Auch heute wird im deutschen Fernsehen wieder eifrig über das Thema Integration und Islam diskutiert. Unter dem Titel „Kreuzzug 2010 – Gehört der Islam wirklich zu Deutschland?“ debattieren bei Maybrit Illner um 22.15 im ZDF: Markus Söder (CSU), Michael Schmidt-Salomon (Religionskritiker), Wolfgang Huber (ehemaliger EKD-Ratsvorsitzender), Cem Özdemir (Die Grünen) und Aiman Mazyek (ZMD). Fast zeitgleich empfängt Johannes B. Kerner den Salafisten-Prediger Pierre Vogel. Wer es sich antun möchte: ab 22.50 Uhr auf SAT.1. JETZT mit Videos!

Maybrit Illner:

Serap Cileli und Pierre Vogel bei „Kerner“:

(Videobearbeitung: Antivirus)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

230 KOMMENTARE

  1. Hahaha. Wer sich das antun möchte 🙂

    Kerner und Pierre Vogel. Ich guck ja fast jeden Mist, aber das geht gar nicht.

  2. Hervorragend, hat der riesige Erfolg von Thilo Sarazzin doch etwas in Bewegung gesetzt: das Thema islamische Bedrohung wird nicht mehr totgeschwiegen.

    Danke für den Hinweis.

  3. Wiedermal Sendungen von Idioten für Idioten. Solche Sendungen, wie auch Plasberg, sind Unterhaltungssendungen, die uns vom aktiven Denken abhalten sollen. Wie FS der „DDR“.

  4. Johannes B. Kerner empfängt den Salafisten-Prediger Pierre Vogel.
    Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte.

    Johannes B. Kerner erteilt allen normal denkenden (nicht muslimischen) Frauen eine Ohrfeige!
    Widerlich das beiden Scheißtypen eine Plattform geboten wird!

  5. Das Thema nennt sich „Kreuzzug“ während die Muslime dabei sind Europa einzufordern? Da hat aber jemand ordentlich was durcheinander gebracht!

  6. Die Sendung im ZDF heißt doch „Kreuzzug 2010“. Da erkennt man doch schon am Namen, wer laut ZDF die Bösen sind.

  7. nur als Beispiel die Linke zahlt kein Geld an politiker die as dem Ausland kommen undhier eine Rede halten. Lediglich zahlen wir nur die Fahrt und VErflegung.

    denkt mal drüber nach.

  8. Mazyek … tut unserer Sache mit seiner Selbstgefälligkeit einen großen Gefallen! Laßt ihn ruhig reden! Soll er Sarrazin doch als Rassisten beschimpfen. Ich glaube, daß diese Beschimpfungen Sarrazin letztlich sogar stärken.

  9. Mazyek bei Illner. Rassistische Thesen von Sarrazin. Alles klar. Und die Hürden der Gesellschaft sind zu hoch, dass sich die Migranten nicht richtig integrieren können. Jetzt wissen wirs.

  10. #11 Anti-Kommunistin

    die müssen auch nicht das ganze Sicherheitspersonal bezahlen!

    denk du mal nach!

  11. Jetzt kommen direkt die Beleidigungen die man von „Grün“ erwarten kann. Sonst würde man sie auch nicht erkennen.

  12. Stimmt es, daß PI für den Besuch von Herrn Wilders gezahlt hat? Wenn ja möchte ich PI eine Spende zukommen lassen.

  13. „Kreuzzug 2010“ – das sagt doch schon, wo der Hase langläuft.

    Fiese Europäer – armer Islam.

    Warum nicht „Jihad 2010“? DAs würde natürlich nicht ins Konzept der linken Volkserzieher hinein passen.

  14. #14 byzanz (14. Okt 2010 22:24)
    „Mazyek bei Illner.“

    Der Kretin soll mir mal lieber erklären, warum wir Kuffar schlimmer sind „als das Vieh“ anstatt vom „Rassismus“ zu quatschen.

  15. Sehr Gut, was Michael Schmidt-Salomon sagt.

    Das schmeckt dem Aiman Mazyek gar nicht, dass viele angebliche Mohammedaner eigentlich Ungläubige sind im Sinne des Korans.

  16. Meine Güte was für ein geistiger Dünnpfiff bei Illner! Da ist ja nicht ein vernünftiger Teilnehmer dabei!

  17. Ich würde mir eine Kerner-Sendung noch nicht mal anschauen, wenn eine? jugendliche Ausgabe von Pamela Anderson dort nackt auf dem Tisch tanzt.

    Es sei denn, ich schalte den Ton ab.

    Und auf das süffisante Grinsen seines „Stargastes“ bin ich auch nicht scharf. Da komme ich vor lauter Wut wieder ewig nicht in den Schlaf.

  18. Was ist das denn wieder für ein Erziehungsfernsehen.

    „Wie gehen wir mit Menschen um, die wir in unser Land eingeladen haben?“ fragt er.

    Eingeladen? Brüll.
    Und der Islam und die Zeichen der Islamisierung sind sowieso nur eingebildet. Alles nur Einbildung.
    Alles okay. Was diskutieren wir eigentlich?
    Das ist ja widerlich.

  19. Özdemir läßt Söder nicht ausreden. Ekelhafter Typ. Sein Auge zuckt schon. Hoffentlich gab es vor dem Studio ’ne Hosentaschenkontrolle.

    Söder super gerade.

  20. Bravo, Söder. Wer herkommt, hat nicht seine Wertvorstellungen hier einzufordern, sondern hat sich anzupassen an die Werte, die hier vorherrschen

  21. Söder weiss worüber wir sprechen müssen, aber das grüne Unkraut will zwinkernt dazwischen recht haben.

  22. Mazyek, ich frage mich gerade, wo die 90% positiven Beispiele sind, von denen Du faselst. In Neukölln? Marxloh? Oder wo?

  23. Mazyek: „UNSER Rechtsstaat… Muslime bekennen sich doch tausendfach zu UNSEREM Rechtsstaat. Wie oft sollen sie es denn noch tun.“

    „Laßt uns doch über die positiven Beispiele sprechen. Nicht über die zehn Prozent.“

    (Zehn Prozent von 4 Millionen.)

  24. 90% der Zuwanderer sind Spanier, Italiener, Griechen, Vietnamesen, Russen…

    Klar, dass die keine ProblemInnen machen, aber wo kommen die anderen 10% her?

  25. Söder ist in Höchstform heute. Er mag das Belehrende der Multikulti Befürworter nicht. Sehr gut. Und will die Sorgen von mehr als der Hälfte der Bevölkerung ernst nehmen. Noch besser.

  26. #16 byzanz
    Als Dhimmi Fernsehen ist das ZDF aber längst die Nummer Eins in Deutschland. Das hat man auch an den heutigen Nachrichten von Claus Kleber vor der Illner-Runde wieder gesehen. Themen waren der böse Geert Wilders, die guten Migranten in Rotterdam und dass so wenige Deutsche zugeben würden, dass sie früher unter Adolf H. auch Nazis gewesen sind.

  27. Salomon ist auch nicht schlecht. Das kann noch spannend werden. „Die Religion hat natürlich in dem Zusammenhang mit den Integrationsproblemen eine Bedeutung“. Wunderbar. Jetzt kommen wir der Sache näher

  28. Habt ihr Thomas Lachetta wegen seinen kritischen bericht in seinem Blog über die Partei „die Freiheit“ gelöscht? Oder warum schreibt er schon seit so vielen tagen nicht mehr hier bei euch?

    Wie armeslig von euch.

  29. #41 C.Mori:

    Genau. Und Kleber faselte was vom Ausländerfeind Wilders. Die haben es echt nicht kapiert

  30. Dieser sogenannte Philosoph sagt gute und schlechte Dinge.

    GUT: Islamkritik ist kein Rassismus.

    SCHLECHT: sein Vergleich mit den evangelikalen Rußlanddeutschen.

    Es gibt unter den Rußlanddeutschen ein paar Evangelikale. Bei der großen Mehrheit der Rußlanddeutschen handelt es sich um anständige Leute. Viele von ihnen sind höflich und fleißig. Und wir „Urdeutsche“ könnten uns von denen sogar einiges abgucken.

  31. Illner, Teilnehmer und selbst das Klatsch-Klatsch-Publikum sind furchtbar.
    Alleine die Huldigung von Özil haben diese Schwadronierer bislang noch vergessen.

    Islam ist Frieden.

  32. Pierre Vogel – mit so einem Idioten verschwende ich nicht meine kostbare Zeit. Dieser geistige Schwachmat geht mir komplett am A…. vorbei. Es ist schlimm genug, dass so ein Rindvieh in unserem „Bildungsfernsehen“ ein Plattform bekommt. Dafür hält man uns intelligente Leute wie Geert Wilders fern. Na ja, dem ist ein Herr Kerner auch nicht gewachsen.

  33. Michael Schmidt-Salomon soll den „Obermufti“ Aiman Mazyek mal fragen, wie er denn aus dem Koran eine Gleichberechtigung von Mann und Frau ableitet.

    Dann käme bestimmt gleich die Bibelkeule, das könne man aus der Bibel auch nicht. Gott sei dank, erhob Jesus aber keinen politischen Anspruch im Gegensatz zu Mohammed.

  34. #3 Puseratze (14. Okt 2010 22:15)

    „Johannes B. Kerner erteilt allen normal denkenden (nicht muslimischen) Frauen eine Ohrfeige!

    Ich denke die Klammer samt Inhalt war unnötig! 😉

    Selbst das Wort „denkenden“ und das Wort „normal“ ist unnötig!!! 😉

    Was bleibt dann:

    „Johannes B. Kerner erteilt allen Frauen eine Ohrfeige!“

    Wir sollten uns nicht unnötig reduzieren!!!

