SPD-Chef Sigmar Gabriel erwies sich schon in der Vergangenheit als erstaunlich weltfremd. So hatte er Ende August beim Zusammentreffen mit Schülern den Eindruck erweckt, dass er nicht die leiseste Ahnung hätte, was in den Schulen dieses Landes los ist. Sogar der Spiegel titelte damals „Gabriel im roten Märchenland“. Jetzt hat der Märchenprinz erneut einen Versuch gewagt, abseits der sozialistischen Traumvisionen den ganz normalen Alltag zu erleben. Dazu suchte er sich gleich das richtige Schockprogramm aus: Er traf Frontkämpfer Buschkowsky im extrem bereicherten Neukölln.

BILD berichtet:

Ein Ausflug nach Sarrazin-Land: 310000 Einwohner, in manchen Straßen bis zu 80 % Ausländer aus 189 Staaten. Wer keinen ausländischen Hintergrund hat, heißt hier Bio-Deutscher…

Erste Station – das Albert-Schweitzer-Gymnasium (ASG). Schüler aus 30 Ländern – Ausländeranteil: 90 Prozent…

Auf den Gängen bröckelt der Putz, im Licht der Neonröhren patrouillieren Männer einer Wachschutzfirma. Der Schulleiter: „Gegenüber ist einer der größten Drogen-Umschlagplätze der Stadt. Wir wollen verhindern, dass die hier reinkommen. Und auf der Schultoilette dealen…“

Bürgermeister Buschkowsky: „16 Schulen in Neukölln haben derzeit Wachschutz.“

Tja, bei solchen Besuchen können einem schonmal die Schuppen aus den Haaren fliegen. Wer eine selige Kindheit in Goslar ohne jegliche Kulturbereicherung erleben durfte, dem mussten die Berichte Sarrazins wohl wie ein Schlag ins Gesicht vorkommen. Es ist schon erstaunlich, wieviel Lichtjahre der Sigmar ganz offensichtlich bisher in seinem Raumschiff, genannt Parteizentrale, von dem täglichen Geschehen der Bundeshauptstadt entfernt war. Nach diesem Erleuchtungserlebnis scheint er sich auch nicht mehr ganz so sicher zu sein, ob der geplante Rauswurf von Sarrazin eine gute Idee ist…

Hier sagt ein Lehrer: „Selbst viele Türken schicken ihre Kinder mittlerweile in den Nachbarbezirk zur Schule…!“

Versteht der SPD-Chef jetzt, was Thilo Sarrazin mit seinem umstrittenen Buch gemeint hat? Dass Sarrazin in vielem Recht hat, weiß er selbst. Hat er gerade gesehen. Aber ein Rausschmiss aus der SPD? Gabriel grübelt, man ahnt, dass er den Streit am liebsten gütlich beilegen würde.

Manchmal kommt man sich bei diesem Trauerspiel wie in einer Matrix vor. Aber wenn es tatsächlich so absurd ist, wie hier beschrieben, dann taumelt diese „Volks“-Partei eines solch abgehobenen Führungspersonals völlig zurecht in Bereiche unter 20%. Mehr hat ein solch weltfremder Haufen auch nicht verdient, dessen Vorstandsfiguren nichts Besseres zu tun hatten, als einem Volkshelden ein Parteiausschlussverfahren anzuhängen, während drei Viertel dieses Volkes ihm am liebsten das Bundesverdienstkreuz umhängen würden. Aber es beruhigt ungemein, nun auch den Sozi-Chef in dem Bewusstsein zu wissen, dass es in den Großstädten seines Heimatlandes wohl doch nicht ganz so beschaulich zugeht wie im Goslar der 50er-Jahre…

Weiter geht es auf Gabriels Zeitmaschinentrip ins 21. Jahrhundert direkt in eine wahre Vorzeigeschule hinein:

Trotzdem: Eine Schule am Rand des Abgrunds! 86 % der Eltern leben von Hartz IV – Tendenz steigend, viele Analphabeten.

Die gesamte Gegend wird von der islamischen Glaubensgemeinschaft der Salafiten beherrscht. Dazu, weiß Buschkowsky, „kommen erste Brückenköpfe von Roma-Familien. Die Roma warten auf den Beginn der EU-Freizügigkeit im Mai 2011…“

Oh, da warten wohl nicht nur die Roma. Gerüchteweise sitzen schon 1,5 Millionen Albaner auf gepackten Koffern. Aber bitte dem lieben Sigmar nicht weitersagen, der könnte sonst aus seinem Taka-Tuka-Dornröschenschlaf unsanft aufwachen. Übrigens, liebe Bild-Redaktion, bei diesen im Text erwähnten Rechtgläubigen handelt es sich wohl um die Salafisten, und denen sollten Realitätsverweigerer wie der liebe Sigmar ganz besonders viel Religionsfreiheit zugestehen, dann kann es noch richtig lustig werden im bunten Multikulti-Armabersexy-Sozipleiteparadies Berlin.

„Je länger die Kinder nicht in ihrer Familie sind, desto besser“, sagt der Sozialarbeiter, ein Palästinenser. Deswegen macht die Schule morgens um 6 Uhr auf.

Überhaupt, die Eltern. Ein Lehrer: „Wenn wir einen Elternabend veranstalten, kommt kaum jemand – und die Moschee ist bei Familienveranstaltungen brechend voll…“

Man könnte manches tun: Eltern zwingen, an Schulveranstaltungen teilzunehmen. Aber da gibt es rechtliche Probleme. „Wenn diese unglaubliche Bürokratie nur nicht wäre“, stöhnt SPD-Chef Gabriel.

Ob dieser hochbezahlte Politclown auch mal auf die Idee kommen könnte, selber ein bisschen was zum Bürokratieabbau beizutragen? Naja, solange Moscheen unbürokratisch flott gebaut werden, ist ja alles in Ordnung. Da kann man sich dann auch schön freuen, dass sich die Mohammedaner dort zahlreich treffen, das ist bestimmt gut für die Integration. Man darf den Traumtänzer jetzt aber nicht zu sehr überfordern, er hatte gerade ein bedrückendes Erlebnis:

Der SPD-Chef wirkt bedrückt, als er sich zurück in den Reichstag fahren lässt. Montag wird er den Genossen von seinem Ausflug in die Realität berichten. Dann veranstaltet seine Partei einen „Integrationskongress“ mit Experten, Vorträgen, Diskussion…

Kommt jetzt noch irgendjemand ernsthaft auf die Idee, die Partei eines solchen Vorsitzenden zu wählen?

(Text: Michael Stürzenberger)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

183 KOMMENTARE

  1. Schmierentheater fürs Volk.

    Wenn Gabriel das alles bis jetzt noch nicht realisiert hat, ist der Typ dermassen weltfremd, dass er nicht nur für die Parteiführung sondern auch für alles andere völlig unqualifiziert ist.

    Darauf eine Tafel Lindt, gell, Siggi?

  2. Montag wird er den Genossen von seinem Ausflug in die Realität berichten.

    Das hört sich alles so grotesk und absurd an, dass man wirklich meinen könnte, wir befänden uns in der Matrix.

  3. Die SPD- eine Lachnummer, vorbei sind die aufrechten Jahre.

    Zu Berlin selbst: Failed City !

    Ich glaube da ist Hopfen und Malz verloren, könnte aber noch als Mahnmal dienen 🙁

  4. am Montag ist grosses Integrations-Palaver bei der „SPD“, ‚mal sehen, ‚was dabei herauskommt, vor allem, was die gleichgeschalteten Presseheinis ‚draus machen!

    (wahrscheinlich Schweinchen Gabriel als Helden feiern)

    KOTZ!!!!

  5. Ein Bekannter von mir erzählte mir mal, dass er immer einen Aufnahmeantrag der SPD in der Nachttischschublade lieen hätte.

    Warum?

    Damit, wenn er eines Tages auf dem Sterbebett liegt ihn ausfüllen und mit der Gewissheit sterben wird, dass wenigstens einer von denen das Zeitliche segnet.

    Zurück zum Thema.

    So ist es immer wieder bei den Gutis. Reden ohne die geringste Ahnung von der Realität zu haben.

    Wenn sie mit dieser jedoch konfrontiert werden, sind sie erst einmal gechockt, finden aber nach wenigen Tagen die „richtigen“ Worte um alles zu relativieren.

  6. Total unglaubwürdig der dicke Siggi. Den kann man doch nicht mehr ernst nehmen. Entweder Er ist wirklich gerade aus seinem Schlaf erwacht (jetzt erst??????????), oder er geht nur auf Stimmenfang, weil Er gemerkt hat, das viele in der Bevölkerung so denken. Wenn Er das wirklich verschlafen hat, kann ich nur sagen, hat Er in der Politik nix zu suchen. Mein Gott, nicht das der Siggi noch denkt, das der Bismarck Reichskanzler ist.

  7. Ich glaube nicht, dass Gabriel soo unwissend ist.
    Er glaubt nur, sich dumm zu stellen kommt seiner Kariere zu Gute.

    Ich glaube auch nicht, dass er das Verantwortungsgefühl für die Deutschen kennt. Er will sein Fähnchen nach dem Wind hängen und vertut sich dabei in der Richtung, das ist alles.

  8. Kommt irgendjemand noch ernsthaft auf die Idee, die Partei eines solchen Vorsitzenden zu wählen?

    Wählen kann man die nicht.
    Ich bin halt ein heimatloser Sozialdemokrat.

  9. Der Dicke hat verschissen, egal was dieser Wendehals macht, der wird noch sein Fett wegkriegen!
    Verräterabschaum ! Da hilfts auch nix wenn er sich jetzt mal in X-Berg blicken lässt.
    Der hat wie viele Andere zum Untergang Deutschlands beigetragen, no surrender no mercy!

  10. Sigmar Gabriel ist der Typische Luxus Linke – im Luxus leben auf Kosten der Steuerzahler und Wasser und Brot predigen

  11. 7 Zivilisationscourage (26. Nov 2010 23:15)

    Der Wachschutz an Schulen in Neukölln wurde übrigens dieses Jahr ausgeweitet und Meldepflichten für Angriffe auf Lehrer gestrichen.

    Problemlösung ala´ Gutmensch_Innen :mrgreen:

  12. #9 sabinesiebert (26. Nov 2010 23:16)

    Denke ich mir auch, das Er nur auf Stimmenfang ist. Also Er möchte auf den Sarrazin-Zug aufspringen.

  13. „Ich glaube nicht, dass Gabriel soo unwissend ist.
    Er glaubt nur, sich dumm zu stellen kommt seiner Kariere zu Gute.“

    aber nur bei der linken Klientel!!

  14. Was ist „Realität“ ?

    Ist „Realität“ das, was ich „wahrnehme“ —

    — oder ist „Realität“ das,

    was ich wahrzunehmen „glaube“ ?

  15. „Was ist “Realität” ?

