Mitte September rief die PI-Gruppe Frankfurt dazu auf, der öffentlichen Erörterung des Ausschusses für Bildung und Integration im Frankfurter Römer zahlreich beizuwohnen, um selbst zu hören und zu sehen, auf welche Weise ein skandalöses und geradezu deutschenfeindliches „Integrations- und Diversitätskonzept“ der sattsam bekannten Frankfurter Integrationsdezernentin Dr. Eskandari-Grünberg (Die Grünen) zur „Diskussion“ gestellt wurde.

Der Aufruf verfehlte seine Wirkung nicht, denn statt im durchaus geräumigen Sitzungssaal „Silberberg“ musste aufgrund des Publikumsandrangs die Veranstaltung in den Plenarsaal des Frankfurter Römers verlegt werden. Das freilich hinderte die Protagonisten dieses „Integrationskonzepts“ nicht daran, intern und medial den Andrang als Zustimmung zum Konzept umzuinterpretieren. Eine wirkliche Diskussion mit den Bürgern hat sowieso nie stattgefunden und war nicht gewünscht, denn das Ergebnis jeder „Bürgerdiskussion“ stand bereits fest und jede „Diskussionsrunde“ wurde in diesem Sinne emanzipatorisch-autoritär moderiert.

In der Folge wurde am 30. September 2010 das „Integrationskonzept“ mit „überwältigender Mehrheit“ von der Stadtverordnetenversammlung unter Führung von CDU und Grünen verabschiedet. Die einzige Fraktion, die dagegen stimmte, war die der Freien Wähler unter Vorsitz ihres Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Hübner, der einmal mehr dafür ausgelacht, angefeindet und mit ritualisierten Empörungsformeln wie „Faschisten, Rassisten und Sozialdarwinisten“ etc. bedacht wurde.

Die PI-Gruppe Frankfurt kann den hiesigen Lesern natürlich Tonmitschnitte dieser Abstimmungssitzung anbieten:

Neben befremdlich und der Sache unangemessen komisch wirkenden Redebeiträgen, zum Beispiel der SPD und ÖkoLinx, muss man aber vor allen Dingen einem ungeheuerlichen Satz der Frankfurter Integrationsdezernentin Dr. Nargess Eskandari-Grünberg Beachtung schenken, der im Tonmitschnitt am Anfang zu hören ist:

„Unser Integrationsproblem beschränkt sich nicht auf Menschen mit Migrationshintergrund.“

Wehret dem Anfang kann man da nur sagen. Dieser eine Satz von Frau Dr. Eskandari-Grünberg entlarvt die ungeheuerliche Denke der selbsternannten politischen Regierungselite in Frankfurt und darüber hinaus. Es geht um nicht mehr und nicht weniger als um die Tatsache, dass sich unsere Politiker dahingehend ideologisch ausgerichtet haben, dass das Deutsche Volk in den Islam integriert und der bisherige Wertekonsens aufgekündigt werden muss. Das ist der ideologische Nährboden, der sich nunmehr anschickt, über die Grenzen des Frankfurter Stadtgebiets hinaus politischer Mainstream zu werden, denn wie im Tonmitschnitt zu hören, fragen schon die nächsten „Integrationsdezernate“ in deutschen Städten und Gemeinden nach Unterstützung für eine Umsetzung dieses „Integrationskonzepts“.

Es ist kein Zufall, dass sich auch Bundespräsident Wulff nur kurze Zeit später am 3. Oktober 2010 zum Tag der Deutschen Einheit mit seinem Ausspruch „Der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland“ in diesem Sinn geäußert hat.

Es ist nunmehr Zeit zum Handeln und dem Anfang einer nicht akzeptablen politischen Entwicklung in diesem Land, die in offene Feindschaft zur Wertegemeinschaft des Deutschen Volkes tritt, entschlossen entgegenzutreten. Deshalb kündigt die PI-Gruppe Frankfurt die Gründung der FRANKFURTER INITIATIVE ‚3. Oktober‘ an. In Kürze wird es PI-Lesern und allen Bürgern, auch über Frankfurt hinaus, möglich sein, sich dieser Bewegung anzuschließen. Entsprechende Adressen für Unterschriftenlisten werden in Kürze bekanntgegeben.

Hier der Wortlaut des Aufrufes:

FRANKFURTER INITIATIVE: ‚3. Oktober 2010‘

Herr Christian Wulff,

seit dem 3. Oktober 2010 sind Sie nicht mehr unser Bundespräsident! Denn für uns, das Volk, ist der Islam kein Teil Deutschlands!

Der Islam darf niemals ein Teil unserer Werte, Kultur und unseres Verhaltens werden!

Wer das nicht versteht, kann nicht unsere Interessen vertreten und schon gar nicht unser höchster Repräsentant sein. Daher, Herr Wulff:

Wir sind das Volk! Sie repräsentieren uns nicht mehr!

Gewiss sind Muslime, die sich in Deutschland vom Verhalten her integriert haben, also unsere Gesetze anerkennen und keine Sonderregelungen fordern, ein Teil der deutschen Gesellschaft – damit haben wir keine Schwierigkeiten. Und wir haben auch keine Schwierigkeiten, wenn Muslime ihrem Glauben im Privaten, zu Hause nachgehen. Wir haben Religionsfreiheit, daran darf und soll nicht gerüttelt werden.

„Deutschland“ ist aber eine Nation, mit Werten, die eine Kulturgemeinschaft bildet. Der Islam kann niemals ein Teil unserer Nation, unserer Wertegemeinschaft sein!

Denn der Islam ist nicht nur ein Glauben, sondern ein umfassend autoritärer Plan, das private und öffentliche Leben, das Denken und Verhalten aller Menschen von der Wiege bis zum Grab nach dem Koran kontrollieren und bestimmen zu wollen.

Dieser fremdartige Kultur-Anspruch der Verhaltens-Kontrolle des Islam ist in keiner Weise verträglich mit unserer Kultur und Werteordnung:

Reformation, Aufklärung, Demokratie, Frauenemanzipation, Menschenrechten und christlich-jüdischen Traditionen stehen daher mit dem Islam in Widerspruch.

Wenn Sie, Herr Wulff, das nicht wissen, oder nicht wissen wollen oder Ihnen das unwichtig ist, sind Sie gänzlich ungeeignet für Ihr hohes Amt. Wir fordern Sie deshalb auf:

Nehmen Sie umgehend Ihre unglaubliche Islam-Äußerung öffentlich zurück! Oder treten Sie als Bundespräsident sofort zurück!

Noch einmal, Herr Wulff: Wir sind das Volk! Wir werden nicht tatenlos zusehen, wie unverantwortliche Politiker wie Sie alles in Frage stellen, was wir Deutsche in unzähligen Generationen aufopferungsvoll erkämpft und erarbeitet haben.

Das freie, deutsche Volk braucht viel, aber den Islam brauchen wir nicht! Und keinen Wulff im Islam-Pelz!

(Autor: PI-Gruppe Frankfurt)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

310 KOMMENTARE

  1. Bürgerinnen und Bürger,

    wir alle kennen mittlerweile die Gefahr, die uns durch den Islam droht. Unter Euch sind Exmuslime, Atheisten, Christen, vor allem aber auch Frauen. Ansonten habt Ihr alle miteinander Töchter oder Frauen, Schwestern oder Mütter, Partnerinnen oder Geliebte. Ihr wisst was Ihnen droht? Und Ihr schätzt alle die Vorzüge einer freiheitlichen, demokratischen Gesellschaft:

    Es geht jetzt um unsere Demokratie, um unsere Freiheit, wahrscheinlich sogar um unser überleben! Die sogenannten etablierten Parteien haben den Schutz unserer Rechte, unserer Verfassung aufgegeben! Sie vertreten schon lange nicht mehr unser legitimes, nicht einmal unser grundsätzlichstes Interesse! Sei es aus Verblendung auf ihrer gierigen Suche nach weiterer politischer Macht, oder wegen noch viel schlimmeren!

    Also auf! Wir haben nur noch uns, und es ist Revolution!

    Schreibt emails an die Politiker, an die Zeitungen, kommentiert die Artikel der Netzzeitungen, oder bewertet die Kommentare anderer (z. B. faz.net; pi-news.net; diefreiheit.org; …), schreibt in die Foren – und wer gar nicht schreiben kann, der suche sich Artikel in seinem Geiste, und kopiere diese! Wir benötigen diesen Aufstand, um unsere demokratische, freiheitliche Grundordnung aufrecht zu erhalten. Und diese Revolution benötigt uns!

    Demokratie lebt nicht von alleine, man muss sie leben! Auf Bürgerinnen und Bürger, auf zur Verteidigung des Volkes, auf zur Verteidigung unseres Landes!

    Man sagt uns deutschsprachigen Europäern nach, keine Revolution unterhalten zu können. Lasst uns das widerlegen! Lasst uns aufstehen für unsere grundsätzlichsten Interessen, und lasst uns mit spitzer Feder – per email und Tastatur – unseren Kampf gegen die Unterdrücker, unseren Kampf gegen die gierig Überfressenen und ihre amoralische Arroganz führen!

    Lasst den Kampf unserer Väter und Vorväter für unsere Demokratie, für unsere Freiheit, für unsere Rechte und für uns und unsere Kinder nicht umsonst gewesen sein!

    Vor 40 Jahren führten die, die sich heute die Grünen nennen ihre Revolte gegen uns! Sie sind alt und feist, fett und satt, überheblich und unduldsam gegen andere geworden! Ihre Zeit ist vorbei, ihre Unruhen in Gefrässigkeit übergegangen und gestorben! Jetzt ist es Zeit für einen wirklichen, frischen, lebensspendenden Wind, eine wirkliche Revolution.

    Oder sagt dann in 10, 20, 30 Jahren zumindest nicht, ihr hättet nichts davon gewusst!

    Gott schütze alle Menschen die guten Willens sind, ungeachtet Ihrer politischen oder religiösen Überzeugung, und egal ob diese an Gott glauben oder nicht!
    Gott schütze unsere deutschsprachigen Heimatländer an Rhein, Donau und Elbe!
    Gott schütze unser gesamtes Europäisches Vaterland!
    Und Gott schütze die ganze Erde, und uns, und unsere Kinder!

    Gott mit uns, lang lebe die Revolution!

  2. Ich finde den Aufruf zutreffend. Wulff ist der Bedeutung des Amtes nicht gewachsen. Ich empfinde ihn als eine Zumutung und peinlich. Er schadet unserem Land.

  3. Für meine Töchter, für mein Land, für UNSERE Freiheit!

    Pro libertas et patria!

    Dafür werde ich kämpfen und zur Not sterben.

  4. Undank ist der Ungläubigen Lohn!

    Das Flüchtlingskind Nargess Eskandhari, welches vor den Mullahs im Iran floh, das wir schützten und nährten, dem wir ein kostenloses Studium ermöglichten und das nun in Frankfurt Moscheegegnern empfiehlt, aus Deutschland auszuwandern, dieses Flüchtlingskind ist ungezogen undankbar!

  5. OT zur Information:

    Bei Report Mainz zeigte man sich besorgt über die zunehmende Islamkritik (seit Sarrazin).

    Meine Fragen dazu:

    Wieso war es bisher nicht möglich den Islam zu kritisieren?
    Wieso musste erstmal eine Hemmschwelle überwunden werden (in einer Demokratie)?
    Was oder/und wer hat vorher diese Hemmschwelle aufgebaut?

    Und wieso hat sich bisher niemand von den heute „Besorgten“ über den Koran und seine Hetzsuren besorgt gezeigt. Also über die Ursache, dass Christen und Juden oder Atheisten als „unrein“ und „Ungläubige“ beschimpft, oft geschlagen oder sogar getötet wurden?
    Wieso wundert sich niemand darüber, dass „Hodjas“ in deutsche Schulen gerufen werden müssen, um selbst kleinen Schnöseln zu erzählen, dass „Ungläubige“ auch Menschen sind und nicht geschlagen werden dürfen, obwohl es doch im Koran so zu lesen ist. (Irgendwoher müssen die kleinen Schnösel das ja haben)

    Kein Wort dazu bei „Report Mainz“!

  6. Wenn ich schon immer dieses „unsere Welt ist bunter geworden“ höre!

    Ist bunter:

    dreckiger?
    vermüllter?
    gefährlicher?
    problematischer?
    aggressiver?
    dümmer?
    primitiver?
    vereinnahmender?
    krimineller?

    Dann stimmt es, wahrlich bunt.

  7. #7 Michael Westen (11. Okt 2010 22:14)

    @ Traurig

    Meinst du den Hodja der uns (und dem Rektor) gesagt hat das Islam Frieden heisst?

    Weiß jetzt nicht, wen du meinst…
    Allerdings habe ich mittlerweile mitbekommen, das davon schon eine ganze Menge rumgeistern.
    🙂

  8. OT: 22:45 auf Arte : Literaturland Israel

    (Ich warte sehnsüchtig auf „Literaturland Lybien“ oder „Mollah-Iran“ oder oder…)

  9. Hab jetzt mal den Brief an Wulff ausgedruckt, häng ich gleich morgen bei uns im Schulhaus auf. Mal schauen wie lange es dauert bis so ein linker Depp das wieder runterreißt. Aber dann häng ich ein neues auf. Immer wieder. Ach was ich het wieder auf der Straße erlebt hab. 5 Kulturbereicherer auf der anderen Straßenseite pöbeln rüber „Ey du Gangster. Du Scheiß Nazi!“. Naja Bundestagswahl 2013 ich bin dabei. Und hoffentlich auch genug von euch. Wir brauchen die FREIHEIT.

  10. omg was auf RTL läuft ist die härte.

    Kopftufrau findet Berufsverbot für deutsche Lehrerin vollkommen richtig. Jawohl gleich steinigen, weil sie sich beim essen vertan hat.

    Zu der Schule gabs ja schon nen pi Artikel, schön das RTL es sendet.

  11. #1 a.s.:

    Vielleicht sollten Sie Ihren Nick in o.t. ändern. Das würde mehr Sinn machen, als Ihre diskriminierenden Aufrufe gleich dreimal zu posten.

    Auf dem Koppelschloss meines Vaters stand auch „Gott mit uns“. Und was hat es genützt??

  12. Dazu noch ein Auszug aus einem Interview mit Flemming Rose, von “Jyllands-Posten”, der ja wegen der Mohammed-Karikaturen weltweit in die Medien kam:

    “Sobald genug Europäer aufstehen und sagen: Wir beugen uns dieser Gewalt nicht, wir finden uns nicht damit ab, eingeschüchtert zu werden, ist etwas erreicht. Das ist auch das, was ich in der Sowjetunion, wo ich Korrespondent war, erlebt habe. Ich habe damals den Dissidenten Natan Sharansky interviewt, der von der Furchtgesellschaft sprach. Aus Angst vor Konsequenzen haben viele sich nicht getraut, ihre Meinung zu sagen. Als aber immer mehr zu den Dissidenten überliefen und sagten, was sie denken und fühlen, wurde es immer schwieriger für das Regime, die Einschüchterungen aufrechtzuerhalten.”

    http://www.welt.de/politik/ausland/article9927127/Daene-fordert-zum-Kampf-gegen-Islamismus-auf.html

  13. So jetzt hab ich wieder 200 Puls, die Moslems nehmen sich echt alles raus. Denen ist nichts zu dreist. Rückführung sofort!

  14. #15 HomerJaySimpson (11. Okt 2010 22:22)

    Boahh die Kopftuchtrulla auf RTL. 👿

    Von dieser Familie sollte man sich „trennen“. Also das anwenden, was diese Frau selbst gegenüber anderen fordert.
    Diese Engstirnigkeit und dieses Beharren auf Ausschluss der Lehrerin gefährdet den inneren Frieden.
    Der Rektor sollte versetzt werden!

  15. @PI Frankfurt:

    Ordentliche Aktion.

    Aber warum schliesst Ihr PI-ler, die sich bei Euch für die Teilnahme melden, indirekt durch völlige Missachtung aus?

    Auf Anfragen habe ich jedenfalls nie eine Antwort erhalten. Das ist traurig und nicht im Sinne der Gemeinschaft, die wir hier bilden. Schade!

  16. #5 Traurig (11. Okt 2010 22:10)
    ja, bezeichnend auch der Hinweis in besagter report-Sendung auf Schäuble 2006, wo er bereits vom Islam als „Teil Deutschlands“ gesprochen hat und sich angeblich keiner aufgeregt habe. Unsinn, ich kann mich noch gut an z. B. PI erinnern (sollte man mal heraussuchen), die das kritisierten.
    Übrigens hat Schäuble damals zeitgleich zugegeben, vom Koran etc. keine Ahnung zu haben…
    Ähnlich geht es jetzt auch der „islamfeindlichen“ Bevölkerung. Sie haben erst durch PI u. a. begriffen, was da auf uns zukommt. So ist das, ganz einfach eben.

  17. Auch Frank A. Meyer zitieren wir gerne – er spricht wieder einmal Klartext:

    http://www.blick.ch/news/fam/ueber-die-brutalitaet-der-jugend-und-wo-sie-herkommt-158244

    Auszüge:

    Weil sie nicht nur alles Schwache verachten – zu dem aus ihrer Sicht auch die Frauen gehören –, sondern auch jede Rücksichtnahme, jeden Kompromiss. Ein junger Totraser hat dies im SonntagsBlick mit den entlarvenden Sätzen bezeugt: «Die Schweizer sind selber schuld. Sie schmeissen uns alles hinterher.»

    Erstens brauchen Bürgerinnen und Bürger mehr Schutz durch Polizeipräsenz im öffentlichen Raum. Auch in Trams, S-Bahnen und den Zügen der SBB. Die Autorität muss wieder sichtbar werden. Zweitens muss auf eine Gewalttat rasch und streng die Sühne folgen. Denn diese Sprache haben die Migranten zu Hause gelernt. Drittens muss endlich offen darüber geredet werden, dass wir uns durch die Einwanderung aus autoritären Gesellschaften einen kulturellen Konflikt ins Land geholt haben – nicht nur in unser Land, sondern nach ganz Westeuropa. Für diese gefährliche Entwicklung tragen die Schönredner aus Publizistik und Politik grosse Verantwortung.

  18. Gerade habe ich mir auf RTL2 die Sendung Internetkriminalität angesehen.
    Unter der Schirmherrschaft der Frau von Guttemberg wird Jagd auf Pädophile (Männer) gemacht, indem man ihnen fingierte Kontakte mit Jugendlichen (13jährig)angedeihen lässt.
    Mit keinem Wort aber wird hier auf die Problematik der archaischen Kulturen, hauptsächlich aus muslimischen Ländern, hingewiesen, wo es an der Tagesordnung ist 14-jährige und jüngere Mädchen zu verehelichen und zu vergewaltigen!
    Wo bleibt hier die sexuelle Selbstbestimmung und werden diese Mädchen nicht auch für den Rest ihres Lebens traumatisier?
    Aber auch der Schmuddelsender RTL2 schweigt im Rahmen dieser Sendung aus politically correctness.
    Nur die autochtonen sind Verbrecher – bei Anderen sind wir über die kulturelle Bereicherung heilfroh.

  19. ist unglaublich, was man gerade bei rtl gehört/gesehen hat. eine lehrerin, die einem muslimischen schüler schweinefleisch statt geflügel serviert hat, wurde entlassen, obwohl sie sich entschuldigt hat. die islamische mutter findet es völlig gerechtfertigt, dass die lehrerin entlassen wurde, unabhängig, ob sie es absichtlich oder versehentlich gemacht hat. in was für einem land leben wir hier eigentlich??

    finde aber gut, dass rtl sich mal der sache annimmt und solche dinge sendet. ist ja in unserer medienwelt nicht selbstverständlich.

  20. Ich möchte nochmal um Unterstützung für meine Petition zur Änderung des Art 4 GG zum Schutz dieses Rechtes vor einem Missbrauch durch den Islam bitten !!

