Ausgerechnet auf einer Gedenkfeier am 11. September hat der amtierende amerikanische Präsident Obama Toleranz gegenüber dem Islam eingefordert. Schließlich habe keine Religion, deren selbsternannte Vertreter sich allerdings mit einer deutlichen Distanzierung von dem im Namen Allahs verübten Terrorakt schwertun, Amerika angegriffen. Warum man eine faschistische Idiologie jetzt tolerieren soll, erschließt sich uns allerdings nicht. Niemand mit klarem Verstand würde Gleiches gegenüber der Nazi-Idiologie verlangen. Radikale Moslems in Afghanistan dankten es ihm, indem sie Obamas Tod forderten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

163 KOMMENTARE

  1. @ #2 Durotrigan (12. Sep 2010 12:19)

    Die Moslems haben NIEMALS eine Verbrennungsaktion abgesagt.

    Jeder darf raten, warum?

  2. Der Kampf der Kulturen ist da. Wir werden ihn nur bestehen, wenn wir uns auch auf die jüdisch-christlichen Wurzeln unserer eigenen Kultur zurückbesinnen.

    Übrigens: Wenn man den Koran einmal historisch-kritisch unter die Lupe nimmt, bleibt von ihm nichts mehr übrig. Jeder möge dann entscheiden, ob es dieses Buch wert ist „heilig“ genannt zu werden.

  3. WO hat jetzt entdeckt, daß Geert Wilders in New York war und gegen das Mu.seln „gewettert“ hat.

  4. der Vorgang ist unglaublich. Wenn man mal einen geschichtlichen Vergleich heranziehen will, ist es das gleiche, als würde Präsident Roosevelt Verständnis für die japanische Kultur in einer Rede in Pearl Harbour einfordern.
    Es ist das Jahrhundertverbrechen und die Antwort kann nur Nulltoleranz gegenüber den Schuldigen , Fürsprechern und geistigen Brandstiftern sein.

  5. Der Nobelpreis-Empfänger liegt am Boden wie ne platte Flunder nachm Zunami (ich hab das eingedeutscht <- eindeutschen ist latent rassistisch, weiss ich auch seit gestern.. man lernt ja nie aus….).

  6. Die Moslems bewerfen uns mit Steinen und Feuer, wir antworten mit Brot und Geld.

    Wir sind eindeutig die schlechteren Zeitgenossen!

    Um die muslimische Weltgemeinschaft vor solch gefährlichen Menschen dauerhaft zu schützen, müsste die Rechtgläubigen uns – Laut Allah – aus dem Verkehr für immer ziehen.

    Nun stellt sich da ein Frage: Sollten wir uns selbst umbringen oder sollten wir uns von Muslimen umbringen lassen?

    Ich wähle die Freiheit und sage:

    NUKE die Umma!

  7. Niemand mit klarem Verstand würde Gleiches gegenüber der Nazi-Idiologie verlangen.

    Die Geschichte wiederholt sich anscheinend, leider.

    Das Hussein Obama der Wegbereiter des Islamterrors im Land der Freiheit wird und die Amerikaner dies ganz offensichtlich akzeptieren, kann ich immer noch nicht fassen.

    ISLAM ist mörderischer Faschismus vollverblödeter Zombies

  8. Wer gestern wieder gesehen hat, wie Bush nach der Tragödie schwadroniert hat, dass er Vergeltung üben würde, muss sich fragen, was denn nun wirklich in den neun Jahren geschehen ist.

    Ein sinnloser Krieg im Irak, ein erfolgloser in Afghanistan, und der Islam gewinnt mehr und mehr an Boden und keiner will es zur Kenntnis nehmen.

    Aufenthalte in pakistanischen oder afghanischen Terrorcamps werden gefährlich unterschätzt, Motto: „Das ist doch nicht strafbar!“ als würden sich irgendwo ein paar Pfadfinder tummeln.

    Und Obama, no he can`t, unterstützt diese brandgefährliche Entwicklung noch.

    Ich bin sehr mutlos, dass der Westen noch die Kurve kriegt.

  9. Vor einem Jahr mußten Bibeln auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Baghram Air Base verbrannt werden, auf Anordnung amerikanischer Behörden. Grund: Die Moslems in Afghanistan könnten beleidigt sein. Jetzt darf nicht einmal ein Koran in Amerika verbrannt werden.Die Moslems wären wieder beleidígt. Dabei ist der Inhalt des Koran nicht einmal das Papier wert, auf dem er gedruckt ist.

  10. #13 DK24 (12. Sep 2010 12:33)

    Zitat: „Solange der Islam nicht den gesamten Globus beherrscht, wird der Islam immer im Krieg mit den Ungläubigen sein.“

    Genau das predigen die Muslime -wie auch alle faschistischen Systeme ob Nazis oder Kommunisten usw.. immer muss erst das eigene System die ganze Welt erobern ohne Rücksicht auf Verluste weil angeblich anschliessend alles viel besser wird damit werden dann Millionen Tote gerechtfertigt… genau daran kann man den Faschismus im Islam (alleiniger Machtanspruch)festmachen –
    die Missionierung ,der Moscheebau dient diesem unheiligen Zweck -denn nicht freie Wahl sondern Unterdrückung ist möglich, sobald Mehrheiten durch den Geburtendjihad erreicht werden- gut ist daran gar nichts und göttlich auch nicht eher im Gegenteil

    Aber auch wenn die ganze Welt islamisiert werden könnte so würden immer noch unüberbrückbare Differenzen zwischen Sunieten und Schiiten bleiben -welche übrigens jetzt schon …noch vor einer weiteren Islamisierung für den Untergang des Islam sorgen werden- daraufhin werden dann auch hoffentlich unsere politischen links oder grünen Dummschwätzer und Medienfuzies mal aufwachen denn sie tragen die Verantwortung dafür das auch hier der Islam sich ausbreiten konnte und wie man sieht nur zu Unfrieden führt .

  11. Ekliges Toleranzgesülze eines Moslems pro Islam.

    Am 9/11 hat keine Religion die Menschenwürde und die Freiheit angegriffen,sondern Al Kaida.

    Na klar,es gibt Karnevalsvereine ,Gesangsvereine un Al Kaida.

    Halts Maul Moslem

  12. Vor neun Jahren schon hat Bush so ziemlich dasselbe gesagt um die Taliban statt des „friedlichen“ Islams in den Fokus zu rücken.
    Außerdem haben sie es ja nach neun Jahren endlich fertiggebracht diese hamburger Atta-Mosche zu schließen.
    NEUN Jahre und nix passiert!
    Ok, ich habe auch etwas länger gebraucht, um zu verstehen, aber ich sitze auch nicht an deren Positionen und die „Elite“ hat versucht mich zu täuschen und zu belügen. Sie machen das auch noch in 10 Jahren.

  13. #17 drei_komma_einsvier

    Nicht zuletzt wegen seines unsinnigem Aktionismus im Irak habe ich Bush nie gemocht und Hoffnungen in Obama gesetzt. Mir ist aber schnell klar geworden, dass die Amerikaner mit dem Schaumschläger Obama vom Regen in die Traufe kamen. Aber ich bin zuverlässig, dass es nach der nächsten Wahl dort wieder besser wird – ganz im Gegensatz zu Deutschland.

  14. Kopenhagener Bombenmann hatte Karte über Jyllands Posten
    Der Verdacht auf Terroranschlag gegen den etwa 40-jährigen Mann in Kopenhagen scheint nach Informationen von „Eksra Bladet“ nicht unbegründet: in seinen Papieren ist eine Karte mit einer Adresse gefunden worden – von „Jyllands Posten“ in Aarhus.
    Die Polizei hatte bereits kurz nach der Festnahme des Mannes die Sicherheitsmassnahmen bei Jyllands Posten in Vibz bei Aarhus verschärft – auch mit Beamten, die Maschinenpistolen und schussichere Westen trugen. Jede Person wird in der Nähe des Zeitungsgebäudes streng kontrolliert.

    http://www.nordschleswiger.dk/SEEEMS/21122.asp?artid=25451

  15. In Anlehnung an J.F.K. mit seinem berühmten „Ick bün ein Börlinner“ in Berlin wird Obama demnächst zur Einweihung der C.F.R.-Moschee in Köln vorbeikommen und in Deutsch daherknödeln: „Islaam is Freeden“ 🙂

  16. Für den gegenwärtigen Zeitpunkt denke ich, gilt:
    Der Appell Obamas wird ihm wohl eher schaden, als dem Islam nutzen!

