26. Sept. 2010: Ein Park soll hier her!Der geplante Bau einer Moschee am Wolga-Boulevards im Südosten Moskaus hat die Anwohner seit Monaten beunruhigt. Mit der Ankündigung einer öffentlichen Anhörung in dieser Frage signalisiert die Bezirksregierung der russischen Hauptstadt nun endlich, dass sie zum Einlenken bereit ist. Die Grünfläche, auf der der Bau geplant ist, ist weit und breit der einzige grüne Flecken, auf dem man ein paar Sonnenstrahlen einfangen und sich erholen kann.

Hier geht man spazieren oder liest ein Buch, die Kinder spielen, die „Babuschkas“ beraten ihre Sorgen und die Hundebesitzer führen ihre vierfüßigen Freunde aus. Das alles würde es nicht mehr geben, wenn die Behörden den Bau der geplanten Moschee umsetzen — so die Befürchtungen der Anwohner: Frauen würden Pöbeleien ausgesetzt sein, Hundebesitzer müßten mit Anfeindungen rechnen und die in der Hauptstadt ohnehin schon problematische Verkehrssituation würde sich noch weiter verschlimmern.

11. Sept. 2010: Anwohner des Wolga-Boulevards beraten, was man tun kann.

Etwa 200 Moskauer Bürger hatten sich daher am 11. September 2010, dem Jahrestag der Terroranschläge in den USA, auf dem Gelände getroffen, um gegen den Bau der Moschee zu protestieren und um zu beraten, was man dagegen tun kann. Die Versammlung war von 20 Polizisten beobachtet worden, die sich jedoch nicht in die Kundgebung eingemischt hatten.

Die Entscheidung fiel schnell und war eindeutig: „Ein Park soll hier her!“. Zwei Wochen später kamen die Anwohner dann mit Bäumen, die sie auf der Grünfläche gepflanzt haben, um auf diese Weise deutlich zu machen, dass sie wirklich einen Park haben wollen — und zwar einen richtigen Park!

Auch diese Aktion hatte die Polizei zwar beobachtet, sie war jedoch offenbar ratlos und war daher nicht eingeschritten.

26. Sept. 2010: Anwohner pflanzen Bäume. Die Polizei war präsent, aber ratlos.

Um den Sieg zu feiern ist es zwar noch zu früh, aber ein Erfolg ist die öffentliche Anhörung allemal. Hoffen darf man vielleicht nicht zuletzt deshalb, weil die Behörden fürchten, dass die Initiative „Keine Moschee – Ja zum Park“ ihre Ankündigung wahr machen könnte, die Bürger mit auf die Straßen und Gehwege gesprühten Graffitis massenweise auf diese Möglichkeit des Bürgerprotestes aufmerksam zu machen. Die Sprühschablonen zum Download und eine Anleitung liegen jedenfalls dort schon bereit.

Straßengrafitti: "Keine Moschee. Ja zum Park!"

» Kontakt zu den Moskauer Moscheegegnern: info@moi-dvor.ru

(Text: Antifo)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

63 KOMMENTARE

  1. Jede Moschee ist eine Residentur der feindlichen Macht Islam!

    Jede Baugenehmigung für eine Moschee ist Landesverrat im strafrechtlichen Sinne und strafbare Kollaboration mit dem Feind!

  2. Aus dem stationären Radio:
    in kroatien kaufte ein Türke ein Baugrundstück. Er baute auch ……
    Als sich herauskristalisierte, daß es eine Moschee werden würde, wurde er gezwungen den begonnenen Bau wieder abzureißen. Er hatte keine Chance.
    Einmishcungen von Erdogan wurden gekontert, indem man diese Maßnahme damit begründete, daß ein Kroate auch keine Kirche in der Türkei bauen dürfe.
    Schon war Ruhe im Karton.

    Man muß die nur richtig behandeln, dann wäre auch bei uns Ruhe.

  3. #3 nuke (25. Okt 2010 21:56)

    Das stimmt alles, aber wer denkt schon so wie wir Zwei?
    Vor Allem von den Verantwortlichen in der Regierung?

  4. #1 Abu Sheitan

    Nein. Man könnte aber welche machen. Mit solchen Sprühschablonen auf Straßen und Gehwege zu sprühen hat übrigens den Vorteil, daß man keine Wände von Hausbesitzern beschmiert. Außerdem läßt es sich nicht so leicht entfernen wie ein Aufkleber.

