Olaf Scholz (SPD) siegt haushoch in Hamburg - Christoph Ahlhaus (CDU) stürzt abNach der ersten Wahl-Prognose holt die SPD mit ihrem Spitzenkandidaten Olaf Scholz (l.) bei der Wahl zur Hamburger Bürgerschaft rund 50 Prozent der Stimmen. Die CDU erleidet eine herbe Niederlage. Noch-Bürgermeister Christoph Ahlhaus (r.) wurde von den Wählern laut Prognose mit rund 20 Prozent regelrecht abgestraft. Es ist das schlechteste Ergebnis für die Hamburger CDU seit dem Krieg. Die Grünen landeten laut Prognose bei rund 10 Prozent. Die FDP schafft den ersten Prognosen zufolge ein Comeback: 2008 waren die Liberalen noch an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert – diesmal errreicht die FDP knapp über 5 Prozent. Auch die Linken sind aller Voraussicht mit rund 6 Prozent der Stimmen drin.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

205 KOMMENTARE

  1. LinksgrünInnen haben sich in Hamburg mit Neuwahlen verspekuliert:

    Die SPD kann nun ohne die LinksgrünInnen regieren….

  2. Das die CDU viel verloren hat, hat wohl mit dem Ole von Beust zu tun, ihm war sein Frischfleisch(lover) wichtiger als das hher Volk 🙂

  3. Für die Folgen in Hamburg sind die Wähler jetzt selbst verantwortlich. Im übrigen stand auf PI die Bürger hätten keine Alternative bei den Wahlen gehabt. Es trat doch die Wählervereinigung Bürgerliche Mitte (Bü-Mi) an. Ich kenn deren Programm zwar nicht, aber warum soll das keine Alternative gewesen sein?

  4. Hamburg ist zu einem ansehnlichen Teil schon verblödet – wie anders ist es sonst möglich, dass trotz der peinlichen Auftritte der LINKEN diese Truppe trotz grenzwertiger und aberwitziger geäußerter Programmatik auf sieben Prozent kommt?

  5. #3 Isabella von Kastilien

    Nein, das sehe ich anders! Wer hätte denn mehr erwartet, weil die CDU sich ihr eigenes Grab mit der Koalition mit den Grünen geschaufelt hat? Eigentlich dürften die nur 4,9 % bekommen. 😉
    Mich ärgert nur , dass die Grünen jetzt nicht gebraucht werden. Die Eierei hätte ich lustig gefunden.

  6. Das Panaschieren, also Aufteilen der 5 Stimmen hat der FDP genutzt, sie ist mal wieder ins Parlament eingezogen.
    Der CDU kostet das natürlich das eine oder andere Prozent.
    Wobei bei einer Halbierung der Stimmen ein oder zwei Prozent den Kohl auch nicht mehr fett machen.

  7. Naja, immerhin gehört Scholz zum rechten Flügel der SPD…

    Und es zeigt sich mal deutlich, dass die Grünen in Umfragen maßlos überschätzt wurden.

  8. Nicht die CDU ist abgestürtzt. Es ist die IDU (Islamische Demokratische Union) die unter dem Namen der CDU angetreten ist und ins bodenlose stürzt.

    Aber ist die SPD denn in Hamburg besser?

  9. Was mir komisch vorkommt:

    Die Wahlheftchen mussten in große Mülltonnen eingeworfen werden, als Urnenersatz, bestimmt ging die Tonne gleich in die Müllverbrennungsanlage und die haben alle Zettel selbst ausgefüllt.

    Jedenfalls hatten die Unmengen davon rumliegen.

  10. 50000 PI-Leser und 1,2 Millionen Sarrazin-Bücher inklusive dutzender Talkshows und trotzdem so ein Wahlergbnis, bei 60% Wahlbeteiligung. Die Deutschen gehen zurecht im Islam unter. Das MoscheeBau-Programm kann ruhig massiv ausgeweitet werden. Wir werden noch tausende Groß-Moscheen brauchen.

    Es wird enden wie 1945, in Treue fest zum Führer in die totale Katastrophe. Wie damals bloß nicht den Kurs ändern und weiter so bisher. Nur es wird keinen, wie noch nach der totalen Katastrophe von 1945, deutschen Wiederaufstieg geben. Diesmal wird das Kurshalten keine totale Katastrophe, sondern der totale Untergang für die Deutschen bedeuten!!! 🙁

  11. Kann man den in Hambur nicht irgendwo einige Plakatwände mieten und drauf schreiben:

    Der Hamburger wählt Mosscheen und Überfrendung auf jeden Fall – da kann kommen Wer will.

  12. Das war zu erwarten.

    Aber für die Grünen gings nach hinten los.
    In einfacher Sprache, speziell für die Grünen:

    Es gab Probleme.

    Die Grünen wollten nicht länger mit der CDU zusammenarbeiten.

    Dashalb haben sie die Zusammenarbeit beendet.

    Es musste ein neues Parlament gewählt werden.

    Dabei haben die Grünen verloren.

    Ihre Rechnung ging nicht auf.

    Die Grünen sind jetzt in Hamburg nicht mehr an der Regierung beteiligt.

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  13. #2 schnitzelbier

    Was!? Wo ist denn in Sachen Islamisierung der Unterschied zwischen SPD und Grüne/ Linkspartei?

  14. Das Beste ist, dass die Grünen zu den Zeiten ihrer Umfrage-Tops unbedingt Neuwahlen herbeidreschen wollten und jetzt raus sind aus’m Geschäft. LOL. Doof gelaufen „irgendwie“.

    Und ob in Hamburg die SPD oder die CDU regiert ist doch sowieso völlig stulle. Ich wüsste da derzeit jedenfalls keinen bedeutenden Unterschied.

  15. Auf, auf, ihr oberdämlichen Nordlichter-Genossen. Auch ein verfaulendes Volk, diese Nordlichter. Man spürt es in jeder Stadt in diesem Norden, dass es bergab geht. Ein resignierender Dummkopf-Gutmensch-Volkshaufen. So haben sie auch gewählt und sollen ihren Dreck haben. Zur Ehrenrettung dieses Haufens sei allerdings noch bemerkt: Was hätten sie denn gescheites wählen können? Eigentlich nichts. Aber es liegt an den doofen Bürgern, etwas auf die Beine zu stellen, was wählbar ist und wenn sie das halt nicht tun, dann sollen sie den Salat oder die Scheisse haben.

  16. #21 BePe

    Bei der SPD gibt es wenigstens noch ein ganz paar verbliebene Inkorrekte. Zumindest in der Parteibasis war die Zustimmung zu Sarrazin groß. Bei Grünen und SED kann ich beim besten Willen kein moderates Personal ausmachen. Wobei sich natürlich die Frage stellt, ob es einen Unterschied macht, ob nun „Moderate“ oder „Radikale“ Islamisierer Deutschland abschaffen.

