Im hessischen Bad Homburg ist es am Wochenende zu einem schrecklichen Verbrechen gekommen. Weil seine Ex-Freundin Janine F. (Foto r.) ihn vor fünf Wochen verließ, tötete der 34-jährige Emir C. (l.) die ein Jahr jüngere Deutsche im Keller ihres Wohnhauses (m.) mit 40 Messerstichen in die Brust.

BILD berichtet:

Es ist 2 Uhr nachts, als es an der Pforte des 8. Polizeireviers klingelt: Vor dem Wachhabenden steht ein Mann mit blutigen Händen und einem grausigen Geständnis: „Ich habe eben eine Frau getötet!“

Was dann Emir C. (34) aus der Darmstädter Landstraße detailliert schildert, wird wohl zu den schrecklichsten Verbrechen des ablaufenden Jahres zählen! Tatort: Ein Keller im feinen Taunus!

Sofort alarmieren die Beamten das K 11 Bad Homburg: Als die Mord-Ermittler am Wohnhaus in der Jacobistraße eintreffen, offenbart sich ihnen eine Tragödie: Im Keller liegt die Leiche von Janine F. (33) in einer großen Blutlache – grauenhaft verstümmelt! Amtsgerichtssprecher Claus Ullrich: „Der Beschuldigte stach mit einem 20-cm-Brotmesser seiner Ex-Lebensgefährtin über 40 Mal in die Brust.“

Wie konnte es dazu kommen? Die Restaurant-Angestellte trennte sich vor fünf Wochen von ihrem türkischen Freund. Das verkraftete Emir C. offenbar nicht, schwor tödliche Rache – da sind sich die Ermittler sicher!
Bedeutungsvoll soll er noch gesagt haben: „Menschen sterben, doch die wahre Liebe hält ewig. Ich bin manchmal zu hitzköpfig…“

Offenbar bedrohte der Killer die fröhliche Janine in ihrer Wohnung im 2. Stock, zwang sie mit vorgehaltenem Messer per Fahrstuhl in den Keller. Vermutlich, um sie unbemerkt töten zu können!

Gestern erließ Ermittlungsrichter Andreas Weiß um 14.17 Uhr Haftbefehl gegen den Killer – wegen heimtückischen Mordes! Janine F., die er einst liebte, hätte morgen ihren 34. Geburtstag gefeiert.

Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelAntwort aus Zweiland
Nächster ArtikelFilm über die Mönchsmorde in Algerien

252 KOMMENTARE

  1. Damit muß man rechnen wenn man sich auf Jemandem von diesen „Naturvolk“ einlässt.
    Sorry aber man weiß doch wie die drauf sind.
    Keiner soll sagen man hätte sie nicht gewarnt. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

    (Ps: ja und ich weiß jetzt werde ich in der Luft zerrissen)

  2. Mord bleibt Mord!!!!!Einsperren Lebenslang.!Tjy wäre jetzt die Tat im Iran passiert, hätte der Mann schlechte Karten.

  3. In Osteuropa würde zu sowas nicht kommen.
    Dort haben die Muslimmänner unter Frauen einen sehr schlechten Ruf und werden Verachtet.

  4. Sie hat sich mit einem von Mohammed´s Lemmingen, kurz Mo´s-Lem eingelassen. Das war der erste Fehler. Sie wollte sich vom Mo´s-Lem trennen. Das war der zweite Fehler.
    R.I.P.

  5. Dir Richter wird sicherlich ein Mildes Urteil fällen.
    Denn, man muss ja seinen „kulturellen“ Hintergrund verstehen.

  6. wer nicht hören will, der muß fühlen, sagte meine Mutter immer.Diese Frauen tun mir nicht leid, sie sind selbst Schuld.Es muß ja immer so ein dunkelhaariger sein, aach die sind doch soooo süß!!!!

  7. Kleine Unterschiede zum Fest

    Jesus :Liebe Deinen Nächsten , wie dich selbst

    Satan-Allah : tötet die Juden und die Ungläubigen

    Jesus : Du sollst lügehassen und die Wahrheit reden , Der Vater der Lüge ist Satan

    Allah : bezeichnet sich selbst als der Grösste Listenschmieder = Lügner

    Musik : was für göttliches Stück von Bach zu dieser Zeit
    a href=”http://www.youtube.com/watch?v=cWKJFogshwg&feature=related” target=_blank>Jauchzet…. Frohlocked,

    dagegen primitivste Homophonie aus der Steinzeit :

    Terror-Steinzeit-Ruf,

  8. Noch so ein Einzelfall, der nichts mit der islamischen Sozialisation des Täters zu tun hat. Offenbar Verbotsirrtum.

  9. @ #2 HomerJaySimpson (20. Dez 2010 11:42)

    Na ja, hier wirst Du weniger in der Luft zerrissen als zum Beispiel im Diskusionsforum von Die Freiheit, 🙁
    ich binn Entsetzt wieviel Gutmenschen sich da Tummeln, die keinen blassen Schimmer vom Islam haben, was wollen Die da ?

  10. Wie alt ist der Killer? Erst 34? Dann gilt aber noch das Jugendstrafrecht – samt Migrantenbonus. Kommt er an einen strengen Richter wie den berüchtigten Hans-Werner Riehe aus Köln, dann bekommt er mindestens eine Verwarnung, vielleicht sogar mit einem vorwurfsvollen „Du, Du, Du, das macht man aber nicht“.

    Und darf anschließend nach der Verhandlung schwer gedemütigt nach Hause gehen.

    off

  11. in seinem anatolischen Berg-Heimatdorf wäre er wegen dieser „Kleingkeit“ gar nicht erst verhaftet worden …

    Verbotsirrtum !
    wie sagte der Anwalt des Miri-Clans :

    Die Brüder Sami und Halil Miri sind strafrechtlich bisher nur hundertfach in Erscheinung getreten und deshalb fordert ihr Verteidiger Stefan Jenkel “bremenüblich” auch Einstellungen und etwas mehr Gelassenheit

    Die Brüder Sami und Halil Miri sind strafrechtlich bisher nur hundertfach in Erscheinung getreten und deshalb fordert ihr Verteidiger Stefan Jenkel “bremenüblich” auch Einstellungen und etwas mehr Gelassenheitine

    Mail an den Beihelfer :

    Bei butenunbinnen kamen Sie der Miri-Verteidiger, Hr. Stefan Jenkel zu Wort
    http://www.radiobremen.de/mediathek/index.html?id=039954

    zwei Schwerverbrecher aus dem kurdischen Miri-Clan. Die Brüder Sami und Halil Miri sind strafrechtlich bisher nur hundertfach in Erscheinung getreten und deshalb fordert ihr Verteidiger Stefan Jenkel “bremenüblich” auch Einstellungen und etwas mehr Gelassenheit.

    UNGLAUBLICH !! man kann nur hoffen , das Sie auch mal in den „Genuss einer Bereicherung“ durch solche Verbrecher kommen.. Ich kann Ihnen da ein Lied singen

    Anstatt dafür zu sorgen , dass die Mitmenschen geschützt werden , setzen Sie ihre ganze Tatkraft , inclusive Methode Tränendrüse „Gelassenheit“ ein , gefährliche Personen in Freiheit zu lassen

    mein Vater sagte mal zu mir :
    pass auf Sohn : wie der Stehler so der Hehler ..
    Gruss

  12. Ja, sie hätte es besser wissen sollen/müssen. Aber dennoch tut sie mir, mit diesem schrecklichen Ende, sehr leid. Arme Maus.

    Diese Leute gehören einfach nicht hierher. Egal, was Herr Bundespräses meint. Diese leute zeigen und beweisen es täglich auf’s Neue.

  13. @ #9 Krusau59 (20. Dez 2010 11:50)

    Das Opfer ist NIEMALS selber Schuld!

    (Das Schuldsystem der Nazis funktioniert leider heutzutage immer noch! Nach deren Vorstellungen waren die Juden selber Schuld, an den Verbrechen, die an ihnen begangen wurden.)

  14. @ #15 bertony (20. Dez 2010 11:55)

    So ist die deutsche Justiz schon in den 20er und 30er Jahren gewesen:

    Die Täter bekommen Bewährung,
    die Opfer bekommen lebenslänglich!

  15. @ 5 sizisi keyim

    Mord bleibt Mord!!!!!Einsperren Lebenslang.!Tjy wäre jetzt die Tat im Iran passiert, hätte der Mann schlechte Karten.

    Das stimmt nicht!

    Dieser Mord wäre im Iran ohne Konsequenzen für den Killer geblieben, denn nach dem reformierten Strafrecht des Iran ist es erlaubt, einen Nicht-Moslem straffrei zu töten. Schließlich hat ein Nicht-Moslem als sog. „Ungläubiger“ keinen Wert vor Allah und außerdem befiehlt der Koran ohnehin die Tötung der Ungläubigen. Der Killer hätte im Iran also nichts strafbares gemacht.

  16. Mein Mitleid hält sich in Grenzen!
    Wer sich mit Hunden bettet, wacht mit Flöhen auf.“ wie man so schön sagt. Und wer sich mit Türken/Arabern einlässt muss mit Bereicherung rechnen. Punkt.

  17. Der wird auch nur wegen unterlassener Hilfeleistung angeklagt, da ein Moslem ja keinen Mord begehen kann, dank unserem tollen Rechtssystem.

  18. Ah ja, das „hitzige Temperament“ hat ihn also dazu bewegt, zu hause ein Küchenmesser einzustecken, zu seiner Ex zu fahren, das Messer herauszuholen, die Frau in den Keller zu zwingen und sie dort im Affekt zu ermorden.

    Ich könnte kotzen.

    Aber niemand wird hier einen „Ehrenmord“ annehmen, niemand wird diesen schändlichen Mord mit der Herkunft und der islamisch durchgeprägten Kultur des Mörders in Verbindung bringen denn der türkische Mensch bringt nur Liebe und Frohsinn mit sich, wohin er auch geht. Mit Gewalt hat er nichts im Sinn.

    Zumindest log uns das Föhrrer Erdogan einmal vor.
    Und Verhaltensweisen von Menschen an ihrer Herkunft und Abstammung festzumachen, obwohl die Herkunftskultur das Verhalten und die Denkweise der Menschen am stärksten prägt, ist ja sowieso „Rassismus“.

    Zumindest dann, wenn es zum Nachteil für diese zugezogenen Menschen gereicht, das müssen wir angeblich aushalten weil der Nachteil der Einheimischen diese Rassisten Einwanderungs- und Verbleibsrecht-Befürworter ja nicht interessiert.

  19. #2 HomerJaySimpson (20. Dez 2010 11:42)

    „Damit muß man rechnen wenn man sich auf Jemandem von diesen “Naturvolk” einlässt.
    Sorry aber man weiß doch wie die drauf sind.
    Keiner soll sagen man hätte sie nicht gewarnt. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.“

    Stimmt!

    (Ps: ja und ich weiß jetzt werde ich in der Luft zerrissen)

    Warum?

    http://www.ehrenmord.de

  20. #11 HighNoon (20. Dez 2010 11:51)
    Und somit erhöht sich die Zahl der ermordeten Deutschen in diesem Jahr auf 17 Opfer.

    Du machst wohl Witze ? 🙂

    es sind bestimmt über 1000de !!

  21. Da bekommt man fast Lust, dem Haufen Müll mal ganz liebevoll und langsam den Kopf abzuschneiden…

    Wird Zeit, dass endlich abgeschoben wird, bevor diese Zurückgebliebenen hier weiter morden. Ach ne, sind ja alles Einzelfälle. Tausende von Einzelfällen.

  22. Türkische Folklore mal wider. Diese Leute sind drin in unserem Land und durch keine Änderung der Einwanderungspolitik mehr wegzubekommen. Auch in der zehnten oder zwölften Generation werden sie keine zivilisierten Demokraten sein. Aber eine Bevölkerung, die nichts unternimmt, hat auch nichts besseres verdient. Ich will nur noch in Frieden die kommenden Jahrzehnte herunterleben, möglichst ohne mit dem Schmutz in Berührung zu kommen und erachte es mittlerweile als Energie- und Zeitverschwendung, bei jeder derartigen Meldung Wut und Ohnmacht zu empfinden.

  23. #12 Chrissa (20. Dez 2010 11:53)

    Gewalt ist immer auch ein Hilferuf!

