Sonntagabends, zur besten Sendezeit, durfte ZDF-Mehrzweckwaffe Dirk Steffens mit dem Beitrag „Türkei – Brücke zum Morgenland“ zur TerraX-Reihe „Faszination Erde“ Geschichtsklitterung im „Zweiten“ betreiben. Ein bißchen Erdgeschichte, ein wenig Sintflut mit Arche, und etwas bemühte Wissenschaftlichkeit mit Fallschirm-Tandemsprung und Tauchgang: TerraX war schon mal spannender. Und wissenschaftlicher.

(Von Ratz)

Doch damit gleich klar wurde, wo beim Öffentlich-Rechtlichen der Hammer hängt, durfte sich der geneigte Zuschauer schon in den ersten beiden Minuten richtig auf Linie trimmen lassen:

„Die Türkei ist die Wiege unserer europäischen Kultur.“ (1:05)

War da nicht doch noch was mit den Griechen, die mit ihrer Demokratie und Wissenschaft überhaupt erst die Grundlagen der kulturellen Blüte des Römischen Reichs schufen, die, gemeinsam mit der keltischen und germanischen Kultur, wiederum die Grundlagen unseres europäischen Wesens bildet? Offenbar nicht.

Nach fast einer halben Stunde folgt dann die Erklärung zu dieser Geschichtsklitterung: An einem steinzeitlichen Tempelberg seien Ackerbau und Viehzucht entstanden, um überhaupt (da ausgehend von einer Jägerkultur) das riesige Heiligtum mittels einer arbeitsteiligen Bevölkerung bauen zu können; nach einem Klimawandel seien dann Mensch und Tier als „Klimaflüchtlinge“ (!) von dort aus- und mit ihrem Wissen nach Europa eingewandert. Und so wird die Türkei von heute einfach mal in die Steinzeit verortet (und das ganz ohne Ironie!):

„Die Vorfahren unserer Rinder kamen einst von jenseits des Bosporus. Unsere Kühe sind türkische Migranten.“ (27:32)

Und weiter:

„Jenseits des Bosporus’ treffen die Menschen auf Jäger- und Sammlerkulturen. Ihr mitgebrachtes Wissen breitet sich rasch aus: landwirtschaftliche Techniken tauchen fast zeitgleich in Deutschland, Österreich, Tschechien und Polen auf. So verhelfen die Einwanderer aus der Türkei den alten Europäern zu Kultur und Wohlstand.“ (29:50)

Keine Rede davon, dass die heutigen Einwanderer aus der Türkei die alteingesessenen Europäer eher verarmen lassen. Wenig überraschend zieht denn auch ZDF-Propagandist Dirk Steffens am Schluss der Sendung das Fazit:

„Nicht nur Ackerbau und Viehzucht, viele zivilisatorischen Impulse, die kamen aus diesem Land mit seiner reichen Geschichte. Oder, anders gesagt: ein bißchen türkisch sind wir alle.“ (42:50)

Doch abseits aller unbeabsichtigten Komik: die subtile Wortwahl dieses Beitrags vermittelt uns einen Eindruck, wie die Propaganda des Multikulturalismus der öffentlich-rechtlichen Medien arbeitet. Denn auch zwischen den wohl als Eck- und Endpunkte eines dramaturgischen Spannungsbogens gedachten geschichtlichen Missgriffen stehen jedem historisch Bewanderten die Haare zu Berge. Über Istanbul, der Hauptstadt Konstantinopel des in jahrhundertelangen blutigen Kriegen eroberten christlich-oströmischen Reichs, heißt es unter anderem:

“Nicht nur in der Hagia Sophia wurden Christentum und Islam miteinander verwoben – auch im Harem der Sultane treffen die Weltreligionen aufeinander: viele Haremsdamen sind Christinnen aus den eroberten Nachbarländern. So werden die meisten Prinzen und Sultane von Christenfrauen geboren. In einem anderen Palastbezirk bekehrt man christliche Buben zum Islam und bildet sie aus.“ (17:45)

Jahrhundertelanger Mord, Totschlag und Kindsraub an den Christen sowie ihre Versklavung und Vergewaltigung schufen also eine gemeinsame Identität mit den Moslems – schließlich wurden die Eroberten nur bekehrt, ausgebildet und durften kleine Prinzen gebären. Endlich wissen wir’s – Dank sei dem ZDF: die osmanischen Herrscher waren von ihrer Abstammung her eigentlich Christen! Und somit haben wir wohl eine gemeinsame Identität, sind im Grunde genommen vom gleichen Stamm, egal welcher Kultur und welchen Glaubens…

Spontan fielen mir dazu die Worte des jüdischen Malers und Präsidenten der Berliner Akademie der Künste, Max Liebermann, ein, mit denen er am 30. Januar 1933 den Fackelzug der Nationalsozialisten durchs Brandenburger Tor kommentierte: „Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte.“ Auch die Nationalsozialisten bogen sich die Geschichte zurecht, bis sie in ihre Ideologie passte.

In den meisten Funkhäusern sitzen mehrheitlich rot-grün angehauchte Meinungsmacher. Maler kennen die Farbenlehre: Rot mit Grün vermischt ergibt – Braun. Ist es schon wieder soweit?

» zuschauerservice@zdf.de

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

130 KOMMENTARE

  1. Schon etwas armselig, wenn man kulturelle Herkunft mit geographischer verquickt.
    Die europäische Kultur mag aus Teilen der Türkei stammen, aber dann aus denen, die damals die antiken Griechen besiedelt haben.
    Und wenn unsere europäischen Werte oder unsere Rinder türkische Migranten sind, dann sind Türken auch keine Türken, sondern mongolische Migranten. Ungefähr aus der Gegend stammen die ganzen Turkvölker nämlich. Die heutigen Türken haben mit der Türkei von vor über 2000 Jahren genausoviel zu tun wie die heute lebenden Deutschen mit dem alten Ägypten oder die meisten heute lebenden US-Amerikaner mit den Indianern.

  2. Die Farblehre ist klasse.
    rot + grün = braun
    Genauso habe ich die gutmenschlichen Schlägertrupps in Köln (beim Anti-Islamisierungskongress) erlebt.

  3. Welch unfassbare Volkserziehung, Propaganda, Lügengeschichten! Erinnert mich an einen Kurs in der Uni, wo ein blödes Mädchen meinte, dass der Nikolaus ja Türke gewesen sei, er kam ja aus Izmir.

  4. Wundert diese Märchenstunde denn jemand?

    Wir müssen wissen:

    *Dass es immer schon Zuwanderung nach Deutschland gab und geben wird. Das muss als Tatsache vermittelt werden.

    *Dass es eine urdeutsche Kultur aus obengenannten Gründen nie gegeben hat.
    Und wenn doch, dann war das das böse Dritte Reich.

    *Dass die Eroberungskriege der Türken nur die Folge der Kreuzzüge waren.
    Was die Ursache der Kreuzzüge war, hat nicht zu interessieren.

    *Dass wir die Türken und die Türkei überhaupt schon deswegen lieben müssen und dass sie das Recht auf ihre Teilhabe an unserem Deutschland haben, weil sie achtzehn Jahre nach Kriegsende selbstlos ihre besten Facharbeiter und Wiederaufbauingenieure zu uns geschickt haben.

    Ja, das alles und noch sooo vieles mehr müssen die medialen Meinungsdesigner im Auftrag der poltischen Gesellschaftsdesigner uns dummen Deutschen vermitteln.

    Historische Tatsachen sind dabei hinderlich und werden ausgeblendet.
    Unwissenheit ist Stärke.

  5. Jahrhundertelanger Mord, Totschlag und Kindsraub an den Christen sowie ihre Versklavung und Vergewaltigung schufen also eine gemeinsame Identität mit den Moslems

    Tja, Geschichte wiederholt sich offenbar doch immer. Und am meisten freuen sich darüber daß, sich selbst, und ihr eigenes Volk und Ihre eigene Kultur hassende medienschaffende linke Pack!

  6. („Deutsche sind Hunde“)

    Habe ich das hier verpasst?

    Göttingen. Messerstecherei mitten in der Fußgängerzone: Zwei Menschen sind am Sonnabend Mittag in der Weender Straße schwer verletzt worden, zwei trugen leichte Verletzungen davon. Ein 39-Jähriger Mann wurde festgenommen. Er hatte mit einem Schild („Deutsche sind Hunde“) und Sprüchen Passanten provoziert.
    Rettungswagen, Polizeiautos, Polizisten, Passanten und ein abgesperrtes Modehaus: „Was ist denn da los?“, fragen sich die Menschen, die vorbei gehen und bei H&M einkaufen wollen. Was genau dort gegen 13.15 Uhr zuvor geschehen ist, wissen auch die Einsatzkräfte noch nicht. Polizisten befragen Zeugen, Sanitäter kümmern sich um die Verletzten. Eine junge Frau steht zitternd und völlig verheult am Absperrband. Auf dem Pflaster Blutlachen.
    Wie die Polizei herausfindet, hatten Passanten den 39-jährigen Deutschen iranischer Abstammung zuvor mehrfach aufgefordert, seine Provokationen gegen Deutsche zu unterlassen. Als ein 38 Jahre alter Mann aus Herzberg den Mann darauf ansprach, schlug er den Herzberger zu Boden. Laut Polizei holte er dann ein großes Haushaltmesser aus der Tasche. Noch bevor er zustechen konnte griffen ein 50-Jähriger aus Plön und ein 26-Jähriger aus Dassel ein. In der folgenden Auseinandersetzung verletzte der Göttinger die beiden Helfer schwer mit dem Messer. Erst als weitere Passanten zur Hilfe kamen, wurde der Randalierer überwältigt. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand gestern nicht.
    „Wir haben den mutmaßlichen Täter noch vor Ort festgenommen“, sagt Polizeisprecherin Jasmin Kaatz. Der arbeitslose Täter sei bereits polizeibekannt. Zu seiner Tat äußerte er sich nicht, er lässt sich von einem Anwalt vertreten. Gestern wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Der erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen.

    http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Blutige-Messerstecherei-in-Goettinger-Innenstadt

  7. Habe die Sendung bis zum Teil mit den Knaben gesehen, dann bin ich aufgestanden und demonstrativ gegangen.

    Auf dem Gebiet der heutigen Türkei hat tatsächlich einiges mit positiven Auswirkungen für Europa stattgefunden. Es kammen auch sehr viele Leute aus dem Gebiet die der westlichen Kultur etwas gegenben haben – und dann kamen die Türken.

