Zwei Mädchen ertranken in seinem Auto (wir berichteten). Die Strafe für Okan Y. fiel wohl nur deshalb so hoch aus, weil er keine Reue zeigt und der Richterin die Zunge herausstreckte. Der Hartz IV-Empfänger, der mit einem 80.000 Euro-Geländewagen von BMW unterwegs war, bedauert vor allem sich selbst.

Süße 23 ist Okan heute alt, also noch ein Jugendlicher, der später einmal unsere Rente zahlen wird.

BILD berichtet:

In seinem Auto ertranken zwei Freundinnen! Wegen fährlässiger Tötung muss Okan Y. (23) für drei Jahre ins Gefängnis, so lautet das Urteil des Amtsgerichts Offenbach. Außerdem wird ihm für vier Jahre der Führerschein entzogen.

Okan zeigte sich regungslos. Die Richterin sagte: „Es hätte nicht so hoch sein müssen. Aber dafür hätten Sie Reue und Einsicht zeigen müssen, doch davon sind sie ganz weit entfernt.“

Hoch? Für eine Schwarzfahrt bekommt man ja mehr, von Steuerhinterziehung ganz zu schweigen!

Mit gut Tempo 50 rast Okan Y. über das Gelände. Er rammt einen Bauzaun, verliert die Kontrolle über den mehr als zwei Tonnen schweren Wagen, schleudert in den Main. Okan und Ugur können sich an Land retten. Die beiden Mädchen auf der Rückbank ertrinken. Erst nach elf Stunden kann das Wrack mit ihren Leichen aus dem Main geborgen werden.

Im Prozess beteuerte der Hartz-IV-Empfänger, der seinen Führerschein für 400 Euro in Tschechien erwarb: „Es tut mir wirklich leid.“ Doch viel mehr betonte er, wie er seit dem Unglück leide. Ein Attest bescheinigt einen Abszess am After.

Unglaublich: Er streckte Richterin Christine Zoschke die Zunge raus, um zu demonstrieren, dass die Haut dort gereizt ist – alles psychosomatisch: „Bei mir ist alles kaputt.“

» op-online: Kommentar: Recht und Gerechtigkeit

(Spürnasen: Ragnaroegg und Gut_iss)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

102 KOMMENTARE

  1. „Bei mir ist alles kaputt.“

    Nun, da sagt er wenigstens die Wahrheit. Er wird damit wohl auch Hirn und Verstand meinen!

  2. Zumindest hier gab es keinen Migrantenbonus…

    Lebenslänglich für Mord an Dresdner Schülerin

    Das Dresdner Landgericht hat einen Asylbewerber aus Pakistan wegen Mordes an einer Gymnasiastin zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der 33-Jährige am 15. Dezember 2009 brutal auf seine Freundin einschlug und sie anschließend erdrosselte. Mit dem Urteil folgte das Schwurgericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft und der Nebenklage, die die Eltern der 18-Jährigen vertrat. Die Verteidigung hatte auf Totschlag im Affekt plädiert und eine Haftstrafe von maximal sieben Jahren beantragt.

    http://www.mdr.de/nachrichten/7791593.html

  3. Bekommt er jetzt eigentlich lebenslänglich
    – Hartz IV? Wegen seinem Pickel am Arsch?

    Jetzt hat er ja Ausreden genug sich psychisch ewig krankschreiben zu lassen. Genug einsichtige Psychologen gibt es bestimmt.
    Hoffe man schickt ihn arbeiten, damit er an die Hinterbliebenen einen Ausgleich abzahlen kann.

  4. # Hypnosebegleiter:

    „Unverschämtes Urteil“

    Bitte genau unterscheiden zwischen fahrlässiger Tötung und Mord. Beim ersten gibt das StGB nicht mehr her. Das gilt ja auch, wenn durch Ihre Unachtsamkeit im Autoverkehr jemand zu Tode kommt. Wollen Sie dann „lebenslänglich“ haben, oder ersatzweise Ihre 500 Stockhiebe? Wohl kaum 😉

  5. Bei solchen Berichten fehlt mir immer der Hinweis auf die zwingend vorgeschriebene Abschiebung (§53 AufentG) der Verbrecher.
    Aber wahrscheinlich wurde er schon Eingebürgert, da er „Systemrelevant“ ist.

    Sollte er noch Türke sein und die Ausländerbehörde nicht seine Ausweisung einleiten, stellt sich die Frage, ob man deren Leiter nicht anzeigen kann. Die Meinung eines juristisch versierten Lesers dazu würde mich mal interessieren.