  5. ????? ???????? ??????????? ????????!

    Der Islam ist ein religiöser Faschismus.
    Islam dini bir fa?izmdir.
    Islam je vjerski fašizam.
    El Islam es un fascismo religioso.
    Islam is een religieuze fascisme.

    ???????? ??? ????????????.
    Mohammed war ein Verbrecher.

  6. Ich bin dafür eine Moschee über S21 zu bauen.
    Sind die Grünen dann für die Moschee oder den Park?

  7. Alle pi`ler könnten sich doch mal zusammen tun, einen Verein gründen, in Istanbul ein Grundstück kaufen und den Bau einer Mega Kirche beantragen. Wie sagte nicht mein BP… das Christentum gehört zur Türkei.. also auf gehts..

  8. OT:

    vorhin unangemeldete Proteste in Stuttgart. 9.000 Menschen.

    Bild.de (22:18 Uhr) ist ganz durch den Wind:

    Dabei sei es zu Verkehrsbehinderungen gekommen, auch weil der Verkehr zeitweise blockiert worden sei.

  9. Überall auf der Welt pflanzen die Moslems zuerst eine Moschee ins Stadtzentu, und dan kommmt der Straßenterror!

    die International Freedom Alliance von Wilders wird auch in Russland viele Freunde finden

  10. @ #10 Michael Westen (25. Okt 2010 22:13)

    Ich bin dafür eine Moschee über S21 zu bauen.
    Sind die Grünen dann für die Moschee oder den Park?

    Für BEIDES!
    Die Mosche kommt obenhin und der Park kommmt unter die Erde;
    Der Bahnhof wird abgeschafft!

  11. die gesamte westliche welt wird gerade vom islam erobert und keiner bemerkt es oder interessiert es …das kommt bei antiautoritärer und antinationaler erziehung heraus!!!!

  12. #19 Cherub Ahaoel (25. Okt 2010 22:50)

    Ich bin auch ein „Russian Friend“ (was immer das ist), was heist das andere? bitteeee

    Sind das die „Fischerman’s friends“ (was immer die wieder sind)? *Haarerauf*

  13. Bäume statt mohammedanischer Hasstempel.

    Da könnte ich glatt zum Grünen konvertieren…
    :mrgreen:

    Könnte bitte jemand, der des Russischen mächtig ist, auf der Kontaktseite der Islamgegner im Namen von uns deutschen Islamgegnern eine kleine Solidaritätsbekundung hinterlassen?

    Ich denke, das ist im Sinn von uns allen.

  14. #11 nachbar27 (25. Okt 2010 22:15)

    Alle pi`ler könnten sich doch mal zusammen tun, einen Verein gründen, in Istanbul ein Grundstück kaufen und den Bau einer Mega Kirche beantragen. Wie sagte nicht mein BP… das Christentum gehört zur Türkei.. also auf gehts..

    Nette Idee! Aber!

    Alles Einzelkämpfer!

    Besserwisser und Hoffnungslose!

    Hieraus entsteht nichts, es sei denn du tust es!

    Hier warten alle nur auf den starken Erlöser!

    So oder so!

  15. @ #25 WahrerSozialDemokrat

    Hier warten alle nur auf den starken Erlöser!

    Ist das bei den Juden nicht auch so?

  16. #28 Michael Westen (25. Okt 2010 23:28)

    Überhaupt nicht !

    Verloren ist wohl die beste Beschreibung! Und trostlos kommt danach…

    Ich ziehe mich besser zurück…

    Danke, für deine Aufmerksamkeit!

    Gruß WSD

  17. #29 WahrerSozialDemokrat

    Wünsch dir nen guten und erholsamen Schlaf.
    Morgen ist ein neuer Tag.

    Wo keine Planung, stürzt das Volk,
    doch Rettung wird, wo viel Ratgebung ist“ (Spr. 11, 14)

  18. Nein, nein, die Moskauer Polizei war nicht „ratlos“, daß sie die Moscheegegner gewähren ließ. Das wäre ja ganz schön drollig in einer Stadt, die seit Jahren unter islamistischer Bedrohung steht.

