„Wenn die Deutschen etwas machen, dann machen sie es gründlich“, heißt ein geflügeltes Wort. Nach dem Motto scheint jetzt auch der niedersächsische Kultusminister Bernd Althusmann (Foto, CDU) bei der Islamisierung seines Bundeslandes vorzugehen. Nach einem Modellversuch in Niedersachsen, bei dem seit 2003 an 42 Schulen das Fach Islamkunde angeboten wurde, soll die Gewaltideologie Friedensreligion jetzt flächendeckend eingeführt werden. „Ich bin sehr optimistisch, dass wir im übernächsten Schuljahr damit beginnen können“, so Althusmann.

Die Hessisch Niedersächsische Allgemeine schreibt:

Auch in anderen Bundesländern gibt es laut Ministerium ähnliche Projekte. So werde in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ebenfalls ein konfessioneller Unterricht angeboten. Althusmann hat für Niedersachsen ehrgeizige Ziele: Bis 2012 soll das Bundesland als erstes in Deutschland den Islamunterricht als reguläres Fach einführen – zumindest an Schulen mit ausreichend muslimischen Schülern. „Ich bin sehr optimistisch, dass wir im übernächsten Schuljahr damit beginnen können“, sagt er.

Staatliche Vorgaben

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland begrüßt die Anstrengungen des Kultusministeriums. „Wir bemühen uns um eine bundesweite Einführung“, sagte der stellvertretende Vorsitzende, Yakup Tufan, gestern in Köln.

Bislang fehlt Staat und Ländern dazu aber ein anerkannter Ansprechpartner, der die Inhalte eines regulären Islamunterrichts festlegen könnte. „Darüber müssen sich die muslimischen Verbände verständigen, und es muss unseren staatlichen Vorgaben entsprechen“, sagte Althusmann.

Der Zentralrat der Muslime sieht sich dafür bereit. Vor einigen Jahren bereits habe die Gemeinschaft einen Lehrplan erarbeitet, der als Vorschlag für ein Unterrichtskonzept dienen könnte. Verwendet wird er allerdings noch nicht, sagte Tufan.

Ein weiteres Problem ist die Lehrerausbildung. An der Universität Osnabrück gibt es einen Masterstudiengang. Zusätzlich greift man auch auf ausländische Studenten, etwa aus der Türkei, zurück. „Wir arbeiten daran, wie wir die unterschiedlichen Abschlüsse anerkennen können“, sagt Althusmann. „Uns fehlen aber nach wie vor viele geeignete Lehrer.“ Sobald ausreichend Lehrkräfte zur Verfügung stehen, solle der Unterricht auch an weiterführenden Schulen eingeführt werden. „So weit sind wir aber noch nicht“, betont er.

» bernd.althusmann@mk.niedersachsen.de

(Spürnase: Bernd R.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

95 KOMMENTARE

  1. Sehe ich das richtig? Demnächst wird es an unseren Schulen Bücher zu lesen geben, in denen man ganz ungeneiert das Töten von Ungläubigen (als z.B. mich) fordert?

    Oder habe ich die lutherische Reformation des Islams verschlafen?

  2. Hat PI nicht mal einen Preis für DSDSD ( Deutschland sucht den Super Dhimmi ) vergeben ?
    Ich denke, dieser Vollidiot toppt Claudia Fatima Roth noch.
    Vielleicht nicht in der Außenwirkung, aber sicherlich in der Auswirkung .

  3. Dazu passt ja bestens, dass unserer (Des)-integrationsbeauftragte Böhmer lt. eigener Aussage die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse erleichtern will. Ein Projekt, dass sich auch die Kommune Frankfurt am Main mit den Grünen und der CDU auf die Flaggen geschrieben haben neben der Abschaffung der deutschen Kultur und Nation. Demnächst dürfen wir uns nicht nur über Islamische Jugendbanden freuen, die Gewalt und Angst verbreiten auf deutschen Straßen, sondern auch auf islamische „AkademikerInnen“, die der deutschen Steuerkartoffel in Amtsstuben, als Oberlehrerinnen, als Kindergartenleiterinnen und so fort im militärisch-akademischen Kommandoton die deutsche Wirklichkeit ins Gesicht kotzen werden … Frau Böhmer, Sie zerstören die deutsche Nation, sie zerstören die deutsche Kultur, Sie zerstören die deutschen Werte, sie sind eine Schande für Deutschland!

  4. Platow,
    nein, so direkt wird das nicht sein. Erstmal werden die Mohammedanerbücher vor Tarnen&Täuschen strotzen. Da wird nur von Frieden die Rede sein. Später dann, da werden die die Hosen schon runterlassen. Später dann, wenn es schon zu spät ist.

    Man sollte das ganze Protagonistenpack zum Teufel jagen. Am besten zum islamischen Teufel. Aber was will unsereiner schon machen, wenn es nur Parteien aus dem monolithischen, proislamischen „Demokraten“-Parteienblock zu wählen gibt?

  5. Da kommt ja was auf uns zu zum Glück wohne ich in einer Kleinstadt mit wenig Moslems (Uetze) An gymnasium und Realschule kriegen die Wahrscheinlich gar nicht genug Kinder zusammen deren Eltern sich das antun wollen ! Einzig an der Hauptschule wo sich die wenigen fast vollständig ballen sollte es reichen ! Dann am besten noch wioe in Berlin wo die Lehrer drauf achten das die Mädchen auch alle Kopftuch tragen!

    Islamisten majorisieren UN, – EU Büttel der Islamisten?
    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  6. „Ich bin sehr optimistisch, dass wir im übernächsten Schuljahr damit beginnen können“, sagt er.

    Es ist mir ein Rätsel, wie man das Wort „optimistisch“ im Zusammenhang mit dem Islam gebrauchen kann.

  7. >i>…“zumindest an Schulen mit ausreichend muslimischen Schülern.“>/i< – also so gut wie an allen Hauptschulen in unserem(?) Lande. Wird ein Wahlfach werden, so wie Werken oder Haushaltskunde, gehe ich mal optimistisch davon aus. Steuern wird mal wieder das neue Lehramt kosten, ebenso wie die "Beschaffung" und Verpflegung von ausreichend Studenten aus der Türkei und die später anfallenden Pensionen. Und das alles für ein Fach, das kein Bio-Deutscher in einem Abendländischen Land braucht. Wieder ein Wasserkopf-Posten mehr für Menschen, die wir hier nicht brauchen. Klingt hart, ist aber großteils so.

  8. Erst wird man die flächendeckende Einführung beschließen.

    Dann wird man erstaunt feststellen, dass es nicht genug Islamlehrer gibt.

    Darum wird man die Türkei daarum bitten, geeignetes Personal nach Niedersachsen zu schicken, was die Türkei mit großer Freude tun wird.

    Dann wird man erneut mit großem Erstaunen feststellen, dass die türkischen Islamlehrer zwar hervorragend ausgebildet sind, aber leider kein Deutsch können.

    Deshalb wird man beschließen, dass der Islamunterricht in Niedersachsen zunächst auf Türkisch abgehalten wird.

    Und dann wird man feststellen, dass sich das ganz doll bewährt hat, einfach klasse, und dabei wird es bleiben.

    Lest die Gegenstimme!

