Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer will bei der deutschen Restbevölkerung punkten und hat eine härtere Gangart gegen Integrationsverweigerer gefordert, während die sich im Höhenflug befindenden Grünen die Erhöhung der Migrantenquote im Öffentlichen Dienst um das Zehnfache wollen. Damit soll wohl die Integration verbessert werden. Natürlich soll der Steuerzahler dafür aufkommen.

Na, offenbar wollen die Leute das ja so, sonst hätten die Grünen trotz Claudia Roth und Renate Künast wohl kaum so viel Zuspruch.

HNA berichtet:

Die Integrations-Debatte nimmt weiter Fahrt auf: Während die Grünen eine feste Migrantenquote für den öffentlichen Dienst wollen, fordert Bayerns Sozialministerin Haderthauer eine härtere Gangart gegen Integrationsverweigerer.

Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) hat eine härtere Gangart gegen Integrationsverweigerer gefordert. “Die Eingliederungsvereinbarungen in den Jobcentern müssen in Zukunft die ganze Familie umfassen“, sagte Haderthauer der “Passauer Neue Presse“ (Donnerstagausgabe). Die Verpflichtung, Deutsch zu lernen, müsse für jedes volljährige Mitglied einer Bedarfsgemeinschaft gelten. “Wird das Erlernen nicht in angemessener Zeit nachgewiesen, gibt es Leistungskürzungen. Der Bund solle endlich die Mittel für die entsprechenden Sprachkurse für Erwachsene erhöhen.

„Wer bei uns leben will, muss auch unsere Sprache sprechen. Diesen Anspruch müssen Politik und Gesellschaft deutlich und ausnahmslos formulieren“, sagte Haderthauer. Deutsch sei “Bürgerpflicht“, Integration die zentrale Zukunftsfrage. Menschen mit Migrationshintergrund müssten “sofort und nachhaltig“ Deutsch lernen: “Der Bund muss beim nächsten Integrationsgipfel sehr konkret werden, sonst wird es weiterhin ein Akzeptanzproblem in unserer Gesellschaft für diese Veranstaltung geben.“

In der aktuellen Integrationsdebatte haben die Grünen im Bundestag eine feste Migrantenquote für den öffentlichen Dienst gefordert. Die Zahl der Mitarbeiter aus Zuwandererfamilien solle so innerhalb von fünf Jahren verzehnfacht werden, sagte der integrationspolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Memet Kilic, der “Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe). “Jeder zehnte Beschäftigte im öffentlichen Dienst sollte aus einer Zuwandererfamilie kommen. Es ist bei gutem Willen realistisch, diese Quote in Bundes-, Landes- und kommunalen Verwaltungen bis zum Jahr 2015 zu erreichen.“ Nach seinen Angaben beträgt der Anteil der Zuwanderer im öffentlichen Dienst gegenwärtig im Bundesschnitt nur rund ein Prozent.

„Dabei hat schon heute jeder Fünfte in Deutschland einen Migrationshintergrund“, betonte der Integrationsexperte. Diese Menschen fühlten sich abgehängt, wenn sie sich im Staat nicht vertreten sähen. “Besonders Jobs wie Lehrer, Polizisten, Feuerwehrleute oder Richter müssen verstärkt mit Zuwanderern besetzt werden, die als Vorbilder und Brückenbauer für junge Migranten dienen.“Mit einer Quote würde sich der Staat endlich ein “nachprüfbares Etappenziel“ auf dem Weg zu besserer Integration von Zuwanderern setzen, betonte Kilic.“

Warum ein perfekt integrierter Mensch sich „abgehängt“ fühlt, wenn er keine Extravertretung und keine feste Quote hat, erschließt sich uns jetzt nicht. Warum der Steuerzahler dafür aufkommen soll, dass Zuwanderer deutsch lernen, während gleichzeitig Vertretungslehrer fehlen und die Straßen verrotten, allerdings auch nicht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

113 KOMMENTARE

  1. Strassen verrotten??

    Das wäre doch mal was für die arbeitslosen moslemischen türkischen Immigranten. Da könnten sie uns doch mal vormachen, wie sie Deutschland aufgebaut haben….

  2. Die CSU ist in meinem Bundesland nicht wählbar. Die C*DU werde ich nie wieder wählen.

    Macht die Partei gesamtdeutsch oder macht Platz für eine Alternative.

  3. Wollen diese Immigranten uns dann auf den Ämtern mal was auf kanakisch vorgatzen??

  4. Na, offenbar wollen die Leute das ja so, sonst hätten die Grünen trotz Claudia Roth und Renate Künast wohl kaum so viel Zuspruch.

    Die Frage ist, wer diese Leute überhaupt sind? Es handelt sich um völlig verblendete, verblödete, links-dümmliche Wähler, die meist eine Eigenschaft auszeichnet: SIE LEBEN VON STEUERGELDERN!

    Diese Leute leben fernab von Problemvierteln, sie müssen im Gegensatz zur arbeitenden Bevölkerung nichts leisten und haben sich mittlerweile eine Traumwelt aufgebaut, die sie mithilfe der Systemmedien aufrecht erhalten. Man müsste solche Leute konsequent aus ihren Ämtern schmeißen und ihnen jegliche Transferleistungen inkl. Wahlrecht streichen. Von mir aus soll nur noch wählen dürfen, wer arbeitet und Steuern zahlt. Wer zahlt schafft an.

  5. “Besonders Jobs wie Lehrer, Polizisten, Feuerwehrleute oder Richter müssen verstärkt mit Zuwanderern besetzt werden, die als Vorbilder und Brückenbauer für junge Migranten dienen.

    mir wird auf einmal echt übel..sie dienen ja dann nicht nur jungen migranten.. dann ja auch meinen Kindern.. Klasse Vorschlag..

  6. Sehr schön die momentane Titelseite von Spiegel Online:
    Unter der Überschrift „Arabische Großfamilien – Staat kuscht vor kriminellen Clans“ ein Zitat aus der US-amerikanischen Immobilien- / Bankenpleitemisere: „Kauft euch eine Knarre“.

    Stimmt. Das sollte man langsam mal tun…

  7. Wer bei uns lebt muss auch unsere Sprache sprechen.
    Welche Selbstverständlichkeiten formuliert den die Politik nach dreißig Jahren Einwanderung?
    Wie wäre es denn mit Respekt vor unserer Kultur, Anerkennung des Grundgesetzes, Loyalität dem Staat gegenüber? Wie wäre es denn wenn der nächste beste Geigenspieler ein Muselmann wäre? Oder der Nachfolger von Bosch, Siemens, Benz Konrad Zuse etc mal Hasan hiese und ein deutsches Weltunternehmen gründet. Da kann man nur träumen. Der türkische Staat wird die Türken auf jeden Fall vorher heim in das Reich holen. Der Wirtschaftsboom in Anatolien ist ja deutsch.
    Wir brauchen eine 180 Grad Wende in der Einwanderungs- Integrationspolitik. Und harte Strafen wer Deutsche oder den deutschen Staat verunglimpft.

  8. Dass die Misere nun den öffentlichen Diskurs erreicht hat, ist auch ein Verdient Sarrazins, wie De Maiziere nun auch zögerlich anerkennen muss:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fehlentwicklung-so-nur-in-berlin/1966294.html

    Tageslügl:
    Thilo Sarrazins Buch hat eine riesige Debatte ausgelöst. Er forderte ein schärferes Vorgehen gegen Integrationsunwillige. Nun sagen Sie selbst, Sie reagieren auf diese Debatte. Hat sich Sarrazin am Ende verdient gemacht um Deutschland?

    De Maiziere:
    Nein. Diese Darstellung wäre stark verkürzt. Sarrazins Integrationsthesen sind spalterisch, das bringt uns nicht weiter. Wahr ist allerdings, dass sein Buch in Verbindung mit dem Buch „Das Ende der Geduld“ der Berliner Richterin Kerstin Heisig der Integrationsdebatte zu größerer Bedeutung verholfen hat. Integration wird jetzt als das wahrgenommen, was es sein muss, nämlich eines der zentralen politischen Aufgabenfelder.

  9. keine ausländer in öffentlichen ämtern!
    vor allem nicht bei polizei und zoll und in lehrämtern
    so langsam reicht es mit den grünen spinnern,die gehören doch alle in die klapse
    und um leere kassen aufzufüllen sollten alle firmen die ausländer einstellen für diese doppelte abgaben zahlen
    dann sinken auch die arbeitslosenzahlen

  10. Das Foto zeigt richtig schön wie bekloppt das mit dem Kopftuch ist.Kopftuch und dann die Möpse so zur Schau stellen.Im Sommer gibt es da noch viel extremere Beispiele.Hat also mit Verhüllung weiblicher Reize garnichts zu tun.Es einfach nur als trotzige provo und unbedachte Anpassung an die eigene Volksgruppe !