    Die Polizei exekutiert, was die russischen Verfassungsorgane und damit auch der Präsident Dmitri Anatoljewitsch Medwedew vorgeben.

    Hier zum Kennenlernen der Blog des sympathischen Burschen, der das große, weite Rußland in eine sichere Zukunft lenkt.

    Mit vielen, vielen VIDEOS !

    http://blog.kremlin.ru/

    Und hier ständig frisch das Neueste aus der russischen Hauptstadt und der Welt in der englischen Sprache….

    http://rt.com/On_Air.html

  19. Der Fall in Moskau zeigt, dass wir uns mit Taten wehren müssen und nicht nur in Chaträumen. Eine Handvoll eingeschleuste und professionelle IT-Spezialisten würden reichen, um die Auszahlungen der Hartz 4 Bezüge an strafrechtlich aufgefallene Muslime dauerhaft zu blockieren. Was glaubt Ihr wie schnell die ersten 30 % ausreisen würden

  20. #29 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2010 23:36)

    Nimms Dir nicht so zu Herzen.

    Ihr Christen glaubt an Gott.

    Wir Atheisten glauben daran, dass es kein höheres Wesen gibt.
    Die meisten Atheisten wissen aber auch, dass wir das vorerst nur glauben können und verhalten sich entsprechend.

    Wirklich wissen werden wir alle dann, wenn wir unser Wissen nicht mehr weitergeben können.

  21. „Die Grünfläche, auf der der Bau geplant ist, ist weit und breit der einzige grüne Flecken, auf dem man ein paar Sonnenstrahlen einfangen und sich erholen kann.“

    Vom Grundgedanke stimme ich da den Moskauern völlig zu! Da soll nicht auch noch ein Tempel der Fusselbärte hin!

    ABER …

    wenn ich mich hier im Süden so umsehe , fall ich schon wieder vom Glauben ab. Freizeitparks , grüne Freiflächen zur Erholung und saftige Wiesen an Seen sind für die islamische Gruppe eine Einladung sonder gleichen. Die strömen in Massen und bewaffnet mit allem was das Grillequipment her gibt zu den Parks , dass immer weniger Einheimische große Lust verspüren sich dort ein wenig vom harten Alltag zu erholen. Eine Moschee brauch’s da nicht. Man fühlt sich auch ohne so ein Ding wie im Orient … einfach schrecklich!

  22. Hoffentlich sind die Moskauer erfolgreich und verhindern die Moschee. Auch in Vöhringen bei Ulm soll so eine Islam Kaserne entstehen 🙁 Dort hat sich gleich eine Bürgerbewegung von Pro gegründet 🙂 und 1200 Unterschriften gegen den Bau gesammelt. Die Presse hat die Pro`ler
    gleich mal mit der NPD in einen Topf geworfen. Da hilft nur eine intensive Aufklärungsarbeit.
    Habe da noch einen tollen Artikel von Karl Hammer gelesen unter
    http://probayern.wordpress.com/

  23. Ich mag Russen.

    Das war nicht immer so. Als zu DDR-Zeiten die „Deutsch-Sowjetische Freundschaft“ staatlich verordnet war, waren Russen alias „Sowjetbürger“ mir ein Greul.

    Heute, da ich FREI entscheiden kann, stelle ich fest, daß Russen nette Menschen sind, z.B. wenn sie im Stadtbus fragen: „Moschu?“ (= „Darf ich?“) bevor sie neben mir Platz nehmen – so freundlich sind wir Deutschen niemals!

    Staatlich verordnete Freundschaften sind Sch. eisse.

  24. Die Russen wissen, was sie wollen und was sie haben. Sie sind das größte Land Europas und die größte Demokratie Europas.

    Armselig dagegen das Bild, welches das zeitgenössische Deutschland bietet. Selbstabschaffung und Selbstvernichtung, grünes und kommunistisches Unwesen auf allen Ebenen von Staat und Gesellschaft, eine Empörungsindustrie mit unbegrenzten staatlichen Ressourcen.

    Und — die Schlagkraft und der Ruf unserer Streitkräfte werden beschädigt, wo und wie immer es geht.

    Man kann davon ausgehen, daß die derzeitige Weltbedrohung Nr. 1, der Islamismus, wie der Nazismus, wiederum nur durch eine unkomplizierte Waffenbrüderschaft niedergerungen werden kann.