  9. Deutsche Schulpolitik hat seit WK II nur am Rande noch mit Bildung und Wissen zu tun:

    Stufe 1: Entnazifizierung
    Stufe 2: Europäisierung
    Stufe 3: Entgermanisierung
    Stufe 4: Globalisierung
    Stufe 5: Entnationalisierung
    Stufe 6: Sexualisierung
    Stufe 7: Entfamilisierung
    Stufe 8: Islamisierung
    Stufe 9: Entchristianisierung
    Stufe 0: Chaotisierung

    Wir werden erst ab Stufe 0 gehört werden, wenn es dann nicht schon zu spät ist…

  10. Islamunterricht im Sinne einer Islam-Aufklärung ist das einzige was Begrüssenswert ist. Ansonsten hat Religionsunterricht nichts an einer staatlichen Schule zu suchen.

    Man könnte z.B. in der Klassen den Koran lessen („An abridged Koran“, Bill Warner). Dann könnte man auf die Eroberungskriege der Muslime eingehen und z.B. zeigen wie sie blutig Persien unterjocht haben. Dann könnte man die Ideologie „Islam“ mit der des Nationalsozialismus vergleichen um zu sehen, wie solche Systeme funktionieren. Ja, das liesse sich hervorragend in verschiedene Fächer einbauen. Englisch, Politik, Geschichte, Gesellschaftskunde….

  11. Die CDU-Abgeordnete heute im ARD-„Morgenmagazin“,
    Der Deutschland-Beauftragte der polnischen Regierung, Wladyslaw Bartoszewski, habe „einen schlechten Charakter“.
    Da blieb sogar dem Werner Sonne die Spucke weg. LOL

  12. Ich denke, früher oder später, müssen auch deutsch kinder am islamunterricht teilnehmen, um sie zur wahren religion zu bekehren.

  13. Also ich als Vater, werde es Boykottieren!
    Meine Töchter, werden Definitiv nicht an einem Islam Unterricht teilnehmen!
    Eltern lasst das nicht zu!!!

  14. Ich habe das gestern nach Feierabend im Autoradio gehört.
    „Ich will nur noch hier weg!“, ging mir durch den Kopf.
    Nachdem sich meine Wut etwas gelegt hatte und die Körpertemperatur nur noch etwas über 37°C war, kam die Erkenntnis. Wohin sollte ich gehen? Wo ist es besser auf der Welt? Ergebnis: Zu Hause bleiben und kämpfen!

  15. “Ich bin sehr optimistisch, dass wir im übernächsten Schuljahr damit beginnen können”, so Althusmann.

    Und ich bin sehr „optimistisch“, dass Islamkunde bald zum Pflichtfach für alle deutschen Schüler werden wird, damit man die Islam-ist-Frieden-These schon den ganz Kleinen eintrichtern kann.
    Eine Frage der Zeit, wann es eine einheitliche Schuluniform mit „integrationsgerechter Kopfbedeckung“ für Mädchen geben wird.

  16. 8.Sure 40

    Bekämpft sie (die Ungläubigen), bis alle Versuchung
    aufhört und die Religion Allahs allgemein
    verbreitet ist!

    Das muß jetzt jeder Schüler aufschreiben,
    solange bis sie sich dem Islam unterwerfen!

  17. #1 Platow (16. Sep 2010 09:39)
    „Sehe ich das richtig? Demnächst wird es an unseren Schulen Bücher zu lesen geben, in denen man ganz ungeneiert das Töten von Ungläubigen (als z.B. mich) fordert?“

    Das siehst du genau falsch!

    Sie werden den Kindern eine Islam präsentieren, in welchem sie Mohammed als Helden und sozialen Reformer feiern. Oder glaubst du, es wird dort gesagt werden, was für ein Verbrecher und Scharlaten dieser Mann war?
    „Nathan der Weise“ läßt grüßen. Im Jahre 2010 mit Islamunterricht an deutschen Schulen zu kommen, ist etwas zu dem unsere Enkel uns mal fragen werden: „Warum habt Ihr Idioten das alles zugelassen? Habt Ihr denn nicht mal dagegen demonstriert oder sowas? Wusstet Ihr nicht, was das ist, habt Ihr das nicht mal selbst gelesen?“

    Wir werden dann die gleichen Antworten geben, die wir von unseren eigenen Eltern zu hören bekamen, als wir fragten, ob sie denn nicht gemerkt hatten, was Hitler für ein Verbrecher war ob sie denn „mein Kampf“ nicht gelesen hatten und ob ihnen denn nicht auffallen musste, dass die Juden alle umgebracht wurden…

    Wenn man sich mal überlegt, welch geistige Freiheit man hierzulande noch im 19. Jh. hatte und was wir heute alles von dem, was die Philosophen des 19. Jh. noch alles zu Papier bringen konnten, nicht mehr denken und sagen dürfen, dann muss ich gestehen, dass ich mir eine solche Entwicklung niemals hätte träumen lassen.

    Gegenüber dem Christentum ist der Islam die härteste Variante des historischen Monotheismus. Der legt Bomben und schneidet Köpfe ab, wenn man sich ihm in den Weg stellt… Insofern werden wir noch feste „Reschpeckt“ zu lernen haben.

    Da wünsche ich viel Spaß für die Zukunft. Immerhin: Unsere Lebensmittelhersteller ziehen mit. Sie haben jetzt „Helal“ für sich entdeckt und wittern den dicken Umsatz mit dem Zeug. Dass die islamischen „Helal“-Regeln ebenso absurd sind wie 5 Zwangsgebete täglich oder die nächtliche Ramadan-Fresserei versteht sich von selbst. Hätten wir etwas anderes erwartet?

    Mir ist es unbegreiflich, dass die herrschende Klasse sich über ein Sarrazin-Buch mokiert und sogar eine Kanzlerin sich – beklatscht von Linken und Grünen – dafür stark macht, dass der Mann dafür seinen Job verliert, dasas er Fakten aufzählt, während die gesamte herrschende Klasse, die ja auch so empört ist, nicht einmal auf die Idee kommt, die Nase in den Koran zu stecken udn sich zu fragen, ob denn die massive Gewalt des Islam, dessen Terror und Frauenunterdrückung nicht in diesem Buch des Hasses und des Unsinns begründet sein könnte.

    Verlogenheit und Blödheit sind heute Tugenden der herrschenden Klasse.
    Statt dessen erfindet man den „Islamismus“, der angeblich nichts mit Islam und Koran zu tun hat. Und wer den Koran gelesen hat und über dieses Buch empört ist, der wird von „Wisenschaftlern“ a lá Heitmeyer für bekloppt erklärt, er leidet dann unter der Krankheit „Islamophobie“…

  18. das ist doch blödsinn. kein kind kann zum „religionsunterricht gezwungen werden“!

    Nach Art. 140 GG in Verbindung mit Art. 136 Absatz 4 WRV darf aber niemand zur Teilnahme an religiösen Übungen gezwungen werden. Als Konsequenz der Religions- und Gewissensfreiheit können deshalb die Erziehungsberechtigten (in der Regel die Eltern) über die Teilnahme des Kindes entscheiden, Art. 7 Abs. 2 GG, und das Kind vom Religionsunterricht abmelden.

  19. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland begrüßt die Anstrengungen des Kultusministeriums. „

    Es hätte heißen müssen: Der Zentralrat der Muslime begrüßt die völlige Verblödung deutscher Politiker. Sarrazin hat recht, Deutschland schafft sich im Eiltempo ab. Wann wacht der deutsche Depp endlich auf?

  20. Dummheit kennt anscheinend doch keine Grenzen.

    Manchmal schäme ich mich, dass ich dem ( früher: Bundesland) Niedersachsen geboren wurde. Da kann man ja direkt Angst bekommen.