  17. einfach nur krank. Nur gut, dass immer wenige Menschen diesen Müll glauben weil, die den Islam von ihrer „friedlichen“ Seite kennen gelernt haben ( Sudan, Somalia, Jemen, Iran, Afghanistan ( Taliban), Londonistan, Madrid, 9/11)
    Oder weil die mal sich die Mühe gemacht haben den GANZEN Koran sich mit ENTSETZEN durchzulesen… was da drinsteht ist nicht einmal mit Hitlers „Mein Kampf2 vergleichbar.

    Das Buch des Österreichers ist gegen den Koran eine wahrer Groschenroman :))))

    der Koran müsste , wenn man sich mal rational und ohne irgendwelcher Rücksicht mit dessen Ideologie und Lebensdoktrin befasst WELTWEIT indiziert werden, weil kein anderes Buch so unverblümt die Gewalt gegenüber Andersdenkende verheerlicht, ja sogar einfordert!!!

    Wäre der Islam nur eine kleine Splittergruppe/Sekte der modernen Zeit…hätte man diesen Irrsinn europaweit innerhalb von wenigen Tagen verboten, ohne Rücksicht auf seine verwirrten Anhänger zu nehmen.

  18. Es gibt nicht genug Salzbretzeln auf der ganzen Welt an denen sich George Bush hätte verschlucken müssen um Obama an Peinlichkeit zu überbieten.

    Aber naja, innerhalb nur einer Amtszeit eine ehemalige Weltmacht zu einer kompletten Lachnummer zu degradieren ist ja auch eine Leistung…irgendwie.

  19. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich größtes Verständis habe für Muslime, die ihre Ideologie starr vertreten.
    Und die Meisten von uns würden dasselbe tun, wenn sie der täglichen familiären Gehirnwäsche, die Koran lautet, ausgesetzt wären.
    Dem Westen ist es nicht zuzumuten den Islam zu reformieren oder gar zu liquidieren, denn das bliebe ausschließlich den innermuslimischen Kreisen vorbehalten.
    So hege ich größte Bewunderung für Menschen aus dem muslimischen Kulturkreis, die aus dieser Gewaltideologie ausbrechen wohlwissend, dass sie damit ihr Todesurteil unterschrieben haben.
    Unser einziger Feind ist der Kulturrelativismus großer einflussreicher Kreise im Westen.
    Ob aus Faktenressistenz oder bewusster Manipulation ist unerheblich.
    Die Diskussionen über integrationsunwillige muslimische Ausländer ist lediglich das Kratzen an der Oberfläche des Problems. Und in der Tat macht man sich dadurch argumentativ angreifbar, solange man das Problem, den Koran und die Hadithen nicht benennt.Und vorallem dessen Macht und Einflussnahme auf das Leben der Muslime.

  20. Ja mein lieber Barak. Da hast Du aber in der
    Schule geschlafen.
    Toleranz gegenüber Killern ist doch barer
    Selbstmord.
    Das Experiment Obama ist vorbei. Bereite dich
    darauf vor, dass die Amerikaner mal einen
    Fehler gemacht haben.
    Einen Fehler wiederholen die Amerikaner nicht
    zweimal.
    Was mir aufgefallen ist. Unter Obama hört man
    sehr selten von seinem Stellvertreter, der
    Aussenministerin und von allen anderen
    Ministern fast gar nichts.
    Nennt man das jetzt Alleinregierung oder
    sogar Diktatur?

  21. OT OT OT

    Konservative Werte: Unionspolitiker ringen um Rechtspartei

    CSU-Chef Horst Seehofer glaubt nicht an eine Protestpartei rechts von der Union. „Da wird keine Partei entstehen“, sagte er am Samstag in Berlin. „Wir haben sie in der Nachkriegsgeschichte verhindert und werden sie auch weiterhin verhindern.“Dazu müssten aber drängende Probleme wie die Integration von Ausländern gelöst werden.

    Quelle: http://www.ftd.de/politik/deutschland/:konservative-werte-unionspolitiker-ringen-um-rechtspartei/50168191.html

    Na, wenn das keine gelebte Meinungsfreiheit ist!
    Dem angebl. mündigen Bürger bleiben also nur die Parteien, welche uns in der DDR2.0 von den „Regierenden“ vorgesetzt werden!!

  22. Diese Witzfigur steht unserer verlogenen, heuchlerischen Kanzlerin in nichts nach.
    Bevor noch mehr Menschen angesteckt werden, würde ich vorschlagen, Typen dieses Kalibers in Korantäne zu stecken! 🙂

  23. Freiheit sind die Schnipsel, die am Boden liegen bleiben, nachdem die Politik und die MSM ihren Schnitt gemacht haben.

  24. Ups habe mich doch tatsächlich bei der Überschrift verlesen.

    Ich las

    „Osama ruft zur Toleranz gegenüber Islam auf“

  25. Spätestens jetzt ist es doch offensichtlich, dass Obama ein Taqiya betreibender Moslem ist.

    Er sagte in seiner Rede zum 11. Septenber, dass nicht eine Religion sonder Al-Qaida Amerika angegriffen hätte.
    Weiterhin sei Al-Qaida eine Gruppe Verbrecher, die den Koran/Islam missbräuchten.

    Da Obama selbst als Kind eine Madrassah (Koranschule) besuchte, ist ihm der Wortlaut des Korans als Basis des Islams wohlbekannt.
    (Ich erspare mir an dieser Stelle, die vielen Tötungsaufrufe des Korans zu zitieren.)

    Somit sind seine beiden obigen Aussagen ganz klar Lügen gegenüber Ungläubigen zur Förderung des Islams: per definitionem Taqiya!

    Zur Abrundung noch eine kleine Randnotiz:
    Obama schenkt seinen Kindern zu Weihnachten nichts. D.h., bei Obamas wird Weihnachten nicht gefeiert.
    Noch fragen???

  26. #34 Feuersturm (12. Sep 2010 13:11)

    Was mir aufgefallen ist. Unter Obama hört man
    sehr selten von seinem Stellvertreter, der
    Aussenministerin und von allen anderen
    Ministern fast gar nichts.

    ONE MAN SHOW

  27. In der Politik ist dergleichen Wahrnehmungsverlust ein Zeichen von Dekadenz. Kaiser Nero, spielen Sie auf!

  28. Stellt euch das mal vor:

    Wir schreiben das Jahr 1933, Adolf Hitler wurde gerade an die Macht gewählt.

    Unruhe macht sich bei den amerikanischen Bürgern breit. Sie fordern, dass der Nationalsozialismus gestoppt werden muss. Die Nazionalsozialisierung Europas und auch Amerikas muss aufgehalten werden, bevor alles zu spät ist.

    Dann betritt der US-Präsident Odin Reich die Redebühne und hält eine äußerst demokratische Rede:

    „Ich spreche hier als gläubiger Germane zu Ihnen, meine Damen und Herren, ich predige für Freiheit und Frieden zwischen allen Völkern. Die einzigen die sich undemokratisch verhalten sind diese populistischen Juden (heute Islamkritiker), Sie wollen Hass gegen Ausländer und den Nationalsozialismus schüren, wir als aufrechte Demokraten machen da nicht mit. Ich hoffe Herr Hitler hört meine Worte, so und NUR so können wir für Frieden zwischen den Völkern sorgen.

    Nationalsozialismus ist Frieden

    Heil Odin!“

    Amerika jubelt, eine Rede für die Freiheit, „Yes we Känn“ Gejubel, die Menschen liegen sich in den Armen und feiern den Frieden mit dem Nationalsozialismus. Endlich sind wir frei.

    Und letztendlich verstummen die jüdischen Anti-NS-Populisten (heute Islamkritiker).

    And it goes on…

  29. Obama sollte sich schämen, sich sogar schon am Jahrestag der schlimmsten Terroranschläge aller Zeiten in Amerika zu erdreisten, den Opfern und Hinterbliebenen mit seiner politischen Instrumentalisierung dieses Tages ins Gesicht zu spucken.

