Beim gestrigen Länderspiel gegen Schweden in Göteborg (0:0) feierte der Mainzer Fußballprofi Lewis Holtby ein gelungenes Debüt. Trotzdem stand er nach dem Spiel in der Kritik. Der Grund: Nach einer vergebenen Chance in der 58. Spielminute bekreuzigte sich der 20-Jährige (Fotos oben) und entfachte beim ARD-Experten Mehmet Scholl im TV-Studio heftiges Kopfschütteln. „Was er danach macht, das finde ich nicht so schön. Sich bekreuzigen, das ist des Guten doch so ein bisschen zu viel, Lewis! Das können wir uns schenken, das braucht er eigentlich gar nicht“, so Scholl.

Das Video zur Szene mit O-Ton Mehmet Scholl:

» sportschau.de@wdr.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

199 KOMMENTARE

  1. War Klar, oder ❓

    Hätte er sich hingeschmissen und den Fahrradständer gemachtt, wäre er begeistert gewesen 🙄

  2. Nein nein, er hätte „Lama“ spielen müssen und wild durch die gegend rotzen müssen, dann wäre die Welt völlig in Ordnung, wahlweise hätte es ein Stinkefinger auch getan….*kopfschüttelt*

  3. Islamische Toleranz gegenüber einer christlichen Geste!

    Wann wird gefordert Lewis Holtby wegen fehlender Rücksichtsnahme gegenüber dem Islam aus der Nationalmanschaft zu feuern?

  4. PI gedenkt garnicht mehr dran die Spürnasen zu nennen.

    Traurig. So oft schon einfach „Ignoriert“. Naja was solls.

    @Thema

    Ich las im Titel „Skandal“ und dachte mir: „Das wärs ja, wenn die das Bekreuzigen meinen“. Öffne den Link und traue meinen Augen nicht.

    Ich fand TOLL, dass er sich bekreuzigte.

    Und bei der WM 2002 bekreuzigte sich Oliver Bierhoff 3 mal hintereinander beim Spiel gegen Saudi-Arabien 😀 als er das Tor machte.

    Und hat sich der Mehmet da aufgeregt?

    Ich bekreuzige mich auch auf dem Platz. UND?
    Ich trage auch eine Kette mit einem Kreuz dran. UND?
    In meinem Auto hängt vorne am Spiegel auch ein Rosenkranz dran. UND?

    RELIGIONSFREIHEIT ODER? Da gehört auch dazu, dass man ein BEKREUZIGEN auf dem Platz respektiert und die Fresse hält.

    Als hätte Mehmet das gesagt wenn Ribery nachm Tor zu Allah gebetet hätte..

    Abschaum.

  5. Ich bekreuzige mich auch auf dem Platz. UND?
    Ich trage auch eine Kette mit einem Kreuz dran. UND?
    In meinem Auto hängt vorne am Spiegel auch ein Rosenkranz dran. UND?

    Genau! Das habe ich auch! Na und!

    Und Oliver Bierhoff hat italienische Wurzeln und vielleicht deshalb weniger Angst sich zu bekreuzigen.

  6. Wenn Mesut Özil auf dem Platz betet, dann ist das völlig in Ordnung, aber wenn ein Spieler sich bekreuzigt, dann löst das eine Empörungsmaschine aus!

    Das ist doch aberwitzig!

    Özil soll beten, wenns er meint es sei gut für ihn, und Holtby soll sich bekreuzigen, wenn er will.

    Außerdem ist ein flüchtiges Bekreuzigen kein Glaubensbekenntnis, sondern eine schnelle Konzentrations- bzw. Meditationsgeste – um eben für eine Sekunde wieder in sich zu gehen.
    Konzentration eben.

  7. Was hält er von Özils innerlichen Rezitieren ausgewählter Koranverse während der Nationalhymne? Oder das obligatorische Ellen ausstrecken und offene Handflächen gen ALLAH zeigen im Mittelkreis vor dem Spiel? Ist dies des Guten zu viel? Nee!

  8. Der Scholl ist eigentlich eher für politisch unkorekte Witze berühmt („Hängt die Grünen, solange es noch Bäume gibt“ – das Statement hat seinerzeit erhebliche Wellen geschlagen).

    Auf seinen türkischen Erzeuger ist er auch nicht gerade gut zu sprechen.

    Sowohl Scholl als auch Ceylan haben deutsche Mütter und sind deutsch sozialisiert.

    Allerdings sollte Scholl dann auch mal das publikumsheischende Gebete von Serdar Tasci und Mesut Özil aufm Platz kritisieren.

  9. Immer langsam.
    Ich glaube Scholl hat nciht die Geste an sich kritisiert, sondern nur in welchem Zusammenhang.
    Holtby hatte nämlich gerade die Vorbereitung zu einem Schuss (der nciht reinging) gegeben.
    Da fand ich es auch ein bisschen zu viel des Guten sich sofort dafür zu bekreuzigen…hätte er es nach einem tor, vor bzw. nach dem spiel gemacht, hätte scholl auch bestimmt ncihts dazu gesagt.

  10. Sehr geehrte Damen und Herren,

    bitte sorgen Sie doch zukünftig dafür, dass Ihre Fußball-Experten (M. Scholl) auch von unserer Kultur etwas verstehen.

    Wenn es etwas außerhalb des Fußballspiels bei unserer Nationalmannschaft zu kritisieren gibt, dann der schlampige Umgang mit unserer Nationalhymne, aber ganz sicher nicht, wenn ein Spieler sich als guter Christ bekreuzigt.

    Ich bin entsetzt, was mit meinen Zwangsgebühren alles angestellt wird.

    Mit freundlichen Grüßen

  11. Scholl: Schönes Beispiel dafür, daß Fußballer wirklich nichts im Kopf haben (müssen), dafür um so mehr in den Beinen.

    Der sollte mal einen Mohammedaner kritisieren, aber im Gegensatz zu den Christen kennen die Mohammedaner „Liebe deinen Nächsten, liebe deine Feinde“ NICHT.

    Selbst die Polizei ist ja inzwischen so ängstlich, daß sie gegen Mohammedaner nicht mehr vorgeht.

  12. @ #13 Arne (18. Nov 2010 15:01)

    Diese Art der Bekreuzigung ist eine Sekunden-Konzentrationsübung und kein Jubelausbruch.

  13. #12 Paula (18. Nov 2010 15:00)

    Deutsche Mütter? Na typisch, ich hol mir mal eben einen Eimer. Muss mich übergeben.

    Und direkt türkische Namen annehmen.

    Deutsche Frauen haben soviel Stolz wie ein Stein am Wegesrand.

    #9 Jaime I El Conquistador (18. Nov 2010 14:59)

    Ja kann sein und dann noch gegen Saudi-Arabien. 😀
    Aber das hat nichts mit deutsch oder nicht deutsch zutun, wobei der Atheismus in diesem Land wirklich zur Seuche wird, da dieser selbst häufig gegen Religionen hetzt und intolerant bis auf die Knochen ist.

    Bin schon gespannt bis das Christenhasserreflex hier wieder anschlägt.. 😀

  14. Berti Vogts sagte einst: „Hass gehört nicht ins Stadion. Solche Gefühle soll man gemeinsam mit seiner Frau daheim im Wohnzimmer ausleben.

    Recht hat er, der Berti. Und dieses ständige Bekreuzigen der geistig minderbemittelten Fußballer geht mir ehrlich gesagt auch auf die Klose Klöße; die Bundesliga verkommt immer mehr zu einer Liga von Messdienern und Prophetanbetern.

    Auch politische und religiöse Vorstellungen sollten daheim ausgelebt werden, da bin ich ganz auf Bertis Linie.

    P.S. Mehmet hat übrigens nie gebetet. Das spricht für ihn.

  15. mehmet scholl findet xy nicht gut…na und?
    SAGT MAL FINDET IHR KEINE ECHTEN THEMEN MEHR?

    p.s.:scholl sympatisiert mit dem buddhismus nicht mit dem islam. nur mal so am rande.

  16. @#18:
    wer sagt dass scholl moslem ist!?
    es geht allein um die political correctness…
    der tadel hätte /siehe verweis auf „hängt die grünen…“ / eher zu beckmann als scholl gepasst.

  17. Bravo Lewis Holtby!

    Mehmet Scholl ist ein ARD-Experte.
    Das ich nicht lache.

    Gott sei Dank zahle ich keine GEZ-Gebühren!

    Nächstes Mal möge Lewis Holtby „Vaterunser“ anstimmen.

  18. Mail ist schon raus; dagegen halten!

    Die öffentlich-rechtliche Redaktion muss dazu Stellung beziehen.

  19. Wow! Fußballer bekreuzigt sich nach Tor. Unglaublich wichtig. Fußball… schnarchtastisch. Bekreuzigen… doppelt schnarchtastisch.

  20. #22 holgerdanske (18. Nov 2010 15:08)

    Es geht hier darum, dass unsere Kultur immer mehr verdrängt wird, und das auch im TV und noch dazu aufgrund solch einer SEKUNDENAKTION.

    Wahrscheinlich könnten sich Muslime BELEIDIGT fühlen.

    Unsere Kultur, unsere Freiheit etc. wird alles verdrängt und der Islam (DIE WAHRE SUCHE) wird hoffiert wo es nur geht.

    SO NICHT!

  21. Auch Miro Klose bekreuzigt sich immer nach jedem geschossenen Tor. Das stört anscheinend niemand – Hauptsache Deutschland gewinnt. Diese Pfeife Mehmet Scholl kann aber Miro Klose nicht mal das Wasser reichen!

    Schweigen ist Gold Mehmet!

  22. Ich bekreuzige mich auch jedes mal, wenn mir eine Schleiereule über den Weg läuft.

    Zwar bin ich nicht katholisch, aber es kann ja nicht schaden.

  23. Es gibt eine ganze Reihe von Fußballern, denen Gott wichtig ist.

    Auch Drogba z.B. (DER VON MUSLIMEN GERNE ALS MUSLIM DARGESTELLT WIRD) ist gläubiger Christ, der sich bei einem Spiel in der Premier League 10 mal bekreuzigte während er nach einem Tor über den Platz lief.

    Mehmet Scholl. Warum lädt man ihn überhaupt ein?

  24. Lewis Holtby wird auf gar keinen Fall einen Bambi bekommen, wie der Koranbeter Özil.
    Was erwartet ihr auch von einen Mehmet???

