Deutschenfeindlichkeit im ZDF-Morgenmagazin„Sarrazin, Seehofer, Schröder – was haben die drei gemeinsam? Ein S am Anfang des Namens und sie hatten alle etwas zum Thema ‚Integration‘ zu sagen…“, so die Anmoderation von Anja Heyde im ZDF-Morgenmagazin zu einem Interview mit Kristina Schröder. Und da die Familienministerin, wie Sarrazin und Seehofer, prinzipiell nichts „Hilfreiches“ zur Integrationsdebatte beizutragen hat, sah das ZDF-Schulfernsehen eine willkommene Gelegenheit, das Interview zum Thema „Deutschenfeindlichkeit“ zu zerschneiden und mit Klamauk aufzubereiten.

So sollten dann dem Zuschauer folgende politisch korrekte Lerninhalte humorvoll vermittelt werden:

– Deutschenfeindlichkeit gibt es nicht
– Rassismus gibt es auch nicht (sofern gegen Deutsche)
– mit dem Islam hat das sowieso nix zu tun, und
– Kristina Schröder ist ohnehin lächerlich.

Nichts gegen – wenn auch völlig missratene – Satire am frühen Morgen, aber wäre ein ähnlich heiterer Beitrag zum Beispiel zum Thema „Ausländerfeindlichkeit“, vielleicht anhand eines zerhackten Interviews mit Renate Künast, denkbar? Unvorstellbar – da hört der gutmenschliche Spaß aber schon Lichtjahre vorher auf!

Hier der Ausschnitt aus der Sendung:

» zuschauerservice@zdf.de

(Text: tkw, PI-Gruppe Köln)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

122 KOMMENTARE

  1. Bin ich froh das ich als Österreicher nicht so eine Ministerin habe, ach ne moment mal, unsere sind ja auch nicht wirklich besser 🙂

  2. Wie gut, dass ich kein Fernsehen habe und mir das nicht antun muss.
    Natürlich gibt es keine Deutschenfeindlichkeit und keinen Rassismus gegen „Kartoffeln“ auf deutschen Schulhöfen. Alle, die Gegenteiliges berichten sind üble Agitatoren und soziale Brandstifter???
    Gerade habe ich hier http://quadraturacirculi.de/2010/10/20/deutschland-sucht-den-supergewaltverbrecherstar/
    einen weiteren Hinweis darauf gefunden, dass es Deutschenfeindlichkeit einfach niocht gibt. Nicht wahr?
    Das kann man einfach gar nicht mehr ertragen. Noch nicht mal mehr mit dem sonst üblichen Zynismus und oder Sarkasmus.
    Es ist beschämend, für wie dumm das Wahlvolk gehalten wird.

  3. Diese „Satire“ ist weit unter der Gürtellinie (symbolisch, dass im Film zuerst die Beine von Frau Schröder gezeigt werden). Wann kommt ein vergleichbarer Beitrag über Frau Künast (wie auch im Artikel gefordert) oder über Frau Roth? Bei Letzterer muss man gar nicht mal allzu viel zerhacken, weil die Grünenvorsitzende eine Eigenparodie ist. Aber offensichtlich merken es nur wenige Wähler.

  4. Dieser schändliche Beitrag kam leider auch schon am Vorabend bei Frontal21. Man kann nur hoffen, daß dem ZDF ordentlich die Meinung per Email mitgeteilt wird.
    Es ist erstaunlich, wie die linke staatszersetzerische Presse (eine andere gibt es leider kaum) und auch Medien wie ZDF und ARD gegen Leute wie Frau Schröder und Herrn Seehofer hetzen. Auch der Illner merkt man im heute-journal deutlich an, wie sie sich freut, wenn sie Seehofer attackieren kann. Nachrichten sollten eigentlich unbefangen vorgetragen werden.

  5. Nicht zu fassen! War die Ministerin einverstanden damit, dass die Interviewpannen gesendet werden? „Outtakes“ sagt man, glaube ich, dazu.

    Schnittechnisch und kommentarmäßig ist der Beitrag der „Macher“ nur peinlich.

  6. Nur ein kleines Häufchen kinderloser Altachtundsechziger geht so einer Propaganda noch auf den Leim.

    Bei 80 % der ethnischen Deutschen wird dieser Schuß ebenfalls nach hinten losgehen.

    Früher hat man das noch hingenommen, aber heute wollen die Menschen sowas ums Verrecken nicht mehr sehen.

    Aber sie sollen ruhig so weitermachen.

  7. Ich habe das gestern schon auf Frontal21 (?) gesehen. Sehr durchsichtig… Argumente haben sie ja keine…

  8. Gestern abend im ZDF „Neues aus der Anstalt“. Gleich zu Anfang hetzte Urban Priol gegen Sarrazin. Meine Reaktion: „Ausschalt“.

  9. Die Macher dieser Satire sind mit ihren Latein am Ende, es fällt ihnen nichts mehr anderes ein als den Bericht der Schröder einfach zu zerhacken.
    Wobei man aber sagen muß, Angeschossene Tiere sind am gefährlichsten.
    Gut das die von den Medien wahrlich keine Tiger sind.

    Gruß

  10. #4 KDL (2

    „Wann kommt ein vergleichbarer Beitrag über Frau Künast oder über Frau Roth?“

    Bitte nicht! Deren Beine möchte ich nicht sehen müssen!

  11. Die ZDF Verblödungsmaschinerie hat wieder zugeschlagen und zieht alles ins lächerliche. Hoffentlich verliert dieser Idiotensender massiv Zuschauer.

  12. #2 Wasteland

    Auch wenn man einen Fernseher hat, muss man sich das nicht antun. Es gibt reichlich Alternativen. Ich schaue mir diesen Müll jedenfalls nicht an, nicht mal mehr im Urlaub im Ausland. Übrigens: Das Morgenmagazin von ARD und ZDF liegt weit abgeschlagen hinter den Morgensendungen der Privaten. Warum wohl nur?

  13. Aus dem MRF-Blog…

    Zitat:

    „Britische Muslime können ihre Gattinnen gar nicht vergewaltigen, denn Sex gehört ja sowieso zur Ehe

    Sheik Maulana Abu Sayeed: „Clearly there cannot be any rape within the marriage. […] Because when they got married the understanding was that sexual intercourse was part of the marriage, so there cannot be anything against sex in marriage.““

    Link:
    http://www.menschenrechtsfundamentalisten.de/page8.php?post=39

  14. Massenmanipulation beherrschen die Kryptokommunisten des Staatsfernsehens doch schon seit Jahrzehnten. Widerlich ist jedoch, dass diese „Journalisten“ und andere Medienfiguren sich über die GEZ-Zwangsgebühren (7,5 Mrd. Jahr für Jahr) + Staatfinanzierung + Werbeeinnahmen usw. seither selbst und ungeniert derart die Taschen vollstopfen.

    Anders, z.B. auf einem freien Markt würde dieses System überhaupt nicht existieren können – mangels Nachfrage.

    Aber solange wir das ohne zu maulen bezahlen, leben diese gekauften und geschulten Profi-Lügner weiter in Saus und Braus.