  11. @ #8 markwillihans (26. Okt 2010 11:13)

    Spiegel-Online schreibt auch:

    Iran bestückt erstes Atomkraftwerk mit Brennstoff

    Das Atomkraftwerk Buschehr könnte in zwei Monaten ans Netz gehen. Iranische Experten haben Fernsehberichten zufolge begonnen, die Anlage mit nuklearem Brennstoff auszurüsten – die Sorge des Westens über die Pläne des Regimes wächst.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,725319,00.html

    Der religiöse Führer Irans, Ajatollah Ruhollah Chomeini erklärte damals 1979, daß die Atomkraft mit dem Islam nicht vereinbar ist!
    Achmadinedschad baut das Ding aber trotzdem –
    ist Achmadinedschad also vom Islam abgefallen?
    Muss er schariagemäß getötet werden?

  12. Alle reden von Sarazin aber von ihm selbst sieht und hört man garnichts mehr.Zuletzt war er auf der Franfurter Buchmesse.Oder hat hier irgend jemand etwas über den Verbleib von Sarrazin erfahren.

  13. Jaja, bessere Integration durch Deutschkurse, Imame im Knast, extra Hartz IV für Moslems, damit man nicht kriminell werden muss für den BMW, bla bla bla.
    Man will Integrationsverweigeren Anreize geben statt sie aus Deutschland zu entfernen. Die lassen sich aber nur von Aishe anreizen. Nirgentwo liest man was davon das man sie rausschmeisst. Solang es nicht in die Richtung geht beeindruckt man die nicht.

  14. Unsere Politiker sind doch nur noch Wendehälse, die Ihre Fahne nach dem Wind hängen. Das hat man nun davon, wenn man die absolute Wahrheit abschafft. Dann braucht man letztenendes auch keine festen Standpunkte mehr.

    Zur Migrantenquote im Öffentlichen Dienst, Wie währe es denn, wenn man statt einer Migrantenquote eine Quote von 10 – 20% für Azubis, Berufseinsteiger oder Absolventen einführt. Mittelfristig, hätten sogar die Firmen etwas davon, da Sie sich dann die Fachkräfte von Morgen selbst „züchten“ würden. Aber NEIN, wir kriegen ja immer mehr amerikanische Verhältnisse, so nach dem Motto „This quater is the most important one.“ Statt mittel- bis langfristigen Denken, findet nur noch Quartalsdenken statt. Da sind dann Berufsanfänger nur noch ein Klotz am Bein.

    Islam und Integration ist sowieso noch ein Thema für sich. Hier: http://www.was-ist-wahrheit.eu/87/Islam_in_Deutschland/Ziel_des_Islams.html habe ich u.a. zu beschreiben Versucht, dass es vom Wesen des Islams her gar nicht klappen kann.

  15. die haderthauer will „verbesserungen“ bei der bislang desastroesen „integrationspolitik“?
    einverstanden:
    sie und die anderen verantwortlichen in politik und gesellschaft finanzieren aus eigenen persoenlichen mitteln einen fond, aus dem ihr totalversagen mitfinanziert wird. als lehre daraus stoppen diese ignoranten dann den weltweit einzigartigen import von tuerkisch-arabischem elendsproletariat in unsere hart erarbeiteten sozialsysteme. anschliessend, da ueberfluesssig, werden diese volksschaedlinge dann in die arbeitslosigkeit entlassen, d.h. nach 1 jahr hartz 4. und nicht weiter scheisspolitik machen, mit ueppigsten bezuegen, ueberwiegend steuerfrei, schwachsinn verzapfen und die arbeitende bevoelkerung fuer die finanzierung in fiskalische geiselhaft nehmen!
    so stelle ich mir eine gelungene integrationspolitik vor!
    wenn diese qualitaetsschwaller nicht kapieren wollen, werden wir es ihnen mit anderen mitteln beibringen. sie werden es noch kapieren, verlasst euch drauf!

  16. „Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) hat eine härtere Gangart gegen Integrationsverweigerer gefordert. “

    Komisch. Die CSU ist doch Teil der Bundesregierung, da kann man diese Forderung jetzt auch mal konkret umsetzen.

    Ansonsten ist das nur leeres Geschwätz !!!

  17. Meine legitime Frage nach dem Verbleib von Sarrazin wurde, obwohl thematisch passend, bei WO schnellstens gelöscht

  18. Integration? Dann sollen die Korannazitussen erstmal ihr faschistisches Symbol ablegen, als äusseres Zeichen des Integrationswillens. Wenn die nicht integrierbaren „Männer“ dann durchdrehen wollen, Handschellen anlegen.

    Integration und Migranten – ich kann die beiden Wörter nicht mehr hören. Eindeutige Kandidaten für das Unwort des Jahres.

  19. #1 crohde01
    Bitte nicht Träumen. Auch Die C*SU hat leider ihre Aufgabe:-(
    Das hat FJS schon zu seinen Lebzeiten klar gemacht 🙁
    Wir brauchen eine neue und unverbrauchte Partei in Deutschland!!!!!!!!!!
    Nach der Wende war die Möglichkeit da sich Bundesweit aufzustellen. Die C*SU hat sich dann ganz schnell von der DSU distanziert. Die Welt schaut in Deutschland ganz anders aus:-( Hab da einen echt tollen Artikel “ Der arme Migrant – von Karl Hammer “ gelesen. Klick mal
    http://www.Probayern.wordpress.com

  20. „Unsere“ Politiker vertreten unsere Interessen nicht mehr. Migranten im öffentlichen Dienst, nein danke. Das passt gut zur anonymen Bewerbung. So kann und darf es nicht weitergehen.

    Deutschland ist mit unseren Politikern handlungsunfähig, nein stimmt ja gar nicht. Bei den Griechen hat unsere Regierung gezeigt daß unsere Freunde innerhalb einer Woche Milliarden zugesagt bekommen haben.

    Wenn es um uns Deutsche geht sollen wir bezahlen, länger arbeiten, aushalten.
    Steuererleichterung? Geht nicht, können wir nicht.
    Politik muß wieder für Deutschland gemacht werden.
    Ich müßte nochmals nachlesen, ein Seher phrophezeit für die Zukunft einen neuen deutschen Kaiser. Das konnte ich mir vor Monaten nicht vorstellen, heute schon.

    Multikulti ist gescheitert, Politiker auch!!!

  21. 15 DeutschIsBeautiful
    De Maiziere’will bei Verweigerung der Integrationskurse auch befristete Aufenthaltsgenehmigungen nicht verlängern.Ein kleiner Schritt.Abgeschoben wird auch jetzt schon. Aber leider zu wenig.

  22. Na, offenbar wollen die Leute das ja so, sonst hätten die Grünen trotz Claudia Roth und Renate Künast wohl kaum so viel Zuspruch.

    Nee, das glaube ich nicht. Die meisten Menschen haben leider keine Ahnung welche Gefahr der Islam in Deutschland darstellt. Kein Wunder, da sie sich ja durch die Medien haben einlullen lassen. Hätten die Grünwähler das Hintergrundwissen der PI-Leser, dann wäre diese Partei bei unter 5%. So hat man beim Thema Islam vielleicht unterschwellig ein ungutes Gefühl, siedelt die Gefahr aber als eher gering an und setzt andere Prioritäten, wie diesen unsäglichen Klimaschutz.

    Dazu kommt: Viele neue Grünwähler sind C*DU-Stammwähler, die die Merkel-Partei aber nicht mehr wählen wollen. Auch die FDP hat sich als völlig unwählbar erwiesen. Also bleibt bei Wahlen nicht viel anderes übrig, außer nicht wählen zu gehen.

  23. Der SPIEGEL berichtet ganz aktuell von den großen Integrationserfolgen mit arabischen Großfamilien. Sie sind so gut integriert, dass sie schon ganze Wirtschaftszweige dominieren:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,721741,00.html

    Auszug:

    Der Vorfall ist in vielerlei Hinsicht bezeichnend für das Problem, das in einigen Regionen Deutschlands entstanden ist – und das zahlreiche Fachleute für inzwischen eigentlich unlösbar halten: Mafiöse Ausländerclans mit Tausenden Mitgliedern haben sich unter Ausnutzung rechtlicher Schlupflöcher, sozialer Leistungen und internationaler Kontakte zu dominierenden Größen der Organisierten Kriminalität entwickelt.

