Moishes Déjà-vu

Moishes Déjà-vu

Moishes Déjà-vu

Moishes Déjà-vu

Moishes Déjà-vu

© 2010 by Daniel Haw

Daniel Haw - Vater der jüdischen Comicfigur Moishe HundesohnDaniel Haw ist Dramatiker, Maler, Komponist, Regisseur und Leiter des jüdischen Theaters Schachars in Hamburg. Nach einer graphischen und künstlerischen Ausbildung studierte der 51-Jährige in Kalifornien Schauspiel und Regie. Haw, Vater der jüdischen Comicfigur Moishe Hundesohn, veröffentlicht seine Cartoons jeden Freitag exklusiv auf PI.

» Alle Moishe-Cartoons auf PI

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

38 KOMMENTARE

  1. “Sie wollen ein Bild der Zukunft? Stellen Sie sich einen Stiefel vor, der in ein menschliches Antlitz tritt, immer und immer wieder.”
    George Orwell

  2. Hallo wenn täglich nur 10% der PI Leser, nur 10 Flyer verteilen erreichen wir damit im Monat 1,5 MILLIONEN deutsche und andere hier lebende Michel.

    Das verteilen per Mail bringt am meisten Verbreitung.
    Schickt die Flyer an die Kontakte in eurem Adressbuch rauf und runter.
    Häufiger kann man sie gar nicht verteilen und dazu sind sie gedacht.

    Wer weiß wie viele deutsche Michel, auf einmal, einen Helden wie Robin Hood, Thilo Brave Heart, in sich entdecken und nächtens geheim islamkritische Flyer kleben, denn so wie wir denken 70% – 80% der Bevölkerung.
    Die müssen nur ein bischen geschubst werden damit sie aufwachen.

    Islamkritischer Flyer
    http://i1209.photobucket.com/albums/cc387/froschy/WusstenSie2xproSeite/Flyer2xproSeite.jpg

    Islamkritischer Flyer
    http://i1209.photobucket.com/albums/cc387/froschy/Never%20Again/Ideologie2viele.jpg

    Alle Mitmachen.

    Danke!

  3. Die Geschichte wiederholt sich ständig.

    Wenn man Klug werden will, sollte man die Geschichte genauer unter die Lupe nehmen um die Fehler nicht schon wieder zu machen die andere zuvor begangen haben.

  4. unser derzeitiger Fehler ist, alle möglichen Völker in einem Land zu vermischen und zu hoffen alle werden hernach bereichert.
    Was wir dann reichlich bekommen ist Ärger.
    Früher wurden Staatsgrenzen wegen Andersartigkeiten gezogen und jetzt würfelt man wieder alles zusammen. das kann nicht funktionieren, die Geschichte lehrt uns das!

  5. grad auf pro 7 TED: (S.136)

    „Grüne weiter im Umfragen-Hoch. Warum sind sie so populär?“

    erst 50 Stimmen, aber fast 80% davon auf „Dumme Wähler“

    wie recht sie haben…

  6. Wow! Das vorletzte Bild kann man sich nur ausdrucken und einrahmen. So treffend den Wahnwitz der derzeitigen selbstmörderischen Political correctness auf den Punkt gebracht hab ich selten gesehen.

    Kudos!

  7. Verzeiht mir bitte, wenn ich sage:

    Hunde sind manchmal klüger als ihre Herrchen. Ich kenne keinen Hund, der bewusst in den eigenen Haufen getreten ist …. aber ich kenne viele Politiker, die sich die Sch….. , in der sie sitzen, selbst eingebrockt haben.

  8. Auch Alice Schwarzer hat heute erklärt, dass sie auch déjá-vus habe. Sie habe als Frauenrechtlerin bereits vor Jahrzehnten einmal gegen die Verschleierung von Frauen im Iran demonstriert. Jetzt müsse sie dies wieder hier in Deutschland tun.

    Jetzt wendet sich Alice Schwarzer in ihrem neuen Buch „Die große Verschleierung“ gegen den Islamismus in Deutschland. Den Gutmenschen wird es jetzt nicht so leicht gelingen, Schwarzer in eine rechte Ecke zu stellen. Egal wie man zu Schwarzer steht, ihre Stimme wird uns helfen.

    Die Stimmen aus den aktuellen Bestsellern der Autoren
    – Kirsten Heisig
    – Thilo Sarrazin (schon die 8. Auflage mit jetzt insgesamt 400.000 Exemplaren)
    – Alice Schwarzer
    wird man nicht einfach überhören können. Vielleicht stehen wir am Beginn eines Meinungsumschwungs?

  9. Lehrer Matthias Isecke-Vogelsang Punks not dead

    Grün-gelb gefärbte Haare, dazu Springerstiefel und Nieten-Armbänder: Matthias Isecke-Vogelsang ist Rektor in Lübeck und macht als Punker Karriere im Staatsdienst.