  15. Das ZDF-Morgenmagazin ist Verdummungsfernsehen pur. Das ist der „Schwarze Kanal“ des GEZ-Propaganda-Fernsehens.

    Vor einer Woche hat die Sprecherin des ZDF-Morgenmagazins die Bundeshauptstadt Berlin als „deutsch-türkische Metropole“ bezeichnet.

    Das sagt doch mehr als tausend Worte über diese Gutmenschen-Propaganda-Systemmedien, die wir auch noch finazieren müssen!

  16. Das Mediensystem Deutschlands erinnert mich inzwischen stark an das in den letzten Jahren der DDR.

    Verschweigen, Schönreden und die Wirklichkeit verdrehen. Alle geschlossen und zusammen. Trotzdem wußte jeder über die Realität Bescheid und selbst die Presse nahm ihre Aussagen kaum noch ernst.

    Man weiß heute jedenfalls, wie das letztendlich ausging.

  17. Es ist ungeheuerlich, was der Journalistenpöbel sich uns gegenüber erlaubt. Ich setze alle meine Hoffnung auf die neue FREIHEITSpartei.Wer sonst kann den Widerstand des Deutschen Volkes organisieren?

  18. Das TV will nicht wahrhaben, als Informationsquelle nur noch die zweite oder dritte Geige zu spielen. Tja meine GEZ-Vernichter, das kommt davon, wenn man nur Schund sendet und jeder merkt es sofort.

  19. Mit unseren Gebühren finanzieren wir einen gigantischen Propaganda-Apparat, dessen Hauptaufgabe es ist die Bevölkerung einzulullen und zu verarschen.

    Die „öffentlichen Anstalten“ haben einen noch viel größeren Verwaltungsapparat wo tausende von Gutmenschen auf hohen Niveau durchgefüttert werden.

    Und wir müssen diese unfähigen Gutmenschen unser Geld in den Arsch stecken, damit diese dann diesen Müll auf uns ablassen!

  20. Unsere Nachrichtensendungen erinnern einem an die Aktuelle Kamera der DDR. Keine Meinungsfreiheit mehr sondern nur noch politisch auf Line gebrachte Meldungen. Talk Shows haben den Flair von Sendungen wie der “Schwarze Kanal” des ehemaligen DDR Fernsehen. Dort waren auch immer fünf Leute zum diskutieren und die hatten immer die gleiche Meinung. Meist ging es um Themen wie: “Wann wird der Sozialismus über den Kapitalismus siegen.”

    Mir kommen unsere Systemmedien vor wie gleichgeschaltet. Auch unsere Parteien haben die Ausstrahlung von den Blockparteien der ehemaligen DDR. Fünf Parteien und eine Meinung.

    Als freier Bürger hat man keine Alternative als einfach nicht mehr wählen zu gehen. Und die politische Elite macht wie in der DDR Politik gegen die Mehrheit der Bevölkerung!

  21. Zitat aus dem Artikel oben:“Unvorstellbar – da hört der gutmenschliche Spaß aber schon Lichtjahre vorher auf!“

    Lichtjahre sind ein ENTFERNUNGSMASS und keine Zeiteinheit. Menno.

    Sowas kann mich ebenso aufregen wie die dämliche Sendung die ich zufällig heute Morgen zum Kaffee anhatte…

    Sharp

  22. Ich verstehe Deutschland nicht. Deutschland verweigert kinderen zu machen. Deutschland stirbt aus, denn niemand kinderen macht, und dar gibt einen preis fur.

    In der Niederlanden haben wir ein geburtenrate von 1.88 (und steigend), fast genug, 2.0 oder 2.1 ist genug.
    Deutschland mussen kinderen machen, oder er stirbt aus.

  23. Frau Schröder wurde gestern Abend schon lächerlich gemacht, eigentlich muss man solche Dummheit nicht kommentieren. Könnte diesmal aber auch ein Rohrkrepierer werden, denn die Frau hat mehr Mut als die gesamten GEZ-Schmarotzer und Mut wird in Deutschland noch immer honoriert. Die Öffentlichkeit sollte sich endlich mal dieser Schmarotzerbande annehmen, die sich mit einem Milliardenvermögen verwöhnen lässt, Bürger verhöhnt, und sich demnächst noch eine regelrechte Kopfpauschale (von der Wiege bis zur Bahre GEZ) pro Bürger unter den Nagel reißen will.

  24. Frau Schröder macht keinen souveränen Eindruck – der Bericht ist selbstverständlich absolut manipulativ. Fazit: Momo nicht mehr gucken!

  25. email an die ZDF Moderatoren

    Betrifft:
    http://www.youtube.com/watch?v=5MLzDMtmxmQ

    Was wollten die ZDF Moderatoren ihren Zusehern mit diesem Beitrag eigentlich sagen.
    Kein Zweifel, sie koennen weder wollen mir diese Frage nicht beantworten.
    Fuehlen sie sich tatsaechlich zur totalen Volksverbloedung berufen?
    Gut, Sie sagen, etwas Satire muss man aushalten.
    Ja, das sage ich auch.
    Warum ziehen sie denn dann aber nicht diejenigen in die Laecherlichkeit um die es geht:
    Um die Apostel und Funktionaere des pedophilen Barbaren und seines Gottes der Barbarei und Pedophilie.

    Da waere doch kilometerweise Stoff fuer Satire dass es nur so kracht –vorausgesetzt man hat die Courage dazu.
    ABER DA MACHEN SIE SICH JA ALLESAMT IN DIE HOSE!

    Sind sie sich eigentlich ihrer Erbaermlichkeit bewusst?
    UNMOEGLICH! Sie muessten ja in den Boden versinken.

    Herbert Pedron
    Prag
    http://www.herbertpedron.com

  26. Seid mir nicht böse, Freunde. Aber am bedrückendsten finde ich, dass wir von Ministerinnen wie Frau Schröder regiert werden, die bei diesem Interview den Eindruck machte, als stehe sie am Rande der Zurechnungsfähigkeit und das auch dadurch zum Ausdruck brachte, Deutschenfeindlichkeit sei eine gewisse Art Fremdenfeindlichkeit. Dadurch macht sie uns zu Fremden im eigenen Land. Dieser Satire halte ich zugute, dass sie die Dummerhaftigkeit dieser Ministerin sehr anschaulich gemacht hat. Einem Könner wie Seehofer wäre so was nicht passiert.

  27. Also mal ganz ehrlich: Ich schaue schon seit Jahren kaum noch ARD oder ZDF!

    Ich mache es wie die Menschen in der ehemaligen DDR. Die haben ihre Informationen nicht über das Staatsfernsehen bekommen sondern übers Westfernsehen.

    Und heutzutage muss man um sich sachlich zu informieren ins Internet gehen. Und Gott sei Dank gibt es so herrlich politisch unkorrekte Seiten wie PI!

    Danke noch an PI! Wenn es euch nicht gäbe, dann müsse man PI nochmals erfinden!

  28. Dieses „Fertigmachen unter allem Niveau“ ist bei vielen Sendungen zu beobachten, egal ob es „toll“ bei Frontal21 ist oder in der „Anstalt“ oder bei anderen Spaßmachern.
    Seit Eva Hermann sich politisch inkorrekt geäußert hatte, werden alle Abweichler wie zu alten Kommunistenzeiten erst verteufelt und später verbrannt.