  25. Mehmet Scholl ist eigentlich ein bemerkenswert humorvoller, netter und nicht großmäuliger junger Mann, den man gerne als Kommentator im TV sieht. Ich glaube nicht, dass er das „Bekreuzigen“ an sich kritisieren wollte, sondern die Geste ansich, bzw. während eines laufenden Spiel, übertrieben fand. Die Bemerkung hätte er sich allerdings schenken können!!!

  26. #32 Eduard (18. Nov 2010 15:15)

    Das ist wie mit Vampiren und Wehrwölfen und anderem satanischem Zeugs: bei Kreuzen und Bekreuzigen bekommen die immer so komische, manchmal epilptischhafte, Anfälle. *shock*

    Das muß doch was bedeuten ❓ ❗ ❓

  27. (Was) Mehmet Scholl (eigentlich) über Özil (sagen wollte):

    “Was er vor dem Spiel macht, das finde ich total schön. Muslimisch zu beten, das ist des Guten allerdings noch zu wenig, Mehsut! Das könnte länger ausfallen, das sollten wir eigentlich alle (machen).”

    Allah Anfang ist schwer, Mehmet 😉

  28. Seit wann ist Scholl ein Moslem?

    Leute, nehmt doch bitte mal ganz sachlich zur Kenntnis, dass Scholl mit dem Islam nichts, aber auch wirklich gar nichts zu tun hat. Sein Vater hat im übrigen in seinem Leben außer genetisch keine Rolle gespielt, er wurde von einem deutschen Stiefvater aufgezogen und zum Sport gebracht.

  29. Ich bin gespannt, ob gleich wieder „Rechtspopulist“, der in Wirklichkeit ein Linskspopulist ist, erscheint und wieder einen gewaltigen Streit zwischen Atheisten und Christen anzettelt.

    Auf jeden Fall, da bin ich mir sicher, lauert, der übliche Kreis der Christenfeinde schon auf eine Gelegheit zur Attacke.

  30. #19 Schweinebraten:

    Bin schon gespannt bis das Christenhasserreflex hier wieder anschlägt

    Dann sollte man das auch nicht mit dummen Bemerkungen provozieren! Den Satz vorher habe ich geflissentlich überlesen. Besser so!

    Ich habe im Übrigen gegen Holtbys Geste nichts einzuwenden. Das gehört doch wohl zu seinen Persönlichkeitsrechten. Allerdings sollte man dann auch nicht über Özils offene Hände herziehen.

    Suum cuique

    WiM, Humanist

  31. @ #40 Beryllium (18. Nov 2010 15:32)

    Lass bitte den Nicht-Theisten Bischof von Niedersachsen in Ruhe. Sonst gibt es hier wirklich Ärger. Wie sollten wir dann in solchem Chaos eine geordnete Frontlinie gegen die Mehmets, Murats, usw. aufbauen?

    Wir von PI sind sowieso das letzte Aufgebot in good old Germany! Deshalb ist in diesem letzten Kampf jede Seele wichtig. 😉

  32. Komischerweise haben die Moslems selbst nicht die Toleranz, die sie immer so lautstark von uns einfordern!

  33. Und Zack, da ist schon der Erste.

    #43 WissenistMacht (18. Nov 2010 15:41) #19 Schweinebraten:

    Bin schon gespannt bis das Christenhasserreflex hier wieder anschlägt

    Dann sollte man das auch nicht mit dummen Bemerkungen provozieren! Den Satz vorher habe ich geflissentlich überlesen. Besser so!

    Jetzt fehlt nur noch
    KDL
    argutus rerum existimator
    und der Kampfhezter

    aber die kommen noch.

  34. #44 WissenistMacht

    Ich erinnere mich noch an den Lateinunterricht. Da hat der Lehrer mal missratene Übersetzungen von Schülern vorgelesen. Tatsächlich hat mal einer „Suum cuique“ mit „die Schweine quieken“ übersetzt 😉 Bei der Gelegenheit: Darf man das eigentlich übersetzen? Michel Friedman hat sich kürzlich furchtbar darüber aufgeregt, dass jemamd den Spruch für eine Joghurt-Werbung verwendet hat. Schließlich stand „Jedem das Seine“ mal über einem KZ.

  35. #47 Beryllium (18. Nov 2010 15:47)

    Jetzt fehlt nur noch … argutus rerum existimator … aber die kommen noch.

    Bin schon da und sage erst einmal nur „Hallo!“.

    Gilt das schon als anti-christliche Hetze? 🙂

  36. Domink # 37 hat Recht. War`s nicht der Scholli der die Grünen hängen wollte solange es noch Bäume gibt?

  37. Also ich habe nichts gegen Scholl aber ich glaube als Experte ist er ne totale Fehlbesetzung. Nachdem ich Netzer und vor allem Klopp als Experten erleben durfte sind mir die Scholl-Sprüche einfach zu wenig. Ich will was über Spielweise und Taktik hören. Und Beckmann ist mit seiner penetrant affektierten Art einfach nur unangenehm, was dem Gespann auch nicht weiterhilft.

    Ich glaube allerdings kaum, dass Scholls Bemerkung viel mit Islam zu tun hatte. Das geht eher darauf zurück, dass Scholl ne komische Type ist und mit seinen Bemerkungen oft ein wenig zu klever sein will.

  38. #42 Beryllium (18. Nov 2010 15:32)

    Genau das habe ich mir auch gedacht. Sogar bei Themen, welche rein garnichts mit dem Christentum zutun haben finden die meist einen Vorwand um zu hetzen.

    #51 mike hammer (18. Nov 2010 15:54)

    Und wo ist der Sinn in deinem Post? Wo hatt Beryllium denn gesagt, dass er sie nicht liebt?

    Wieder eine Provokation ohne Sinn? 😀

  39. #38 kaffee? (18. Nov 2010 15:26)

    Mehmet Scholl ist kein Moslem, sondern konfessionslos, aber dem Buddhismus sehr nahe stehend.

  40. Ich bin ja wirklich nicht als fanatischer Christ verdächtig, aber diese Aussage von Mehmet Scholl war lächerlich. Und ich frage mich, was in den gefahren ist, schließlich hielt ich ihn vorher für sehr vernünftig und sympathisch. Zugegegeben, ich bin nicht katholisch und mir erschließt sich der Sinn dieses Ritus nicht, gehe aber davon aus, dass es in den meisten Fällen einfach nur ein anerzogener Reflex ist, der nicht viel aussagt, aber sicher auch beruhigend wirkt. Darüber muss man eigentlich kein Wort verlieren. Und das sage ich sicher nicht, weil ich zufällig ein großer Fan von Mainz 05 und von Holtby selbst bin.

    #47 Beryllium

    Dir kann ich nur Dieter Nuhr empfehlen: „Einfach mal die Klappe halten“. Oder hast du hier jemals was Produktives beigetragen?

  41. #49 KDL:

    Nicht ohne Grund liess ich das ohne Übersetzung. Auch um klar zu zeigen, dass der Ausspruch älter ist als die Nationalsozialisten und sogar erheblich älter als Herr Friedmann 😉

  42. Keine Ahnung, warum Herr Scholl solch einen Unsinn von sich gibt. Vielleicht zu viele Kopfbälle…?

    Dennoch: Was sich in Deutschland noch als moderate Verachtung des Christseins gibt, sieht im Musterland des Islam, in der Islamischen Pepublik Iran, heute so aus:

    „Iran: Todesurteil wegen Abkehr vom Islam

    (17. November 2010/tl.) – In Iran ist Pastor Behrouz Sadegh Khandjani zum Tode verurteilt worden. Sein einziges Vergehen ist, dass er vom Islam zum Christentum konvertiert ist. In Iran steht auf den „Abfall vom wahren Glauben“, dem Islam, die Todesstrafe.“

    Der Link auf die gesamte Nachricht, die das Wesen des „friedfertigen Islam“ demaskiert:

    http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2010_11_17_Todesurteil_Iran.php

  43. #44 WissenistMacht (18. Nov 2010 15:41)

    Suum cuique

    Natürlich. Mit einem Kreuzzeichen, das jemand macht, habe ich überhaupt keine Probleme. Die beginnen erst, wenn man einen anderen dazu nötigt es zu machen.

    P. S.: Ich habe dein „Mayday“ kommentiert.

  44. So, ich hab den WDR-Leuten erstmal geschrieben:
    _______________

    Liebe Freunde der Nationalmannschaft,

    …wie kann sich Ihr Experte Mehmet Scholl denn darüber aufregen, dass sich Lewis Holtby nach einer Spielaktion bekreuzigt?

    …aber kein Wort darüber verlieren, dass Mesut Özil vor dem Spiel irgendwelche islamischen Glaubensgesten am Mittelkreis vollführt und selbst angibt, während der deutschen Nationalhymne innerlich Koranverse zu rezitieren. Außerdem ist bekannt, dass seine (mittlerweile Ex-)Freundin zum Islam konvertiert ist und einen türkischen Namen angenommen hat. Ist das etwa „einer von unseren Jungs“, den wir da in der Nationalmannschaft bewundern? Ist Mesut Özil ein Beispiel für gelungene Integration, wie Sie Fernsehreporter uns Bürgern immer weismachen wollen? Oder wird hier vielmehr die Fussballbegeisterung der Menschen politisch instrumentalisiert, um dem Volk die multikulturelle Gesellschaft schmackhaft zu machen?

    Verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin Atheist und halte von beiden Religionen nicht viel, aber Ihre Doppelmoral ist wirklich haarsträubend!

    Ich finde es äußerst feige von Ihnen, wenn Sie Lewis Holtby für eine religiöse Geste kritisieren und bei Özil kein Wort darüber verlieren.

    Beste Grüße

  45. @ #55 QuoVadisDeutschland (18. Nov 2010 16:02)

    Und ich bin kein Christ, sondern konfessionslos, aber dem PI-ismus sehr nahe stehend. 😉

  46. Um Moslems zu ärgern empfehle ich einfach nur Kreuze in ein Fenster zu stellen.

    Auch eine Israelische Flagge erziehlt den gewünschten Erfolg.

    Man kann beobachten wie Kopftuch-Muslimas und islamistische Bartträger sich angewidert wegdrehen und sie ganz weis und rot im Gesicht werden.

    Ich habe beides in meinen Fenstern!

