Im heutigen RTL-Jahresrückblick „2010 – Menschen, Bilder, Emotionen“ war jener Mann zu Gast, der die politische Landschaft in diesem Jahr beeinflusst hat wie kein zweiter: Thilo Sarrazin. Vom Publikum im Saal wurde er mit Beifall begrüßt, wie auch verabschiedet. Nur ein einziger verlorener Buh-Ruf mischte sich in das Geklatsche. Ansonsten stach der Auftritt durchaus positiv heraus aus dem ansonsten eher flachen TV Format.

(Kommentar von Frank Furter)

Normalerweise ist es ja eine Sache, einen Bestseller zu schreiben, und eine ganz andere, eine wichtige politische Diskussion in unserem Land in Gang zu setzen. Doch einem Mann ist es in diesem Jahr auf ebenso erfolgreiche wie umstrittene Weise gelungen, beides zu verbinden.

Mit diesen Worten, die fast wie eine Laudatio klangen, leitete Günther Jauch den Abschnitt ein, in dem es um den Bestsellerautor des Jahres, Thilo Sarrazin gehen sollte. Es folgte ein kurzer Film, der die Entwicklung um das Buch „Deutschland schafft sich ab“ prägnant auf den Punkt brachte: für die einen ein Held, für die anderen ein Hetzer, hieß es dort. Und Wulffs berühmter Satz „der Islam gehört zu Deutschland“ fand ebenso einen Platz wie Merkels „Multikulti ist gescheitert“.

Dieser kurze Film mag nicht von inhaltlicher Tiefe gewesen sein, zeigte eines jedoch überdeutlich: vieles von dem, was sich auf dem politischen Parkett seit Sommer 2010 getan hat, wäre ohne Sarrazins Buch nicht möglich gewesen. Angekommen im Studio wurde Sarrazin mit geradezu phrenetischem Beifall begrüßt. Die Jubel-Arien für die darauffolgende Daniela Katzenberger mögen noch ausufernder gewesen sein. Aber immerhin, es war ja auch eine RTL-Sendung. Wahrscheinlich war sich Sarrazin nicht mal selber sicher, ob er überhaupt positiv empfangen würde. Umso beachtlicher ist sein Mut, sich immer wieder der Öffentlichkeit zu stellen; und umso besser war der Beifall wohl für seine geschundene Seele.

Das Jahr 2010 sehe er mit gemischten Gefühlen, sagte Sarrazin auf die erste Frage Jauchs. Einerseits freue ihn der Erfolg seines Buches, andererseits muss „das, was er dabei erfahren habe“ wohl weniger erfreulich für ihn gewesen sein. Im Folgenden korrigierte Sarrazin Jauch, als dieser meinte, die Verkaufszahlen gingen nun auf 1,5 Millionen Exemplare zu. Das sei etwas übertrieben, meinte der Ex-Bundesbänker, 1,2 Millionen seien richtig. „Wer es dann auch liest, der muss sich durch viele Statistiken lesen, muss sich durch viele Tabellen lesen“, führte Jauch aus, und fragte „wollten Sie eigentlich gar keinen Bestseller schreiben?“ Darauf Sarrazin:

Nein das wollte ich nicht. Das war nicht geplant. Ich hatte gedacht, ich schreibe ein Buch über das, was mir immer schon am Herzen lag und hatte gedacht, naja vielleicht 50.000 bis 80.000. Und der Verlag hatte 25.000 gedruckt, fand das Buch zu dick, zu zahlenlastig, wollte, dass ich da Tabellen streiche. Ich hab gesagt, nein das mache ich nicht, das muss alles bleiben wie es ist.

Und das war auch gut so. Denn sieht man die ursprünglichen Verkaufserwartungen und stellt sie in Relation zu der Anzahl verkaufter Exemplare, darf man Sarrazin getrost auf die Schulter klopfen und sagen: das war keine Tabelle zu viel. Die Deutschen scheinen längst nicht so abgestumpft, wie es das reguläre Programm auf RTL vermuten ließe, und längst nicht so selbsthassend-links, wie man es im politischen Establishment gerne hätte. Auch das ist eine Erkenntnis, die wir Thilo Sarrazin verdanken.

Im Folgenden ging es um das Parteiausschlussverfahren, und welche Partei er denn nun wählen würde, wollte Jauch wissen. Doch strategisch klug ließ Sarrazin ihn abblitzen. Eine Wahlempfehlung für eine andere Partei hätte das Ausschlussverfahren sicherlich noch mit einem Argument befeuert. Den Verweis jedoch, dass die Parteien ihrer politischen Verantwortung mal mehr, mal weniger gut nachkommen, und im Moment eher weniger gut, ließ Sarrazin sich jedoch nicht entgehen. Und auch damit hatte er recht. Wie er schon mit so vielem recht hatte in diesem Jahr.

Auch bei der Verabschiedung wurde Sarrazin von Applaus begleitet. Dieses mal mischte sich zwar ein Buh-Ruf dazwischen, aber wenn das alles ist, was die politische Linke Sarrazin noch entgegen zusetzen hat, dann steht es um die Zukunft unseres Landes ja vielleicht doch nicht ganz so schlecht, wie man es nur allzuoft in prä-sarrazinischen Zeiten vermuten musste.

Auch von Frank Furter und allen PI-lern: Danke, Thilo Sarrazin. Du bist für uns der Mensch des Jahres 2010!