    Soll das Ironie sein, oder bist Du tatsächlich so naiv? Gewalt in Beziehungen ist in erster Linie mal ein Ausdruck von Schwäche oder Skrupellosigkeit. Hinterher „ich bin halt ein kleiner, bedauernswerter irrer Wicht der nix dafür kann, seine Alte kaltgemacht zu haben“ zu sagen, ist nichts anderes als eine Schutzbehauptung um der Bestrafung zu entgehen.

  24. @ #31 Arthur Dent (20. Dez 2010 12:06)

    Ein Hilferuf nach:

    Eliphalet Remington, Edmund Heckler, Samuel Colt oder Pietro Beretta

  25. #29 kaffee? (20. Dez 2010 12:03)

    Stimmt, in den letzten 4 Wochen haben wir ~ 1200 Einzelfälle erfasst … Vom 18.11.2010 bis heute. Wenn wir das auf 2011 hochrechnen werden es etwa 14.000 Einzelfälle werden.

  26. Jaja, es war doch ‚wahre Liebe‘! Es ist schon verwunderlich, daß auch zu einer ‚wahren Liebe‘ immer öfter auch ein Messer gehört.
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    #3 hypnosebegleiter (20. Dez 2010 11:43)

    Staat und Gesellschft sind schuld an dieser schrecklichen Bluttat. Sie haben die junge Fru nicht rechtzeitig informiert über die Risiken derartiger Verbindungen.

    Ein Aufkleber auf die Stirn, ähnlich dem auf den Zigarettenpackungen?
    „Islam tötet“
    „Islamische Personen können zu vorzeitigem Ableben führen“

    Oder eine Art Beipackzettel : „Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren örtlichen Bestattungsunternehmer oder die Polizei“

    Mein Mitleid mit der Dame hält sich in Grenzen. Wer sich mit einer Person einläßt, muß schon ein wenig über diese wissen.
    Hoffentlich ist diese Nachricht eine Warnung an alle Frauen, die sich eine Liaison mit einem Moslem vorstellen können.

  27. #33 Denker (20. Dez 2010 12:11)

    @ #31 Arthur Dent (20. Dez 2010 12:06)

    Ein Hilferuf nach:

    Eliphalet Remington, Edmund Heckler, Samuel Colt oder Pietro Beretta

    Zumindest mal ein Ruf danach, die hiesige Gesellschaft vor ihm selbst zu schützen. Sei es durch einknasten, sei es durch rausschmeißen (oder Kombiniert) ;D

  28. @ #39 HighNoon (20. Dez 2010 12:15)

    Ich bin beeindruckt!
    Ist deine HP zwecks Lösch-Sicherheit schon gespiegelt?

  29. http://www.bild.de/BILD/regional/frankfurt/aktuell/2010/12/20/trennung/da-musste-janine-f-sterben.html

    Interessant ist auch das Archiv in dem Link zur BILD.

    Kein schlechtes Verhältnis für eine eingewanderte Minderheit, die Mehrheit derart zu bereichern.

    ——————

    #34 HighNoon (20. Dez 2010 12:11)

    Das sollte man ändern.

    Jeder kann in seiner Stadt Gedenktafeln aufstellen.
    Sie stehen zwar nicht lange, aber der eine oder andere wird es sehen und denken.

  30. @#2 HomerJaySimpson

    Damit muß man rechnen wenn man sich auf Jemandem von diesen “Naturvolk” einlässt.
    Sorry aber man weiß doch wie die drauf sind.
    Keiner soll sagen man hätte sie nicht gewarnt. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

    (Ps: ja und ich weiß jetzt werde ich in der Luft zerrissen)

    Zitat:“Aber meiner ist gaaanz anders!“ Zitat Ende

    Wie oft hat man sowas schon gehört?

  31. Auf die Gefahr hin, daß jetzt mein Braten anbrennt!

    Was lernen wir aus dieser tragischen Geschichte?
    Meine Damen, Hände weg von Männern aus dieser grausamen „Kultur“!

    Es gibt doch noch genug Männer aus der westlichen Kultur!
    🙄

  32. Terror in der Zeit der Beisinnlichkeit. Die kennen keinen Anstand, kein Respekt und kennen auch keinen Frieden. Sie erkennen auch das NEIN deutscher Frauen und Männer nicht an. Ob es um eine Beziehung oder um eine Zigarette geht. Wer sich ihnen verweigert wird gemessert. Das ist die herzallerliebste Kultur, die uns die Fleischtopfbelagerer aus den Parteien gebracht hat. So sieht es aus, wenn DIE die Welt besserer und gerechter machen wollen. Diese Kultur ist nicht kompatibel mit der westlichen und die Verantwortlichen müssen langsam anfangen, wirkliche Lösungen zu finden und mit den Bürgern zusammenarbeiten. Wenn das sogenannte Volk es in die Hand nimmt, dann fegt es auch die Parteien, Presse und Selbsternannte, Eliten mit raus.

  33. #35 Chrissa (20. Dez 2010 12:12)

    @# 31 Arthur Dent

    Na was glaubst du wohl??? Ich bin so naiv 😉

    #37 Chrissa (20. Dez 2010 12:13)

    Natürlci nicht Mensch… 🙂

    Im Prinzip wäre es natürlich zu begrüßen, daß es noch Leute gäbe, die an das Gute im Menschen und so glaubten. Schade, das Du nicht dazugehörst;-D Wenn dabei doch nur nicht immer quasifaschistische Systeme raussprängen…

  34. Auch wenn jeden Tag zehn solcher Meldungen in der Zeitung stehen würden ändert sich hier nicht das Geringste.

  35. Was mich ja am meisten daran ärgert ist das diese Moslems schon denn Ruf haben besser mit dem Messer umgehen zu können als Italiener
    Hat ewig gedauert mit dem Stilleto zum Fachmann zu werden und dann sowas

  36. …aber wer seine Tochter erzieht, von den Türken die Finger weg zu lassen, ist ein Rassist. Dabei ist das eher eine Lehre von der Art „bitte nach rechts und links schauen, bevor du über die Straße gehst.“

  37. „Menschen sterben, doch die wahre Liebe hält ewig.“
    An der Anzahl und Tiefe der Stiche erkennt man die Tiefe und die „Wahrheit“ mohammedanischer Liebe.
    Aber vielleicht stechen die auch so oft zu, um nachher im Knast noch lauter angeben zu können mit ihrer ehrenhaften Heldentat.

  38. @ #57 aj41 (20. Dez 2010 12:26)

    Mein Traum: Ein Luftangriff auf die Türkei bei jedem derartigem Vorfall

    Und wer soll die Angriffe fliegen?

    Russland darf nicht, USA will nicht, Deutschland kann nicht

  39. Und wer soll die Angriffe fliegen?

    Russland darf nicht, USA will nicht, Deutschland kann nicht

    Daher ist es nur ein schöner Traum 😉

  40. ich bin für mildernde Umstände, ach was, für Freispruch a priori, denn:

    1: Gewalt ist – wie Sozialhilfebetrug – eine schützenswerte, kulturelle Eigenart der Muslime

    2: er leidet an verspätetem Unterzucker aufgrund des letzten Ramadan

    3: Der arme Mann wurde über Jahre hinweg von Deutschen unterdrückt

    4: er leidet an unfreiwillig erworbenem Schweinefleisch-Wahnsinn aufgrund hinterlistiger deutscher Kochrezepte

    5: er hat das Messer mit dem Kuschelkissen verwechselt, wollte nur lieb sein

    6: er gehört der in der Türkei verfolgten Minderheit der Mörder an und muss ja schließlich irgendwo seiner Glaubensrichtung folgen dürfen

  41. Nachtrag :

    „ausländergewalt? das müssen wir aushalten“
    [m.l. beck bei j.b.kerner 12/2007]

    Schade! Die Dame hat es offenbar nicht ausgehalten.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!” [Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte]

    Ob sie sich wenigstens für ihre ‚Bereicherung‘ bedankt hat?
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Diese zitierten [Selbstzensur], und viele mehr, haben den Boden für diese Gewalttat bereitet. Sie sind demzufolge Mittäter!
    Ich wünsche allen, die sich über muslimisches Multikulti freuen, daß die Nachrichten ihrer ‚Heldentaten‘ sie bis in ihre Träume verfolgen.

  42. 1) Kölner Mord. Im Neusprech „Körperverletzung mit Todesfolge“. Gesucht wird ein „Südländer“.

    2) Österreich: Iranischer Küchenhelfer vergewaltigt 19jährige.

    3) Offenbch: „Südländer“ überfallen gehbehinderte Rentnerin.

    4) Wiesbaden: Afghanen greifen zur Schußwaffe.

    5) „Türke nach Messerangriff auf 77jährigen in Psychiatrie.“

    http://www.akte-islam.de/3.html

    Die Lumpen und ihre Visagen hier…

    http://www.einzelfaelle.com/navigation/fachkraefte.php?seite=3

  43. Das war allerhöchstens Körperverletzung mit Todesfolge. Strafmildernd ist zu berückssichtigen, dass er sich selbst gestellt hat, sein Geständnis und sein kultureller Hintergrund. 2 Jahre auf Bewährung!

  44. Der Mann ist jetzt in jedem deutsch-türkischem Kulturverein ein Held. Männer erzählen sich dort sicher den ganzen Tag gegenseitig immer wieder die Tat ihres Landsmannes, ahmen mit ruckartigen Armbewegungen lachend das Zustechen nach, ziehen glücklich an ihrer Zigarette und beschließen, dass heute ein guter Tag für die Ehre aller türkischen Männer ist. Zwischendurch wird vor die gegangen und der Vorfall ins Handy gebrüllt, damit alle stolzen, türkischen Männer informiert sind.

  45. #65 Schreibs (20. Dez 2010 12:34)
    ich hätte noch einen Milderungsgrund:
    http://www.taz.de/1/leben/alltag/artikel/1/kein-sex-mit-muslimen/
    Wir wissen ja alle, dass deutsche Frauen aus rassistischen Gründen nur ungern Sex mit Muslimen wollen. Jedenfalls stellt das Stepfhanie Dötzer im obigen Artikel fest.
    Nun wird es in Bad Homburg vielleicht so gewesen sein, dass Janine F. diesem Unwillen durch ihre Trennung deutlich gemacht hat. Schon vorher hat sie Emir C. möglicherweise diese Einstellung spüren lassen. Das hat sich in Emir C. zu so einem Knäuel von Wut und lange unterdrückten Emotionen zusammengeballt, dass in seiner Überzeugung nur diese Tat emotianal „befreien“ konnte.

    Wäre das ein Argumentationsstrang für die Verteidigung?

  46. ist eigentlich auf Seite der Rechtssprechung nach Frau Heißig niemand mehr bereit, laut zu kritisieren, was wir hier täglich erleben?
    Wer setzt sich dafür ein, dass Gewalt aus religiöser oder kultureller Verblödung besonders hart bestraft wird? Wer sagt mal Stopp zu den unzivilisierten Hohlköpfen? Warum vertritt jemand den Miri-Clan, warum aber niemand den Otto Normaldeutschen?

  47. Mir tut die Frau und deren Angehörige Leid. Vielleicht hatte sie gemerkt, dass Musels brandgefährliche Wilde sind, und deswegen Schluss gemacht. Vielleicht wäre sie jetzt eine von uns, wenn sie der Messermörder nicht kaltblütig getötet hätte.

  48. Andere am Leben lassen.
    Nicht den Staat abzocken.
    Frauen und andere Kulturen respektieren.

    Wenn das Ausdruck von intakter „Ehre“ wäre, die sich türkische Migranten an die Brust heften, dann wäre diese Welt eine bessere Welt.

    Aber „Ehre“ und „türkischer Migrant“, das geht jeden Tag weniger in eine Pfanne.

  49. #39 HighNoon

    Man möchte die ganzen Einzelfälle am liebsten in Buchform pressen (die hätten wahrscheinlich die doppelte Dicke eines Telefonbuchs einer mittleren Kleistadt) und es Leuten wie der Roth und ihren Erfüllungsgehilfen volles Mett inne Fr**se ballern!

  50. #69 hypnosebegleiter (20. Dez 2010 12:38)
    1) Kölner Mord. Im Neusprech “Körperverletzung mit Todesfolge”. Gesucht wird ein “Südländer”.