  6. Ich habe da etwas nicht verstanden:
    Okan Y. war die ganze Nacht mit seinem Cousin Ugur B. (damals 21) und seinen Bekannten Leandra B. und Amra H. (beide 17) im BMW X5 auf Spazierfahrt. Der 80 000 Euro teure Geländewagen war auf seine Mutter zugelassen. Aber das Kennzeichen „F-OY 1987“ stand aus Okans Initialen und seinem Geburtsjahr.
    Okan Y. bekommt Hartz IV, das geht offensichtlich. Aber zumindest die Mutter kann ja dann wohl kein Hartz IV bekommen bzw. die ganze Sippe. Und das ist ja wohl ziemlich unwahrscheinlich…..

  7. Ich könnte jetzt schreiben, dass die Politiker die diese Zustände zu verantworten haben irgendwann zur Rechenschaft gezogen werden, aber das ist absurd. Jeder hier weiß, dass das nicht passieren wird.
    Das glatte Gegenteil ist der Fall. D
    Die Merkels, Seehofers, Schnarrenbergers, Roths, Künasts, Siggi Pops und Gysis werden immer und immer wieder gewählt.
    Natürlich liegt das auch an unserem Wahlsystem. Es gibt doch bald 50% Nichtwähler. Aber das ist der Politik total egal. Denen reicht es noch, wenn 1% zur Wahl geht. Man sollte die Parlamente an der Wahlbeteiligung orientieren. Für 50% Wahlbeteiligung werden auch nur 50% der Sitze besetzt usw.
    Aber was wir vorallem brauchen sind wieder wählbare Politiker. Eine echte Alternative zu Islamophilie, Klimalüge, Täterschutz und der EU-Anitdemokratie.

  8. Drei Jahre Haft und vier Jahre Fahrerlaubnisentzug!

    Das Schlimmste an dem Urteil ist, dass Okan nun gezwungénermaßen ein Jahr ohne Führerschein Auto fahren muss. 🙂

    Eine wenig kultursensibele Entscheidung

  9. #7 WissenistMacht:
    >> Bitte genau unterscheiden zwischen fahrlässiger Tötung und Mord. Beim ersten gibt das StGB nicht mehr her. <<

    Fahrlässige Tötung kann mit bis zu 5 Jahren Gefängnis geahndet werden.
    .
    Der Bereicherer ist mit erheblich überhöhter Geschwindigkeit herum gedüst. Er hat die am Unfallort eintreffende Polizei erst mit erheblicher Verzögerung, auf die beiden Mädchen im Wagen aufmerksam gemacht. Er zeigte vor Gericht keine Reue aber Selbstmitleid. … Wann, wenn nicht hier, kann denn dann wohl die Höchststrafe ausgesprochen werden? Eine Reduzierung des Strafmaßes etwa durch ein Geständnis kommt ja nicht in Frage, weil es schlechterdings nix zu gestehen gab.

  10. hartz 4 + 80000€ BMW + Türke + 2 Menschen getötet = 3 Jahre (absitzen vlt die Hälfte)? gehts noch. Allein wegen dem Hartz 4 Betrug gehört die ganze Moslembande nach Hause geschickt!!! Aber man will ihm wohl die aussichtsreiche Bereichererkarriere nicht versauen 🙁 Böhmer, Erika u. Co freuen sich schon wenn er wieder was losmacht auf den abzuschaffenden Strassen… Und ich bzw. wir werden gezwungen solchen Subjekten das Asi-Moslem-Leben zu Millionen zu bezahlen! Kampf den antideutschen Islamisierungsparteien, sowie sie den Abschaffungskampf gegen Deutschland führen!

  11. @ 7 WissenistMacht

    Konzediert. Das StGB mag nicht mehr hergeben.
    Aber — 3 Jahre scheinen mir dennoch zu wenig zu sein. Die Empörung bleibt….

    Gruß,
    p.

  12. da kann man nur hoffen das dieser Eselfi..er nicht mal einen trifft der eine Reizung am rechten Zeigefinger hat und sich bei der Walther Pistole versehentlich ein Schuß löst und die Kugel sich zwischen seine süßen Schweineaugen bohrt. Da wäre nicht nur die Zunge kaputt. Mir persönlich tät es sehr leid, für ihn und natürlich auch für meine Rente

  13. „Unglaublich: Er streckte Richterin Christine Zoschke die Zunge raus, um zu demonstrieren, dass die Haut dort gereizt ist – alles psychosomatisch: „Bei mir ist alles kaputt.““

    Unglaublich: Ich dachte das wirkt sich Strafmildernd aus.

    War das nicht der bemitleidenwerte Jüngling, mit dem Abzess am A****?

    Mit Omid S. hatte das „Gericht“ allerdings ein Einsehen.
    http://www.pi-news.net/2010/01/todraser-ohne-reue/

    http://www.pi-news.net/2010/09/rasermigranten-vor-gericht-ohne-reue/

  14. Warum ist Jörg Kachelmann nicht während der U-Haft zum Mohammedaner konvertiert?

    Er wäre freigesprochen worden, würde nun durch die Talkshows tingeln und bekäme als Ausgleich für die U-Haft eine eigene TV-Show!

