Die politische und mediale Hinrichtung Sarrazins schreitet weiter voran. Ungeachtet der Stimmung im Volk und an der eigenen Basis, zeigen die „Eliten“ der Volkspartei, was sie vom Volk halten und betreiben weiter den Ausschluss des Aussätzigen, der nur ein Verbrechen begangen hat: die Wahrheit zu sagen. In der SPD überlegt man inzwischen, ob man die Mitglieder etwa mitbestimmen lässt.

In der SPD werden inzwischen Stimmen laut, wie die des Urgesteins Klaus von Dohnanyi oder des ehemaligen Mitgliedes Wolfgang Clement, die vor einem Parteirauswurf Sarrazins warnen. Auch in der CDU, bis hinauf ins Kabinett, gibt es diese.

Überraschende Rückendeckung bekam Sarrazin übrigens heute von einem Mitglied aus Merkels Kabinettsrunde.

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CDU) sagte einem Volksfestauftritt in der Nähe von München, Sarrazin habe eine richtige Debatte angestoßen.

„Dass wir Missstände (bei der Integration) haben, ist unbestritten.“

Die linke CDU-Frau Süßmuth bekennt dabei freimütig, dass es ihr nicht um die Inhalte des Buches geht, das sie garantiert – wie die meisten „Kritiker“ – höchstens in Auszügen kennt, sondern um den Ton:

Es bleibt dann Rita Süssmuth überlassen, darauf hinzuweisen, woran es Sarrazin in den letzten Wochen genau wie bei dieser Veranstaltung besonders gemangelt hat: Am angemessenen Ton, nämlich. „Mich stört vor allem das ‚knallhart'“, sagt sie. Und dass eine wichtige Voraussetzung für Integration sei, dass Menschen sich wertgeschätzt fühlen.

Ob die Menschen Wert darauf legen, sich von Frau Süßmuth wertgeschätzt zu fühlen, ist dabei nebensächlich. Ganz im Sinne totalitärer Staaten führt sie einen Schauprozess vor, bei dem das Urteil bereits vor der Verhandlung feststeht, egal, was der Angeklagte vorbringt. Und während die Zeit ausmacht, dass Sarrazin die undifferenzierte Hetzjagd auf ihn gefällt, was ja wohl ernsthaft niemand glaubt, sagt dieser genau das Gegenteil.

Ob er darüber verletzt sei, fragt der „Focus“. Sarrazin: „Ich bitte Sie, natürlich.“

Derweil darf man Sarrazin offenbar ungestraft aufs Übelste beschimpfen. Schließlich haben es die Guten vorgemacht:

Ein junger Mann schrie aus einem Auto heraus: „Sarrazin, du Nazischwein!“

Sarrazin, der sich nicht provozieren ließ, wird selbst Letzteres negativ ausgelegt:

Der Noch-Bundesbanker reagierte gelassen. Auch auf der Podiums-Diskussion unter anderem mit Rita Süssmuth hatte sich Sarrazin nicht provozieren lassen.

Da will offenbar einer kein weiteres Öl ins Feuer gießen.

Vielleicht ist es ihm auch einfach nur zu blöde, darauf einzugehen…

Video: Clement springt Sarrazin bei

» Der Spiegel: Die Gegenwut

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

180 KOMMENTARE

  1. Es bleibt dann Rita Süssmuth überlassen, darauf hinzuweisen, woran es Sarrazin in den letzten Wochen genau wie bei dieser Veranstaltung besonders gemangelt hat: Am angemessenen Ton, nämlich. “Mich stört vor allem das ‘knallhart’”, sagt sie. Und dass eine wichtige Voraussetzung für Integration sei, dass Menschen sich wertgeschätzt fühlen.

    Ach, jetzt ist kann schon der Tonfall politisch nicht korrekt sein!

    Aber Frau Süssmuth weit aus unerträglicher als der falsche Tonfall ist die bittere Realtität von Islamisierung und Terrorisierung unseres Alltages!

  2. @#1 Half-Live (07. Sep 2010 08:39)

    Ich bin ein bekennender Sarraziner!

    ———————————

    ich och-ganz dolle

    suessmuth-wie hab ich die frau damals schon nicht abhaben können.

  3. „In der SPD überlegt man inzwischen, ob man die Mitglieder etwa mitbestimmen lässt.“

    Irgendwann wird zu lesen sein, dass die SPD (Spitze) überlegt, die 8kritischen) Mitglieder ausszuschliessen.

    Was braucht man kritische Mitglieder, wenn man alleine regieren kann…?
    Kommt „regieren“ von GIER? 🙂

  4. Die Zeit der süssmuthschen Weichspülerei ist beendet.
    Nix Wertschätzung der Kriminellen und migrantischen Menschenverachter.
    Wir müssen aber den Druck auf unsere -noch – Politiker aufrecht erhalten, sonst verläuft auch dies im Sande.

  5. Welch ein Irrsinn!

    Wir geben Milliarden an Harz4 aus für Menschen, die unser Land hassen. Die Christen Ungläubige nennen und hassen und uns Einheimische ermorden wollen, bloß weil wir nicht ihren Glauben haben.

    Menschen, die unser Land nach ihren religiösen Bedürfnisse umgestalten wollen und die nicht die Toleranz haben, die sie immer von uns so lautstark einfordern.

    Wir sollten unsere verantwortlichen Gutmenschen-Politiker zur Rechenschaft ziehen und zum Teufel schicken!

  6. OT

    Schwester Hatune wurde am 26.08.2010 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

    Laut der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte und anderer
    Menschenrechtsorganisationen sind derzeit von den Menschen die wegen ihrer Religion weltweit verfolgt werden 70 – 80 % Christen

    In absoluten Zahlen bedeuted das, dass derzeit 200 Millionen Christen wegen ihres Glaubens verfolgt werden, so die
    Schätzungen der Menschenrechtsorganisation Christian Solidarity International.

    Eine Frau die sich unermüdlich für die Christen im Nahen Osten einsetzt ist die syrisch-orthodoxe Ordensschwester Hatune Dogan.

    Anlässlich eines Vortrags über ihr Buch
    Es geht ums überleben ”
    “mein Einsatz für die Christen im Irak”,
    hatte die Pax Europa e.V. Gelegenheit mit dieser mutigen Frau zu sprechen.

    Hier das Video:
    http://gloria.tv/?media=96379

    Der Downloade des Videos ist dort auch möglich!

  7. Zwei der renommiertesten Begabungsforscher in Deutschland, die Entwicklungspsychologen Rindermann und Rost bestätigen heute in der FAZ (Feuilleton), dass Sarrazins Buch im Grossen und Ganzen dem Stand ihrer Forschungsdisziplin entsprechen!

    Sarrazins Thesen sind, was die psychologischen Aspekte betrifft, im Großen und Ganzen mit dem Kenntnisstand der modernen psychologischen Forschung vereinbar. Hier und da ließe sich sicher eine abweichende Gewichtung vornehmen. Massive Fehlinterpretationen haben wir aber nicht gefunden. Sarrazin macht auch Vorschläge zur Förderung von Kindern aus bildungsfernen Elternhäusern. Seine diesbezüglichen Anregungen sind vernünftig und unterscheiden sich wenig von denen, die in der aktuellen bildungspolitischen Diskussion auch von anderen geäußert werden (z. B. mehr Krippen; mehr und bessere Kindergärten; intensivierte Sprachförderung; Ganztagsschulen).

    Zur Gen-Debatte treffen die Autoren zwar andere Gewichtungen, bezeichnen die Überlegungen Sarrazins aber nicht als abwegig oder falsch. Im gegenteil werden sogar Autoren genannt, die zu ähnlichen Ergebnissen kommen.

    Rindermann, Heiner / Rost, Detlef: Was ist dran an Sarrazins Thesen?
    FAZ Nr. 207 vom 7. Sep. 2010, S. 29, 31.

  8. Die nächste Landtagswahl im März wird zeigen, ob die Wähler verstanden haben oder wieder in den alten Trott verfallen sind. Man darf gespannt sein!

  9. Das ist für diese weltfremden Traumtänzer mal wieder typisch.
    Wir haben hier inzwischen die Kacke am dampfen,und Rita Süsmuth beklagt den „rauhen Ton “ in der Debatte.
    Und die „Wertschätzung“ für unsere Invasionsmuselmanen ist zumindest bei mir noch bei den meisten Leuten die ich kenne nicht gegeben.
    Und das aus gutem Grund.

  10. #11 vato0815

    es hat lange, zu lange gedauert, es mag sein, dass es nicht sofort zündet, aber die Glut lodert, und die Oberen werden es schwer haben, uns zu unterdrücken.

    Schland hat keine freie Meinungsäußerung für Deutsche, aber die holen wir uns zurück, Beispiel DDR zeigte, das es geht.

  11. “Mich stört vor allem das ‘knallhart’”, sagt sie. Und dass eine wichtige Voraussetzung für Integration sei, dass Menschen sich wertgeschätzt fühlen.
    ——————————————-
    Wertschätzung kann IMMER nur auf Gegenseitigkeit beruhen, sonst ist sie nichts anderes als UNTERWERFUNG!

    PS:
    Merkel und das Bübchen im Bellevue sind dabei ihr persönliches Waterloo vorzubereiten. Und sie werden das „Echo“ in der Bevölkerung nicht überleben. Es könnte sogar sein, dass Wulff der erste BP ist, der zum Rücktritt gezwungen wird – weil er das Amt so sehr desavouiert hat! 🙂

  12. Ich habe gerade gegoogelt.

    Und das ist dabei herausgekommen:

    Sarrazin ist ein französischer Familienname, der etymologisch auf die Sarazenen bzw. verwandte Begriffe zurückzuführen ist.

    Sarazenen ist ein Begriff, der ursprünglich einen im Nordwesten der arabischen Halbinsel siedelnden Volksstamm bezeichnete. Im Gefolge der islamischen Expansion wurde der Begriff in lateinischen Quellen und im christlichen Europa als Sammelbezeichnung für die muslimischen Völker, die ab ca. 700 n.Chr. in den Mittelmeerraum eingedrungen waren, verwendet, meist in angstgeprägtem Sinn. Obgleich dieser Begriff noch heute zuweilen in historischen Darstellungen als Bezeichnung für Muslime verwendet wird, ist dieser Gebrauch geschichtswissenschaftlich nicht korrekt, da es sich um einen „asymmetrischen Gegenbegriff“ (Reinhart Koselleck) handelt und überdies häufig nicht klar wird, welche muslimische Macht (Fatimiden, Ziriden, Abbasiden etc.) konkret damit gemeint ist.

