil die Eliten dann den Prozeß der Islamisierung beschleunigen werden um endgültige Fakten zu schaffen, bevor sie vielleicht doch noch die Macht verlieren.

  20. Frau Nahles könnte mit der selben Glaubwürdigkeit, mit der Sie sich für Meinungsfreiheit einsetzt, einen Vortrag mit dem Titel

    „Wie ich zu weiblicher Anmut und Eleganz fand.“

    halten.

  21. Bei der SPd und bei den Grünen . kann man nun gut feststellen .. das „Operative Hektik ersetzt ihre völlig geistige Windstille „

  22. Wer jetzt noch die SPD-Stalinisten wählt, die allen Ernstes einen Menschen dafür, daß er die Wahrheit sagt vernichten wollen, der versündigt sich an der Zukunft seiner Kinder und Enkel.

    Ein Gutes hat die Hexenjagd auf Dr. Thilo Sarrazin aber doch. Sie öffnet vielen Menschen die Augen für die Mißstände im Land und für die Verkommenheit und Unfähigkeit der – noch – etablierten Politgrößen.

    Die neu gewonnene Urteilsfähigkeit muß allerdings auch bei allen Wahlen umgesetzt werden. Die unfähigen und für unser Land gefährlichen Parteien und Politiker müssen abgestraft werden. Dann besteht wieder Hoffnung.

    Aber unter gar keinen Umständen dürfen wir uns vor den – mit Sicherheit bald kommenden – Heucheleien und vorgetäuschten Problemlösungen der Etablierten abspeisen und ruhig stellen lassen. Die wollen nichts für uns tun, die wollen uns nur betrügen und einlullen, damit sie in aller Ruhe so weiter machen können wie bisher.

  23. TV-Tipp:

    20.15 Uhr bei Vox! Flight 93 – Todesflug am 11. September

    Die Geschichte vom vierten Flugzeug, das von moslemischen Terroristen entführt wurden und wo die Passagiere dem moslemsichen Terror Widerstand entgegenbrachten!

    (Erinnert mich persönlich an Deutschland und PI!)

  24. Einfach mal dem Volk zuhören, Frau Nahles. Einen Herrn Sarrazin, der die Mißstände benennt, müssen sie nicht aus der Partei werfen.

    Sorgen Sie und Ihre Politikerkollegen mal für den dauerhaften Rauswurf der dauerkriminellen Bereicherung.
    Ferner sorgen Sie bitte mal dafür, daß ein Grenzübertritt nicht zum Bezug von Sozialleistungen ausreicht.
    Weitere sinnvollen Vorschläge zur vernünftigen Integration werden gern unterbreitet.
    Fragen sie mal das Volk.
    Volk???
    Mein Gott, das gibt es ja auch noch!!!

  25. Dieser Thierse meint wohl, dass überhaupt eine Debatte stattfand, hat die Probleme schon gelöst.

    Mehr Geld für die Integration löst gar nichts! Der Fisch stinkt am Kopf zuerst und zwar reichlich!!!

  26. Die Selbstdarstellerin Nahles hat es wirklich geschafft, Germanistik zu studieren – Studium über 20 Semester (!) und hat dann versucht einen Doktor zum Thema „Walter Scotts Einfluss auf die Entwicklung des historischen Romans in Deutschland“ zu bekommen – ohne Erfolg bis dato.

    Leider habe ich bislang noch nicht herausgefunden, was das Attac-Mitglied/in neben dem Verschwenden von zigtausend Euro während ihres Studiums, zum Bruttoinlandsprodukt bislang begetragen hätte.

  27. Ich hatte mal in einem kulturbereicherten Stadtteil gewohnt. Dabei wurde ich mal vom Balkon aus Zeuge, wie einige Kinder (ca. 8 Jahre) alt) unserer wertvollen Zuwanderer ein deutsches Kind verfolgten, umringten und ständig „Abgefickter Hurensohn!“ skandierten.
    An diesem Beispiel sieht man, dass unsere Migranten durchaus der deutschen Sprache mächtig sind und sich kultursensibel auszudrücken vermögen, also Beispiele für gelungene Integration sind. 🙁

  28. Wsnn kapiert Frau Nahles und die ganze Politikerelite endlich, daß es nicht darum geht, noch mehr Geld in Integrationskurse, Sprachkurse, Sozialarbeiter usw. zu stecken, sondern, daß endlich gefordert werden soll, wer hier nicht wie in anderen außereuropäischen Ländern innerhalb von 6 Monaten keine fundierten Deutschkenntnisse nachzuweisen hat, sollten die Transferleistungen, Kindergeld, Miete usw. gestrichen werden!!!!!!

    Und es ist bestimmt nicht hilfreich, noch mehr Migranten in Verwaltungspositionen zu setzen. Denn, das was dadurch passiert, spüren wir Steuerzahler monatlich auf unserem Gehaltszettel, es hat sich NICHTS verändert.

    Ich erinnere hierbei eindringlich an das Buch von Frau Heisig, welches mir persönlich schon schlaflose Nächte bereitet hat. Ich wußte zum Beispiel nicht, daß man erst als Intensivtäter gilt, wenn man 40! Straftaten begangen hat. Es ist ein Schlag ins Gesicht für jeden ehrlichen Menschen hier in Deutschland, der sich mittlerweile schon schlecht fühlt, wenn er beim Falschparken oder beim Absetzen seines Arbeitszimmer in seiner Steuererklärung erwischt wird.

  29. Gerade konnte man sehr schön die Multi-Kulti Gang Crips in ZDF Auslandsjournal sehen. Ein gelungenes Beispiel für Integration.