    Unter Berufung auf die Ausführungen eines am 23.09.2010 in der

    FAZ-Net

    veröffentlichten Gastbeitrages des früheren Direktors des Max-Plank-Institutes für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg Herrn Prof. Dr.Dres.h.c.Karl Doehring zum Spannungsverhältnis von Religionsausübung und Grundgesetz hat der Verfasser in seiner Internetseite,www.die-blauen.eu, eine durch Link zu erreichende

    Petition

    eingestellt, die Religionsgemeinschaften, deren Ziele nicht mit dem Grundgesetz in Einklang stehen, die Berufung auf Art. 4 des Grundgesetztes versagen sollen.

    Ich rufe alle, die die Petition unterstützen möchten, zur Mitunterzeichnung auf !!!!

    Die Petition kann über meine Internetseite:
    http://www.die-blauen.eu/petition
    ausgedruckt werden.

  21. #22 WSD:

    Schön dass Sie endlich da sind!

    Ich hätte Sie eben gebraucht (bei Giordano), denn offensichtlich sind Sie der einzige, auf den Cherub Ahaoel hört. 😉

  22. @ #23 WissenistMacht

    Unser Postfach ist ziemlich frequentiert und zwar auch durch Spam jeglicher Art. Da kann es passieren, daß eine Zuschrift „durch die Lappen“ geht. Gib der Truppe und den menschlichen Schwächen eine Chance und schreibe erneut an pifrankfurt@post.com – OK?

  23. #34 DMVW:

    In Ländern mit Zensur kommt Error 404 immer bei regierungskritischen oder pornografischen Seiten 🙂

    Wo leben Sie denn??

    Wenn Sie wollen sage ich Ihnen, wie man die 404 leicht umschifft.

    Ich habe ja hier Erfahrung damit. Sonst könnte ich nicht einmal ein YT Video anschauen (auch ohne Porno natürlich, das ist eben alles gesperrt)

  24. Als Sarrazins Buch rauskam, und der Stein ins rollen kam, hatte ich die Befürchtung das alles nur von kurzer Dauer sein könnte und man danach zum Tagesgeschäft, sprich die islamisierung Deutschlands übergeht.
    Jetzt nimmt man sich der Thematik in der Bildzeitung und auf RTL an und es wird in allen Gesellschaftsschichten wahrgenommen.
    Die Moslems haben es mir ihrer Dreistigkeit und mit den unverschämten Forderungen übertrieben. Wenn das so weitergeht, dann knallt es, und das Wunderbar. Knallen im Sinne von auf den Tisch hauen versteht sich.

    Schnauze voll für achtmarkneunundzwandzig sag ich nur 😉

  25. #29 dieblaueneu

    ich frag mich warum dein link nie geht-sollte ich mal meinen virenscanner aktivieren?

    schon mehrmals wo du das postest und nix kommt.

  26. #32 Hausener Bub:

    Ok, Danke. Werde ich vor meinem nächsten Besuch Anfang Dezember sicher machen. Normalerweise landen meine Mails auch nicht im Spam 😉

  27. Christian Wulff, dieses Abziehbild eines Bundespräsidenten, ist der Super-GAU der deutschen Nachkriegspolitik. Aber gleichzeitig ein Geschenk Gottes. Denn erst durch sein dilletantisches Verhalten hat er, erst recht im Zuge der Sarrazin-Debatte, den Menschen in D die Augen dafür geöffnet, was in diesem Land und in Europa los ist.
    Nur weiter so Herr Wulff. Sie sind der beste Werbeträger der islmkritischen Bewegung.

  28. @34 DeutschIsBeautiful

    Wen man denkt die Debatte gibts nicht mehr kommt von irgendwo ein Seehofer her;)

  29. wow super aufruf 😉
    wir müssen verhindern dass die Antideutschen, dass was Generationen vor uns aufgebaut haben, den Mohammeds opfern!

  30. #20 Traurig
    Jepp, raus mit denen, denen fehlt jegliches Verständnis für unsere Kultur sie fordern Toleranz und und und, die sind hergekommen und wenns denen nicht passt dass wir Schweinefleisch essen, Niemand hält sie auf und vermissen wird sie auch keiner. War wieder klar 5 Kinder… die Deutschen finanzieren den Geburtendjihad und müssen sich sowas obendrein noch bieten lassen, weil linksrotgrünes Gesochse nur buckelt vor den zugewanderten Moslems.

    zu meinem Post oben,
    „In Ordnung heißt es richtig“

  31. Islamkritische Bürger aus Münster und Umgebung können sich übrigens gerne jederzeit bei PI-Münster melden.

  32. #38 Michael Westen (11. Okt 2010 22:41)

    Ja, aber Seehofer taugt nur um die Debatte am leben zu halten. Der realtiviert ja grade seinen eigenen Schneid, weil er Muffensausen vor der Killerwarzenkompanie hat.

    Aber eigentlich perfekt. Debatte wird weitergeführt, und gleichzeitig wird aufgezeit das CDU/CSU Ursache statt lösung sind.
    Die Grünen und die Linken sagen grade herraus das sie Deutschalnd abschaffen wollen und handeln dementsprechend. Die CDU/CSU lächelt uns an und sticht uns dann das Messer von hinten durch den Rücken ins Auge. Das finde ich viel verachtenswerter.

  33. #1 a.s.

    Etwas Konstruktives lese ich bei Ihnen nicht. Sie scheinen mir ein recht typischer Einpeitscher zu sein, will heißen: „In G*ottes Namen“ andere anstiften, für Ihre (reliogiöse, metaphysische) ‚Wahrheit‘ ins Feld zu ziehen, um die Kartoffeln aus dem Feuer zu holen.“
    Lieber a.s., welchen Beitrag zu leisten wären Sie denn gewillt bzw. imstande zu leisten?

    show me! tell me!

  34. @ DeutschIsBeautiful

    Von Mir aus kann ruhig jede Woche ein CDU/CSU Kasper so nen Spruch ablassen,wen es die Debatte am laufen hält.Hauptsache die Wähler sind dann nicht so doof und wählen die Spinner (wieder).

  35. #31 WissenistMacht (11. Okt 2010 22:33)

    Ich hätte Sie eben gebraucht (bei Giordano), denn offensichtlich sind Sie der einzige, auf den Cherub Ahaoel hört.

    Ich denke Sie kommen auch gut ohne mich zu Recht! 😉

    Wollt gerade mal nachschauen was ich verpasst habe, doch da mein „Spezi“ (dessen Namen ich ja nicht verunglimpfen darf) dort unmittelbar präsent war und ich ein wenig auf meinen Blutdruck achten möchte, habe ich abgebrochen…

    Ob Cherub Ahaoel auf mich hört, das hoffe ich aber nicht! Mir reicht es, wenn jemand drüber nachdenkt! Sie hören doch auch nicht auf mich, sondern denken nach und entscheiden dann selber… 😉

  36. Der Türken-Wulf und Schlaftablette wurde auf diesen Posten deponiert, um als Marionette von Merkel zu dienen.

    Ab und zu meldet er sich mit asbtrusen und weltfremden Themen zu Wort dann weiß man, dass er Nichts weiß!

    Dann ist für beide, Deutschland wieder bunter!

  37. #44 Michael Westen (11. Okt 2010 22:57)

    Jupp, von mir aus auch. Wenn jetzt noch was Wählbares auf den Markt kommen würde wär das prima.

    Naja ich wedel mal ein wenig mit dem Zaunpfahl 😉

    http://tiny.cc/beir8

  38. # 6

    Das und noch mehr kann ich voll und ganz unterschreiben..

    Nürnberg-Stadt 38,3% Immigranten

    Ich wohne in der Nürnberger-Südstadt. Immigrantenanteil rund 60%

    Realschule: 72% Immigranten

    Kinder unter 6 Jahren: 66% Immigranten

    Viele Illegale Türken, Araber, Afrikaner, Pakistani….

    Neuer Kindergarten in meiner unmittelbaren Nähe: 95 – 100% Immigranten, Gebühren zahlt voll die Stadt. Deutsche müssen wenn nicht Hartz IV 180 EUR zahlen….

  39. Mesut Özil
    Auswärtsspiel in der Heimat

    http://www.spiegel.de/video/video-1088559.html

    „Er ist ein Türke, wir haben Geschichte wir haben Blut, wir haben Ehre. Er ist kein Deutscher er ist Türke, ein richtiger Türke“

    Du Hurensohn. Er ist kein Türke, er ist ein Deutscher. Scheiß auf ihn.

    Schaut selbst, wie gewählt sich unsere integrierten Mitbürger aufführen können!

  40. Bzgl. #1 a. s. finde ich aber auch die Hyperventilation einiger nicht Gottbezogener Menschen bzgl. „Gott schütze“ ein wenig übertrieben, denn:

    „Gott schütze alle Menschen die guten Willens sind, ungeachtet Ihrer politischen oder religiösen Überzeugung, und egal ob diese an Gott glauben oder nicht!“

    Wer hier den Verdacht auf Missionierung entdecken will, hat nun wirklich ne Christenphobie! 😉

  41. Bin begeistert! Wolfgang Hübner spricht vor dem Frankfurter Stadtparlament Klartext. Wenn ich das richtig verstanden habe, legt er den Finger direkt in die Wunde. Es führt aus, dass fast 70% Kinder mit Migrationshintergund eingeschult werden und davon eine Mehrheit aus „islamischen Kulturkreis“, der mit unseren Wertevorstellungen nicht zusammenpasst. Das Parlament nimmt das stumm hin und stimmt so indirekt zu, und entscheidet dennoch dann gegen die deutsche Bevölkerung: der Islam soll Mainstream werden in Frankfurt.

    Danke PI-Frankfurt! „3. Okt. 2010“ kommt bei mir auf ein T-Shirt, fett und mit großen Buchstaben.

  42. #51 Koltschak (11. Okt 2010 23:05)

    Habs gestern auf RTL gesehen, das schönste waren die Komentare der deutschen Fans. Das Volk wacht langsam aber sicher auf, der Wind wird sich drehen.

  43. @ DeutschIsBeautiful

    ich bin ja mal gespannt was für grosse Überraschungen Wir in nächsten Zeit von der FREIHEIT zu hören bekommen.

  44. Diese Sorte von Personen sind besonders gefährlich; Migrationshintergrund, studiert, promoviert, fast fanatisch-aggressiv und selbstgerecht, wie die Äußerungen dieser -leider hübschen- Person zeigen.

    Beispiel:
    Eine ihrer Aussagen: …In der Sitzung hatte Nargess Eskandari-Grünberg zu Moschee-Gegnern gesagt: „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“ … (http://www.mein-parteibuch.com/wiki/Nargess_Eskandari-Grünberg)

    pf.dezernat11@stadt-frankfurt.de

  45. # 27

    Das mit der Lehrerin finde ich richtig, wenn auch richtig ist, dass wenn ein Moslem irgendeinen „Fehler“ macht fliegt er aus Deutschland sofort raus mitsamt seiner ganzen Familie…..Ohne jede Möglichkeit des Einwands….

    Vielleicht bessert sich dann was…

  46. #40 HomerJaySimpson (11. Okt 2010 22:47)

    #20 Traurig
    Jepp, raus mit denen, denen fehlt jegliches Verständnis für unsere Kultur sie fordern Toleranz und und und, die sind hergekommen und wenns denen nicht passt dass wir Schweinefleisch essen, Niemand hält sie auf und vermissen wird sie auch keiner. War wieder klar 5 Kinder… die Deutschen finanzieren den Geburtendjihad und müssen sich sowas obendrein noch bieten lassen, weil linksrotgrünes Gesochse nur buckelt vor den zugewanderten Moslems.

    Ja, furchtbar!
    Sie schreien immer „Toleranz“, sind aber nicht bereit selbst tolerant zu sein. Zumindest diese Tusnelda, die sich anscheinend unter ihrem Kopftuch wie die fühlt, die sich damals als „Herrenmenschen“ fühlten. Und ist dabei genauso erbarmungslos!
    Und…, sie konnte Deutsch!
    Also ist die Beherrschung der deutschen Sprache kein Kriterium für eine gelungene Integration.

    Das Schlimme ist, ich kenne „Muslime“, die selbst gerne mal ne Bratwurst essen. Die essen die aber immer versteckt. Die haben Angst, dass sie ein Mitglied der eingewanderten Ummah dabei sieht.
    Und so sieht es aus.., hier in Deutschland.
    Die Moderaten werden überwacht! Überwacht von der Ummah!

  47. #50 Michael Westen (11. Okt 2010 23:05)

    Na, na, na!

    Der ist beleidigt, wenn du seinen Namen verunstaltest! Und bezichtigt dich der Argumentationslosigkeit!

    Den Geist den du rufst,
    ist mir ein Fluch!

  48. was soll dieser Hype um diesen Özil. Der ist doch ausgewandert nach Spanien…..!! Er ist der Spur des Geldes gefolgt!!

    Hat der alleine gegen 11 Mann gespielt?? Könnte man meinen, wenn man die ganzen Linkblätter liesst und TV schaut…

  49. Oh Mann, der Mitschnitt ist der Hammer: Frau Dr. Eskandari-Grünberg mit einem dicken Freudschen Versprecher gleich am Anfang:

    „Heute Abend verabschiedet sich dieses Parlament …“

    Ja, nicht nur dieses Parlament hat sich selbst verabschiedet. Auch unsere Regierung!

  50. #28 Michael Westen (11. Okt 2010 22:29)

    @ Traurig

    Ich glaub das war in der “Kampf im Klassenzimmer” Doku

    Nee, das war die andere Dokumentation.
    Mit dieser Lehrerin mit türkischen Wurzeln (mannomann, was für eine verdrehte Ausdrucksweise), die auch ein Buch geschrieben hat.
    Ich weiß momentan nicht mehr den Titel der Doku.

  51. #62 hundertsechzigmilliarden (11. Okt 2010 23:12)

    was soll dieser Hype um diesen Özil.

    Bauernopfer! Nützlicher Idiot! Dienlicher Narr! Wobei er dazu instrumentalisiert wird und ich ihm das nicht selber unterstelle!

    Das würde ich dann eher seiner Frau unterstellen! 😉 Da sie wohl eher traurig darüber sein wird, nicht instrumentalisiert zu werden… 😉

  52. #56 Michael Westen (11. Okt 2010 23:08)

    Es muss eine demokratische Rechtspartei geben. Wenn da nichts passiert werden viele Bürger NPD wählen damit was passiert. Die NPD ist halt die Partei die jeder kennt. Noch kann sie von der jetzigen Stimmung nicht profetieren, weil die Leute grade aufwachen aber auf kurz oder lang wird die Wut auf die Islamisten und etablierte Politik so gross sein das die Hemmschwelle NPD zu wählen sinken wird. Der Stein ist jetzt in rollen gekommen, das ist zwar gut, heisst aber genau so das die Richtung in die sich alles entwickelt noch offen ist. Das heisst das auch Druck da ist das politisch was geschehen wird und das es da ein vernünftiges Angebot geben muss.
    Nur eins ist meiner Meinung nach sicher, es wird nicht wieder so sein wie vor Sarrazin.
    Ich hoffe das beste für die Partei die Freiheit und werde, sobald machbar die Partei aktiv unterstützen weil diese Partei einfach meine grosse Hoffnung ist.

  53. BACKGROUNDER: Wer mal wirklich wissen möchte, wieso linke Ideologie sich in Westdeutschland und anderen Ländern nachhaltig durchsetzen konnte, sollte mal die Vorträge eines übergelaufenen, hochrangigen KGB-Agenten namens Yuri Bezmenov über seine Arbeit und das Vorgehen des KGB hören:

    Z. B. http://www.youtube.com/watch?v=omrRpOM9fDI

    Meine Theorie ist, der KBG hat damit ca. 1950 angefangen, dann wäre 1968 noch gut im Zeitplan. Die sich in den 70er Jahren dann gegründeten kommunistischen Grünen wären eine direkte Folge davon.
    Aber seht selbst! Im Abschnitt „Vorschläge“ rechts im Fenster gibt es noch weitere Beiträge von ihm.

  54. @62 hundertsechzigmilliarden

    was soll dieser Hype um diesen Özil. Der ist doch ausgewandert nach Spanien…..!! Er ist der Spur des Geldes gefolgt!!

    Hat der alleine gegen 11 Mann gespielt??

    Nein aber gegen ein Stadion voller Türken;)
    (siehe Spiegel Video)

  55. #52 WahrerSozialDemokrat zu #1.a.s

    Na gut, stimmt im Grunde genommen. Ziehe ein wenig (#43 scabo) zurück. Hilfreich sicherlich das stetige Erinnern daran: Es muß jetzt etwas getan werden. Nur: Entweder ES organisiert sich auf blutige Art und Weise bald alleine – oder einer/mehrere bilden den Kristalliationspunkt für ebenso mächtig wie unblutig.

    Ich arbeite daran. Schön wär’s, wenn mal ein paar konkrete Ideen geäußert werden würden von denen, die schon welche haben.

  56. @ #70 DeutschIsBeautiful

    Zumindest in Frankfurt ist Hübner für die Freien Wähler nicht nur wählbar, sondern Wahlpflicht. Vielleicht macht der ja dann in 2011 was Neues.

  57. #65 Michael Westen (11. Okt 2010 23:14)

    Ja, hast recht! Es ist schändlich sich mit unverdienten Federn zu schmücken!

    Aber wir sollten abbrechen, da wir knapp gegen §4 der Leitlinien verstoßen! Auch wenn „Spezi“ permanent gegen §1-4 und besonders §6 verstößt! 😉

  58. @ DeutschIsBeautiful

    Ja denn gerade die Kinder/Jugendlichen die den Islam zu spüren bekommen,werden irgendwann im Wahl Alter sein.Und die sollten dann nicht in die Hände anderer Spinner fallen.Obwohl ich mitlerweile denke das die NPD eine reine Provo. Patei ist.

  59. #77 Henryk Broder Fanboy

    „à la Pro NRW“ sind diese Parteien nicht! Daran wird es wohl liegen. 😉

    Ich sehe nur Hoffnung in der Freiheit. Außerdem brauchen wir auch gute Redner wie Wilders oder Strache. Der Beisicht von Pro NRW ist ein grausamer Redner und sich selbst als „Rechtspopulistisch“ zu bezeichnen ein äußerst dummes Eigentor.

  60. Na klasse, jetzt stehe ich also auch unter Moderation… Warum? Habe ich etwa irgend jemand hier „auf den Schlips getreten“?
    In meinem letzten Posting (#71) gabe es nur EINEN Link.
    Bin ich etwa der Wahrheit mit dem YouTube-Link zu Yur i B ez me nov zu nahe gekommen?
    An PI: Für eine nähere Erläuterung wäre ich dankbar!

  61. #75 Glauben_ist_nicht_Wissen (11. Okt 2010 23:25)

    Ich bin mir sicher das es auf lokaler Ebene viele gute Leute gibt. Aber das wird nicht reichen, auch nicht wenn man die per Direktmandat in den Bundestag schickt. Ich glaube das man eine Bundesweite Alternative braucht. Und wenn diese erstmal nur 8-12% bekommt ist das ok, das sie dann Thematisch Einfluss nehmen kann, wie die Linke die SPD thematisch vor sich hergetrieben hat.

  62. Nehmen Sie umgehend Ihre unglaubliche Islam-Äußerung öffentlich zurück! Oder treten Sie als Bundespräsident sofort zurück!

    Das wird er natürlich nicht tun. Denn gerade für solche Äußerungen wurde er ja zum Bundespräsidenten gemacht, respektive gemerkelt. Frau brauchte einen Palladin, einen Lakai. Wer wäre dafür besser geeignet als Wulff? Köhler wird schon gewußt haben, warum er so überstürzt den Rückzug angetreten hat. Als gutes Staatsoberhaupt hätte er sein Volk aber noch warnen müßen. Daß er das nicht getan hat, nehme ich ihm übel.

  63. @ WSD

    Hab mich noch nie für knutschene §chlangen interesiert;)

    Viel Spass Morgen beim geheimtreffen der Templer.