    In Köln wird auch gerne von „Streit um eine Zigarette“ oder sonstwas gesprochen und geschrieben. Wichtig ist dabei immer der Begriff „Streit“, auch wenn es sich um eine heimtückischen Überfall und Straßenraub handelt. Dadurch wird politisch korrekt schon sofort eine Mitschuld der Opfer konstruiert.
    Falls dann nicht genügend Zeugen, Beweise etc. von der Polizei ermittelt werden können (gut möglich), dann sieht es für die Opfer bei Gericht schlecht aus.
    Es war eben ein „Streit“…..

  51. Wie romantisch. Diese Torks haben noch Feuer und Leidenschaft im Gegensatz zu langweiligen Deutschen. Also Frauen, ran an diese glutvollen Lover.

  52. #57 aj41 (20. Dez 2010 12:26)

    Mein Traum: Ein Luftangriff auf die Türkei bei jedem derartigem Vorfall 😉

    Das klingt sehr verlockend. ^^

  53. Was sagen unsere Gutmenschen zu dieser Abschlachtung der deutschen Freundin durch einen Anhänger des Islams?

    Da müssen wir Verständnis haben. Der Moslem wurde in seiner Ehre verletzt. Und wenn ein Moslem in seiner Ehre verletzt ist und von seinem Recht auf Religionsfreiheit gebrauch macht, dann darf er Frauen abstechen. Das gehört zur freien Religionsausübung. Denn der Koran erklärt Frauen zu Menschen zweiter Klasse. Und wann dann die Freundin noch eine ungläubige Deutsche ist, dann hat der Moslems geradezu die Pflicht diese deutsche Schlampe abzustechen. Da werden unsere Gutmenschen-Richter wieder gnadenlos zuschlagen und den Moslem zu unglaubliche zwei Jahre auf Bewährung wegen Sachbeschädigung verurteilen.

    Claudia Rotz meint dazu: Das müssen wir aushalten. Das gehört alles zur kulturellen Bereicherung Deutschlands. Multi-Kulit ist eine gute Sache. Die Frauen müssen sich halt nur den moslemischen Pascha unterordnen und schon gibt es keine Probleme mehr!

  54. Einer von x-tausend einzelfällen….!

    Am besten zu lebenslänglich verurteilen, abschieben und zu hause absitzen lassen.

  55. Jeder Stich ins Herz der ungläubigen deutschen Schlampe war ein Hilferuf eines Moslems, der Ablehung seines Machogehabe durch die deutsche Gesellschaft erfahren hat.

  56. #39 HighNoon

    Die „Einzelfälle“ sollten alle mal auf DIN A-4 ausgedruckt werden, wie ein Steckbrief, Ort, Täterherkunft. Foto von Täter und Opfer, falls vorhanden, und dann auf grossen Schauwänden bei Veranstaltungen von BPE etc. den Menschen gezeigt werden. Tausend Opfer – Tausend Täter. Kein Opfer ist vergessen…

  57. #80 kaffee? (20. Dez 2010 12:50)

    Darüber machen wir uns Ende 2011 Gedanken. Bis dahin ist unser Ziel 15.000 Fälle erfasst zu haben. Mal kucken ob wir eine Druckerei finden, die das abdruckt.

  58. #87 Elisa38

    Oder einer der unausgelasteten Biogas-/Müllverbrennungsanlagen in Mitteldeutschland zufüh… ach ne, lassen wir das. >:(

  59. Der Richter wird ihn verurteilen,da bin ich mir ganz sicher.Körperverletzung mit Todesfolge.Bewährungsstrafe.Schade das er nicht in einem der Rotweingürtel tätig geworden ist!!!

  60. @ 81 johannwi

    So ist es, johannwi.

    Jeder Überfall und Mord an einem Deutschen wird in der Presse als „Folge eines Streits“ beschrieben. Damit ist die Mitschuld der Opfer in jedem Falle festgeschrieben.

    Dies ist die vielfach beschworene und gepriesene „Streitkultur“ hierzulande.

  61. #93 HighNoon

    Wäre sehr interessant. Und das dann Jahr für Jahr an verschiedene Verlage und Politbüros schicken.

  62. Mit den 40 Messerstiche wollte uns der türkische Moslem nur zeigen was er von unseren deutschen Frauen hält und wie tolerant er ist. Es war ein Zeichen von islamischer Toleranz. Normalerweise fordert sein Koran Frauen, die die Ehre eines Moslems verletzt haben, zu Steinigen.

    Der Muselmann wollte uns mit dem Abstechen der in seinen Augen deutschen Schlampe nur zeigen, wie modern, angepasst und bestens integriert er ist.

  63. #57 aj41 (20. Dez 2010 12:26)

    Irgendwann stumpfe ich so ab, dass mir solche Vorfälle egal sein werden.
    Aber noch bin ich froh, dass ich sofort ähnliche Phantasien bekomme und mich dagegen wehre diese Ohnmacht als selbstverständlich hinzunehmen.

  64. #93 HighNoon (20. Dez 2010 13:01)
    #80 kaffee? (20. Dez 2010 12:50)

    Darüber machen wir uns Ende 2011 Gedanken. Bis dahin ist unser Ziel 15.000 Fälle erfasst zu haben. Mal kucken ob wir eine Druckerei finden, die das abdruckt.

    wenn man deine Fälle , die du mühsam zusammenträgst , betrachtet , sind vielzuwenig Fälle unserer Türken / Musls erwähnt .
    Du bist anscheinend auf Diebstahl , Zigeuner und Einbruch spezialisiert …

  65. Wie geht es Emir C. ???
    War er zur Tatzeit „verwirrt“?
    Lag es an der fehlenden Willkommenkultur der Deutschen???
    Handelte es sich um einen Verbotsirrtum??? Oder hat das vermeintliche Opfer die „Tat“ nur insziniert um die stets unschuldigen Mohammedaner in Verruf zu bringen?
    Oder steckt gar der Manichl Lebkuchenmann dahinter?

  66. Was sagt unsere über alles geliebte Multi-Kulti-Tussi zur moslemischen kulturellen Bereicherung durch Messerstecher und Anhänger des Islams?

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!

    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  67. Ich kann nur das „sammeln“ was veröffentlicht wird. Leider ist es derzeit so, dass viele Fälle, die die türkisch/arabische Herrenrasse betreffen als „Südländer“ definiert werden. Schwere Verbrechen kommen teilweise mit Wochen verspätung an die Öffentlichkeit.

    Schau einfach mal unter der Rubrik Mord, Vergewaltigung, Drogenhandel, Totschlag

    und … bevor man unqualitfiziert kritisiert … BESSER MACHEN 😉

  68. Das Oberkommando dess Grundgesetzes und der Humanität gibt bekannt, anläßlich dieses barbarischen Mordes ist jede 3. Moschee einer Stadt zu schließen. 😯 😉

    Gruß

  69. #12 hypnosebegleiter (20. Dez 2010 11:52)

    O.T.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Berlin: Die roten und grünen Straßenkampf-Banden werden in der kommenden Saison Berlin-Touristen angreifen.

    Das darf Berlin nicht hinnehmen. Die Staatsanwaltschaft muß sofort die Nester der Drecksbanden ausheben…
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Terroristen !

  70. Und wieder einer der hunderte von „Einzelfälle“. Und ich muss unseren grünen Gutmenschen Recht geben. Es sind wirklich nur Einzelfälle!

    So etwas passiert nur einmal. Zwar einmal fast jeden Tag, aber immerhin normalerweise nicht zweimal am Tag.

  71. #2 HomerJaySimpson (20. Dez 2010 11:42)
    „Damit muß man rechnen wenn man sich auf Jemandem von diesen “Naturvolk” einlässt.“

    Sie sollten dieses Sinnentleerte Geschwätz endlich einstellen. Keine der Frauen hat es gewusst, so blöd ist keine in ein offenes Messer zu laufen. Das Gemeine ist doch, dass Moslems als liebe nette Leute hingestellt werden. Von der gesamten deutschen Presse, den Medien und der Politik. Erst, wenn es zu spät ist, heißt es: Einzelfälle.
    Und dafür sind wir hier, um klar zu machen, dass es nicht so ist, da hilft es nicht, noch höhnisch dem OPFER die Schuld in die Schuhe zu schieben. Die Schuld liegt ganz eindeutig bei den Politlumpen die zusammen zwingen, was nicht zusammen gehört.

  72. #83 kaffee? (20. Dez 2010 12:54)

    Mein Traum: Ein Luftangriff auf die Türkei bei jedem derartigem Vorfall 😉

    Das klingt sehr verlockend. ^^

    Man sollte sich fragen ob solche Kommentare dienlich sind. Mit solchen Kommentare zieht man PI immer wieder in ein zweifelhaftes Licht. Hier schreiben Leute seit vielen Jahren und können sich beherrschen. Ihre Sache und ihr Engagement wird mit so was kaputtgemacht. Denkt mal drüber nach. Dafür ist die ganze Sache einfach zu ernst.

  73. @ HighNoon

    Soll keine Kritik sein an dich, aber:

    Für unsere Sache wäre es wichtiger, die Einzelfälle der MOHAMMEDANER zu sammeln, und nicht die von irgendwelchen Zigeunern. Wir brauchen Statistiken darüber, was der Islam in Deutschland anrichtet. Eine Gesamtstatistik ist einfach nicht aussagekräftig genug.

  74. #93 HighNoon (20. Dez 2010 13:01)
    Darüber machen wir uns Ende 2011 Gedanken. Bis dahin ist unser Ziel 15.000 Fälle erfasst zu haben. Mal kucken ob wir eine Druckerei finden, die das abdruckt
    ………………………………………..
    finde ich persönlich eine geniale idee, nur warum solang herrauszögern ? wegen geldmangels ?
    dem solte doch mit spenden eventuell abgeholfen werden können und druckereien, zumindest kleinere,
    würden dies sicherlich auch tun

  75. #DK24

    Super Idee. Wirklich. Lasst uns eine Wand der Einzelfälle machen, der eine Website dazu. Dazu einen Einzelfall-Zähler. Kümmere mich gerne um die textlichen Inhalte, brauche aber Techniksupport.

    Interesse?

  76. Warum hatte sich der Türke denn in Deutschland aufgehalten? Hat der hier Urlaub gemacht? Oder wohnte er hier? Was hat er denn gearbeitet?

  77. Komischerweise verursachen offiziell 4 Prozent der Bevölkerung über 90 Prozent aller Messerstechereien, Vergewaltigungen, und schwere Kriminalität.

    Danke grüne Gutmenschen für diese kulturelle Bereicherung.

    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es auch mal euere Familienangehörige, Freunde und Bekannte trifft.

  78. Auch wenn viele hier das vielleicht anders sehen: Wenn Frauen sich mit diesen Tieren einlassen, sind sie selbst schuld, und wer die Gefahr sucht, kommt darin um.

    Ich höre schon die, die dann sagen, solche Aussagen lindern das Leid der Familie von Janine nicht, sind rassistisch, und wo die Liebe eben hinfällt, und Beziehungsdramen mit Todesfolge gibt es auch anderswo, bla bla bla.

    Immer schön die Augen davor verschließen, dass die Frau für Moslem-Männer ein Stück Dreck ist und als minderwertig gilt. Ob mit oder ohne Kopftuch.

  79. #111 RamboJambo:

    „Für unsere Sache wäre es wichtiger, die Einzelfälle der MOHAMMEDANER zu sammeln, und nicht die von irgendwelchen Zigeunern.“

    Und was machen wir damit?

    Ich habe in meinem archiv soviele beispiele, die füllen ganze ordner. Und nun?

  80. #105 HighNoon (20. Dez 2010 13:08)
    Ich kann nur das “sammeln” was veröffentlicht wird. Leider ist es derzeit so, dass viele Fälle, die die türkisch/arabische Herrenrasse betreffen als “Südländer” definiert werden.

    und … bevor man unqualitfiziert kritisiert … BESSER MACHEN

    Da kriegst du was in den falschen Hals … Ich weiss , das du mit so einem Projekt .. FULL-TIME beschäftigt bist!
    Das ist Keine Kritik von mir … sondern nur , wie man es als Erstleser deiner Sammlung eventuell lesen würde

    Es war als Anregungspunkt gedacht
    weiter so !

