Nigel Farage (46, Foto) zählt mittlerweile zu den populärsten Euroskeptikern im vereinten Europa. Der Co-Vize der Fraktion „Europa für Freiheit und Demokratie“ ist für seine deutlichen Worte im EU-Parlament europaweit bekannt und beliebt. In dieser Woche genügte dem Tausendsassa mal wieder eine allgemeine Aussprache im Parlament, um ordentlich auf den Putz zu hauen.

Gönnen wir uns einen Blick in seine aktuelle Rede und genießen den „höchstintelligenten“ Einwand der verbitterten Soze Martin Schulz:

(Mit freundlicher Genehmigung von BIW-TV)

Bisherige PI-Beiträge zu Nigel Farage:

» Euro-Konferenz: Interview mit MdEP Nigel Farage
» Farage und Timke vereinbaren enge Kooperation
» EU: Gespaltenes Belgien übernimmt Ratsvorsitz
» Farage: Nach Flugzeugabsturz kein bißchen leiser
» Verbalangriff auf den Präsidenten von Europa
» Baroness für Europa – Baron für die Briten

(Herzlichen Dank allen Spürnasen)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

45 KOMMENTARE

  1. Farage ist ein Mann der sich für die Bürger seines Landes beim Moloch EU einsetzt. Und was haben wir? Idioten wie diesen Sozi Schulz, der nichts anderes tut, als sich gegen das eigene Volk zu stellen und den deutschen Steuerzahler immer mehr durch die EU zur Kasse bitten will. Schulz ist einer der dümmsten Volksverräter, die Deutschland zu bieten hat.

  2. Freitag, 22. Oktober 2010, 16:39 Uhr

    Wilders-Prozess geplatzt – Richter „befangen”

    Amsterdam – Der Amsterdamer Prozess gegen den niederländischen Islamgegner Geert Wilders wegen mutmaßlicher Hetze gegen Muslime ist geplatzt. Eine Berufungskammer gab einem erneuten Antrag des Angeklagten statt, seine Richter für befangen zu erklären. Nun müssen erst neue Richter berufen werden, ehe das Verfahren wieder aufgenommen werden kann. Ob und wann dies geschieht, war zunächst unklar. Ursprünglich war das Urteil für 5. November erwartet worden.

  3. @
    #3 lily (22. Okt 2010 17:11)

    Nigel Farage ist Klasse.
    Wenn ich dann unseren Vertreter Martin Schulz sehe muß ich ko..en
    ———————————-

    Ja, das hab ich auch gerade gedacht.

    Auch die „Argumentation“ unseres hochdotierten Sozialclowns ist typisch für seine Partei und die Werte für die sie steht.
    Sachliche Argumente sucht man vergebens, stattdessen wird versucht, Herrn Farage lächerlich zu machen (was allerdings absolut fehlschlägt) und irgendwelche Scheinargumente vorgebracht, die auf haarspalterischen haushaltsrechtlichen Nichtigkeiten beruhen.

    Wie Du schon schreibst: Zum Ko–en.

    Go Nigel, Go! 😉

  4. Die EU wird mitsamt dem EURO in einem Jahr nicht mehr existieren.
    Ich würde mich freuen, wenn die Schweiz dann (einschl. Ausschaffungsinitiative sowie solidem Staatshaushalt sowie dem Instrument der Volksbefragung) Vorbild, gar bilateraler Partner, für die BRD wäre.

    Und: Nigel Farage ist ein Politiker, wie man ihn sich nur wünschen kann. Selbst wenn man seine Ansichten nicht teilen würde, müßte man die Klarheit seiner Worte anerkennen.

    Martin Schulz ist nicht nur ein debiler Dorfdepp, ein unerträglicher Wichtigtuer, sondern gehört definitiv auf die Liste der Verräter.
    Dass Martin Schulz die gutmenschlich gehirngewaschen ist und also grundsätzlich die Wahrheit gefressen hat, sieht man schon daran, daß er nicht lachen kann, keinen Humor hat. Wie eben alle Ideologen.