  15. Ich hoffe er bekommt Zellengenossen, die ihm helfen den Abszess so schnell wie möglich los zu werden.
    Reibung erzeugt Hitze, dass mögen Abszesse gar nicht 🙂

  16. #19 lorbas (22. Okt 2010 15:58)

    Wenn man dauernd am Arsch des Vaters rumlecken muß, ist die Zunge bestimmt nicht nur gerötet …. 👿

  17. In seiner Heimat wäre er dafür nichtmal angezeigt worden ….., wegen 2 Weibern; bestimmt noch ungläubige Schlampen.

  18. „Ein Attest bescheinigt einen Abszess am After.“

    Passt!

    Wo denn sonst?

    Dieser Drecksack ist ein Abszess am A**** der Menschheit!

  19. Ein Attest bescheinigt einen Abszess am After

    Äh bitte was? Ein Pickel am Arsch und man kann als Rechtgläubiger mit der Milde der „Richterin“ rechnen. Oh Sweet Jesus! Aber wehe man tritt einer Schleiereule auf den Fuß oder verweigert ihr die Bedienung. Dann kommt Wurmschnwanz, äh ich meine Herr Wiefelfurz und prüft Rechtliche Konsequenzen

    BRD

    Banenen
    Repuplik
    Deutschland

  20. Kommt ein „Kulturbereicherer“ mit ´nem Frosch
    auf´m Kopf zum Arzt.
    Sagt der Frosch: Herr Doktor können Sie mir
    mal das Geschwür vom Arsch
    schneiden.

  21. #25 MohaMettBroetchen (22. Okt 2010 16:08)

    😉 🙂

    Der Sohn (23) einer ehemaligen Kolleg_in sitzt wegen Autodiebstahl für 3,5 Jahre im Gefängnis. Er hat trotz guter Führung keine Chance das seine Haftzeit verkürzt wird. „Motivierend“ wirkt sich auf ihn aus, dass junge Türken nach im in die Haftanstalt kommen, wegen Vergewaltigung und diese nach 9 Monaten wegen guter Führung wieder verlassen. Ursprüngliche Haftstrafe 18 Monate.

  22. So, liebe Mediziner hier, ich bitte um Erläuterung: Könnte es sein, daß sich Abszesse und Killerwarzen klammheimlich verbündet haben? Ist es möglich, daß andere Erhebungen (z.B. erheblich dämliche Bundespräsidenten mit erheblich dumm dreinblickenden Gattinnen) dazugestoßen sind? Ist es vorstellbar, daß eine ganze Pestbeulen-Population wie die CDUCSUFDPSPFGRÜNELINKE in diesem Zusammenhang ebenfalls zu nenen wäre?

    Und wenn ja, wie spritzt man das weg? Oder geht man da besser mit einem Brenneisen ordentlich zur Sache? Oder intravenös je 20ml Insulin?

  23. Aapropos Insulin, wird das nicht aus Schweineinnereien gewonnen ?
    Was macht denn da ein muslimischer Diabetiker ?

  24. Da kann man nur hoffen, das die beiden Mädels auf der Rückbank ebenfalls aus diesem Kulturkreis kamen. Dann wären es nicht nur zwei Gebährmaschinen weniger, sondern die Eltern würden sich in ihrem Streben nach Ehre um den Jungen kümmern!
    Wenn es allerdings Deutsche waren, kann man nur mahnend den Finger heben, denn sowas kommt eben von sowas und als anständiges deutsches Mädel sollte man sich eben nicht von diesen schmalzigen, arbeitslosen Hartz4-Kanackis beeindrucken lassen. Wie auch immer, das Urteil zeigt einmal mehr dass unsere Richter ebenso wie die Feigen Politiker weder Eier in der Hose noch Rückgrat haben!

  25. … die beiden Mädchen waren vielleicht „nur“ deutsche Kartoffeln?, sozusagen unwertes Leben ….

  26. Hätte ich statt über 40 Jahre lang mir die Knochen kaputt zu arbeiten, lieber Hartz IV beziehen sollen, um mir ein solches Auto für 80.000 Euro leisten zu können?
    Schade, dass nicht alle abgesoffen sind.
    Der Richterin wünsche ich ein paar Betonfüße-nach Mafiaart- und jemanden, der sie in den Main schubst.

    @36 Heinz Einz

    Allah sei Dank gibt es mittlerweile sythetisch hergestelltes Insulin sowie Herzklappen.

  27. OT!!!
    Proces Wilders volledig overnieuw!

    Heißt wohl, dass der Prozess gegen Wilders ganz neu aufgerollt werden muss.

    Amsterdam heeft het wrakingsverzoek van Geert Wilders toegewezen. Dat betekent dat de zaak tegen Wilders volledig opnieuw zal moeten worden behandeld.