    Morde, Drogen, Bankraub, Terror.
    Weil ihnen die „Gesellschaft“ -das sind die bösen Weißen, die sich mit harter Arbeit und einem Leben außerhalb von Luxus zufrieden geben- ihnen ein ein Leben ohne harte Arbeit und Luxus verwehrt, müssen sie doch irgendwie Geld machen. Wie sollen sie da nicht kriminell werden? 😀

  30. Ist PI gerade bei noch wem abgestürzt?

    (von Gegenstimme)

    Zitat der Woche
    Mit den Taliban reden. Mit der Hamas reden. Mit Sarrazin nicht reden.

    Gideon Boess

  31. Frau Nahles sollte sich mal von der großen Vorsitzenden und zukünftigen roten Zarin beraten lassen. Die kann ihr schon mal ihre Urlaubslektüre empfehlen, die Biografie Josef Dschugaschwilis, genannt Stalin. Da wird sie wie unsere Kanzlerin der Herzen lernen, wie man erfolgreich mit abweichlerischen Genossen und anderen Störenfrieden umgeht.

  32. Wir wollen keine dahergelaberten Almosen zur Besänftigung mehr.

    Wir wollen, dass die dafür verantwortlichen Politiker auf demokratischem Weg beseitigt werden und dass ebenso endlich Politiker an die Macht kommen, die die Interessen des Volkes vertreten.

    Ihr hattet Euche Chance. Ihr habt sie verspielt.

    Genau so, wie Ihr zu Sarrazin sagt, es soll gehen, sage ich zu Euch: Tretet ab von der politischen Bühne! Es reicht!

  33. „32 Dichter (04. Sep 2010 19:39) Ich hatte mal in einem kulturbereicherten Stadtteil gewohnt. Dabei wurde ich mal vom Balkon aus Zeuge, wie einige Kinder (ca. 8 Jahre) alt) unserer wertvollen Zuwanderer ein deutsches Kind verfolgten, umringten und ständig “Abgefickter Hurensohn!” skandierten.
    An diesem Beispiel sieht man, dass unsere Migranten durchaus der deutschen Sprache mächtig sind und sich kultursensibel auszudrücken vermögen, also Beispiele für gelungene Integration sind.“

    Schade ist, daß sich da nicht eingemischt wurde!

    Ich habe das gleiche mal mit Feuerwerk erlebt, Mob 12-13 jahre, südländisch, Opfer ca. 9 jahre, deutsch!

    Hin da , Schellen ausgeteilt, dem, der sagte „So lasse ich nicht mit reden!“, noch 3 und gut.

    Aber, da ich die Reaktion unseres „Rechtstaates“ auf eine solche Aktion kenne, habe ich mit dann ziemlich schnell verdrückt. Aber, der deutsche Pöks war erst mal weg und in Sicherheit!

  34. #6 schmibrn (04. Sep 2010 19:20)

    Alleine das Bild ist eine Frechheit!
    Gibt es irgendwo ein Land auf der Welt, wo Nahles, Künast & Co. zu Gilde der Spitzenpolitiker gehören würden?

    Taka-Tuka-Land…

  35. Ein bekannter von mir kam vor Jahren aus Malaysia nach Deutschland. Innerhalb von 2 Jahren sprach er akzentfrei Deutsch.
    Ein anderer Bekannter, Türke, lebt seit über 30 Jahren in Deutschland, und kann kaum Deutsch.

  36. Wenn man sich mit SPD-Mitgliedern unterhält, bekommt man den Eindruck, dass die nächste Austrittswelle bevorsteht. Bye, bye Volkspartei!

  37. @ #31 schmibrn

    Die Lebensmittelbranche profitiert aber anscheinend von ihr.

    Und bald auch „Hipp“ und „Pampers“.

    Das ist de eigentliche Tragik. Sie vermehrt sich!

  38. Nur noch ein paar Wochen und
    unser öffentlich-rechtliches Fernsehen hat dafür gesorgt, daß keiner mehr darüber redet !!

  39. #39 BurqaBob
    Die Gruppe zog schon kurz danach weiter. Und bis ich vom 5. Stock unten gewesen wäre, hätte ich niemanden mehr erwischt.

  40. die alte ist doch schwanger… man sollte ihr eltergeld auf lebenszeit zahlen, nur damit sie zu hause bleibt und in der politik nicht noch mehr schaden anrichten kann (gerne auch den 3-fachen satz – ist immer noch billiger als sie in die politik zurueck zu lassen). sie gehoert zu dem typ frauen, die zu hause an eine kette gelegt werden muessten, die gerade mal so lange ist, dass es von der kueche bis ins schlafzimmer reicht… ok, eventuell eine verlaengerung bis in den keller, damit sie auch das bier holen kann. aber um himmels willen nicht laenger, denn so lange sie nur ihrem mann und ihrem kind auf die nerven geht hat deutschland ein problem weniger…

  41. #42 Spinoza (04. Sep 2010 20:05)

    Wenn man sich mit SPD-Mitgliedern unterhält, bekommt man den Eindruck, dass die nächste Austrittswelle bevorsteht. Bye, bye Volkspartei!

    Stimmt, die merken auch, dass sie jetzt nur verblödet werden sollen. Sie wissen aber auch vielfach nicht, wohin nach der SPD, nach links gehts nicht mehr und rechts ist keiner, nachdem die CDU ja linker als die SPD geworden ist 🙁

  42. Der wunderbare Udo Ulfkotte hat bei Kopp Online wieder herrlich ausgeteilt und gleich noch den stockschwulen Bruder Johannes Rau (Allah habe ihn selig) mit Dreck beworfen. Göttlich!