    Matthias Isecke-Vogelsang sieht aus wie der klassische Lehrerschreck: Grün-gelb gefärbte Haare, Springerstiefel, Nieten-Armbänder. Isecke-Vogelsang ist aber 57 Jahre alt und außerdem selbst Lehrer. Um genau zu sein: Rektor an der Gotthard-Kühl-Schule in Lübeck. Dass Punker im Staatsdienst Karriere machen, ist eher ungewöhnlich. Das Schulamt in Schleswig-Holstein sei eben besonders liberal, findet der Rektor. Er ist allerdings auch nicht der Typ Punker, der mit einer Dose Hansa-Pils in der Fußgängerzone anzutreffen ist. Seit 31 Jahren ist Isecke-Vogelsang mit ein und derselben Frau verheiratet. Er hat mit ihr drei Kinder.

    http://www.sueddeutsche.de/karriere/lehrer-matthias-isecke-vogelsang-punks-not-dead-1.1001369

  10. #18 Smithers

    Von Alice Schwarzer würde ich nicht so viel erwarten. Sie wird wahrscheinlich wie viele andere vorm Islamismus warnen und von ihren guten mohammedanischen Freunden in Algerien schwärmen, die alle so nett sind.
    Meine Frau hat Schwarzer mal gefragt, ob sie den Koran gelesen und sich mit seinem Inhalt auseinandergesetzt hätte. Das könne sie nun nicht auch noch lesen, war Schwarzers Antwort. Erinnert an die Antwort Schäubles, auf die Frage, ob er Fitna von Wilders gesehen hätte.
    Sie macht also um des Pudels Kern einen Bogen wie die Katze um den heißen Brei.

  11. @#20 Abu Sheitan

    Um zu begreifen, was der Islam ist, brauchst Du nur Nachrichten schauen und Zeitung lesen. Eine Religion, die Leute hervorbringt, die, um ins Paradies zu kommen, Leute ermorden, die kann gar nicht gut sein, da kann im Koran noch so viel stehn.

    Und, man muß nicht Marx, Engels und Lenin lesen, um zu begreifen, was Sozialismus ist.

    Deshalb ist die Frage, ob sie den Koran gelesen hat, völlig irrelevant. Wenn ich es absurd finde, daß Leute meinen, sie hätten einen Anspruch auf meine Arbeitsleistung und mein Vermögen, nur weil ihnen das ihr Prophet gesagt hat, dann reicht mir das völlig aus, diese Leute in ihrer Gesamtheit abzulehnen.

  12. #21 Karl Eduard (17. Sep 2010 14:00)

    Ja, so kann man das sehen.

    Dennoch merkt man an solchen Äußerungen, dass für „intelektuell“ befundene Leute wie Schäuble oder Schwarzer, oft deutlich ungebildeter sind, als wir Durchschnitts-Deutsche.

  13. Wenn ich Erdogan mit seinen großtürkischen Allüren erlebe, denke ich nicht an den gutmütigen Wilhelm II., dem wir einige demokratische Entwicklungen verdanken, sondern an keinen anderen als Hitler.
    Wilhelm II. wurde ebenfalls verjagt, obwohl er einer der besten Kaiser Europas war. Säbelrasseln kenn ich von ihm nicht und er hat den 1.WK auch nicht verschuldet. Lest seine Memoiren, wenn ihrs nicht glaubt.
    Er hätte die heutigen Zustände niemals zugelassen und war in seiner Grundhaltung Konservativer. Verstehe ich nicht warum der mit in das Cartoon genommen wird. Ich bleibe solidarisch mit diesem Mann dem Ehre gebührt.
    Seine Leistungen für unser Land waren herausragend.

    Jedenfalls ist der Rest in Ordnung.

  14. Ich hatte gerade ein Déjà-vue – nur mit einer anderen Volksgruppe
    Aber das behalte ich lieber für mich…

  15. #24 Deathlicon

    Unter Wilhelm II. und Bismarck hatte Deutschland seine beste und fruchtbringendste Periode überhaupt!
    Nur deshalb wurde erst der 1. Weltkrieg „eingefädelt“.

  16. BREAKING NEWS!
    :mrgreen:

    Attentatspläne auf Papst Benedikt XVI in Großbritannien aufgedeckt!

    Mehrere Personen mit „Nicht-britischer Identität“ von Scotland Yard verhaftet.

    Siehe auch Welt online: Demnach Musels.

    Kathedrale Saint-Jean in Lyon geschändet!

    Parlamentskandidat und Helfer in Afghanistan von Taliban / Al Khaida entführt

  17. @#26 Tolkewitzer

    Ja. Aber Du mußt bedenken, der Moishe ist nur ein Hund, der wahrscheinlich das bundesdeutsche Schulsystem durchlaufen hat. Da kann er nichts für.

  18. Ach, ich weiss auch nicht.
    Ich kann über Moishe diese Woche wieder nicht lachen.
    „déjà vu“ wie kommt’s, dass der Mensch nicht weiterkommt? Das ist doch wieder alles sehr wahr.
    Ich lieb‘ den gutmütigen Rabbi Birnbaum. Der red auch so schejn Yidish.
    Kommt er bald wieder ?

    Danke , Herr Haw.

  19. @Abu Sheitan (17. Sep 2010 12:14)

    Manch Hund ist klüger als ein studierter Eierkopf.

    Dieser Hund erlaubt sich einfach nur Freiheit in seinen Gedanken und äussert diese auch noch.
    Die meisten studierten Eierköpfe in diesem Deutschland sind zwar auch nicht dumm, aber ideologisch total ausgehärtet in der Birne.
    Die Eierköpfe, die noch nicht gänzlich ausgehärtet sind, trauen sich nicht das Maul auf zu machen.
    Warum das? Wir haben doch „Meinungsfreiheit“, wird man erstaunt sagen.

    Klar, wenn man wie Sarrazin ausgesorgt hat, eine gewaltige Portion Corage hat, bereit ist, sich mit der ganzen Bande anzulegen und eh bald in Rente gehen wollte, dann kann man versuchen, das mit der Meinungsfreiheit auch mal auszuprobieren.

  20. #37 exguti (18. Sep 2010 00:33)
    🙂
    tolles Bild. Passt zu der Persönlichkeit.

    „Hier stehe ich, ich kann nicht anders, Gott helfe mir, Amen“

Comments are closed.