  28. Juhuuuuu

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=14395362.html

    Wilders-Prozess geplatzt – Richter „befangen”

    Amsterdam – Der Amsterdamer Prozess gegen den niederländischen Islamgegner Geert Wilders wegen mutmaßlicher Hetze gegen Muslime ist geplatzt. Eine Berufungskammer gab einem erneuten Antrag des Angeklagten statt, seine Richter für befangen zu erklären. Nun müssen erst neue Richter berufen werden, ehe das Verfahren wieder aufgenommen werden kann. Ob und wann dies geschieht, war zunächst unklar. Ursprünglich war das Urteil für 5. November erwartet worden

  29. #4 SaekulareWelt
    (22. Okt 2010 15:28)

    Zumindest hier gab es keinen Migrantenbonus…

    Lebenslänglich für Mord an Dresdner Schülerin

    Nun mal langsam.
    Zunächst sind die Verteidiger in Berufung gegangen und so kann man (noch) nicht wissen wie das Urteil der Berufungsinstanz ausfällt.
    Mit den „richtigen“ Richtern ist auch ein Freispruch wegen „Verbotsirrtum“ möglich.

    #9 sun-tzu
    (22. Okt 2010 15:34)

    Bei solchen Berichten fehlt mir immer der Hinweis auf die zwingend vorgeschriebene Abschiebung (§53 AufentG) der Verbrecher.

    Die (zwingende) Abschiebung ist eine Entscheidung bzw. Durchführung der Ausländerbehörde. Ob sie dann letztendlich auch exekutiert wird, ist eine ganz andere Frage. Bei Türken recht unwahrscheinlich, denn auf Grund des Assoziationsabkommens stehen die hier unter Naturschutz.

    Wir können schließlich auf kein Talent verzichten.

  30. für drei Jahre ins Gefängnis, so lautet das Urteil des Amtsgerichts Offenbach. Außerdem wird ihm für vier Jahre der Führerschein entzogen.

    nach deutscher rechtssprechung hat er dann ein jahr führerscheinentzug oder tatsächlich erst nach der haftstrafe?

  31. Amra wird wohl eine Muselmina gewesen sein. Den Kommentar dazu ersprare ich mir nun lieber. 😀

    Tja und was war zu erwarten??? Ahja, ein Freispruch.

  32. Ich glaube sofort, dass er einen Abszess hat, und ich glaube sofort, dass diese mit dem seelischen Druck zu tun hat:

    Mit dem Druck, sich selber zu belügen, weil seine kulturelle Marinade nicht erlaubt, dass man Verantwortung übernimmt, wie es eigentlich die Art des Menschen ist. Das gibt eine Spannung zwischen dem normalen Empfinden und dem von seiner Kultur geforderten Empfinden.

  33. Der Polizei und somit Rettungskräften 6 Minuten vor Ort zu verschweigen, dass das Auto im Wasser zwei ertrinkende Insassen birgt, ist bewußte und nicht fahrlässige Tötung. Dieser Abschaum dürfte keinen Tag in seinem Leben eine soziale Leistung mehr beziehen, geschweige denn 3,5 Jahre mal 30.000 Euro für Kost und Logis.

  34. Einer der Dreckskerle legt mit seinen Anwälten allen Ernstes ein Attest über einen Abszess an seinem Ar… dem rechtsstaatlichen Gericht vor.

    Vermutlich hat er vor lauter Mitleid der Richterin darüber nur 3 Jahre bekommen.
    Die ungläubigen Mädchen sind ja eh schon tot.

    Dieses Land ist ein Irrenhaus!

  35. Ein Attest bescheinigt einen Abszess am After.

    Und als Nächstes zählen simple Pickel auch zu den strafmildernden Gründen bei unseren liebrn Bereicherern was?

  36. Er streckte Richterin Christine Zoschke die Zunge raus, um zu demonstrieren, dass die Haut dort gereizt ist – alles psychosomatisch: „Bei mir ist alles kaputt.“

    „Alles kaputt“ – in diesem Fall entsorgt man wertlosen Schrott und Sondermüll normalerweise doch, oder?

  37. 12 La ola (22. Okt 2010 15:41)

    Drei Jahre Haft und vier Jahre Fahrerlaubnisentzug!
    Das Schlimmste an dem Urteil ist, dass Okan nun gezwungénermaßen ein Jahr ohne Führerschein Auto fahren muss.

    Nein! Okan bekommt 1/3tel der Strafe erlassen. Also wird nach 2/3tel der Strafe auf Bewährung entlassen. Also muss er 2 Jahre auf seinen Führerschein warten. 🙂 🙂

  38. Ich frage mich echt wie der überhaupt an einen Führerschein gekommen ist. Talent zum Autofahren hat er ja offensichtlich keins. Echt erschreckend wie milde die Strafe ausfällt wenn man zwei Menschen in einen Fluss „befördert“ und dann elend ersaufen lässt.

