HomosexuelleAlle zwei Jahre verabschiedet die UN-Vollversammlung in New York eine Resolution, die außergerichtliche und willkürliche Tötungen verurteilt. Im Zuge der Unterwerfung unter die neuen islamischen Herren musste auch diese Regelung entsprechend angepasst werden. Die „Tötung Homosexueller wird nicht mehr ausdrücklich geächtet“, das heißt, ihre Ermordung wird geduldet.

Der Standard berichtet:

Wurde in der letzten Fassung die Tötung von Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung noch ausdrücklich verurteilt, fehlt dieser Zusatz in dem jüngsten Beschluss. Eine Koalition afrikanischer und nahöstlicher Staaten hat die Streichung beantragt und sich knapp durchgesetzt. Homosexuellen- und Menschenrechtsorganisationen legten scharfen Protest ein.

Auf Antrag von Mali und Marokko, die vorgeblich für alle afrikanischen und islamisch geprägten Staaten sprachen, wurde der explizite Passus gestrichen und durch „Diskriminierung aus jedwedem Grund“ ersetzt. Bei der Abstimmung gaben 79 Staaten der 192 Mitgliedsstaaten, darunter Nordkorea, Kuba, Haiti, Iran, Irak und auch das vergleichsweise liberale Südafrika der Änderung ihre Zustimmung.

Die Einzigen, die sich für das Existenzrecht Homosexueller einsetzen waren die USA, Israel und ein paar (leider nicht näher bezeichnete) europäische Staaten:

70 Delegationen vor allem amerikanischer und europäischer Staaten sowie Israels stimmten gegen die Streichung.

Was wird als nächstes geduldet? Die Steinigung von Frauen? Die Ermordung von „Ungläubigen“?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Westerwelle freut sich schon in einem islmaischen Deutschland zu leben ❗
    Oder wird er dann etwa auswandern, nachdem er seine ganze Kraft für dieses für ihn heilige und hernbeiersehnte Ziel aufopferte ❓

  2. #1 HarryM (21. Nov 2010 22:14)

    Meinst Du, daß er so schwer wird, daß der Baukran abknickt ❓ 😆

  3. Wer in Gutmenschenkategorie denkt, oder denken möchte, muss wissen, das der Gute Islam zunächst immer über dem Menschenleben eines Homosexuellen steht.

  4. wo ist denn frau roth?
    Was mich wundert ist das Südafrika dafür gestimmt hat. Sind da nicht homo ehen erlaubt?
    Schön das Israel dagen gestimmt hat

  5. Der Westen leidet an seinem Willen zur Schwäche. Seit Obama sich allenthalben anbiedert und ihn keiner mehr ernst nimmt, drehen Diktatoren und sonstige Barbaren richtig auf. Die UN wird zur Farce bei der sich die übelsten Gestalten produzieren und eine Bühne bekommen, und die internationale Front der Menschenfeinde gewinnen eine Kraftprobe nach der anderen.

  6. Als ob sich diese Dreckstaaten einen Dreck scheren würden um UNO Beschlüsse.

    Selbst mit dem Passus würden die weiterhin munter alles killen was sich nicht vor dem schwarzen Würfel verbeugt oder ihre Kack-Scharia huldigt.

    Die islamischen Staaten haben so viele Vorbehalte gegenüber den Menschenrechten dass diese bereits vollkommen relativiert sind.

    Und der angeblich so bösen Westen verbaut sich durch penibles Einhalten dieses Regelngebilde jede Möglichkeit um die infiltrierten moslems zu zähmen oder zurück zum Absender zu schicken.

    Ich glaube am nächsten Sonntag kommt die Ausschaffung Initiative durch, mal sehen wie`s weitergeht…..

  7. Vielleicht begreifen die Homosexuellen jetzt endlich, wer ihr wahrer Feind ist. Oder reicht diese Meldung immer noch nicht?