  47. OMG! Pi wird immer peinlicher.

    Das was Scholl da sagte, war keine Kritik an der Geste an sich, sondern daran, dass die Geste einfach übertrieben war, zu dem gewissen Zeitpunkt.

    Da kommen die ewig beleidigten Christen hier auf PI natürlich wieder hervor, und müssen rumflennen.

    Ihr seid echt nicht viel besser als die Muslime was das ständige Beleidigtsein angeht…

    Also: Erstmal verstehen, was der Scholl überhaupt meinte, bevor man sonen Unsinn veröffentlicht. Danke.

  48. #63 Half-Live (18. Nov 2010 16:13)

    Um Moslems zu ärgern empfehle ich einfach nur Kreuze in ein Fenster zu stellen. Auch eine Israelische Flagge erziehlt den gewünschten Erfolg.

    Vergiß aber nie, daß Fenster aus Glas sind. Die kann man einschlagen.

  49. Einfach ein Arschloch dieser Mehmet Scholl , da kommt einem das Kotzen .
    Der kann sich doch ausbürgern , wenn ihm unsere Kultur nicht gefällt .

  50. #63 Half-Live & #65 Argutus rerum existimator

    Und was ist mit den Fensterkreuzen selbst? Wirken die auch provozierend oder muss man die gegen Fensterhalbmonde eintauschen?

  51. #59 Argutus:

    P. S.: Ich habe dein “Mayday” kommentiert

    Ein sehr beachtenswerter Kommentar, aus dem ich gelernt habe. Mit Parapsychologie muss ich mich wohl etwas mehr beschäftigen 😉

  52. #67 KDL (18. Nov 2010 16:22)

    Und was ist mit den Fensterkreuzen selbst? Wirken die auch provozierend oder muss man die gegen Fensterhalbmonde eintauschen?

    Die provokative Wirkung der Fensterkreuze (sowie auch der Straßenkreuzungen) dürfte deutlich geringer sein, da sie nicht nur von uns sondern auch von den meisten Moslems nicht mit dem Christentum in Zusammenhang gebracht werden.

    Allerdings las ich kürzlich von Bestrebungen in Saudi-Arabien, das mathematische Plus-Zeichen (+) wegen seiner Ähnlichkeit mit einem Kreuz verbieten zu lassen.

  53. Ist Mehmet Scholl nicht eher Buddhist? Jedenfalls stand schon 2001 mal was in der Art in einem Interview…

  54. #54 Schweinebraten_ (18. Nov 2010 16:00)

    bist du beryllium?

    was solls, bist du zum islam gewechselt, wegen der leichtn provozierbarkeit, meine ich?

    wo dir sich der sinn verschliest muß es nicht zwangsläufig keinen sinn geben.

    meine definition hab ich immer noch nicht.
    aber die wollte ich ja von beryllium.

    asta luego ombre.

  55. #72 mike hammer (18. Nov 2010 16:35)

    Ja ich bin beryllium. 😀

    Ja und zum Islam konvertiert bin ich auch. 😀

    Aber etwas sinnvolles hab ich von dir nicht erwartet als ich meinen Post schrieb. Erfindet Unterstellungen, typisch links-gutmenschliches Gehabe.

  56. #64 RamboJambo

    Es geht nicht um den Kommentar, sondern um die Tatsache, daß es im öffentlich-rechtlichen Fernsehen offenbar kein Problem ist, gegen eine christliche Handlung zu sprechen, bei vergleichbaren muslimischen Handlungen jedoch das „Toleranzgebot“ ins Feld geführt wird.

    Eins sage ich Euch:

    Wenn die Atheisten und die Christen hier und insgesamt nicht endlich zusammenhalten, um gegen die Islamisierung zu stehen, dann können wir es gleich vergessen.

    Jeder lächerliche Streit um Glauben oder Nichtglauben in der JETZIGEN Situation hat m.E. hier überhaupt nichts mehr zu suchen.

    Religion/Nichtreligion ist Privatsache.

    Nehmt die Feinde der Freiheit endlich wichtiger als Euch selbst – oder tragt später gemeinsam die Konsequenzen.

  57. Was ist heute hier auf PI los?
    Erst Unwichtiges von Bülent Ceylan, jetzt ist Mehmet Scholl dran!

    Wer kommt als Nächstes in den Pool der Belanglosigkeiten? Verona P. Feldbusch?

  58. #73 Schweinebraten_ (18. Nov 2010 16:43)
    was ist für nen schweinebraten in beryllium soße schon sinnvoll. 🙄

    was poste ich hier mit jemandes mittagessen?!

  59. @ #53 Stresemann (18. Nov 2010 15:57)

    Also ich habe nichts gegen Scholl aber ich glaube als Experte ist er ne totale Fehlbesetzung.

    Stimmt, mit Bayern München II hat er in der 3. Liga auch völlig abgekackt 😉

    #55 QuoVadisDeutschland:

    Bitte nicht missverstehen. Habe in meiner Umdeutung seines Kommentars auch nicht sagen wollen, dass Scholl Moslem ist. Hätte es mir auch kaum vorstellen können.

  60. Leute der Memet ist doch intergriert. Lasst den mal in ruhe, dass hat doch nichts mit dem Islam zu tun…

    Einfach nur erbärmlich…

    Was sagt eigentlich Jogi dazu?

  61. #55 QuoVadisDeutschland (18. Nov 2010 16:02)

    Wie? Denke sein Vater ist Türke?

    und somit wäre er von Geburt an Moslem. und wenn er es nicht mehr ist ist er ex-Moslem und somit zur Steinigung freigegeben.

  62. #70 Argutus rerum existimator (18. Nov 2010 16:26)

    Allerdings las ich kürzlich von Bestrebungen in Saudi-Arabien, das mathematische Plus-Zeichen (+) wegen seiner Ähnlichkeit mit einem Kreuz verbieten zu lassen.

    Echt? Wie spielen die denn Lotto? 🙂

    Zum Glück sind westliche Religionen nicht so empfindlich! Es ist nicht so leicht, den Mond einmal im Monat abzudecken.

  63. Holtby hat nur gesagt: „Danke lieber Gott, dass der nicht rein ging! Die Schweden haben schon genug Probleme mit ihrem König.“
    Und das sollte man respektieren.
    Wenn Özil, Ribery & Co. die Handflächen nach oben zeigen und lautlos sagen: „Wirklich lieber Allah, ich habe nichts geklaut. Bitte bestrafe mich nicht, ich will auch immer schön Angst vor Dir haben!“, verliert auch keiner ein Wort.

  64. Herr Löw,
    ich hoffe Sie wissen was zu tun ist…..
    Holtby auf die Finger klopfen und bei nochmaligem Vergehen nicht wieder für die Nationalmannschaft nominieren.
    Wo kommen wir denn dahin, wenn sich ein Spieler öffentlich zum Christentum bekennt. Das geht doch nicht. Was sollen die Muslime denken? Eine Beleidigung der islamischen Welt ohne Gleichen. Da funktioniert die Integration in der Nationalelf gerade so gut und dann sowas.
    Mein Vorschlag zur Güte lieber Mehmet: Holtby zur Mahnung einen Finger abschneiden und alle Spieler konvertieren auf der Stelle zum Islam. Und du bist nicht mehr beleidigt…

  65. Mehmet hat noch Zeit des Lernens vor sich um einen anständigen deutschen Namen und den richtigen Glauben anzunehmen.

  66. In anderen Ländern ist das vollkommen normal, ich mach das auch bei wichtigen Fussballspielen.
    Mehmet Scholl ist das Premierbeispiel für die deutsche Mentalität, was man nicht unterstützt gegen das muss man automatisch sein.
    Nur weil er Buddhist ist, hat er eine solche Abneigung.
    Gott, wie sehr sich dieses Land verändert hat, es ist wirklich traurig.
    In Russland gibt es auch etliche Nicht-Christen, aber sie respektieren das Christentum, weil sie genau wissen auf was ihre Kultur und ihr Land basiert, während hier jeder Nicht-Christ automatisch als Ziel hat verbal oder nicht verbal Hetze gegen bekennende Christen zu machen, lächerlich.

  67. Mehmet Scholl hat rein gar nichts mit Islam zu tun.Was viele Vorredner hier schon schrieben steht er dem Buddhismus nahe und zu seinem Vater möchte er keinen Kontakt haben,da er die Familie im Stich ließ…

    So jetzt dürft ihr weitermachen…..

  68. Ich bin zwar Atheist, aber das war doch eine sympathische Geste. Zeigt auch auf, dass der junge Mann ohne Arroganz ist.

  69. Ich habe mich direkt gefragt hää wieso soll er sich nicht bekreuzigen?Dieses nachhaken hätte ich mir vom Moderator gewünscht,aber von Beckmann ist ja in der Richtung nichts zu erwarten

  70. (Bekennende) Christen sollten sich nach solchen Hetzaktionen seitens der Medien stärker nach aussen hin zeigen, stolz zeigen, dafür, dass man Christ ist.
    Ich trage mein Kreuzkette jeden Tag, ich schäme mich nicht dafür, mich jedesmal zu Gott bekennen in meinem Freundeskreis, wenn ich danach gefragt werde.
    Anfangs wurde das oft belächelt „blablabla Wissenschaft, Gott = scheiße“, aber wenn man die nötigen Argumente hat, merken die Jugendlichen in meinem Alter auch, wer der wirklich dumme ist.
    2 konnte ich überzeugen von Gott, ohne sie irgendwie zu missionieren, nur indem ich zeigte wie ich zu meinem Glauben stehe und alle angeblichen Widersprüche perfekt erklären konnte.
    Ich schäme mich sicherlich nicht dafür, christlich erzogen worden zu sein und mich vor jeder Schulprüfung zu begreuzigen und danach bei Gott zu bedanken, v.a. seh ich jeden Tag aufs neue, dass meine Gebete erhört werden und allein schon dafür, schulde ich meinem Schöpfer meinen aufrichtigen Dank.

  71. #9 Schweinebraten_ (18. Nov 2010 14:57) PI gedenkt garnicht mehr dran die Spürnasen zu nennen.

    Das ist doch zweitrangig, wichtig ist das deine Meldung veröffentlicht wird.

  72. Bei Latinos und Italienern ist das ganz normal, keinen Jucks. Wenns aber ein Blonder Hans macht, dann ist es schlimm.

