Während in Deutschland die Grünen damit beschäftigt sind für sich zu klären, ob der Papst für den Deutschen Bundestag eine Persona non grata sein sollte, ist man in Frankreich – wie so oft – schon einen Schritt weiter (am Abgrund). Im südlich von Paris gelegenen Departement Essonne fühlte sich Christian Le Bras, ein für die französischen Grünen im Gemeinderat von Grigny sitzender Aktivist, berufen, den Moslems seiner 27.000-Einwohner-Gemeinde per Plakat zum 1432. Jahr der Auswanderung Mohammeds aus Mekka zu gratulieren.

(Von Thorsten M.)

Immerhin war der Departements-Geschäftsführer seiner Partei, Hervé Pérard, noch geistesgegenwärtig genug, sich von dieser Aktion zu distanzieren, da man generell von religiösen Bekundungen Abstand nehme. Dies – und auch das baldige Einsammeln der mehreren Dutzend Plakate – konnte aber gleichwohl eine Schimpf-, Droh- und Beschwerdewelle nicht mehr verhindern, die über den wackeren Islamisierungs-Wegbereiter niedergeprasselt ist. Selbst als Kollaborateur habe man ihn, den Sohn eines Widerstandskämpfers in der Vichy-Zeit, beschimpft.

Selbstredend, dass der übereifrige grüne Gemeinderat die ganze Aufregung nicht verstehen mag und eigentlich nur nett zu den vielen Moslems in Grigny sein wollte. Und was werden Daniel Cohn-Bendits Freunde daraus gelernt haben? Einfach nochmals zehn Jahre warten, dann werden neue demographische Fakten sicher ein verlässlicherer Boden für solche Plakataktionen sein. Schließlich sind bereits über 55% der Neugeborenen in der 12-Millionen-Einwohner-Region Ile de France – zu der auch Grigny gehört – mindestens teilweise nichtfranzösischer Herkunft. Oder es hat sich bis dahin auch unter grünen Gutmenschen herumgesprochen, dass es gar kein muslimischer Brauch ist, sich zum Neuen Jahr zu gratulieren.

(Quelle: F.Desouche)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. Was für ein jämmerlicher Arschkriecher.
    Ich dachte immer Franzosen sind national stolze Menschen, aber anscheinend haben die auch solche Trottel in den eigenen Reihen.
    Man müsste diesem Linken Vollpfosten Zucker schicken.
    Den kann er dann beim muslimischen Zuckerfest seinen Freunden in den Arsch blasen.

  2. Sehr gut vom Herrn Le Bras. Die Zeitrechnung den Mohammedanern anzupassen hat gerade noch gefehlt.Denen kann die islamische Machtergreifung gar nicht schnell genug gehen.
    Gegen diese Landesverräter kann man nur noch Verachtung empfinden!

  3. „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

    Albert Einstein

    Einstein war ein schlauer Mensch, der zum Glück nicht zum Islam konvertierte, sonst hätte seine nächste Aussage so lauten können:

    „Das Schwert in die Hand zu nehmen und gegen die Ungläubigen zu benutzen, ist die heiligste Form der Anbetung für einen wahren Gläubigen“ oder so ähnlich

  4. ich glaube inzwischen, dass man, wenn man grüner politikwürdenträger werden will, zu allererst eine völlig widernatürliche eigenschaft besitzen muss: den nächstenhass (und damit einhergehend: die unerschütterliche liebe zu dem am weitesten entfernten, dem gänzlich andersartigen.) ich finde, das trägt pathologische züge und hat nur insofern mit dem islam zu tun, als dieser uns normalen so fremd vorkommt. kämen außerirdische, würde der grüne musterpolitiker garantiert gegen die menschheit im allgemeinen agieren und den noch fremderen wesen als den muslims alle türen öffnen. das müsste die erde dann schon aushalten.

  5. Dieser grüne, französische Knödelwascher ,gratuliert ja noch am kommenden 20.April Adolf Hitler zum 122. Wiegenfeste. 😉

    Gruß

  6. #7 Hausarrest

    …letztes würde ich sehr gut verstehen, sollte es sich dabei tatsächlich um „Grüne Männchen“ handeln… 😉

    Die Analyse ist absolut zutreffend, umfasst aber leider das gesamte linke politische Lager mit… 🙁

  7. Da bleibt nur noch zu hoffen, dass bald eine neue Zeitrechnung beginnt, die damit anbricht, dass die Nachfahren Mohammeds aus Europa ausgebürgert werden und in ihre – mohammedanisch zwangsbeglückten – Herkunftsländer zurückkehren.