    Sorry Take it easy 🙂

  81. #111 RamboJambo (20. Dez 2010 13:12)

    Ist doch ne gute Idee, ran an den Rechner, ein Projekt entwickeln und Daten sammeln … auf gehts, ran an die Tasten. 😉 Ich helfe dann gerne beim entwicklen der Scripte und Datenbanken

  82. Warum nicht einfach bei jedem derartigem Vorfall eine Mail an die türkische Botschaft senden (turk.em.berlin@t-online.de) Betreff: Zur Kenntnisnahme

  83. Vielleicht können wir High Noon unterstützen ??
    Meldung von Einzelfällen ? mit Quellen ??

    Nur wohin ?

    Da müsste es hier ne Pinwand geben !!!

  84. #117 Der Islam ist DAS Problem (20. Dez 2010 13:14)

    Schon ok. Dafür dass unser Projekt erst 4 Wochen existiert ist es jetzt schon gewaltig gewachsen. Reden wir in einem Jahr nochmal drüber 😉

  85. #56 alec567 (20. Dez 2010 12:26)

    Und warum lassen sich deutsche Frauen mit regelmäßiger Blödheit auf dieses Pack ein ??

    Dieses Pack ist beschnitten und kann länger…

    Die Restaurant-Angestellte, die fröhliche Janine

    Oberstleutnand Sanftleben hat doch auch festgestellt, dass Kellnerinnen und Friseurinnen in dieser Beziehung etwas lockerer sind. 🙂

  86. Der Preis für eine Deutsche Frau, für ein paar Nächte mit einem türkischen Inzest-Produkt, ist einfach zu hoch. Als wenn das nicht schlimm genug ist, sind deren Kinder oft genetisch, durch den praktizierten Inzest unter Moslems, vorbelastet. Insgesamt tut sich die Deutsche Frau keinen Gefallen damit.
    Belassen wir es dabei, sie sind Opfer der linken Indoktrination in Deutschland.

    Zum Urteil, der Türke wird vielleicht ein bis drei Jahre Haft bekommen. Mehr wird durch den Migrantenbonus nicht drin sein.

  87. #109 Marija (20. Dez 2010 13:10)

    #2 HomerJaySimpson (20. Dez 2010 11:42)
    “Damit muß man rechnen wenn man sich auf Jemandem von diesen “Naturvolk” einlässt.”

    Sie sollten dieses Sinnentleerte Geschwätz endlich einstellen. Keine der Frauen hat es gewusst, so blöd ist keine in ein offenes Messer zu laufen. Das Gemeine ist doch, dass Moslems als liebe nette Leute hingestellt werden. Von der gesamten deutschen Presse, den Medien und der Politik. Erst, wenn es zu spät ist, heißt es: Einzelfälle.
    Und dafür sind wir hier, um klar zu machen, dass es nicht so ist, da hilft es nicht, noch höhnisch dem OPFER die Schuld in die Schuhe zu schieben. Die Schuld liegt ganz eindeutig bei den Politlumpen die zusammen zwingen, was nicht zusammen gehört.

    Da muss ich Ihnen im Prinzip zustimmen. Es ist der Zeitgeist, der diese Frauen so unvorsichtig macht. Sie können nix dafür, hier, in diesem System geboren worden zu sein.

    Das Wichtigste bleibt die Wahrheit auszusprechen, der Islam gehört nicht in die westliche Welt, und muss endlich verboten werden!

  88. @ #111 RamboJambo (20. Dez 2010 13:12)

    Hier gehts um die multikulturelle Importverbrechen im Gesamten!

    Alles sammeln!
    Das Auswerten nach bestimmten „Vorzugsgruppen“ kommt später.

  89. „Menschen sterben, doch die wahre Liebe hält ewig. Ich bin manchmal zu hitzköpfig…“

    Ohh was für ein hitzköpfiger Schlingel 😉

    Naja ich glaube die Richterin wird darüber hinwegsehen, denn schließlich macht jeder mal Fehler!
    Außerdem war der „Täter“ (bzw. „Opfer der rassistischen Gesellschaft) ja geständig, weshalb er auch ein Anwärter auf das deutsche Verdienstkreuz ist.

  90. ob das zu Anklage wegen Mordes Reicht ??

    War noch nur Körperverletzung mit Todesfolge

    Unter 3 Jahre .. sonst müsste man ja dieses Talent eventell abschieben

  91. Alle Jahre wieder…

    Die M’uselacken lassen es kurz vor Weihnachten schon mal so richtig krachen. Natürlich standesgemäß mit ihrem besten Freund, dem Messer.

  92. #110 b.leon

    Ich verstehe Ihre Kritik und werde sie in Zukunft berücksichtigen, allerdings können Sie sicher auch verstehen, dass einem bei solchen Meldungen schon die Galle hochkommt…

    Wollen wir hoffen, dass sich in Deutschland bald so einiges ändert.

  93. Sorry aber mein Mitleid hält sich ebenfalls in Grenzen. Jede Frau die sich mit diesen Typen einlässt, weiß was ihr blühen kann!

  94. In Osteuropa würde zu sowas nicht kommen.
    Dort haben die Muslimmänner unter Frauen einen sehr schlechten Ruf und werden Verachtet.

    Das stimmt. Aber naives Mädchen gibt’s überall…in Russland auch.

  95. @ #129 Der Islam ist DAS Problem (20. Dez 2010 13:28)

    Für Mord müsste man Heimtücke oder niedere Beweggründe beweisen;
    Das ist aber in fast keinem Fall möglich.

    Heimtücke ist in diesem Fall sowieso ausgeschlossen, da das Opfer dem Täter „bis in den Keller gefolgt ist“.
    Sie muste also mit ihrer Tötung rechnen – daher keine Heimtücke;

    Niedere Beweggründe waren es auch nicht, falls die Tötung der Ehrenrettung dient! Dabei wird nach der Rechtsauffassung des Herkunftslandes geurteilt und nicht nach hiesiger Rechtsauffassung!

    Daraus folgt: es war kein Mord, sondern höchstens Totschlag;

    Zuzüglich Migrantenbonus und Affekt wird die Sache dann zu einem tragischen Unfall.
    Mildernde Umstände gibts noch für Alkoholeinfluss, Drogeneinfluss und harte Kindheit;

    und wenn sich das opfer auch noch gewehrt hat, könnte für den Täter sogar das „Notwehrrecht“ in Frage kommen.

    Alles schon mal da gewesen –

  96. Das hat etwas mit der Emanzipation bzw. allgemein mit der kutlurellen Entwicklung zu tun. Die deutschen Männer von heute sind ja nicht mehr so dominant wie früher.

    Die meisten Frauen suchen sich eben doch lieber die Machos, und die kommen eben meist aus dem Südland. Ist leider so!

  97. @2 Naturvolk? Ich verbiete mir solche Vergleiche, die Naturvölker mit solchem Abschaum auf eine Stufe zu stellen. Die Naturvölker waren meist Menschen die friedlich mit der Umwelt in Einklang lebten, zb. die Indianer. Das ist jetzt natürlich die romantisierte Sichtweise, aber meiner Meinung nach waren sogar papuanische Menschenfresser noch zivilisierter als unser „Talente“. Man spricht manchmal auch vom „Steinzeit Islam“, aber sogar dass ist noch zu hoch angesiedelt und eine Beleidigung für den guten alten Ötzi, der Islam und seine Anhängerschaft sind auf der Primitivheitsskala so weit oben dass es schon nicht mehr messbar ist.

    Ich würde jetzt natürlich auch gerne in den Chor der „Selber Schuld“ – Sänger miteinstimmen, und vielleicht tu ich das auch, aber meiner Meinung nach geht es ja gar nicht anders als das Mädel als Opfer zu bezeichnen: Opfer der Mültykültürellen Gesellschaft, Opfer linker Demagogen in den Schulen und Unis, Opfer der dummen Eltern, opfer mangelnder Aufklärung, Opfer der Politiker, Opfer der Hirnzerstrahlung durch Sender wie MTV und Viva.

    Denn: Ich habe nichts dagegen, wenn eine weiße Frau und ein dunkelhäutiger Mann zusammen sind. Allerdings genießen „südländische“ Typen einen hervorragenden Ruf bei unseren Frauen. Noch besser und begehrter werden diese Kerle, wenn sie sich dazu nochwie die letzten A*schlöcher benehmen. Ist einfach leider eine Tatsache, Frauen mögen A*schlöcher, zumindest die jüngere Generation in meinem Alter. Und welche allseits beliebte Bevölkerungsgruppe vereint Beides in sich? Eine Mischung die beim kleinsten Funken in die Luft geht.

    Und deshalb werde ich immer skeptisch bleiben, wenn ich sie jeden Tag in den Fußgängerzonen sehe, die kleinen deutschen Sch*ampen mit ihren aufgemotzen, testesterongesteuerten mohammedanischen Herrchen. Ich werde solange skeptisch bleiben bis ich denselben Anteil Migrantenfrauen Hand in Hand mit „Sche*ßdeutschen“ sehe. Und die sind immer noch die Ausnahme, weil´s nämlich meist entweder für den Herren oder die Dame ungemütlich wird sobald Baba/Cousin/Bruder davon Wind bekommt.

    68er Lehrer mit ihrer Beweihräucherung alles Fremden, Nicht- Heimischen, gleichgültige antiautoritäre Eltern und die mediale Verblödungsmaschinerie mit ihrer Pornoisierung sind daran Schuld! Echte Frauen halten sich von Lumpen fern, egal ob deutsch oder migrantisch!

  98. #139 WirSindDasVolk

    Ich bin keine Frau, aber das liegt doch auf der Hand.

    In Amerika stehen die weißen Frauen doch auch besonders auf dunkelhäutige Männer (selbst in den konservativen apathischen 50ern), man findet es erotisch und aufregend „Neues“/“Verbotenes“ zu probieren.

    Außerdem finden sie Rebellen, Machos, Gangster etc. auch nicht besonders uninteressant, Frauen lieben es bei Männern, wenn sie spontan, mutig, machohaft und nicht all zu lieb sind (auch wenn sie es nicht gleich zugeben).
    Wenn du zu nett bist, dann hassen die dich förmlich, keine Frau steht auf eine Lusche und der Schwerkriminelle von nebenan mag dazu das extreme Gegenstück sein.

  99. Schade war der 77 jährige Rentnerheld nicht zu gegen dann wäre es diesem Mörder vielleicht ergangen wie dem Globinot oder wie dieser Ex-Einbrecher schon wieder hiess.

  100. Das ein Mensch einen anderen Mensch umbringt kommt vor. Warum es dazu aber 40 Messerstiche braucht verstehe ich nicht. Auffällig ist nur, dass im Zusammenhang mit dem Islam der Täter oft dutzende Male auf sein Opfer einsticht.

    Irgendwie habe ich den Verdacht, dass jeder Mohammedaner geisteskrank ist und jederzeit zum brutalen Killer werden kann.

    Einen Grund zum töten besteht ja schon, wenn das eigene Ego mal angekratzt wurde.

    Schwächlinge.

  101. Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um. Wenn eine junge Deutsche Frau meint, sie muß mit einem Moslem glücklich werden, ist das ihre Sache. Nur sollte man sie darauf hinweisen, wie psychophatisch solche Leute in ihrem verletzten Stolz reagieren. Die Typen leben doch alle noch im 18. Jahrhundert.

  102. #147 supafly

    Mir fällt es auch immer auf wozu 40 oder 50 Stiche beim Opfer gefunden werden, naja mehr als einer kann es schon sein, damit es schnell geht und das Opfer nicht langsam ausbluten soll.

    Aber 40 Stiche ist doch schon wirklich nur noch eine Verstümmelung des Leichnames.

  103. #148 Querschuss

    Lassen Sie sie doch in Ruhe, der Mussel war ihr kleines aufregendes „Abenteuer“, jede Frau braucht sowas mal 😉

  104. Dieser junge Mann ist ein Vorbild für alle!

    Da begleitet er freundlich und aufmerksam, gleichsam ritterlich seine Freundin in den kalten, finsteren Keller, versucht zuvorkommend vierzig Mal die Spinnweben wegzustreifen, stellt fest, daß er dabei seine Allerliebste irgendwie erstochen hat – und stellt sich couragiert der Polizei.

    Herr Bundespräsident, bitte Bundesverdienstkreuz für erstens Ritterlichkeit und zweitens Zivilcourage verleihen!

    Frau Integrationsbeauftragte Böhmer, bitte umgehend den 100.000€-Integrationspreis an den jungen Mann auszahlen!

    Frau Bundeskanzlerin, bitte sorgen Sie verstärkt dafür, daß Ritterlichkeit und Courage endlich flächendeckend Einzug halten. Die Republik verkommt sonst.