  64. #73 scabo (11. Okt 2010 23:24)

    Mit den „großen Ideen“ und Lösungen ist es schwer!

    Für mich hab ich sie, aber wer lebt schon gern allein? 😉

    Wichtig ist, das jeder das macht wo seine Talente liegen! Und ansonsten einfach da ist!

    Einige Kommentiere hier ein wenig
    Einige verteilen Flugblätter
    Einige schreiben Artikel oder Bücher
    Einige gehen zu Demos
    Einige vertreten Meinungen in Vereine, Institutionen
    Einige reden mit Nachbarn, Freunden, Familie
    Einige stehen standhaft dabei
    Einige machen Aktionen
    Einige machen Bilder
    Einige machen Musik
    Einige machen Videos
    Einige machen Kinder…

    Das geht auch in Kombination!

    Doch viele Einige sind einige Viele!

    Und um sich das zu Vergegenwärtigen, ist es wichtig so oft wie jeder kann, sich zu treffen!

  65. @ #64 Glauben_ist_nicht_Wissen

    Noch härter als Eskandaris Freud’sche Verfehlungen ist das gänzlich unverständliche Gestammel von dem SPD-Vertreter Turgut Yüksel (ab Min 4:30).

    Selbst wenn man sich anstrengt kann man keinen Sinn erkennen. So hört sich die politische Elite an, die über unsere und die Zukunft unserer Kinder entscheidet.

  66. Ich vergaß: die schönste Wortschöpfung im sinnfreien Vortrag von Yüksel (SPD) war die vom „globalisierten Kosmopolitaner“. 😀

  67. „Es ist nunmehr Zeit zum Handeln und dem Anfang einer nicht akzeptablen politischen Entwicklung in diesem Land, die in offene Feindschaft zur Wertegemeinschaft des Deutschen Volkes tritt, entschlossen entgegenzutreten.“

    Vielleicht der beste Satz, den ich je bei PI gelesen habe!

    Danke.

  68. @ #82 DeutschIsBeautiful

    Ja, aber die GRÜNEN haben ja auch mal in Frankfurt klein angefangen. Jetzt geht es vielleicht andersrum: Von Frankfurt aus geht es den GRÜNEN auf Bundesebene an den Kragen1 Ich meine, wer so eine fachliche und menschliche Fehlbesetzung als Stadträtin ins Rennen schickt, hat jede Moral verloren. Und scheinbar sind die PI-Leute in Frankfurt gut aufgestellt wie auch die Freien Wähler in Frankfurt.

  69. „Throughout the twentiech century the hammer and sickle were universally recognised as symbols of communism and the Soviet Union. For millions of people the hammer and sickle symbolised a new political and economic order offering progress, justice, and liberty. While countless others looked on the same hammer and sickle as an ominous emlem of oppression, hatred and tyranny.

    Occultists and students of ancient wisdom saw something more. Behind the outward appearance of these communist emlems, which officially represented the emancipation of labor, there was an element unknown to the masses.

    Russian occultists saw the Bolsheviks as unconsciosly working for the cosmic mission of Russia and interpreted the Soviet hammer and sicle as hidden symbols of the blacksmith’s art, hinting at future transmutation and transformation. Both metallurgy and alchemy (regarded as an occult science) sought to destroy impure elements with fire and thereby release a refined product, whether forged metal (the smith) or spiritual gold (the alchemist). Fire is associeated with Mars (the god of War) and the astral world.

    To the occultist, the commuinist hammer and sickle symbolized conflict and transmutation. The forging — in the fires of struggle — of base elements into a purer, higher form. The athiestic Bolshevik, like the occultist, proclaimed that ordinary man must be transformed into the new man, free of the bonds of selfish desires and of the oppressive past, in order to freely build the new civilization of the future.“

    In contrast to the sickle, which represents death, the hammer of course represents the vivifying, generative, or male principle As symbolic of fertility and thus life, it has the opposite meaning of the scythe. We thus see that the hammer and sickle, represents the two opposite principles in nature, as well as the process of their co-mingling or intercourse, which produces the third aspect of the occult trinity. The occult paradigm, process, and purpose are thus signified by the hammer and sickle.

  70. “Unser Integrationsproblem beschränkt sich nicht auf Menschen mit Migrationshintergrund.”

    Mir sind die lieber,die offen sagen,was sie vor haben.

    Nur schön weiter so.

    Am besten frech und laut.

  71. #95 Glauben_ist_nicht_Wissen (11. Okt 2010 23:44)

    Sicher, ich wollte auf keinen Fall gegen ihren Kandidaten sprechen.
    Ich hoffe einfach das aus der Partei Freiheit bundesweit was wird, das heisst aber nicht das Leute die loakal nen guten Job machen nicht mit den Stimmen die ihnen zustehen, belohnt werden sollen.

  72. Es ist kein Zufall, dass sich auch Bundespräsident Wulff nur kurze Zeit später am 3. Oktober 2010 zum Tag der Deutschen Einheit mit seinem Ausspruch “Der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland” in diesem Sinn geäußert hat.

    „Unsere Kanzlerin hat sich vor uns gestellt“

    Erinnert ihr euch noch ?

    Ihre Kanzlerin.
    Nicht Eure.

  73. #1 a. s.
    Man sagt uns deutschsprachigen Europäern nach, keine Revolution unterhalten zu können.

    Also wir in der Schweiz haben ständig Revolution in dem Sinne, dass unsere Politiker ständig die Demokratiekeule im Nacken haben. Die Frage: Wird diese Vorlage vom Volk genehmigt? hängt wie ein Damoklesschwert über jedem Entscheid. Wobei die Politiker in der Schweiz grösstenteils Milizparlamentarier sind. Soll heissen, sie stehen im Berufsleben und sind mit den ÖV unterwegs. Die Leute sind nicht „volksnah“, wie die deutschen Politiker es von sich so gerne behaupten, sondern sind Teil des Volkes und begreifen sich auch so.
    Trotzdem muss man ab und an klarmachen, wer Herr im Hause ist und die Steuergelder zahlt, die für Projekte eingesetzt werden.

    Ich will mir gar nicht vorstellen, wie weit entfernt eine Klasse vom Bürger sich entfernt hat, die ständig und seit Jahrzehnten irgendwelchen Einflüsterungen ohne Realitycheck ausgesetzt ist und sacrosankt entscheiden darf. Da braucht’s schon ganze Männer und Frauen. Ausnahmekönner eben. Die sind auch in Deutschland dünn gesät und seit Franz Josef Strauss,dem Grafen,Weizäcker, Willi Brandt und Helmut Schmidt ist da nichts Nennenswertes nachgewachsen, dass den Machos und Forderern aus dem Orient entgegentreten könnte (mit Ausnahmen).
    Mitsprache der Bevölkerung ist das Regulativ, das nötig ist, um Politikern die nötige Bodenhaftung zu geben.

    Freiheit ist ein hohes Gut, das wir uns in Europa blutig erkämpft haben.

    Wer die Freiheit liebt und die Opfer, die unsere Vorfahren dafür gebracht haben, ehrt und schätzt,kämpft für sie.

    Wir lieben die Freiheit und wählen sie. Nicht nur im deutschsprachigen Raum. IFA die Internationale Koalition der Freiheit. Ich bin gerne dabei und lebe sie jeden Tag. Dies schon seit Jahren.
    Genug des Pathos. Freiheit ist kein Geschenk, sondern ein Gut, dass jeden Tag neu (für sich selber zuerst, jeden Morgen) erkämpft werden muss. Mühsam, aber es lohnt sich.

  74. Die haben doch nicht geglaubt,sie könnten die Deutschen übertölpeln,indem sie ihnen Masseneinwanderung unter dem Vorwand des Gastrechtes unterschieben.

    Gäste gehen ja auch mal wieder.

  75. Am besten frech und laut.

    Ich glaube wir müssen die Herrschaften noch mehr aus der Reserve locken,damit sie auspacken.

  76. Herrliche Festwochen zur Zeit für alle Intimfeinde der PC und der Gutmenschen. Manch grässlich ökologisch-korrektes Empörungswalross kommt aus dem Hyperventilieren gar nicht mehr raus vor Betroffenheit. Die neuen Jakobiner in den Medien kistern und prantln -mittlerweile auf untersten Niveau- aus allen Rohren. Ein sicheres Indiz dafür, dass gerade irgendetwas verdammt richtig läuft!

    VENCEREMOS!!!!!

  77. Bisher haben die Medien in Deutschland (ich schreibe bewusst so) immer nur Christen angefeindet oder sie einfach totgeschwiegen.
    Trotzdem ist dadurch der soziale Frieden in Deutschland nicht gefährdet worden.Im Grunde hat wirklich niemand etwas Ernsthaftes von diesen relativ harmlosen Leuten zu befürchten.
    Jedenfalls kein Messa im Rücken und keine Axt im Schädel.
    Das weiss auch jeder.Und darum lässt es sich auch so schön gefahrlos über sie ablästern.Da nimmt so mancher feiger Seselfurzer in den deutschen Redaktionsstuben auch seinen ganzen Mut zusammen,hier kann er nach Herzenslust stänkern und sich dabei der Unterstützung großer Teile der Bevölkerung sicher sein.

  78. Ja, aber die GRÜNEN haben ja auch mal in Frankfurt klein angefangen

    Wie kann nur so viel linker Müll aus Frankfurt kommen ?

  79. „bis tief in die Nacht hinein“

    Tät mich schon interessieren, was unsere Eliten da treiben und vor allem, was die da nehmen…

  80. Hab gerade im Nachtjournal bei den Qualitätsjournalisten von RTL gehört, dass der gute Herr Seehofer seine Aussage relativiert und ausschließlich auf Facharbeiter bezogen hat. Aber wer hätte etwas anderes von diesen ganzen Politdhimmis erwartet. Letzte Hoffnung „die Freiheit“ http://www.diefreiheit.org

  81. Der Islam ist doch hier doch eher egal, das ist einfach die Demütigung und Zerfall unserer Nation.

    Wo bleibt der Aufstand?

  82. @103 abderit
    Deinen Optimismus teile ich gerne und wir werden mit dieser Einstellung selbstverständlich siegen. 🙂

  83. schon wieder “aktuelle islamische Kamera”, ich stenographier mal mit:

    Chile: Bergleute

    Zuwanderung notwendig: Islam, Ramadan, integrierter Arzt, Seehofer bös, zuwenig Einwanderer, Muslime, Sozialversicherungssysteme retten, Imamausbildung, muslimische Verbände, Muslime, Integration, Moschee, islamwissenschaftliches Institut

    Stuttgart 21: nix neues

    Ausland: Iran, Steinigung, Ungarn, China, gegen Rassismus im Internet, Palästina, Rania & Fatima, Kopftuch, Palästinänser_INNEN

    Fussball, Özil verletzt, Özil spielt

    Das Wetter: (ohne Türkeikarte!

    Programmvorschau: hart aber fair, „gehört der Islam zu D, Özil hui – Ali pfui“

  84. Arabs are stupid and agressive.
    Only mixed „white“ Arabs are better.
    Brown Arabs are most stupid and agressive.
    All arabs only understand Power and Violence. But first they are very peaceful and sweet until they are enough people. Then racism, agression and violence breaks out of arabs. White people are soft, anxious and weak they think. Arab ideology is to hate, to hate and to hate all other people even other tribes and familys. Life without Hate and Violence is not a real life in their point of view. To be honest and good is not being a human for arabs.

  85. Lieber PI-ler, „flattert“ mehr! (der orange-grüne Knopf unter dem Text)

    Mit flattr.com lässt sich eine Internet-Kultur fördern die wirklich! dem Grundsatz: Gutes Geld für guten Inhalt, entspricht!!!

  86. Es wird gruselig!!!
    Wie definiert man den Punkt, an dem das Grundgesetzt greift, und man sich gegen Denjenigen der unsere Ordnung abschaffen will auflehnt?

    Ein Artikel darüber wäre auch mal ein guter Artikel!

  87. Wenn Frau Merkel vom weltoffenen Deutschland spricht,dann meint sie,daß wir praktisch jeden hier reinlassen müssen.

    Wir sind nämlich kein Land,das aussucht.
    (Schäuble)

  88. Liest man die Originalbriefe, begrüßen sowohl Marx als auch Engels als positiven Nebeneffekt an Darwins Werk die Zerstörung der Teleologie. So schrieb Engels 1859 an Marx: „Übrigens ist der Darwin, den ich jetzt gerade lese, ganz famos. Die Teleologie war nach einer Seite hin noch nicht kaputtgemacht, das ist jetzt geschehen.“ Und Marx schrieb 1861 an Ferdinand Lassalle:

    „Sehr bedeutsam ist Darwins Schrift und passt mir als naturwissenschaftliche Unterlage des geschichtlichen Klassenkampfs.

    Die grob englische Manier der Entwicklung muss man natürlich in den Kauf nehmen. Trotz allem Mangelhaften ist hier zuerst der ‚Teleologie’ in der Naturwissenschaft nicht nur der Todesstoß gegeben, sondern der rationelle Sinn derselben empirisch auseinandergelegt.

  89. Laut ARD verlassen jedes Jahr um die 10.000 gut ausgebildete Moslems Deutschland wieder.

    Die ungebildeten,die größtenteils Hartz4 Empfänger bleiben,und werden von Jahr zu Jahr mehr.

  90. Gott ???, wer ist Gott ?. Ihr spinnt alle, geht doch mal weg von all dem Religionsmist und seht mal die Realität. Wir leben in einer Welt von Tatsachen, nicht von Hirngespinsten. Euer Gott heisst Energie und der waltet mit 3 Begebenheiten, positiv, negativ und neutral. Komisch dass nur drei Denkweisen so viel Mist in die Welt bringen können. Vater, Sohn und heiliger Geist, was habt ihr drei verbrochen. Euer Virus hat die Welt infiziert und es gibt kein Gegenmittel. Ihr alle regt euch auf gegen eine Gottkultur die uns unterdrücken will und sprecht oder schreibt im Namen einer andern die doch genauso schon Milliarden das Leben gekostet hat. Wann werdet ihr mal alle vernünftig. Probleme lösen heisst nicht sich von Problemen lösen und andern die Verantwortung zuschieben, auch wenn diese welche sind die man nie finden wird, solche wie jene die man Gott nennt und einen perfekten Sündenbock ergeben.

  91. Anteil der Bereicherer an Verbrechen in der Schweiz:

    Menschenhandel 91%
    Vergewaltigung 62 %
    Tötungsdelikte: 59 %
    Einbruchsdiebstahl 57 %
    Entführung 56 %
    Schwere Körperverletzung 54 %

    Auch Deutschland braucht eine AUSSCHAFFUNGSINITIATIVE. Das Volk muß darüber abstimmen können, ob es sich weiterhin von bestimmten Kriminellen terrorisieren lassen will.

    http://www.ausschaffungsinitiative.ch/
    (mit VIDEOS)

    Auch Christoph Blocher behandelt die Kriminalitätsprobleme (Archiv links)…

    http://www.teleblocher.ch/
    (VIDEO)

  92. Der unfähige,Europa Abgeordnete der SPÖ Hannes Swoboda ,meinte das Problem Intergration würde sich von selbst lösen.
    14 Jahre haben sie alleine regiert und nichts unternommen!

    Solche Menschen die meinen, die Probleme würden sich von selbst lösen sitzen in der EU!

    Danke das sagt alles!

    http://tvthek.orf.at/programs/1211-ZiB-2/episodes/1661819-ZIB-2/1661823-Das-Thema-im-Wien-Wahlkampf

    Karl Schlögl ehemaliger Innenminister Österreichs forderte ebenfalls wie Seehofer einen Zuwanderungsstop!

    Für die SPÖ kein Thema!!!

  93. #97 joghurt
    the hammer and sickle are occult symbols of interacting energy fields. The death opposed to the rebirth. The Alpha and the omega, or the beginning and the end. It symbolizes the INRI, the inscription on the cross what means In Necis Renascor Integer, In death you get reborn free of all sins.
    So, occult symbolism in nature and architecture or ideologies are present everywhere. Only you need to know how to read them.

  94. #120 Eurocrates (12. Okt 2010 02:20)

    Vielen Dank für Ihre Weisheit! Sie haben mich nicht Überzeugt!

    Gehen Sie bitte direkt auf Ursprung und überqueren Sie weder Start noch Ziel, denn Los ist nicht ihr Bestand!

    Aber mal im Ernst, was soll das? Was hat das mit PI zu tun?

  95. Essen – Südländische Räuber versuchen Raub

    Versuchter Raub auf „Pizza-Fahrer“
    Täter verlangen Geld

    Essen – 10.10.2010 – 11:30 – E-Nordviertel

    Der Fahrer einer Pizzeria wollte in der Nacht zum Samstag (9. Oktober gegen 00.15 Uhr) eine bestellte Pizza ausliefern und fuhr zum Kunden zur Freistattstraße. Als er dort angekommen war, wurde er auf der Straße von zwei jungen Südländern empfangen. Hier forderten sie nicht die Pizza, sondern sein Geld. Als er sich weigerte, öffneten die Täter die Fahrzeugtür und versuchten, den Fahrer aus dem Wagen zu ziehen. Es gelang dem Pizzafahrer sich von den Tätern zu lösen .Er fuhr rückwärts in Richtung Pferdebahnstraße davon.
    Beschreibung:
    Beide ca. 175 groß, beide ca. 21 Jahre alt, Südländer und dunkel gekleidet. Hinweise bitte unter Telefon 0201-829-0. /san.

  96. Kölscher Zäng huu sacht

    http://www.ksta.de/

    Umfrage
    Ist Seehofer der neue Sarrazin?
    Die Forderung des CSU-Chefs nach einem Zuwanderungsstop hat für Aufregung gesorgt. Sinnvolle Anregung oder nur billiges Mitschwimmen auf der Sarrazin-Welle?

    Ist Seehofer der neue Sarrazin?

    Die Forderung des CSU-Chefs nach einem Zuwanderungsstop hat für Aufregung gesorgt. Sinnvolle Anregung oder nur billiges Mitschwimmen auf der Sarrazin-Welle?

    Seehofer ist nur auf Stimmenfang 21,32 %

    Endlich sagt mal ein Politiker, was Sache ist 60,61 %

    Diese Äußerungen sind absolut indiskutabel 10,49 %

    Wer ist Herr Seehofer? 7,58 %

    Gesamt: 3021

  97. http://www.taz.de/1/leben/medien/artikel/1/die-verteidiger-der-currywurst/

    Der Türke steht schon lange nicht mehr vor Wien, sondern mitten im alten Berliner Westen. „1. Mietvertrag mit Islam-Klausel“, posaunt der Bild-Titel. „Kein Alkohol! Kein Schweinefleisch! Keine Zinsgeschäfte!“ auf 6000 Quadratmetern am Ernst-Reuter-Platz. Auf der Seite 3 dann die ganze Geschichte, gleich darunter fordert Horst Seehofer seinen „Zuwanderungs-Stopp!“.

    Immerhin: Heilig-Krieg-Führen ist auch ausgeschlossen, der von Bild so skandalisierte Vertrag schließt nämlich auch „Verkauf, Produktion, Vertrieb oder Vermarktung von Massenvernichtungswaffen“ aus. Rechtlich sei das wohl okay, wirke aber „grenzwertig“, zitiert Bild den Deutschen Mieterbund.

  98. #120 Eurocrates (12. Okt 2010 02:20)
    ——————————————
    Es geht auch kürzer!

    Es hat noch nie einen Gott gegeben!
    Es kann keinen Gott geben!
    Es wird nie einen Gott geben!

    Es gibt nur Menschen die vor langer,langer Zeit von falschen Propheten irrgeleitet wurden!

    Aber jeder muss seine Wahrheit selbst finden!