  17. Ich denke die Hamburger haben sowohl schwarz als auch grün mit ihrer SPD-Stimme angewählt.

    Olaf Scholz ist ein allerdings nichts weiter als Gabriels Geistesbruder, inhaltsloses Allgemeingeschwurbel, er gab letztens ein Interview im DLF. Zum Fürchten.

    Pest oder Cholera.

  18. Zusammengerechnet haben mindestens 67,5 % der Wähler in Hamburg rot, dunkelrot oder grün gewählt und somit gönne ich dieser Stadt alles erdenklich schlechte!!!

  19. Solange keine Rechtspartei über 12% kommt hat der deutsche Depp nichts kapiert.

    Er kennt nur eins: Haut mir die IDU auf die rechte Backe halte ich dem Linksblock die andere hin. In vier Jahren umgekerht, denn dan hab ich Trottel es wieder vergessen.

  20. #26 Wachsames Auge
    #27 schnitzelbier

    Man sollte sich das Geld für die Deichpflege sparen, und Hamburg der Nordsee überlassen.
    Ist kein Verlust für Deutschland wenn die Stadt absäuft, gleiches gilt für Bremen. Und Berlin kann ruhig wieder Sumpfland werden.

  21. So siehts aus in vier Jahren wieder genau andersherum und keiner wacht mal auf…eben alles wie auf Bundesebene…deshalb in Zukunft DIE FREIHEIT!!!

  22. Der Hamburger Wähler hat gesprochen. Er will mehr Islam, mehr Moscheen, mehr Asylanten mehr Migrationskriminalität, mehr einheimische Opfer, mehr Kampf gegen “Rechts” usw.

    Ich mache jetzt den Fernseher aus und höre Musik.

    Die Hamburger werden bekommen was sie verdient haben.

    Noch einen schönen Abend!

  23. #26 Wachsames Auge (20. Feb 2011 18:26)

    Du hast aber ne ganz große Fresse !

    Sieht bei Dir im Lande wohl nicht anders aus ?!

    Die Freiheit ist hier in HH im Aufbau,
    nur so am Rande.

  24. Die Lage ist zwar alles andere als rosig, aber die GAL in der Opposition. Andere Alternativen standen heute in HH nicht zur Wahl. Als rechtsliberaler und somit anständiger Bürger dieser Stadt tut es ganz schön weh, heute die Sozis gewählt zu haben. Hoffentlich werde ich das nie wieder tun müssen …

  25. Über dieses Ergebnis brauchen wir uns nicht zu ärgern, es ist schließlich keine Partei angetreten die unsere Interessen vertritt.

    Viel ärgerlicher wird hingegen das Ergebnis in Berlin werden. Dort treten mit der FREIHEIT und Pro-Berlin zwei islamkritische Parteien an. Beide Partein werden dann 2,5% bekommen und Claudia Rot und Konsorten werden abends die Sektkorken knallen lassen.

  26. Genau so wird es auch bei den anderen Landtagswahlen ablaufen. Da entdeckt der kleinhirige Wähler irgend ein vermeintlich gutes Personal – in Bayern den Guttenberg – und schwupp, hat er seine Stimme vergeben.
    Dann wundert sich das dumme wahlberechtigte Individuum, warum alles anders läuft, als er es sich dachte.

    Der Wahltrottel wird nie lernen, daß ein Demokrat entscheiden muß, wie der Hase läuft und nicht irgend eine seiner Meinung nach alternativlose Partei, die zu wählen ihm erlaubt ist.

  27. #31 BePe (20. Feb 2011 18:30)

    #26 Wachsames Auge
    #27 schnitzelbier

    Man sollte sich das Geld für die Deichpflege sparen, und Hamburg der Nordsee überlassen.
    Ist kein Verlust für Deutschland wenn die Stadt absäuft, gleiches gilt für Bremen. Und Berlin kann ruhig wieder Sumpfland werden.

    nein die städte an sich sind wunderbare deutsche kultur nur das volk und die volksverräter ich meine erzieher die die städte und ganz deutschland an moslems verkaufen, die sollte man alle in der elbe oder am besten gleich in der nordsee ersäufen!

  28. Die Hamburger wollen noch mehr bereichert werden?

    Wahrscheinlich nach dem Motto „Unsere Stadt soll (noch) schöner werden“.

    Hauptsache aber die Grünen sind raus.

  29. Ich gratuliere Olaf Scholz, dass er wahrscheinlich die Grünen verhindert hat.

    Wenn ich Cem Özdem, die rechte Hand von Erdogan, bzw. das Trojanische Pferd der Türkei, nur sehe, wird mir schon schlecht.

  30. Jeder kriegt das was er verdient u. die Hamburger waren schon immer blöd, genauso wie die Lübecker.

  31. #26 Wachsames Auge

    es gab Bürgerliche-Mitte!!!

    Das wär zumindest mal eine Gelbe Karte für de Alt-Parteien-Schrott gewesen. Aber nein, selbst dazu zu dämlich! In Hamburg wird ja neuerdings die Freiwillige Feuerwehr zur eingewanderten „Volk“belustigung angepöbelt und angegriffen bei Einsätzen, in Zukunft heißt es von mir, selber Schuld wer was abbekommt, und noch FF-Mitglied ist.

  32. Deutschland. Dass Land der Denker und Dichter. Tja, dass war einmal.

    Heute ist das Land verblödet, dank massenhafte Einwanderung aus Islamisch geprägten Ländern, die meistens auch noch Bauern dort waren.

    Später wird es heissen: Deutschland! Dass Land der Deppen und Realitätsverweigerer

  33. Icke bin Berliner. Hamburg war dennoch immer meine Lieblings-Stadt. Damit ist es nun vorbei.
    In garnicht ferner Zukunft verschwindet der Michel dann also (auch) hinter einer Großmoschee, inder unsere uns bereichernden Fachkräfte geschult werden, wie Deutsche zusammengetreten werden sollen, wie man Bomben baut und das deutsche Saytem aushebelt.
    Das wars Hamburg!

  34. Ahlhaus: „Es ist schlecht, seine Prinzipien nicht zu vertreten.“

    Er hat Recht. Die Union ist zur Zeit prinzipienlos. Bei ihr ist zur Zeit Opportunität ganz oben. „Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht dicht.“

    Bei der Union stand die Sicherheit ganz oben. Was haben die Hamburger erlebt? Einen Ole van Beust juckte es ganz wenig oder gar nicht, daß ganze Stadtteile terrorisiert wurden.

    Bei der Schulpolitik hat die Union die Eltern allein im Regen stehen lassen. Das rächt sich gewaltig.