    Kriminelle Parallelgesellschaft

    Sie handeln mit Heroin und Kokain, kassieren in Bordellen oder sind im Schleusergeschäft aktiv. Die Brutalität, mit der sie dabei vorgehen, haben sie zur Macht im Milieu werden lassen, Polizisten fürchten sich vor ihnen. Der Staat schaut dem Treiben der Sippen meist tatenlos zu, die Politik ignoriert das Phänomen.

  24. #18 Pragmatiker

    WO und andere faschistische Medien wie SZ, FAZ, usw. sind bbah!! Habe ich schon vor Jahren aus den Favoriten/Lesezeichen gelöscht.

  25. Memet Kilic bedeutet auf deutsch:

    Memet = Koseform von Mohammed

    Kilic = Schwert

    Memet Kikic nennt sich also ganz offen:

    Mohammeds Schwert!

  26. Die dummen Gutmenschen in diesem Land sind unser größtes Problem.

    Weichspülen, Wegschauen, Schönreden, Nichwahrhabenwollen,
    tolerieren bis zur Selbstaufgabe.

  27. Die linken Parteien rekrutieren ihre Wählerschaft überwiegend aus dem Millionenheer der Sozialhilfeempfänger.

    Und was machen manche Rechte? Sie buhlen für mehr Einwanderung „Hochqualifizierter Fachkräfte, wodurch die Arbeitslosenzahlen ansteigen!

    Das soll einer verstehen. Damit betreiben sie das Geschäft der Linken, die sich über jeden Arbeitslosen und Sozialhilfeempfänger mehr, freuen.

    Wir leben in einer verkehrten und verrückten Welt, mit einem Zentrum, das Deutschland heißt!

  28. Das Recht auf Meinungs- und Religionsfreiheit rechtfertigt nicht den nachhaltigen Schaden, den die Mosleme unserer Gesellschaft zufügt.

  29. die CSU steht unter dem Druck, ihre Anhänger zu verlieren. Das läßt sie in dieser Weise formulieren.

    Etwas ganz anderes wäre es hingegen, eigene Überzeugungen zum Tragen bringen zu wollen. Überzteugungen jedoch, die sind in der CSU zu diesem Thema garnicht vorhanden. Alles was wir sehen ist ein leichter Unterschied im Schattenwurf, den diese Partei von anderen Parteien unterscheidet.

    Das jedoch ist viel zu wenig, um politisch wirksam werden, um damit z.B. die Immigrationsproblematik wirksam angehen zu können.

    Die CSU ist eindeutig Teil des Problems und nicht ein Teil der Lösung.

    Man muß Menschen, die hierherkommen danach aussuchen, wie stark deren Wille ist, in dieser Gesellschaft mitzuarbeiten, beitragen zu können.

    Das heißt: Deutschkurse etc, das alles ist definitiv nicht die Sache des Staates, des Steuerzahlers.

    Es ist eine Selbstverständlichkeit, daß diese Leute von sich aus die Fähigkeit sowie Motivation mitbringen, sich selber in den Stand zu versetzen, hier in Deutschland bestehen zu können.

    Alles andere ist für die Katz.

    Es verkennt das Wesen des Menschen.

    Alles andere wird deswegen nicht funktionieren, schon garnich hier hinzufügen können. Weder kulturell. Noch fiskalisch.

    Nur die Sozialdienste werden hochgefahren. Bis es eben kracht. Bisher knirscht es noch nicht einmal.

    Wie dump unsere Dressurelite tatsächlich ist siehtr man an deren UNterdrückung von Leuten wie Sarrazin, deren Umgang mit solchen Leuten, die ich noch nicht einmmal als Kritiker bezeichnen würde. Die sagen lediglich ihre Meinung, und werden dafür bereits bis zur Vernichtung Ihrer bürgerlichen Existenz von allerhöchsten Stellen verfolgt.

    Eigentlich müßten bereits deswegen unsere Straßen voll sein von Demonstrationen, die den Rücktritt von Merkel und Wulff anmahnen.

    Was diese beiden verzapft haben ist jenseits dessen, was Demokratie ertragen kann.

    Wer hier als Immigrant auch nach Jahren nicht Erfolg hatte, der wird wieder gehen müssen.

    Das wir Leute mittlerweile in der dritten Generation durchfüttern zeigt, wie vertrottelt unser politisches System und seine satten Funktionäre auch auf der funktionalen Ebene mittlerweile agieren.

    Das wird sich nicht ändern, also balancieren wir weiter am Abgrund entlang und leben letztlich nur noch davon, daß es anderen Ländern hoffentlich noch schlechter geht. Wie auf deren Reaktion auf Mißstände durch uns reagiert wird, sehen wir gerade bei Wilders.

    Es gibt keinen Grund, eine CSU, oder gar eine andere Partei zu wählen, die Verantwortung für diese erreichten Zustände trägt,

    und nicht zur Umkehr bereit ist.

    Was Haderthauer erzählt, hat mit Umkehr nichts zu tun.

    Zur Umkehr übrigens nicht nur in der Frage der Immigration. Wir haben weitere lebensbedrohende Baustellen, die wir der Politik verdanken. Ich erinnere an den Umbau der Industriegesellschaft aufgrund des Ansinnens, einem Klimawechsel entgegenzutreten. Es gibt dazu weder eine politische Handlungs-Legitimation, noch eine
    wissenschaftlich unbezweifelbare Faktenlage.

    Oder die Übernahme der Schulden anderer EU- Länder.

    Oder die Weiterreichung unserer Grundrechte an die EU.

    Dieses Land ist von seinen Eliten an die Wand gefahren worden, udn diese CSU ist Teil dieser Elite.

    Nachfolgende Generationen werden, sofern sie nicht völlig verblödet sind und dahinsiechen, uns verfluchen. Jedenfalls diejenigen, die nicht vorher ausgewandert sind.

    Was macht die CSU dagegen, Frau Haderthauer?

    Herr Seehofer?

    Es sind allesamt pflichtvergessene Versager, die ein paar müde Sprüche zum Besten geben.

    EEkat

  30. #29 DerBoeseWolf
    Es kommen immer mal wieder gute Artikel die dann auch hier gelobt werden. Faschistische Tendenzen sehe ich dort nicht,ist eben PC Presse.

  31. Klasse alles liebe Grünen, wir gehen arbeiten und die Islamis sitzen im öffetnlichen Dienst, sagen was wir zu tun haben. Der Deutsche hat einen Hang zum Untergang, nur so können die Grünen und ihre Umfrageorgasmen erklärt werden. Frau Haderthauer hält die sinnlose nichtsnutze Migrantendiskussion aufrecht, ändern soll sich ja nichts nur gequackt wird, gequacht usw. ….Amen

  32. ja, der aktuelle Spiegel-Artikel über die völlig entglittene Situation mit den kriminellen Großfamilien und dazu die Aussicht, dass das Problem laut „Esperten“ nicht in den Griff zu bekommen ist, läßt mich an eine „Umfragen-Studie“ der letzten Zeit denken: Dort wurde doch von einem „Experten“ aus der Heitmeyer-Schule gleich über 50 Prozent der Deutschen „Fremdenfeindlichkeit“ unterstellt. Begründet wurde das mit der Zustimmung zur Aussage „Für das Gemeinwohl brauchen wir eine autoritäre Staatsführung“ (sinngemäß).
    Die kriminellen „Großfamilien“ beweisen in diesem Fall die Richtigkeit der o. g. Aussage. Wenn selbst nach Aussage der „Experten“ keine Lösung mehr in Sicht ist, muß es andere „Lösungsansätze“ geben.

  33. Na, offenbar wollen die Leute das ja so, sonst hätten die Grünen trotz Claudia Roth und Renate Künast wohl kaum so viel Zuspruch.

    Die Grünen schaffen es, den kompletten Gutmenschen- und Linkenanteil (ca. 30%)zur Wahl zu mobilisieren, weil diese Menschen eine Art Sendungsbewusstsein entwickeln. Diese Leute sind i.d.R. mit den Problemen nicht direkt konfrontiert, weil sie in „Hänsel & Gretel Siedlungen“ wohnen und ab 18 h nur noch zuhause Körner schroten oder Jutebeutel häkeln. Die Leute die mit den Moslems Tür an Tür wohnen und die ertragen müssen, sind oft das klassische Klientel von SPD und Linkspartei. Die sind oft sozial schwach und nicht leicht zur Wahl zu motivieren weil sie schon resigniert haben. Die Freiheit hat nur dann eine Chance, wenn sie diese Leute mobilisiert.