    Wahrheit müssen ausgesprochen werden und nicht verschleiert!

  35. Jaa Salomon du hast recht !!! Ach nee, der Huber meint sogar, dass der Islam das Christentum hierher gebracht hat. Habe ich das richtig verstanden?

  36. #42 byzanz:

    Aber Vorsicht, Michael. Was danach kommt von Schmidt-Salomon wird den Christen wiederum nicht gefallen können. Dazu kenne ich ihn zu gut, und dafür mag ich ihn auch.

    Er ist eben nicht Islamkritiker, sondern Religionskritiker und wendet sich gegen jeden überbordenden Einfluss der Religiösen gegenüber den Humanisten.

  37. Die politisch fachistische Ideologie des Islam, die sich unter den Deckmantel einer Religion versteckt, ist die Gefahr, über die gesprochen werden sollte!
    Verdammt noch mal!

  38. Huber zeigt hohe Gewaltneigung von MohammedanerInnen auf, der Syrer Mazyek leugnet, faselt von „pseudomohammedanischen Gangstern!“

  39. Weder Mazyek noch Özdemir lassen ihr gegenüber ausreden. Wenn diese Demagogen in ein oder zwei Generationen in der Mehrheit sein werden, haben wir das vierte Reich.

  40. Klar Mayzek, sobald ein Mohammedaner gewalttätig wird, dann ist er ein Pseudo-Mohammedaner. Glaub ich dir aufs Wort.

  41. Ich glaube das ZDF hat Frau Illner gedroht, wenn sie heute nicht lieb ist, kommt nächste Woche das Thema:
    „Die Machenschaften der Telekom“
    😉

  42. #56 WahrerSozialDemokrat

    Mooooment und was ist mit den Claudia Roths :)?

    #50 Anti-Kommunistin

    ahnte ich es doch du bist ein Troll und tschüß!

  43. Eine Frage:

    Ich habe kürzlich irgendwo gelesen, daß jemand die Befürchtung geäußert hat, Moslems könnten in den Moscheen Waffen einlagern/verstecken, um diese dann zum Tag X gegen die einheimische Bevölkerung einzusetzen.

    Mit scheint das bei der immer größer werdenden Aggressivität und bekannten Hinterhältigkeit dieser männlichen Vertreter absolut wahrscheinlich.

    Überprüft das eigentlich irgendjemand, was diese Typen da treiben oder verschließt unser Staat da auch die Augen ? Oder vertraut man den Bestätigungen der Immane, daß da nichts ist ?

  44. Mazyek: „Religionen sind eine zivilgesellschaftliche Ressource… Das sollte unser Credo sein.“

    „Diese ganze Zuweisungen.. Islamisierung.. Das geht mir langsam gegen den Zeiger.“ (?)

    Gegen den Zeiger. AHA

  45. Taqkiah (oder wie dieser sarrazenische Scheißdreck heißt) ist, wenn’s der dumme Deutsche nicht merkt. Dieser Arsch hat doch garantiert ne Erektion.

  46. #11 Anti-Kommunistin (14. Okt 2010 22:22)

    nur als Beispiel die Linke zahlt kein Geld an politiker die as dem Ausland kommen undhier eine Rede halten. Lediglich zahlen wir nur die Fahrt und VErflegung.

    denkt mal drüber nach.

    Du bist bei der LINKEN? So, so.

  47. Es wird mal wieder nicht über die Gewaltsuren des Koran gesprochen! Die sollten thematisiert werden!

  48. Özdemir: „Wie verhindern WIR, daß die Kinder in Hartz-IV-Familien wieder Hartz-IV-Bezieher werden? DAS ist doch unsere Aufgabe.“

    Einfache Lösung. Hartz IV abschaffen.

  49. Der Beste unter den Menschen ist derjenige, der seinen Mitmenschen am nützlichsten ist. (Mohammed)

    Der Blender Mayzek soll jetzt mal erklären, wann denn genau ein Mensch am nützlichsten ist. Ich wette, der Kreis schließt sich, wenn Mohammed meinte, am nützlichsten sei ein Mensch, wenn er Mohammedaner sei.

  50. #43 Anti-Kommunistin (14. Okt 2010 22:42)

    Habt ihr Thomas Lachetta wegen seinen kritischen bericht in seinem Blog über die Partei “die Freiheit” gelöscht? Oder warum schreibt er schon seit so vielen tagen nicht mehr hier bei euch?

    Wie armeslig von euch.

    Warum fragst Du, wenn Du die Antwort eh kennst?

  51. Wieviele Deutsche hat denn Fasi Saad so zusammengeschlagen, damit er den Job als Streetworker bekommen hat?

  52. Warum müssen die Deutschen überhaupt „integrationsfreundlich“ sein? Wem es hier nicht gefällt, kann doch dahin gehen, wo es schöner ist.

    Mazyek, Du wolltest hierbleiben. Keiner hat Deine Eltern nach Deutschland gezwungen.

  53. Da kommt schon wieder der gute Vorzeigecriminelle. Nee Illner, heute finde ich es nicht besehenswürdig.

  54. Jetzt noch der Streetworker. 🙂 Der hat die Frage, obleich gebrieft, nicht verstanden, dieser Quartiersmanager. 🙂

    Illner ist der größte Mist der letzten Wochen im Zwangsgebühren-TV.

    Volkserziehung pur.

  55. # 22 pschmidt

    Frau Illner ist kein U-Boot-Mädchen, sie ist mehr. Nämlich, ein ehemaliges SED-Mitglied, eine ehemalige DDR-Kommunistin, ausgebildet
    im so genannten „Roten Kloster“ in Leipzig und
    somit bestens dazu geeignet, im 68’iger TV Aufträge zu erfüllen.

    Jetzt gleich auf der ARD Harald Schmidt und gleich danach Ina Müller. Umschalten Leute!

  56. Quotentürke Fadi Saad: „Isch habe auch unterrischtet an Schule.. und hab meine Schüla gefragt, was fällt Eusch zu Muslime ein.?“

    Antwort: „Sie tragen Tischdecken auf dem Kopf.“

    Sehr schön.

  57. Solange in solchen Talkshows nicht Vertreter islamkritischer Parteien sitzen, sind sie für den Orkus. Der Zuschauer gewinnt den Eindruck, er müsse sich mit Söder identifizieren, weil der sich noch am ehesten kritisch äußert.

    Sendungen wie Illner dienen nur dazu, dass bestehende Parteiensystem zu stabilisieren. Dem Zuschauer wird suggeriert, die bestehenden Parteien bieten jedem Zuschauer ein Angebot.

    Es wird höchste Zeit, dass eine Partei rechts von der Union so stark wird, dass man sie in der öffentlichen Debatte nicht mehr übergehen kann.

  58. Fasi Saad war ein Räuber und er sitzt nicht im Gefängnis sondern in ZDF!

    Saad, hast Du Dich jemals bei Deinen scheißdeutschen Opfern entschuldigt, die Du ausgeraubt und lebenslang traumatisiert hast?

  59. #8 Anti-Kommunistin (14. Okt 2010 22:21)

    PI zahlte 12.000 Euro für das erscheinen von Geert Wilders in Berlin.

    Legitim?

    seht selbst ganz unten im berlicht steht das.
    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/Rechtspopulist-Wilders-auf-Werbetour-in-Berlin_aid_913384.html

    PI wird in der Quelle überhaupt nicht erwähnt.
    Für die angebliche Zahlung wird in der Quelle auch keine Quelle angegeben. Und nu?
    Wer bezahlt Dich eigentlich dafür, dass Du wilde Lügen in die Welt setzt?

  60. Wie schade, dass die Medienfuzzis die Mohammedaner nie fragen, was genau der Mohammedaner eigentlich unter Respekt und Toleranz versteht. Gleiche Wörter, völlig andere Bedeutung.

    Mayzek, schau noch mal ins Grundgesetz. Du solltest noch mal einen Grundkurs Verfassungsrecht belegen.

  61. #74 Puseratze (14. Okt 2010 22:50)

    #56 WahrerSozialDemokrat

    Mooooment und was ist mit den Claudia Roths 🙂 ?

    OK! Das ist ein hartes Argument! Aber!

    Mehr Selbstverständlichkeit für sich als Frau und die Attribute für die die irgendwie Nicht-Frau sein wollen!

  62. Muß ausmachen. Meine Pumpe verträgt das Geseier vom Mayzek nicht. Und mein Magen noch weniger. Und das wo ich Grippe hab.

    Man man man. Immer nur schön drum herumreden, fordern, differenzieren. Ich kann es nicht mehr hören. Mittlerweile ist/wäre es mir sogar recht wenn der Kessel explodiert.

  63. Der Sarazzene fühlt sich wie zu Hause und fällt stets ins Wort. Perfekte Integration, ihr rotgrünen Deutschlandmörder!

  64. Thema verfehlt , Frau Illner, Sie lassen sabbeln und sabbeln, von Mopsbacke weiter schwindeln,vom Huber hubern, Cem dauerdrischt sein Thema, daß er ja irgendwann tatsächlich gearbeitet hat aber der Islam kommt nicht vor, nur Mohammedaner.

    Aber es gibt nunmal keinen moderaten Islam, nur derzeit sogar moderate Muslime…
    bis die Mohammedaner ne kritische Masse erreicht haben.

    Ick weeß schon, warum ick die Glotze sonst auslasse, PI ist heute Schuld, daß ich mir diesen Müll antue.