  73. Geld verdient er doch genug. Warum hält er nicht einfach den Mund. Der eine bekreuzigt sich eben ( Selbstkritik? – Hoffnung auf Besserung ), der andere bindet sich dann einen Gürtel um den Bauch!

    Mekmek, wo lebst du? Kann in deinen bAugen auch nicht jeder tun was er will?

  74. #91 Truthcomesout:

    Amen!

    Nur interessehalber (weil es ja bei Pubertierenden vorkommen soll): Wie hältst Du es vor dem Masturbieren? Oder kommt das Dankgebet erst hinterher?

    Mein Gott: wenn ein Atheist hier Vergleichbares schriebe, wäre sofort wieder der Teufel los.

    Zum Glück bin ich Humanist und nehme es gelassen 😉

  75. Aber gegen das Rezitieren von Koran-Suren anstatt bei der Nationalhymne mitzusingen hat dieses Schloch wohl nichts einzuwenden.

  76. #91 TruthComesOut

    Sag mal, ist nicht für Christen das Erkennungssymbol ein stilisierter Fisch? Diese findet man oft an Autos. Mir persönlich gefällt es besser als das Kreuz als Symbol. Auch ein befreundetes Paar von uns hat so ein Zeichen am Auto. Ich habe die nicht danach gefragt, aber ich weiß, die sind in einer freireligiösen Kirche.

  77. Es sind diese ganzen kleine Nadelstiche die einem sauer aufstossen. Als Herr Scholl gestern diesen Kommentar vom Stapel lies ist mir kurzzeitig der Kragen geplatzt.
    Schlagartig erinnerte ich mich an eine Ausstrahlung von Mona Lisa (2008) in der die Sprecherin allen ernstes behauptete Palermo sei im 8. Jahrhundert von den Muslimen gegründet worden… Herr lass Hirn vom Himmel fallen.

  78. … und die Moral von der Geschicht? Mehmet mag die Kreuze nicht!

    Also: beim nächsten Elfmeter einfach mal schnell ein Schaf schächten und es auf dem Spielfeld ausbluten lassen …

  79. Bisher war es in diesem Beitrag friedlich, und das können diese 4 Personen(es geht nur um 4 Personen) kaum verknausern, sie versuchen einfach wieder Streit zwischen Atheisten und Christen zu entfachen,der erste fängt wieder an zu sticheln.

    #96 WissenistMacht (18. Nov 2010 17:44) #91 Truthcomesout:

    Amen!

    Nur interessehalber (weil es ja bei Pubertierenden vorkommen soll): Wie hältst Du es vor dem Masturbieren? Oder kommt das Dankgebet erst hinterher?

    Mein Gott: wenn ein Atheist hier Vergleichbares schriebe, wäre sofort wieder der Teufel los.

    Bin gespannt, wie es weiter geht.

  80. #96 WissenistMacht (18. Nov 2010 17:44)

    #91 Truthcomesout:

    Amen!

    Hast Du irgendein Problem, Glauben zu respektieren? Wie alt bist Du?

    Nur interessehalber (weil es ja bei Pubertierenden vorkommen soll): Wie hältst Du es vor dem Masturbieren? Oder kommt das Dankgebet erst hinterher?

    Zum Glück bin ich Humanist und nehme es gelassen 😉

    Ein Humanist?

    Ein Humanist lässt Leute anderen Glaubens in Ruhe – Du nicht. Du bist ein selbstüberzeugter Wichtignehmer, der seinen eigenen Glauben (nichts anderes ist Atheismus, genau wie Theismus) penetrant über den anderer Leute stellt.

    Die Sexualität eines Anderen geht Dich einen feuchten Kehricht an.

    Oder suchst Du einen „Spielgefährten“, weil dir „das“ allein zu einsam ist?

    Dafür gibt es doch geeignetere Plattformen, oder?

  81. @ #96 WissenistMacht

    Haha, ich hab niemand persönlich provoziert oder angegriffen, willst du jetzt lustig sein?
    Ich bin auch selber „Humanist“ oder schließt Christsein das aus?
    Ich hab nichts gegen Kritik, aber dann sag wenigstens was du denkst und provzier nicht so lächerlich wie n 10-Jähriger. 😉

    @ #99 KDL

    Jo, stimmt.
    Bin selber russisch-orthodoxen Glaubens und bei uns wird der Fisch (kaum) mehr verwendet.
    Das Kreuz wurde auch erst im 3. Jahrhundert zum Hauptsymbol des Christentums, davor war es der Fisch, denn man beispielsweise in den Sand malte, um zu schauen ob sein Gegenüber darauf reagiert und auch Christ ist.
    Aber das wissen eben nur die wenigsten und ich finde das Kreuz als Symbol besser, weil es erstens das Leiden Christi und dessen Sieg über den Tod symbolisiert und weil ich dadurch meinen Glauben nach aussen zeigen will und die meisten kennen eben nur das Kreuz als Zeichen der Christen.

  82. #103 Kartoffelstaerke
    #104 TruthComesOut

    Hallo Leute, mit denen nicht rumdiskutieren, die wollen einen Streit anzetteln.

    Einfach nur zum Thema des Beitrages schreiben.

  83. #103 Kartoffelstärke:

    Hast Du irgendein Problem, Glauben zu respektieren?

    Durchaus nicht wie hier allgemein bekannt. Das habe ich in mehreren Threads wohl mehr als deutlich klar gemacht. Ganz im Gegenteil.

    Was allerdings immer wieder überrascht (und auf den Keks geht) ist die religiöse Selbstdarstellung einiger in diesem Blog, die Andersdenklende dann einfach hinzunehmen haben.

    Nur darauf wollte ich mit meinem zugegeben flapsigen Beitrag hinweisen.

    Attacken gehen hier grundsätzlich von den Christen aus, wobei ich den inkriminierten Beitrag nicht einmal als Attacke eingestuft habe, sonst hätte ich gewiss anders geantwortet.

  84. #104 Truthcomesout:

    Nimm’s wie erklärt als Zeichen des Unmuts. Nichts gegen Dein Christentum. Das will Dir sicher niemand nehmen.

    Ein „christlicher Humanist“ ist allerdings eine contradictio in adiecto.

    Doch auch das will ich hier nicht diskutieren, sondern nur darauf hinweisen, weil Du das als selbstverständlich hingestellt hast.

  85. #14 Arne (18. Nov 2010 15:01)

    Immer langsam.
    Ich glaube Scholl hat nciht die Geste an sich kritisiert, sondern nur in welchem Zusammenhang.
    Holtby hatte nämlich gerade die Vorbereitung zu einem Schuss (der nciht reinging) gegeben.
    Da fand ich es auch ein bisschen zu viel des Guten sich sofort dafür zu bekreuzigen…hätte er es nach einem tor, vor bzw. nach dem spiel gemacht, hätte scholl auch bestimmt ncihts dazu gesagt.

    Ich sehe das auch so und habe diese Geste, im Zusammenhang mit dem schlechten Zuspiel, auch nicht verstanden. Grundsätzlich finde ich es aber gut wenn er sich bekreuzigt aber dann nach einer erfolgreichen Aktion. Scholl hat das mit sicherheit auch so gemeint, sich aber etwas unglücklich artikuliert.

  86. #106 WissenistMacht

    ..Attacken gehen hier grundsätzlich von den Christen aus,

    Das ist frech und dreist gelogen, wie immer.

    #102 Beryllium (18. Nov 2010 18:06) Bisher war es in diesem Beitrag friedlich, und das können diese 4 Personen(es geht nur um 4 Personen) kaum verknausern, sie versuchen einfach wieder Streit zwischen Atheisten und Christen zu entfachen,der erste fängt wieder an zu sticheln.

    #96 WissenistMacht (18. Nov 2010 17:44) #91 Truthcomesout:

    Amen!

    Nur interessehalber (weil es ja bei Pubertierenden vorkommen soll): Wie hältst Du es vor dem Masturbieren? Oder kommt das Dankgebet erst hinterher?

    Mein Gott: wenn ein Atheist hier Vergleichbares schriebe, wäre sofort wieder der Teufel los.

    Bin gespannt, wie es weiter geht.

  87. Der Islam wird einem immer mehr zu wieder. Was geht das den Scholl an wer sich auf dem Platz bekreuzigt, schmeißt den raus, der hat aus geschissen der Kerl.

  88. ^
    Ich hab schon oft gelesen, dass es ein Widerspruch in sich sein soll, aber wieso nennt ihn denn nie jemand?
    Ausserdem ist das Christentum entwickelbar und für jeden persönlich selbst auslegbar, laut NT ist die Liebe das Höchste an dem wir vor Gott gemessen werden und soweit ich weiß, ist das mit dem Humanismus zu vereinen.
    Also welche Widersprüche meinst du denn jetzt genau?

    Btw, wir leben in einem freien Land und ich darf mich in einem Blog äußern wie ich will, solange ich niemanden angreife und (zumindest relativ) beim Thema bleibe.

  89. Und deine Aussagen machen dich IMO echt lächerlich.
    So nach dem Motto ich behaupte irgendwas und stell es als Wahrheit hin, aber es belegen will ich nicht.
    „Die Erde ist flach, aber auch das will ich nicht diskutieren, also ist es FAKT.“
    Machst es dir echt leicht, mein Freund 😉

  90. #108 Phalanx (18. Nov 2010 18:28)

    Ich sehe das auch so und habe diese Geste, im Zusammenhang mit dem schlechten Zuspiel, auch nicht verstanden. Grundsätzlich finde ich es aber gut wenn er sich bekreuzigt aber dann nach einer erfolgreichen Aktion. Scholl hat das mit sicherheit auch so gemeint, sich aber etwas unglücklich artikuliert.

    Vielleicht war Holtby einfach bloß aufgeregt und hat sich bedankt, dass der Schuß vor lauter Aufregung nicht nach hinten losging. 😉

    Und nun wieder zu richtigen Problemen …

  91. #110 TruthComesOut

    Wenn diese 4 Personen, verbotene Wörter, wie Christentum, Gott, Religion, Kreuz usw. sehen…, dann zetteln sie jedesmal Streit an, da kannst du Gift nehmen.

    Nicht Rumdiskutieren, das wollen sie nur.

    Einfach nur Kommentar zum Thema.