  39. @ #42 Eduard

    Danke erstmal für deine Antwort.
    Die zwingende Abschiebung nach §53 AufentG ist eine „muss“-Bestimmung, keine „kann“-Bestimmung wie z.B. §54.
    Somit ist die Ausländerbehörde zwingend verpflichtet die Abschiebung einzuleiten. Gegen diese kann dann natürlich im Rechtsweg vorgegangen werden.
    Meine Frage zielte darauf ab, ob man(jemand) die Möglichkeit hat z.B. den Leiter der entsprechenden Ausländerbehörde anzuzeigen, wenn seine Behörde die Abschiebung nicht automatisch (bei Freiheitsstrafe >= 3 Jahre) eines Ausländers einleitet.
    Mir geht es in erster Linie darum gerichtlich feststellen zu lassen, ob es eine politische Anweisung einer Behörde zum Rechtsbruch gibt.

    Denn:

    Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie zwingen immer offensichtlicher zu lügen.

  40. Als ich das heute in der Zeitung las, schwieg man sich über die Herkunft der Angeklagten aus.
    Aber die konnte man auch so erraten.
    BMW-Geländewagen, Fahrer 21 Jahre, teilte
    der eintreffenden Polizei erst nach 5 Minuten mit, dass da noch zwei Mädchen im Auto sind.
    Kombiniere, Angklagter mit hoher Wahrscheinlichkeit zugewanderter Facharbeiter.

  41. Darum meidet die sog. Rechtgläubigen, wenn sie Euch nicht in die Dschahannam“ chaufieren, dann. . .

    #34 lorbas (22. Okt 2010 16:20)

    „. . , dass junge Türken nach im in die Haftanstalt kommen, wegen Vergewaltigung und diese nach 9 Monaten wegen guter Führung wieder verlassen. Ursprüngliche Haftstrafe 18 Monate.“

  42. #58 stefano

    Na na na! Musst du hier mit so kulturellen Vorurteilen um dich werfen? Außerdem konntest du es nicht erraten sondern du hast es kombinieren können … raten ist reines Glück ;–)

  43. Wie passt das zusammen:
    Hartz IV kassieren und einen BMW X5 für 80.000 Euro fahren. Wenn der auch auf den Namen der Mutter zugelassen ist. Hat die Mutter etwa einen Gemüseladen, dann kann sie ihn natürlich als Firmenwagen von der Steuer absetzen, muß aber dafür sehr viel Gemüse verkaufen. Arbeitet der Sohnemann auch im Gemüseladen, dürfte er kein Hartz IV beziehen, es sei denn er ist Aufstocker.
    Ist da nicht was faul im Staate Dä.. äh Deutschland?

  44. Schandurteile am laufenden band:

    Im dezember 2007 verurteilte das Amtsgericht Oschatz einen mann zu 8 monaten haft, weil der nach einer schlägerei auf einem stadtfest eine Haustür zu einer Pizzeria mit einem Gitter beschädigt und dabei eine Glasscheibe eingeschlagen habe – lt. Anklage.
    Es sollen ausländerfeindliche Hetzparolen gerufen worden sien. Der Angeklagte selbst bestritt aber, „Deutschland den Deutschen“, oder „Ausländer raus“ gefordert zu haben.
    Der richter erklärte, er habe ein Zeichen setzen wollen und wollte Nachahmer abschrecken.
    Auch wenn niemand gehört hat, dass der 23-Jährige selbst fremdenfeindliche Parolen rief, ist er der Volksverhetzung schuldig, Die Rufe müsse er sich zurechnen lassen, weil er sich an die Spitze der Masse gestellt habe, argumentierten sie.

    Aber vor ein paar tagen in bremen:
    Schwiegertochter entführt misshandelt und kahl rasiert
    http://www.abendblatt.de/region/norddeutschland/article1667284/Schwiegertochter-entfuehrt-misshandelt-und-kahl-rasiert.html
    Eine Familie, die 2006 eine Schwiegertochter nach Dörverden bei Bremen entführt, misshandelt und kahl rasiert hat, bleibt frei. Das Landgericht Münster verurteilte ein Ehepaar und vier Söhne gestern wegen Freiheitsberaubung und Körperverletzung zu sechs bis zwölf Monaten auf Bewährung. Das heute 21 Jahre alte Opfer hatte sich von einem der Söhne getrennt und sollte bestraft werden.

    Rechtsstaat brd?

  45. Einen Abszess am After > den würde er bei mir auch bekommen, wenn ich Richter wäre !
    Für 20 Jahre mit zwei Schwarzen auf der Zelle, die ihn jeden Tag ein paar mal ran nehmen….

  46. Der arme Junge! Muss so leiden…
    Hoffentlich bekommt man ihn im Gefängnis wieder so richtig aufgepäppelt, dass er danach seine offensichtlich vorhandenen Talente auch wieder voll zur Geltung bringen kann, denn:

    ‚Wir können auf kein Talent verzichten.‘ (A. Merkel)

  47. @#34 lorbas (22. Okt 2010 16:20)
    Zu dem Autodieb: Schwerer Diebstahl: 3 Monate bis zu zehn Jahre Haft; fahrlässige Tötung nur bis zu 5 Jahre.