  5. Dieser Schulz ist der letzte A****.
    Ich erinnere mich an den Umgang mit Vaclav Klaus.

    Lebt aber gut von EU-Geld! Und dafür machen und sagen diese Typen ALLES!

    Im verfaulenden Europa kann man jedem Menschen nur raten, „Politiker“ zu werden.

    Was immer das ist…

  6. Diesen SPD- Halunken sollte man ohrfeigen!
    Die Masse der Benachteiligten machts möglich, dass solche Elemente in den Parlamenten sitzen!

    EUROPA ABSCHAFFEN!

  7. 14. Freihandelszone Europa-Mittelmeer 2010: Sachstand (Aussprache)

    Herr Präsident, Herr Kommissar, meine Damen und Herren, angesichts der Tageszeit hoffe ich, dass Sie mir erlauben, mit einem Zitat aus „Tausendundeiner Nacht“ zu beginnen. Wir diskutieren schließlich über die arabische Welt.

    In diesen Märchen lesen wir: „Zu dem, der faul zu Hause bleibt, kommen weder Reichtum noch Ehre. Oft habe ich ein stehendes Gewässer gesehen, das durch sein Stillstehen verdarb: wenn Wasser fließt, ist’s süß, wenn nicht, verfault es schnell.“

    Das gibt uns ein Gefühl für das Erbe der großen arabischen Tradition und lädt uns ein, uns selbst aus einer gewissen Untätigkeit zu erheben und den Euromed-Integrationsprozess auf die bestmögliche Weise wiederaufzunehmen und dabei zwei Faktoren zu berücksichtigen.

    Der erste Faktor ist Zeit. Heute sind 50 % der Bevölkerung des südlichen Mittelmeerraumes unter 18 Jahre und in weniger als 30 Jahren werden wir eine Freihandelszone haben, die aus fast einer Milliarde Konsumenten und Bürger besteht. Daher haben wir nicht viel Zeit.
    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+CRE+20091124+ITEM-014+DOC+XML+V0//DE

  8. Farage ist genial !
    Er ist ein großartiger und ehrlicher Redner.
    Bewundernswert wie er ohne groß überlegen zu müssen die passenden Worte findet.

    Die UKIP schickt eben ihre besten nach Brüssel, wir nur den Schrott den hier keiner mehr erträgt.

  9. Ich stimme Nigel Farage bei jedem Satz der Rede zu.
    Allerdings halte ich die EU für einen Selbsbedienungsladen aus dem sich alle Abgeordneten herausholen was eben nur geht.

    Und genau das hat Martin Schulz ihm süffisant vorgehalten, sich selber aber dabei ins Abseits geschossen. Der merkt es noch mal.

    Einen deutschen Interessenvertreter vom Kaliber Farages, ach das wär schön 🙂

    Wir waren und sind leider mit Roths, Pötterings, Schulz, Özdemirs, Bangemanns und Stoibers vertreten,
    also mit allen, die hier (auch wenn sie zurückkommen) entbehrlich sind. 🙁

  10. Cooler Typ, Mr. Farage. There is no european money, it’s OUR money. Echt super! Und dann diese heuchlerische Kackfresse Schulz, der Prototyp des unredlichen Abzockers!

  11. Schulz sieht aus wir ein Sachbearbeiter beim Bezirksamt Treptow oder ein müder Realschullehrer, so ein Format schicken wir nach Brüssel.

  12. An Schulz sieht man die Denkweisen der Sozis:

    „Weil ich mein Geld von den EU-Bürokraten bekomme, muss ich denen dienen – NICHT Deutschland!“

    Oder anders:

    „Weil ich mein Geld vom Fürsten bekomme, muss ich ihm dienen und die Bauern unterdrücken.“

    Sozialdemokratie heißt das ganze auf Neu-Deutsch.