  8. Nicht mehr lange und die Türkei wird den Schülern in den Geschichts- und Politikbüchern als „Wiege der Demokratie“ vermittelt werden. Ein erstes Zeichen sind die ganzen „Experten“-Meinungen zu Tunesien und Ägypten, die anschwellend von der Türkei als „demokratisches Vorbild“ eines Islam-Staates fabulieren.
    Ein wenn auch schwacher Trost angesichts dieser im Namen der PC gleichgeschalteten Medien ist die Tatsache, dass immer weniger Zuschauer sich diesen Propaganda-Unsinn antun, schon gar keine jüngeren.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article9459367/Die-Tuerkei-wird-nie-eine-westliche-Demokratie.html

  9. Das Rad wurde von den Sumerern in Mesopotamien erfunden, heute gehören die Gebiete zum Staat Irak. Heißt es jetzt, dass die Iraker es erfunden haben? So könnte man alles, was im Nahen Osten entstand bzw. entwickelt wurde, mit den Arabern oder gar mit Muslimen in Verbindung bringen. So ein antiwissenschaftlicher Dreck regt mich übertrieben auf. Ich glaube, die deutschen Medien bereiten die junge Generation langsam darauf vor, die Türken, also die Herrenmenschen von morgen, zu respektieren, da diese Alpha und Omega unserer Kultur sind…

    PS Der Bericht erinnert mich übrigens an die Propaganda der Jungtürken am Anfang des 20. Jahrhunderts, bei den hieß es auch, dass die Türken das älteste Volk sind, alle Religionen stammen von alttürkischen Kulten ab, und alle Sprachen dementsprechend vom Türkischen ab. Dabei sind diese wilden Nomaden erst im Mittelalter aus Zentralasien nach Kleinasien Eingewandert.

  10. Es gibt „die Türkei“ seit noch nicht einmal hundert Jahren.
    Das ZDF weiß aber:

    „Die Türkei ist die Wiege unserer europäischen Kulturen.“

    und noch realsatirischer

    „Unsere Kühe sind türkische Migranten.“

    Tatsächlich sind die heute sog. Türken als Seldschuken erst im 11. Jahrhundert aus Zentralasien nach Anatolien eingewandert. Offenbar mit dem Ziel, später weiter zu wandern, um Dtl. aufzubauen.
    Aber das erklärt Terra X uns in der nächsten Folge. :mrgreen:

  11. Tja … Inzwischen kann uns in Europa fast jeder noch so dämliche Blödsinn gezeigt, erzählt oder vorgelesen werden … Hauptsache die „Belege“ dafür passen in die „Wir haben uns alle lieb und reden mal drüber“-Schublade … Sucht Euch mal 10 Passanten auf der Stasse und teilt denen ein paar Fakten zum Islam mit … die Reaktion wird bei 9 Leuten eine klare Ablehnung Eurer Aussagen sein und sie werden ohne Not versuchen die Fakten zu relativieren … Die Wahrheit ist einfach nicht mehr gefragt wenn sie unangenehm ist … mir scheint es inzwischen zu spät zu sein um das Ruder noch mal rumreissen zu können. Leider!

  12. die heutige türkei ist das geburtsland des christentums, paulus gründetete dort die ersten christlichen gemeinden. Türken und islam gibt es erst seit ein paar jahrhunderte dort, seit dem gewalttätigen überfall der osmanen mit anschliessender massakrierung bzw vertreibung der christen vor knapp 100 jahren als krönung.
    Die hagia sophia ist eine byzantinische kirche , keine moschee.
    Die versklavung und massenvergealtigung von christl. frauen so darzustellen ist an propaganda auch nicht zu überbieten, der autor sollte mal nach albena rumänien fahren.
    Eine christin hat sich lieber ins meer gestürzt als in den harem zu den türken verschleppt uns vergewaltigt zu werden.Man hat ihr dort ein denkmal gesetzt.

    Dieser mann ist ein geschichtsidiot
    im namen des rot grünen propagandafernsehens, einfach skandlös wie er die armen opfer verhöhnt

  13. „Die Vorfahren unserer Rinder kamen einst von jenseits des Bosporus. Unsere Kühe sind türkische Migranten.“ (27:32)
    eine sachliche Frage: tragen diese kühe kopftücher?

  14. Nun ja, verglichen mit dem Terra-X-Dreiteiler „Morgenland“ (2009), einer 135minütigen Lobpreisung des Islams, die noch irgendwo in den Tiefen der ZDF-Mediathek schlummern dürfte, war die neueste Folge geradezu objektiv.
    Mit „der Türkei“ und „den Türken“ (Nachfahren zentralasischer Steppenvölker) haben die vorgestellten Kulturen und ihre Errungenschaften natürlich nicht das geringste zu tun. Von einem Freund erhielt ich mal eine Ansichtskarte aus der Türkei, darauf die mächtigen Stadtmauern von Konstantinopel, ein griechischer Tempel und die Sinterterrassen. Im Textfeld sein lakonischer Kommentar: „Keine dieser Sehenswürdigkeiten wurde von Türken geschaffen.“ 😉
    Dennoch erfolgt die Propaganda in der besprochenen Folge „Terra X“ auf leicht zu durchschauendem Niveau, weil lediglich wie im Wortspiel Begriffe und Bedeutungsebenen vertauscht werden und man das Ganze mit viel gutem Willen als Ironisierung abtun kann. Im Dreiteiler „Morgenland“ und anderen „populärwissenschaftlichen“ Publikationen in Wort und Bild werden schon schwerere Geschütze aufgefahren, weil mitunter die gesamte Geschichte vor einem sich wandelnden soziokulturellen Hintergrund neu interpretiert bzw. neu geschrieben wird. So wie beispielsweise das Bild der Maya und ihrer Kultur in der Forschung einer laufenden Anpassung unterzogen wird, wandeln sich auch die Ansichten über die Triebkraft hinter den beispiellosen Eroberungen der Araber und Türken in den Ländern der „Ungläubigen“ – gegenwärtig werden „Klimaveränderungen“ auf der arabischen Halbinsel und in Zentralasien als Motor der Expansion favorisiert, keineswegs aber die islamische Dschihad-Doktrin, die dem Muslim die Herrschaft über die Dhimmis in deren eigenen Ländern in Aussicht stellt.

  15. Die heutigen pseudo/populär-wissenschaftlichen Dokumentationen erfüllen eine wichtige Rolle. Sie schirmen die Dummköpfe von der momentanen Forschung ab. Und das ist sehr gut so. Hinter der Fassade aus Lug und Trug geht die Forschungsarbeit weiter – völlig von der PC-Propaganda unbehelligt. Nur so lässt sich in Ruhe forschen. Stellt euch mal vor, jede neue Erkenntnis würde in der Öffenlichkeit diskutiert werden. Da kämen die Forscher nicht mehr zum Forschen.
    Auch in puncto europäischer Kultur und ihrer Geschichte und Herkunft ist die Forschung schon seit vielen Jahren viel weiter. Da wurde in den letzten Jahrzeiten vieles vom Kopf auf die Füße gestellt und zwar so, dass zum Beispiel die Himmelsscheibe von Nebra keine Überraschung war – wie in den Medien dargestellt wurde -, sondern vielmehr als Fund geradezu erwartet wurde, da alle Indizien dazu vorhanden waren.

    In der Wissenschaft tut sich viel, wovon die Dummköpfe von ZDF keine Ahnung haben. PC wird deren eigener Nachteil werden – und derer, die ihnen Glauben schenkten.

    Macht das Unwissen dieser Dummköpfe zu eurem Vorteil.

  16. Die Wiege der Menschheit steht in Ostafrika…Lucy nannten sie die Frau deren Überreste sie da ausgruben, ca. 2Millionen Jahre alt.
    Zu dem ZDF Bericht: Sagten sie da nicht, vor 6000 Jahren gab es eine Einwanderung aus Kleinasien nach Europa.

    Ach nein :mrgreen: …sie sagten wohl, die Türken wanderten vor 6000 Jahren nach Europa ein und ihre kulturellen Spuren wurden alsbald in Deutschland und in Tschechen, nebst Österreich sichtbar. 😉
    Sind die Intentanten beim ZDF etwa Junkies und dergleichen, oder was rauchen die da???

    Das will ich aber ganz bestimmt nicht haben. 😉

    Gruß

  17. nach einem Klimawandel seien dann Mensch und Tier als „Klimaflüchtlinge“ (!)

    So ein Artikel kam kürzlich auch in einem MSM.
    Die ganze Weltgeschichte wurde mit Klimakatastrophen erklärt! Ausgehend von Christi Geburt bis heute. Der Artikel war absolut krank. Maximal einen Monat alt.
    Wahrscheinlich erschienen in der FAS.
    Könnte aber auch Spargel oder FTD gewesen sein. Aber sehr wahrscheinlich die FAS.
    Wäre cool, wenn zufällig jemand den Artikel kennt und den Link hier reinstellt.