  99. #124 hypnosebegleiter (12. Okt 2010 02:38)

    Betzdorf:

    Wegen 45 muslimischen Schülern nach Drohungen nun für die ganze Schule kein Schweinefleisch mehr…

    Axel_Bavaria verlinkt zum VIDEO…

    http://www.fact-fiction.net/?p=5170#comment-226271

    Ein “Generalverdacht” schützt alle….

    http://korrektheiten.com/2010/10/10/der-generalverdacht/

    Mal abgesehen davon, dass es sich wieder um eine Muslima handelt, die dieses absurde Theater veranstaltet hat…., es ist ein menschliches Desaster, das wir hier beobachten können.

    Das hat in unserer Gesellschaft – der Leitkultur – gar nichts mit Religion zu tun. Es ist rein menschlich nicht tragbar.
    Der so genannte „Verbotsirrtum“ sollte doch hier mit Leichtigkeit Anwendung finden.
    Oder will man den Deutschen auferlegen, sich ausführlich mit dem Islam auseinandergesetzen zu müssen?
    Das geht doch gar nicht in einer Gesellschaft, die die Religionsfreiheit im GG stehen hat.

    Naja, was mir hier entgegenschlägt, ist ein ganz miserabler Charakter!
    Ein ganz miseralber Charakter eines ganz normalen Menschen. Nicht mehr und nicht weniger!
    Ein Scheiß-Charakter!
    Menschlich gesehen, ein Charakter-Schwein!

    Tja, will man das mit der Anerkennung der „Islamophobie“ vertuschen?

    Viele gegen Einen!
    Alte Menschen zusammenschlagen!
    Wenn man nicht gewinnen kann, das Messer benutzen.

    Also …., mit dem Begriff der „Islamophobie“ soll die Kritik an Charakterschwäche unterbunden werden.

  100. #130 Mohammed … ……… ………..! (12. Okt 2010 03:07)

    Man kann nicht zuvor Behauptungen aufstellen, um dann den freien Willen mit einem Satz zu relativieren! Oder die Behauptungen?

  101. Guter Kommentar, bis auf die Einschätzung von Claudia Roth.
    Ich glaube leider nicht, dass sie so naiv ist, wie sie immer tut bzw. hier dargestellt wird.
    Meiner Meinung nach will sie, wie viele bei den Grünen, dieses Land und die Einheimischen wissentlich fertigmachen. Nur versteckt sie es recht gut.

  102. O.T.

    Junge Frauen und Männer aus Amerika halten ihren Kopf hin für uns alle.

    Sie kämpfen für Freiheit, Menschenrecht und Demokraktie. Was sind ihre Überzeugungen, ihre Ideale ?

    Pentagonchannel (24 h TV-Vollprogramm) erzählt von ihnen…

    http://www.pentagonchannel.mil/
    (On the air — This week in the Pentagon with Ssgt Josh Hauser)

    Links zu zehntausenden VIDEOS über das “ Land of Free“ and those who serve hier….

    http://www.defense.gov/

  103. Aber es sind auch ganz arme Gestalten.
    Sie setzen sich ein Kopfuch auf den Kopf und denken, sie wären jetz etwas ganz ???????

    Unsere Politiker bestärken sie auch noch darin.
    Und wenn sie einen Aufhänger finden, dann reizen sie den aus.
    Das ist dann ihr „Reichsparteitag“!
    Davon möchten sie noch den Enkeln erzählen.

    Eigentlich sind es ganz arme Gestalten.

    Trotzdem …, das geht nicht in unserer Gesellschaft!
    Wir können es uns nicht leisten, eine Lehrerin , deren Ausbildung uns allen viel Geld gekostet hat, einfach wegen einer Kopftuchfrau aufs Eis zu legen.
    Wirtschaftlich unmöglich. Menschlich unmöglich.
    Da hätten ja Kinderschänder mehr Rechte in dieser Gesellschaft.
    Unmöglich!

    Ich möchte, dass diese Kopftuchfrau gen Heimat fliegt.
    Hier in Deutschland scheint diese Heimat nicht zu sein!

  104. #18 WissenistMacht (11. Okt 2010 22:23)

    Auf dem Koppelschloss meines Vaters stand auch “Gott mit uns”. Und was hat es genützt??

    Du bist am Leben, deine Mutter hat dich nicht abgetrieben, dein Nazi Vater hat dich nicht erschlagen, Die Kirche hat dich nicht verbrannt und Kein Türke hat dich bis jetzt abgestochen.
    Nichts davon ist dein Verdienst.

    Vielen Anderen gehts nicht so gut, du könntest bisschen Dankbarkeit zeigen.

  105. Der Krieg ist die mächtigste Begegnung der Völker. Während sich in Handel und Verkehr, bei Wettkämpfen und Kongressen nur die vorgeschobenen Spitzen berühren, kennt im Kriege ihre gesamte Mannschaft nur ein Ziel, den Feind. Welche Fragen und Ideen auch immer die Welt bewegten, stets war es der blutige Austrag, der über sie entschied. Wohl wurden alle Freiheit, alle Größe und alle Kultur in der Idee, im Stillen geboren, doch nur durch Kriege erhalten, verbreitet oder verloren. Durch Krieg erst werden große Religionen Gut der ganzen Erde, schossen die tüchtigsten Rassen aus dunklen Wurzeln zum Licht, wurden unzählige Sklaven freie Männer. Der Krieg ist ebensowenig eine menschliche Einrichtung wie der Geschlechtstrieb; er ist ein Naturgesetz, deshalb werden wir uns niemals seinem Banne entwinden. Wir dürfen ihn nicht leugnen, sonst wird er uns verschlingen.
    Unsere Zeit zeigt starke pazifistische Tendenzen. Diese Strömung springt aus zwei Quellen, dem Idealismus und der Blutscheu. Der eine verneint den Krieg, weil er die Menschen liebt, der andere, weil er sich fürchtet. Dazu gehört auch der Ästhet.
    Der eine ist vom Schlage der Märtyrer. Er ist ein Soldat der Idee; er hat Mut: daher muß man ihn achten. Ihm gilt die Menschheit mehr als die Nation. Er glaubt, daß die wüten-den Völker doch nur der Menschheit blutige Wunden schlagen. Und daß, wenn die Waffen klirren, der Bau des Turmes ruht, den wir bis in den Himmel treiben wollen. Da stemmt er sich zwischen die blutigen Wogen und wird von ihnen zerschmettert.

    Dem andern ist seine Person das Heiligste; daher flieht oder scheut er den Kampf. Er ist der Pazifist, der die Boxkämpfe besucht. In tausend schillernde Mäntel – besonders in den des Märtyrers – weiß er seine Schwäche zu kleiden, und mancher davon scheint nur allzu verlockend. Darüber aber muß man sich klar sein: Treibt der Geist eines ganzen Volkes solcher Richtung zu, so ist das ein Sturmzeichen des nahen Unterganges. Eine Kultur mag noch so ragend sein – erlischt der männliche Nerv, so ist sie ein Koloß auf tönernen Füßen. Je mächtiger ihr Bau, desto fürchterlicher der Sturz.

    Da möchte jemand fragen: „Wohl mag der liebe Gott bei den stärksten Bataillonen sein, sind aber auch die stärksten Bataillone bei der höchsten Kultur?“ Gerade deshalb ist es die heilige Pflicht der höchsten Kultur, die stärksten Bataillone zu haben. Es können Zeiten kommen, wo flüchtige Hufe von Barbarenrossen über die Trümmerhalden unserer Städte klappern. Nur der Starke hält seine Welt in der Faust, dem Schwachen muß sie in Chaos zerrinnen.
    Betrachten wir eine Kultur oder ihren lebendigen Träger, das Volk, als ständig wachsende Kugel, so ist der Wille, der unbedingte und rücksichtslose Wille zu wahren und zu meh-ren, das heißt: der Wille zum Kampf, das magnetische Zentrum, durch das ihre Struktur gefestigt und immer neue Teile herangerissen werden. Verliert dieses Zentrum seine Kraft, so muß sie in Atome zerrieseln.

    Beispiele aus der Geschichte sind billig. Bei jedem Zusammenbruch sehen wir Schwäche, die irgendein Stoß von außen plötzlich offenbart. Dieser Stoß kommt jedesmal mit unfehlbarer Sicherheit; das liegt in der Einrichtung der Welt begründet. Die Sucht zu zerstören ist tief im menschlichen Wesen verwurzelt; alles Schwache fällt ihr zum Opfer. Was
    hatten die Peruaner den Spaniern getan? Wer Ohren dafür hat, dem singen die Urwaldkronen, die heute über den Ruinen ihrer Sonnentempel federn, die Antwort. Es ist das Lied vom Leben, das sich selbst verschlingt. Leben heißt töten.

    In diesem Augenblick erkannte ich mit Klarheit: Diese Menschen werden den Krieg niemals überwinden, denn er ist größer als sie. Wohl wird die erschöpfte Faust zuweilen sinken, wohl werden sie für Zeiten keuchend abseits stehen, wohl werden sie diesen oder jenen Krieg durch einen Frieden beenden, wohl werden sie manchmal sagen: dies sei der letzte Krieg gewesen. Aber der Krieg ist nicht tot, wenn keine Dörfer und Städte mehr brennen, wenn nicht mehr Millionen mit verkrampfter Faust im Feuer verbluten, wenn man nicht mehr Menschen als wimmernde Bündel auf die blanken Tische der Lazarette schnallt. Er wird auch nicht geboren von einigen Staatsmännern und Diplomaten, wie viele glauben. Das alles ist nur äußerlich. Die wahren Quellen des Krieges springen tief in unserer Brust, und alles Gräßliche, was zuzeiten die Welt überflutet, ist nur ein Spiegelbild der menschlichen Seele, im Geschehen sich offenbarend.

    Es gibt nur eine Masse, die nicht lächerlich wirkt: das Heer. Der Bourgeois machte auch noch das Heer lächerlich. Es gibt nur zwei Soldaten: den Söldner und den Freiwilligen.

    zitiert aus:

    „Der Kampf als inneres Erlebnis“ von Ernst Jünger

  106. Etwas Autobahn zum Frühstück:

    http://www.ksta.de/servlet/OriginalContentServer?pagename=ksta/ticker&listid=994415653754&aid=1285331019358

    CSU-Politiker: Defizit vor allem bei türkischen Muslimen

    Berlin – Der Integrationsbeauftragte der Unionsfraktion, Stefan Müller, sieht vor allem bei Zuwanderern aus der Türkei deutliche Integrationsprobleme. Türkische Muslime seien schlechter integriert als andere, sagte Müller der Nachrichtenagentur dpa. Sie schnitten bei der Schulbildung nicht nur im Vergleich zu Migranten aus Südeuropa relativ schlecht ab, sondern auch im Vergleich zu Zuwanderern aus anderen muslimischen Herkunftsländern. Müller beruft sich auf eine Studie des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.
    (dpa)

  107. Ewtas linksgrüne Diskurspolizei zum Frühstück:

    http://www.ksta.de/servlet/OriginalContentServer?pagename=ksta/ticker&listid=994415653754&aid=1285331019358

    Integrationsbeauftragter kritisiert Seehofer

    Berlin – Der Berliner Integrationsbeauftragte Günter Piening hat die Äußerung von CSU-Chef Horst Seehofer über den Stopp von Zuwanderung in scharfer Form kritisiert. Diese Diskussion zeige, wo zur Zeit die wirklichen Integrationsverweigerer säßen, sagte Piening der «Frankfurter Rundschau». Solche verheerenden Signale machten die positiven Signale der Rede von Bundespräsident Christian Wulff zunichte. Die Seehofers und Sarrazins simplifizierten, polarisierten und grenzten aus, sagt Piening.
    (dpa)

  108. Etwas Klartext zum Fürhstück:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1286192369936.shtml

    Der innenpolitische Sprecher der CDU / CSU-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Uhl, moniert hingegen: „Wir brauchen die klügsten Köpfe und bekommen Analphabeten.“ Das müsse sich ändern. Er fügte hinzu: „Ab dem 1. Mai genießen 70 Millionen Menschen aus den Beitrittsländern Osteuropas Niederlassungsfreiheit, davon 38 Millionen im erwerbsfähigen Alter. Wie viele davon Gebrauch machen, weiß im Moment kein Mensch. Bevor wir aber noch weitere Menschen aus fremden Kulturkreisen zu uns holen, sollte man diese legale Völkerwanderung abwarten.“

    Uhl zeigte sich überdies „empört über dieses ahnungslose Geschwafel, zum Teil auch von Leuten aus unserer Partei und von Arbeitgeberverbänden. Denen geht es um etwas ganz anderes. Denn geht es um willige und billige Arbeitskräfte, die man dem Staat dann vor die Nase setzt zur Hartz IV-Alimentation, wenn sie nicht mehr willig und billig sind. Zuwanderung war noch nie ein Geschäft für den Staat.“

  109. @#137 Capt. (12. Okt 2010 04:06)

    #18 WissenistMacht (11. Okt 2010 22:23)

    Auf dem Koppelschloss meines Vaters stand auch “Gott mit uns”. Und was hat es genützt??

    Du bist am Leben, deine Mutter hat dich nicht abgetrieben, dein Nazi Vater hat dich nicht erschlagen, Die Kirche hat dich nicht verbrannt und Kein Türke hat dich bis jetzt abgestochen.
    Nichts davon ist dein Verdienst.

    Vielen Anderen gehts nicht so gut, du könntest bisschen Dankbarkeit zeigen.
    ***********************************

    artet das jetzt in religionswahn aus?wenn jemand anderer meinung ist,dann gesteht ihm diese meinung auch zu.das was hier betrieben wird ist schon an der grenze vom wahnsinn.

    ich lebe,weil ich bin-und da hat kein gott was zu suchen ausser wenn man vernunft als gott bezeichnen könnte…..

    ich gehe aber nicht in jedem posting anderer die nicht eurer meinung sind,so penetrant die menschen an.hier sind nicht wenige die nicht einer religion angehören,also haltet einmal nur den schnabel,lest einfach weiter.

  110. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    „ALLE POLIZISTEN SIND SCHWEINE“…
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    … steht auf T-Shirts und Transparenten der roten und grünen Stuttgart-Rowdys.

    Konrad Freiberg, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, zeigt sich erschüttert.

    http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article10232732/Gewalt-gegen-Polizisten-nimmt-zu.html

    Türke Hüseyin Üzmez:

    „Unsere Triebe verführen uns zum Bösen, niemand kann die kontrollieren.“

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/tuerkei-unsere-triebe-kann-niemand-kontrollieren-1.532598

  111. DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU EUROPA

    Herr Wullf,Frau Merkel,ihren unqualifizierten,dämlichen,unhistorischen Quatsch können sie nicht Europäern erzählen,deren Vorfahren unter Einsatz ihres eigenen Lebens,-unter großen Opfern-, verhindert haben,daß Europa nicht schon heute Eurabien heisst.Ohne die christlichen Verteidiger Europas hätten SIE hier und heute erst gar nichts zu melden.

    Wir werden uns ihren unhistorischen Quatsch nicht von euch Frechlingen einfach aufzwingen lassen.

    Das haben ja auch schon die Kommunisten gemacht,daß sie zusammengezwungen haben,was eigentlich gar nicht zusammen gehört.

  112. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    “ALLE POLIZISTEN SIND SCHWEINE”…
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    … steht auf T-Shirts und Transparenten der roten und grünen Stuttgart-Rowdys.Konrad Freiberg, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, zeigt sich erschüttert.

    SO EUCH WUNDERT DAS ?

    Dann lest mal schön das kommunistische Manifest durch,wo ausdrücklich

    DEUTSCHE POLIZISTEN

    als Hauptgegener des roten Rotzes genannt werden.

    Habt ihrs immer noch nicht begriffen,könnt ihr alle denn nicht lesen ?

    Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus. Alle Mächte des alten Europa haben sich zu einer heiligen Hetzjagd gegen dies Gespenst verbündet, der Papst und der Zar, Metternich und Guizot, französische Radikale

    und deutsche Polizisten.

  113. Übrigens hat Schäuble damals zeitgleich zugegeben, vom Koran etc. keine Ahnung zu haben…

    Ja und genauso blöd war die CDU auch schon damals nach dem Krieg,als sie den Islam mit hereingelassen hat.

    Da hat sich offenbar nix geändert.

  114. Der innenpolitische Sprecher der CDU / CSU-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Uhl, moniert hingegen: „Wir brauchen die klügsten Köpfe und bekommen Analphabeten.“

    Das ist auch kein Wunder,so lange ihr selber solche Schwachköpfe seid.

    Wer nicht aussucht,der muss eben alles nehmen.

  115. „Wir brauchen die klügsten Köpfe und bekommen Analphabeten.“

    Ein wirklich kluger Kopf wird eben GERADE nicht nach Deutschland kommen,wenn er diese deutschen „Eliten“ sieht.Dazu ist er zu klug.

    Das Abschreckungspotential von deren Dummheit ist ihnen einfach zu groß.

    Und man muss diesen Leuten leider zustimmen.

  116. @25 Wissen ist Macht

    Ja, seltsam, nicht?
    Möglicherweise gibt es all‘ diese Gruppen auch gar nicht und „PI“ ist eine Ein_Mann_Schau wie die von Herrn Wilders.
    Was auch in Ordnung ginge, nur dann soll man es doch offen sagen, oder?
    Ich habe vor Wochen die „PI“-Gruppe „Bielefeld“ (klar, ist schon ein Witz in sich, Bielefeld gibts ja gar nicht, hätte ich mir gleich denken können) angeschrieben und die E_Mail kam als „nicht zustellbar“ zurück.

  117. OT: Wieder ein Fall von brutaler Ausländergewalt

    Zehnjähriger schlägt Mädchen brutal nieder

    Kempten (dapd-bay). Ein zehnjähriger Junge soll auf einem Spielplatz in Kempten ein Mädchen brutal verprügelt und weitere Straftaten begangen haben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, soll der Junge gemeinsam mit einem weiteren Mädchen das achtjährige Kind zusammengeschlagen haben, weil dieses eine Packung Kaugummi nicht herausgeben wollte. Das Mädchen wurde von der elfjährigen Komplizin auf dem Boden festgehalten. Der Schüler trat dann mehrfach auf die Achtjährige ein. Selbst als er schon die Kaugummis hatte, rammte er dem Mädchen nochmals seinen Ellenbogen ins Gesicht. Durch die Attacke wurde das Mädchen verletzt. Die Angreifer ließen erst von ihr ab, als ihr andere Kinder zu Hilfe kamen. Ereignet hatte sich der Angriff bereits Mitte September, wurde aber erst jetzt der Polizei gemeldet. Der Junge mit Migrationshintergrund steht im Verdacht, mehrere andere Straftaten begangen zu haben. Wie die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, soll der Kemptener im Mai dieses Jahres einen Mitschüler absichtlich vor einen Schulbus gestoßen haben. Außerdem soll der Schläger mehrere Haustiere gefangen und getötet haben. Der mutmaßliche Schläger sei schon mehrfach wegen schulischer Probleme auffällig geworden. Das Jugendamt und eine Schulsozialarbeiterin kümmern sich um den Jungen. Die Polizei hat gegen den schuldunfähigen Jungen mehrere Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes und anderer schwerer Straftaten eingeleitet.

    http://www.localxxl.com/de/lokal_nachrichten/kempten-allgaeu/zehnjaehriger-schlaegt-maedchen-brutal-nieder-1286807229-fta/

  118. #4 .Deutscher Orden. (11. Okt 2010 22:09)

    Pro libertas et patria!

    Es muß heißen „pro libertate et patria“.

  119. Die Frage ist nicht wie viele von denen aufs Gymnasium geschickt werden. Das ist aktuell kein Problem mehr, bei den Gefälligkeitsnoten und der Suche der Gymnasien nach Schülern, um bei immer weniger Nachwuchs ihre Daseinsberechtigung aufrecht zu erhalten.