  8. Die Steinzeit-Moslem-Staaten habeb ihre eigene Menschenrechtserklärung !

    Dort gilt die Scharia, nennt sich

    Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam

    Artikel 19 garantiert Gleichheit vor dem Gesetz für alle Menschen und Rechtssicherheit. Die Scharia wird als einzige Grundlage der Entscheidung über Verbrechen oder Strafen festgelegt.

    Artikel 22 garantiert das Recht auf freie Meinungsäußerung, solange diese nicht die Grundsätze der Scharia verletzt. Abschnitt b) gibt jedem Menschen in Einklang mit den Normen der Scharia das Recht auf Selbstjustiz. Abschnitt c) verbietet es, das Recht auf freie Meinungsäußerung dazu zu nutzen, „die Heiligkeit und Würde der Propheten zu verletzen, die moralischen und ethischen Werte auszuhöhlen und die Gesellschaft zu entzweien, sie zu korrumpieren, ihr zu schaden oder ihren Glauben zu schwächen.“.

    Die Artikel 24 und 25 unterstellen alle in der Kairoer Erklärung der Menschenrechte genannten Rechte und Freiheiten, nochmals ausdrücklich der islamischen Scharia und benennen die Scharia als „einzig zuständige Quelle für die Auslegung oder Erklärung jedes einzelnen Artikels dieser Erklärung“

  9. Die Abstimmung zeigt, wie wichtig es nach wie vor ist, dass die zivilisierten Staaten verfolgten Menschen Asyl-Schutz vor der Barbarei der unzivilisierten Staaten gewähren.

    Ein falsch verstandenes Asylrecht ermöglicht es jedoch gerade den Anhängern der Barbarei, ihre Wertvorstellungen in die zivilisierten Staaten zu exportieren.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2009/04/11/asyl-als-entschadigung-fur-die-kolonialzeit/

    Unterstützt wird der Import der Barbarei von westlichen Kulturrelativisten, die vor lauter Progressivität keinen Unterschied mehr zwischen Freiheit und Tyrannei erkennen können.

  10. Jedenfalls kann man hier sehen, wer dafür und wer dagegen gestimmt hat.

    Mit der Entscheidung wird Druck von den Länder genommen, die Schwule und Lesben wegen ihrer Sexualität hinrichten lassen – an vorderster Stelle der Iran. Insgesamt sehen noch sieben Länder die Todesstrafe für sexuelle Minderheiten vor. 72 weitere ahnden Homosexualität mit Geld- oder Gefängnisstrafen.

    Für die Legalisierung von Hinrichtungen homosexueller Menschen (79 Länder): Ägypten, Äthiopien, Afghanistan, Algerien, Angola, Aserbaidschan, Bahamas, Bahrain, Bangladesch, Belize, Benin, Botswana, Brunei, Burkina Faso, Burundi, China, Dschibuti, Elfenbeinküste, Eritrea, Ghana, Grenada, Guyana, Haiti, Indonesien, Iran, Irak, Jamaika, Jemen, Jordanien, Kamerun, Kasachstan, Katar, Kenia, Komoren, Kongo (Demokratische Republik), Kongo (Republik), Kuba, Kuwait, Libanon, Lesotho, Liberia, Libyen, Madagaskar, Malawi, Malaysia, Malediven, Mali, Marokko, Mozambique, Myanmar, Namibia, Niger, Nigeria, Nordkorea, Oman, Pakistan, Ruanda, Russland, Saint Kitts und Nevis, Saint Lucia, Saint Vincent, Sambia, Saudi-Arabien, Senegal, Sierra Leone, Simbabwe, Somalia, Südafrika, Sudan, Surinam, Swasiland, Syrien, Tadschikistan, Tansania, Tunesien, Uganda, Usbekistan, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam.