  18. ….und so sind die Osmanischen Herrscher mal flugs ins ZDF eingezogen
    und haben sich in den Sesseln ordentlich breitgemacht, samt Harem und Sklaven!! lol!

  19. Früher gab es in der DDR eine aktuelle Kamera.
    Heute haben wir über 100.
    Alle senden das Gleiche.

    Glücklicherweise enzieht sich das Internet (noch) der Gleichschaltung.
    Sonst müsste man jede Hoffnung aufgeben.

  20. Wurde auch etwas zu dem Völkermord (Genozid) an den Armeniern gesagt?

    Nein?

    Warum wundert mich das nicht?

  21. In Anatolien siedelt bis ins 11. Jahrhundert indogermanische Völker: Hethiter, Griechen, Byzantiner, Armenier, Perser und auch Kurden. Erst danach kamen die Türken bzw. Turk-Tartaren aus dem Kaukasus und eroberten und islamiserten das byzantinische Reich und unterwarfen oder assimilierten die dort ansässigen Völker.

    Kann man auch auf Wikipedia nachlesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kleinasien#Geschichte

  22. #23 Michael Emmrich
    Adam und Eva waren auch Türken!
    Außerdem hat Allah die scheibenförmige Erde vor 6000 Jahren auf seiner Werkbank gedrechselt.
    Wusstet du das nicht?!
    Demnächst bei TerraX!

    Die Verordnung zur kultursensiblen Berichterstattung trägt offensichtlich schon erste Früchte.

  23. „Die Türkei ist die Wiege unserer europäischen Kultur.“

    Früher lebten nur griechische und hethitische Stämme in der Türkei, der römische Dichter Vergil erzählt in seiner Aeneis, dass die Römer von den Trojanern abstammen. Als aber die heutigen mohammedanischen Osmanen in die Türkei einfielen, da war Sense mit Kultur. der Islam ist ein Zivilisationsvernichter.

  24. sorry für das Kraftwort, aber der Idiot verwechselt ein Land mit einer Sprachgruppe und hat übersehen, dass die Türken erst vor ein paar Jahrhunderten in die Türkei gewaltsam aus Zentralasien eingewandert sind. Die türkische Sprache ist ein Femdkörper in Kleinasien. Zu verdanken haben die Europäer wie auch die chinesischen Opfer den äusserst aggressiven zentralasiatischen Turkvölkern rein gar nichts, jedenfalls nichts gutes.

  25. #18 Hayek (09. Feb 2011 01:05)

    Immer langsam, jetzt wollen wir das Ganze mal aufdröseln.

    Göbekli Tepe vor ca. 11.500 Jahren errichtet worden. In diese Periode fällt das Ende der Eiszeit.

    Catal Hüyük bestand von 7400/7100 bis etwa 6200 v. Chr. Das wiederum passt zeitlich zur Sintflut am Schwarzen Meer, die sich in der Tat abgespielt hat.

    Die Überlebenden der Catal Hüyük-Kultur sind danach in Richtung Süden geflüchtet, also des heutigen Libanon (Baalbek), Syrien, Irak. Nach Norden (Europa) zu flüchten, machte für sie überhaupt keinen Sinn, denn in dieser Richtung war erstmal ziemlich viel und ziemlich wildes Wasser…

    Anders wiederum die Siedler am Nordufer des Schwarzen Meers, die sich logischerweise nach Norden bewegten, also zum einen in Richtung heutiger Ukraine, dann an der Donau entlang, wo sie schliesslich in der Voivodina-Region landeten.

    Alles das ist historisch nachvollziehbar.

    Andere Aussagen sind dagegen entweder Spekulationen oder schlicht und einfach Blödsinn:

    1. Zwischen Göbekli Tepe und Catal Hüyük liegen 5000 Jahre. Ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen beiden besteht daher mit ziemlich grosser Sicherheit nicht.
    2. Vor ca. 6000 Jahren gab es bereits eine globalisierte Wirtschaft („Die Globalisierung ist die Voraussetzung des Bronzezeitalters!“) mit Handelsbeziehungen zwischen Cornwall (im äussersten Westen) und Fergana (im äussersten Osten), dem Ural (im Norden) und Saba oder Indien (im Süden). Und Terra-X weiss um diese Fakten sehr gut. Nichts mehr von wegen in unbelebte Gebiete einwandern und Kultur zu irgendwelchen Höhlenbewohnern bringen – damit werden nur platteste Vorurteile bedient.

    Und schliesslich das Wichtigste:

    natürlich hat ALL DIES NICHTS, aber auch ABSOLUT GAR NICHTS mit den HEUTIGEN TÜRKEN zu tun!

  26. #28 Stefan Cel Mare (09. Feb 2011 01:48)

    Catal Hüyük bestand von 7400/7100 bis etwa 6200 v. Chr. Das wiederum passt zeitlich zur Sintflut am Schwarzen Meer, die sich in der Tat abgespielt hat.

    Fest steht, dass das Schwarze Meer am Ende der Kaltzeit ein Süßwassersee war. Und fest steht auch dass die Umwandlung in ein Meer natürlich etwas mit Klimawandel (genauer mit der Eisschmelze und dem daraus resultierenden Meeresspiegelanstieg) zu tun hat. Wie hoch die Unterschied zwischen See- und Meeresspiegel aber tatsächlich war, welcher höher lag, und ob die Umwandlung von Süßwassersee in Meer katastrophenartig schnell oder eher langsam ablief, dazu gibt es widersprüchliche Befunde.

  27. #29 dergeistderstetsverneint (09. Feb 2011 02:01)

    Mein Stand ist Pitman/Ryan. Gibt es etwas bahnbrechend neues dazu?

  28. #5 nicht die mama (09. Feb 2011 00:18)

    Unwissenheit ist Stärke.

    Danke, man kann also tatsächlich den Wahnsinn den man täglich erlebt, mit drei Worten formulieren.

  29. Programm-Direktor des ZDFs ist bereits ein übler vasalle Erdo-Wahns und lebt mit seiner Frau in Istambul!!! er wird sich dort die Anweisungen und die 30 Silberlinge für seinen tägl. Verrat persönlich abholen können

    Seit 2002 ist Thomas Bellut der Programmdirektor des ZDF. Als konservativ geltend, ist er aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge des ZDF-Intendanten Markus Schächter. [

    Bellut ist mit der Moderatorin des täglichen ZDF-Magazins heute in Europa, Hülya Özkan, verheiratet
    Özkan ist mit dem Programmdirektor des ZDF, Dr. Thomas Bellut, verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hat. Sie lebt in Mainz und Istanbul.

    http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%BClya_%C3%96zkan

  30. Ja ja, das edle Volk der Thörken….

    Was wäre Europas Zivilisation denn heute, ohne die thörkische Philosophie die natürlich, wie jedes kleine Kind weiss natürlich in dem großen Thörkenreich ihren Ursprung hat.
    Man denke nur an die berühmten Orte MILETülü und EPHESOSülü die Persönlichkeiten wie Heraklit, Anaxagoras, Thales, Anaximander, Anaximenes, Aspasia und und und….. hervorbrachte.

    Mann, Mann Mann wir würden heute noch in Jurten hausen, Kumiz trinken, mit dem Vieh, Mann und Maus durch die Gegend nomadieren und vorzugsweise rauben, morden und brandschatzen.

  31. Spontan fielen mir dazu die Worte des jüdischen Malers und Präsidenten der Berliner Akademie der Künste, Max Liebermann, ein, mit denen er am 30. Januar 1933 den Fackelzug der Nationalsozialisten durchs Brandenburger Tor kommentierte: „Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte.“ Auch die Nationalsozialisten bogen sich die Geschichte zurecht, bis sie in ihre Ideologie passte.

    In den meisten Funkhäusern sitzen mehrheitlich rot-grün angehauchte Meinungsmacher. Maler kennen die Farbenlehre: Rot mit Grün vermischt ergibt – Braun. Ist es schon wieder soweit?

    Ich glaube Schächters Helfer trauern insgeheim den Nazis nach. Goebbels wäre der Traum-Programmdirektor oder noch besser Intendant des ZDF gewesen. Man muss dem Abschaum beim ZDF ja lassen, dass sie Onkel Joseph so gut wie sie nur können nacheifern. Bemitleidenswerter Abschaum, den die Realität einholen wird – und das wird häßlich!

  32. #34 Der Islam ist DAS Problem

    Umfrage

    Würden Sie die Türkei in die EU aufnehmen?
    Ergebnis Antwort 1: 17% Ja, das Land gehört dazu
    Antwort 2: 70% Nein, auf keinen Fall
    Antwort 3: 13% Ich kann mir höchstens eine privilegierte Partnerschaft vorstellen

    34985 abgegebene Stimmen

    Huii

    Diese Umfrage wird mit diesen Ergebnissen, soweit sie nicht manipuliert wird nie in der Öffentlichkeit erscheinen.

  33. #18 Hayek

    Ja, der menschengemachte Klimawandel wurde nur durch 3 kleine Perioden im 20. Jahrhundert unterbrochen:

    1970-80: Drohende Eiszeit
    1980-90: Waldsterben
    1990-2000: Abrüstung und totaler Weltfrieden

    Nach dieser Pause schlug der pöse Klimawandel wieder mit aller Härte zu! Und das auch noch mit Verwirrtaktiken, so war es im Winter (trotz der total erwiesenen Erderwärmung) plötzlich minus 20 Grad und weniger!!! Unfassbar, wie ausgefuchst uns dieser Klimawandel täuscht, oder?

    ZDF (Zentralorgan Des Faschismus), fahr zur Hölle!