(Videobearbeitung: Antivirus)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. Könnt Ihr mal youtube nehmen statt livingscoop, das Ding lädt ewig lange und die Qualität ist auch nicht halb so gut wie DuTube!!!

  2. Danke Thilo!
    Falls wir den Kampf der Kulturen gewinnen werden Straßennamen und Schulen nach ihnen benannt!

  3. … vieles von dem, was sich auf dem politischen Parkett seit Sommer 2010 getan hat, wäre ohne Sarrazins Buch nicht möglich gewesen.

    Ein guter Anfang für eine aufrichtige politische Diskussion / Debatte.

  4. Sarrazin ist ein Segen für die PI Bewegung, denn er hat es verstanden Themen wieder in den Mittelpunkt der Gesellschaft zu transportieren, die seit Jahrzehnten schöngeredet wurden und den linksdrehenden Ungutis zu ihrer Stellung verhalfen.
    Es bleibt an uns, die Sarrazineffekte zu nutzen um weiterhin Augen und Ohren zu öffnen…

  5. Wenn du bedroht wirst gebe nach und du hast Frieden, aber frei bist du nicht. das ist die Situation in der Deutschland sich befindet. Gut gesagt Broder.

  6. Nein das wollte ich nicht. Das war nicht geplant. Ich hatte gedacht, ich schreibe ein Buch über das, was mir immer schon am Herzen lag und hatte gedacht, naja vielleicht 50.000 bis 80.000. Und der Verlag hatte 25.000 gedruckt, fand das Buch zu dick, zu zahlenlastig, wollte, dass ich da Tabellen streiche. Ich hab gesagt, nein das mache ich nicht, das muss alles bleiben wie es ist.

    —–

    Und dabei hat er kein einziges Mal „also …“ gesagt?
    😉

  7. #3 Koltschak (05. Dez 2010 23:38)

    Das hat schon seinen Grund! Wird noch! 😉

    Und bei mir läuft es ohne Problem!?
    ———————

    „prä-sarrazinischen Zeiten“

    Ist mir noch zu zukünftig gedacht! 😉

  8. #2 Moralist (05. Dez 2010 23:38)

    Mein Szenario: die Mutigen unter den Journalisten ziehen sich in ihre sichere Deckung zurück, die FREIHEIT scheitert und Merkel und die auf sie folgende rot-grüne Regierung führen das linke Leitbild der letzten Jahrzehnte weiter… Widerspruch?

    Ja, Widerspruch. Es gibt in meinen Augen nur 2 Szenarien.
    Szenarium 1: Binnen der nächsten 4 Monate kracht das Finanzsystem Europas komplett zusammen. Was sich aus dem darauf folgen Chaos, auch und gerade auf den Straßen, ergibt, läßt sich nicht vorhersagen. Bürgerkriegsähnliche Zustände jedenfalls.
    Szenarium 2: Das Finanzsystem stirbt einen langsameren Tod, Sozialausgaben einschl. Renten etc. werden massiv gekürzt, bis zu dem Punkt, an dem es ebenfalls soziale Unruhen geben wird.

    Meine Prognose: Szenarium 1.

  9. Das beste Zitat des Jahres 2010:

    “Ich bin der Meinung, dass die Wahrheit noch nie geschadet hat!”

    (Dr. Thilo Sarrazin)

    Danke Thilo!

  10. #2 Moralist (05. Dez 2010 23:38)

    Wer hält die Fahne hoch, wenn unsere Politiker und die MSM zum Alltag übergehen?

    wer denn wohl?
    Na wir bei PI, und wir werden täglich mehr!

  11. Danke Thilo, das Buch haben wir gelesen, wir haben viel gelernt und der Effekt davon ist: was machen wir jetzt mit unseren Erkenntnissen?

  12. #21 Moralist (06. Dez 2010 00:20)

    Aber gut… soziale Unruhen… bürgerkriegsähnliche Zustände? Ich bin Deutscher und ich kenne die Deutschen, deshalb muß ich leider völlig in Frage stellen, ob Sie die Mentalität der Masse der Deutschen richtig einschätzen!

    ja wir sind träge und duldsam bis zum „geht nicht mehr“, aber irgendwann ist Schluß und dann kann auch der Deutsche sehr unangenehm werden!
    Denken Sie an die Bauernkriege, die Revolution 1848, den Spartakusaufstand, die Revolution 1918 und auch die Montagsdemos in der dadurch untergegangenen „DDR“

  13. #21 Moralist (06. Dez 2010 00:20)

    Ich gebe Ihnen in fast allen Punkten recht. Ja, aus eigenem Entschluß ‚erheben‘, um irgendein Ziel zu erreichen, werden sich die Deutschen nicht. Die meisten sind Schlaf-Schafe, die beizeiten entsprechend geschoren werden.
    Nur -, sie werden zuhause verhungern oder eben auf die Straße gehen müssen, nämlich exakt dann, wenn Vater Staat ihnen am Monatsersten nix mehr überweist, weil es nix mehr zu überweisen gibt, oder ein Brot 5000 Euro kostet. DANN MÜSSEN SIE und dann WERDEN SIE. Und das wird dann ungemütlich, Ausgang offen.

  14. Ergänzung:
    Die Masse ist irrelevant! Es reichen einige Tausend, wenn sie entschlossen vorgehen.
    Es war bei Staatsstreichen nie die Masse, sondern immer nur einige Tausend! Der Rest hat sich angeschlossen.