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=3608

  11. Das Protokoll des Meetings der UN-Vollversammlung findet sich hier
    http://www.un.org/News/Press/docs/2010/gashc3997.doc.htm
    Der Ersatz von “any discriminatory reason, including sexual orientation” durch “discriminatory reasons on any basis” bedeutet formal natürlich nicht unbedingt eine Duldung der Tötung Homosexueller, sondern zunächst mal dass die sexuelle Orientierung nicht mehr besonders über andere Arten von Diskriminierung (etwa auf der Basis von Rasse oder Religion, welche auch nicht explizit erwähnt werden) herausgestellt wird. In der Praxis wird es aber nun zur Ermessensfrage, ob die sexuelle Orientierung unter “discriminatory reasons on any basis” fällt. Zudem ist aus z.B. iranischer Sicht die Tötung eines Homosexuellen vermutlich keine „extrajudicial, summary or arbitrary execution“ (nur um die geht es in der Resolution) denn sie erfolgt ja im Rahmen des iranischen Gesetzes nach ordnungsgemäßer Gerichtsverhandlung.

  12. Nun, Wowereit, Beck, Westerwelle, dann verharmlost mal schön weiter den Islam.

    Aber, nach Euch die Sintflut, nicht wahr. Vielleicht dauert s ja noch einige Jahrzehnte, bis es auch in Deutschland so weit ist.

  13. UNO duldet Ermordung Homosexueller

    Aber gerne doch!
    Also Homos verabschiedet euch schon mal von uns. Eigentlich hatte ich keine Probleme mit euch … aber für den Islam. Seid einsichtig.

    Darf’s jetzt auch ein bisschen Sex alter Männer mit kleinen Mädchen sein. Alten Säcken denen vor lauter Geilheit der Sabber schon runter läuft?

  14. http://newstime.co.nz/video-islam-in-europe-ends-free-speech-criminalizing-criticism-of-islam-un-blasphemy-law.html
    00:50 … the difference between
    Freie Rede & Hass Rede
    diktiert von politically correctness und die Furcht des Islam

    UPDATE: General Assembly GA/SHC/3966 Third Committee Approves Resolution Aimed at ‘Combating Defamation of Religions’ Many thanks for Mina Larsen “A non-biding resolution by the UN (for now), but rest assure this is the beginning of ending free speach (read; it will be criminal to critizise islam. It already is de facto in some European countries).

    The UN has become a sick, twisted joke.
    (Die UN wird zu einem kranken verdorbenen Witz) They let Saudi Arabia become advisors on issues about women’s rights 28 KB, UNESCO is trying to deprive Jews of their historical and archaeological legacy in Israel and criticism of islam will soon be prohibited if the UN gets what they want. Put down the UN

  15. Schande! Schande! Schande!

    Ich dachte wir wären schon weiter! Und damit meine ich nicht Ehe oder Adoptionsrecht von Schwulen! Dagegen bleibe ich!

    Ich bin nicht als Christ und als Jugendlicher, und würde es auch Heute, auf die Straße gegangen, gegen die Unterdrückung von Frauen und Homosexuellen! Wofür? Damit eine UN oder Islam-Nazis und deren Versteher die Freiheit vernichten!

    Genauso wenig bin ich für Homosexuelle oder Frauen auf die Strasse gegangen, damit sie sich über die Familie erhaben fühlen und Naturgesetze relativieren bzw. ideologisieren!

    Mag mein persönliches Problem sein! Aber eins weiß ich! Lieber lebe ich in einem feministischen schwulenfixierten Staat als in einem islamischen! Obwohl ich mir nicht mehr sicher bin, wo ich freier leben kann! Noch wohl hier! Für den Übergang? Aber dann?…

    Nein! Nein! Nein!

    Ich will weder Gleichgültigkeit noch Beliebigkeit, aber besonders will ich nicht Verfolgung wegen Geschlecht, Sexualität! Dabei muss ich nicht alles für gut benennen!

    Doch wer Mord in Wegsehen gesellschaftlich legitimiert, ist ein Mörder und ein perfekter Mohammedaner!