    Da bekommt jeder anatolische Ziegenhirte eine Empfehlung für die höhere Lehranstalt. Die Frage ist, wie viele von denen schaffen auf dem Gymnasium das Abitur? Selbst heutzutage wo die Leistungsanforderungen auf den Gymnasien nicht mehr so hoch sind. Was auf den Universitäten die Dozenten beklagen, was für saudumme Studenten da im Hörsaal sich ihre Hintern platt sitzen.

    h2so4

  120. #148 Denker (12. Okt 2010 08:06)

    Aber der kleine mohammedanische Terrorist lebt doch nur seine koranische Gewaltkultur, die zuviel Unmut unter den biodeutschen Kartoffelopfern hervorgerufen hat, weshalb es jetzt etwas Taqqyia direkt aus Ankara gibt. weil die TurkmohammedanerInnen immer viel zu schnell die ungeschächtete Katze aus dem Sack lassen:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,722553,00.html

    Türkischer Minister fordert Migranten zur Anpassung auf

    „Lernt Deutsch! Passt euch den Sitten an! Schickt eure Kinder auf die besten Schulen!“: Mit einem eindringlichen Appell hat der türkische Europaminister Bagis seine Landsleute in Deutschland zu mehr Integration aufgerufen – mitten in dem heftigen Streit um die künftige Zuwanderungspolitik.

    Berlin – Die Debatte um Integration in Deutschland ist aufgeheizt. Jetzt hat sich die türkische Regierung mit einem konstruktiven Aufruf in die Diskussion eingeschaltet: Der türkische Europaminister Egemen Bagis appellierte an seine Landsleute in Deutschland und alle Deutschen türkischer Herkunft, sich besser zu integrieren.

    „Lernt Deutsch! Passt euch den Sitten und Gebräuchen eures Gastlandes an“, sagte er in der „Bild“-Zeitung. „Schickt eure Kinder auf die besten Schulen, damit sie eine Zukunft haben!“ Der Minister forderte die Türken zugleich auf, die Gesetze zu achten , „denn wenn Ali oder Achmed Schlimmes tun, werden die Menschen nicht nach Namen suchen. Sie werden sagen: Der Türke war’s!“

    Die türkische Regierung stehe deshalb voll und ganz hinter der Idee der Integration „so wie wir für die Integration der Türkei in die EU sind“. Der Minister: „Ihr müsst das Geschenk eurer Identität und eurer Kultur nicht aufgeben, sondern euch als Botschafter der Türkei verstehen.“

    Braucht Deutschland mehr Fachkräfte – auch aus der Türkei und arabischen Ländern?

  121. Supernanny Niveau in Deutschland

    Ohne die Sache Quotenmäßig zu verwursten, wäre eine verdeckte Operation dieser Art weitaus sinnvoller, denn nun werden diese Verbrecher ja erst recht noch weiter im Hintergrund agieren.
    Noch ein Punkt: Wie schon bei Supernanny werden da Kinder regelrecht der Öffentlicht vorgeführt. War es vorher einigen bekannt (wie im Falle der 12-jährigen), dass es im netz Nacktaufnahmen von ihr gibt, war dieser öffentliche Auftritt doch quasi ein Startsignal zum Hallali auf dieses kind. Ganz ehrlich liebe Frau von und zu. Das war nix. Engagieren Sie sich lieber in Stiftungen, die dieses Thema angehen, finanzieren Sie Privatdetektive und private Ermittler, die sowas im Hintergrund abziehen und die Typen der Polizei in die Hände spielen.

    Aber das war Supernanny Niveau.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,721974,00.html

    Das eigentlich Schlimme bei der Kampagne rund um „Tatort Internet“ aber ist: Mit diesem Ansatz wird kein Kind und kein Jugendlicher vor Übergriffen geschützt. Die Sendung stürzt sich auf die Täter und vergisst zu zeigen, wie man erst gar nicht zum Opfer wird. Informationen darüber, welche Chats und Social Networks vergleichsweise sicher sind? Fehlanzeige. Ein Gesprächsleitfaden, wie Eltern ihre Kinder über mögliche Gefahren aufklären können? Fehlanzeige. Ein Verhaltenskodex für Kinder, was sie online von sich preisgeben sollten und wie sie auf zweifelhafte Kontaktaufnahmen reagieren sollten? Fehlanzeige.

  122. Klima-Terroristen bei der Arbeit

    http://www.readers-edition.de/2010/10/04/klimaschuetzer-veroeffentlichen-werbefilm-in-dem-kinder-in-die-luft-gesprengt-werden/

    Der Werbefilm trägt den Titel „Keinen Druck“, welcher zunächst nicht Schlimmes erahnen lässt. Er beginnt damit, dass eine Lehrerin ihren Schülern vermittelt, wie sie ihren CO2-Fußabdruck reduzieren können. Schüler, die diesen Vorhaben nicht folgen wollen werden nicht belehrt, sondern kurzerhand in die Luft gesprengt. Blut und Eingeweide spritzen, wie in einem Splatterfilm, durch das ganze Klassenzimmer. Und als wäre nichts geschehen wird anschließend zum weiteren Tagesablauf über gegangen.

  123. Danke für diesen Mitschnitt… Also wenn ich mir das so anhöre, dann wird mir speiübel… Ich stimme dem Verfasser des Artikels zu: Wehret den Anfängen…. Multikulti führt zwangsläufig zu Monokulti und der Aushölung unserer freiheitlichen Wertevorstellung.

    Deutschland wird kaputt gemacht, weil man mit allen Mitteln die deutsche Identität von allen was uns stark gemacht hat lösen möchte.

    In der geistesgestörten Ideologie der Linksfaschisten ist alles was Deutsch und Europäisch ist zwangsläufig BÖSE und bekämpfenswert.

    Dass man beim Islam mit zweierlei Mass vorgeht ist die pure Absicht, kommt schliesslich diese Ideologie, so irrsinnig sie auch sein mag nicht aus der Mitter der europäischen Gesellschaft, ergo kann sie zwangsläufig nicht so schlimm sein…

    Die Linksfaschisten machen mit dem Islam gemeinsame Sache, weil die Ziele Beider ähnliche sind, die ausrottung der europäischen Kultur in ganz Europa… Damit glauben sie den Nationalismus , den sie für alles Schlechte in der Vergangenheit verantwortlich machen mit allen Mitteln in Europa ausmertzen zu können… Da kommt der Islam den Linksverdrehern gerade recht, weil auch der Islam alle Völker und Rassen in Europa unter eine Haube vereinigen will…

    der internationalismus ist der Gleiche, nur, dass es diesmal der Islam ist, der mit allen Mitteln hoffähig gemacht wird von den Linksfaschisten, weil die erkannt haben, dass sie mit dem Kommunismus experiment in Europa nicht sehr weit kommen würden…

  124. Der Islam ist für viele Kommunisten zur „Ersatzreligion“ geworden…Das freuen sich schon die latent Pädophilen Linkspädagogen schon isn Fäustchen… Die können nicht lange genug warten, bis die erste Sharia in Deutschland den Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen gesetzlich zulässt…

  125. #130 Mohammed … ……… ………..! (12. Okt 2010 03:07) #120 Eurocrates (12. Okt 2010 02:20)
    ——————————————
    Es geht auch kürzer!

    Es hat noch nie einen Gott gegeben!
    Es kann keinen Gott geben!
    Es wird nie einen Gott geben!

    Es gibt nur Menschen die vor langer,langer Zeit von falschen Propheten irrgeleitet wurden!

    Aber jeder muss seine Wahrheit selbst finden!

    Hasse Rescht. Gott gab’s nie, und wirds nie geben, es gibt nur Menschen, die an sowas glauben, aber es gibt ja auch Menschen, die denken sie wurden von Außerirdischen entführt …. Sind halt nicht alle Menschen gleich entwickelt.

  126. Claudia Fathima Roth träumt von einen dichtbehaarten Osmanen, der in ihre mit fetten Buddhastaturen langweilig geschmückte Altbauwohnung, einbricht und sie mit einen Krumsäbel in sein Harem entführt und sie zur Haremsdame macht.
    Sie spreitzt ihre Beine richtung Mecka und Medina, während sie über die vor und Nachteile fabuliert ob und vor allem wann sie zum Islam konvertieren soll …. In ihrer LSD getränkten Gehirnmasse sieht sie nur noch (Sonne, Mond und … ) Sterne…

  127. @ #156 RamboJambo (12. Okt 2010 08:43)

    STOPP !!!!!

    Nicht schon wieder dieses Christen-Bashing!!

    Ihr Atheisten haltet euch wohl für die größten Intelligenzbolzen mit unfehlbarer Weisheit!
    Genau DAS denken auch die Sozialisten von sich!

  128. OT:

    Claudia Fatima Roth macht einen Spagat zum islamischen Tanz zu den Klängen von Jusuf Islam ( Kat Stevens) und träumt von Osama Bin Laden, wie er oben auf dem Minarett auf sie wartet…. Al-Punzel, Al – Punel lass Dein Al-Quaida-Bärtchen herunter ..damit wir uns vereinen können…Osama zögert kurz und versucht abzuschätzen ob sein Bärtchen,die Kletteraktion des fetten Warzenschweinchens physikalisch gesehen überstehen kann. Während er überlegt, bestellt Frau Roth ein paar Kothäppchen vom Rotkäppchen..

    Fortsetzung folgt…

  129. Zu den „Einzelfällen“: Betzdorf und Kempten das sind im Prinzip kleine Dörfer am Arsch der Welt.
    Früher wären die Bauern dort solchem Pack nachts mit Mistforken und Fackeln vor das Haus gezogen, hätten die Bude angezündet und die Sippe nackt aus dem Ort gejagt

  130. Die Würde des Menschen ist unantastbar.Mit der Scharia ist sie antastbar.Sind sie für oder gegen die Scharia,Herr Zieran?Entscheiden sie sich!Na dann sind sie kein linker oder links-grüner mehr.Denn das ist Kulturkampf

  131. #24 WahrerSozialDemokrat (11. Okt 2010 22:27) Deutsche sind nur Ausländer ohne Migrationshintergrund!

    Stammt der von CF Roth?

  132. @ 6 traurig:

    „Wieso wundert sich niemand darüber, dass “Hodjas” in deutsche Schulen gerufen werden müssen, um selbst kleinen Schnöseln zu erzählen, dass “Ungläubige” auch Menschen sind und nicht geschlagen werden dürfen, obwohl es doch im Koran so zu lesen ist.2

    Der Hodscha aus diesem Filmbeitrag, auf den du anspielst, ist von Leuten aus diesem Stadtviertel bereits identifiziert worden als ein radikaler Sprücheklopfer, der (wer hätte etwas anderes erwartet) vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

    Natürlich hat der vor der Kamera das gesagt, was man hören wollte.

  133. Auch wenn ich mich über Aufrufe wie den von der PI-Gruppe Frankfurt immer freue, muss ich doch gestehen, einen solchen nicht in meinem Namen geschrieben sehen zu wollen, solange Grammatik und Interpunktion nicht einem gewissen, vertretbaren Rahmen entsprechen.

    Ich will hier keinen runterziehen, aber Passagen wie

    Denn für uns, dem Volk, ist der Islam kein Teil Deutschlands!

    lassen mir die Schamesröte ins Gesicht steigen. Wer soll sowas ernstnehmen?

  134. OT ( etwas verbesserte Version, weil ichs mir wert bin …lol)

    Claudia Fatima Roth macht einen Spagat zum islamischen Tanz zu den Klängen von Jusuf Islam ( Kat Stevens mit dem Top-Ten Hit(ler) “ You stole my heart , so I chopped your lovely hands off “ B-Seite „Hossa, Fiesta Medina ( Der Tag an dem die Köpfer rollten)) und träumt von Osama Bin Laden, wie er oben auf dem Minarett auf sie wartet…. Al-Punzel, Al – Punel lass Dein Al-Quaida-Bärtchen herunter ..damit wir uns vereinen können…Osama zögert kurz und versucht abzuschätzen ob sein Bärtchen,die Kletteraktion des fetten aber schwanzgesteuertem Warzenschweinchens physikalisch gesehen überstehen kann. Während er überlegt, bestellt Frau Roth ein paar Kothäppchen mit rinrt Flasche Rothkäppchen Sekt (Alkoholfrei natürlich) Kann ja mal vorkommen

    Fortsetzung folgt…

  135. @ #4 Deutscher Orden

    Weil wir schon bei Grammatik sind:

    „Pro“ regiert den Ablativ.
    Also Pro libertate et pro patria

    Dulc‘ et decorum’st pro patria mori.

    Ansonsten bin auch ich der Meinung, daß Wulff eine Fehlbesetzung ist. Nie hätte ich mir träumen lassen, mich eines Tages nach Lübke zurück zu sehnen; der war vielleicht kein Überflieger, aber wenigstens harmlos.

  136. @ #170 Niketas von Byzanz (12. Okt 2010 09:55)

    Stammt der von CF Roth?

    Nicht ganz!
    Claudia Roth hat wörtlich gesagt:
    „Deutsche sind Nichtmigranten! Mehr nicht!“

  137. @ #184 Starenberg (12. Okt 2010 10:05)

    Man kann heutzutage nicht erwarten, dass Politiker die Gesamtsituation unseres Landes verbessern.
    Heutzutage muss man schon froh sein, wenn ein Politiker mal KEINEN Schaden anrichtet.

  138. #182 Denker (12. Okt 2010 10:02)

    Meinten Sie, da ich den Aufruf nicht selbst verfasst habe, hätte ich auch nicht darauf hinweisen sollen, daß ihn besser jemand vor der Veröffentlichung korrekturgelesen hätte?

    Ich glaube nicht 😀 Oder doch?

  139. Bitte beseitigt den Grammatikfehler im Aufruf Zeile 2: Es muss heißen „das“ Volk (Wen-Fall). Und weiter unten: Menschenrechte, nicht Menschenrechten.
    Um meinem Oberlehrereinwand noch das Tüpfelchen aufzusetzen: Ein Komma muss weg: Wenn Sie, Herr Wulff, das nicht wissen -kein Komma- oder…

  140. Ich poste das mal hier, weil die MSM bestimmt das Thema nicht aufgreifen.

    Clinton (Hillary) ist in den Balkanländern unterwegs und möchte dass diese der EU und der NATO beitreten.
    Will heissen: Bosnien, Kosovo, Albanien,
    Kroatien (ginge ja noch weil mehrheitlich katholisch) etc.
    Damit dürfte die Islamisierung Europas noch schneller vonstatten gehen.

    Klar dass Clinton dafür ist, sie hat diese ja nicht in den USA am Hals.

    Gott steh uns bei !

    Quelle:

    http://www.nzz.ch

  141. Hab ich da zum Schluss richtig gehört. Die Identität des Deutschen Staatsvolkes, wenn es denn eine gibt….???? Hab ich da richtig gehört? Rauchen die Ökos jetzt schon einen bevor Sie Reden halten!? Oder haben die die letzen 100 Jahre geschlafen!

  142. @ #188 Außengeländer (12. Okt 2010 10:12)

    Ich kenne viele Leute, die gerne jede Kleinigkeit zu Tode kritisieren und selber alles besser wissen –
    und gleichzeitig nie den Arsch hochkriegen, nie die Ärmel hochkrempeln und nie anpacken.

    Deshalb bin ich vielleicht ein bischen übersensibel gegenüber basiserschütternde Mini-Kritik.

  143. In der Zeit wird Rechtspopulismus ständig geächtet. In dem Atrikel
    Deutschenfeindlichkeit
    „Schweinefresser“

    kann man nun lesen, was bei PI Tag ein Tag aus geschrieben wird:
    Wenn die Religion zum Mittel der Abgrenzung wird, spielt das am Ende gerade denjenigen in die Hände, die sich darin einig sind, dass der Islam mit westlichen Werten unvereinbar sei: Hasspredigern und Islamophoben. Aus einer Diskussion der linken GEW

  144. @ #190 Simbo (12. Okt 2010 10:14)

    Dabei sollte man die Frage stellen:

    Welches Recht hat ein US-Politiker, um zu fordern, dass ein Land in die EU aufgenommen wird?

    Wäre es nicht besser, ein US-Politiker würde die Aufnahme Albaniens in die „Vereinigten Staaten von Amerika“ forcieren? Washington sollte da also Vorbild voranschreiten.

  145. @ #172 Außengeländer

    Danke für den Hinweis ! Computertastaturen sind unerbittlich. Ich bin froh, daß trotzdem kein Rechtschreibprogramm den Fehler erkannt hat. Es sind doch die kleinen Schwächen die Menschen zu Menschen zu machen und sie von Automaten unterscheiden.

    Aber hat User „Außengeländer“ das Gestammel der regierenden Stadtverordneten im Youtube-Tonmitschnitt gehört ? Da ging viel mehr daneben als nur ein „dem“ statt einem „das“ und am Ende haben Sie Kraft ihres Amtes und ihrer Fraktionsstärke ein Integrationskonzept verabschiedet, daß auch User „Außengeländer“ zu einem Problem erklärt, daß wegintegriert werden muß.

  146. Nicht direkt! Habe nur meinen alten Sozi-Gedenkenschmalz in eine Parole gepackt (musste es endlich abschütteln)! Um zu verdeutlichen, wie schnell man auch gedankenlos integrativ Wirken möchte!

    „Alle Menschen sind Ausländer, überall auf der Welt!“

    Dutzendfach in die Sozi-Hirnwindungen indoktriniert!
    Ist auch so ne olle Parole! Irgendwie logisch und doch realitätsverachtend gegenüber „Inländer“!

    ———
    WSD-Film: Kölsch-Niqabitch 2011
    http://www.youtube.com/watch?v=gv_Jgj0LtfA

  147. Nicht direkt! Habe nur meinen alten Sozi-Gedenkenschmalz in eine Parole gepackt (musste es endlich abschütteln)! Um zu verdeutlichen, wie schnell man auch gedankenlos integrativ Wirken möchte!

    „Alle Menschen sind Ausländer, überall auf der Welt!“

    Dutzendfach in die Sozi-Hirnwindungen indoktriniert!
    Ist auch so ne olle Parole! Irgendwie logisch und doch realitätsverachtend gegenüber „Inländer“!

    ———
    WSD-Film: Kölsch-Niqabitch 2011
    http://tinyurl.com/248dafl

  148. #28 Colin (11. Okt 2010 22:28)

    „Mit keinem Wort aber wird hier auf die Problematik der archaischen Kulturen, hauptsächlich aus muslimischen Ländern, hingewiesen, wo es an der Tagesordnung ist 14-jährige und jüngere Mädchen zu verehelichen und zu vergewaltigen!“

    Das ist völlig richtig und noch etwas wird immer verschwiegen. Der unterschwellige Hass der Männer auf Frauen in den moslemischen Familien, das Unterdrücken, Niederschreien, androhen von Gewalt schon den Kindern und Mädchen, und das Schlagen der Kinder und Frauen. Wie viel Gewalt erträgt ein Mädchen bis es zu einer geduckten Frau wird, die alles mit sich machen lässt? Und das alles im Namen der Demokratie unseres Landes unter den Augen einer verlogenen, verfressenen Politik!

    Den Aufruf unterschreibe ich ohne Wenn und Aber.

  149. #195 Denker

    Ja diese Frage habe ich mir natürlich gestellt. Deshalb habe ich darauf hingewiesen, dass die USA diese Länder nicht am Hals haben.
    Danke dass Sie das aber in ihrem Post erwähnen.

    Gruss Simbo

  150. #184 Starenberg (12. Okt 2010 10:05)

    Also Pro libertate et pro patria

    Ja, das schrieb ich bereits um 8.15 Uhr.

  151. Hier
    http://tinyurl.com/nwt7a6
    haben wir eine schöne Erklärung für das was geschehen ist, was momentan geschieht und was kommen wird: Die Russen werden einmarschieren und das über Jahrzehnte hinweg zubereitete Mahl – Mitteleuropa – verspeisen.
    Diese Aussichten befinden sich in VÖLLIGER Übereinstimmung mit den Prophezeihungen mehrerer Seher.

    Nur die Hinwendung zum dreifaltigen Gott und seiner heiligen Mutter könnte noch eine Wendung zum Guten herbeiführen – Gebet !