  65. Heute in der WR ein Bericht“Extremismus erreicht
    Mitte der Gesellschaft“Wieder mal sind die Deutschen die bösen.Es wird nicht gefragt,warum.
    Man sieht das Ende der Demokratie weil man dem
    Islam gegenüber mistrauisch ist und unterstellt
    den Islamkritikern den Wunsch nach einem FÜHRER.
    Frasen wie Nationalgefühl,Deutschtum und überlegenheit der Deutschen gegenüber anderer
    Nationen sind die üblichen unterstellungen.
    Der Bericht ist eine eizige Frechheit.

  66. Grausame Runde, Illner völlig ahnungslos, Mazyek darf glänzen – offenbar ist das ZDF schon schwer infiltriert.

  67. Huber möchte den Islam verwurzeln, damit er das Christentum stärken kann. Frankreich hat die klare Trennung nicht geschadet…

  68. @ #110 7berjer 14. Okt 2010 23:10

    Nein, ich bin selten hier. Früher oder phasenweise häufiger, aber immer als Schmidt.

  69. Warum die Grünen Frauen sind so hässlich und sehen oft wie die Männer aus? Ist das etwa die Strafe Gottes und Deutschlands Untergang?

  70. #110 7berjer:

    Was haben Sie gegen den einzig ernstzunehmenden deutschen Repräsentanten des aufgeklärten, evolutionären Humanismus?

    Argumente und Fakten bitte!

  71. Mazyek ist ein A……loch! Mir ist es egal was er sagt! Er soll einfach gehen!

    Bischof Huber ist ein protestantischer Feigling!

    Für ein freies und unabhängiges katholisches Bayern! Wenn der Norden Deutschlands sich islamisieren will, dann bitte viel Erfolg.

  72. Diese Illner-Sendung bekommt den 68er-Teletubbies-Award in der Sparte Relativerei.

    Immerhin habe ich bis hierher durchgehalten.
    Bei Harald Schmidt ist gerade Oli Kahn.

  73. Interessant, Herr Maizeck.

    Was findet denn in den Moscheen statt?

    Die Verlesung und Verherrlichung von koranischen Hass- und Gewaltversen, das Verherrlichen des gewaltdurchsetzten Leben Mohammedes und der Herrschaftsanspruch des Ialam.

    Diese Inhalte rufen zum Gesetzesbruch auf, handeln dem GG und unseren werten und Moralvorstellungen zuwider.

    Ein Verbot ist also gerechtfertigt.

  74. Dieser depp ist echt kaum zu ertragen,„Wir sind in der Integrationsdebatte auch keine völligen versager, wenn man sich die deutsche Nationalelf anguckt …..“
    Doch die Integration von türken/Arabern ist in weiten Teilen gescheitert, Basta !!

  75. #118 pschmidt (14. Okt 2010 23:16)
    @ #110 7berjer 14. Okt 2010 23:10

    Nein, ich bin selten hier. Früher oder phasenweise häufiger, aber immer als Schmidt.

    —————————————————

    Hast du dich klonen lassen, oder bist du dem S – S sein Pressesprecher ? 🙂

  76. #120 WSD:

    „Da wird wie hier über Islam geredet und am Ende sind alle Religionen ganz, ganz, ganz super Böse!“

    Das ist eine falsche Wahrnehmung. Selbst Schmidt-Salomon ist nicht gegen die Religionen (als solche) oder gar gegen die Religiösen – sondern ausdrücklich nur gegen die Selbstverständlichkeit, mit der sich die Institutionen Rechte heraus nehmen, die einem friedlichen Miteinander schaden.

    Schmidt-Salomon vertritt zu fast 100% meine philosophische Linie in diesem Punkt. Und die kennst Du ja inzwischen recht gut 😉

  77. Ich hatte gedacht nach den Sendungen am Dienstag wäre endlich die Verblödung beendet. Wahrscheinlich gehen wir wieder nach Spanien zurück. Diesem Land ist einfach nicht zu helfen.

  78. #51 La ola

    Illner, Teilnehmer und selbst das Klatsch-Klatsch-Publikum sind furchtbar.
    Alleine die Huldigung von Özil haben diese Schwadronierer bislang noch vergessen.

    Cem Ö. konnte sich den Hinweis auf die „positive Integration“ in der Fußballnationalmannschaft doch nicht verkneifen. Allerdings wollte niemand mehr darauf eingehen.

  79. selbst Harald Schmidt traut sich plötzlich…

    Es wird heiss.

    After the Battle, fasten the helmet-strips.
    Sun Tzu

    in etwas: Nach der Schlacht, ziehe die Helmgurte nach (vielleicht kommt gleich der Gegenzug)

  80. Immer wieder kommt von Menschen die Betonung auf die judeo-christliche-abendliche-Vergangenheit in der tausendjährigen römischen, deutschen, germanischen und byzantinische Kultur, oder was weiß ich alles und keiner weiß was damit gemeint ist!

    Aber die Betonung ohne Inhalt ist echt cool! Und sehr überzeugend!?

  81. Saaaagenhaft!

    Es landet wieder am Ende bei Forderungen May..tei (?)!

    Und wer ist schuld daran?
    Unser Bischof! :mrgreen:

    Die Laberei hat keinen Sinn.
    Erst geht es um „den“ einen Satz von Seehofer, dann nur noch um ??????.

    Lasst endlich Zuwanderungsgesetze rüberwachsen, die dem Land nutzen!
    Verflixt nochmal!
    Und schränkt die Religionsfreiheit ein. Passt sie an auf die neuen Herausforderungen.
    Der Islam kann totalitär aufgefasst werden. Das „kann“ reicht doch wohl schon, etwas dagegen zu tun.
    Für das „kann“ gibt es Beispiele. Sogar in unserem Land!

    Herrgott!
    Lass Hirn vom Himmel regnen!

  82. Diese „Diskussion“ bei Illner war heute total langweilig und öde. Alles von jedem schon hundertmal gesagt.

    Immerhin haben wir gelernt, dass man nicht sagen darf, MohammedanerInnen würden ihre Tischdecken auf dem Kopf tragen :-),
    ist nämlich ganz schlim islamophob.

  83. Leider hat sich bislang kein Journalist an die Frage herangewagt :

    Warum steht DER ISLAM (!) — also der „Islam des Korans und der Scharia“ — weit mehr in der Kritik

    als jede andere Religion ?

  84. Diesen Mist kann ich einfach nicht ertragen. Wenn ich nur diesen Dreckskerl Özdemir sehe kommt mir schon das Frühstück von Vorgestern hoch.

    Ich weiß genau wo ich bei der nächsten Wahl mein Kreuz mache…ganz sicher nicht bei den kotzgrünen.

  85. #135 WahrerSozialDemokrat 23:28

    so ist es. Wir brauchen einen Geschichts-Crashkurs.
    Man könnte steuerfinanzierte Integrationskurse abschaffen (wo und seit wann gibt’s eigentlich sowas) und Kurse zu Geschichte und Zivilisation geben.

  86. #132 7berjer:

    „Schmidt Salomon ist eine Mischung aus Kommunist und Jakobiner“

    Irgendwie geht Ihr Unverständnis für historische Wahrheiten und Gegenwartsphilosophie mit Ihnen durch.

    Was für ein lächerlicher, aus Unkenntnis geborener Vergleich!

    Sie wollen wohl mit aller Macht die Intelligenz der User hier beleidigen.

  87. #100 Orianus
    Sendungen wie Illner dienen nur dazu, dass bestehende Parteiensystem zu stabilisieren. Dem Zuschauer wird suggeriert, die bestehenden Parteien bieten jedem Zuschauer ein Angebot.

    Absolut richtig.

    Dazu sei noch zu sagen, daß jede Partei im rechten Spektrum als Opposition akzeptabel ist. Bei genauer Betrachtung bietet das rechte Parteienspektrum für 100 % der Bürger eine Heimat. Die einen sind mehr sozialistisch, die anderen bürgerlich, oder auch liberal. Es fehlt ihnen aber allen gemeinsam die Vaterlandsverräterische Komponente. Die findet der Wahler nur bei den Blockparteien. Und denen schenkt der Wähler dank der verkommenen Medien das Vertrauen.
    Darüber müssen wir die Bürger aufklären.

    Meine Strategie wäre es, möglichst mehrere rechte Parteien über die 5% Hürde zu bringen, so daß sich in einer evolutionären Entwicklung eine einheitliche Front bilden kann. Ich weiß, die Zeit ist knapp, aber eine solide politische Vertretung braucht auch eine gewisse personelle Breite in der Basis.

    mfg

  88. Ich weiss nicht aber irgendwie juckt mir immer der Sack wenn ich Mazyek sehe. Dieser Islamist steht was den Ekel angeht noch über den Salafisten aus Eicken. Wie er die ganze Sendung verharmlost, gelogen und Gewaltmoslems exkommuniziert hat. Wie er einerseits für „DIE MUSLIME“ sprach und rumstammelte als man seinen Karnickelzüchterverein der angeblich für DIE MUSLIME spricht als die von den Mitgliederzahlen bedeutungslose Sekte darstellte, die er ist, indem man indirekt die Konkurenz DITIB erwähnte…

    Ö. hat auch nur dumm rumgelabert, aber das war von Grünen ja nicht anders zu erwarten.