    Jeder hat offenbar die Auflage, hier etwas zur Niederschmetterung der politisch Inkorrekten beizusteuern, sonst ist „er nicht für den Frieden“. So war es einige Zeit lang in der DDR. Die Kerfrage lautete: „Bist Du für den Frieden?“ Wer gegen die DDR war, war natürlich auch gegen den Frieden.
    So wurde jeder immer wieder gezwungen, „sich für den Frieden zu erklären“.
    Der gleiche Unsinn läuft heute in den Medien ab. Jeder der weitere Aufträge will, muß erst einmal Gülle über die Kritiker der Zuwanderung ausgießen. Das die „Ausgießer“ schon vorher nach Mist riechen, weil sie eher mit diesem in Kontakt treten, merken sie scheinbar nicht!

    Die gekaufte Journaille in Deutschland ist ein williger Diener ihrer Herren!

  29. Das Fernsehen wird halt von angepassten schleimigen Hohlköpfen gemacht und hat nur zum Ziel, möglichst vielen Zuschauern auch den Kopf auszuhöhlen.

  30. Übrigends, das Schröderinterview ist im Ursprung schon gut eine Woche alt, in der Urfassung hörte es sich um Einiges anders an.
    😯

    Gruß

  31. Dazu kann ich nur sagen:

    Der Todfeind der grünen Multi-Kulti-Gutmenschen ist die Realität!

    Egal mit wieviel Lügen und Billigpropaganda sie uns vollmüllen. Irgendwann werden diese grünen Traumtänzer von der Realität eingeholt werden.

    Und dann wird es für grüne Realitätsverweiger ziemlich schmerzhaft werden, wenn sie in der Wirklichkeit ankommen!

  32. #22 TPJJansen (20. Okt 2010 10:11)

    Tja, das ist richtig, wir verstehen es auch nicht. Da sagt doch gestern Abend einer dieser Türkenvertreter so ungefähr: Die Türken könnten ja gar nicht arbeiten gehen, sie hätten ja so viele Kinder zu betreuen.
    Da frage ich doch, warum können die deutschen Frauen nicht zu Hause bleiben und in Ruhe Kinder bekommen, werden dann mit den Milliarden unterstützt, die nun unwilligen Türken zu geschoben werden? Sie sind die besseren und klügeren Mütter, erziehen selbst Jungen, so wie andere europäische Mütter ihre Söhne zu den begehrtesten Männern in der Welt?
    Frau Schröder, das wäre doch ein neues Anliegen für sie. Unsere Unterstützung ist Ihnen sicher.

  33. Ja, das war selten abartig!
    Ich habe es auch gesehen.
    Das lief gestern abend schon, am Ende der Sendung „Frontal 21“.
    Sie fanden es wohl so „toll“, dass sie es gleich nochmal zeigen mussten.

    Und das vor dem Hintergrund, dass bei uns in Deutschland die Gewalt gegen Nicht-Muslime schon im vollen Gange ist.
    Also Christen-, Juden- und Atheistenverfolgung.
    Ja, Frau Schröder! Suchen Sie nicht weiter nach anderen Begriffen.

    Hier zwei – von vielen anderen – Fällen, über die man bei den ÖR so herzlich lachen konnte:

    http://www.pi-news.net/2010/10/fernfahrer-fuer-10-euro-krankenhausreif-gepruegelt/#more-160356

    http://www.pi-news.net/2010/10/tuerken-stechen-auf-fahrgaeste-ein/

  34. #1 mcferryn

    Du hast ja wohl gar nichts kapiert. Frau Schröder wurde hier ins lächerliche gezogen von einer gutmenschlichen Journalistenbande nur weil Sie eine Wahrheit ausgesprochen hat, der Tag für Tag vor allem junge Deutsche im eigenen Land ausgesetzt sind. Erst denken, dann schreiben!!! Oder willst Du unbedingt ein Österreicherklischee bedienen? 😉

  35. Beim Staatsfernsehen laufen noch mehr deutschenfeindliche Hassprediger rum. Erst haben sie die Bevölkerung über den Kommunismus angelogen , seitdem der Pleite ist ziehen sie diesselbe Nummer ab mit dem Islamismus. Die ARD und ZDF Hassprediger sollten mal offenlegen müssen, wo sie ihre Kinder zur Schule schicken. Die kleinen Lieblinge sind nie in solchen Schulen mit 80 % Ausländeranteil anzutreffen. Von keinem dieser verlogenen Bande. Übrigens genausowenig bei den Grünen und Roten.

  36. Goebbels TV (Zweiter Deutscher Reichsfunk, zumindest Nachfolger in dessen propaganistischer Funktion) für Kinder, und das schon am fühen Morgen. Wiederlich! Die alten Medienhuren haben einen neuen Zuhälter. Diesmal ist er politisch Links-Grün. Die staatlichen Sender sind bis heute nicht wirklich in der Demokratie angekommen und erfüllen ihren Verfassungsauftrag ganz klar nicht.

  37. #2 Wasteland (20. Okt 2010 09:45)

    Es ist beschämend, für wie dumm das Wahlvolk gehalten wird.

    Das Wahlvolk, jedenfalls ein nicht unerheblicher Teil davon, hält sich delbst dumm, um nicht zu sagen dämlich. Jedem stehen die gleichen Medien zur Verfügung, man muß sie nur nutzen. Statt dessen gafft der uninformierte Pöbel lieber Bohlen, Schrottkalk und solchen Müll. Das verdient kein Mitleid, sondern Verachtung!

    #24 WillyF (20. Okt 2010 10:14)

    Aber am bedrückendsten finde ich, dass wir von Ministerinnen wie Frau Schröder regiert werden, die bei diesem Interview den Eindruck machte, als stehe sie am Rande der Zurechnungsfähigkeit und das auch dadurch zum Ausdruck brachte, Deutschenfeindlichkeit sei eine gewisse Art Fremdenfeindlichkeit. Dadurch macht sie uns zu Fremden im eigenen Land.

    Für die Schätzchen seit Ihr Fremde im eigenen Land, das muß man immer aus deren Perspektive sehen. So wie die Schätzchen für Euch Fremde sind. Nur ist Deutschland eben das Land der Deutschen, nicht das der Schätzchen. Unter der Souverän des Landes ist das deutsche Volk, keine Mu.sela.cken.

  38. Dieser Toll-Beitrag kommt auch schon mal mit Bildern vom schwarzen Block und der Sprecher kommentiert das als Neonazi-Aufmarsch. Auf ein Mail an die Redaktion bekam ich damals eine unverschämt arrogante Antwort.

    Das man von Medienleuten für dumm gehalten wird, ist das eine, dass man es aber auch noch zwangsfinanzieren darf, könnte einen schon wahnsinnig machen.

  39. Sehr geehrte Damen und Herren,

    „Deutschenfeindlichkeit“ im Morgenmagazin – das zusammengestückelte Interview mit Frau Ministerin Schröder sollte wohl witzig sein. Tatsächlich war es eine hässliche Methode, einen Menschen nicht ausreden zu lassen, um ihn ganz bewusst „vorzuführen“.