    Welche Grundausstattung erhalten die muslimischen Kinder für den islamistischen Unterricht, außer dem Koran – natürlich auf Steuerzahler Kosten – ?

    Vielleicht ein echtes Schweizer Messer zum Abstechen der dummen Deutschen, die ihr Leben finanzieren? Dazu vielleicht noch auf Staatskosten eine Zielscheibe mit Klettverschluss, die sich die Christen auf den Rücken kleben müssen, zur gezielten Durchführung der in dieser vermeintlichen Religion durch den Koran vorgeschriebenen Ermordung von Christen und Juden? Müssen die deutschen Christen, wie früher die Juden im verbrecherischen Nazi-System, das nichts mit dem „vereinten Deutschland“ heute zu tun hat, sich auf die Brust ein Kreuz kleben, damit die muslimischen Analphabeten ihr Ziel nicht verfehlen? Ein Beispiel für den Islam bleibt der 11. September. Will die Regierung von Niedersachsen jetzt dieses Abschlachten auf das ganze Jahr erweitern?

    Ihr Politiker, bei Euch tickt doch wirklich etwas nicht richtig. Schaut Euch doch den Koran an, nicht nur die erste Seite und das Cover. Mir wird ganz schwindelig vom Kopfschütteln. Wenn Dummheit sprechen könnte, könnte sie jetzt schreien hören.

  21. Es ist schon haarestreubend, wenn der islamische Mythos als Religion an deutschen Schulen verkauft wird!
    Nicht goodbyeMohammed,sondern Goodbye Deutschland!

    oder besser gesagt: eyvallah, güle güle.

  22. OT, aber WICHTIG:
    Nachdem die unrühmliche Rolle des „Bundespräsidenten“ in der Causa Sarrazin-Bundesbank von vorlauten Journalisten ausposaunt wurde, fordert Wulff eine „Qualitätssicherung“, ähnlich ISO 9000 für die Medien vor.
    Ich glaube, feiner kann man „Zensur“ nicht ausdrücken!
    Vielleicht gibt’s bald einen gehörigen Knall in der Politikerkaste!

  23. Danke für die Email-Adresse, habe dem Politiker gleich einmal einen längeren Protestbrief geschrieben.

  24. Meine Email an den „Islam“ Minister.

    Ich habe heute mit entsetzen gelesen, das Herr Althusmann,
    den Islam Unterricht Flächendeckend in NDS haben möchte.
    Dazu sage ich ihnen als Migrant und als Vater von 2 Töchtern, das ich diesen Islam Unterricht Boykottieren werde!
    Meine Töchter, werden NIEMALS auch nur eine Stunde diese Menschenverachtende „Religion“, eigentlich Islam Propaganda in der Schule anhören!
    Ich frage mich, wann diese Devote Haltung endlich aufgegeben wird.
    Mit ihrer Islamisierung schüren sie weitern Hass und geben den Rechten Nahrung!
    Kein Islam Unterricht für meine KINDER!!

    George Andre

  25. „Ich bin zuversichtlich, dass wir Politiker diese Herrenmenschenideologie flächendeckend einführen und die eigene, christlich geprägte Kultur mehr und mehr abschaffen können. Mit freundlichen Grüßen Ihre C*DU.“


    Dieser merkwürdige Selbsthass der Deutschen ist krank…

  26. „Murat, zur Strafe dafür, daß du Fatimah mit dem Messer das Gesicht zerschnitten hast, schreibst du hundertmal „Islam ist Frieden“ an die Tafel!“

  27. Islamunterricht im Sinne von Aufklärung (so wie in Geschichte über das III. Reich) würde ich begrüßen. Aber dann brauchen die Islamkundelehrer Stichschutzwesten und Polizeischutz.
    Schön wäre auch, wenn man ganz STASI-mäßig die Äußerungen der Schüler zum Islam protokollieren würde, um den Fundamentalisten unter ihnen dann irgendwann das Flugticket zu überreichen

  28. @Andre69 : Deutsche Schüler müssten ja nicht bei solch einem Unterricht machen. Boykottiere lieber, indem du (wie demnächst der Großteil der niedersächsischen Eltern) dein Kind an eine Privatschule schickst. Sollen sie doch ihre Muslimenschulen ohne uns machen.

  29. Paßt dazu!
    Auszug aus dem Gästebuch >Hart – aber Fair<
    (15.09.2010)

    Guten Abend,
    man darf mal wieder gespann sein, mit welcher Überzeugung unsere Politiker(innen) heute abend wieder einmal versuchen das Thema schön zu reden und weich zu spülen. Kommen Sie einfach mal nach Esslingen (bei Stuttgart).

    Hier wird einem deutschen Kind der Zugang – mangels deutscher Schüler – zum Religionsunterricht verwehrt. Die übriggebliebenen deutschen Kinder müssen am islamischen Religionsunterricht teilnehmen.

    Vielen Dank an unsere Politiker, die die letzten 30 Jahr sich mal wieder mehr um ihre Wahlergebnisse als um die Realität gekümmert haben.

  30. Ich als Ossi dachte echt, unsere Gesellschaft wäre schon weiter. Das ganze Religionsgedöns ist doch von vorgestern. Meine Tochter besucht zwar auch den Reli-Unterricht in der Schule, aber was hier als „evangelischer Religionsunterricht“ verkauft wird, besteht glücklicherweise nur aus Ausmalen, Basteln und netten Anekdoten. Na ja.

    Auf jeden Fall brauchen unsere Kinder NICHTS WENIGER als einen neuen Reli-Unterricht einer faschistoiden, intoleranten Wüstenreligion! Wie kommt man als halbwegs aufgeklärter Westeuropäer auf so eine dämliche Idee?

    PS: In keinem anderen europäischen Land gibt es pro Woche so wenig Unterrichtsstunden der heimischen Sprache..

  31. die diskussion geht doch daneben. der unterricht betrifft nur die kinder von bart.- häkelmützchen.- und trachtenträger und nicht unsere. also was soll der aufschrei.

  32. Warum unternehmen die christlichen Kirchen da nichts?
    Sind die jetzt schon alle zum Islam übergelaufen???
    So langsam werden sogar unsere Pfarrer arbeitslos.

  33. @#18 dwM

    „Nach dem Hundeführerschein nun der Moslemführerschein“, dann aber bitte auch den Wesenstest für die „kleinen Racker“ ….

  34. Vom Zentralrat der Juden hört man garnichts mehr. Was sagen die eigentlich zu der ganzen Sache, die hier abläuft?

    Hmm… vielleicht passt es ihnen, da jetzt Europa langsam merkt was der Islam wirklich bedeutet.

  35. Na da hätte ich doch einen Vorschlag einzubringen. Wie wäre es mit dem Thema für den nächsten Aufsatz „Unsere letzte Steinigung“. Oder als Förderkreis innerhalb der Schule „Schächten leicht gemacht“.

  36. #33 Dum spiro spero (16. Sep 2010 10:39)

    Na, dann lies mal über die das Post von #30 freitag (16. Sep 2010 10:35).

  37. Dabei sollen doch bundesweit Mathematik- und Physiklehrer fehlen….

    Wenn ich ein Buch schreiben würde, hätte es wahrscheinlich einen Titel wie

    „Deutschland schafft sich ab“

    oder so…

  38. #1 Platow (16. Sep 2010 09:39) Sehe ich das richtig? Demnächst wird es an unseren Schulen Bücher zu lesen geben, in denen man ganz ungeneiert das Töten von Ungläubigen (als z.B. mich) fordert?