  34. …da der Programmdirektor des ZDF,
    Thomas Bellut, mit einem türkischen U-Boot
    verheiretet ist, das rein zufällig ebenfalls
    beim ZDF oben mitspielt, darf man natürlich erwarten, dass sich die gesetzliche Informationsversorgung in etwa so objektiv gestaltet, als hätten
    Elena und Nicolae Ceausescu die ZDF-Programmgestaltung übernommen.
    Die Ossis bekommen dabei sicher schon mal das
    Erich- und Margot-Gefühl. Nostalgisches Erziehungsfernsehen pur.

  35. Der Völkermord der Pforte an den Armeniern 1915/16 wurde vom Deutschen Reich bewußt gedeckt.
    Jetzt versteht man, wie das möglich war.
    Wir sind ja Verwandte!
    Wieso müssen wir aber unseren Holocaust an den Juden immer wieder, immer wieder zugeben und die Türken erlauben sich, den ihrigen, sogar mit diplomatischen Druck, zu leugnen.
    Das Dumme ist: durch diese „Verwandtschaft“ sind wir nicht nur am Holocaust an den Juden, sondern auch an dem an den Armeniern schuld.

  36. Das Erschreckende ist nicht die realitätsfremde Multi-Kulti Propaganda der Öffentlich Rechtlichen, sondern dass wir für diese Art der Indokrination auch noch zahlen dürfen, und dass es kein Gegengewicht in den „Qualitätsmedien“ gibt.

  37. Aus diesem Land kam nach 1453 nichts mehr außer den Todesschwadronen des Turkvolkes aus der mittelasiatischen Steppe.
    Türkei kommt von Turk einem Turkvolk, das nie richtig seßhaft wurde. Kultur beginnt mit dem Bau von Häusern und einer eigenen urbanen Kultur. Die haben sie aber von den Armeniern. Erst haben sie denen alles beigebracht, dann haben sie den Armeniern ihr Land geraubt, wie den Berg Ararat, der heut nicht mehr in Armenien ist. Sonst hatten sie Zelte und Lappen. Die Waffen von einst wurden von Handwerkern anderer Völker aus ihrem Dunstkreis gefertigt, diese leben aber nicht mehr, sonst würde es ja Weiterentwicklungen geben. Gibt es aber nicht!
    Sie sind wie die Seuche, die zuweilen die Erde befällt, eine Krankeit, die sich nur ausbreiten kann, weil unser Immunsystem sehr geschwächt ist. Es bedarf des richtigen Medikamentes.

  38. Unfassbar, dass das ZDF hier versucht irgendwelche hergelaufenen Kameltreiber als „Wiege der Kulturen“ zu verkaufen. Sowas von lächerlich. Dieses „Volk“ hat nichts – aber auch gar nichts – zu unserer Kultur beigetragen, oder sie gar „bereichert“. Weder vor 1000 Jahren noch heute, und sicher auch niemals in der Zukunft. Aber die Medien versuchen geschickt eine Art Toleranz-Keule zu schwingen, damit wir dieses prima „Volk“ akzeptieren und vllt. noch toll finden, ja ? Anstatt das Zweite Dumme Fernsehen mal einen objektiven Bericht über unsere Musel-Mitmenschen bringt, und wie toll deren Integration klappt – nein, da kommen sie mit so einen Blödsinn.

    Armes Deutschland – wir schaffen uns echt ab !

  39. buch & regie türkische propagandaabteilung :mrgreen:

    besonders armselig das mit der hundezüchtung „türkischer wissenschaftler“ gegen wölfe (geniesen in der brddr als bioÖKO-wauwau besonderen artrenschutz).
    ein paar schritte weiter und das „wissenschaftliche team“ wäre in armeneien gewesen und hätte eine dort seit nachweislich 15 000 jahren lebende hunderasse erlebend dürfen die genau deswegen gezüchtet wurde.
    diese tatsache hätte aber eine beleidigung des türkentums bedeutet und wäre somit eine strafbare handluchg. was unsere genoss_innen von der aktuellen kamera natürlich vermeiden wollen.

    freundschaft!

  40. Stimmt. Nicht der Weizen waren die Migranten, Die Kühe sind türkische Migranten. Mann, was hatte ich mich beim zusehen aufgeregt. Ich hatte noch auf die Stelle gewartet wo erklärt wird, dass der Nikolaus auch ein Türke sei.

    Gewünscht hätte ich mir am Ende doch die Bemerkung, dass es mit zunehmender Islamisierung der Türkei, also keine Trennung mehr von Islam und Staat wie unter Mustafa Kemal, es zu befürchten ist, dass die alten Kulturdenkmäler der Ungläubigen demnächst alle abgerissen und gesprengt werden.

  41. In der Geschichtsfälschung war die Türkei stehts ganz ganz Vorne :

    Leugnung des Armenien-Völkermordes

    Die Türken haben Deutschland aufgebaut

    Morgen wird es dann heissen : Die Türken haben Allah persönlch bei der Welt-Schöpfung zu Rate gestanden

  42. Gut, dass die Sache in einem eigenen Thread thematisiert wird, ich war kurz davor, auch schon etwas dazu zu schreiben!

    Aber es kommt noch besser:

    Die Woche davor kam auf Terra X ein Bericht über Indien und nur zwei Invasoren wurden erwähnt:

    1. Alexander der Große

    2. Die Briten

    Also mal wieder nur der böse weiße Mann, der böse imperialistische Westen.

    Vom größten Völkermord der Geschichte an den Indern, begangen durch die mohamemdanischen Invsaoren kein Wort, so geht es zu beim Kai Hafez-Sender ZDF!

    Wer mehr über das mohammedanische Schlachten in Indien lesen möchte:

    http://www.pi-news.net/2010/10/gandhi-demaskierung-eines-pazifisten/

  43. Nochmals zum Mitmeißeln:

    Die Erbauung der Welt Ist ein Merkmal der Griechen, die Vernichtung der gleichen Welt ist den Türken vorbehalten.

    Djelaleddin Rumi
    persischer Dichterphilosoph

  44. Übrigens war der Nikolaus auch ein Türke:

    http://www.yenivatan.com/Nikolaus-stammt-aus-der-Tuerke.62.0.html

    Der Nikolaus kommt aus der Türkei
    Der Nikolaus war ein Bischof! Seine Geschichte führt zurück in die Türkei des vierten Jahrhunderts. Dort lebte der Bischof von Myra und dort starb er – am 6. Dezember!

    von Adil Oyan

    Lieber Adil Oyan, wie heiß denn die Türkei so im 4. Jahrhundert und wer wohnte dort?

  45. Soso – thomas bellut ist also das verantwortliche zdf-propagandaministerar****loch. Und ich dachte bis gerade noch, aiman mazek wäre Bundestaqiyyameister. – OK – thomas bellwurst – den Namen wird man sich merken …

  46. Hat das ZDF schon einen Reporter nach Bodrum, ääh Bochum entsandt, um die Sache aufzuklären?

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/Graue-Woelfe-beunruhigen-Buerger-in-Bochum-Dahlhausen-id4259382.html

    Migration : „Graue Wölfe“ beunruhigen Bürger in Bochum-Dahlhausen

    Bochum, 08.02.2011, Michael Weeke

    Werben zeigt Erfolg

    …..

    Joachim Berndt ist 1. Vorsitzender von „Pro Dahlhausen“, der Interessensvertretung von rund 100 Vereinen und Einzelhändlern. Er beobachtet die Entwicklung mit Sorge. Offenbar zeigt das Werben der mit der Attitüde der Saubermänner auftretenden türkischen Gruppe erste Erfolge:

    Ja, die Grauen Wölfe, früher seien die mal gefährlich gewesen, nun hätten die sich aber komplett gewandelt, mit einer rein sozialen Struktur heutzutage, erzählte jemand dem Vorsitzenden: „Das scheint mir doch eine recht naive Vorstellung zu sein“, so Berndt.

  47. Irgendwann wird die Geschichte so umgeschrieben, das 16xx das heilige römische Reich zusammen mit der katholischen Kirche die friedliebenden Osmanen aus Wien vertrieben haben.

  48. Das staatliche linksgerichtete Propagandafernsehen kotzt mich nur noch an. Es ist erschreckend, wie wir Bürger von den öffentlich finanzierten rotgrünen Medienmachern belogen und betrogen werden.

    Ich zahle seit Jahren aus Protest keine GEZ mehr – aus Gewissensgründen, denn den Irrsinn will ich nicht unterstützen.

  49. Habe diese Sendung nicht gesehen. Sie war vermutlich eine türkische Produktion. Vergessen wurde allerdings, zu erwähnen, dass die Menschen, die heute in der Türkei leben, mit denen, die vor zwei oder dreitausend Jahren da lebten, überhaupt nichts zu tun haben. Die heutigen Türken stammen aus Zentralasien und gehören zu den Turkvölkern. Vorher lebten dort Hethiter, später Griechen, usw. Im 11. Jhr eroberten Türken Anatolien. Nix mit in jedem von uns ein Türke! Was für eine dumme und schwachsinnige Propaganda! Da waren die Nazis ja schlauer! Was läuft da hinter den Kulissen? Die Vorbereitung für die Gründung des türkischen Protektorats Deutschland?

  50. als Armenierin und einer Familie angehörig die zu den wenigen Überlebenden des
    TÜRKISCH VERÜBTEN GENOZIDS
    zählt, bekomme ich hier mal wieder einen Kotzreiz!

    Deutschland hat fertig!

    Wenn die Leute hier nicht bald aufwachen, wird der nächste Genozid die Deutschen treffen.

    Also auf zur Demo nach FFM am 12.03.!