  15. #3 Koltschak (05. Dez 2010 23:38)
    Könnt Ihr mal youtube nehmen statt livingscoop, das Ding lädt ewig lange und die Qualität ist auch nicht halb so gut wie DuTube!!!

    Bei YouTube ist leider regelmäßig eine völlig unberechenbare Löschmafia aktiv. Manchmal dürfen Videos bleiben, ein anderes Mal wiederum nicht. Prognostizierbar ist dort nichts …

    Insofern ist das Nutzen einer Alternative auch bei der schlechteren Bildqualität durchaus sinnvoll (gerade bei politisch inkorrekten Inhalten).

  16. Liebe PI-Leute,

    vielen herzlichen Dank für dieses Video.

    Ich konnte die Sendung nicht live sehen, um so mehr freue mich über euere Präsentation.

    Ich werde mir dieses Video in hoffnungsärmeren Momenten immer wieder vorspielen, weil es einen aufrichtet.

    Denn es ist ja nicht so, dass der überwältigende Erfolg Sarrazins in der Meinungsbildung und Meinungskonsolidierung quasi einen Selbstläufer in der Aufklärungsarbeit in Sachen Islamgefahr garantiert. Ein paar Köpfe der Hydra multikulti-gutmenschendominierter Meinungsmache mögen inzwischen mit deutlich höherer Schlagzahl gekappt werden, doch wir sehen tagtäglich, wie die Nester der Violksverdummung weiterzuweirken versuchen (ZEIT, SZ, WELT … – na und taz und Konsorten ist ja eh klar). Hydra lässt eben per definitionem nachwachsen.

  17. #26 scabo
    also lieber Scabo,
    die „bald ist schluss“ und „die Erhebung des Volkes kommt“ höre ich schon seit 20 Jahren (mindestens). Und was ist passiert? Gar nix.

    Die Menschen haben weiter ihre Birne gewählt, und als sie ihn nicht mehr sehen konnten kam die nächste Pfeife dran.
    Die Montagsdemos in der DDR kann man eben leider gar nicht als Vergleichswert nehmen. Die Menschen dort haben in einem Unrechtsstaat gelebt – und was das beste war: sie haben es gewusst.
    Wir leben in der BRD aber nicht in einem Unrechtsstaat. Noch funktioniert die Polizei, noch gibt es viele viele Parteien, noch kann ich mich mitten auf den Marktplatz stellen und schreien „Merkel is‘ scheiße“ ohne das ich in Ketten abgeführt werde.

    Man kann viel über die Republik sagen (auch im Negativen) – aber ein Unrechtsstaat sind wir nicht. Und solange das so bleibt wird kein Schwein auf die Straße gehen (außer es geht um irgendwelche Bahnhöfe), es werden keine 10.000 Menschen in Berlin City gegen die Islamisierung demonstrieren, es wird keinen Markerschütternden Volksaufstand geben.

    Das ganze geschieht bei uns wie mit den Spritpreisen: langsame und stetig, alle meckern, aber irgendwie tankt man dann doch voll weil man ja zur Arbeit muss.
    Und so funktioniert das auch mit dem Prinzip Islam.
    Und darauf setzen viele Politiker (einige wie Özdemir oder Fischer haben auch offen gesagt), man spekuliert einfach auf eine kräftige Durchmischung des Volkes – und in 60 Jahren weiß eigentlich keiner mehr so genau was Deutsch heißt. Und die die es noch wissen sind zu wenige um noch irgendeine politische Gewichtung ausüben zu können.

    Deutschland schafft sich eben ab.

  18. @ # wotan47

    Ich fürchte, Sie gehören nicht hierher.

    PI ist weder Plattform für Alt-Nazis noch für Neo-Nazis.

    Bleiben Sie uns fern – so fern wie Sie uns nun eben sind.

  19. „Medien-Tornado“ Sarrazin.

    Das paßt. Sehr gut. Danke, Thilo !
    ______________________________________________

    „Traumhochzeit“ in anatolischem Bergdorf. Denn der Bräutigam hat ein Einreiseverbot für Deutschland.

    Klicke bitte und lache Dich wenigstens einmal im Leben tot…

    http://rtl-now.rtl.de/mildoku.php?film_id=33013&player=1&season=0&na=1&index=1

    (VIDEO 45 Minuten)

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Klicke nun auch hier und lache Dich zum zweiten Mal in Deinem Leben tot. Afrikaner betrügt seine Frau und sagt:

    „Du Frau. Ich Mann. Du mußen parieren.“

    http://rtl-now.rtl.de/mildoku.php?film_id=33134&player=1&season=0&na=1
    (VIDEO 45 Minuten)

  20. #31 Justinianus

    100%ige Zustimmung. Ich bin nun 50 Jahre alt und ich werde wohl eine Verschlechterung der Zustände vor allem in den Großstädten erleben. Aber ein deutschlandweites Aufbegehren werde ich vielleicht nicht mehr erleben. Und wenn dies geschehen sollte, dann ist es vielleicht schon zu spät. Und auf eine junge Generation, die dies in die Hand nimmt, kann man auch nicht hoffen, denn die sind zahlenmäßig einfach zu wenige. Ich gebe zwar deswegen nicht auf, aber meine Hoffnung auf einen Wandel schwinden von Jahr zu Jahr. 🙁

  21. #31 Justinianus (06. Dez 2010 01:04)

    Wir leben in der BRD aber nicht in einem Unrechtsstaat. Noch funktioniert die Polizei, noch gibt es viele viele Parteien, noch kann ich mich mitten auf den Marktplatz stellen und schreien “Merkel is’ scheiße” ohne das ich in Ketten abgeführt werde.