    Oder habe ich die lutherische Reformation des Islams verschlafen?

    Nein, die haben Sie nicht verschlafen, denn die gab es nie und wird es nie geben, weil der Koran das unabänderbare und ewig gültige Wort Allahs ist.
    Allerdings wird dann in den Schulen der Islam als eine „Religion des Friedens“, der Dschihad als „gerader Weg auf dem Pfad der Rechtschaffenheit“ und Mohammed als „Befreiungskämpfer“ und „Kämpfer für Gerechtigkeit und Tugendhaftigkeit“ erklärt werden.

    Verse wie Sure 9, 111:“ Allah hat von den Gläubigen ihre eigene Person und ihren Besitz dafür erkauft, daß ihnen der (Paradies)garten gehört: Sie kämpfen auf Allahs Weg, und so töten sie und werden getötet. (Das ist) ein für Ihn bindendes Versprechen in Wahrheit in der Thora, dem Evangelium und dem Qur??n. Und wer ist treuer in (der Einhaltung) seiner Abmachung als Allah? So freut euch über das Kaufgeschäft, das ihr abgeschlossen habt, denn das ist der großartige Erfolg!“

    Sure 4, 74:“ So sollen denn diejenigen auf Allahs Weg kämpfen, die das diesseitige Leben für das Jenseits verkaufen. Und wer auf Allahs Weg kämpft und dann getötet wird oder siegt, dem werden Wir großartigen Lohn geben.“

    werden dann schon ihre „richtige“ Interpretation finden, denn Islamismus hat ja nichts mit Islam zu tun und Einwände wären sowieso diskriminierend, menschenverachtend und rassistisch…. auch wenn die Realität eine andere Sprache spricht, aber diese wird ja ausgeblendet und erst gar nicht hinterfragt.

    Ja, die Folterer der Andersgläubigen, der Nicht-Muslime in islamischen Staaten werden hier hofiert, ihre Dreckslehre findet Einzug in unseren Schulen. Wie bösartig und moralisch verkommen muss man eigentlich sein, um das im christlich geprägten und aufgeklärten Deutschland zu bewerkstelligen?

  39. #35 bademeister (16. Sep 2010 10:41)

    @#18 dwM

    “Nach dem Hundeführerschein nun der Moslemführerschein”, dann aber bitte auch den Wesenstest für die “kleinen Racker” ….

    Da gibt es bei gefährlichen Hunden doch außer
    Wesenstest auch: Maulkorbpflicht, Leinenzwang, Sterilisationszwang.
    Und wenn das Mistvieh trotzdem beißt wird es eingeschläfert

  40. GRUNDLAGEN DES NATIONALSOZIALISMUS
    1.Totalitarismus
    2.Ausrottung nichtarischer Minderheiten
    3.Eliminierung d.Juden u.Homosexuellen
    4.Herrenmenschentum:Herrschaft der Arischen Rasse ueber alle anderen Rassen

    GRUNDLAGEN DES ISLAM
    1.Totalitarismus
    2.Ausrottung der nicht-Buchglaeubigen, Unterwerfung der Buchglaeubigen [Dhimmitude]
    3.Eliminierung d.Juden u.Homosexuellen
    4.Herrenmenschentum:Herrschaft d.Islam ueber Politik, Religionen, Gesetze u.Gesellschaften [Dhimmitum]+des Mannes ueber die Frau [inkl.Paedophilie]

    —–

    Man stelle sich nur vor Hitler waere raffiniert genug gewesen sich als deutsche Gottheit zu verkaufen und man haette seine Lehre flaechendeckend als Religionsfach eingefuehrt.

    UNVORSTELLBAR !
    Und trotzdem, heute, 80 Jahre danach geschieht es. Im selben Lande, unter anderem Etikett dieselben Grundlagen!

  41. Herr Althusmann und seinen Handlungsgehilfen sind die Intentionen die der Koran vorgibt offensichtlich unbekannt.

    Ich schlage vor das unsere sog. politische Elite das Studieren von Koransuren sich selbst verordnet !

    Als Nachmittagsunterricht sollte allerdings das
    Studium der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland angeschlossen werden. Unsere
    Heimat ist mit einer politischen und rechtlichen Grundordnung ausgestattet.
    Diese ist hier übersehen worden.

    Vieleicht fällt im Abgleich der Werte dann dem ein oder anderen auf, das hier irgend etwas nicht paßt ..

  42. SARRAZIN HAT UNRECHT !

    Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

    Das ist eine infame Lüge, Herr Sarrazin!

    Richtig müsste es heißen:

    Hochverräter schaffen Deutschland ab

  43. #40 cost (16. Sep 2010 10:48)
    #33 Dum spiro spero (16. Sep 2010 10:39)

    Na, dann lies mal über die das Post von #30 freitag (16. Sep 2010 10:35)
    .
    .
    entschuldige bitte aber das ist doch nonsens.
    nicht das geschriebene, sondern der sachverhalt.
    wenn die eltern der nicht islamischen kinder das zulassen, dann sind sie einfach dämlich und unaufgeklärt.

  44. Das nenne ich mal konsequent.
    Religionsunterricht wird überall abgeschafft, und Islamkunde wird eingeführt.

    Tauscht die Fahnen auf dem Reichstag gleich noch gegen einen Halbmond aus!
    Als Deutsche wollen wir es ja schließlich richtig machen.

  45. der unterricht betrifft nur die kinder von bart.- häkelmützchen.- und trachtenträger und nicht unsere.

    Noch…

  46. Hmm vorsichtig geschätzt heißt das das es mindestens 30% Muslime an den Schulen geben muß um damit immer einen Unterricht in jeder Stufe zu ermöglichen…

  47. Na da werden wir von den Schönheiten des Islams auch bald hierzulande bereichert werden. Ein Artikel, der manchmal recht offen ist:

    Scheidungskampf der Kinderbräute –
    Im Jemen soll ein Gesetz ein Mindestalter für Eheschließungen festlegen. Konservative religiöse Kreise leisten Widerstand

    Sanaa: Aufgebrachtes Stimmengewirr erfüllt den Platz vor dem jemenitischen Parlament. Hunderte Frauen stehen im diesigen Licht der Morgensonne beieinander. Schwarz verhüllte Fingerspitzen umklammern den Koran, Stoffbanner ragen aus der Menge empor. Samira Hamid, deren Gesichtsschleier nur die Augen freilässt, zittert vor Wut. „Wir sind Muslime, wir müssen der Scharia folgen. Und in der Scharia gibt es kein Mindestalter für die Ehe„, ruft sie mit sich überschlagender Stimme.

    „Ich habe mit zwölf Jahren geheiratet, meine Tochter mit vierzehn“, sagt Samira, die mit ihrem Mann und ihren elf Kindern in einem Armenviertel am Stadtrand von Sanaa lebt. „So machen wir das bei uns. Niemand im Jemen hat damit ein Problem.

    So machen wir das auch bald in Deutschland! Alles ganz Islam- und Korankonform:

    15 Jahre alt sind die Mädchen in den Städten im Schnitt, wenn sie verheiratet werden, in der Provinz sind sie noch jünger. Vor einem Jahr votierte das Parlament für die Einführung einer Altersgrenze, doch konservative religiöse Kräfte legten Widerspruch ein: Der Prophet Mohammed habe seine letzte Frau Aisha geheiratet, als sie neun war, argumentierten sie. Also verstoße eine Altersgrenze gegen die Gesetze des Islam.