  43. Sarrazin: Wird Bundespräsident Christian Wulff zum Volksverräter?
    Udo Ulfkotte

    Was würden Sie von einem Richter halten, der einen Angeklagten noch vor dem Prozess öffentlich einen Verbrecher nennt? Sie würden den Richter selbstverständlich wegen Befangenheit ablehnen. Bundespräsident Christian Wulff (CDU) ist nun ein solcher Richter: Er hat öffentlich die Entlassung von Thilo Sarrazin gefordert und den nur unter Politikern und Journalisten umstrittenen Bundesbanker weithin vernehmlich vorverurteilt. Wulff muss nun darüber entscheiden, ob er dem Gesuch von fünf Vorstandsmitgliedern der Bundesbank folgen und Thilo Sarrazin entlassen soll. Doch die Mehrheit der Deutschen will das laut Umfragen ganz sicher nicht. Wenn Wulff gegen den in allen Umfragen belegten Willen der Mehrheit des Deutschen Volkes handelt, dann ist er nicht nur ein Charakterschwein. Wir haben dann den ersten Volksverräter im Bundespräsidialamt.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/sarrazin-wird-bundespraesident-christian-wulff-zum-volksverraeter-.html

  44. Aber er hat mit seinen Äußerungen zu genetischen Identitäten von Völkern, Ethnien oder Religionsgemeinschaften eine Grenze überschritten und sich außerhalb der Partei- und Wertegemeinschaft der SPD gestellt.

    Diese intelligenzbefreite Schnepfe h bis heute Sarrazins Satz nicht begriffen…

  45. Die liiebe Andrea ist bei den SPDlern, die ich kenne, so beliebt, daß alle nur von „der Anahles“ reden.

    Was heisst das denn, wenn die Tante erzählt, es sei ihnen manches nicht gelungen? Das bedeutet im Klartext, daß nicht genug Kohle da war. Mit anderen Worten: „Steuerkartoffel, mach das Portemonnaie noch etwas weiter auf, dann wird das schon. Du hast zwar keine breiten Schultern mehr, aber Du schaffst das schon.“

  46. Das mit den Deutschkursen für Einwanderer klappt in vielen Fällen leider nicht. Ein Teil der Leute will bzw. kann die deutsche Sprache nicht erlernen.
    Nur Menschen die wirklich die dt. Sprache in Wort und Schrift BEHERRSCHEN sollten überhaupt einwandern dürfen, sonst sind die hier im Lande fehl am Platz.

  47. Das was hier in diesem einfachen Text verfasst ist macht unseren linken fürchterliche Angst.

    There’s a sound it’s heard across the land
    It’s heard across the sea
    You’ll only hear it if you listen with your heart
    And one day hope to be free

    To hear the sound of freedom many gave their lives
    They fought for you and me
    Those memories will always live inside us
    Now it’s our time to be free

    Where the eagles fly I will soon be there
    If you want to come along with me my friend
    Say the words and you’ll be free
    From the mountains to the sea
    We’ll fight for freedom again

    So ring out loud for all the world to hear
    From sea to shining sea
    Let freedom ring and every man be king
    To live as one through the years

    Where the eagles fly I will soon be there
    If you want to come along with me my friend
    Say the words and you’ll be free
    From the mountains to the sea
    We’ll fight for freedom again

    Now’s the time we all must stand together
    So raise your hands show them we are strong
    Side by side the fight goes on forever
    Marching to the battle with this song

    Where the eagles fly I will soon be there
    If you want to come along with me my friend
    Say the words and you’ll be free
    From the mountains to the sea
    We’ll fight for freedom again

    Wenn das zur Hymne wird, und die ersten Töne sind vor wenigen Tagen durch Thilo Sarrazin angestimmt worden, wird es für die rotbraunen und ihre grünbraunen Gesinnungsgenossen aus dem Dumpfbackenland fürchterlich eng werden.

  48. #48 Dichter (04. Sep 2010 20:11) #39 BurqaBob
    „Die Gruppe zog schon kurz danach weiter. Und bis ich vom 5. Stock unten gewesen wäre, hätte ich niemanden mehr erwischt.“

    Ich war auf der Straße, und hätten die Bullen mich erwischt, wäre ich der „Böse“ gewesen.

    Vollstes Verständis.

    Vielleicht, wenn möglich, fotografieren! Und wenn die „Ordnungsmacht“ es nicht haben will, hier posten!

  49. Wichtig ist für uns, daß jetzt auch wirklich viele in Frankfurt auf die Straße gehen.

    Und nicht wieder bloß 80 Persönchen.

    Sonst heißt es, die ganze Statistiken seien gefälscht und so weiter.

    Bloß nicht jetzt zurücklehnen!

  50. Ich verlange jetzt einen INNEREN REICHSPARTEITAG, und zwar in Nürnberg. Nur das kann jetzt HILFREICH sein! Dort müssen die KRUDEN Thesen von Sarrazin diskutiert werden. (Krude heißt nur grob, aber nicht unwahr).

  51. Linke Gewalt in Dortmund.

    Heute Aufmarsch von ca. 1O OOO Gewohnheitsverbrechern in der Dortmunder Innenstadt.

    Der Aufmarsch wurde flankiert durch bolschewistische Sturmabteilungen, die Polizeibeamte und unbeteiligte Passanten verprügelten.

  52. Das mit dem Deutschunterricht ist doch nur Augenwischerei. Kenne genug Einwanderer die die dt. Sprache nicht erlernen wollen/können. Es fehlt einfach die Motivation. Sogar wenn man kostenlose Nachhilfe anbietet wird dies abgelehnt.
    Deshalb: Nur Menschen, die der dt. Sprache in Wort und Schrift absolut mächtig sind sollten einwandern dürfen.

  53. Wieso gibt es nicht genug Platz in Bautzen um alle Bio-Euroäer einzusperren ? Die Frau lebt wie die Made im Speck von unseren Geld – HALLO, das Volk ist dein Arbeitgeber wir sind nicht deine Sklaven !!!!!!

