Eine neue Partei rechts von der Union soll nach dem Willen Horst Seehofers (Foto mit Annette Schavan) keine Chance bekommen. Es ist erstaunlich, was der CSU-Vorsitzende dabei für ein Demokratieverständnis entwickelt. Während Bildungsministerin Schavan den Prozess, die SPD links überholen zu wollen, für unumkehrbar hält, will Seehofer verhindern, dass die Wähler, die sich in der Union nicht mehr heimisch fühlen, eine neue Partei gründen.

Die BILD schreibt:

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Annette Schavan verteidigte den Kurs ihrer Partei. „Wir erleben im Augenblick einen Modernisierungsprozess bei vielen Themen.” Dieser Prozess sei nicht umkehrbar, stellte sie klar. Dies erzeuge jedoch bei vielen Mitgliedern und Anhängern eine Art „Abschiedsschmerz” von Positionen früherer Zeiten. Solche Verlusterfahrungen seien zwar normal, müssten aber dazu führen, dass „wir viel Diskussionskultur zulassen”, mahnte die Vizevorsitzende.

Wenn Schavan so stolz auf den unumkehrbaren Prozess ist, der in der Partei läuft, dann versteht man das nicht:

CSU-Chef Horst Seehofer glaubt nicht an eine Protestpartei rechts von der Union. „Da wird keine Partei entstehen“, sagte er am Samstag in Berlin. „Wir haben sie in der Nachkriegsgeschichte verhindert und werden sie auch weiterhin verhindern.“

Das ist das Demokratieverständnis der neuen Union unter Angela Merkel! Wer sich mit dem neuen Faschismus in der Mitte der Gesellschaft nicht abfinden will, ist selbst verdächtig.

(Spürnase: freak)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

193 KOMMENTARE

  1. Brauchen wir eine Partei rechts von der Union?

    Rückblick

    Erika Steinbach, Vorsitzende des Vertriebenenverbandes, hat angekündigt, sich aus der CDU-Führung zurückzuziehen. Für viele eine weiterer Beleg dafür, dass die Union ihre konservativen Wurzeln vernachlässigt. Brauchen wir eine bürgerliche Partei rechts von der Union? Chatten Sie dazu mit dem Politologen Prof. Oskar Niedermayer.

    http://berlindirekt.zdf.de/ZDFde/inhalt/23/0,1872,2034103,00.html

    http://berlindirekt.zdf.de/ZDFforum/chat/protokoll.php?channel=berlin_6&logfile=http%3A%2F%2Fchat.zdf.de%2Fchatlogs%2Fberlin_6%2F24592.html

  2. Seine Haltung ist durchaus zu verstehen ….

    Eine neue Partei, warum nicht „Die Rechte“

    wäre der KO Schlag für die bayrische CSU.

    Sie hätte als regionale Partei ihre

    Existenzberechtigung verloren !

    ++

  3. Herr Seehofer wird noch sehen! So schnell wie sich auf einmal die Ansichten in der Integrationsdebatte bei einigen geändert haben, werden sich auch andere Meinungen ändern und die von Politikern mit. Warten wir mal ab was er in einem Jahr erzählen wird. Das ist das Gute an unseren Politikern, man kann ihre Aussagen in jeder Hinsicht nie wirklich ernst nehmen. Meiner Meinung nach hat der die Hosen voll, und nicht nur der………….

  4. Die CDU und Koch haben dafür gesorgt, dass der ZDF-Chef Bender geht, weil er ihnen nicht ins Konzept passte.

    Was jetzt kommt ist klar: Mit der selben Macht, mit der die CDU Bender rausschmiss, wir die CDU das ZDF dazu bringen, jede neue Partei als rechtsradikal zu stigmatisieren.

  5. Wir brauchen nicht mal ein mal eine Partei rechts der CDU!

    Wir brauchen einfach nur neue Parteien. Die Alten haben abgewirtschaftet und sind verbraucht.

    Wir brauchen nur Politiker die wieder das Volk vertreten und diese Diktatur des politisch Korrektem abschaffen.

    Wir brauchen einen Neuanfang!

  6. Stellt sich die Frage ob eine neue Partei auf Seehofers „Chance“ angewiesen ist…..das Kreuzchen wird immer noch vom Bürger getätigt!

    Da wird der CDU lediglich die Wahlfälschung bleiben, wenn sie eine Partei rechts von der CDU verhindern möchte!

    Die scheissen sich ein vor Verlustängsten und das zu recht ……. gut so!

  7. „Wir erleben im Augenblick einen Modernisierungsprozess bei vielen Themen.” Dieser Prozess sei nicht umkehrbar, stellte sie klar.

    Wie kann ein Prozess unumkehrbar sein? Wenn ich merke ich laufe in die falsche Richtung, dann dreh ich mich um oder biege ab. Und das Leben ist ein Prozess der dauerhaften Umkehr! Es sei denn man hat ein konkretes Ziel vor Augen! Das kann aber nur religiös oder ideologisch begründet sein! Eine Politik die sich der Umkehr beraubt ist totalitär!

  8. Das ist nicht so schlimm. Im Gegenteil: Es ist nur ein zusätzlicher Ansporn für die Parteigründer! Je mehr sie sabber und geifern, umso grösser ist die Motivation für die potentiellen Mitglieder der Partei!

    @PI: Bitte bringt mal noch was über den BURN A KORAN DAY – da hätte ich wirklich gern mal noch die latest news und Hintergründe….!

  9. Was meint der AOK-Sekretär mit Hang zu jungen Frauen und außerehelichen Eskapaden eigentlich, wer er sei ?

    Für Typen wie Seehofer, der seine Partei in das 30 % Ghetto schicken wird, gilt:

    „Wenn die Sonne tief genug steht, werden selbst Zwerge große Schatten.“

    Schade um das Lebenswerk des wahrhaft großen FJS….

  10. Shavan will also eine Diskussionskultur, welche aber nicht dazu führen darf, dass der Modernisierungsprozess gestoppt oder gar rückgängig gemacht wird. Wodrüber darf denn dann diskutiert werden?

  11. „Wir erleben im Augenblick einen Modernisierungsprozess bei vielen Themen.”

    Dieser rotz-grüne Phrasendresch: Modernisierung.

    Aber Sozialismus und Kommunismus sind schon einige Male gescheitert und deswegen eben alles, nur eines mit Sicherheit nicht: Modern.

    Wir aus dem Westen, an der Spitze die BRD, haben diese „modernen“ Systeme an der Brust gehalten. Sie waren nie allein lebensfähig.

  12. @#1
    Genau „Die Rechte Partei“

    Dass CDU und CSU die Notwendigkeit einer neuen bürgerlichen und konservativen Partei nicht sehen wollen ist klar.

  13. Ich warte jetzt schon auf die manipulierten Filmberichte wo man herangekarte Rechtsradikale und Nazis mit roter Hackenkreuzbinde Sarrazin oder Stadtkewitz zujubeln sieht.

    Das meint Seehofer wahrscheinlich wenn er sagt: „Wir haben sie in der Nachkriegsgeschichte verhindert und werden sie auch weiterhin verhindern.”

  14. FJS hatte zu seiner Zeit durchaus noch Recht.

    Aber Seehofer ist jetzt, da die Union weit nach links gerückt ist, ein

    lupenreiner Demokrat

    🙁

  15. Ein ganz einfacher Name für eine neue Partei wäre ja „RECHTS“. Kurz, knapp, ein STATEMENT!

    Fast noch besser ist aber „Die Freiheit“ von Stadtkewitz, denn auch das ist ein klares Statement gegen links. Die Linken schränken die Freiheit ja überall ein, wo sie können, und deshalb ist dieser Name perfekt. Wir haben also schon den Namen und hoffentlich auch die neue Partei, und der Erfolg scheint ihr schon beschieden zu sein.

  16. Ich gebe Horst Seehofer voll Recht. Wir brauchen keine Protestpartei! Wohin uns Protest bringt, sprich Protestpolitik gegen das Volk, das wurde uns vor Augen geführt.
    Mit Verlaub sie Miniaturausgabe eines ehrhaften Politkers, wir brauchen lediglich eine ganz einfache,aber wählbare Partei, die die Interessen des Volkes vertritt, nicht nur am Wahltag! Unter FJS wären Sie nichteinmal Hausmeister geworden!

  17. Die Ausländerpolitik der letzen 40 Jahre ist grandios gescheitert.

    Wenn jetzt die herrschenden Gutmenschen-Parteien meinen mit dem gleichen Konzept weiter zu machen, dann müssen sie von einer neuen Partei abgelöst werden.

    Aber da die herrschenden Gutmenschen fast die gesamte Presse und die Medien in der Hand haben wird in den nächsten Wochen manipuliert und gefälscht werden was das Zeug hält!

  18. Die eingesessene Politikerkaste hat die letzten 20 Jahre nicht zum Wohle der Mehrheit des deutschen Volkes gehandelt.
    Wer glaubt ihnen denn jetzt noch?

  19. “Wir haben sie in der Nachkriegsgeschichte verhindert und werden sie auch weiterhin verhindern.”

    Nur mit dem kleinen aber vielleicht nicht gänzlich unwichtigen Unterschied, dass die CDU der 50er und 60er Jahre tatsächlich noch inhaltlich konservativ aufgestellt war, während man heuer kurz vor Wahlen ein paar Quoten-Konservative einen „raushauen“ lässt um dann ungestört weiter dem rotgrünen Zeitgeist der Beliebigkeit zu frönen.

  20. “Wir haben sie in der Nachkriegsgeschichte verhindert und werden sie auch weiterhin verhindern.”

    Faschismus pur!

    Sehr geehrter Herr Seehofer, ich nehme Ihre Aussage zur Kenntnis und werde sie so schnell auch nicht vergessen, da können Sie sicher sein.