    Allzu oft nehmen die Zwangsehen ein tödliches Ende. Vor wenigen Monaten erst verblutete Elham Mahdi al Assi, 13 Jahre alt, fünf Tage nach ihrer Hochzeit. Ihr Mann hatte sie vergewaltigt und ihr schwere innere Verletzungen zugefügt.

    Auch die Festlegung eines gesetzlichen Mindestalters werde das Problem der Kinderbräute nicht lösen, wenn die Bevölkerung nicht dahinterstehe, warnt Ahmad al Gorashi, Leiter der Kinderschutzorganisation Seyaj. Der Glaube, dass eine sehr junge Braut sich am besten zu einer folgsamen Ehefrau formen lasse, sei tief verwurzelt: „Unsere Gesellschaft ist von Männern dominiert. Und die frühen Ehen tragen dazu bei, dass das so bleibt.“

    Hinzu kommt die weit verbreitete Beschneidung der Mädchen. Laut Wikipedia betrifft das rund 23 % der jeminitischen Mädchen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Beschneidung_weiblicher_Genitalien#Geografische_Verbreitung

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0915/horizont/0005/index.html

  48. Belgien zerbricht: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/niki-vogt/belgien-zerbricht.html

    Auch die belgischen Institutionen können ihren Anspruch nicht mehr vertreten. »Die Ladenöffnungszeiten werden ebenso wenig beachtet wie Verkehrsregeln«, berichtet ein Stadtführer. Die alteingesessenen Bewohner haben solche Bezirke der Stadt längst verlassen. Es bleibt, wer nicht mehr wegziehen kann. Nach 14 Uhr empfiehlt es sich nicht, als Nicht-Araber allein auf die Straße zu gehen. Einkäufe werden möglichst vorher erledigt.

    Ein kleiner Vorgeschmack auf das, was uns noch bevorsteht, wenn sich unsere verlogene politische Kaste weiter dem Islam anbiedert.

  49. #41 Eurabier (16. Sep 2010 10:48)

    Mein Titel würde lauten:

    „Deutschland wehrt sich“
    >Wie Deutschland erfolgreich die Übernahme des Islam verhindert<

  50. Noch nicht vor all zu langer Zeit gab es in Deutschland einen ziemlich oft benutzten Spruch:

    „Möge dich/euch der Teufel holen!“

    In Bezug auf Niedersachsen ist dieser Spruch vor unseren Augen gerade wahr geworden.

    Wer wünscht euch so viel Schlechtes meine Lieben Niedersachsen?

  51. Liebe Kinder.

    In der ersten Stunde unseres neuen Unterrichtsfachs Islamkunde, wollen wir über das Leben des Religionsstifters und des letzten Propheten Allahs, Muhammed, Friede und Heil auf ihm, sprechen.

    Muhammed, [Friede und Heil auf ihm,] begann, mit seinen Anhängerrn Raubzüge gegen Karawanen aus Mekka zu unternehmen…
    Muhammed, [Friede und Heil auf ihm,] befehligte seine Anhänger von einem nahe gelegenem Versteck aus, während beide Seiten in der Schlacht aufeinandertrafen, verbrachte er einen Großteil seiner Zeit im Gebet…
    Muhammed, [Friede und Heil auf ihm,]der von den Verhandlungen der Juden aus Mekka erfahren hatte, hielt strenges Gericht: Er billigte die Enthauptung aller Männer-ungefähr 600- und die Versklavung ihrer Frauen und Kinder, und er erlaubte seinen Anhängern , sich auf ihrem Grund niederzulassen…
    Der Prophet [Friede und Heil auf ihm,]war ein milder und großzügiger Eroberer…Christen und Juden durften ihrem Glauben treu bleiben, aber sie mußten eine Steuer zahlen…
    …[Er] nahm neun Frauen…Eine von ihnen war Aischa…Er heiratete sie als sie noch nicht zehn Jahre alt war und noch mit Puppen spielte.

    Entnommen aus: Islam, von Desmond Stewart (rororo Sachbuch 1972)

    Seht ihr, liebe Kinder. So ein großzügiger und milder Eroberer war Muhammed, [Friede und Heil auf ihm,].
    Und in der nächsten Stunde lernen wir, wie der Koran uns lehrt, widerspenstige Frauen zu züchtigen, und Ungläubige Affen und Schweine zu töten.

  52. An den Kultusminister NRW: Bernd Althusmann
    bernd.althusmann@mk.niedersachsen.de

    Betrifft:
    http://www.hna.de/nachrichten/niedersachsen/islam-soll-regelfach-werden-919714.html
    http://www.pi-news.net/2010/09/niedersachsen-islamunterricht-flaechendeckend

    GRUNDLAGEN DES NATIONALSOZIALISMUS
    1.Totalitarismus
    2.Ausrottung nichtarischer Minderheiten
    3.Eliminierung d.Juden u.Homosexuellen
    4.Herrenmenschentum:Herrschaft der Arischen Rasse ueber alle anderen Rassen

    GRUNDLAGEN DES ISLAM
    1.Totalitarismus
    2.Ausrottung der nicht-Buchglaeubigen, Unterwerfung der Buchglaeubigen [Dhimmitude]
    3.Eliminierung d.Juden u.Homosexuellen
    4.Herrenmenschentum:Herrschaft d.Islam ueber Politik, Religionen, Gesetze u.Gesellschaften [Dhimmitum]+des Mannes ueber die Frau [inkl.Paedophilie]

    —–

    Man stelle sich nur vor Hitler waere raffiniert genug gewesen sich als deutsche Gottheit zu verkaufen und man haette seine Lehre flaechendeckend als Religionsfach eingefuehrt.

    UNVORSTELLBAR !
    Und heute, 80 Jahre danach geschieht es. Im selben Lande, unter anderem Etikett dieselben Grundlagen!

    —————————-

    Herr Althusmann,

    Sie sind gewiss gut beraten besonders gut aufzupassen was sie tun in Hinsicht auf den Islam.

    Der Islam ist das Wort des islamischen Gottes und deshalb unveränderlich und nicht interpretierbar ausser zum Zwecke der Irreführung [Taqiyya] im Sinne der langsamen Einflussnahme/Infiltration/Unterwanderung mit dem Endziel totalitärer Machtergreifung.

    Der Islam ist unter allen Gesichtspunkten eine in höchsten Maße kriminelle und menschenverachtende Politiideologie im Heiligenkleid.

    Der Islam ist in seinen Inhalten, Grundzügen und in seinem Auftrage mit dem Grundgesetz der Bundesrepublick Deutschland, mit Meinungsfreiheit, mit Demokratie, mit den Rechten des Individuums, mit Religionsfreiheit, mit den Menschenrechten, mit Gleichheit zwischen Mann und Frau, und mit Sekularismus und weltlicher Gesetzgebung UNVEREINBAR,

    Der Islam stellt sich als allumfassende Ideologie, Doktrin, direktes Gotteswort, über alle weltlichen Werte, Gesetze, Ordnungen und Systeme deren Bekämpfung, Unterwanderung, Unterwerfung und Beseitigung lt Koran und Vorbild des „Propheten“ erklärtes oberstes Ziel der islamischen Gemeinschaft [Umma] und die heilige Pflicht eines jeden Rechtgläubigen ist.