  35. Ein sehr gutes Ergebniss, für diejenigen, die immer noch Glauben, die CDU sei das kleinere Übel.

    Das Ergebniss zeigt denen, die heute der CDU ihre Stimme gaben, das sie verschwendet war. Und für die kommenden Wahlen nimmt es den Wählern die Angst, eine der neuen Parteien zu wählen. Denn was soll schiefgehen, wenn selbst die Union rapide fällt.

    Da kann man schon riskieren, Die Freiheit, oder Pro/Reps zu wählen. Und so wird es möglich, das diese in die Parlamente einzieht.

  36. Neue deutsche Opfer vorprogrammiert !
    Fortschreitendes Islam-Lecken vorprogrammiert.
    Neue Moscheen vorprogrammiert.

    Deutsches Volk – Bewaffne Dich !

  37. Braucht doch kiener traurig sein, daß die C*DU verloren hat.
    Islamkritiker sind die auch nicht. Im Gegenteil. Verstehe nicht, daß einige hier diesen Verrätern immer noch zutrauen, die Verhältnisse zu ändern.

    Das die C*DU zu den Losern des Abends gehört, war doch klar. Die hatten wirklich genug Zeit, zu zeigen das sie es besser können.
    zBsp: Die Terrormoschee in der die 9/11-Terroristen verkehrten, wurde erst vor wenigen Wochen widerwillig geschlossen.
    Das war also wirklich absehbar- aber richtig geil finde ich: die Grünen sind anscheinend raus.

    DAS ist das einzige, was mich wirklich freut.

  38. #36 Thundergod

    Sie sind mir vielleicht einer: “ Es ist keine Partei angetreten, die unsere Interessen vertritt “

    An dieser Aussage sieht man die ganze Misere der Hoffnungslosigkeit.
    WAS SIND DEN UNSERE INTERESSEN ? Die Islamisierung vielleicht, der keine der stärkeren hier gewählten Parteien entgegentreten?

    Wenn ich GEGEN DIE ÜBERFREMDUNG. GEGEN DIE HORRENDEN MIGRATIONSKOSTEN, GEGEN DIE KRIMINALITÄT, GEGEN DIE DESOLATEN HAUSHALTE, die aus der Geldverschwendung an eben diese Positionen entstehen, WARUM WÄHLE ICH DANN EINE DIESER PARTEIEN – ODER VERSCHENKE MEINE STIMME, wenn ich durch die wahl der Npd, wenigstens einen Richtugswechsel anzeigen KÖNNTE.
    Zumindestens bis die heißgeliebte Freiheit sich zur Wahl stellt.

    Aber so wie es ausieht, wird die Arbeit der Freiheit ebensowenig honoriert werden wie die der anderen gutmeinenden Aktivisten.

    Reine Zeitverschwendung für solche Inteligenzbündel einzusetzen.

    echt sauer !

  39. Ein typisches Wahlergebnis, wenn man sozusagen nur noch „Deutschland-Abschaffer-Parteien“ wählen kann. Entweder die Pest oder dann halt die Cholera. Beides ist nicht bekömmlich und müssig darüber zu diskutieren, welches Uebel noch mieser ist. Man hat demokratisch entschieden. Jedes Land verdient die Regierung, die es gewählt hat. Suppe bitte auch selber ausfressen, wenn man bitten darf.

  40. Sollte die Prognose am Ende Wahrheit werden, dann haben die Hamburger wirklich selber schuld. Es gab nach Durchsicht im Netz alle möglichen Alternativen, dennoch sind die Sonstigen Parteien auf einem in der Prognose, finde ich immer wieder zu sehenden Normalstand.
    Ich denke in Bremen wird es im Mai nicht anders werden. Alleine das neue Wahlrecht, erscheint mir, als würde nun ziemlich viel verwaschen. Aber es ist ja gut für die Bürger damit sie mehr Mitbestimmung haben und Demolratie ausleben können. Aber nur heute…. morgen geht der Spuk weiter.

  41. Ich habe auch SPD gewählt. In Hamburg gibt es keine Partei wie BIW oder die Freiheit. BÜ-Mi ist laut Wahlprogramm genau so wie die anderen Parteien. Die einzige Frage bei dieser Wahl war, ob SPD alleine regiert oder die Grünen hinzunehmen muss. Um die Grünen zu verhindern habe ich die SPD gewählt.

  42. OT :
    Zeit für die obligatorische, tägliche Messerstecherei, durch die wir stets so schön “bereichert” werden…..
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/zuerst-geschlaegert-dann-messer-gezogen-article1123301.html
    Werden die Messer eigentlich in den Moscheen verteilt oder so ? Um sich gegen die “Ungläubigen” verteidigen zu können ? Allein “Ungläubig” zu sein, stellt nach islamischem Verständnis einen “Angriff” gegen den Islam dar. Erklärt so einiges…

  43. #48 20.Juli 1944

    du Optimist du. 😉

    Ich gebe keine Pfifferling mehr auf die Deutschen, wenn es politisch, gesellschaftlich (Islamisierung) und wirtschaftlich in einigermaßen ruhigen Bahnen so weiterläuft wie bisher. Die Deutschen werden sich wie ein Frosch, in einem langsam heißer werdenden Wasserbad zu Tode kochen lassen. Einzig ein epochales Ereignis kann noch was verändern. Das muß aber von einem Kaliber sein, welches 9/11 und den Mauerfall weit in den Schatten stellt!