  21. Na, was erwartet man von ihm: Dass er sich über die Konkurrenz freut?
    Es ist unerheblich, was diese Volkszertreter meinen, entscheidend ist, was die WÄHLER von einer neuen Partei halten, die das Ausländer/Islamthema angeht.

  22. Das Problem bei bürgerlich demokratisch, rechten Parteien ist, daß ein jeder meint „recht“ zu haben und kleine Unterschiede in der Meinung werden leider nicht großzügig toleriert. Viele verlieren dadurch das gemeinsame Ziel aus den Augen!
    Wichtig ist daß wir an einem Strang ziehen!

    Da können wir von den linken so manches lernen!

    Das Problem dabei ist, daß die „Rechten“ eben wirklich demokratisch denken. Und ein jeder will es besser können! Hier haben wir zu lernen!

  23. von Dr. Alexander Kissler
    Dickschiff sucht Kompass | 9. August 2010
    Nun sind sie vereint auf Augenhöhe. CDU/CSU und SPD, die einst fast das ganze Volk repräsentierten, haben sich friedlich-schiedlich-apokalyptisch bei der 30-Prozent-Marke einquartiert. Dort sitzen sie und kauern und schauen bang nach vorn: Werden wir je wieder für 40 Prozent der Wähler attraktiv sein? Müssen wir uns künftig auf 25 oder weniger Prozent einstellen? Sind wir Phoenix oder Ikarus?
    Eine Entvölkerung haben Union wie SPD hinter sich. Nach Millionen zählt der kontinuierliche Rückgang der Wählerstimmen. Da verheißt das gemeinsame Tal Linderung. Man ist tief genug gesunken, um sich nicht in pure Nostalgie oder blankes Schwärmertum zu ergehen. Man sitzt aber noch immer relativ weich, denn annähernd jeder Dritte findet offenbar Programm und Performance hinreichend attraktiv. Wer aber immer den nächsten Kanzler stellen mag, der ein Kanzler nach Merkel sein dürfte: Er stammt dann hochwahrscheinlich aus einer Partei, die 7 von 10 Wahlberechtigten nicht gewählt haben werden. Ein Vertrauensbeweis sieht anders aus.
    Der Niedergang der Dickschiffe der bundesdeutschen Nachkriegsdemokratie verdankt sich demselben Grund: dem Verlust der inneren Mitte. Zwar wird die angeblich allein mehrheitsfähige äußere, die politische Mitte mantragleich beschworen. Dieses Singen aber wird zum Lügenlied, wenn es aus denkbar exzentrischer Position angestimmt wird. Wofür eigentlich die SPD anno 2010 steht, wissen kaum die Referatsleiter zu sagen. Und die Antwort auf die Frage, was die Union anno 2010 ausmacht, wäre in der Quiz-Show 100.000 Euro wert.
    Drum ist es wert, dass soviel Hohlheit auch zugrunde geht. Nicht mit Getöse, aber sachte und nachhaltig werden die beiden Hü-und-Hott-Parteiungen implodieren. Mangels Alternative wird diese Abbrucharbeit in eigener Sache vorerst nicht bei der Null enden, aber in existenzbedrohender Tiefe. Dass momentan die Union im Seppuku weiter fortgeschritten scheint, ist eine Momentaufnahme. Wer das Konservative erst austreibt, um es dann erschrocken als vermisst zu melden, darf sich über die Reaktion des Publikums nicht wundern, das nur mehr apathisch nach dem Arzt ruft.
    Union und SPD bestätigen einfallsreich ein Bonmot von Louis de Bonald: „Wenn die Politik die Prinzipien aus dem Auge verloren hat, macht sie Erfahrungen und sucht Entdeckungen.“ Wie ein einziger Freilandversuch nach der Methode try and error erscheint deshalb der bundesdeutsche Politikbetrieb. Ohne das Bewusstsein, dass eben manche Forderung, mache Tat sich prinzipiell verbietet, will man nicht jegliche Programmatik zu Grabe tragen, ohne den Mut, Tabus auch zu benennen und zu bekräftigen, statt sie nur fintenreich zu hinterfragen, kann keine Identität entstehen – keine individuelle, keine kulturelle, keine parteiliche Identität.
    Erfahren wollen, wie sich diese oder jene Narretei anfühlt, Entdeckungen suchen, die vom heute Behaupteten zum morgen Verfemten und wieder retour reichen: So mag das Sein sich anfühlen beim Genuss bewusstseinserweiternder Pharmaka. In der Politik ist dergleichen Wahrnehmungsverlust ein Zeichen von Dekadenz. Kaiser Nero, spielen Sie auf!

  24. Ach, Horst, Du als „Herz-Jesu-Sozialist“, der schon als Bundesgesundheitsminister absolut unfähig war, willst jetzt eine Partei verhindern?
    Das heißt also, Du willst die vom Grundgesetz gerantierte Vereinigungsfreiheit behindern!? GG Artikel 9 Abs.1 und Artikel 21 Abs. 1
    Da zeigt sich die seltsame Rechtsauffassung der gesamten politischen Nomenklatura. Nur zur Erinnerung: GG Artikel 20 Abs. 1-4
    „(2) ALLE Staatsgewalt geht vom VOLKE aus…..“
    Und NICHT von den Parteien
    „(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben
    alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich
    ist.“
    Betrachte ich den Umgang ALLER politischen Mandatsträger mit Recht und Gesetz (wie häufig hat das BverfG schon Gesetze wegen Verfassundgwidrigkeit kassiert, Gestze die vom BUNDESTAG [+ BUNDESRAT] beschlossen wurden], dann wird die Anwendung von GG Artikel 20 Abs. 4 inzwischen unumgänglich!

  25. Was haben und die grünen Gutmenschen mit ihrer irren Zuwanderungspolitik gebracht?

    Milliarden an sinnlosen Ausgaben, eine islamische Parallelgesellschaft, tausende von abgestochenen Biodeutsche, No-Go-Areas in unseren Großstädten, Armutsintegration von zum Teil absolut bildungsfernen und nicht integrierbaren Analphabeten, islamitische terroristische Strukturen, Moslems mit einem Selbstbewusstsein unseren liberalen Staat abzuschaffen und einen untoleranten islamistischen Gottesstaat hier zu errichten, einen regelrechten moslemischen Importbräute-Markt, eine irrsinnige Migrantenkriminalität, tausende von vergewaltigten deutschen Frauen und Mädchen, der Einzug der Schaira in unser Alltagsleben und nicht zu vergessen hunderttausende von Kopftuchmädchen, die im Gebähr-Djschihad Millionen von moslemischen Gotteskrieger gebären, die von uns noch subventioniert werden.

    Danke liebe Gutmenschen! Das ist der Grund wieso ich jede Partei wählen würde, die das zu verhindern suchen.

  26. Wenn es heißt, dass sich eine Partei „rechts der CDU“ ansiedeln will, wird automatisch das „rechts“ in „rechtsradikal, rechtsextrem, usw“ umgewandelt. Die Parteien links der SPD heißen aber? Richtig – „Parteien links der SPD“. Nix mit linksextrem oder so. Das verstehe wer will.
    Ich bin die längste Zeit CDU-Wähler gewesen. Ich hoffe sehr, dass Herr Stadtkewitz mit seiner Partei Die-Freieit ( http://www.diefreiheit.org ) gut aus den Startlöchern kommt.

  27. Das Problem bei den Deutschen ist dies, dass die Deutschen nach gewohnheit wählen. Eine rechts chr. Partei könnte auf anhieb 20 % kriegen. Wenn alle ausgeschiedenen Unionspolitiker sich vereinen würden, wäre es möglich!

  28. Dies erzeuge jedoch bei vielen Mitgliedern und Anhängern eine Art „Abschiedsschmerz” ….Solche Verlusterfahrungen seien zwar normal…..

    Ja, da hat die Frau Schavan schon recht, alle die eine Partei rechts davon waehlen wuerden sind nur fehlgeleitete und traumatisierte Laemmer. Der Gerechtigkeit halber sollte man uns allen dann aber auch Abenteuerurlaub und Segeltoerns anbieten die uns auf den rechten…hhmm..linken…also auf irgendeinen Weg leiten. Ach nee…geht ja nur mit Mihigru und Vorstrafenregister…

  29. Der deuschen CDU blueht das Schicksal der fruehren italinischen Christdemokraten nach der Gruendung Berlusconis Forza Italia. Sie koennte sich ins Nichts aufloesen, oder zu einer Rentnerpartei werden.
    Mal sehen ob auch die Deutschen die FAehigkeit besitzen aus ihrem Dornroeschenschlaf zu erwachen.

  30. Der Trennungsprozess findet gerade statt.

    Allerdings ist die Situation unübersichtlich. Bei der ideologischen Abspaltung der Grünen von der SPD war die Gesellschaft weitaus homogener, so dass die neue Partei schon bald erste Wahlerfolge feiern konnte. Diese schnellen Erfolge erwarte ich nicht.
    In punkto Aufbau von vernetzten Strukturen kann man in der Tat viel von der Gegenseite lernen, sofern man nicht hochnäsig ist.

    Es wird sehr auf die Zähigkeit und Geschlossenheit der Unterstützer ankommen.

  31. Schavan konnte sich mit ihrer Äusserung garnicht besser outen. Denn besser kann man eine DDR 2.0 garnicht erklären.

    Nach dem Motto: „…wir werden über alles diskutieren aber am Ende hat die Partei immer Recht!“

    „So, aus Leninschem Geist,
    Wächst, von Stalin geschweißt,
    Die CDU/CSU – die CDU/CSU – die CDU/CSU“.
    (Text und Musik: Louis Fürnberg, 1950)

  32. Eine neue Partei rechts von der Union soll nach dem Willen Horst Seehofers (Foto mit Annette Schavan) keine Chance bekommen.

