Liebe Freunde, darf ich Sie für zehn Sekunden um Ruhe bitten? Seien Sie bitte still und lauschen Sie. Zehn Sekunden. Lauschen Sie … Was wir hören, sind die Klänge des Lebens in der größten Stadt der Erde. Kein Ort auf der Welt, kein Ort in der menschlichen Geschichte ist so unterschiedlich und lebendig und dynamisch wie New York City. Sie hören die Autos, Sie hören die Menschen, Sie hören, wie Sie zu ihren unterschiedlichen Zielen eilen, Sie hören die Töne von Geschäft und Vergnügen, Sie hören den Jubel, sie hören die Rufe, die geschäftigen Klänge menschlicher Aktivität. Und so soll es sein.

(Rede von Geert Wilders vor 40.000 Amerikanern am neunten Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center in New York City*)

Immer. Nun schließen Sie Ihre Augen – ich weiß, es ist ein schöner Tag, aber schließen Sie Ihre Augen. Ich habe gehört, dass dieser Tag vor neun Jahren ebenso schön war – und nun erinnern Sie sich, oder versuchen Sie sich zu erinnern an die Töne, die wir an diesem Platz gehört haben unter denselben blauen Himmel exakt vor neun Jahren. Die Geräusche des Schocks, die Geräusche der Zerstörung, die Geräusche der Panik, der Schmerzen, den Sound of Terror.

Hat New York das verdient? Hat Amerika das verdient? Hat der Westen das verdient? Was, meine Freunde, würden Sie zu Leuten sagen, welche erklären, dass New York, dass Amerika, dass der Westen sich für diese schrecklichen Geräusche selbst die Schuld zuzuschreiben hat?

Es gibt Leute in dieser Stadt, die so argumentieren. Und die sind wütend darüber, weil wir uns hier am heutigen Tag zur gemeinsamen Erinnerung versammelt haben, um Widerstand zu leisten, um eine Grenze zu ziehen. Meine Freunde, ich bin von der anderen Seite des Atlantiks gekommen, um mit Ihnen die Trauer zu teilen für jene, welche hier vor neun Jahren gestorben sind. Ich habe nicht vergessen, wie ich mich an dem Tag gefühlt habe.

Die Szenen sind in meiner Seele eingebrannt, wie in den Ihren.

Aber unsere Herzen wurden nicht in der gleichen Weise gebrochen wie die Herzen der Angehörigen und Freunde von denjenigen, die hier ihr Leben ließen. Viele der Angehörigen der Opfer sind heute in unserer Mitte.

Ich möchte diese Gelegenheit ergreifen, um Ihnen mein tiefstes und herzlichstes Beileid auszusprechen, ebenso wie den Menschen in New York und Amerika. Demütig stehe ich hier vor Ihnen als ein Niederländer und als ein Europäer.

Ich kann auch nicht vergessen. Wie kann irgendjemand vergessen?

Lassen Sie mich in Erinnerung rufen die Worte aus Darryl Worleys Lied zu 9/11:

“Hast Du jemals vergessen, wie sich dieser Tag anfühlte?
Dein Heimatland unter Feuer und Dein Volk verweht.
Hast du vergessen als die Türme fielen?
Wir hatten Nachbarn da drinnen, die durch die Hölle gingen.”

Worleys Antwort ist unsere Antwort: Nein, wir werden NIEMALS vergessen. Wir sind heute hier, weil wir all die geliebten Menschen, die umgekommen sind und die, welche zurückblieben und weiterleben müssen, nicht vergessen haben.

Und auch die Welt hat nicht vergessen. Als die Kräfte des Dschihad New York angriffen, griffen sie die Welt an. Zwischen den Umgekommenen waren Menschen aus 55 Nationen, Menschen jeder Religion und jeder Weltanschauung.

Kein Ort auf der Welt hatte mehr multiethnische, multirassische und vielsprachige Arbeitskräfte als New Yorks stolze Türme.

Das ist genau der Grund, warum sie angegriffen wurden. Sie waren eine Beleidigung für die, welche meinen, dass es keine friedliche Kooperation zwischen Menschen und Nationen ohne die Unterwerfung unter die Scharia gibt; die welche wünschen, das rechtliche System des Islam bei uns zu installieren.

Aber New York und die Scharia sind inkompatibel. New York steht für Freiheit, Offenheit und Toleranz. New Yorks Bürgermeister sagte kürzlich, dass New York “in holländischer Toleranz wurzelt.”

Dies sind wahre Worte. New York ist nicht intolerant. Wie könnte es nur? New York ist offen für alle Welt. Unterstellt, New York wäre intolerant, unterstellt es würde nur Menschen einer Weltanschauung in seinen Mauern dulden. Dann wäre es wie Mekka, eine Stadt ohne Freiheit. Welcher Religion, Weltanschauung oder Geschlecht man ist, in New York wird man eine Heimat finden.

In Mekka, sind Sie nicht willkommen, wenn Sie nicht dem Islam angehören. Imam Feisal Abdul Rauf fordert das Recht eine Moschee zu bauen, ein Haus der Scharia, hier – auf diesen geheiligten Boden.

Aber, Freunde, ich habe nicht vergessen und Sie auch nicht.

Deshalb sind wir heute hier. Um eine Grenze zu ziehen.

Hier an dieser heiligen Stelle. Wir sind hier im Geiste von Amerikas Gründervätern. Wir sind hier im Geiste der Freiheit. Wir sind hier im Geiste von Abraham Lincoln, dem Präsidenten, der die Sklaven befreite. Präsident Lincoln sagte: ” Die, welche die Freiheit anderen verweigern, verdienen sie selbst nicht.”

Dies sind die Schlüsselwörter für unser Überleben. Die Toleranz, die essenziell für unsere Freiheit ist, erfordert eine Verteidigungslinie. Bürgermeister Bloomberg erlaubt im Namen der Toleranz Imam Rauf und seinen Sponsoren ihre sogenannte Cordoba Moschee zu bauen.

Bürgermeister Bloomberg vergisst allerdings, dass Offenheit nicht unendlich sein kann. Eine tolerante Gesellschaft ist keine Selbstmordgesellschaft.

Sie muss sich verteidigen gegen die Kräfte der Dunkelheit, des Hasses und den zerstörenden Einfluss der Ignoranz. Sie kann nicht die Intoleranten tolerieren – und überleben.

Das bedeutet, dass wir denen nicht freie Hand lassen können, welche uns unterdrücken wollen. Eine überwältigende Mehrheit von Amerikanern ist gegen den Bau dieser Moschee, ebenso wie eine überwältigende Mehrheit überall in der nichtislamischen Welt.

Weil wir alle wissen, was auf dem Spiel steht. Wir wissen, was die sogenannte Cordoba Moschee wirklich bedeutet. Imam Rauf behauptet, dass Amerikas säkulares Gesetz und das Gesetz der Scharia auf denselben Prinzipien beruhen würden.

Er weigert sich die Terroristen zu verurteilen, indem er sagt, Terrorismus sei “eine sehr komplexe Frage.” Er sagt Amerika sei “mitschuldig am Verbrechen von 9/11?.

Tatsächlich sagte er wörtlich, ” im wahrsten Sinne, Osama bin Laden wurde in den USA gemacht”.

Ebenso sagt er, “Terrorismus wird nur dann ändern, wenn der Westen das Leid anerkennt, dass er Muslimen zugefügt hat.”

Deshalb sollte dieser Mann nicht das Spiel spielen, was er hier in Manhattan beabsichtigt. Seine Schuldzuweisung an den Westen und Amerika ist eine Beleidigung. Amerikaner – und im weiteren Sinne alle von, uns deren Zivilisation an 9/11 angegriffen wurde – sind nicht schuldig für das, was hier neun Jahre zuvor passierte. Osama bin Laden wurde nicht in den USA gemacht.

Der Westen hat niemals dem Islam ein Leid zugefügt, bevor er uns Leid antat.

Die meisten Amerikaner wünschen nicht, dass diese so genannte Cordoba-Moschee hier gebaut wird. Sie verstehen das als Provokation und als Erniedrigung. Sie verstehen die siegestrunkene Geschichte von der großen Moschee in Cordoba, die dort erbaut wurde, wo vorher eine christliche Kathedrale stand, bevor das Land vom Islam erobert wurde.

Die überwältigende Mehrheit der Amerikaner ist gegen den Bau eines islamischen Kulturzentrums so nahe am Ground Zero. Es gibt nicht zu wenig Moscheen in New York. Es gibt Dutzende von Gebäuden, in denen Muslime bieten können. Es fehlt kein Platz zum Beten.

Es geht um die Symbolik. Wir, die wir heute unsere Meinung aussprechen, sind gegen dieses Moscheeprojekt, weil seine Unterstützer und wohlhabenden Sponsoren niemals vorgeschlagen haben, ein Zentrum für Toleranz und interreligiöse Verständigung zu unterstützen, wo es wirklich gebraucht wird: in Mekka – einer Stadt, wo Nichtmuslime nicht mal hineingehen dürfen, geschweige denn Kirchen, Synagogen, Tempel oder Begegnungszentren bauen dürfen.

Amerikaner sind gegen dieses Moscheeprojekt, weil gegenwärtig nicht weniger als zehn große Multi-Millionen-Dollar-Moschee-Projekte in den USA geplant sind, ebenso wie Dutzende in Europa, währenddessen nicht eine einzige Kirche im Königreich Saudi-Arabien erlaubt ist, während den Juden nicht mal erlaubt ist, ihre Lippen im Gebet im Felsendom von Jerusalem zu bewegen, während der ältesten christlichen Gemeinschaft in der Welt, den Kopten, nicht erlaubt ist, ihre Kirchen zu renovieren, geschweige denn eine in Ägypten zu bauen.

Meine Freunde, darum sind wir heute hier. Was in New York passiert, muss in weltweiter Perspektive gesehen werden.

Die Ereignisse von neun Jahren hatten enorme Auswirkungen überall. Die meisten Leute teilten Ihren Schmerz, aber unglücklicherweise einige nicht.

Vor neun Jahren, als die Nachrichten der schrecklichen Gräueltat in New York Europa erreichten, standen Muslime tanzend in den Straßen. In einer Umfrage erklärten 2/3 der muslimischen Migranten in den Niederlanden teilweise oder vollständiges Verständnis für die 9/11-Terroristen.

Wenn eine Moschee hier am Ground Zero gebaut würde, würden diese Leute triumphieren. Aber wir, wir werden nicht die betrügen, die an 9/11 gestorben sind.

Ihretwegen können wir keine Moschee am oder in der Nähe von Ground Zero dulden. Ihretwegen sagen wir klar und deutlich: Keine Moschee hier! Ihretwegen müssen wir eine Grenze ziehen. So dass New York, welches in holländischer Toleranz wurzelt, niemals New Mekka werden wird.

Aber lasst uns ebenso unsere Dankbarkeit für die Helden von 9/11 ausdrücken, für die, welche in Pennsylvania abstürzten, für die, welche im Pentagon die Freiheit schützten und die, welche hier in New York vor neun Jahren ihr Leben riskierten und verloren, um die Opfer zu retten.

Freunde, in Ehrung dieser Opfer, dieser Helden und ihrer Familien, glaube ich, dass die Worte von Ronald Reagon, die am 40. Tag der Wiederkehr des D-Day in der Normandie gesprochen wurden, mit einer neuen Bedeutung an diesem heiligen Ort wiederklingen sollen:

Präsident Reagan sagte: ” Wir werden uns immer erinnern. Wir werden immer stolz sein. Wir werden immer bereit sein, so dass wir immer frei sein dürfen.”

Und wir auch, wir werden uns immer an die Opfer von 9/11 erinnern und an ihre Hinterbliebenen; auch wir werden immer stolz auf diese Helden sein; wir werden immer die Freiheit, Demokratie und Menschenwürde verteidigen; im Namen der Freiheit: keine Moschee hier!

» Atlas Shrugs: America speaks! Historic 911 rally draws 40.000

(Übersetzung: Nelson / Fotocredits: Looking at the Left)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

178 KOMMENTARE

  1. sorry my english isn´t good, but gerd wilder rules

    ok um die uhrzeit darf man auch keine übersetzung erwarten

    ich frage mich wer darüber hier in deutschland berichten wird wenn „gerd der befreier europas wilders“ uns besuchen kommt?

  2. an dieser rede sieht man relativ deutlich, warum geert so erfolgreich ist. er ist der gebore redner, der geborene volkstribun. er schafft es meisterlich emotionen zu erzeugen. der jung beherrscht seinen job. respekt dafür.

  3. Übersetzung:
    NYC Rede Geert Wilders
    zaterdag, 11. September 2010
    Liebe Freunde, Darf ich Sie bitten zu zehn Sekunden lang geschwiegen? Just zu schweigen und
    zu hören. Zehn Sekunden. Und höre … Was wir hören, die Geräusche des Lebens in der sind
    größte Stadt auf der Erde.

    Kein Platz in der Welt, keinen Platz in der Geschichte der Menschheit, wird als abwechslungsreiches und
    lebendig und dynamisch wie New York City. Sie hören den Autos, hören Sie den Menschen,
    Hörst du sie hetzen, um ihre verschiedenen Destinationen, hören Sie die Geräusche der
    Geschäft und Vergnügen, Sie hören den Jubel, Sie hören die Schreie, das Summen
    Laute der menschlichen Tätigkeit. Und das ist, wie es sein sollte.

    Always. Nun schließen Sie die Augen – ich weiß, es ist ein schöner Tag, aber schließen Sie
    Augen. Mir wurde gesagt, dass dieser Tag vor neun Jahren war so ein schöner
    Tag – und denken Sie daran, oder versuchen sich zu erinnern, oder versuchen, die Klänge, die sich vorstellen
    Hier wurden an dieser Stelle im Rahmen dieser Same Blue Sky gehört genau neun Jahre her.
    Der Klang der Schock, den Klang der Zerstörung, der Klang der Panik, der Klang
    Schmerz, den Klang des Terrors.

    Hat New York verdient? Hat Amerika verdient? Hat der Westen verdienen
    das? Was, meine Freunde, sagen Sie den Leuten, die argumentieren, sagen, dass New York, dass
    Amerika, dass der Westen selbst hatte für diese schrecklichen Geräusche schuld?

    Es gibt Menschen in dieser Stadt, die diesen zu argumentieren. Und sie sind wütend, weil wir
    sind heute hier versammelt, um zu gedenken, Widerstand zu leisten, um die Linie zu zeichnen. Meine
    Freunde, ich habe von der anderen Seite des Atlantiks gekommen, um Ihre Trauer zu teilen
    für diejenigen, die hier vor neun Jahren starb. Ich habe nicht vergessen, wie ich fühlte, dass
    Tag.