    Hier läuft was total falsch! Und da kommt meine Linke Seele und schreit!!! Meine rechte Seele weint einfach…

  16. Mein ganz besonderer Glückwunsch für diesen grandiosen Abstimmungserfolg bei den UN geht an Frau Merkel und an Fräulein Guido Westerwelle. Besonders beruhigend wirkt auf mich die Tatsache, dass wieder einmal Deutschland 8,7%, d.h. 175 Millionen Dollar der Gesamtkosten der UNO, etwa 2 Milliarden Dollar bei 192 Mitgliedstaaten, bezahlt hat und dafür eine schallende Ohrfeige in Sachen Menschenrechte bekam. Da werden sich aber die Muslime mit ihren selbst gebauten Bömbchen auf die nächste Love-Parade freuen. Vielleicht sollte man Silvester und Love-Parade zusammenlegen? Das wird ein fröhlich-feurig-schauriges Spektakel.
    Diesen Menschenverächtern aus den islamischen Ländern sollte man vergleichbare Änderungen anheften. Es geht bergab.

  17. Also ihr Schwulis. Es tut mir ja schon etwas Leid was die mit euch vorhaben.
    Aber seht es mal so. Es kommt von den antiwestlichen Ländern und ist quasi auch so ein bisschen gegen Amerika also gegen unsere verderbte Lebensphilosophie.

    Tragt es also mit Fassung. Und wenn es euch erwischt, ihr also hängt. Nehmt es ein bisschen wie auf dem Rummelplatz. Ihr als Attraktion, hängt so quasi im Fahrgeschäft des Autokrans und dann die Zuschauer. Der Adrenalinspiegel steigt bei allen.

    Und denkt immer daran es geht am Ende gegen den bösen Ami und die Juden. Wäre euch das was wert? 😉

  18. mehr als unmenschlich: Kikim Komalasari (36, w) in Saudi Arabien zu Tode gefoltert.

    Saudischer Arbeitsminister: „Auch die Rechte auslaendischer Arbeitnehmer sind durch die Shariah geschuetzt.“ Na, dann ist ja gut und wir brauchen uns keine Sorgen mehr zu machen.

  19. #7 AtticusFinch (21. Nov 2010 22:31)
    Das wissen die Schwulen schon länger.
    Eine Homoinitiative in Berlin gegen islamische Migrantengewalt wurde glatt weggedrückt und von den Medien verschwiegen.
    Frau Roth von den Grünen wurde in FFM ausgebuht und von offen als Reps, auftretenden Schwulen zur Rede gestellt (natürlich ohne Antwort).

    Wie sagte man früher
    Der Starkpigmentierte hat seine Schuldigkeit getan, der Starkpigmentierte kann gehen.

    Jetzt hat eine andere exMinderheit die zahlenmässige Überlegenheit erreicht.
    Ist jetzt eben die wichtigere Zielgruppe.
    Zusammen mit den ewig Nazijagenden GEW und ähnlichen Rotweingürtelbewohnern.

    Wenn eines Tages Björn-Torben am Baukran baumelt, werden solche Leute zusehen und relativierend seufzen „Aber zum Glück war er nie ein Rechter“!

  20. Jeder Schwule und jede Lesbe, die Mohammedaner kennen, wissen wie sehr sie von denen gehasst werden. Was macht deren Gehirne so krank, dass sie ihre Mörder lieben?

  21. #18 Jochen10 (22. Nov 2010 00:11)
    Wie kommst Du darauf das Schwule Antiamerikanisch und Antiisraelisch wären?
    Nur weil fast jeder Partei ihren Quotenschwulen nach oben gepusht hat, der brav die Schnauze hält und wenn er sie aufmacht brav nur das sagt was er darf?
    Man kann von Friedmann halten was man will. Aber das er der einzige Kokser mit käuflichen Damen im Bett ist, kann man einem erzählen der die Hose mit der Kneifzange zu zieht.
    Der ist damals zu frech geworden und man hat ihn entschärft.
    So geht das auch mit den Quotenschwulen in der Politik.