    Ist “Realität” das, was ich “wahrnehme” –

    – oder ist “Realität” das,

    was ich wahrzunehmen “glaube” ?“

    schön philosophisch, trotzdem am Thema vorbei:

    Schweinchen G. ist ein Arschloch!

    PUNKT!!

  16. Der Siggi hat sich mal einen Tag lang in die gefährliche Realität begeben!

    Bewaffnet mit einer schwarzen Panzersteppjacke und rotem Signalschal.

    Wo zeigt er denn hin? Ohhh die heiligen drei Könige aus dem Morgenland!!!
    :mrgreen:

  17. Sie wissen ganz genau, was sie zu verantworten haben. Doch sie werden es nienals zugeben, bis niemand mehr da ist, der sie zur Verantwortung ziehen könnte;-)

  18. Gabriel ist ein Mann ohne Programm, ohne Profil, ausschließlich Karriereorientiert. Ein Netzwerker ohne Mission, ohne Wählerbindung. Machtorientiert, auf Wahlprognosen orientiert. War letztens wohl in der Türkei auf Stimmenfang. Hier erübrigt sich jede weitere Diskussion.

  19. hahahaha wie immer genial geschrieben 😀

    Es macht einfach Spaß wieder einmal was von byzanz zu lesen^^

    Jetzt hat der Märchenprinz erneut einen Versuch gewagt…

    …dann kann es noch richtig lustig werden im bunten Multikulti-Armabersexy Sozipleiteparadies Berlin.

    Aber man darf den Traumtänzer jetzt nicht zu sehr überfordern…

    … :’D

  20. Der SPD-Chef wirkt bedrückt, als er sich zurück in den Reichstag fahren lässt.
    Das ist mein persönlicher Höhepunkt, stilistisch wie inhaltlich, und bringt überraschend deutlich die Dinge auf den Punkt.
    Neben der tatsächlich „bedrückenden“ Situation (fein umschrieben….) zeigt sie den grotesken Widerspruch zwischen der Gabrielschen Gutmensch-Welt und -Partei und der REALITÄT, die vorher erfrischend deutlich angerissen wurde.

  21. So, so….da macht sich dieser Gabriel also nach etwa 20 Jahren in Spitzenpositionen bei der SPD beheimatat auf den Weg, etwas Praxis zu betreiben und die „Materie“ Politik aus der Nähe kennenzulernen.

    Das Problem aber ist, der ist kein Einzelfall. 😯

    Gruß

  22. Schaut mal das Bild an. Es wirkt, als erkläre Gabriel selbst in Neukölln noch dem Buschkowsky die Welt.

  23. „Wo zeigt er denn hin? Ohhh die heiligen drei Könige aus dem Morgenland!!!“

    klar, fehlt bloss noch das Glaubensbekenntnis zum pädophilen (wie hiess der noch bloss, war irgendwas mit „Moha“ am Anfang) Propheten!

  24. Ich hoffe nur noch, daß es gelingt neue politische Konstellationen an die Macht zu bringen um solche Leute wie diesen feisten SPD- Vorsitzenden dereinst zur Rechenschaft ziehen zu können

  25. Manchmal kommt man sich bei diesem Trauerspiel wie in einer Matrix vor. Aber wenn es tatsächlich so absurd ist, wie hier beschrieben, dann taumelt diese „Volks“-Partei eines solch abgehobenen Führungspersonals völlig zurecht in Bereiche unter 20%. Mehr hat ein solch weltfremder Haufen auch nicht verdient,

    Richtig!

    Aber wie erklären wir uns den Erfolg der Grünen?
    Die Grünen sind nicht realistischer als es die SPD ist.

  26. #12 HomerJaySimpson (26. Nov 2010 23:18)

    Der Dicke hat verschissen, egal was dieser Wendehals macht, der wird noch sein Fett wegkriegen!

    Der Dicke ist doch schon fett genug, mehr geht nicht!
    Es sei denn, er will Helmut Kohl noch übertrumpfen.
    🙂

  27. Die Bild-Zeitung als Informationsquelle sollte hier vielleicht nicht inflationär genutzt werden.
    Dass Siggi-Pop und SPD gerade nicht besonders up to date sind, weiß man auch anderswo.

  28. Jeder Beamte weiß, dass „Bürokratie“ von Politikern verzapft wird und nicht von Behörden. Behörden haben die vielen Rechtsnormen nicht ersonnen, deren Einhaltung sie überwachen müssen. Das waren die Gabriels, Schäubles, Trittins und Leuthäuser-Schnarrenbergers.

  29. #27 Valentino (26. Nov 2010 23:31)

    Auf irgendwas zeigen tun sie zZt alle, unsere Politclowns, wenn Fotos gemacht werden. Selbst Claudi&Cem machen das. Machen sie den Amis nach, die zeigen auf Bildern auch alle ständig irgendwohin. Soll wohl Zielstrebigkeit und Führungsstärke vortäuschen.

  30. Tja, das ist alles erst der Anfang. In 10-20 Jahren wirds richtisch abgehen. Immerhin daemmerts den Leuten langsam, wohin die Reise geht. Auf die Politiker wuerde ich mich aber nicht verlassen…

  31. #18 das orakel (26. Nov 2010 23:24)

    Einkünfte Sigmar Gabriel also knapp 126.000 Euro p.a., (wegen nicht zu versteuernder Diäten etc.) netto 10.500 Euronen pro Monat.

    Das ist sehr, sehr, sehr wenig für einen solchen Job!
    Ich wundere mich nicht, daß wir da durchgängig nur Leute haben, die nichts können, nichts blicken, fieberhaft an nichts interessiert sind außer Wiederwahl und Bestandssicherung.

    Die MÜSSEN in einer Friede-Freude-Eierkuchen Welt leben, weil sie mangels Ausbildung und handfester Lebenserfahrung nicht in der Lage sind, komplexe Dinge zu verstehen und mutig durchzugreifen.

    Wir haben dumpfbackige Waschlappen da oben sitzen. Traurig. Aber wahr.
    Beweis: Wie will IM Erika, the most Bundeshosenanzug in town, denn gegen Joe Ackermann anstinken? 180.000 Euronen gegen 20 Millionen Euronen Jahresvergütung!

  32. Siggi und die anderen sogenannten Gutmenschen
    überlegen jetzt krampfhaft, wie sie von dem toten Gaul namens Multikulti ohne großes Aufsehen langsam absteigen können. Herr Jörges vom „Stern“ fängt auch schon damit an. Die Rea-
    lität wird alle einholen und in 5 Jahren erhält
    Dr. Sarrazin das Bundesverdienstkreuz am Bande.
    Ich bin auf Seite 225 und weiß, wovon ich rede.

  33. Unser Siggi!

    Dabei hat er doch in der ZEIT noch so schön erklärt, wieso Sarrazin die SPD verlassen muss: http://www.zeit.de/2010/38/SPD-Sigmar-Gabriel

    Da wirft er Sarrazin vor, dieser wolle durch politische Instrumentarien die Bevölkerungsentwicklung steuern! Unglaublich!
    Wenn man bedenkt, daß das schließlich genau das ist, was dieser Staat seit 60 Jahren macht – nur eben mit einem beschissenen Ergebnis und dafür auch noch die Staatsfinanzen ruiniert hat – dann weiß man, das Siggi ein Schwätzer ist und selbst den Figuren, die dafür bezahlt werden für ihn zu denken und seine Reden zu schreiben, zu Sarrazin nichts einfällt.

  34. Sollte der dicke Siggi wirklich ins Kanzleramt gewählt werden, wird der sich nie wieder dort blicken lassen.

  35. #36 scabo

    Deine Logik soll mal einer verstehen…

    Meinst du tatsächlich, dass die Politiker mutiger werden, wenn sie mit Gold überschüttet werden?
    Genau vom Gegenteil kann man ausgehen, vorallem, da die Typen dann ihren neuen (weltfremden) Lebensstandart behalten wollen.

    Ich glaube nicht, dass Abgeordnete weniger mutig wären, wenn sie lediglich nebenbei Handwerker und Bauarbeiter wären und GAR KEINE Diäten bekommen würden.

  36. #31 Heinz Ketchup (26. Nov 2010 23:35)

    „Der Dicke ist doch schon fett genug, mehr geht nicht!
    Es sei denn, er will Helmut Kohl noch übertrumpfen.“

    Ist schon mal aufgefallen, dass immer mehr politiker verfetten, nicht nur gabriel?

  37. #41 Alchemistz123 (26. Nov 2010 23:56)

    Ich denke, er meint, daß man für ein solches Salär keine Top-Leute bekommt, weil die lieber in der Wirtschaft richtig Gerld verdienen.

  38. Es gibt wenige Straßennamen, die ich toll finde.

    Toll finde ich z.B. die Nizzaallee in Aachen – 4 Buchtsabenpaare hintereinander. TOLL!

    Oder z.B. die Hamburgerstr. – in Hamburg. AUCH TOLL!

    Der dicke Siggi stammt aus Göttingen. In der Nähe liegt Lautenthal. Dort gibt es eine recht steil ansteigende Sackgasse – mit Namen ‚Spar die Müh‘!

  39. Zu den Diäten !

    Würde man die nach Leistung bezahlen wären fast alle unsere Politiker Hartz-4 Fälle.

    Ein verführerischer Gedanke 😉

  40. #43 Grant

    Naja jemanden als „top“ zu bezeichnen nur weil er viel verdient ist eine relativ einfache Weltsicht, ich denke nicht, dass die meisten Mathematiker, Chemiker, Physiker, Maschinenbauer annährend soviel Geld verdienen wie Manager, Sportler (das Wichtigste schlecht hin!) und sogar Leute in der Politik!

  41. #41 Alchemistz123 (26. Nov 2010 23:56)

    Das eine sind die Abgeordneten, das andere die Politiker, die die Regierung bilden und die Ministerien führen. Das kann man nicht neben einem Handwerk betreiben. Das sind in der Tat Top-Management-Jobs, die an sich auch mit Top Leuten besetzt sein sollten, die man aber für das Geld, das Frau Merkel und der Rest von der Bagasch verdient, nicht bekommt.

  42. #47 Alchemistz123 (27. Nov 2010 00:05)

    Das Einkommen ist ein unschlagbarer Indikator, selbst bei Sportlern. Ich sage ja nicht, daß ein gutverdienender Fussballspieler wegen seines Einkommens ein guter Kanzler sein müsste. Ich habe von Managern aus der Wirtschaft geredet.

  43. #42 Elisa38 (26. Nov 2010 23:59)

    Ist schon mal aufgefallen, dass immer mehr politiker verfetten, nicht nur gabriel?

    Ja, z.B. Claudia Roth und Hubertus Heil. 🙂

  44. #47 Alchemistz123 (27. Nov 2010 00:05)

    Ein Land zu führen, dürfte der Führung eines Unternehmens durchaus ähnlich sein. Da sind Fähigkeiten gefragt, die man nicht braucht, um als Chemiker Erfolg zu haben.