  54. #55 BurqaBob
    Meine Ex-Frau berichtete mir mal von einem noch krasseren Zwischenfall. Sie hatte beobachtet, wie ein Migrantenkind ein anderes Kind würgte. Als sie dazwischenging, sagte der Kulturbereicher etwa: „Sie können mir gar nichts, ich bin noch nicht strafmündig.“

    Schöne neue Welt!

  55. Ich war bei der Loveparade
    am 24.7.10
    (nahe des kleinen Treppenaufstieges) als ich mich dann endlich zurück orientierte.
    Abends dann zuhause sah ich
    UNSEREN Bundespräsidenten wie der Herr seine tiefste
    Betroffenheit im Staats-Fernsehen zum Ausdruck bracht. Dies im schicken Festanzug von den Bayreuther Festspielen. Hierbei sollte man wissen,
    daß diese Festspiele mit 2,3 Mio. vom Bund und nochmal 2,3 Mio. vom Freistaat Bayern subventioniert werden.
    Nur ein geringer Teil davon
    hätte gereicht um die LoPa
    sicherer gestalten zu können. Diese Arroganz
    der Mächtigen tötet uns.
    Und wieder wird es keinen Verantwortlichen geben.

  56. Wir sollten uns besser auf die politische „Zielgruppe“ einschießen, wie es einige Medien bereits seit geraumer Zeit machen. Wir sollten uns also Merkel und den bösen Wulff aufs Korn nehmen – und auf die Subalternen wie Nahles, Gabriel, Roth, den Künast oder die besoffene Käßmann vorerst verzichten!

    Die Zeit ist reif – und Thilo Sarrazin hat seinen Beitrag dazu geleistet. Deshalb sollten wir die Gunst der Stunde nutzen, und uns auf das Wesentliche konzentrieren.
    Wenn nämlich Merkel und der böse Wulff abgeschossen sind, werden die anderen drittklassigen Halunken, diese Multikulti-Verräter auch keinen Stich mehr machen.

    Dann sind nämlich ganz andere Formate gefragt!

  57. ____________Es wäre schön, wen hier auch mal andere Themen angesprochen werden Immer nur ins gleiche Horn blasen, ist mit der Zeit eintönig und langweilig. Ein gutes Orkester spielt nicht nur ein Instrument. Es gibt bestimmt noch Themen die nicht nur von den Linken besetzt sein sollten.______________

  58. „Berlin – Die SPD reagiert auf den Protest der Basis gegen den angestrebten Ausschluss von Thilo Sarrazin. In einem Brief an die Mitglieder, der SPIEGEL ONLINE vorliegt, versucht Generalsekretärin Andrea Nahles die Gemüter zu beruhigen.“

    Ich glaube wenn ich Post von Frau Nahles erhalte, tut sich bei mir alles, nur mein Gemüt wird sich nicht beruhigen.
    Die Menschen sind wach geworden, alle versuche jetzt zu beschwichtigen oder vom Thema abzulenken, werden das Gegenteil bewirken.

  59. Der wäre auch aus der Bundesbank und der SPD geflogen, wenn er denn dort Miglied geworden wäre:

    „Der Staat ist die Sache des Volkes; Volk aber ist nicht jede beliebig zusammengewürfelte Anhäufung von Menschen, sondern der Zusammenschluss einer größeren Zahl, die durch eine einheitliche Rechtsordnung und ein gemeinsames Staatsziel zu einer Gesellschaft wird.“

    Ganz eindeutig ein böser Rechter – Agentin „Warze“, übernehmen Sie !

  60. #66 nepali (04. Sep 2010 20:35)

    Da wär ich mal nicht stolz drauf. Merkel freut sich, wenn Du auf der Loveparade rumläufst, Dich zudröhnst und da Deinen Trieben frönst. Dafür gibt es diese Veranstaltung. Brot und Spiele fürs Volk 2010.

  61. Ich bekomme immer einen ganz dicken Kragen, wenn ich das Foto von Sarrazin sehe, das mit „from froschy“ markiert ist!

    Jeder Einfältige muss doch erkennen, dass man mit so einem hirnrissigen „Layout“ keinen Hund hinterm Ofen hervorlocken kann. Dieser Entwurf, das sage ich bei aller Bescheidenheit als Kenner der Materie, ist eine absolute ZUMUTUNG!

  62. Hatte inzwischen Gelegenheit größere Teile des Buches von Dr. Sarrazin
    zu lesen.
    Vergleicht man die dort dargelegten sorgfältigen Analysen und vorsichtigen Schlussfolgerungen mit dem hysterischen Gegeifere seiner Gegner, merkt man sehr schnell, dass sie dem Buch in keinster Weise gerecht werden und sich noch unter dem Niveau befinden, welches von diesen sogenannten „Eliten“ so gern Stammtischen zugesprochen wird.
    Das jetzt einsetzende vorsichtige Zurückrudern – nachdem man bemerkte, das die Bevölkerung überwiegend eine ganz andere Meinung hierzu hat – ist einfach nur peinlich.

  63. „Die Zeit ist reif – und Thilo Sarrazin hat seinen Beitrag dazu geleistet.“

    Unbedingt.

    Man merkt auch in anderen, ganz „normalen“ Foren, dass 90% hinter Sarrazin stehen. In solchen Foren sollten wir ansetzen und weitere PI-Anhänger gewinnen.

    Auf gehts !

  64. # 23 BurqaBob

    Mit dem Bücherverbrennen – also, sorry, das finde ich nicht gut. Da bin ich vielleicht noch zu sehr Gutmensch, wer weiß, aber in mein Herz hat sich eingebrannt: Wer Bücher verbrennt, verbrennt auch Menschen.

    Ja, und ich weiß, was der Koran ist (verbrennungswürdig) – und doch: mir rollen sich die Zehennägel hoch bei dem Gedanken, das zu tun.

    Und jetzt könnt ihr über mich herfallen, aber das ist meine Meinung.