    Teile und herrsche!
    Trenne die einzelnen Gruppen!
    Schaffe untereinander Misstrauen!
    Behaupte oft genug Schwule wären alle Links.
    Behaupte jeder Umweltfreund wäre eine Klimaanbeter.
    Behaupte jeder Umweltschützer liebt den Islam.
    Behaupte jeder Rechte will alle Frauen wieder in die Küche zwingen.
    Behaupte jeder Islamkritiker sei ein Nazi der Schwule ins KZ stecken will!
    Und wenn die Leute noch Zweifel haben, dann kommt der Quotenschwule ins Bild
    oder
    auf einer PRO Veranstaltung werden Dick und Doof präsentiert.
    (Darüber wurde hier doch auch berichtet)
    Die MSMverdummte Masse glaubt das irgendwann.

    Man muss eine Lüge nur oft genug Wiederholen!
    irgendwann wird sie von genügend Menschen geglaubt!

    Genau so machen sie es!
    Alle schön trennen und gegeneinander ausspielen.

  22. Wer die Wahrheit hinter dem offensichtlichen nicht erkennt verliert.
    Die Wahrheit ist meist eine andere als sie erscheint.

    Wer sich nicht vereinigt verliert.
    Wer sich nicht verbündet verliert.

    Der Feind meines Feindes ist mein Freund.

  23. #23 EinSuchender (22. Nov 2010 01:39)

    Tränen sind tiefer als die Wahrheit und schneiden mehr als das Schwert der Gegenwart lieb sein mag!

    Und der Feind ist Feind! Wenn er ein Feind ist? Ansonsten kann er auch ein Verbündeter sein!

    Letztendlich ist man allein! Und Verbündete sind keine Freunde? Nur gute Mitstreiter!

    Es muss nun jeder schauen, mit wem er bereit ist zu kämpfen!

    Hier ist Zweifel angebracht! Lautstark sind besonders die außerhalb der Front! Schweigend die oder vorsichtig innerhalb der Front!

    Aber eins sage ich euch, die die draußen Stolz von sich erzählen, wie wir sein sollten, kommen nicht in der Not um mit euch zu kämpfen!

    So ist es einfach! Mißtraut den Gutschwätzern von aussen! Denn sie leben hier nicht! Sie sind wie Türken in Deutschland!

    Ich weiß ich mach mich unbeliebt!

    Ist mir egal! Ich bin an der Front! Und bleibe an der Front!

    Und gehe davon aus, das es keinen Krieg geben wird, weil ich bleibe!

  24. Seitdem der koreaner Ban die UNO leitet, werden die Menschenrechte wieder erneut relativiert, der Schrecken ‚Islam‘ weiter negiert und/oder verharmlost.

    Ban ist vmtl. mutlos und ungeeignet f.d. Amt.
    Mir scheint manchmal, dass ihn d. Islam mehr und mehr versteht auszumanoevrieren.

  25. Wenn die Völker in der UNO sich in ihren Werten nicht aufeinander zu sondern voneinander weg bewegen, dann ist diese Schwatzbude irgendwann definitiv tot. Dann interessiert kein Mensch mehr, für welche Werte oder Grenzen dieser Verein steht – und jeder kann nur noch für sich sagen: Rette sich wer kann!

  26. Was mir mehr Sorgen macht ist zu wissen, dass viele Leser hier das überhaupt nicht stört, bzw. sie sich insgeheim noch darüber freuen.
    In der Rechten Ecke sehen es ja die Meisten genauso.

  27. Was in der UNO stattfindet, ist die weltweite Abwendung von den „westlichen“ Werten.
    Woran die „europäische“ Kultur , einschließlich der USA, nicht unschuldig ist.
    Die kriegerischen Auseinandersetzungen des 20. Jahrhunderts zeitigen ihre Erfolge.
    Das Ergebnis war der Niedergang der Macht europäischer Staaten und damit der europäischen Werte.
    Wenn sich jetzt Europa aufgrund der eigenen Schwäche (Dekadenz und Streitereien)und der Islamisierung nun auch noch selbst abschafft, hat man wohl ganze Arbeit geleistet.

  28. Wir können schon mal einen Beitrag leisten, in dem wir grundsätztlich nicht mehr unseren Urlaub in muslimischen Ländern verbringen.