    Monsieur Le Bras begleitet seine geliebten Schäfchen dann bestimmt gerne, und wir winken ihm glücklich hinterher…

  8. Ich könnte mir vorstellen jedes Jahr allen Moslems zu gratulieren , an dem Tag wo sie sich entschliessen aus Europa auszuwandern. Aber mit den allerherzlichsten Glückwünschen.

  9. Zu was genau gratuliert dieser Verräter da? Hat jemand einen Link was im Jahre 579 passiert sein soll? Und warum wird gerade zum 1432. Jubiläum gratuliert?

  10. Linksgrüne IrrläuferInnen wollen mit aller KRAFT neue Opfer unter der autochthonen Zivilbevölkerung des Kalifats NRW:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Asylbewerber-duerfen-sich-in-NRW-frei-bewegen-id4085711.html

    Düsseldorf. Die Residenzpflicht für Asylbewerber ist in Nordrhein-Westfalen abgeschafft worden. Nach Beschluss der rot-grünen Landesregierung dürfen sich Asylbewerber jetzt frei im Land bewegen.

    Die sogenannte Residenzpflicht für Asylbewerber ist in Nordrhein-Westfalen abgeschafft worden. Diesen Beschluss fasste am Dienstag die rot-grüne Landesregierung in Düsseldorf. Danach dürfen sich Asylbewerber „vorübergehend generell erlaubnisfrei im gesamten Landesgebiet aufhalten“.

    „Damit nutzen wir landesrechtliche Spielräume im Sinne der Menschen und im Sinne eines modernen und aufgeschlossenen Aufenthaltsrechts“, sagte Innenminister Ralf Jäger (SPD). Bisher durften sich Asylbewerber nur im Gebiet des Regierungsbezirks ihres jeweiligen Wohnsitzes aufhalten. In NRW gibt es die fünf Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster.

  11. War dieser Glück- und Stichtag dann vor oder nachdem der große Mohammed 600 Juden köpfen und anschließend die Frauen, Mädchen und Kinder seinen mutigen Kämpfern zum Fraß vorwarf?

  12. Ich habe ein sehr Interessantes Buch gefunden welches die Situation hier in Deutschland sehr gut beschreibt. Es zeigt die wahren Ziele für Deutschland und Europa.

    Die Liquidierung Deutschlands

    Sehr zu empfehlen, gerade jetzt zu Weihnachten 😉

    Grüße

  13. #4 Henry B.

    man müsste solche artikel (koptenunterdrückung..ägypten) dem nächstgelegenen grünenbüro ausgedruckt an die ladenschaufenster ranklatschen. so dass vorübergehende passanten sehen können, was wirklich los ist mit den günstlingen der grünen

  14. Nimmt Selbsthaß groteske Züge an, sollte schnellstens ein Psychiater aufgesucht werden. Bei den Grünen, aber genauso bei den Linken müßte das zur täglichen Selbstverpflichtung gehören. Würde übrigens beiden Seiten gut tun. Die Grünen, Linken kämen mit dem Leben besser klar, die anderen müßten unter ihren geistlosen Ergüssen nicht mehr so stark leiden.

  15. #13 Eurabier (21. Dez 2010 18:41)

    Sinn & Zweck dieser Residenzpflicht™ war meines Wissens, dass die Hr. Flüchtlinge nicht mehrfach in verschiedenen Sozialämtern unter verschiedenen Identitäten zum Leistungsempfang vorsprechen… diese soziale Härte war für Gut- & Bessermenschen natürlich nicht länger hinnehmbar!

  16. #6 Der Christ (21. Dez 2010 18:21)

    GOTT (ja dem richtigen!) sei Dank, dass das nicht passiert ist. Die erste A-Bombe gleich in muslimische Hände zu legen wäre unverantwortlich gewesen und einige von uns würden wahrscheinlich nicht über Gottes Erde wandeln.

  17. Ich muss immer an den armen, vernachlässigten Mars denken.

    Die haben einen erheblichen Mangel an grünen Männchen (wahrscheinlich auch Frauchen).