  92. #110 Truthcomesout:

    Das Recht, Dich zu äussern, spricht Dir ja auch niemand ab. Mir ging es ausschliesslich um die Gleichbehandlung. Und die ist bei unseren christlichen schweren Geschützen nicht gewährleistet. Da zählt eben nur der Christ und alle anderen sind per se doof. Dagegen sollte man ein Widerstandrecht haben.

    Zur contradictio in adiecto (wenn Du es schon wissen willst): Humanismus sieht den Menschen im Mittelpunkt aller Überlegungen, beim Christen spielt ja auch immer dessen angeblicher Schöpfer mit hinein.

    Hier wird immer wIeder Humanität mit Humanismus verwechselt. Da liegt der Fehler. Ein Christ kann natürlich humanitär denken, humanistisch im wirklichen Sinne allerdings nicht.

    Das ist also mehr eine Frage der korrekten Nomenklatur 😉

  93. #106 WissenistMacht (18. Nov 2010 18:19)

    Was allerdings immer wieder überrascht … ist die religiöse Selbstdarstellung einiger in diesem Blog, die Andersdenklende dann einfach hinzunehmen haben.

    Das zu kritisieren, ist keine Intoleranz gegenüber dem Glauben sondern gegenüber schlechtem Benehmen.

    Dazu ein Vergleich: Niemand hier hat etwas dagegen, wenn andere Diskussionsteilnehmer Sex haben, wohl aber, wenn sie im Überschwang ihrer Erregung hier pornographische Texte posten.

    Was wir hier immer wieder vorfinden, sind quasi „Glaubens-Pornos“. So etwas gehört sich nicht!

  94. Wissen macht nichts.

    Allgemein bekannt ist nur, dass DU nicht in Deutschland wohnst. Deine pupertierenden Beiträge sind mitunter unbedeutender als du denkst. Also unterstelle hier niemandem, dass er masturbierst. Ganz abgesehen davon, dass du dann noch wünschest er würde hinter her um Vergebung beten. Weißt du was du bist???

    Bestimmt kein Humanist – aber alle, die hier mitlesen hatten seit langem das Vergnügen festzustellen, woher genau DER Wind weht, den wir hier nicht brauchen. Schukran!

  95. #115 Beryllium (18. Nov 2010 18:38)

    Wenn diese 4 Personen, verbotene Wörter, wie Christentum, Gott, Religion, Kreuz usw. sehen…, dann zetteln sie jedesmal Streit an, da kannst du Gift nehmen.

    Nicht Rumdiskutieren, das wollen sie nur.

    Genau! Das Ganze ist eine Verschwörung.
    Pssst … Nicht weitersagen!

    Manchmal ist es hier richtig lustig!

  96. #119 Argutus rerum existimator (18. Nov 2010 18:40)

    Was wir hier immer wieder vorfinden, sind quasi “Glaubens-Pornos”.

    ….Was wir hier immer wieder vorfinden, sind quasi “Glaubens-Pornos”.

    Jetzt versucht der nächste von den 4 Personen die Christen zu reizen. Diese 4 wollen Streit.

  97. #122 TheNormalbuerger

    Danke für die Hilfestellung. Aber pass auf, das du nicht auf Berylliums Liste der Antichristen kommst 😉 . Ich sage nur Kindergarten. Zum Glück kann ich über solche Leute noch lachen.

  98. @ #116 WissenistMacht

    „Humanismus sieht den Menschen im Mittelpunkt aller Überlegungen, beim Christen spielt ja auch immer dessen angeblicher Schöpfer mit hinein.“

    Das ist auch so ziemlich der einzige Punkt, wo es einen „Widerspruch in sich“ zu geben scheint.
    Ich seh Menschen aber als Ebenbilder Gottes auf Erden, stelle ich damit nicht Gott auch indirekt in den Mittelpunkt?

    @ #117 Argutus rerum existimator

    „Dazu ein Vergleich: Niemand hier hat etwas dagegen, wenn andere Diskussionsteilnehmer Sex haben, wohl aber, wenn sie im Überschwang ihrer Erregung hier pornographische Texte posten.“

    Äpfel und Birnen.
    Ich erklär dir mal den Unterschied zwischen deinem oben genannten und dem, was ich geschrieben habe.
    In dieser News geht es darum, dass das bekreuzigen eines Spielers seitens der Medien gebasht wurde, was in letzter Zeit oft der Fall ist. Etwas zum Glauben in Anlehnung an die News und anderen Posts zu schreiben ist meiner Meinung nach berechtigt.
    Wären wir hier auf einem Pornoblog und es würden verschiedene Stellungen oder was weiß ich gezeigt werden und jemand würde daraufhin etwas zum Thema Sex in einen Kommentar schreiben, das noch zum Thema gehört, dann hätte niemand ein Problem damit.
    Würde hier beispielsweise jemand was zu aktuellen Videospielen sagen, die null Bezug zum Thema haben, dann wär das dumm, aber doch nicht, wenn man etwas schreibt, was mit dem Thema zu tun hat.
    Hoffe, du verstehst jetzt meinen Standpunkt.

  99. #34 Schweinebraten_ (18. Nov 2010 15:17)

    Mehmet Scholl. Warum lädt man ihn überhaupt ein?

    Mehmet Scholl ist doch Nachfolger von Günter Netzer. Da er einen Migrationshintergrund hat, paßt er doch ideal in das deutsche Staatsfernsehen. Vielleicht ist er auch deshalb von der ARD angeheuert worden. Genauso besteht die halbe Nationalmannschaft aus Spielern mit Migrationshintergrund. Es ist ja so gewollt wohl und auch nicht mehr zu ändern.
    Aber Deutschland ist auch ohne diese Leute 3 Mal Fußballweltmeister geworden!

  100. #107 Beryllium

    Ich weiss das du recht hast. Entschuldige bitte. Man sollte solche Leute wirklich nur ignorieren.
    Manchmal geht es aber einfach nicht.

    MfG.

  101. #125 KDL (18. Nov 2010 18:52) #122 TheNormalbuerger

    Danke für die Hilfestellung. Aber pass auf, das du nicht auf Berylliums Liste der Antichristen kommst

    Keine Sorge,es geht nur um diese 4

    WissenistMacht
    Argutus rerum existimator
    KDL
    und dann kommt noch der Kampfhetzer

    die wollen den Streit zwischen Atheisten und Christen.

  102. #95 Gutmensch68 (18. Nov 2010 17:38)

    Ja das stimmt. Deshalb schick ich auch immer Meldungen an PI. Nur irgendwann wundert es einen…

  103. Wenn ich mir so täglich unser Land beschaue, habe ich den Eindruck nur noch von kriechenden Dhimmies umgeben zu sein! Ein Grossteil unserer Bevölkerung ist einfach nur noch lächerlich…und damit meine ich diesmal die Bio-Deutschen!
    Ach so, Herr Scholl…Fresse halten!!!

  104. #123 Beryllium (18. Nov 2010 18:48)

    Jetzt versucht der nächste von den 4 Personen die Christen zu reizen. Diese 4 wollen Streit.

    Stelle dir mal vor, es wären Drei mal Sechs! 😉

    Kleiner Tipp: Du machst dich hier mit deinem Verfolgungswahn lächerlich.

  105. Das kleine Ferkel Mehmet, das so schön schwäbisch schwätzt und jahrzehntelang wäga dem schöna Gäld ’s Maul ghalta hat, soll abhauen zu seinen Brüdern in der Türkei, wenn ihm bei einem Kreuz das Herz still steht und er schon den Holzpflock in seinem mohammedanischen Herz spürt.

  106. #133 TheNormalbuerger (18. Nov 2010 19:10)

    Oh nein, es sind nur 4 und wenn es denen nicht gelingt Streit zu entfachen, dann bleibt es friedlich.

  107. Argus Rektum

    Nicht nur Fenster sind aus Glas! Und du glaubst wohl doch nicht etwa, dass einer, der mir ein Glasfenster einschlägt, davonkommt????????????????????

    Wohnst du auch im Ausland????

  108. #130 Beryllium

    Kann es sein, dass nur weil die von dir gescholtenen nicht an Gott glauben, alles, was diese äußern automatisch christenfeindlich ist? Ich will nicht für die anderen sprechen, aber nenne mir ein einziges Statement hier oder in einem anderen Thread von mir, das christenfeindlich ist. Dann mal viel Spaß beim suchen 😉

  109. jetzt müssten wir zu mehmet doch eigentlich „naaazi“ rufen, oder? 🙂 das tun die muslime doch auch, wenn man sie nicht voll und ganz toleriert.

    der islam gibt einem doch jeden tag neuen anlass, ihn noch ein stück mehr zu hassen. 🙂

  110. #119 Argutus rerum existimator und
    #118 WissenistMacht

    Ich glaube (sic!;-), die Trennlinie verläuft doch zwischen „vom persönlichen Glauben berichten“, und, gar offtopic, „Andere für den eigenen Glauben missionieren wollen“. Das gilt m.E. für religiöse wie nonreligiöse Grundüberzeugtheit.

    Eine dem – in meinen Augen nicht sehr missionarischen, sondern eher, naja, halt einfach von seinem persönlichen Glauben etwas euphorisch beglückten – Beitrag von Truthcomesout angemessene „Gegenreaktion“ wäre es vielleicht gewesen, den eigenen Standpunkt durchaus genauso überzeugt kurz dagegenzuhalten – aber bitte doch nicht auf „diesem“ Level persönlich zu werden.

    Da „WissenistMacht“s und „Argutus rerum existimator“s (…uff 😉 Beiträge im Sinn unseres gemeinsamen Anliegens ansonsten sehr lesenswert sind, schlage ich vor, dahin zurückzukehren.

    Vielleicht kann man sich ja auf ein „agree to disagree“ einigen, solange beide Denkrichtungen in den Augen gewisser Leute „Ungläubige“ sind; es ist auch so schon schwer genug, ohne dass ein innerer Nebenkriegsschauplatz entsteht.

    Danke

  111. Sich zu bekreuzigen gehört bei uns zur Kultur!
    Lasst solche Leute ruhig so reden, damit schaden die sich nur selbst. Die haben kein Gespür für unsere Verhaltensweisen und tatschen für jeden sichtbar dumm drauf rum.

  112. #138 M.L.K 100 (18. Nov 2010 19:27)

    Und du glaubst wohl doch nicht etwa, dass einer, der mir ein Glasfenster einschlägt, davonkommt?