  51. ZDF: Oder, anders gesagt: ein bißchen türkisch sind wir alle.“ (42:50)
    Also hatte Hitler auch türkische Wurzeln???

  52. Ich hatte die Sendung angeschaut. Und sie war nur scheiße!

    Die Türkei sei der Ort wo die moderne Zivilisation entstanden sei. Und das wurde gebetsmühlenartig ständig wiederholt.

    Ganz vergessen hat das ZDF, dass beim Einfall der Moslems die zivilisierten Menschen sich fluchtartig Richtung Westen abgesetzt haben.

    So etwas wie Zivilisation gibt es nicht in der Türkei. Die Türken die bei uns leben beweisen es uns doch täglich was Steinzeit ist. Im Straßenverkehr, im Supermarkt oder in der Disko vergessen diese Moslems was zivilisiertes Benehmen ist.

    Wo der Islam herrscht, da lebt man noch in der Steinzeit. Da werden Frauen unterdrückt, Andersgläubige tot geschlagen und Hände abgehackt und Frauen gesteinigt.

    Unsere Türken sind da aber zugegebenermaßen moderner. Die Steinigen keine Frauen, die stechen die einfach ab!

  53. #64 Andree Brynet (09. Feb 2011 09:14)

    ZDF: Oder, anders gesagt: ein bißchen türkisch sind wir alle.“ (42:50)
    Also hatte Hitler auch türkische Wurzeln???

    Ich habe es! Dann war Adolf Hitler ja ein Türke. Das erklärt doch einiges!

  54. Danke PI. Habe es auch gesehen und oftmals einfach gedacht ich muss mich verhört haben. Das ist soooo offensichtlich tendenziös, dass es quietscht. Fehlt nur noch das böse Israel oder ein paar finster dreinschauende Juden; kann man da nicht auch gegen Klagen, der Pressekodex verpflichtet doch zum Berichten der Wahrheit.

  55. Danke für die Nachbereitung und die Kommentare….

    es war also völlig richtig von mir, nach den ersten minuten umzuschalten.

    einer der vielen-vielen Fälle wo unter dem deckmantel von wissenschaft und unterhaltung klar unterschwellig moderne Botschaften ins Volk gestreut werden sollen.

    OBJEKTIV ist anders.

    wenn man sich mit weglassen von fakten/dreherei und an den haaren herbeigezogenen Daten/verstrickung etwas zurechtbaut, dann lässt sich auch der größte Mist pseudo-wissenschaftlich nachweisen…

  56. #44 wolaufensie

    Bellut u.co.

    Man müßte dringend mal auflisten, wer alles mit Moxlems verquert ist – von unseren „Wichtig-Leuten“ in ZDF, ARD und Politik (inklusive der „gewesenen“.
    Da knurrt einem d… ……….! 👿

    „Pseudo-Geschichts-Politik-sonst-noch-was“
    lausiger Medien-Fälscher-Prof.Kai-HafeZ.DF

  57. #60 Biker (09. Feb 2011 09:07)
    Gehirnwäsche von Feinsten
    @@

    Wohl eher versuchte Gehirnwäsche vom Schmutzigsten und Infantilsten. 😈

    Gruß

  58. gestern ein ZDF-Nachschlag in Geschichtsfälschung, wieder ging es um die Kulturdenkmale in der Türkei – Milet ect.an der kleinasiatischen Küste, wo – jetzt kommt der Oberhammer:

    „…auch mal die Griechen DURCHGEZOGEN sind…“

    -habe kaum noch Luft bekommen. 👿

  59. #5 nicht die mama (09. Feb 2011 00:18)

    Historische Tatsachen sind dabei hinderlich und werden ausgeblendet.
    Unwissenheit ist Stärke.

    Sehr gut zusammengefasst! Mich hat es ehrlich schockiert, hier zu lesen, was da gesagt wurde. Da ich in der DDR aufgewachsen bin, ist mir die Beugung der geschichtlichen Sachverhalte nicht unbekannt, dass es aber nun schon wieder so weit ist, dass offensichtliche Wahrheiten zugunsten einer oktroyierten Meinung zurechtgebogen und das ohne eine Möglichkeit des Widerspruches auf den Staatssendern ausgestrahlt wird, erschüttert mich.

    Ich hab mir die Sendung nicht angetan, da ich ungefähr geahnt habe, was mich erwartet. Ausgegangen war ich von einer Lobpreisung der ach so schönen Türkei mit den ach so freundlichen Bürgern. Dass aber auch noch geschichtliche Tatsachen, die jahrzehnte-, wenn nicht gar jahrhundertelang als gesichert galten, neu „interpretiert“ werden, lässt mein Vertrauen in das ZDF schwinden.

    Früher konnte man DDR1 und DDR2 nicht trauen, und das wusste jeder, nun lässt man beim ZDF auch lieber den Fernseher aus.

  60. nochmal danke für Artikel und Kommentare.

    Dachte immer, ich müßte mich fast allein so aufregen.

    Wenn ich allein daran denke -(wissen hier sicher alle) – daß

    erst 1453!! 👿 Konstantinopel u.die

    kleinasiatische Küste mit Smyrna (= h.Izmir) erobert wurden!

  61. Die heutigen Staatspropagandisten von Presse, Funk und Fernsehen haben gute Vorbilder aus nationalsozialistischen und kommunistischen Zeiten.

    Das Ziel der Propaganda ist immer, Menschen in irgendeine Richtung zu beeinflussen.

    Gegenwärtig soll die Türkei so dargestellt werden, dass sich jeder Bürger hierzulande den Beitritt der Türkei zur EU herbeisehnt.

    In all diesen Pro-Türkei-Propagandakampagnen vermißt man, die objektive Darstellung der aktuellen Situation in der Türkei.

    Es wird mit keinem Wort erwähnt, dass die Türkei sich vom Laizismus verabschiedet hat und auf dem Weg zum islamistischen Staatssystem ist.

    Keiner der europäischen Politverantwortlichen will es wahrhaben, dass „Adolf Erdogan´s“ Regierungpartei im türkischen Polizei- und Militärapparat regelrechte Säuberungen durchführt.

    Fazit: Deutschland wird von unseren Politikern für die Übergabe an das „islamistisch-osmanische Großreich“ verbereitet.

  62. wir bräuchten dringend einen AUFSTAND gegen die STAATSFERNSEHEN- Verdummungsanstalten ARD/ZDF ect.

    und einen deutschlandweiten GEZ-STREIK !!

  63. Zu 66:
    Ich hab`s!
    Hitler war doch Österreicher und die Türken waren doch auf einem ihrer unzähligen Beutezüge auch vor Wien und da muss ein Wiener über eine Österreicherin hergefallen sein, sie hat überlebt und ein Kind zur Welt gebracht, das war der Vorfahr Adolf Hitlers und somit ist Hitler tatsächlich Türke und Moslem. Das würde auch sein Aussehen erklären.
    Wenn die Welt hart genug daran arbeitet und eine neue Ideologie sich durchsetzt, dann kann man daraus garantiert eine neue Wahrheit machen!

  64. Ich meinte natürlich EIN TÜRKE musss über eine Österreicherin hergefallen sein. Ich hatte noch versucht zu verbessern, aber da war der Text schon durch!

  65. Ein Propagandafilm für die Aufnahme der Türkei in die EU!

    Mit Hilfe von Geschichtsklitterung: Verharmlosung und Vertuschen von Knabenlese, Kastration von christlichen Jungen, Sklavenhaltung und -handel, Progromen und Völkermorden an Griechen und Armeniern, Zwangs-Islamisierung und -Türkisierung der gesamten Region, islamischem Imperalismus mit Eroberungen des Balkans bis nach Ungarn.

    Die Türken stammen aus Zentralasien und kamen vor ein paar Jahrhunderten als Eroberer. Sie haben die vorgefundene Hochkultur ausgesaugt und zerstört.

  66. Aber egal ob SO oder SO oder SO oder SO…, zurechtkonstruieren lässt sich alles wie man es gerade braucht und wie es politisch schick ist!

  67. Das, was die Türken heute voller Nationalstolz als „ihre“ Gechichte ausgeben ist alles erobert, geklaut, übernommen, einverleibt: Griechen, Christen, Byzanz…
    Wenn man an die wunderbare Hagia Sophia denkt, dann wird es einem klar denkenden Menschen ganz schlecht!
    Sie ist DAS Symbol türkischer Eroberung und Unterwerfung und Europa hat nichts aber auch gar nichts aus der Geschichte gelernt!
    Diesen Mangel an eigenen kulturellen Leistungen kompensieren die Türken durch Eroberung, Einverleibung, Forderungen, Aggression und Dominanz.

  68. …In den meisten Funkhäusern sitzen mehrheitlich rot-grün angehauchte Meinungsmacher. Maler kennen die Farbenlehre: Rot mit Grün vermischt ergibt – Braun. Ist es schon wieder soweit?…

    Na offensichtlich scheint es bei PI-News KEINE Maler zu geben, denn ROT + GRÜN = GELB.
    Also KEIN Braun, sondern GELB entsteht bei Mischung von ROT und GRÜN.

    http://www.farbtabelle.net/farbe_mischen/

    Um Braun zu erhalten mischt man zum Beispiel:

    rot+gelb+blau
    oder lila +gelb
    oder orange + blau

    P.S.: man muss übrigens nicht unbedingt Maler sein um sich mit der Farbenlehre auszukennen, auch Grafikdesigner und Webdesigner müssten sie kennen…aber auch kleine Schulkinder sollten wissen dass wenn man Rot mit Grün mischt die Farbe Gelb ergibt 😉

  69. #47 pibob (09. Feb 2011 07:40)

    Der Völkermord der Pforte an den Armeniern 1915/16 wurde vom Deutschen Reich bewußt gedeckt.

