Briefbomben in AthenVor der Schweizer Botschaft in Athen ist heute bei der Überprüfung durch die Sicherheitskontrolle eine Briefbombe explodiert. Verletzt wurde niemand, anders als gestern bei der mexikanischen Botschaft, wo eine Frau verletzt wurde. Weitere Postsendungen waren an Nicolas Sarkozy und an die deutsche Botschaft adressiert, konnten aber vor der Detonation entschärft werden.

Zusätzliche Ziele wären die Botschaften von Bulgarien, Belgien und Holland gewesen. Die 22 und 24-jährigen mit Handfeuerwaffen ausgerüsteten Attentäter sollen der anarchistischen Gruppierung „Conspiracy of the cells of fire“ angehören. Die linksextremistische Gruppe ist seit 2008 aktiv und macht durch Briefbomben-Anschläge auf Politiker auf sich aufmerksam. Die Athener Bomben könnten aber auch einen Zusammenhang mit den kürzlich per Luftpost versandten Paketbomben der Al Kaida (PI berichtete) haben:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

53 KOMMENTARE

  1. Wollten mal wieder ein paar realitätsferne, verwöhnte Rotzgören der Rotnazis ein bisschen Aufmerksamkeit?

    Geht im Sandkasten spielen!

  2. Da sieht man wieder, welche Gefahr eigentlich von den Linken ausgeht.
    Eine Gefahr, die in der heutigen Politlandschaft nach wie vor kleingeredet wird!

    Gleich an der nächsten Laterne aufknüpfen die zwei!

  3. Wer hat den blödesten Job zur Zeit?

    Natürlich der Praktikant, der in einer Botschaft für das Öffnen von Päckchen zuständig ist.

    (grins!)

  4. Feiges Gesindel!

    Aber mehr Geld für den Kampf gegen Rechts haben wollen!
    Es ist wirklich an der Zeit, diese Millionen umzuwidmen für den Kampf gegen „Antidemokratische Linke“. Das wäre dann endlich ein Gegner, den es auch wirklich gibt!

  5. Watten Scheiß. Mit den Paketbomben der Al Qaida haben die Briefbomben der griechischen Links-Anarchos nix zu tun.

  6. Vielleicht haben diese Päckchen ja eine bekehrende Wirkung auf unsere immer alles kleinredenden Gutmenschen…

  7. #8 voxi (02. Nov 2010 16:07)

    Vielleicht haben diese Päckchen ja eine bekehrende Wirkung auf unsere immer alles kleinredenden Gutmenschen…

    Glaube ich nicht. Die fordern eher einen Sicherheitsaufschlag auf’s Porto, als sich um die Quelle zu kümmern.

  8. #12 B.Reichert

    Das mit dem Kanzleramt kam gerade in den Radionachrichten. Da war aber nicht die Rede von einem Brief sondern sogar von einem Päckchen.

    Das wäre ja auch ein großer Verlust, wenn jemand der besten Kanzlerin, die wir jemals hatten was antun würde 😉 Aber im Ernst: Der Kanzlerin kann auf diese Art und Weise nichts passieren, denn alle Post wird von ihren Mitarbeitern genau gesichtet.

  9. Die Ruhe ist jetzt auch in Deutschland vorbei.
    Dies ist erst der Anfang.
    Wartet ab. Irgendwann wird auch bei uns eine
    Bombe hochgehen. Bisher hatten wir Glück. Doch
    die testen jetzt jede Möglichkeit aus.
    Leider.

  10. #20 Tolkewitzer

    Ja, das kann sein, denn das Sarrazin-Buch ist ja auch eine Bombe. Ich hoffe, dass sie es dann auch endlich mal liest und feststellt, dass es doch sehr hilfreich ist. 😉

  11. #13 haka fan (02. Nov 2010 16:29) Stephen Timms knife attack: CCTV shows moment Muslim woman stabs MP

    They emerged at the end of a two-day trial in which she was convicted of attempted murder and two counts of possessing an offensive weapon.

    Choudhry refused to go to the Old Bailey because she did not accept the authority of the court and will be sentenced via videolink on Wednesday

    Sie akzeptierte das Gericht nicht ….. da nicht Scharia !

  12. Entscheidend ist doch nicht, dass in dem Paket Schwarzpulver enthalten war, entscheidend ist doch, dass dieses Paket mit seiner brisanten Ladung erst dorthin gelangen konnte!

    Die Kanzlerin ist nicht nur nicht ganz dicht, sie ist jetzt auch ziemlich gefährdet! 🙂

  13. #8 voxi (02. Nov 2010 16:07)

    Vielleicht haben diese Päckchen ja eine bekehrende Wirkung auf unsere immer alles kleinredenden Gutmenschen…

    keine Chance
    Fanatiker kann man nicht bekehren – man kann sie nur unterdrücken (falls man genug Einfluss und Macht hat)

  14. *********************************************
    *********************************************

    Wird WULFF Deutschland bei der morgigen Steinigung von Frau Ashtiani vertreten ?