  44. Eine Szene aus dem Jahr 2024
    SATIRE ** SATIRE ** SATIRE ** SATIRE ** SATIRE ** SATIRE ** SATIRE ** SATIRE **

    Patrick kommt aus dem multikulturellen Stadtteilbüro, wo er auf Anweisung der Neuen Agentur für Arbeit unentgeltlich halbtags beschäftigt ist, in seine Berliner Wohnung. Es scheint ein Abend wie jeder andere zu werden.
    Er öffnet den Kühlschrank, um sich nach etwas Trinkbarem umzusehen. Noch bevor er eine Flasche Rotwein entnommen hat, piept das elektronische Implantat in seinem Oberarm, das er – wie alle nicht islamischen Bundesbürger – seit dem Vorjahr unter der Haut trägt. Die islamische Einheitspartei-Bundesregierung hatte das „Gesetz zur persönlichen Datenkommunikation“ erlassen, um nach dem Niedergang der öffentlich-rechtlichen Medien die „Informationskanäle für Bürgerinnen und Bürger sicherzustellen“. Eine freundliche Frauenstimme sagt: „Achtung! Sie haben in diesem Monat bereits vier Weinflaschen aus dem elektronisch geregelten Getränkefach entnommen. Alkohol gefährdet Ihre Gesundheit und lässt Ihren Beitrag zur Allgemeinen Krankenversicherung steigen.“
    Er zahlt bereits ein Drittel seines Einkommens an die Krankenversicherung, die für alle nicht islamischen Steuerzahler (die durch Suizid aus Angst vor kultureller Bereicherung noch 30 Prozent der Bevölkerung beträgt) obligatorisch eingeführt wurde. Arztbesuche und Medikamente müssen dennoch wie bereits zu Beginn der 2000er Jahre zu mindestens 75 Prozent selbst getragen werden (aus politischer Korrektheit: Muslime 00%!), denn die Beiträge werden zur Versorgung der Familienangehörigen der in Deutschland lebenden Deutschen mit Migrationshintergrund im arabischem Raum benötigt, da die dortigen Regierungen mit solchen Kleinigkeiten nicht belastet werden dürfen. Ursprünglich war das ja der Grund für die Einführung der 10-€-Zwangsabgabe ohne Gegenleistung beim Arztbesuch. Dies haben arabische „Verantwortliche“ verlangt und selbstverständlich ist die rot-rot-rosa-grün-kommunistische Ex-„DDR“- Regierung der ehemaligen Bundesrepublik; der MKIKdeD (Multi-Kulturelles-Islamisches Kalifat des ehem. Deutschland) dieser berechtigten Forderung umgehend nachgekommen.
    Weitere 25 Prozent sind die „freiwillige Abgabe“ (ehem. Solidarbeitrag) zum Bau weiterer prächtiger Moscheen mit besonders hohen Minaretten, plus 10 Prozent für die Ausbildung deutscher Imame, die in arabischer Sprache der inländischen Jugend den unverzichtbaren Klassenkampf gegen Ungläubige vermitteln.
    Selbstverständlich incl. Koran-treuer Bombenbau-Anleitungen zur Vernichtung unwürdiger (also un-islamischer) Lebensformen.
    Patrick verzichtet daher auf den Wein und greift zu Pommes Frittes, um das Abendessen vorzubereiten. Das Implantat piept: „Achtung! Vorgefertigte Pommes Frittes enthalten Fette, die mit einer ausgewogenen Ernährung nicht zu vereinbaren sind. Wenn sie ihren elektronischen Backofen dennoch in Betrieb setzen wollen, sehen Sie zuvor den 15minütigen Videoclip ‚So ernähre ich mich verantwortlich, politisch korrekt und umweltbewusst’ von Erziehungs- Migrations-, Verkehsberuhigungs- und Propagandaministerin Künast“.
    Er möchte den Film jetzt nicht sehen. Aber ein paar andere Dinge würde er gern im Internet erledigen und beantragt daher unter Angabe seiner Implantatsnummer eine Zugangsberechtigung. „Achtung!“ hört er die Stimme gleichmütig sagen. „Das Internet enthält vermehrt pädokriminelle, rechtsextreme, nicht-islamische und konservative Inhalte. Da Sie als früheres Mitglied einer sogenannten ‚Aktion Rettet die Freiheit’ und anderer islamophoben Banden registriert sind, kann ihnen in diesem Quartal kein weiterer Zugang gewährt werden.“
    Während er überlegt, wie er sich noch einen schönen Abend machen könnte, zündet er gedankenlos eine Zigarette an. „Achtung! Ihr Rauchmelder registriert Emissionen, die aus einer Zigarette stammen könnten. Der Gebrauch von Tabakwaren ist nur Angehörigen kulturell bereichernder Kulturkreise gestattet. Für sie ist dies nur in dafür angemeldeten Zonen gestattet!“ Er hatte vergessen, dass dem Antrag auf eine Raucherwohnung noch nicht stattgegeben wurde, weil zuvor geprüft werden muss, ob unter Achtzehnjährige zu der elfgeschossigen Wohnanlage mit 77 Wohneinheiten Zugang haben.
    Wie gerne würde er sich jetzt wie in seiner Kindheit eine Bockwurst gönnen! Nur schwach kann er sich an den Geschmack aus seinen Kindertagen erinnern.
    Doch aus Rücksicht auf Deutsche mit islamischem Migrationshintergrund wird Schweinefleisch aus Gründen der Toleranz bereits seit 2021 durch die EU-Parlament in Istanbul geächtet und als schädlich eingestuft, da der Genuss Homosexualität fördert.
    Kulturbereicherer hatten durchgesetzt, dass man sich beleidigt fühlen würde und dies durch Totschlag / Rechtleitung mehrerer Deutscher ohne Migrationshintergrund manifestieren musste.
    Totschlag an Deutschen ohne Migrationshintergrund ist allerdings seit 2019 lediglich ein leichtes Vergehen und wird generell mit zwei Mal 2 Sozialstunden innerhalb der allbezirklichen Moschee geahndet.
    Erleichtert hört er, wie sich die Tür öffnet und seine Freundin hereinkommt. „Schön, dass Du da bist“, flüstert er ihr ins Ohr und umarmt sie. Relativ schnell und sehr geübt hat sie sich das Kopftuch, welches für alle weiblichen Europäer Pflicht ist und lediglich einen Sehschlitz von 1,5 x 10 cm im Gesichtsfeld freigeben darf, abgewickelt. Diese Maßnahme war dringend notwendig, denn Kulturbereicherer fühlten sich durch europäische weibliche Gesichter selbstverständlich zu Massenvergewaltigungen genötigt. „Achtung“ sagt die unverändert tonlose Stimme. „Der Wärmemelder registriert die Nähe einer weiteren Person. Bitte beachten Sie: Sexueller Verkehr ist nur zulässig, wenn ein zertifiziertes Kondom benutzt wird und die Einwilligung des multikulturellen Kommission vorliegt. Sofern sie als Nicht-Moslem registriert sind, wird Missachtung der Integrität weiblicher Geschlechtspartner behördlich verfolgt und sie durch die übliche Steinigung durch unsere islamischen Mitmenschen selbstverantwortlich bestraft!“
    Pattrick verliert die Lust auf eine intensivere Begrüßung seiner Freundin. Er hat zu überhaupt nichts mehr Lust. Ein Buch zu lesen ist nicht mehr möglich, da in einer Viertelstunde die Beleuchtung abgestellt wird. (Die zu 80 Prozent aus regenerativer Energie gespeisten Kraftwerke können die nächtliche Stromversorgung nicht mehr dauerhaft gewährleisten.) Für ein paar Seiten „PI“, das ihm seit dem bundesweiten Verbot in einem Tarnumschlag mit arabischer Aufschrift aus der Schweiz in ausgedruckter Form zugestellt wird, würde es noch reichen. Aber seit er vor zwei Wochen bei einer lateinischen Messe im Berliner Untergrund erwischt wurde (das EU-Parlament Istanbul hatte ein Verbot „abhängig machender religiöser Kulte mit ausdrücklicher Ausnahme des paradiesischem Islam“ beschlossen und den Vatikanstaat als „inhumanes Regime“ eingestuft), ist seine Postüberwachung noch strenger.
    Das nur noch formal in Brüssel existierende EU-Parlament gilt nur für EU-Bürger ohne islamischen Migrationshintergrund und hat selbstverständlich keinerlei Befugnisse.
    Er könnte seinen Sohn anrufen, der in der Sozialen Ganztagsschule untergebracht wurde, um dort, wie fast alle seines Jahrgangs, mit sechzehn Jahren das Euro-Abitur in arabischer Sprache abzulegen. Beim Einschalten des Mobiltelefons liest er auf dem Display: „Eine Gesprächsminute kostet 2.254.000 Euro (Inflationsstand 20.02.2024, 17 Uhr).“ Wieder mehr als gestern. Er tippt die Nummer ein und hört eine automatisierte Ansage. „Achtung! Zur Vermeidung subjektivistischer Beeinflussungen unserer Schüler musste der Kontakt mit nicht moslemischen Familienangehörigen eingeschränkt werden. Falls Sie Nachrichten über Ihren Sohn wünschen, wenden Sie sich bitte zu den Sprechzeiten an seine Betreuerin, Dipl.-Isl.-Soz.Päd. Gesine Knaack-Entenmann.“
    Er legt das Telefon beiseite und starrt an die Decke. Dann erinnert er sich, dass er beim vorgeschriebenen jährlichen Ersthelferkurs der Gebrauch einfacher chirurgischer Instrumente beigebracht wurde. Es gelingt ihm, mit Hilfe einer Uhrmacherzange (die er wegen der Stromausfälle zur Instandhaltung seiner alten mechanischen Uhr angeschafft hat) das Implantat herauszuoperieren. Zwar geht unmittelbar eine Warnmeldung an die Bürger-Betreuungsstelle, aber die personelle Überlastung der Behörde wird dafür sorgen, dass nicht vor übermorgen ein Kontrollbeamter an der Tür steht.
    Eilig holt er seinen Mantel und verlässt das Haus. Mit dem Fahrrad erreicht er die Autonome Region Neukölln-Kreuzberg-Wedding, die von einem Imam geleitet wird, der ausschließlich arabisch spricht und daher mit europäischen Behörden keinen Kontakt pflegen muss. Das selbstverständliche Grundrecht in Europa keine europäische Sprache beherrschen zu müssen ist schon im Jahre 2011 in der Claudia Fatima Roth Moschee (ehem. Kölner Dom) eiligst und einstimmig beschlossen worden. Einige seiner alten Schulfreunde, die entweder türkische Verwandte hatten oder sich einen falschen Ausweis beschaffen konnten, leben dort im Neukölln-Kreuzberger-Weddinger Kalifat unbehelligt, steuerfrei und ohne Implantat. Es gibt auch überall Waffen zu kaufen, deren Privatbesitz in Deutschland längst verboten ist.
    Wenige Stunden später befinden sich Patrick und fünf Freunde im Schutze der Dunkelheit auf dem Weg zum Kanzlerinnenamt. Sie wissen nicht, ob sie bis zum Büro von Frau Roth vordringen werden, aber sie wissen, dass es ihnen ernst ist. „Wenn wir vor zehn Jahren rechtzeitig was getan hätten, müssten wir jetzt nicht zum letzten Mittel greifen“, sagt einer von ihnen.