    9/11 gehört den Opfern und sollte nicht politisch vergewaltigt werden! Schreiben Sie sich das hinter Ihre Ohren, Mr. Obama!

  30. Dass er an einer Gedenkfeier am Pentagon teilnimmt und nicht am Ort des Geschehens war, zeigt seine innigste Verbundenheit zu den Opfern und deren Hinterbliebenen. Nächstes Jahr wird er den Opfern von 9/11 von einem Golfturnier in Abu Dhabi aus gedenken.

  31. Während sich der Spaltpilz, Hussein Barrack dem imperialistischen Jihad andient, gingen gestern 40,000 Patrioten auf die Strasse um der Ermordeten von 9/11 zu gedenken, und sich gegen die Erniedrigung einer ganzen Nation, durch das Schandwerk einer Eroberungsmoschee entgegenzustemmen.

    Und natürlich waren auch etwa 4000 Amerikahasser, vor Ground Zero um (an so einem Tage) ihr Gift zu versprühen.
    „If the America haters had 4,000, we had ten times more. The media is playing the dueling rallies; it was no such thing.“

    AMERICA SPEAKS! HISTORIC 911 RALLY DRAWS 40,000

    „The media pretends these people don’t exist. It’s criminal.
    We will be heard.“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/09/historic-911-rally-draws-40000.html

  32. #49 Chester (12. Sep 2010 13:59)
    Vielleicht outet er sich als DER Gesandte Allahs ??
    Wir werden die falschen Propheten erkennen, vor denen uns Jesu gewarnt hat! 🙂

  33. Giebt es eigentlich Reaktionen von den hier angekündigten Mahnwachen im Gedenken an 9/11
    in Hamburg-Stuttgart-Düsseldorf-Koblenz ?
    In den „Qualitätsmedien“ wurde nichts berichtet.

  34. Leider wurde die Kommentarfunktion just in diesem Augenblick geschlossen, obwohl das Eingabe-Fenster beim Anmelden noch offen war. So etwas Ärgerliches.

    Darum, weil meine Zeit sonst verschwendet wäre, möchte ich meine bereits verfasste Antwort an Dich, pansen, jetzt hier posten und hoffe, Du liest sie:

    —————————
    @#191 pansen (11. Sep 2010 23:10) unter „Mazyek: Islamfeindlichkeit bekämpfen“!

    Hallo pansen,

    Hier rumzubrüllen in arg beleidigender Weise und alles und jeden niederzustampfen macht keinen Sinn.

    Auch wenn es schwer ist, sucht das Gespräch mit den Moslems.Eure Nachbarschaft, der Gemüsemarkt.

    Man schließt oft von sich auf andere. Ich habe Deine Belehrung nicht nötig, da ich genügend real-migrantischen „Feindkontakt“ habe.

    Wenn Ich so durch die Kommentare pflüge sehe Ich viel Hass und viel Wut.
    Diese kann Ich auch aus eigener Erfahrung nachvollziehen.

    Obwohl Du ebenfalls diese Erfahrungen hast?

    Ich hatte gerade so ein Gespräch und ich war selbst verblüfft, wie Ich mich selbst beladet habe mit Vorurteilen.Auf der Gegenseite genauso.

    Ach so. Aus eigener Erfahrung glaube ich, dass Dich die Notwendigkeit zur „Wut“ bald wieder einholt.

    Wir sind alle Menschen, und ich konnte mir garnicht vorstellen, wie verletzt manche Muslime wirklich sind, im Inneren.
    Ich rede nicht von dem ewigen beleidigt sein, wovon hier immer viel zu hören ist.
    Ich meine wirklich verletzt.
    Sie sind aber zu Stolz es zu zeigen, es ist Schwäche.

    Und Thilos Sarrazin kann man nicht verletzen? (Oder Eva Herman?) Oder ist die Nazikeule nicht verletzend? Kommt unsere Wut und der Hass nur aus den Erfahrungen mit der gescheiterten „bunten“ Multi-Kulti-Welt. Die Wut ist auf alle Faktoren gerichtet!

    Wenn Du das gleiche Saulus-zu-Paulus-Erlebnis mit dem vermutlich „tief verletzten“ (*lol*) links-faschistischen Foren-Zensoren der Süddeutschen hast und auf einmal verstehen solltest, dass diese Antifa-Wahnsinnigen auch nur Menschen sind, dann haben die vermutlich ihre eigene Hass-Strategie gewechselt.

    Wann hast Du zum letzten Male mit einem Antifa gesprochen? Seit wann verstehen diese Leute UNSERE Verletzungen, körperlich zugefügte wie seelisch erhaltene? Sie reden von Ausrottung jeglichen Widerstandes gegen ihre Vision einer „neuen“ Gesellschaft! Versuch doch bitte auch mal, die zu überzeugen!

    Viele nehmen das Schwert in die Hand bevor Sie von dem Wort Gebrauch gemacht haben.
    Ich höre viel Krieg,Tod und Gewalt.

    Na ja, wenn jeder dritte türkische Jugendliche zu Hause ansehen muss, wie der Vater die eigene Mutter schlägt und daraus NUR lernt, dass Gewalt ein brauchbares MIttel ist, dann hast Du noch viel mit denen zu reden bevor Du uns belehrst.

    Bevor mancher mich hier als zweite Mutter Theresa oder Pazifisten zu verurteilen gedenkt, bitte Ich euch ernsthaft mal kurz nachzudenken.

    Wie gesagt, Deine Einsicht ist löblich, wird aber der gesamten Bandbreite der Realität, die Du trotzdem weiterhin erleben wirst, nicht lange gerecht werden können.

    Alles Gute für Dich!

  35. Typisch gewaltbereiter Moslem, dieser Obama: Er ruft nicht die Moslems dazu auf, den Amerikanern gegenüber Toleranz zu zeigen. Dabei wäre es nötiger, denn die Moslems sind die gewaltätigsten Menschen unserer Tage.

  36. Um 8:46 Uhr (14:46 MESZ) läuteten in New York die Kirchenglocken.Um diese Zeit war vor neun Jahren das erste entführte Passagierflugzeug ins World Trade Center gerast.

    Ach was? Glockenläuten geht ja wohl gar nicht.
    Was ist denn mit der Toleranz gegenüber Moslems? Sind sicher zutiefst beleidigt.
    Also Mr. President: Nächstes Jahr, zum 10-Jährigen, gefälligst das Glockengeläut weg lassen. Es geht schließlich um Toleranz.

  37. Wie Welt online manipuliert

    <blockquoteLiebe Leser, WELT ONLINE hat die Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    KOMMENTARE (12) Zum neuesten Kommentar Zurück 1 2 Seiten Kommentare
    Weiter
    12.09.2010,
    12:17 Uhr
    Politive Meinungen(1370)
    Negative Meinungen(605)

    CHAPEAU!!! sagt:
    Wilders, ein Mann der klaren Worte und der "Political Uncorrectness"!
    Ich bekräftige jedes Wort von ihm, da hilft es auch nichts, wenn er Medien- und Pressemässig in die rechte Ecke geschoben wird!

    Die Zeiten sind vorbei, womit sich die Menschen mit dieser "Argumentation" beeindrucken lassen………und das macht den Politisch Korrekten die grösste Angst!

    Hier kann man klar sehen, dass ca. 2.000 Leser zumindest diesen Kommentar bewertet haben. Und insgesamt sind 12 Kommentare übrig geblieben.

    Das ist die Zensur in unserem Welt-Qualitäts-Käseblättchen.

    Übrigens sind 2 Kommentare von mir auch dem Zensor zum Opfer gefallen.

  38. Hallo PI, hallo PI ler ich hätte da ne Überlegung ein paar Leute mehr zu erreichen.

    Wenn es die PI Artikel zusätzlich, in druckbarer, also auf din A 4 angepasstem Format gäbe und eventuell gekürzt könnte jeder die Artikel ausdrucken und unters Volk bringen.