    Ich mochte aber Söder und Schmidt-Salomon, die beinen waren cool, obwohl die sich untereinander inhaltlich nicht mochten. Recht hatten Beide, schön das wir Nichtreligiöse auch mal präsent sein durften und nicht immer die sich wichtig machenden Moslems. 🙂

    Während dessen:

    Russen ermahnen Wulff die Meinungsfreiheit und die Kultur in Deutschland zu achten, Kyrill verglich Deutschland entsetzt mit Sowjetunion

    http://greenprotest.wordpress.com/2010/10/14/russen-ermahnen-wulff/

    Der Islam ist Wulff nach Russland gefolgt. 😉

  89. #140 arminicus:

    „#135 WahrerSozialDemokrat 23:28

    so ist es. Wir brauchen einen Geschichts-Crashkurs.
    Man könnte steuerfinanzierte Integrationskurse abschaffen (wo und seit wann gibt’s eigentlich sowas) und Kurse zu Geschichte und Zivilisation geben

    Vollste Zustimmung! Der Kandidat hat 100 Punkte 😉

  90. GEIL, SAT1. Wirklich. Da lassen die den Vogel nur den kurzen Satz „Die Bibel würden wir nicht auf der Toilette lesen“ sagen und lassen den Rest weg, der ungefähr so geht: „… denn dafür ist sie uns viel zu wertvoll“.

    Supi!

  91. #144 Nemecis:

    “ schön das wir Nichtreligiöse auch mal präsent sein durften und nicht immer die sich wichtig machenden Moslems.“

    In der Tat war es das erste Mal in dem derzeitigen Islam-Marathon, dass wir auch einmal (und dazu noch kompetent) vertreten waren.

    Auch in diesem Punkt muss sich dringend etwas ändern 😉

  92. #130 WissenistMacht (14. Okt 2010 23:25)

    Heut Abend mag ich besonders Empfindlich sein!

    Aber du hörst nicht was ich höre, seit meiner Jugend! In Deutschland!

    Hier, auf PI, traue ich mich das erste Mal dagegen aufzulehnen!

    Und ich bin nicht so erzogen, sondern fühle einfach so! Und lasse meinen Gefühlen die ich über Jahre unterdrückt habe einfach zu, damit muss ich auch erst mal zurecht kommen…

    Das kannst du nicht wissen, bei allem gesellschaftlichen Mitwirken, muss ich mich selber am meisten Entdecken und du magst gefestigt sein und so empfinde und wünsche es mir auch, doch ich bin stets hinterfragend!

    Nicht in der Tiefe meines Glaubens, sondern nur in der Zuordnung zum Miteinander!

  93. Der Bericht über Vogel ist nichtmal sehr geschönt.

    Mal sehen, was der Grosse Integrator Kerner in der Diskussion draus macht.
    Ich schätze mal, Vogel muss sich nicht verteidigen.
    Das macht der Kerner.

  94. #1 muezzina (14. Okt 2010 22:12)
    Hahaha. Wer sich das antun möchte

    @@@

    Wohl der ANTUN * aus Marxloh. :mrgreen:

    Gruß

  95. Tja, Kerner, versuch mal, als Dhimmi in einem islamischen Land an Deinen Gott zu glauben und das auch zu zeigen….

  96. Habe ich das richtig mitgekriegt? Mazyek sagte, dass ein Moslem um so friedfertiger sei, je frommer er sei?
    In Berlin sind 90% der Gefängnisinsassen sind Moslems. Da müssen die frommen Imame in den Berliner Moscheen ja mächtig versagt haben.

  97. Wem fällt was auf?

    Vogel spricht von „Gott“ statt von Allah.
    Und er lässt das heilige Gebrabbel nach der Nennung Gottes aus.
    Heilig brabbeln müsste er aber trotzdem, wenn er Allah schlicht mit Gott übersetzt.

    Dass er nicht brabbelt, heisst in meinen Augen, dass er schlicht lügt.

  98. Naja. Kerner is wie immer ein Lutscher. Aber der Vogel macht sich ganz von allein zum Deppen. Herrlich

  99. Diesem selbstzufriedenen, arroganten, ewig dazwischenquatschenden Sandmännchen wünsche ich herzlichst die schnellstmögliche Abberufung durch seinen Chef!

  100. War das wieder eine unbefriedigende Diskussion! Noch ein paar solcher Lügenbolde wie der Islamistenvertreter, und ich flieg noch aus meiner Wohnung, weil ich vor Wut das halbe Haus wachbrülle. Bei Ströbele letztens gab es schon Ärger.

  101. #150 WSD:

    Mir ist bewusst, dass es ein überzeugter Katholik weder in Köln noch in Bayern gesellschaftlich gesehen sehr einfach hat. Bei der ganzen Entchristianisierungskampagne sieht er sich eben sehr leicht in die Deppenecke gestellt, obwohl das vielleicht manchmal gar nicht so beabsichtigt ist.

    Kritik (auch an den Kirchen) ist nun einmal niemals sanft, sondern eher bissig und aggressiv.

    Aber uns Humanisten geht es da nicht anders. Allerdings ruhen wir unter Umständen besser in unseren Gewissheiten, als derjenige, der ewig an sich und seinen Überzeugungen zweifelt.

    Nimm das einfach so mit ins Bett und träume mit mir zusammen von einer friedlichen Welt.

    Das meine ich jetzt ganz ernst, deshalb folgt auch ausnahmsweise kein Smiley.

    Ich gehe jetzt, denn Weibi ruft nach mir.

  102. Friede, Freude, Reiherkuchen.

    Wir nehmen uns alle bei den Händen, tanzen unsere Namen und haben uns ganz doll lieb.

    Boaahhh…was für ein Rotz beim Kerner.

  103. #142 WissenistMacht (14. Okt 2010 23:37)
    #132 7berjer:

    Was für ein lächerlicher, aus Unkenntnis geborener Vergleich!

    ———————————

    Also, mit Verlaub, der Herr „Religionskritiker“ S-S teilt ja ziemlich aus, disqualifiziert sich aber selbst, indem er dem Christentum gegenüber unflätig wird, bei den Mohammedanern verlässt ihn aber dann der Mut. Na ja, wer will sich denn schon eine Fatwa einholen…
    Ok, ist ja auch sehr mutig neben einem ehm. Bischof zu sitzen und sich über einen lustig zu machen „dem Wasser über den Kopf gegossen wurde“.
    Außerdem differenziert S-S auch nicht zwischen der Lehre des Christentums auf der einen Seite, und dem Klerus und der Institution auf der anderen. Sein als Humanismus verkleideter atheistischer Eifer trägt geradezu religiöse Züge.
    Sorry, aber ich kann den Mann nicht für voll nehmen.

  104. #150 WSD (14. Okt 2010 23:47)

    Nur kurz zur Erklärung. Meine Familie ist Unchristlich, bestenfalls Kultur-Christlich, nach Kommunion war Kirche scheiße! Aus versehen bin ich reingeschlittert und habe die „überholt“ die mich im sozialistischen Christen-Glauben unterweisen wollten!

    Ich hatte einfach nur die Gelegenheit ohne Ideologie frei erzogen zu werden, alles kennen zu lernen und folge am Ende meinem Herz! Und kämpfe mit dem Verstand!

    Andere folgen halt dem Verstand und kämpfen mit dem Herz…

  105. Ich hab doch mal kurz bei Kerner reingeschaut…mein Gott ist der Mensch peinlich. So ein Schleimer.
    Wie der mit Vogel umgegangen ist, als ob das ein netter Junge von nebenan ist. Dabei hatte der vor der Sendung darum gebeten, das er von keiner Frau gegrüßt wird. Man soll der Versuchung nicht zu Nahe kommen…..argh….was für ein A….

  106. Jetzt hab ick mir ooch noch den Wasserverkäufer und den Vogel angetan, Scheiß-Glotze, reicht eigentlich von dem Müll zu lesen.

    Aber dem Deckchen-Käppi-Clown, und dem Schwätzer war ne Dame weit überlegen, das mal anzuschauen…

  107. Hab ich eben richtig gehört? Kerner sagte wörtlich zu der Vogel Kritikerin: „Ich möchte Ihnen nicht den Mund verbieten, dass hab ich schonmal gemacht und kam nicht besonders gut an!“ War das etwa eine Anspielung auf Frau Herman?

  108. #165 beaniberni (15. Okt 2010 00:04)

    Ochh..der Kerner kann schon anders…
    Wenn ich mich an die Geschichte mit der Herrmann erinnere, da zog Kerne fleissig vom Leder.

    Aber man will ja keinesfalls Mohammedaner beleidigen oder gar diskriminieren sondern sich weltoffen und tolerant gegenüber fremden „Kulturen“ zeigen.

    Aber gerade das macht ihn so zum Arschloch, da hast Du sowas von recht.

  109. #167 Domme123
    Ja das meinte er 🙂
    Diesen Kurzauftritt von Vogel konnte auch ein Kerner nicht geradebügeln.
    Vielmehr noch, er hat sogar die richtigen Fragen gestellt.
    Wahrscheinlich aufgrund der Annahme Vogel würde den Islam falsch interpretieren, aber dennoch ist die Wirkung dieselbe, da Vogel sich selbst entblößt hat 🙂

  110. #168 WahrerSozialDemokrat (15. Okt 2010 00:05)

    …aaahhhrrrgghhh… 😆

    Einzeller, alles Einzeller.
    😆 😆

  111. Kerner, SAT1, Vogel – wirklich sensationell!

    Vogel hat nicht kapiert, dass er die Büchse der Pandorra noch gar nicht aufmachen darf – macht’s aber – volles Programm – Steinigung? Natürlich! Selbstverständlich!

    Ich glaube, da sitzen jetzt Zehntausende, Hundertausende völlig geschockt vorm Fernseher.

  112. Nun wird es lustig. Die extra wegen Vogel angereisten Bart- und Kopftuchträger müssen sich jetzt die Vorführung des Köters ansehen. Wau wau…

  113. #29 TheNormalbuerger (14. Okt 2010 22:33)

    Ich würde mir eine Kerner-Sendung noch nicht mal anschauen, wenn eine?
    ——————————————
    Da hast du aber heute was versäumt!

    Heute haben sich mehrere Millonen Menschen ein Bild machen können,wie Krank und verblendet Pierre Vogel im Kopf ist!