  45. #41 Alchemistz123 (26. Nov 2010 23:56)

    Das ist fein gedacht – leider jedoch vollkommen realtitätsfern.

    Erstens: Zeigen Sie mir einen, einen einzigen Bauarbeiter oder Handwerker in diesem Land, der in der Lage wäre, eine High-tech-Nation angemessen zu führen. Wir sind eine hochspezialisierte, hochverknüpfte Wissensgesellschaft. Welche Meinung hätte denn ein Bauarbeiter z.B. zu Pränataler Implantationsdiagnostik? Oder Bisphenol-A in Kinderspielzeug? Oder Schuldgeld versus Goldstandard?

    Zweitens: Geld als ‚Kaufmittel‘ ist ab einer bestimmten Größenordnung nicht mehr wichtig. Ab einer bestimmten Größenordnung geht es nur noch um Wertbeimessung im Weltmaßstab. Je mehr Geld desto bedeutender desto mehr Macht zur Durchsetzung der Ziele.

    Ihre Sicht in allen Ehren, – die Wirklichkeit ist anders.

  46. #50 Heinz Ketchup (27. Nov 2010 00:09)

    Ist schon mal aufgefallen, dass immer mehr politiker verfetten, nicht nur gabriel?

    lol!!!

    Die bevorraten sich für schlechte Zeiten!

  47. #48 Grant

    Meiner Ansicht nach sitzen die „top“-Leute in Universitäten und Laboren und nicht in irgendwelchen Vorständen von Banken…

    ps oftmals auch nur weil sie Beziehungen hatten oder aus einem guten Elternhaus stammen und an einer privat-Uni waren.

    Diese „top“-Sesselmenschen für diese ach so wichtigen „Top-Management-Jobs“, auch noch mit noch höheren Gehältern als sie jetzt schon verdienen von staatlichen Seite abzuwerben halte ich für Verschwendung von Steuermitteln.

    Ich meine soll man jetzt die paar Leute in den Vorständen, welche ungeheuerliche Summen verdienen jetzt auch noch umwerben?
    Gibt es keine anderen klugen Menschen in einem 80-Millionen Menschen Land als paar Manager?

  48. Berlin ist das Dreckloch der zweitwichtigsten Handelsnation auf diesem Globus. Dank aller im Bundestag vertretenen Parteien.

  49. #53 scabo

    Welche Meinung hätte denn ein Bauarbeiter z.B. zu Pränataler Implantationsdiagnostik? Oder Bisphenol-A in Kinderspielzeug? Oder Schuldgeld versus Goldstandard?

    Das ist aber ein nettes Weltbild, ja wie kann ein „dummer“ Handwerker solche Fragen beantworten 😉
    Da können und müssen wir uns weiterhin auf unsere Elite Claudia-Roth, Gabriel und Co. verlassen, andere Menschen sind einfach nicht in dieser interlektuellen Lage.

    Aber jetzt mal ehrlich, Politiker sind keine Wissenschaftler, sie bilden sich ihre eigene Meinung zu Dingen zu denen sie ebenfalls nie eine berufliche Bindung hatten.
    Also kann sich genausogut ein Bauarbeiter seine Meinung bilden zu Themen wie Pränataler Implantationsdiagnostik, GENAUSOGUT wie ein Sigmar Gabriel, welcher auf Lehramt deutsch und Politik studiert hat, oder liege ich da falsch `? 😉

    Wo haben Sie das aufgeschnappt, dass die besten Politiker Spitzenverdiener sein müssen, weil sie sonst keine „reelle Macht“ haben in der „Realität“`?
    In der Geschichte der Demokratie hat es doch genügend Gegenbeispiele gegeben oder nicht?

    Nun gut das wars für heute, ich bleibe bei meiner Sicht, dass es genügend gute Leute gibt, welche für ein angemessenes aber kein lächerlich-riesiges Gehalt ihr Leben der Poltik widmen werden und wir es nicht brauchen Ackerman abzuwerben.

  50. #46 Irish_boy_with_german_Father (27. Nov 2010 00:04)

    Zu den Diäten !

    Der Begriff „Diäten“ passt eigentlich nicht zu den meisten Politikern. Da stellt man sich doch eher ranke und schlanke Menschen vor. 🙂

  51. Ich ziemlich enttäuscht davon, wie hier das Gros der Blogger reagiert.

    Man mag zu Gabriel stehen, wie man will – aber wer sich vorgenommen hat, seiner eigene Sichtweise immer wieder zu überprüfen (meistens kommt ja Bestätigung heraus, und daran ist nichts auszusetzen, aber man sollte o f f e n bleiben) – schnauf…;-)
    kann in dieser causa durchaus einen Lichtblick sehen.

    Wieso?

    Die Sarrazin-Debatte hat vieles verändert. Auch die Anti-Sarrazinisten, die in der SPD sind wie auch die, die andernorts angesiedelt sind.

    Inwiefern verändert?

    Sie hat offenbart, wie die überwältigende Mehrheit unseres Volkes in diesem Problembereich denkt und fühlt.

    Dies hat dazu geführt, dass in kürzester Zeit die verschiedensten Lager, kaum hatten sie gegen Sarrazin losgebellt, Konsequenzen gezogen haben (wir finden sie beileibe nicht ausreichend, aber immerhin), Konsequenzen, die ihre Sarrazin-Ablehnung in grandiosester Weise Lügen strafen. Ich muss das hier ja wohl nicht alles einzeln aufführen.

    Wenn nun aber ein Gabriel sich ganz offensichtlich und ostentativ von der Misere vor Ort überzeugt, und das im laut- und wirkungsstärksten deutschen Massenmedium BILD, dann ist das nicht nur strategisch kalkuliert (klar: Siggi eben !), sondern dann ist das aber ein Riesenfortschritt in der Promotion unserer Anliegen. Ein Etappensieg!
    KAPIERT DAS DOCH !

    Und was tun so gut wie alle Blogger hier? Mosern und trotzen und rotzen weiter, als hätte sich NULL bewegt. HAT SICH ABER! UND WIRD SICH WEITERHIN!

    Aber den meistenhier scheint es nur darum zu gehen, ideologische Gruppenonanie zu betreiben. Okay, wer’s mag …

    Aber unserem aufklärerischen Anliegen dient das nicht.

    Liefert nur Munition für die Gegenseite, für die immer noch noch beherrschenden Gutmenschengroßmächte in Presse und Fernsehen, die sich HIER jede Menge von paranoidem und kotzprimitivem Dumpfbackentum
    für ihre Lieblingszitate heraussuchen können.

    Bottom line:

    Gabriel bewegt sich – vielleicht. Ob aus Überzeugung und/oder Anpassung, ist sekundär.

    P r i m ä r ist: Die Meinungsmacherhoheit der Multikultieuphoriker und Volksverdummer in den Medien muss weiter der Abrissbirne ausgesetzt werden.

  52. #18 das orakel

    Und auf der anderen Seite (politisch allerdings dieselbe) haben wir den Intendanten des ZDF, Markus Schächte, der 299.000 Euro p.a. „verdient“.

    Da sieht man, dass es nicht um „Existenzsicherung“ geht und diese Leute (die WDR-Intendantin bekommt ca. 309.000 Euro) handeln rein nach ihrer Gesinnung. Unobjektiv, propagandistisch, undemokratisch und gegen Deutschland.

    Die Politiker sind schon lange nur noch kleine Erfüllungsgehilfen der MsM und der Wirtschaft.

  53. #58 Alchemistz123 (27. Nov 2010 00:31)

    und wir es nicht brauchen Ackerman abzuwerben.

    Richtig! Dieses wunderbare Land, – Deutschland -, braucht wahrlich keinen Joe Ackermannn.

    Aber: Ihre Formulierung ‚…ihr Leben der Politik widmen …‘ verstört.
    Triebkraft der Existenz ist doch nicht der Altruismus.

    Sie sagen, ‚In der Geschichte der Demokratie hat es doch genügend Gegenbeispiele…‘, bleiben die Antwort aber schuldig. Welche Leute meinen Sie genau?

    Sie sagen, ‚Nun gut das wars für heute, ich bleibe bei meiner Sicht, dass es genügend gute Leute gibt, welche für ein angemessenes aber kein lächerlich-riesiges Gehalt ihr Leben der Poltik widmen …‘. NeBenennen Sie bitte diese leute. Wo sind sie? Wer ist es?

    Ist es nicht ebenso ’schäbig‘, sich jetzt einfach ins bett zu legen und von Phantasie-Leuten zu träumen, die es da vermutertermaßen gibt, wie unsere Potitclownm, die von heile-Welt zu träumen?

    Ich halte es da mit empirischer Überprüfbarkeit. Nennen Sie einen Namen, eine Person, die Sie für geeignet halten als SPD-Chef und die bereit wäre, dies für lächerliche, ich wiederhole, im internationalen Vergleich und mit Blick auf Deutschland als High-tech-Nation lächerliche 10.500 Euronen netto pro Monat zu tun.

    Liebe / Lieber Alchemistz123: Sie leben, so leid es mir tut, ebenfalls in einer Traumwelt.

  54. #44 scabo

    In nem Kaff namens Dransfeld bei Göttingen heisst die letzte Strasse vor dem Ortsausgang „Köterwelten“. 😀

  55. @60 querit

    Gar nix bewget sich bei den Bonzen. Das ist alles nur Rumgesabbel von Siggi und Co um das Volk einzulullern. Die Leute hier bei PI haben das Spiel durchschaut und kommentieren dementsprechend…
    Du wirst es auch noch raffen 😉

  56. #60 querit (27. Nov 2010 00:43)

    Eigentlich – würde ich gerne Ihren Argumenten folgen.
    Ja – vielleicht bewegt sich etwas.

    Andererseits: Die ganze ‚Islamgeschichte‘ nebst demographischer Fehlentwicklung ist / war so offensichtlich, daß ich nicht recht glauben kann, daß vor Sarrazin keine dieser Pappnasen eine Ahnung hatte.

    Und zudem: Es fehlen die TATEN!!!!

  57. # 65 scabo

    Ich bin, glaube ich, gar nicht weit weg von Ihnen.

    Die Fehlentwicklung haben ja mehr oder weniger alle verschlafen – oder verdrängt: Keiner wollte sich dem Rassismusverdacht aussetzen (vgl. die erste Schmählawine nach dem Auftritt Sarrazins – inzwischen pissfeuchte Munition).

    Na ja, und die fehlenden Taten… Du lieber Gott, das muss ja jetzt erst mal anlaufen!

    Wer sollte denn in der Lage sein, so schnell -um ein schiefes Bild zu gebrauchen – den Stein der Weisen aus dem Hut zu zaubern?

    Wir werden sehen.

  58. #63 kaffee? (27. Nov 2010 00:54)

    In nem Kaff namens Dransfeld bei Göttingen heisst die letzte Strasse vor dem Ortsausgang “Köterwelten”.

    Großartig! Ich liebe Straßennamen!