  65. Ich bekomme immer einen ganz dicken Kragen, wenn ich das Foto von Sarrazin sehe, das mit “from froschy” markiert ist!

    Jeder Einfältige muss doch erkennen, dass man mit so einem hirnrissigen “Layout” keinen Hund hinterm Ofen hervorlocken kann. Dieser Entwurf, das sage ich bei aller Bescheidenheit als Kenner der Materie, ist eine absolute ZUMUTUNG!

    Dann wär’s sinnvoll wenn du eine verbesserte Version davon herausgibst oder ein paar Tipps gibst, wie man es besser machen könnte.

  66. Guckt euch mal die linkssextreme Propaganbda auf der offiziellen JUSOS Seite an.
    http://www.jusos.de/

    Gleich auf der Startseite findet ihr Themen wie:

    Mehr Freiheit wagen! – „Freiheit statt Angst“ am 11.09.2010 in Berlin

    Anmeldung zum Feminismus-Kongress

    Sarrazin endlich raus aus der SPD

    BUTTON GEGEN RECHTS

    und dann am Ende (ziemlich lächerlich wie ich finde)

    Diskutier‘ mit uns im Blog

    Soso, während sie 90% der Andersdenkenden Menschen jetzt schon mit iherer HETZE ausgegrenzt haben soll man mit denen auch noch disktutieren?????

    Grüße
    Thomas Lachetta

  67. Also ich kenne die SPD noch aus der Zeit als Generalsekretäre und Parteibasis miteinander gesprochen haben.

    Wenn die Nahles jetzt schon SozPäd Methoden anwenden muss um mit den Genossen der unteren Chargen zu reden kann als fiktiver Paartherapeut nur die Trennung nahelegen.

    Wo gibts den sowas?

    Ist das die älteste demokratische Partei Deutschlands oder das Schullandheim eines Mädchenpensionats?

    WOW!!!
    Wäre ich noch Parteimitglied würde ich bei so viel Basisnähe dem Willi Brand Haus einen Besuch abstatten um einen Stuhlkreis abzuhalten:

    Die Reise nach Jerusalem! (Immer ein Stuhl weniger als Teilnehmer Frau Nahles und Herr Gabriel dürfen mitspielen)

  68. Die Nahles ist sicher eine der ehrgeizigsten und für mich unsympathischsten der „Neu“Spd.
    Solche Leute haben die SPD ganz tief runtergezogen; Wenn nicht bald was passiert, treffen wir die irgendwann als Bundeskanzlerin an.

  69. „Wir haben zum Beispiel noch immer teils erhebliche Bildungs- und Sprachdefizite bei jungen Migrantinnen und Migranten in unserem Land.“

    Ich finde das den Migranten gegenüber diskriminierend. Es gibt doch nur bei einer bestimmten Gruppe Probleme. Migranten wird langsam zum Codewort für Moslems.

  70. ____Meinen Sie wirklich wenn die Migranten die Deutschen Sprache in Wort und Schrift Exelent beherschen dann bessere Menschen sind, ich glaube nicht. Sie werden ihre ideologie (Koran) konsequent weiter leben und noch schneller verbreiten.___________

  71. 86 RamboJambo (04. Sep 2010 21:09)
    ———————————-
    Es gibt doch schon bessere Entwürfe als den von Froschy!
    Den von 78 LORBAS zum Beispiel – der gefällt mir sehr gut.

    Ich meine nur, dass wir diesen Froschy-Entwurf hier rausnehmen sollten, weil er einfach total unsympathisch ist – das Foto von Sarrazin ist grottenhäßlich! Und dabei ist er doch ein so netter Kerl!

  72. Die stalinistische Hexe ist ein Sinnbild für den Untergang der SPD. Die Partei der kleinen Leute!

    Was für eine gigentische Verarschung!!!

    Selbstgefällige Kader, die sich die Taschen voll machen.

    Pfui Teufel!!!

  73. Eine kritische Debatte über den Stand der Integration in Deutschland, über erreichte Fortschritte, aber ebenso auch über fortbestehende Probleme und Defizite, ist dringend geboten und erforderlich.

    Nicht eine Debatte ist geboten, sondern Taten sind es. Gelabert wurde genug. Auf denn! Im Sinne von Ronald Reagan: Talking is over, action is on.

  74. Auch Fehler der SPD bei der Integrationspolitik werden eingeräumt: “Einiges ist uns gelungen, anderes nicht”, schreibt Nahles. “Dabei müssen auch unbequeme Wahrheiten angesprochen und angepackt werden. Wir haben zum Beispiel noch immer teils erhebliche Bildungs- und Sprachdefizite bei jungen Migrantinnen und Migranten in unserem Land. Das darf nicht so bleiben. Vor allem Deutschkenntnisse sind die Grundvoraussetzung für Integration. Sie müssen wir frühzeitig fördern und immer wieder konsequent einfordern. Auch deshalb haben wir dafür gesorgt, dass Integrationskurse und Deutschkurse für Einwanderer mittlerweile Pflicht sind.”

    Hui, verbindliche Sprachkurse für Einwanderer.

    Das klingt ja böse nach Zwangsgermanisierung, Frau Nahles. 😆

    Scherz beiseite.
    Dieser Passus ist lächerlich.
    Es ist weltweit üblich, dass sich ein Einwanderer bereits VOR der Einwanderung mit der Sprache und der Kultur der neuen, selbstgewählten Heimat auseinandersetzt und grundlegende Kenntnisse selbständig erwirbt.
    Ebenfalls ist es weltweit üblich, dass der Einwanderer sich selbst versorgen kann, bis er eine Arbeit hat bzw. sich bereits über internationale Arbeitsvermittler nach einer Stelle umsieht.