    @#64 Elisa38 (22. Okt 2010 17:53)
    Das war nach der „Hetzjagd“ in Mügeln. Der Richter sagt, er müsse sich die Parolen zurechnen lassen, auch wenn e es selber gar nicht war.

  48. Auf See & vor Gericht bist du in Gottes Hand. Ausnahme : islamischer Kulturkreis … da geht’s milde zur Sache und die Opfer werden systematisch verhöhnt.

  49. Ich bekomme Gewaltphantasien.
    Aber nicht nur wegen des Täters, sondern wegen der RichterIn!!!!

    Toll!
    Wenn ich mir vorstelle, wie es den Familien gehen muss, die ihre halbwüchsigen Töchter wegen solcher Einzeller verloren haben!
    Da haben sie sich Jahrzehnte gekümmert, entbehrt, verstanden, investiert und dann ist an einem Abend alles vorbei.

    Ich wüsste, aber, was ich täte, wenn ich einer der Väter wäre…

    Aber genauso wie diese Väter ihre Töchter nicht wirksam vor solchem Umgang gewarnt haben, werden sie nun auch nichts unternehmen und sich in ihr Schicksal fügen.
    So betrachtet, haben sie es ja nicht besser verdient.

  50. „Er streckt der Richterin die Zunge hin. Bei mir ist alles kaputt“

    Daß dieser Typ kaputt ist, muß nicht extra betont werden.
    Seine Furunkel am A… kann er sonstwo ausheilen, schmeißt doch solche Leute endlich raus.

  51. @68

    Robert

    „De Mortuis nihil..“
    Dennoch, wer zu solchen Vögeln ins Auto klettert, kann nicht gerade ein Edelstein in der Krone des Abendlandes darstellen, oder?

  52. Grund sich selbst zu bedauern hätte Orkan Y eigentlich nur, wenn ich hinterbliebener der Opfer gewesen wäre. Aber in einem Land, wo die Richter bald nicht mehr in Robe, sondern in typisch islamischer Kleidung auftreten, kann einem Orkan Y. ja nicht viel passieren.

  53. Wie beim bis heute nicht aufgeklärten Brand in Ludwigshafen: Frauen und Kinder müssen sterben, wenn türkische Männer mit Sachen spielen, die sie nicht verstehen.

    Der gehbehinderte K. war am Sonntagnachmittag von seiner Frau Hülya aus dem brennenden Haus am Danziger Platz gerettet worden. Die 31-Jährige kehrte daraufhin in die Flammenhölle zurück, um die beiden Kinder des Paares ins Freie zu bringen. Doch alle drei starben in dem Gebäude. Sechs weitere Menschen, ebenfalls ausschließlich Frauen und Kinder, kamen ums Leben.

  54. wenn die linkspolitiker den Taeter so lieben, sollen sie ihn doch bei sich zu hause die Strafe absitzen lassen. Sollen sie ihn doch adoptieren.

  55. der onkel sollte sich mal ne 9 para durch den kopf gehen lassen,dann ist die welt wieder in ordnung und am arsch juckts auch nicht mehr

  56. § 53 Zwingende Ausweisung
    Ein Ausländer wird ausgewiesen, wenn er
    1.wegen einer oder mehrerer vorsätzlicher Straftaten rechtskräftig zu einer Freiheits- oder Jugendstrafe von mindestens drei Jahren verurteilt worden ist oder wegen vorsätzlicher Straftaten innerhalb von fünf Jahren zu mehreren Freiheits- oder Jugendstrafen von zusammen mindestens drei Jahren rechtskräftig verurteilt oder bei der letzten rechtskräftigen Verurteilung Sicherungsverwahrung angeordnet worden ist,
    2.wegen einer vorsätzlichen Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz, wegen Landfriedensbruches unter den in § 125a Satz 2 des Strafgesetzbuches genannten Voraussetzungen oder wegen eines im Rahmen einer verbotenen öffentlichen Versammlung oder eines verbotenen Aufzugs begangenen Landfriedensbruches gemäß § 125 des Strafgesetzbuches rechtskräftig zu einer Jugendstrafe von mindestens zwei Jahren oder zu einer Freiheitsstrafe verurteilt und die Vollstreckung der Strafe nicht zur Bewährung ausgesetzt worden ist oder
    3.wegen Einschleusens von Ausländern gemäß § 96 oder § 97 rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe verurteilt und die Vollstreckung der Strafe nicht zur Bewährung ausgesetzt worden ist.

  57. In diesem Zusammenhang würde mich vor allem interssieren, wie sich diese Fachkräfte[tm] die 80 kEuro für den Wagen ergaunert haben.