    Der „arme“verwirrte Mann kann einem Leid tun,er ist im Mittelalter aufgewacht.

    Kerner hat ihn noch gebeten,besonders auf seine auch schon verblendeten Jungs aufzupassen,sonst ereilt sie das gleiche Schicksal.

  114. #161 WissenistMacht (14. Okt 2010 23:58)

    Danke für deine lieben Worte!!!

    „Aber uns Humanisten geht es da nicht anders. Allerdings ruhen wir unter Umständen besser in unseren Gewissheiten, als derjenige, der ewig an sich und seinen Überzeugungen zweifelt.

    Der Zusammenhang ist natürlich ein Widerspruch in sich!

    Bist du dir sicher oder verallgemeinerst du, ich habe nur von mir geredet!

    Das gute Gewissen ist ein Ruhekissen? Meinst du das wirklich???

    Zweifelst du nicht? Oder hast du die Wahrheit? Kann ja sein!

    Dann müsstest du aber auch konsequente, bedingungslose und einschränkungslose Regeln benennen, ansonsten zweifelst du! Was dich ehrt…

  115. Man müsste schon wirklich bescheuert sein, um fest davon überzeugt zu sein, dass es tatsächlich eine Weltreligion gibt, die vom Kern her wirklich aussagt man müsse Terror ausüben oder halt eben dies in irgendwelchen Suren, Versen und was es da nicht alles gibt in irgendeiner Form impliziert. Für mich sind solche Leute eben so naiv, wie eben jene, die meinen sie müssten sich für ein paar Jungfrauen mitten aufm Marktplatz selbst in die Luft sprengen.
    Bei der Angst um den Islam geht es jedoch weniger um die Religion selbst, sondern zum einen um die Medienberichterstattung in welches Licht der Islam dort eben überwiegend gestellt wird. Ganz einfach darum, dass islamischer Terror sich einfach besser verkauft als einen Tag eines ganz normalem Moslems mit der Kamera zu verfolgen und da er heute scheinbar so präsent zu sein scheint, wie wahrscheinlich noch nie zuvor, ist das eben auch ein häufig verwendetes Thema und wird in jeder erdenklichen Form durchgekaut.

    Zum anderen sehe ich einen Teil der Angst vor dem Islam darin begründet, dass man evtl. Angst vor Veränderung hat, weil der Islam auch in westlichen Ländern insbesondere in Europa immer weiter an Einfluss und Anhängern gewinnt und aufgrund der Assoziation man auch eine Art Kulturwechsel wahrscheinlich „befürchtet“.

    Aber ich wäre mir da gar nicht so sicher, ob ein solcher Kulturwechsel tatsächlich entreten würde, da ich von meinen persönlichen Erfahrungen her eher den Eindruck habe, dass sich zwar Muslime in der Regel ihrer Religion zwar verbunden fühlen, aber grade äußerst gut integrierte Muslime sich auch der hiesigen Kultur durchaus auch gut anpassen können und genau so find ich das vollkommen in Ordnung. Sie müssen ihre Kultur/Wurzel/Wahtever ja nicht unbedingt vollkommen vernachlässigen und können sie auch gerne weiterleben. Ich hab aber den Eindruck, dass es sich im Idealfall wirklich stark vermischen kann und das ist über einen längeren Zeitraum gesehen denke ich mitunter das Beste was wohl in einer Gesellschaft passieren kann – dass man sich annähert. Dann gibt´s auch weniger Unterschiede, weswegen man sich an die Gurgel springen könnte.
    Mir persönlich ist es auch egal welchen Glauben ein Mensch hat, wobei ich ganz klar sagen muss, dass der Islam die letzte Religion wäre, der ich angehören möchte. Wenn ich mir anschaue wie gläubige Muslime sag ich mal sich an den Koran halten, dann ist es nichts womit ich mich identifizieren möchte. Es fängt schon bei so Kleinigkeiten wie dem Schweinefleisch oder dem Fasten an. Geht dann aber weiter zu Aspekten, die ich schon als… naja, einfach nicht mehr zeitgemäß bezeichnen würde.
    Es geht um die Steinigung einer Frau bei Ehebruch. Laut der muslimischen Freunde soll dieses… ich will es mal Ritual nennen, sogar im Sinne der Frau sein, weil man sie dadurch reinigen würde. Ich glaube, jemand hätte das sogar als eine Art Ehre bezeichnet und dass der Frau dann diese Sünde vergeben würde durch die Steinigung. Ich mein, wenn mir das jetzt irgend jemand sagen würde, dann würd ich da jetzt selber auch denken: ach weißte was, kann ich mir nicht vorstellen. Aber wenn man sowas dann von MEHREREN überzeugten Muslimen hört, die dann sogar noch dahinter stehen, dann nein danke, mit sowas kann und will ich mich nicht indentifizieren.
    Wobei ich aber auf der anderen Seite genau weiß, dass diejenigen die mir das gesagt haben selber es niemals machen würden, wenn´s drauf ankommt, obwohl sie allesamt behauptet haben, dass sie es für richtig halten und ich denke, einem Großteil der Muslime geht es ebenso und halt dies wahrscheinlich für heutzutage einfach mächtig überholt. Von daher hätte ich jetzt keine Angst davor, dass hier tagtäglich Steinigungen stattfinden würde, sollte der Islam mal wirklich derart einflussreich hier werden.

    Letzendlich finde ich einfach, dass man Religion nicht so ernst nehmen sollte, dass es das Leben bestimmt. Es kann helfen, um in schweren Zeiten wieder Fuß fassen zu können oder auf dem richtigen Weg zu bleiben, aber man sollte sich nicht davon voll und ganz beherrschen lassen. Ich sehe es als einen tollen Begleitfaden, für die Leute, die sich darauf einlassen möchten, aber man sollte daraus keinen strikten Leitfaden machen, sonst kann man schnell den eigentlichen Sinn dahinter aus den Augen verlieren.

  116. Mayziek und Özdemir in einer Sendung? Buah…ein Glück, dass ich mir das nicht angetan habe.
    Ich hätte wieder tagelang Bauchkrämpfe gehabt.

    Hat der dicke Märchenerzähler Taqqyiaziek wieder gelogen, ohne rot zu werden?

  117. #176 Henryk Broder Fanboy
    Dass sie es nicht glauben, dass ihre muslimischen Freunde eine Steinigung selbst vornehmen würden, ist, mit Verlaub, die völlig falsche Konsequenz aus ihrem Kommentar.
    Ihre „integrierten“, muslimischen Freunde befürworten doch die Steinigung, und dreimal dürfen sie raten warum.Koran-von Allah gesandt-unverfälschtes Wort Allahs-für alle Zeiten gültig.
    Sorry, aber ich konnte es auch nicht glauben, dass Allah sich selbst als den größten Listenschmied von Allen bezeichnet, dass er dem Muslim auferlegt Taqiyya zu betreiben, also Lügen um die Ziele des Islams zu verwirklichen. Ich konnte es auch nicht glauben, dass der Islam die Welt in Haus des Friedens(überall wo der Islam herrscht) und in das Haus des Krieges(Rest der Welt) einteilt. In dem Sinne heißt Islam natürlich Frieden, dieser kehrt aber selbstverständlich ein, wenn der Islam die Welt beherrscht.

  118. #176 Henryk Broder Fanboy (15. Okt 2010 00:23)

    Du erinnerst mich gerade dran.
    Wegen Broder habe ich Bedenken, hier zu schreiben.
    Nicht, weil ich diesen Blog nicht mag. Nein, es waren die Äußerungen von Broder.
    Ich bin niemand, der sich hinter Juden verstecken möchte. Ich bin auch niemand, der plötzlich seine christlich-jüdschen Wurzeln entdeckt, um sich mit „den Juden“ gegen den Islam in Stellung zu bringen.

    Wie komme ich darauf?
    Siehe hier:

    Broder bezeichnet den Euroislam als eine Fiktion, die ähnlich sei, wie die Fiktion des Eurokommunismus. Von diesem höre man auch nichts mehr. Er findet es allerdings schäbig, dass die gemeinsame Geschichte von Juden und Christen bis 1945 in der Verfolgung der Juden bestanden habe und man sich nun in Europa der jüdisch-christlichen Wurzeln besinne. Dies diene nur dazu, die Juden als Verbündete gegen den Islam zu gewinnen.

    Quelle:
    http://www.pi-news.net/2010/10/realitaet-erobert-auch-hessischen-rundfunk/#more-159385

    Ich bin hier mal gelandet – auf der Suche nach „Quellen“ – , als ich mich in einem Bog für Israel eingesetzt habe.
    Einfach durch die Eingabe von Stichworten.

    Ich bin hier nicht „gelandet“, weil ich mich „hinter“ Juden verstecken wollte, um meine Abneigung gegen den Islam kundtun zu können.

    Außerdem habe ich weder vor 1945 gelebt noch einige Zeit nach 1945.
    Mein Opa war auch kein Nazi!
    Anscheinend ganz im Gegenteil. Das habe ich allerdings erst gaaaanz langsam rausbekommen, und zwar von Leuten, die in ihrem Nachnamen statt eines „…..mann“ ein „….man“ haben.

    Ich dachte, hier sind einfach nur Leute, die eben nicht anti-amerikanisch oder anti-zionistisch sind.

    So, das musste raus!
    Denn Broders Bemerkung hat mich getroffen.
    Denn wen sollte er gemeint haben mit: „Er findet es allerdings schäbig, dass die gemeinsame Geschichte von Juden und Christen bis 1945 in der Verfolgung der Juden bestanden habe und man sich nun in Europa der jüdisch-christlichen Wurzeln besinne. Dies diene nur dazu, die Juden als Verbündete gegen den Islam zu gewinnen.“ ?