    Ist Thilo Sarrazin eventl. ein verkleideter oder getarnter Moslem und gehen die Gutmenschen auf einen Menschen mit Migrationshintgrund los?

    Das ist aber nicht politisch korrekt!

    (grins, grins, grins!)

  13. Thilo Sarrazin war gestern – jetzt muss die seriöse und zukunftsweisende Debatte in Gang kommen, um die Integration voranzubringen.

    Da lachen ja die Hühner. Wir müssen zusehen, dass wir die „arroganten Jakobiner, auch in den Feuilletons“ endlich loswerden. Das Gewäsch von denen kann keiner mehr hören. Wie man übrigens geschlagene sieben Minuten braucht, um nichts zu sagen, das macht Robert Misik sehr schön vor:

    http://derstandard.at/1282978972380/Videocast-von-Robert-Misik—Folge-145-Thilo-Sarrazin-Held-der-Boesmenschen-und-Hassposter

    Einfach göttlich. Aber vielleicht tue ich dem Mann unrecht und es sind nur Mentalitätsunterschiede zwischen Norddeutschen und Österreichern. Aber ich denke, der kommt überhaupt nicht auf die Sache.

  14. #12 vato0815 (07. Sep 2010 08:51)

    Die nächste Landtagswahl im März wird zeigen, ob die Wähler verstanden haben oder wieder in den alten Trott verfallen sind. Man darf gespannt sein!

    Die Menschen haben (noch) keine Alternativen zu den gleichgeschalteten Blockparteien!

  15. Meine Versandbestätigung kam gerade heute morgen von Amazon, endlich 😀 Ich möchte auch mitgackern können. Unsere „etablierten Politiker“ machen das ja gerne obwohl ihnen die Grundlagen fehlen. Scheiß „etablierte Parteien“…

  16. Ich weiß nicht was der nette freundliche Mann von Gegenüber ihnen empfiehlt.

    Ich habe empfehle SPD-Mitglieder den sofortigen Ausstritt aus dieser Verarschugspartei.

  17. muss heißen: Ich aber empfehle SPD-Mitglieder den sofortigen Ausstritt aus dieser Verarschungspartei!

  18. Noch nie waren die Politiker so weit entfernt vom Volk wie heute.

    (Na ja, aber nur wenn mann die Nazi-Zeit und die Zeit unter Honecker nicht dazuzählt.)

  19. Nur Idioten wählen noch die SPD. Da wird gelogen und betrogen, am eigenen Wähler vorbei.

    Wir kann eine Partei das Gegenteil dessen tun, was Bürger und „Basis“ wollen? Da gibt es nur noch abgedrehte Spinner in der SPD Führung. Völlig am Leben vorbei…

  20. Wenn die Politiker feststellen, die das Buch tatsächlich gelesen haben, wie dumm und einfältig ihr Geschrei war und dass Sarrazin in den meisten seiner Aussagen recht hat, müssen sie sich verschämt auf seine Seite schieben, um nicht als besonders dumm in Deutschland zu gelten.

    Warum fordert eigentlich keiner der Brüller den gesellschaftlichen Tod von Herrn Tobias Winstel von der Deutschen Verlagsanstalt, der ja gemäß Sarrazin die Idee für das Buch geliefert hat ?
    – siehe dazu: Deutschland schafft sich ab, Seite 409 –

  21. War gestern im Buchhandel und habe einen Gutschein gekauft.Der Verkäufer (Typ Öko) war sehr freundlich.Als ich dann das „Sarrazin-Buch“ haben wollte wurde er plötzlich richtig zickig. Etwa 80% der Leute , die zu ihm kommen würden „dieses“ Buch haben wollen.
    Äußerst widerwillig hat er dann doch meine Bestellung angenommen.
    Hat Spaß gemacht.

  22. Die Politikerkaste in unserem Land gefällt sich im Angriff auf Realität, Erfahrung und Menschenverstand. Eine Parallelgesellschaft.

  23. Was wäre jetzt schöner für die Volksparteien als einfach auf Diktatur umzulenken? Nur wird dies nicht möglich sein. Ha Ha Ha.

    Es ist ein schönes Gefühl die Sarrazinis zu haben. 🙂

    DANKE THILO!

  24. PI-Leser sind doch alle nur paranoid, wie Sarrazin:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,715730,00.html

    „Es gibt keine Integrationsmisere in Deutschland“

    Sind Muslime wirklich schlechter integriert als andere Migranten? Was taugen Sarrazins Statistiken? Die Diskussion läuft völlig falsch, sagt Forscher Klaus Bade. Im SPIEGEL-ONLINE-Interview erklärt er, warum die Integration in Deutschland viel erfolgreicher ist, als Kritiker es behaupten.

  25. Eines fällt mir allerdings in letzter Zeit seit Beginn der Sarrazin-Berichterstattung auf, fast keine Meldungen über kriminelle Vorfälle seitens unserer „Talente“, und da ich mir kaum vorstellen kann, dass die Herrschaften sich der selbstkritischen Reflektion bedienen sondern ganz im Gegenteil jetzt noch beleidigter und damit gewalttätiger sind, gehe ich davon aus, dass der Pressestelle der Polizei ein bundeseinheitlicher Maulkorb verpasst wurde.
    Allein um die Diskussion nicht noch weiter anzuheizen und darüber hinaus die Statistiken zu verfälschen.

  26. Leider merken die Politiker bei ihrem Nie-wieder-braun-Theater, welches sie als EINZIGES unbestimmtes Kriterium nehmen, nicht, dass sie mit dem Niederhalten differenzierter gesellschaftspolitischer Debatten gegen den Gesellschaftsvertrag verstoßen, den wir mühsam aufrechterhalten. Und damit Viele in ihrem ehrlichen bemühen verletzen. Das geht auf Dauer nicht gut…

    http://ethischer-realismus-workgroup.blog.de/2010/09/07/sarazzin-debatte-integration-heisst-laeuft-9331544/

  27. Nicht nur PI Leser.

    Sondern auch alle die, welche sich bei BILD.de Umfragen für Sarrazin entscheiden. Die Stimmanzahl liegt bei über 100.000 . Da sollte sich der Spiegel mal nicht zuweit aus dem Fenster lehnen.

  28. Erst versuchten sie ihn gesellschaftlich zu erledigen indem sie seine Thesen umdeudeten und ihn als Antisemiten oder Nazi beschimpften. Denn wer Antisemti ist, mit dem brauch man nicht sachlich argumentieren. Damit versuchte man ihn mundtot zu machen. Der Schuss ist zum Glück nach hinten losgegangen … Nun versucht der aufgeschreckte Hühnerhaufen des politischen Establisments zurückzurudern um den allgemeinen Volkszorn zu entgehen.
    Die Heuchler und rot/grünen Ideologen wurden als Meinungsdiktatoren entlarvt.

  29. „In 48 Monaten fliegt ihnen Europa um die Ohren“
    Udo Ulfkotte ab der 75. Minute (Schieberegler mit
    gedrückter linker Maustaste nach rechts schieben)

    http://www.mdr.de/mdr-figaro/journal/7629937.html
    Aufzeichnung zum Nachhören.

    Darum braucht die Politik die Medien :

    Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt,
    die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
    (Benjamin Franklin, US-Ökonom und Staatsmann)

  30. Laut wird Sarrazin nur einmal. Und zwar in Richtung Sevim Dagdelen von der Linkspartei. Die Bundestagsabgeordnete beschwert sich, dass man den Gastarbeitern schwer vorwerfen könne, sich nicht integriert zu haben, wenn man von ihnen einst nicht einmal Sprachkurse verlangt habe. „Vor 37 Jahren war der Gastarbeiterstopp“, bricht es aus ihm heraus: „37 Jahre Zeit, Deutsch zu lernen!“

    Dagdelen schaut ein wenig verdutzt und nimmt wenig später selbst Anstoß an Sarrazin, als der Bundesbanker erklärt, warum er Migrantenquoten für Unfug hält. Einen „strukturellen Rassismus“ diagnostiziert die Linke-Abgeordnete daraufhin in der deutschen Gesellschaft – das Publikum ergeht sich in lauten Stöhngeräuschen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,715981,00.html

    Man lässt sich die Unverschämtheiten Linker und Multikulti-Jünger offenbar nicht mehr gefallen.

  31. Tja, wenn es den armen armen Türken hier nicht gefällt, weil es ja so anders in Anatolien – DA ist der Ausgang. 👿

  32. Die SPD verkommt immer mehr zur heuchlerischen Muselpartei. Und das Schlimmste ist, die CDU hechelt ihr hinterher. Man bemüht sich um die Wählerstimmen von einer Million sog. Deutschtürken und tritt dabei den Rest der Deutschen einschließlich der vielen bestens integrierten Neubürger mit Migrationshintergrund permanent in den Arsch. Auf solche überbezahlten „Volksvertreter“ können wir leichten Herzens verzichten.

  33. und SIE werden wieder nur reden, reden, reden und reden. nichts wird passieren. das volk muss selber handeln und den politischen(Eliten) zeigen, dass sie sich nicht weiter an der nase herum führen lässt.

    auch hier im blog, laute stimmen, ABER NUR geschriebene stimmen, das reicht einfach nicht.

  34. #40 luiseS

    Stimmt! Was jetzt abläuft ist die übliche Masche. Das Volk soll eingelullt werden, außer Gelaber wird aber nichts passieren.

    Siehe hierzu auch der Fall Heisig: Scheint irgendwie vergessen, oder hat man irgendwo gelesen daß die Politik diese Thematik aufgreift, geschweige denn Maßnahmen ergreift?!