    Und im übrigen und allgemeinen gilt: 2011 wird in Europa das Jahr der Entscheidung werden. Finanzcrash, Straßenschlachten, Reconquista. Ausgang – ungewiß – alles ist möglich. Mögen die moralisch und zivilisatorisch Höherstehenden gewinnen. Ich werde meinen Beitrag leisten.

  105. @ #144 Alchemistz123 (20. Dez 2010 13:47)

    Dazu muss man die naturgegebene Rollenverteilung der Geschlechter durchdenken.
    (Genau diese naturgegebene Rollenverteilung, welche die GenderInnen abschaffen wollen – obwohl diese Rollenverteilung absolut Öko-Bio-Natur ist)

  106. #149 Alchemistz123 (20. Dez 2010 13:55)

    Wenn einem Mann die ganze Familie von einem brutalen Killer genommen würde, hätte ich Verständnis dafür, dass er sich auf die Suche nach dem Täter macht und wenn er ihn erwischt, bestialisch hinrichten würde.

    Das jemand aber, nur weil er verlassen wurde, zu so einer Tat im Stande ist, ist rein rational nicht mehr zu erklären, geschweige denn irgendwie nachzuvollziehen.

    Für mich sind das alles tickende Zeitbomben und wir täten gut daran, uns entsprechend auf das was noch kommt vorzubereiten. Wir wissen ja mittlerweilen mit was für kranken Gestalten wir es zu tun haben.

  107. #142 RamboJambo

    die 68er habe sich selbst zu weicheiern erzogen, die frauen wollten es ja damals so. aber dafür den tiger im bett. als sie merkten, dass es so nicht geht, haben sie sich wieder verstärkt den machos der südländer ergeben.

  108. Wieder eine, die nicht hören wollte. Man kann auch hier nicht sagen, sie hat es auf die harte Tour lernen müssen, denn laut Wilhelm Busch „Hinderlich wie überall ist hier der eig’ne Todesfall.“
    Trotzdem tragisch.
    Ich stelle mir nur gerade umgekehrt vor: „Thorben B. ersticht die tugendsame Aishe Ü. aus gekränkter Liebe.“ Na da könnten wir uns vor lauter Lichterprozessionen und Antifanten, die das „deutsche Mördergen“ beschwören gar nicht retten. So aber?
    Nichts.
    Mittlerweile wird um plattgefahrene Kröten im Frühjahr mehr Tamtam gemacht, als um eine abgestochene deutsche Frau.
    Deutschland hat fertig!

  109. #139 WirSindDasVolk (20. Dez 2010 13:39)

    „An alle Frauen hier bei PI eine Frage: …“

    Ich glaube da fragst du hier genau die falschen Frauen! Oder diese haben ihre Erfahrungen gemacht und daraus gelernt! Und das war dann bestimmt keine schöne Erfahrung!

  110. #109 Marija

    NÖ !
    Seh ich nicht ein, klar waschen die Medien die Frauen auch hirn, nach dem Motto: „der edle Wilde tut keiner Fliege was zu leide.“ Aber wer noch bei Verstand ist glaubt das schon lange nicht mehr.
    Ich bleib dabei. Wer sich in Gefahr begibt..

    Es ist im Nachhinein natürlich einfach über Tote herzuziehen, aber ich gehe mal davon aus, die junge Frau gehörte zu denen die auf Antifademos „Nazis Raus“ skandieren und sich in ihrer Multikulti-Toleranz pudelwohl fühlen
    Mein Beileid, es hätte nicht so weit kommen dürfen.

  111. Mal sehen, welche Themen die tagesschau heute wieder für wichtiger hält, .. mmmh eventuell den einsetzenden Winterschlaf des Juchtenkäfers …

  112. Auch aus diesem Grund würde ich meiner Tochter (wenn ich schon eine hätte) den Umgang mit solchen Leuten verbieten…

  113. frau claudia roth würde ja gerne mit einer kerze kommen und der toten gedenken aber die kerzen brauch sie selber „anundfürsich“.

  114. Und der in seiner Ehre Verletzte hat sich doch der Polizei gestellt. Na wenn das keine Integration ist!
    Jetzt gibt es erst einmal wieder mildernde Umstände:

    – Opfer der Umstände, Opfer einer feindlichen xenophoben, islamophoben Gesellschaft
    – wegen kultureller Besonderheiten des „Täters“
    – mildernde Umstände wegen inzestbedingter verminderter intellektueller Fähigkeiten

    et cetera

  115. #17 Bad Religion (20. Dez 2010 11:54)
    #41 voxi (20. Dez 2010 12:14)

    Nachdem ich in den letzten Tagen die Diskussionen im Forum der FREIHEIT verfolgt habe, bin ich von dieser Partei total desillusioniert. Man muss sich nur einmal die Diskussionen zum Themenbereich „Verfassung“ ansehen. Unter den Unterpunkten „Identität“ und „Patriotismus“ wird heftigst gegen den Begriff „Patriotismus“ gewettert. Ich glaube, da entsteht eine neue Gutmenschenpartei. Es gibt auch noch nicht genug.

  116. #154 noreli (20. Dez 2010 14:11) Your comment is awaiting moderation.

    #49 Heimchen am Herd

    anscheinend gibt es nicht mehr genug männer aus westlicher kultur. jedenfalls habe ich den eindruck das in bestimmten gegenden schon “westmännermangel” herrscht 🙂
    da springen die islamis gerne ein, zumal sie ihre eigenen museltanten einsperren.
    hat jemand eine idee, warum ich jetzt plötzlich unter „moderation“ stehe? dann müssten wir ja alle…:-)

  117. #110 b.leon (20. Dez 2010 13:10)
    Das stimmt, aber solche verbalen Ausfälle (man kann die Wut verstehen…) waren vor einiger Zeit häufiger. Ich weiß nicht genau, woran das liegt; entweder siebt PI ein bißchen oder die Kommentierer reißen sich etwas zusammen, oder beides…
    Klar ist jedenfalls, dass selbst vereinzelte „Übertreibungen“ begierig von Antifa und politisch korrektem „Radialssystem“ begierig registriert und verwertet werden.
    Dessen sollte sich jeder bewußt sein, der hier schreibt.

  118. #166 yorck (20. Dez 2010 14:35)
    Neben PI noch den Freiheits-blog geht zeitlich nicht… kannst du mal kurz auf die Diskusssion dort eingehen und etwas beschreiben?

  119. #170 johannwi

    denke mal, „museltante“ zu schreiben ist z.b. nicht mehr erlaubt. habe den begriff in #154 verwendet. seitdem stehe ich unter moderation. kann mir jedenfalls keinen anderen grund vorstellen.

  120. #100 HighNoon (20. Dez 2010 13:03)

    #90 DK24 (20. Dez 2010 12:59)

    Im Durchschnitt sind es 1 Opfer und 3,5 Täter


    Ok. Aber wie klingt das: Tausend Opfer – 3,5 Täter. 🙂

  121. ergänzend zum thema die Klage einer Gutmenschjournalistin über die sexuelle Verweigerung deutscher Frauen gegenüber Muslimen (link s. weiter oben):

    taz_akt_322140
    18.11.2010 | 66 Kommentare Protokoll eines Deutscharabers
    „Weniger Sex als im Libanon“
    Die Islam-Debatte hat Auswirkungen in den deutschen Schlafzimmern. Mohammed sagt, deutsche Frauen wollten nicht mit einem Muslim schlafen. Also tarnt er sich.

    VON STEPHANIE DÖTZER

    Nicht die muslimischen Frauen sind unerreichbar, sondern die deutschen, französischen und amerikanischen.
    Foto: dpa

    „Jules sagt jetzt immer, er sei Franzose. Er hat halt Glück mit seinem Namen, der muss sich nicht angewöhnen, auf einen anderen zu hören. Und Ziad, der ist sein ‚amerikanischer Kumpel‘ und heißt dann Nick. Die Libanesen können echt froh sein, dass sie Englisch und Französisch so sprechen, dass sie den Deutschen was vorspielen können. Ich frag mich, was die Syrer machen, wo die so schlecht Englisch können. Wahrscheinlich reden die sich ein, dass es ja sowieso eine Sünde ist, rennen jeden Tag in die Moschee und kriegen das Ganze damit irgendwie in den Griff.

    Aber wir? Wir haben längst begriffen, dass es keine ist. Zu lügen, das ist eine Sünde. Aber was bleibt uns anderes übrig? Ziad gehts nicht gut damit. Außerdem hat er keinen Bock, einen Amerikaner spielen zu müssen. Aber wenn du als Araber bei einer deutschen Frau landen willst, dann musst du lügen. Entweder du wechselst die Nationalität oder du hast keinen Sex mehr. So einfach ist das.

    Anzeige
    Ich weiß, du denkst, wir übertreiben. Aber du müsstest sie sehen! Wie sie dich anschauen, wenn du sagst, wo du herkommst. Du lernst eine Frau kennen, du unterhältst dich nett, du merkst, dass sie dich gut findet? Und dann kommt der Moment, in dem sie kapiert, dass du Moslem bist. Dann ist es gelaufen. Sie hat plötzlich keine Zeit mehr, sie muss sich ganz dringend um die Freundin kümmern, die sie vorher total ignoriert hat.

    Ich weiß nicht, was in ihrem Kopf passiert. Wahrscheinlich läuft irgend so ein Film ab und sie denkt, sie bringt sich mal lieber in Sicherheit, bevor sie mit einem im Bett landet, der bestenfalls bloß ihre Kinder entführt und schlimmstenfalls den Bundestag in die Luft sprengt.

    Jules sagt, seit er den Franzosen spielt, läuft es ziemlich gut. Aber mehr als zehn Nächte hält das keiner durch. Irgendwann musst du wieder aus ihrem Leben verschwinden. Die Wahrheit kannst du nicht mehr sagen. Sonst würdest du unser Image ja noch mehr ruinieren!

    Weiterlügen kannst du auch nicht. Weil irgendwann wünscht sich doch jeder, er könnte Sex haben als der, der er ist. Und vielleicht auch mal geliebt werden, von einer, die weiß, wen sie vor sich hat. Womöglich von einer Deutschen, die sich nicht irremachen lässt. Eine, die kapiert, dass du du bist und nicht bloß einer von denen.

    Die sich vielleicht auch eines Tages traut, sich vor ihre Eltern zu stellen und zu sagen: Darf ich euch vorstellen: Das ist mein Freund, er kommt aus dem Libanon.

    Weißt du, am meisten zum Kotzen ist der Teufelskreis: Wenn wir lügen und ein paar schöne Nächte mit einer Frau verbringen, die keine Ahnung hat, dann können wir auch nie beweisen, dass wir nicht so sind, wie sie denkt. Das Klischee lebt weiter. Aber wenn wir nicht lügen, dann bekommen wir gar nicht erst die Chance, irgendwas zu beweisen.

    Manchmal – entschuldige, dass ich das jetzt einfach so sage, aber ich war ja nun wirklich lang genug in Deutschland -, da liegst du nachts im Bett und machst es alleine – und dann denkst du dir: Hey, das darf doch nicht wahr sein! Ich lebe in Deutschland, im ach so freizügigen Deutschland! Und ich hab weniger Sex als im Libanon! Matthias müsste man sein, oder Michael. Aber ich, ich bin Mohammed.“

    Als der dritte Deutscharaber um die 30 ihr das gleiche Leid klagte, wusste unsere Autorin: Das ist mehr als nur eine individuelle Geschichte. Mohammed (Name geändert) ist Architekt und lebt in einer deutschen Großstadt im Süden des Landes. Stephanie Dötzer arbeitete bis vor kurzem beim Nachrichtensender al-Dschasira und ist inzwischen als Freiberuflerin tätig.

  122. Der wievielte Fall ist das jetzt eigentlich? So langsam sollte es sich doch bis zur letzten Vorstadtmieze herumgesprochen haben, dass Beziehungen zwischen deutschen Frauen und „Südländern“ gewisse Risiken bergen. Das muss der Nervenkitzel sein, eine andere Erklärung habe ich nicht dafür.

  123. Ich erwarte lebenslange haft mit anschließender sicherheitsverwahrung für den täter!

    Ich hab langsam die schnauze voll, ständig hört und liest man mehr und mehr negatives von den muslims und selbst die islamfreundlichen deutsche medienwelt schafft es nicht das zuvertuschen.
    Die dt. medien machen schon ab und zu mal aus einem Ali A. ein Mike A. nur damit der deutsche wutbürger (ich zum beispiel) denkt es war kein muslim etc. das sollte verboten werden, das ist falsche berichterstattung.