    Es ist ausserdem üblich, dass sich das Aufnahmeland die Einwanderer aussucht und die Regeln der Einwanderung festlegt und nicht, dass der Einwanderer bestimmt, unter welchen Voraussetzungen er sich integriert.

    Wem es nicht gefällt bzw. wer sich nicht anpassen kann, will, oder darf, der hat für sich das falsche Land gewählt.

  75. #68 Deus caritas est (04. Sep 2010 20:27)
    Klarer Fall von Träumerei! Was soll sie denn motivieren, Deutsch zu lernen? Dafür müssten wir erst einmal wieder Leistung als etwas positives ansehen, anstatt, die, die nichts auf die Beine bekommen, grundsätzlich als Opfer der Gesellschaft zu entschuldigen.
    Und um Sozialleistungen zu bekommen, braucht man kein Deutsch, also ein ganz einfaches Kalkül: wozu soll man es lernen? Einwanderer kommen ja schon längst nicht mehr her, um eine Arbeit anzunehmen.

  76. Es gibt da nur eine für unsere Tagträumer schmerzhafte Wahrheit.
    Jegliche bildungsferne Einwanderung erst einmal stoppen.
    Und zwar sofort. Wir müssen erst mal mit den Leuten klarkommen, die schon hier sind.

  77. Warum kommen solche biestig aggressiven Mannsweiber immer so weit? Die wäre eh besser in der PDS aufgehoben.

  78. Wir brauchen ein Einwanderungsgesetz mit eindeutigen Vorschriften, wer rein darf und wie sich die Leute zu benehmen haben. Um ein solches Gesetz drücken sich alle Politiker seit Jahrzenten. Jetzt wird nur noch an den Symptomen des kranken Patienten herumgedoktert.

  79. ##46 Spinoza (04. Sep 2010 20:05)

    Wenn man sich mit SPD-Mitgliedern unterhält, bekommt man den Eindruck, dass die nächste Austrittswelle bevorsteht. Bye, bye Volkspartei!

    Den Eindruck bekomme ich auch immer mehr, ich hatte heute die Gelegenheit mit so einigen SPDler darüber zu sprechen, und das waren sehr eingefleischte SPDler!

  80. Deutsche Sprachkenntnisse hin oder her. Wir brauchten nie eine derartige Einwanderung.
    Es standen nur Wirtschaftsinteressen dahinter, wie man an dem Beispiel der Reaktion der Kölner Ford-Werke Anfang der siebziger Jahre erkennen kann.
    Die gesamte türkische Teilbelegschaft kehrte seiner Zeit zunächst einfach nicht aus dem sommerlichen Heimaturlaub zurück und wurde deshalb komplett entlassen.
    Durch den Aktionismus der Gewerkschaften erklärte sich die deutsche Belegschaft schließlich als „solidarisch“ mit den „türkischen Kollegen“, den Gastarbeitern, wie sie damals noch genannt wurden.
    Die Medien berichteten und alle wurden schließlich posthum wieder eingestellt.
    Der schnellere Gewinn für wenige Unternehmer vor 50 Jahren, zerstört nun – auf Dauer – unser aller Leben heute.
    Die privaten Millionengewinne von Einst, sind längst durch Milliardenverluste aller Deutschen zu Blutgeld für viele, viele Generationen verkommen.
    Wir erregen uns über einen ungeregelten Zuwanderungszustand, der einer tatsächlichen Umvolkung gleichkommt, dessen Notwendigkeit überhaupt, aber nur von wenigen in Frage gestellt wird. Stattdessen wird lediglich eine Moderation dieses gefährlichen und unnatürlichen Zustandes erbeten.
    Selbst bei angepasstem Verhalten der ungebremsten Zuwanderer, tickt – jedenfalls bei dieser Anzahl verschiedener ethnischer Gruppen – dennoch eine ewige Zeitbombe.
    Diese psychische Dauerbelastung ist erst einmal zu schultern.
    Die Büchse der Pandora aber, ist geöffnet.
    Wozu wollte Deutschland sich von den russischen, englischen und amerikanischen Besatzern „befreien“, wenn heute ein junger deutscher Mann keine Familie gründen kann, weil er bei der Arbeitssuche der vermeintlichen Diskriminierung eines Quotenausländers weichen muss und seine Existenz in der eigenen deutschen Heimat in Frage gestellt sieht?
    Für die Zukunft der Völker Europas wäre in Wahrheit nichts besser, als endlich eine vernünftige Politik aller europäischen Nationen, gute Kooperation untereinander, erstklassige Bildung und ein endlich freies, selbstbestimmtes und glückliches deutsches Volk.

  81. # #104 Krumbach

    Da stimme ich Ihnen zu, aber bei dieser Führungselite wird es schwer werden, denn wenn man einen altgestandenen Sarrazin schon den Mund verbietet, sehe ich auch die Gefahr der Einschüchtungsversuche vieler SPD Führungskräfte. Ich mache mir da nichts vor. Ich kenne diese Einschüchtungsmaschinerie innerhalb der etablierten Parteien zur Genüge.

    Was mich jetzt interessieren würde und als erster Anstoß gelten würde, wie geht man finanziell mit diesen Problemmigranten um. Und ich glaube, daß wird, wenn das Thema nicht am kochen gehalten wird, zumindestens von unseren Medien, im Sande verlaufen.
    Der Hinweis von Frau Nahles und auch von Frau Merkel ging ja bewußt schon wieder in die Richtung, man muß mehr Geld für Integration aufwenden. Und gerade da.. hoffe ich.. daß sich das Volk wehren wird!!!! Denn nur wenn es an den eigenen schon sehr geschrumpften Geldbeutel geht, kann man Menschen erreichen.

  82. Aus meinen Bauchgefühl sage ich, wenn einer unserer politischen Führungseliten noch weitere finanzielle Ausgaben für Integration plant, dann wird die Bombe platzen.