  152. Diese Aussichten befinden sich in VÖLLIGER Übereinstimmung mit den Prophezeihungen mehrerer Seher.

    Nur die Hinwendung zum dreifaltigen Gott und seiner heiligen Mutter könnte noch eine Wendung zum Guten herbeiführen – Gebet !

    Nimm Deine Tabletten Du Spinner!
    Es gibt keinen Gott und keine Seher!
    Unglaublich was sich hier tummelt

  153. #204 Deus caritas est (12. Okt 2010 10:54)

    Damit wäre die christliche Hickhack-Bombe gelegt. Mal sehen, ob sie zündet … 🙂

  154. @ #4 Deus caritas est (12. Okt 2010 10:54)

    Ich bin Christ – aber wer bist denn DU ???¿¿¿

    (da der Text wohl ironisch gemeint ist, ist mein Kommentar an dieser Stelle: hahahahahahaha)

  155. #5 Jean Luc (12. Okt 2010 10:58)

    Nimm Deine Tabletten Du Spinner!

    Die Welt wäre eine viel bessere, wenn es *dagegen* Tabletten gäbe.

  156. @ #6 Deus caritas est (12. Okt 2010 10:54)
    @ #7 Jean Luc (12. Okt 2010 10:58)
    @ #8 Argutus rerum existimator (12. Okt 2010 10:58)

    Damit wäre die christliche Hickhack-Bombe gelegt. Mal sehen, ob sie zündet …

    oooohhh wie peinlich
    Bitte liebe Atheisten – nicht verallgemeinern! Jeder Spinner hat auch seinen Nutzen – er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen …

  157. Kennt jemand die ungefähren Zahlen über Almosen gezahlte Almosen (Schutzgelderpressungen) durch islamische Organisationen zur Finanzierung des Djihad z.B. in Frankfurt oder anderenorts?

  158. Ich unterschreibe den Aufruf gern!

    Aber mich beschäftigt noch eine andere Frage, die jedoch direkt oder indirekt damit zu tun hat und die mir vielleicht einer von Euch klugen Geister beantworten kann:
    Allah ist ja angeblich unfehlbar und es gibt nur einen Gott – so oder ähnlich tönt es aus mulimischen Reihen.
    Wenn es nun nur diesen einen Gott gibt, hat er ja, bevor er seinen „letzten Schuss“ im 7. jahrhundert losließ, bereits die Heiden, die Juden, die Christen und alles Vorherige geschaffen.
    Diese seiner Schöpfungen gibt er nun aber wenn man dem Koran glauben darf, zum Abschuss frei. Er fordert quasi seine Jünger auf, seine Schöpfung zu eliminieren.
    Davon abgesehen, warum er das nicht selber kann, bedeutet das ja, dass er vor seinen Lieblingsgeschöpfen alles falsch gemacht haben muss, er also lange geübt hat, bis er endlich angeblich fehlerfrei wurde. Und wenn ich mir das Ergebnis betrachte, habe ich da immer noch meine Zweifel.
    Mir jedenfalls sagt das aus rein logischen Gründen, dass Allah eine Erfindung eines schlecht gebildeten Hirnes ist.
    Aber ich kann mich ja irren?

  159. @ #13 Tolkewitzer (12. Okt 2010 11:18)

    Du stellt theologische Erörterungen an!

    Aber der Islam kennt keine Theologie! Deshalb kann diese theologische Fragestellung nur auf christlicher Basis beantwortet werden.

    Und die christliche Antwort auf diese theologische Frage hast du bereits selbst gegeben:

    Mir jedenfalls sagt das aus rein logischen Gründen, dass Allah eine Erfindung eines schlecht gebildeten Hirnes ist.

  160. #13 Tolkewitzer (12. Okt 2010 11:18)

    Mir jedenfalls sagt das aus rein logischen Gründen, dass Allah eine Erfindung eines schlecht gebildeten Hirnes ist.

    Ja, offensichtlich. Überhaupt läßt sich feststellen, daß die Konstruktionsschwächen religiöser Phantasiefiguren umso peinlicher in Erscheinung treten, je großartiger diese Figuren konzipiert waren.

    Ich glaube zwar auch nicht an Quell-Nymphen und Baumgeister, muß denen aber zugestehen, daß sie nicht annähernd so peinlich sind.

  161. „El Skandali – Grünberg“ … von der wollte ich schon längst mal wieder was Dünnes hören

  162. #14 Denker (12. Okt 2010 11:25)

    @ #13 Tolkewitzer (12. Okt 2010 11:18)

    Du stellt theologische Erörterungen an!

    Aber der Islam kennt keine Theologie! Deshalb kann diese theologische Fragestellung nur auf christlicher Basis beantwortet werden.

    Was wiederum einer Anerkennung des Islam als gleichberechtigte Religion infrage stellen würde, oder?

  163. In der WELT ist vor kurzem ein neuer Artikel online gegangen, der die ideologische Denke des Frankfurter „Integrationskonzepts“ fortführt:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10236160/Junge-Deutsche-wollen-nicht-neben-Tuerken-wohnen.html

    Junge Deutsche wollen nicht neben Türken wohnen

    Neue Erkenntnisse im großen Streitthema Integration. Eine Studie belegt den Zusammenhang zwischen Religion, Gewaltbereitschaft – und Nachbarschaft.

    „Die Türken wünschen sich mehr Kontakt zu den Deutschen, aber die Deutschen zeigen ihnen die kalte Schulter“, sagte Christian Pfeiffer, der Leiter des Forschungsinstituts, der „Süddeutschen Zeitung“.

    Man beachte den Blickwinkel dieses unsäglichen „Kriminologen Pfeiffer“:

    „…die Deutschen wollen nicht….“

    „…die Türken wünschen sich…“

    Natürlich sind die Deutschen die Bösen und müssen integriert werden. Gegen diese Denke muß man entschlossen angehen. Das darf man den Pfeifen und Pfeiffern nicht durchgehen lassen, bis auch der letzte Kasper im Gemeinderat diesen bösartigen Blödsinn nachplappert. Protest !

  164. Mir jedenfalls sagt das aus rein logischen Gründen, dass Allah eine Erfindung eines schlecht gebildeten Hirnes ist.

    Das gilt für jeden Gott, alle Götter, Götzen, Aberglauben, Astrologie Esotherik und das ganze übrige unlogische Geschmus, was nicht naturwiisenschaftlich untermauert ist

  165. Meine Güte.
    Bekommen wir mal einen Tag rum ohne Christen vs Atheisten gezeter.
    Hier sind nunmal Christen aller Couleur, Agnostiker und Atheisten. Keine Fraktion wird eine andere überzeugen können. Glauben ist Privatsache und geht niemanden etwas an. Mann kann den Streit hier jeden Tag führen, ohne das ausser schlechter Stimmung nichts passiert oder man kann es auch einfach lassen. Einfach mal seinen Gegenüber akzeptieren. Seine Meinung mal für sich behalten ist auch eine Option der Meinungsfreiheit, und manchmal gar nicht die schlechteste.

  166. 1917 sagte die Muttergottes in Fatima u.a.:
    „…wenn man auf meine Wünsche hört, wird Rußland sich bekehren, und es wird Friede sein. Wenn nicht, wird Rußland seine Irrlehren über die Welt verbreiten, wird Kriege und Verfolgungen der Kirche heraufbeschwören, die Guten werden gemartert werden, der Heilige Vater wird viel zu leiden haben. Verschiedene Nationen werden vernichtet werden…“

    Fahrplan nach Alois Irlmaier (Brunnenbauer und Seher) aus den frühen 50er Jahren:

    1. Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!
    2. Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.
    3. Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie.
    4. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.
    5. Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
    6. Bald darauf folgt die Revolution.
    7. Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.

    Das ist aber nur einer von mehreren bekannten Sehern, die alle dassselbe sagen. Das sind m.E. aber keine unumstößlichen Sätze, denn wenn der Mensch sich wieder Gott zuwendet und betet, dann kann sich alles zum Guten wenden.

    Zitat eines Bloggers (von hier: http://tinyurl.com/272szwg)

    „Immer mehr und jeden Tag mehr zeigen sich die Prophezeiungen von Irlmaier und anderen Sehern -Man liest heute auf Welt.de “Strategische Häfen. Russen planen angeblich neue Marinestützpunkte. Russland will der russischen Agentur Itar-Tass zufolge dauerhaft Kriegsschiffe

    in Nordafrika und im Nahen Osten stationieren. Mit den Marinebasen soll vor allem die explosive Lage im Nahen und Mittleren Osten kontrolliert werden. Anders seien die Interessen Russlands nicht zu schützen, heißt es aus Militär-Kreisen”. (welt.de)“

    Außerdem steckt Russland immer mehr Gelder in die Rüstung und kauft Unmengen an Gold auf und bei uns wird die Bundeswehr extrem runtergefahren. Sind wir noch verteidigungsfähig im Fall des Falles? Sicher nicht. Das wird ausgenützt werden; ist doch logisch.

  167. # 18 Hausener Bub

    „Türken wünschen sich mehr Kontakt zu Deutschen …“

    Körperkontakt vielleicht! „Isch schlag Dir in Fresse“ „Ich mach Disch Messer!“ oder „Ich f**** Disch, Du Schlampe“

    Mich hat jedenfalls noch keiner gefragt, ob ich ihm z.B. bei den Hausaufgaben helfen oder seine Aussprache mal korrigieren würde.

  168. #19 Jean Luc (12. Okt 2010 11:47)

    Das gilt für jeden Gott, alle Götter, Götzen, Aberglauben, Astrologie Esotherik und das ganze übrige unlogische Geschmus, was nicht naturwiisenschaftlich untermauert ist.

    Nun, so weit würde ich nicht gehen. Was wissenschaftlich noch nicht beweisbar ist, muss nicht gleichbedeutent mit nicht existent sein.
    Beispiel Quantenverschränkung. Einstein sprach von einer „spukhaften Fernwirkung“. Heute kann man beweisen, dass sich verschränkte Quanten über riesige Strecken austauschen können, keiner weiß aber wie. Verändere ich das eine Teilchen, verändert sich sein Gegenpart durch Informationsübertragung in quasi Nullzeit ebenso.
    Ich bin der Meinung, Gott ist keine Frage ob er existiert, sondern eher eine Frage wie er definiert wird.
    Oder willst Du abstreiten, dass man die Natur oder gar die gesamte Materie als Gott bezeichnen kann und damit sogar schlüssig ist.

  169. #20 DeutschIsBeautiful (12. Okt 2010 12:00)

    Seine Meinung mal für sich behalten ist auch eine Option der Meinungsfreiheit, und manchmal gar nicht die schlechteste.

    Gewiß, und wäre das Hauptthema in diesem Blog nicht der Islam und die von ihm bedrohte westliche Zivilisation sondern beispielsweise die Bienenzucht oder die Kernphysik, dann würde ich genau das vorschlagen und vermutlich sogar mit Erfolg.

    Tatsächlich ist das aber nicht so einfach, denn der Islam, um den es hier primär geht, ist nun einmal eine Religion, was das Ausklammern dieses Segments der menschlichen Kultur verunmöglicht. Dazu kommt noch, daß etliche Europäer das Abendland aus historischen Gründen auch heute noch stark mit dem Christentum assoziieren und überdies diesen Aspekt auch noch für relevant im Zusammenhang mit der Abwehr des Islam halten.

    Aus diesem Grund ist zu erwarten, daß der Antagonismus von säkularem Atheismus und christlichem Theismus hier immer wieder hochkommen wird. Ich finde das auch nicht weiter schlimm, meine aber, man sollte die Auseinandersetzungen, die sich eben nicht vermeiden lassen, möglichst kultiviert führen.

  170. Oder willst Du abstreiten, dass man die Natur oder gar die gesamte Materie als Gott bezeichnen kann und damit sogar schlüssig ist.

    Ja! Der Begriff „Gott“ ist unnötig.
    Wg. der Quantenverschränkung: Nun, die Naturwissenschaft ist ja nicht abgeschlossen. Es geht immer weiter. Für jede Frage die geklärt wird, tauchen wieder ein paar Neue auf.
    Blödsinn ist es aber, als Antwort auf offene Fragen „gott“ zu sagen und am Ende noch Menschen die die offenen Fragen beantworten möchten als „ketzer“ zu bezeichnen.

    P.S.: Ich bin vom Fach (Physiker genau wie IM Erika)

  171. Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. Religion und Naturwissenschaft schließen sich nicht aus, wie heutzutage manche glauben und fürchten, sondern sie ergänzen und bedingen einander. Für den gläubigen Menschen steht Gott am Anfang, für den Wissenschaftler am Ende aller Überlegungen.
    Max Planck (1858-1947), deutscher Physiker, Begründer der Quantentheorie

  172. #24 Argutus rerum existimator (12. Okt 2010 12:13)

    Mag ja alles sein, beim Glauben geht aber nicht um Fakten.
    Man wird hier nicht durch das posten von ein paar Argumenten jemanden zum Atheisten oder Christen machen.
    JEDEN TAG die gleiche Diskussion die rein gar nichts bringt sondern nur noch nervt.
    Immer das gleiche.
    Das Blog geht gegen den Islam als feindlich gesonnene Ideologie. Nicht um die theologischen Aspekte.
    Die Moslems bedrohen uns nicht mit ihren Gebeten. Es ist die Ideologie dahinter, die alles bis hin zum Toilettengang regelt und uns erobern will.

  173. #23 Tolkewitzer (12. Okt 2010 12:09)

    Ich bin der Meinung, Gott ist keine Frage ob er existiert, sondern eher eine Frage wie er definiert wird.

    Klar. Wenn ich meinen Hund „Allah“ nenne, dann ist der Satz „Allah existiert“ wahr, und mit „Gott“ oder „Schneewittchen“ funktioniert das auch.

    Allgemein formuliert: Eine Existenzfrage ist stets mit einer terminologischen Ad-hoc-Festlegung trivial lösbar. Bloß den Nutzen dieser Methode vermag ich nicht einzusehen.

  174. @ #17 Tolkewitzer (12. Okt 2010 11:41)

    Was wiederum einer Anerkennung des Islam als gleichberechtigte Religion infrage stellen würde, oder?

    Ganz genau! So schließt sich der logische Kreis Der Islam ist eben keine Religion! Dag bloß du hast noch nie Geert Wilders gelesen?

  175. #219 Jean Luc (12. Okt 2010 11:47)

    #220 DeutschIsBeautiful (12. Okt 2010 12:00)

    Moin, Ihr Lieben! 😉

    Meine Position zum Thema „Monotheimus“ ist inzwischen hinlänglich bekannt, daher brauche ich sie auch nicht zum x-ten Male darzulegen.

    ABER: Ich halte es umgekehrt ebenso für fragwürdig, Objektivierungen einzig im Sinne der Naturwissenschaft und somit Kausalanalyse vorzunehmen!

    …Esotherik und das ganze übrige unlogische Geschmus, was nicht naturwiisenschaftlich untermauert ist…

    Die natprwissenschaftliche Untermauerung SELBST ist nämlich gar nicht logisch untermauert, sondern eine willkürliche Vorgehensweise.
    Das Leben selbst verhält sich in keiner Weise logisch. Willensakte, Triebkräfte etc. lassen sich ebensowenig auf reine Kausal-Analyse reduzieren wie der Geschmack einer Zitrone.

    Auch die Naturwissenschaften haben ihre Annahmen, Theorien und Irrtümer.

    Interessant ist dabei ja das Hirn-Paradoxon:
    All unsere Wahrnehmung – einschließlich der objektiven Außenwelt – existiert in unserer Vorstellung. Unsere Vorstellung ist das Ergebnis von Hirnfunktionen, die just diese Vorstellung und damit die Außenwelt, deren Teil das Gehirn ist, hervorbringen.

    Damit sind Hirnfunktionen das Produkt von Hirnfunktionen…

    So einfach ist die Sache also bei weitem nicht.

    Davon einmal abgesehen ist die Dialektik hier halt immer gleichbleibend:
    A behauptet die metaphysische Existenz von XYZ, B antwortet, dass es dieses XYZ nicht gibt …
    …und schon gibt es Ärger.

    Ein grundsätzliches Problem, das ich sehe, besteht darin dass diverse Argumentationsweisen, die ich als islamkritisch betrachte, ihrer Struktur nach 1:1 auch auf das Christentum oder Judentum anwendbar sind.

    1) Man bedient sich solcher Argumente und steht dann gänzlich außerhalb des Theismus.

    2) Man vertritt ein – wie auch immer im Einzelnen beschaffenes – christliches Weltbild.

    Mit der 2. Variante beraubt man sich aber eines nicht geringen Teils möglicher und vor allem wichtiger Kritikpunkte.
    Das hat rein gar nichts mit irgendeinem „Christenhass“ oder „Bashing“ zu tun, sondern ergibt sich aus der Beschaffenheit des Monotheimus an sich.

    Ich teile die Auffassung, dass metaphysische Überzeugungen (ich rede mal absichtlich nicht von „Religion“) eine private Angelegenheit sein sollten und dass vor allem von solchen Überzeugungen kein Zwang ausgehen sollte und zudem auch keine Regeln aufgestellt werden sollten, die sinnlos, absurd und schädlich sind.

    Ich habe kein Problem mit religiösen Moslems, solange sie nicht fanatisch werden und meinen, sie müssten die Welt mit irgendeiner religiösen „Wahrheit“ beglücken und jedem ihre Auffassungen aufzwingen – das gilt aber nicht minder für jede andere Religion.

  176. #27 DeutschIsBeautiful
    Die Moslems bedrohen uns nicht mit ihren Gebeten.

    Menschen, deren Prophet eine gewaltverherrlichende Ideologie verbreitet hat, beten nicht zum guten Gott, sondern zu seinem Gegenpart. Das ist sehr wohl eine Bedrohung, denn der Gegenpart hat Macht und wenn man von ihm etwas erbittet, so hilft er, auch und vor allem wenn das Erbetene amoralisch ist.

  177. Wenn der Islam keine Religion wäre, dann wäre es ja nicht so schlimm. Weltliche Ideologien haben eine durchschnittlich kürzere Halbwertszeit

  178. #229 Denker (12. Okt 2010 12:24)

    „So schließt sich der logische Kreis Der Islam ist eben keine Religion!“

    Das ist so eine Sache… Islam ist insgesamt ein komplettes Geselschaftssystem, aber dieses enthält eindeutig auch Elemente, die eindeutig religiöser Natur sind, dass ich deise für kompletten Quatsch halte und die Metaphysik des Islam für katastrophal, ist dabei eine andere Sache, aber es ist das große Problem, dass Islam über das Religion-Sein weit hinausgeht und sogar vorschreibt, wer welchen Frauen nach welche Nächten im Bertt wieviel Geld zu geben hat, wer Gold- und wer Silberschmuck zu tragen hat, wie der Ar… abgewischt gehört und wie die Bärte auszusehen haben…

    Der Islam ist ein zivilisatorischer Anachronismus. deise stufe der kultur hat europa schon längst überwunden und nun bauen wir dafür auch noch Großmoscheen um just deisem überwundenen Niveau einen kulturellen Raum zuzugestehen, der unnötig ist.

  179. @ #33 Jean Luc (12. Okt 2010 12:27)

    Wenn der Islam keine Religion wäre, dann wäre es ja nicht so schlimm. Weltliche Ideologien haben eine durchschnittlich kürzere Halbwertszeit

    Der Islam ist keine Religion! Er ist ein politisches Gesellschaftsmodell, das in Konkurrenz zur Demokratie steht.
    Natürlich hat der Islam eine religiöse Komponente – aber eine religiöse Komponente hatte der Nationalsozialismus auch.

  180. #32 Denker (12. Okt 2010 12:27)

    Wen meinst du damit – und was meinst du mit „missionieren“?

  181. @ #34 Rechtspopulist (12. Okt 2010 12:31)

    Antwort siehe #35 Denker (12. Okt 2010 12:32)

    ich hab zu langsam getippt

  182. #33 Jean Luc (12. Okt 2010 12:27)

    Weltliche Ideologien haben eine durchschnittlich kürzere Halbwertszeit

    Ja, weil man sie leichter aufgeben kann. Kein Nationalsozialist beispielsweise oder Kommunist muß fürchten, nach seinem Tod von irgendeiner Gottheit in alle Ewigkeit gequält zu werden, nur weil er vernünftig geworden ist und die Unsinnigkeit seiner bisherigen Überzeugung eingesehen hat.