    Man sollte sich mal seitens der medien überlegen warum man die deutschen ungenügend über die muslime und ihre greultaten informiert, haben die deutschen medien etwa ANGST vor der reaktion des deutschen volkes?
    Kommt das Euch auch bekannt vor, oder steh ich da alleine da?

    Letztlich sind die motive zweitrangig, wichtig ist für mich das JEDER einzelne der sich an der schönfärberei, des islams und dem verschweigen der probleme die in Dtl. durch den islam und muslime, beteiligt is SCHULDIG!!!

    Jede zeitung, jede TV station, jeder journalist der in den letzten jahren die gesamte islam-thematik besseren wissens beschönigt hat, ist mitverantwortlich am tod dieser jungen frau und an vergangenen & zukünftigen greultaten und sollte BESRTAFT werden!

    Ich warte auf den tag and dem alle schuldigen in diesem zusammenhang zur rechenschaft gezogen weden, aber dann wird es wieder heißen ich hab ja selbst nichts gemacht, das beschönigen des islams hat mir mein chef befohlen etc. am ende ist wieder nie jemand schuld, ich hoffe das ist in naher zukunft anders, denn es wird sehr bald einen mächtigen knall geben!

    Ich kann die brennenden dönerbuden schon sehen, ich wünschte es würde nicht so weit kommen, aber wünschen kann ich mir viel, die realität sieht leider anders aus!

  124. Frau Merkel würde wohl sagen: „Das war aber nicht hilfreich, was der friedliche Mann da tat!“ Diese Menschen brauchen wir dringend.

  125. #126 RamboJambo (20. Dez 2010 13:21)

    Ja, es ist der Zeitgeist, der viele junge Frauen heutzutage in die Arme von solchen Lumpen treibt. Aber wer steckt hinter dem Zeitgeist? Ist es nicht die gleiche Politmafia, die Männer zu weichgespühlten Frauen macht und Frauen dazu zwingt, ihre Männer zu Putzlumpen zu machen, weil sie arbeiten müssen, statt das zu tun, was Frauen am Besten können: Kinder bekommen und in unserer Tradition groß zu ziehen? Wollte nicht jemand die Deutschen ausdünnen, war das nicht diese Pflaume von Außenminister Fischer, der das mal sagte?

  126. #124 Irish_boy_with_german_Father (20. Dez 2010 13:18)

    #112 Schreibs (20. Dez 2010 13:13)

    #DK24

    Ich kann PHP /HTML

    email Kontakt ?

    Du kannst über mein Mailformular schreiben. Einfach meinen Nick anklicken, dann kommst auf meine Website.Grüsse.

  127. #116 Elisa38 (20. Dez 2010 13:14)
    <blockquote#111 RamboJambo:

    “Für unsere Sache wäre es wichtiger, die Einzelfälle der MOHAMMEDANER zu sammeln, und nicht die von irgendwelchen Zigeunern.”

    Und was machen wir damit?

    Ich habe in meinem archiv soviele beispiele, die füllen ganze ordner. Und nun?

    Ich wüßte schon, was ich damit machen täte. Wie wäre es mit einer Mail an die Verantwortlichen, z.B. an die Integrationsbeauftragte? Eventuell angereichert mit einem Bild (woher nehmen??) der zerstückelten, zerhackten Leichen, damit die Leute in ihren Elfenbeintürmen mal sehen, was sie mit ihrem Multikultimärchen alles anrichten.

  128. Sie werden erst dann aufhören die Frauen zu vergewaltigen und abzuschlachten, wenn sie wissen, dass die 4 Brüder und die große Familie des Mädchens nur auf einen passenden Moment warten.

    Das wird auch hier vermutlich nicht passieren. Stattdessen wartet der brave Bürger darauf, dass es der Staat „im Namen des Volkes“ die adäqute Reaktion übernimmt.

    Tut er aber nicht – wetten…

    Das haben doch Judicative, Legislative versprochen?!

    Und auch die Massenmedien tun so, als ob es nach wie vor einen intakten Rechtsstaat gibt.

    Alles reines Wunschdenken.

    Die reale Machtverschiebung durch Demographie ist für die, die klar sehen können unübersehbar (dazu gehöhrt auch die Politik mit besten Informationsquellen) in vollem Gange.
    It works – da können wir uns ideologisch auf den Kopf stellen.

  129. Nun wer sich mit einem Moslem ins Bett legt wacht nicht nur mit Flöhen auf. Kann schon sein das man ein Messer im Rücken hat. Frauen die sich mit solchen Dreck beschmutzen sind verachtenswert und verraten ihre eigene Identität sie haben keinen Stolz und keine Achtung vor ihrer Herkunft. Sich auf so ein tiefes Niveao runter zu lassen ist unglaublich

  130. #142 RamboJambo (20. Dez 2010 13:46)

    Das hat etwas mit der Emanzipation bzw. allgemein mit der kutlurellen Entwicklung zu tun. Die deutschen Männer von heute sind ja nicht mehr so dominant wie früher.

    Die meisten Frauen suchen sich eben doch lieber die Machos, und die kommen eben meist aus dem Südland. Ist leider so!

    Ich weiß, dass es Männer gibt, die sich das ständig und immerzu gegenseitig erzählen, aber es wird deswegen nicht wahrer.

    Ich kenne KEINE EINZIGE FRAU, die es toll findet, wenn sie vermöbelt werden, brutal angefasst werden, nichts mehr zu sagen haben oder die es supi finden, wenn einer breitbeinig in der U-Bahn sitzt und sich dabei seine geschwollenen Kronjuwelen krault.

    DAS ist ein Macho.

    Was ganz anderes ist es, wenn ein Mann konstruktiv tätig ist. DAS ist MÄNNLICH.

    Das ist ein ganz wichtiger Unterschied.

    Frauen lieben Männer, die Frauen lieben. Und nicht welche, die Frauen verachten. Eigentlich ganz einfach und leicht zu verstehen (sollte man denken). Komisch, dass da soviel so schwer zu begreifen ist.

    Ich kann manchen Männern nur empfehlen, nicht immer nur mit anderen Männern ÜBER Frauen zu reden, sondern sie einfach mal selbst zu fragen.

    Ich bin immer wieder perplex, welche Mythen unter manchen Männern weitergegeben werden, teilweise auch in die Welt von Männer-Magazinen, die dann von Mann zu Mann weitergegeben werden, die aber mit der Realität nichts zu tun haben. Das fängt an mit so komischen Sachen, was Ohrringe oder Getränkevorlieben bei Frauen über deren angebliche sexuelle Verfügbarkeit aussagen bis hin zur Macho-Theorie.

    Also besser die Frauen selbst fragen. Gilt umgekehrt natürlich auch: besser als jede Frauen-Zeitschrift oder Tussi-Runde ist es, die Männer selbst zu fragen.

  131. #177 Jaime I El Conquistador
    Ah, Mr. 1000 akademische Grade. Du bist wirklicher ein Hanswurst, aber andere hier pausenlos beleidigen. Schau‘ dir einfach ‚mal den letzten Kommentar vor deinem eigenen an.

  132. Diese Kreatur sollte die gleiche „Medizin“ zu schmecken bekommen, die er „verteilte“!
    Ansonsten Rübe ab in derartig eindeutigen Fällen!

  133. #169 johannwi (20. Dez 2010 14:42)

    Ich bin bei PI mal für ein paar Tage kürzer getreten, um einmal die Diskussion bei der FREIHEIT zu verfolgen. Eine Zusammenfassung erspare ich mir hier, zumal es mittlerweile ca. 200 Antworten gibt. Es wird um jedes einzelne Wort gerungen. Bspw. lieber „Identifikation mit D“ statt „Patriontismus“ usw. Es gibt einige Vorschläge, die aber alle den Begriff „Patriotismus“ vermeiden.
    Hoffnung macht allein die dann doch nicht so geringe Zahl widersprechender Kommentare.

  134. @#181 Paula
    Sehr interessanter Einwand.
    Nur solltest auch du dir klarmachen, dass nicht jede Frau wie Paula denkt oder Männer ihr „Wissen“ über Frauen aus Männerrunden und Männermagazinen herhaben.
    Das meiste erfährt man wodurch?
    Richtig Erfahrung.
    Und da kann ich nur erkennen, dass auf jedes Töpfchen ein Deckelchen passt. Wenn sich Männer bewusst eine Frau suchen, die dumm und leicht manipulierbar ist, dann finden sie auch welche, und das viel öfter als du denken würdest.
    Meine Wenigkeit hat keinen Bock auf diesen Quatsch, da mein Anspruch an eine Frau höher ist als das einer ständig abrufbaren leicht manipulierbaren Sexsklavin.
    Interessanterweise habe ich die Erfahrung gemacht, dass Frauen die aus funktionierenden Elternhäusern kommen sich nicht so leicht verarschen lassen und einen Mann vom Schlage ihres eigenen Vaters suchen, den sie bewundern, suchen.
    Klingt komisch ist aber so 🙂

  135. #176 Paula (20. Dez 2010 15:16)
    #181 Paula (20. Dez 2010 15:33)

    Du erinnerst mich an meinen besten Freund! Ist ne Frau! 😉

    Die hat mir auch mal den Kopf gewaschen! 😆

    Danke für deinen Beitrag! Das musste mal gesagt werden!

  136. OT: den hatte ich gerade gelesen und für gut befunden:

    Ein Jugendlicher mit Migrationshintergrund zu seinem Freund: „Hey Alter, weißt du, war isch gestern bei Obi, wollte kaufen Lampe für mein Dusche, habe nisch gefunde. Bin isch Infotussi gegange, hab gesagt: „Ey, Duschlampe!“ – Jetzt hab isch Hausverbot!

  137. # Kaffee?
    ….und es Leuten wie der Roth und ihren Erfüllungsgehilfen volles Mett inne Fr**se ballern!
    Schön gesagt,hab mich gerade beömmelt vor lachen!Danke!

  138. @#112 Schreibs

    Wenn Du das ganze Zeugs umschreibst und einträgst UND aktuell hälst!!!
    Das ist richtig Arbeit.

    Würde ich die Webseite bauen.
    Irgend was einfaches mit Tabellen oder Listenform.
    Müsste ich mit ein wenig Zeit hinbekommen. Aber wir brauchen ein Impressum und Webspace.

    Zack1

  139. Ja und?
    Lebenslang Gefängnis (steht zu hoffen)
    kommt nach 15 Jahren wieder raus.
    Und?
    Hat den deutschen Steuerzahler über € 492.000.– gekostet.
    Da ist HartzIV noch ne Gratisnummer…

  140. Offenbar bedrohte der Killer die fröhliche Janine in ihrer Wohnung im 2. Stock, zwang sie mit vorgehaltenem Messer per Fahrstuhl in den Keller. Vermutlich, um sie unbemerkt töten zu können!

    Vielleicht wollte er mit ihr in die Tiefgarage um mit dem 3er eine Spritztour zu machen und sie hat abgelehnt.
    Das Abstechen an sich hätte er auch in der Wohnung mit weniger Aufwand machen können.