  34. #32 Van Helsing (26. Okt 2010 11:59)

    Unsere Politiker, ob rechts oder links, sind so weltfremd und abgehoben, dass sie die Realität einfach nicht mehr wahrnehmen.

    Das ist fast die gleiche Situation wie damals kurz vor dem Zusammenbruch der DDR. Honecker meinte er tut für sein Volk etwas Gutes als der seine eigene Bevölkerung in einem Gefängnis einsperrte.

    Und genauso meint ein Wulff er tut für die Bevölkerung etwas Gutes, wenn er die einheimische Bevölkerung in moslemischer Geiselhaft nimmt.

  35. #26 KDL (26. Okt 2010 11:48)
    Mag sein, aber ich sehe bei den ganze Umfrage der letzten Zeit ein grundlegendes Problem in der Fragestellung. Es wird nämlich wohl nicht nach einer wählbaren Alternative für unzufriedene CDD/FDF-Wähler gefragt, außer eben der „Möglichkeit“ von Grünen oder SPD.
    Bestenfalls wird noch „Sonstige“ angeboten, was als Antwort ziemlich sinnlos ist.
    Die Umfragen sähen anders aus, wenn eine Partei wie z. B. die von Stadtkewitz geplante zur Wahl stünde, entsprechender Bekanntheitsgrad vorausgesetzt.

  36. Deutsch sprechen – das ist der Mindestkonsens. Aber jetzt Quoten für öffentliche Ämter einzuführen ist Unsinn. Gerade bei der Polizei ist das heikel. Jeder sollte doch nach seiner Begabung und Fähigkeit eingestellt werden. Und nicht nach seiner Herkunft. Einwanderer aus nicht-muslimischen Ländern suchen auch ihren Platz in der Gesellschaft, bemühen sich durch Fleiß – von denen kräht keiner so laut wie die Muslime.

  37. Das ganze Elend der Rechten zeigt sich in der Unfähigkeit patriotische Positionen einzunehmen, wenn es darauf ankommt.
    Dies zeigte deutlich die vergangene Bundestagswahl. Die konservativen Wähler haben eine halbe Ewigkeit diskutiert ob man die Reps wählen kann, oder vielleicht doch besser die CSU!? Das Ergebnis war der totale Absturz der Reps bei den Wahlen.

    Wir haben eine gute rechte Partei, aber kaum einer wählt sie. Vor den nächsten Bundestagswahlen graut es mir schon wenn ich an die konservativen Wähler denke, die dann vielleicht doch wieder eher links wählen, oder Zuhause bleiben!

  38. jeder quasselt was von Integration..

    warum spricht keiner von ABSCHIEBUNG ? von Abschaffung der Sozialleistungen für Menschne die NIE gearbeitet haben ?

  39. In Deutschland bekommt nicht derjenige Recht, der Recht hat,
    sondern derjenige, der am lautesten schreit!

    „Wer schweigt, darf sich nicht wundern, wenn er überhört wird.“

  40. An 37 Redschift
    „Unsere Politiker, ob rechts oder links, sind so weltfremd und abgehoben, dass sie die Realität einfach nicht mehr wahrnehmen.“

    Sie sind nicht nur weltfremd. Auch ein rechter Politiker hat leider mit gutmenschlichen Tendenzen zu kämpfen, wenn ich daran denke, das er seeeeehhhhhrrrr blauäugig Positionen profitgeiler Unternehmer einnimmt, die vor Profitgeilheit regelrecht zittern, wenn sie an die billigen sogenannten Fachkräfte denken, die ihren Profit steigern.
    Einige Rechte merken einfach nicht, daß sie sich vor einen deutschfeindlichen Karren spannen lassen!

  41. Es ist traurig, zu sehen, daß mittlerweile Innenminister Herrmann, jene Rechte rechts überholt, die sich für eine Zuwanderung stark machen.

    Das Radio sendete seine Aussagen zum Thema Zuwanderung ausländischer Fachkräfte. Herrmann sprach sich deutlich dagegen aus.

    Weil wir Millionen Arbeitsloser haben usw.

  42. #24 Cliff 179

    Vielen Dank für den Link

    Per E-Mail: c.haderthauer-mdl@gmx.de

    Gerade abgeschickt.

    Sehr geehrte Frau Harderthauer,

    Ihr geplantes Engagement ‚Härtere Gangart gegen Integrationsverweigerer‘ in allen Ehren. Nur – es kostet Geld und wird nichts (mehr) nützen.

    Ich bin ein sehr aufmerksamer Leser, gerade und vor allem der Leser-Kommentare zu Online-Artikeln zum Thema ‚Integration / Islam‘.

    Nicht nur, dass sich die Bedeutungsebene geändert hat: Längst nicht mehr sind die ‚Islamkritiker‘ die Rechtsextremen, Rechtspopulisten, sondern die Autoren der islamophilen, integrationsverherrlichenden Friede-Freude-Eierkuchen-Artikel gelten mitlerweile als Rechtspopulisten.

    Sondern auch: Die Leute haben begriffen, daß selbst mit noch so viel Geld und ehrlichgemeinter Toleranz, freundlichem und ehrlichgemeintem Entgegenkommen eine Integration von Menschen (mengenmäßig gesehen, Individuen ausgenommen), deren Religion ein politisches Programm zur Eroberung ist, nicht möglich ist.

    Die Leute, und es werden in atemberaubender Geschwindigkeit mit jedem Tag mehr, haben begriffen, daß keine der gegenwärtigen Parteien eine auch nur ansatzweise Lösung des Problemes ‚Innere Sicherheit‘ anbieten kann bzw. die meisten der Parteien das Problem unbeabsichtigt oder gar absichtsvoll noch befördern. Die Leute, und es werden in atemberaubender Geschwindigkeit mit jedem Tag mehr, sehen, daß sie abends nicht mehr unbeschwert spazieren gehen können. Die Leute, und es werden in atemberaubender Geschwindigkeit mit jedem Tag mehr, spüren, daß das Geld, das sie weniger in der Tasche haben, bei denen gelandet ist, von denen sie anlaßlos angepöbelt, beschimpft, bedroht, geschlagen werden.

    Ich wünschte mir, daß die CSU den Ernst der Lage begreifen würde.

    Mit freundlichen Grüßen,

    (Norname, Nachname)

    ,

  43. Auch wir Konservativen sollten uns besser ins Grundgesetz integrieren.

    Dort steht nämlich im Namen des Deutschen Volkes und zum Wohle des Deutschen Volkes und das ist nicht vereinbar mit dem Rauswurf Millionen Deutscher aus ihren Arbeitsstellen, um Platz zu schaffen für Ausländer die in die frei gewordenen Stellen nachrücken!

  44. Der Vorschlag der Grünen hat was.
    Schweizer sollten an den Schulen Finanzwirtschaft und Demokratie unterrichten.
    Und bei der Polizei sollten mehr Amerikaner und Israelis arbeiten.

    Oder geht es den Grünen etwa nur darum möglichst viele Türkenmusel durchzufüttern ?

  45. Quoten für Deutsch gibt es offenbar noch nicht.Ausländer sollte man sein.Da gibts auch noch Sozialhifestütze dazu.

  46. #46 Denker (26. Okt 2010 12:23)
    „In Deutschland bekommt nicht derjenige Recht, der Recht hat,
    sondern derjenige, der am lautesten schreit!“
    “Wer schweigt, darf sich nicht wundern, wenn er überhört wird.”

    In Deutschland bekommt der Mensch 1.Klasse recht und das ist der Ausländer.

  47. die Grünen Faschisten wollen also ihre
    zukünftigen Unterstützer schon in Amt und
    Würden bringen.
    Wie leicht ist es dann in der Schule bei
    Hakkim eine bessere Note zu bekommen oder
    für den jungen Ali mit 23 Jahren für seine
    in der Türkei lebenden 12 Kinder, Kindergeld
    zu beanspruchen.
    Der Untergang Deutschlands wird durch die
    Grünen noch forciert. Die Grünen sind der
    Durchlauferhitzer für eine schlimme Glaubens-
    Diktatur.

  48. Was ich nicht verstehe, ist:

    Cliff179 hat den E-mail Kontakt zu Frau Harderthauer (Per E-Mail: c.haderthauer-mdl@gmx.de)in #24 gepostet. Und warum schreibt hier keiner der CSU / Frau Harderthauer eine E-mail?