    So sind die wirklich Informiert ,unabhängig von den DDR 2.0 Medien

  39. Obama ruft zur Toleranz gegenüber Moslems auf.

    Das ist der falsche Weg. Wir sehen doch, wohin uns das nach fast 50 Jahren muslimischer Zuwanderung gebracht hat.

    Eine Einbahnstraße. Toleranz bedeutet bis heute
    unsererseits nur ein Geben, Wegschauen, Einstecken, Entschuldigen, Maßregeln (der Islamkritiker)

    Auf muslimischer Seite kein einziges Zugeständnis an die Aufnahmegesellschaft.

    Es reicht. Keine Toleranz für die Intoleranten.

  40. Also immer diese Toleranz.

    Ich bin entzückt.

    Norwegen: Staatsfernsehen setzt Weihnachtsgeschichte ab

    (Oslo) Erstmals wird im norwegischen Staatsfernsehen keine christliche Weihnachtsgeschichte mehr gezeigt, das berichtet das Kristeligt Dagbad. Die Begründung für die Streichung der Weihnachtsgeschichte: Man müsse „Rücksicht“ nehmen auf die multikulturelle Gesellschaft und auf andere Gruppen im Land – womit Moslems gemeint sind. Somit beginnt man nun, Weihnachten zu „entchristianisieren“. Die Weihnachtsgeschichte, in der es um das Leben von Jesus geht, könne den Zuwanderern aus anderen Kulturkreisen im Fernsehen nicht länger zugemutet werden, deshalb werde die Weihnachtsgeschichte dieses Jahr nicht mehr gesendet, so das Blatt.
    (JB)

  41. #13 DK24 (12. Sep 2010 12:33)
    Solange der Islam nicht den gesamten Globus beherrscht, wird der Islam immer im Krieg mit den Ungläubigen sein.

    Naja wenn das Stimmen würden, wäre ich ja zuversichtlich. Aber die Realität sieht einfach anderst aus, jedes Land in dem der Islam herrscht, wird von Terror und Gewalt in unglaublichen Ausmass heimgesucht. Die lynchen sich doch ständig gegenseitig und wenn die Welt komplett unter dem Islam wäre würde einfach die eine Gruppe gegen die andere Krieg führen. Das ist ein Tollhaus und daher bin ich sicher das kein normal denkender Mensch wirklich glauben würde das dann auf einmal Friede herrsche.
    Die Anbiederung von O(s)bama denk ich ist Materiel begründet, die fürchten um ihre Ressurcen und ein möglicherweise niederschmäternden Krieg. Bei der Kriegsentscheidenden ressurce ÖL liegen die Islam-Länder einfach weit vorne.

  42. #36 RamboJambo

    SUPER die Ironie bei vielen Ihrer Kommentare.
    Und mit einem kurzen Statement machen Sie Nägel mit Köpfen.

    Weiter so !!!

  43. #47 Marmor (12. Sep 2010 14:08)

    pansen schreibt:
    Hier rumzubrüllen in arg beleidigender Weise und alles und jeden niederzustampfen macht keinen Sinn.

    Auch wenn es schwer ist, sucht das Gespräch mit den Moslems.Eure Nachbarschaft, der Gemüsemarkt.

    ….

    Einige Nachbarn haben den Versuch des „Miteinanderredens“ unternommen.

    Versuch deshalb, weil es aus Gründen mangelnder Bereitschaft nur beim Versuch geblieben ist.

    Sie suchten eine Lösung für ständige nächtliche Ruhestörungen, weil sie morgends nicht mehr unausgeschlafen zur Arbeit gehen wollten, während die Ruhestörer bis nachmittags in der Koje liegen können.

    Ihnen wurde mit wüsten Beschimpfungen die Tür vor der Nase zugeknallt.

    Jetzt müssen sie halt immer die Polizei rufen.
    Wäre das nicht einfacher und vor allem billiger gegangen?

  44. #72 joghurt (12. Sep 2010 14:30)

    Autsch das ist ja mal echt Brutal, arme Norweger. Als ob die Muslemania da nicht einfach den TV ausschalten könnten. Zudem sehen die doch eh nur Programe aus ihren Heimatländern. Spätestns da würde ich auf die Barrikaden gehen.

  45. Die Bürger des Landes der Freiheit haben nun mal einen Moslem zum Präsidenten gewählt, da muss man sich über solche Äusserungen nicht wundern.

  46. Als die Wahlen anstanden, hatten wir mit Freunden in Arizona telefoniert. Sie sagten, die Mehrheit der Amerikaner würden mit Sicherheit Obama wählen. Sie lieben ihn!
    Und daß er Moslem ist, stört keinen. Er hat gesagt, yes we can, und das hat die Amis von den Stühlen gerissen.

    Wie man sieht, ein einziger Satz hat „the bomb“ gezündet!

  47. Toleranz für die klar und deutlich in Koran, Bibel und Talmud erklärte Feindseligkeit gegen alle anders glaubenden und denkenden Menschen? Und das für einen schier abseitigen Wüstengottglauben, dessen tödlich staubiger Ursprung im machgierig größenwahnsinnig finsteren Geist des durch Inzucht irren Pharao Echnaton liegt?

    P H A R A O N I E !

    Aber vielleicht hat ‚Müschter President‘ Osama äh… Obama sie nicht mehr alle auf dem Sender? Doch solche eigentümlichen Leute wie die von der sog. ‚Teaparty‘ mit jener albernen Sarah Palin usw. sind auch keine Lösung. Und Mister Bush jun. & sen.?

    Du lieber Himmel! Da ist einem ja sogar dieser Osama äh… Obama fast schon lieber, obwohl man den ‚ums Verrecken‘ nicht leiden kann.

  48. obama ist nicht nur eine „undurchsichtige“ person, er ist für die usa ein fehlgriff.
    der wird sich hüten, sich hinzustellen und sein glauben zu offenbaren. ein christ ist der mit sicherheit nicht.

  49. Das Gutmenschentum ist leider nicht nur in Deutschland verbreitet… Das ist wohl ein Gesamt-Westliches Problem. Und genau diese ewige Relativerei aufgrund falschverstandenem Humanismus könnte uns letztendlich alles kosten, was wir haben und jemals hatten.

  50. Zwei Priester im US-Bundesstaat Tennessee haben sich am 11. September dennoch zu einer Koranverbrennung entschlossen, berichtete die Reuters am Sonntag. Beide in der Nähe der Stadt Nashville lebenden Priester haben in den Innenhöfen ihrer Häuser je eine Kopie der wichtigsten heiligen Schrift des Islam verbrannt. Pentagon-Chef Robert Gates forderte am Donnerstag den christlichen Prediger Terry Jones aus dem Bundesstaat Florida auf, seinen Plan, den Koran am 11. September zu verbrennen, aufzugeben. Die Verbrennung könnte Gates zufolge neue Terroranschläge provozieren. Das bedrohe auch das Leben vieler Amerikaner. Der Pastor gab seine Pläne unter der Bedingung auf, dass die Moschee in New York nicht am Ground Zero errichtet werden wird. Am neunten Jahrestag der 9/11 Anschläge am Samstag verurteilte auch US-Präsident Barack Obama den Plan zur Koran-Verbrennung auf das Schärfste. Am Samstag schändeten auch einige Teilnehmer der Protestdemo in Manhattan die islamische heilige Schrift. Während der Trauerzeremonie am 11. September versammelten sich die Gegner des Moscheebaus am Ground Zero in New York. Wie die Nachrichtenagentur mitteilte, riss ein Protestteilnehmer spontan einige Seiten aus dem Koran heraus und zündete sie an, ein anderer Demonstrant begleitete die Verbrennung mit unanständigen Gesten. Reuters zufolge ist nicht bekannt, ob die beiden festgenommen worden sind.

  51. #72 joghurt (12. Sep 2010 14:30)
    Die Weihnachtsgeschichte, in der es um das Leben von Jesus geht, könne den Zuwanderern aus anderen Kulturkreisen im Fernsehen nicht länger zugemutet werden, deshalb werde die Weihnachtsgeschichte dieses Jahr nicht mehr gesendet, so das Blatt.
    .
    .
    .
    uns christen ist nicht länger zumutbar, moscheen vor die nase gesetzt zu bekommen.
    so wird die christliche kultur unterwandert und der unterwerfungsideologie islam alle toren geöffnet.