  58. Schlage als Fortbewegungsmittel Kamel oder Esel vor. Sollte beherrschbar sein; hat man ja öfters, dass die Herren Ölaugen Probleme mit der Technik haben. Aber immer an andere die Frage richten:“Hasdu prroplem?“- RAUS!!!

  59. +++
    Der Hartz IV-Empfänger, der mit einem 80.000 Euro-Geländewagen von BMW unterwegs war
    +++

    Heult doch!
    Solange die Mehrheit dies akzeptiert: HEULT DOCH

  60. Ich finde BMW trägt hier die alleinige Schuld! Warum hatte der Wagen noch nicht das neue AKS (Anti-Kanak-System)?

    Damit wäre beim umdrehen des Zündschlüssels eine Faust aus dem Lenkrad gekommen und die Fahrt wäre nicht zustande gekommen…

  61. Laut Artikel waren die beiden Mädchen seine Freundinnen. Wie man sich bettet, so liegt man. Mit Mädchen, die sich freiwillig ins Auto zu solchen Typen setzen, habe ich kein Mitleid. Dies spare ich mir auf für die Fälle, die unfreiwillig kulturelle Bereicherungen über sich ergehen lassen müssen.

  62. #43 j.meissner
    nach deutscher rechtssprechung hat er dann ein jahr führerscheinentzug oder tatsächlich erst nach der haftstrafe?

    Nein, schon davor, damit er im Knast nicht Auto fahren kann…

  63. Das neue AKS (Anti-Kanak-System) verfügt auch über einen Kanak-Sensor im Innenspiegel, damit nicht versehentlich der Steuermichel geschlagen wird, wenn er sich zum Rentenbeginn einen BMW zusammen gespart hat!

  64. Das mit dem BMW geht schon in Ordnung. Das Fahrzeug war das Familienfahrzeug. Die Zusammenlegung der Hartz IV Sätze der gesamten Familie(13 x 360€) reichte für den Leasing Vertrag. In dem Kulturkreis ist es nun mal normal das das Fahrzeug eines Mannes als Statussymbol gilt. In der Türkei 2 Esel vorm Karren besser wie 1 Esel, BRD 300 PS BMW X5, besser wie 75 PS von Kartoffel Golf. Leasing ist eh immer beliebter da das Fahrzeug nach begangenen Straftaten auch nicht eingezogen werden kann.
    Die Freundinen waren wahrscheinlich d..Schlampen und somit war ein Rettungsversuch auch nicht nötig(war ja der Wille A…). Aber auch wenn nach Stromklau wieder mal das Treppenhaus brennt erwischt es immer das schwache Geschlecht, während die Männer immer draussen stehen und die Feuerwehr verprügeln.

    Die Strafe sitzt er eh nicht ab, nach 2 Drittel kommt er raus, Untersuchungshaft wird abgezogen.
    Während der Haft macht er sein Abitur und ist somit ein weiteres unverzichtbares Talent das uns weiterhin bereichern kann.

    Überhaupt ist der Fahrzeughersteller verantwortlich, da er in der Beschreibung nicht vermerkt hatte das ein 80000 € teures Auto weder schwimmen noch tauchen kann.

    Dank der weiter bezahlten Hartz IV Bezüge kommt er wenigstens nicht Mittellos aus der Haftanstalt.

  65. Okan geht wegen einem Abszess zum Arzt.
    „Was kann ich für Sie tun?“
    Fragt der Arzt.

    „Mach mir bitte den Okan weg“
    Sagt der Abszess.

    Die Pointe muss in Anbetracht der Umstände nicht als Witz verstanden werden.

  66. „Bei mir ist alles kaputt!“
    Ja, das glaube ich wohl. Das muss aber schon immer so gewesen sein!
    ————————-

    „Es tut mir wirklich leid.“ Doch viel mehr betonte er, wie er seit dem Unglück leide. Ein Attest bescheinigt einen Abszess am After.

    Also ein Abszess an der richtigen Stelle!
    Hoffentlich ist der Abszess resistent gegen Antibiotica!

  67. Was erwartet man. Türken waren mal wieder am Werk.Typisch. Wie immer saufrech noch dazu. Abartig!
    Liest du die Zeitung oder hörst, dass irgendwo jemand niedergemetzelt wurde, waren es diese blutrünstigen Parasiten. Tja, das Produkt der permanten Inzucht. Ich kann es langsam nicht mehr ertragen. Ich weiß gar nicht, wie ich das aushalte. Jeden Tag,wirklich jeden Tag, morden diese Wichser hier. Das gibt es doch wohl gar nicht. Und niemand schreit auf.
    Dass es überhaupt noch Menschen in diesem Land gibt,die diesen Schmarotzern was abgewinnen können. Aber das konzentriert sich nur auf unsere verdrehten Politiker. Mich kotzen sie einfach nur an. Morgens gehe ich um 6 Uhr aus dem Haus und was sehe ich. Ne Kopftuchwindel herumschleichen. Und abends mach ich TV an und wieder die gleiche Kacke.
    Meine Fresse, raus mit dem Abschaum, wenn sie sich hier nicht benehmen können.