    Europa verweigert sich. So werden sie es tun – die USA, Rußland und China….

    http://tinyurl.com/cyh257

  25. Weltweit das gleiche Bild mit dem faschistisch islamistischen Imperialismus.
    80 bis 90 % der indigenen Bevölkerung sind dagegen aber es werden immer mehr Moscheen gebaut. Moskau, New York, Deutschland usw…

  26. Rußland ist die größte Demokratie Europas? :rolleyes: Aber zumindest haben sie im Kaukasus genügend Erfahrungswerte mit den M.usels gesammelt und gehören unserer 😆 Fraktion an.

  27. Moscheen sind keine Gebetshäuser. Es sind Brutstätten der Intoleranten, die neben sich nichts anderes tolerieren. Ihr Terror beginnt schon mit der Erniedrigung der Frau als Mensch 2.ter Klasse in einer Moschee und in der Familie weil Allah Frauen hasst. Und sie tyrannisieren mit ihrem Koran/ Allah Mumpitz die eigenen Familie und den nächsten Bruder oder Schwester. Selbst in ihrer Unterscheidung zwischen gläubig und ungläubig. Die sind wie die Grünen, die einen immer was aufzwingen wollen, was ihrer moralischen Behinderung entspringt. Und dieser unsägliche Mumpitz wird tagtäglich durch Politik und Medien weich gekaut und als etwas besonders erstrebenswertes deklariert. Dieser Mix aus Kultur-Faschisten und Islam ist wahrlich erstrebenswert und eine Bereicherung. Und wenn ich sage, das man kleinen Mädchen in der Schule die Kopftücher per Gesetz entreißen muss, dann bin ich der Menschenfeind, der Intolerante, der Rassist? Der Islam ist es, der im Kern rassistisch ist. Und das in der ureigenen Form, nämlich der Frau gegenüber und mit der unverschämt frechen und dreisten Behauptung, Gottes Anweisung auszuführen. Und warum werden einfach so in Deutschland Terrortempel gebaut? Haben die Bürger und Ureinwohner dieses Landes denn überhaupt kein Mitbestimmungsrecht? Schließlich kommt mit so einem Ding der Werteverfall des eigenen Grundstücks, der Gegend und der Gesellschaft. Nix Bereicherung. In was für einer Medial kranken Welt lebt man eigentlich? Die Kluft zwischen Realität und Medien ist mittlerweile dermaßen groß, das selbst die verschlafenen Verfechter des schön gefärbten aggressiven Monokulti bemerkt haben, das etwas ganz gewaltig schief läuft.

  28. #46 hypnosebegleiter (26. Okt 2010 07:02) Dr. Udo Ulfkotte im Moskauer Fernsehen RT.com.
    Interview in der englischen Sprache.

    http://tinyurl.com/23qhuqt

    Ulkotte : der Staat hat 1,3 Billionen Schulden
    Die Islam Einwanderung hat uns in den Letzten jahrzehnten mehr als 1 Billion Mehrkosten verursacht!

    Folgeschluss : Rechnungen stellen an Erdowahn , Ölscheichs Jordanien Palestina usw

  29. Sprühschablonen sind relativ einfach herzustellen. Ein Lineal, Ein Folienmesser, ein Pinsel und Kronengrund.
    Buchstaben vorzeichnen, die Geraden mit dem Lineal und Stift nachzeichnen, und die Rundungen mit Zirkel oder Freihand. Dann mit Dem Folienmesser ausschneiden. Den Kronengrund mit einem Pinsel auftragen (dient zur Imprägnierung des Kartons, weil sonst ist er nach ein paar mal sprühen kaputt). Fertig.

  30. Es scheint hier auch einen gewissen Automatismus zu geben, der durchaus beabsichtigt ist:
    „Moslems-Moschee, Moschee-mehr Moslems, mehr Moslems-mehr Moscheen u.s.w….“
    Das ist wie mit dem Verkehr und den Straßen …
    Wobei die Straßen noch eine nützliche Funktion für alle erfüllen.
    Die Moscheen sind für die Landnehmer wichtig, da sie deren Ziele voranbringen.
    Für die „Urbewohner“ sind sie eher ein Fluch!