  29. Wenn ich UNO hoere, schalte ich inzwischen auf Durchzug. Jeder weiss doch, dass dieser Drecksverein inzwischen islamisch dominiert ist und mehr und mehr diesen Interessen dient. Also: UNO? – nie gehoert, was ist das?!

  30. #30 MultiKumulti

    Dieses Thema gabs hier schon oft. Und leider gibts hier ein paar Leute, die in der Tat Schwule ablehnen oder sogar hassen und die es nicht interessiert, daß Homosexuelle verfolgt werden und auch kein Problem damit haben, wenn Moslems bei uns Schwule angreifen. Die sollten einmal über das Zitat von Martin Niemöller nachdenken:
    „Als sie die Kommunisten geholt haben,
    hab ich nichts gesagt. Ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Sozialdemokraten geholt haben,
    hab ich nichts gesagt. Ich war ja kein Sozialdemokrat.
    Als sie die Juden geholt haben,
    hab ich nichts gesagt. Ich war ja kein Jude.
    Als sie mich geholt haben, war niemand mehr da der hätte etwas sagen können.“

  31. Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam

    Das ist in der Struktur das Gleiche, wie es in Deutschland in jeder zweiten Kfz-Werkstatt haengt:

    1. Der Chef hat immer recht.
    2. Sollte der Chef ausnahmsweise einmal nicht recht haben, tritt Art. 1. in Kraft.

  32. Bei der UNO wird eben auch die Mehrheitsmeinung akzeptiert, und sei sie noch so unmenschlich. Diese Nachricht zeigt eben nur, dass die Mehrheit der Mitgliedsstaaten unmenschliche Regime haben. So ist eben die Welt. Es sei denn, die demokratischen Staaten gründen eine eigene UNO der demokratischen Staaten der Erde. Was ist eigentlich mit der UN-Menschenrechtskonvention? Wurde die nicht von allen UN-Staaten unterzeichnet? Wann kommte eigentlich das Buch heraus mit dem Titel „Die Menschheit schafft sich ab!“?

  33. Mit anderen Worten:

    Die Menschenrechte gelten nur, solange sie die menschenrechtsverletzende Scharia nicht verletzen.

  34. @36 Galileo 1515

    „Es sei denn, die demokratischen Staaten gründen eine eigene UNO der demokratischen Staaten der Erde. “

    Das kommt mit Sicherheit frueher oder spaeter, vor oder nach dem Krieg.

  35. #34 Nikephoros II.

    Das Zitat ist gut – noch viel mehr geht es aber darum, dass es sich einfach um Menschen handelt.
    Homosexuelle (Frauen oder Männer) sind weder eine politische noch religiöse Bedrohung – weder haben sie den Anspruch, dass jeder Mensch homosexuell werden soll, noch belästigen sie andere Menschen sexuell (gut, es mag einzelne Ausnahmen geben).

    Worum es geht, es sind Menschen von denen keinerlei Gefahr droht – auch keine moralische im Sinne eines ‚geordneten‘ Weltbildes.

    Wen interessiert es ob 2 Männer oder 2 Frauen zusammen sind – wo ist das fundamentale Problem dabei?
    Mich interessiert es auch nicht, ob mein Nachbar lieber große oder kleine Brüste mag,
    ob er auf 20 oder 60 Jährige Frauen steht –
    und wenn ich ihn treffe frage ich ihn auch nicht danach.
    Ich verstehe nicht, wieso sich da so viele dran aufhängen – ok, man sieht mal homosexuelle Paare draußen, ganz selten lassen es welche raushängen. Und? Was hat es mit mir zu tun? Ich geh einfach weiter.

    Habe ich deswegen Angst von einem homosexuellen vergewaltigt zu werden? Nein.
    Habe ich Angst meine Kinder könnten deswegen homosexuell werden? Ist doch ihre Sache.
    Habe ich Angst der ganze Planet könnte homosexuell werden und ich wäre der letzte Hetero? Was für ein Quatsch.