    Der soll lieber selber sehen,daß ihm sein eigener Laden nicht auseinanderfliegt,dieser Hobby-Illuminat aus Ingolstadt
    🙂

  33. Es wird wirlich Zeit, dass wieder ein frischer Wind durch unsere Parteienlandschaft weht.
    Hoffe, dass noch ein paar weitere kluge Köpfe, die neue Partei (DieFreiheit) nach aussen vertreten und das das nicht nur eine Protestpartei für uns ehemalige CDU- Stammwähler wird.

    Hoffentlich liest zufällig „IM Erika mit“:

    EHEMALIGER CDU- Stammwähler!!!!

  34. #21 Westfale
    “Wir haben sie in der Nachkriegsgeschichte verhindert und werden sie auch weiterhin verhindern.”
    Faschismus pur!“

    Das hat nichts mit Faschismus zu tun, sondern er bezieht sich auf die Aussage von Franz-Josef Strauß: „Rechts neben der CSU darf es keine demokratisch legitimierte Partei geben.“ Das hat funktioniert, solange die Union ihre Stammwähler vor allem im rechtskonservativen Spektrum sah. Doch Seehofer übersieht jetzt, daß auch die CSU diese Wählerschaft nicht mehr vertritt, und daher das eingetreten ist was Strauß, Streibel und Stoiber erfolgreich verhindert haben. Seehofer wird seine und Merkels Linkspolitik noch bitter bereuen.

  35. „Wir erleben im Augenblick einen Modernisierungsprozess bei vielen Themen.” Dieser Prozess sei nicht umkehrbar, stellte sie klar.

    Unumkehrbar ?

    Dummes Geschwätz einer offenbar Übergeschnappten.

    Die Alte hat aber den Beschiss drauf,so wie auch ihre Chefin

    Hat sie doch alle in der Stammzellendiskussion verdummt und übertölpelt.

    http://www.faz.net/s/RubC4DEC11C008142959199A04A6FD8EC44/Doc~E4B0C28CBB27646EB9037CB965170ADE5~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Kardinal Meisner attackiert Schavan

    Nach Worten des Kölner Kardinals Joachim Meisner stellt sich Annette Schavan (CDU) mit ihrer Haltung gegen die katholische Kirche. „Es ist tragisch, wie eine Ministerin unter dem Druck von Interessenvertretern

    christliche Prinzipien aufgibt ! (das ist die „Modernisierung“,von der die spricht)

    und sich sogar an die Spitze einer Bewegung stellen lässt, die Schritt für Schritt die Auflösung unseres Wertefundaments betreibt“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ vom Freitag.

  36. Das ist das Demokratieverständnis der neuen Union unter Angela Merkel! Wer sich mit dem neuen Faschismus in der Mitte der Gesellschaft nicht abfinden will, ist selbst verdächtig.

    Seien Sie nicht zu hart mit Herrn Seehofer und seinen Kollegen.

    Das Versprechen, eine Partei rechts der eigenen zu verhindern, ist doch das einzige, was die CDU/CSU-ler vor gewalttätigen Übergriffen der heiligen Antifanten-Inquisition schützt.

  37. Eine Partei rechts der Union wird es nicht geben: zu Zeiten Franz Joseph Stauß traf diese Aussage sicher zu. Allerdings gab es damals auch zwei enscheidede Aspekte. 1. die CDU hatte noch Persönlichkeiten. 2. die CDU war noch nicht zur SPD light verkommen.
    Und was faelt Frau Schavan denn? Wenn eine Partei sich so weit wandelt( vom Wähler entfernt), dass eine völlig neue Partei entsteht, tja dann zieht das Wahlvolk eben seine Konsequenzen. Und Frau Schavan glauben Sie mir,der Abschiedsschmerz hält sich in Grenzen. Deser CDU weinen nicht viele eine Träne nach.

  38. Seehofer und Schavan, man sehe es Ihnen nach. Das sich Frau Merkel aber in der Tradition des großen FJS sieht ist nicht einmal mehr mit Größenwahn, sondern allenfalls mit völliger Realitätsverweigerung zu erklären.

    Übrigens, am 18. September um 13.00 Uhr, beginnt am Neptunbrunnen in Berlin Mitte, (zwischen Marienkirche und Rotem Rathaus), der diesjährige „Marsch für das Leben“. Meine Frau und ich werden erstmals daran teilnehmen. Aus Überzeugung und mit der Hoffnung im Herzen, dass sich in dieser bewegten Zeit so mancher für unsere Ziele BEWEGT! Es ist schon längst überfällig, den meist noch in der Überzahl befindlichen Maulhelden der linken Meinungsterroristen endlich auch Auge in Auge gegenüberzutreten.
    Spandau ist vor Ort und wer Interesse hat uns zu begleiten, kontaktiere uns bitte unter folgender E-Mail Anschrift: friedrich.knolle@gmail.com
    Danke!!!

  39. #36 Half-Live (12. Sep 2010 21:49)

    Und die ARDressurmedien bringen als Beispiele:

    Stuttgart 21
    Bildungsreform in Hamburg
    Atomkraft

    Kein Wort über die MohammedanerInneninvasion in das Hartz IV-Paradies, lediglich Prof. Arnulf Baring thematisiert dieses!

  40. SPD links überholen, rechts nix neues — der will wohl ein Einparteiensystem.

    Aber die Welt ändert sich.

    Es geht nicht immer so weiter wie bisher. Sowas gibt’s gar nicht.

  41. Solche Verlusterfahrungen seien zwar normal, müssten aber dazu führen, dass „wir viel Diskussionskultur zulassen”, mahnte die Vizevorsitzende.

    Sag mal,spinnt die ?

    Ihre Chefin wollte doch gerade die Diskussion abwürgen.

  42. OT

    Auf RTL um 22.40h Spiegel TV Magazin mit:

    1. Von wegen „dumme Kopftuch-Mädchen

    2. Zorn gegen den Verkünder schlechter Nachrichten

    3.Gottesstaat und Scharia

  43. Gratulation, PI !!!
    Habe eben eine Dokumentation auf TV2 Nederland gesehen, über die internationale Pubulariteit von Geert Wilders. PI wurde sehr positiv beurteilt in deiner Reklame für Geert Wilders Auftritt am 2. Oktober in Berlin.
    Man beginnt Wilders zögerlich – aber doch – mit Samthandschuhen anzufassen.
    Danke PI !!

  44. #28 Half-Live (12. Sep 2010 21:30)
    Hinzu kommen noch die die Kirchen, die unisono mehr Moscheen und Islamunterricht in Deutschland fordern, christliche Symbole und Feste zugunsten der islamischen Bereicherer zurücknehmen, um deren Gefühle nicht zu verletzten; die islamische Gemeinde hofieren als könnten sie mit ihrer Nächstenliebe eine Konfessionswechsel „der Gläubigen“ herbeiführen. Nein, auch hier fühlt sich der Christ nicht mehr vertreten und zu Hause. Kann das mein Gott sein, indem ich von Gottesdienern dazu aufgerufen werde ihn zu verleugnen nur um nicht in Ungnade bei Moslems zu fallen. Sollte das Verhalten der Kirchen andauern, so wird es bald kein Christentum mehr geben!

    Nein, dass ist auch nicht mehr meine Kirche! Jemand der den Islam fördert hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt! Mit den Kirchen wird es kommen wie mit den etablierten Parteien.

  45. CSU-Chef Horst Seehofer glaubt nicht an eine Protestpartei rechts von der Union. “Da wird keine Partei entstehen”, sagte er am Samstag in Berlin. “Wir haben sie in der Nachkriegsgeschichte verhindert und werden sie auch weiterhin verhindern.”

    „…weil wir in den Parteien der Ansicht sind, dass das Volk zu dumm ist, selbst zu entscheiden, was gut für das Volk und Deutschland ist.
    Und aus diesem Grund werden wir in den Parteien entscheiden, welche Parteien in Zukunft zur Wahl stehen.“

    Das sagt er natürlich nicht wörtlich, der Schritt wäre etwas zu drastisch.

    Aber im Ernst…welcher Unterschied bestünde dann noch zwischen der SED der DDR und den Grossen Koalitionen der BRD, wenn die Politik festlegen darf, welche Partei ein Existenzrecht hat und der Grossen Koalition beitreten darf?
    Eine Koalition aus feststehenden, immer denselben Parteien ist nichts anderes als EINE Partei, auch wenn man es anders nennt.
    Zumal diese Koalitionsparteien auch zunehmend dieselben Ansichten und Standpunkte vertreten.

    Der Spruch, dass es rechts von der Union keine Parte geben sollte, stammt meines Wissens nach von Franz-Josef Strauss bzw. aus der Zeit von Strauss.
    Damals hätte ich dieser Aussage zugestimmt, rechts von der Strauss-CSU wäre es politisch wirklich in der Nähe zum Rechtsexremismus.
    Aber zu Zeiten, in denen die C*DU/C*SU linker ist als die Schmidt-SPD ist die Positionierung einer Partei rechts von der Union längst überfällig.

    Wenn nun auch das Merkel davon fabuliert, dass rechts der Union keine Partei stehen darf und diese Aussage damit begründet, die Union sei:

    „eine Partei mit drei Wurzeln sind: Liberal, christlich-sozial und konservativ. Keine dieser Wurzeln ist für uns vernachlässigbar, sondern alle drei machen die Kraft der Volkspartei aus.“

    dann möchte ich dazu nur sagen, dass es völlig egal ist, wie man sich selbst nennt, beschreibt oder darstellt.
    Es kommt darauf an, wie man sich erweist, Frau Bundeshosenanzug.
    Und als liberal, christlich-sozial und konservativ erweist die Union unter Merkel eben nicht mehr.