  83. Wenn ich das jetzt richtig verstehe, sagt die Andrea doch nur, der Thilo hat recht und alles was wir tun funktioniert nicht so richtig und Wissenschaft in Kombination mit Genen und Juden ist nichts für die SPD und somit tabu!

    Och Andrea, erweitere das Tabu noch um Statistiken und Verstand, dann ist doch alles noch viel einfacher!

    So kenn ich dich doch aus alter Juso-Zeit! 😉

    Ohne Quote hättest du eh nie ne Chance gehabt, das wissen alle alten Jusos die dabei waren, heut könnt ich kotzen, so wie ich dich damals nur müde belächelt habe und dachte, lass sie doch einfach spielen, die nimmt eh keiner ernst! Und wer weiß, irgendwie dachte ich auch: Frauenförderung in deinem Fall könnt was bewirken!

    Aber manche Förderung ist halt einfach für die Katz! Wie bei dir, so auch bei Islamfetischisten!

    Helmut Schmidt redet über die ersten 25 Jahre des 21. Jh. (1_6)
    http://tinyurl.com/25sp7hm

  84. Achtung! Arne Hoffmann sauer auf Necla Kelek wegen Alice Schwarzer.

    Langsam muss man sich fragen, ob Eva Hermans wortgewaltiger Helfer in der Not (der Autor von „Hexenjagd in den Medien“) nicht ein ausgebuffter Schwindler war, der sie nur dazu missbrauchte, für seinen Männerverein gesellschaftlich Stimmung zu machen.

    Jedenfalls ist ihm ein Scharia-getreuer Erz-Moslem-Mann näher als eine feministische Erzfeindin, die nur Frauen vor Gewalt schützen will.

    Also was „meinen Schreibtisch“ betrifft, da wirkt der Hoffmann äußerst un-Herman-isch wenn er nach Necla Kelek folgende hundsgemeine Jauche verspritzen tut:

    Kelek: „Muslime müssen Sex haben – zur Not mit Tieren“

    Die Hetze der „Ausgegrenzten“ und „Unterdrückten“ gegen Muslime geht fröhlich weiter :

    Und nun also Necla Kelek. Am 6. November soll sie den Preis in der Frankfurter Paulskirche bekommen, die Laudatio wird Frauenrechtlerin Alice Schwarzer halten. Kelek habe in der Integrationsdebatte stets klar Position für den Wert der Freiheit bezogen, so die Spitze der Naumann-Stiftung um den FDP-Bundestagsabgeordneten Wolfgang Gerhardt in einer Pressemitteilung. Kelek sei eine zeitgenössische Vertreterin der Aufklärung. Genau daran aber zweifeln Kritiker.

    (…) Am 16. Juli war sie in der ZDF-Sendung Forum am Freitag zu Gast, und was sie dort sagte, ist für Lamya Kaddor ein Sinnbild für die «oft entwürdigende Art», mit der Kelek über Muslime spreche. Über die Sexualität von Muslimen sprach Kelek mit Moderator Kamran Safiarian. Der muslimische Mann sei, in den Augen seiner Glaubensbrüder und -schwestern, ständig herausgefordert, so Kelek. «Er muss sich entleeren, heißt es, und wenn er keine Frau findet, dann eben ein Tier oder eine andere Möglichkeit.» Das habe sich «im Volk» so durchgesetzt, sei Konsens.

    Und vermutlich werden die Anhänger Keleks schon morgen lautstark beklagen, dass man in unserer politisch korrekten Gesellschaft leider keine sachliche Debatte darüber führen könne, ob Muslime wirklich zwanghaft Tiere ficken müssen oder nicht. Schließlich hat das nichts mit einer bizarren Mischung aus Moslem- und Männerfeindlichkeit zu tun, sondern betrifft wichtige soziale Probleme, die vielen von uns den Nachtschlaf rauben. Und wer das mittlerweile komplett irre findet, betreibt eine „Hexenjagd“.

    Hier findet man den vollständigen Artikel.

    posted by Arne Hoffmann @ 10:16 AM

    siehe sein Blog: http://arnehoffmann.blogspot.com/

    Fazit: Eva Herman sollte ihn mal zur Rede stellen, denn ganz sauber ist der wirklich nicht im Kopf.

  85. Noch’n Joke von Hoffmann:

    Auf welche dubiose Weise Sarrazin überhaupt zu seinen Behauptungen gelangt, hat er selbst einmal in unverblümter Offenheit verraten: Er erfindet sie und wartet dann ab, dass andere sie widerlegen.

    Hier hat Sarrazin in reiner Form zu Protokoll gegeben, dass er sich voll und ganz am Kritischen Rationalismus orientiert. Das ist state of the art.

    Und Hoffmann gibt jämmerlich zu, dass er seine pseudo-Testosteron-Wallungen von Betrügern des Volkes bekommt:

    Diese Widerlegung wurde in den vergangenen Tagen unter anderem von „Tagesschau“ und „Zeit“ geleistet. [Wohl kaum! 😉 ]

  86. Genossin Nahles leidet ganz eindeutig unter schweren Schwangerschafts-Halluzinationen und sollte sich in entsprechende medizinische Obhut begeben.

  87. Was macht die eigentlich von Beruf? Ich werd gleich mal beim Wulff anrufen das der die feuern soll. 😀

  88. Ich hab da mal eine „dumme Frage“:

    Tilo Sarrazin gilt in der SPD als „Persona non Grata“, obwohl ca. 90% der Bevölkerung hinter ihm steht. Wie erklärt die SPD, daß sie einerseits diese „Unperson“ Sarrazin geschasst hat, andererseits aber um die Wählerstimmen dieser besagten 90% buhlt.