  45. #25 Paula (20. Feb 2011 18:25)
    Das ist das einzig positive an dem Ergebnis.

    Nebenbei:
    Olaf Scholz ist nicht schwul und hat eher mit einen Anti-Grün-Kurs in Hamburg eine absolute Mehrheit gewonnen. Das sollte man nicht vergessen.

  46. Was hätten die Hamburger denn machen sollen? Nicht wählen ist angeblich nicht richtig und wählen auch nicht. Ich, obwohl kein Hamburger, habe mich für den zweiten Weg entschieden. Ich gehe nicht zur Wahl, wenn ich keine Wahl habe. Dabei bleibe ich, da können andere noch soviel erzählen, dass man damit Parteien unterstützt, die man überhaupt nicht will. Das Problem ist doch, dass ich in diesem Lande überhaupt keine Partei mehr wählen kann. Ist doch egal, wer dran ist. Bei diesem System ändert sich definitiv nichts.
    Das kleinere Übel wähle ich nicht mehr. Damit mache ich mich mit verantwortlich für den Fortbestand dieses Systems. Ich gehe erst wieder wählen, wenn ich jemanden habe, den ich aufrichtigen Herzens wählen kann.
    Um es in aller Deutlichkeit zu sagen: Es ist egal, ob in diesem Lande die Linken, die Grünen, die SPD oder die CDU regiert. Es kommt im Endeffekt auf das Gleiche raus.

    Wie hoch war in Hamburg die Partei der Nichtwähler? An deren Stärke relativieren sich
    die Stimmenprozente der etablierten Parteien.
    50 Prozent Nichtwähler – 50 Prozent der Wählenden wählen SPD. Das bedetuet, dass diese in Wirklichkeit nur 25 Prozent der Hamburger Wählerstimmen gewonnen hat. Das ist doch auch ein Signal, oder?

  47. Hamburg hat sich verwählt …keine neue Politik mit dieser Nummer.

    Alsterdings hat die SPD-Mehrheit einen Vorteil. Die Partei muss jetzt im Vorfeld zur nächsten Bundestagswahl zeigen, wozu sie ohne Koalition und dem Zutun einer anderen Partei in der Lage ist. Jeder Fehler wird sich negativ auswirken. Gut ist, dass die Grünen wieder zurück in der Realität sind und die Linken chancenlos bleiben. Die FDP, na ja, das ist so ein besonderes Problem, über das wir nach der Wahl in BW reden sollten.

    Der echte Hamburger-Hügel befindet sich längst auf Mallorca … und es ist abzuwarten, was schneller steigt … die Wut der Bürger … oder der Wasserspiegel der Nordsee. Untergehen wird Hamburg trotzdem, das ist Klärchen.

  48. Da ist die CDU dem Ziel, unter 15% zu kommen, doch schon ein gutes Stück näher gerückt.

    Ähnliche Ergebnisse in den nächsten Wahlen und das Ferkel ist weg.

  49. Das Wahlergebnis spiegelt leider 50 Jahre Volksverdummung und Erziehung durch die Massenmedien und die Politiker der Altparteien wieder. Aber immerhin 45 % haben keine der Altparteien gewählt (Nichtwähler + Sonstige). Wenn die alle DieFreiheit wählen, dann reicht es doch. Kopf hoch!