    In Begleitung von Mitgliedern der deutschen Regierung, um die Willkommenskultur hierzulande zu dokumentieren ?

    http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/18656425

    PI: Die Aufgabe übernimmt Peter Gauweiler, der kürzlich noch Freundschaft mit den Steinigern geschlossen, deren Toleranz gelobt und die negative Berichterstattung über den Iran kritisiert hat.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  15. #8 voxi (02. Nov 2010 16:07)
    Vielleicht haben diese Päckchen ja eine bekehrende Wirkung auf unsere immer alles kleinredenden Gutmenschen…

    Nope! Die Tagesspiegel- und Zeit-Leser sind mehrheitlich der Meinung, das dies ein von der CIA gesteuerter Anschlag war. Einfach die entsprechenden Leserkommentare anschauen 😉

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/alarm-im-kanzleramt-ups-paket-enthielt-schwarzpulver/1972566.html

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-11/kanzleramt-paket-sprengstoff#comments

    Da kann man sich wirklich nur an den Kopf packen 😉

  16. #29 Bertold Schwarz

    Schwarzpulver? Und du heißt oder nennst dich Bertold Schwarz, also genau wie der Erfinder des Pulvers. Was müssen wir daraus schließen? 😉

    OK, Schwarzpulver hat ja lange nicht die Brisanz wie heutige Explosivstoffe. Offen angezündet brennt es lediglich schnell ab, aber gut verdämmt kann es schon ganz schönen Schaden anrichten. Das weiß ich aus eigener Erfahrung 😉

  17. @32 hypnosebegleiter
    Ich habe meine Glaskugel befragt und so sieht die Welt-Online Schlagzeile am 3.10.2015 aus.
    Kommentarfunktion ist bereits seit 4 Jahren für alle Nichtmohammedaner deaktiviert.

    Bei der Festrede zur Deutschen Einheit am 3.10.2015 bekräftigt Wulff,
    „Die Steinigung gehört zu Deutschland“.

    Dies wurde vom Zentralrat der Mohammedaner als wichtiges Signal zur Integration gewertet.

  18. Gewalt und Terror gehen heutzutage 1. vom Islam und 2. von der Linken aus.

    Öffentliche Gelder fließen aber immer noch zu 90% in den mythischen „Kampf gegen Rechts“.

    Was aber nicht nur an ideologischen Scheuklappen liegt, sondern vor allem daran, dass der „Kampf gegen Rechts“ in den vergangenen Jahrzehnten endlos viele Pfründen geschaffen hat, an die sich die zahlreichen Nutznießer derselben natürlich mit aller Macht klammern.

    Unsere Bundesfamilienministerin Kristina Schröder hat das bereits deutlich zu spüren bekommen, als sie Mittel für den Kampf gegen die explodierende linksextremistische Gewalt aus dem prall gefüllten Topf für den immer obsoleter werdenden Kampf gegen rechte Gewalt abzweigen wollte.

  19. Also was jetzt? Gestern aus Jemen, heute aus Athen?
    Was soll das?
    Monatelang ist Ruhe und dann zwei verschiedene Plots auf einmal?
    Verwirrend das Ganze.
    Oder aber der Athen Plot ist die Ablenkung vom Dschihad Plot?
    Will ja nicht unter die Verschwörungstheoretiker gehen.
    Aber Zufällig zwei Plots an zwei Tagen, und Jahrelang war Ruhe? Unwahrscheinlich ist das schon, wenn auch nicht ausgeschlossen.

  20. #36 Israel_Hands

    Ja richtig, der Migrantisch-Integrative Komplex (wie Eurabier immer so treffend schreibt) lebt wie die Made im Speck vom Kampf gegen Rechts(tm).

  21. @ 35 r2d2

    Ja, man kann sagen:
    „Die Steinigung gehört zu Deutschland.“

    Und man kann davon ausgehen, daß die heutige Weltbedrohung Nr. 1, der Islamismus, wie der Nazismus wiederum nur durch eine unkomplizierte Waffenbrüderschaft niedergerungen werden kann.

    Europa verweigert sich. So werden sie es tun – die USA, Rußland und China…

    http://tinyurl.com/cyh257

    http://tinyurl.com/ccl3nw

  22. #33 Bertold Schwarz (02. Nov 2010 17:37)

    Die Tagesspiegel- und Zeit-Leser sind mehrheitlich der Meinung, das dies ein von der CIA gesteuerter Anschlag war. Einfach die entsprechenden Leserkommentare anschauen

    Kein Wunder. Diese Kommentatoren kauen nach, was „Zeit“ und „Tagesspiegel“ ihnen immer vorgekaut haben. Zugleich zeigt sich dadurch, dass der Obama-Bonus auch bei den linken „USA-Kritikern“ verwelkt ist.