    Die Szenen sind auf meiner Seele eingeprägt hat, wie sie auf Sie.

    Aber unsere Herzen waren nicht in der gleichen Weise wie die Herzen der Verwandten gebrochen
    und Freunden derer, die hier ihr Leben verloren. Viele Angehörige der Opfer
    sind hier in unserer Mitte.

    Ich möchte an dieser Stelle zum Ausdruck bringen, meinen tiefsten und herzlichsten
    Beileid an sie und an alle die Menschen in New York und Amerika. Demütig
    Ich stehe hier vor Ihnen als ein Holländer und ein europäisches.

    Auch ich kann aber nicht vergessen. Wie kann jemand vergessen?

    Ich erinnere Sie an die Worte von Darryl Worley’s 11.09 Lied. Haben Sie
    vergessen, wie es an diesem Tag gefühlt?

    Um zu sehen, deine Heimat unter Beschuss und ihr Volk weg Hast du vergessen, geblasen
    wenn diese Türme fielen?

    Wir hatten Nachbarn noch innerhalb durchläuft eine Hölle Worley Antwort ist
    Unsere Antwort: Nein, wir werden nie vergessen. Wir sind heute hier, weil wir nicht haben
    vergessen all die Lieben, die verloren und waren die linken weiterzumachen.

    Und weder hat sich die Welt. Wenn die Kräfte des Jihad angegriffen New York, sie
    griff der Welt. Unter den verloren waren Menschen aus 55 Nationen, die Menschen von
    jede Religion und jede Überzeugungskraft. Kein Ort auf der Erde hatten eine multi-
    ethnischen, multi-ethnischen und multi-linguale Belegschaft als New Yorker stolz
    Türme.

    Das ist genau, warum sie gezielt waren. Sie bildeten eine Beleidigung für diejenigen
    wer, dass es keine friedliche Zusammenarbeit zwischen Menschen und Nationen werden halten
    ohne Unterwerfung unter die Scharia; für diejenigen, die das Rechtssystem zu verhängen wollen
    Islam auf den Rest von uns.

    Aber New York und Scharia vereinbar sind. New York steht für Freiheit,
    Offenheit und Toleranz. New Yorks Bürgermeister hat vor kurzem gesagt, dass New York ist
    „Wurzelt in der niederländischen Toleranz.“

    Das sind wahre Worte. New York ist nicht intolerant. Wie kann es sein? New York ist
    offen für die Welt. Angenommen, New York intolerant waren. Angenommen, es darf nur
    Menschen aus einer Überzeugung in seinen Mauern.

    Dann wäre es wie Mekka, einer Stadt ohne Freiheit. Was auch immer Ihre Religion,
    Überzeugung oder Geschlecht ist, in New York finden Sie eine Wohnung zu finden.

    In Mekka, wenn Ihre Religion ist der Islam nicht, Sie sind nicht willkommen. Imam Abdul Feisal
    Rauf beansprucht das Recht, eine Moschee, ein Haus der Scharia hier – auf dieser aufbauen
    heiligte Boden.

    Aber, Freunde, ich habe nicht vergessen, und weder Sie haben.

    Deshalb sind wir heute hier sind. Um die Grenze ziehen.

    Hier, an diesem heiligen Ort. Wir sind hier im Geiste des America’s Gründung
    Väter. Wir sind hier in den Geist der Freiheit. Wir sind hier im Geiste der
    Abraham Lincoln, dem Präsidenten, der die Sklaven befreite. Präsident Lincoln sagte:
    „Wer die Freiheit zu verweigern, andere verdienen es nicht für sich.“

    Diese Worte sind der Schlüssel für unser Überleben. Die Toleranz, die entscheidend für unser
    Freiheit erfordert eine Verteidigungslinie. Bürgermeister Bloomberg nutzt Toleranz als
    Argument zu ermöglichen Imam Rauf und seine Sponsoren zu ihren sogenannten Cordoba zu bauen
    Moschee.

    Bürgermeister Bloomberg vergißt jedoch, dass Offenheit können nicht mit offenem Ende. Ein
    tolerante Gesellschaft ist keine Gesellschaft Selbstmordgedanken.

    Er muss sich gegen die Mächte der Finsternis zu verteidigen, die Kraft des Hasses und der
    den Fluch der Unwissenheit. Es kann nicht dulden, intolerant – und zu überleben.

    Dies bedeutet, dass wir nicht freie Hand geben, um diejenigen zu unterwerfen wollen,
    mit uns auf. Eine überwältigende Mehrheit der Amerikaner ist für den Aufbau dieser Moschee entgegen.

    So ist eine überwältigende Mehrheit überall in der nicht-islamischen Welt.

    Weil wir alle wissen, was es hier geht. Wir wissen, was diese sogenannte
    Moschee von Cordoba wirklich bedeutet. Imam Rauf behauptet, dass American weltlichen Rechts-und
    Scharia-Recht auf den gleichen Grundsätzen beruhen.

    Er weigert sich, die Terroristen zu verurteilen, weil er den Terrorismus ist „, sagt ein sehr komplexes
    Frage „. Er sagt, Amerika sei „ein Accessoire, das Verbrechen passiert, die auf
    11.09. “

    „In der Tat,“ sagte er wörtlich, „in den direktesten Sinne ist Osama bin Laden
    Made in the USA. “

    Er sagt auch, dass „Terrorismus nur dann enden, wenn der Westen den Schaden anerkennt
    Es hat den Muslimen getan. “

    Deshalb ist dieser Mann sollte nicht spielen, das Spiel, das er im Auge hat, hier in
    Manhattan. Seine „Blame the West, Blame America“-Meldung ist eine Beleidigung. Amerikaner
    – Und durch Verlängerung, alle von uns, deren Zivilisation wurde ebenfalls angegriffen zu
    2001.09.11 – sind nicht daran schuld, was hier geschah heute vor neun Jahren.
    Osama bin Laden ist nicht in den USA hergestellt.

    Der Westen nie „geschadet“ Islam, bevor es uns geschadet.

    Die meisten Amerikaner wollen nicht diese sogenannte Cordoba Moschee hier gebaut werden.
    Sie verstehen, dass es sowohl eine Provokation und eine Demütigung ist. Sie
    verstehen, die triumphierende Erzählung von einer Moschee nach der Großen Moschee benannt
    von Cordoba, die gebaut, wo eine christliche Kathedrale vor dem stand, war
    Land wurde vom Islam erobert.

    Eine überwältigende Mehrheit der Amerikaner ist es, Gebäude gegen eine islamische
    Kulturzentrum in der Nähe von Ground Zero. Es gibt keinen Mangel an Moscheen in New York.
    Es gibt Dutzende von Gebäuden, in denen Muslime beten können. Es geht nicht um einen Mangel
    Raum für Gebete.

    Es geht um die symbolische Bedeutung. Wir, die wir haben, kommen heute zu Wort, Objekt
    Moschee-Projekt, weil seine Förderer und Sponsoren seines reichen noch nie
    vorgeschlagenen Aufbau eines Zentrums für Toleranz und interreligiöse Verständigung
    wo es wirklich gebraucht wird: In Mekka – einer Stadt, wo Nicht-Muslime sind nicht einmal
    betreten darf, geschweige denn bauen Kirchen, Synagogen, Tempel oder Gemeinschaft
    Zentren.

    Ordinary Americans Objekt an die Moschee-Projekt, weil derzeit nicht weniger
    als zehn große Multi-Millionen-Dollar-Moschee Projekte werden im Rahmen der geplanten
    Vereinigten Staaten sowie Dutzende in Europa, während nicht eine einzige Kirche ist
    dürfen in das Königreich Saudi-Arabien, während die Juden nicht einmal erlaubt ist,
    bewegen die Lippen im Gebet auf dem Tempelberg in Jerusalem, während die ältesten
    Christen in der Welt, die Kopten, sind nicht frei, ihre Kirchen zu renovieren,
    geschweige denn zu einem in Ägypten zu bauen.

    Meine Freunde, das ist der Grund, warum wir heute hier sind. Was passiert in New York sein müssen
    gesehen in der Perspektive der Welt.

    Die Ereignisse vor neun Jahren einen enormen Einfluss überall. Die meisten Leute
    teilte Deine Schmerzen, aber leider haben einige nicht.

    Vor neun Jahren, als die Nachricht von dem schrecklichen Gräuel in New York erreicht
    Europa, muslimische Jugendliche in den Straßen tanzten. In einer Umfrage zwei Drittel der
    Muslimische Einwanderer in den Niederlanden zum Ausdruck teilweisen oder vollständigen Verständnis
    für die 9 / 11 Terroristen.

    Wenn eine Moschee wurden hier auf Ground Zero gebaut würden solche Leute triumphalen fühlen.
    Aber wir, werden wir nicht verraten, wer am 11.09 gestorben.

    Um ihretwillen können wir nicht dulden, eine Moschee, die am oder nahe Ground Zero. Für ihre
    sakes laut und deutlich sagen wir: Nein Moschee hier! Um ihretwillen müssen wir ziehen die
    line. So, dass New York, in niederländische Toleranz wurzelt, wird niemals New
    Mekka.

    Aber, lassen Sie uns auch Ausdruck unserer Dankbarkeit für die Helden des 11.9, wer ging
    den in diesem Bereich Pennsylvania, diejenigen, die stehend der Freiheit zu sehen waren
    das Pentagon, und diejenigen, die hier in New York waren vor neun Jahren das Risiko-und
    verlieren ihr Leben für die Opfer.

    Freunde, zu Ehren der Opfer, diese Helden und ihre Familien, glaube ich,
    dass die Worte von Ronald Reagan, in der Normandie am 40. Jahrestag gesprochen
    der D-Day, Resonanz mit neuen Zweck zu diesem geheiligten Ort.

    Präsident Reagan sagte: „Wir werden uns immer erinnern. Wir werden immer stolz sein. Wir
    wird immer bereit sein, so können wir immer frei sein. „Und auch wir werden immer
    Gedenken an die Opfer von 9 / 11 und ihren Angehörigen, die zurückgeblieben waren, wir,
    Auch werden immer stolz auf die Helden, Wir werden immer verteidigen die Freiheit,
    Demokratie und Menschenwürde; Im Namen der Freiheit: Keine Moschee hier!

  4. Extrem Dreist und Erschreckend was ich gerade auf bz-berlin.de gelesen habe!!!

    Gang schlägt Frau auf dem Berliner Alexanderplatz zusammen (Tritte an den Kopf!)

    11. September 2010 12.03 Uhr, dpa/ddp/tko

    „Was für eine feige Tat! In der Nacht zu Sonnabend haben mehrere Männer eine junge Frau brutal zusammengeschlagen. Die 22-Jährige war mit den Männern offenbar in Streit geraten. Einer von ihnen schlug sie zu Boden und trat ihr mehrmals gegen den Kopf. Unfassbar!

    Der Täter ließ erst von der Frau ab, als ihr ein Passant (31) zur Hilfe eilte. Die Männer ergriffen daraufhin die Flucht. Die 22-Jährige kam mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Lebensgefahr habe nicht bestanden, teilte die Polizei mit.

    Letzten September war der Geschäftsmann Dominik Brunner an einer Münchner S-Bahn-Station von zwei Jugendlichen totgeprügelt worden. Todesursache war Herzversagen infolge von Tritten an den Kopf.“

    Quelle:
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/gang-schlaegt-frau-auf-alex-zusammen-article974791.html

    Anmerkung meinerseits:
    BZ gibt KEINE Täterbeschgreibung bekannt und startet nochnichtmal einen Zeugenaufruf !

    Wütende Grüße
    Thomas Lachetta

  5. Wilders ist eine äußerst charismatische Persönlichkeit! Ich wünschte, es gäbe in diesem, unserem Land ähnlich aufrichtige Politiker (einige wenige gibt es), und diese würden ähnlich emotionale Reden halten.

    Ich hoffe so sehr, daß die Kehrtwende mit Sarrazin eingeläutet wurde. Ich hoffe so sehr, daß die Partei von Stadtkewitz noch so einige unzufriedene, aufrichtige Politiker gewinnen kann. Ich hoffe so sehr, daß sie sich durchsetzen!

  6. #9 Thomas Lachetta

    hier ein anderer artikel wo von einer massen messerstecherei berichtet wird und doch tatsächlich die herkunft zweier beteiligten genannt wird! ….die VERLETZTEN waren ein franzose sowie ein schwede!!

    diese dreckigen scheiß heuchler der bz!

  7. Eine einfache und bewegende Rede. Klar, verständlich und für Jedermann nachvollziehbar. Holland ist zu beneiden!

  8. Man vergleiche solche Veranstaltungen in den USA mit denen in Deutschland. Keine Rotfaschisten, die die Veranstaltung stören, keine Entmenschlichung des Gegners, kein Fordern des Entzugs der Freiheitsrechte – einfach nur zivilisierte Meinungsäusserung.

    NO MOSQUE HERE!

    Einfach genug, um den Moslem in Whitehouse aus seinem Amt zu fegen.

  9. Ich bin des Englischen leider nicht sehr mächtig. Dehalb habe ich eine Frage:
    Hat das Wort Mosque etwas mit Mosquito zu tun?

  10. Wilders darf in USA ein Millionenpublikum erreichen, ungehindert. Und in Berlin regt sich ein CDU-Provinzler auf und will das dort nicht zulassen.
    O welch kleinkarierte Politiker haben wir in Deutschland.

  11. Eine sehr gute Rede —— bravo Geert.

    Du solltest nicht „Wilders“, sondern „Zivilisations“ heißen.

  12. october meinte ich natürlich, sorry…
    #19 Langenberg uns wird eben langsam klar das wir schon einen schritt weiter im islamofaschistischen Sumpf versunken sind… aber dafür wacht grad so mancher auf. Ich habe das Licht gesehen…)

  13. OT: Die Kanzlerin zeigt ihr wahres FDJ-Gesicht:

    «Wie das wirkt, ist einfach Scheiße», hat die Bundeskanzlerin Zuhörern zufolge am Mittwoch in der denkwürdigen Vorstandsklausur der Unionsfraktion gesagt.

    und

    Auch über den SPD- Politiker Thilo Sarrazin und seine Integrations- und Erbgutthesen soll sich Merkel empört haben: «Wie kann der nur seine Schnauze nicht halten.»

    http://www.pfaelzischer-merkur.de/nachrichten/welt/tagesthema/Parteien-CDU-Vertriebene;art7325,3418368

  14. #22 zappafrank (12. Sep 2010 00:52)

    Merkel ist würdiger Nachfolger von Nr. 18, man weiß nur nicht welche Hand man heben soll? Und ob ausgestreckt, Faust geballt oder ob man Satans bzw. Wolfszeichen zeigen soll?