  183. @ #36 Rechtspopulist (12. Okt 2010 12:32)

    Zitat
    Wen meinst du damit – und was meinst du mit “missionieren”?

    Zitat

    Sorry – dein Post kam zu spät rein! hatte ihn noch nicht gelesen.
    Meine Antwort war auf #25 Jean Luc (12. Okt 2010 12:15) gemünzt.

  184. #31 Deus caritas est (12. Okt 2010 12:26)

    Menschen, deren Prophet eine gewaltverherrlichende Ideologie verbreitet hat, beten nicht zum guten Gott, sondern zu seinem Gegenpart. Das ist sehr wohl eine Bedrohung

    Wenn Satanisten sich in einem Keller treffen und den Teufel anbeten ist mir das egal.
    Fangen sie an Tiere oder Menschen zu Opfern gehört eingegriffen.
    Mich stört der Islam nicht weil die falsche Gottheit angebetet wird, mich stört der Koran der mir mein recht auf Leben abspricht. Der seine Gläubigen auffordert die Welt zu erobern auf das die Sharia herrsche.

  185. #37 Denker (12. Okt 2010 12:32)

    Ich sehe gerade, wir haben uns überschnitten – und nahezu das Gleiche geschrieben.

  186. Eines der großen Probleme von Religionen ist der Exklusivitätsanspruch. Dieser beinhaltet oftmals sogleich die Intoleranz gegenüber anderen Weltbildern, Religionen usw.

  187. #35 Denker (12. Okt 2010 12:32)

    „Natürlich hat der Islam eine religiöse Komponente – aber eine religiöse Komponente hatte der Nationalsozialismus auch.“

    Das würde ich so nicht unterschreiben.

    Die NS-Ideologie verbreitete z.B. kein theozentrisches Weltbild…

  188. #31 Deus caritas est (12. Okt 2010 12:26)

    Menschen, deren Prophet eine gewaltverherrlichende Ideologie verbreitet hat, beten nicht zum guten Gott, sondern zu seinem Gegenpart. Das ist sehr wohl eine Bedrohung, denn der Gegenpart hat Macht und wenn man von ihm etwas erbittet, so hilft er, auch und vor allem wenn das Erbetene amoralisch ist.

    Das ist wirklich ein schönes Fundstück für meine Sammlung 🙂

    Auf jeden weiteren Kommentar dazu verzichte ich aus offensichtlichen Gründen.

  189. #45 Argutus rerum existimator (12. Okt 2010 12:38)

    Ich finde es beachtich, dass Leute hier mit Denkweisen aufwarten, die in der antiken persischen Religion wurzeln, ohne dies überhaupt zu ahnen… 😉

    Ahura Mazda versus Ahriman…

    Das Judentum kennt einen solchen Gegensatz nicht.

  190. @ #44 Rechtspopulist (12. Okt 2010 12:38)

    Das würde ich so nicht unterschreiben.

    Die NS-Ideologie verbreitete z.B. kein theozentrisches Weltbild…

    „Führerkult“

    Personenkult ist eine in religiöse Dimensionen ragende bzw. die Religion ersetzende Verehrung von lebenden Führungsfiguren im Bereich der Gesellschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur.

    http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BChrerkult

  191. #25 Jean Luc (12. Okt 2010 12:15)

    Warum sollen Menschen nicht an Gott glauben, wenn es ihnen hilft?
    Deshalb heißt es ja „Glauben“ und nicht „Wissen“
    Wenn Sie nicht an Gott glauben wollen, weil er Ihnen nicht genügend wissenschaftlich beweisbar ist, auch gut, Ihre Sache.
    Ich gehe jedoch immer davon aus, dass es ganz viele Menschen gibt die klüger sind als ich und trotzdem an Gott glauben.
    Also suche ich mir eine Definition, die für mich geeignet ist und bin zufrieden damit. Deshalb renne ich nicht sonntags in die Kirche. Das ist ein anderes Blatt und eher soziologisch zu betrachten.

    #28 Argutus rerum existimator (12. Okt 2010 12:22)

    Wenn Ihr Hund Ihr Gott ist, warum nicht? 😉
    Der Nutzen für den Einzelnen ist immer, dass er Unbegreifliches begreifen kann.
    Für mich erzeugt „Gott“ in meinem Kopf kein Bild, das ich verstehen kann. Also definiere ich mir etwas, das meinem Intelligenzgrad entspricht.
    Für mich ist Gott beispielsweise die Summe aller Seelen. Aber dies gilt nur für mich als Definition. Jeder glaubt anders und erzeugt sich andere Bilder im Kopfe.
    Das schätze ich ja auch so sehr am Glauben, dass er Spielräume für die eigene Fantasie lässt.
    Im Gegensatz zur Ideologie des Is*am, die ein einziges Bild in den Hirnen zementieren will (und gleichzeitig eine bildliche Darstellung verbietet).

  192. #44 Rechtspopulist (12. Okt 2010 12:38)

    Das würde ich so nicht unterschreiben.

    Die NS-Ideologie verbreitete z.B. kein theozentrisches Weltbild

    Personenkult und die Rituale gingen aber schon ins religiöse.
    Und der Hang hin zum Okultismus.

  193. #40 DeutschIsBeautiful
    Wenn Satanisten sich in einem Keller treffen und den Teufel anbeten ist mir das egal.

    Auch wenn der Satanist darum betet, dass Du krank wirst? Siehe Voodoo.
    Der Arbeitskollege, der Deinen Job will oder dem Du einfach nur auf die Nerven gehst, klebt Dir nicht mehr nen Kaugummi auf Deinen Stuhl, sondern geht nach der Arbeit in den Keller und bittet Satan Dich zu schädigen.

  194. #50 DeutschIsBeautiful (12. Okt 2010 12:43)

    „Personenkult und die Rituale gingen aber schon ins religiöse.
    Und der Hang hin zum Okultismus.“

    Solche Personenkulte hast du auch in Nord-Korea…
    Und Okkultismus war nicht grundsätzlich Sache des Nationalsozialismus, sondern einzelner Vertreter davon.

  195. #51 Deus caritas est (12. Okt 2010 12:45)

    Der Arbeitskollege, der Deinen Job will oder dem Du einfach nur auf die Nerven gehst, klebt Dir nicht mehr nen Kaugummi auf Deinen Stuhl, sondern geht nach der Arbeit in den Keller und bittet Satan Dich zu schädigen.

    Dagegen hätte ich nichts. Außerdem wird diese Aktion für ihn wohl eine ziemliche Enttäuschung werden, denn daß mir anschließend zufälligerweise tatsächlich etwas Schlimmes zustößt, ist ja überaus unwahrscheinlich.

  196. #29 Denker

    Geert Wilders ist Gott! 😉

    Ich weiß natürlich, dass der Islam eine Ideologie ist, die das gesamtgesellschaftlich Leben beeinflusst. Wer immer noch von einer Religion spricht, kennt den Koran nicht.
    Genau das ist ja unser Problem und das müssen wir den Menschen verklickern.
    Allah ist eben kein Gott, sondern ein Buhmann, der erschaffen wurde, diese Ideologie in die schlichten Geister einzupflanzen.
    Der Sinn ist nicht, den Menschen zu einem friedvollen Zusammenleben zu verhelfen, sondern Macht auszuüben und andere Kulturen zu unterwerfen.
    „Islam, mir graust vor Dir!“

  197. #51 Deus caritas est (12. Okt 2010 12:45)

    Auch wenn der Satanist darum betet, dass Du krank wirst? Siehe Voodoo.

    Ja, der Satanist kann mir ruhig die Pocken an den Hintern wünschen, solang er nur dafür betet ist das für mich als Atheisten egal.
    Erst wenn er zur Tat schreitet, und alles nicht nur in seinem Kopf stattfindet wird es ein Problem.

  198. #52 Rechtspopulist (12. Okt 2010 12:46)

    Solche Personenkulte hast du auch in Nord-Korea…
    Und Okkultismus war nicht grundsätzlich Sache des Nationalsozialismus, sondern einzelner Vertreter davon.

    Eben, solche Iedologien erschaffen eine Art Ersatzreligion. Sei es durch Personen oder Götzenkult oder durch Rituale.
    Zum Beispiel das Totengedenken vom Hitlerputschversuch im dritten Reich. War ein riesen Ritual.
    Zwar war nur die Nazielite vom Okkultismus angetan, aber dadurch hatten viele Massenrituale einen okkulten Charakter.

  199. #57 Deus caritas est (12. Okt 2010 13:01)

    Indem er betet ist er bereits zur Tat geschritten.

    Da scheiden sich die Geister.

    Wie auch immer, ich hab mich vorhin über die tägliche Religionsdiskussion auf pi beschwert und bin jetzt selbst mittendrinn.
    Für mich wars das, hier müssen einfach beide Fraktionen miteinander auskommen denn die Islamisierung wird auch so schon schwer genug zu stoppen sein, da muss man nicht hier noch aufeinander losgehen.

  200. Nachbarn schwärzen Sozial-Betrüger an

    Anzeigen auch in Deutschland möglich

    Sozial-Betrüger machen sich die Taschen voll – auf Kosten der Steuerzahler. Und das stößt bitter auf. So bitter, dass die Dänen vehement dagegen vorgehen. Anschwärzen ist dort jetzt ausdrücklich erwünscht.

    Es geht um Fälle, wie Abzocke beim Wohnzuschuss, Schwarzarbeit, falsche Angaben beim Sozialamt oder versteckte Gelder.

    Die Augen des Staates können nicht überall sein, so das Argument der Dänen. Deswegen müssen die Bürger ran.

    Städte und Gemeinden in Dänemark haben Mail-Adressen oder Online-Formulare eingerichtet, mit denen Bürger anonym jede Art von Sozial-Betrug anzeigen können.

    Hintergrund: Die Sozialabgaben der Dänen sind riesig. Die Arbeitslosenzahl hoch. Doch mit der neuen Methode lässt sich Geld sparen.

    400 000 Euro hat alleine die 21 000 Seelen Gemeinde Haderslev 2009 eingespart, schreibt die „Financial Times Deutschland“. 90 Prozent der Hinweise aus der Bevölkerung hätten sich als richtig erwiesen.

    In Deutschland hätte eine ähnliche Offensive sicherlich einen faden Beigeschmack. Denunziantentum ist verpönt, erinnert den ein oder anderen an die Spitzel-Methoden der DDR.

    Dennoch: Möglich ist das auch hierzulande. Die Agentur für Arbeit oder die Sozialämter nehmen Anzeigen entgegen, auch anonym.

    Auch Großbritannien geht verstärkt gegen Sozialbetrüger vor. Dort wurden unlängst Hotlines eingerichtet, bei denen die Sozial-Betrüger gemeldet werden können. Mit großem Erfolg.

    http://www.bild.de/BILD/politik/wirtschaft/2010/10/12/daenemark-nachbarn-machen-jagd-auf/sozial-betrueger.html

  201. Die Muttergottes hat uns bei ihrer Erscheinung in Fatima aufgefordert viel zu beten.
    Nach Deiner Auffassung würde das bedeuten, sie hätte uns aufgefordert unsere Lebenszeit totzuschlagen. Tatsache ist: Beim Beten werden geistige Kräfte in Gang gesetzt, entweder zum Guten oder zum Bösen.

    Ansonsten erklär Du doch mal was „beten“ sein soll. 😉

  202. #261 Deus vanitas est:

    Nach allen empirischen Studien ist es reine Zeitverschwendung.

    Was nicht heisst, dass Sie nicht daran glauben dürfen. So viel Toleranz muss sein. Niemand verbietet es Ihnen.

  203. Sehr guter Aufruf von der Frankfurter Gruppe.

    Für mich persönlich würde ich dem Schreiben noch hinzufügen:

    Ich gehöre zu der Gruppe, die Sie schon vor dem 3. Oktober nicht repräsentiert haben. Und, sehr geehrter Herr Bundespräsident, Artikel 20, Abs. 4 des Grundgesetzes, spreche ich inzwischen schon im Schlaf. Ich habe zwar nur einen stabilen Regenschirm, ein Nudelholz und ein paar Bratpfannen, aber Sie wissen schon, was ich meine.

  204. #261 Deus caritas est (12. Okt 2010 13:41)
    „Beim Beten werden geistige Kräfte in Gang gesetzt, entweder zum Guten oder zum Bösen.“

    Tja, und was für enorme geistige Kräfte werden erst durch das Denken freigesetzt! 😉

  205. #62 WissenistMacht (12. Okt 2010 14:13)

    Deus vanitas est

    Das war auch meine erste Assoziation bei diesem Nick 🙂

    Allerdings paßt es semantisch nicht so gut. Besser wäre „somnium“, was aber leider keine witzige Verfälschung mehr wäre.

    Dafür sind die Inhalte der Postings umso lustiger. Zwar ist der Humor ein unfreiwilliger, aber man kann dennoch herzhaft lachen.

  206. #56 Deus caritas est (12. Okt 2010 12:58)

    Zufall gibt’s nicht.

    Dann müssen die physikalischen Gesetze der Gaskinetik, die mathematisch aus dem Zufall abgeleitet wurden, wohl alle falsch sein?

  207. #61 Deus caritas est (12. Okt 2010 13:41)

    erklär Du doch mal was “beten” sein soll.

    Wenn du schon so direkt fragst, sollst du auch eine klare Antwort bekommen: Beten ist eine religiös motivierte Form der sinnlosen Zeitverschwendung.

  208. #265 A.r.e.:

    „Dafür sind die Inhalte der Postings umso lustiger. Zwar ist der Humor ein unfreiwilliger, aber man kann dennoch herzhaft lachen.“

    Sehe ich auch so und lese seine Beiträge immer wieder gern. Ich war in Fatima (auch in Lourdes) und habe die Gesichter der Verklärten genau betrachten können. Da fragt man sich wirklich manchmal, in welchem Jahrhundert wir eigentlich leben.

    Sie können sich denken, dass ich aus völlig anderen Gründen diese Pilgerstätten besuchen musste 🙂

  209. #61 Deus caritas est (12. Okt 2010 13:41)

    Machen Sie sich nichts daraus, wenn Sie hier (noch) nicht verstanden und veralbert werden. Der geistige Aspekt bezogen auf die Weltsituation ist mit Sicherheit auch einigen Lesern hier bewusst. Sie halten sich nur im Hintergrund. Mettnau hat es z. B. vor ein paar Tagen im Kommentarbereich sehr gut beschrieben.

  210. #57 Deus caritas est (12. Okt 2010 13:01)

    Indem er betet ist er bereits zur Tat geschritten.

    Ich schlage dir ein Experiment vor: Du betest zu Gott, zu Satan oder zu irgendeiner anderen metaphysischen Person, die dafür zuständig sein mag, daß ich heute um 18 Uhr tot umfalle.

    Ein schlechtes Gewissen brauchst du dabei nicht zu haben, denn du handelst ja mit meiner ausdrücklichen Erlaubnis.

    Wenn ich nun nach heute 18 Uhr nie wieder auf PI poste, dann wissen alle, daß du Recht hattest.

    Also los – schreite zur Tat!

  211. @ 230 Rechtspopulist

    Einschpruch! Wir sollten uns schon die Mühe machen, wenn wir argumentieren, klar zu denken.

    1)

    Die natprwissenschaftliche Untermauerung SELBST ist nämlich gar nicht logisch untermauert, sondern eine willkürliche Vorgehensweise.

    Diese Aussage ist falsch.

    Sofern wir Naturwissenschaften als das Ergebnis der Analysen von Kausalitäten (im Rahmen von Experimenten) beschreiben, ist die Logik das Fundament, und somit eine notwendige und hinreichende, aber keine willkürliche Methodologie. Diese Methode geht soweit, dass sie sich erkenntnistheoretisch selbst kausal hinterfragt, was den Kausalnexus anbetrifft (s.a. Münchhausentrilemma). Das bedeutet aber nicht, dass die Methode selbst falsch ist.

    (Ein Zahnarzt, der sich selbst behandelt, ist deshalb ja kein schlechter Mediziner, nur weil er einen schlechten Zahn hat).

    2)

    Das Leben selbst verhält sich in keiner Weise logisch. Willensakte, Triebkräfte etc. lassen sich ebensowenig auf reine Kausal-Analyse reduzieren wie der Geschmack einer Zitrone.

    Das ist falsch.

    Selbstverständlich verhält sich das Leben ausschließlich logisch, nämlich nach Naturgesetzen, die kausal verkettet sind, also logisch gefasst werden könnnen. Und auch Willensakte, oder der Geschmack einer Zitrone ist logisch ableitbar, nur fehlt den diesbezüglichen Wissenschaften z.Zt. noch ein überzeugendes Konzept, geistige Phänomene wie Gedanken, Wünsche oder Gefühle, mit der Hardware, also dem materiellen Substrat (dem Gehirn)kausal in Verbindung bringen zu können. Dass es diese Lösung noch nicht gibt, heißt aber nicht, dass die Lösung nicht der Logik und den Kausalgesetzen unterworfen ist. Nach jenen sogenannten Brückengesetzen zwischen Körper und Geist wird weltweit unter Hochdruck geforscht.

    3)

    Interessant ist dabei ja das Hirn-Paradoxon:
    All unsere Wahrnehmung – einschließlich der objektiven Außenwelt – existiert in unserer Vorstellung. Unsere Vorstellung ist das Ergebnis von Hirnfunktionen, die just diese Vorstellung und damit die Außenwelt, deren Teil das Gehirn ist, hervorbringen.

    Paradox ist an dieser Aussage lediglich der Anspruch, einen tautologischen Satz zu konstruieren, und diese selbst erzeugte Tautologie als Beweis dafür anzuführen, dass alle Gehirne tautologisch aufgebaut seien.

    Richtig wäre lediglich: Unsere Gedanken sind das Ergbnis von biologischen Prozessen.

    Das bedeutet natürlich nicht, dass die biologischen Prozesse nur aus Gedanken bestehen. Dies wäre nämlich eine solipsistischer Standpunkt, der bisher in der Philosophie noch nicht bewiesen wurde.

    Warum dieser Vortrag? Es hat mit unserem Anspruch auf Vernunft zu tun, im Gegensatz zum unvernünftigen Islam. Diese Güte der Vernunft sollten wir auch kultivieren und nicht anfangen, unserer stärkste Waffe im Kampf für Aufklärung selbst stumpf werden zu lassen: unseren Verstand.

    Nichts für ungut Rechtspopulist: Herzliche Grüße!

  212. #71 Glauben_ist_nicht_Wissen (12. Okt 2010 15:27)

    Unsere Gedanken sind das Ergbnis von biologischen Prozessen.

    Mag sein, aber vorläufig ist das nichts weiter als eine durch materialistische Weltanschauung motivierte Hypothese, nicht jedoch eine gesicherte Wissenschaftliche Erkenntnis.

    Generell läßt sich sagen, daß die Existenz der Qualia (siehe dazu den sehr guten Artikel in der Wikipedia) zwar trivial gesichert aber wissenschaftlich unerklärbar ist.

    Wir sollten nicht in den Fehler der Religiösen verfallen und Dinge behaupten, die wir derzeit nicht wissen.

  213. Multikulti, sagt Hübner damit, ist zweifach gescheitert, einmal als gesellschaftliches Modell, und zum anderen als gesellschaftlich akzeptierter Begriff.

    Statt „Multikulti“ sagen sie darum nun „Vielfalt“ („Diversität“)! Dann sagen wir eben auch ganz klar:

    Diversität ist gescheitert.

  214. #72 Argutus rerum existimator (12. Okt 2010 15:41)

    #71 Glauben_ist_nicht_Wissen (12. Okt 2010 15:27)
    Unsere Gedanken sind das Ergbnis von biologischen Prozessen.