    – Die letzten Beiträge, die ich dazu gelesen haben, besagten, daß die Deutschen die Türken am Völkermord nicht gehindert haben.Sic.
    Aber die Macht alle Zeitungen (auch i.UK,Frankreich, USA,) zu manipulieren nicht darüber zu berichten, konnten die Deutschen meiner Meinung nach gar nicht haben.(Oder waren die Medien weltweit im Besitz der Deutschen?):
    da setzt schon wieder der Reflex ein: die Deutschen sind an allem schuld – andere müssen keine Verantwortung übernehmen.
    (wir sind aber verantwortlich für alles was wir getan haben, da möchte ich keine Abstriche machen!)

    USA, Great Britain u.Frankreich u. alle weitern Länder haben diesen Genocid gekonnt „NICHT zur Kenntnis genommen!“
    http://tangsir2569.wordpress.com/turkentum/der-armenische-genozid/

  70. Auch die Nationalsozialisten bogen sich die Geschichte zurecht, bis sie in ihre Ideologie passte.

    Kommt PI eigentlich inzwischen überhaupt nicht mehr ohne merkwürdige Nazi-Vergleiche aus?
    Langsam wird es lächerlich.

  71. So manchen es auch die polen, die die ostdeutschen gebiete okkupiert und geplündert haben.

    Die schmücken sich auch mit den leistungen des deutschen ordens – wie die türken, die den griechen ihr land gestohlen haben.

    In den ard-tagesthemen am 5.12.10 hiess es, dass der nikolaus aus der türkei kommt….?!

    Im netz gefunden bei http://www.yenivatan.com/Nikolaus-stammt-aus-der-Tuerke.62.0.html :

    „Der Nikolaus kommt aus der Türkei
    Der Nikolaus war ein Bischof! Seine Geschichte führt zurück in die Türkei des vierten Jahrhunderts. Dort lebte der Bischof von Myra und dort starb er am 6. Dezember!“

    Da nur noch wenige im volk die deutsche geschichte kennen, die auf 12 jahre eingedampf wurde, glauben sie auch, dass der nikolaus ein türke war….

  72. #90 Hagene von Tronege:

    „Kommt PI eigentlich inzwischen überhaupt nicht mehr ohne merkwürdige Nazi-Vergleiche aus?
    Langsam wird es lächerlich.“

    Danke, sehe ich auch so.

    Zumal die vergleiche absurd sind.
    Auch in sachen geschichte.
    Frage mal einer alte menschen, was die über geschichte wissen, dann wird er beschämt von dannen ziehen.

  73. ZDF, Bellut & Gemahlin sind gerade dabei die
    Schraube zu überdrehen. Sie fahren nun im roten (!), – im für alle auffallenden, propagandistischen Bereich. Im Internetzeitalter wird sowas immer stärker geahndet. Mit Misstrauen und wegbleiben.
    Denn verscheissern kann man sich selber
    woanders viel besser, als ausgerechnet vor unterhaltungslosen, unlustigen Schulfernseh-Formaten.

    „Wir können Bellut & U-Boot nicht zwingen,
    die Wahrheit zu sagen,
    wir können sie aber dazu bringen,
    immer dreister zu lügen.“

    fast von ULRIKE MEINHOF


    Wir müssen einfach die Abschaffung von ZDF und ARD ganz oben auf die Liste setzten.
    Das muss wirklich ernsthaft betrieben werden.

  74. „Die Vorfahren unserer Rinder kamen einst von jenseits des Bosporus. Unsere Kühe sind türkische Migranten.“
    Herrlich formuliert!
    Ich kenne auch einige eingewanderten Rindvieher dieser Art….Schade nur, das die Begriffe Türkei, „türkisch“ erst im letzten Jahrhundert entstanden.

  75. Wie gut, daß ich mir diese Pseudo-Doku des Zwangsgebühren-DummFunks nicht angetan habe. Deren Programm besteht nur noch aus antideutscher Propaganda, pro-türkischer Geschichtsklitterung, dazwischen fährt Iris Werben mit einem VW Sharan durch die Gegend.
    Z.B. „Die Deutschen II – Rosa Luxemburg und die Freiheit“ (wieso eigentlich „und“?) Da möchten wir doch am liebsten mit Guido Knopp die Faust zum Gruße ballen und laut „Rot Front!“ brüllen.

    Als Kontrast dazu „Die letzten Tage des Deutschen Kaiserreichs“. Wilhelm II., wie üblich als monarchischer Vollpfosten vom Dienst, dargestellt von einem chargierenden Knattermimen mit Zwirbelbart, der mir grämlich-verkniffener Miene permanent an seinem Glimmstängel quarzt. Lachhaft!

    „Wer die Vergangenheit beherrscht beherrscht die Zukunft; Wer die Gegenwart beherrscht, beherrscht die Vergangenheit.“
    Orwell oder Özkan?

  76. Von wegen, islamisches Wissen und islamische Erfindungen und blabla und Kultur und bläh und so, die Islamischen Länder kannten ja durchaus Zivilisation und hatten auch „Potenzial“, bis …ja bis…, genau bis der Islam sich wie ein Intelligenztötendeskrebsgeschwür in die dafür anfälligen Köpfe von Gewalthippies eingenistet hat.

    Ja die „Türkei“ hatte Kultur als das Land noch griechisch war,
    ja die „Türkei“ hatte gut Ambitionen als das Land noch christlich war,
    ja die „Türkei“ hatte Zukunft, …..
    bis der Islam kam . . . . .

    . . . . und genau so ergeht es uns in Deutschland und dem Rest von EUdssr, nein sogar dem Rest der
    (noch) „freien Welt“ !!!

    Wake up – wacht auf, bevor es zu spät ist und bevor sich das Krebsgeschwür soweit ausgebreitet hat, dass das Teil amputiert werden muss !
    Es ist wie beim „Verschlafen“, weil man den Wecker nicht gehört hat, je später man aufsteht, umso mehr muss man sich beeilen und desto mehr steigt das Risiko zu irrationalen Handlungen.
    Die Anzeichen sind da wie schon mal und es ist unsere Pflicht als Europäer, (egal ob links, rechts, oben oder unten) eine Eskalation zu verhindern und damit eine ungewollte Wiederholung der grausamen Geschichte, die die Geschichte aller Europäer ist und sein wird.

    Raus mit dem Pack und stop mit der Hirnwäsche, bevor die Europäer wieder wütend sind und sich verarscht fühlen, weil jemand die Batterien aus dem Wecker geklaut hat. Es beginnt immer mehr zu Brodern …äh ich mein Brodeln, aber die Politiker bleiben blind, bis der Hexenkessel explodiert.

  77. #93 wolaufensie (09. Feb 2011 10:57)

    ZDF, Bellut & Gemahlin sind gerade dabei die
    Schraube zu überdrehen. Sie fahren nun im roten (!), – im für alle auffallenden, propagandistischen Bereich. Im Internetzeitalter wird sowas immer stärker geahndet. Mit Misstrauen und wegbleiben.

    o.k..
    aber statt „roten“ fände ich „im islamischen“
    noch deutlicher, denn der Farbe rot fehlt das „Islamische“, auch wenn leider viele -nicht alle! Rote auch den Islam unterstützen.

  78. #93 wolaufensie

    sorry, oder habe ich „rot“ hier falsch interpretiert: also nicht in der Doppelbedeutung als Parteienfarbe, sondern lediglich „roter Bereich“

    dann ist natürlich meine Bemerkung hinfällig,
    und alles bestens.

    Bin inzwischen etwas genervt, daß man als Islam-Unterstützer häufig einseitig nur bestimmte Gruppen anklagt, dabei ist wohl jeder der sich NICHT gegen den Islam stellt leider ein Unterstützer des Islam!

    gruß

  79. Nachts wurden die Sendungen auch auf Phönis gezeigt. Übel aufgestoßen ist mir vor allem die in einem Nebensatz aufgestellte Behauptung, die Kreuzzüge seien geführt worden, um das Christentum zu verbreiten. Da habe ich abgeschaltet. So wird die mittlerweile verbreitete geschichtliche Unkenntnis instrumentalisiert. Ich nehme ja nicht an, dass es Unkenntnis des Autors war.

  80. @ #88 Sonnenreiter

    Auf der Seite des von dir angegebenen Links heißt es:
    „Überlagern sich beispielsweise die Lichtfarben Blau und Grün, mischt sich die Farbe Cyan. Überlagern sich Rot und Grün, entsteht Gelb. Überlagern sich alle Farben, mischt sich Weiß.“

    Maler arbeiten bekanntlich nicht mit „Lichtfarben“. Rührst du alle Farben (echte Farben, und alles außer Weiß und Schwarz) in einen Topf, erhältst du auch kein Weiß, sondern ein dunkles Grau.

    Als kleine Schulkinder haben wir mit Wasserfarben gemalt (damals gab’s noch keine PCs mit „Lichtfarben“ 😉 ). Und auch öfter mal die Farben gemischt. Grün und Rot ergab immer ein mehr oder weniger schmutziges Braun.