    Ist aber auch egal! Alles der gleiche Scheiß!

  15. Bei dieser Rede hat sich mein Magen sehr gut erholen können, nachdem er sich kurz zuvor bei Ausschnitten von Obama’s Erziehungsansprache unwillkürlich entleeren musste.

  16. Zur Pressekonferenz mit Aaron König, René Stadtkewitz und Marc Doll

    Zitat:

    Interessanterweise gab es hinterher sogar vom „Neuen Deutschland“ Lob für unsere „erstaunlich differenzierte“ und „ungewohnt moderate“ Islamkritik. Ich denken, wir haben gestern auch dem letzten Islamkritikphobiker klargemacht, dass wir ganz anders an das Thema herangehen als rechtes Gesindel wie Pro Deutschland, NPD und Konsorten. Die Presse berichtet ausführlich und für ihre Verhältnisse durchaus wohlwollend über unser Vorhaben.

    http://aaron-koenig.blogspot.com/2010/09/die-freiheit-vor-der-presse.html#comment-form

    Ob das ausreichen wird, um Extremisten fernzuhalten?

    Zitat:

    »Wir werden verschlossen sein für jeden Extremisten von rechts oder links.« Um zu verhindern, dass trotzdem Rechtsextreme eintreten, soll in den Aufnahmeanträgen Anti-Extremismusklauseln verankert werden.

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/179399.neue-rechtspopulistische-partei.html

    Auch Extremisten werden „Anti-Extremismusklauseln“ GARANTIERT mit der allergrößten Freude gerne unterschreiben – und anschließend mit ihrem Zersetzungs- und Zerstörungswerk beginnen.

    Wenn man eine politische Alternative zum BRD-Blockparteiensystem aufbauen will, muß man Extremisten, VS-Spitzel und U-Boote draußen halten – ein Stück Papier reicht dazu aber nicht aus.

  17. aus dem „Pfälzischen Merkur“: Über Friedrich Merz wird erzählt, er stehe bereit für eine neue Partei, wenn nur die Personen stimmten.

  18. @ #23 WahrerSozialDemokrat (12. Sep 2010 01:00)

    man weiß nur nicht welche Hand man heben soll? Und ob ausgestreckt, Faust geballt oder

    Unser Betriebsrat hat immer die linke Faust geballt, und diese an die Schläfe gepresst…? Den „Gruß“ kenn‘ ich auch nicht…

    Wenn ich Ihn gefragt habe, ob er Linkshänder sei, weil er immer die Linke zum Händeschütteln gereicht hat, pflegte er zu sagen: „Die Linke kommt von Herzen…“ Pfffffft.

  19. Schön das der Tag mit einer wirklich bewegenden Rede von Wilders endet. Wie „Schweineblut“ schon schrieb, die Rede von Obama war unerträglich.

    #26 Nelson (12. Sep 2010 01:14)

    aus dem “Pfälzischen Merkur”: Über Friedrich Merz wird erzählt, er stehe bereit für eine neue Partei, wenn nur die Personen stimmten.

    Interessante Nachricht, dann soll Herr Merz sich doch einfach mal bei Rene Stadtkewitz melden und somit das erste (bundesweit) bekannte Gesicht der Partei „Die Freiheit“ werden. Ich denke viele anderen würden sofort folgen.

  20. Tja, in Amiland hält Wilders eine Rede am Ground Zero, während die Vertreter der deutschen Blockparteien ihn zur unerwünschten Person erklären. Merken unsere Volksverräter eigentlich noch, wie sehr sie daneben liegen?
    Danke an Pi für diesen Artikel, sonst wäre man mal wieder zwangsahnungslos geblieben!

  21. @ #31 Schmierwurst (12. Sep 2010 01:49)

    Danke an Pi für diesen Artikel, sonst wäre man mal wieder zwangsahnungslos geblieben!

    Das „zwangsahnungslos“ muss ich mir unbedingt merken!! 🙂

  22. Und in Deutschland wird dazu nur gelogen, verschwiegen, verharmlost, verbogen. Schon, wenn ich nur höre „Geert Wilders, der Rechtspopulist“, dann packt mich die kalte Wut…

  23. Ich glaube, die (westlich geprägten) Menschen sind aus ihrem Schock erwacht!
    Siehe hier:
    http://www.welt.de/politik/ausland/article9575755/Christen-zerreissen-Koran-Seiten-vor-Weissen-Haus.html

    Aber unsere „Politiker“ wollen weitermachen. Sie wollen einen Studiengang für Imame bei uns einführen und denken, dann wird alles besser…
    Zugleich wollen sie aber nichts gegen die weitere Zuwanderung von Muslimen aus aller Welt in unsere westlichen Länder tun. Ob wir diese Menschen brauchen oder nicht.
    Jeder Mensch mit einem gesunden Verstand kann sich vorstellen, wie das enden wird.
    Am Anfang wird „moderat“ gelehrt, dann kommt nach und nach das Aufbegehren.
    Und dann haben wir hier im Westen öffentlich geförderte Koranschulen!

    All die Asylanten, die vom Islam Verfolgten…
    Niemand von denen hat es geschafft, einen Fortschritt zu initiieren.

    So blöde kann niemand sein, oder?

  24. #34 Mastro Cecco (12. Sep 2010 02:02)

    Wieder so ein abgefuckter Dreck vom Kommunisten! 😈

    http://www.taz.de/1/politik/amerika/artikel/1/die-moschee-im-bibelguertel/

    Hallo Frau Kommunistin: Warum helfen Sie dem Islam, einer Ideologie, in der Sie als Frau nur so viel wert sind wie der Dreck im Mülleimer?
    Warum helfen Sie Leuten, die einen Massenmörder und Kinderschänder verehren?
    Warum solidarisieren Sie sich mit denen, die Gewalt, Mord, Krieg und Terror predigen?

    Warum?
    Guck hier (letzter Absatz):
    http://ef-magazin.de/2010/09/11/2502-biologismus-sag-wie-haeltst-dus-mit-den-genen

  25. Geert Wilders – ein großer Europäer, ein großer Weltbürger, ein großartiger Mensch! Seine Rede war das beste, was ich in den letzten Wochen gehört habe. Wenn ich mir ansehe, welcher Abschaum bei uns Politk betreibt und wie mit der Meinungsfreiheit umgegangen wird, sind uns die USA immer noch weit voraus. Keine gröhlende Antifa, keine roten Fahnen, keine Haßtiraden. Ich habe die Hoffnung, daß die vernünftigen US-Bürger diese Beleidigung der Opfer des 11. September durch den Moscheebau noch verhindern. Und was Obama heute losgelassen hat, war einfach nur unterirdisch. Dieser dreckige Schleimbeutel!

  26. Eines Tages werden wir unseren deutschen Geert Wilders haben und wenn es soweit ist, werden sich die „etablierten“ Parteien und ihre Apparatschiks schon bald auf Nürnberg 2 vorbereiten können.

  27. Hallo Frau Kommunistin: Warum helfen Sie dem Islam, einer Ideologie, in der Sie als Frau nur so viel wert sind wie der Dreck im Mülleimer?
    Warum helfen Sie Leuten, die einen Massenmörder und Kinderschänder verehren?
    Warum solidarisieren Sie sich mit denen, die Gewalt, Mord, Krieg und Terror predigen?

    Oder für ein paar Barrel öl.

  28. #39 Nikephoros II.
    Kann mich dir nur anschließen. Bei Obamas Oberlehrergequatsche griff ich verzweifelt nach den Blutdrucksenkern und wünschte mir den Zwischenruf „Du solltest dir vielleicht ‚mal den Koran durchlesen Obambi-baby!“ So ‚was selbstverliebt herablassendes. Damit könnte er es hier auch ganz weit bringen. 😐

  29. Klasse, Geert Wilders! Danke! Demnächst am 2.Oktober in Berlin!

    „Islam hates Gays“. Wer schwul ist, dann 10 Jahre in Knast bleiben. Immer mehr Länder in irgendwo Afrika und Asien, wegen islamisches Gesetz! Finger weg!

  30. #8 beaniberni

    Ich warte immer noch auf den Tag, an dem über sollen durch Maschinen funktionieren. 😉

    Übersetzung der Rede von Geert Wilders am Griund Zero, 11.9.2010:

    Liebe Freunde, darf ich Sie für 10 Sekunden um Ruhe bitten? Seien Sie bitte still und lauschen Sie. Zehn Sekunden. Lauschen Sie … Was wir hören, sind die Klänge des Lebens in der größten Stadt der Erde. Kein Ort auf der Welt, kein Ort in der menschlichen Geschichte ist so unterschiedlich und lebendig und dynamisch wie New York City. Sie hören die Autos, Sie hören die Menschen, Sie hören, wie Sie zu ihren unterschiedlichen Zielen eilen, Sie hören die Töne von Geschäft und Vergnügen, Sie hören den Jubel, sie hören die Rufe, die geschäftigen Klänge menschlicher Aktivität. Und so soll es sein.

    Immer. Nun schließen Sie Ihre Augen – ich weiß, es ist ein schöner Tag, aber schließen Sie Ihre Augen. Ich habe gehört, dass dieser Tag von neun Jahren ebenso schön war – und nun erinnern Sie sich, oder versuchen Sie sich zu erinnern an die Töne, die wir an diesem Platz gehört haben unter denselben blauen Himmel exakt vor neun Jahren. Die Geräusche des Schocks, die Geräusche der Zerstörung, die Geräusche der Panik, der Schmerzen, den Sound of Terror.

    Hat New York das verdient? Hat Amerika das verdient? Hat der Westen das verdient? Was, meine Freunde, würden Sie zu Leuten sagen, welche erklären, dass New York, dass Amerika, dass der Westen sich für diese schrecklichen Geräusche selbst die Schuld zuzuschreiben hat?

    Es gibt Leute in dieser Stadt, die so argumentieren. Und die sind wütend darüber, weil wir uns hier am heutigen Tag zur gemeinsamen Erinnerung versammelt haben, um Widerstand zu leisten, um eine Grenze zu ziehen. Meine Freunde, ich bin von der anderen Seite des Atlantiks gekommen, um mit Ihnen die Trauer zu teilen für jene, welche hier vor neun Jahren gestorben sind. Ich habe nicht vergessen, wie ich mich an dem Tag gefühlt habe.

    Die Szenen sind in meiner Seele eingebrannt, wie in den Ihren.

    Aber unsere Herzen wurden nicht in der gleichen Weise gebrochen wie die Herzen der Angehörigen und Freunde von denjenigen, die hier ihr Leben ließen. Viele der Angehörigen der Opfer sind heute in unserer Mitte.

    Ich möchte diese Gelegenheit ergreifen, um Ihnen mein tiefstes und herzlichstes Beileid auszusprechen, ebenso wie den Menschen in New York und Amerika. Demütig stehe ich hier vor Ihnen als ein Niederländer und als ein Europäer.

    Ich kann auch nicht vergessen. Wie kann irgendjemand vergessen?

    Lassen Sie mich in Erinnerung rufen die Worte aus Darryl Worleys Lied zu 9/11:

    „Hast Du jemals vergessen, wie sich dieser Tag anfühlte?
    Dein Heimatland unter Feuer und Dein Volk verweht.
    Hast du vergessen als die Türme fielen?
    Wir hatten Nachbarn da drinnen, die durch die Hölle gingen.“

    Worleys Antwort ist unsere Antwort: Nein, wir werden NIEMALS vergessen. Wir sind heute hier, weil wir all die geliebten Menschen, die umgekommen sind und die, welche zurückblieben und weiterleben müssen, nicht vergessen haben.

    Und auch die Welt hat nicht vergessen. Als die Kräfte des Dschihad New York angriffen, griffen sie die Welt an. Zwischen den Umgekommenen waren Menschen aus 55 Nationen, Menschen jeder Religion und jeder Weltanschauung.

    Kein Ort auf der Welt hatte mehr multiethnische, multirassische und vielsprachige Arbeitskräfte als New Yorks stolze Türme.

    Das ist genau der Grund, warum sie angegriffen wurden. Sie waren eine Beleidigung für die, welche meinen, dass es keine friedliche Kooperation zwischen Menschen und Nationen ohne die Unterwerfung unter die Scharia gibt; die welche wünschen, das rechtliche System des Islam bei uns zu installieren.

    Aber New York und die Scharia sind inkompatibel. New York steht für Freiheit, Offenheit und Toleranz. New Yorks Bürgermeister sagte kürzlich, dass New York „in holländischer Toleranz wurzelt.“

    Dies sind wahre Worte. New York ist nicht intolerant. Wie könnte es nur? New York ist offen für alle Welt. Unterstellt, New York wäre intolerant, unterstellt es würde nur Menschen einer Weltanschauung in seinen Mauern dulden. Dann wäre es wie Mekka, eine Stadt ohne Freiheit. Welcher Religion, Weltanschauung oder Geschlecht man ist, in New York wird man eine Heimat finden.

    In Mekka, sind Sie nicht willkommen, wenn Sie nicht dem Islam angehören. Imam Feisal Abdul Rauf fordert das Recht eine Moschee zu bauen, ein Haus der Scharia, hier – auf diesen geheiligten Boden.

    Aber, Freunde, ich habe nicht vergessen und Sie auch nicht.

    Deshalb sind wir heute hier. Um eine Grenze zu ziehen.

    Hier an dieser heiligen Stelle. Wir sind hier im Geiste von Amerikas Gründervätern. Wir sind hier im Geiste der Freiheit. Wir sind hier im Geiste von Abraham Lincoln, dem Präsidenten, der die Sklaven befreite. Präsident Lincoln sagte: “ Die, welche die Freiheit anderen verweigern, verdienen sie selbst nicht.“

    Dies sind die Schlüsselwörter für unser Überleben. Die Toleranz, die essenziell für unsere Freiheit ist, erfordert eine Verteidigungslinie. Bürgermeister Bloomberg erlaubt im Namen der Toleranz Imam Rauf und seinen Sponsoren ihre sogenannte Cordoba Moschee zu bauen.

    Bürgermeister Bloomberg vergisst allerdings, dass Offenheit nicht unendlich sein kann. Eine tolerante Gesellschaft ist keine Selbstmordgesellschaft.

    Sie muss sich verteidigen gegen die Kräfte der Dunkelheit, des Hasses und den zerstörenden Einfluss der Ignoranz. Sie kann nicht die Intoleranten tolerieren – und überleben.