  46. Beide sind (sowie Merkel) Teil des Problems, nicht der Lösung!

    Sie sind es, die uns allen den Status Quo eingebrockt haben. Sie sollten – wie Sarrazin bsp. – die Größe haben, zurückzutreten!

  47. #46 Eurabier (12. Sep 2010 21:57)
    #41 WahrerSozialDemokrat (12. Sep 2010 21:55)
    Söder hat die Sache immerhin auch schon angesprochen!

    Söder ist und bleibt ein kleiner A.kriecher. Seit sein Ziehvater in Brüssel verweilt, backt er kleine Brötchen, nur noch sehr kleine. Jetzt klammert er sich an jeden Strohhalm, um in diesem Politwirrwarr nicht abzusaufen! Söders tägliches Morgenritual: Fenster auf Finger raus und schauen aus welcher Richtung der Wind kommt!

  48. Diesen „Abschiedsschmerz“ wird die CDU bald haben.

    Sämtliche Wähler werden sich von ihr verabschieden.

  49. Und wie will dieser krankhafte Egomane Seehofer verhindern, dass es eine Partei rechts von der CDU gibt? Er ist ja selber dafür mitverantwortlich, dass die CDU so weit nach links gedriftet ist, dass jetzt schon eine Partei rechts von der CDU vorhanden ist: Nämlich die FDP.

  50. das Geplapper des Ferkel-Schosshündchens Schavan ist wirklich bezeichnend für den Realitätsverlust der Ferkelpartei. Die sehen doch, dass immer weniger Bürger bereit sind die Ferkelpartei zu wählen. In der DDR war das alles kein Problem, da wurden die Wahlergebnisse gefälscht ohne Ende, aber hier geht das noch nicht. Und nochmals: Raus mit dem Ferkel und ausnahmslos allen Blockflöten.

  51. Die Sprachdesign- Abteilung der €uropäischen Dressurelite hat einen neuen Begriff eingeführt. Das Wort Modernisierung bzw. Modernisierungsprozess ist der neue Weihrauch, der den Untertanen die klare Sicht vernebeln soll.

    Ein Beispiel:
    Erst vor ein paar Tagen meinte Merkel- Freund Jose Manuel Baroso, die soziale Marktwirtschaft sei einer „Modernisierung“ zu unterziehen.
    Also dann, auf zum nächsten fünf Jahresplan.

    Wenn die Genossin Schavan den „Modernisierungsprozess“ hierzulande „bei vielen Themen“ schon als fast abgeschlossen, ja geradezu „nicht umkehrbar“ sieht und meint bei dem Wahlvieh „Abschiedsschmerz” wahrzunehmen, liegt sie nicht falsch in der Annahme.
    Ob die Gepeinigten jedoch diesem Schmerz erliegen werden, wird sich im Laufe der Zeit erweisen.

    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“

    (Theodor Körner 1791-1813)

    WIR SIND DAS VOLK !

    http://img4.immage.de/1209deinigkeit.jpg

    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT FÜR DAS DEUTSCHE VATERLAND !

  52. Ach Flummie … diese Nummer zieht bald nicht mehr. Wer soll das denen denn noch abnehmen? Eine Alternative zu dieser abgeleierten Taktik ist diesem Gesocks doch bis heute noch nicht eingefallen und demnächst werden die viel größere Probleme bekommen , als sich um Alibi-Argumente zu kümmern. 🙂

  53. Die CSU gibt offenbar ihre konservative Wertebasis auf. Es braucht sie dann nicht mehr und sie schafft sich ja ohnehin selbst ab. Daß Seehofer bei der Wehrpflicht einknickt, war ohnehin klar; ihm fehlt ja auch jegliche Fähigkeit zu strategischem Denken. Der Baron will Karriere machen und irgendwann Kanzler werden, er wird sich immer irgendwie „geschmeidig“ anpassen. Der einzig wackere Kämpfer ist Herrmann, er wird’s alleine aber schwer haben. Den Dobrindt kann man vergessen; da hat ja Gabriel Substanzielleres zu Sarrazin gesagt und übernimmt jetzt sogar den Begriff „deutsche Leitkultur“.
    Die CSU wird mit einer neuen rechten Partei eine starke Konkurrenz bekommen. Was sagte doch schon Gorbatschow: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“!
    (Mit die Schavan – hahaha – kann man sich mal gesondert beschäftigen.)

  54. Es kann nicht sein, dass Deutschland von einer fremnden Kultur überrollt wird und unsere Politiker dies noch schüren.
    Das sich nun eine neue Partei gründen möchte, welche die deutschen konservativen Werte erhalten will, ist absolut begrüßenswert.
    Eine muslimische Partei wie „Bignrw“, darf niemals die Möglichkeit bekommen, in den deutschen Bundestag einziehen zu können.

  55. It’s all a point of view

    Eine neue Partei wäre alles andere als „rechts“.

    Die C*DU ist mit Merkel und ihren Speichellecker/innen SO weit nach links abgedriftet, daß eine neue, das Vakuum ausfüllende Partei eine objektive Mitte wäre.

    Eine solche neue Partei wäre genau das, was normal denkende Westeuropäer bräuchten, um die konservativen Werte zu bewahren bzw. zu verteidigen.

  56. Was soll Seehofer denn sagen? „Wir freuen uns, dass es eine neue Partei gibt!“ ???

    DIE FREIHEIT wird sich dem Konkurrenzkampf stelen müssen, daran führt kein Weg vorbei.

  57. Ob Seehofer nun von irgendwelchen Chancen irgendwelcher Parteien schwätzt oder in Bagdat platzt ein Sack Kaffee…

    Das heute Empörungsgequatsche der Merkel-Partei ist eine nicht zu unterschätzende Schnittmenge die diese Partei mit den Linken teilt.

    Diese CDU ist inzwischen eine Partei geworden, die gesichtsloser kaum sein könnte.

  58. Überall wird von der Gründung einer neuen Partei gelabert..Ja wo ist die den? Ohne Pi.News wüsste ich nicht einaml wer Rene Stadtkewitz ist.Eine Chance hätte nur eine Partei mit Merz,Hans-Olaf Henkel,Frau Steinbach und Herrn Sarrazin. Diese Herrschaften denken aber gar nicht daran irgendwo mitzumachen.Die Rechte in diesem Land ist tief zerstritten und zersplittert. Ich sehe auf Dauer keine Alternative.

  59. Kann er ja erzählen, geht ihn aber eigentlich nichts an. Das man von der Union keine Einladung bekommt nen Konkurrenzladen aufzumachen ist ja wohl klar. Wilders musste sich auch gegen die Mainstream-Konservativen in Holland durchsetzen.

  60. Ich möchte an dieser Stelle mich beschweren!
    Warum wird der Begriff “M u s e l m a n n” moderiert? Bzw. “M u s e l”?

    Damit tut man, dem von mir sehr geschätzten, Heinz Ehrhardt unrecht!

    http://tinyurl.com/36ajjlz

    😆
    ich hatte es schon fast vergessen..
    DANKE!!!! 😀

  61. #62 Flummie (12. Sep 2010 22:08)

    Schon wieder so eine latent faschistoide „alles Nazis ausser uns“-Seite. 😆

    Muss man nicht ernstnehmen, solche „Blogs“.

  62. ich kann das gequake rechts oder links von einem willkürlich gesetzten fixpunkt- grün..spd…fdp..cdu/csu nicht mehr hören. wir brauchen eine neue partei die dem islam in deutschland die grenzen aufzeigt und zwar deutlich. oder sind wir von den ölmultis schon gekauft? und unsere politschranzen verbraten im geiste schon die milliarden für sich in anderen schönen ländern?

  63. Die derzeit regierenden und die sonstigen etablierten Parteien in Deutschland, sind rückgratlos und durch den Islam weichgespült worden.
    Somit dürften diese Parteien, für die neue Partei -Freiheit-, keine große Konkurrenz darstellen. Zumal auch die Masse der Deutschen, langsam aufgewacht ist.

  64. Zu #38 und 40:

    DIE haben noch NICHTS gelernt.

    Die linke und lesb. Will fährt Prof. Baring barsch über das Wort, als er das Thema Moslems anschneidet.

    DIE MSM machen und WERDEN so weitermachen, bis von oben ein anderer Wind weht! Die sind Huren der Macht, wie Fahnen im Wind. Früher rechtsdiktatorisch, heute linksdiktatorisch. Eigeninitiative und eigenes Gebrauchen des Gehirns scheint für Journalisten verboten zu sein.

  65. Ups, da hat er wohl echt in die falsche Kiste gegriffen, nicht dass das noch eine Volxbewegung wird.
    Bei soviel Ignoranz kann man nur ablachen.

    Das wird noch ein warmer Politherbst !

  66. Tipp für die politische Klasse

    Eimal kommt die Wahrheit doch heraus.

    Und dann heisst es:Lügen,lügen,lügen.

  67. Was meint ihr: lohnt sich die Diskussion morgen im DLF oder nicht?
    10:10 Uhr
    Journal am Vormittag
    Kontrovers – Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern
    Hörertel.: 00800-44644464
    Hörerfax: 00800-44644465
    dlf.kontrovers@dradio.de
    Thema: Feindbild Islam – Wo sind die Grenzen religiöser Toleranz?
    Studiogäste:
    – Michael Lüders, Islamwissenschaftler
    – Aiman Mazyek, Generalsekretär Zentralrat der Muslime
    – Wolfgang Thielmann, Ressortleiter „Rheinischer Merkur“
    Moderation und Redaktion: Stefan Heinlein

    Ich fürchte, dass es sehr einseitig wird….