  35. Etwas schönes und besinnliches über Eurabia, welches niemals sein wird:

    „Das amerikanische Trend Reserach Institute zählt seit 1980 zu den angesehensten Prognose-Instituten der Welt. Es wird regelmäßig von den führenden anglo-amerikanischen Medien zitiert. In der soeben erschienenen Sommerausgabe des von diesem Institut veröffentlichten Trends Journal (Summer Issue 23/No.10) heißt es in einem 28 Seiten langen Bericht, dass die Wirtschaftskrise schon in wenigen Monaten mit nie geahnter Macht und kaum vorstellbaren wirtschaftlichen Folgen auf Amerikaner und Europäer zurückschlagen werde. Die nur für Abonnenten zugängliche und nicht online verfügbare gedruckte Ausgabe befasst sich vor allem mit den daraus resultierenden Folgen. Der Chef des Trend Reserach Institutes, Gerald Celente (ein Italo-Amerikaner), empfiehlt allen in Europa lebenden Muslimen und islamischen Gruppen schon jetzt, Fluchtpläne zu erarbeiten oder aber Europa schon jetzt allmählich wieder zu verlassen, da sich in Europa die Geschichte wiederholen werde und es flächendeckend zu derzeit noch kaum vorstellbaren Vertreibungen von Muslimen kommen werde. Die Empfehlung, Fluchtpläne zu erarbeiten, sei „nicht übertrieben“, schreibt die Fachzeitschrift. Die ethnischen Säuberungen, die sich dann nur gegen zugewanderte Muslime richteten, würden 2012 beginnen und etwa 2016 beendet sein. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union hätten nicht die geringste Chance, dagegen einzugreifen, weil überall in der EU Nationalismen, ethnische und religiöse Spannungen plötzlich wieder aufbrechen würden und das Überleben der jeweiligen Regierungen bedrohten. Der brutale Schrei nach Autonomie, den man derzeit nur von Schotten, Basken und Flamen in Europa höre, werde schon in wenigen Monaten in Europa flächendeckend zum Normalfall werden, weil keine Region mehr für die andere oder gar für Migranten aus fernen Ländern bezahlen wolle. Es sei unmöglich, Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen per Gesetz dazu zu zwingen, auf Dauer friedlich miteinander zu leben. Daran änderten Migrantenquoten, Verordnungen, Gesetze und Zwangsmaßnahmen nichts – nur vorübergehend. Und dann brächen die alten Rivalitäten um so schlimmer wieder auf. Es werde vor diesem Hintergrund möglicherweise sogar zu Kriegen in Europa kommen und die Geschichte werde sich beim Thema ethnische Säuberungen ganz sicher wiederholen. Das sei jetzt klar absehbar. Denn überall in Europa würden die Bürger bei der Rückkehr der Wirtschaftskrise die Frage stellen, was Migranten eigentlich kosteten – und dann müsse die jeweilige Regierung antworten. Die Frage nach den Kosten der Migration sei in wirtschaftlich guten Zeiten von der Politik stets verdrängt worden. Das Trend Research Institute ist unverdächtig, politisch rechts oder links zu stehen und für oder gegen eine Ideologie oder Religion zu sein. Und Gerald Celente hat in den vergangenen 20 Jahren mit der Präzision eines Scharfschützen immer wieder auf die absehbaren politischen Entwicklungen in der Welt aufmerksam gemacht. Vom Zusammenbruch der früheren Sowjetunion bis zur aktuellen Wirtschaftskrise – stets hat sein Institut Recht behalten. Aber nie wollte man seinen neuesten Prognosen in Europa Glauben schenken – anders als in den USA, wo er und sein Institut Stars sind. So wird es wohl auch in diesem Falle sein. (Quelle: The Trends Journal Summer Issue 2010 / Vol. XVIII, No. 23).“

  36. Es gibt viele moderate Moslems, jedoch gibt es keinen moderaten Islam. Die Grundlage des Islams ist der Koran. Der Koran ist ein teuflisches Buch,

    welches zu Gewalttaten und zum Mord aufruft: Sure 4 Vers 89 und Sure 47 Vers 4

    welches zum Terrorismus aufruft:
    Sure 8 Vers 60

    welches zum Krieg aufruft:
    Sure 8 Vers 39

    Der Koran beschreibt Juden als Affen und Schweine:
    Sure 2 Vers 65 und Sure 5 Vers 60,
    Sure 7 Vers 166

    Der Koran nennt Leute, welche keine Moslems sind Lügner, abscheuliche Schurken, Feinde, unwissend, unsauber, böse und gottlos, die schlechtesten der Kreaturen und die abscheulichsten der Tiere.

  37. „Es gibt viele moderate Moslems“

    Takkqia und nicht zu vergessen: Sind von 100% denn 5% viel?

  38. Das Problem ist, dass die Vorschriften des Korans nicht auf eine bestimmte Zeit oder einen bestimmten Ort beschränkt sind. Die Vorschriften des Korans gelten für alle Moslems und für alle Zeiten. Neben dem Koran muss man auch das Leben von Mohammed betrachten. Mohammed kämpfte in dutzenden von Kriegen, er verbreitete den Islam mit dem Schwert, er verkaufte gefangene Frauen und Kinder als Sklaven, er hatte die Gewohnheit Juden zu enthaupten und er heiratete und vollzog die Ehe mit dem jungen Mädchen Aisha, bevor dieses das Alter von 10 Jahren erreichte. Für viele Moslems ist Mohammed der perfekte Mann, dessen Leben als Vorbild gilt und dem man nacheifern sollte. Aber die Tatsachen zeigen, dass der sogenannte Prophet auf keinen Fall ein perfekter Mann war, sondern ein Mörder und pädophiler Kinderschänder. Er inspirierte die Jihadisten mit dem Versprechen auf ein Sexparadies. Dies gipfelte in dem Abschlachten von unschuldigen Menschen in Washington, New York, Madrid, London, Amsterdam, Bali, Beslan, Mumbai und Moskau.

  39. Süßmuth soll die Fresse halten! Entschuldigen Sie meinen Tonfall aber bei so einem Geschwafel vergesse ich mich.

    SPD sind Populisten hoch drei. Bei Stuttgart21 soll das Volk abstimmen – und bei Sarrazin?

  40. „Und dass eine wichtige Voraussetzung für Integration sei, dass Menschen sich wertgeschätzt fühlen.“

    Warum soll ich denn Leute, die sich wie Dreck benehmen …wertschätzen? Wofür denn?

  41. Das Recht Ideologien und Religionen zu kritisieren ist eine Grundvoraussetzung für eine vitale Demokratie. Wir George Orwell es einst sagte: „Wenn Freiheit alles bedeutet, dann hat man auch das Recht anderen Leuten das zu sagen, was diese nicht hören möchten“.

  42. Unsere Feinde müssen wissen: wir werden uns nie dafür entschuldigen das wir freie Bürger sind, wir werden uns niemals vor den vereinigten Kräften von Mecca und unseren linksgrünen Gutmenschen verbeugen. Wir werden niemals aufhören zu kämpfen. Wir stehen auf den Schultern von Giganten. Es gibt keine stärkere Kraft als der Wille von freien Bürgern für das große Ideal der Freiheit zu kämpfen; weil die Freiheit ein Menschenrecht von uns allen ist.

  43. OT

    Moslems benutzen Religionsfreiheit nur um die Religionsfreiheit abzuschaffen…

    Das sieht man unter anderem daran, wenn Cem Özdemir als „moderater Moslem“ sagt, dass er hofft, dass ganz Deutschland islamisch wird…

    Und sowas ist unser Politiker, traurig.

  44. Sollte die SPD Herrn Sarrazin ausschließen,so wird sie auf der rechten Seite Mitglieder verlieren,und ein vielfaches an Wählern.Beide großen „Volksparteien“ werden sich bald unter 20% einfinden;dort wo sie hingehören.Hoffentlich gibt es bald eine Partei die unsere Meinung repräsentiert.Dann können die Gutmenschen einpacken!!!

  45. Selbst im hessischen Rotfunk… äh Rundfunk
    wurde dem Buch ein überaus sachlicher Ton
    zugestanden… Ich hoffe nur, dass ungeheuer
    viele Menschen durch den Fall Thilo endlich einmal merken, wie gezielt sie in den Medien
    manipuliert, fehlinformiert und belogen werden.

    Also ich meine Menschen, die sich (bis jetzt)
    eben noch nicht über unabhängige Quellen
    im Internet informieren.

    Alleine die Besucherzahlen von PI sprechen
    ja schon Bände, oder etwa nicht?

  46. #42 Schweinebraten_

    Etwas schönes und besinnliches über Eurabia, welches niemals sein wird:

    dann wollen wir mal hoffen, dass die trendforscher recht behalten und der migrantenspuk (wirklich) bald vorbei ist.

    ist es nicht möglich diese 28seiten aus dem

    „The Trends Journal Summer Issue 2010 / Vol. XVIII, No. 23.

    als pdf über rapidshare hochzuladen?

  47. Die nicht-moslemischen Migranten lernen von alleine fleißig deutsch, weil sie nach Bildung und Erfolg streben. Was sollen aber diese Zwangs-Sprachkurse bei asozialen und ungebildeten Türken und Arabern noch bringen?

    „Ich mach dich Messer“ versteht der deutsche Bürger schon. Dem Opfer würde es wenig bringen wenn der Moslem stattdessen sagen würde: “ Ich mache Sie vorsorglich darauf aufmerksam, dass Sie zur Vermeidung schwerer Stichwunden mir besser unverzüglich Ihre Geldbörse und Ihr Handy aushändigen würden.“ 😉

  48. Der Bevölkerungsaustausch beginnt jetzt in den Parteien. Die deutschen Parteimitglieder treten aus und die Türken treten ein.

  49. Also die Politiker scheinen bis auf einige wenige Ausnahmen mit Scheuklappen rumzulaufen. Jetzt diese Süssmüth, jeden Tag das selbe Güsülze gleich welcher Partei.
    Können die lesen ?
    wenn ja,
    Lesen die überhaupt Zeitungen oder nur ihre Parteiparolen oder Comics ?
    Schauen die sich Umfrageergebnisse an über Sarrazin?
    Wissen die eigentlich, was für eine Stimmung im Volk herrscht ?
    Vor den nächsten Wahlen kommen die aber wieder aus den Löchern gekrochen und versprechen hoch und heilig dass etwas getan werde! VOR den Wahlen, nachher geht es wieder im gleichen Trott weiter.
    Bei uns ist es leider nicht viel besser.
    Schaut einmal auf http://www.blick.ch.
    Das ist zwar ein Käseblatt aber der Artikel über den Kosovaren sollte man lesen.

  50. Ich warte ja irgendwie die ganze Zeit auf ein „Altwort“ von Helmut Schmidt!

    Das hätte selbst jetzt noch ein größeres Gewicht, als von der ganzen verlogen Politiker-Bande zusammen!

    Und ich kann mir nicht vorstellen, das er gegen Sarrazin Stellung bezieht! Warum er schweigt? So sind se die alten Parteisoldaten, bis in den Untergang! Erst die Partei und dann das Volk!