    Ich sage jetzt nicht welche, aber ich bin in einer kleinen Straße mit 4 Häusern großgeworden, die es nur ein einziges Mal in Deutschland gibt. Zudem hat sie einen außerordentlich klangvollen Namen nebst Bedeutung.

    Am beiden Enden der Straße stand und steht stirnseitig ein Garagentor. Ich erinnere mich noch, als ich Fahradfahren gelernt habe und noch nicht bremsen konnte. Da bin ich immer vor / an diese Garagentore gefahren, um zum Stillstand zu kommen.

    Ein kleines Mosaiksteinchen, warum ich dieses Land nicht untergehen sehen will!

  59. #66 querit (27. Nov 2010 01:06)

    Ich bin, glaube ich, gar nicht weit weg von Ihnen.

    Die Fehlentwicklung haben ja mehr oder weniger alle verschlafen – oder verdrängt:…

    Ja, da gebe ich Ihnen recht. Ich sage Ihnen, wann ich aufgewacht bin. Ich hatte Sarrazin am Donnerstag vor jener EKLAT-Woche geliefert gekommen (1ste Auflage) und am Wochnende gelesen. Am Sonntag abend hatte ich meine Schwester angerufen und gesagt – Der Mann hat ja soooo recht – es wird nächste Woche einen Eklat geben.

    Vollkommen unterschätzt hatte ich die bis heute anhaltende Wirkung. Ebenfalls nicht gesehen hatte ich die Situation Europas gesamt.

    Insofern: Gut, gestehen wir auch anderen Leuten diese Lernphase zu, obwohl es ja eigentlich deren Job ist, sich mit diesen Dingen frühzeitig und steuernd auseinanderzusetzen.

    Und aber: Da erwarte ich TATEN recht bald, sonst ist mein Urteil – alles Augenwischerei.

  60. #62 scabo

    Das man irgendwann mal das Gespräch beenden muss, betrachte ich keineswegs als „schäbig“, irgendwann muss man doch diesen Teufelskreis des gegenseitigen Antwortens durchbrechen und ohne eine letzte Antwort das Gespräch beenden.

    Wie es das Leben so will hab ich mir witerhin die Kommentare angeschaut und Ihr provozierender Post fordert natürlich eine Antwort.

    Vorab erstens:

    Da Sie die ganze Zeit von der erfassten „Realität“ sprechen und mich als „Träumer“ betrachten und Sie sogar Beispiele FORDERN, aber selber keine Beispiele beitragen, erinnert mich doch sehr an unseren kleinen „Talente“ hier im Land, nur fordern und unterstellen, aber selber nichts tun.

    Zweitens:

    Da Ihnen keine Beispiele für erfolgreiche Politiker einfallen, welche keine Spitzenverdiener waren, wie wäre es mit Mao Zedong, Stalin oder Hitler?
    Da hat es anscheinend doch zu der REELLEN politischen Macht gereicht! SOGAR IN IHRER REALITÄT!

    Kommen wir zu der Antike, selbst dort konnten zu bestimmten Epochen einfache Menschen Abgeordnete werden und haben keine Diäten gekriegt.
    Eigentlich ist es zu dumm solche Beispiele überhaupt anzuführen, kennen Sie denn Gegenbeispiele für Ihre tolle „Realität“ in der die einziger Politiker mit „reeller Macht“ Spitzenverdiener sein mussten?
    Klären Sie mich auf!

    Aber ganz ehrlich, woher wissen Sie zum Teufel was von „Realität“? Hat es einen Grund, wieso Sie sich als so wissend definieren oder ist Ihnen einfach an einem Freitag Abend langweilig?
    Nennen Sie mir doch Beispiele wobei politische Macht definitiv linear gleichzusetzen ist mit finanziellen Mittel, erbringen Sie bitte den BEWEIS, wenn Sie schon die Realität für sich in Anspruch nehmen und andere „Träumer“ und „realitätsfern“ sind.

    Ahja und die Leute, welche gute Politiker wären, wären Leute wie Geert Wilders, Marc Doll, Rene Stadtkewitz und sogar Michael Stürzenberger und Stefan Herre, obwohl dieser Gedanke von NICHT übergeordnete Super-Menschen, welche ebenfalls Politiker sein können wohl nicht in Ihr masoristisches Weltbild passt, weil wir ja nicht so klug sind wie Claudia Roth und Co.

    Diese Fantasie-Frage, ob ich mir einen Nachfolger für die SPD vorstellen könnte, kann ich nicht mal nachvollziehen.
    Wie meinen Sie das? Soll ich Ihnen einen potenziellen Menschen nennen?
    Wenn ich der Ansicht bin, dass es Menschen gibt, welche gute Politiker wären, es aber nicht sind, ist es weder träumerisch noch naiv (was Sie mir bestimmt unterstellen) sondern es ist eifnach LOGISCH, dass ich Ihnen keine Menschen nennen kann, welche noch nicht in die Öffentlichkeit hervorgetreten sind.

    Sry aber mit solchen wirklich gestörten Menschen wie Ihnen hat es keinen Sinn zu diskutieren, es geht Ihnen nicht um den Inhalt, sondern um das Geplänkel schlechthin im Internet, was man daran erkennt, dass Sie keinen Inhalt erbringen, sondern lediglich kritisieren. Man trifft unentwegt auf Menschen wie Sie in jeder Art von Foren, aber lassen Sie mich Ihnen vorab sagen, dass sie gar kein „Recht“ haben auf ihre Post eine Antwort zu erhalten, also brauchen Sie sich auch nicht zu empören 😀

  61. #67 scabo

    Geht mir ebenso. Und Deutschland wird auch nicht untergehen. In der neuzeitlichen Geschichte hat es den Nationalsozialismus, den Kommunismus, den Sozialismus und – so wie es aussieht – auch bald das linksgrüne Experiment der Umvolkung und der Abschaffung der nationalen Identität überstanden.

    Der Islam wird Deutschland und die freie Welt auch nicht klein kriegen. Im Gegenteil: Er wird dafür sorgen, dass die freiheitlichen Länder der Erde näher zusammenrücken und den Islam wieder zurückdrängen.

  62. Der Schock wird für Gabriel tatsächlich nicht klein gewesen sein. Aber zuhause, unter all den Nichtmoslems, war bestimmt alles ganz schnell wieder gut.
    Nächste Woche wird – für`s eigene Gewissen – lautstark auf die Regierung geschimpft und nach noch mehr Steuergeld für MultiKulti gebrüllt.

    Und vielleicht wird ganz heimlich das Wetterfähnchen geölt. Dann dreht es sich bei baldigen Bedarf schneller in den Wind.

  63. #69 Alchemistz123 (27. Nov 2010 01:22)

    Uhijjujui!

    Um es ganz kurz zu machen:
    Das, was Sie meinen, in mir ausgemacht zu machen, trifft sehr wahrscheinlich genau auf Sie zu („…es geht Ihnen nicht um den Inhalt, sondern um das Geplänkel schlechthin…“).

    Sie sind kein verläßlicher Partner, wenn’s hart auf hart kommt, Sie sind ja schon ‚angepißt‘, wenn man einfach nur mal nachfragt, wer Ihnen da denn so als ‚Bauarbeiter-spezial-Bundesepublik-Leiter‘ vorschwebt.

    Träumen Sie schön weiter, das Ewachen wird fürchterlich genug.

  64. #70 kaffee? (27. Nov 2010 01:25)
    ich finde deine optimistische Sicht gar nicht so schlecht, ganz im Gegensatz zu einigen anderen Lesern hier. Es hat sich tatsächlich schon einiges getan, was man angesichts horrender Umfragewerte für die Grünen (die aber teilweise zu Lasten der SPD gehen) gar nicht glauben möchte.
    Aber schon ein Rückblick auf die Zeit beispielsweise vor fünf Jahren zeigt ein massives Anwachsen der Islam-„Skepsis“. Natürlich wird das aus PC-Gründen immer noch nicht offiziell zugegeben, aber unter der „Oberfläche“ ist so einiges passiert.
    Je mehr sich aus den o.g. Gründen mit dem Islam beschäftigen, desto mehr entdecken auch die schlimmen Widersprüche dieser „problematischen“ Religion.

  65. #70 kaffee? (27. Nov 2010 01:25)

    Geht mir ebenso. Und Deutschland wird auch nicht untergehen. In der neuzeitlichen Geschichte hat es den Nationalsozialismus, den Kommunismus, den Sozialismus und – so wie es aussieht – auch bald das linksgrüne Experiment der Umvolkung und der Abschaffung der nationalen Identität überstanden.

    Im tiefsten Innern meines Selbst glaube ich das auch!
    Die Zeiten sind schwierig, nicht aber zu schwierig. Wir müssen das hinbekommen!

    Ich würde, obwohl mutmaßlich noch viele Jahre
    hin, unglücklich sterben, würde ich an einem anderen Ort der Welt die allerletzten Wörter brabbeln.
    Ich will das nicht!

  66. Wunder von Marxloh

    Zu einer zukünftig wohl seltener werdenden Veranstaltung lädt das Polizeipräsidium Duisburg ein. Man darf gespannt sein, ob die Duisburger Polizeipräsidentin in Zukunft bei muslimischen Feierlichkeiten, vorschriftsgemäß verschleiert natürlich, ähnliche Einladungen wahrnimmt.

    Einladung: Kinder schmücken mit Polizeipräsidentin den Weihnachtsbaum
    Kinder schmücken den Weihnachtsbaum im Polizeipräsidium Duisburg

    Duisburg – 26.11.2010 – 14:58 – Sehr geehrte Medienvertreter,
    unter dem Motto „Weihnachtsstimmung im Präsidium“ schmücken am Dienstag, 30. November 2010, 13 Kinder der Kindertagesstätte Duissernstraße um 10:00 Uhr gemeinsam mit Duisburgs Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels einen Weihnachtsbaum. Zu diesem Fototermin im Foyer des 1. Obergeschosses im Präsidium an der Düsseldorfer Straße laden wir Sie recht herzlich ein.

  67. #73 johannwi
    #74 scabo

    ja, ich denke auch, dass es nicht leicht wird. Der nächste Krieg gegen den Islam steht uns ist Haus. Das ist absehbar. Aber schaut man sich das Kräfteverhältnis der westlichen Staaten zu den muslimischen an, kann man schon optimistisch sein.

    Wir sollten die Musels zwar nicht unterschätzen, aber es wäre ja nicht die erste Auseinandersetzung mit denen. Und der Mensch ist in der Erdgeschichte aufgrund seiner Hirnleistung zum Menschen geworden 😉

    Und was die Grünen etc. betrifft so ist es mit Sicherheit nur noch eine Frage der Zeit, bis sie durch kompetente Politiker ersetzt werden. Die Lage wird es mit sich bringen, auch wenn es schade ist, dass es erst so weit kommen musste.