  68. Schavan will einen politischen Kurswechsel der CDU verhindern und Seehofer will gleich eine ganze Partei verhindern.

    Diese beiden Figuren sind auf jeden Fall keine Demokraten, genau so wenig, wie ihre Chefin und Staatsratsvorsitzende eine Demokratin ist.

    Wir müssen zuallererst in diesem Land die Demokratie wieder herstellen.
    Ich habe das Gefühl, dass sich dann die Masse der Probleme Deutschlands fast von alleine lösen.

  69. Was muss ich tun, um aus der Moderation zu kommen? Ich weiß nicht mal, wie ich da reingeraten bin. Bitte um Entsperrung …

    PI: Sie sind nicht in Moderation. Könnte evt am Youtube-Link auf dem Namen liegen. Vielleicht mal ohne probieren?

  70. Mr. Korruption Seehofer verkauft Europa sowieso für 30 Silberlinge

    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  71. #84 inga (12. Sep 2010 22:32)
    Ich höre erstaunliche Töne über die politisch korrekten Medien, Linken, islamische Frauenfeindlichkeit.

  72. Wenn die Schleicher auf der „Autobahn“ immer weiter links fahren, müssen sie damit rechnen rechts überholt zu werden. Auch wenn das von den Gesinnungswächtern verboten wurde. Schliesslich wollen wir keinen linken Stau….

  73. Zu #68:

    Borroso war (oder ist?) Kommunist! Das sollte bitte nicht vergessen werden. Kein Wunder, dass er ein Freund von „Ferkelchen“, die ihn sogar persönlich vorgeschlagen hat, ist.

    Und wir sollten nicht vergessen, wer den ganzen Politzirkus eigentlich bezahlt! Deutschalnd schafft sich ab: 615 von UNS bezahlte Vertreter müssen nur noch Vorgaben der EU abnicken. Das könnten auch weniger!

    Wer von den von uns bezahlten Clowns die Hybris besitzt, sich eitel als etwas besseres zu halten, als ihr Arbeitgeber (WIR, das Volk), der sollte auch eine potentielle Kündigung aushalten können!

    Politiker sind STELLVERTRETER der Bürger. Wenn der Auftraggeber sich nicht mehr gut stellvertreten fühlt, wählt er eben einen anderen Stellvertreter. Aber Stellvertreter bleibt Stellvertreter – und kein König!

  74. #54 Ferkel a.D.

    obwohl überzeugter atheist wäre ich doch in die kirche wieder eingetreten, wenigstens als zahlvieh, wenn die kirche dem islam energisch gegenübertreten würde. macht sie aber nicht. aber vielleicht braucht sie mittlerweiler meinen peanutsbeitrag gar nicht mehr, wenn sie, was ich auch manchmal vermute, inzwischen von petrodollars aus saudi-arabien lebt.

  75. PI pennt sonntags wie immer!

    Hab‘ schon vor 4 Stunden den genialen Spiegel-Beitrag gemeldet. Aber wie die letzten Male keine Ankündigung!

  76. Und immer ist der Deutsche an allem Schuld:

    http://www.taz.de/1/nord/artikel/1/%5Cich-bin-sogar-assimiliert%5C/

    Ich habe von diesem heimtückischen Gejammer die Schnauze voll!!!!

    TÄGLICH werden Deutsche von Türken gedemütigt, beleidigt, bedroht, brutal zusammengeschlagen, abgestochen, erschossen, erhängt, zerfetzt und gelyncht – und diese scheiß Türkin (die auch noch frech behauptet, „assimiliert“ zu sein 😆 ) gibt uns Deutschen die Schuld dafür.

    Mit anderen Worten: Wenn der Türke das Messer zieht und einen Deutschen absticht, dann ist selbstverständlich der Deutsche schuld.
    Wenn der Türke einen Deutschen zum Krüppel schlägt und das Opfer schwerstbehindert ist, dann ist selbstverständlich der Deutsche schuld.
    Wenn der Türke -weil es ihm in seiner islamischen Religion bzw. sadistischen Neigung so großen Spaß bereitet- einen Deutschen bestialisch abschlachtet, dann ist selbstverständlich auch der Deutsche schuld.

    Es ist genug! Wozu sollen wir diese Leute weiterhin in unserem Land tolerieren, obwohl sie uns hassen und töten?

    Ausschaffung, Rückführung, Deportation: DAS ist die Lösung des Problems!

  77. Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch esel auf

    Erich Honecker

    Rechts von der C*DU / C*SU wird keine Partei entstehen.

    Horst Seehofer

  78. #102 noreli

    Die Kirche verrät die Christen immer für Ihre eigene Macht die sind genau so korrupt wie unsere Politiker

    LA ILAH ILLA ALLAH – YASOU AL MASIH IBNU ALLAH = Es gibt keinen Gott außer Gott und Jesus Christus ist der Sohn von Gott !

  79. Da ich NIEMANDEN kenne, der die CSU hat derartig absacken lassen, wie Seehofer es geschafft hat, uns Zu Guttenberg aber mehr oder weniger unterstützt, gebe ich auf Seehofers verbale Dauerinkontinenz nicht viel, zumal Zu Guttenberg auch in Beliebtheitsskalen in ganz anderen Sphären anzusiedeln ist…

  80. Die Moslems nennen sich untereinander alle Brüder und Schwester.
    Kein Wunder, die Masse von denen sind Inzüchtler!

    Heute gelesen:

    Der Islam:
    Die Religion, die aus der Hölle kommt!

  81. …und Pierre Vogel verkündet öffentlich, dass er sich von nichts! distanziert, was Allah im Koran vorgeschrieben hat. Auch nicht von der Steinigung.
    :mrgreen:

    Wie er dann wohl zum Ungläubigenschächten steht?
    Das ist auch im Koran vorgeschrieben…

  82. #97 Saint George (12. Sep 2010 22:45)

    Du machst hier quasi resonanzlos seit Wochen Dinen Aufruf. Ich wollte Dich nur wissen lassen, dass ich das so mache mit den Geldscheinen und das eine gute Idee finde und Dich bitten möchte, mit diesem täglichen Aufruf fortzufahren, da wir sicherlich täglich auch neue Leser haben. Danke für Deine Mühe und weiter so!

  83. #112 nicht die mama (12. Sep 2010 23:03)

    die zehn gebote hat doch jeder drauf, hätte mal mich fragen sollen.

    1000 EUR für lau 🙂

  84. Ein ehrlicher Bericht von RTL, auch der Islam wird nicht nur am Rande problematisiert!

    Mir tun die Kinder leid! In einer Doppelwelt am aufwachsen!

    Es ist schon schwer, Kinder von deutschen bildungsfernen Schichten zu integrieren, aber da wird zu Hause wenigstens halbwegs die gleiche Sprache gesprochen und halbwegs die gleiche deutsche Kultur gekannt!

    Doch wie unendlich schwer und letztendlich Hoffnungslos ist es für Kinder deren Eltern gar nicht in Deutschland leben, sondern nur in einem fremden Land! Und die unter Integration nur verstehen: „Ich bin erst Integriert, wenn ihr so seid wie wir!“

    Ich bin mal einfach nur wieder traurig! Und wütend über „unsere“ Politiker! Ich versteh es nicht, warum mich solche Berichte immer wieder an den Rand der Verzweiflung bringen…

  85. #117 nicht die mama

    Pierre Vogel (aka Apu Hamster) hat schon wieder gegen § 118 OWiG verstossen („grober Unfug“).

    Wann wird der endlich dafuer eingelocht?

  86. Was wollen die beiden?

    1 Sie sind bereits klinisch tod.

    2 Sie werden nichts verhindern denn sie können bereits nur noch warme Luft generieren.

    3 Die Realität lässt sich nicht mittels leere Sprüche verdrängen.

    Die Kultur des „Ich mache mir die Welt so wie sie mir gefällt“ wird nun hoffentlich auch für die deutschen Kleptokraten aus der Politik ein Ende haben.

  87. Nach dem Spiegelbeitrag über den eskalierenden Islam in Deutschland und der Stimmung im Volk, sollte man sich bei der kommenden Bundestagswahl 2013 keine Sorgen mehr machen, welche Parteien zum Zuge kommen könnten.
    Aber ob es noch so lange dauert, wag ich zu bezweifeln.

  88. Die RTL-Sendung von heute abend bitte morgen bei PI reinstellen.

    Wenn ich das Massen“beten“ von Mönchengladbach sehe,kann ich wirklich nur noch sagen :

    Armes Deutschland !!

  89. Der Pierre Vogel findet es gut, wenn gesteinigt wird. Mit so richtig schönen haram Steinen. Bis die Wirbelsäule rausguckt und das Auge bis auf’s Kinn hängt. Findet der gut.
    Findet A. La auch richtig, findet er.

    Diese Zauselbärte.

  90. Gott ist das befriedigend!
    Die Spiegel TV Sendung gerade…ich bin ja fast sprachlos.
    Da les ich hier seit Jahren mit, und hätte NIEMALS erwartet das im TV zur besten Sendezeit, PI-würdige Aussagen getroffen werden.

    Linke Schreihälse die tatsächlich so vom Kommentator genannt werden, und die zynisch-hypothetische Frage, wo sie denn bei den Ehrenmorden waren.
    Ein Pierre Vogel, der sogar auf ungläubige Nachfrage, nocheinmal bestätigt, das er sogar hinter Steinigung stehe.