  68. Unsere Gummiparagraphen (StGB), sollten grundlegend überholt werden.
    Ein Deutscher, der sein Knöllchen einige Monate nicht bezahlt hat, fährt gleich in den Knast.

    Wann hört man mit der Mitleidstour, gegenüber den ach so „armen“ Musels, endlich auf?

  69. Ach ja…

    Die Journaille brichtet nicht ganz wahrheitsgemäss.

    Okans tschechischer Führerschein ist Eigentum Tschechiens.
    Die deutsche Justiz kann diesen Führerschein nicht einziehen.

    Sie kann lediglich ein national beschränktes Fahrverbot verhängen.
    Im Ausland darf Okan diesen Führerschein nach wie vor nutzen.
    Und nach Ablauf des Fahrverbotes darf Okan diesen Führerschein auch in Deutschland wieder nutzen ohne ihn neu machen zu müssen und ohne sich einer MPU über seine Eignung zur Teilnahme am Strassenverkehr zu unterziehen.

  70. @ #90 sarina

    „Es tut mir wirklich leid.“ Doch viel mehr betonte er, wie er seit dem Unglück leide. Ein Attest bescheinigt einen Abszess am After.

    Also ein Abszess an der richtigen Stelle!

    Also bitte, ein Abszess am Gehirn – da macht man doch keine Witze drüber!

  71. Ein derart „hartes“ Urteil war überhaupt nur möglich, weil die Opfer bereichernde Fachkräft_innen waren, und nicht nur nutzloses und jederzeit ersetzbares autochthones Personal der Deutsch GmbH.
    Zusätzlich war der Täter offenbar mit der üblichen und von der Staatsanwaltschaft schon vorab einkalkulierten taqiyyanischen Reumütigkeitsheuchelei intellektuell überfordert, indem er unverblümt kommunizierte, dass das Leben einer Frau in seinem „Kultur“kreis einen Dreck wert ist und ihm die ganze Sache sonstwo vorbeigeht.
    Im Berufungsverfahren wird er sich einsichtig zeigen und mit Bewährung davonkommen, wie in solchen Fällen üblich. Wenn nicht, wird er eben von Imam Wülff begnadigt und seliggesprochen, dann passt es wieder.

  72. Die 2 Mädchen waren auch Türkinnen…

    Die Eltern der Mädchen haben Okan verziehen, wollen keine Blutrache…

    Das lässt auf folgendes schliessen:

    1. es ist Geld geflossen zu den Eltern der Mädchen

    2. die Familie des „Bereicherers“ Okan ist das Oberhaupt eines türk. Mafiaclans in Deutschland…

    Es ist davon auszugehen, dass hier 2. zutrifft!!

  73. Das eine verstorbene Mädchen war Portugiesin , die andere eine bosnische Muslima.
    Am Prozessgeschehen waren 4 (!) Dolmetscher beteiligt- für jedes Elternteil eins, der Angeklagte Okan- der seit seinem 3. Lebensjahr in Deutschland lebt- hatte ebenfalls eine türkische Dolmetscherin, die seine Mutter auf türkisch auffordern musste, doch ihr Handy auszuschalten- anders hatte sie es nicht verstanden..
    Das was geschehen ist, ist schrecklich, dennoch finde ich nicht, dass man dem Angeklagten hier für alles verantwortlich machen muss: Die Eltern der damals minderjähirgen Mädchen sind ihrer Sorgfaltspflicht auch nicht nachgekommen, so wurde während des Prozesses festgestellt, dass die Mädchen im Auto getrunken und gekifft hatten, was man dem Angeklagten hingegen nicht nachweisen konnte. Besonders peinlich war es als die Mutter der Bosniakin den Zeugen ins Wort fiel und stets beteuerte ihre Tochter würde nicht kiffen, sie wüsste das, weil ihr Sohn auch Rauschgift konsumiert.
    Drei Jahre halte ich für durchaus angemessen- es war fahrlässige Tötung und kein Mord!

  74. wer zu solchen Typen ins Auto steigt ist selbst schuld und muss die Konsequenzen daraus ziehen,
    auch wenn es der Tod ist.

  75. auch wenn es einige sicherlich nicht gerne hoeren werden, das urteil ist fuer die tat durchaus hoch ausgefallen. bei aehnlichen vorfaellen wurden teilweise nur geld- oder bewaehrungsstrafen verhaengt.

    hier ein beispiel: http://bit.ly/dkFDmF

  76. das Urteil hätte auf Totschlag gelten müssen, da die Türken der Polizei nicht gesagt haben,das noch 2 Personen im Auto sind!
    Evtl. hätten diese gerettet werden können, da jede Minute zählt!!

    so hätte es mindestens 10 Jahre geben müssen, und danach )oder davor) Abschiebung der gesamten H4 Sippe!

Comments are closed.