  81. Wenn Sie wirklich etwas erleben möchten, bereiten Sie sich doch mal auf ein
    Abenteuer vor, wie Sie es sich wohl niemals hätten vorstellen können:

    1. Gehen Sie illegal nach Pakistan, Afghanistan, Irak, Marokko oder in die Türkei.
    2. Sorgen Sie sich nicht um Visa, internationale Gesetze, Immigrationsregeln oder ähnliche, lächerliche Vorschriften.
    3. Wenn Sie dort angekommen sind, fordern Sie umgehend von der lokalen Behörde
    eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre ganze Familie.
    4. Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter bei der Krankenkasse deutsch sprechen
    und dass die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es in Deutschland
    gewohnt sind.
    5. Bestehen Sie darauf, dass alle Formulare, Anfragen, und Dokumente in Ihre Sprache
    übersetzt werden.
    6. Weisen Sie Kritik an Ihrem Verhalten empört zurück indem Sie ausdrücklich betonen:
    Das hat mit meiner Kultur und Religion zu tun; davon versteht Ihr nichts.
    7. Behalten Sie unbedingt Ihre ursprüngliche Identität. Hängen Sie eine
    Deutschlandfahne ans Fenster (am Auto geht es auch, vergessen Sie das nicht).
    8. Sprechen Sie sowohl zu Hause als auch anderswo nur deutsch und sorgen Sie dafür,
    dass auch Ihre Kinder sich ähnlich verhalten.
    9. Fordern Sie unbedingt, dass an Musikschulen deutsche Volksmusik
    und Fahnenschwingen unterrichtet wird.
    10. Verlangen Sie sofort und bedingungslos einen Führerschein, eine Aufenthaltsgenehmigung und was Ihnen sonst noch einfallen könnte.
    11. Betrachten Sie den Besitz dieser Dokumente als eine Rechtfertigung Ihrer illegalen Präsenz in Pakistan, Afghanistan oder Irak, usw.
    12. Lassen Sie sich nicht diskriminieren, bestehen sie auf Ihr gutes Recht, verlangen Sie Kindergeld.
    13. Fahren Sie ohne Autoversicherung. Die ist nur für die Einheimischen erforderlich.
    14. Bestehen Sie darauf, dass Beamte, Polizisten, Gerichte Sie höflichbehandeln und
    respektieren und Ihnen Anwälte und Dolmetscher kostenlos zur Verfügung gestellt
    werden, sonst organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen
    Einwohner.
    15. Unterstützen Sie ausnahmslos Gewalt gegen Nicht-Weiße, Nicht- Christen und gegen
    eine Regierung, die Sie ins Land gelassen hat.
    16. Verlangen Sie, dass Ihre Frau (auch wenn Sie sich inzwischen 4 davon angeschafft
    haben) sich nicht vermummen muss, keine Burka zu tragen hat.
    17. Bestehen Sie darauf, dass in der Nähe Ihres Wohnortes eine Kirche gebaut wird.

    VIEL GLÜCK!IN DEUTSCHLAND IST DAS ALLES MÖGLICH!

    Wenn Sie mit dem Text einverstanden sind, leiten Sie ihn weiter! Wenn nicht, packen Sie Ihre Koffer, verlassen Sie Deutschland und finden Sie mal heraus,
    ob Sie zu den oben genannten Bedingungen in Pakistan, Afghanistan oder Irak, Marokko & Türkei willkommen sind.

  82. #86 karl.koch (09. Feb 2011 10:11)
    Habt ihr alle, die ihr hier so schön ätzt, schon an das ZDF geschrieben?

    Aber sicher und zwar KLARTEXT !! an diesen üblen Propagando-Schuppen …. unter 3 emails :mrgreen:

  83. @#15 Maethor (09. Feb 2011 00:53)

    Nun ja, verglichen mit dem Terra-X-Dreiteiler “Morgenland” (2009), einer 135minütigen Lobpreisung des Islams, die noch irgendwo in den Tiefen der ZDF-Mediathek schlummern dürfte, war die neueste Folge geradezu objektiv.

    2 Teile dieses Machwerks liefen doch gestern Abend auf Phoenix. Das war noch einen ganzen Zacken schärfer als die widerliche Islam-Anbiederei im ZDF.
    Der Grund für mich, den Kanal zu wechseln war die Aussage „Die Osmanen stemmten sich gegen ihren Nidergang!“ im Bezug auf die Eroberung Kostantinopels. Kurz gefasst behaupteten die Terra-X Propagandisten, weil die Europäer – natürlich mit arabischen Navigationsinstrumenten und Schiffbautechnik – begannen neue Kontinente zu entdecken und zu kolonialisieren mussten die Osmanen zwangsläufig Byzanz überrennen um nicht ins Hintertreffen zu geraten.
    Dabei bleibt es natürlich ein großes Geheimnis, warum der „alternativlose“ Kampf der Türken gegen Konstantinopel im Jahre 1453 beendet war, wogegen Kolumbes erst 1492 nach Amerika segelte.

  84. Aber natürlich hat das ZDF-Dhimmi-Fernsehen Recht. Rindviecher sind türkische Migranten!

    Die laufen bei mir zu hunderten am Fenster vorbei. Man kann sie leicht erkennen:

    Am Kopftuch!.

    Und auch im Straßenverkehr kann man die Rindviecher aus der Türkei leicht erkennen. An der Fahrweise und am türkischen Aufkleber!

  85. Tausche ein e gegen ein u bei Kolumbus! 😉

    Lustig war auch die Beschreibung der Belagerung von Byzanz. Da hieß es, dass „effiziente Kriegführung“ den Türken ihren Sieg gegen Konstantinopel brachte. Einen Satz früher erfuhr man aber, dass eine zufällig offen gelassene Pforte im Festungswerk den Angreifern ermöglichte die Stadt einzunehmen. Mit Logik hat es die ZDF Propagandatruppe nicht so…
    Es wurden z.B. die Belagerungsgeschütze der Türken gezeigt und dazu hieß es, dass die Nachfahren von Steppenkriegern sich „technisch auf der Höhe der Zeit“ befanden.
    Dazu muss man aber wissen, dass die osmanische Artillerie von hochbezahlten Spezialisten, nämlich ungarischen christlichen Söldnern gefertigt und bedient wurde.
    Alle Teile der pro-türk Propaganda sind nur ein paar Klicks entfernt in der ZDF Mediathek – einfach nach Terra X Morgenland gurgeln!

  86. #86 karl.koch (09. Feb 2011 10:11)
    Habt ihr alle, die ihr hier so schön ätzt, schon an das ZDF geschrieben?

    gute Erinnerung, hoffentlich sind nochmals ein Schwung emails rausgegangen an
    » zuschauerservice@zdf.de

    Nach den Bermerkungen zur Verfälschung der Geschichte Kleinasiens konnte ich mir nicht verkneifen, meine email mit folgender nicht-diskreter Kritik zu beenden:
    „…Sehe ZDF eigentlich nur noch, um die eigenartigen Behauptungen – auch im
    ZDF MoMa zu dokumentieren.

    Wenn ein Medien-Prof.Kai Hafez als Prof.der Politik als Zeuge benannt
    wird, um uns vor der angeblichen „Dämonisierung“ der
    Muslim Brotherhood Egypt zu warnen (und um uns indirekt zu warnen – bei
    angedachter Strafe! – weiterhin zu wagen, diese islamische Gruppe
    aufgrund ihrer nachweisbaren Aussagen für gefährlich zu halten)
    dann wissen wir, daß wir von einer ganz speziellen „Art“ des Fernsehens
    neuerdings verwöhnt werden.

    Die bereits in Kraft getretene Neufassung des §130 und damit
    verbundene Einschränkung der Meinungsfreit u.Redefreiheit –
    von der man im „staatlichen“ GEZ-zwangsfinanzierten Fernsehen kein
    Sterbenswörtchen erfahren konnte (ich rate mal: war als Nachricht zu
    unbedeutend!) erfordert eine ganz „neue“ Vorsicht bei den öffentlich
    getätigten Aussagen, hatten wir das eigentlich schon einmal??

    So verbleibe ich als ZDF-Fernseh-„Zeugin“
    Ihre……“

    Also bitte alle – die noch nicht geschrieben eine kleine email ans ZDF!!
    „-mit keinem sieht man schlechter!“

  87. „Ey deutsche Scheißkartoffel, musst du gucken ZDF – denn mit dem Zweiten kniet man besser!“

  88. Nicht zu vergessen: Damals gab es noch gar keine Türken in der heutigen Türkei, denn die Vorfahren der heutigen Türken waren selbst erst aus den Steppen Asiens eingewandert!

    Das heißt: Die Menschen, die möglicherweise vor Jahrtausende aus Anatolien nach Europa einwanderte, waren gar keine Türken, und somit gibt es auch nicht „türkisches“ in den Europäern!

    Zudem: Die Türkei gehört nicht zum indogermanischen Sprachraum, türkisch ist eine Turksprache, und die Kultur der Osmanen war die Kultur der Araber, die sie übernahmen. Es gibt keine türkische Kultur.

    Die Sendung will den Zuschauer weismachen, die Türkei sei über 11.000 Jahre, dabei sind es gerade mal ein paar hundert Jahre. Setzt man an Deutschland dieselben Maßstäbe, wie die Macher der Sendung, dann ist Deutschland über 40.000 Jahre, denn so alt sind die ältesten Zivlisationsfunde der Welt, sie stammen aus der Schwäbischen Alb! Das bedeutet auch, dass die hiesige Kultur wesentlich älter ist als die anatolisch-türkisch. Die Funde aus Deutschland wurden allerdings in der Sendung völlig verschwiegen!

    PS: In der Sendung wurde auch behauptet unsere Zuchttiere stammen aus der Türkei, was auch falsch ist, und was auch Genanalysen nicht belegt haben. Diese Tiere wurden als die „ersten türkischen Migranten“ in Europa bezeichnet!

  89. Es ist erbärmlich. Mit so einem Bildungsniveau
    kann man beim ZDF Sendungen machen.
    Schlimmer kann man nicht sinken. Die Türkei
    war früher christliches Land. Die Türken waren
    und sind die Eindringlinge gewesen. Und auch
    dort haben sie erste den moslemischen Glauben
    angenommen.
    Die Türken sind also Konvertiten. Und das sind
    ja bekanntlich die schlimmsten der Sorte.