    Dabei ist durch die Aussagen von Frau Schröder, Herrn Sarrazin, Frau Balci und andere in letzter Zeit erstmalig ein Phänomen an die Öffentlichkeit gekommen, das schon lange die Lebenswirklichkeit vieler indigener Deutscher betrifft: gemobbt, geschlagen, beraubt und gemessert zu werden von jungen Türken, Arabern, die keine Hemmungen haben, ihren Hass auf unser Land und seine Menschen rauszulassen. Schade, dass die Gelegenheit sich mit dem Leid von Menschen und dessen Ursachen auseinanderzusetzen, so von ihnen vertan wurde, ja mehr noch, dass Leid lächerlich gemacht wurde, denn unter dem Verhalten dieser Einwanderern leiden viele Menschen, und es werden täglich mehr.

    Über das, was in Deutschland wirklich abgeht, informieren Sie ja ohnehin so gut wie nie. Wer sich ein Bild machen will, weicht schon längst ins Internet aus. Ich bedauere es inzwischen von ganzem Herzen, dass ich Sender wie den Ihren zwangsweise mitfinanzieren muss.

    Um es mit unserer Kanzlerin zu sagen, das, was Sie da gezeigt haben, war „wenig hilfreich“.

  40. Als Österreicher möchte ich mich ganz entschieden für die Familienministerin Schröder aussprechen und Ihr meine Hochachtung zollen. Diese Frau stellt sich mutig gegen eine Journaille, die vor nichts mehr zurückschreckt, nicht einmal vor ihrer eigener Dummheit. Jemanden, wie dies im Morgenmagazin des ZDF geschehen ist, schlechtmachen zu wollen, ist keine Kunst, allerdings geht der Schuss oft sehr leicht nach hinten los. Dümmer wie das ZDF kann man nicht mehr gegen sein eigenes Land vorgehen. Man muss schon fast wieder lachen. Nicht aber über Frau Schröder, sondern über die absolut erbärmlichen Verrenkungen des ZDF, sich xenophil zu gerieren und eine Einfalt an den Tag zu legen, der alles bisher Gesehene überbietet.

    Es gibt Kamele mit einem Höcker und welche mit zweien. Aber die größten haben gar keinen.

  41. Frau Schröder ist eine gute, mutige Politikerin. Wir bräuchten viel mehr von denen. Mittlerweile scheint es so, als wäre die CDU wieder für die Konservativen wählbar. Mal abwarten.

    Das ZDF Morgenmagazin ist einfach nur dumm, wie man an der Satire erkennen kann. Dies kindliche Ausdrucksweise kann nur von linken kommen, das diese besonders gerne die Kinder ansprechen.

    Übrigens: Überall ist von Sarrazin, zu Recht, die Rede, aber vergesst bitte nicht, dass der Papst Benedikt der ERSTE war, der den Islam von hoher Position aus öffentlich in Regensburg kritisiert hat.

  42. Also ich find die Schröder ganz süß. Noch nicht professionell genug, aber das wird noch.

    Und laßt Euch nicht von den linken Medien täuschen: Wenn sich Grüne, Sozen und Kommies verhaspeln und den Faden verlieren, dann wird das rausgeschnitten. Wenns Konservative oder Liberale sind, dann macht man eine Verarsche draus oder wirft ihnen ernsthaft Unfähigkeit vor.

  43. byzanz soll mal ein ordentliches Interview mit ihr machen. Gut, sie ist CDU, aber ich finde, da Sie das Thema zur Sprache bringt, verdient sie Unterstützung.

  44. Wie die das ins Lächerliche ziehen, DAS ZDF. Habe nur 1:10 vom Video gesehen, das hat mir schon gereicht um die alten linken Strukturen zu erkennen. Ist mir egal, das Erwachen der Leute, die so eine Sendung produzieren, wird nicht einfach. Früher oder später erkennen sogar sie, das sie Falsch gelegen haben und dann möchte ich mir diese Gesichter angucken wie sie sich schämen!!!

  45. Wenn’s gegen Konservative geht, darf man auch mal sexistisch sein beim ZDF. Da macht man schon mal ne Ausnahme.

  46. Das Morgenmagazin hätte zum Thema Deutschenfeindlichkeit mal besser ne Sendung wie „Kampf im Klassenzimmer“ von Güner Balci ausschnittsweise gebracht.

    Die wäre insbsondere fürs MoMa-Publikum, welches schon um 5:00 früh aufstehen muss höchst interessant gewesen, die nämlich um Mitternacht garantiert nie fernsehen! Dem Zeitpunkt, an dem üblicherweise solche Sendungen, die besser niemand sehen soll angesetzt werden…

  47. Was für ein widerlicher, schäbiger Charakter, einen Politiker wegen seiner klaren Haltung dem unbescholtenen Bürger so vorführen zu wollen.
    Wie durchsichtig ihr Journaille wieder mal versucht zu hetzen.
    Also erstmal war es gar nicht lustig.
    Nicht ein bisschen.

    Das war so ähnlich verbittert möchte-gern-lustig wie Artikel von Alan Posener. Wenn jemand keinen entspannten Humor hat, dann ist dieses Möchte-gern-Witzigsein nur eine verzogene Fratze.
    Ich lache nicht mit aus Höflichkeit.

    Satire und Comedy überlasst bitte den Profis.

    Und dieser Müll soll ab 2012 zwangsfinanziert werden müssen?

  48. So kannte ich das eigendlich nur aus totalitären Regimen, scheinbar gehört unsere Bananenrepublik jetzt auch dazu. Schade

  49. #25 Sharp_Chronisch (20. Okt 2010 10:10)

    Lichtjahre sind ein ENTFERNUNGSMASS und keine Zeiteinheit. Menno.

    ich vermute mal der Begriff ist eher metaphorisch gedacht, i.S. „einer grossen Distanz“ (o.s.ä.)… als Zeiteinheit macht er streng genommen nämlich erstrecht keinen Sinn! 😉

  50. Hier wird eindeutig NICHT Frau Schröder vorgeführt. Vielmehr führt sich das ZDF hier selbst vor.
    In Witzlosigkeit und fehlenden Pointen nur noch unterboten vom Unterschichten-Kabarett eines Hagen Rether.

  51. Na ja, wie war das in „Unter Linken“ noch mit den Linken und dem Humor!? Das verträgt sich eben einfach nicht. Linke müssen auch bei humoristischen Einlagen immer zwanghaft politisch-korrekt bleiben.

  52. Sowas nutzt uns mehr, als es schadet. Ähnlich wie die Machwerke von Sudel-Ede in der SBZ untergraben derartige AGITPROP-Hetzstücke noch mehr das Vertrauen in die MSM und stärken damit die Position demokratischer Quellen wie PI im Bewußtsein des Volkes.

  53. Das ZDF-Morgenmagazin ist sowieso ein Migrantenstadl.

    2009 sah ich zufällig mal eine Moma-Sendung, moderiert von dem unvermeidlichen Cherno Jobatey und der Perserin Dunja Hayali.

    Die Nachrichten in Mainz las Mitri Sirin (Türke oder Syrer) und das Wetter kam von Tarik El-Kabbani (Ägypter).

    Kurzum: Es in der Sendung war kein einziger Deutscher dabei.

    Inzwischen haben die wieder einen Quotendeutschen als Moderator eingestellt, aber trotzdem bleibt das ZDF-Moma ein Migrantenstadel. Deutschenfeindlichkeit inclusive.