    Aber genug in die Kristallkugel geschaut 😉 Ich hau mich jetzt aus Ohr. Gn8! 🙂

  68. Ich bin mir sicher, daß Dickie Hoppenstedt trotzdem nichts kapiert hat. Denn die Lösung für (die meisten) Sozialdemokraten heißt doch nur wieder: „Mehr Geld ins System pumpen, dann wird schon alles gut!“ Also wird sich der Dicke im Berliner Wahlkampf richtig reinhängen, damit Berlin noch mehr Geld bekommt und noch mehr ausgeben kann. Leute wie Gabriel halte ich für vollkommen wirklichkeitsresistent und den kleinen Neukölln-Schock hat er bestimmt schon wieder nach einem guten Abendessen verdaut. Bis dieser Mann kapiert was los ist, ist Berlin schon endgültig den Bach runter.

  69. Musik: Friedrich Gllück (1814)
    Text: Joseph Freiherr von Eichendorff (1870)

    In einem kühlen Grunde,
    Da geht ein Mühlenrad,
    |: Mein Liebchen ist verschwunden,
    Das dort gewohnet hat. 😐
    2. Sie hat mir Treu‘ versprochen,
    Gab mir ein‘ Ring dabei,
    |: Sie hat die Treu‘ gebrochen,
    Das Ringlein sprang entzwei. 😐

    3. Ich möcht‘ als Spielmann reisen
    Wohl in die Welt hinaus
    |: Und singen meine Weisen
    Und geh‘ von Haus zu Haus. 😐

    4. Ich möcht‘ als Reiter fliegen
    Wohl in die blut’ge Schlacht,
    |: Um stille Feuer liegen
    Im Feld bei dunkler Nacht. 😐

    5. Hör‘ ich das Mühlrad gehen,
    Ich weiß nicht, was ich will;
    |: Ich möcht‘ am liebsten sterben,
    Da wär’s auf einmal still. 😐

    Schööön.

  70. Der SPD-Chef wirkt bedrückt, als er sich zurück in den Reichstag fahren lässt. Montag wird er den Genossen von seinem Ausflug in die Realität berichten.

    Da jetten die deutschen Spitzenpolitiker ständig um die ganze Welt, um sich über dies und jenes schlau zu machen, aber bis in einen anderen Stadtteil (Neukölln) ihrer Hauptstadt schaffen sie es nicht, die dort herrschenden Zustände sind ihnen unbekannt.

  71. Gabriel grübelt, man ahnt, dass er den Streit am liebsten gütlich beilegen würde.

    Man stelle sich mal vor Gabriel würde das Handtuch werfen! 🙂 Dann kommt Nahles! 🙁

    Was heißt eigentlich SPD!?

    S für Sozialdemokratische
    Zukünftige Demokratie mit Sozialer Gerechtigkeit!

    P für Partei
    Interessensgemeinschaft die fern von Ideologie ist!

    D für Deutschlands
    Patriotisch zuerst für Deutsche im Interesse der Welt!

    Alles drei wurde verraten!

    Ich bleibe dennoch ein Deutscher Sozialdemokrat auch wenn die SPD mit mir nichts mehr anfangen kann! Der Fehler liegt nicht bei mir!!!

    Carlo Schmid – SPD – Das Deutsche Reich ist nicht untergegangen!
    http://tinyurl.com/3amlqzv

    Reichsbanner Schwarz Rot Gold im Kampf seit 1924
    http://tinyurl.com/27nj8c3

    Im Schmerz trennt sich die Spreu vom Weizen!

  72. #81 WahrerSozialDemokrat (27. Nov 2010 02:41)

    Man stelle sich mal vor Gabriel würde das Handtuch werfen! Dann kommt Nahles!

    Grausige Vorstellung! Ich höre gerade mit ca. 100 dezibel Händel – Wassermusik … allegro alla hornpipe. Hier hat’s geschneit heute, das ganze Tal ist weiß! Winterlandschaft!

    Die können mich alle mal! Die müssen jetzt alle hier um kurz vor 03:00 Uhr im Tal Händel hören! Mal gucken, wann der erste durchdreht!

  73. #84 Capt. (27. Nov 2010 02:53)

    Überall sind die Dämme gebrochen. Man traut seinen Augen nicht.

    Jawoll!

    Und wenn Händel gleich zuende ist, werde ich den Deutschmeisterregimentsmarsch hören! Auf daß die Dämme endlich und ein-für-allemal brechen!!!

  74. #60 querit (27. Nov 2010 00:43)
    @@
    Ja,…..aber? * Über Allen steht die Theorie….die Praxis kommt dann von ganz allein.*

    Wenn man richtig und überlegt handelt, nicht aber, bei Personen die am Tropf, in jewelcher Art, der Integrationsindustrie (schon leicht mafiaverdächtig)….hängt. :mrgreen:

    Gruß

  75. #83 scabo (27. Nov 2010 02:50)

    #81 WahrerSozialDemokrat (27. Nov 2010 02:41)

    Man stelle sich mal vor Gabriel würde das Handtuch werfen! Dann kommt Nahles!

    Grausige Vorstellung! Ich höre gerade mit ca. 100 dezibel Händel – Wassermusik … allegro alla hornpipe. H

    Und ich Beethoven Choral Fantasie ( Aufnahme Barenboim) den Chor 110dB

  76. #90 Der Islam ist DAS Problem (27. Nov 2010 03:12)

    Musik ist für die M.-Affen ein Fremdwort. Die kennen Musik nur zum Lobe ihres pädophilen Propheten.

    Mir machen da, zumindest heute Nacht schon mal, die totale Gegenoffensive.

    Preussens Gloria läuft gerade!!! Mal kucken, wann der erste die Polizei ruft!

  77. So, und jetzt ‚Die Wacht am Rhein‘!!!

    Volles Programm – 140 Dezibel!!!!!!

    (Für die ewigen Bedenkenträger:
    1840 gedichtet, Max Schneckenburger
    1854 vertont, Karl Wilhelm)

  78. #42 Elisa38 (26. Nov 2010 23:59)

    #31 Heinz Ketchup (26. Nov 2010 23:35)

    “Der Dicke ist doch schon fett genug, mehr geht nicht!
    Es sei denn, er will Helmut Kohl noch übertrumpfen.”

    Ist schon mal aufgefallen, dass immer mehr politiker verfetten, nicht nur gabriel?
    —————————————-
    Nicht nur Gabriel?
    Nein, die Nahles doch auch! 🙂

  79. taz: „Eine Klinik für Migranten“

    (Der Artikel erschien vor paar Tagen auch schon in der haz und vielen anderen Blättern)

    http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=wi&dig=2010%2F11%2F26%2Fa0119&cHash=ec9ee7efa8

    HANNOVER | In Niedersachsen gab es diese Woche eine Premiere: Dort hat die bundesweit erste Tagesklinik für psychisch kranke Migranten offiziell ihre Arbeit aufgenommen. „Migranten müssen oft lange suchen, bis sie jemanden finden, der sie versteht“, sagte Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) bei der Eröffnungsfeier. Das Angebot leiste „einen wichtigen Beitrag zur Integration von psychisch belasteten Menschen in unsere Gesellschaft. Gleichzeitig kann das Angebot Menschen dabei helfen, unnötige stationäre Aufenthalte zu vermeiden“, betonte die Ministerin. Das „Transkulturelle Zentrum“ des Klinikums Wahrendorff bietet zehn Behandlungsplätze. Die Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte könnten fließend Deutsch und Türkisch sprechen, sagte Matthias Wilkening, Geschäftsführer der Klinikums. Auf diese Weise könne ein enges therapeutisches Vertrauensverhältnis geschaffen werden. Mit diesem Projekt werde der Unterversorgung von psychisch kranken Menschen mit türkischer Herkunft entgegengewirkt. „Wir verhindern damit, dass etliche behandlungspflichtige Patienten in ein Versorgungsloch fallen“, sagte Wilkening. (dpa)

    Klinik für Migranten = das Personal spricht fließend Türkisch!… welch grosse Geste der Willkommenskultur™ für alle in D lebenden Italiener, Polen, Russen, Chinesen, Amerikaner, Eskimos, Amazonasindianer, etc. …!

    Oder sollte es so sein, dass o.g. Zuwanderer überhaupt keiner anderen Behandlung bedürfen als nichtmigrantische Patienten…? Könnte es sich vielleicht mal wieder um eine spezielle Extrawurst nur für ganz bestimmte M(ohamm)igranten handeln…?

    und nur nochmal den vorletzten Satz:

    „Mit diesem Projekt werde der Unterversorgung von psychisch kranken Menschen mit türkischer Herkunft entgegengewirkt.“

    Das würde ja bedeuten, Türken/Migranten würden bislang in diskriminierender Absicht als minderwertige Patienten behandelt bzw. nicht behandelt!!

    Wenn dem so wäre, wäre ein solch riesengrosser Skandal schon längst vor Jahrzehnten mit gigantischster Empörung aufgedeckt worden… da dem aber eher nicht so ist, handelt es sich hier wohl schlicht um ein Apartheidsprojekt welches wie immer der RdF geschuldet ist!

  80. #95 WahrerSozialDemokrat (27. Nov 2010 03:45)

    Musik? Ich bin da auch sehr offen (außer Hipp-Hopp, Metal etc.).
    Tricky muß sie sein!

    Einiges von JSBach kann man z.B. auf dem Plattenteller rückwärts drehen – und es ist trotzdem noch hochqualitative Musik. Ein Genie!

    Ich will und will und will nicht, daß das alles weggepustet wird!

    (Abgesehen von den Leistungen europäischer Naturwissenschaftler. Die weiß ich zu würdigen und verdiene mein Geld damit.)

  81. #96 scabo (27. Nov 2010 04:03)
    #95 WahrerSozialDemokrat (27. Nov 2010 03:45)

    Musik? Ich bin da auch sehr offen (außer Hipp-Hopp, Metal etc.).

    Klassische Musik ist DIE Harmonielehre und Gesundheit für Leib und Seele ( ausser Wagner lol)

    Das Musl-Bauchtanz-Gewimmer basiert auf Homophonie
    gr. ??????? „das gleich Klingende“, „Einstimmige . und verursacht Bauch und Zahnschmerzen

  82. #98 Der Islam ist DAS Problem (27. Nov 2010 04:14)

    Tja, Wagner ist so ein Fall für sich. Richtig ertwärmen kann ich mich nicht für ihn.

    Rätsel bleibt allerdings: Ludiwg der II.

    Ich habe mich ausführlich mit ihm beschäfitgt. Spinner? Träumer? Ja, auch. In erster Linie jedoch – Technik-Freak!
    Eines der ersten bayerischen Elektrizitätskraftwerke – seine Initiative. Telefon – seine Initiative. Stahlkuppelbnau – seine Initiative. U.v.m.

    Wagner? Hhmmm.

  83. #98 scabo (27. Nov 2010 04:22)
    #98 Der Islam ist DAS Problem (27. Nov 2010 04:14)

    Tja, Wagner ist so ein Fall für sich. Richtig ertwärmen kann ich mich nicht für ihn.