  52. @ Rambo Jambo
    Die Relativiererei gebraucht der westliche Mensch zur Rechtfertigung für seine eigenen „Vergnügungen“ z.B. Pornografie, Kinderschändung, Drogen etc. > alles mehr oder weniger Usus heutzutage.

    Es müssen die christlichen Regeln des Zusammenlebens wieder hochgehalten werden, also die 10 Gebote (!), damit der dekadente Westler wieder Boden unter den Füßen gewinnt und von diesem Fels aus wieder handlungsfähig wird.

    Ich weiß nicht, wie vielen hier auf dieser Plattform bekannt ist, dass die Muttergottes den Ketzereien und dem bösen Feinde den Kopf zertreten wird, aber wir brauchen mehr Beter ! Schnappt Euch den Rosenkranz und tretet damit in direkten Kontakt mit dem Herrscher des Himmels und der Erde – durch seine heilige Mutter Maria. Heute ist Fest Mariä Namen ! Maria wird der Schlange den Kopf zertreten.

    Für jeden Menschen guten Willens hier ein kurzes, geniales Weihegebet an die Muttergottes:

    O meine Gebieterin, o meine Mutter.
    Dir bringe ich mich ganz dar.
    Und um Dir meine Hingabe zu bezeigen,
    weihe ich Dir heute meine Augen, meine Ohren, meinen Mund, mein Herz, mich selber ganz und gar.
    Weil ich also Dir gehöre, o gute Mutter, bewahre mich, beschütze mich als Dein Gut und Eigentum. Amen.

  53. Na wenn der kleine Obama sich so gut im Koram auskennt, dann soll er doch mal die Hass-Suren Rezitieren…

    Mal sehen was dann die Leute sagen.

    Armes Amiland

  54. Der islamische Terror verbrennt die Menschen zu hunderten. Und zwar täglich.
    Die einfachste Argumentation gegenüber den blöden Islamkleriker ist; zu behaupten dass der Islam dumm und unvernünftig ist.
    Dies begründet man damit, dass die hiesigen Tierschützer es ablehnen, dass Schweine und Hunde unreine Tiere sind.
    Ich selbst hab nirgends so viel Schmutz gesehen, wie in den islamischen Städten. Von so viel Unreinheit kann schon durch den blosen Anblick einen dicken Aufschlag kriegen.
    Im Qu’ran steht nicht über die Deutsch-Lieblingsbeschäftigung – die Mülltrennung. Weil – durch Mülltrennen – kann man dreckig werden…
    ;-D

  55. Obama ist ein muslimischer Trojaner und eine Tragödie für die USA.

    Es ist bis heute nicht klar, wo Obama die unglaubliche Masse an Geld für seinen Wahlkampf her hatte. Hätten die Republikaner unter gleichen -intransparenten-Verhältnissen Wahlkampf gemacht, hätte Fettsack M. Moore ein staatliches Drama geschrieben. Hier kein Wort!

    Was man allerdings weiß ist, dass Obama intensive Kontakte zur NOI (Nation of Islam) und den Black Panthern hatte. Beides radikalislamistische und rassistische Organisationen, die die USA in den Islam führen wollen.

    Hätte sich Obama für einen Job im Öffentlichen Dienst der USA beworden, wäre er mit hoher Wahrscheinlichkeit an der Sicherheitsüberprüfung gescheitert.

    So gibt er dem NASA-Direktor jetzt Direktiven, sich doch wissenschaftliche Hilfe für das Marsprojekt in Neanderthal zu holen. Bei den vielen muslimischen Nobelpreisträgern, die Obama in der (Un-)Kultur des Islam höchstpersönlich (aber damit auch sehr einsam) festgestellt hat, müsste doch die eine oder andere gute Idee rüberkommen, oder?

    Ich sehe aber -wie im Film Odyssee im Weltraum von S. Kubrick- nur Primaten um einen Monolithen (Kaabe) herummarschieren, sonst nichts.

    Amerika hat schon immer die Kraft gehabt, Fehler sehr schnell zu korrigieren. Bush´s Bruder wartet schon auf die nächste Wahl!

  56. Toleranz am besten übersetzt mit Gleichgültigkeit aus zu üben geht dann so aus , dass der Islam sich ungestört ausbreiten darf?Taquiya (Heuchelei)reicht nicht aus um dieses alles kontrollierende System auszubreiten?

    Wo, wann und wie ist der Islam tolerant oder darf man das diesem quasi faschistischen System nicht zumuten ?

    Wo sind denn die Fatwas gegen den ausschliesslich islamischen Terror ? In welchen islamischen Ländern wird gegen diesen Terror demonstriert?

    Wer Toleranz gegenüber den Nazis im WW2 gefordet hätte ,hätte kampflos aufgegeben .

  57. Barack Hussein Obama ist wahrscheinlich kein „Schwarzer/Brauner/Farbiger“.

    Er hat seinen Teint nur deshalb bekommen, weil er islamischen Vertretern so lange in den Allerwertesten gekrochen ist, bis seine Haut die braune Farbe angenommen hat…..

  58. 1938: churchill ruft zur toleranz gegen nazideutschland auf, man darf nicht alles so negativ sehen, es gibt vor allem auch ganz friedliche nazis, es gibt ganz wenige radikalnazis und die friedlichen nazis darf man nicht durch böse sprüche verärgern. und im hitlerbuch „mein kampf“ gibt es auch ganz friedliche stellen und die weniger friedlichen darf man nicht ganz wortwörtlich nehmen. ausserdem darf man nicht vergessen, welche wirtschaftsmacht grossdeutschland darstellt.

    ja ist denn die ganze welt wahnsinnig geworden? scheint so.

  59. #40 Chester (12. Sep 2010 13:29) Der Teufel in Menschengestalt

    Hört! Hört!
    Aber wer weiß. Da kann was dran sein.

    Feige Menschen, die gleichzeitig einen stabilen Machthintergrund haben, können unberechenbar reagieren. Besonders, wenn sie verärgert werden – und das amerikanische Volk will ganz offenbar nicht so wie Obama will. Mich würde gar nicht wundern, wenn Obama seinen ganzen Frust demnächst an Israel ablässt.

  60. @deus caritas est

    Du hast Recht. Maria hat in Amsterdam gesagt: Lest die Makkabäer:

    Hier z. B. 1 Makkabäer, Kap. 3, Vers 19-21:

    Denn der Sieg im Kampf liegt nicht an der Größe des Heeres, sondern an der Kraft, die vom Himmel kommt. Diese Leute da ziehen voll Hochmut und Bosheit gegen uns in den Kampf, um uns mit unseren Frauen und Kindern auszurotten und unsere Habe zu plündern. Wir aber kämpfen für unser Leben und für unsere Gesetze.

    oder

    1 Makkabäer, Kapitel 9, Vers 44 – 46:

    …kommt, wir müssen um unser Leben kämpfen. Noch nie waren wir in einer solchen Lage. Die Feinde haben uns eingeschlossen … Wir können nicht ausweichen. Darum schreit laut zum Himmel, damit ihr aus der Hand der Feinde gerettet werdet.

  61. #93 David08 (12. Sep 2010 15:18) Obama ist ein muslimischer Trojaner und eine Tragödie für die USA…. Amerika hat schon immer die Kraft gehabt, Fehler sehr schnell zu korrigieren. Bush´s Bruder wartet schon auf die nächste Wahl!

    Ich stimme Ihnen in allem zu. Nur Leider hat Amerika die Neigung Präsidenten für zwei Amtszeiten zu wählen. Und falls Obama, sagen wir mal, so ein halbes Jahr vor den nächsten Präsidentschaftswahlen ein großer Coup gelingt, dann ist alles vergessen und die Wähler laufen ihm in Scharen zu. Das wäre so im Frühsommer 2012 vor den Wahlen im Herbst. Der Coup kann mit der Wirtschaft zusammenhängen, oder mit der Außenpolitik. Das Problem ist, dass jemand wie Obama nach dieser Wiederwahl größenwahnsinnig wird und dann sein wahres Gesicht zum Vorschein kommt.

  62. Überschattet (? => geadelt!!!) wurden die Gedenkfeiern von einer wachsenden anti-islamischen Stimmung im Land.