  141. passend dazu:
    vor dem Landgericht Ravensburg hat der Prozess gegen Kaan B. begonnen, der Mitte Mai seine Freundin mit 57 (!!) Messerstichen getötet hat:

    http://www.schwaebische.de/region/sigmaringen-tuttlingen/bad-saulgau/stadtnachrichten-bad-saulgau_artikel,-Prozess-Anklage-geht-von-einem-Mord-aus-_arid,5002008.html

    Unser Freund Didi stört sich übrigens mal wieder nur an den Kommentaren hier, aber dass jemand seine Freundin mit 40 Messerstichen tötet, dazu schweigt er mal wieder ganz laut. Liegt eben an der Rollenverteilung. Wehe, ein Christ begeht einen solchen Mord, ui, da sind er und seine Groupies gleich Feuer und Flamme…

  142. Manche Menschen, insbesondere Frauen, sind einfach naiv. Mit den Türken endet das reihenweise im Blutbad. Daran kann man nichst ändern ausser solche „kulturelle Bereicherung“ von vorneherein auszuschließen. Mal davon abgesehen sollten die deutschen Frauen aber etwas mehr Verbundenheit zu Volk und Vaterland zeigen. Wie mittlerweile jeder mitbekommen hat wollen die Islamisierer und ihre gutmenschlichen Mitläufer uns abschaffen. Also liebe Frauen, euch von den Abschaffern fernzuhalten ist nicht nur gut für eure Kinder, sondern auch für euer Leben 😉

  143. Wieder ist ein OPFER zu beklagen, dank der Umerziehung der Deutschen, durch die “übervernünftigen Kulturmenschen“, die uns weiß machen wollen es gäbe keine kulturellen unterschiede und „MULTIKULTI“ sei ja genau DER ach so tolle Weg für unsere Zeit – man lese dahingehend Kirstens Heisig´s Buch über die muslimischen Vergewaltiger was in BAD HOMBURG sogar mit einem Mord durch 40 Messerstichen in die Brust endete. Mein Beileid an die Hinterbliebenen und ich empfehle man WARNE vor dem Umgang und HOFFE dass der eigenen Tochter so etwas nicht widerfährt.

    http://www.ehrenmord.de/

  144. #6 Gyaur (20. Dez 2010 11:46)

    In Osteuropa würde zu sowas nicht kommen.
    Dort haben die Muslimmänner unter Frauen einen sehr schlechten Ruf und werden Verachtet.

    Hier auch!

  145. Warum aufregen? Der „Mann“ tat nur das, was ihm sein Allah vorgeschrieben hat. Ich rege mich darüber nicht mehr auf. Es sind Recht(s)gläubige. Ich fange an, mich anzupassen. Ich grüße jeden abgefuckten Türken oder andere Mu-sels nett mit einer Bekreuzigung. Ich habe vor vielen Dingen Angst, nicht aber vor dieser Feigheit dieses Dreckpacks.

  146. aber, aber…,

    das ist sicherlich nur ein bedauerlicher Einzelfall und hat ganz und gar nichts mit der Herkunft des Täters zu tun. Sicher hatte er eine schwere Kindheit auch aufgrund des allgegenwärtigen Ausländerhasses der hiesigen Bevölkerung und wurde Zeit seines Lebens diskriminiert.

    Ich plädiere für einen sozialpädagogischen Resozialisisierungsaufenthalt mit Segeltörn auf den Bahamas, damit er wieder in ein geregeltes Leben zurück findet. Denn sicher ist er ein hart arbeitender Mensch, der Steuern zahlt und sich nie was zu Schulden kommen ließ…

  147. #176 Paula (20. Dez 2010 15:16) #181 Paula (
    20. Dez 2010 15:33)

    Liebe Paula, Respekt!
    Besser hätte ich es auch nicht sagen können!

    Vielleicht noch, die Seele einer Frau ist unergründlich!
    Eine Frau, ist eine Frau, ist eine Frau!
    🙄

  148. @ WSD

    Danke, sehr nett von Dir. Aber mir geht es gar nicht so sehr ums Kopfwaschen, sondern tatsächlich um Aufklärung. Manche Männer sind einfach völlig auf dem Holzweg, und bevor sich da gedanklich was verfestigt, ist es doch besser, man ruft mal kurz „Halt!“.

    Also wenn ich z. B. immer wieder lese, deutsche Frauen (also pauschal) würden auf Ölaugen stehen und südländische Typen, dann ist das halt einfach Quatsch. Klar gibt’s solche. Die Geschmäcker sind halt verschieden. Aber einen Trend oder eine Massenbewegung sehe ich da überhaupt nicht.

    Ganz fatal finde ich, wenn jüngere deutsche Männer dann suggeriert bekommen, sie müssten moslemisch sozialisierte Männer sozusagen nachmachen. Da kann ich wirklich nur dringend vor warnen und tue mein Möglichstes, um jungen biodeutschen Männern da ihre Komplexe zu nehmen. Sie haben das überhaupt nicht nötig, sich so aufzuführen. Stattdessen sollten sie sich mal besser auf ihre eigenen Stärken besinnen.

    Humor ist z. B. ein ganz wichtiger Faktor. Der geht z. B. Moslems fast immer völlig ab. Die können mit Ironie beispielsweise nichts anfangen, weil es das in den meisten moslemischen Ländern nicht gibt. Humor aber kann vieles an Stress und Spannung abfedern und ist ein wichtiges Tool. Biodeutsche Männer sind in den Themen meist vielfältiger, alles in allem konstruktiver, liebevoller und mutiger. Die meisten Frauen wissen das auch. Gibt natürlich immer solche und solche.

  149. So sindse auch bei der Arbeit, statt mit ordentlichem Werkzeug, kommt er mit einem Brotmesser. Bronzezeit. Nur beim Frauenbesäuseln sindse Weltklasse und die Frauen sind so blöd und fallen auf die billigsten Schleimereien rein. Weil sie glauben wollen, dass sie das göttlichste Schnittchen in diesem Sonnensystem sind. Traurig.

  150. Hier wäre der Staat gefordert die Bevölkerung zu warnen wie auf jeder normalen Zigarettenpackung steht dann sinngemäss:

    – Eine Beziehung mit einem Musel kann tödlich sein!
    – Islam tötet!
    – Koranlesen verursacht schwere Gehirnschäden!
    – Islam macht intolerant!
    – Schützen Sie ihre Kinder vor Islam!

  151. @ nitro

    Das mit der Erfahrung stimmt natürlich, aber ich wollte mich ja auch gezielt an die Jüngeren richten, die ja teilweise verunsichert sind, durch das, was sich ihnen so für ein Schauspiel darbietet.

  152. @ Paula

    Eine gewisse Zeit haben Sie seltener kommentiert auf PI. Ich lese Ihre Beiträge immer gern. Gruß von einer Frau, die zerbrechlich ist, dennoch nicht gebrochen ist.

  153. wieder ein mädel dass sich ihrer gefahr nicht bewusst war und sich mit so einem eseltreiber eingelassen hat. wie viele vorgänger bereits hier geschrieben haben hält sich mein mitleid ein stück wenig in grenzen. für die familie und angehörige tut es mir natürlich leid.

    zum thema frauen:

    es ist mir ständig und täglich ein rätsel mit was für einem abschaum sich frauen insbesondere unsere deutschen frauen TEILWEISE abgeben und wie einfach es ist frauen mit regelrechter scheiße zu beeindrucken. viele meiner männlichen geschlechtsgenossen werden mir hier zu 100 prozent recht geben.

    der deutsche mann wird heute schon von klein auf als muschi erzogen und so verhält er sich auch dann im späteren leben frauen gegenüber.ängstlich und eingeschüchtert und das gehirn von 68er lehrern und pädagogen gewaschen hat der deutsche mann schon die hosen voll geschissen wenn er die frauen nur ansieht.

    man kann allen deutschen frauen nur eines sagen: haltet euch von diesen bestien fern, ansonsten heißt es wie in diesem fall: wer nicht hören will muss fühlen.

  154. Wir achten gespannt darauf, was der Vorsitzende der türkischen Gemeinde in Deutschland – Herr Kenan Kolat – dazu sagt.

  155. # 213 Gottfreid von Bouillon Nachf.

    Antwort: Ein bedauerlicher Einzelfall, welcher mit dem Islam nichts – aber auch reingarnichts – zu tun hat.

  156. Tragisch. Aber ich verstehe die Weiber nicht. Was hat ein Türke so tolles, das ein Einheimischer nicht hat? Aber Frauen ticken wohl anders.

  157. Also egal ob sie sich mit dem Eseltreiber eingelassen hat, sie ist eine ganz arme Person und hatte das nicht verdient. Der Typ der das gemacht hat ist das Allerletzte, egal woher er kommt. Die Frau tut mir jedenfalls leid, auch wenn es ihr nichts mehr nützt. Ich meine, die Politiker haben ihr erzählt, was für friedliebende und philantropische Menschen die Muslime sind. Sie hat es scheinbar geglaubt. Niemand hasst so rückständige Menschen mehr als ich, aber auch wenn ich jetzt von euch gehasst werde; ich kenne auch andere Muslime, Akademiker etwa, die einen erweiterten Horizont besitzen. Ich will nichts beschönigen, der Islam ist ein archaischer Wüstenglaube, der nie mit der Zeit gegangen ist. Und deshalb zum Hobby degradiert gehört. Aber niht alle Muslime sind Arschlöcher. Der Messerheini hier aber schon.

  158. #217 Kritischer Betrachter (20. Dez 2010 18:18)

    gaaaanz einfach, der türke qutscht die an, das mußte er als männlichkeitsbeweis vor seinen brüdern machen sonst gabs was aufs maul.
    .
    die hat nur das genommen was so kommt.
    .
    ausserdem 40 messerstiche deuten auf selbstmord hin. kotz! dem würd ich gern nen lötkolben in den arsc….. 👿

  159. #220 Kritischer Betrachter

    um dir zu antworten: er hat kein weichgespültes 68er – gehirn, wie es hier so jemand treffend ausdrückte. das 68er gehirn ist im bett nämlich seeeehr hinderlich 🙂

  160. Wer sich mit Türken einlässt, muss sich heutzutage wirklich nicht wundern. Jeder weiss inzwischen, wie mohammedanische Männer sozialisiert sind. Aber es gibt anscheinend doch noch dumme Frauen, die auf die 68er-Deutsche-Männer-sind-Abschaum-Ausländer-sind-Herrenmenschen-Masche reinfallen.

  161. Die Raketenwissenschftler der Zukunft werden Türken sein.

    Sie werden auf dem Mond landen…!

    George Orwell lässt Grüßen.

    Bloggy

  162. #10 Der Islam ist DAS Problem (20. Dez 2010 11:50)

    Eine gute Zusammenstellung.

    Die Kirche macht sich sehr schuldig, weil sie nicht wenigstens auf diese fundamentalen Punkte hinweist, die den Islam abgrundtief vom Christentum trennen.

  163. Tja,wie oft werde ich solche Nachrichten noch lesen müssen ?!?
    -Selbst dran schuld-
    Seh ich immer wieder,zwei Ölaugen im schicken 3èr,hinten zwei blonde „Schlampen“
    Mein Bedauern hält sich leider in Grenzen…
    schnüff…..
    7020 bei der Petition….
    das Ende meiner aktiven Zeit bei P.I naht.
    🙂

  164. Spende einen Helm für unsere türkischen Raketenforscher….!

    Auf dem Mond kann die Luft recht schnell knapp werden.

    🙂

    Kommt Leute spendet fleißig mit.

    Die brauchen jede Hilfe die sie bekommen können.

    Bloggy

  165. Ach so ja hatte vergessen zu sagen das die türkischen Raketenforscher auf der uns abgewandten Seite des Mondes gelandet sind.

    Spende den Jungs eine Taschenlampe.

    Dunkel und kalt was fällt mir da gleich noch ein in Bezug auf Türken.

    Heimat.

    Die Jungs sind da angekommen wo sie immer hin wollten.

    Bloggy

  166. #217 Kritischer Betrachter (20. Dez 2010 18:18) Tragisch. Aber ich verstehe die Weiber nicht. Was hat ein Türke so tolles, das ein Einheimischer nicht hat? Aber Frauen ticken wohl anders.

    _______________________________

    Meinen Beobachtungen zufolge verwechseln die Frauen, die sich von Moslems / Türken beeindrucken lassen, etwas.

    Diese Frauen deuten wichtigtuerisches Gerede und Gehabe und dumme Klischeesprüche als Interesse an ihrer Person.

    Dabei ist das Verhalten dieser türkischen Männer lediglich ein sehr ausgeprägtes Gemisch aus 1) reiner Selbstdarstellung (= übersteigertes Geltungsbedürfnis), 2) unehrlichen Scheicheleien (= Lüge) und 3) berechnender Manipulation (= leiser Drohung von Anfang an). Allerdings scheint immer wieder der gleiche Typ Frau darauf hereinzufallen.

    Wobei ich sagen muss, dass mir diese Frau sehr leid tut. Sie hat ein freundliches Gesicht.

  167. In solchen Fällen,so leid mir auch die betroffenen Familien tun,hält sich mein Mitleid in Grenzen.Jede Frau sollte eigentlich wissen auf was Sie sich einlässt,wenn Sie meint sich mit diesen Kulturbereicheren abgeben zu müssen!