  50. #36 Thundergod

    zitat
    Viel ärgerlicher wird hingegen das Ergebnis in Berlin werden. Dort treten mit der FREIHEIT und Pro-Berlin zwei islamkritische Parteien an. Beide Partein werden dann 2,5% bekommen und Claudia Rot und Konsorten werden abends die Sektkorken knallen lassen.
    zutatende
    du bist gemein 🙁 musst du mich derart frustrieren? am besten ist, mir ist in zukunft alles egal. was geht mich als deutscher deutschland an, man muss sich ja schämen 🙁

  51. Hamburg nach der Wahl

    Endlich wird Toleranz mit Andersdenkenden geübt!

    Die kulturelle Bereicherung durch den Islam erhält endlich die offizielle Anerkennung, weil Islam doch Frieden bedeutet!

    Die doppelte Staatsbürgerschaft für unsere türkischen Mitbewohner stellt in der Zukunft kein Problem mehr dar!

    Endlich kann man sich mit aller Kraft für den berechtigten EU-Beitritt der Türkei und für das kommunale Wahlrecht für Türken einsetzen.

    Die Forderungen nach deutschen Sprachkenntnissen für Zuwanderer werden nicht mehr gestellt!

    Die Gleichwertigkeit alle Kulturen wird in Zukunft bei allen Diskussionen in den Vordergrund gerückt, um damit das Selbstwertgefühl für unsere Migranten zu stärken, welche für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung von unschätzbarem Wert für uns sind.

    Nun kann man sich auf Landesebene endlich intensiv für den Ausstieg aus der Kernenergie, für den Ausstieg aus der Kohleverbrennung und für Milliarden Subventionen für neue Photovoltaik-Anlagen einsetzen!

    Das Schulsystem wird so umgebaut, dass man niemanden zurücklässt (das Niveau an den Schulen wird immer weiter abgesenkt so, dass auch der letzte Integrationsverweigerer noch einen Schulabschluss machen kann)! Die Klassenverbände bleiben möglichst lange zusammen (während die einen Kinder bereits zum Gymnasium gehen könnten um sich auf ihr Abitur vorzubereiten, sind die anderen Kinder noch damit beschäftigt, sich den Grundwortschatz der deutschen Sprache anzueignen)!

    Habe ich noch etwas vergessen – was Gutes fällt mir eigentlich nicht ein – naja dann:

    SPD – Hymne

    Brüder, zur Sonne, zur Freiheit,
    Brüder, zum Lichte empor!
    Hell aus dem dunklen Vergang’nen,
    Leuchtet die Zukunft hervor.

    Seht, wie der Zug von Millionen,
    Endlos aus Nächtigem quillt,
    Bis euer Sehnsucht Verlangen,
    Himmel und Nacht überschwillt.

    Brüder, in eins nun die Hände!
    Brüder, das Sterben verlacht!
    Ewig der Sklaverei ein Ende!
    Heilig die letzte Schlacht!

    Brechet das Joch der Tyrannen,
    Das euch so grausam gequält.
    Schwenket die blutroten Fahnen
    Über die Arbeiterwelt.

  52. Die C*DU rollt unaufhaltsam auf die 18 % zu. Die ganze Arschkriecherei in Richtung Links, mit „Projekten“ wie Krampf gegen Rechts und Wahlplakate auf „migrantisch“ (türkisch) drucken zu lassen hat nichts geholfen. Im Gegenteil. Nun sollen sie die Früchte kosten die sie gesät haben.
    Viel Spass dabei liebe ehemalige „Christliche“ Unionisten, im Hafen ist noch ein Baukran frei. 🙂

  53. #62 Occident

    Mit dieser Rechnung hab ich mich früher auch immer getröstet, um dann festzustellen, wenn eine politische Alternative da ist, bekommt die Alternative die Stimmen der Nichtwähler auch nicht.

  54. Herzlichen Glückwunsch Hamburg, zu dieser weitsichitgen Wahl.

    Aufbruchstimmung pur!

    Imponierend, wie wenig manipulierbar die Wahl-Lemminge sind.

  55. Ich schätze mal, ein sehr großes Mittel der SPD so viele Wähler wie möglich einzufangen, war Olaf Scholz Wahlversprechen, eine Frauenquote im Senat einzuführen, womit er sicherlich einen großen Fang bei den Frauen gemacht hat (zur Frauenquote im Berufsleben wird es dann wohl auch nicht mehr weit hin sein. Als wenn wir nicht schon genug unglückliche Frauen hätten, die den Spagat zwischen Beruf und Kindern nicht schaffen. die Krankenkassen schlagen nämlich Alarm: immer mehr depressive Frauen!).

    Billig, billig, billig.

    Aber wie sagte noch der ehemalige linksradikale Steinewerfer und jetzige fettbäuchige Vollkapitalist mit Namen Joschka Fischer in seinen Biografie nach seinen Erfahrungen in der Grünen Partei:

    „Ich kämpfe lieber gegen drei Männer als gegen eine Frau.“

    Womit er zugibt, dass man mit Frauen nicht vernünftig diskutieren kann. Es ist eher ein ständiges Gezetere, Gezanke, Geplapper, ohne Ziel und Ergebnis.

    Ein Grund wohl auch, warum Ole von Beust den Hut während der schwarz-grünen Koalition genommen hat.

    Jetzt soll Olaf Scholz sein Glück versuchen. Wünsche wir ihm das Beste. Doch wenn er nach 2 Jahren aussieht, als wenn er 10 Jahre gealtert wäre, dann wissen wir warum…

  56. DAs Ergebnis war wieder zu erwarten. Die Bevölkerung hat wiederum diejenigen gewählt, die das Geld mit vollen Händen ins Ausland transferieren und für die Zustände in diesem Land verantwortlich sind.
    Die einzig positive Nachricht an diesem Tag scheint zu sein, daß die NPD laut Umfragen mit 5% in Sachsen-Anhalt rechnen kann und unter Umständen ein Direktmandat erzielen wird.

  57. Und die SED-Linksextremisten werden im Rotfunk selbstverständlich nicht zu ihren dunklen Machenschaften befragt. Stattdessen wurde in Phoenix gerade ein als Massenmörder Fidel Castro verkleideter Mann vor einem Plakat der umbenannten SED in irgendeinem Kulturbetrieb wohlwollend befragt. Und dann auch noch eine absolute Mehrheit für die Sozialisten. Dieses Land ist nicht mehr zu retten.

  58. #74 Patriot77

    wenn das so ist, kann ich nur sagen, ganz schön blöd die Frauen, sie wählen die FrauenQuote und bekommen langfristig Islam, Scharia und Burka/Kopftuch.