  31. @ #39 Iskembe (26. Okt 2010 02:05)

    eine gesunde Diktatur wie Russland sollte keine Probleme mit dem Islam haben!

    Die islamischen Operationen in Russland wurden ja schon zum Erliegen gebracht!
    Sie versuchen es zwar immer wieder mal, aber normalerweise überleben die Moslems so etwas nicht!

    Bei uns ist das anders: Da werden die Terroristen geschützt, solange bis sie vor Gericht freigesprochen werden.

  32. @ #49 HarryM (26. Okt 2010 08:34)

    Eine Moschee ist immer die erste sichtbare Krebszelle – eine Metastase Mekkas;
    Sobald der Bau steht, kommt die ethnische Säuberung richtig in Fahrt!

    Wenn man diese Metastase herausschneidet, dann bricht damit die ethnische Säuberung schritt für schritt zusammen!

  33. Wie kann das sein? Dieses undemokratische Russland hört auf des Volkes Stimme. Na dann nehmt Euch mal ein Beispiel an Deutschland, da wird so etwas mit eiserner Faust gegen die Meinung des Volkes durchgezogen. Böses Russland! Wie islamfeindlich.

  34. Rußland zeigt, was es hat….

    http://rt.com/Galleries/miss-russia-2010-doing-costume-play.html

    Und zum Kennenlernen den Blog eines sympathischen Burschen, der das große, weite Rußland in eine sichere Zukunft lenkt.

    http://eng.kremlin.ru/video

    Viele, viele VIDEOS.

    Oben rechts zusammen mit dem kalifornischen Governor Arnold Schwarzenegger im 8-Minuten-Video vom 11.Oktober 2010.

    Arnold bedankt sich sehr herzlich bei Dmitri für den Besuch in Kalifornien, noch bevor dieser nach Washington ging.
    (Zum Abspielen Klick auf den blauen Pfeil links unter dem Video)

  35. Nach 2 Tschetschenien Kriege, nach Kriegen mit Osmanen, was ist für eine Verhöhung für die Gefallenen Soldaten, die für die Freiheit Rußland gekämpft haben. Wenn man aber den Verhalten von Moslems sich anschaut, kommt man zu dem Entschluß, das die Moslems (ob Araber, Türken, etc) überall die selben Verhaltenmuster mit sich bringen, die für den Gesellschaft die sich diese „annimmit“ eine Gefahr Potenzial da stellt.

  36. Wir sollten die Russen in ihrem Bemühen unterstützen. Ja zum Park, nein zur Moschee. Das gleiche sollte auch für Deutschland und Europa gelten. Ja zur Natur, Erholung, ohne Gekrähe eines Muezzins, Freiheit. Ist das nicht ein Argument an die Grünen , na ? Da kommt ihr in Schwierigkeiten ! Russland hat ein immenses Problem mit Muselmanen, diese stellen ähnliche Forderungen wie bei uns. In einer Sendung sagte ein Immam in Russland: “ Wir wollen mit Arglist handeln, um den Islam voranzubringen“ – Typisch.

  37. Ich war 1999 im Urlaub in Russland und ich war immer wieder überrascht über die Freundlichkeit der Russen.

    Und pflanzen können sie auch. Ein Beispiel dafür ist die Plattenbausiedlung im Süden von Wolgograd. Als diese Siedlung vor vierzig Jahren fertig gestellt wurde, kümmerten sich keine professionellen Gärtner um die Grünanlagen. Für jeden Mieter musste ein Baum gepflanzt werden, egal was und egal wo. Heute steht die Siedlung im Wald und sorgt für frische Luft.

  38. Wenn man mit Schablonen auf Nr. Sicher gehen will, ersetzt man das sprühen durch einen Kärcher. Der spritzt den Boden sauber und das ist nicht verboten. Ich habe schon Werbefirmen dabei beobachtet und das Ergebnis ist erstaunlich gut.

  39. #13 ruhrgebiet (25. Okt 2010 22:21)

    @9 was ist das für ein sprache

    Das ist Russisch.
    Übersetzung:
    Mohammed war ein Verbrecher. Der Islam ist ein religiöser Faschismus.

  40. Russland muss Moscheefrei bleiben!
    Eine Moschee ist das Haus des Satans und die Minarette sind seine Hörner.

Comments are closed.