    Den Wulff und all die anderen doch wohl nicht. Denn diese haben sich bisher in der Islamkritik noch nicht hervorgetan!

    @Henryk Broder Fanboy , ich habe dich jetzt einfach mal benutzt, um meine Irritationen rauszuschreiben.
    Ich meine dich nicht persönlich!
    Danke dafür!

  119. Özdemir und Grüne wollen Ganztagsschulen, damit die links-grüne GEW mehr Einfluss auf die Schüler hat.

  120. #182 Traurig
    Na klar meinte Broder unter anderem pi und er versucht sich wiedermal abzugrenzen, obwohl er weiß dass er hier umjubelt wird, wird er sich niemals einspannen lassen. Er ist sieht sich selbst als wortgewaltiger, alleinstehender Freidenker der ausschließlich für sich selbst spricht.
    Das respektiere ich.
    Bei den Kommentaren von pi wird eines auch ganz deutlich und zwar dass sich eine große Zahl von Kommentarschreibern eine Poltik wünscht, die haargenau der eigenen Weltanschauung entspricht.
    Ich muss jetzt diese Menschen enttäuschen, denn soetwas wird es nie geben können auch von „der Freiheit“ nicht.

  121. #176 Henryk Broder Fanboy (15. Okt 2010 00:23)

    Ihr grenzenloses Vertrauen in das Gute im Menschen ehrt Sie.

    Leider zeigt die Geschichte des Islam ein leicht divergierendes Bild.

    Jedes Land der Erde war ursprünglich nichtislamisch.
    Logisch, der Islam ist die Jüngste der Religionen.

    Die Menschen in diesen Ländern hatten vor dem Islam logischerweise andere Weltanschauungen und Götter.

    Wäre der Islam tolerant und liesse andere Weltanschauungen als die Islamische neben sich gleichberechtigt existieren, hätte es für diese Menschen keinen Grund gegeben, ihre Weltanschauung zu ändern.
    Der Islam ist nicht so attraktiv, dass man keinen besseren Glauben „finden“ würde bzw. man sich von seinem alten Glauben abwenden müsste.
    Im Gegenteil.

    Diese Weltanschauungen müssten heute in islamischen Ländern also logischerweise noch existieren.

    Sie sind aber aus den islamischen Ländern völlig verschwunden bzw. nur noch marginal und wenn, dann nur unterdrückt noch existent.

    Diese logische Kette beweist, dass der Islam nichts Unislamisches neben sich duldet, wenn erstmal die Machtverhältnisse in der Bevölkerung derart gekippt sind, dass die Imame zum erfolgreichen Umsetzen der islamischen Dogmen aufrufen können:
    Der Islam ist die herrschende Religion, Mohammedaner sind die Herren, Anderdenkende haben weniger Rechte, bis hin zur Vertreibung, Ermordung oder Zwangskonversion der Ungläubigen.

    Falls die Kette doch einen Fehler hat, bitte ich um Berichtigung.
    😉

  122. Wie kerner ? Gibts den immer noch ? Das war doch der welcher eine Eva nach bester Freisler Art vor Millionen Publikum am liebsten hingerichtet hätte ? Er und sein Anklage Team hat gar nicht aufhören können Entschuldigungen von Eva einzufordern …
    Schön das solche auf Gez Kosten weiter Millionen verdienen , auch als gutes Beispiel für die Patchworkfamilien Jugendlichen anscheinend besonders geeignet ?

  123. „13 Anti-Kommunistin (14. Okt 2010 22:22) nur als Beispiel die Linke zahlt kein Geld an politiker die as dem Ausland kommen undhier eine Rede halten. Lediglich zahlen wir nur die Fahrt und VErflegung.

    denkt mal drüber nach.“

    Ich war selber bis vor 3 Monaten Mitglied der Linken und vertrete viele dieser Standpunkte auch hier!

    Aber, nach der Mavi-Marmara war Schluß!

    Ich bin mal einer antifaschischtischen Partei beigetreten, um ein 2. Auschwitz oder Srebrenica zu verhindern!

    Aber, was in diesem Land gerade passiert, erinnert and die Bestizer von Kamphähnen, die diese aufeinander hetzen!

    E s reicht, es ist Schluß! Ich erlebe die Gewalt dieser Leute im Supermarkt, in der Bahn, auf der Straße und jedem öffentlichen Platz!

    Ich war mal bei den Linken, weil es mir als Atheist um die Überwindung von Religion ging, nicht um das hofieren einer der schlimmsten überhaupt!

    Und die Linke zahlt zwar keine Politiker für Reden. Nein, sie stellt sie ein!

    mfg

  124. #176 Henryk Broder Fanboy (15. Okt 2010 00:23)
    Der Meinung von #184 nicht die mama (15. Okt 2010 01:13) ist eigentlich wenig hinzuzufügen. Höchstens, dass du dir vielleicht mal die Frage stellen solltest, was vor Mohammed und dem Islam war? Und warum von alldem fast nichts mehr im Orient vorhanden ist, wenn mal man von der bedauernswerten Existenz der koptischen Christen absieht (und auch das sagt alles).
    Näheres kannst du übrigens bei Bat Ye´or (Der Niedergang der orientalischen Christen unter dem Islam) lesen……..

  125. #183 nitro2018 (15. Okt 2010 01:03)

    Ich glaube, „wir“ sollten die israelische Fahne demnächst für Demos nicht mehr benutzen.
    Es sei denn, es ist ein Israeli dabei, der die Fahne selbst schwingen will.

    Ich weiß, dass das Schwingen der Israel-Fahne für die meisten bedeutet: „Nie wieder! Kein Faschismus mehr!“

    Aber das sollten wir auf unsere eigene Kappe nehmen!
    Auch ich will keinen Krieg mehr, keine Faschismus mehr!
    Ich will Freiheit, Demokratie und – verdammt nochmal – mehr Basisdemokratie (wie in der Schweiz)!
    Das ist unser Ding!

    Und dazu haben wir das Recht!

  126. Mazyek war heute nachmittag noch glasklar und sagte, wohin die Reise geht – nachdem die Moscheen, die Minarette, die ersten Muezzinrufe, Halal, Islamunterricht in der Schule schon fix sind: in ein Deutschland, in dem der Islam Schritt für Schritt für Schritt zur totalen Prägung der Gesellschaft schreitet. Die Körperschaft des öffentlichen Rechts ist für den Islam der nächste wichtige Baustein.

    Köln (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat die staatliche Förderung der Ausbildung von Imamen in Deutschland gewürdigt. „Wir begrüßen das Vorhaben“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Es ist „ganz in unserem Sinne.

    (…)

    „Es darf aber nicht versucht werden, den Islam zu verändern. Vielmehr sollte den Muslimen geholfen werden, sich in Deutschland heimisch zu fühlen“,

    „Es ist wichtig den Islam als gleichberechtigte und anerkannte Religionsgemeinschaft zu akzeptieren“. Die Ausbildung der Imamen sei aber ein Schritt in die richtige Richtung.

    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=196725&i=pkdsnh

  127. #188 Traurig

    In Deutschland sollte Schwarz-Rot-Gold einfach ueberall zu sehen sein, als quasi bei jeder Demo die Fussballkiste aufmachen und raus mit den Bannern! Die Flaggen von Israel und US of A sollte man sowiso nur bei themenbezogenen Kundgebungen benutzen.

  128. eine Schande, das die Behauptung „90% aller Muslime in D wollen sich integrieren“
    so kommentarlos hingenommen wurde.
    Was bedeutet denn , das die das wollen??

    Und was meinen sie damit?
    was verstehen sie unter Integration ? sicher nicht das gleiche wie die Deutsche Bevölkerungsmehrheit!

  129. Es wird diskutiert und diskutiert und d…

    Wann wird denn endlich gehandelt?

    Zuzugstopp für Integrationsverweigerer!

  130. #Nitro2018

    Ich muss jetzt diese Menschen enttäuschen, denn soetwas wird es nie geben können auch von “der Freiheit” nicht

    Das täuscht. Es geht darum, den Menschen ein Sprachorgan zurückzugeben, das ihnen in den sozialistischen Experimenten weggeschnitten wurde, damit sie keinen Lärm machen.
    Nennt sich „das operative Entfernung der Stimmbänder bei Versuchstieren“.

    Die gutausgebildeten Deutschen, die in andere Länder auswandern, weil sie diese Experimente nicht mehr mitzahlen wollen, könnten den Fachkräftemangel durch eine Rückkehr nach Deutschland problemlos ausgleichen.

    Das bedingt allerdings einen Paradigmawechsel bei den in Deutschland herrschenden Politikern, der nicht ohne mutige Menschen, die das Maul aufmachen und zu ihrem Recht stehen, zustande kommt.

    Die Freiheit ist ein hohes Gut,das es zu verteidigen gilt.

  131. Zu #3 (paul2007):

    Genau! Guter post!!!

    Denn sonst hätten unsere selbst gewählten Parasiten ein härteres Leben.
    Brot + Spiele für’s Volk! Doch daran ist schon das römische Reich zerbrochen.

  132. Zu #10 (Anti-Anti…):

    Das stimmt nicht, was Du schreibst!

    PI-News hat gar nichts an Wilders bezahlt.
    Warum behauptest Du solche Lügen? Wer bezahlt Dich?