    Es tut so gut…

  91. #112 Saint George (12. Sep 2010 22:56)

    „LA ILAH ILLA ALLAH – YASOU AL MASIH IBNU ALLAH = Es gibt keinen Gott außer Gott und Jesus Christus ist der Sohn von Gott!“

    Weisse Bescheid! 😉

  92. Spiegel-TV heute so inkorrekt, dass es kracht.

    Es tut sich was. Nur das Schächten wurde noch verschleiert, aber ansonsten wurden ungefiltert Sozialmissbrauch, logische Inkonsistenz der linken Demonstranten, Siggi´s Kehrtwende, grießgrämige Graubärte und sogar behinderte Kinder in Schulen gezeigt. Danke Thilo.

  93. Seehofer will neuer Partei keine Chance geben

    Das hat in einer Demokratie nicht der große, grinsende Windbeutel zu entscheiden.

  94. Hier hab mal was bei Tagesschau.de als Antwort zu nem Weltverbesserer „alle Muslime sind unsere Freunde“ geschrieben, mal ansehen, bevor sie etwas Löschen:

    http://meta.tagesschau.de/id/40376/lautstarker-protest-nach-leisem-gedenken#comment-156978

    @ Malkom-X
    So, 12.09.2010 – 23:07 — runner21
    Das was Sie da geschriben haben, meinen Sie doch nicht ernst? „Syrien, Jordanien, Libanon, Irak, Marokko, Tunesien usw.“, sehen Sie mal in den Berichten über Verfolgungen, Mord, Brandanschlägen auf Christen und christliche Einrichtungen von internationalen organisationen (Rotes Kreu, Human Rights Watch, Amnesty International) nach.
    Glauben Sie Soldaten stehen zum Spaß vor koptischen Kirchen in Ägypten? Glauben Sie, dass in Malaysia Christen, Buddhisten, Hinduisten etc. nicht gezwungen (Steuern/Haft) werden zu konvertieren oder daran gehindert werden ihren Glauben auszuleben? Sind Sie so blauäugig?
    Was war denn nach der Fluthilfe aus dem Westen mit Pakistan? Dort wurde diese katastrophe Christen angelastet die auch gleich dafür büßen mussten.
    Ich kann zwar sagen, dass nicht alle Muslime so sind, aber leider sprechen Berichte und Bilder, sowie persönliche Erfahrungen eine ganz andere Sprache.
    Vorallem wenn man die steigenden Videos, auf zum beispiel Youtube, ansieht, die auffordern Europa zu Islamisieren. Nein, aber Menschen wie Sie werden es vil eines Tages begreifen, wenns dann noch nicht zu spät ist. Dies istkeine Platte Islamophobie, sondern lediglich eine Meinung, auf Grund meiner bisherigen Erfahrung.

  95. Dieser P. Vogel, passt vom Aussehen genau zu dieser Inzestbande.

    Ich habe diesen Vogel heute zum ersten Mal gesehen!
    Ein ekelhafter und erbärmlicher Zeitgenosse!

  96. Wie Seehofer das verhindern will, verrät er uns aber auch nicht. Schade, hätte gerne noch mehr gelacht.

    @ Smyrna:

    Es ist mehr als erschreckend, daß dieses öffentliche Massen“beten“ wie in Frankreich oder Moskau auch bei uns Einzug hält. Und es wäre Aufgabe von Staat und Polizei, unsere Gesetze durchzusetzen (nicht angemeldete Versammlung auf öffentlichem Straßenland). Es wäre also ein Leichtes gewesen, dieses Massen“beten“ zu unterbinden, aber offensichtlich war das nicht gewollt.

  97. Oh Herr unsere tägliche Dosis Bereicherung gib uns heut.

    Unbekannte schlugen 24-Jährigen nieder

    Dinslaken, 12.09.2010, DerWesten

    Dinslaken. Zu einer Schlägerei kam es Samstagnacht auf dem Pfarrfest an der Kerkmannstraße in Eppinghoven. Dabei wurde ein 24-Jähriger verletzt.

    Vier bislang unbekannte Männer erschienen gegen 23.15 Uhr auf dem Fest. Drei von ihnen schlugen unvermittelt auf vier Dinslakener Männer im Alter von 17 bis 24 Jahren ein. Einer der Täter trat dem 24-Jährigen, während der bereits am Boden lag, ins Gesicht und verletzte ihn so schwer, dass der Verletzte stationär im Krankenhaus verbleiben musste. Die anderen drei Geschädigten wurden ebenfalls verletzt, konnten jedoch das Hospital nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

    Die Unbekannten werden wie folgt beschrieben: Alle ca. 20 Jahre alt, ein Täter trug eine schwarze Weste, ein anderer Täter hatte ein südländisches Aussehen, ein weiterer Beteiligter sprach mit osteuropäischem Akzent. Sachdienliche Hinweise an die Polizei unter
    s 02064/6220.

    http://www.derwesten.de/staedte/dinslaken/Unbekannte-schlugen-24-Jaehrigen-nieder-id3700201.html

  98. #134 hypnosebegleiter (12. Sep 2010 23:22)

    Ich hoffe, das PI auch für Frau Schwarzer Werbung für ihr Buch macht!

    Mein Lieblingsspruch von ihr: „An den Höhen der Absätze, erkennt man den Grad der Emanzipation einer Frau!

    Wobei sie es auf den Alltag beschränkt meinte.

    Sie gehört zu den wenigen Personen die ich als Kind schon repetierte, besonders ihren Humor und Provokation und mich als Erwachsener freue mich nicht geirrt zu habe! Und dabei stimme ich ihr überhaupt nicht in allem zu!

    Ich sag einfach mal, wenn Männer gewusst hätten, das die „Emanzipation“ dazu führt, das Frauen nackt auf den Tisch tanzend, sich als fraulich empfinden, dann wäre es schon vor 200 Jahre eingeführt! Nur haben die Männer nix davon! 😉

  99. CSU-Chef Horst Seehofer glaubt nicht an eine Protestpartei rechts von der Union. “Da wird keine Partei entstehen”, sagte er am Samstag in Berlin. “Wir haben sie in der Nachkriegsgeschichte verhindert und werden sie auch weiterhin verhindern.”

    —-
    Was Seehofer meint:

    Die CSU hat erfolgreich über Jahrzehnte die aus der CSU hervorgegangenen Republikaner durch Verleumdungen, Diffamierungen und Lügen, meiner Überzeugung nach auch durch gut gesteuerte Wahlfälschung, aus dem bayerischen Landtag ferngehalten.
    Der bayerische Verfassungsschutz, fest im Griff der langjährig alleinregierenden CSU, hat naturgemäß insbesondere unter Stoiber tatkräftige Unterstützung geleistet.

    Genau dasselbe würde jeder neuen Partei passieren, die rechts von der CSU gegründet würde. Dass die LHS-FDP inzwischen in Bayern mitregiert, würde nichts daran ändern, eher im Gegenteil.

  100. Noch nicht genug Bereicherung?

    Pforzheim: Straßenraub und sexuelle Belästigung

    Pforzheim. Eine 36-jährige Pforzheimerin wurde in der Nacht zum Samstag Opfer eines dreisten Überfalls.

    Die Frau war gegen 01.15 Uhr auf dem Nachhauseweg von einem Lokal in der Innenstadt. In der Lameystraße wurde sie von einem Unbekannten in unver.-schämter Weise angesprochen und zu sexuellen Handlungen aufgefordert.

    Als die Frau das Ansinnen verneinte und die Straße überqueren wollte, stellte sich der Unbekannte in den Weg und fasste die Frau unsittlich an. Danach warf er sie zu Boden. Als die Frau aufgrund des Sturzes kurzzeitig benommen war, entriss ihr der Täter die Rucksackhandtasche, welche die Frau über die Schulter gehängt hatte.

    Der Täter flüchtete danach auf der Schwarzwaldstraße in Richtung Innenstadt.

    In der Handtasche befanden sich unter anderem rund 90 € Bargeld, zwei Mobiltelefone, Ausweispapiere und EC-Karten.

    Die Frau erlitt durch den Sturz Verletzungen im Gesicht. Eine sofortige ärztliche Behandlung war nicht erforderlich.

    Die geraubte Tasche wurde am Morgen, gegen 08.00 Uhr, von einem Passanten in der Kanalstraße aufgefunden. Es fehlte das Bargeld.

    Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

    Ca. 25 Jahre alt, ca. 170cm groß, stämmige Figur, glatte, dunkle Haare, kantiges Kinn, südländischer Typ. Der Mann trug eine Hornbrille und sprach deutsch ohne Akzent. Er trug ein weißes T-Shirt mit langen Ärmeln und Querstreifen.

    Die Fahndung nach dem Täter verlief negativ. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise

    unter Tel. 07231/186-0.

    (Sark)
    Was die ungläubige dem edlen Südländer auch nicht gewehren lässt, pah, die dumme Schl…. hats verdient, hatte bestimmt keine Hinwindel auf./Sark

    Wann wehren wir uns gegen solchen zugewanderten Abschaum? Schlimmer find ichs noch wenn deutsche Frauen auf das schleimige getue von solchem Pack reinfallen und nachher bitterbäse bereichert werden.

  101. IM Hosenanzug will Gründung einer Partei rechts von der CDU verhindern. Es gäbe überhaupt keinen Bedarf dafür. Auf welchen Planeten lebt die????

  102. #143 beaniberni (12. Sep 2010 23:40)

    Tja, ich fürchte, dass das ihre Entscheidungskompetenz übersteigen dürfte….

  103. Es wird in nächster Zeit bestimmt jede Menge kostspielige Klausurtagungen geben. Immer ein Indikator dafür , wie „rund“ alles läuft ^^

    Übrigens finde ich auch , dass an dem Vogel echt ’n Komiker verloren gegangen ist. Der Typ ist ein gutes Beispiel für ’ne falsche Berufswahl.

  104. Ganz einfach: quitiert es solchen gutmensch-politikern indem eure Wahlstimme nicht mehr für solche Realitätsverweigerer zur verfügung steht, und zwar für immer.