    Was ist nur aus der alten patriotischen Deutschen Sozialdemokratie geworden? Tapfer gegen Nazis und Kommunisten gekämpft und bei dem Islam völlige Rohrkrepierer! Schande!

    Reichsbanner Schwarz Rot Gold im Kampf seit 1924
    http://tinyurl.com/27nj8c3

    Selbst Reichsbanner völlig am versagen!

  51. suessmuth-wie hab ich die frau damals schon nicht abhaben können.

    Die Frau ist ein Sargnagel für das deutsche Volk

    Eine selbsthassende Schnepfe,die bei der Abtreibungsdebatte mit dafür gesorgt hat,daß die Deutschen sich effektiv und geräuschlos selber abschaffen können.

    Es braucht dazu heute nur noch einen Persilschein,einen Wisch.

  52. #74 Eumel (07. Sep 2010 11:06)

    Klasse!!!
    Danke dir! Hab es gleich runtergeladen und werde es weiter verbreiten.

  53. ” Ich mache Sie vorsorglich darauf aufmerksam, dass Sie zur Vermeidung schwerer Stichwunden mir besser unverzüglich freiwillig Ihre Geldbörse und Ihr Handy aushändigen würden.

    Freiwillig

    Hast du vergessen.

  54. Die herrschende Pseudoelite in Deutschland leidet an einer seltenen Mutations-Krankheit:

    Schweinepest,Rinderwahn und Vogelgrippe in einem.

    Leider gibt es gegen diese Kombination noch keinen Impfstoff.

    Das Volk muss sie impfen.

  55. Es ist, wie es die letzten Jahrzehnte immer schon war: Nur die hochrangigen Politiker und Funktionäre trauen sich etwas zu sagen, derern Karrieren eh schon beendet sind , im Rugestand sind oder sonst wirklich unabhängig von der Polit- Bagage sind und dem gemeinsamen überparteilichen Geklüngel stehen.
    Köhler war vermutlich der letzte Bundespäsident, der diesen Namen verdient hat.
    Das deiser Wulff auf den Posten extra gehievt wurde als Abnicker der Nation, ist ja mehr als offensichtlich inzwischen z. B. Und auch sonst, sind die ale schon so sher gelechgeschaltet und vernetzt in ihrem gemeinsamen Geklüngel, dass es einem schlecht wird. Was Herrn S nun eigentlich widerfährt , würde man woanders als Mobbing am Arbeitsplatz ahnden. Frau Süssmuth ( mit Verlaub gesagt- war schon zu ihrer aktiven Phase nicht mehr ganz auf geistiger Höhe) und welche Mumien man noch ausgraben wird, ist auch egal eigentlich. Der mündige Bürger merkt doch, dass es hier nicht um reine Hetze geht, sondern darum endlich mal an den richtigen Stellen anzusetzten. Angesichts dessen, wie oft man eigentlich noch immer wieder und wieder sagen muss, es geht nicht um Ausländer allegemein und auch nicht um nur islamische Ausländer , sondern nur um solche, die überhaupt nicht “ intergriert“ werden wollen, aber das Geld und die Leistungen gern nehmen – da frag ich mich, ob überhaupt verstanden werden WILL oder das Dummheit ist ?
    Das mit dem Hartz4-ler BMW : Das ist einer der Einzelfälle, eigentlich wenig hilfreich.
    Die Vorliebe für 3- er BMWs z. B. sprichwörtlich kommt aber nicht von ungefähr, lol. Selbbst in den ärmesten Stadteilen sieht man sie ja cruisen damit. Überproportional viele haben auch einen Autohandel mit Gebrauchten hier- wahrscheinlich überall dasselbe. Von denen hier weiss ich, dass die die Kunden und die Steuer total bescheissen. Hatte neulich selbst das Vergnügen..
    Und jetzt sag ich noch was wahnsinnig Dreistes : Wenn hier eine Schlägerei ist, läuft die meistens glimpflich ab, solange Deutsche unter sich giften. ( Sind ja auch “ Weicheier“ ) Die Polizei und der Rettungsdienst kommt in 99% der Fälle immer bei Messerstechereien und wenn sogar geschossen wird bei Beteiligung von Ausländern oder Migranten . Teilweise bekriege sich hier in D sogar Kurden und Türken noch ausserhalb ihrer eigenen Länder.
    Bei einer der Schiessereien hatte ich gerade Glück, dass ein Querschläger mich und meine Kleine knapp verfehlt hat.

  56. Ich bin mir sicher, daß die Altparteien alles tun, um wieder die Diskurshoheit zu gewinnen. Die Medien werden ihnen nach Kräften sekundieren. Auch sehe ich schon vor mir, wie man gerade in den Kultusministerien alles daransetzen wird, die abhängigen Kleinen vom Urteil des Elternhauses abzukoppeln. Wir dürfen denen nicht mehr die Lufthoheit überlassen.

  57. Eine Jahrhundert-Chance: Die “Partei der Beliebten”

    7. September 2010 | Autor Wahrheiten.org | Kategorie Politik
    [1]

    © BirgitH / PIXELIO

    Die Lawine scheint losgetreten zu sein, den politisch korrekten Parteifilz hinwegzureißen. Überall wird über Sarrazins Thesen diskutiert, ohne wirklich über dessen Buch zu sprechen.

    Offenbar fühlen sich viele Menschen aus dem Zwangskorsett des Maulhaltens befreit und lassen ihrem angestauten Unmut freien Lauf. Würde diese Wut kanalisiert, sie könnte aus dem Stegreif eine der größten Parteien erstehen lassen.

    Ob sich Thilo Sarrazin dessen bewusst war, was er binnen kürzester Zeit in Gang gesetzt hat? Vermutlich nicht. Ganz alleine schuld ist er an dem beginnenden politischen Umschwung, fast einer Art Minirevolution, allerdings auch nicht, denn die Medien leisten große Schützenhilfe, wenn sie nicht sogar den entscheidenden Teil dazu beitragen.

    Nur wenige Tage nach Beginn der aufkeimenden Revolte gegen die politisch korrekte Kaste, schrieb der Mainstream bereits von stattlichen zweistelligen Prozentwerten, welche eine neue Partei unter Führung von Thilo Sarrazin erhalten würde. Die FAZ [2] berichtete am 05.09.2010 von einer Umfrage durch Emnid:

    Wie eine repräsentative Emnid-Umfrage für die „Bild am Sonntag“ ergab, würde fast jeder fünfte Deutsche (18 Prozent) eine neue Partei wählen, wenn ihr Chef der Integrationskritiker Sarrazin wäre.

    Bereits am 25.07.2010, also lange vor der Sarrazin-Diskussion, titelte die Bild-Zeitung [3] mit genau denselben Zahlen:

    Jeder Fünfte würde neue konservative Partei wählen
    Meinungsforscher spricht von „Sehnsucht“ nach neuer Partei

    Nach einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für „Focus“ kann sich jeder fünfte Deutsche vorstellen, eine „bürgerlich-konservative Partei rechts von der CDU“ zu wählen. 74 Prozent der Befragten würden eine solche neu gegründete Partei nicht wählen, sechs Prozent enthielten sich.

    Es scheint sich hierbei eindeutig um eine konzertierte Aktion zu handeln. Wer aber wohl die Hintermänner sind? Herr Sarrazin hat vermutlich gar nichts damit zu tun, sondern war der – vielleicht ungewollt eingeplante – Auslöser.

    Die genannte Umfrage für den Focus [4] am 26.07.2010 enthielt bereits konkrete und v.a. prominente Namen:

    Nie war die Zeit für die Gründung einer konservativen Alternative zur CDU günstiger als heute. Während den Etablierten die Wähler weglaufen, kann sich jeder Fünfte vorstellen, eine solche Partei zu wählen. Vordenker hat diese Strömung, eine deutsche „Tea Party“-Bewegung, längst

    […]

    Da es in der Union nach den Abgängen von Jörg Schönbohm, Friedrich Merz und Roland Koch keinen einzigen bekennenden Konservativen mehr gibt, dürfte dieses Verdikt eher noch mehr zutreffen.

    […]

    „Wenn Wolfgang Clement und Friedrich Merz morgen eine Pressekonferenz veranstalten, haben sie übermorgen sieben Prozent, ohne Programm“, munkelt ein CDU-Mann aus den höheren Rängen.

    […]

    Dazu könnten Thilo Sarrazin gehören, der Klartextsprecher aus Berlin, der Verfassungs- und Steuerrechtler Paul Kirchhof, der als Nichtapparatschik gescheiterte Bundespräsidentenkandidat Joachim Gauck, der CSU-Querulant Peter Gauweiler, die CDU-Politiker Oswald Metzger und Peter Krause, die TV-Moderatorin Eva Herman, die Philosophen Robert Spaemann, Norbert Bolz und Peter Sloterdijk, der Jurist Udo di Fabio, der Unternehmer Hans-Olaf Henkel, der Bevölkerungswissenschaftler Herwig Birg oder die Islamkritikerin Necla Kelek.

    Es stimmt, der Zeitpunkt ist tatsächlich mehr als günstig, denn noch nie zuvor war eine Regierung der BRD so korrupt und volksfern wie heute. Wir erleben eine Ausbeutung und Umverteilung der Superlative, jede der etablierten Parteien versucht die anderen auf der rechten Spur in Richtung “Links” zu überholen. Ein guter Zeitpunkt, um eine “Partei der Beliebten” zu gründen.

    Diese Prominenz hat laut Focus in den vergangenen Jahren “sämtliche wichtigen Debatten gegen den Widerstand des linksliberalen Meinungskartells” geführt. Absolut richtig, von Seiten der Regierung kam dagegen tatsächlich nichts als heiße Luft. Im Gegenteil, diese Regierungsverbrecher sind in der Lage, uns die existenzielle Luft auf Basis der CO2-Lüge [5] auch noch zu besteuern oder sie uns zu verkaufen.

    Bereits im Februar 2007 gab es Ansätze einer möglicherweise neuen Partei. Damals schrieb der Focus: [6]

    Noch werden Spekulationen über eine Parteineugründung des bisherigen CDU-Abgeordneten Friedrich Merz dementiert. Seine Chancen werden aber schon diskutiert.