    Ran an die Tasten, freundlich aber bestimmt der Dame schön auf die Finger hauen, Angst machen, und vor allem vom Bedeutungswandel reden.
    Rechtsextrem = Islam
    Rechtspopulistisch = islamophile Autoren von islamophilen Gutmenschen-Artikeln sowie islamophile Gutmenschenpolitiker.

  49. @ #57 scabo (26. Okt 2010 12:45)

    Nicht jeder, der eine Email verschickt, schreibt das hier im Blogg!

    Haderthauers E-Briefkasten wird sicherlich kurzzeitig überquillen – darauf kannst wetten.

  50. Deutschland und seine Quoten!

    Eine Quote für Migranten in öffentlichen Dienst; man fasst es nicht. Das ist genauso ein Irrsinn wie die schon bestehenden Frauenquoten; durch die ich mich als Frau, so denke ich, diskriminiert fühlen würde, denn es impliziert ja, dass Frauen ohne diese Quote aus eigener Leistung heraus nicht schaffen können.
    .
    Interessant dabei aber, dass diese Quoten immer nur für sehr spezielle Arbeitsfelder ausgewählt werden. So gibt es z.B. keine Frauenquote im Bergbau oder bei der Müllabfuhr, obwohl gerade dort Frauen völlig unterrepräsentiert sind.
    .
    Aber wie wäre es mal mit Maximalquoten? Mann könnte z.B. festlegen dass bei Hartz IV für MiHiGrus eine Maximalquote von 10% festgelegt wird; der Rest wird abgeschoben.

  51. Die grünen Volksverräter geben Gas, weil sie merken wie der Wind dreht. Einmal geschaffene Stellen im öffentlichen versprechen Stammwähler um die weitere Abschaffung der deutschen Gesellschaft und Kultur voranzutreiben. Eigentlich bleibt nur die Kalaschnikov gegen diese Volkfeinde!

  52. @ #14 Pragmatiker (26. Okt 2010 11:32)

    Alle reden von Sarazin aber von ihm selbst sieht und hört man garnichts mehr.Zuletzt war er auf der Franfurter Buchmesse.Oder hat hier irgend jemand etwas über den Verbleib von Sarrazin erfahren.

    Er ist nicht weg – er eilt von Termin zu Termin!

    […]
    Aus der Bevölkerung erhält Sarrazin Zuspruch und Ablehnung gleichermaßen. Manche werfen ihm sogar vor, rassistisch zu sein. Nun ist Thilo Sarrazin live bei Günther Jauch im Studio.

    http://www.stern.de/tv/sterntv/thilo-sarrazin-schafft-sich-deutschland-tatsaechlich-ab-1617413.html

  53. Die Grünen wollen also, dass bis 2015 der Anteil an Migranten in Bundes-, Landes- und kommunalen Verwaltungen auf 10% ansteigt.
    Dass auch dort eher Stellen abgebaut werden anstatt neue zu schaffen ist ihnen dabei wohl entgangen. Diese Quote also alleine durch Neueinstellungen für zuvor ausgeschiedene Mitarbeiter zu erreichen, würde bedeuten, das auf Jahre, wenn nicht Jahrzehnte hinaus kein einziger deutscher Nichtmigrant mehr eingestellt würde. Und von der Qualifikation ist auch bei dieser Quotenregelung nicht die rede.
    Ich mochte die Grünen noch nie, aber was da, erst recht in den letzten Monaten, so abgeht bei denen, verursacht bei mir nur noch blankes Entsetzen und Abscheu. Wieso führen die nicht lieber eine Migrantenquote von 10% in ihren Parteikadern ein? Sollen sie doch mit gutem Beispiel voran gehen bevor sie anfangen ‚Deutschland immer mehr verschwinden zu lassen‘.
    Wenn ich diese Verräter mittlerweile in ihrer grenzenlosen Selbstherrlichkeit vor TV-Kameras ihre deutschenfeindliche Ideologie zum Besten geben sehe – ich könnte ihnen eine zentrieren. Diese grüne Geschwür….
    Ich reg mich schon wieder auf. Lieber mal Luft holen gehn, bevor ich diesen Server mit meinen Hasstiraden gegen dieses ver… Pack noch an die Grenzen seiner Kapazitäten bringe.

  54. #58 Denker

    Gut, das beruhigt mich. Vielleicht habe ich da auch den falschen Eindruck. Sie und ich und viele andere wissen: Die wirkliche Wirklichkeit ist da draußen.

    p.s.: Mit dem Posten meiner E-mail wollte ich auch nur als sozusagen Beispiel vorangehen.

  55. Die Grünen haben Zulauf bis 25% und die Mehrheit (80-90%)der Deutschen finden die Thesen von Sarrazin richtig.

    Wie geht das, kann das mal einer erklären.

  56. @ #65 scabo (26. Okt 2010 12:52)

    schon ok

    Es gab schon etliche Email-Aktionen;
    Manchmal plaudert dann der eine oder andere Politiker (bzw Adressat) im Fernsehen aus dem Nähkästchen
    („Die Resonanz war gewaltig“, „unerwartete Resonanz“ etc. usw.)

  57. @ #66 Altsachse (26. Okt 2010 13:08)

    Die Statistiker sind Grüne Parteimitglieder!
    So einfach geht das;

    „Rauchen ist gesund – laut einer offiziellen Studie von Marboro und Lucky Strike“

  58. Wir werden in ein Dorf ziehen,um von dem Islamfaschismus in den Großstädten nicht mehr bereichert zu werden.Dorthin in das Dorf können wir vor der Bereicherung fliehen,weil alle gut katholisch ist.Dort bekommen die Bereicherer keinen Fuß auf den Boden!!!

  59. #51 scabo (26. Okt 2010 12:31

    „Die Leute, und es werden in atemberaubender Geschwindigkeit mit jedem Tag mehr, haben begriffen, daß keine der gegenwärtigen Parteien eine auch nur ansatzweise Lösung des Problemes ‘Innere Sicherheit’ anbieten kann…“

    Und warum wollen die Leute in atemberaubenden Zuwächsen gerade die Grünen wählen, die genau für diesen erbärmlichen Zustände der fehlgeschlagenen „Integration“ mit hauptverantwortlich sind und verlangen noch mehr ungebremste Zuwanderung, deren Folgen wir, die deutsche Bevölkerung ertragen und bezahlen müssen???

  60. @#66 Altsachse (26. Okt 2010 13:08)
    Das wundert mich allerdings auch, offenbar gibt es dort gewisse Überschneidungen oder tatsächliche Umfrageverfälschungen. Vielleicht werden wir wirklich nur noch nach Strich und Faden verarsc.. äh verspottet.

  61. #70 Altsachse

    unfair von Ihnen! 🙂
    Das, was ich geschrieben habe, soll nicht die Wahrheit widerspiegeln, sondern ging mit Absicht zur Wirkung an Frau Harderthauer.

  62. #5 ZeroTolerance (26. Okt 2010 11:12)

    Ich finde die Idee, dass nur Leute, die Steuern zahlen wählen dürfen, schon fast genial. Leider sind die, die arbeiten wollen und keine Arbeit finden gearscht. Aber der Grundgedanke ist nicht so schlecht.

    #51 scabo (26. Okt 2010 12:31)

    Das würde ich sofort unterschreiben. Und ich hoffe, dass die Leute, die das begriffen haben, das auch so schnell nicht wieder vergessen, wie die „Grünenversteher“ die scheinbar vergessen haben, dass die Apothekerpreise an der Tankstelle hauptsächlich deren Verdienst ist.

  63. #27 KDL (26. Okt 2010 11:48)

    Zu Deinem letzten Satz: es gibt eine Alternative zum Nichtwählen: ungültig Wählen.
    Nur so bekommt Deine Stimme Niemand.
    Nach unserem Wahlgesetz bekommt die Partei die stimmen der Nichtwähler, die die meisten Stimmen bekam dazu.

    Also zur Wahl gehen und ungültig Wählen, besser ist das.

  64. #68 Denker (26. Okt 2010 13:11)

    Schön einfach, wenn es so einfach wäre müsste man nur die Lügen-Statistiker der Grünen austauschen und schon liegen die Grünen im 0,1 % Bereich.

    vielleicht sollte man den Straftatbestand der Volksverhetzung in Volksverblödung ändern, das würde allerdings die Aufnahmekapazität der Gefängnisse übersteigen.

    Selbstverständlich ist die Denker-Antwort auf meine Frage Satire, aber wo ist die nicht einfache Erklärung?

    Ohne Analyse – Diagnose kein Rezept.