    Ich freue mich über die Verrenkungen von Sigmar Gabriel …

  89. Auch ich fordere (=konvertiert?):
    Mehr Dialog!
    Mehr Debatten!
    Mehr Diskussionen!
    Mehr Öffentlichendiskurs!
    Mehr Aufeinanderzugehenohnevorurteile!
    Mehr Ansprechenundanpackenunbequemerwahrheiten!

    So, das musste einfach ‚mal gesagt werden.

  90. Das Volk wird irgendwann diese Leute an den Haaren aus den Parteizentralen, Redaktionsstuben und Gerichtsgebäuden zerren und glaubt, mir, das wird nichts, was man sich herbeiwünschen sollte.

    Trotzdem macht es mir Spaß, zu sehen, wie den Galionsfiguren der Volksverdummung so langsam ungemütlich wird. Eine Nahles spürt natürlich, daß man irgendwie reagieren muß, dennoch ist ihr Briefchen an die kleinen Parteisoldaten letzlich nicht mehr als ein politisches „Wenn ihr kein Brot habt, dann eßt doch Kuchen!“

  91. @8 schmibrn

    „Gibt es irgendwo ein Land auf der Welt, wo Nahles, Künast & Co. zu Gilde der Spitzenpolitiker gehören würden?“

    Überall, leider. Das ist ein Naturgesetz. Das ist ein Typ Mensch, dem geht es nur um Macht. Die politisch eierlegende Wollmilchsau. Paßt überall hin, schwimmt wie ein Fettauge immer obenauf. Das gilt aber für 99% aller Spitzenpolitiker, unabhängig von der weltanschaulichen Ausrichtung, in die sie in ihrer Jugend gerade mal reingeraten sind. Hauptsache, „ganz oben“ mitmischen. Letztlich eine Frage genetischer Prädisposition.

  92. „Bildung, Bildung, Bildung“ und „Deutsch lernen“, das sind die fast allein stehenden Floskeln, mit denen man den „Migranten“ (gemeint sind i. d. Regel die aus dem Bereich Islam) gegenübertreten will. Auch das, Frau Nahles, ist eine Mogelpackung, und es ist dieselbe, die alle anderen Parteien auch verwenden und mit der sie uns betrügen, indem sie suggerieren, daß Bildung und das Erlernen der Sprache ausschlaggebend für eine gute Integration seien, die sich nicht zuletzt in sozialem Wohlverhalten ausdrücken muß.

    Es kann als erwiesen angesehen werden, daß das zwar wichtig, aber nicht ausschlaggebend ist. Die Terroristen des 11. September waren ausnahmslos studierte Leute, die hier alle Chancen hatten weiterzukommen. Sie haben sich jedoch für den Terror im Namen ihres „Propheten“ entschieden, der Tausende das Leben kostete.

    Es macht das Vorzeichen, unter dem Bildung erworben wird, wie jemand sich verhalten und was er aus diesem seinem Wissen machen wird. Nirgendwo besitzt Bildung an sich die Kraft, jemanden von schlechten Einstellungen und Taten abzubringen. Eine der schockierendsten Fragen, die sich die Juden nach dem Holocaust stellten, bestand darin, wie es möglich sein konnte, daß aus einem relativ hochgebildeten Volk, wie die Deutschen es waren, solche Untaten – in diesen Größenordnungen! – hatten ausgehen können.

    Frappierend ist dabei die geistige Übereinstimmung des „Führers“ in Berlin mit den führenden Moslems seiner Zeit, sie sich u. a. aus seiner Begeisterung für den Islam nährte, von dem er fabulierte, daß die Deutschen, wenn sie diesem gefolgt wären, längst hätten die Welt erobern können.

    Es ist eben nicht Bildung, und es ist auch nicht die Sprache, die aus jemanden einen anderen Menschen macht. Hier ist die politische sog. „Elite“ einem ihrer größten und gefährlichsten Trugschlüsse erleben, was uns Kopf und Kragen kosten kann. Das ist auch der Grund, weshalb sie regelmäßig den Bock zum Gärtner machen.

    Es bedarf einer Änderung der Herzen, zu der solche Leute nicht fähig sind, weil sie sonst dem Islam nach dem Urbild ihres „Propheten“, der Religion wie politisch-unterdrückerisches System gleichermaßen ist, abschwören müßten.

  93. Das ganze Schauspiel erinnert mich irgendwie an die letzten verzweifelten Versuche der DDR Parteifunktionare. Nach dem Motto:„Ich liebe — Ich liebe doch alle — alle Menschen — Na ich liebe doch — Ich setzte mich doch dafür ein.“ E. Mielke

    So ein Pack!

  94. Borniertheit wird zum Lebensstil!
    Nach typisch sozialistischer Manier werden die Ursachen unserer Problemchen mit Muslimen in deren mangelnder Allimentierung durch uns Steuerdeppen und den Sprachdefiziten von super integrierten Bereicherern gesucht und just gefunden! Die Lösung liegt auf der Hand: Noch mehr Kohle in diese bodenlosen Fässer versenken und noch mehr linke Sozialpädagogen in Lohn und Brot bringen! Einach nur die Wahrheit zu sagen, wäre zu viel des Guten! Der Islam ist die Ursache des Problems und damit hat es sich!

  95. Zitat…
    #116 knOrx (05. Sep 2010 05:20) Ich hab da mal eine “dumme Frage”:

    Tilo Sarrazin gilt in der SPD als “Persona non Grata”, obwohl ca. 90% der Bevölkerung hinter ihm steht. Wie erklärt die SPD, daß sie einerseits diese “Unperson” Sarrazin geschasst hat, andererseits aber um die Wählerstimmen dieser besagten 90% buhlt.

    Ich freue mich über die Verrenkungen von Sigmar Gabriel
    __________________________________________

    Nun das ist doch Einfach… die Bevölkerung
    ist halt nur doof und muß deshalb vor Ihrer
    eigenen Meinninh beschützt werden.

Comments are closed.