    […]

    Merz hatte am Montag angekündigt, er werde bei der Wahl 2009 nicht mehr antreten. Nach 20 Jahren Parlamentsarbeit wolle er ganz in seinen Beruf als Rechtsanwalt zurückkehren. Der 51-jährige ehemalige Unions-Fraktionsvorsitzende machte aber auch die große Koalition und die CDU in seiner Heimat Nordrhein-Westfalen für seinen Ausstieg verantwortlich. Merz genießt in der Union den Ruf eines brillanten Wirtschaftsexperten und Redners.

    Unweigerlich erinnern uns diese Worte an den Ausstieg von Roland Koch vor wenigen Monaten. Kein Wunder also, dass hier allerorten Vermutungen geäußert werden. Sofern wirklich eine neue Partei in konkreter Planung ist, müssen wir bedenken, dass dies nicht ohne finanzielle Mittel möglich ist, es ist sogar völlig ausgeschlossen. Ohne Finanzierung kann auch die oben genannte Truppe mit größter Prominenz keine Wahl gewinnen.

    Wer würde diese Leute daher finanzieren? Jemand, der aus Uneigennützigkeit die BRD-Bürger aus ihrer Sklaverei befreien will? Natürlich nicht, selbst die verrücktesten Märchenschreiber würden solch eine Vorstellung als absurd abtun. Irgendjemand bzw. eine ganze Gruppe von Finanziers will demnach mehr Macht im Lande erringen. Doch wer und v.a. warum?

    Wir wissen ja, dass die BRD-Regierung bereits vor sämtlichen Lobbyverbänden auf den Knien kriecht und diese durchsetzen können, was auch immer sie wollen. Im Bereich der Pharmaindustrie ist das beispielsweise zu quasi 100% gegeben, ebenso in der Energiebranche und vielen anderen. Aber offenbar gibt es einen oder mehrere Lobbyverbände, die einen anderen, einen ganz neuen Weg einschlagen wollen – evtl. auch aus dem Ausland, vielleicht von den USA aus?

    Offensichtlich ist, hier sollen viele Top-Leute vereinigt werden, um damit auf einen Schlag die politische Landschaft der BRD über den Haufen zu werfen und gänzlich neu zu ordnen. Und zwar ganz klar von oben nach unten. Die “Neue” soll anscheinend eine Partei werden, welche von Beginn an mitreden oder sogar mitregieren muss. Dass dies möglich ist, sehen wir an Geert Wilders’ Anti-Islam-Partei in den Niederlanden.

    Im Gegensatz zum langsamen Aufbauen und Etablieren einer neuen Partei mit Ausrichtung auf unzufriedene Wähler und auf eine politische Marktlücke – in diesem Fall rechts von der CDU – liegen hier die Ziele offenbar in der sofortigen Machtübernahme. Während z.B. die Grünen in den Siebzigern durch die Ford-Foundation [7] finanziert und aufgebaut wurden, deutet sich an, dass die “Neue” wie aus dem Nichts erscheint und direkt ganz vorne mitspielen können wird – sofern es dazu kommt.

    Es gibt durchaus große Chancen, dass diese Rechnung aufgeht. Die Bürger sind durch die Bank größtenteil unzufrieden mit der Regierung und haben sowohl die Gängelung durch die EU als auch die Abkassiererei und das Ausschütten unserer Gelder an Pleiteländer satt. Gar nicht zu reden vom kulturellen und multikulturellen Ausverkauf unserer Republik.

    Zwar erfüllt es uns zunächst mit Genugtuung, dass sich scheinbar etwas tut und die korrupte Bande einen Schuss vor den Bug ihres Regierungsschiffes bekommt. Aber wir sollten uns nicht zu früh freuen. Erinnern Sie sich bitte, wer die Finanziers für einen sehr bekannten Politiker in Deutschland vor dem zweiten Weltkrieg waren. Die Parallelen erscheinen verdächtig und die Hintermänner sind heute nicht weniger gefährlich als damals.

    Viel wichtiger ist die Frage, wem nützt dieser ganze Zirkus? Selbstdenkern erscheint das Geschehen deutlich zu überzogen und voller seltsamer Zufälle. Niemand sollte ernsthaft davon ausgehen, dass eine wie auch immer geartete neue Partei wirklich Neues oder gar Verbesserungen für den Bürger bringt, wir werden ganz einfach nur wieder an der Nase herumgeführt. Denken Sie daran: Wenn Wahlen tatsächlich etwas bewegen würden, wären sie längst verboten.

    Wir sind Zeugen eines gerade beginnenden großen Theaterstücks, dessen Ausgang schon vor etlichen hundert Jahren [8] beschrieben wurde. Wer das Ende kennt, weiß, was auf uns zukommt und muss nur bedingt besorgt sein. In jedem Fall sind es interessante Ereignisse und wir dürfen gespannt sein, wie die Geschichte weitergeht.

  58. Ganz großes Kino, Sarrazin vs.politische Klasse.Zunächst wird ´Das Kartell`gegeben.Hauptdarsteller:Politische Klasse,Gutmenschen,Empörungsbeaufragte. Danach dann´Das Imperium schlägt zurück`.Gleiche Hauptdarsteller zzgl.braune Antifa. Jetzt läuft´Die Stunde der Komödianten`.Gleiche Hauptdarsteller.Wann läuft´Der Untergang der Titanic`? Oder hat jemand einen besseren Film?

  59. #74 Eumel

    Das ist der absolute Hammer. Dem „Danke Thilo“-Mann gebürt tatsächlich eine größere Bühne. Illner, Maischberger, Plasberg und Co. könnten diesen Mann mal als Studiogast am Rande interviewen, und nicht immer nur die Vorzeigemigrantin.

  60. Der Mehltau der politischen Korrektheit hat das Land schon viel zu lange im Griff und erstickte bislang jede freie Meinungsäußerung und sachliche Diskussion.

    Nun aber werden die Menschen, die mit ihrer Arbeit und ihrer Leistung dieses Land am Laufen erhalten langsam rebellisch. Sie wollen sich nicht länger als dumme Rassisten verteufeln lassen, nur weil sie sich Sorgen um die Zukunft ihrer Kinder und Enkel machen und sie wollen nicht länger mit ihrem Geld ungebildete Meinungsmacher im Öffentlich-Rechtlichen Bezahlfernsehen und in den Redaktionen gleichgeschalteter Zeitungen finanzieren, nur damit diese sich als überschlau gerieren und auf die Menschen, von deren Beiträgen, Abonnementsgebühren und Anzeigen sie leben überheblich eindreschen können.

    Den größten Zorn aber ziehen die Politiker auf sich, die jahrzehntelang deutsche Interessen verkauft, verschenkt und unterdrückt haben und die nun – wo die Woge des Protests nicht länger einzudämmen ist – mit billigem Geschwätz und vorgetäuschtem Einsatz ihre enttäuschten Wähler beschwichtigen wollen, damit sie so weiter machen können wie bisher.

    Wir müssen mit unseren Mitmenschen zusammen täglich am Ball bleiben und dürfen uns nicht wieder vom Mainstream und den windelweichen Berufspolitikern einfangen und „zähmen“ lassen.

  61. #66 luiseS

    Danke für das Video! 😀 Habe erst jetzt deinen Post gelesen. Als PDF hochladen geht doch nur mit gekaufter Version oder?

    #74

    😀 😀 😀

  62. #1 Half-Live (07. Sep 2010 08:39)
    Ich bin ein bekennender Sarraziner!

    ..und ich ein 🙂 Sarrazist! 🙂

  63. Es ist wirklich schwierig. Man möchte seine Stimme nicht verschenken an eine winzige Aussenseiterpartei aber weder CDU SPD noch Grüne oder FDP kommt für mich noch in Frage.
    Eine wirklich rechtsradikale oder linksradikale Partei werde ich nicht wählen.
    Es wird Zeit für etwas völlig Neues . ( Sagte Monty Pyton schon – LOL)
    Elternhaus ? Ich hielt es immer schon für falsch, dass man die Volljährigkeit von 21 auf 18 herabgesetzt hatte. Diverse Fehlentscheidungen sind wahrscheinlich teilweise darauf zurückzuführen. Der Jugendlichkeitswahn und die joviale Medienpräsenz einiger Volksvertreter ist da vorprogrammiert gewesen bei einer Jugend, die MTV- like mher nach Optik wählt dann als nach Inhalten.
    Guido war ja schon im Bigbrother-Haus. Ich wäre für 3 Jahre Dschungelcamp allerdings.

  64. Bei Phönix gestern spät war zu sehen: Ströbele rang nach Luft, als Bosbach Sarrazin beistand! „Unter den Linden spezial“. Es ging um den Beitritt der Türkei zur EU mit den alt bekannten (Gegen-)Argumenten und abschließend zum Thema Sarrazin!

  65. #74 Eumel (07. Sep 2010 11:06)
    DAS SCHILD

    ..einfach spitze!!

    Ausdrucken und in der Öffentlichkeit aufhängen! 🙂

  66. Die UNBELEHRBAREN !!!
    Körting im ZDF Morgenmagazin :

    „Wir müssen den Türken mehr anbieten!“

    Gestatten herr Gör(t)ing , sie sind ein Staatsfeinliches Aasch..lxxxh

  67. #39 koranutan (07. Sep 2010 09:30) “In 48 Monaten fliegt ihnen Europa um die Ohren”

    Udo Ulfkotte ab der 75. Minute (Schieberegler mit
    gedrückter linker Maustaste nach rechts schieben)

    http://www.mdr.de/mdr-figaro/journal/7629937.html
    Aufzeichnung zum Nachhören.

    Klasse !

    Herr Ulfkotte spricht von ZUSPÄT

    er kümmere sich ab sofort nur noch um Krisen-Management

    Ich auch !!!

  68. “Wir müssen den Türken mehr anbieten!

    Ich glaube nicht,daß sich das Volk solches weiter bieten lassen wird.

  69. Sehr gut finde ich das Bild.

    Man sieht dem Sarrazin die Hetze gegen ihn direkt schon an.

    Wie lange noch wird er das aushalten ?

  70. Diese Dumm-Dödel von Schreiberlingen des Spiegel sitzen im rotweingürtel und wissen gar nicht wie die Zuwanderer aussehen und was die machen!