  36. #38 what be must must be:

    Das kommt mit Sicherheit frueher oder spaeter, vor oder nach dem Krieg.

    Dazu wird es mit einiger Sicherheit einen neuen Krieg brauchen – sonst geht das immer so weiter und wird auch zunehmend schlimmer.

    Schade nur, dass die demokratischen Staaten so wenig Widerstand leisten!

  37. #40 Skander:

    Mein erstes Statement auf PI – und gleich unter Moderation!?

    Das nenne ich eine echte Auszeichnung 😉

    PI: Brauchst Du Dir nichts drauf einbilden, ist Standard beim ersten Kommentar 😉

  38. #10 fabulus
    Also , ich ganz bestimmt nicht !

    #20 Jochen10
    Selten muß man hier einen solchen Unsinn lesen.
    Ich will aber nicht von mir auf andere schließen. Ich stehe dies betreffend nur für mich. Ich bin Jude und schwul und ich liebe Israel.

  39. Wenn man sich das mal Verdeutlicht:

    Da sitzen die Repräsentanten aller Völker beieinander und beschließen das es in Ordnung ist Menschen zu ermorden weil sie Ihre Sexualität leben.

    Ich bin Baff!

    Guido, wenn Du Eier hast, dann fahre mit Deinem Mann nach New York und blas denen auf der Vollversammlung dem Marsch.

  40. # 40 A. Tell:

    Ich möchte Ihrem Kommentar zustimmen und Ihn um eigene Anmerkungen ergänzen:

    Ich bin da Jude wo man Juden hasst,
    Ich bin da Schwul wo man Schwule hasst,
    Ich bin da ein Neger wo man Neger hasst,

    denn ich bin ein Mensch der die Freiheit liebt und lebt.

  41. #41
    „Guido, wenn Du Eier hast, dann fahre mit Deinem Mann nach New York und blas denen auf der Vollversammlung dem Marsch.“

    LOL 😉

    Nee, aber mal im Ernst; Schande über diese Organisation!!!! Es passiert gerade mit der UNO das gleiche, wie mit der Weimarer Republik; Sie wird mit Hilfe ihrer eigenen Spielregeln durch eine faschistoide Gesinnung zerstört!!!

    Schande! Schande! Schande!

    Und in den deutschen Medien findet sich natürlich kein Wort darüber!

    Schande! Schande! Schande!

  42. #41 Skander:

    PI: Brauchst Du Dir nichts drauf einbilden, ist Standard beim ersten Kommentar 😉

    Aha, angekommen 😉

    Trotzdem muss ich dann gleich den @Argutus spielen: „Wer brauchen nicht mit ‚zu‘ gebraucht, braucht ‚brauchen‘ gar nicht zu gebrauchen“ 🙂

    PI: Du kommst gleich wieder unter Moderation 😉

  43. #47 Skander (22. Nov 2010 11:01)

    Trotzdem muss ich dann gleich den @Argutus spielen: „Wer brauchen nicht mit ‘zu’ gebraucht, braucht ‘brauchen’ gar nicht zu gebrauchen“

    Oh, da nimmt mir jemand Arbeit ab 🙂

  44. #48 Argutus:

    Oh, da nimmt mir jemand Arbeit ab

    Aber gerne doch. Schliesslich hat mich @WiM auf PI aufmerksam gemacht. Dachte mir, Ihr könntet ein wenig Verstärkung brauchen 😉

  45. #49 Skander (22. Nov 2010 11:16)

    Dachte mir, Ihr könntet ein wenig Verstärkung brauchen

    Und ob! Willkommen auf PI!

  46. 43 Peter Blum
    ….Guido, wenn Du Eier hast, dann fahre mit Deinem Mann nach New York und blas denen auf der Vollversammlung dem Marsch.

    ABER NUR DEN MARSCH!!!!!

  47. Ich sage es mal so: 98% der Deutschen wissen noch nicht mal, dass Homosexuelle in anderen Teilen der Welt staatlich sanktioniert ermordet werden.
    Viel schlimmer für die meisten hier ist, dass sie sonntags nicht einkaufen dürfen.
    Traurig, aber wahr!