    US-Präsident Barack Obama hat am Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 zur nationalen Einheit aufgerufen.

    Zur nationalen Einheit in der Ablehnung des religiösen Urfaschismus namens Islam sollte er aufrufen! Der Islam ist ein faschistischer Wolf im religiösen Schafspelz.

    Unter den Demonstranten gegen den Bau einer Moschee in unmittelbarer Nähe des ehemaligen World Trade Center war auch der niederländische Rechtspopulist (? => Freiheitskämpfer!!) Wilders.

    Wilders ist ein aufrechter Kämpfer gegen den menschenverachtenden Islamfaschismus!!!!!!

  63. Staatsoberhäupter für zwei Amtsperioden und länger wäre schon längst ein Auslaufmodell, wenn wir eine nicht gleichgeschaltete Presselandschaft hätten und mehr direkte Mibestimmung durchs Volk!

  64. Bei manchen braucht es etwas länger um die Realität zu erkennen.

    ISLAM = KEIN FRIEDE.

    Bei Obama scheint das leider noch nicht angekommen zu sein !

    Es gibt immer wieder Leute, die die Zeichen der Zeit nicht wahrhaben wollen.

  65. Das ist nichts neues.Die haben nicht verstanden das man den Mohammedanismus völlig beseitigen muss,gleichgültig ob im Nahen,Fernen Osten,in Afrika oder auf dem Balkan.Kulturkampf kann nur dann wirken.Sonst ist es eine sinnlose Übung.(Afghanistan,Irak….).Das Öl kann man selber fördern,dazu braucht es keine Scheichs und mafiotische Clan-Gestalten à la Ghaddafi!

  66. @7 ToursundPoitiers (12. Sep 2010 12:27)

    Übrigens: Wenn man den Koran einmal historisch-kritisch unter die Lupe nimmt, bleibt von ihm nichts mehr übrig. Jeder möge dann entscheiden, ob es dieses Buch wert ist “heilig” genannt zu werden.

    ===========================================

    Genauso ist es !!!

    Ein Produkt arabischer Märchenerzähler.
    Ein intellektuell minderwertiges Produkt, abgekupfert von apokryphen christlichen Texten. Voller hahnebüschener Widersprüche und Ungereimtheiten.
    Gespickt mit abstrusesten Gewaltorgien.
    Fehlende und hinzugefügte Verse wechseln sich ab mit „satanischen“ Versen. Stilschwächen noch und nöcher, also insgesamt ein armseliges Arabisch. Dazu noch viele Worte fremden Ursprungs.
    Dann zahllose abweichende Versionen und Lesarten.

    Wenn ein solches Buch von Gott stammen würde, wäre selbiger auf dem Niveau bildungsferner Unterschichten aus dem arabisch-türkischen Raum: Allerunterste Schublade!!!!!!

  67. #105 7berjer (12. Sep 2010 16:22)

    Nachtrag,

    Ps.
    Und trotzdem, Bücherverbrennungen sollte man jenen in Islamabad oder Gaza überlassen. Eine inhaltliche Auseinandersetzung wäre besser geeignet.

  68. #79 freitag (12. Sep 2010 14:48)

    Sie lieben ihn!
    Und daß er Moslem ist, stört keinen. Er hat gesagt, yes we can, und das hat die Amis von den Stühlen gerissen.

    Und der Spruch ist Hussein noch nicht einmal selbst eingefallen, sondern dem all-inclusive-Wahlkampf-Strategen David Axelrod.

  69. Auch SPON weiß, wo der Feind steht:

    „Protest gegen Koran-Zündler Jones: Gainesville kämpft gegen Fluch des Hasspredigers“ ist das Top-Thema.

    Schönes Beispiel für die völlig verrutschten Maßstäbe der MSM. Einfach nur noch absurd.

  70. #75 freitag (12. Sep 2010 14:38)

    Hallo freitag,

    die Erinnerung von pansen daran, dass Muslime ja auch Menschen sind, mit dem ganzen Spektrum menschlicher Gefühle, ist nicht die Lösung des Clash of Civilizations.

    Warum diese ideologische Verachtung für Tiere bei Moslems? Der Hund ist nicht ohne Grund der sog. „treuste Freund“ des Menschen, aber Moslems sind angewiesen, Hunde zu verachte3n.

    Der Umgang mit Tieren bei Moslems, das Schächten z.B., ist ein Blick in die Seele des moslemisch geprägten Gemütes. Da ist nichts Menschliches, sondern nur das Gebot eines paranoiden „Propheten“.

  71. @Puseratze #106

    Wie müssen ihr alle schreiben, dass es sehr wohl Bedarf gibt

    Ich hörte sie eben in den Nachrichten, alle Bereiche seien von der CDU abgedeckt, christlich, sozial und demokratisch.
    Die Interessen der Deutschen sind aber abhanden gekommen, Frau Merkel!

  72. # 75

    da kann ich ein Lied davon singen. Die telefonieren mitten in der Nacht um 2 Uhr laut auf dem Balkon auf türkisch, Farsi oder irgend einer Sprache die diese Dumm-Dödel sprechen oder unterhalten sich laut von Balkon zu Balkon…

    Hartz IV machts möglich, schöne NEUE Wohnung und genügend Geld, mehr als diese Dumm-Dödel derzeit mit Arbeit verdienen könnten. Auto hat auch jede Familie, bezahlt mit Hartz IV..

  73. Frau Merkel als Kanzlerin alias IM Erika ist auch „nicht hilfreich“ für Deutschland….

  74. Der Unbekannte ist etwa 30-35 Jahre alt und soll ungefähr 185 cm gross sein. Sein Opfer beschrieb ihn als «Südländer- oder Araber-Typ».

    So viel Toleranz muss aber sein. Ein unbekannter Mann hat am Sonntagvormittag eine Jugendliche vergewaltigt: Er sprach die 14-jährige am Inseliquai in Luzern an und bot ihr an, sie mit dem Auto nach Hause zu fahren. Doch die Fahrt endete für das Mädchen mit einem Drama: Der Mann ist mit ihr in einen unbekannten Wald gefahren und hat sie dort vergewaltigt, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt.

    Verletzt und missbraucht hat der Mann die 14-Jährige nach der Tat wieder am Inseliquai abgesetzt. «Passanten fanden sie dort und alarmierten die Polizei», sagt Polizei-Sprecher Simon Kopp. Die Jugendliche konnte zunächst aufgrund ihres Zustandes nicht befragt werden. Noch immer befindet sie sich in Spitalpflege, inzwischen konnte sie einige Angaben zur Tat machen.

    http://www.20min.ch/news/zentralschweiz/story/14-Jaehrige-im-Wald-vergewaltigt-16372738

  75. #107 Puseratze (12. Sep 2010 16:23)
    #113 drei_komma_einsvier (12. Sep 2010 17:10)

    Hierzu passt folgendes vom Journalisten Dr. Alexander Kissler sehr gut!

    Dickschiff sucht Kompass | 9. August 2010

    Nun sind sie vereint auf Augenhöhe. CDU/CSU und SPD, die einst fast das ganze Volk repräsentierten, haben sich friedlich-schiedlich-apokalyptisch bei der 30-Prozent-Marke einquartiert. Dort sitzen sie und kauern und schauen bang nach vorn: Werden wir je wieder für 40 Prozent der Wähler attraktiv sein? Müssen wir uns künftig auf 25 oder weniger Prozent einstellen? Sind wir Phoenix oder Ikarus?
    Eine Entvölkerung haben Union wie SPD hinter sich. Nach Millionen zählt der kontinuierliche Rückgang der Wählerstimmen. Da verheißt das gemeinsame Tal Linderung. Man ist tief genug gesunken, um sich nicht in pure Nostalgie oder blankes Schwärmertum zu ergehen. Man sitzt aber noch immer relativ weich, denn annähernd jeder Dritte findet offenbar Programm und Performance hinreichend attraktiv. Wer aber immer den nächsten Kanzler stellen mag, der ein Kanzler nach Merkel sein dürfte: Er stammt dann hochwahrscheinlich aus einer Partei, die 7 von 10 Wahlberechtigten nicht gewählt haben werden. Ein Vertrauensbeweis sieht anders aus.
    Der Niedergang der Dickschiffe der bundesdeutschen Nachkriegsdemokratie verdankt sich demselben Grund: dem Verlust der inneren Mitte. Zwar wird……. ( weiter auf) ..
    http://www.alexander-kissler.de/75.0.html

  76. Alexander Kissler:
    Union und SPD bestätigen einfallsreich ein Bonmot von Louis de Bonald: „Wenn die Politik die Prinzipien aus dem Auge verloren hat, macht sie Erfahrungen und sucht Entdeckungen.“ Wie ein einziger Freilandversuch nach der Methode try and error erscheint deshalb der bundesdeutsche Politikbetrieb.