    Ich sitze mitten unter 70 türkischen und pakistanischen Familien um Umkreis von 50 Metern. Über diese dummfrechen Dumm-Dödel könnte ich ein Buch schreiben. Die machen was sie wollen, Hausordnung interessiert die überhaupt nicht. Schon die Kinder schmeissen überall den Dreck rum…

  71. #106 luiseS

    Isch guck. Dankeschön. Schaut euch das an Leute:

    http://is.gd/eYP0o

    Wenn die Recht haben brauchen wir nur ein bisschen gute Vorarbeit zu leisten, uns einzupacken, Vorräte ansammeln. Und in paar Jahren ist die Welt wieder sicher.

    Möge das Herz Europas wieder gesünden.

  72. # 108

    Hahahaha

    die Mönchengladbacher oder wie die TV Experten immer sagen „Münchengladbacher“ habens aber nicht drauf…

    Eine Flaschen „Schweingülle“ aus Versehen verschütten und schon ists vorbei mit dem Gebet auf der Strasse…

    Ich habe mal vor 30 Jahren (ist schon verjährt) einem Libanesen, der mein Gartentor und meine Haustüre zerstört hatte, 2 Zentner Säcke Schweinekacke direkt vor die Haustüre geschüttet, der war dann ganz friedlich!!

  73. @ #105 Chessie

    und wie sähe so ein KrisenManagement aus???

    mit ein paar lebensmitteldosen ist es wohl nicht getan ….

  74. http://www.faz.net/s/Rub9B4326FE2669456BAC0CF17E0C7E9105/Doc~EBFC72F0534A149BE84CA714A883B6B5C~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Unklar ist jedoch der Ursache-Wirkungs-Zusammenhang: Führt Intelligenz zu Wohlstand, ODER ist es nicht vielmehr umgekehrt, hat Wohlstand eine bessere Intelligenz zur Folge? Stehen vielleicht hinter diesem Zusammenhang unbekannte weitere Faktoren?

    Wer die Fragen falsch stellt,bekommt nie die richtigen Antworten.

    Es geht hier nicht um ODER sondern SOWOHL ALS AUCH

    Intelligenz führt zu Wohlstand,und der vermehrt auch wieder die Intelligenz,die zu noch mehr Wohlstand führt.

    Intelligenz ist die grundlegende Fähigkeit,sich für die Welt,die einem umgibt auch wirklich zu interessieren.Der Intelligente sucht sein Leben lang nach neuen Lösungen für bestehende Probleme,und gibt sich nicht mit den gerade bestehenden Verhältnissen zufrieden.

    Er will Gutes noch Besser machen und Schlechtes erst einmal zum Guten bringen.

    Denn er weiss:Schwierigkeiten warten auf den,der nicht auf das Leben reagiert.

    Und wie wir alle wissen,kann sich die Welt in 15 Minuten total verändern.

  75. #109 hundertsechzigmilliarden (07. Sep 2010 12:02)

    Dann würde ich da einfach wegziehen und mir dort was suchen, so ich solche Kretins nicht am Arsch habe…

  76. Also

    Intelligenz beruht vor allem darauf

    die richtigen Fragen stellen zu können.

    Diese richtigen Fragen hat Herr Sarrazin gestellt.

    Er ist intelligent.

  77. Und dann ? Man hat erlebt wie die “ Etablierten“ dann jegliche Zusammenarbeit dreist verweigern mit vom Volk gewählten Parteien wie den Linken unter damals noch Oscar.
    Wer hat sie dazu instruiert? Dürfen die das ?
    Ja, sie dürfen. Sie entlassen im stillen Kämmerlein Unmengen von Gesetzten, von denen ihr Volk gar nichts mehr erfährt, bzw. überhaupt keinen Zugang mehr haben kann, ohne selbst involviert zu sein. So sichern sie sich selbst ihre Positionen seit Ewigkeiten schon in schöner Regelmäsigkeit.
    Wissen Sie, das jeder Politiker – egal wie lange er mal ein Amt hat, dann extra für jedes Amt Pensionsanspruche bezieht? Also nehmen wir an – er war mal MDb, dann Minister, dann Finazminister, dann Ministerpäsi- für alles das bezeht er später einzeln extra Bezüge .
    Und während der Abeiter nunmehr 67 Jahre arbeiten soll zu einer Rente und da nur für den letzten Job bezieht .. ..haben die schon nach wenigen Jaren einen Anspruch auf Pension. Darüber hinaus haben viele hochdotierte Jobs in eben der Wirtschaft, deren Gesetze sie beschliesen sollen zusätzlich.

    Diese “ Wahlen“ alle paar Jahre sind ein Witz. Im Grunde ist das nur noch ein Geschachere um Posten aber nicht um wirkliche Veränderungen.
    Seid doch mal ehrlich : Der Dumme ist doch jedesmal der kleine Mann gewesen, oder ?
    Und warum ist das wohl so, während die Konzerne immer fetter werden, mehr Subvenstionen bekommen, dann doch abwandern, Auslangsgeschneke gemacht werden, während wie immer den “ Gürtel enger schnallen “ sollen, ??
    Geld ist genug da, nur wird es nicht da ausgegeben wohl, wo das Volk es will.
    DAS ist alles.
    Helmut Schmidt? Was soll er dazu sagen ?
    Natürlich hat Sarrazin recht, er ist nur kein Medienprofi und nicht elegant genug das hinter einer schleimigen Hinterfotzigkeit zu bemänteln. Wer heute aufrütteln will, muss wohl Klartext sprechen bei all den Leuten, die sich ohne etwas auszusagen zu haben in die Fernseher hängen.
    Dass er vielen aus der Seele spricht, kann nicht bestritten werden und darüber sollte man sich Gedanken machen, bevor das Volk selbst geschmäht und vernachlässigt zum finalen Tritt ausholt.
    Angesichts der Missachtungen des GG jetzt schon, müsste man dieser Regierung ein Misstrauensvotum aussprechen.
    In D muss man sich als dass, was Politik ausmacht – Volksvertretung- heute Schämen, wenn man diese Berufung ernst nimmt.

  78. Unerwünschte Meinungen werden in einer Diktatur totgeschwiegen.

    Sarrazins Buch ist bei Bertelsmann erschienen, im Spiegel und der Bild vorveröffentlicht worden, anschließend gab es eine Sarrazin-Woche bei den GEZ-Sendern.

    Es waren Angehörige der Multikulti-Mafia, die Sarrazin zum Über-Thema gemacht haben.

    Gleichzeitig wurde fast nie über das Thema Sarrazins gesprochen, sondern ein bizarrer Genetik-Konflikt erfunden. Statistiken sollten mit Einzelbeispielen widerlegt werden, es wurde mit „Alles bekannt!“, „Alles nicht so schlimm!“ oder dem altmütterlichen „Nicht in diesem Ton!“ abgewiegelt. Eine erbärmliche Pseudo-Debatte, die vielleicht die Dümmsten und Unsensibelsten ruhiggestellt, den Rest aber zum Kochen gebracht hat.

    Ganz am Anfang ist Merkel vorgeprescht, um zu verhindern, daß Unionspolitiker sich Sarrazin zur Seite stellen. So stand Sarrazin öffentlich ganz allein da (obwohl er mit Sicherheit ganz hervorragend vernetzt ist). Ecce homo!

    Erst wurde Feuer unter’m Kessel gemacht, dann der Deckel fest verschlossen. Das ergibt absolut keinen Sinn.

    Alles nur Zufall? Oder spielt hier jemand über Bande, um eine Bewegung anzustossen, die das (politische) Gesicht Deutschlands völlig verändern könnte?

    Kontrolle und Gleichschaltung der modernen Gesellschaft brauchen nun wirklich keine Hilfe durch den primitiven Totalitarismus des Urfaschismus. Der Islam ist den hier Herrschenden nützlich gewesen, aber sie werden ihn sicher nicht so stark werden lassen, daß selbst seine eingebaute Notbremse (die atomare Versiegelung des Propheten) nicht mehr funktionieren könnte.

    Es wird jetzt von den deutschen Untertanen erwartet, daß sie aufstehen und eine Kehrtwende der Politik „erzwingen“. Vielleicht müßte man ihnen das noch ein wenig deutlicher sagen.

  79. Der hats nötig…dieser Trittbrettfahrer. Mitkumpane von Schröder, Fischer, Roth und Co.

    Jetzt will der sein Fähnchen so wie alle Anderen nur herumschwenken.

  80. Der Intelligente will wissen,um mit dem großen Goethe zu sprechen

    „WAS DIE WELT IM INNERSTEN ZUSAMMENHÄLT
    Zwar weiss ich viel,doch möcht ich alles wissen“

    Diese Neugier und dieser Forschergeist ist es,der den Intelligenten antreibt,im Optimum sein Leben lang.

  81. Gehört nicht unbedingt hierhin oder doch ?

    eben bei weltonline gelesen:

    SPD FORDERT BUNDESWEIT INTEGRATIONSMINISTERIEN!

    Die SPD dreht wirklich durch!!!! Die schnallen es nicht !!! Jetzt verlangen die doch tatsächlich Intergrationsministerien für Leute die sich SICHER NICHT integrieren wollen. Hahaha……Die, die es wollen schaffen das nämlich !!
    Und was das beste ist. Die Kommentare der Leser die dagegen sprechen, bleiben bei weltonline stehen.
    Müssen sie wohl auch, sonst hätte es fast keine!
    Danke Thilo Sarrazin.

  82. Jeder Depp schreibt jetzt über Genetik.

    Wie wohltuend ist doch ein Professor Arnulf Baring,der vor einem Millionenpublikum die Größe hatte,zuzugeben,daß er eben NICHTS davon versteht.

    Das aber zuzugeben,daß man hier eben nichts weiss,dazu gehört echte menschliche Größe.Wer seinen eigenen Grenzen kennt und die auch einhält.

  83. #119 Cliff179 (07. Sep 2010 12:40)

    Das hört sich nicht gut an:

    http://www.op-online.de/nachrichten/politik/morddrohung-gegen-sarrazin-908745.html

    Thilo Sarrazins Buch “Deutschland schafft sich ab” polarisiert Deutschland. Mittlerweile beschatten ihn Bodyguards. Jetzt ermittelt auch der Staatsschutz wegen einer Morddrohung.

    Die Behörden nehmen die Bedrohung des SPD-Mitglieds ernst.