    Sollten wir die unseren europäischen nicht dahin schicken?

    Dann wäre dem Mars und uns geholfen 🙂

    Eine echte win-win-Situation.

  18. Hallo PI – zu eurem Anti-Dhimmi – wenn ihr schon Nichtdeutsche, wie Oskar Freysinger, den ich sehr schätze, und Elisabeth S.-Wolff als Kandidaten aufstellt, dürft ihr aber nicht DIE Gallionsfigur der europäischen Anti-Dhimmis vergessen, dem ihr ein paar Zentimeter tiefer ein eigenes Video gewidmet habt. 😉

  19. #14 schmibrn (21. Dez 2010 18:42)

    Nachher natürlich, noch in Mekka hatte M. nämlich kaum Rückhalt, galt eher als peinlicher übergeschnappter Verwandter bzw. Irrer, der das Wallfahrtsgeschäft gefährdet.

  20. Nordkorea ist empört:
    Weihnachtsbaum leuchtet bis Nordkorea
    Der Konflikt zwischen Nord- und Südkorea wird nun um eine religiöse Komponente erweitert. Stein des Anstoßes ist ein beleuchteter Weihnachtsbaum nahe der Grenze.

  21. „Die Giauren [Ungläubige, christliche Truppen] tauchten mit ihren Abteilungen auf den Hängen auf wie Gewitterwolken, starrend vor dunkelblauem Erz. Mit dem einen Flügel gegenüber den Walachen und Moldauern an das Donauufer angelehnt und mit dem anderen Flügel bis zu den äußersten Abteilungen der Tataren hinüberreichend, bedeckten sie Berg und Feld und formierten sich in sichelförmiger Schlachtordnung. Es war als wälze sich eine Flut von schwarzem Pech bergab, die alles, was sich ihr entgegenstellt, erdrückt und verbrennt.

    Der türkische Chronist Mehmed, der Silâhdar, berichtete über den Anblick der Entsatzarmee.

    Und er stand in dem Moment schon über dem obligatorischen Loch welches die Latrine darstellte und wechselte seine vollgeschissenen Pampers.

    🙂

    Hatte somit nicht wirklich den besten Blickwinkel auf das Geschehen.

    Somit entging ihm auch die Messerscharfe Tatsache das auch Türken gemessert werden können.

    Tatsache der Geschichte und nicht nur dieser.

    🙂

    Bloggy

  22. #31 Moderater Taliban (21. Dez 2010 19:16)

    Ansichten islamischer Führer passen sehr oft mit der Realität nicht zusammen. Eigentlich paßt der ganze Islam nicht mehr in die Realität von heute.

  23. OT:

    Eben kam in der Aktuellen Stunde auf WDR die Nachricht, dass die Pius-Bruderschaft ihr Hauptquartier in Köln-Kalk in einer Apostolischen Kirche aufschlägt. In Kalk, ich werd nicht mehr, mitten drin in 1432. Das wird lustig, Leute jetzt gehts rund. Bin gespannt auf die Meldungen in den nächsten Tagen!

  24. Das erinnert mich an den Parteisekretär, der jährlich in devoter Haltung den Russen zum Tag des Sieges über den Hitlerfaschismus gratuliert hat wohl wissend um die Vergewaltigungs- und Mordorgien bei deren Einmarsch.
    Vor solchen Individuen kann man nur angeekelt ausspucken.

  25. Die Grünen haben sich mittlerweile auf der ganzen Welt zu einem höchst gefährlichen, destabilisierenden Element und Sammelsurium von Volksschädlingen, Anarchisten, Vaterlandshassern, arbeitsscheuen Subjekten, Träumern, Utopisten und vielen weiteren Tunichtguten und Taugenichtsen entwickelt. Grün ist nur noch das präsentierte Aushängeschild um damit Werbung zu betreiben.

  26. Wenn es bei den Mohammedanern schon 1432 A.D. wäre, würde es nicht mehr lange dauern, bis der Buchdruck erfunden wird.

    Der Grüne hätte den Mohammedanern alles Gute zum Jahre 10.000 A.D. wünschen sollen.
    Denn genau dort befinden die Mohammedaner sich.

  27. @#42 HaGanah (21. Dez 2010 19:42)

    Das ist mal eine Nachricht….fast zu schön um real zu sein.