  13. Unter den Politikern, die „zu Hause“ nur Mist verzapfen noch welche für Brüssel zu finden, die noch unfähiger sind, ist ja auch schon bemerkenswert.

  14. ABSOLUTE SPITZE der Mann!!!

    der dpd „mensch“ absolut indiskutabel, eine Kröte.

    War das Daniel Hoden Bandit links vorne?

  15. So ein richtiger echter Schleimscheisser aus den Reihen der 25Jahre-Faulenzer-Studium Partei Soziale Umverteiler Partei

  16. Man beachte, was für ein guter Redner Farage ist (verglichen z. B. mit Martin Schulz).

    Diese Verhandlungen im Europäischen Parlament haben etwas gespenstisches an sich: Ob CDU, ob SPD, ob Grüne, ob Pöttering, ob Schulz, ob Cohn-Bendit, die sind immer alle gleicher Meinung. Ein Glück, dass es Leute wie Farage gibt.

  17. Ich liebe es, wie klar der gute Nigel seine Ansagen macht. So gehört das! Seine Rede an den „nassen Fetzen“ war das köstlichste seit langem!
    Jämmerlich, daß Deutschland keine solchen Politiker zusammenbringt!

  18. #16 vivaeuropa (22. Okt 2010 18:19)

    Na, na, na! 😆

    Veto! Nur weil die SPD von linken 68er Sozialisten-Kinder missbraucht wird, ist der Grundgedanke der sozialverantwortlichen Demokratie nicht vollkommen absurd! Und mit Vaterlandsverrat hat es auch nichts zu tun! Vom Grundgedanken her!

    Aber ich weiß schon warum ich ausgetreten bin und sehe es leider genau so wie Sie, doch ich fühl mich einfach meinem Namen verpflichtet, auch wenn dieser nichts mit der SPD zu tun! 😉

  19. Ich liebe den Kerl !
    Egal, was er sagt, allein schon, ihm zuzuschauen, zieht einen in den Bann, als folgt man gerade einem Thriller im Fernsehen. Klar, laut und wie in Stein gemeißelt seine Worte. Da redet nicht einfach ein Politiker, sondern einer der vitalsten und frischesten Menschen, die man je gesehen hat. Der labert nicht einfach so dahin, sondern seine Sätze sind wie musikalische Werke – ständig zwischen Legato und Stakkato. Der Kerl ist gnadenlos aber auch absolut glaubwürdig in seiner Freundlichkeit, ein Gentleman der ganz klassichen Schule. Und ganz nebenbei … hätte der als Prime Minister nicht nur alle stolzen Briten hinter sich, sondern wohl auch noch tausende kreischende Mädchen.

  20. er eu topf ist doch eh nur zusammengeklautes geld der eu bürger.was will dieser schulz eigentlich.ich habe ihn jedesmal als brechmittel empfunden,sobald ich eine rede von ihm hörte.

    nigel farage ist einer der politiker die nicht mit einem konform gehen muessen,aber sie beeindrucken durch ihre art.das ist etwas was ich an helmut schmidt schätze und an brandt schätzte.

  21. Der rote Danny hat sich jedenfalls glänzend amüsiert. Aber wahrscheinlich hatte er den Hosenladen schon offen, weil er nochmal am Kindergarten vorbeischauen wollte… 🙁

  22. Farage ist klasse, endlich mal jemand, der Klartext redet und ken Blatt vor den Mund nimmt.
    Woher bekommen wir so einen Politiker???
    Und wann???

    Zur Frage des Roten:

    Ist doch im Prinzip egal, aus welchem Topf Herr Farage seinen Sold bekommt.
    Lässt er sich aus der britischen Kasse bezahlen, ist das gerecht.
    Er setzt sich für die Interessen der Engländer ein.

    Nimmt er die Kohle aus der EU-Kasse, ist das in meinen Augen auch in Ordnung.
    Damit schont er die Engländer und belastet die EUdSSR nach dem Verursacherprinzip.