    Mag sein, aber vorläufig ist das nichts weiter als eine durch materialistische Weltanschauung motivierte Hypothese, nicht jedoch eine gesicherte Wissenschaftliche Erkenntnis.

    Wenn Du z.B. Hunger, eine biologische Tatsache, hast, dann darum, weil deine körperliche Biologie den Zuckermangel im Blut verarbeitet, also feststellt und signalisiert.

    Du wirst dir, sobald du Hunger hast, Gedanken darüber machen: Nahrungszufuhr (Lebensmittel anbauen, jagen, einkaufen, stehlen, was weiß ich) wird deine Gedanken determinieren!

    Es ist ein einfaches Beispiel, WIE biologistisch wir doch veranlagt sind. 😉

  215. Selbst die Bibel geht davon aus, dass die Biologie unsere Gedanken bestimmt. Sie nennt es dieErbsünde, den Stachel des Fleisches, …

  216. Der Gott des Alten Testaments hätte die von ihm Geliebten wohl kaum mit langem Leben und weltlichem Reichtum beschenkt, wenn er die Bedeutung der Biologie in seiner Schöpfung nicht selbst ernst genommen hätte.

  217. #74 Marmor (12. Okt 2010 15:50)

    Es ist ein einfaches Beispiel, WIE biologistisch wir doch veranlagt sind.

    Schon klar, nur würde alles, was die Naturwissenschaft über Organismen (inclusive den Menschen) weiß, ebensogut funktionieren, wenn deren Funktionen ohne Qualia (wie beispielsweise die *Empfindung* des Hungers oder bewußte Gedanken) abliefen. Daß es Qualia gibt, ist daraus nicht ableitbar, das wissen wir bloß, weil wir welche haben.

    Qualia stehen somit außerhalb dessen, was die Wissenschaft derzeit auch nur ansatzweise erklären kann. Ich sage nicht, daß das immer so bleiben muß, aber jetzt so zu tun, als wäre unser derzeitiges wissenschaftliches Weltbild von Details abgesehen eine schlüssige Beschreibung der Realität, wäre wissenschaftlich unredlich.

  218. #77 Argutus rerum existimator (12. Okt 2010 16:05)

    Ja, dass Denken ein vollkommen determinierter Ablauf, aus kleinsten Bewegungen entstanden sei, das hatte noch Thomas Hobbes in seinem „Leviathan or The Matter, Forme and Power of a Common Wealth Ecclesiasticall and Civil“ so zwar genial aber doch zeitgeschichtlich gebunden hergeleitet. Denn die Urväter unseres Teitalters der Aufklärung kannten nun einmal nur mechanistische naturwissenschaftliche Ansätze.

    Moderne wissenschaftliche Ausbrüche aus dem altvorderen mechanistischen Ansatz sind oft aber nicht spruchreif, z.B. Roger Penrose (Wikipedia):

    Physik und Bewusstsein

    Wie auch Stuart Hameroff auf der Suche nach „einer physikalischen Heimat für Bewusstsein“, schlägt er ein – kontrovers diskutiertes – Modell vor, nach dem dieses im Wesentlichen auf nichtrechnerischen, derzeit im Einzelnen noch unbekannten quantenmechanischen Effekten wie EPR-Phänomenen, Quantenverschränkung oder Quanten-Nichtlokalität und Quantenkohärenz beruht, die er in den Mikrotubuli des Zellskelletts und der Schnittstelle mit dem Neuron lokalisiert.

    Nach dieser Theorie führen subtile physikalische Prozesse auf Nanometerskala (10-9 m) im Grenzgebiet zwischen klassischer Physik und Quantenmechanik in einem hochentwickelten Nervensystem zu dem, was wir „Geist“ und „Bewusstsein“ nennen. Von anderen Quantenphysikern, Neurobiologen und Philosophen, wie Metzinger, Roth oder Koch, wird das Hameroff-Penrose-Modell allerdings abgelehnt.

  219. Russland: Millionen für Nationalstolz Moskau – Die russische Regierung will in den kommenden Jahren Millionen von Rubel ausgeben, um den Nationalstolz in der Bevölkerung zu stärken. Die Regierung stellte einen neuen Fünfjahresplan vor. Damit soll „ein patriotisches Bewusstsein unter den russischen Bürgern als Faktor der nationalen Einheit” geschaffen werden. Bis 2015 will die Regierung unter Ministerpräsident Wladimir Putin 777 Millionen Rubel (knapp 26 Millionen Euro) dafür ausgeben. Ziel des Vorhabens ist es, den Anteil der Russen, der an „patriotischen Erziehungsprogrammen” teilnimmt, von 35 Prozent derzeit auf 50 Prozent im Jahr 2015 zu steigern. Dazu soll auch die Zahl der entsprechenden Erzieher in den kommenden fünf Jahren von 20 000 auf 45 000 anwachsen. Statt 890 „Militärsport”-Lagern soll es 2015 dann 1400 solcher Einrichtungen geben. Durch diese Angebote solle „die positive Dynamik des Patriotismus im Land” gestärkt werden.

    http://tinyurl.com/352q32x

  220. #78 Marmor (12. Okt 2010 16:13)

    Moderne wissenschaftliche Ausbrüche aus dem altvorderen mechanistischen Ansatz sind oft aber nicht spruchreif

    Ja, die sind wohl auch nicht des Rätsels Lösung. Sicher ist nur, daß wir derzeit das Phänomen noch nicht verstanden haben. Deshalb sollten wir uns in Geduld fassen, bis wir mehr wissen, und nicht bloße Hypothesen für Erkenntnisse ausgeben.

  221. #72 Argutus rerum existimator

    Nungut. Wenn meine Glauben an die Methode Wissenschaft für Dich eine religiöse Haltung darstellt, bin ich gerne in Deinem Sinne religiös.

    🙂

  222. #272 Argutus rerum existimator

    Nungut. Wenn meine Glauben an die Methode Wissenschaft für Dich eine religiöse Haltung darstellt, bin ich gerne in Deinem Sinne religiös.

    🙂

  223. Nach der von Hübner diagnostizierten Begriffsreform heißt es jetzt also „Vielfalt“ statt „Multikulti“.

    Die links-alternativen&Böhmerschen Spinnereien von Diversität sind nichtsdestotrotz gescheitert!

  224. #82 Glauben_ist_nicht_Wissen (12. Okt 2010 16:31)

    Wenn meine Glauben an die Methode Wissenschaft für Dich eine religiöse Haltung darstellt, bin ich gerne in Deinem Sinne religiös.

    Ich kann in keinem meiner Postings einen Satz finden, auf den das eine sinnvolle Replik wäre. Die Methode der Wissenschaft steht übehaupt nicht zur Debatte, sondern nur die assertive Vorwegnahme von Erkenntnissen, die sie derzeit nicht hat, im Vertrauen darauf, daß sie sie vielleicht einmal haben wird. Gerade das ist aber kein Teil der wissenschaftlichen Methode sondern verletzt sie.

  225. #270 Argutus rerum existimator (12. Okt 2010 15:24)

    Das was Sie meinen, ist verfluchen…

    Beten hat sehr wohl einen positiven Aspekt und ist ähnlich zu betrachten, wie ein Mantra.
    Ständige Wiederholungen positiver Nachrichten befördern allerlei positive Prozesse im Körper.
    Die Betonung liegt auf POSITIV. Negativ eingestellte Menschen werden eher krank, sind unzufriedener und meist auch nicht so erfolgreich.
    Also ganz von der Hand weisen würde ich die positiven Aspekte des Betens nicht.
    Ein Inder hat mir mal ein Mantra geschrieben. Ganz einfach, 3 Sätze, ich sage es ein- bis zweimal täglich auf und ich fühle mich wohl dabei, weil es vor allem Stress abzubauen hilft. Und Wohlfühlen ist doch die Hauptsache. Egal, ob es sonst irgend einen Nutzen hat.

  226. Bin wieder da.

    #62 WissenistMacht

    Nach allen empirischen Studien ist es reine Zeitverschwendung.

    Millionen Menschen haben andere Erfahrungen mit dem Beten gemacht. 😉 😉 😉

    #64 Rechtspopulist

    #261 Deus caritas est (12. Okt 2010 13:41)
    “Beim Beten werden geistige Kräfte in Gang gesetzt, entweder zum Guten oder zum Bösen.”

    Tja, und was für enorme geistige Kräfte werden erst durch das Denken freigesetzt!

    Beten ohne Denken geht nicht. Jedes Gebet besteht aus TEXT, der mitgedacht wird.

    #70 Argutus rerum existimator

    Ich schlage dir ein Experiment vor: Du betest zu Gott, zu Satan oder zu irgendeiner anderen metaphysischen Person, die dafür zuständig sein mag, daß ich heute um 18 Uhr tot umfalle.

    Offensichtlich hast Du meine Postings nicht mitgelesen: Ich bete zu GOTT und nicht zu Satan. Die Anliegen, die man Gott vorlegt müssen positiv und sinnvoll sein. Gerne schließe ich Dich aber heute ins Rosenkranzgebet mit ein.

    #75 Marmor (12. Okt 2010 15:57)

    Selbst die Bibel geht davon aus, dass die Biologie unsere Gedanken bestimmt.

    Tja, ohne Kopf und Inhalt gäb’s auch keine Gedanken, nich wahr?!

  227. #86 Deus caritas est (12. Okt 2010 16:55)

    Ich bete zu GOTT und nicht zu Satan. Die Anliegen, die man Gott vorlegt müssen positiv und sinnvoll sein.

    Naja, dann wird aus dem Experiment wohl nichts werden. Damit ersparst du dir die unangenehme Erkenntnis, daß es nicht funktioniert hätte, weil zwischen den Worten eines Betenden und dem Schicksal räumlich entfernter Menschen eben kein Kausalnexus besteht.

  228. #85 Tolkewitzer (12. Okt 2010 16:54)

    Beten hat sehr wohl einen positiven Aspekt und ist ähnlich zu betrachten, wie ein Mantra.

    Ich halte das nicht für einen brauchbaren Vergleich. Das Mantra wirkt auf die Psyche dessen, der es rezitiert, und hat somit nichts Dialogisches an sich. Ein Gegenüber, etwa Gott, ist dafür nicht erforderlich.

    Beim Beten ist aber gerade das das Entscheidende. Beter beten ja nicht einfach so vor sich hin, sondern zu jemandem. Das ist etwas ganz anderes.

  229. An alle hier:

    Ich stelle fest, daß diese Auseinandersetzung hier zwischen Theisten und Atheisten im Vergleich zu den meisten früheren in erfreulichem Ausmaß an Mäßigung gewonnen hat.

    Ich schlage vor, das auch in Zukunft so zu halten.

  230. @ 284 Argutus rerum existimator

    „Ich kann in keinem meiner Postings einen Satz finden, auf den das eine sinnvolle Replik wäre.“

    In der Tat bedarf es mehr als einen Satz:

    Mag sein, aber vorläufig ist das (…) nicht jedoch eine gesicherte Wissenschaftliche Erkenntnis.

    (…)

    Wir sollten nicht in den Fehler der Religiösen verfallen und Dinge behaupten, die wir derzeit nicht wissen.

    Denn ich habe keine wissenschaftlich unhaltbaren Behauptungen aufgestellt, sondern lediglich die wissenschaftliche Methodologie verteidigt. Und wenn das von Dir als das „Verfallen in die Fehler der Religiösen“ bezeichnet wird, setze ich mir natürlich diesen Hut gerne auf.

  231. #286 Ratzinger, Enzyklika 1:

    „Millionen Menschen haben andere Erfahrungen mit dem Beten gemacht“

    Dann geben Sie bitte einen einzigen Beleg, dass durch Beten objektiv etwas geändert oder erreicht worden wäre. Alle diesbezüglichen Feldversuche mit Hunderten Probanden sind ins Nichts gelaufen! 😉

    @A.r.e.

    In der Tat ist der Ton solcher Auseinandersetzungen in letzter Zeit viel besser geworden. Es gibt da ein Abkommen zwischen WahrerSozialdemokrat und mir, dem sich inzwischen sehr viele hier angeschlossen haben. Die Erkenntnis: der Kampf gegen den Islam braucht das gemeinsame Vorgehen aller Christen, Juden, Humanisten, Atheisten und aufgeklärten Moslems!

  232. #91 Glauben_ist_nicht_Wissen (12. Okt 2010 17:23)

    ich habe keine wissenschaftlich unhaltbaren Behauptungen aufgestellt

    Das nicht, aber du hast eine weltanschauliche Position als wissenschaftliche Erkenntnis ausgegeben:

    Selbstverständlich verhält sich das Leben ausschließlich … nach Naturgesetzen, die kausal verkettet sind

    Das wissen wir aber nicht. Zwar kennen wir viele kausale Phänomene, daraus folgt aber noch nicht, daß auch alle bisher noch unbekannten oder unverstandenen Phänomene eo ipso kausal verbunden sein müssen.

    Im übrigen kennt die Physik auch akausale Phänomene. Kausalität ist also keine Selbstverständlichkeit. Und sie ist auch kein Teil der wissenschaftlichen Methode, sondern bloß etwas, das wir bisher oft empirisch beobachten konnten.

  233. #92 WissenistMacht (12. Okt 2010 17:37)

    In der Tat ist der Ton solcher Auseinandersetzungen in letzter Zeit viel besser geworden. Es gibt da ein Abkommen zwischen WahrerSozialdemokrat und mir, dem sich inzwischen sehr viele hier angeschlossen haben.
    ——————————————

    Vielleicht haben auch ein paar für diesen guten Ton gebetet.
    (Mir steht kein Smily zur Verfügung, aber denken Sie sich einen freundlichen an dieser Stelle)

  234. #87 Argutus rerum existimator

    Damit ersparst du dir die unangenehme Erkenntnis, daß es nicht funktionniert hätte, weil zwischen den Worten eines Betenden und dem Schicksal räumlich entfernter Menschen eben kein Kausalnexus besteht.

    Träum weiter…Aber Du selbst könntest z.B. ein Experiment starten, indem Du täglich an GOTT ein kurzes Gebet richtest und ihn darin um eine bestimmte Sache bittest (> muss vernünftig, seriös, positiv und sinnvoll sein). Das kann dann ganz schnell gehen oder aber auch jahrelang dauern. Bleib einfach am Ball. Wichtig in dem Zusammenhang: Beten bedeutet nicht zaubern, sondern vertrauensvoll BITTEN !

    #89 Argutus rerum existimator

    Hervorragend erkannt !

    Und was sagst Du zu meinem Posting Nr. #79 ?
    Wenige Stunden vorher hast Du Dich noch kaputtgelacht über die Warnung der Muttergottes in Fatima und über die übereinstimmenden Vorhersagen mehrerer Seher, nämlich dass die Russen in D einmarschieren werden, und nun bereitet R seine Leute schon darauf vor.

  235. #95 Deus caritas est (12. Okt 2010 18:09)

    muss vernünftig, seriös, positiv und sinnvoll sein

    Vor ein paar Jahren sah ein Christ, wie Menschen in einem Haus sündigten. Das empörte ihn, und er betete zu Gott, dieser möge das Haus einstürzen lassen. Nichts geschah. Da sagte ihm ein frommer Priester: „Du hast um etwas Schlechtes gebetet, denn in diesem Haus wohnen auch viele Unschuldige. Wenn du um etwas betest, muß es vernünftig, seriös, positiv und sinnvoll sein“.

    Da änderte der Mann sein Gebet und bat Gott innig darum, daß dieses Haus noch lange bestehen bleiben soll. Da hat Gott ihn erhört – das Haus steht heute noch 🙂

  236. #95 Deus caritas est (12. Okt 2010 18:09)

    Wenige Stunden vorher hast Du Dich noch kaputtgelacht über die Warnung der Muttergottes in Fatima

    Das war ich nicht, das muß eine Verwechslung sein.

  237. #294 DasBuchJudit:

    „Vielleicht haben auch ein paar für diesen guten Ton gebetet.
    (Mir steht kein Smily zur Verfügung, aber denken Sie sich einen freundlichen an dieser Stelle)“

    Den 🙂 denke ich mir leicht dazu! Jedenfalls haben diese evtl. Gebete ja auch keinen Schaden angerichtet wie man sieht 😉

    Übrigens: ein smiley können Sie selbst produzieren: versuchen Sie mal die Zeichen : – ) ohne Zwischenräume, das gibt dann 🙂 😉

  238. Argutus rerum existimator !

    Hast Du gebetet??!! (Stirnrunzel)

    Waschmaschine fliegt von Balkon

    Eine Familie hat in Freiburg (Baden-Württemberg) ihre ausrangierte Waschmaschine vom Balkon eines Hochhauses geworfen. Sie wuchtete das schwere Gerät über die Brüstung. Aus dem achten Stockwerk flog sie in die Tiefe.

    Wir hatten doch vereinbart: vernünftig, seriös, positiv und sinnvoll. 🙂 🙂 🙂

  239. #99 WissenistMacht

    Danke für den Tip, wie man sich einen Ersatz-Smily bastelt (ist mir allerdigs schon aufgefallen, hab ich nur nicht dran gedacht).

    Ich gehe gerne auf die Seiten von PI, weil ich dort nicht nur bestens informiert werde, sondern ich lerne dort auch allerhand; abgesehen von politischem, geschichtlichem und anderem Wissen z. B. solch nützliche Dinge wie den Smily oder den heutigen Hinweis auf http://tiny.cc/, um mit youtube-links nicht immer in der Moderation stecken zu bleiben.

    Mein Dank auch an die anderen!

  240. #301 Deus caritas est:

    Wenn ich das richtig sehe, haben Sie das unter #296 bereits richtig gemacht, sogar schön sauberprima und nicht als http://www.vatican.va/holy_father/benedict_xvi/encyclicals/documents/hf_ben-xvi_enc_20051225_deus-caritas-est_en.html

    was immerhin die volle Adresse wäre.

    Es stünde Ihnen aber besser zu Gesicht, den Link auf die lateinische Originalfassung zu setzen und nicht auf die englische Übertragung. Dann hätten auch wir Lateiner etwas davon 😉

  241. Aber wie verlinkt man den Nickname?! Einige machen das z.B. Thomas Lachetta. Der Nickname neben Datum und Uhrzeit…

  242. #304: Deus caritas est:

    Da müssen Sie schon uns Thomas fragen. Der verlinkt ja auch nicht auf seinen Nick (den er ständig ändert ;-)), sondern auf seine Homepage (oder gar zwei, wenn ich den Jungen richtig verstanden habe).

  243. #286 Deus caritas est (12. Okt 2010 16:55)

    #75 Marmor (12. Okt 2010 15:57)

    Selbst die Bibel geht davon aus, dass die Biologie unsere Gedanken bestimmt.

    Tja, ohne Kopf und Inhalt gäb’s auch keine Gedanken, nich wahr?!

    Zwischen Delphin, Schimpanse, Fuchs und Mensch ist der UNterschied bestimmt nicht das Fehlen einer Art des Kopfes.

    Also obwohl ich Dein Grundanliegen: Kritik der empirischen Wissenschaft, sobald sie unberechtigt arrogant das Territorium der Metaphysik für sich beansprucht, teile, so wenig kann ich mit diesem Statement von Dir verständig sein.

  244. „Selbst die Bibel geht davon aus, dass die Biologie unsere Gedanken bestimmt.“
    „Zwischen Delphin, Schimpanse, Fuchs und Mensch ist der UNterschied bestimmt nicht das Fehlen einer Art des Kopfes.“

    No na, d’accord. 🙂

    Wissenschaft und Metaphysik schließen sich nicht aus. Werde gelegentlich was nachliefern in dieser Richtung. Schönen Abend allerseits.

    (Tut mir leid, muss weg…)

  245. #86 Deus caritas est (12. Okt 2010 16:55)

    „Beten ohne Denken geht nicht. Jedes Gebet besteht aus TEXT, der mitgedacht wird.“

    Ich meine das diskursive Denken.

Comments are closed.