  59. Hört auf die Hamburger zu beschimpfen. Ohne Alternative muss man das kleine Übel wählen oder gar nicht wählen. Man hatte gar nichts anderes übrig.

  60. Gute nacht Abendland, Absurdistan.
    Der letzte macht das Licht aus!!!!!!!!!!!!!!
    Der deutsche Michel wählt sich seine eigenen Henker!!!!!
    A DIOS

  61. Es ist alles noch nicht schlimm genug. So lange der Kühlschrank voll und die Wohnung warm ist, wählen die Deutschen nach wie vor ihre angestammten Parteien.

    Erst wenn unser Sozialstaat, wegen seiner hohen Schuldenlast, explodiert, erst dann werden auch die letzten Bürger aufwachen. Doch vielleicht ist es dann schon zu spät.

  62. Was die Wählerbeschimpfung hier soll verstehe ich nicht.
    Das gleiche wäre, Moslems für den Islam verantwortlich zu beschimpfen.

    Die Enttäuschung ist berechtigt, sollte aber zu der Erkenntnis führen, das die Zugriffe auf Kons- und Internetmedien (ca.300tsd.) ernüchternd sind.
    Das Problem ist und bleibt nach wie vor das Mediensyndikat als politische Domina.
    ___________________________________________

  63. Schönes Ergebnis für uns Hamburger. Ich hatte es vorausgesagt-absolute Mehrheit für die SPD. Und?????Wo sind die Sarrazins??Wo ist die FREIHEIT???Wo ist Stadtkewitz usw usw????Leute hier im Raum schreiben ist einfach. Aber draussen spielt einen andere Musik. Die deutschen sind nicht dumm. Die wissen ganz genau, wann Sie wen wählen müssen. Danke an die Hamburger die heute gewählt haben

  64. Das Ergebnis ist doch gar nicht mal sooo schlecht, wenn man bedenkt, wer da überhaupt zur Wahl angetreten und wie krass die Überfremdung in Hamburg bereits fortgeschritten ist. Die CDU wurde grandios abgestraft, darüber sollten wir uns wirklich freuen. Desweiteren ist auch die Tatsache, dass die Partei der Nichtwähler mit voraussichtlich 36,5% Prozent als klarer Sieger dieser Wahl hervorgegangen ist, ein Grund die Sektkorken knallen zu lassen. Dahinter stinkt sogar die SPD mit ihren 31,75% (in absoluten Zahlen) ab. Die GrünenINNEN wurden auch nur von schlappen 7% der Bürger gewählt und werden es sich fortan wohl in der Opposition gemütlich machen dürfen. Ansonsten wünsche ich den Hanseaten natürlich, dass sie genau das bekommen, was sie gewählt haben: Mehr Multikulti, mehr Korruption, mehr Kriminalität, mehr Umverteilung, mehr
    Regulierungen und Gesetze, mehr Moscheen, mehr „Schanzenfeste“,….

  65. @ #85 sizisi keyim

    Die Deutschen sind tatsächlich nicht dumm, 36,5% zumindest sind dieser „Wahl“ ferngeblieben und haben damit ihre Intelligenz eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

  66. Es wird Zeit, daß die Zahlerländer des Länderfinanzausgleichs ihre Klage vor dem Bundesverfassungsgericht erfolgreich durchfechten.

    Dann ist endlich Schluß mit der Möglichkeit, im eigenen Bundesland Wohlfühl-Kuschel-Linksgrün zu wählen und die Steuerzahler anderer, besser regierter Länder dafür zahlen zu lassen.

  67. Diese Katastrophe geschieht der Drecks-CDU recht. Diese Partei hat nichts anderes verdient. Sie erhält die Quittung dafür, daß sie nach links gerückt ist. Als Linker würde ich auch das Original wählen – und nicht die schwarzen Versager von der CDU.

  68. #78 noreli

    Sorry; bin nicht Orwells Georg!
    Bin ein Deutscher, der `ne Glaskugel hat.
    Die irrt sich nie!
    Leider sehe ich in der kugel keine deutschen Gebäude mehr: nur Minarette!

  69. Was wollte ihr, wäre ich Hamburger hätte ich auch nicht gewusst was wählen. Wenn man bedenkt dass die „C“DU Jahrelang nix gemacht hat gegen die Terrormosche, denkt sich der Hamburger eben die Konkurenz zu wählen, in der Hoffnung die machen es besser. Oder er wählt nix. Wie oben schon jemand anmerkte, sind 45% gegen das Angebot. Jetzt stellt euch mal vor, es gäbe ein wählbare Partei.

    Wenn wir dann noch kräftig Flyer verteilen wie diese beispielsweise hier

    http://s1209.photobucket.com/home/froschy/index

    auf der Straße und in Foren und per Mail an Möglichst viele.

    Sind nur Flyer erreichen aber auch ein paar Tausend, sehe ich an meiner Monatliche Statistik von Photobucket.

    Im Vorfeld einer Wahl, unter Berücksichtigung dass 80% der Menschen, so denken wie wir, wirkt das noch mal, wesentlich intensiver.

    🙂

  70. Gestern CDU,heute SPD und morgen wieder CDU. So werden die Hamburger weiter wählen. Die SPD wird nichts anderes machen als die CDU. Nämlich nichts. Und schon garnicht in die Sicherheit der Hamburger. Also sind anscheinend noch nicht genug Leute Tod getreten,überfallen oder belästigt worden, von den Kulturbereichern. Den Hamburgern gefällt´s anscheinend. Dann müssen sie damit leben. Glück auf.

  71. Kein Wunder, dass die Hamburger die Sozis wählen. Als Bundesland führt Hamburg ein einziges parasitäres Dasein auf Kosten des Restes der Republik. Sie tragen nichts zum Haushalt des Bundes bei, sondern sind seit Jahrzehnten reine Kostgänger. Niemand braucht ein Bundesland Hamburg. Bereits der Status als „freie“ Hansestadt beruht wie man heute weiß auf einer historischen Fälschung.
    Schmarotzerländer werden natürlich im Zweifel für Sozialleistungen und „Umverteilung“ stimmen anstatt für ein Leistungsprinzip. Eine einzige Schande für Deutschland und für die Steuerzahler im Rest der Republik.

  72. #85 sizisi keyim (20. Feb 2011 19:14)
    Schönes Ergebnis für uns Hamburger. Ich hatte es vorausgesagt-absolute Mehrheit für die SPD. (…) Die deutschen sind nicht dumm. Die wissen ganz genau, wann Sie wen wählen müssen. Danke an die Hamburger die heute gewählt haben

    Sind Sie besoffen?

  73. Die Leute haben SPD gewählt, weil Sarrazin auch SPD-Mitglied ist……einen anderen Grund kann es nicht geben, nicht wahr!?