  54. Was heisst schon zerstückelt?

    Sonderlich eloquent und überzeugend hat das Püppchen ja nun wirklich nicht agiert – was aber mal wieder zeigt, dass auch und gerade die Etablierten nur mit Wasser kochen, aber von den Massenmedien üblicherweise einfach verhätschelt werden.

    Auf jeden Fall sollte jeder der sich über dies Interview echauffiert Gedanken machen ob es dann so sinnvoll ist, sich über mangelnde Professionalität von im Fernsehen gesendeten Interviews mit rechten Politikern, seien sie nun von Pro, den Rep oder gar der NPD, zu mokieren. Denn grad diese werden ja nun auf entsprechende Weise zusammen geschnitten.

  55. #5 KDL (20. Okt 2010 09:51)

    Diese “Satire” ist weit unter der Gürtellinie (symbolisch, dass im Film zuerst die Beine von Frau Schröder gezeigt werden). Wann kommt ein vergleichbarer Beitrag über Frau Künast

    sie wollen doch wohl nicht die tollen Beine von Schröder mit denen der Künast vergleichen.

    Aber mal im ernst, das ZDF hat sich hier selber lächerlich gemacht.

  56. Hab ich meinen Humor verloren oder bin ich nicht blöd genug ?

    Aber man erkennt die Machart, im Schnittstudio dann alles ausm Zusammenhang gerissen und zwar ganz mieß – ZDF Qualität ebend.

  57. hier mal meine Mail, die ich bereits gestern nach F21 abgeschickt hatte:

    guten abend,

    mit ihrer heutigen sendung -u.a. zum thema integration- haben sie sich ja mal wieder selbst übertroffen… meinen respekt vor so viel fachkenntnis und kompetenz. gut, das uns mal wieder ein zwangsgebührensender sagt, was man als deutscher so zu denken hat. die diffamierung der sehr mutigen frau köhler hat ja ebenfalls gepasst, wie die faust aufs auge. aber was will man schon erwarten von ihrer elitären, meinungsbildenden kaste. schicken sie weiterhin ihre kinder in privatschulen und freuen sie sich, auf den untergang deutschlands, den SIE mit ihrer berichterstattung forciert haben. ziehen sie weiterhin die leute ins lächerliche, die sich um die zukunft UNSERER kinder gedanken machen. glaubt ihr medienleute allen ernstes, das ihr duch solch ein verhalten irgendwie „verschont“ werdet, wenn hier diese rückständige, mittelalterliche weltanschauung endgültig einzug hält? scheinbar „ja“ … ansonsten bleibt ja nur noch die erkenntnis, das dieses „wohlwollen“ mit vielen petrodollars erkauft wurde…

    und jetzt noch dieses heute journal… ihr medienhuren seit euch wirklich für nichts zu schade ! berchtet doch mal über die beiden gestrigen vorfälle in frankfurt, oder das gerichtsverfahren in hamburg, wo sich das fast totgetretene opfer nun auch noch von der sippe der täter vor gericht verhöhnen lassen darf ! da herrscht dann plötzlich betretenes schweigen… sehr eigenartig.

    ich bin wirklich ein friedfertiger mensch, aber nach allem, was ich in der letzten zeit von ihrer zunft gesehen und gelesen habe, sowie mit dem verglichen habe, was mir tagtäglich vor augen kommt, kann ich ihnen wirklich nur die pest an den hals wünschen. bzw. das ihr diese art von „kulturbereicherung“ am eigenen leib spürt… scheint ja bei einer frau tissy bruhns auch geholfen zu haben…

    aber „bitteschön“ … macht weiterhin aus „Terroristen“ „Freiheitskämpfer“ und aus mutigen leuten „rechtspopulisten“ … ich hoffe nur sehr, das die ganze geschichte langfristig gut für die „rest-deutschen“ ausgeht. und das sich dann die bevölkerung darauf besinnt, welches gesindel ihnen damals das ganze eingebrockt hat. und dann gnade euch gott!

    verabschieden möchte ich mich in der landessprache ihres senders mit einem lauten und bestimmten
    „ALLAHU AKBAR“ !

  58. Ich gucke eh nie ZDF Morgenmagazin. Ich habe kein Bock mehr auf Erziehung zur sozialistisch-pazifistischer Gutmenschlichkeit.

    Habt ihr schon gesehen was ARD heute Abend bringt ?

    Um 23:30 gibt’s was über die globale Lebensmittelverschwendung. Ja, wir als weisse Europäer, genauer gesagt, wir als weisse männliche Europäer sind die (ganz) Bösen und die Dunkelhäutigen sind die Guten.

    Und dann um 0:35 gibt’s Michael Moore, der mit „Bowling for Columbine“ in altbekannter Weise auf sein Land herumkackt. Moore und Wallraff würden sich blendend verstehen.

    Die ÖR sind echt nur noch krank. Und sie machen krank.

  59. Einfach zu einem der vielen konservativen Fernsehsender in Deutschland umschalten, die sich ueber Linke und ihre Begriffe lustig machen…

    🙁

    In einer freien nicht-regulierten Marktwirtschaft, wuerde dieser Mangel ziemlich schnell ausgeglichen werden…

  60. #61 ulex

    Sonderlich eloquent und überzeugend hat das Püppchen ja nun wirklich nicht agiert…

    genau das find ich aber ziemlich sexy!… sie hat auf alle Fälle eine selbstironische, sympatische Haltung, und das ist schon sehr selten bei dem upgefuckten Profi-Schauspielerpack im Kollegium! 😉

    es ist auch völlig normal bzw. professionell™ einen paar vergeigte Takte nochmal neu einzuspielen… das machen alle Musiker so! (Qualitätsjournalisten auch) natürlich geht man davon aus, dass die Kollegen in der Technik das wieder gerade biegen.

    Übrigens, ich bin überzeugt davon dass auch Sarrazin einige Sympathiepunkte eingefahren hat, eben weil er etwas stottert und gelegentlich schon fast zum Tourettesyndrom neigt… gerade der Versuch ihn deswegen schlecht aussehen zu lassen, ist nach hinten losgegangen weil das Volk da ein sehr feines Gespür hat!

  61. #62 Cliff179

    Die Anja Heyde ist jetzt nur die AnsagerIN, also der brauchste jetzt keine mail zu schreiben bzw. da kannste dich auch gleich bei der Wetterfee für den Beitrag beschweren… 🙂

  62. Die Schröder ist bloßgestellt worden,alle interviews werden bearbeitet, damit die Apparatschiks gut rüberkommen und uns dümmlich und süffisant Müll erzählen.
    Die Schröder hat die Wahrheit gesagt, ganz schön naiv und jetzt wird sie vom Staatsfernsehen fertig gemacht, kommt euch das bekannt vor.

    Wäre gut dem ZDF Intendanten eine Mail zu schicken, hab sie leider nicht!!! wer kann helfen.

  63. ZDF-Morgenmagazin
    Dieser Beitrag ist eine bodenlose Unverschämheit. Für wie dumm halten uns die Macher eigentlich. Bitte schreibt eine Protest-email an den ZDF-Leserservice.