    Und wer hat das angerichtet?
    Die eigentlichen Faschisten in unserem Land.
    Die SPD sollte sich daran erinnern, dass sie ihre früheren Mitglieder auch mal zu den „Andersdenkenden“ gehörten.
    All diese „Empörten“ haben nicht verstanden, was die Allierten unter Demokratie verstanden haben.
    Diese Flachpfeifen haben die Mittel der Re-education dazu genutzt, ihre alten Nazi-Muster wieder einzusetzen.
    Nicht ohne Grund haben wir diese Parteien-Diktatur hier, die mittlerweile auch schon Clement beklagt.
    Es widert mich an!

  84. Die „große Koalition der Blöden“ will hier einen Intelligenten niedermachen.

    Das ist Kommunismus pur.
    Im Kommunismus darf es nämlich nur ausschliesslich Blöde geben.

    Jeder der mehr weiss, ist verdächtig und wird erschossen.

    Und sie haben ja ihr Ziel quasi schon erreicht:

    In ihrer Blödheit sind sie alle gleich.

  85. #120 Simbo (07. Sep 2010 12:43)

    Gehört nicht unbedingt hierhin oder doch ?

    eben bei weltonline gelesen:

    SPD FORDERT BUNDESWEIT INTEGRATIONSMINISTERIEN!

    Die SPD dreht wirklich durch!!!! Die schnallen es nicht !!! Jetzt verlangen die doch tatsächlich Intergrationsministerien für Leute die sich SICHER NICHT integrieren wollen. Hahaha……Die, die es wollen schaffen das nämlich !!
    Und was das beste ist. Die Kommentare der Leser die dagegen sprechen, bleiben bei weltonline stehen.
    Müssen sie wohl auch, sonst hätte es fast keine!
    Danke Thilo Sarrazin.

    Ja, sie haben die Gelegenheit erkannt, wieder ein paar lukrative Pöstchen zu schaffen für ihre Mitläufer, die in der freien Wirtschaft keine Chance haben.
    Gebt den Mitläufern die Posten, alle anderen sind Nazis!
    Die Flöten!

  86. Während wir uns noch die köpfe heissreden wegen sarrazins buch und die reaktionen, hat der brüsseler kreml schon die nächste entmachtung der mitgliedsländer vorgenommen:

    EU-Länder müssen Haushaltsplanung künftig in Brüssel vorlegen
    http://www.dradio.de/nachrichten/20100907120000/drucken/
    DLF-NACHRICHTEN am Dienstag, 07. September 2010 12:00 Uhr

    Als Konsequenz aus der griechischen Schuldenkrise verstärkt die Europäische Union die Kontrolle der nationalen Haushalte. Die Finanzminister beschlossen, dass die Mitgliedsstaaten künftig im Frühjahr jedes Jahres ihre langfristige Finanzplanung in Brüssel vorlegen müssen, bevor die Parlamente die Etats beschließen. Währungskommissar Rehn erklärte, es gehe um eine vorbeugende Budgetüberwachung. Dabei solle geprüft werden, ob die Haushaltsplanungen den gemeinsam beschlossenen Vorgaben entsprächen.

    Dafür haben wir 17 scheinparlamente mit 17 scheinministerien für finanzen und den nachfolgenden wasserkopf….

  87. Es wird dank Sarrazin über Intergation geredet und auch Mißstände zugegeben.
    Aber die Integrationsdebatte läuft gerade in die vollkommen falsche Richtung.

    Mehr Bildung, mehr Integrationshilfen, Sprachkurse, noch mehr Geld.

    O-Ton „wir müssen…“, „wir müssen noch mehr…“, „wir müssen noch stärker…“, „wir müssen noch besser…“

    Kurzum, wir die Aufnahmegesellschaft, muß, soll, ist Schuld.

    Wir müssen einen Scheiß!

    Die Zuwanderer sollen sich anpassen (ohne Hilfen) oder gehen. Integration ist eine Einbahnstraße, die von den Migranten begangen werden muss.

    Insofern hat es Sarrazin verschlimmert…

  88. Wir werden noch viel Freude an den Verrenkungen der Politiker, besonders der SPD, ihren Untergebenen z.B Bundesbank und den MSM – Medien zu diesem Thema haben. Auf der einen Seite müssen sie Sarrazin in einem pawlowschen Reflex wegbeissen. Auf der anderen heucheln sie weiterhin Bürgernähe. Es ist doch köstlich, wie die, die das Problem verursacht haben jetzt eine „offene“ Debatte „fordern“. Spannend wird der Prozeß sein, den Sarrazin anstrengt, so bald die Merkelsche Handpuppe namens Wulff – gegen das Volk als Bundespräsident durchgesetzt- den Rauswurf abgenickt hat. Wird das Gericht ebenso „unabhängig“ sein wie die Bundesbank? Man kann immer nur noch mal sagen: DANKE, Thilo.

  89. Wenn alle gleich sind,s-o wie es sich Kommunisten vorstellen-,dann sind alle gleich blöd und es ist aus mit der Freiheit.

  90. Clement, dieser Duckmäuser will doch nur auf den Sarrazin-Zug aufspringen! Vermutlich will er auch ein Buch über seine Nichtskönner-Politikkarriere herausbringen!

  91. “wir müssen noch mehr…”, “wir müssen noch stärker…”, “wir müssen noch besser…”

    Wir müssen euch vor allem rausschmeissen, aus euren Parlamenten.

    WIR seid nicht IHR.

    WIR SIND DAS VOLK !

  92. Über die Manipulation des „WIR“

    Die da Oben glauben offenbar immer noch, WIR identifizieren uns wirklich noch mit IHNEN .

    Ein Realitätsverlust.

  93. Zitat:

    „Baden-Württembergs Justizminister Ulrich Goll (FDP) hat Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin wegen dessen Thesen über integrationsunwillige Ausländer als „Rattenfänger“ bezeichnet. Dass viele Einwanderer von Hartz IV leben, habe man auch schon gewusst, bevor Sarrazin dies geäußert hat.
    ……
    „Wir gehen auf die Eltern zu, das ist der richtige Weg.“ Goll lehnte es ab, allein auf härtere Sanktionen zu setzen, wenn Einwanderer sich nicht integrieren wollen.
    „Härtere Bandagen allein werden das Problem nicht lösen.“ Sein Credo heiße: „Von beiden Seiten muss etwas kommen.“
    http://www.welt.de/politik/article9455071/FDP-Minister-bezeichnet-Sarrazin-als-Rattenfaenger.html

  94. Und dass eine wichtige Voraussetzung für Integration sei, dass Menschen sich wertgeschätzt fühlen.

    Verstehe ich nicht. Diese islamistischen Einwanderer schaden unserer Gesellschaft doch viel mehr als sie nutzen. Mit anderen Worten, sie sind nichts wert. Warum sollen diese Leute sich also wertgeschätzt fühlen.
    Besser, man sagt ihnen, daß sie nichts wert sind.
    Ich als pensionierter Handwerksmeister habe einem unqualifizierten Mitarbeiter doch auch nicht sagen können : “ Du bist ein super Fachmann. “ Sondern daß er ein Murksbruder ist, der wenn er so weiter macht, entlassen wird.

  95. Auf die Kommentare der Süßmuth hat das deutsche Volk nur gewartet. Warum kapieren PolitikerInnen eigentlich nie wann ihre Zeit abgelaufen ist? Zumal die Süßmuth dem deutschen Volk schon genug Schaden zugefügt hat durch ihr politisches Wirken.

    Man Rita du nervst!

    Kann die sich nicht endlich mit ihrer unverdienten Pension in einer Altenresidenz im im Tessin zur Ruhe setzen?

  96. #124 Proxima Centauri

    Aber die Integrationsdebatte läuft gerade in die vollkommen falsche Richtung.
    Mehr Bildung, mehr Integrationshilfen, Sprachkurse, noch mehr Geld.“

    Ja die Dummschwätzer kommen wieder mit den seit Jahrzehnten gescheiterten Lösungsvorschlägen aus der Deckung.
    Und die lauten, mehr Geld soll helfen, und natürlich soll die Masseneinwanderung so weitergehen wie bisher. Die haben noch nicht gerafft was gerade passiert, die Deutshen wollen nicht noch weitere Hunderte Milliarden sinnlos für die gescheiterte Integration des Islam verbrennen, sondern eine Bereinigung der unsäglichen Zustände.

  97. Eine Kehrtwende in der Politik wird es nicht geben, ganz egal wie sehr die Wellen zur Zeit hochschlagen. Die Systemmedien begreifen zur Zeit vor allem eins, sie können den Bürger in bei diesem Thema nicht erziehen also werden sie Sarrazin langsma von der Tagesordnung nehmen und somit aus dem Bewußtsein der Menschen. Die Zustände in diesem Land sind noch nicht schlimm genug das die ganze Debatte ein Selbstläufer werden könnte, außerdem gibt es keine gefässtigte „Opposition“ die sich des Themas anhemen könnte. In ein oder zwei Monaten ist alles beim alten wenn nicht von irgendwo ein neuer Schubs kommt.

  98. Und die lauten, mehr Geld soll helfen, und natürlich soll die Masseneinwanderung so weitergehen wie bisher.

    So schaufeln sie sich das eigene Grab.

  99. “Baden-Württembergs Justizminister Ulrich Goll (FDP) hat Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin wegen dessen Thesen über integrationsunwillige Ausländer als „Rattenfänger“ bezeichnet.

    Dieser Depp bezeichnet euch als Ratten.

  100. Wenn ich mir das Rednerpodium so ansehe, vom dem aus Clement da spricht, sieht man ganz deutlich, dass dieses mit
    …… FÜR DIE FREIHEIT beschriftet ist.
    Da ist also noch Platz für sechs Buchstaben.

  101. @ #132 S@ndman

    Das glaube ich nicht. Die Katze ist aus dem Sack und ein substantieller Teil der Bevölkerung weiß sich nunmehr in kongruenter und vertretbarer Haltung. Wer künftig punkten will, die Medien beim Leser und die Parteien beim Wähler, muß sich den unangenehmen Wahrheiten stellen.