    Wir leben in einem Unrechtsstaat! Im kleinen: Ich kann mich eben nicht ohne Gefahr für Leib und Leben auf den Marktplatz stellen und schreien „Mohammed is‘ Scheiße!“. Im großen: Wieso verteilt die regierung ENTGEGEN gültiger Verträge Volksvermögen an klamme EU-Staaten? Warum hat es zwanzig Jahre nach der ‚Wiedervereinigung‘ immernoch keine Volksabstimmung über eine gültige Verfassung für dieses Land gegeben? Warum findet bei der ‚Verurteilung‘ von Bereicherern regelmäßig und nachgewiesenermaßen Rechtsbeugung statt? Warum wird ist ein ausgehändigtes ein Urteil nie von einem Richter unterschrieben?

    nahezu endlos fortsetzbar, Fragen über Fragen.

  22. Für mich ist Dr. Sarrazin mein persönlicher Held dieses Jahres.

    und ich möchte ihm ein adventliches Gedicht schicken, welches mir eine Freundin heute zuschickte:

    „Der Nein-Engel“ –

    Das muss ein starker Engel sein,
    der uns den Mut macht für ein Nein.

    Ein Kämpferengel, der gerade geht,
    der sicher auf beiden Füßen steht.
    Ein trotziger Engel hell wie der Tag.
    Einer, der offene Worte mag.

    Das muss ein starker Engel sein,
    der uns den Mut macht für ein Nein.

    Ein Nein, das heißt ja etwas wagen.
    Das nicht zu tun, was alle sagen,
    ist schwer, viel schwerer als zu nicken,
    sich einzufügen und zu schicken.

    Das muss ein starker Engel sein,
    der uns den Mut macht für ein Nein!

  23. #21 Moralist (06. Dez 2010 00:20)

    ich stimme ihnen ebenfalls ungern zu. Habe „nebenan“ das selbe Thema mit scabo angeschlagen. Wenn nicht einmal 10.000 Unterschriften für die Türkei – Petition generieren lassen , siehts schlecht aus mit Graswurzelrevolution.

  24. Hier sind sehr viele pessimistische Kommenare zu lesen. Und wahrscheinlich werden diese düsteren Szenarien am buchstäblichen Ende tatsächlich eintreffen. Vor allem wenn man sich mal vor Augen führt dass hierzulande nichtmal kleine Reförmchen in den Parlamenten durchkommen. Angesichts dessen erscheint es geradezu utopisch daran zu glauben, mit politischen Massnahmen liesse sich der demografische Niedergang aufhalten. Wir werden, wie es Sarrazin treffend beschreibt, quantitativ weniger, dümmer und kulturell überfremdet. Auch ich habe daher wenig Hoffnung. ABER : Auf der anderen Seite tut sich ja offensichtlich was. Seit 45 war die Chance noch nie so gross für eine Vernünftige Partei rechts der Mitte. Die 68er Kader gehen bald in Rente und was nachkommt und die Institutionen besetzt ist zumindest mal nicht links. Ich sage daher: Den Versuch den Untergang noch zu vermeiden sollte man nicht verstreichen lassen. Widerstand ist also geboten, in welcher konkreten Form auch immer. Auch wenn es sich am Ende als zwecklos herausstellen sollte. Vielleicht im Sinne des Kreisauer Kreises um Stauffenberg, nur etwas weniger pathetisch: Auf dwn Versuch kommt es an, selbst wenn es das Unabwendbare nicht mehr verhindeern kann.

  25. #32 querit (06. Dez 2010 01:09) @ # wotan47

    Ich fürchte, Sie gehören nicht hierher.

    PI ist weder Plattform für Alt-Nazis noch für Neo-Nazis.

    Bleiben Sie uns fern – so fern wie Sie uns nun eben sind.

    ?_?

    Was hat Wotan denn gesagt, das ihn zum Alt-/Neo-Nazi macht? Kapier ich gerade nicht…

  26. Man sollte eine Passage aus diesem RTL-Jahresrückblick unbedingt noch vermerken, es geht um den Sarrazin-Satz über das Juden-Gen in der „Welt am Sonntag“, an dem sich viele aufgegeilt haben. Jauch sagte: „In Zusammenhang mit der Diskussion über Ihr Buch haben Sie den Satz gesagt: ‚Alle Juden teilen ein bestimmtes Gen‘ – war der Satz falsch und die Äußerung demzufolge eine Dummheit?“

    Sarrazin: „Er war unscharf, ich hätte sagen müssen, alle Juden haben in der DNA eine genetische Verwandtschaft, so wäre er richtig gewesen.“

    Die „taz“ fragte 2006, ob „die aschkenasischen Juden ein Intelligenz-Gen“ haben und keiner regte sich auf. Vor ein paar Jahren wurde über den „Tay-Sachs-Gendefekt“ informiert, der seltsamerweise nur aschkenasische Juden betrifft, bringt Idioten hervor, keine Reaktion. Der israelische Schriftsteller Chaim Noll schrieb Anfang September in der FAZ, dass nach der Halacha, dem jüdischen Religionsgesetz, „Judesein zum Teil genetisch definiert ist“, hätte, möchte man meinen, zur Abkühlung beitragen können, aber auch Noll interessierte nur wenige, man wollte sich hirnlos über Sarrazin empören und behauptete wie Dieter Graumann, der damals noch stellvertretende, jetzt der Vorsitzende des Zentralrats der Juden, dass Sarrazin „auf Elemente der Rassehygiene der Nazi-Zeit“ zurückgreift. Noll hingegen schrieb:

    Das Thema „jüdische Identität und Genetik“ sei auch in Israel umstritten. „Aber die Debatte wird offen geführt und, anders als in Deutschland, ohne Hysterie. Man ist zu sehr an neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen interessiert, um sich derlei Untersuchungen von vornherein aus Angst vor Rassismusvorwürfen zu verbieten.“

  27. #1 johannwi (05. Dez 2010 20:50)
    Habe neulich sogar eine DVD von denen auf dem Gepäckträger gehabt. Die müssen ganz schön viel Geld haben….

    Unterzeichnet die Petition gegen die Krankenmitversicherung in der Türkei! Aktuell 3308 Unterzeichner, allein heute sind schon über 400 dazugekommen, 10.000 braucht man bis zum 07. Januar.
    Sprecht auch das Umfeld an, Eltern, Schwiegereltern, Großeltern etc., auch schriftliche Eingabe möglich.

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14686

    Wir ahben ALLE Drei der Familie unterschrieben !

    Ist doch ganz einfach .. jede Familie hat doch mehrere Email-Accounts !

    mich wundert auch das andere Foren nicht aktiv werden und klar zur Mitzeichnung aufrufen !!!

  28. Wenn man sich daran erinnert, daß bereits türkische Polizei nach Deutschland eingeflogen wurde, um einen vermeintlichen(!) Fall von Ausländerfeindlichkeit aufzuklären und daß auch bereits der Einsatz von türkischer Polizei in Deutschland von einem Polizeigewerkschaftsvertreter vorgeschlagen wurde, dann weiß man, daß man als „Biodeutscher“ nur Schlachtvieh sein wird in eventuellen Krisenzeiten. Eher wird türkisches u.a. Militär nach Deutschland zur „Befriedung“ eingeflogen, als daß hier auch nur kriminelle geschweige denn sozialschmarotzende Mohammeds und Murats ‚rausgeschmissen werden. Wir sind längst verschachert worden. Allein die Stimmung wird, zumal bei scharfen wirtschaflichen Problemen, explosiver werden. Hier und da werden vielleicht einzelne Kartoffeln ausflippen, aber das werden auch die Friedensmenschen entsprechend umso öfter.
    Wieso sollten die sozialschmarotzenden M.s gehen? – zumal sie im Gegensatz zu uns verweichlichten Katoffeln ohnehin fast alle bewaffnet und skrupellos sind.

  29. #41 Heta (06. Dez 2010 03:26)
    ———————————
    Und auch die Israelis nutzen den Gentest, um festzustellen, ob z.B. Immigranten aus Russland jüdischer Abstammung sind oder nicht!

  30. etwa 150000 bis 200000 Auswanderer aus Deutschland im Jahr sagen viel !!!
    Habe erst vor kurzen wieder einige Europäische
    Islam Flüchtlinge getroffen. Es sind mehr als weithinn bekannt….
    Hoffentlich ist Europa noch zu retten ???
    So schlecht war Europa vor der Besetzung des Islam nicht !!

  31. Wenn ich diese Jammer-Kommentare schon wieder lese, dreht sich mir der Magen um.
    Der Islam ist erbärmlich. Es gibt keine islamische Weltmacht. Die hier lebenden Moslems sind ebenfalls größtenteils nur die Unterschicht ihrer jeweiligen Herkunftsländer und werden größtenteils durch deutsche Steuergelder alimentiert. Sie vermehren sich zahlreich. Dies gilt es zu verhindern. Wenn wir mit diesen Elementen endlich aufräumen würden, anstatt nur zu jammern, wären diese feigen hinterhältigen Wichte verloren. Ihre Stärke ist unsere Angst und Schwäche.
    Wenn ich überlege, was das deutsche Volk schon alles geleistet hat, was es schon erlitten hat, und welche ruhmreiche Geschichte es hat,wie oft es immer wieder nach Niederlagen aufstand,und mir jetzt diese Jammerlappen ansehe, erröte ich vor lauter Scham. Wählt bei den nächsten Wahlen alle rechts, und wenn das dann immer noch nicht reicht, beenden wir eben selbst diesen Spuk.
    Der Islam muss aus dem deutschen Leben beseitigt werden. Was sind diese lächerlichen hysterischen unmännlichen feigen hinterhältigen Wichte denn gegen deutsche Männer? Nichts. Unsere Vorfahren hätten mit ihnen kurzen Prozess gemacht. Wenn wir allerdings noch 20 Jahre weiter rumjammern und nur diskutieren und debattieren, dann könnte es allerdings wirklich zu spät sein.
    Deshalb mein Aufruf an die deutschen Männer.
    Benehmt euch wie Männer und nicht wie Waschweiber und stellt euch diesen Moslems in den Weg und zeigt ihnen ihre Grenzen auf.

  32. Die M*sels sind doch nur alle feige Weicheier. Alleine sind sie nichts, nur im Rudel sind sie stark. Vergreifen sich an Alten, Schwächen, Kindern. Aber Mann gegen Mann, ohne Messer und Telefon, Fehlanzeige!