    Nette Aktion.

    Bloggy

  28. Hoffentlich können wir den Moslems in Deutschland bald zum 1. Jahrestag ihrer Rückwanderung in die moslemische Heimat gratulieren….

  29. Weitere Geburtstage, damit alle faulen Äpfel zu den Grünen in einen Korb sind. 😀

    Julius Streicher wird am 12.Februar schon 126 Jahre. :mrgreen:

    Hermann Göring wird am 12. Januar 118 😀

    Rudolf Heß wird am 26.April 117 Jahre 🙂

    Als kleiner zusätzlicher Auszug.

    Gruß

  30. @ #44 r2d2

    Das war jetzt aber eine echte Beleidigung der Steinzeitmenschen gegenüber!

    Gehen wir mal davon aus, dass selbst die Neandertaler den Kopf über eine Irrlehre geschüttelt hätten, die Gummibärchen ablehnt…

  31. Daß er gerade zu Weihnachten zur Hadsch gratuliert zeugt von der geringen Verstandesleistung dieses grünen Gutmenschenabschaums.
    WEIHNACHTEN IST DIE GEBURT CHRISTI

    MOHAMMED WAR EIN SCHARLATAN

  32. Mitstreiter!

    Tretet der Partei Die FREIHEIT bei! René Stadtkewitz und seine Gefährten werden den etablierten Islamfreunden das Fürchten lehren! Laßt euch nicht weismachen, was die Nazis von pro oder die Islamversteher der CDU euch einbläuen wollen: Eine demokratische Bürgerrechtspartei ist möglich!

    Auf, alle in die FREIHEIT!!

    http://www.diefreiheit.org

  33. @#50 Neugieriger (21. Dez 2010 20:13)

    Ist das eine Frage oder die Plattform auf die da einer steigen will.

    OT sagt „IHM“ etwas.

    Immer schön Off Toppic.

    Aber bitte nicht so Oberlehrerhaft.

    Oder will sich da einer als Haarschwein (alt 68″ger) profilieren.

    Bloggy

  34. Leute!

    Text in Fettdruck
    DAS IST SUPER ERNST!!!
    Text in Fettdruck

    Es mag sich nach wenig anhören, aber hier sollten bei jedem die arlamglocken losgehen, denn der einzug in medina war der beginn der der gewalt, innherhalb kurzer zeit hatt mohammad alle 3 jüdischen stämme die vor ihm in medina lebten ausgerottet und vertrieben, in medina hat er sura 9:29 und sämtliche andere verwerflichen suren verfasst, in medina ist er zum kinderschänder, räuber, sadisten, massenmörder und zum fluch der menscheit geworden!
    Die muslimische zeitrechnung beginnt ja auch komischerweise nicht mit der ersten offenbarung von „engel“ luzifer die er 12 jahre vor dem rauswurf aus mekka hatte, sondern zum einzug in medina und dem beginn der gewalt!

    Wenn jemand ein plakat machen würde und die deutschen im april an den geburtstag von a.h. beglückwünschen würde, dann wär aber was los, doch viel mehr als achselzucken gibt es für die glorifizierung der islamischen gewalt nicht, obwohl diese westentlich schlimmer folgen als a.h. hatte, ohne diese auch nur im ansatz herunterzuspielen!
    fakt ist auf a.h’s konto gehen 60 millionen, auf mohammad’s konto gehen millarden zerstörte menschenleben, alleine 150 millionen tote sklaven aus schwarz afirka haben die islamischen transport wege nach nord afrika nicht überlebet …..

  35. In der heutigen WR mal wieder ein Loblied auf
    den Islam und der Islamlehrerin Carolin Hammad.
    Sie lehrt die Botschaft des Koran und möchte
    halbwissen verhindern das in Fundamentalismus endet.Sie sitzt in einem kleinen Büro in Münster
    dem Zentrum für Religiöse Wissenschaft das man nur durch eine Panzertür betreten kann.
    (Aus Angst vor Christlichen Fundamentalisten)
    Ironie.Sie leidet immer noch darunter das sie in der Schule in eine Abstellkammer gesteckt wurde wenn die anderen Kinder kath.oder Ev,
    Religionsunterricht bekammen.Zum Thema Kopftuch meinte sie,Man sei oft überrascht wie
    liberal die Person unter dem Kopftuch sei.
    Dem ist nichts inzuzufügen

  36. Christian Le Bras, ein für die französischen Grünen im Gemeinderat von Grigny sitzender Aktivist, berufen, den Moslems seiner 27.000-Einwohner-Gemeinde per Plakat zum 1432. Jahr der Auswanderung Mohammeds aus Mekka zu gratulieren.