  64. #48 Axel_Bavaria:
    „Also ich find die Schröder ganz süß. Noch nicht professionell genug, aber das wird noch.

    Und laßt Euch nicht von den linken Medien täuschen: Wenn sich Grüne, Sozen und Kommies verhaspeln und den Faden verlieren, dann wird das rausgeschnitten. Wenns Konservative oder Liberale sind, dann macht man eine Verarsche draus oder wirft ihnen ernsthaft Unfähigkeit vor.“

    Mir ist lieber, wenn sich einer verhaspelt, und dabei eherlich ist, als auswendig gelerntes in toller Rhetorik zu präsentieren. Es ist besser, den Gehirnschamlz für Inhalte zu verwenden als für rhetorische Feinheiten.

  65. #10 Abu Sheitan (20. Okt 2010 09:52)

    Gestern abend im ZDF “Neues aus der Anstalt”. Gleich zu Anfang hetzte Urban Priol gegen Sarrazin. Meine Reaktion: “Ausschalt”.

    Ich war auch sehr enttäuscht von dieser! Sendung. Kaum ist der einzige aufrechte deutsche Kaberettist (Georg Schramm) nicht mehr dabei, geht’s mit der Sendung den Bach runter. Urban Priol alleine muß sich wohl dem GEZ-Staatsfernsehen anpassen. Schade, dabei habe ich „Neues aus der Anstalt“ immer sehr gerne gesehen. Das war’s dann wohl.

  66. Politiker und Journalisten sollten gezwungen werden ihre Kinder/ Enkel in den Ballungs Zentren zur Schule zu schicken und nicht in Feine Vororte.
    Jede Wette dass die Stimmung bei ihnen in einer Woche umschlagen würde.

  67. Abgesehen davon, dass die Volksdressur hier eine „Glanzleistung“ abliefert…
    Schröder ist rhetorisch dermassen unfähig, dass diese Goebbelspropaganda leichtes Spiel hat.

    Ööööhhh—Ähhhh—Rassismus—jaaa—irgendwie….

  68. Habe in der letzten Zeit ein paarmal auf dem zwangsfinanzierten Sender ZDF die Nachrichtensendungen gesehen, dabei viel mir die übertriebene Lobhudelei auf unsere „Schätzchen“ auf. Seriöse Berichterstattung sieht anders aus.

    Das Zitat des Tages, gilt auch für das ZDF.

    Zitat des Tages

    Dass jüdische Einrichtungen hierzulande ausschauen wie Festungen, beklagen bevorzugt diejenigen, die mit ihren Leitartikeln und TV-Beiträgen zur Einwanderung zahlloser Antisemiten emsig beitragen.

    Michael Klonovsky

  69. Dann war die Doku „Kampf im Klassenzimmer“ (oder wie die hieß) wohl ’ne Seifenoper nach Drehbuch?

  70. #60 Proxima Centauri (20. Okt 2010 12:02)
    Das ZDF-Morgenmagazin ist sowieso ein Migrantenstadl.

    Diese Feststellung hatte ich auch schon mal gemacht, und zwar im August 2010. Ich sehe tagsüber kein Fersehen, hatte aber wegen des Unwetters im Münsterland vom Vortag das MoMa eingeschaltet. Zuerst dachte ich wegen der fremdländisch aussehenden Moderatoren einen falschen Sender gewählt zu haben, dann sah ich das ZDF-Logo und war richtig sauer. Das Staatsfernsehen will uns wohl mit aller Macht auf die bevorstehende Übernahme durch Migranten einstimmen.

  71. Typisch idiotischer und unlustiger, unkreativer und niveauloser „HAHAHAHAHA“ Gutmenschenhumor.

    Auf einer Ebene mit diesem Extra3 – Dreck, dem Separatis- äh Kabarettisten Hagen (Ve)rether und der sauöden „Heuteshow“.

    Immer nur schön auf den politischen Gegner druff, vor allem wenn man davon nichts zu befürchten hat.

    Eine SAUEREI ist das auch deshalb, weil damit die Opfer ebendieser Deutschenfeindlichkeit aufs übelste verhöhnt werden- achso ich vergas, es gibt ja keine Deutschenfeindlichkeit.

    Für sowas kassieren diese Schmarotzer GEZ, der „Beitrag“ hatte NULL Informationswert, und lustig wars erst recht nicht.

    Man denke sich, das Video würde von unseren integrationsunwilligen Talenten handeln, statt Schröder würde man das unverständliche Geschrabbel von Kebab Kolat, Claudia Kot oder sontnem Mültykültyidioten hören und statt den Schwarzrotgold- Gartenzwergen würde man immer wenn das Wort „Kopftuch“ fällt ein Bild von Darth Vader und beim Wort „Islam“ ne MohamMAD- Karikatur einblenden- die Empörungsschreie wären bis zum Mond hörbar!

    Lieber GEZ- Rotfunk- dieser achso witzige, möchtegern satirische Beitrag ist RASSISMUS UND HETZE GEGEN DAS EIGENE VOLK!!

    Lebt ihr im Ghetto? Benutzt ihr täglich die Ubahn? Schickt ihr eure Kinder auf eine ganz gewöhnliche Schule? Wenn Nein: HALTET EURE ******!!

  72. Achja: Und ne Portion Anti-S21 Linkspropaganda war natürlich auch wieder dabei, schon wieder dieses Geschwafele von „Bürgeraufstand“, ich könnte wochenlang kübeln wenn ich sowas schon wieder höre…

  73. Für solche Highlights öffentlich-rechlicher
    Informationspflicht gibt es ja die
    Deutschen Fernsehpreise, die sich ARD und GEZ
    regelmässig gegenseitig selber schenken.
    Thomas Bellut, Programmdirektor des ZDF, ist dabei einer der zuverlässigsten Preisabräumer dieser begehrten Trophäe der öffentlich-rechtlichen Anstalten. Wahrscheinlich bastelt er des Abens zusammen mit seiner Frau, Hülya Özkan-Bellut, die zufälligerweise auch beim ZDF arbeitet (so´n Zufall aber auch !), als
    Moderatorin, die Pointen seines Qualitätsmediums zusammen.

    Apropos, Bellut war doch der Feigling, der
    Westergaard auslud, und dann als es publik wurde flux wieder einlud. Mit anderen Worten, er ist genau DAS was wir mit unseren
    ständigen C*DU-SPD-FDP-GÜNEN-Wählerei immer kriegen werden .

  74. #81 lorbas (20. Okt 2010 15:23)
    dabei viel mir die übertriebene Lobhudelei auf unsere “Schätzchen” auf

    Das kann ich nur bestätigen, besonders wenn es um den Vorzeigefußballer Mesut Özil geht. Lobhuddelei in sämtlichen Medien, egal ob Radio, Fersehen oder Presse. Das ist ja nicht mehr zum aushalten. Um dem ganzen Brimborium die Krone aufzusetzen, müsste ihm eigentlich seine Geburtssadt Gelsenkirchen ein Denkmal setzen oder zumindest eine Straße nach ihm benennen.