    Schwermüting und Depremierend …

    an der Musik sieht man schon den Unterschied des IQ`s der Musls….

    Homophonie .. einstimmig …
    zu dumm zwei oder dreistimmig zu komponieren !!

    wahrscheinlich arbeitet nur der einstimmige Teil des Gehirns

  84. ….Der SPD-Chef wirkt bedrückt, als er sich zurück in den Reichstag fahren lässt….

    +++

    Könnte mich übergeben !!! Wenn Schweinchen-Schlau mal die Öffentlichen genommen hätte, dann…..Hmm!

  85. #98 scabo (27. Nov 2010 04:22)
    #97 Der Islam ist DAS Problem (27. Nov 2010 04:14)

    Musik ist Kultur!

    Musik ist Gefühl!

    Das auch als Lebenslust oder Zeitgeist verkannt wird, ist auf jeden Fall ein Bindeglied! Zwischen alt und jung oder reich und arm und auch schön und hässlich! Deswegen sollten wir „freien Geister“ im Sinne der Verbindung die Musik und auch Kultur, sei sie uns auch fremd fördern, alleine der Aussage wegen! Wenn der Sinn ein Freier ist!

    Die Moorsoldaten
    http://tinyurl.com/3ympfh
    (Welcher Sinn auch immer, aber es war mal frei!)

  86. Der gute Herr Gabriel kann seine tollen Erlebnisse in Neukölln jederzeit wiederholen. Braucht auch nicht anschließend die Mühe auf sich zu nehmen und seinen Kumpels alles haarklein zu erzählen.
    Einfach die ganze Mannschaft in einen öffentlichen Bus der BVG setzen – und in schlappen 30 Minuten sind sie am Hermannplatz als Ausgangort ihrer „Sehnsucht“.

    Auch eine Nachtfahrt wäre sehr aufschlußreich. In der Okerstr. in Neukölln haben die Quartiemanager ja ein tolles Programm für die Kinder und Jugendlichen der Brückenkopf-Romafamilien installiert: Nämlich Boxen um Mitternacht, damit die lieben Kinder von der Straße sind. (was Kinder und Jugendliche um Mitternacht überhaupt um diese Uhrzeit draussen zu suche haben, frage ich lieber nicht). Das nenn ich fitmachen für Europa.:evil:
    Berlin und Neukölln freut sich auf viele neue Roma-, und Sintikinder. Wir haben ja noch nicht genügend Probleme in einzelnen Stadtteilen in der Innenstadt…

  87. Hat der Dicke aus Goslar nicht mal vor seinen Genossen herumgetönt, dahin gehen zu wollen, wo es stinkt?

    Tja, Siggi. Das sind längst nicht mehr die Umkleidekabinen verschwitzter Werktätiger. Willkommen in der Realität.

    PS: Arroganter Politsack, unfähiger! Aber immer noch besser, als würdest Du als Lehrer meine Kinder verblöden.

  88. #60 querit (27. Nov 2010 00:43)
    Ich ziemlich enttäuscht davon, wie hier das Gros der Blogger reagiert.

    Man mag zu Gabriel stehen, wie man will – aber wer sich vorgenommen hat, seiner eigene Sichtweise immer wieder zu überprüfen (meistens kommt ja Bestätigung heraus, und daran ist nichts auszusetzen, aber man sollte o f f e n bleiben) – schnauf…;-)
    kann in dieser causa durchaus einen Lichtblick sehen.

    BLÖDSINN! Sigmar Gabriel, der Heuchler hätte VOR seiner Forderung Sarrazin aus der SPD auszuschließen (im Gegensatz zu der Stimmung der SPD Basis) mal zum Telefonhörer greifen und Buschkowsky anrufen können. Dann ein U-Bahn Ticket lösen und ab Richtung Neukölln.

    4 Monate NACH Veröffentlichung von „Deutschland schafft sich ab“ und nach Tausenden von Protest E-mails und Briefen einfacher SPD Mitglieder an die Parteizentrale eine offensichtliche PR-Aktion zu machen ist mehr als peinlich! Die SPD hat mit Wowereit einfach nur schlicht Angst in Berlin die Wahl 2011 haushoch zu verlieren.

    Zwar wird mit Künast als Kandidatin für den OB der Teufel mit dem Beezlebub ausgetrieben, aber solange die SPD Führungsschicht für ihr arrogantes Verhalten gegenüber ihren einfachen Parteimitgliedern und den Problemen ihrer Wähler abgestraft wird, ist es für mich ok. Und dann steht ja diesmal wohl auch die „FREIHEIT“ auf dem Wahlzettel…

  89. An der Musik sollt Ihr sie erkennen:

    URMUSEL ENTDECKT!

    w.ww.yoatuube.com/watch?v=49_QmO7d2nk

    (Bitte Link ‘gängig’ machen!)

  90. An der Musik sollt Ihr sie erkennen:

    URM_USEL ENTDECKT!

    w.ww.yoatuube.com/watch?v=49_QmO7d2nk

    (Bitte Link ‘gängig’ machen!)

    V 4.0

  91. Siggi ist offensichtlich sehr wandlungsfähig. Nachdem er sich in Marxloh als flotter Türken-Eunuch mit Fez präsentiert hat, wird er wohl demnächst als Weihnachtsmann im passenden langen roten Mantel auftreten. Der ist so mollig warm und verdeckt die Speckröllchen. Außerdem ist ihm sicher die Farbe angenehm nützlich und er dokumentiert damit die enge Verbundenheit zum Wahlmichel und zum „deutschen Kulturgut“!
    Außerdem paßt die Rolle des Weihnachtsmannes einfach besser zu ihm.

  92. Jeder Politiker sollte mindestens einmal im Jahr undercover (ungeschönt) eine Problemschule und Problem-Ghetto in seinem Wahlkreis besuchen müssen, am besten geführt von einem undercover Polizisten.

  93. Der letzte Artikel über die Sklavenhaltung in Saudi Arabien hat mich fast geschockt, dass es dort islamisch zugeht habe ich schon gewusst, aber dass das so schimm ist, dass sogar qualifizierte Ärtze ausgebeutet werden, Arbeitsvertäge nicht eingehalten werden und jeder ausländische Arbeiter als Sklave angesehen wird, und auch Moslems als Sklaven dienen, konnte ich mir nicht vorstellen. Wenn auch Moslems als Sklaven dienen, was wird denn dann aus den Hartz IV Empfängern in Neuköln, wenn die politische antichristliche Regierung zum Islam konvertiert? Dann dürfen die vom Wulff den Zierrasen vom Golfplatz abweiden, ansonsten gibts Peitschenhiebe. Und wenn die aufmotzen, und no Demo veranstalten, dann kommt der Giftgashelikopter und sprüht alle ganz sanft in den Tiefschlaf! Kein Wunder, daß sogar Menschen mit Islamischer Religion Angst haben vorm Islam!
    Für alle die Christen sind gibt es einen Lichtblick und zwar die Wiederkunft des Messias der Christus, der Allmächtige, der Friedefürst, welcher auf der Erde mit Gerechtigkeit regieren wird. Ja, Gerechtigkeit, das ist es, was wir auf dieser Welt brauchen und wonach sich viele versklavte, unterdrückte und misshandelte Menschen sehnen. Israel shalom!

  94. Auch Siggi hat’s erkannt, neue Zeichen an der Wand!

    Nun wo der eine und andere Parteimann so langsam etwas merkt, nachdem man schon jahrelang die deutlichen Zeichen der Umvolkung einfach nicht sehen wollte, muß man dem Parteivolk den Schwenk irgendwie verklickern. Wie macht man das? Wie sag‘ ich’s meinem Kinde? Mal sehen, wie sie es anstellen! Bisher fiel ihnen aber immer etwas ein.
    Nun erkennt man plötzlich das, was man lange geleugnet hat. Thilo Sarrazin hat mit seinen Argumenten den Stümpern in punkto Volksinteresse ihre Politik der letzten Jahrzehnte um die Ohren gehauen. Er sagt es unmißverständlich mit Tabellen, Diagrammen und Worten: „Wenn Ihr so weiter stümpert, verschüttet Ihr Eure eigenen Quellen des Wohlstandes!“ Es gibt dann nichts mehr, was man sich in die eigene Tasche stecken könnte. „Ihr richtet dieses Land auf Eure Art zugrunde!“ Es werden Unsummen für eine nicht stattfindende Integration hinausgeworfen. Für ein „Bevölkerungsentwicklungsprogramm“ ist kein Geld da. Pfui, wie böse, dafür sorgen zu wollen, daß das eigene Volk nicht ausstirbt. Die Bevölkerungsexplosion in anderen Ländern ist ok. Da hilft man doch gerne. Wie selbstlos darf man sein?
    Die „neuen Herren“ zahlen Euch nichts mehr. Erstens, weil sie nicht können, aufgrund ihres Unvermögens, zweitens weil sie eigene Stümper ernähren müssen. Wenn Michel weg ist, habt auch Ihr nichts mehr zu beißen. Wenn der M… (Schlimmes Wort!) seine Schuldigkeit getan hat, kann er gehen. So ist das in einer Welt, die Dankbarkeit nicht mehr kennt.
    Sarrazin, Ulfkotte, Heisig u.a. sind die Boten an die Politik, endlich umzusteuern. Wie es aussieht, verstehen es die Politiker langsam, auch wenn sie diese Bücher „als nicht hilfreich“ abqualifizieren.
    Die MSM merken inzwischen ab und an auch etwas. Erstaunlich! Langsam und schleichend kommt der Wandel. Und ich glaube, was so kommt ist beständig.
    So langsam läuft nun offenbar die Aktion „Rettet den Michel“ an. Es ist höchste Zeit dazu.

    Also, Jung’s und Mädchen aufgepaßt!

    Neue Signale aus der Zentrale!

  95. -> Dann veranstaltet seine Partei einen „Integrationskongress“ mit Experten, Vorträgen, Diskussion… <-

    Ich lese wohl nicht richtig ❓
    Wann wird das Problem endlich angegangen und Gelöst ❓
    Da helfen keine Integrationskongesse, da hilft nur der gute alte TEE ❗

  96. Der Erzengel-Gabriel wie er „Leibt“ und lebt.

    Diese dumme Qualle ist doch schon längst gestrandet auf dem Boden der real nicht existenten Ponyhof-Welt.

    Aber über Behinderte macht man sich nicht lustig dem Mann muss geholfen werden.

    Betreutes Leben im Kernland seiner schönen neuen Welt.

    Die Musels werden sich aufopfern um ihn kümmern…wenn sie ihn erst einmal kennen gelernt haben.
    🙂

    Weltfremd mit der Dummheit der Minderbemittelten ausgestattet.

    GOD BLESS YOU Gunni…blow you scum.