    Möglich ist auch, dass die Moderatoren der „Zeit“ und des „Tagesspiegels“ nur diese besagten Kommentare übrig gelassen haben. Was aber auf dasselbe hinausliefe: Die Saat dieser „Journalisten“ geht in den Leser-Kommentaren auf.

  23. …und irgendeiner kleinen Angestellten reißt’s dann die Finger ab.

    Terroristen, die Briefbomben verschicken, gehören entweder gleich platt gemacht oder lebenslänglich weggeschlossen.

  24. Theo

    Also was jetzt? Gestern aus Jemen, heute aus Athen?
    Was soll das?
    Monatelang ist Ruhe und dann zwei verschiedene Plots auf einmal?

    Bin Laden(53) möchte schon mit 58 in Rente, seine Höhle befindet sich zurzeit in Griechenland ^^

  25. Ach Gottchen, 🙁

    als wenn ein solches Päckchen jemals auch nur in die Nähe eines hiesigen Regierungsmitglieds gelangen könnte.
    Spricht nicht für Intelligenz der Absender.
    Schlussfolgerung: Linke oder Musels.
    Die Hysterieprofis in den Medien werden heute Abend kreischend die Röcke raffen. Die üblichen nichtswissenden Kommentatoren und „Experten“ werden mit Hundeblick Flachschürfendes zum Besten geben.
    Damit soll, siehe Stuttgart 21, nur die mediale Sau durchs Dorf getrieben werden.
    Sachliche Gründe gibt’s dort nicht, nur Berufsrandalierer, fehl geleitete Kinder, die auch dann kreischen, wenn Homer Simpson persönlich am Himmel erscheint, ein Paar Sauerkrautbärte und Kratzpulloverstrickerinnen.
    Randale, von links finanziert.
    Allenfalls völlig unschuldige Fahrer, Pförtner, Sicherheitsdienst, Mitarbeiter in der Poststelle u. ä. sind in Ministerien gefährdet.
    Gleichwohl: Feinde hat sich Frau Merkel ja reichlich gemacht, mal abgesehen von den Geistern, die stets verneinen – auch durch ihre Prinzipien- und Ahnungslosigkeit.
    Siehe Duldung bzw. Förderung von Museltum, PIGS-Krise, EU-Diktatur.

    Aber sie in die Luft jagen ist nun wirklich kein demokratischer Weg.

  26. #43 Israel_Hands (02. Nov 2010 17:55)
    […] Möglich ist auch, dass die Moderatoren der “Zeit” und des “Tagesspiegels” nur diese besagten Kommentare übrig gelassen haben. Was aber auf dasselbe hinausliefe: Die Saat dieser “Journalisten” geht in den Leser-Kommentaren auf.

    Ist so… habe ich selbst erlebt. Die sind dort alle stramm auf Linie- und es gibt einige Unverzagte, die dort auch mal eine „gegensätzliche“ Meinung kundtun dürfen. Sieht dann nach Meinungsvielfalt aus, wo eigentlich nur Wüste ist. Nun ja… ich erinnere nur an Jens Jessen:
    http://www.pi-news.net/2008/01/der-dichter-mit-der-feuchten-hand/

  27. #36 r2d2

    Mit Halal geschachteten Steinen aus biologischen Abbau.

    #44 Rechtspopulist

    Das sind feige Mörder und sie sind standrechtlich zu erschießen. Vorher Schniedel ab, damit sie keine Freude mit den 72 Jungfrauen haben.

  28. Neues zu den diffusen Hintergünden zur

    Paket-Bombe im Kanzleramt

    Westerwelle gesteht: „Ja, ich war’s, ich wollte dann Kanzler werden.“

    Dies widerspricht allerdings einer Darstellung von Claudia F. Roth, die behauptet, es sollte wohl mit einem ‚Feuerwerk der Liebe‘ ein Zeichen gesetzt werden für die Friedfertigkeit des Islam, während Innenminister Thomas de Maiziere nach wie gänzlich keine Gefahr sieht, weshalb “ … es sich auch nicht um eine Paket-Bombe aaus Schwarzpulver gehandelt …“ habe, sondern schlicht und ergreifend um „liebevoll eingepackten Kaffeesatz, trocken, Sie verstehen, da kann schon mal, das ist wie Mehlstaub, der kann nämlich auch explodieren. Da von einer Bombe im Sinne einer Bombe zu sprechen, wäre töricht…“.

  29. pi: wisst ihr wie nervig das ist, dass es endlos dauert, bis eine seite aufgeht oder dass ihr immer wieder unerreichbar seid?

    —-

    Das nervt in der Tat. Aber Geld wächst ja nicht auf Bäumen.

Comments are closed.