  133. Henryk Broder Fanboy

    Muss dir leider bei so einigem widersprechen angefangen mit deinem ersten Satz. Dazu sage ich nur, du hast keine Ahnung was im Koran drin steht, nämlich genau das was du beschreibst. Der einzige Unterschied ist das es zwei Gruppierungen gibt. Die einen sind die Terrorgruppen die versuchen wollen die Welt mit Gewalt zu islamisieren und die anderen wenden Taqiyya an (Unterwanderung). Die bekämpfen sich sogar gegenseitig… Dann sagst du die Angst vor dem Islam würde von den Medien kommen. Ähhhm das ist genau umgekehrt, die Medien reden alles schön. Sie berichten zwar gegen Terroranschläge (logisch) aber das sind ja auch nicht die islamisten die es schaffen werden die Welt zu islamisieren. Das Potenzial dazu haben die eben nur durch die Hintertür. Die Angst vor Veränderungen gibt es natürlich, aber meiner Meinung nach berechtigt und wenn ich eine Frau wäre sowieso! Der Grund warum ich so denke ist folgender. Stell dir doch mal vor die Muslime haben irgendwann mal die Oberhand in Europa. Du glaubst ja wohl nicht im ernst das die sich dann noch nach Europäischen Gesetzen ausrichten. Dann würde die Scharia eingeführt. Den Beweiß dafür findest du wenn du mal Bücher liest oder dir Berichte anschaust über Demographie oder die entwicklung eines Landes in dem der Islam immer mehr zu nimmt bis zu 100%. Das mit dem vermischen geht nur solange die Islamisten in der minderheit eines Staates sind und dann ist es noch schwierig. Sehe nur eine Chance wenn man den Koran abändert würde aber naja das wird nicht passieren. Und mit den Steinigungen ist es genau das selbe. Natürlich wird in Deutschland nicht gesteinigt aber nur solange auch deutsche Gesetze herrschen! Alleine schon das die das zugeben ist schon krass. Da kannst du doch nicht einfach denken, och das machen die schon nicht. Wenn sie es machen dürften, dann würden sie es machen, jedenfalls die meisten und die anderen würde man direkt mitsteinigen, aus basta! Das einzige womit ich dir 100% übereinstimme ist das ich auch keinen Glauben in Form von einem Gott, Allah oder sonst irgend wem habe. Ich glaube das alles aus dem Universum enstanden ist und alles über Energiefelder miteinander verbunden ist aber das ist jetzt ein anderes Thema und viel zu komplex. Sorry aber habe das Gefühl das du dich nicht viel informiert hast oder die Dinge halt komplett anders siehts wie ich aber durch deine formulierungen schließe ich eher auf das erste.

  134. Schluß mit „Familiennachzug und Importbräuten“. Beides ist eine Gefahr.

    Der TAGESSPIEGEL schreibt:

    „Ein Großteil der Türken heiratet in die Heimat, weil die Eltern aus Tradition und wirtschaftlichen Gründen auf der Verwandtenehe beharren.(…)

    Der Verein Terrre des Femmes schreibt in seiner Broschüre >Zwangsheirat< unter Bezugnahme auf eine Befragung in der Türkei im Jahre 2000, daß 60 Prozent der Frauen in einer vermittelten Ehe lebten und selbst in den Städten über 30 Prozent der Frauen mit ihren Männern verwandt waren.(…)

    Verwandtenehen sind meist Zwangsehen, sagt Halis Cicek, der als Verhaltens-und Sexualtherapeut am Kottbusser Damm praktiziert."

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/wenn-cousins-cousinen-heiraten/416332.html

    "Deutsche Lobby" schreibt zur Problematik der Verwandtenehe:

    "Die häufig auftretende Inzucht innerhalb der muslimischen Kultur hat katastrophale Schäden am Genpool dieser Bevölkerungsgruppe angerichtet.

    Die Konsequenzen der Verwandtenehe zwischen Cousinen und Cousins ersten Grades haben häufig schlimme Auswirkungen auf die Intelligenz, auf geistige und körperliche Gesundheit.

    Der genetische Schaden bei vielen Moslem-Familien ist massiv, denn Mohammed hat die Heirat von Cousinen und Cousins ersten Grades erlaubt."

    http://deutschelobby.wordpress.com/2010/10/14/scheis-deutsche-schweinefleischfresser-deutsche-schlampen-und-die-kulturelle-bereicherung/
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Warum also die Aufregung über Sarrazins genetische Überlegungen ? Er hat gute Gründe dazu…..
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  135. Damit mehr moslemische Mitbürger vom deutschen Steuerzahler bezahlte Deutschkurse besuchen müssen wir die Deutschkurse attraktiver machen.

    Jetzt bietet das Integrationsministerium Deutschkurse in der Karibik in Fünf-Sterne-Hotels mit Wellnessprogramm an. Der dumme deutsche Steuerzahler wird auch für das noch auskommen.

    Und jeder der nach vier Wochen wenigstens Ja und Nein auf deutsch sagen kann bekommt 10.000 Euro bar auf die Kralle!

  136. Nun wird es lustig. Die extra wegen Vogel angereisten Bart- und Kopftuchträger müssen sich jetzt die Vorführung des Köters ansehen. Wau wau…

    Hab genau darauf geachtet. Die Muslime haben alle den Raum verlassen, als Vogel gegangen ist. Bei dem Hund war nur noch das restliche Publikum da.

  137. warum wird dieser vogel nur überall eingeladen.
    das wäre so als ob der npd chef irgendwo eingeladen wird

  138. Im Welt Online Kommentar habe ich den hier gefischt:

    antiprognose sagt:

    Alle diese Sendungen spiegeln die absolute Hilflosigkeit unserer etablierten Parteien bei der Integration von Ausländern wieder.

    Alle, wie sie da im Bundestag sitzen, waren nicht bereit die Zuwanderung der letzten Jahrzehnte zu lenken und zu gestalten.

    Das wäre aber absolut Notwendig gewesen.

    Man lies die Sache einfach so vor sich hinplätschern und wenn es dann mal zu Übergriffen auf Ausländer kam, dann tat man tief betroffen.

    Jetzt haben sich halt Ghettos gebildet wo inzwischen die Deutschen von den Ausländern gejagt werden und die Polizei nur noch in Mannschaftsstärke hinfährt.

    Um diesem Teufelskreis zu entfliehen müsste man erstmal zu unpopulären Mitteln greifen z.B.:

    – Rückführung aller Arbeitslosen Migranten.

    – Rückbau der Ghettos durch Abriss der Sozialwohnungen.

    – Verringerung des Anteils an Migranten pro Ortschaft / Stadteil.
    Z.B. auf 100 Deutsche Einwohner maximal 10 Migranten (auch solche mit deutschem Pass).

    – Sprachkurse und Integrationskurse als Pflichtprogramm!

    Der Witz ist: Die beiden Punkte zu Sozialgehtos und Anzahl Migranten auf Deutsche ist nichts Neues. Und soweit ich es mal gehört habe, gibt es dazu schon Regelungen. Z.B. in welchen Gemeinden ein Asylbewerberheim noch vertretbar ist usw. Unsere Politker wenden nur nichts an! Sie halten sich nicht an die Gesetze und verraten Ihren Eid den Sie auf die Verfassung abgelegt haben! Der eigentliche Feind sind nicht die Migranten, die müssen nur ausgewiesen werden, der Feind nennt sich: Politiker!

  139. Es hat sich in den letzten fünf Jahren viel verändert. War es ein Tabu, dieses Thema auch nur anzusprechen, so steht es heute auf der Tagesordnung. Buschkowsky galt als pfui, heute wird er von allen Seiten anerkannt.

    Heute teilen fast alle die Auffassung, dass sich der Islam dem Grundgesetz zu unterordnen habe. Auch setzen unsere Politiker ihre Hoffnung in einen Euro-Islam und installieren an deutschen Hochschulen islamische Theologie.

    Das Problem ist erkannt, aber die Lösung erscheint fragwürdig. Es ist wichtig zu erkennen, dass das Böse direkt aus dem Koran kommt. Wir müssen erreichen, dass die Mehrheit der Moslems in Europa anerkennt, dass der Koran keine Botschaft eines Gottes ist, sondern Menschenwerk, welches heute nur noch historisches Interesse wecken kann.

    Die Hoffnung auf eine innerislamische Aufklärung ist abwegig, wir haben keine Jahrhunderte zur Verfügung.

  140. Vogels Bibelzitate haben genau die Schwachstellen der Debatte aufgezeigt und weshalb die Kirchenoberhäupter den Islam unterstützen: Die Bibel ist wie der Koran voll mit Grausamkeiten, frauenverachtend und längst überholt.

    Und als Religiöser Mensch ist es schwierig gegen den Islam zu debattieren, so lange das eigene Buch selbst fast genauso schlimm ist. Dadurch wirkt das Ganze heuchlerisch.

    Daher ist Schmidt Salomon auch weitaus effektiver im Debattieren als Christen (genauso Geert Wilders, Ayan Hirsi Ali, Richard Dawkins, Sam Harris, Christopher Hitchens, Pat Condell, Giordano,…).

    Und zuletzt ist Kerner ein Heuchler, der seinen katholischen Glauben nicht kennt. Zeigt sich schockiert, wenn Vogel sagt, dass dieser glaubt, Kerner kommt in die Hölle. Als Katholik müsste Kerner auch glauben, dass Andersgläubige in die Hölle kommen.

  141. Türkische Partei in Bremen gründet sich
    In Bremen gründet sich zurzeit eine türkische Partei. Sie will möglichst schon bei der kommenden Bürgerschaftswahl im Mai nächsten Jahres antreten und die Integrationsdebatte beflügeln. Dabei sei die Partei nicht nur für [/B]Zuwanderer aus allen Ländern offen, sondern auch für Deutsche.