    Das bedeutet, dass wir denen nicht freie Hand lassen können, welche uns unterdrücken wollen. Eine überwältigende Mehrheit von Amerikanern ist gegen den Bau dieser Moschee, ebenso wie eine überwältigende Mehrheit überall in der nichtislamischen Welt.

    Weil wir alle wissen, was auf dem Spiel steht. Wir wissen, was die sogenannte Cordoba Moschee wirklich bedeutet. Imam Rauf behauptet, dass Amerikas säkulares Gesetz und das Gesetz der Scharia auf denselben Prinzipien beruhen würden.

    Er weigert sich die Terroristen zu verurteilen, indem er sagt, Terrorismus sei „eine sehr komplexe Frage.“ Er sagt Amerika sei „mitschuldig am Verbrechen von 9/11″.

    Tatsächlich sagte er wörtlich, “ im wahrsten Sinne, Osama bin Laden wurde in den USA gemacht“.

    Ebenso sagt er, „Terrorismus wird nur dann ändern, wenn der Westen das Leid anerkennt, dass er Muslimen zugefügt hat.“

    Deshalb sollte dieser Mann nicht das Spiel spielen, was er hier in Manhattan beabsichtigt. Seine Schuldzuweisung an den Westen und Amerika ist eine Beleidigung. Amerikaner – und im weiteren Sinne alle von, uns deren Zivilisation an 9/11 angegriffen wurde – sind nicht schuldig für das, was hier neun Jahre zuvor passierte. Osama bin Laden wurde nicht in den USA gemacht.

    Der Westen hat niemals dem Islam ein Leid zugefügt, bevor er uns Leid antat.

    Die meisten Amerikaner wünschen nicht, dass diese so genannte Cordoba-Moschee hier gebaut wird. Sie verstehen das als Provokation und als Erniedrigung. Sie verstehen die siegestrunkene Geschichte von der großen Moschee in Cordoba, die dort erbaut wurde, wo vorher eine christliche Kathedrale stand, bevor das Land vom Islam erobert wurde.

    Die überwältigende Mehrheit der Amerikaner ist gegen den Bau eines islamischen Kulturzentrums so nahe am Ground Zero. Es gibt nicht zu wenig Moscheen in New York. Es gibt Dutzende von Gebäuden, in denen Muslime bieten können. Es fehlt kein Platz zum Beten.

    Es geht um die Symbolik. Wir, die wir heute unsere Meinung aussprechen, sind gegen dieses Moscheeprojekt, weil seine Unterstützer und wohlhabenden Sponsoren niemals vorgeschlagen haben, ein Zentrum für Toleranz und interreligiöse Verständigung zu unterstützen, wo es wirklich gebraucht wird: in Mekka – einer Stadt, wo Nichtmuslime nicht mal hineingehen dürfen, geschweige denn Kirchen, Synagogen, Tempel oder Begegnungszentren bauen dürfen.

    Amerikaner sind gegen dieses Moscheeprojekt, weil gegenwärtig nicht weniger als zehn große Multi-Millionen-Dollar-Moschee-Projekte in den USA geplant sind, ebenso wie Dutzende in Europa, währenddessen nicht eine einzige Kirche im Königreich Saudi-Arabien erlaubt ist, während den Juden nicht mal erlaubt ist, ihre Lippen im Gebet im Felsendom von Jerusalem zu bewegen, während der ältesten christlichen Gemeinschaft in der Welt, den Kopten, nicht erlaubt ist, ihre Kirchen zu renovieren, geschweige denn eine in Ägypten zu bauen.

    Meine Freunde, darum sind wir heute hier. Was in New York passiert, muss in weltweiter Perspektive gesehen werden.

    Die Ereignisse von neun Jahren hatten enorme Auswirkungen überall. Die meisten Leute teilten Ihren Schmerz, aber unglücklicherweise einige nicht.

    Vor neun Jahren, als die Nachrichten der schrecklichen Gräueltat in New York Europa erreichten, standen Muslime tanzend in den Straßen. In einer Umfrage erklärten 2/3 der muslimischen Migranten in den Niederlanden teilweise oder vollständiges Verständnis für die 9/11-Terroristen.

    Wenn eine Moschee hier am Ground Zero gebaut würde, würden diese Leute triumphieren. Aber wir, wir werden nicht die betrügen, die an 9/11 gestorben sind.

    Ihretwegen können wir keine Moschee am oder in der Nähe von Ground Zero dulden. Ihretwegen sagen wir klar und deutlich: Keine Moschee hier! Ihretwegen müssen wir eine Grenze ziehen. So dass New York, welches in holländischer Toleranz wurzelt, niemals New Mekka werden wird.

    Aber lasst uns ebenso unsere Dankbarkeit für die Helden von 9/11 ausdrücken, für die, welche in Pennsylvania abstürzten, für die, welche im Pentagon die Freiheit schützten und die, welche hier in New York vor neun Jahren ihr Leben riskierten und verloren, um die Opfer zu retten.

    Freunde, in Ehrung dieser Opfer, dieser Helden und ihrer Familien, glaube ich, dass die Worte von Ronald Reagon, die am 40. Tag der Wiederkehr des D-Day in der Normandie gesprochen wurden, mit einer neuen Bedeutung an diesem heiligen Ort wiederklingen sollen:

    Präsident Reagan sagte: “ Wir werden uns immer erinnern. Wir werden immer stolz sein. Wir werden immer bereit sein, so dass wir immer frei sein dürfen.“

    Und wir auch, wir werden uns immer an die Opfer von 9/11 erinnern und an ihre Hinterbliebenen; auch wir werden immer stolz auf diese Helden sein; wir werden immer die Freiheit, Demokratie und Menschenwürde verteidigen; im Namen der Freiheit: keine Moschee hier!

  31. Es sagte:

    Armin Laschet (CDU)

    „Man darf Moscheen kritisieren,

    aber nicht über das Recht debattieren, sie zu
    bauen.

    Glücklicherweise ist unsere Verfassung ja klüger
    und lässt keine Volksabstimmung auf Bundesebene
    zu“

    Zeit-Online 1.12.09

    never forget

  32. Hammer-Story, mega dämlich! gerade deshalb, absoluter Lesebefehl für ALLE!

    „Neukölln im Sarrazin-Test“

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/09/12/berlin-neukoelln/im-thilo-sarrazin-test-thesen-1.html

    ich möchte diesem Käse einen passendereren Titel geben:

    „Offenbarungseid eines Extrem-Dhimmies beim Realitäts-Check…“

    …wie ein – mit allen Dogmen des linksradikalen Gutmenschentums – ultra Gehirngewaschener, trotz einer 500 Dioptrien starken, rosa Schönfärberbrille auf der Nase, und dem besten Willen nur Positives über die mohamedanischen Bereicherung berichten zu wollen, den totalen Verfall eines islamisierten Stadtteils beschreibt / beschreiben muss!

    wer diese Scheiße liest, und nur halbwegs vernunftorientiert ist, kann nur zu einem Ergebnis kommen: Sarrazin untertreibt masslos! seine Analyse ist nur eine vorsichtige Andeutung der gesellschaftlichen Destruktion die bereits voll im Gange ist, die Abschaffung Deutschlands ist in Neukölln (nur stellvertretend für dutzende Gross- und Kleinstadtteile) bereits im Endstadium vollzogen.

  33. @unrein
    JA, die Bild ist manchmal selten dämlich.
    Aber Auflage sei ihr und Sarazzin gegönnt…

  34. @Verteuerbare Energien

    nein,nein… die BILD ist grossartig gerade weil sie diese ekelerregende Story bringt! 😉

    mögen morgen viele, viele Menschen die BILD lesen! eine bessere Werbung als einen Gutmenschen, der hoffnungslos daran scheitert, offensichtlich katastrophale Zustände schönzureden, kann Sarrazin gar nicht passieren.

    Jeder Leser, der sich an dieser albernen Punkterichterei beteiligen möchte, kommt zwangsläufig auf 100:0 für Sarrazin!

  35. Auf die Quintessenz der sonst substanzlosen Obama-Rede fällt hoffentlich keiner rein: „Es war nicht der Islam, es war Al-Kaida!“ Klar: Al-Kaida hat nichts mit dem Islam zu tun…
    Man könnte laut auflachen, wenn es nicht so traurig wäre!
    Wer den Koran gelesen und sich mit dem Islam beschäftigt hat ((wie Obama, der in seiner Jugend auf den Philippinen, oder egal wo, in einer moslemischen Schule eingeschrieben war)), weiß: wer die Forderungen des Koran buchstabengetreu erfüllt, ist kein -ist, sondern ein ganz ganz Frommer; Bin Laden ist einer der frömmsten Moslems auf Erden. Und der Terror kommt mitten aus dem Koran; „Ihr liebt das Leben, wir lieben den Tod“, sollen sowohl Bin Laden als auch Ajatollah Komeini gesagt haben.
    Terrorakte gegen „Ungläubige“ sind komplett korankonform. Es wird Zeit, daß das jeder Europäer und jeder Amerikaner kapiert. Gut für die Ausbreitung des Islam ist es, wenn die „Ungläubigen“ in Sicherheit gewiegt werden. So muß man die Rede Obamas verstehen: Verschleiern der wahren Absichten. Es klappt allerdings nicht so ganz: Viele Amerikaner glauben schon, er sei Moslem und wolle die Scharia flächendeckend in den USA einführen; ich glaube das auch.
    Die Wilders-Rede habe ich mir gleich kopiert.

  36. #50 unrein
    Der BILD-Guti war so fertig, daß er sich die Hacke dicht gesoffen hat. In der Redaktion hat er dann atemlos erzählt, wie froh er ist, wieder lebend da ‚rausgekommen zu sein. 🙂

  37. Wenn der Spitzenpolitiker eines Nachbarstaates am 11.9. eine Rede am Ground Zero eine Rede hält, ist es eine Informationspflicht für die Medien, darüber zu Berichten.
    So einhellig wie unsere Politiker und deren Massenmedien Wilders verschweigen und ihn mit dem Bann eines Rechtsradikalen belegen ist das wieder einmal das gleiche Muster wie z.B. bei Sarrazin. Man kann Wilders, wie auch Sarrazin nicht der Lüge bezichtigen. Und genau das ist das Problem unserer Mächtigen.

    Das widerspricht der freien und notwendigen Meinungsbildung und das widerspricht auch unserem Demokratieverständnis.

    Wenn (Meinungs-)Diktaturen erst einmal eine umfassende Informationsgleichschaltung mit einer entsprechenden Überwachung aufgebaut haben, dann wird jeder, der Widerstand auch nur andeutet, sofort aus dem Verkehr gezogen.

    So viel sollten wir über Politik und deren Arroganz aus der Geschichte gelernt haben.
    Der Islam scheint für deutsche Politiker die neue Leitkultur der Zukunft zu sein. Wählt sie endlich ab, bevor es zu spät ist…

  38. Super Rede, charismatischer Typ.
    Da könnten sich viele Politiker eine Scheibe Wurst abschneiden.

    #22 zappafrank
    Zum Beispiel unsere „hoch verehrte“ Kanzlerin.
    Die tätsächlich von „Scheisse“ und „Schnauze halten“ palavert. Ja die Gute Frau kommt langsam aber sicher ins Rotieren und zeigt ihr wirkliches Gesicht.
    Bald wird sie sagen :
    „Scheissvolk, Schnauze halten“ !!!!!

  39. Die Takahes

    Ein Trugschluss zu glauben, die Evolution der Arten habe aufgehört zu wirken. Nach wie vor findet dieser Prozess statt. Ständig und überall. Das Klagelied, dieser Mechanismus bringe mitunter auch „tragische Fälle“ zum Vorschein, ist eher eine Frage, auf welcher Seite der Betrachter steht.

    Die Takahes, jene flugunfähigen Vögel aus Neuseeland, können sicherlich ein Lied davon singen, was es heisst, wenn der stärkere überlebt. Die von Einwanderern mitgebrachten Katzen fanden im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen vor, als diese sich über das „Jungfräuliche Neuseeland“ ausbreiteten. Die Takahes fallen bei Gefahr in eine Starre, jedes Raubtier hat es leicht mit einer solchen Beute. Die Folge ? Die Takahes sind vom Aussterben bedroht. Es hat sich eine deutliche Verschiebung im Artenspektrum ergeben.

    Haben die Takahes etwas falsch gemacht ? Ja.

    Wenn der Kampf ums Überleben nicht mehr nur eine Frage des Angepasstseins bleibt sondern ins blutige „abgleitet“, wird der verlieren, der keine Zähne zeigen kann. Da nützt es den Takahes wenig, den Katzen zu sagen, dies war schon immer unser friedliches Neuseeland. Die Katzen hätten sich sicherlich auch nicht mit den von den Takahes ausgegrabenen Kleingetier zufrieden gegeben, oder gar sich auf ein versöhnliches „Gespräch“ eingelassen.

  40. wenn ich nur höre “Geert Wilders, der Rechtspopulist”, dann packt mich die kalte Wut…

    Wieso, es stimmt doch. Rechts ist er ja. Solange da nicht steht „rechtsextrempopulist“ oder „nazipopulist“ ist der Begriff an sich richtig. Man sollte nicht den Linksextremen die Begriffsbesetzungshoheit überlassen.

    > Oder für ein paar Barrel öl.

    Ohne diese „paar“ Barrel würde die Wirtschaft hier vermutlich schnell stillstehen.
    Somit ist die Förderung anderer und auch lokalerer Technologien ein Beitrag zur Freiheit und Unabhängigkeit vom politischen Druck. Nicht nur für Energie, sondern auch die ganze Chemie.

  41. Einfach klasse, dieser charismatische Mann. Das faszinierende an seinen Reden ist, dass man merkt, dass seine Sätze aus tiefster Überzeugung kommen.

    Schaue ich hingegen unsere leiernden Phrasendrescher in der Politik an, dann wird mir kotzübel.

    Werfen Andersdenkenden stets Rechtspopulismus vor ohne dies belegen zu können. Auch hier sollten wir mal Linien ziehen. Jegliche Äußerung von Wahrheit als Rechtspopulismus zu betiteln, zeigt die Hilflosigkeit unserer Politiker und MSM !

  42. Unsere Medien sind einfach nur zum ko…..

    In einem vernünftigen Land hätte man solch eine tolle Rede live übertragen….

    Aber wir sind ja nur im scheiß Absurdistan.

    Trotzdem, tolle Rede

    Geert Wilders 4 US-President !!!

  43. Da wir Politik und MSM in unseren noch ungleichen Kampf gegen den Islam gegen uns haben, gilt es einfach immer mehr Menschen hinter uns (PI) und Gleichgesinnte zu bringen. Anders haben wir keine Chance!
    DIE FREIHEIT ist ein guter Anfang, doch sie muss mit sehr großem Engagement von jedem Einzelnen unterstützt werden.