    Bloggy

  97. wenn sich ein SPD-Urgestein wie Hans Apel ausgesprochen deutlich abwertend über
    Siggi-Pop äussert(gestern abend bei N3), sollte Siggi das zu denken geben. Deshalb vielleicht auch der quasi Canossa-Gang nach Neukölln? Aber ich denke der Typ ist schmerzfrei, der hat nur Angst um die Wählerstimmen seiner „richtigen“ Sozialdemokraten, nur linke Toskana-Schickeria reicht nicht.

  98. Also irgendwie wird mir Angst und Bange und ich überlege schon, ob es die richtige Entscheidung war, im nächsten Jahr nach Berlin zu ziehen ( Künast – Stadtbezirk )

  99. Sprayattacke in einer nürnberger,südstädter Hauptschule:Eine türkische schülerin grief eine Deutsche schülerin mit Spray an.Sie überweltigte sie und steckte die spray-dose in den Mund der deutschen schülerin und sprayte so lange bis die schülerin bewustlos worde.

    Die deutsche Schülerin befindet sich zurzeit im krankenhaus.

    -> Dann veranstaltet seine Partei einen „Integrationskongress“ mit Experten, Vorträgen, Diskussion… <-

  100. Ach Leute…es ist doch alles erst der Anfang!
    Wenn erst 1 Million Albaner durch das Land ziehen dazu die Romas.
    Da werden sich einige hier umschauen!
    Eine Stich-Sichere Wesete wäre dann angebracht…

  101. Etwas OT:
    Leider wurde der Kommentar bei der „Welt“ gelöscht.
    Singemäß hieß es da:

    Bekannte von [dem Kommentator] sind mit ihren Kindern nach Australien ausgewandert. Nach 4 Wochen mussten die Eltern in der Schule antreten: Es bestehe der Verdacht, dass zu Hause nur Deutsch gesprochen werde!
    Da müssten bei uns doch täglich Millionen Eltern antreten, weil der Verdacht besteht, dass zu Hause nur Türkisch gesprochen werde.

  102. Es ist schon erstaunlich, wieviel Lichtjahre der Sigmar ganz offensichtlich bisher in seinem Raumschiff, genannt Parteizentrale, von dem täglichen Geschehen der Bundeshauptstadt entfernt war.

    Gabriel ist da kein Außenseiter. Das gilt fast uneingeschränkt für alle anderen Politiker genauso.

    dann taumelt diese „Volks“-Partei eines solch abgehobenen Führungspersonals völlig zurecht in Bereiche unter 20%.

    Wohl wahr, andererseits fragt man sich zu Recht, warum die Grünen dann bei über 20% liegen.

    Kommt jetzt noch irgendjemand ernsthaft auf die Idee, die Partei eines solchen Vorsitzenden zu wählen?

    Als Auffangbecken für ehemalige SPD-Wähler gibt es ja die Grünen und die Linkspartei-SED.

  103. Ich habe meine Kindheit in Neukölln verbracht, zwischen Hermannplatz und Jonasstraße. Jesus, war das schön deutsch, nette kleine Geschäfte, fröhliche Kinder, anständige Menschen (Kleinbürger); ich durfte als Kleinkind allein ! U-Bahn fahren, in jeder Station saßen in den Kassenhäuschen erwachsene Männer, was hätte da passieren können?
    Körperpark, Hasenheide, Karstadt, Sonnenallee, was war es schön und heimatlich.

    Vor zwölf Jahren wollte ich meiner Frau die Stätten meiner Kindheit zeigen, schon in den Hauseingängen kamen zweimal häßliche, finster blickende Gestalten drohend auf uns zu:
    „Was du wollen hier, du nicht hier wohnen!?“
    Da war man froh, daß man keinen Flammenwerfer dabei hatte; kalte Vertreibung ist das.

  104. O.T.:

    Wer sie noch nicht kennt, sollte sich wenigstens mal die neueste Ausgabe der Zeitschrift „Zuerst“ besorgen; da gibt es u.a. interessante Artikel zum Exportschlager „Deutsche Weihnachten“ zu lesen.

  105. …und wenn den kleinen Apparatschik, so
    wie immer, jemand bei der Hand nimmt und
    ihm die Welt erklärt, dann blitzt plötzlich
    ein Lichtlein im Gesicht
    des winzigen Opportunisten auf und es wird
    hell um ihn herum.
    Jubel jubel freu freu, – er hat was begriffen !
    Und jeder, der dabei war weiss darüber zu
    berichten, dass er die ganze Welt
    (in Speckfinger-Weite) damit verzaubern kann.
    Leider vergisst er es dann am selben Tag wieder. … aber dafür hat er immer wieder
    das schöne Erlebnis des Verstehens, so wie
    heute und gestern und vorgestern, und
    vorvorgestern und vorvorvor….
    Alle wissen dann, dass sich die pädagogische
    Bewegung der letzten 50 Jahre, und
    die politische mit ihrer „sozialen Durchlässigkeit“, plus die „Aktion Sorgenkind“, allein schon für diesen einen
    Fall, wegen dieses einen dicken Kindes
    gelohnt hat. Es ist bestimmt ein gutes
    Zeichen für ein Land, dass solch eine
    Partei, mit solche einem gelehrigen
    Opportunisten über 5 Prozent kommt.

  106. #133 Redschift
    #132 Andre69 (27. Nov 2010 09:34)

    Da werden sich einige hier umschauen!
    Eine Stich-Sichere Wesete wäre dann angebracht…

    Ich habe schon lange eine! Die gibt es übrigens hier:

    http://shop.ebay.de/i.html?_nkw=schutzweste&_sacat=0&_dmpt=Mineralien_Fossilien&_odkw=&_osacat=34963&_trksid=p3286.c0.m270.l1313

    Hey Danke..
    Ich hab gar nicht daran gedacht, sowas bei Ebay zu suchen..
    Aber eine hole ich mir bestimmt.
    Weiss noch nicht welche, aber ich nehm eine!

  107. Ich dacht bislang auch immer, die Politiker wollten uns irgendwie verarschen, hätten geheime Pläne, würden in Wirklichkeit den Durchblick haben…

    Die traurige Wahrheit: Die sind wirklich so blöd!

  108. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Mohammed Osman Mohamud-Massenmörder unterm Weihnachtsbaum.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Mit dem Handy wollte er einen mit Sprengstoff beladenen LKW am Weihnachtsmarkt sprengen.

    Brauchen wir in Deutschland ein Handyverbot für Mohammed und seine Glaubensbrüder ?

    Er schrie: „Allah uh Akhbar.“

    http://www.kybeline.com/

  109. #136 hypnosebegleiter (27. Nov 2010 09:50)

    Mohamed Osman Mohamud ist der Weihnachtsmarkt-Killer von Portland. FBI-Agenten konnten ihn rechtzeitig verhaften.
    ———————————————-
    N O M E N
    E S T
    O M E N ! 🙂

  110. Ich habe fast 10 Jahre in dem Bezirk gelebt. Wohne jetzt in Mitte. Hier gibt es noch gutbürgerliche Ecken, aber der Feind ist auf dem Vormarsch. Strassenzug um Strasenzug wird erobert. Vorhut ist der Dönerladen/Kiosk/Spätkauf Verband. Sofort rücken Süpermarkt, Handyladen, Schischabar, nach. Diese werden von Kültür/Bet/Moscheeverein abgesichert. Jeder Deutsche Laden der schliesst wird sofort unter feindlicher Flagge wieder instandgesetzt. Meine Mutter meldet aus ihrer Kleinstadt einen ähnlichen Gefechtsverlauf. Selbst in den starken Stellungen bröckeln die Fronten. Linke und Grüne Saboteure befreien zum Beislpiel gefangene Kombattanten aus der Kriegsgefangenschaft. Diese reiten dann auf ihren Genossen wieder direkt an die Front. Diesmal fällt Berlin zuerst, dann werden die anderen Ballungszentren folgen, dann der rest der Republik. Wer bei Berlin von einer gefallen Stadt spricht hat den Kampf schon aufgeben und sollte seine Koffer packen. Schaffen wir es nicht Berlin, Frankfurt, Bremen, Hamburg zu retten werden wir auch den Rest von Deutschland verlieren.

  111. Man darf gespannt sein, wieviel Realitätserfahrung bei Gabriel das Wochenende bis zum Integrationstreffen der SPD am Montag überlebt.

  112. Frankfurt ist eine räumlich kleine Stadt, von der Friedberger Warte im Norden bis zur Sachsenhäuser Warte im Süden sind es 8 km, das kann man in zwei Stunden zu Fuß laufen.
    In Frankfurter Stadtgebiet leben aber mehr als 100 Völkerschaften.
    Wie soll das auf Dauer gutgehen?

    Die SPD und die Frankfurter Rundschau haben noch Teile eines Normalblicks auf die Wirklichkeit, weil eben ihre Kundschaft teilweise mit diesen Zuständen zu tun hat.

    Die CDU schaut absichtlich völlig weg.
    Ihre Kundschaft hat Ausländer als preiswerte Putzfrauen oder als ganz normale Arbeitskollegen (Flughafen, Banken, Büro), da gibt es keinen Grund zur Klage.

    Allenfalls dann, wenn die eigenen Kinder eingeschult werden oder auf eine weiterführende Schule kommen sollen, nur dann, und dann auch nur in einem Zeitraum von 6 Monaten, wird sich mit diesen Dingen beschäftigt.
    Wenn dann das Kind auf einer Privatschule oder einer Umlandschule oder einer der brauchbaren Frankfurter Schulen (aus Sicht der betroffenen Eltern brauchbar) untergebracht ist, dann verschwindet die Sache wieder in der Nichtbeachtung.

    In Frankfurt hat die CDU die SPD in Richtung Multikulti schon weit überholt.
    Sie denkt sich: Unsere Stammwähler haben wir sowieso, also gehen wir in Richtung rot/grün und greifen uns von denen auch noch Stimmen.

    Außerdem sind unter den Haushalten in Frankfurt die deutschen Familien eine ganz kleine Minderheit.
    Der Anteil der Einpersonenhaushalte an der Zahl aller Haushalte in Frankfurt beträgt 53%, die übrigen 47% sind teils junge kinderlose Paare, teils Rentnerehepaare, teils deutsche Familien, teils nichtdeutsche Familien.
    Der Übergang deutsche Familien/nichtdeutsche Familien ist unklar, je nach Sichtweise kann man das unterschiedlich aufteilen.
    Nach Aussage der Leitung des Frankfurter Multikultiamtes hatte im Jahr 2006 einer von drei Säuglingen in Frankfurt zwei deutsche Eltern. Andere Quellen liegen mir nicht vor.

    Folgerichtig kann, rein rechnerisch gesehen, ein Politiker in Frankfurt die deutschen Familien mit Kindern als Wählergruppe dem Bereich „ferner auch noch dabei“ zuordnen.