    Ich frage mich warum die Polizei bei Einsätzen in Problembezirken nicht Störsender einsetzt um die Mobilfunknetze auszuschalten. Denn alleine ohne Telefon (eine berühmte islamische Erfindung übrigens so wie Computer, Internet und Sateliten-TV, haha) um sein Rudel zu Hilfe zu rufen ist der M*sel doch nur ein Pubs im Wind.

  33. Das mag jetzt übertrieben klingen, aber Sarrazin könnte, bei Erfolg, für Deutschland eine ähnliche Bedeutung einnehmen wie Martin Luther. Auch er ist aufgestanden („hier stehe ich und kann nicht anders!“) gegen eine korrupte, asoziale, das Volk ausplündernde Oligarchie. Der einzige Unterschied, der mir einfällt ist, dass sie sich heute notdürftig als Demokratie tarnt. Da war man zu Luthers Zeiten ehrlicher. Ach ja, und das eigene Volk vorsätzlich zu verdummen, mit samt seiner Kultur abzuschaffen und den Islam „als Teil Deutschlands“ einzuführen wäre den damals Herrschenden auch nicht in den Sinn gekommen. Aber das nur nebenbei…

    In jedem Fall hat Sarrazin unter Inkaufnahme seiner Gesundheit, persönlichen Freiheit und körperlichen Unversehrtheit einen Prozess angestossen, der es dem Volk ermöglicht, sich von seinen Unterdrückern zu befreien. Schon allein die Tatsache, dass die Sendung, von der hier berichtet wird in diesem Rahmen möglich war zeigt, dass bereits Fortschritte gemacht wurden. Wie es noch vor wenigen Wochen zugegangen ist, ist, denke ich, jedem von uns noch in unguter Erinnerung.

    Jetzt liegt es natürlich an jedem selbst, sich am Kampf um die Freiheit zu beteiligen und uns Demokratie und Selbstbestimmung, die uns spätestens seit Ende der 1960iger Jahren peu a peu genommen wurde wieder zurückzuholen.

  34. Vorschlag für Weihnachtsgeschenke:
    Seinen Lieben u.möglichst vielen anderen den „Sarrazin“ oder Bücher von Ulfkotte u.a. unter den Baum legen!

  35. Buschkowsky verteidigt Sarrazin im Tagesspiegel-Interview und redet Klartext über die Integrationsindustrie:

    „Die Menschen und Milieus, die uns Sorgen machen, nehmen für gewöhnlich am politischen Diskurs nur selten teil. Das ist die übliche rituelle Chimäre, dass Menschen in sozial und ethnisch segregierten Gebieten eine Debatte im deutschen Bildungsbürgertum so oder so empfinden. Als ob ein Angehöriger einer arabischen Großfamilie im Harz-IV-Bezug morgens los geht und die FAZ kauft. Die Leute sehen noch nicht einmal deutsches Fernsehen, sie hören auch keine deutschen Nachrichten, und sie lesen auch keine deutsche Zeitung. Geführt wird diese Debatte doch in Wahrheit von Berufsmigranten, meist Akademiker, die in Flüchtlings-, Integrations- und Migrationsräten, Beiräten und Arbeitskreisen der politischen Parteien sitzen und sich aufschwingen zu wissen, was man in Neukölln im Rollbergviertel denkt. Sie leben davon, dass es Parallelgesellschaften und Integrationsprobleme gibt, weil die Teil ihrer Existenzberechtigung sind.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/landespolitik/buschkowsky-die-spd-wird-federn-lassen/3590014.html

  36. Fernsehdeutschland sorgt sich um ein Opfer:

    Ein Wettkandidat verletzte sich letzten Samstag schwer und nun wird diskutiert, ob die Sendung abgesetzt werden soll.

    Bei aller Tragik: Der Wettkandidat brachte sich freiwillig in Gefahr!

    Aber wie viele Menschen in unserem Lande werden unfreiwillig Opfer mohammedanischer Gewaltkriminialität, ohne dass man über Ausschaffung, härtere Strafen oder Zuzugsstopp diskutiert?

    Deutschland schafft sich ab!

  37. Für Verbrechensopfer gibt es nur den weißen Ring. Für Verbrecher gibt es mind. 3 Institutionen die sich um sie kümmern.
    Das ist eben Deutschland. Was zählen schon Opfer?

  38. #31 Justinianus
    „Wir leben in der BRD aber nicht in einem Unrechtsstaat. Noch funktioniert die Polizei, noch gibt es viele viele Parteien, noch kann ich mich mitten auf den Marktplatz stellen und schreien “Merkel is’ scheiße” ohne das ich in Ketten abgeführt werde.“

    Ich empfehle einen Test:
    Stell Dich auf den Marktplatz und schrei: Islam is Scheiße!
    Dann weisste, ob Deutschland ein Rechtsstaat ist.

  39. #31 Justinianus (06. Dez 2010 01:04)

    „Wir leben in der BRD aber nicht in einem Unrechtsstaat. Noch funktioniert die Polizei, noch gibt es viele viele Parteien, noch kann ich mich mitten auf den Marktplatz stellen und schreien “Merkel is’ scheiße” ohne das ich in Ketten abgeführt werde.“

    FALSCH!

    Bis vor Kurzem war ich ein angesehener Bürger.

    Ein „Fehltritt“, 3 Monate einer umstrittenen Partei angehört zu haben hat meine Existenz zerstört, in den regionalen Zeitungen wurde ich als Rechtsextremist bezeichnet, Freundschaften wurden gekündigt, Nachbarn bezeichnen mich als Nazi, …

    Solidarität, oder nur ein Wort der Unterstützung, nichts als Schweigen.