  75. Verhöhnt auf Steuerzahlerkosten. Wer der GEZ Mafia auch nur einen Cent gibt, macht sich mitschuldig. Die müssen verhungern. Aber in Zukunft kommt ja die Zwangsabgabe um weiter verhöhnt zu werden. Das ist wie für die eigene Erschießung die Kugel bezahlen zu müssen. Die Deutschen können einen richtig Leid tun, in ihrer nichtsahnenden Dummheit. Eine träge Herde Kühe, schauen kurz auf und grasen dann gemütlich weiter. Frau Schröder ist einer der wenigen Politiker, denen ich noch was glaube. Sie hat in vielen Dingen Wort gehalten.

  76. Frau Schröder steht bis jetzt wenigstens zu ihren Aussagen. Dies war bis jetzt bei keinem anderen Politiker der Fall. Statt sie hier noch anzugreifen soltte man sich eher solidarisch erklären. Sonst bekommt man nie eine Mehrheit für etwas zusammen.

    Die Frau hat mehr Mumm wie alle anderen aus der CDU/CSU zusammen.

  77. Die in jeder Stadt existierende Deutschenfeindlichkeit zu leugnen ist eine Frechheit und dann noch so tun, wenn es sie denn gäbe, als käme sie möglicherweise aus England? Realitätsferner als die öffentlich rechtlichen Sender kann man nicht mehr berichten. Die Reporter sollten mal die Problembezirke einer beliebigen Stadt besuchen, U-Bahn oder Busse nutzen. Deutsche Hure, Kartoffel oder Scheinefresser sind die üblichen Bezeichnungen, die viele Muslime für Deutsche parat haben, auch wenn sie sonst kaum ein Wort Deutsch sprechen.
    Für diese Sender Zwangsgebühren zahlen zu müssen ist der blanke Hohn. Ohne Zwangsgebühren würden diese Sender nicht mehr existieren, da kaum ein Zuschauer diese Realitätsverfremdung ertragen kann.

  78. Heute im Deutschlandfunk von 20.10 bis 20.30 Uhr: Studiozeit
    „Aus Religion und Gesellschaft
    Auf der Suche nach dem unverfälschten Islam –
    Salafiten in Deutschland
    Von Reiner Scholz“
    Bin gespannt

  79. #26 TPJJansen

    Woher kommen diese Zahlen? Laut CBS Statline ist die Geburtenzahl im Jahre 2009: 1.79.

  80. Künftig muss man diesen Mist auch noch zwangsweise mitfinanzieren, egal ob man einen Fernseher hat oder nicht.

    In den sozialistischen Systemen unter Hitler, Stalin und Mao gab es Lautsprecher auf den Straßen – irgendwie erinnert mich die Zwangsgebühr ab 2013 an diese Methoden.

  81. #16 felix7 (20. Okt 2010 09:58)

    Britische Muslime können ihre Gattinnen gar nicht vergewaltigen, denn Sex gehört ja sowieso zur Ehe

    Sheik Maulana Abu Sayeed: “Clearly there cannot be any rape within the marriage. […] Because when they got married the understanding was that sexual intercourse was part of the marriage, … ”“

    Ganz getree dem Koranscherz, sorry Koranvers: „Die Frauen seien Euch ein Acker, zu dem Ihr gehen könnt, wann Ihr wollt.“

  82. Zu der MoMa Satire fällt mir spontan ein Ganghi Zitat ein:

    „Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich, und dann wirst du siegen.“

  83. #26 TPJJansen (20. Okt 2010 10:11)

    Ich verstehe Deutschland nicht. Deutschland verweigert kinderen zu machen. Deutschland stirbt aus, denn niemand kinderen macht, und dar gibt einen preis fur.

    In der Niederlanden haben wir ein geburtenrate von 1.88 (und steigend)

    LOL, jetzt musst Du uns nur noch sagen, wer in Holland die „Kinderen“ macht 🙂

    In Frankreich ist die Geburtenrate der Maghrebiner übrigens doppelt so hoch wie in ihren Herkunfsländern. Dank …. genau, Dank der fehlinvestierten Staatsknete!

  84. Deutschfeindlichkeit???Im eigenen Land.Wie geht denn das?Keine Gegenwehr?Na dann darf man sich auch nicht beschweren.

  85. In den Niederlanden ist laut CBS Statline (Zentralburö für die Statistik) die Geburtenzahl im Jahre 2009: 1.79

    Meist beschäftigte Kindermacher: Marokkaner, Antillianen, Somalier, Türken und vielleicht auch TPJJansen?

  86. ZDF ist sowieso ein Testfeld für Quotenminderheiten.
    -die Nachrichten spricht einer namens Mitri Sirin (Radiomultikulti vorgeschädigt)
    -die Talkshow macht die Wendehälsin Maybrit Illner (SED vorgeschädigt, jetzt munter im Turbokapialismus bei Obermann angekommen)
    -Moma machen die irakische Lesbe Dunja Hayali, der ungepflegte Cherno Jobatey und die oben genannte Ostfrucht Anja Heyde (muss sich wahrscheinlich selber was beweisen).

    Die Schlimmste ist aber die Ilner, welche nun auch noch die Nachrichten zersudelt.
    Ja und dass Hagen Rether auch öfters mal in diesem Migrantenstadl auftreten darf, passt ins gleichgeschaltete Konzept.

  87. #51 Herr Bert (20. Okt 2010 11:03)
    Früher oder später erkennen sogar sie, das sie Falsch gelegen haben und dann möchte ich mir diese Gesichter angucken wie sie sich schämen!!!

    einsicht und Reue bei DENEN ????

    never!

    auch wenn dank tatkräftiger mithilfedieser bagage das ganze land im islamchaos liegt und so aussehen wird wie eine müllkippe wirst Du von DENEN garantiert zu hören bekommen, daß daran nur die rechtspopulisten, cia, mossad, sonstige abstruse „gründe“ schuld sind, die diskriminierenden ureinwohner(wir) zuwenig willkommenswärme ausgestrahlt hätten und mit mehr Geld für migranten(alias islamisten)wäre alles gaaaaaaaaanz wunderbar ausgegangen….

    so ne art linke dolchstoßlegende halt…

  88. ps: was das interview angeht:

    die typische masche von lächerlichmachung indem man quatsch ins interview einblendet und die entsprechenden passagen bei der frau betont bzw. weglässt bzw unterbricht/ lächerlich macht.

    man benötigt nicht viel talent um auch aus dem besten rednerbeitrag im TV oder radio oder zeitung das gebrabbel eines idioten zu machen.

    umgekehrt lassen sich hohle statements der „guten“ elite vergolden indem man den senf rausschneidet und den rest mit emotionen auffüllt.

    man denke nur an obama „the one“und seinen „change“….

    immer dasgleiche programm und immerfallen große mehrheiten drauf rein…

  89. Das ist doch eine der 3 Stufen der Medien, um einen Sachverhalt verleugnen, schönreden oder gar als nicht existent zu brandbarken:

    1. Stufe: Nazikeule
    2. Stufe: Lächerlichkeit erzeugen
    3. Stufe: Ignoranz (alos keine Berichterstattung mehr = Zensur)

    Wir sind also mittlerweile bei Stufe 2 angekommen. Gut zu wissen. Wie war das doch noch mal mit der GEZ? Warum wird die zwangserhoben?