    ***

    Soweit die Sachlage, wie sie in den letzten Jahrzehnten war.
    Neu ist seit Thilo Sarrazin, daß jetzt dem deutschen Normalbürger die Angst genommen ist, sich zu äußern und was noch wichtiger ist:
    Wenn ich früher so etwas angesprochen habe, dann hat sofort irgendeiner die Sache abgewürgt oder auf dumme Art lächerlich gemacht.
    Jetzt kann ich in Ruhe einige Sätze dazu sagen, die Leute hören zu, sie wiegen den Kopf und sie stimmen bedächtig zu.
    Das ist ein Riesenunterschied zu der Vergangenheit.

    ***

    Mir sind die sogenannten „Wendehälse“ sehr lieb. Ich selbst habe schon seit 30 Jahren meine Einstellung und andere hatten auch so eine, aber insgesamt waren wir eben von der Anzahl und Lautstärke her zu wenige.

    Wenn nun die Wendehälse mit ihrer feinen Witterung für den Zeitgeist auch in diese Richtung gehen, dann ist das sehr sehr gut.

    Herzlich willkommen, liebe Wendehälse!
    Es geht nicht darum, daß ihr etwas Gutes aus innerem Antrieb und aus innerer Überzeugung tut: Hauptsache, es wird gemacht.

  113. Der Kurzbesuch in Neuköllnistan wird diese übergewichtige Karikatur eines SPD-Vorsitzenden (Willy rotiert schon lange in seinem Grab) nicht anfechten. Und die wahre Realität ist ja noch schlimmer.

    Der Popbeauftragte Gabriel lebt – wie alle Vertreter der herrschenden politischen Klasse Deutschlands – wohlversorgt, gut abgeschirmt und hochbezahlt weiter in seiner Parallelwelt.

  114. Über die Zustände bei uns könnte man den ganzen Tag kotzen.Ich geh mit meinem Wauwi im Wald spazieren, da sehe ich wenigstens noch keine Muslime.

  115. Ich wohne in Neukölln. Und jeder hier hat die Schnauze voll von der „Kulturbereicherung“, egal mit wem du redest. Sogar meine „Fallmanagerin“ vom Jobcenter plauderte gestern bei einem Termin aus dem Nähkästchen, daß die Ausländer das Problem sind. Die werden zwar sehr oft sanktioniert, weil sie sich völlig verweigern, Maßnahmen nicht antreten, nicht zu Terminen erscheinen etc, aber, so meine Fallmanagerin, die Sanktionen nehmen die hin, weil sie eben andere Einnahmequellen haben. Meist auch dicke Autos, die auf den Onkel angemeldet sind. Was ich nicht wußte: Das Arbeitsamt schickt Ausländer, die kein Deutsch sprechen in teure Deutschkurse. Aber, so die Fallmanagerin, das bringe überhaupt nichts, weil zu Hause weiterhin Arabisch oder Türkisch gesprochen wird. Ein Fass ohne Boden, so die Dame.
    Nun ja, für die meisten der Moslems ist dieses Land „Beutedeutschland“. Mitnehmen was geht, ansonsten die Deutschen und die wetsliche Lebensart verachten. Und dann reden sie immer von „Ehre“. Für mich ist dass das ehrloseste Gesindel überhaupt. Seit ich in Neukölln wohne, hat sich mein Weltbild deutlich verändert. Ich bin hier völlig vorurteilslos hergezogen (billige Miete), aber was ich in 4 Jahren hier erlebt habe, ist einfach nur deprimierend. Und die Politik redet alles schön, niemand unternimmt etwas gegen das Pack.

  116. Komisch: kaum hatte ich zwei, drei Absätze gelesen, da wusste ich fast sicher, was am Schluss des Artikels stehen würde:

    (Text: Michael Stürzenberger)

    Was selbstverständlich anerkennend gemeint ist.

  117. #162 BePe
    Es ist doch auch schon auffällig, dass man in den letzten 2 Wochen Euroskeptiker in Talkshows eingeladen hat.
    Aber irgendwie wird mit der Augenwischerei weiter gemacht und das Volk für dumm verkauft.

    Ich glaube, Deutschland Österreich und Frankreich planen den Ausstieg aus der Eurozone. Die restlichen EU Länder werden dann in eine Art Bed Bank abgeschoben.

  118. #126 king david

    …begreife immer nicht, warum sich die messias der religiösen sooooviel zeit nehmen „zurückzukehren“. ist doch hööööchste eisenbahn, meine geduld als atheist ist aber langsam erschöpft 🙂 🙂

  119. Ahhh ja, der „Dick-und-Doof“ schon wieder.

    War das nicht auch der feiste Klimaschützer, der auf Staatskosten allein (!) in einer Maschine der Fugbereitschaft von Mallotze nachhause flog, zu Mutti?

    Hoffnungsloser Fall, würde ich mal sagen.

  120. #145 GustavMahler

    hi..hi… du meinst „körnerpark“. das ähnliche erlebnis hatte ich letztens aber auch am kottbusser damm, wo das haus meiner kindheit steht. der eingang umlagert von einer rotte arabisch/türkischer jugendlicher. ich traute mich auch nicht hinein und ja, das ehemals gepflegte haus war verdreckt. 🙁 🙁

  121. #164 A.Tell

    Seit der Euro-Einführung bereite ich mich auf den Tag des Euro-Kollapses und Multi-Gesellschaftskollapses vor. Was unsere Politiker hier in Deutschland am deutschen Volk verbrechen ich Hoch- u. Volksverrat!

  122. Reden ist gut, kritisch sein besser, am besten wir fangen an etwas zu tun !

    Seid Oktober gibt es die neue Partei, “Die Freiheit”, gegründet von Rene Stadtkewitz, Aaron Koenig und anderen. Gegründet in Berlin und dort als Landesverband aktiv. Weitere Landesverbände sind im Aufbau.

    Seid einigen Wochen kann man Mitglied der Partei “Die Freiheit” werden, zunächst
    unterstützend, später auch aktiv. Die junge Partei braucht alle Unterstützung, deswegen:

    werdet Mitglieder und tragt euch für den offiziellen Newsletter ein ! Dort könnt ihr auch in Zukunft über ein Forum der Partei an der inhaltlichen und programmatischen Ausrichtung mitarbeiten.

    Die Homepage der “Die Freiheit” ist hier (inklusive Aufnahmeantrag und Newsletter-Abo)

    http://www.diefreiheit.org

    Die Wurzeln der Partei “Die Freiheit” wie auch ihres Namens und der ursprünglichen programmatische Ausrichtung liegen in einer Internet-Community, deren Mitgestalter in Berlin in Kooperation mit zwei Aussteigern aus der CDU und deren Mitstreitern, die Partei im Oktober offiziell gegründet haben.

    Diese lebendige Community ist ein freies Netzwerk, der jungen Partei freundschaftlich und idealistisch verbunden und versteht sich als eine Art “Think Tank” und Graswurzelbewegung, die unterstützend und vorbereitend arbeitet, sich vernetzt und Gruppen bildet.

    Die offizielle Bildung von Landes- und Regionalverbänden obliegt natürlich der Partei “Die Freiheit”.

    Wer aber heute schon mit dem Netzwerken beginnen will, mit uns Vorschläge für die zukünftige programmatische Ausrichtung diskutieren will oder sogar eine Unterstützergruppe vor Ort sucht, der ist herzlich willkommen sich die Freundes- und Unterstützercommunity der Freiheit
    einmal anzuschauen (Registrierung notwendig).

    http://www.die-freiheit.net

    Wer, wenn nicht wir ? Wann, wenn nicht jetzt ?

  123. #62 querit

    Ich fange erst an Beifall zu klatschen, wenn die Regierung mitsamt der SPD z.B. Gesetze beschließt die die Ausweisung von eingewanderten kriminellen Clanen zwingend vorschreibt. Alles was bisher läuft ist das übliche poltische Theater, Aktionismus und Politiker-Geschätz mehr nicht. Ich will Taten sehen, verarscht wurde ich von den PolitikerInnen lang genug!

  124. #8 das orakel (26. Nov 2010 23:16)

    Total unglaubwürdig der dicke Siggi.

    …………………………..

    Also ich nenne ihn immer die dicke Gabi!

  125. #173 Golf tdi (27. Nov 2010 16:05)

    Hat also Thilo Sarrazin doch recht?

    Hier klicken

    Wieso? Ist dieser Blogbetreiber ein Moslem?

    Wieder drei kostbare Lebensminuten sinnlos vertrödelt!!

  126. #168 Flammpanzer (27. Nov 2010 14:40)

    Ahhh ja, der “Dick-und-Doof” schon wieder.

    Bitte nicht meine ganz persönlichen Helden in den Dreck ziehen! Das haben die Beiden nicht verdient.

    Ich schlage alternativ „Dumm und dümmerer“ vor.

  127. #168 Flammpanzer (27. Nov 2010 14:40)

    Jedenfalls ist es derjenige Klimaschützer, der öffentlichkeitswirksam mit dem Zug fährt und seinen Dienstwagen hinterherfahren lässt.

  128. Ein sehr schöner Bericht! PI spricht, kommentiert, genau des Volkes Meinung. Nur der arme Sigmar ist der Meinung, daß Berlin bestimmt ein „Einzelfall“ ist. Leider wird er sein „Erlebnis“ bald vergessen haben. PI-Leser, die mit offenen Augen durchs Leben gehen, können vor der Realität nicht fliehen.
    P.S.
    Gestern in der Lokalzeitung gelesen:
    Ladendieb raubt Kasse und flüchtet in Fussgängerzone. Einige Angestellte sofort hinterher. Der Täter, nicht blöde, wirft die Kasse weg um schneller laufen zu können. Unsere Polizei kennt jedoch diese „Spielchen“ in der Fußgängerzone (in der Zone läuft keiner um sein Leben) und hat ihn sehr schnell geschnappt. Jetzt kommts:
    Der Typ ist seit September (2010!!!) in Deutschland und wurde schon 7 mal beim Ladendiebstahl erwischt!

    Nationalität wurde nicht bekanntgegeben, wie üblich.

  129. Zum Artike:

    Zergeht wie Vollmilchschokolande (natürlich die vom Lindtosterhasen) auf der Zunge. Herrlich!

    Zu Gabriel: Der hat doch seinen Sponsoren (Oder glaubt hier jemand das der nicht geschmiert ist?) zu folgen. Er weiß aber auch das er Dr. Sarrazin nicht aus der SPD werfen kann, daher sucht er Mittel und Wege einzulenken.

  130. #138 MohaMettBroetchen (27. Nov 2010 09:29)

    Das ist ja noch widerlicher, aber wahrscheinlich hast Du recht.

  131. Vielleicht sollten Spezialkommandos mit Panzern nach Neukölln einrücken,ähnlich wie in die Favelas in Rio. Nach erfolgreicher Arbeit kann dann Buschkowsky rufen „Neukölln“ gehört wieder zum deutschen Staat!!!!!!!!!!!

  132. Konnte Gabriel mal richtig einen fetten Döner Super XXL fressen.
    Oder einen leckeren gefüllten Hammelkopf zum Zuckerfest.

Comments are closed.