    Der soziale Tot von einem Tag auf den anderen.

    Ja, noch sperrt man die als Rechtsextremisten diffamierten Bürger nicht ein und man erhält Nahrungsmittel,Kleidung und ein Dach über den Kopf.

    Sie wollen mir erzählen, das Deutschland ein „Rechts“staat ist????

  40. Sehr geehrter Herr xxx,

    vielen Dank für Ihr Interesse an einer Mitarbeit in unserer Bürgerrechtspartei für mehr Freiheit und Demokratie, DIE FREIHEIT. Ihrem Aufnahmeantrag haben wir nach § 4 Bundesstatut bearbeitet und entsprochen. Wunschgemäß sind Sie gemäß § 3 Bundesstatut ab sofort Fördermitglied unserer Partei. Wir heißen Sie als neues Mitglied recht herzlich willkommen.

    Sobald wir auch in Ihrem Bundesland einen Landesverbandsverband gegründet haben, werden wir Ihnen gerne die Vollmitgliedschaft anbieten. Bis dahin sind Sie herzlich eingeladen, sich am Aufbau der regionalen Strukturen aktiv zu beteiligen.

    Ihre Mitgliedsnummer lautet:. Bitte geben Sie diese Mitgliedsnummer fortan bei jeder Beitragszahlung und allen sonstigen Kontakten mit uns an.

    Sie haben sich für einen Mitgliedsbeitrag von monatlich 15 Euro entschieden und die Zahlungsweise monatlich gewählt. Ihre Beitragszahlungen richten Sie bitte an:

    Berliner Volksbank

    Inhaber: Die Freiheit

    Konto: 22 91 13 00 06

    BLZ: 100 900 00

    Ihre Meinung ist uns jederzeit wichtig. Nutzen Sie die Möglichkeiten, andere Fördermitglieder in Ihrer Region kennenzulernen und unsere Partei von Anfang an mitzugestalten. Wir freuen uns auf eine gemeinsame und erfolgreiche Arbeit mit Ihnen für mehr Freiheit und Demokratie in Deutschland und danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Yorck Alexander Mayer

    Bundesschatzmeister

    ICH BIN DABEI ICH LABER NICHT NUR!
    ICH LEISTE MEINEN BEITRAG!

    ICH HOFFE DAS SICH VIELE VON EUCH AUCH SO ENTSCHEIDEN!

  41. Angeblich finden ca. 50% aller Deutschen Thilos Thesen richtig und gut.

    Trotzdem würden ca. 23% die Grünen wählen, nochmal 10% die Linken und ca. nochmal 25% die Spd.
    Die Türkei maussert sich zum beliebtesten Urlaubsland für die Deutschen. Auch Ägyten, Tunesien und Marroko werden gerne gebucht.

    Döner kommt gleich nach Mac…

    Die Deutschen sind zu dämlich, denen ist nicht zu helfen.

  42. #32 querit (06. Dez 2010 01:09)
    @ # wotan47

    „Ich fürchte, Sie gehören nicht hierher.

    PI ist weder Plattform für Alt-Nazis noch für Neo-Nazis.

    Bleiben Sie uns fern – so fern wie Sie uns nun eben sind.“

    Auch bei PI gibt es PC-Fanatiker die die Nazikeule schwingen.

    Jahrzehnte linkspolitischer Indoktrination haben eben auch bei Gutwilligen ihre Spuren hinterlassen.

  43. #46 evitan

    Bravo, das genau sind die richtigen Worte für jammervolle Pessimisten- wir Deutsche sind wer, wir können was, wir werden im Ausland bewundert für Fleiss und Präzision- wir müssen wieder zu uns selbst finden und uns unserer eigenen Stärken bewusst werden.

  44. #32 querit (06. Dez 2010 01:09
    Ihre Kritik an der Aussage von wotan47 ist absurd!
    Was ist daran nazistisch?
    Deshalb bin ich der Meinung, dass Sie nicht hierher gehören.
    Im übrigen: Hört doch endlich damit auf, jeden als Nazi oder Neonazi zu verunglimpfen, der es wagt, gegen den Mainstream zu sein.
    Wer hat noch nicht begriffen, dass nicht die paar Nazis unser Problem sind, sondern die Linksgrünen und der Islam?

  45. #60 Willis (06. Dez 2010 10:28)

    Zustimmung.

    Die Masse wird erst rebellisch, wenn es nicht mehr genug Lebensmittel gibt, die Wohnungen kalt bleiben und man ohne Begleitschutz oder in wehrhaften Gruppen, die Straßen nicht mehr betreten kann.

    Ach ja, und die Flimmerkiste nicht mehr sendet.

    Dann, nur dann wird die Masse in Bewegung kommen. Zu diesem Zeitpunkt brauchen wir die 1.000 entschlossenen Männer.

  46. Ich stelle mir vor, es gibt Wahlen und Dr. Sarrazin gründet eine Partei und 1,2 Millionen Deutsche wählen ihn! Wie wär das?
    Einfach genial, dass es ihn gibt, einfach genial, dass Gott ihn liebt!

  47. …….vieles von dem, was sich auf dem politischen Parkett seit Sommer 2010 getan hat, wäre ohne Sarrazins Buch nicht möglich gewesen.