    Bist du denn immer zu Hause? Und selbst wenn: ein Steinwurf aus der Entfernung und weg ist der Täter. Denn findest du doch nie.

  113. #133 TheNormalbuerger

    Stelle dir mal vor, es wären Drei mal Sechs! 😉

    Bitte keine Wunschgedanken äußern. 🙂 Gell!
    Sonst werden unsere Christen hier nervös.

  114. #33 Eduard (18. Nov 2010 15:15)

    Ich bekreuzige mich auch jedes mal, wenn mir eine Schleiereule über den Weg läuft.
    ——————————————–
    Und gegen Vampire soll das Bekreuzigen auch ein unschlagbares Hausmittel sein! 🙂

  115. #141 Kartoffelstärke:

    Dem kann ich weitgehend zustimmen;

    Unity ist strength*

    Solange das alle beachten, kann es friedlich sein. Nur missionarische Provokationen sollte man unterlassen, wobei ich klar gemacht habe, dass ich Truthcomesout nicht als Provokateur aufgefasst habe, sondern nur als jemanden, der in seinem Überschwang mehr gesagt hat, als es sich jemand „von der Gegenseite“ jemals erlauben würde.

    Ich entschuldige mich auch gern noch einmal für meinen flapsigen Ton 😉

    *Sorry: der Spruch könnte missverstanden werden, da er das Liktorenbündel der italienischen Faschisten kennzeichnet.

  116. Hallo argu reru exi……… Ich räume ein bisher selten auf deinem, oder dem Niveau des WIM diskutiert zu haben.

    Mir ist da einfach zu weit von den tatsächlichen Verhältnissen entfernt!

    MfG

  117. #126 TruthComesOut (18. Nov 2010 18:52)

    Ich erklär dir mal den Unterschied zwischen deinem oben genannten und dem, was ich geschrieben habe.

    Ist mir inzwischen klar. Ich habe da in der Eile (ich war gerade im Aufbruch) etwas verwechselt und dein Posting gar nicht gemeint.

    Was ich geschrieben habe, gilt zwar sehr wohl für so manche Postings, über die ich auf PI schon den Kopf geschüttelt habe, im Hinblick auf deines ziehe ich es aber mit Bedauern und der Bitte um Entschuldigung wieder zurück.

  118. Ganz kleiner Tipp:

    Wenn eine extrem Verschleierte, auch mit Hijab oder Burka dir entgegenkommt, schlage beständig wortlos, oder leise fromme Sachen murmelnd das Kreuz. Die Reaktion welche kommt ist entlarvend und zeigt die Religion des Friedens. Der Tipp kam von einer Bekannten, und der ist echt gut. Ich bin zwar aus der Kirche ausgetreten wegen dem Bodenpersonal, lege Wert darauf daß ich nicht als Christ bezeichnet werde, aber wenn nötig, dann kann man schon in die Mottenkiste greifen. 😉 😉 😉

  119. #133 TheNormalbürger:

    Stelle dir mal vor, es wären Drei mal Sechs!

    Es sind sogar mehr, doch nicht alle stellen die Dinge so dezidiert klar wie Argutus, KDL, Rechtspopulist oder WiM. 🙂

  120. Im Zusammenhang mit Holtbys Debüt ist auch auf den Online-Seiten der FAZ ein Artikel einzusehen. (mit „rechtspopulistischen“ Formulierungen)

    Holtby für Deutschland
    Lewis Holtby war der Gewinner des torlosen Testspiels in Schweden. Der Nationalmannschafts-Debütant von Mainz 05 beeindruckte auf der Özil-Position mit Lockerheit und spielerischer Eleganz auch ohne türkische Wurzeln.

    Später heißt es:

    Es zeigte sich gegen Schweden immer wieder beim Nachrücker auf der Özil-Position, dass man nicht unbedingt türkische Wurzeln braucht, um spielerisch zu glänzen. Es geht auch mit englischen Vorfahren.

    Wer braucht schon türkische Wurzeln? 🙂
    Und noch etwas später heißt es:

    Als dann die Nationalhymne gesungen wurde, sei ihm auf dem Platz fast eine „Glücksträne“ über die Wange gelaufen, sagte er später in den Katakomben des Stadions.

    Quelle:
    http://www.faz.net/s/RubFB1F9CD53135470AA600A7D04B278528/Doc~E1DA92E37A59C490A82A6254B28B035EF~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  121. #72 Argutus rerum existimator (18. Nov 2010 16:26)
    Sollten sie dann nicht konsequenterweise auch das Fadenkreuz verbieten?
    Und was machen die bei „Kreuzschmerzen“?
    Gibt es in SA (Saudi-Arabien) keine Kreuz-ungen?
    Hassen sie uns etwa, weil wir Araberpferde mit anderen Rassen ge-kreuz-t haben, und so schnelle, wendige Kavalleriepferde züchteten?
    Verwenden sie bei der SA Marine keine Kreuz-er?

    Nun zum Thema :
    Glauben ist die Sache jedes Einzelnen, und unterliegt seiner eigenen Entscheidung. Ob Bekreuzigung, oder Mözils Unterarme, ob privat oder öffentlich, ist doch egal, solange Andere dadurch nicht geschädigt werden.

    Achja, bevor ich es vergesse:
    Nirgendwo in den PI-Statuten habe ich gelesen, daß diese Seite zur Mission Andersgläubiger aufgemacht wurde. Dies ist übrigens nicht nur an die Adresse mancher militanter Christen gerichtet. So, ich geh mal Finger entknoten. Militante Christen… Sowas tippen zu müssen ist schon pervers!

  122. @ #135 Fensterzu

    Das kleine Ferkel Mehmet, das so schön schwäbisch schwätzt und jahrzehntelang wäga dem schöna Gäld ‘s Maul ghalta hat, soll abhauen zu seinen Brüdern in der Türkei, wenn ihm bei einem Kreuz das Herz still steht und er schon den Holzpflock in seinem mohammedanischen Herz spürt.

    Ich nehme hiermit jedes Wort zurück, das ich vorhin geschrieben habe, weil ich unbesehen geglaubt habe, dass Mehmet Scholl seine Kreuz-Kritik aus moslemischer Überzeugung gesagt hätte!

  123. #152 WissenistMacht

    … doch nicht alle stellen die Dinge so dezidiert klar wie Argutus, KDL, Rechtspopulist oder WiM.

    Genau das macht uns offensichtlich verdächtig. Und dann noch die vielen Fremdwörter, da muss man doch mit dem Teufel im Bunde stehen. Oh, war das jetzt etwa christenfendlich? 😉

  124. #153 Niflheim

    Oh je, damit hat sich Holtby wohl für weitere Berufungen in die Nationalmannschft disqualifiziert 😉 ABer immerhin hat e auch ausländische Wurzen – er hätte auch für England spielen können, aber damit ist es jetzt vorbei.

  125. #14 Arne

    ich glaube, deine vermutung ist richtig und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, das der scholl auf einer linie mit verblödeten islamis ist. fand den scholl immer sympathisch und gut integriert.

  126. Nicht immer, aber gerade in diesem Fall, denke ich, wäre ein bißchen Lockerkeit unsererseits angebracht. Ich glaube der Scholl ist ganz ok…immerhin macht er ’ne monatliche Musiksendung auf BR 2.
    Seid’s ned so empfindlich…diesmal.

  127. #152 WissenistMacht

    .. doch nicht alle stellen die Dinge so dezidiert klar wie Argutus, KDL, Rechtspopulist oder WiM. 🙂

    @ #156 KDL

    Genau das macht uns offensichtlich verdächtig. Und dann noch die vielen Fremdwörter, da muss man doch mit dem Teufel im Bunde stehen. Oh, war das jetzt etwa christenfendlich? 😉

    Entschuldigung, aber ganz abgesehen vom Thema eures Disputs hört ihr euch langsam schon sehr überheblich an, trotz der Smileys, als wolltet ihr nur noch der Gemeinde vorne an der Tafel erklären, was sie zu glauben hat, und als würden euch ganz gegen euren Willen diese Fremdwörter rausrutschen, die das Volk in seiner Dummheit natürlich nie verstehen kann, und ohne welche die wahre Weisheit natürlich nie erlangt werden kann.

    Hybris?

  128. #160 KDL:

    Siehst Du: Du hattest mit Deinen Befürchtungen völlig Recht. Da macht man sich hier im Blog ganz allgemein stark für Bildung, aber ein Minimum davon ist offensichtlich manchen schon zu viel.

    El hayett saïba

    Das ist (pfui aber auch!) arabisch und heisst (wohl nicht nur für MMB): „Das Leben ist schwer! 🙂

  129. @ #158 noreli #14 Arne

    ich glaube, deine vermutung ist richtig und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, das der scholl auf einer linie mit verblödeten islamis ist. fand den scholl immer sympathisch und gut integriert.

    Bei Scholl ist das Wort „integriert“ überflüssig. Wie Günter Netzer kann er allerdings nicht kommentieren, aber dafür hat er auch nicht dessen Föhngesicht.

  130. #2 Toranaga (18. Nov 2010 14:50)
    OT: Merkel schaltet Werbung bei Hurriyet !

    Falsch!! Nicht Merkel schaltet, sondern WIR hier alle schalten / zahlen den Scheiss.

    Bitte unbedingt einen PI-Aufmacher darüber.

    Wir wollen doch weg von den Extrawürsten, liebe Angie, Türke sein ist keine Behinderung. Integration klappt erst, wenn die zweisprachigen Schilder und Anträge im Job-Center entfernt werden …

  131. Lasst doch den verkappten Buddhisten Mehmet Yüksel nur quatschen.
    Holtby wird besser sein, als er es jemals war! Scholli war doch nur ein Schönwetterfußballer!

  132. #160 Fensterzu

    Also mir liegt jede Überheblichkeit fern. Die Leute, die das tatsächlich sind, schauen hier bei PI einmal rein, rümpfen die Nase – und verschwinden auf Nimmerwiedersehen. Ich finde es jedenfalls wichtig, dass ein paar Kommentatoren ein höheres Niveau einbringen -auch wenn manche das als arrogant ansehen. Es ist halt wie in der Schule, der Streber taugt zwar gut zum Abschreiben, ist aber ansonsten nicht sehr beliebt.

    Ach ja, deine Kommentare gefallen übrigens mir in der Regel sehr gut.