  48. #52 Raucher (22. Nov 2010 12:06)

    Ernsthaft, mir fehlen die Worte

    Ich kann dir meine borgen. Sie lauten: „Die UNO hat sich überlebt und richtet heute mehr Schaden als Nutzen an. Zivilisierte Staaten sollten austreten.“

  49. Da gibt’s eigentlich nur eins, wenn die UN dermaßen von den islamischen Staaten „überrannt“ wird: schleunigst austreten aus dem Sauhaufen.

  50. Und was machen unsere Politiker?

    Wer kriecht am meisten?

    Laut Farsnews ist es MdB Elke Hoff von der FDP gelungen noch etwas mehr bei den Iranen zu kriechen, als die Damen und Herren Roth, Jochimsen, Gauweiler et. al. zuvor es schon getan hatten.

    Warum eigentlich zieht der ganze Bundestag nicht gleich nach Teheran um? Irgendwie waere er da in Zukunft besser aufgehoben. Fuer jeden von den Parlamentariern, die es offenbar so manisch zu den Ayatollahs zieht, um sich da zu erniedrigen, nimmt Deutschland dann im Gegenzug mindestens einhundert mit dem Leben bedrohte iranische Freiheitsaktivisten auf.

    http://www.wadinet.de/blog/?p=3189

  51. Für die Legalisierung von Hinrichtungen homosexueller Menschen (79 Länder): …, Oman, ….

    ich kann mich irren aber ich habe mal gehört das der Boss vom Oman (Absoloute Monarchie) schwul sein soll. Ist natürlich verboten das zu erwähnen oder irgendwo zu schreiben.

    Türkei war so feige und hat sich enthalten.

  52. @59 Teron Gorefiend

    die Türkei zeigt ihr ambivalentes Gesicht. Das wäre ja ein gefundenes Fressen für die Türkei-EU-Gegner

    Die Haltung der Türkei zur Homosexualität sprach der Spargel:

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,726903,00.html

    Türkei
    Pornos für den General

    In der Türkei gilt Homosexualität als eine Krankheit, die mit dem Militärdienst unvereinbar ist. Doch vor der Ausmusterung verlangt die Armee Beweise.

    Die Armee zieht alle ein: Popstars, die im Ausland leben, Familienväter, Behinderte. Eine der wenigen Ausnahmen: Schwule. Das Militär bewertet Homosexualität als schwere geistige Störung. In türkischen Militärkrankenhäusern spielen sich deshalb jede Woche bizarre Szenen ab, wenn Schwule verzweifelt versuchen, ihre Homosexualität zu beweisen.

    Arbeitgeber fragen nach dem Nachweis über den abgeleisteten Wehrdienst. Wer aufgrund „sexueller Störungen“ vom Dienst befreit wurde, findet so gut wie keinen Job. Doch Öztürk kannte auch die Geschichten von Homosexuellen, die in der Armee vergewaltigt wurden und geschlagen.

    Dann schickten sie ihn nach Hause, er sollte Fotos vorlegen, die ihn beim Sex zeigen. „Bringen wir es hinter uns“, sagte er zu seinem Freund. Sie trafen sich in seiner Wohnung, machten das Licht an und hatten Sex. Ein Bekannter schoss ein Dutzend Fotos.

    Mit der doppelten Staatsbürgerschaft und dem Dienst im türk. Militär (re)-importieren wir wunderbar diese Haltung.
    Für deren Bekämpfung Berlin weitere Millionen bewilligt hat/musste.

    Gerade deswegen hofft so manche(r) Schwule, Lesbe… auf DIE FREIHEIT.

  53. #60 Kaffeeschluerfer
    Gerade deswegen hofft so manche(r) Schwule, Lesbe… auf DIE FREIHEIT.

    Ich hoffe nicht nur; ich werde micht aktiv für DIE FREIHEIT einsetzen.

Comments are closed.