    Massenmedien diffamieren uns oder versuchen Themen gegen den Islam totzuschweigen. Die Politik hat andere Interessen, nicht die des Volkes und nicht die der Selbsterhaltung unseres Volkes.

    Es gilt, das tagtäglich eigene Handeln zu überprüfen ob es unserem Ziel dient.
    Der WEG ist das ZiEL! Wir sind das Volk!

  44. Daran sieht man wie die Medien unsere Meinungsfreiheit zensieren… Und nicht nur unsere, sie zensieren alle Meinungen, die ihnen nicht in den Kram passen.

    Willkommen in der Gesinnungsdiktatur.

  45. #49 unrein (12. Sep 2010 05:26)

    den artikel muss man sich wirklich auf der zunge zergehen lassen.

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/09/12/berlin-neukoelln/im-thilo-sarrazin-test-thesen-1.html

    klasse, wie sich dieser erbärmliche schreiberling die wirklichkeit schönsaufen muss.

    der libanese Khalid darf in diesem artikel selbstverständlich sagen: “ Religion ist Kultur, Kultur ist Religion. Nimmst du mir das, nimmst du mir alles. … Damit Familie und Tradition und Kultur und Religion erhalten bleiben.“

    aber wehe, wenn ein deutscher eine deutsche „leitkultur“ in D fordert, dann ist er sofort eine faschistische, rechtsextreme nazi-sau.

    ich glaube, wenn’s so weitergeht, brauchen wir in bälde einen zentralrat der deutschen in deutschland.

  46. Demnächst sind Kongresswahlen in den USA. Und nachdem die Debatte über die Ground-Zero-Moschee nun ganz Amerika erfasst hat und eine Mehrheit der Amerikaner dagegen ist, kann man sich ja ausmalen, wie diese Wahlen vermutlich ausgehen werden… und ich muss sagen ich hätte meine Freude daran, wenn Obama mal eine richtige Ohrfeige von den Wählern für seine Dhimmi-Politik bekommen würde.

    P.S. Ich denke, es ist eine Perversion, die sich nur ein Moslem ausdenken kann, an dem Ort wo 3000 unschuldige Menschen im Namen Allahs dahingeschlachtet wurden, eine Moschee bauen zu wollen! Als Zeichen der Versöhnung… dass ich nicht lache! Dann sollten wir als Zeichen der Versöhnung eine Kirche 200m von der Kaaba entfernt fordern…

  47. In New York darf Geert vor zehntausenden Menschen sprechen, hier in Deutschland darf ihn nicht einmal ein Einzelner ohne größten Schaden für sich selbst einladen!

    Was für eine armselige politische (Un)Kultur haben wir derzeit nur!

  48. wow, laut spiegel „… provozierte in New York der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders mit Hetztiraden.“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,717001,00.html

    wahrscheinlich sind die folgenden sätze „hetzerisch“:

    – ”Die, welche die Freiheit anderen verweigern, verdienen sie selbst nicht.”

    – Die Toleranz, die essenziell für unsere Freiheit ist, erfordert eine Verteidigungslinie.

    – … dass Offenheit nicht unendlich sein kann. Eine tolerante Gesellschaft ist keine Selbstmordgesellschaft.

    – Sie muss sich verteidigen gegen die Kräfte der Dunkelheit, des Hasses und den zerstörenden Einfluss der Ignoranz. Sie kann nicht die Intoleranten tolerieren – und überleben.

  49. Sich hinzustellen in New York – gegen viele Anfeindungen – und diese wundervolle Rede zu halten. – Geerd Wilders! Diesem Mann gehört mein tiefster Respekt!!!

  50. Deutschland sollte sich ein Beispiel an dieser Offenheit und Freiheit nehmen.

    Diese Rede ist großartig, ohne Maulkorb und dergleichen.Die Meinungsfreiheit zählt noch in Amerika!

    Hier wird ein René Stadtkewitz aus der CDU-Fraktion des Abgeordnetenhauses ausgeschlossen weil er an einer Einladung an Geert Wilders festhalten will.
    Unbelievable!!!

  51. #9 Thomas Lachetta

    ich war am morgen danach beruflich am alex, so ca.7.00 an mir vorbei lief eine horde 6-7 junge männer. sie machten einen ungepflegten, aggressiven eindruck. hatte das gefühl, sie waren auf streit aus. einer versuchte meine autotür zu öffnen (vorn), weil hinten die heckklappe offenstand, ich war ja in unmittelbarer nähe. leider bin ich nicht wehrhaft und kräftig genug und auch schon fast im rentenalter. zeitlich könnnte es aber hinkommen, dass sie die täter waren. habe mir natürlich keine gesichter gemerkt, war ja nichts weiter passiert.

  52. #66 Puseratze (12. Sep 2010 09:43)

    Hier wird ein René Stadtkewitz aus der CDU-Fraktion des Abgeordnetenhauses ausgeschlossen weil er an einer Einladung an Geert Wilders festhalten will.
    Unbelievable!!!

    Nein, es ist nicht unglaublich, es ist Deutschland.
    🙁

  53. Der Ramadan ist vorbei. Wahrscheinlich dauert es nicht lange bis die ersten Selbstmordbomben hochgehen.

  54. OT

    Hat schon jemand, Sarrazins Buch zuende gelesen?

    Wie fandet ihr das 9. Kapitel? Realistisch?

    Ich muss sagen, dass Sarrazin sich noch ziemlich zurück gehalten hat (was wohl auch besser ist).

    Aber die wichtige Message des Kapitels kam rüber:

    Wir selber haben unsere Zukunft in der Hand.

    Unsere ZUKUNFT wird im wesentlichen aus den entscheidungen der gegenwart gestaltet.

  55. eine wunderbarere Rede, die freie Welt kann nur dankbar sein für diesen mannn.
    @ 77 Kartoffelpuffer man kann nur froh sein, dass die bombenleger nicht gerade die hellsten birnen im leuchter sind.

  56. Wenn es in 100 Jahren nur noch die islamische Kultur auf der Welt gibt, dann ist jeder mitschuldig, der nichts dagegen unternommen hat.

    Der Spruch hinterher ist man immer klüger, ist leider bittere Realität.

    Die Leute müssen endlich anfangen klug und aufmerksam zu sein, BEVOR es zu spät ist.

  57. Tolle Rede.

    Einzig der unseriöse, linkspopulistische Vergleich mit dem Angriff auf die deutschen Besatzungstruppen in Frankreich in falsch.

    Diese ständigen Vergleiche zwischen der sozialistischen Diktatur von 33-45 und dem islamischen Terror sind einfach nur dumm.

    Warum wird der islamische Terror nicht mit dem sowjetischen Terror-Regime, wäre genauso falsch, verglichen?

    Der ununterbrochene Verweis auf die sozialistische Hitler-Diktatur, der Maßstab des Bösen, ersetzt das Denken und das ist bedenklich.

    Die Entstehung, theoretische Grundlage, Ziele der sozialistischen Hitler-Diktatur haben nichts mit den Grundlagen der islamischen Diktaturen, dem Islam gemeinsam, außer, das sie wie alle Diktaturen die Freiheit abschaffen und Gewalt zur Unterdrückung der Freiheit einsetzen.

  58. Der Islam ist weder Kultur noch Religion, er ist Antikultur und Antireligion.

    Eine „Kultur“ kann nur als Kultur gelten, wenn sie andere Kulturen neben sich akzeptiert, ansonsten ist es eine Antikultur.

    Eine „Religion“ kann nur als Religion gelten, wenn sie andere Religionen sowie Unreligionen neben sich akzeptiert, ansonsten ist es eine Antireligion.

    Grüsse

  59. #83 ProContra (12. Sep 2010 10:43) Habe eine erotische Frage, warum trägt Herr Wilders immer eine grüne Krawatte?

    Ist ein Markenzeichen von ihm, und steht für die „Freedom Speech“, also Redefreiheit.

  60. RamboJambo

    Ist ein Markenzeichen von ihm, und steht für die “Freedom Speech”, also Redefreiheit.

    …ist Markenzeichen von Islam auch nicht Grün?

  61. #42 Nils74 (12. Sep 2010 02:40)
    Tja diese Unwissenheit schockiert mich, da man sich doch informieren kann aber einige das noch nicht so Ernst nehmen. Auf politischem Weg wird hier kaum noch was geändert werden können.
    Die EU plannt mit voller Absicht noch in den nächsten Jahren bis zu 50 mio Moslems hier her zu holen, obwohl sie weiß das es die Problemgruppe schlecht hin ist. Der Beitritt der Türkei ist auch nur noch einen Wimpernschlag entfernt, zudem stehen die Zeichen auf Bürgerkrieg um einen raschen Vollzug in den Islam zu schaffen. Das austauschen der Bevölkerung vor allem in der Exekutiven ist berreits im vollem Gange. Nahmhafte (Prognose-)Institute sowie ziemlich alle Geheimdienste sagen einen massiven Bürgerkrieg vorraus, ein teil davon spricht von Ende 2010, ein anderer von mitte 2011 und der CIA ist Optimistischer und deutet auf Anfang 2012. Der BND übrigens ist bei dennen die auf mitte 2011 tippen und sogar schon Karten angefertigt hat die potentiele Kriesenherde aufzeigt. Pech für mich in Wohn genau in so einem.
    Und sobald der Bürgerkrieg da ist dürft ihr 3 mal Raten welche Bevölkerungsgruppe zu 80% Bewaffnet und zu 50% Ausgebildet ist. Natürlich sind das nichtregestrierte Waffen. Sobald die Gesetze ersteinmal ausser Kraft sind, braucht ein Moslem nur 1 Christ pro Tag umbringen um in etwa 6-8 Wochen eine neue muslimische Regierung zu bilden. Allerdings bezweifle ich das die sich soviel Zeit lassen, die können es ja jetzt kaum noch abwarten. Übrigens die Finanzkrise ende des Jahres wird nur als Grund vorgeschoben um sich den Massenmord aus religionsneutraler Sicht zu begründen.
    Setzt nicht so viel auf Leute die systematisch verdrängt werden, bereitet euch lieber auf das noch kommende vor!

  62. Die Entstehung, theoretische Grundlage, Ziele der sozialistischen Hitler-Diktatur haben nichts mit den Grundlagen der islamischen Diktaturen, dem Islam gemeinsam, außer, das sie wie alle Diktaturen die Freiheit abschaffen und Gewalt zur Unterdrückung der Freiheit einsetzen.

    Der Islam und der NS haben sehr viel gemeinsam…

    Oder wie kommt es dass sie im 2. Weltkrieg gemeinsame Sache gemacht haben in der Judenfrage…?

    Wieso war Hitler ein Fan von der Kampfeskraft der Muslime…?

    Und viele andere Beispiele.

  63. Wieso ruft das Lesen des Korans dieselben schmerzenden Gefühle in einen hervor, wie wenn man „Mein Kampf“ lesen muss…?

  64. Wieso sind Muslime in aller Welt Hitler-Fans und loben alle Deutschen, die sie treffen für den Holocaust…?

    Wieso zeigt die Hamas den Hitlergruß…?

    Und viele andere Muslime ebenso…?

    Wieso bezeichnet die letzte überlebnde der Weißen Rose den Islam als „Diktaturreligion“…?

  65. HILFE !!!
    Unser Staatsfernsehen (SF1/TSR1) dreht durch !
    Und ich auch !!
    Die bringen doch tatsächlich statt Predigt aus der Kirche,

    MUSELS AUS MOSCHEE !!!!
    Halb deutsch, halb arabisch !!

    Und das ausgerechnet am Tag nach dem 11. September !!!

    ICH GLAUBE ICH SPINNE !!!

  66. Allahu-hackbar? Palästinenser will Menschen am Bodensee in Stücke schneiden.
    Der Prozess wurde abgebrochen, weil der Täter nun erst einmal neben der staatlich vereidigten Übersetzerin, die ja auf Kosten der Steuerzahler schon jetzt jedes Wort ins Arabische übersetzt, auch eine schriftliche Übersetzung aller bisherigen Anträge und Teile der Anklage vorgelegt haben will. Er versteht nämlich auf einmal kein Wort Deuitsch mehr…
    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/kressbronn/Landgericht-bricht-Verfahren-wegen-versuchten-Totschlags-ab;art372482,4471760

    Haben Sie eine ungefähre Vorstellung davon, was Sie als deutscher Steuerzahler für solche eingeschleppten kriminellen Mitesser zahlen müssen? Nein, dann lesen Sie es einfach einmal nach. Doch zuvor besorgen Sie sich bitte eine große Packung Baldrian…
    http://www.amazon.de/Kein-Schwarz-Rot-Gold-Migrantenstadl%C2%AB/dp/3942016427/ref=sr_1_29?s=STORE&ie=UTF8&qid=1283010883&sr=1-29

  67. Wieso werden im Islam ebenso wie im Nationalsozialismus Frauen lediglich als Gebärmaschinen angesehene…?

    Bei den einen gabs das Mutterkreuz, bei den andern als Strafe ein Kopftuch.