  90. Wer hier meint, dass das Interview von Frau Schröder unprofessionell war, kann den Originalbeitrag nicht gesehen haben.
    In diesem „Toll“-Fake wurden nur die ganz normalen Versprecher zusammengeschnitten, die bei anderen Interviews selbstverständlich nicht gesendet werden.
    ……………………………..
    @ B.Reichert (20. Okt 2010 13:36)

    Deine E-Mail an dieses Dreckspack gefällt mir.

  91. Das hat zwar jetzt nichts wirklich mit dem Thema zu tun. Aber Kristina Schröder ist so hübsch. Schaut euch mal ihre sexy Figur an, ab 0:32 und wenn die Kamera sich von unten nach oben bewegt!

  92. Eine Schande ist das! Man möchte vor Wut durch die Tür schlagen, wenn man sich so etwas anschaut! Hoffentlich kommt einst die Zeit, in der solche Wahrheitsverunglimpfer dafür Rede und Antwort stehen müssen.

  93. Die Satire Toll wird normalerweise immer zum Ende des ZDF-Magazins Frontal21 gezeigt. Dort bekommen – Überraschung! – fast nie Linke ihr Fett weg. Um das zu erkennen, muss man sich nur mal die letzten Sendungen in der Mediathek anschauen.

  94. #14 KDL; Wobei die privaten nicht wirklich besser sind, das fällt nur nicht ganz so auf, weil da eher J.Lo, Britney, Eminem und wie diese ganzen Musiker, Schauspieler usw alle heissen Thema sind. Nebenbei vielleicht noch der grösse Dönertöst.

    #18 Redschift; Kann nicht sein, das muss 2 Wochen her sein, das war damals diese sowieso halali.

    #30 WillyF; Naja, wenn da absichtlich manipulativ rausgeschnittene szenen gezeigt werden, wo sie schlecht rüberkommt, dann ist ja klar , dass der Eindruck von ihr nicht grade positiv ist. Das wurde zu Kohls zeiten ja auch schon so gemacht.

    #105 IM Kant; Die Illner war in der Tätärä doch auch sowas ähnliches wie Erika, bloss nicht ganz so weit oben. Die hat doch auch Staatspropaganda studiert. Ohnehin ist die Ostquote ganz allgemein beim ZDF sehr hoch.

  95. Habe gerade dieses e-mail ans ZDF (das Zweite wichst am besten) losgelassen

    In Deutschland gibt es eine linke Erpresserbande, die
    sich öffentlich rechtlicher Rundfunk nennt. Bitte untersützen sie uns bei der
    Volksabstimmung gegen diese mafiöse Organisation. In kürze wird die
    Volksabstimmung gegen dieses linke Geschwür unserer Gesellschaft gestartet. Sie
    können sich die 17,98€ monatlich sparen und unserem Äther wird dieser Sondermüll
    erspart.

  96. #111 Jens T.T (20. Okt 2010 20:59)
    Das hat zwar jetzt nichts wirklich mit dem Thema zu tun. Aber Kristina Schröder ist so hübsch.

    So ein Anblick hat wohl auch den Kameramann nicht kalt gelassen sonst hätte er bestimmt nicht diese Aufnahme gemacht.

    Je länger ich mir dieses Staatsfernsehen ansehe um so suspekter wird es mir. Aber man muß es leider tun damit man mit sieht wie die deutsche Bevölkerung verar…. wird.

  97. #113 uli12us (20. Okt 2010 22:25)

    Ja, richtig. Bin selber aus den neuen Ländern, habe aber nichts mehr vom System indoktriniert bekommen. Die BRD ist übrigens gerade dabei, mehr Schaden anzurichten als die DDR. Die Ideologie ist vergänglich und stirbt mit den Generationen aus, ein „Volksumvolkung“ zersetzt dagegen alles hart Erarbeitete und Errungene auf nicht absehbare Zeit.

  98. Die Öffentlich-Rechtlichen als ganzes müssen
    unbedingtST ganz oben auf der Agenda der
    Veränderungen stehen, wen es einst darum geht
    Realität neu zu gestalten.

    Die müssen einfach weg,
    und zwar mit Druck weg,
    es geht nicht anders.

  99. GEZ abschafen………………. sofort!!!!!!
    Wenn 50% und mehr keine GEZ Gebühren mehr bezahlt bricht das Propagandasystem und das Propagandafernsehen zusammen……
    Zahle schon seit Jahrzenten keine GEZ!!!
    Kein cent für MSM usw…
    Bin doch kein Schaf was geschächtet werden kann…etc.pp

  100. „Das Problem, das nicht existieren darf“

    http://www.ostpreussen.de/zeitung/nachrichten/artikel/das-problem-das-nicht-existieren-darf.html

    Nur mit mäßigem Erfolg gelang es der GEW und linken Politikern, die Debatte in die rechtsextreme Ecke zurückzudrängen.

    Berlins Integrationsbeauftragter Günter Piening (SPD) holt in seiner Not den giftigsten Pfeil aus seinem Köcher. In der Zeitung „Neues Deutschland“ warnt er: „Die Verwendung des Begriffs ,Deutschenfeindlichkeit‘ halte ich für sehr problematisch. ,Deutschenfeindlichkeit‘ stammt aus dem rechtsextremen Vokabular.“
    Auch die linke „Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft“ (GEW) lehnt den Begriff ab. Antideutsche Ausfälle vor allem türkischer und arabischer Jugendlicher seien Folge der „strukturellen Ausgrenzung“, welcher die Immigrantenkinder selber ausgesetzt seien – also Schuld der deutschen Mehrheitsgesellschaft. Der Hannoveraner Kriminologe und Ex-SPD-Landesinnenminister von Niedersachsen, Christian Pfeiffer, erklärt die Deutschenfeindlichkeit als Folge von „enttäuschter Liebe“. Eigentlich suchten die Ausländerkinder die Anerkennung der Deutschen: „Wenn wir ihnen die kalte Schulter zeigen, kriegen wir es richtig zurück.“

    ,Deutschenfeindlichkeit‘?

    tja, selber schuld! Wir haben die Bereicherer_INNEN wohl noch nicht doll genug gestreichelt, nicht doll genug umarmt und ihnen vermutlich noch viel zuwenig Hartz4 in der A…. geblassen.

    s.a. Fakten – Fiktionen:

    http://fact-fiction.net/?p=5221

  101. Die Macher wollten wohl sagen dass, weil ihnen keine Form irgendeiner antideutscher Anfeindung der Queen bekannt ist, die gesamte Idee von „Deutschenfeindlichkeit“ absurd ist. Nun, die britische Königsfamilie hieß ursprünglich (seit Königin Victoria, welche den Familiennamen von ihrem Prinzgemahl Albert bekam) Sachsen-Coburg-Gotha. Sie änderte aber ihren Familiennamen auf Windsor. Warum wohl? (OK, hatte was mit dem 1. WK zu tun, in welchem die Briten zu Recht deutschfeindlich waren). Übrigens hätte Elisabeth eigentlich, wie es bisher britische Tradition war, den Familiennamen ihres Mannes annehmen müssen (der wäre seit dem 1. WK Mountbatten, zuvor Battenberg), aber aus irgendeinem Grund (und nicht wirklich zum Vergnügen von Prinz Philipp) wurde damit gebrochen.

Comments are closed.