    ….hab lange nicht mehr so gelacht! einfach treffend!

  77. Herr Moslempräsident Obama finden Sie nicht, dass nach so viel überschwenklicher Tolleranz des Westens gegenüber faschistoider Religionen wie dem Islam, jetzt erst einmal der Islam an der Reihe ist so etwas ähnliches wie Tolleranz zu zeigen? Oder ist diese Hoffnung vergebens?

  78. Er hat 9-11 auch zum Tag der Suppenküchen und des sozialen Engagements erklärt.

    Zum Glück ist er nur mehr 2 Jahre im Amt und ab November kann er ohnehin nichts mehr machen.

  79. Das hier einige Trottel wirklich den Schwachsinn nachplappern, dass Obama Moslem ist.

    Wie viel Genialität traut ihr eigentlich dem Typen zu?

    Glaubt ihr wirklich, dass Obama vor 30 Jahren wusste, dass er später mal Präsident wird und damals einen Plan gemacht hat, wie er alle täuschen würde nicht Moslem zu sein?
    Deshalb trat er mit 20 einer christlichen Kirche bei, machte bei den Kirchenprojekten mit, lies sich dort taufen, heiratete dort, ließ seine Kinder dort taufen und verteidigte im Wahlkampf seinen verrückten christlichen Pastor.
    Weiterhin hat er deshalb immer Schweinefleisch gegessen und Alkohol getrunken, nur um die Amerikaner in vielen Jahren zu täuschen, dass sie denken er wäre Christ.
    Und seine Mutter, welche übrigens nicht Moslem sondern Atheistin ist, war natürlich in dem Plan mit drinnen und schickte Obama deshalb zur Tarnung auf eine katholische Schule (während sein moslemischer Vater extra abgehauten ist und nicht bei der Erziehung geholfen hat).

    Kommt schon, so blöd könnt ihr nicht sein, dass ihr so was glaubt. Ich mein die Leute, welche glaubten Obama sei nicht in den USA geboren, waren ja schon verrückt, aber die an diesen moslemischen Masterplan glauben noch viel schlimmer.

  80. #29 BdolfVanNille (12. Sep 2010 13:01)

    ——————————-

    zum 399sten mal:

    der „österreicher“ hat im wk 1 auf seiten der deutschen gekämpft, war lange staatenlos und hat in den dreissigerjahren die deutsche staatsbürgerschaft angenommen.

    es nutzt dir gar nix, wenn du unterschwellig die schuld auf uns österreicher schieben willst: bei uns war er ein bedeutungsloser postkartenmaler und ihr habt ihn zum reichskanzler gemacht.

    also glaube ja nicht, du kannst dich aus der verantwortung stehlen, indem du sie uns österreichern aufbürdest.

    und weil ich gerade ziemlich wütend bin: die okkupation österreichs ist von der deutschen wehrmacht gekommen, denn das österreichische heer mit seinen drei maxln und schlecht bewaffnet hatten nichts, aber auch gar nichts der hochgerüsteten deutschen armee entgegenzuhalten.

    das schreib dir hinter die ohren, denn meine familie, teilweise jüdisch, hatte genug unter euch deutschen gelitten.

    ich schreibe das nur, nicht, weil ich bittere gefühle gegen euch deutsche hege, sondern weil ich an der wahrheit interessiert bin und die schuldabschiebung mehr als genug verachte.

    meine jüdische grossmutter hat nur durch zufall überlebt, weil die geburtsunterlagen per zufall verbrannt sind, „wohlmeinende“ nachbarn haben sie angezeigt und sie hat nur überlebt, weil sich mein vater bereit erklärt hat, in der waffen-ss zu dienen und mein behinderter grosscousin ist der euthanasie entgangen, weil meine mutige grosstante im ss hauptquartier einem ss-ler so dermassen auf die nerven gegangen ist und die familie meiner grosstante alle an der front in russland waren.

    ein grossteil meiner familie hat sowohl den krieg nicht überlebt, ist ins kz als sozialisten gekommen oder ist in der anschliessenden besatzungszeit durch die russen umgekommen.

    also rede mir nie nie wieder was vom österreicher hitler.

  81. Obama fällt auf das gleiche Denkschema rein, wie es auch unsere naiven Gutmenschen tun. Die Vorstellung, dass der Anschlag, oder dass Gewalt gegen Andersgläubige das Produkt einer Hass-Ideologie einer Steinzeit-Religion ist geht weit über den beschränkten Horizont eines Gutmenschen.

    Da darf halt einfach nicht sein was nicht sein darf. Und deshalb tun Gutmenschen ihre heile Welt schönreden und verschließen ganz fest die Augen vor der bitteren Realität.

  82. noch was: ich hege keine bitteren gefühle gegen deutsche, viele freunde sind deutsche, sie haben mit der damaligen zeit nichts zu tun und sind genauso unschuldig wie die heutigen generationen.

  83. OT:

    CDU-Chefin Angela Merkel will die Entstehung einer Partei rechts der Union verhindern.Es gebe dafür überhaupt keinen Bedarf, sagte die Kanzlerin am Sonntag zum Auftakt der CDU-Präsidiumsklausur in Diedersdorf bei Berlin.

    http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE68B06520100

    Dummes,freches Geschwätz einer Genossin.

    Aber man muss es als ernste Drohung sehen,daß sie alles in die Wege leiten wird,was ihr zu Gebote steht:Medien und ANTIFA

  84. Wir wären schon viel weiter, wenn sich die Bequemlichen unter uns, mal die Mühe machen und den Koran durchlesen.

    Je mehr Leute erkennen, welche faschistoide Ideologie diese „Religion“ ist, desto mehr werden die Muslime anfangen zurückzuweichen.

    Denn die Wahrheit lässt sich ewig aufhalten.

    Am Ende siegt die Wahrheit und der Islam wird untergehen.

    Wir müssen raus aus dem Internet, jede Woche in ganz Europa Demos machen, jede Woche Menschen darauf hinweisen, das sie den Koran und die Hadithe lesen.

    Viele Wegbereiter des Islam sind nunmal auch diese bequemlichen unter uns die sich nix denken dabei: so nach dem Motto, solange mich der Islam nicht persönlich betrifft ist mir alles scheissegal! Und genau das ist die falsche Denkeweise, die uns in den Abgrund stürzen wird, wenn wir nicht schnellstmöglich alle „Schlafenden“ erwecken.

    LG

  85. #97 Deus caritas est (12. Sep 2010 15:15)
    ‚Ich weiß nicht, wie vielen hier auf dieser Plattform bekannt ist, dass die Muttergottes den Ketzereien und dem bösen Feinde den Kopf zertreten wird, aber wir brauchen mehr Beter ! ‚

    Na ja, Christen gibt es bei PI viele, aber Marianisten sicher nur wenige… 😉

    Maria war ein erlösungsbedürftiger, sündiger Mensch wie wir alle. Den Feind zertreten wird letzten Endes jemand anders. Und jeder Christ weiss, wer.

  86. Dieser „Weltpräsident“, der durchaus über Charisma verfügt, jedoch gleichzeitig diese mordende Ideologie schrittweise erst entkriminalisiert, dann mit menschlichen Werten gleichsetzt, um sie letzlich als globales Machtinstrumentarium einzusetzen, muss jedem denkenden Menschen rein instinktiv suspekt sein.

    Man hat unweigerlich das Gefühl, sich nicht blenden zu lassen. Einfach merkwürdig dieser Mann…

  87. …“die einen radikalen Charakter trage“.