  168. freundliches Gesicht hin und her…
    a pretty face don`t make a pretty heart
    ob im Grab verrottent,oder eingeäschert…

  169. #206 PetraX (20. Dez 2010 16:43)
    Dich würde ich gerne kennenlernen…
    it`s a heart beat !!!
    Darf ich es kopieren !!!
    oder hast Du ein „copy write“
    So long
    michael

  170. Vielleicht erleben wir es noch,
    wenn in 20 Jahren die Hinrichtung der Verurteilten wieder eingeführt wird,
    dann nämlich,
    wenn dem Abendland das Wasser bis zum Halse steht!

  171. Das deutsche Strafrecht hat zuerst zur Aufgabe, den Täter zu erziehen.

    Der Erziehungsgedanke macht nur Sinn, wenn der Täter sich seiner Schuld und seines Fehlverhaltens auch bewusst ist, und begreift, warum er bestraft wird.

    So, hab ich mir sagen lassen, ist unsere Justiz aufgebaut und dementsprechend müssen die Richter auch denken.
    Sonst würden sie, logischerweise, nicht auf ihren Stuhl gesetzt werden.

    Wenn nun unsere Richter gerade bei “Migranten” geringere Strafen ansetzen und jede nur erdenkliche Möglichkeit zur Schuldverminderung herbeikonstruieren, muss man davon ausgehen, dass Richter gerade bei “Migranten” geringere Auffassungsgaben und ein geringeres Rechtsverständnis voraussetzen, als bei Einheimischen bzw. als bei Abkömmlingen westlich geprägter Gesellschaften.

  172. 242 True7 (20. Dez 2010 19:59)
    Vielleicht erleben wir es noch,
    wenn in 20 Jahren die Hinrichtung der Verurteilten wieder eingeführt wird,. . .

    . . . ich hoffe nur dies geschieht nicht, im Zuge der Einführung der Scharis . . .

  173. Jede Wette, dass daraus noch ein Totschlag wird! War wohl ein kulturell bedingtes geplantes Tötungsdelikt im Affekt, oder sowas ähnliches.

  174. Tragisch, aber wäre vermeidbar gewesen durch:

    A: Scharfe zuwanderungsgesetzte.
    dann häten die beiden sich nie begegnet.

    B: AUFKLÄRUNG und INFORMATION

    C: zumindest die verfügbaren informationen auswerten, die sich trotz linksgrüner presselenkung eigentlich langsam rumgesprochen haben sollten.
    und zum schluß kommen, daß man den islam und seine vertreter weitmöglichst meiden sollte.

    wer in islam-länder reist, mit ihnen geschäfte macht oder gar ins Bett geht= SELBER SCHULD.

    Wer trotz diverser warnungen russisches roulette spielt oder mit messern jongliert , darf sich eben nicht beschweren, wenns Aua macht und auf viel Mitleid hoffen.
    sorry.

  175. Leute, das gibt wieder massenhaft Sozialstunden. Und wenn er danach in Deutschland bleiben will, muss er 14 Worte auf Deutsch fehlerlos aufsagen. Man, dem zeigen wir´s.

  176. #239 Kahlenberg 1683 (20. Dez 2010 19:30) In solchen Fällen,so leid mir auch die betroffenen Familien tun,hält sich mein Mitleid in Grenzen.Jede Frau sollte eigentlich wissen auf was Sie sich einlässt,wenn Sie meint sich mit diesen Kulturbereicheren abgeben zu müssen!
    _______________________________________

    Woher sollen diese Frauen das wissen?

    Das wäre Aufgabe des Elternhauses, der Schule oder der Kirche, auch der Medien.

    Medien – betreiben Schönfärberei und jede Menge Werbung für „Multikulti“
    Schule – vom Staat in islamfreundliche Richtung gesteuert
    Kirche – steuert freiwillig in islamfreundliche Richtung
    Elternhaus – in vielen Fällen orientierungslos

    Die jungen Menschen werden heutzutage nach allen Regeln der Kunst verdummt. Wer nicht gerade zu kritischem Denken neigt, Prinzipien hat oder sich unanhängig informiert, ist schlecht dran.

  177. #2 HomerJaySimpson (20. Dez 2010 11:42)

    Damit muß man rechnen wenn man sich auf Jemandem von diesen “Naturvolk” einlässt.
    Sorry aber man weiß doch wie die drauf sind.
    Keiner soll sagen man hätte sie nicht gewarnt. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

    Dem stimme ich zu!
    Natürlich sind nicht alle so. Aber lieber hundertmal zu Unrecht mißtrauisch als einmal verletzt oder tot.

  178. Bild schreibt:

    Abdulbah I. (45) erschlug seinen Nachbarn beim Schneeschippen
    Gestern um 13.30 Uhr: Abdulbah I., verheiratet, Vater von acht Kindern, und Wolfgang K. (49) schippen die Schneemassen vor dem Hauseingang weg. Immer wieder zofften sie sich in den letzten Tagen, wer den Weg der gemeinsamen Einfahrt freischaufeln muss – diesmal dreht Abdulbah durch!
    Der Libanese haut mit dem Spaten auf seinen Nachbarn ein, trifft ihn mehrmals am Kopf. Wolfgang K. sackt zusammen, bleibt reglos im Schnee liegen. Die Rettungskräfte rasen zum Tatort, können nur noch den Tod des Familienvaters feststellen.
    Das unfassbare Todes-Drama! Wie konnte es so weit kommen? Abdulbah war generell sauer, weil Wolfgang ihm vor Jahren sein Haus vor die Nase gebaut, ihm die Sicht versperrt hatte. Ein Nachbar: „Wolfgang hat ihn auch häufig provoziert.“
    Das Todes-Drama macht Sohn Marco (17) und Tochter Jenny (13) zu Vollwaisen. Erst vor einem Jahr mussten sie den Tod ihrer Mutter verkraften, die nach einem Infarkt starb. Jetzt haben sie auch ihren Vater verloren.
    Abdulbah I. soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

  179. tag für tag kommen die horror meldungen über diese halal schlächter mit ihren messern hier rein, ist das schon die deutsche normalität?

    Es ist einfach nur deprimierend, soll das unsere zukunft sein?

  180. Welche anständige deutsche Frau läßt sich denn mit so einem Typen ein? Inzwischen gibt es doch so viele Fälle deutscher Frauen, die von muslimischen Ex-Freunden verfolgt, bedroht, geschlaen und ermordet wurden, da muss man sich fragen, ob frau da noch ganz bei Trost ist, wenn man sich so unnötig in Gefahr begibt.

  181. Als die gleichgeschalteten Medien gestern kulturneutral über diesen Mord berichteten, war mir schon klar welches Klientel beteiligt war.

    Vierzig Messerstiche kulturbereichernd durchgeführt per Moslem.

    Mich kotzt diese Pack gewaltig an.
    Scheiss Multikulti!!!

  182. #250 Weisse Wolke (20. Dez 2010 23:17)

    Woher sollen diese Frauen das wissen?

    auch bei den ganzen vertuschungsaktionen seitens der medien/kirche usw. um den traum vom endsi….ähm…einem funktionierendem multikulti+friedlicher euroislam am leben zu erhalten:

    mit 33 Jahren ist man kein Grundschulkind mehr, daß von alt68er-lehrern auf eine ANTI-demo zwangsrekrutiert wird und nichts dabei merkt.

    mit dem alter sollte trotz dieser mißstände ein WENIG lebensweisheit hängengeblieben sein.
    zumal der vorfall ja nicht im dünn mit moslems besiedelten osten passierte, sondern in oder bei Darmstadt, das wie viele städte im westen in sachen bereicherung genug real-infos liefern auch Ohne in die verwischten medien schauen zu müssen.

  183. Das erinnert mich irgendwie an einen Zeitungsartikel, der da lautete:
    „Diese (sexuelle) Ablehnung gegenüber muslimischen Männern migrantischer Herkunft habe ich in Gesprächen mit Bekanntinnen auch schon gespiegelt bekommen. Ursache ist meiner Meinung nach latenter Rassismus, der sich hinter angeblicher Angst vor „kulturellen Differenzen“, vor überdurchschnittlicher Gewaltbereitschaft oder irgendwie bösen Absichten nur unzureichend versteckt. “ Taz.de, „Weniger Sex als im Libanon“, 18.11.2010

    Nun denn, natürlich macht es als Frau einen Unterschied, ob ich einen Schweden, Deutschen, Polen, Marokkaner, Tamilen, Kurden, Sengalesen oder Eskimo heirate.

    Berlin, 19. Okt. 2004. Tödliches Ehedrama: Der arbeitslose 28-jährige Türke Mahmut Celik ersticht seine von ihm getrennt lebende Frau Stefanie C. in der Naugarder Straße, Berlin Pankow, und verletzt die Schwiegermutter Karin K. schwer.

    12. Oktober 2004, Berliner Morgenpost: Lebensgefährtin Ramona S. ertränkt: Haftbefehl gegen den 23-jährigen Libanesen Mohammed El-C. aus Spandau.

    – 15. Dezember 2004, Leipzig-Grünau. Der abgelehnte Asylbewerber Samir H.-M (22) aus dem Irak, der aufgrund des geltenden Ausländergesetze nicht abgeschoben wird, erschießt seine deutsche Ehefrau Mariann Laboda (19).

    Dresden, 29. September 2007. Der Dönerverkäufer Mehmet S. (34) stürmt in Strehlen die Wohnung der Mutter (53) seiner Ex-Freundin, fesselt sie und fährt anschließend in die Mockethaler Straße, wo er die Sängerin Katharina H. (27/ „Menical Servants“) erstickt.

    München, 20. März 2008. Der 25-jährige Tunesier Aimen A. ersticht die 18-jährige Abiturientin Sandra.

    Groß Börnecke (Sachsen-Anhalt), 08. Februar 2009. Die 27-jährige Claudia K. wird erstochen in ihrer Wohnung aufgefunden. Ihr Mann, Cengiz K. (29)

    17.12.2009, Dresden. Wenige Tage vor Weihnachten ist die 18-jährige Abiturientin Susanna in einem Asyl-Wohnheim ermordet tot aufgefunden worden. Die Polizei fahndet nach dem Freund der Getöteten, einem Asylbewerber Raza S. (32) aus Pakistan.

    Doberlug-Kirchhain (Brandenburg). Die Polizei hat am 9. März 2009 einen 57-jährigen türkischen Tatverdächtigen ermittelt, der im dringenden Verdacht steht, eine 53-jährige Frau ermordet zu haben. Den Ermittlungen zufolge sollen die Deutsche aus Finsterwalde und der in Doberlug-Kirchhain lebende Türke seit kurzer Zeit ein intimes Verhältnis gehabt haben. Die Tote wies bei ihrem Fund massive Verletzungen im Genitalbereich auf.

    Marburg (Hessen), 13.04.2010. Der 55-jährige Tunesier Moncef A. ersticht seine Ehefrau Tanja A.

    Köln, Bilderstöckchen. 20 Mal stach der 36-jährige Jordanier Feras A. mit einem Küchenmesser auf seine Frau Hanna (29) und dreifache Mutter (9/12/13) ein.

  184. #257 Moggy73

    zumal der vorfall ja nicht im dünn mit moslems besiedelten osten passierte, sondern in oder bei Darmstadt,

    Als jemand der in Weiterstadt bei Darmstadt wohnt kann ich ihnen nur beipflichten. Fast das gesamte Rhein/Main Gebiet ist im Prinzip total im Ar… Angefangen von Rüsselsheim, Raunheim, Darmstadt, Kassel, Hanau, Frankfurt ist mittlerweile eine Katastrophe geworden (fast genauso schlimm wie Offenbach) usw usf
    Ich kann ihnen auch versichern das hier bei uns bereits die Käffer und Dörfer in denen die Mieten und Grundstückspreise nicht gerade billig sind ebenfalls bereits schwer bereichert sind. Also man hat mittlerweile auch nicht mehr auf dem Land seine Ruhe (siehe Dieburger Kreis + Höchst im Odenwald; gerade in Höchst gehts richtig ab und das ist mitten in der Pampa).
    Also wenn sie mal wieder hier bei PI lesen sollten das Frankfurt/Main ein Paradebeispiel für funktionierendes MultiKulti ist, nur weil man dort Restaurants aus 60 verschienden Ländern findet, dann beurteilen sie diese Berichte etwas differenzierter. Ein Großteil vom Rhein Main Gebiet in Hessen ist extrem bereichert – und zwar wesentlich heftiger als Teile des Ruhrgebietes und/oder Berlin.

Comments are closed.