  68. „Polizia, du A…loch, komm, mach i di tot!“ Mit diesen „freundlichen Worten“, ergänzt durch das Handzeichen „Ich schlitz‘ dich auf!“, empfing ein Marokkaner (22) einen österreichischen Polizisten, den er einfach so zusammen geschlagen hat. In einem Innsbrucker Keller-Lokal traf der Migrant am 19. Juni den Beamten. Was dann passierte, schilderte der Türsteher dieses Lokals beim Prozess am Donnerstag…………. http://www.krone.at/Tirol/Junger_Marokkaner_verdrosch_Polizisten_-_1.440_Euro_Strafe-Hatte_ihn_geaergert-Story-216148

    Auszug aus einem Blog, der schier Unglaubliches aus der österreichischen Armee berichtet:

    „Von 56 Soldaten eines Zuges sind 51 mit Migrationshintergrund, vorwiegend Türken. 1.) Türkischstämmige weigern sich, diverse Reinigungstätigkeiten auszuführen. In den gesamten 4 Wochen der Basisausbildung müssen die 5 – wie soll man sie politisch korrekt nennen? – Nichtmusulmanen für den gesamten Ausbildungszug das Klo putzen und den Boden aufwaschen. Türkischstämmige würde das in ihrer Ehre verletzen……
    http://www.unzensuriert.at/print/001973-moslem-eldorado-bundesheer

  69. Heilbronn: Migranten immer krimineller

    Die Diskussion um Defizite bei der Integration von Zuwanderern verfolgt Heilbronns Kripo-Chef Volker Rittenauer genau. Für ihn gibt es eine Entwicklung, die die Polizei „seit Jahren mit Sorge“ betrachtet….. Bei schwerer und gefährlicher Körperverletzung machten nicht-deutsche Tatverdächtige zuletzt sogar zwischen 37 und 40 Prozent aus. Rittenauer: „Eine Wahnsinnszahl.“ Jugendliche Ausländer sind bei Körperverletzung und Straßenraub ebenfalls überrepräsentiert ? vor allem junge Türken……. „Da gibt es große Defizite“, sagt Polizeisprecher Harald Schumacher. Er führt junge Tatverdächtige an, die sich kaum artikulieren könnten, obwohl sie in Deutschland geboren sind. Konflikte würden deshalb oft mit Gewalt gelöst. „Erschreckend“ nennt ein Ermittler Erfahrungen vor allem mit türkischen Familien. Man habe mit Eltern oft „ein Riesenproblem“ bei der Verständigung ? obwohl sie schon 20 Jahre hier lebten.
    http://www.stimme.de/heilbronn/hn/sonstige;art31502,1933922

  70. Vor mehr als zwanzig Jahren sagte mein Ehemann: , als mehr und mehr Frauen mit Kopfwindeln auf den Straßen unserer Kleinstadt auftauchten (mein Ex war Moslem, ich hab ihn niemals auf den Knien liegen sehen, sein Lieblingsessen: Schweinebraten). Vor siebzehn Jahren brachte einer unserer vielen Neffen einen Freund mit in unser Haus. Der Freund sprach gut Deutsch, aber in einer derart hasserfüllten Art hetzte er gegen Juden, dass ich beide aus dem Haus wies und meinem Neffen sagte, wenn ihm noch mal die Idee käme, eine derartige Ratte in mein Haus zu bringen, dann solle er lieber weg bleiben. Nun sehe ich solche Ratten überall auf den Straßen. Als die Türme in New York brannten, sagte mein Mann zu mir: was heulst du denn, das hat doch nichts mit uns zu tun. An dem Tag wurde mir klar, dass eine lange Ehe dem Ende zu ging. Der Islam schleicht sich überall ein.

  71. @lorbas (12. Sep 2010 11:04)

    In diesen Zug soll es auch vorgekommen sein, dass Muslime Munition in ihrem Spind bunkerten.

    Das ist eine mögliche Vorstufe dazu, dass Waffen und Munition verschwinden und dann anderswo eingesetzt werden.

    Eine Führungsschicht, die nicht begreift, dass die „Geführten“ eine stärkere Loyalität zu etwas anderem als ihren eigenen Anordnungen haben… Nun ja.

    Für Hierarchien habe ich auch nicht viel übrig, aber auch ohne jede Hierarchie bleibt immer die Frage, zu WAS man loyal ist: Dem Guten oder dem Schlechten, und wie das jeweils ausgelegt wird. Dies ist DIE Mutter aller Fragen.

  72. Der Wilders hetzt nicht, er benennt Fakten. Heute ist, Fakten zu nennen, Hetze. Das ist Meinungsfreiheit in Deutschland. Nicht in der DDR! Unter einer CDU – Kanzlerin, die sich vom Generalsekretär der SED nur noch dadurch unterscheidet, daß sie Frau ist.

  73. @lorbas (12. Sep 2010 10:58)

    Gibt’s das Grundgesetz, das BGB und das Strafgesetzbuch eigentlich auch auf Arabisch und auf Türkisch?

    Die Zuwanderer sollten doch wenigstens mal lesen, welchen Gesetzen sie unterworfen werden, bevor sie kommen.

    Die einen könnte es abschrecken, für die anderen den Reiz schlechthin ausmachen…

  74. #73 Thomas Lachetta (12. Sep 2010 10:04)

    Thilo Sarazzins Thesen vs. Gutmenschtheorie

    BILD machte den Test und ließ die Gutmenschtheorie mit 6:7 gewinnen.

    Wer sich den Text durchliest, bekommt es mit der Angst zu tun…

    Der Schreiber scheint selber in sich zerrissen und muss, seiner Ideologie folgend, Sarrazin verlieren lassen. Alles was er aber schrieb, ist aber für den „normal denkenden“ Menschen ein Punkt für Sarrazin und bestätigt diesen vollständig.

  75. OT.

    Bei PI geht es nur den wenigsten um “den” Islam, die meisten sind einfach bloß Nazis, die ihre Fremdenfeindlichkeit auf Türken und Araber kanalisieren. Die einzigen Ausländer, die man auf PI akzeptiert sind solche auf Linie oder aus dem Katalog.

    Zitat vom Fareus blog:

    http://blog.fareus.webatu.com/?p=2417

  76. Alle Nazis bitte melden, sofort! Mit solchen Leuten will ich absolut nichts zu tun haben.

    (Achtung: ich gehe nicht davon aus, dass hier welche sind, aber wenn doch, dann bitte jetzt melden)

  77. Übrigens: Eine Suche auf Bild.de nach dem Begriff „Wilders in New York“ liefert ganz genau ein Ergebnis:

    „Rechtspopulist veröffentlich koranfeindlichen Film“ vom 27.03.2008

    Nichts von seiner Rede am Ground Zero. Mal sehen ob die anderen Systemmedien was bringen.

  78. Wenn ich Reden von Herrn Wilders lese ist es jedes mal so als hätte jemand meine eigenen Gedanken in einem wunderschönen Gedicht vorgetragen.

    Unfassbar, was für eine Lichtgestalt!

  79. *extrem Mike..
    Wie sollen wir uns vorbereiten? Du hast recht, sie sind fast alle bewaffnet und die Waffen sind gut versteckt.

  80. Türken: Vom Gastarbeiter zum Sozialhilfeempfänger.

    Im Jahr 1965 lag die Zahl der türkischen Sozialhilfeempfänger in Deutschland bei unter einem Prozent. Das kann auch gar nicht anders sein, weil die Türken damals nur ins Land gelassen wurden, wenn sie hier arbeiteten. Im Jahr 2008, 43 Jahre später, lag in Städten wie Berlin der Anteil an Sozialhilfeempfängern unter Türkischstämmigen nach Angaben des „Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung“ bei knapp fünfzig Prozent. Diese Verfünfzigfachung in 43 Jahren ist eine Steigerung um fünftausend Prozent. (Quelle: FAZ vom 9. September 2010, Seite 32, „Die unterschlagenen fünftausend Prozent“, Autor Gunnar Heinsohn, Artikel nicht online). Türken sollten mit solchen Rekorden des Kassierens ins Guiness-Buch der Rekorde eingetragen werden. Sie wollen mehr Details über den Wahnsinn des Abkassierens unserer zugewanderten Kulturfremdlinge und die von ihnen vor unseren Haustüren angerichteten Schäden wissen? Dann lesen Sie dieses neue Sachbuch oder empfehlen Sie es per Kettenmail weiter. Herzlichen Dank dafür!

    http://www.sachbuchkritik.de/buch/kein-schwarz-kein-rot-kein-gold/

  81. Sollte nach Wilders Rede in New York am 11.9.2010,
    die Moschee trotzdem gebaut werden,
    dann verdient Amerika diese Moschee.

  82. Der Spiegel, ( das politisch correcte Hetzblatt !!!) spricht von einer Hetzrede von Wilders.
    Ich sehe es anders. Wilders Rede hatte einen gleichen effekt wie die „Ich bin ein Berliner“ Rede oder „Tear the wlal down Mr Gorbatchev(„von Reagen 1987)

  83. SpOn nennt das Ganze unter der Überschrift „Anti-islamische Proteste überschatten 9/11-Gedenken“:
    … provozierte in New York der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders mit Hetztiraden

    Diese Verfälschung der Tatsache, dass ein Politiker an Ground Zero eine Rede hält, in der er sich in massvollen, aber entschiedenen Worten gegen die Errichtung einer Moschee an diesem Ort ausspricht, war SpOn-mäßig auch nicht anders zu erwarten, Meinungsfreiheit war einmal.

    Viel Aufschlußreicher noch ist diese Wortwahl im selben Artikel:

    … in Washington schändeten fundamentale Christen Ausgaben des Koran

    Das Zerreißen einiger Koran-Seiten ist nun also schon eine Schändung.

    Auch wenn es heute noch für viele Menschen sehr übertrieben klingen mag:

    solch eine drastische Wortwahl ist Teil der Strategie der politisch Korrekten, mit denen die breite, ignorante Öffentlichkeit vorbereitet wird, um in sehr naher Zukunft Straftatbestände zu schaffen, mit denen die Kritik an der „Religion des Friedens“ drastisch verfolgt und schwer geahndet werden wird.

  84. Seid tolerant gegenüber denen, die intolerant sind! Lasst sie Symbole ihres Sieges über uns bauen an unseren heiligen Orten im Herzen unserer Kultur, wo ihre Brüder 3000 unserer Brüder getötet haben. „Cordoba“ nennen sie ihr neustes Bauwerk, das sie jetzt mitten in unsere noch immer klaffende Wunde reiben und an dem Datum unseres Schmerzes eröffnen wollen. Cordoba wie einst die Stadt, die sie erobert hatten, eine unserer Kirchen abgerissen und zum Zeichen des Sieges ihre Moschee auf den Trümmern aufbauten. So wie jetzt.

    Findet das gut! Ich befehle es euch im Namen der Tolleranz, ihr Rassisten!

    Genau mit dieser Zauberformel haben sie den Giganten „Westen“ in seine eigenen Gesetze, Regeln und Traditionen eingewickelt und nun liegt er hilflos und bewegungsunfähig vor ihnen, dem Wahn verfallen, dass er sich nicht bewegen darf während ihm seine neuen Herren Halbmonde ins Fleisch schneiden und dabei lachen und ihn bespucken, was für ein williges, armseliges Bückstück sie aus der einstigen Hochkultur doch geformt haben.

  85. „Die einzigen Ausländer, die man auf PI akzeptiert sind solche auf Linie oder aus dem Katalog.“
    ———————-

    Hier ist mal ein einfaches und aktuelles Beispiel für höchst unerwünschte Zuwanderer in die Sozialsysteme:

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/2-messerattacken-2-schwerverletzte-article974793.html

    Messer-Nacht

    2 Messerattacken, 2 Schwerverletzte

    11. September 2010

    Wieder gab es zwei Messerstechereien in der Stadt, ein 23-Jähriger wurde in Kreuzberg schwer verletzt.

    Plötzlich soll der mutmaßliche Täter Sadat A. (29) ein Messer gezogen und auf seinen 23-Jährigen Kontrahenten eingestochen haben. Das Opfer wurde lebensgefährlich am Oberkörper verletzt.

  86. Es gibt keine Seite, die diese vollkommen ausgewogene und richtige Rede abbildet – außer PI. Das Schmierblatt „Der Spiegel“ nennt sie eine provozierend „Hetzrede“ des niederländischen Rechtspopulisten.
    Auch zum Thema Sarrazin bekommt man fast ausschließlich unqualifizierten, tendentiösen Einheitsbrei. Eine bessere Begründung für diesen Blog gibt es nicht.

  87. Super Geert. Einfach nur klasse.Und zum Islam können wir langsam sagen:

    DER WIND DREHT SICH…

    wird aber auch Zeit!

    und zur neuen Partei will ich mal was sagen:

    Der Merz ist garnet so toll wie hier mansche schreiben. Dem Depp haben wir unsere hohen Strompreise zu verdanken, der macht sich nur die Tasche voll mit sein 18 Nebenjobs. Für mich ist der Koruppt und dient nicht unserer Sache. Genau wie Clement, Welcher ja das Ausufern der Pest/Zeitarbeit mitzuverantworten hat und jetzt sich schön von Addecco Finanzieren lässt. Also die 2 beim Sachverstand welchen sie auch haben mögen. Der sache dienen sie nicht und sind eher Kontraproduktiv…

    Aber Wilders so einer muss kommen. Der Bewegt was…

    Die nächsten EU-Wahlen kommen bestimmt!

  88. #111 Marija (12. Sep 2010 11:34)

    Naja also ich hab mir ziemlich viel Essen besorgt mit hoher haltbarkeit (überwiegend Dosen) auch hab ich mir ne Schreckschusspistole ( Walther P99) gekauft ist nicht Teuer und sieht zum verwechseln ähnlich aus, jedoch sollte man nicht schiessen da der Gegner ja merkt das es keine echte ist. Familie benachrichtigt und dort was für eine unabhängige Wasserquelle gemacht (dafür gibt es auch Tabletten die *regen*wasser aufbereiten). Angelschnur und hacken etc gekauft, gaskocher und holzkocher, frei verkäufliche Waffen besorgt wie Bogen, Armbrust, Teleskopstab, pfefferspray etc. Und ganz wichtig Edelmetalle bei einem zusammenbruch der Regierung/währung sind das wohl die einzigen Zahlungsmittel mit bestand. Ich hab wegen meiner Ausbildung auch noch Tarnklamotten gekauft, aber sowas muss jeder für sich selbst entscheiden.

    #106 RamboJambo (12. Sep 2010 11:29)
    Tja da muss ich mich wohl melden, eigentlich bin ich kein Rassist und bin sogar dafür das man alle Christlichen Menschen nach Europa holt aus den islamischen Ländern. Jedoch wird die öffentliche Meinung eh anderst ausfallen (man beschimpfte mich schon bevor ich „danke Thilo“ shirts trug als Nazi und jetzt erstrecht). Ich bin sogar für Multikultur allerdings sollten die alle einer Religion angehören oder eben zumindest nicht dem Islam oder garkeiner). Eine deutsche Großmacht halte ich für unrealistisch und absurd da wir ja nicht mal Ansatzweisse die Probleme hier in den Griff bekommen, und dennoch tun die meissten so als ob wir vor der wiedergeburt Hitlers stehen. Ich bin gewillt die NPD zu wählen da sie nicht Verfassungsfeindlich ist (sonnst wäre sie verboten) und ich mich von allen anderen Parteien so ziemlich im Stich gelassen fühle. Naja jetzt kommt die Freiheit mal sehen sie hat Potential aber ob es so weit überhaupt noch kommt bleibt abzuwarten. Mit anderen Worten diese verschleierungkampange die die Politik auf bezug der Migranten macht treibt mich in eine Ecke in der ich eigentlich nicht hin will, aber ich fühle mich als Deutschter benachteiligt und sogar als grösstes Opfer von Rassismus. Ich hab noch nie jemanden beleidigt/angegriffen wegen seiner Herkunft, seines Glaubens oder seiner Weltanschaung, aber ich hab schon vor jahren aufgehört die Beleidigungen zu zählen die ich als Deutscher aushalten musste. Ich bin kein Rassist aber auf dem besten Weg dahin wenn sich nichts ändert.