    Wenn die Politiker, versuchen ihr Volk zu betrügen, sucht sich das Volk früher oder später neue Politiker.

    So läuft es immer.

  105. Mit diesem Geschwurbel sollen die konservativ orientierten Wähler aufs Heftigste verladen werden. Erinnern wir uns? Mitte Februar hieß es doch:

    „Der CDU einen Linkstrend zu unterstellen ist absurd!“ erklärte Generalsekretär Hermann Gröhe gegenüber der WELT, und der Parlamentarische Geschäftsführer Peter Altmaier beteuerte heute im Deutschlandfunk: „Ich kann in der CDU keinen Linksruck erkennen!“.

    Im BILD-Zitat bezeichnet Frau Schavan just diesen geleugneten Linkstrend – in die Worthülse „Modernisierungsprozeß“ gepackt – als „unumkehrbar“:

    Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Annette Schavan verteidigte den Kurs ihrer Partei. „Wir erleben im Augenblick einen Modernisierungsprozess bei vielen Themen.” Dieser Prozess sei nicht umkehrbar, stellte sie klar. Dies erzeuge jedoch bei vielen Mitgliedern und Anhängern eine Art „Abschiedsschmerz” von Positionen früherer Zeiten. Solche Verlusterfahrungen seien zwar normal, müssten aber dazu führen, dass „wir viel Diskussionskultur zulassen”, mahnte die Vizevorsitzende.

    Nur welchen Sinn hat „viel Diskussionskultur“, wenn die „Unumkehrbarkeit“ des Linkstrends von Vornherein feststeht? Es geht wohl eher darum, den „Uneinsichtigen“ klarzumachen, daß sie „falsch“ liegen, und ihnen dabei zunächst die illusorische Hoffnung auf Ergebnisoffenheit zu geben.

  106. “… und werden sie auch weiterhin verhindern.”


    Er wird schon noch die Erfahrung machen, dass
    er NICHT der grosse Verhinderer ist.
    …und im übrigen …sollten WIR uns von so einem gar nichts mehr sagen lassen.

  107. Seehofer will neuer Partei keine Chance geben

    Warum wundert mich das nicht?
    Sie können ja einen Zwerg mit Palituch und Dreadlocks aus Plastik von der „Anti“fa einschleusen, der in der Wahlurne sitzt und böse Stimmzettel frisst – oder so ähnlich.
    Das wäre dann das einzige letztlich wirksame Mittel, Herr „Demokrat“ Seehofer.

    „Kampf gegen Rechts“ eben…

    Aber wahrscheinlich denkt Seehofer und seine Kumpanen eher daran, die linke Medienmeute gegen die neue Partei zu hetzen – die warten aber auch ohne Seehofer schon sabbernd in ihren Startkäfigen auf ihren Einsatz.

  108. Oh Mann, die beiden Pfeifen sind der Abgesang der C- Parteien.
    1. Der Horsti steht für gar nix, außer für rumschnackseln.
    2. Die dämliche Schwabenmaultasche Schavan wird bald selbst „Abschiedsschmerz“ ergreifen, wenn sie und ihresgleichen demnächst bei 15% rumdümpeln. Dann hat sich die CDU erfolgreich „modernisiert“.

    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!

  109. Solche Verlusterfahrungen seien zwar normal, müssten aber dazu führen, dass „wir viel Diskussionskultur zulassen”, mahnte die Vizevorsitzende.

    ,

    Oh untertänigsten Dank, Frau Schavan, daß Sie Diskussionskultur zuzulassen geruhen.

    Hoffentlich finden wir bald eine friedliche Möglichkeit, diese aufgeblasene Bagage aus ihren Sesseln zu entfernen.

  110. .“ Vor allem aber lasse sich die Union vom christlichen Menschenbild leiten. Von „einer Schwäche des Konservativen in der Union“ könne niemand reden.

    das ich nicht lache. Menschen arbeiten für ein Hungerlohn und das soll in Jesus sinne sein???

  111. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Annette Schavan verteidigte den Kurs ihrer Partei. </

    Schavan: „Wir erleben im Augenblick einen Modernisierungsprozess bei vielen Themen.” Dieser Prozess sei nicht umkehrbar, stellte sie klar. Dies erzeuge jedoch bei vielen Mitgliedern und Anhängern eine Art „Abschiedsschmerz” von Positionen früherer Zeiten. Solche Verlusterfahrungen seien zwar normal, müssten aber dazu führen, dass „wir viel Diskussionskultur zulassen”, mahnte die Vizevorsitzende.

    Arme CDU-Anhänger. Ihr seid einfach zu blöd, um zu erkennen, was gut für Euch ist. Aber Schavan wird Euch an die Hand nehmen, damit der Abschied von Deutschlands Kultur und Wohlstand nicht so schwer fällt.

  112. Die CDU VERLIERT BEI DER LTW Nordrhein-Westfalen IN DIESEM JAHR eine DREIVIERTELMILLION STAMMWÄHLER-STIMMEN.

    UND SIE MERKEN N-I-C-H-T-S !

    Merkel, Rüttger, Schawan, Seehofer UND viele Blindgänger in der Partei ruinieren die CDU bzw CSU.
    Emotionslos driften CDU und CSU in Richtung 20-Prozentpartei und mithin in die Daueropposition.

    Wen das besonders freut?

    Na ich tippe mal die Päderasten, die auf den Grünenabgeordneten V.Beck setzen, der ihnen in einem Strategiepapier genau beschrieb, wie sie dann doch endlich endlich risikofrei an ihr ‚SPIELMATERIAL‘ gelangen.

    „Schwupp“! da freuen sich nicht nur Grüne.

  113. #90 gruene minna (12. Sep 2010 22:37)

    Wieviel ‘Diskussionskultur zugelassen’ wird, sieht man ja am Fall Sarrazin.

    Ich glaube, Du hast Schavan falsch verstanden. Sie meint nicht Diskussionskultur, sondern Überzeugungsarbeit und Händchenhalten. Der Prozess, so stellt sie ja unmissverständlich klar, sei unumkehrbar. Insofern geht es nur darum, das Volk zu belatschern, nicht darum, dass sich irgendetwas an der jetzigen Politik ändern könnte.

    Wenn sie sich da mal nicht geschnitten hat!

  114. Dieter Stein im Interview beim ZDF??? Ich reib mir gerade die Augen. Was ist denn bei euch los? Wird eh Zeit, dass jemand die Waage etwas ausbalanciert. 3 Wochen Sarrazin und die Union entdeckt ploetzlich ihre „konservative Seite“. Heuchler.

  115. #158 johannwi (13. Sep 2010 00:37)

    voll krrasser link:

    Besonders schön die Stelle ab 4:10:
    “Fühlen Sie sich integriert?”
    “Krrieg?”

    unbedingt ansehen

    Vielen Dank für den Link!
    Die „Krieg?-Antwort ist ja ein Brüller!! 🙂

    Ich frage mich wie dieser junge Mann (ab Minute 10:20 in dem Video) hier nach Deutschland kommen konnte (Ömer Baris: „ich bin seit acht Monaten in Berlin, …, und ich bin arbeitslos, …“

    Ähmmm, da frage ich mich doch, wieso ist er immer noch in Berlin, bzw Deutschland?
    Wir haben genug deutsche Arbeitslose, da brauchen wir doch nicht noch die aus der Türkei hier!
    Oder denke ich jetzt da falsch??

  116. #32 heringskartoffel (12. Sep 2010 21:31)

    Eine gute Anregung: alles was sich ab CDU und links davon bewegt als linksextrem zu bezeichnen!

  117. Ich habe ihm mal geschrieben…

    Werter Herr Seehofer,
    mit der ausgelebten volksfernen Politik von CDU/CSU und dem Rest der anderen „Volksparteien“ brauchen Sie sich nicht nach dem Verlangen einer Partei rechts von CDU/CSU wundern. Der Versuch des Verhinderns wie hier http://www.bild.de/BILD/politik/2010/09/12/cdu-konservatives-profil-thilo-sarrazin-die-angst/vor-einer-neuen-partei-geht-um.html sehr schön mit Ihren Worten beschrieben wird, kommt dem Vorgehen zum „freiwilligen“ Rücktritt vom Herrn Sarazzin sehr nahe. Die derzeitige Politelite tritt die Meinung des Volkes, zu dessen Wohl sie eigentlich da sind, mit Füssen und wird einen Wandel nicht verhindern können. Maulkörbe und Berufsverbote sind Praktiken von Diktaturen, die Quittung dafür wird kommen.

    Hochachtungsvoll

  118. #4 erkanmallekken (12. Sep 2010 21:09)

    Herr Seehofer wird noch sehen!

    Meiner Meinung nach hat der die Hosen voll, und nicht nur der………….

    —————————————
    So ist es!
    Die ganzen Schauspieler der etablierten Parteien verspüren mit Hysterie, daß sie zukünftig wahrscheinlich in größeren Mengen abgewählt werden.
    Wenn nur endlich auch die MSM aufklärerischer arbeiten würden!

    Allerdings:
    Die ganzen Stützeempfänger, Migrationsschmarotzer und andere Versager werden weiter am Rockzipfel der Gutmenschenpolitiker hängen und deshalb auch diese wählen.
    Weil die Gutmenschenpolitiker das Blaue vom Himmel versprechen.
    Die ganzen „Wohltaten“ für die oben genannten Versager können schon seit Jahren nur auf Pump finanziert werden.
    Für die Bildung, Infrastruktur, Bundeswehr etc. fehlt das Geld.
    Das muß jetzt für den Kapitaldienst (Zins + Tilgung) aufgrund der Verschuldung für die „Wohltaten“ zugunsten der Versager verwendet werden.