    Wie mans dreht und wendet, Farage verdient sich seinen Sold redlich.

    Die Soze versteht sowas allerdings nie.

  23. #16 wolfi (22. Okt 2010 18:19)

    Aus der Wikidiskussion über Herrn Schulz:

    lernte 9 Jahre an einem Gymnasium?

    was soll das bedeuten? hat er kein Abitur?
    ———————————————-
    Abitur?
    Braucht er nicht – er ist Autodidakt! 🙂

  24. besonders ergreifend finde ich die Rede in der Farage darauf hinweist, dass die Eu-Leute von keinem Europäer gewählt wurden!
    Und das wird uns dann als Demokratie verkauft!

  25. #26 WahrerSozialDemokrat

    An wahrer Sozialdemokratie ist nichts auszusetzen. Eine Gesellschaft, in der Demokratie herrscht und die Starken die Schwachen unterstützen, die ihr bestes taten aber trotzdem unverschuldet in ihre Situation kamen, ist eine gute Gesellschaft.
    Und eine, in der man tun kann, was man will, solange es niemanden wirklich schadet.

    Aber das nannte man vielleicht vor 100 Jahren Sozialdemokratie. Heute nennt die Sozialdemokratie Sie einen Spießer, wenn sie einen jungen Mann im Raucherverbotsabteil darauf hinweisen, das Rauchen verboten ist und von diesen halbtot geprügelt werden.

  26. @ #23 Wolfgang (22. Okt 2010 19:20)

    Indem Nigel Farage sagt, dass die EU kein eigenes Geld hat und Grossbritannien dieses Jahr 6 Milliarden Pfund bezahlt hat ist die Frage klar beantwortet worden.

  27. #38 vivaeuropa (22. Okt 2010 22:32)

    Da haben Sie an einem kleinen Beispiel die Verlogenheit „unserer“ liberalen Gesellschaft aufgezeigt: „Regeln sind Spießertum!“

    Ich hab fast mal ne Bierflasche auf den Kopf bekommen, weil ich zwei erwachsenen Männer (20-25) gesagt habe, das man nicht mitten auf der Strasse in aller Öffentlichkeit gegen Fensterscheiben pinkelt!

    War mir aber egal, das musste mal gesagt werden! Der Rest hat weggeschaut oder es einfach nicht mehr wahrgenommen! Weil an der nächsten Laterne, steht schon die nächste…

    Quatsch dafür gibt es ja Fernsehen!

    Was habe ich Telekolleg als kleines Kind geliebt, nichts verstanden aber ich fand es spannend! Und heute das „Gleiche“ für die Kinder? Nur anderer Inhalt…

    (Sorry, bin irgendwie darauf gekommen)

  28. „Wir waren und sind leider mit Roths, Pötterings, Schulz, Özdemirs, Bangemanns und Stoibers vertreten,
    also mit allen, die hier (auch wenn sie zurückkommen) entbehrlich sind.“

    Was Stoiber angeht, möchte ich hier entschieden widersprechen: der Mann hat für Bayern glanzvolle Resultate erzielt; die wirtschaftliche Dominanz dieses Bundeslandes ist nicht unwesentlich ihm zu verdanken. Die Weichen richtig zu stellen verlangt Intelligenz, politischen Mut und die Überzeugung, das Richtige zu tun. Ich habe mich innnerhalb der letzten 15 Jahre von einem Stoiber-Gegner zu einem Befürworter gewandelt, und ich weiß, warum!

  29. Ich könnte Herrn Farage stundenlang zuhören.

    Vor allem seine Rede gegen van Rompuy ist mir geblieben wo er am Schuss sehr treffend sagt:

    Whe don’t know you
    Whe don’t want you
    And the sooner you put out the grass the better.

    Und das Charisma van Rompuy’s hat er mit einem nassen Lappen verglichen !!!!!

Comments are closed.