  90. Als regelmäßiger Terra X- Seher habe ich mich über diese ideologisch geprägte Sendung mit ihren vielen Geschichtsverdrehungen auch sehr geärgert. Das, was auf kleinasiatischem Boden an Kulturleistungen gewachsen ist, hat überhaupt nichts mit den Türken zu tun. Im Gegenteil, die Türken haben die organische Weiterentwicklung mit ihren Eroberungen ja abgebrochen. Aber danke für die Anregung, ich werde auch noch an das ZDF schreiben.

  91. #112 michel3:
    „ich werde auch noch an das ZDF schreiben.“

    Tu das!

    Leider prallt an denen alles ab, wie schon mal beschrieben wegen einer ungeheuerlichen medienlüge.

    Am 2.5.08 um 19.30 Uhr zeigte das NDR-„Hamburg-Journal“ laufende Bilder/Aufnahmen, auf denen Schwarzgekleidete, die Scheiben von Bussen einwerfen, zu sehen waren. Der erste Bus hatte einen orangefarbene Schriftzug am Bug. Anschließend wurden brennende Autos gezeigt.
    Diese Bilder waren unterlegt mit folgendem Text:
    „Dann zeigten die Linksradikalen ihr Gewaltpotential. Einige zerstörten Busse, mit denen die Neonazis aus ganz Deutschland angereist waren.“
    Weiter hieß es: „Andere zündeten geparkte Autos an.“

    Vor genau den gleichen Bildern/Aufnahmen mit den schwarzgekleideten Steinewerfern, die die Scheiben von Bussen einwerfen, der erste Bus hat eine orangefarbene Schrift am Bug, und den danach gefilmten brennenden Autos berichtet nun das ZDF-Heute am 15.5.08 um 19.00 Uhr folgendes:
    „Hamburg vor zwei Wochen. Neonazis greifen Gegendemonstranten und Polizisten an, bewerfen Reisebusse mit Steinen. Die rechtsextreme Szene wird immer gewalttätiger.“

  92. Als nächstes kommt dann sicher ein TerraX Bericht über die grossartigen „Ägypter“, die die Pyramiden errichtet hätten und die grossartige Bibliothek in Alexandria erschaffen haben. Weshalb Ägypter -der Indoktrinierdiktion des ZDF folgend- ab jetzt die wertvolleren Europäer zu sein haben…

  93. Hier noch was für die Türkentümler vom Mainzer Lerchenberg:

    Die Türkei, die Türkei, die hat immer Recht!
    Und, Genossen, es bleibe dabei;
    Denn wer ist Dhimmi-Knecht,
    Der hat immer recht.
    Für die Lüge und Ausbeuterei.
    Wer die Türken beleidigt,
    Ist dumm oder schlecht.
    Wer den Islam verteidigt,
    Hat immer recht.
    Aus osmanischem Geist,
    Wächst, von Reccep geschweißt,
    Die Türkei – die Türkei – die Türkei.

  94. … Und dann beschlossen die Grünen , dass Konstantinopel zu Istanbul wurde ganz demokratisch“ . So eine schöne gute-Nacht (Europa)- Geschichte :@

  95. Also die Pro- Islam/Türkentum GEZ- Propaganda war auch schon mal intelligenter und besser versteckt; jeder Mensch, der Gesprochenes verstehen kann und auch nur ein Fünkchen Logik besitzt, wird sofort den gewaltigne Widerspruch entdecken im Bezug auf den schleimigen Satz mit den Rindern und den letzten Satz dieses Indiana Jones für Arme (der auf Steuerzahler GEZ- Kosten aller Herren Länder bereisen darf): Wie können Kühe „türkische Migranten“ sein, wenn es die Türkei damals noch gar nicht gegeben hat.

    Mehr als nur einmal, und das mehr als überdeutlich, wurden die X- Kulturen erwähnt und abgehandelt, die VOR den Torks dort gesiedelt haben, und trotzdem ist man sich am Ende nicht zu Schade, durch die Blume zu sagen: Wir sind alle Türken.

    Dümmlicher gehts nümmer, jeder Mensch mit Verstand könnte sowas durchschauen.

    Die Türkei ist ja schön und interresant, das lässt sich nicht abstreiten, aber nicht im Sinne von C.F.Roths „Sonne Mond und Sterne“ sondern DAS LAND an sich, deshalb war es mehr als abzusehen, dass die GEZ- Spinner wieder dort ihre Propaganda platzieren würden, was ja auch der Fall war.

    Aber wer, ausser mültykülty- verblödeten Deppen fällt auf sowas noch rein?

  96. Ich bin Grieche und kann gerade gar nicht so viel Essen wie ich KOTZEN MUSS!!! Was für ein Versagen der Öffentlich Rechtlichen, dass ist ein Affront gegen die gesamte Westliche Zivilisation!
    Meine Email an den Zuschauerservice des ZDF wird voll grenzenlosem Hass sein!

    http://theturkishface.undonet.com/

  97. Skandalös. Und ich dachte der ORF ist ein linkssozialistisches Propagandainstrument. Aber das ZDF übertrifft ja alles.

  98. Super Sendung!!!!!Herrlich!!!Ich liebe dieses Land und seine offenen, herzlichen, zuvorkommenden Menschen.

  99. Hallo,
    ich hatte in meinem Informationurlaub so um 1999 am letzten Tag „frei“.
    Da bis dahin es darum ging Teppiche und Schmuck an den Mann oder Frau zu bringen dachte ich mir geste doch mal in ein Museum und schaust die die kuturellen Errungenschaften des türkischen Volk an.
    Das war zum totlachen. Was sehenswert war hatte entweder grischen oder römischen Ursprung.
    Eine solche kulturelle Armut habe ich noch nie in einem Museum erlebt. Die Steinzeit war den türkischen Herrenmenschen weit überlegen, einfach nur zum totlachen

  100. Was haben Sie erwartet?
    ZDF rekrutiert seine Leute (hier Steffens) unter anderem vom Deutschlandfunk, die sind ideologisch ungefähr in einer Liga mit ARTE und PHOENIX, also kann man getrost vergessen.

  101. #124 Feuersturm (09. Feb 2011 20:30)
    #123
    Sind ´Sie durchgeknallt?

    Denke schon, die einzige moslemische Erfindung der letzten 10 Jahre ist die Wegrandbombe.
    Weiter verdanken wir dem Islam eine große Auswahl an Badezimmerfliesen.
    Im Übrigen, die Kuh kommt aus den Niederlanden, und zwar aus Friesland. Dazu ist Holland der Geburtsort der westlichen Zivilisation. Weiß doch jeder.

  102. Liebe Leute,
    dank euch kam ich auch auf die Idee dem ZDF eine Mail zu senden mit folgendem Text:

    Hallo ZDF Team!
    hallo Dirk Steffens!
    Weshalb tun sie uns, dem wissbegierigen Zuschauer, das an?
    Weshalb verdrehen und beschönigen sie die Türkische Geschicht?
    Weshalb kann man nicht wahrheitsgemäß die Geschichte Kleinasiens beschreiben:

    Es gibt “die Türkei” seit noch nicht einmal hundert Jahren. Das Osmanische Reich wurde in 1923 von der Republikgründung Mustafa Kemal Atatürks im Jahre 1923 abgelöst.

    Das Territorium der heutigen Türkei könnte die Wiege unserer europäischen Kulturen sein, wie Sie es behaupten, aber sie war Wiege bevor sie von den Turkvölkern , eingenommen und besetzt wurde.
    In Anatolien siedelten bis ins 11. Jahrhundert Völker wie Hethiter, Griechen, Byzantiner, Armenier, Perser, Kurden. Der römische Dichter Vergil erzählt in seiner Aeneis, dass die Römer von den Trojanern, sesshaft in Kleinasien, abstammen.
    Paulus gründetet in Kleinasien die ersten christlichen Gemeinden.
    Erst danach kamen die Turkvölkern , wie Seldschuken, Tataren … aus dem Kaukasus und Mittelasien. Sie waren die Eindringlinge gewesen. Erst eroberten sie die dort lebende Völker und danach, als sie selber , von den Arabern beeinflusst, zum Islam konvertierten, als Osmanen, zwangsislamisierten sie das byzantinische Reich, massakrierten, versklavten, verschleppten und terrorisierten die dort ansässige Bevölkerung. Frauen wurden versklavt und massenvergewaltigt. In Albena Rumänien, hat sich eine Christin lieber ins Meer gestürzt als in den Harem verschleppt und vergewaltigt zu werden. Man hat ihr dort ein Denkmal gesetzt.
    Noch unlängst, im 20 Jh., waren christliche Griechen, Armenier und Aramäer Opfer von Deportationen und Völkermord, 1915/16 an den Armeniern.
    Während der landesweiten staatlich inszenierten Pogrome gegen nichtmuslimische Minderheiten in der Nacht vom 6. auf den 7. September 1955 durch die Regierung des Ministerpräsidenten Adnan Menderes wurden neben Griechen, Juden und Aramäern auch Armenier wiederum Opfer.
    Bis heute hält die Türkei die Hälfte Zyperns besetzt.
    Die meisten Kulturschätze, die von den Touristen besucht und geschätzt werden, sind vortürkischer Zeit.
    Warum verdrehen Sie und verschleiern Sie Tatsachen?
    Warum diese Verfälschung der Geschichte Kleinasiens?
    Wenn man die wahre Geschichte Kleinasiens aus Rücksicht auf die Türkei nicht traut laut auszusprechen, dann sollte man lieber schweigen und die Geschichte Grönlands dokumentieren.

Comments are closed.