    Das berichtete http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/politikparteibremen102.html am 15.10.10
    „In die Bürgerschaft möchte die Türkische Partei 2011 auch einziehen
    Die Mitglieder seien durchweg Zuwanderer, die sich erfolgreich in Deutschland integriert haben, sagen die Initiatoren. Ungefähr 60 Aktive gebe es bislang. Lehrer, Akademiker, Unternehmer, aber auch Handwerker hätten sich da zusammengefunden. Der Unternehmer Levent Albayrak tritt in der Gründungsphase als Vorsitzender der Gruppe auf. Seiner Ansicht nach nehmen die anderen Parteien das Thema Integration bisher nicht ernst genug. Die Türkische Partei wolle das ändern.

    Unterschiedliche Reaktionen
    Der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Mustafa Güngör hat kein Verständnis für das Vorgehen. Die Gründung einer eigenen Partei statt der Mitarbeit in den bestehenden sei gerade der Weg in die eigene Ausgrenzung statt in die Integration. Sirvan Cakici von den Linken dagegen wertet die geplante neue Partei als Ausdruck dafür, dass die Parteien beim Thema Integration noch Defizite haben.“

    NDR-„Buten + binnen“ vom 14.10.10 berichtet, dass die Partei „Bremer Türk Partei“ heißen soll = BTP.

    Ein weiterer schritt zur machtübernahme der provinz almanya?!

  142. Das Gute an Pierre Vogel ist, dass er keine Taqquia macht, sondern genau das sagt, was er denkt. Das verschreckt natürlich die meisten Gutmenschen, die dann lieber einem Mazyek an den Lippen kleben. Dieser denkt sicher genau wie Vogel, sagt es aber nicht.

    Der Kerner war in seiner verständnisvollen Gutmenschlichkeit unerträglich. Aber es hat ihn sichtbar getroffen, dass er als Katholik in der Hölle landen wird 😉

  143. #182 johannwi

    Ja, das ist ein übler Erguss von diesem Eberhard Seidel. Aber stark sind die Kommentare (einer macht sogar Werbung für PI), die fast alle von PI-Kommentatoren stammen könnten (was aber sicher nicht zutrifft). Und wer Ausdrücke wie „Jauche“ für andere Meinungen verwendet, hat sich als Demokrat verabschiedet.

    Man kann der TAZ ja vieles Schlechte nachsagen, aber die Meinungsfreiheit nehmen sie schon ernst, denn in OL-Zeitungen wie Spiegel oder Zeit wären diese nie veröffentlicht worden. Ich habe auch schon ein paar reinbekommen.

  144. Das Gute an Pierre Vogel ist, dass er keine Taqquia macht, sondern genau das sagt, was er denkt. Das verschreckt natürlich die meisten Gutmenschen, die dann lieber einem Mazyek an den Lippen kleben. Dieser denkt sicher genau wie Vogel, sagt es aber nicht.

    Uns so denken alle moslems, denn das ist ihr glaubensauftrag: Täuschen, bis man die macht ergreifen kann.
    Erdogan:

    „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten. Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind.“

  145. zu Kerner:

    Schlimm, Pierre Vogel schlägt sich ziemlich gut und eloquent gegen Frau Cileli.

    Er kam sympathisch rüber, sie hatte dagegen überhaupt keine Zeit, ihre Argumente zu bringen.

    Der Einspielfilm über Vogel war zu harmlos und ließ ihn viel zu gut aussehen. Mit Mutter und so. Warum bekam Serap Cileli keinen Einspieler?

    Insgesamt war die Gesprächsrunde mit den beiden zu kurz.

    Vogel kam gut weg, und wirkte trotz seiner haarsträubenden Ansichten nett.

    Das kann doch wohl nicht wahr sein, war das Absicht??

  146. Uns so denken alle moslems, denn das ist ihr glaubensauftrag: Täuschen, bis man die macht ergreifen kann.

    Quatsch, mit Sicherheit nicht ALLE Moslems. Wegen genau solch dummen Kommentaren werden vernünftige Islamkritiker in die rechte Ecke gestellt.

    Ein Großteil der Moslems schert sich nicht darum, was ihr „heiliges“ Buch eigentlich sagt. Diese Personen haben weder geheime Pläne, noch Täuschungsabsichten oder etwas anderes aus deiner paranoiden Weltvorstellung.

  147. #218 Proxima Centauri

    Ja du hast völlig Recht, dass Vogel sympathisch rüberkam. Viel sympathischer jedenfall als Frau Cileli, was auch daran lag, dass dieser A….. Kerner sie kaum ausreden ließ. Man muss sich das mal vorstellen: Der Vogel redet ein menschenverachtendes Zeug, und kommt nett dabei rüber. Man stelle sich einfach mal vor, ein Neonazi würde in einer Show auftreten dürfen und derartige widerliche Dinge mit ebenfalls freundlichen Worten vorbringen …

  148. Dei Illner gestern nur Langeweile.

    Am besten hat mir Herr Schmidt-Salomon gefallen.
    Mazyek hat über die ihm unangenehmen Wahrheiten rumgejammert, weil neuerdings darüber offen gesprochen wird.
    Er sollte aber öfter eingeladen werden denn er ist für mich der Prototyp des unsympathischen Moslems in unserem Land.

  149. Es war super, dass die Deutsch-Türkin dem Piepmatz vorgeworfen hat, er sei nicht integriert. Ich habe das schon immer gesagt, aber wenn sie das vorbringt, kommt es noch besser.

    Die dressierte Hündin, die zum Schluss aufrtrat hat im Übrigen einen bei weitem höheren IQ als Pierre Vogel. Die macht nur etwas, wenn sie ihr Leckerli sofort bekommt und lässt sich nicht mit irgendwelchen obskuren Paradiesversprechungen abspeisen.

  150. Was ist eigentlich mit euch Christen los
    warum schämt ihr euch für eure religion?
    jetzt mal im ernst
    da zitiert pierre vogel einen vers von der bibel und der kerner senkt seinen kopf beschämt zu boden

    Da sind wir moslems ja bessere christen als ihr

  151. #21 potato (14. Okt 2010 22:27)

    Super: Auf einen groben Keil gehört ein grober Klotz.

    Wie oft sind Gysi, Lafontaine, Wagenknecht, Briski im ZDF aufgetreten. Alles unentgeltlich?!
    Die Sicherheitsvorkehrungen wurden von den Zwangsgebühren, die jetzt jeder Haushalt bezahlen muß, beglichen.
    AntiKommunistin: Erst mal das Hirn einschalten und dann nachdenken. Und nicht glauben, daß wir naiv sind.

  152. #18 Proxima Centauri (15. Okt 2010 13:26)

    Das ist Kerner wie er leibt und lebt. Er hat sich keinen Deut verändert seit Eva Herman. Am besten geht keiner mehr in seine Sendung und guckt sie auch nicht mehr.
    Aber es steht ja jeden Morgen ein Dummer auf.

  153. Schade, dass diese Kerner-Sendung mit Vogel hier in diesem Thread fast untergeht. Dabei war dieser Beitrag nicht mehr und nicht weniger als ein ganz böser Tiefpunkt des deutschen Fernsehens. Es war einfach unerträglich anzusehen, wie Vogel mit freundlicher Stimme die schlimmsten Unmenschlichkeiten verkündet und der Arsch Kerner ebenso freundlich zurücklächelt.

    Man stelle sich mal vor, ein Neonazi träte auf und erzählt im freundlichen Ton, er sei ein lieber Mensch, aber wenn sein Führer und Gott verlangt, Juden umzubringen, dann müsse man das leider auch machen… Widerlicher geht es nicht mehr!

    #225 nbhha

    Du hast ja mitbekommen, dass der ParadiesVogel dem Kerner angedoht hat, in der Hölle zu landen. Und das hat den bekennenden Katholiken sichtbar geschockt. Das kann dir als Moslem natürlich nicht drohen. 😉 Und ich als Agnostiker bin übrigens über so einen Schwachsinn erhaben.

  154. #121 Martin Schmitt

    es ist seeeehr selten, dass eine grün-links-alternative frau im konventionellen sinne hübsch und attraktiv daherkommt. das ist meine jahrzehntelange (!) beobachtung der berliner szene. in kreuzberg die häßlichsten, aber sooooo inteligenten 🙂 in den bezirken wilmersdorf..zehlendorf…steglitz auch die hübschen, begehrenswerten. die sind aber aus sicht der kreuzberger angeblich die „doofen“ frauen. denn aus ihrer engen linksspießigen weltsicht gibt es das nicht. klug und äusserlich attraktiv zugleich zu sein. alles klar?

  155. Hey @kdl

    also trotz der Diskrepanzen die hier entstehen wenn moslems hier kommentieren will ich doch mal was los werden.

    Ich bin vielleicht ein moslem, bei dem pierre vogel den kopf schütteln würde 😀

    aber dennoch ist er doch keiner der jemanden die hölle wünscht, hat er doch auch gesagt
    außerdem kann kein Mensch jemandem die Hölle androhen.
    das kann nur gott, aber auch nur wenn man kein atheist ist, und bei dir als agnostiker würdest du dich dann nur vielleicht bedroht fühlen 😛
    nein jetzt mal im ernst

    seine eltern sin evangelisch, und die wissen ganz genau was er glaubt und wa er predigt
    und trotzdem hat er ein sehr gutes Verhätlnis zu seinen eltern

    wenn beispielsweise pierre vogel frauen nicht die hand gibt weil er dann der unzucht nahe ist, bzw das denkt,kann ich doch als moslem sagen, dass das völlig weit hergeholt ist und etwas anderes denken, so wie ich es auch mache

    genauso gilt das wie für die zitierte stelle von vogel, und wenn kerner sagt er wär katholik und pierre vogel kennt die bibel besser als er , ist das schon bisschen bedenklich? bzw die stelle mit den augen ausreißen so wörtlich nehmen wie es der kerner tut zeugt auch nicht grad von intelligenz

Comments are closed.