    DER ISLAM HAT IN EINER GESUNDEN DEMOKRATISCHEN GESELLSCHAFTSORDNUNG KEINEN PLATZ UND HAT VERBANNT UND VERBOTEN ZU WERDEN, UND ZWAR OHNE WENN UND ABER:

    Wenn dies nicht geschieht haben die Herrschaften Ihres Schlages die Verantwortung für die katastrophalen gesellschaftspolitischen Konsequenzen Deutschlands zu tragen und sie werden als Verräter, Heuchler und Schreibtischkriminelle in die Geschichte eingehen. Die Menschen die in Zukunft die Geschichte des 21 Jahrhunderts studieren, werden wissen dass Sie entgegen allen Warnungen der Ideologie des Hasses und des Betruges den Teppich gelegt haben, dass sie dieser verachtenswerten Doktrin die Tore geöffnet haben und sie aktiv hochgezügelt haben.

    Es nützt nichts einer menschen- und freiheitsverachtenden Ideologie eine nette Maske überzuziehen um sie hoffähig zu machen bis sie Deutschland auf Grund systematischer islamischer Migration u. Demographie einerseits, zweitens auf Grund der populistisch-ideologischen agressiven Superioritätsideologie inklusive Morderlaubnis und Tötungsauftrag, und drittens der vorallem auf sexuellem Gebiet perversen und deshalb auch verführerischen Grundlagen andererseits in den Griff bekommt. Für viele Männer ist der Gedanke der totalen Ausgeliefertheit seiner Frau bzw Frauen u. der Kinder ein unwiderstehlich verführerischer Gedanke. Sexualität ist immer noch der stärkste Trieb des Menschen und fähig -falls in gewissen Facetten religiös geheiligt-die Vernunft ganzer Gesellschaftsschichten zu untergraben, den Verstand zu dominieren!!! Sie kennen das „Vorbild“ Mohammed!

    Es nützt nichts wenn vorerst der Verfassungsschutz die Aktivitäten dieser Ideologie unter Kontrolle hält, denn morgen schon werden dieselben Institutionen auf natürlichem Wege unterwandert sein. Die Unterwanderer werden NICHT gegen ihresgleichen vorgehen. Und am Ende haben IMMER diejenigen das sagen die die respektive Ideologie auch ERNST NEHMEN, und nicht diejenigen die nicht durchblicken oder nicht durchblicken wollen was dahintersteck und was da abläuft.

    UND DAS WISSEN SIE GANZ GENAU HERR ALTHUSMANN.

    SIE WERDEN KEINE ENTSCHULDIGUNG HABEN WANN DEUTSCHLAND BRENNT!

    Exegese (Tafsir) von al-Tabari
    „Wenn ihr (Muslime) unter der Autorität der Ungläubigen steht und ihr Angst um euch habt, so verhaltet euch ihnen gegenüber mit eurer Zunge loyal währenddessen ihr innere Feindschaft pflegen sollt. … Allah hat den Gläubigen verboten, daß sie anstatt mit ihren Glaubensgenossen mit den Ungläubigen auf vertrauten Fuße stehen und freundschaftliche Beziehungen pflegen – ausgenommen wenn letztere ihnen an Autorität überlegen sind. In einem solchen Fall laßt die Gläubigen freundlich gegenüber den Ungläubigen erscheinen.“

    “Laß uns ins Gesicht mancher Nicht-Muslime lächeln, währenddessen unsere Herzen sie verfluchen.” [Abdu Darda -enger Gefährte Mohammeds]

    Bukhari V7 B67 N427: wenn ich einen Eid geschworen habe und ich finde später etwas besseres, so tue ich dieses bessere und breche meinen Eid.[Mohammed]

    Bukhari V9 B89 N260:
    „Wenn immer ihr einen bestimmten Eid geschworen habt und findet dann heraus, daß eine andere Weichenstellung von Vorteil wäre, so brechet den Eid und tut das bessere.[Mohammed]

    – der Islam verpflichtet seine Anhänger zum Allah-Krieg gegen das deutsche Volk zur Errichtung der Scharia

    – der Islam verpflichtet seine Anhänger dazu, diejenigen zu ermorden, die den Islam kritisieren

    – der Islam verpflichtet seine Anhänger dazu, diejenigen zu ermorden, die sich von ihm abwenden.

    Islamische Gewalt/Brutalität nur defensiv ?
    Bukhari vol.3 book 37 ch.8 no.495 p.280 says, „When Allah made the prophet wealthy through CONQUESTS…“ 1/5 of all SPOILS OF WAR was put into treasury, and Sahih Muslim vol.2 book 5 ch.401 no.2348 p.519 says Mohammeds family had a share out of that.

    Wer bei dieser Rechtslage meint, er könne dem Islam staatliche Rechte zuschustern, hat von der deutschen Verfassung keine Ahnung oder er arbeitet böswillig daran diese Verfassungsordnung zu zerstören oder er lässt sich von den Muslimfunktionären Geld in die Jackentasche stecken.

    Abu Dschaafar al-Tabari in „Tafsir“: „Wenn jemand genötigt ist, mit seiner Zunge vom Glauben abzufallen, um seinen Feinden zu entgehen, während er ihn in seinem Herzen bewahrt: Kein Tadel fällt auf ihn, denn Allah sieht nicht auf das, was sein Mund spricht, sondern auf das, was er in seinem Herzen wahrt!“

    WIR ALLE WISSEN was eine Moslem in seinem Herzen wahrt gegenüber den ungläubigen Affen und Schweinen, denen die von deren über alles stehenden Götzen Allah als “schlimmer als Tiere” definiert werden.

    Reissen Sie sich doch zusammen Herr DeMaiziere.

    Wir, die anständigen Buerger Europas werden unsere hart erarbeiteten Werte nicht mirnix dirnix an die Barbaren abgeben lassen, das können Sie sich getrost hinter die Ohren schreiben.

    Herbert Pedron
    Prag
    http://www.herbertpedron.com
    http://www.herbertpedron.com/ogmios/Islam.html

  53. Gibt es dann auch ein Unterrichtsfach für Budhismus, Hinduismus, Taoismus, Geisterglaube und … ?
    Im Rahmen der Gleichbehandlung muß man das erwarten. Es ist der gleiche Blödsinn wie das mit den Gebetsräumen.
    Mathe und Physik werden dann wegrationalisiert, denn die die das verlangen, hatten diese Fächer offenbar auch nicht im Programm, deshalb solche Entscheidungen.
    So viel Deppentum in Deutschland!

  54. Es vergeht kein verdammter Tag mehr, an dem ich mich nicht voller Entsetzen an den Kopf fassen muß. Wann kommt endlich die ISO-Norm für Politiker?

  55. #67 captain_renault (16. Sep 2010 11:52)

    ISO-Norm für Politiker? Jo, die gibts schon.
    Die Norm heißt Narrenfreiheit.
    Als Belohnung werden sie von den Mus… getätschelt und wiedergewählt. Später geköpft, aber das ist ein anderes Thema! 🙂

  56. Und, liebe Kinder, am Anfang war das gar nicht leicht für Mohammed, weil die Leute sich über ihn lustig gemacht haben! Religionsgründer ist nicht leicht! Als er den Bürgern Mekkas vor der Kaaba zeige wollte, wie man richtig betet, hat man ihm den Mutterkuchen eines Schafs in den Nacken geworfen! Deswegen ist das Schwein unrein!
    Andere Mekkarer wollten von ihm wissen, warum Gott es gut findet, wenn die Gläubigen ihren Hintern hochhalten!

    Aber alle, die was vom Reimen verstanden, wußten, daß Mohammed sich den Koran unmöglich selber ausgedacht haben konnte, dafür waren die Verse einfach zu gut! Nichts gegen Mohammed, aber DER konnte die sich einfach nicht ausgedacht haben, der konnte nicht so gut reimen! Tja, es war nicht einfach für unseren Mohammed!