  133. #161 WissenistMacht (18. Nov 2010 21:12)

    Da macht man sich hier im Blog ganz allgemein stark für Bildung, aber ein Minimum davon ist offensichtlich manchen schon zu viel.

    Ja, das ist ein interessanter Effekt. Im Gegensatz zu dem Scherz mit dem Arbeits-Lob („Arbeit ist etwas Schönes, ich könnte stundenlang zusehen“) scheint bei der Bildung auch bei denjenigen, die sie loben, das Zusehen keine Freude zu machen. Da wird dann eher versucht, jene, die sie erkennen lassen, durch Kritik zum Schweigen zu bringen.

    Wir sollten uns aber nicht einschüchtern lassen, denn Bildung trägt ja auch eine gesellschaftliche Verantwortung in sich, der man nicht gerecht werden kann, wenn man sie verborgen hält.

  134. #139 KDL (18. Nov 2010 19:28)

    Kann es sein, dass nur weil die von dir gescholtenen nicht an Gott glauben, alles, was diese äußern automatisch christenfeindlich ist?

    Das scheint mir durchaus so zu sein. Jedenfalls hat diese Annahme hohe Erklärungskraft dafür, daß Äußerungen als „Christen-Hetze“ bezeichnet werden, die überhaupt nicht bös gemeint waren und die vielfach auch gar nicht Christen zum Thema hatten.

    Hetero-Stereotypisierungen kommen sicherlich bei allen Menschen vor, aber einige Christen hier dürften diesem Effekt besonders stark zum Opfer gefallen sein.

  135. @ #165 KDL

    Es ist halt wie in der Schule, der Streber taugt zwar gut zum Abschreiben, ist aber ansonsten nicht sehr beliebt.

    Ihr hört euch zur Zeit halt manchmal an, als wärt ihr nicht nur die Klassenbesten, sondern als hättet ihr auch noch als einzige schon ein Auto! Ich hab übrigens mal eine 6 gekriegt – wegen abschreiben lassens! Das waren noch Schulen. 🙂

    Das Kompliment nit den Kommentaren kann ich nur doppelt zurückgeben. Für heute wünsche ich Gute Nacht an alle mit einem mahnenden:

    Non PIi sed vitae discimus.

  136. da könnte ich mal wider kochen. Aus protest wird erst einmal schnell noch ein Schreiben an die ARD geschickt und morgen bekreuzige ich mich 10 mal in der U-Bahn in Ffm 🙂

    Wir denken, wir müssten unsere Toleranz beweisen, wenn wir Kopftücher dulden und in Zukunft auf Schweinebraten und Bekreuzigungen verichten.

    Den Muslimen geht es darum, ihr Gesellschaftssystem auszubreiten mittels Geburtenrate und Kolonisierung. Wenn sie dann die Mehrheit stellen, werden sie tun, was sie noch immer taten:

    Die Toleranz, die sie für sich forderten, anderen nicht mehr zugestehen, und ganz demokratisch und friedlich die europäischen Gesellschaften mit islamischen Rechtsvorstellungen überziehen.

    Von daher bin ich persönlich für den Kampf der Kulturen, für verbal offen ausgetragene Konflikte, die das Ziel haben müssen, den Islam durch Aufklärung zu entwaffnen.

    Denn den Kampf der Kulturen zu vermeiden, bedeutet zwar erstmal Frieden, aber der Preis für diesen Frieden ist der Verlust der Freiheit.

    Freiheit ist aber letztlich der bessere Garant für Frieden, als der Frieden selbst. Denn Unfreiheit ist kein Frieden mehr, und unfreie Gesellschaften sind weitaus aggressiver als freie.

  137. #168 Fensterzu (18. Nov 2010 22:01)

    Ihr hört euch zur Zeit halt manchmal an, als wärt ihr nicht nur die Klassenbesten, sondern als hättet ihr auch noch als einzige schon ein Auto!

    Jeder, der will, kann mitfahren. Es ist Platz genug. 🙂

  138. Naja. Das ist schon so krank und beschiessen, weiter geht nicht mehr.
    In einem christlichen Land darf sich ein Spieler nicht bekreuzigen. Sonst werden Mehmets und Mustafas böse.
    Wenn man aber Salat ausübt, sieht es ganz anders aus. Dann ist sehr begrüssenswert und klare kulturelle Bereicherung.
    Da haben wir den Salat!

  139. #15 Schlesier1976 (18. Nov 2010 15:02)

    >> Kann mir jemand sagen, wer ist Mehmet Scholl und was macht er bei ARD?

    War mal ein Jahr lang Trainer bei den Bayern Amateuren, hat die Mannschaft zugrunde gerichtet, und dann sich schnell zu ARD gewechselt weil er kein Trainer ist, sondern ein Plappermaul.
    Statt eines Netzers kommt ein Scholl. Sic transit gloria mundi…

  140. Nur zur Erinnerung!

    Gewidmet den von Beryllium genanten „Persönlichkeiten“

    Die regelmäßigen Kommentatoren dieses Blogs sollten sich einmal einen Spiegel vorhalten und selbstkritisch die Beiträge vergleichen. Ich bin dabei zu folgendem Schluss gekommen:
    Es ist absolut egal welches Thema im Blog gerade diskutiert wird. Grundsätzlich driften die Kommentatoren immer ab in ihre Grundmeinung, ihr Grundwissen, ihre Grundideologie. Diese versuchen sie regelmäßig den Andersdenkenden überzustülpen. Geht das nicht zusammen, beruft man sich gerne auf die Meinungsfreiheit, fordernd, wenn es die eigene ist, gönnerhaft, wenn man gegenüber dem Kontrahenten großzügig sein will und kein besseres Argument mehr findet. Das ist weder sinnvoll noch demokratisch, sondern ganz einfach schäbig!
    Das ganze hier ist ein riesiger Jahrmarkt der persönlichen, rhetorischen Eitelkeiten von Überheblichkeit bis Besserwisserei.
    Das Überthema Islam bietet dabei nur die Plattform und scheint gar nicht so wichtig zu sein, wie immer getan wird. – Leicht zu erkennen daran, wie oft die Pro-Christ-Gruppe als Stellvertreter herhalten muss, wenn das andere Feindbild gerade nichts mehr hergibt und wie oft wird diese Gruppe respektlos als blöd, dumm, doof, vernebelt … dargestellt. Umgekehrt habe ich dies bestenfalls bei einigen, wenigen “besessenen” Christen oder Christgläubigen festgestellt.
    In der Konsequenz ist der überwiegende “Haufen” nicht besser, als jener, den man zu bekämpfen glaubt.
    Das musste einmal gesagt werden, wenn Ihr Euch nicht selbst den Spiegel vorhalten wollt.
    Jeder ehrliche Mensch mit Niveau sollte sich von diesem Blog entfernen.

    Sie haben sich immer noch nicht gebessert! – Hoffnungslose Fälle?

  141. #117 Beryllium (18. Nov 2010 18:38)

    Offenbar sind sich unsere “ 4 Obergescheiten“ nicht bewußt, wie billig sie sich eigentlich verhalten.

    Für mich wunderbare Beispiele des Hochmuts.

  142. Hier sieht man mal wieder, wie durchsetzt der Staat ist!!!

    Schäuble-Tochter wird Fernsehfilmchefin beim SWR: Die öffentlich-rechtlichen Politiker-Kinder

    Im SWR soll die Christine Strobl zur Fernsehfilmchefin aufsteigen. Sie ist die Tochter von Finanzminister Wolfgang Schäuble. Und sie ist kein Einzelfall: Noch mehr Politiker-Kinder sind im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gut untergekommen.

    http://www.stern.de/kultur/tv/schaeuble-tochter-wird-fernsehfilmchefin-beim-swr-die-oeffentlich-rechtlichen-politiker-kinder-1625385.html

  143. #167 Argutus rerum existimator (18. Nov 2010 21:57) #139 KDL (18. Nov 2010 19:28)

    Also man merkt direkt, wie ihr leidet, dass es euch bis jetzt noch nicht gelungen ist, wieder einen Riesenkrach anzuzetteln. Aber man soll den Tag ja nicht vor dem Abend loben.

    Ist es euch wirklich Wert, vor dem Hintergrund, dass heute schon jede Grossstadt demographisch zuungunsten der einheimischen Seite kippt, jeden Tag, wegen ein paar, in euren Augen, verbotenen Worte solche Streitereien anzuzetteln. Diese verbotenen Worte werden mit Sicherheit keinen Atheisten zur Konvertierung bewegen und ausserdem ist es dermassen intolerant, schädigen aber unseren Widerstand ungemein.

    Man könnte ja darüber lachen und es als Spielerei auffassen, wenn es nicht so bitter ernstwäre, denn wenn der Clash der Kulturen kommt, woran ich keinen Augenblick zweifeln mag, dann geht es um Millionen.

    Ohne diese völlig unnötigen täglichen Streitereien hätte Pi schon längst 100.000 Klicks. Seit einem Jahr ist PI praktisch nicht mehr gewachsen.

  144. #42 Beryllium

    Auf jeden Fall, da bin ich mir sicher, lauert, der übliche Kreis der Christenfeinde schon auf eine Gelegheit zur Attacke.

    Bis zum 42 Kommentar ist nichts Bemerkenswertes in der Art passiert … aber du kannst es nicht lassen es mit solchen Vorwürfen selbst zu provozieren.
    Hast es wohl nicht ausgehalten, oder?

    Und juhu, was ein unermessliches Glück aber auch. Die #44 geht darauf ein und liefert schon genug Grund hochbeleidigt zu sein.
    Und schon der Streit Gott sei Dank!
    Endlich, endlich könnt ihr wieder in die geliebte verfolgten Rolle schlüpfen.

    Mann, mann, mann! 🙁

  145. #177 Jochen10 (18. Nov 2010 23:07) #42 Beryllium

    Ich habe den Streit verhindert. Es blieb heute friedlich.

  146. #42 Beryllium (18. Nov 2010 15:32)

    „Ich bin gespannt, ob gleich wieder “Rechtspopulist”, der in Wirklichkeit ein Linskspopulist ist, erscheint und wieder einen gewaltigen Streit zwischen Atheisten und Christen anzettelt.“

    Du bist – WIE IMMER – zu 100% OFF-Topic.

    Ich hoffe, du interpretierst diesen Hinweis nicht als „Christen-Hass“.