    Ich freue mich sehr über Sarrazins Erfolg und will ihn nicht schmälern, doch ohne die jahrelange Vorarbeit von PI(Millionen Klicks), Kewil, Ulfkotte, Broder usw. wäre dieser Erfolg so nicht möglich gewesen.

  48. Was mich an Dr. Sarrazin so beeindruckt, ist seine stoische Ruhe, seine Unbeirrbarkeit, die Unaufhaltbarkeit, die man seinem ganzen Habitus deutlich anmerkt, der so wohltuend und zugleich warnend gegen die hastige, flippige Art absticht, mit der sich Politik und Medien gewöhnlich bewegen. ER LÄSST SICH NICHT BEIRREN. Einmal auf die Piste gesetzt, geht und geht er den von ihm als richtig erkannten Weg, (äußerlich) unbekümmert um Schelte und Angriffe. Und das sollte uns allen Mut geben. Ich habe ihm meine Bewunderung für diese Coolness und Beirrbarkeit auch persönlich nach einer Buchpräsentation ausdrücken können, es war mir ein Herzensanliegen.
    Sein Buch ist derart fundiert, daß ich, seit es bei mir im Buchregal ganz vornan steht, viel leichter auch mit Menschen argumentieren kann, die sich, ohne sich dessen bewußt zu sein, gänzlich auf der gleichgeschalteten Meinungsschiene bewegen. Ich habe viel mit jungen Menschen im/nach dem Studium zu tun, und ihr Bedürfnis zum logischen Denken bewirkt doch, daß sie sich mit Sarrazins gut begründeten Thesen auseinanderzusetzen beginnen. Vor allem vor dem Hintergrund, daß auch sie absehbarerweise bald zu den Steuersklaven gehören werden, die beispielsweise einen Miri-Clan oder etwas ähnlich Unsinniges in diesem Land zwangsweise durchfüttern müssen.
    Aus diesen und vielen anderen Gründen auch von mir ein großes DANKE, THILO!

  49. Die Nazikeule. Die hat man gegen mich schon ausgepackt, als ich einige Leute darauf Aufmerksam machte, dass Menschen mehrere Länder ihre zu Hause gebliebenen Familienangehörige über die deutschen Krankenkassen kostenlos mitversichern können.Es sind massenweise Leute von diesen linken und links-günen Drecksäcken indoktriniert worden und die meisten kriegen oder wollen es nicht gebackt bekommen.Wie armselig.Der Verblödungsgrad bei den Deutschen potenziert sich.

  50. Das Problem ist, daß man in der Bundesrepublik schon seit Jahren einer Gehirnwäsche unterzogen wird. Nur die meisten Deppen haben es noch nicht begriffen. In Talk Shows sind nur bestimmte Parteien vertreten, unbequeme nicht. In Deutschen Krimis gibt es keinen Drogenkriminalität u. Ausländerkriminalität, die wird ganz einfach verschwiegen. Da gibt es immer nur den bösen Unternehmer oder Beziehungstaten.

  51. #33 hypnosebegleiter (06. Dez 2010 01:11)

    Vielen Dank!! Habe ich gelacht!!!!!
    Sooooo doooooof sind manche Weiber!! Da haben unsere „Bereicherer“ echt ein leichtes Spiel!!
    Lieber Gott! Lasse Hirn von Himmel regnen!!
    Wahsinn! Kaum zu fassen, dass es soooo dumme Frauen gibt!! Wer steht auf sowas?? Ausser Ausländer die nach Deutschland wollen??
    Vielen Dank nochmals!

  52. #46 evitan (06. Dez 2010 06:48)
    ___________________________________________________
    BRAVOOOOOOOOOOOOOO!!!

  53. Thilo Sarrazin hat die Nation nicht gespalten. Die war schon vorher gespalten und Dr. Sarrazin hat es einfach nur deutlich gemacht.

    Danke Thilo!!!!

  54. Ich kann mir – pessimistisch, wie ich bin – vorstellen, dass es eine Menge Beifall-Klatscherei für Sarrazin gab und gibt und das war’s dann.

    Die Frage bleibt ja: Was hat er denn tatsächlich bewirkt bzw. verändert?

  55. Also für mich ist Thilo S. zweifellos Mann des Jahres 2010 aber offenbar nicht für jeden. Auf focus.de ist Julian Assange an erster Stelle und TS erst auf Platz 3. Bitte alle mitmachen und Thilo mit Note 1 bewerten!

  56. Und nach Sarrazin kam Frau Katzenberger. Super Überleitung, damit der gemeine RTL-Zuschauer nicht all zu lange über sarrazin’s Thesen gedanken machen muss/soll.

    Ansonsten schliesse ich mich ALLEn Vorrednern an: Thilo Sarrazin ist Mensch des Jahres 2010.

    Ohne Frage.

  57. #32 querit (06. Dez 2010 01:09)

    @ # wotan47

    Ich fürchte, Sie gehören nicht hierher.

    PI ist weder Plattform für Alt-Nazis noch für Neo-Nazis.

    Bleiben Sie uns fern – so fern wie Sie uns nun eben sind.

    Sie scheinen hier neu zu sein, da ich ihren Nick heute zum ersten mal registriere.
    Ich möchte es in ihrem Fall mal mit Dieter Nuhr ausdrücken: „Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ….“
    Wer glauben sie zu sein, daß sie sich zu „uns“ zählen?

    @RamboJambo
    @Altsachse
    @youngtimer
    Danke für Ihre Klarstellungen 🙂

Comments are closed.