    Und mit dieser Auswanderung begann die blutige Expansion des Islams, begann das Morden, Plündern, Vergewaltigen und Schänden, begann die Etablierung einer faschistischen Ideologie, die selbst den Nationalsozialismus und Stalinismus noch in den Schatten stellt, denn der Islam hat sich manifestiert – von Mekka bis Schwarzafrika und Südostasien, und nun ist er im Begriff, Europa zu erobern.

    Man weint täglich bittere Tränen ob der dummen Helfershelfer, der Appeaser, Kriecher und all der Armleuchter, die zu Kreuze kriechen und vor lauter Unstolz und Unterwürfigkeit nicht mehr wissen, was sie den Moslems denn noch Gutes tun können. Man fasst es kaum und Ekel und Abscheu kennen keine Grenzen…. und dann kommt da so ein französisches grünes Arschloch und toppt das alles noch.

  37. #7 Hausarrest

    Genauso ist es. Nur: Schlimmer als all die „Grünen“ können die Aliens auch nicht sein.

  38. Hoffentlich erlebe ich den Tag noch, an dem wir uns zum 1.Jahr der Auswanderung der Musel aus Europa gratulieren.

  39. Grüner Irrläufer

    Warum Grüner Irrläufer ?

    Grün ist doch die Farbe des Islams !

    Und auch die Farbe der „Grünen“, die einst das „Grüne Buch“ des libyschen Diktators Muammar Abu Minyar al-Gaddafi hochgelobt haben.

  40. #25 WissenistMacht (21. Dez 2010 18:57)
    Ich muss immer an den armen, vernachlässigten Mars denken.

    @@@

    Apropos……Marsianer!…Wo waren die denn nach 1945, so gut wie die ganze Welt war zum aufräumen nach den Krieg in Deutschland, Moslems haben deswegen nebst Mauerteilen auch ihr Fasten gebrochen, alles nur wegen uns , aber Marsianer sah ich keinen. 🙄
    Die werden sich doch nicht abgeschreckt gefühlt haben, weil ja einige der Helfer immer niederkauernd murmelnde Texte aufsagten?
    Durchaus verständlich, das sie das abschreckte.

    Fröhliche Weihnachten, ob allein, oder bei den Hoppenstedts. :mrgreen:

    Gruß

  41. Dämliche linksliberale Ökofritzen. Warum schicken wir die nicht alle zusammen runter nach Arabien. Ich meine, die vergöttern den Islam ja regelrecht.

  42. OT
    Wer gerade die Maischberger Sendung schaut, darf die Kotztüte nicht vergessen.
    Unfassbar was da abgeht.
    Es ist traurig für wen man kämpft.

  43. Die Grünen werden zuerst am Kran hängen wenn fertig islamisiert sein wird. So blöd und kritiklos können nur Grünschleimer sein. Pfui Gack.

  44. Ach, der Franzmann kroch‘ schon vor den Nazi auf dem Boden rum und machte den Bückling. Diese Frösche haben kein Rückgrat!

  45. Man stelle sich das überhaupt mal vor, für diese Primitivlinge beginnt ihre Zeitrechnung erst mit der Geburt ihrer Faschoreligion- die jahrtausendealte Geschichte der Länder, in denen sie sich unrechtmäßig niedergelassen und die Bevölkerung eradikiert haben interresiert die einen feuchten Kericht, da unsislamisch.

    Es ist schon sehr, sehr ironisch, dass der Todesbringer sämtlicher Zivilisation, der Islam, heute gerade dort am Besten gedeit, wo ursprünglich der Geburtsort der menschlichen Zivilisation lag (Ägypten, Mesopotamien, etc.)

  46. Ich rätsel immer noch, was sich Leute wie dieser Christian Le Bras persönlich von der Islamisierung Europas versprechen. Glaubt der etwa, für ihn würde da irgendein Vorteil bei rausspringen?!

Comments are closed.