  147. #178 Beryllium (18. Nov 2010 23:16)

    „Ich habe den Streit verhindert. Es blieb heute friedlich.“

    Was wäre PI ohne dich? 🙂

  148. #178 Beryllium (18. Nov 2010 23:16)
    #179 Rechtspopulist (18. Nov 2010 23:24)

    Da hat sich das Warten ja gelohnt! 🙂

    Die Arena ist gut besetzt, Chips und Bier stehen bereit.

    Und … Action!

  149. OT:

    Ich erkläre mal gerade für TruthComesOut den Unterschied zwischen „Humanismus“ und „bibeltreuem christl. Glauben“:
    – der echte Humanist geht davon aus, daß der Mensch grundsätzlich gut ist, aber durch Erziehung, Umgebung und sonstige Faktoren schlecht wird und daher zu bösen Taten fähig ist.
    – Die Bibel berichtet davon, daß der Mensch zunächst als Ebenbild Gottes geschaffen und durch die Frucht vom Baum der Erkenntnis „sehend“ wurde. Das war die Rebellion gegen Gott, und die Sünde und der Verfall kam in die Welt. Deswegen schreibt Paulus u.a in Röm. 3,10:“Da ist keiner, der Gutes tut, auch nicht einer“ und zitiert damit schon den Psalmisten David. Das christliche Menschenbild geht also davon aus, daß der Mensch schlecht ist und nur durch die Annahme des Kreuzesopfers Jesu wieder gerecht vor Gott werden kann, aber nicht automatisch total gut !!! (Der alte Mensch kann schwimmen)

    Ich bin selber entschiedener Christ, enthalte mich jetzt aber weiteren Kommentaren und Wertungen zu diesem Thema, welches Menschenbild das Realistischere ist, soll jeder für sich selbst entscheiden !!

    Ich bin auch auf SPON aktiv, daher nicht leicht zu beleidigen, bin von da doch teilweise Schlimmeres gewohnt. 🙂

  150. #182 TheNormalbuerger (18. Nov 2010 23:30)

    „Die Arena ist gut besetzt, Chips und Bier stehen bereit.

    Und … Action!“

    Dumm gelaufen: Du hast keinen Eintritt bezahlt. Die Show fällt aus, ich geh ins Bett – good night! 😉

  151. @#15 Schlesier1976

    „Ich bin so schön, ich bin so toll, ich bin der schwule Mehmet Scholl …“ So sangen wir einst im Weserstadion, wenn der Scholl mit seinem FC Bayern vorbeikam!

  152. #178 Beryllium

    Ohne diese völlig unnötigen täglichen Streitereien hätte Pi schon längst 100.000 Klicks. (…)

    Ich habe den Streit verhindert. Es blieb heute friedlich.

    Ich habe ja hier schon viel über ungewollt witzige Kommentare lachen müssen, aber diese Zitierten gehören zu den besten, denn schließlich bist du es, der wie gewohnt den Streit angefangen hat. Ich erinnere an #42 -aber Glückwunsch zu dieser Chuzpe! Oder bist du vielleicht doch ein Maulwurf der Antifa?

    Egal, für mich jedenfalls ist der Kampf gegen den Islam das Wichtigste, für dich wohl der Kampf gegen Nichtreligiöse. Leider lasse ich mich von dir immer wieder in sinnlose Diskussionen einwickeln, aber ich werde versuchen das abzustellen.

    Da fällt mir ein, dass ich dir in #139 eine kleine Aufgabe gestellt habe. Ich warte noch auf die Antwort. Du kannst dir aber Zeit lassen, denn jetzt gehe ich ins Bett. Gute Nacht dann noch.

  153. Boah, jetzt hört doch mal langsam auf, wir sitzen alle im selben Boot.
    Respektiert einfach den Glauben bzw. nichtglauben des gegenübers und versucht nicht immer zu provozieren und wir haben diese unnötigen Diskussionen hier nicht.
    Ich hab kein Problem, wenn ein Atheist Religionen allgemein bzw. das Christentum kritisiert, solange man mich nicht sofort anfährt, weil ich einer News in der es relevant ist, von meinem Glauben berichte, und ich glaub so geht es jedem hier.

  154. Bei aller Liebe zum PI-Verein, aber es gibt doch viel wichtigeres als das Geblubber von Kickern.

    Viel wichtigere Meldung:
    Zur gleichen Zeit als Mehmet S. verbalen Mediendurchfall erlitt, aber nahe New Delhi, und ich war dort Augenzeuge, fiel ein Sack Basmatireis von der Rikscha des Bauern Malik.
    Was fuer eine Tragik, was fuer ein Menschenauflauf.
    Viele Umstehende kritisierten den laschen Umgang mit wichtigen Ressourcen und Kulturgutern der Region. Der Bauer war fertig.
    Nur eine nahestehende, heilige Kuh nahm ad hoc die kulturelle Schande mit Freude und Genuss auf.
    Immer diese heiligen, kulturlosen Kuehe aber auch ….

  155. Das hier ist eine Meldung:

    Bundespolizeichef: Terror-Gefahr ernster als je zuvor
    Berlin (dpa) – Die Terrorgefahr in Deutschland ist nach Einschätzung von Bundespolizeichef Matthias Seeger derzeit größer als je zuvor. Darin seien sich alle Sicherheitsbehörden einig, sagte er der «Bild»-Zeitung. Es gebe ganz konkrete Hinweise auf geplante Anschläge durch militante Islamisten in den nächsten Wochen. Als besonders gefährdet bezeichnet Seeger Bahnhöfe und Flughäfen. Auch ein Terror-Szenario wie in Mumbai 2008, wo Terroristen unter anderem den Bahnhof sowie zwei Hotels stürmten und Menschen erschossen, schließt Seeger nicht aus. Die Bundespolizei sei jedoch vorbereitet.

    Aber Islam ist ja nur Frieden, nix als Frieden.

  156. #190 Indianer Jones (19. Nov 2010 06:30)

    @@
    Ich bitte vielmals um Entschuldigung, das edle Schwein wollte ich dabei nicht auf diese „Stufe“ stellen. 😀
    Gruß

  157. #175 Beryllium (18. Nov 2010 22:44)

    Ohne diese völlig unnötigen täglichen Streitereien hätte Pi schon längst 100.000 Klicks.

    Ich nehme an es wären weniger als mit diesen Streitereien. Die erzeugen zwar bisweilen schlechte Stimmung aber niemals Langweile.

    Im übrigen verweise ich auf den Kommentar von Jochen 10 um 23.07 Uhr, dem ich mich anschließe.

  158. Religion ist Privatsache 😯

    Also keine Gespräche darüber. 😎

    Es reicht völlig wenn man den Islam und seine faschistischen Auswürfe anprangert. 🙂
    Gruß

  159. #20 Schweinebraten_ (18. Nov 2010 15:06)

    „Deutsche Frauen haben soviel Stolz wie ein Stein am Wegesrand.
    …Bin schon gespannt bis das Christenhasserreflex hier wieder anschlägt…“

    Wenn man von solch dummen Geschwätz angewidert ist, dann ist das Ausdruck einer gesunden Geisteshaltung, aber kein „Christenhass.“

    Überhaupt ist es etwa für euch bezeichnend, argumentative Auseinandersetzungen auf eure Weise dahingehend zu deuten, dass Ihr euren eigenen Hass auf andere projeziert und meint, andere Leute ticken nicht anders als Ihr selbst.
    Es gibt etliche Leute, deren Positionen ich in keiner Weise teile, weil ich sie für unsinnig halte. Das bedeutet aber nicht, dass ich diese Personen deswegen hasse. Warum auch?
    Ich selbst habe kein Weltbild, das zur mission drängt und darum anderen permanent unter die Nase gehalten werden will, damit sie endlich auch Gläubige werden.
    Ich will lediglich, dass Ihr uns in Ruhe lasst, zumal das, was Ihr da zusammenredet, kompletter Unsinn ist.

    Saublöde ist es allerdings, irgendwelche Pauschalurteile über die „deutschen Schlampen“ zu fällen, mit denen du – bezeichnenderweise – nicht anders redest als irgendwelche religiösen Fanatiker islamischer Art.
    Aber wenn man Fanatikern wie dir sagt, dass dein pejoratives Gequatsche hinsichtlich deutscher Frauen idiotisch ist, dann kommt ja sofort die Reaktion, das sei „Christenhass“…

  160. #196 Rechtspopulist (19. Nov 2010 09:27)

    „Christenhass“

    Offensichtlich haben jene, die diesen Vorwurf ständig erheben, Probleme mit der Logik und der Semantik der deutschen Sprache.

    Was hier auf PI immer wieder zu lesen ist, sind kritische Aussagen über die christliche Doktrin oder einzelne ihrer Dogmen. Das ist in einer Diskussion völlig legitim und keinesfalls tadelnswert. Mit irgendeiner Form von Haß hat es nichts zu tun. Aber selbst wenn jemand (was ich hier noch nicht gelesen habe) von Haß gegen die christliche Lehre erfüllt wäre, dann wäre das immer noch kein „Christenhaß“. Christen sind nämlich keine Doktrin sondern Menschen. Das ist etwas ganz anderes, das sollte man unterscheiden können.

    Sicherlich gibt es hier auch Kritik an christlichen Personen, aber nicht pauschal an „Christen“, sondern an einzelnen christlichen Diskussionsteilnehmern, die sich (zumindest nach Meinung derer, die die Kritik äußern) daneben benommen haben. Auch in diesen Fällen kann nicht von Haß die Rede sein, und selbst wenn, wäre „Christenhaß“ definitiv der falsche Begriff dafür.

    Natürlich kann man hier ohne Zensur (die wir nicht wollen) niemanden daran hindern, das Wort „Christenhaß“ weiterhin zu verwenden. Aber wer das tut, beschädigt sich selbst, denn er gibt sich als lernresistenter Ignorant zu erkennen.

  161. @MEHMET, halt’s M-aul und trink dein Weissbier!

    Das dumme Gefasel vom BECKMANN und seinem QUOTEN-MEHMET ist sowieso völlig unerträglich. Noch dazu sind die beiden ja schon rein optisch eine infame Zumutung für den Zuschauer!

    Ich hoffe daher inständig, daß MONICA LIEHRAUS bald zurück kommt!

Comments are closed.