  102. Ertmal danke Sarrazin.
    Er hat geschafft das auch die Bürger endlich mehr Mut aufbringen ihre Meinung zusagen.
    Die sogenannten Volksparteien die sowieso für Geld und Macht ihre Ideale verraten und den kleinen Mann schon längst nicht mehr hören, bräuchten eine politische Ohrfeige.
    Was soll man aber wählen?
    Die sind alle nur Rückgratlose,verlogene und nicht Patrioten.
    Meine Stimme würde auf jedenfall Sarrazin gehören,falls er Vorsitzender einer Partei wäre.
    Die Kinder der Poliker sind weder den Gefahren noch mit Problemen konfrontiert wie die eines normalos.
    Wenn ein Politikerkind auch den gefahren wie Gewalttäter und Ausländerkriminalität an Schulen zukämpfen hätte würde einiges von allein gehen, denn eigen Blut wäre gefährtet.
    Nein sie sind gut behütet in ihrer Privatschule.
    Fragt doch einen hochrangigen Politiker ob er seine Kinder in die z.B. Rüttlischule Berlin/Neuköln gehen lassen würde.
    Bestimmt nicht, denn dort sind die Vorzeigemodelle der Integartion.
    Eines haben die Politiker noch nicht erkannt, die Tatsache das die meisten Probleme daher ruhen das zu viele Ausländer uns als Deutsche und das Land Deutschland nicht respektieren und achten. Stattdessen lassen sie es sich hier gut gehen und treten und bespucken unser Grundgesetz und Deutschland mit Füssen.
    Wie gasagt, nicht alle sind so. Es gibt auch genug die nicht so sind und das Land achten indem sie Leben.

    Ich hoffe das es eine gute Wende nimmt, damit meine Kinder in Frieden und Ruhe hier im Lande aufwachsen können.

  103. eine Kundgebung mit mehr als 100 Teilnehmern angemeldet

    Kleiner Tipp an die Polizei

    Kommunisten müssen einkesselt werden.

  104. #117 ChristFollower (07. Sep 2010 12:30)

    Den Artikel muß man sich mal reinziehen.
    Da wird behauptet, jeder Moslem bekommt 400€ im Monat. Och, nur so wenig?
    Wie ist das mit den Heiz + Nebenkosten, der Miete und der Sozialversicherung? Sind das Leistungen, welche man einfach so mir nichts, dir nichts unter den Tisch kehrt?

    Ich wußte es doch schon immer:
    Die können einfach nicht rechnen, bestenfalls „schönrechnen“!

    http://www.muslim-markt.de/forum/messages/2005.htm

  105. “Mich stört vor allem das ‘knallhart’”, sagt sie. Und dass eine wichtige Voraussetzung für Integration sei, dass Menschen sich wertgeschätzt fühlen.

    Rita Süssmuth


    Tja, liebe Frau Süssmuth, dieses ‘knallhart’ beutelt uns alle ganz ungemein. Wir sind alle

    „tief betroffen und auch ein Stück weit traurig“

    Jedoch haben wir zum Glück noch unsere Kulturbereicherer dagegen, die uns die fehlende Frische und Geschmeidigkeit für solche Diskussionen mit Herz und Hand nahebringen.

  106. Ich glaube viele der links reaktionären Gutmenschen und interessierte mohamedanische Kreise hatten in der Schule nicht nur „schön schreiben“ sondern auch „schön rechnen“!

  107. Genau alle auf einen …auch Dumm ,Dümmer Dummont erklärt Sarrazin jetzt zum stotternden
    Halbblinden mit den meisten Nebeneinkünften -und natürlich mittelmässigen Schulnoten
    Es fehlt nur noch eine Überschrift wie Sarrazin duscht nur dreimal die Woche um sich vollends zum Schmiererverlag zu machen…

    http://www.express.de/news/politik-wirtschaft/thilo-sarrazin—wer-ist-er-wirklich-/-/2184/4611120/-/index.html

    Wenns inhaltlich nicht hinhaut muss eben die unterste Schublade geöffnet werden um die eigenen Dumpfsinn durchzusetzen … weiter so Napoleon hat nicht ohne Grund schon diesem Verein jegliche Meinung aberkannt -dagegen waren sie bei den Nazis doch sehr beliebt …
    wie es scheint…

  108. Na endlich wird die SPD wieder zur Partei der lupenreinen Demokraten und – des Volkes.
    Die wissen schon, dass über 80% des Wahlviehs mit Sarrazin’s Äusserungen konform gehen.
    Die lassen die Basis abstimmen, Sarrazin bleibt in der SPD und schon isse wieder wählbar, die Partei des kleinen Mannes.
    Für Linke und für Rechte. 🙂

  109. __________Ohne Medien im Rücken wird sich in Deutschland nichts verändern. Sarrazin ist und bleibt leider eine Eintagsfliege, so wie vor Ihm Schill usw. Sie hatten alle gute Ansätze und was ist draus geworden? Nur mit einer guten Presse oder TV wird sich was ändern ._______________________

  110. Danke euch – schön dass es euch gefallen hat.
    Einen hab‘ ich noch, der kommt am Abend – als Betthüpferl. 🙂

  111. Habe dem Bundeshosenanzug und der CDU-Bundesgeschäftsstelle folgende email gesandt:

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel, sehr geehrte Damen und Herren,

    in den letzten Tagen überschlagen sich die negativen Meldungen über Herrn Dr. Sarrazin und die Vorstellung seines neuen Buches in ungeheurer, unfairer und scheinheiligster Weise. Dass sich unsere Gutmenschen von der SPD, den Grünen und Linken und ähnlichen widerwärtigen Genossen hier besonders hervortun wundert mich nicht, dass sich allerdings die von mir sehr geschätzte CDU in die gleiche Richtung bewegt, verwundert mich doch sehr. Ich war bisher treueste CDU Wählerin, aber ich muss Ihnen sagen, dass ich mich von dieser Partei mit Verachtung abwende und nicht mehr weiss, wen ich in Zukunft wählen soll. Wenn ich Parteimitglied wäre, würden Sie jetzt und sofort meine Kündigung erhalten. Denken Sie daran, dass Sie sich an uns, dem Deutschen Volk, in gemeinster Weise versündigen und wir mit offenen Augen in unser Unglück rennen, wenn Sie nicht bald erkennen, dass in der Frage der so genannten „Bereicherungen“ (wie Sie es nennen) dringend gehandelt werden muss!!!!

  112. 😆

    Jetzt versuchen sie, Sarrazin so hinzustellen, dass er ja gar nichts Neues gesagt hat und die „Regierung“ diese Themen ja schon „seit Jahren“ in der Agenda führt.

    😆

    Blöd, dass der Bürger auf der Strasse sieht, dass das nicht stimmt bzw. dass die „Regierung“ und die Migrationsindustrie kläglich versagt hat, wenn es tatsächlich „seit Jahren“ ein Thema sein sollte.

    Die Büchse der Pandora ist offen.
    Jetzt verlangt das Volk Lösungen statt inhaltlosem Politgeblubber.
    Danke, Herr Sarrazin.

    PS: Ich freu mich auf die ersten Wahlplakate der SPD.
    „Wählen sie uns, wir schliessen Wahrheiten aus der Partei aus.“

  113. Mir täte es eigentlich richtig leid, wenn die SPD die Angelegenheit per Mitgliederbefragung vom Tisch bekäme. (Diese würden mehrheitlich sicher für Sarrazins Verbleib in der Partei stimmen.)

    Mir wäre es lieber, wenn sich sowohl die SPD-Führung als auch der Bundespräsident richtig öffentlich blamieren würden und es auf diese Weise ganz deutlich sichtbar werden würde, wie weit sie sich vom Willen der Mehrheit des Volkes entfernt haben.

    Ja, ich bin mir jetzt eigentlich recht sicher,
    dass ein Parteiausschluss Sarrazins auch bei diesem Verfahren nicht erreicht werden würde und dass zum anderen auch seine Abberufung als Bundesbank-Vorstandsmitglied juristisch keinen Bestand hätte. So denke ich, dass sowohl der Genosse Gabriel als auch der Bundes-Wulff jetzt in einem ziemlichen Dilemma sind, das ich ihnen von ganzem Herzen gönne: Sie würden gern zurückrudern, da sie sich nichts sehnlicher wünschen, als von „den Menschen“ geliebt zu werden. Diese sind jetzt aber in deutlicher Mehrheit ganz anderer Meinung als ihre entfremdeten Potentaten. Gabriel und Wulff können aber nicht mehr richtig zurück, da sie es ja zuvor für angebracht hielten, reflexartig und völlig besinnungslos wie kläffende Tölen die Mäuler aufzureißen.

    Besonders dem Bundes-Wulff gönne ich diesen akuten Entscheidungsnotstand. Ich denke, dass er infolge zahlreicher Zuschriften (Könnt ihm ja auf seiner Gästebuch-Seite auch noch ein paar zukommen lassen!) nun mitbekommen hat, wie die Stimmung im Volke ist. Leider hat er sich aber schon insoweit vor-festgelegt, als dass er den Bundesbank-Weber ja quasi zum Handeln aufgefordert hat. (Hätte der Bundes-Wulff sicher selbst nicht geglaubt, dass er schon so kurze Zeit nach seiner Installation in so „schere See“ geraten würde.) Ich bin wirklich sehr, sehr gespannt, wie er da ‚rauskommen will. Macht Wulff einen Rückzieher (…, was er aufgrund der Stimmung im Volke sicher gerne täte …), so würde er den Bundesbank-Weber damit ordentlich als intriganten Trottel und willfährigen Adlaten (…, was er ja auch ist, …) vorführen. Die Sache mit dessen höheren Ambitionen hätte sich dann wohl erledigt. Bin wirklich sehr, sehr gespannt.

  114. Die tun echt alles, damit ich mich als Deutsche nicht wertgeschätzt fühle!
    Dabei ist es doch so wichtig sich wertgeschätzt zu fühlen.

    Naja wertgeschätzt werden hier nur Menschen vor denen man richtig Angst haben muss! Solche die rufen „Alter ich schwör! Ich mach dich Messer!“

  115. #74 Eumel:
    KULT!!! 🙂
    Vor allem die letzten beiden, am Rednerpult und dann sogar im Weltraum!
    *tränenlach* 😀
    Danke!

  116. Wildschweinkopf vor muslimischem Gebetsraum abgelegt Unbekannte haben am Sonntagabend in Berlin-Wedding einen Wildschweinkadaver vor einem muslimischen Gebetsraum abgelegt. Mitglieder der Gemeinde entdeckten den Kopf und die Fellreste des Tieres zwei Meter vor dem Eingang, wie die Polizei am Montag mitteilte. Sie fühlten sich in ihrer Ehre verletzt und alarmierten die Polizei.

  117. Ich scheisse was auf die Polithuren, im Jahre 1 nach Sarrazin sagt man endlich wieder seine eigene Meinung. Ich merke das in meinem Umfeld. Es lebe Sarrazin!!!!

Comments are closed.