  65. Habe soeben gelernt, das es grüne Ratten gibt, die ihre arrogante Maßlosigkeit permanent auf ungeahnte Höhen treiben.
    Es wird höchste Zeit für einige rattenfänger! Wobei entgegen der sooft postulierten rechten Rattenfänger, klar ersichtlich die weitaus gefährlicheren RFs aus der grün/linken Ecke kommen!

  66. @ #77 Altsachse (26. Okt 2010 13:26)

    Die Grünen haben die besten Demagogen! Das ist der Trick, auf den jedes Volk IMMER hereinfällt!
    Die Grünen sind Populisten wie Goebbels.

    Diese Technik funktioniert nämlich UNABHÄNGIG vom Inhalt der Botschaft – und das kan JEDER lernen!

    guckst du diese zwei Bücher:

    http://www.amazon.de/Psychologie-Massen-Gustave-Bon/dp/3868200266/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1288093224&sr=8-1

    http://www.amazon.de/Hohe-Schule-Verf%C3%BChrung-Handbuch-Demagogie/dp/3430168236/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1288093285&sr=1-1

    Das erste ist von 1911, das zweite von 1982 – alles schön erklärt!

  67. Guter Vorschlag der CSU. Aber die meisten Ausländer sind integriert, siehe Programmheft des Innenministeriums.

    Wir haben andere Probleme als die 10 Prozent unfreiwilligen Ausländer.
    Wieviel sind das denn genau?? Tausende? Millionen? Angstmacherei???

  68. etwas am Thema vorbei , doch trotzdem lesenswert da gut :

    Leserbrief RP C8 Dienstag28.10.2010

    abgetippt :

    System Islam

    Salafisten

    Die Diskussion um die geplante
    Schule der Salafisten zeigt, dass
    man immer noch der Illusion auf-
    sitzt, Integrationshemmnisse seien
    ausschließlich extremen Richtun-
    gen oder einzelnen integrationsun-
    fähigen oder unwilligen Muslimen
    anzulasten. Man weigert sich be-
    harrlich, den Islam als das wahrzu-
    nehmen, was er weltweit ist : eine
    Gesellschaftsordnung, die aus-
    drücklich die Anpassung jeder an-
    deren Gesellschaftsordnung an ihr
    System fordert, ein System, das kei-
    ne Rechtsgleichheit zwischen Mus-
    limen und anders Orientierten und
    zwischen Männern und Frauen zu-
    lässt. Seine Verfassungsfeindlich-
    keit wird lediglich dadurch ka-
    schiert, dass er seine Anhänger in
    der Diaspora dazu anhält, die Ge-
    setze ihrer neuen Heimat solange
    zu beachten, wie sie kein eigenes
    Milieu gebildet haben, in welchem
    sie ihren überkommenen Grund-
    sätzen gemäß handeln können.

    Dr. Klaus Otto
    40670 Meerbusch

    Vielen Dank und großes Kompliment Herr
    Dr. Otto für diese sehr intelligente ,ausgewogene und sachliche Analyse des System Islam !

    Vielen Dank und Anerkennung an den Mut der RP , diesen Brief zu veröffentlichen !

    .

  69. #42 johannwi

    Ja, das ist völlig richtig, man kann durch die Auswahlmöglichkeiten bei Umfragen das rausholen, was man hören will. Z.B. indem es nur die Auswahl CDU/FDP/SPD/Grüne/SED gibt und man zwingend einen daraus nehmen muss.

    #76 MohaMettBroetchen

    Du hast natürlich auch Recht. Die bessere Alternative ist, den Stimmzettel ungültig zu machen. Vielleicht kann man den Stimmzittel auch gleich mit einem schönen Satz verziehren. Z.B. „Ich wäre ja völlig bescheuert sein, wenn ich eine der aufgeführten Parteien wählen würde“ oder „Ich wähle keine Islam-Arschkriecherpartei“.

  70. #34 Redschift

    Der Islam ist soviel Religion, wie der Nationalsozialismus oder die Mafia. Islam ist eine faschistische, rassistische Unterdrückungsdiktatur, die unter dem Deckmäntelchen der Religion immer noch Legitimität geniesst. Es sind Nazis – Islamnazis.

    “Wenn wir Mohammedaner geworden wären, würden wir heute die Welt besitzen.” – Adolf Hitler
    Für den Reichsführer der SS Heinrich Himmler sind Mohammedaner sogar “Muselgermanen”
    Himmler schwärmte von der “weltanschaulichen Verbundenheit” zwischen dem Nationalsozialismusund dem Islam.
    ‘Ich hab nichts gegen Islam. Er drillt unsere Jungs in der Division fuer mich and verspricht ihnen den Himmel wenn sie im Kampf getoetet werden.
    Eine sehr praktischen und attraktive Religion fuer Soldaten…’
    [Heinrich Himmler, Reichsführer SS]

  71. als fahrgast haben,wird sie zum „ehrenmord“-tätigen zurück geschleift.)
    spielen kriminellen und terroristen in die hände.
    das thema der korrupten musl.(tarnbegriff:asiatischen)polizisten ist in england wie mit anderen islam-problemen ist uns auch hier leider great-britain voraus.
    muslimische brit. polizisten(PC islamisch=asiatisch in UK!!) verursachen grösste probleme, da korrupt und den eigenen glaubensbrüdern stärker verpflichtet.
    bringen daher vor ehrenmord fliehende mädchen nicht ins frauenhaus,sondern zu ihren gewalttätigen vätern u.brüdern zurück!!
    (wie z.b.auch muslimische taxi-fahrer: wenn sie merken, dass sie eine geflohene muslima so brisant, dass darüber z.T nur geheim-berichte existieren.
    was über diesen wahnsinn seinen weg in offizielle medien gefunden hat, kann man hier bestaunen:
    http://crombouke.blogspot.com/2010/01/muslim-police-in-britain-are.html

    http://www.guardian.co.uk/uk/2006/jun/10/race.topstories3

    wenn wir also die Grünen gewähren lassen, können wir uns auf unglaubliche „bereicherung“ freuen, siehe oben !!
    hoffentlich schreien wir alle „stop now!“

  72. Das waren noch Zeiten…DA hätte man noch die Weichen stellen können.

    Gefeierter Gastarbeiter

    Ismail, der Millionär

    Ismail Bahadir war fleißig, unauffällig und für wenige Tage eine Berühmtheit: Vor 41 Jahren wurde der Türke am Münchner Hauptbahnhof als „Millionster Gastarbeiter aus Südosteuropa“ begrüßt. Bahadir malochte, aber wie die meisten seiner Landsleute integrierte er sich nicht – ganz im Sinne der deutschen Behörden

    http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/16601/ismail_der_millionaer.html

  73. @ #86 SaekulareWelt (26. Okt 2010 15:44)

    Der Millionste Gastarbeiter war Portugiese!
    und das war 1964

    Dieser Spiegel-Report im Zitat schränkt den geografischen Bereich auf Südosteuropa ein! Also quasi auf die Türkei im Sinne der PC;

  74. #87 Denker (26. Okt 2010 15:54)

    Ja, diese Feinheiten sind mir bekannt, und ich habe in den Ausführungen die üblichen PC-Scheuklappen sehr wohl erkennen können. 🙂

    Der Spiegel ist und bleibt einfach hochgradig tendenziös.

    Wir als PIler sind – leider – nicht Maßstab der Dinge in Sachen Wissen um Migration im weiten Sinne.

    Deshalb finde ich es sehr wichtig zu erfahren, auf welchem „Wissensstand“ sich der „normale“ Leser befindet.

  75. #87 Denker

    Ja richtig, der Millionste Gastarbeiter war Portugiese. Und ich habe noch genau das berühmte Foto im Kopf, das öfter mal wieder in der Presse auftaucht: Es zeigt ihn, wie er sein Geschenk in Empfang nimmt – ein Moped.

  76. Nö, nö, nö, nö, nö! Keine Extrawürste! Entweder ist jemand von seinem rechtlichen Status her Deutscher, dann steht er in einem direkten und gerechten Wettbewerb mit seinen deutschen Mitbürgern. Aber wenn eine bestimmte Gruppe jetzt durch eine Quote bevorzugt werden soll, warum dann nicht auch eine Quote für alle, die Schmitt heißen, oder die Sommersprossen haben, oder Körpergeruch? Irgendwo hört’s dann aber auf. Wer sich in Deutschland zum Deutschsein bekennt, wird auch wie jeder andere Deutsche behandelt werden. Wer sich in Parallelgesellschaften abschottet, sollte nicht auch noch durch eine Gutmenschenquote dafür belohnt werden!