    Damit meine IM Erika eine Partei,die nationale, deutsche Interessen an erste Stelle setzt.

  88. #140 joghurt (12. Sep 2010 18:09)
    OT: CDU-Chefin Angela Merkel…

    FJS würde sagen: Ihr Pfeifen, was habt ihr aus CSU und CDU gemacht!
    Jetzt gründen wir eine NEUE Partei ind ihr Versager bleibt draußen!

  89. Wenn er jetzt Toleranz gegenueber den Moslems einfordern wuerde koennte man das noch irgendwie differenzieren, aber gegen den ISLAM, UND DAS AM 11.9, DAS ist aber eine unuebertreffliche Geschmackslosigkeit.
    Was werden die Geschichtsbuecher ueber die Wahnsinn wohl berichten. Man wird es das zweite Mittelalter nennen. Als einfacher Anstandsmensch bleibt man da einfach nur mehr sprachlos. Einfach nur SPRACHLOS

  90. WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  91. Gäbe es den Islam nicht, wäre Iran ein aufgeklärtes Land mir europafreundlichen Menschen und hochqualifizierten schönen und selbstbewussten Frauen die überproportional in den Unis vertreten sind.

    Gäbe es den Islam nicht, wäre Multikulti eine angenehme Realität ohne die irrsinnigen Hirngespinste einer Claudia Fatima Roth, die von „Sonne , Mond und Sterne in der Türkei halluziniert.

    Gäbe es den Islam nicht hätten 1,5 Millionen Armenier heute Geburtstage mit ihren Enkeln und Urenkeln gefeiert, und zwar in Westarmenien an der Grenze zu Griechenland und Kurdistan( friedlich mit ihren christlich orthodoxen Glaubensbrüdern, den Griechen, Kurden und Assyrern!!!

    Gäbe es keinen Islam würde Israel koexistieren mit seinen freundlichen Nachbarn , den koptisch-christlichen Ägyptern , den Katholischen Jordaniern und den hauptsächlich christlich orthodoxen Libanesen.

    Gäbe es keinen Islam würden unzählige Archäologen und Astrologen nach Mekka pilgern um den fantastischen schwarzen Komet Stein zu bewundern und untersuchen.

    Gäbe es kein Islam wäre heute die ganze Welt aufgeklärt und würde gemeinsam an einem Strang ziehen , nachdem die Freiheit gegenüber faschistischen Ideologien vor 60 Jahren gesiegt hat.

    Gäbe es kein Islam wären unter den Nobelpreisträgern in Literatur, Physik und Medizin überproportional viele Araber und Perser vertreten…

    Gäbe es kein Islam, dann wäre Indien heute höchstwahscheinlich doppelt so gross wie heute.

    Ohne den Islam würde man die Zahlenkombination 911 nur mit einer deutschen Automarke in Verbindung bringen.

    Ohne Islam hätten die Nazis womöglich die Mehrzahl der in Europa lebenden Juden nach Palästina ziehen lassen anstatt diese in den Konzentrationslagern , auf ausdrücklichem Wunsch des Obermufti von Jerusalem, umzubringen.

  92. #136 wien1529 (12. Sep 2010 18:03)

    also rede mir nie nie wieder was vom österreicher hitler.

    Es ist doch völlig unbedeutend, ob Hitler Deutscher oder Österreicher war, genauso ob Stalin Georger oder Russe war usw.

    Was zählt ist, dass sie absolut menschenverachtend und krank waren.

    Weder du, noch irgendwer anders hier ist an dem 1. Wk oder 2. Wk direkt beteiligt gewesen.

    Wie wärs wenn wir die Vergangenheit so hinnehmen wie sie war, und uns nicht künstlich aufregen würden?

    Was zählt ist das hier und jetzt, und unsere Zukunft, und nichts anderes!

  93. an #156 RamboJambo

    Keiner von den Leuten die du ansprichst war weder krank noch menschenverachtend. Beide waren Puppen in den Haenden von einigen wenigen sehr bekannten Bankern besonderen Ursprungs die sich die Welt in die Tasche stecken wollen und deshalb ganz besondere Wege gehen und sie finanzieren.
    Mit dem 2ten Weltkrieg hat einer dieser Banker seinem Traum verwirklicht und zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
    Erstens hat er grosses Geld damit verdient dadurch dass er alle Kriegsbeteiligetn finanziert hat und zweitens hat er die Juden, die sont nie freiwillig dahin gegagngen wären, durch eine gezielte Hass- und Verfolgungstaktik nach Palestina gebracht um dort den Staat Israel auf zu bauen.
    Rotshild hasst die Goyim genau so wie de Islamisten uns hassen und die Islamisation der westernkulturellen Laender durch diese Kultur wird in schrittweis seinem Ziel naeher bringe, und zwar die Alleinherrschaft ueber die ganze Welt.
    Man mag heute noch immer die Protokolle der Elderen von Zion verbieten und sagen sie seien falsch. Leider sind sie das exacte Spiegelbild der Welt in der wir leben und alles folgt genau diesem Agenda. Von da us zu erraten wo sie herstammen ist nur ein Katzensprung.

    Wenn die Welt das ist was wir erleben ist es der alleinige Verdienst jener Banker denen fast alle Geldreservebanken auf dem Globus gehören, angafangen bei der Fed und der Bank of England die Rotshild allein gehört. Die die die Religione geschaffen haben sind die gleichen die das Geldsystem erfunden haben das uns all langsam aber sicher in den Ruin treibt. Seit mehr als 400 Jehren macht die ganze Welt nur die Fortschritte die die Rotshild/Morgan/Rockefeller/Warburg Dynastien zulassen. Ales könnte anders ohne diese menschenverachtenden Haie.

  94. #157 Eurocrates (12. Sep 2010 23:44)

    Kennst du den Begriff „Mückenschisswahrheit“ ?

    Wenn eine Mücke scheißt, so ist dies eine Wahrheit und wer in deinem Text nach Wahrheit sucht muß ungefähr so genau hingucken wie wenn er die Scheiße einer Mücke sucht.

  95. Lenin,der Führer des Lumpenproletariates, kutschierte im fetten Straßenkreuzer durch New York.
    Seine Terrorbande wurde auf einem Standard Oil Gelände in New Yersey trainiert.
    Bei seiner Rückkehr nach Russland spielten gefälschte Pässe eine große Rolle.

    Ich habe gezeigt,daß es heute wieder terroristische islamistische Ausbildungslager selbst in den USA gibt.

    http://www.youtube.com/watch?v=_Iu7zPbyrco

    Auch dort dürften massenweise gefälschte Pässe eine große Rolle spielen.

    Amerika sollte verdammt aufpassen,wer sich da alles so in seinem schönen Lande rumtreibt.

  96. Toleranz gegenüber dem Islam,zwecklos die wissen doch nicht was das Wort bedeutet,denn
    man handelt streng im Glauben an die Scharia.

  97. Dear Mr. President !
    Wenn Amerika im Krieg mit Al-Kaida ist, aber „NIEMALS IM KRIEG MIT DEM ISLAM“, dann möchte ich sie fragen, woher Al-Kaida und Mohamed Atta und alle anderen Islam-Terroristen ihre Energie beziehen ? Woher kommt deren felsenfester Glaube, deren Hoffnung auf einen „Endsieg“ und die persönliche Erwartung des Paradieses, ihre missionarische Überzeugungskraft und ihre Ganzhingabe an „Allahs Willen“ ??? – WENN NICHT AUS KORAN UND ISLAM ???

  98. #119 Marmor (12. Sep 2010 16:38) #79 freitag (12. Sep 2010 14:48)

    Sie lieben ihn!
    Und daß er Moslem ist, stört keinen. Er hat gesagt, yes we can, und das hat die Amis von den Stühlen gerissen.

    Und der Spruch ist Hussein noch nicht einmal selbst eingefallen, sondern dem all-inclusive-Wahlkampf-Strategen David Axelrod.

    ——–

    Ähm, nicht ganz. Mein Sohn erzählte mir, dass dieser Spruch von „Bob, der Baumeister“ stammt. „Can we fix it?“ wird im Chor mit einem zuversichtlichen „Yes we can!“ beantwortet. 😀

Comments are closed.