  57. Sehr geehrter Herr Althusmann,

    ich wollte Ihnen als langjähriger CDU-Wähler nur sagen, dass das Fass nun
    endgültig für mich übergelaufen ist. Nie wieder CDU!
    In der Übersetzung des Korans, die der Zentralrat der Muslime in Deutschland empfiehlt, steht eindeutig, dass Ungläubige (also ich als Christ
    bin hier unter anderen gemeint) getötet werden müssen.
    Da der Islam mehr Ideologie als Religion ist, kann ich Ihre Handlung nicht
    verstehen und fordere Sie auf, unverzüglich gegen die Islamisierung Deutschlands etwas zu unternehmen.
    Desweiteren werde ich diesen Brief im Internet veröffentlichen, um analog zu „Salzgitter“ Taten wie die Ihre für alle Zeiten festzuhalten.

    Mit freundlichen Grüßen

  58. Lektion 2

    Und da die Koranreime nicht von Mohammed sein konnten – der war Kaufmann und machte alles mit Exel – na, von wem konnten sie dann nur sein?

    Na, irgendwer eine Idee?

    Genau, der kleine Djihad und der kleine Börekt haben es schon richtig gesagt, deswegen konnten die Reime nur von Gott sein! Von wem denn sonst? Das war der unwiderlegbare Beweis! Und deswegen lernen wir heute noch alle den Koran auf arabisch auswendig, weil wir nur so Allahs Wort hören können, wie es verkündet wurde! Allah ist Araber! Ob wir versteht, was ihr da wiederholt, darum geht es nicht. Aber wir erkennen die Schönheit und das Göttlich darin! So, und bis zur nächsten Stunde lernen wir alle die nächsten 15 Suren auswendig! Salam!

  59. für die heranwachsenden Sadisten unter den lieben Kleinen ist der Besuch eines Steinigungspraktikums bestimmt recht lehrreich.

  60. zu 3 Glauben_ist_nicht_Wissen

    …Frau Böhmer, Sie zerstören nicht….

    ich hoffe ja immer noch auf eine Wende.
    Und Wenden haben es fast immer mit sich gebracht das Funktionäre die dem Volk geschadet haben zur Verantwortung gezogen wurden.
    Die geschichte ist voll davon, auch die Jüngste (Egon Krenz, Erich Mielke usw.)
    Denn das was hier von Linken, Grünen etc. geamacht wird ist Vaterlandsverrat.

    Cyrus

  61. zu 71 Werner-T5

    Klasse Werner-T5 ich hoffe das Dir auch andere folgen und etwas verfassen und abschicken!!

    Ich habe folgendes zu Herrn Althusmann geschickt.

    Sehr geehrter Herr Althusmann,

    ich bin mir sicher das Sie sich über die Islamidologie noch nicht viel Gedanken gemacht haben, wie viele Ihrer Politkollegen auch.
    Sonst würden Sie sicher nicht solche Entscheidungen treffen.
    Informieren Sie sich bitte über den Islam der keine Religion (er versteckt sich dahinter), sondern eine Idiologie ist. Sie werden beim Studium des Islam Ähnlichkeiten zum Faschismus entdecken
    Wenn man sich die Demogaphischen Entwicklungen in Europa und Deutschland anschaut ist es nämlich nicht 5 vor 12 sondern schon 5 nach 12.
    Zu verdanken hat das Deutsche Volk und die Ethnischen Volker Europas diese Entwicklung der Einwanderungspolitik der jeweiligen Regierungen.
    Was werden sie Ihren Enkeln sagen wenn Deutschland Muslimisch ist?
    SIE können etwas bewegen und sind demzufolge auch Verantwortlich.

    Anhang: 1. Film zur Demographischen Entwicklung in Europa. 8 min

    http://www.youtube.com/watch?v=LrBlCOWbY2Q&feature=related

    2. Essay über den Islam und sein Buch

    http://michael-mannheimer.info/2010/03/24/das-abrogationsprinzip-im-koran/

    Hochachtungsvoll

    Olaf Terl

  62. Der Niedersachsen-Husman ist aus dem Stall des Bevölkerungspräsidenten.

    Beiden dürfte der Arsch auf Grundeis gehen, sobald sie vor dem Scharia-Tribunal ihrer Schützlinge stehen. Die verraten natürlich noch nichts, es soll ja eine festliche Überraschung sein.

    MERHABA ! FRÖHLICHE WEIHNACHTEN !

    http://tinyurl.com/5zxndw

  63. @einmensch
    @Andre69 : Deutsche Schüler müssten ja nicht bei solch einem Unterricht machen. Boykottiere lieber, indem du (wie demnächst der Großteil der niedersächsischen Eltern) dein Kind an eine Privatschule schickst. Sollen sie doch ihre Muslimenschulen ohne uns machen.

    Wenn es nicht so teuer wäre, würde ich das machen..

  64. Für die Einwanderungsmafia ist das doch nur folgerichtig! Die jungen Moselms finden ja massiv zu ihrer Religion zurück. Das hat ja sogar die Shell-Jugendstudie gezeigt – obwohl es mal wieder verschwiegen und unter den Tisch gekehrt wurde!
    Wie diese Studie die Islamisierung vertuscht steht hier:
    http://www.nusquam.de/?p=369

  65. Das einzige was man tun kann ist das nächste mal wählen gehen.
    Auch wenn DIE FREHEIT noch am Programm arbeitet.
    Für mich ist klar wen ich 2011 wähle.
    Pro Deutschland war für mich auch mal ein Hoffnungsträger haben dann aber bei ihrem Parteitag in Berlin leider Seiten aufgezeigt mit denen ich absolut nicht mitgehen kann.
    Ich kenne zur Zeit keine andere Partei die man wählen kann.
    Ich hoffe nur, das es bei den Wahlen in Deutschland mit rechten Dingen zu geht!!

    http://www.diefreiheit.org/

    Cyrus

  66. Es gibt doch einen Religionsunterricht in den Schulen.
    Dort gehört der Islam-Unterricht hin, wie auch die Lehren der anderen Religionen, wie Judentum, Hinduismus etc.. Schließlich heißt es ja nicht Christen-Unterricht.
    Dem Islam eine eigene Plattform zu geben empfinde ich als grobe Verletztung der Glaubensfreiheit

  67. Es wird nicht lange dauern da werden die selben Volksverräter aller etablierten Parteien uns raten türkisch zu lernen! Schließlich ist es rassistisch sich der neuen Mehrheitsgesellschaft nicht anzupassen! Und wer Angst vor dem Islam hat oder kein Moslem sein will ist sowieso ein gefährlicher Irrer. Also ab den Kopf!

  68. Mein Sohn hatte in der fünften Klasse einen ganz krummen Hund als Reli-Lehrer, dem schon FSK-mäßig die Verlogenheiten und Lebenslügen aus jedem Knopfloch tropften, er fand den Mann schon gefühlsmäßig abstoßend.
    Habe mein Kind gefragt, ob es sich abmelden möchte, wollte er sofort.
    Also haben wir den Direktor entsprechend informiert und beiläufig erwähnt, daß ich diesen frammentierten Kram, der sich Reli-Unterricht nennt, nicht gutheißen kann, da würden ja nicht mal die 10 Gebote oder das Vaterunser behandelt.
    Da schwuchtelt mich der Direx mit verschwörerischer Stimme an:
    „Aber bedenken Sie doch, es sitzen doch auch Moslems in der Klasse.“

    Da klappt einem die Fußnägel hoch.