  77. “Wer bei uns leben will, muss auch unsere Sprache sprechen.“

    Im Ansatz schon richtig. Ganz richtig mit der Ergänzung:
    Wer unsere Sprache nicht spricht, MUSS NICHT in Deutschland leben…Und Tschüssssss!

  78. @Wir haben andere Probleme als die 10 Prozent unfreiwilligen Ausländer.
    Wieviel sind das denn genau?? Tausende? Millionen? Angstmacherei???

    Ca. 1-1,5 Millionen!

  79. Die Forderung nach einer Migrantenquote sagt zweierlei.

    Erstens, dass den Problemmigranten die Gesellschaft stinkegal ist, sonst würden sie sich nämlich auf Stellen im öffentlichen (gesellschaftlichen) Dienst bewerben.

    Und zweitens, dass die Qualifizierung in der Gruppe der Problemmigranten hinter der Qualifizierung bei den normalen Bürgern hinterherhinkt.
    Eine öffentliche Stelle darf nicht nach Herkunft „diskriminieren“ und in den Personalbüros wurden mit Sicherheit extra Mitarbeiter eingesetzt, die das auch nicht tun. Sonst wäre es ein kurzes Gastspiel auf dem Sessel des Personalchefs.

    Ausserdem zeigt es die Verlogenheit der Grünen.
    Wenn Frau Fatima Roth einerseits skandiert, dass „Deutsche lediglich Nichtmigranten sind“, muss man im logischen Umkehrschluss als Grüner sagen, dass Migranten lediglich Nichtdeutsche sind.
    Was rechtfertigt dann die gezielte Bevorzugung einer von beiden Gruppen?

    Nichts.
    Ausser, die Grünen wollen gezielt diskriminieren.
    Dazu passt dann widerum, der Spruch von Fatima Roth, „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht“.
    Dieser Spruch negiert nämlich ganz gezielt die Leistungen der Deutschen für dieses Land und diese Gesellschaft.
    Erinnern wir uns, was Tacitus seinerzeit über Germaniae geschrieben hat:
    „Der Dunkle Wald inmitten Europas“
    Aha, wer hat denn aus diesem „Dunklen Wald inmitten Europas“ das heutige Deutschland erschaffen und wer hält diesen Laden heute am Laufen, erarbeitet immerhin 20% des kompletten EUdSSR-Haushalts?
    Die, für die jetzt eine Migrantenquote eingeführt werden muss, weil sie es aus eigener Leistung nicht schaffen?

    Oder doch die Deutschen, deren Verdienst angeblich lediglich daraus besteht, zufälligerweise hier geboren zu sein?
    Das „hier geboren sein“ trifft übrigens auch auf viele von denen zu, für die die Migrantenquote geschaffen werden soll.
    Am Geburtsort alleine scheint es dann doch nicht zu liegen.
    Sowas aber auch.
    😉

    Hier möchte ich dazu überleiten, dass die Grünen immer auf dem Migrationshintergrund herumreiten.
    Sowas tat hier schonmal einer, der war ganz böse und hiess Hitler.
    Der liess Nasen und Schädel vermessen, um die Abstammungsverhältnisse über Generationen hinweg nachzuweisen.
    Möchen die Grünen das nun nachmachen, um einen „Migrationshintergund“ für Menschen nachzuweisen, deren Opa bereits hier lebte, deren Väter und Mütter bereits hier geboren sind und die die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, faktisch also Deutsche sind, um diese Menschen dann anders zu behandeln als andere Deutsche?

    Das tun doch, laut den Grünen, nur Rassisten.
    😉

  80. Das ist der Größte Fehler, den man machen kann, in Öffentlichen Diensten, auf Ämtern eine Migranten Quote ein zu führe.,,,
    Das wurde im kosovo auch gemacht…
    Resultat war Bestechung und Korruoption, schlimmer als es jetzt ist!
    Das wäre der Todesstoss für Deutschland!

  81. Wie wärs mal mit einer Narrenquote,die nicht überschritten werden darf ?
    Dummheit hat auch irgendwo seine Grenzen.

  82. Integrationsexperte

    Die deutschen Experten und die Sachverständigen.
    Was täten wir denn alle,wenn wir die nicht hätten.

    Wir müssten doch glatt selber nachdenken.

  83. Verflucht noch mal. Man kann in diesem Land auch ohne Migrantenquote etwas erreichen. Die Grünen spalten die Gesellschaft und beleidigen die integrationsfähigen Ausländer. Ohne Leistung und Wille läuft nichts. Diese Grüne Pest vergiftet Deutschland schon viel zu lange.

  84. Meine Erfahrungen mit den Migranten im öffenetlichen Dienst.
    Den höchsten Krankenstand, das einzige was sofort klappt ist das Ausfüllen der Beihilfe Formulare, Ermittlungen gegen die eigene Volksgruppe nicht möglich, Anweisungen von Vorgesetzten Frauen werden nur widerwillig oder gar nicht ausgeführt, Informationen aus den Datensystemen werden „zweckentfremdet“.

    Die meisten schaffen den Test zum Glück nicht, bei denen die ihn geschafft haben habe ich ernste Zweifel ob alles mit rechten Dingen zugegangen ist.

    Die Ausbildung wird bei vielen zum nächsten Hindernis. Da wird schon mal der Fernseher im Aufenthaltsraum „geliehen“ und später vergessen ihn zurück zubringen.

    Auf der Straße weiß keiner was er Quatscht, weil mit den Landsleuten natürlich nur in der Landessprache gesprochen wird.

    Dabei grinsen dich natürlich beide ständig an.

    Einige sind aber wirklich brauchbar, die erkennt man aber sofort weil sie mit ihren Landsleuten weniger Kontakt haben als mit uns Ureinwohnern

  85. “Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) hat eine härtere Gangart gegen Integrationsverweigerer gefordert. ”

    Ich fordere,das dieser ständige Forderungszirkus endlich aufhört.

  86. Aha, Memet Kilic und 10% Migrantenquote im ÖD.
    Da geht es nicht um Migranten, das soll eine Türkenquote werden. Andere Zuwanderer brauchen keine Quoten, wer es da schafft, hat es auch verdient.

    Christine Haderthauer spricht ja einiges an, aber die Vertagung auf den „nächsten Integrationsgipfel“ läßt ja schon wieder Böses ahnen.
    Die Regeln müssen wir Deutsche festlegen und nicht die Islamistenvertreter,außer diesen Verweigerern sitzt doch bei Herr de Misere 🙁
    niemand am Tisch.
    Menschen wie Necla Kelek, Güner Balci, Mina Ahadi gehören dahin.

    Und wo auf der Welt bezahlt das Einwanderungsland die Sprachkurse?
    Wie die Grünen an ihre angebliche Wahlquote kommen, ist mir wirklich ein Rätsel.

    Traumtänzer, die alles toll finden, es darf nur nicht deutsch sein.
    Bis auf die deutsche Bezahlung natürlich, denn als berufsloser Studienabbrecher oder Langzeitstudiosus kann man sich ja nur in der Politik über Wasser halten.

    Vielleicht fordern wir mal Quoten für Migrantenpolitiker aus z.B. Rumänien, zum rumänischen Tarif. Preiswerte Lösung und schlimmer kann es auch nicht werden. 😉

  87. Nicht nur Fordern,sondern endlich mal auch Liefern,Freunde.

    Aber mit den Lieferungen, da harpert es gewaltig,Forderungen sind da einfacher und billiger.

  88. #39 Ragnaroegg (26. Okt 2010 12:01)
    „…weil sie in “Hänsel & Gretel Siedlungen” wohnen und ab 18 h nur noch zuhause Körner schroten oder Jutebeutel häkeln“.

    Danke Ragnaroegg, trifft ins Schwarze und ist auch wieder mal was zum Lachen 🙂 .

  89. Bei der Polizei in Rotterdam gibt es schon Nederlands-Marokpolizistinnen die auf Parkierplätzen Strafzettel ausschreiben. Haben sie das zufällig bei einem Glaubensbruder getan, dann sieht es für sie schlecht aus.
    Deutsch-Türkische Polizisten??? Oh,oh,und dann im eigenen Bezirk?? Der muss ganz schön mitdealen oder weggucken sonst weiss man wo er wohnt!!