    Frage an PI:
    Ist eigentlich schon einmal vom BVG geklärt worden, ob die Steuerbelastung der oberen ca. 20 % in der Einkommensskala in Deutschland, die
    ca. 75 % des gesamten Steueraufkommens bezahlen müssen, noch Verfassungskonform ist?

  119. passend zum Thema: eine neue Partei liegt in der Luft :

    Die rechte Flanke ist geöffnet

    Das Gespenst einer Partei rechts von der Union geistert durch die politische Landschaft. Das Wählerpotenzial dafür wäre da, glaubt Emnid-Chef Schöppner – und bringt prominente Köpfe ins Spiel.

    Einer neuen Partei fehlten nur ein oder mehrere prominente Köpfe. Das Potenzial dafür sieht Schöppner in Friedrich Merz (CDU), Wolfgang Clement (SPD), Thilo Sarrazin (SPD), Roland Koch (CDU) und auch Ex-Präsidentschaftsbewerber Joachim Gauck. Dieses Quintett spiegele wesentliche Kompetenzen wider, etwa in der Wirtschafts- und Sozialpolitik, und hätte mit Gauck eine moralische Instanz dabei, die Freiheit und Leistung betone.
    Die Gründung einer solchen Partei liege in der Luft, sagte Schöppner. Sie wäre fraglos machbar und stieße auf einen fruchtbaren Nährboden.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/parteiendiskussion-die-rechte-flanke-ist-geoeffnet_aid_550703.html

  120. @ #167 arno schmidt (13. Sep 2010 08:13)

    Ist eigentlich schon einmal vom BVG geklärt worden, ob die Steuerbelastung der oberen ca. 20 % in der Einkommensskala in Deutschland, die
    ca. 75 % des gesamten Steueraufkommens bezahlen müssen, noch Verfassungskonform ist?

    Nach meiner Auffassung bedarf es keiner Klärung – die Abgaben sind verfassungskonform!

    Grund: die Gestze sind schon so getrimmt, daß es seine Richtigkeit hat! Ob es gerecht ist, speilt dabei keine Rolle!

    Gerechtigkeit ist nur ein subjektives Empfinden – Recht ist allerdings geschriebenes Gesetz!

    (Mein immer wieder eingeworfenes und krasses Beispiel, umden Unterschied zwischen Gerechtigkeit und Recht klarzustellen, ist Hitlerdeutschland:
    damals war es Recht, Juden zu benachteiligen; aber trotzdem war es keine Gerechtigkeit;

    Fazit:
    Recht ist beliebig veränderbar,
    Gerechtigkeit ist unveränderbar)

  121. #168 Denker (13. Sep 2010 08:14)


    Das Wählerpotenzial dafür wäre da, glaubt Emnid-Chef Schöppner – und bringt prominente Köpfe ins Spiel.
    Einer neuen Partei fehlten nur ein oder mehrere prominente Köpfe. Das Potenzial dafür sieht Schöppner in Friedrich Merz (CDU), Wolfgang Clement (SPD), Thilo Sarrazin (SPD), Roland Koch (CDU) und auch Ex-Präsidentschaftsbewerber Joachim Gauck.

    —————————————

    Ziemlich schlau, der Schöppner!
    Bis auf Joachim Gauck hatte ich selber allerdings schon vor ca. 1/2 Jahr exakt den gleichen Personenkreis für eine neue Partei hier bei PI gepostet.
    Ohne die vielen Angestellten von Emnid! 😉

  122. #169 Denker (13. Sep 2010 08:21)


    Nach meiner Auffassung bedarf es keiner Klärung – die Abgaben sind verfassungskonform!
    Grund: die Gesetze sind schon so getrimmt, daß es seine Richtigkeit hat! Ob es gerecht ist, spielt dabei keine Rolle!

    ———————————
    Ich kann mich aber daran erinneren, daß angeblich „nur“ max. 50 % des Einkommens wegbesteuert werden dürfen.
    Zusammen mit der indirekten Besteuerung (MwST, Mineralölsteuer etc.) dürfte die oberen 20 % der Einkommensskala schon locker darüber liegen.

    Ist dbzgl. das Gesetz bereits geändert worden?

  123. Dieser Günstling der Pharma-Industrie hat es mit Beckstein geschafft die CSU von 66% zu einer (*SU mit 31% zu degradieren !

    Insider sprechen von eineem „Geheimplan“ IM Ferkels , die (*SU Deutschland-weit antreten zu lassen und „etwas mehr rechts“ zu rücken , um so den Anschein zu wahren …

    Meerhofer und die Pharmalobby
    http://www.youtube.com/watch?v=1BtjbGzf11A

  124. Schon peinlich wie die festgesessenen Politiker versuchen die neue Partei umgehend in die „böse“ rechte Ecke zu drängen.

    Die Parteien haben fertig. Das Volk hat die Schnauze voll. Wir brauchen einen kompletten Systemwechsel.

  125. Diese Kampfansage läßt mich kalt. Nicht Seehofer bestimmt, ob sich dort eine Partei gründet, sondern der Wähler.
    Wollte die CDU das wirklich verhindern, müßte sie ihren politischen Kurs einfach ändern – so einfach ist das Horst.

  126. Deutschland hat fertig auf NTV 50mi ständig Kachelmann Kachelmann …

    Wir haben NUR kachelmann als Problem ..

    Was ist nur los in den Göbbels.medien ….

  127. „CSU-Chef Horst Seehofer glaubt nicht an eine Protestpartei rechts von der Union. “Da wird keine Partei entstehen”, sagte er am Samstag in Berlin. “Wir haben sie in der Nachkriegsgeschichte verhindert und werden sie auch weiterhin verhindern.” “

    Da ist es vorbei mit dem „demokratisch tun“.
    Da kommt die harte Keule aus Unterstellung, Verleumdung und übler Nachrede. Man hat ja genug Mittel und Möglichkeiten …

  128. Es ist schon ein Witz der Nation!

    Medien geben einer neuen Partei eine Chance.

    Menschen sehnen sich nach einer neuen Partei.

    Politiker scheinen für eine neue Partei vorhanden zu sein!

    Und Stadtkewitz, Doll und König machen den Anfang!

    Und die Nation sucht eine neue Partei!

    (Oh, ich fang an mich zu wiederholen…)

  129. wenn freiheit das grundsatzprogramm einer neuen partei ist, dann steht sie über den etablierten ausbeuter-volksvermögen-vernichtende-schmarotzer-parteien. (die eh mehr einer religionsgemeinschaft ähneln als das…. )

    somit hätte geno<SSe seehofer recht.

  130. #174 Chester (13. Sep 2010 09:03)
    Deutschland hat fertig auf NTV 50mi ständig Kachelmann Kachelmann …
    Wir haben NUR kachelmann als Problem ..
    Was ist nur los in den Göbbels.medien ….
    —————————————–
    …und in der BLÖD wird sicher bald wieder darüber berichtet, daß das Grab von Romy Schneider (in Paris) völlig ungepflegt ist!

    Deutschland Medien sind absolut verschissen!

    Sie klären nicht nur nicht auf, sondern sie helfen mit aller Kraft das Volk zu verblöden!

    Göbbels wäre beistert von ihnen!

  131. #174 arno schmidt (13. Sep 2010 08:31)

    Ich kann mich aber daran erinneren, daß angeblich “nur” max. 50 % des Einkommens wegbesteuert werden dürfen.
    Zusammen mit der indirekten Besteuerung (MwST, Mineralölsteuer etc.) dürfte die oberen 20 % der Einkommensskala schon locker darüber liegen.

    Ist dbzgl. das Gesetz bereits geändert worden?

    Was Du meinst ist der „Halbteilungsgrundsatz“ von Prof. Kirchhof, der diesen aus Artikel 14 GG herleitet, der Eigentumsgarantie des Grundgesetzes. Danach soll das Eigentum „zugleich“ privatem Nutzen und der Allgemeinheit dienen.

    Das Wörtchen „zugleich“ interpretiert er so, daß die tatsächliche Steuerlast maximal „in der Nähe einer hälftigen Teilung zwischen privater und öffentlicher Hand“ liegen darf – eine allzu kühne Auslegung, wie Kritiker meinen. Zuletzt plädierte Kirchhof für einen „Sicherheitsabstand“. Alles klar?

  132. Frau Schavan wird ihren eigenen „Abschiedsschmerz“ erleben. Von ihren Wählern. Ich hoffe sie sieht derartige „Verlusterfahrungen“ dann auch als normal an und raunzt dann nicht herum wie ein Maultier.

  133. wäre der KO Schlag für die bayrische CSU.
    Sie hätte als regionale Partei ihre
    Existenzberechtigung verloren !

    Diese Pfeifen hätten sich schon längst bundesweit ausdehnen müssen.

    Aber nicht mit einem Weichei Seehofer,sondern mit einem echten Mann Namens Franz Joseph Strauss.

  134. Bleibt nur zu hoffen, dass die ganzen Leute, die sich in den letzten Tagen und Wochen über unsere jetzigen Politiker aufgeregt haben, bei einer anstehenden Wahl daran erinnern, wie schäbig sich diese auch jetzt noch verhalten.

  135. Träum weiter von der Weißwurst, Seehofer! Eine Partei rechts von der CDU hat es bis vor 10 Jahren tatsächlich nicht gebraucht, nach der Sozialdemokratisierung allerdings ist es höchste Eisenbahn. De facto gibt es die frühere CDU nämlich nicht mehr!

  136. “Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören – in ihre Löcher.” – Franz-Josef Strauß

    Na dann fangt mal bei Euch selber an!
    Franz-Josef dreht sich wegen Euch im Grabe um.

Comments are closed.