  69. muss ja keiner dran teilnehmen an einem islamunterricht. türken werden vom religionsunterricht ja auch ausgeschlossen wenn sie das wünschen…kenne ich noch so aus meiner schulzeit. keiner kann dazu gezwungen werden, dann würd ich dagegen klagen wenn als vater/mutter.

  70. Wo ist das Problem?

    Ist doch freiwillig. Den evangelischen/katholischen Reli-Unterricht bzw. Ethik-Unterricht wird’s ja weiterhin geben.

    Wieso also nicht den muslimischen Kindern ebenfalls einen staatlich kontrollierten Lehrplan geben, anstatt den Islamunterricht allein dem jeweiligen Imam zu überlassen, der womöglich von der erzkonservativen türkischen Religionsbehörde hierhergeschickt wurde und mit Integration und Grundgesetztreue nix am Hut hat?

  71. „Religion“ hat am Schulen überhaupt nichts verloren.
    Abgesehen von Fächern wie Ethik, in dem Werte vermittelt und Wahrheiten aufgezeigt werden sollen.
    Die Wahrheit über Mohammed…nun ja. 😉

    Aber das Ministerium für Volksmeinung nutzt die Schule nun schon seit Generation für Meinungsdesign anstatt für die Ausbildung zum selbstdenkenden und gebildeten Menschen.

    Im Dritten Rech wurde in den Schulen die damalige Staatsdoktrin vermittelt.

    In den Zeiten danach wurden in den Schulen die Ideologien „Multikultur gut, Deutschland schlecht“ sowie „deutsche Kultur ist nicht wichtig, Fremdkultur schon“ und „Nation scheisse, EUdSSR gut“ gelehrt.

    Und nun wird die Schule wieder missbraucht um die multikulturelle Gesellschaft zu zementieren.

    „Islam muss als gut vermittelt werden, und wenn wir dazu unser Volk belügen müssen, bis sich die Balken biegen!“

  72. Nach dem schrecklichen Amoklauf von Winnenden wurde das Waffengesetz bekanntermaßen verschärft. Das Waffengesetz sieht u.a. vor, dass Behörden auf unterer föderalen Ebene das Aufbewahren von Waffen und Munition stichprobenartig prüft. Nach dem sich die waffengesetzgebenden Politiker u.a. auch darüber empören, dass Google-Streetview Einbrecher einladen könnte, muss man sich — auch stellvertretend für andere — die Stellenanzeige für eine/n Waffenkontrolleur/in des Landratsamts Lügenberg-Gansviel auf der Zunge zergehen lassen:

    Waffenkontrolleur/in/Minijob (Sicherheitskontrolle/in)

    Stellenangebotsart:
    Geringfügige Beschäftigung/ Mini-Job (nicht sozialversicherungspflichtig)

    Arbeitgeber:
    Landratsamt Kreis Lügenberg-Gansviel -Haupt und Personalamt-
    Allgemeine öffentliche Verwaltung,

    Stellenbeschreibung: Beim Landratsamt Lügenberg-Gansviel -Ordnungsamt- in Lüdenberg sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen einer/eines

    Waffenkontrolleurin/ Waffenkontrolleurs

    im Rahmen einer Nebentätigkeit zu besetzen.

    Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

    die Wahrnehmung von Kontrollpflichten gemäß § 36 Abs. 3 Waffengesetz (WaffG), die stichprobenartige Durchführung von Vor-Ort-Kontrollen bei den Waffenbesitzern, die Durchführung von Prüfungen hinsichtlich der ordnungsgemäßen Aufbewahrung von Waffen und Munition in den Räumlichkeiten der Waffenbesitzer sowie die Anforderung von entsprechenden Nachweisen. die das Vorliegen von waffenrechtlichen Grundkenntnissen bedingen,

    für die ein sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick und außergewöhnliches Durchsetzungsvermögen im Umgang mit den Waffenbesitzern notwendig ist, die das Vorhandensein von Sensibilität hinsichtlich der Durchführung der Vor-Ort-Kontrollen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten erfordern,

    für deren Erledigung es notwendig ist, die EDV-Kenntnisse in den einschlägigen MS-Office-Programmen zu beherrschen, die die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung bedingen, für die Organisationstalent, Flexibilität und die Fähigkeit zu selbstständigem, eigenverantwortlichem Handeln innerhalb des Verantwortungsbereichs notwendig ist,

    für die der Führerschein der Klasse B, sowie die Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des privateigenen Kraftfahrzeugs gegen Kostenerstattung Voraussetzung ist, die zeitliche Flexibilität und die Bereitschaft erfordern, auch außerhalb der Standarddienstzeiten zu arbeiten.

    Wir bieten im Rahmen von Minijobs abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeiten mit flexiblen Arbeitszeiten im öffentlichen Dienst.

    Zur Integrationsförderung werden Personen mit Migrationshintergrund bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für weitere Rückfragen steht Ihnen Herr … vom Ordnungsamt zur Verfügung.
    Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte an das Landratsamt Lügenberg-Gansviel -Haupt- und Personalamt-

    Da dürfen/müssen/sollen aich also Minijobber mit den oben beschriebenen Eigenschaften in den Schränken „umsehen“, die ihrem Zweck nach auch geeignet sind, Wertsachen zu deponieren! Clever!

    Was das schreckliche Ereignis in Winnenden betrifft, gehöre ich zu denen, die voll und ganz hinter der Trauerrede des damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler stehen. Der Vater des ebenfalls toten Amokläufers muss sich derzeit wegen einer Mitverantwortung vor dem Landgericht Stuttgart verantworten.

    Nun lese ich, dass in Niedersachsen „flächendeckend“ — also an allen Schulen — neben Chemie auch Islam unterrichtet werden soll. Diese Mischung aus islamischer Bildung (u.a. „Tötet die Ungläubigen!“), Chemie, arabischer Sprachkenntnisse und Anleitungen zum Bombenbau in arabischer Sprache im Web finde ich bemerkenswert. Es bleibt bei diesem Experiment zu hoffen, dass sich künftig nie jemand wegen einer Mitverantwortung zu verantworten hat. Das ist mutig, und zwar „so mutig“ wie die Duisburger Stadtspitze.

  73. Richtig, man kann niemanden dazu zwingen, an diesem Religionsunterricht teilzunehmen. Bisher. Mich würde es gar nicht mehr wundern, wenn Islamkunde für alle Pflicht wird. In diesem Falle wäre meine Prognose, daß Ethik mit Islamkunde gleichgesetzt wird. Dann heißt es, es ist ja nur Ethik und somit kein wirklicher Religionsunterricht, daher kann man sich nicht beschworen …

  74. @zch:

    Staatlich kontrollierter Lehrplan? Du Träumer … denkst du wirklich, UNSER Staat hat da was zu melden? Das wird von Ankara aus diktiert werden, aus genau dem Staat, der uns seine Lehrer für dieses Fach schicken wird …

  75. @Cyrus:

    Na, dann mal viel Spaß mit Die Freiheit, deinem neuen Hoffnungsschimmer … als ob die mehr reißen werden als die Pro-Parteien … statt 5,2 Prozent für eine Partei haben wir dann jeweils 2,6 pro Partei. Ziel der Etablierten geschafft, die deutsche Rechte wurde erfolgreich geschwächt. Hurrah, Multikultur hat wieder einmal gesiegt!

Comments are closed.