  90. …bla-bla-bla..Deutsch-Türkische Polizisten…!?.. usw.Ich stelle eine Frage schon längst fest: Warum die Türken sind so mit eine wichtigste Dinge sich beschäftigt: sie wollte unbedingt Deutschland teilen mit einheimisches deutsches Volk.Hat jemand bemerkt, dass die Türken keine größte Teil von Immigranten,nur eine Teil!!!!…und andere größte Teil von Immigranten und Deutsche mit Migrationhintergrund musste sich zum „deutsche-türkische“ Kultur anpassen. Es bedeutet, anderen Diasporen musste sich richtig von türkischstämmige Deutsche diskriminierend werden.! Punkt. Ist das keine türkisches Invasion?

  91. #93 sunsamu   (26. Okt 2010 16:34)  
    “Wer bei uns leben will, muss auch unsere Sprache sprechen.”
    Im Ansatz schon richtig. Ganz richtig mit der Ergänzung:
    Wer unsere Sprache nicht spricht, MUSS NICHT in Deutschland leben…Und Tschüssssss!

    Hallo sunsamu,

    es gibt unterschiedliche Gesichtspunkte, die sich teilweise überlappen, teilweise ausschließen.

    Die Sprachkenntnisse allein sagen überhaupt nichts aus.
    In Frankreich gibt es Millionen von Afrikanern, die in Vorstädten leben, Französisch als Muttersprache haben, seit Generationen französische Pässe haben und vollkommen unabhängig davon mit den weißen Franzosen in wechselseitiger Feindschaft und Abscheu leben, sich dabei massenhaft vermehren. Ihre beruflichen Zukunftsaussichten sind nahe bei Null. Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Der Integrationswille allein sagt auch nichts aus.
    Umgekehrt gibt es Deutsche in Spanien, die dort ihr Geld verleben, Geld und Arbeit ins Land bringen, am Verbrechensgeschehen weit weniger beteiligt sind als die Spanier selbst und die sich allein schon wegen ihres hohen Alters biologisch nicht vermehren.
    Diese Deutschen integrieren sich überhaupt nicht, aber sie bringen Geld und sie ziehen später wieder weg oder sie sterben später weg. Solche Ausländer kann ein Land vorübergehend verkraften, auch wenn diese sich nicht integrieren. Sie tragen ja auch die Kosten der fehlenden Integration selbst und freiwillig.

    Entscheidend sind die Unterschiedlichkeit der Ausländer und vor allem ihre Zahl und ihre Vermehrungseigenschaften.
    Wenn beispielsweise eine Million Niederländer nach Niedersachsen einwandern würde oder eine Million Dänen nach Schleswig Holstein, das würde ein Besucher aus Frankfurt doch so gut wie gar nicht bemerken.
    Würde aber 1 Million Neger nach Hessen einwandern, dann würden die Besucher aus Norddeutschland die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.
    Die Unterschiedlichkeit ist ein wichtiger Markstein in der Ausländerfrage.

    Der zweite Markstein ist die Zahl und die Vermehrungsgeschwindigkeit.
    Wenn die Zahl und Vermehrungsgeschwindigkeit so groß ist, daß die Urbevölkerung dadurch ausgelöscht wird, nun dann wird eben die Urbevölkerung ausgelöscht. Das ist dann eben so.
    Aus Sicht der Weltgeschichte ist das ein Geschehen, das schon oft vorgekommen ist, die Erde hat sich einfach weitergedreht.
    Aus Sicht der Urbevölkerung allerdings das größte vorstellbare Unglück überhaupt.

    Wenn es dann auch noch aus eigenem Verschulden war, dann ist es die größte überhaupt irgendwie vorstellbare Dummheit.

    ***

    Wenn man sich auf Nebengeleise wie Hautfarbe, Sprachkenntnisse, Glaubenslehren abschieben läßt, dann verliert man das Wichtigste, die derzeit vonstattengehende Volksauslöschung der europäischen Völker durch durch Zuzug und Massenvermehrung von Ausländern hauptsächlich aus der Unterschicht von außereuropäischen Armutsländern, aus dem Blickfeld.

    ***

    Wie immer im Leben muß man sich auf einige wenige klare grundlegende Aussagen beschränken und diese dann auch deutlich durchsetzen.
    Eine solche einfache Aussagen kann etwa so lauten:
    Europa ist der Erdteil der europäischen Völker, mit ihrem Aussehen, mit ihren Sitten und Gebräuchen, mit ihrem Platz auf der Welt.
    Sie tragen mit ihrem Aussehen, vielfach blond und blauäugig, mit ihrer Geschichte und Kultur sehr viel zur Verschiedenheit und Vielfalt in der Welt bei.
    Sie haben in der Geschichte, in der Wissenschaft und Kunst und Industrie und in ihrem Aussehen der Welt Einzigartiges zu bieten.
    Der Welt wäre nicht damit gedient, wenn sich diese Völker in einem Anfall von Wahnsinn selbst auslöschen würden und durch eine Menschenmasse aus der Unterschicht von Afrika, Arabien, Kleinasien verdrängen lassen würden.
    Völker Europas, haltet zusammen und bewahrt eure Eigenschaften als Völker.

  92. Labern können sie unsere Politiker. Und greifen dann zur Finazierung ihres eigenen Lebens in die Steuerzahlerkasse, für die geleisteten Worte.

    Aber Taten zählen MEHR als Worte!

    Bei meiner Wahlentscheidung achte ich STETS darauf, was ein Politiker, eine Partei in der abgelaufenen Amtszeit GELEISTET hat, anstelle, was nur angekündigt wird.

    Denn wenn sie in der Zeit, in der sie die Macht haben schon nichts bringen, wie soll das erst werden, wenn sie in der Opposition sind?

  93. Jeder zehnte Beschäftigte im öffentlichen Dienst sollte aus einer Zuwandererfamilie kommen, meint also Herr Memet Kilic.

    Von diesem Herrn habe ich in Erinnerung, dass er in einer der zahllosen Talkrunden zum Thema Sarrazin seine Absicht bekundete, diese Gesellschaft zu verändern. In welche Richtung, steht wohl außer Frage.

    http://www.memet-kilic-gruene.de/turkische-ehefrau-darf-ohne-deutschtest-einreisen/

    Herr Kilic wird auch künftig für ausreichend „Härtefälle“ sorgen.
    Er wird sich genau wie seine türkischen Landsleute bei den Grünen und der Linken ausschließlich für das Wohl und die Rechte von Türken/Moslems und wie alle Grünen gegen deutsche Interessen einsetzen.

    Denn: Deutsche sind Nicht-Migranten, mehr nicht. (Claudia Roth)

  94. Die CSU, aber auch alle anderen Parteien reden immer von Integration… Ist euch schon mal aufgefallen, dass bisher noch niemand von den Promi-Polit-Hirnies die Begriffe „Abschiebung“, Rückführung in die Heimat“ oder „Ausweisung“ ins Spiel gebracht hat? Oder liege ich da falsch? Bisher ist das wohl noch tabu! Glauben die wirklich, es gibt befriedigende Lösungen, wenn alle Spackos hierbleiben? Was soll sich denn dann ändern?Ich vermute, alle Politiker sind sich darüber im Klaren, dass es zu gewalttätigen, sozialen Unruhen kommen wird!Der Abschaum verschwindet nicht freiwillig….Vermutlich liegen keine Pläne vor, wie man Massen-Abschiebungen praktisch bewerkstelligt. Denke mal, ohne Mitltär Einsatz wirds nicht möglich sein.Dazu braucht man die entsprechende Gesetzesgrundlage u. internationale Zustimmung ! Bekommen wir das alles?
    Könnt ich euch noch erinnern, was für ein Theater das war, vor einigen Jahren, dieses Miststück „Mehmet“ in die Türkei abzuschieben?

  95. #111 NoDhimmi (27. Okt 2010 00:18)
    Jeder zehnte Beschäftigte im öffentlichen Dienst sollte aus einer Zuwandererfamilie kommen, meint also Herr Memet Kilic.

    @@@
    Und sollten von diesen Personenkreis 90% Christen aus Italien, Spanien, Portugal, Griechenland und Osteuropa sein, dann wäre es diesen Kerl, der eh ein Gesicht wie ein rasierter Esel hatt natürlich auch wieder nicht recht. :mrgreen:
    Das mit den Esel heißt auf türkisch ungefähr so ….Mehmet Kilic, bu adaman surratI, trash al mus a shek, ben siyor. 🙂
    Es fehlen Zeichen , die nicht auf meiner Tastatur sind.
    Aber so ungefähr heißt das, übrigends kann man das aus Höflichkeit auch auf deutsch sagen, Angesprochene freuen sich sicher über dieses nette “ Kompliment“. :mrgreen:

    Gruß

Comments are closed.