  89. #90 RamboJambo (12. Sep 2010 10:50)

    „Der Islam und der NS haben sehr viel gemeinsam…

    Oder wie kommt es dass sie im 2. Weltkrieg gemeinsame Sache gemacht haben in der Judenfrage…?

    Wieso war Hitler ein Fan von der Kampfeskraft der Muslime…?

    Und viele andere Beispiele.“

    Das ist keine Antwort auf meine grundsätzliche Fragestellung.

    Jede kriegführende Nation sucht sich Verbündete. Der Hass der Muslime auf Juden kam Hitler schon sehr gelegen. Allerdings waren die Muslime für Hitler militärisch völlig unbedeutend.

    Aber diesen Hass auf Juden teilten viele Politiker der damaligen Zeit, besonders die Sozialisten, die die Juden ja als Speerspitze des Kapitalismus/Imperisalismus betrachteten.

  90. Oh ganz wichtig man sollte sich Gleichgesinnte suchen, einfach nur wegen der Tatsache das man alleine oder zu zweit kaum die Chance hat sich effektiv zu verteidigen. Man sollte sie auch einweihen damit wenn es mal kommt, man direkt eine Anlaufstelle hat.
    Die Plünderungen werden sich nur in den ersten Tagen auf die Geschäfte beziehen, dannach sind die Deutschen Wohnungen dran. Da man selbst auch Schlafen muss, empfehle ich euch mindesten 4-5 Leute. Ausländer dürfen auch dabei sein aber vor Moslems sollte man sich dann doch distanzieren (Troja lässt grüßen).

  91. 92 RamboJambo (12. Sep 2010 10:51)
    „Wieso ruft das Lesen des Korans dieselben schmerzenden Gefühle in einen hervor, wie wenn man “Mein Kampf” lesen muss…?“

    Beim Lesen des Koran habe ich keine schmerzenden Gefühle, der Schwachsinn berührt mich nicht, soweit ich das verstehe, muss ich darüber lachen. Mir tun die Menschen leid die nach diesem Buch leben, eine Kultur die Lichtjahre von uns entfernt ist.

    Beim Lesen von „Mein Kampf“ habe ich schon schmerzende Gefühle, weil ich hier ein Teil der deutschen Geschichte und Deutschland Untergang geschrieben sehe.

    Aber ebenso schmerzt mich die Lektüre und Reden der Sozialisten und Kommunisten in allen politischen Parteien, die nichts aus der Geschichte lernen wollen, das diese Ideologie wieder auf dem schleichenden Weg der sozialen Gerechtigkeit, die Meinungsdiktatur errichtet hat und Deutschland in den wirtschaftlichen und kulturellen Niedergang führt.

  92. Hauptsache die Töchter Erdowahns können wegen ihrer Kopftücher im den freiheitlichen USA studieren.
    Dass außerdem im Rahmen des 11. Septembers auch eine kleine Kirche (St. Nicholas Greek Orthodox Church) zerstört wurde, hat noch niemand thematisiert. Sie ist bis jetzt noch nicht wieder errichtet.

  93. #124 Altsachse (12. Sep 2010 12:01)
    Hitler war Fan vom Islam, vorallem weil die den Heldentod verehrten. Er sah es als Kriegsreligion an die den Tod nicht fürchtet und die Gefallenen als wahre Helden feierte. Das wünschte er sich auch von den Deutschen. Er hat sogar türkische Soldaten nach deutschen Massstäben ausgebildet. Jedoch war er von ihrer Unfähigkeit zu improvisieren enttäuscht, dennoch hatten sie seinen ungeteilten Respekt.

  94. #93 RamboJambo (12. Sep 2010 10:54)
    „Wieso sind Muslime in aller Welt Hitler-Fans und loben alle Deutschen, die sie treffen für den Holocaust…?

    Wieso zeigt die Hamas den Hitlergruß…?

    Und viele andere Muslime ebenso…?“

    Weil die Muslime die Juden hassen, sie sind heute nicht nur einfach Besitzer einer Buchreligion, sondern sie werden als verhasste Besetzer betrachtet.

    „Wieso bezeichnet die letzte überlebnde der Weißen Rose den Islam als “Diktaturreligion”…?“

    Das sehe ich auch so, die Herrschaft des Islam ist eine religiöse Diktatur, hat aber mit meiner Fragestellung wenig zu tun. Den NS und Kommunismus betrachte ich nicht als Religion.

  95. @extrem-mike

    Du scheinst mir zwar am äußersten rechten Rand von PI zu stehen, aber ein Nazi bist du noch lange nicht.

    Ich wollte eigentlich, dass sich echte Nazis melden…

    Aber wies scheint, sind hier keine.

  96. Er ist natürlich auch ein Verführer aber manchmal möchte man vielleicht verführt werden!

    Wir übernehmen doch gern allen Scheiß von den Amis, warum hapert es mit der sogenannten Meinungsfreiheit so sehr in Deutschland.

    Es gab schon einmal eine Periode da haben (Ost)deutsche Politiker nur das vom „großen Bruder“ übernommen was ihnen in den Kram passte und den Rest idnoriert.

    Wachet auf ihr lieben (West)Deutschen Politiker bevor das „Volk“ euch wieder wach rüttelt.

    Manchmal mit fatalen Folgen!

  97. #96 RamboJambo (12. Sep 2010 11:04)
    „Wieso werden im Islam ebenso wie im Nationalsozialismus Frauen lediglich als Gebärmaschinen angesehene…?

    Bei den einen gabs das Mutterkreuz, bei den andern als Strafe ein Kopftuch.“

    Der Begriff Gebärmaschinen entstammt dem reaktionärem Vokabular der 68er und hat die Zielsetzung der Zerstörung der bürgerlichen Familie, was ihnen auch gelungen ist. Ein Volk welches nicht mehr genügt Nachkommen hat ist dem Untergang geweiht, das ist eine uralte Erkenntnis und aller Völker und Nationen bekannt, gleich welcher vorherrschenden Religion oder Ideologie.

    Mutterkreuz und Kopftuch passt irgendwie nicht. Ist das Kopftuch eine Anerkennung für viele Kinder?

    Auch der feministische 68er Mutterkreuz-Kampfbegriff sollte den natürlichen Wunsch der Frauen nach Kindern und Familie diffamieren, man erinnere sich an das Inquisitionstribunal gegen E. Herrman in dem Kerner-Schauprozeß.

    Ich habe nichts gegen eine zeitgemäße Anerkennung von Frauen und Familien mit vielen Kindern.

  98. #135 RamboJambo (12. Sep 2010 12:23)
    Hm ich würde mich selbst nicht mal im rechten Rand sehen. Aber da ich schon mindestens 150 mal „scheiß Nazi“ gehört habe, überwiegend von Türken denk ich mir immer: so viele Menschen können sich wohl nicht Irren, ausser sie wollen mich diskriminieren/provozieren.
    Aber laut Medien sind wir hier sicherlich alle Nazis, sogar schlimmer da die meissten hier auch sehr gebildet sind. Die frage ist nur wer ihnen glaubt. Die meissten Deutschen glauben ja das wenn Antifas auf die Strasse gehen um zu randalieren, das es deutsche böse Nazis sind.
    Krieg ist Politik mit anderen Mitteln und der wird kommen, dann sieht es jeder!

  99. Unglaublich, wie ein schönes, reiches Land wie Deutschland sich selbst ruiniert hat. Im Jahre 1990 saß ich inmitten einer moslemischen Familie im Ausland vor dem Fernseher. Scharen von angeblichen Flüchtlingen drängten sich dort vor einer zentralen Anlaufstelle in Deutschland. Plötzlich sprang mein Schwager auf und schimpfte: Warum lasst ihr dieses ganze Volk in euer Land? Sie machen euer schönes Land kaputt. Ich sagte: Tja, so steht es im Grundgesetzt. Da rief mein Schwager: Dann müsst ihr das Grundgesetz ändern!!!

  100. #136 Altsachse (12. Sep 2010 12:35)

    Selbstverständlich haben Kopftuch und co. etwas mit der islamischen Funktion von Gebärmaschinen zu tun.

    Durch das Kopftuch werden die Gebärmaschinen „markiert“, also damit wird ausgesagt, dass diese Gebärmaschine schon in Betrieb ist, und keiner „sexuellen Nachhilfe“ mehr Bedarf.

    Alle Frauen ohne Kopftuch hingegen dienen als Freiwild, wenn der Gebärmaschinenleiter sich auch mal nen andern Spass gönnen will holt er sich eine „unmarkierte“ Gebärwerferin.

    Jetzt behaupte nochmal Islam hätte nicht genau so wie der Nationalsozialismus Gebärmaschinen.

  101. die heucher der linkspopulistischen weltonline zensieren jede frage nach einer begründung wieso herr wilders ein rechtspopulist ist. ebenso nachfragen wieso die rede nicht abgedruckt oder verlinken ist, damit sich der geneigte lese selbst ein bild machen kann.

    seltsame unabhänige journalisten sind das ;=

    pogo u akbar!

    *-

  102. > Gebärmaschinen

    Dieser Begriff suggeriert auch, dass die Mütter, die aus religiösen oder politischen (Selbsterhaltungs-)Gründen (warum sollten diese Gründe eigentlich nicht legitim sein?) ihre Kinder nicht lieben würden. Eine ziemlich bösartige Unterstellung.
    Im Übrigen gibt es auch jetzt schon genetische Beratungsstellen für Paare mit Kinderwunsch.
    Diese ganzen moralinsauren bis tyrannischen Ideologen aller Couleur verdrehen in ihrer Verblendung wirklich alles und jedes.

    Und es kann ja auch jede nichtmuslimische Deutsche viele Kinder bekommen. Der Staat unterstützt das ja offenbar äußerst großzügig. Warum machen die das eigentlich nicht? Lieben sie keine Kinder/Familie, wie die Moslems es ja vorwerfen?

  103. Ich habe nichts gegen eine zeitgemäße Anerkennung von Frauen und Familien mit vielen Kindern.

    Ich auch nicht, aber dann muss das schon freiwilig geschehen.

  104. #132 extrem-mike
    „Hitler war Fan vom Islam, vorallem weil die den Heldentod verehrten. Er sah es als Kriegsreligion an die den Tod nicht fürchtet und die Gefallenen als wahre Helden feierte. Das wünschte er sich auch von den Deutschen. Er hat sogar türkische Soldaten nach deutschen Massstäben ausgebildet. Jedoch war er von ihrer Unfähigkeit zu improvisieren enttäuscht, dennoch hatten sie seinen ungeteilten Respekt.“

    Alle kriegführenden Völker und Nationen haben zu allen Zeiten ihre Soldaten als Helden verehrt, die einzige Ausnahme ist das heutige Deutschland. Die Soldaten wurden oft aus militärischen Notwendikkeit in den sichern Tod getrieben, da musste es einen Glauben an eine übergeordnete Aufgabe den Sinn für diese Selbstmordaufforderungen geben.

    Aber kein westlich zivilisiertes Volk/Nation hat jemals mit einem Lohn von 72 Jungfrauen oder ähnlichem Schwachsinn argumentiert.

  105. #135 RamboJambo (12. Sep 2010 12:23)
    Ach und bevor ich es vergesse, was genau macht eigentlich einen Nazi aus?

    Ist das einer der n Hakenkreuz an der Wand hängen hat, weil er in einer Identifikationskrise steckt und nicht weiß auf was er sich als Deutscher beziehen kann?
    Oder einer der einen Ausländer verprügelt, eventuell aus Notwehr aber trotzdem als Nazi beschimpft wird in der Zeitung?
    Vielleicht ist ja schon einer ein Nazi weil er stolz auf sein Land und dessen Errungenschaften ist, die nichts mit Fussball zu tun haben?
    Oder wie bei Thilo S. der als NAzi beschimpft wird weil er sagt wir haben Probleme mit Ausländern aus dem islamischen Kulturkreis, die er auch mit Statistiken belegen kann?
    Bei soviel medialer Vergewaltigung des Wortes Nazi, habe ich das Gefühl das alles Nazi ist, was sich nicht duckt und eine andere Meinung hat, kritisch ist, anderst Denkt und anderst Fühlt. Sollte das zutreffen bin ich 100% Nazi und steh dazu!

  106. #142 RamboJambo (12. Sep 2010 12:47)
    „Sowohl das Mutterkreuz auch das Kopftuch sind Markierungen für Gebärmaschinen.“

    Das Kopftuch ist bei Muslimen ein Zeichen der Unterdrückung und Minderwertigkeit der Frauen, ein Zeichen, dass sich diese Frauen dem Mann unterworfen haben.
    Das bei dieser Unterwerfung bei noch „intakten“ muslimischen Familien Kinder entstehen ist natürlich.

    Das Mutterkreuz ausschließlich als Gebärsymbol zu betrachten ist falsch. Eine besondere Anerkennung der aufopferungsvollen Arbeit der Mütter hat es immer gegeben und ist richtig.

    Haben wir nicht auch den Muttertag, ein Gebärsymbol?

  107. #145 extrem-mike (12. Sep 2010 12:50)

    Nazis gibt es so gut wie keine mehr, die sind alle 80+ und vermutlich grad in Altersheimen.

    Alle anderen die so denken wie Nazis bezeichnet man als „Neo-Nazis“.

    Jeder, der einen Unter-80-Jährigen als Nazi beschimpft, ist in Wahrheit selbst ein Faschist, und zeigt, dass er von Geschichte und Politik wenig Ahnung hat.

    Nazis machen in meinen Augen aus:
    extremer Antisemitismus (bzw. Israelhass bzw. Antizionismus)
    Stark übertriebener Nationalismus
    Frauenhass, Schwulenhass, Behindertenhass usw. also Hass auf „Unwertes Leben“

    Neo-Nazis sind noch etwas breiter gefächert, da kommt dann noch mehr hinzu:
    Ausländerhass
    Nazimusik
    Hakenkreuzsymbole, radikales Aussehen
    Kampfhunde, Baseballschläger etc.

    Aber da solche Leute hier nicht anzutreffen sind handelt es sich bei diesen „Nazi-Diffamierungen“ gegen Andersdenkende um linksfaschistische Hetze, und nicht mehr.

  108. zu extrem-mike

    woher hast du die relativ aktuellen infos bez. bürgerkrieg, meine infos beziehen sich auf 2015, 2020 (CIA), hat sich das schon wieder noch vorn geschoben, wollte nämlich erst nächstes jahr dem schützenverein beitreten, vorräte anlegen, so wird sich das wohl auch nach vorn schieben, gib mal bitte bescheid, servus………

  109. #20 Langenberg (12. Sep 2010 00:40)

    „Wilders darf in USA ein Millionenpublikum erreichen, ungehindert. Und in Berlin regt sich ein CDU-Provinzler auf und will das dort nicht zulassen.“

    Kein Wunder, dass zur Zeit in den amerikanischen Medien mit Entsetzen festgestellt wird, dass in Deutschland nach siebzig Jahren wieder die Meinungsfreiheit abgeschafft wird. Amerikanische Soldaten haben im Zweiten Weltkrieg sicher nicht ihr Leben gelassen, damit in Deutschland heute wieder eine Diktatur entsteht.

  110. #149 ungeblümt (12. Sep 2010 13:02)
    Das mit dem CIA ist von der DVD: Achtung Bürgerkrieg, dort ist zwar nur die Rede von 2015 aber vor kurzem hab ich entweder hier oder bei Fact-Fiction aus einem Link bezogen. Der war relativ Aktuell und hat das auch enger eingegrenzt, auch über die anderen Institute habe ich vor kurzem (über Link) gelesen und da war auch die eine dabei von einem belgischen Institut die den 1/2 WK, 1/2 Golfkrieg, Finanzkrise, Börsensturz und Fall der Mauer etc. vorhersagte und zu 100% recht hatte bisher. Die übrigens Ende diesen Jahres den Ausbruch prophezeit. Leider kann ich dir nicht genau die Quellen nennen, aber bin sicher derjenige der es hier reingestellt hat macht das gerne nochmal. Ich Suche auch nochmal kann aber ein wenig dauern.

  111. zu extrem-mike

    Danke, die Infos von Ulfkotte hatte ich auch schon, lese jetzt gerade ein Buch von Thorsten HINZ, „Zurüstung zum Bürgerkrieg“, bin davon überzeugt das es knallt, will aber wenigstens einigermaßen vorbereitet sein….
    hast Du schon die Info von dem amerikanischen Institut (Scheiße mir fällt der Name nicht ein) nach dem prognostiziert wird, dass mit einer neuen, viel stärkeren finanzkriese zu rechnen ist, in deren Verlauf es massive Unruhen geben wird….(in dem Bericht ist auch von massiven Abschiebungen aus ganz Europa die Rede)…

  112. Wilders scheint ja Gott sei Dank in den USA sehr bekannt zu sein. Gut so!!

    Noch ne kleine Randbemerkung zu den Personen Merz und Clement im Zusammenhang mit einer neuen Partei. Bloß nicht die!! Die sind von der schlimmsten Sorte der Neoliberalen und haben am Desaster der Krise ordentlich mitgebastelt. Ich empfehle in diesem Zusammenhang auch das Buch von Albrecht Müller „Meinungsmache“.

  113. #152 ungeblümt (12. Sep 2010 13:2

    Denn hab ich auch schon gelesen, da war doch die Rede davon das die Krise der eigentliche Auslöser für den Bürgerkrieg sei. Wo man genauer berechnen würde was ein Migrant kostet, und dann zwar abschieben möchte aber es wegen hier geborenen und GG wohl nicht möglich sei und bei den bedingten Ausweissungen es wohl zu unmut bei den Migis kommt die dann durchdrehen. Irgendwie so hab ich daß noch in Erinnerung.
    Dir gehts da wohl ähnlich das bei der ganzen Informationsflut einfach einiges nicht hängen bleibt. Aber wie ich sehe haben wir hier einige Leute die das noch alles wissen. Das ist gut so ich muss nämlich noch leute im Raum Ulm suchen die bei eintreffender Krise dann mit an „Bord“ gehen. Ich such aber nebenbei weiter und poste es dann noch nachträglich, bzw schreib ich mir die Quellen genau auf.

  114. Ah seh gerade die sagen das auch mittlerweile für Ende 2010 vorraus. Auch die daraus enstehenden Bürgerkriege in Europa werden da näher beschrieben. Die Seite sollte sich jeder anschauen der noch irgendwelche Zweifel hat. Die Seite wird in den USA fast schon angebetet wegen ihrer genauen Vorhersagen.

  115. zu extrem mike

    bin fest davon überzeugt das es knallt, in meinem umfeld werd ich zwar noch von einigen belächelt, aber die zahl derer die mir recht geben wächst beständig, wohl auch wegen Thilo und den Vertrauensverlust der Politiker bzw. hohe Muselkosten etc…. Man muß sich unbedingt organisieren, Bürgerwehren etc. Ulfkotte (ich hab das Buch gelesen) spricht auch von Schützenvereinen etc. hast Du die Quelle gefunden oder meinst Du das Trendreserch?

  116. #145 extrem-mike

    Genau so ist es. Wenn man sich getraut aufzumucken wird man in die Nazi-Ecke gestellt. Das ist dann die sogenannte Meinungsfreiheit à la Angela Merkel.
    @RamboJambo
    Im Gymnasium hatte ich eine beste Freundin, sie war Jüdin. Auch mit Schwarzen, Chinesen und vielen Anderen ausländischer Herkunft habe ich keine Probleme.
    Aber wenn mich ein Typ „arabischer Herkunft“ anmacht werde ich mich wohl noch wehren dürfen.
    Selbst erlebt bei der Arbeit. Ich und meine Kollegen mussten mit der Polizei drohen, damit der aufhört. Das war allerdings vor ca. 15 Jahren und ja, seitdem hat sich einiges verändert !

  117. Klasse Rede!

    Da haben die Scharia-Kollaborateure in unseren Alt-Partein (CDU, SPD, Grüne FDP, Linkspartei) nichts entgegenzusetzen, deshalb hassen sie Wilders auch so sehr.

    Schaut euch mal die dummen Gesichter „unserer“ Politiker im Video an, wenn ihnen einer die Wahrheit sagt.

    kurzes 2 min. Video:
    http://www.youtube.com/watch?gl=JP&hl=ja&v=ElDlJHgm3es

    Sigmar Gabriel z.B. dreht auch schon im Panik-Modus! Er ist schon so verzweifelt weil des Volk einfach nicht mehr schweigen will, dass er jetzt die Auschwitz-Keule rausholt, die letzte Verteidigungslinie einer sterbenden PC-Politikerkaste.

    Zitat Gabriel:
    „Sarrazin verteidige Theorien, die Deutschland „nach Auschwitz“ geführt hätten.“
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,717000,00.html

    Wieso missbrauchen die PC-PolitikerInnen der Alt-Parteien in der BRD eigentlich immer wenn sie eine Diskussion beenden wollen die Opfer des Holocaust für ihre politischen Zwecke? Das ist absolut schäbig von denen!

  118. #159 ungeblümt (12. Sep 2010 14:17)
    Nein das ist nur eine der Quellen und soweit ich mich erinnere sagten die damals noch das ganze für 2011 vorher, was aber nun „ausgebessert“ wurde. Ich hatte ungefähr 7-8 Quellen, das vom CIA war nur eine Rede vom Chef, indem er die zahlen massiv nach unten Änderte. Ist nur ein paar Tage her daher könnte das wohl bei den meissten im Internet noch nicht ausgebessert werden. Hab schon gegoogelt aber ich finde es nicht mehr, bleibt mir wohl doch nur das ich die beiden Foren durchsuche. Oder bei googel noch bissel weiter suche, mal sehen.

  119. Soso, der Merz und der Clement sollen es richten, in der neuen Partei „Die Freiheit“?!
    Das ist Wolle Clement und das ist Fritze Merz.
    Hat noch jemand Interesse, an weiteren Nattern an der Brust?
    Stadtkewitz ist mir irgendwie obskur. Ich traue niemanden mehr, er nicht mit dem Knüppel dreinschlagen will!
    Ausserhalb jeder Kritik steht der bewunderungswürdige Geert Wilders.
    Eine Oase in der Wüste der korrumpierten Krämerseelen.

  120. Hezlichen Dank an PI und deren Mitsteitern, wo kann man sonst den kompletten Text solch einer Rede lesen. Mein Anliegen ist nicht denen nachzuplappern welche davon berichten, sondern mir selbst meine Meinung zu bilden. Ich muss sagen die Rede von Geerd Wilders war großartig und zutiefst beeindruckend und traf den Kern.

  121. #38 Traurig (12. Sep 2010 02:10)

    All die Asylanten, die vom Islam Verfolgten…
    Niemand von denen hat es geschafft, einen Fortschritt zu initiieren.

    Im Gegenteil! Ob sie sich überhaupt noch in dem asylgewährenden Land sicher fühlen, das ist hier die FRAGE!!!

  122. #145 extrem-mike

    Wenn man sich getraut aufzumucken wird man in die Nazi-Ecke gestellt.

    Genau! Was und Wie kann man dagegenhalten?
    Wenn einer zu Dir sagt: „Du bist auch ein Nazi“, was sagst Du dann???

    Ja Du, Dich meine ich! Euch alle meine ich!
    Was erwidert Ihr? Habt Ihr eine Antwort parat?

    Überlegt mal!

    Im Schwabenland gibts ein Wort:
    „alter Käsdreck“, oder „Käsdreckzieherei“

    D.h. sinnbildlich übersetzt: aufwärmen/zitieren von Sachen, die lääääängst überholt sind und keine Gültigkeit mehr haben. Damit wird z.B. das Argumentwort „Nazi“ ins Lächerliche und ad absurdum gestellt.

    Sowas dürfte es doch in jedem Bundesland geben! Bei Euch etwa nicht????

  123. #145 extrem-mike

    Wenn man sich getraut aufzumucken wird man in die Nazi-Ecke gestellt.

    Genau! Was und Wie kann man dagegenhalten?
    Wenn einer zu Dir sagt: “Du bist auch ein Nazi”, was sagst Du dann???

    Ja Du, Dich meine ich! Euch alle meine ich!
    Was erwidert Ihr? Habt Ihr eine Antwort parat?

    Überlegt mal!

    Im Schwabenland gibts ein Wort:
    “alter Käsdreck”, oder “Käsdreckzieherei”

    D.h. sinnbildlich übersetzt: aufwärmen/zitieren von Sachen, die lääääängst überholt sind und keine Gültigkeit mehr haben. Damit wird z.B. das Argumentwort “Nazi” ins Lächerliche und ad absurdum gestellt.

    Sowas dürfte es doch in jedem Bundesland geben! Bei Euch etwa nicht????

    Nur mal so zur Info:
    Bei mir war letzthin eine derartige Diskussion schlagartig beendet, nachdem ich einige Male lachend „das ist doch alter Käsdreck“ erwidert hatte.

  124. Geert Wilders bekommt 62 Sterne für seine Rede in New York.
    Auch ich will keine Moschee am Ground Zero sehen. Das Gedenken an die Opfer von 9/11 muss immer wach bleiben. Israel ist auch eine Garantie dafür, dass die 9/11-Opfer niemals vergessewn werden. Seit ich Israel liebe, ist mir 9/11 richtig bewusst.

  125. Gibts dort eigentlich keine mutigen Assifanten? Ist ja eine Höhe, dass dieser pöse Islamhasser dort völlig ungestört sein Gift versprühen darf ohne von den mutigen Kriegern gegen Rechts tm ermahnt zu werden, was Demokratie bedeutet. (Ironie Ende)

  126. Glaubt nicht länger der Propagandalüge, der deutschen Rechten würde ein kluger, massentauglicher Anführer fehlen. Den Job kann jeder bundesweit bekannte Politiker (Also leider eben nicht ein Herr Stadtkewitz) mit halbwegs ordentlicher Rhetorik übernehmen, solange Kernthemen klar und unzweideutig besetzt sind. Es muss einzig darum gehen, die reflexartig einsetzende Stigmatisierung der Kartell-Medien zu umgehen. Wie das gehen soll? Keine Ahnung. Eine Causa Sarrazin gibt es wohl nicht jeden Tag, da konnte man schon erkennen, wie so mancher Schreiberling schlagartig umschwenkte.

  127. Gäbe es den Islam nicht, wäre Iran ein aufgeklärtes Land mir europafreundlichen Menschen und hochqualifizierten schönen und selbstbewussten Frauen die überproportional in den Unis vertreten sind.

    Gäbe es den Islam nicht, wäre Multikulti eine angenehme Realität ohne die irrsinnigen Hirngespinste einer Claudia Fatima Roth, die von „Sonne , Mond und Sterne in der Türkei halluziniert.

    Gäbe es den Islam nicht hätten 1,5 Millionen Armenier heute Geburtstage mit ihren Enkeln und Urenkeln gefeiert, und zwar in Westarmenien an der Grenze zu Griechenland und Kurdistan( friedlich mit ihren christlich orthodoxen Glaubensbrüdern, den Griechen, Kurden und Assyrern!!!

    Gäbe es keinen Islam würde Israel koexistieren mit seinen freundlichen Nachbarn , den koptisch-christlichen Ägyptern , den Katholischen Jordaniern und den hauptsächlich christlich orthodoxen Libanesen.

    Gäbe es keinen Islam würden unzählige Archäologen und Astrologen nach Mekka pilgern um den fantastischen schwarzen Komet Stein zu bewundern und untersuchen.

    Gäbe es kein Islam wäre heute die ganze Welt aufgeklärt und würde gemeinsam an einem Strang ziehen , nachdem die Freiheit gegenüber faschistischen Ideologien vor 60 Jahren gesiegt hat.

    Gäbe es kein Islam wären unter den Nobelpreisträgern in Literatur, Physik und Medizin überproportional viele Araber und Perser vertreten…

    Gäbe es kein Islam, dann wäre Indien heute höchstwahscheinlich doppelt so gross wie heute.

    Ohne den Islam würde man die Zahlenkombination 911 nur mit einer deutschen Automarke in Verbindung bringen.

    Ohne Islam hätten die Nazis womöglich die Mehrzahl der in Europa lebenden Juden nach Palästina ziehen lassen anstatt diese in den Konzentrationslagern , auf ausdrücklichem Wunsch des Obermufti von Jerusalem, umzubringen.

  128. #135 RamboJambo
    sehr schön dein beitrag, bin ich also auch ein nazi. sind wir schon zwei, die dazu stehen 🙂
    das sagt dir ein ex68er, der die schnauze voll hat von der für mich damaligen ideologie.

  129. Toda Raba PI für seine Existenz.
    Denn PI zeigt den Menschen Geert Wilders, wie er wirklich ist, ganz im Gegensatz zu den MSM.
    Heute früh las ich im Berliner Kurier einen kleinen Bericht über Wilders´ Rede in New York. Die Wortwahl war entsprechend dem Gutmenschengeschmack.

Comments are closed.