  74. # 60 1123: Das ist keine Satire !!
    Das ist der wahre Blick in die Sklavenzukunft eines ehemals stolzen Volkes, welches durch Gutmenschen und bezahlte Verräter vorsätzlich ruiniert, verblödet und letztendlich abgeschafft wurde.

    Ich habe jetzt, wer sich an mich erinnert, Monate nicht mehr geschrieben, ich lese nur noch.

    Es hat keinen Sinn !!!
    Sarrazin hat bisher nicht wirklich was bewirkt ( s. heute HH; gut, es hätte noch schlimmer kommen können, aber kann man damit alles rechtfertigen ? ), die tgl. PI-Leser sind trotz aller Flyer, Mund-zu-Mund-Propaganda usw. stagnierend, die DSDS-Verblödungsmaschinerie läuft auf Hochtouren und der tgl. Bereicherungs-Mord ist normal wie eine Zugverspätung.

    Welch widerliches Land, in dem ich meine letzten Jahre friste; ich will nicht Zoten dreschen, aber ich kann gar nicht so viel essen …

  75. #98 Nachdenklicher (20. Feb 2011 19:32)
    Die Leute haben SPD gewählt, weil Sarrazin auch SPD-Mitglied ist……einen anderen Grund kann es nicht geben, nicht wahr!?

    Doch, dass das deutsche Volk aus grenzdebilen Vollidioten besteht.

  76. ich were gar für die spd wenn sie ihren wurzeln treu bliebe und diese waren gegen den faschismus und nicht pro islamfaschismus

  77. Gerade ein Programmhinweis auf EinsPlua: Weiß jetzt nicht mehr wann, irgendwann nächste Woche meine ich ist auch eine Wiederholung. Finde das nicht in der Programmvorschau??, aber im Internet kann man die Erstendung googlen.

    „Mathe bei Mutti“: Sieben Kinder hat Familie Dudek, und keines davon hat je dauerhaft eine Schule besucht. Vater und Mutter unterrichten ihre Kinder zu Hause.

    Ich hörte den Vater in der Vorschau was von Mobbing in der Schule sagen usw. Weiß jetzt nicht ob es um eine bestimmte Wurzel des Mobbing geht. Aber es sieht zumindest nach (ein wenig oder mehr) Demaskierung „unseres“ öffentlichen Schulwesens aus. War nach dem Krieg übrigens noch völlig OK. Es gab echte Lehrer mit Engagement bei viel größeren Klassen. Vielleicht gibt es heute auch noch Lehrer aber jedenfalls dürfen und können sie nicht mehr lehren.

  78. 85 sizisi keyim

    Die Deutschen sind bestimmt nicht dumm – 40% Nichtwähler.

    http://blog.tagesschau.de/2011/02/20/nicht-wahler-wieder-mal-die-starkste-gruppe/

    Das bedeutet: Die Gruppe der Nicht-Wähler/innen ist mit 40 Prozent mal wieder die stärkste „Partei“. Wenn man das Prognose-Resultat der SPD von 49,5 Prozent auf alle Wahlberechtigten umrechnet, dann kommt die SPD auf einen Anteil von 30 Prozent. Und etwa zwölf Prozent der Wahlberechtigten haben CDU gewählt

  79. Kewil dreht auf:

    Demokratie am Beispiel Hamburg

    Erst muß man wie die SPD die Wirtschaft mit immer neuen Vorschriften und Steuern kaputtmachen. Hat man dann nach Jahren genügend Proletariat geschaffen, wird man im Namen der “sozialen Gerechtigkeit” gewählt, die Wirtschaft wird noch weiter kaputtgemacht, die Schuld schiebt man aber auf Neoliberale, Reiche, Konservative und den Kapitalismus. So regiert man und zerrüttet die Staatsfinanzen immer mehr. Man kann das nicht aussitzen als gegnerische Partei, denn wird man je einmal gewählt, ist es völlig unmöglich, die Sünden der Roten und Bolschewisten auszulöschen. Sparen geht dann nicht mehr, man würde sofort wieder abgewählt. Auch eine konservative Partei macht dann in Sozialismus. Das geht solange, bis alles kaputt ist. Demokratie ist nicht reformierbar. Eine Mehrheit von Idioten bestimmt. Auch nach dem totalen Zusammenbruch ist es gut möglich, daß Bolschewisten weiter regieren. Wie sollte denn der Bürger dazulernen? Er ist schon in guten Zeiten zu doof, das linke Spiel zu durchschauen. Und Europa hilft sicher auch nicht, alles Demokratien, die uns den Rest auch noch nehmen!

    http://fact-fiction.net/?p=5896

  80. Und in 4 Jahren wieder ein Umgekehrtes Ergebnis. Mittleiweile kann man selber Wahlprognosen abgeben, ohne auch nur einen Medialen Bericht während einer Wahl zu sehen! Ist doch immer das gleiche! Entweder SPD oder CDU. Wenn man sogar noch die Fähigkeit besitzt intuitiv die Gefühle anderer Menschen erkennen zu können, dann kann man sogar eine große Koalition vorraussagen.
    Warum wählen wir eigentlich noch? Ist doch egal wer, die bescheißen uns alle und nehmen uns unsere Basis für eine gesicherte Zukunft! Selbst Parteien mit ehrlichen Absichten lassen sich von der Macht korrumpieren sobald sie an diese gekommen sind. Egal wer (und ich befürchte sogar die von der Freiheit, wenn sie eine 2/3 Mehrheit im Bundestag haben)!

  81. Nieder mit den roten Unterdrückern !!!

    Es wird Zeit für eine Volkserhebung !!!

    Leistet Widerstand gegen die roten Tyrannen, die uns alle in ihre Knechtschaft zwinegen wollen !!!

    Vergesst niemals den Mord- und Folterterror ihrer Schwesterpartei SED/Linke !!!
    Vergesst niemals den Verrat des Herbert Frahm !!!

    Nieder mit dem Sozialismus !!!

    Lang lebe die Freiheit !!!

  82. #99 AngstvorderZukunft

    Wir sind schon heute Sklaven, mindestens 3 Billionen hat man uns Deutshen schon abgenommen. Und angeblich hat die BuBa 338 Milliarden Volksvermögen Richtung PIGS umgeleitet.

    „Die Deutsche Bundesbank leistete heimlich Euro-Krisenhilfe in dreistelliger Milliardenhöhe. „Wenn die Länder, deren Banken die Kredite gegeben wurden, zahlungsunfähig werden, haftet Deutschland“. – Grund für den Abgang Webers?“
    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/7315-bundesbank-veruntreut-300-milliarden

  83. #105 biene123 (20. Feb 2011 19:37)

    http://blog.tagesschau.de/2011/02/20/nicht-wahler-wieder-mal-die-starkste-gruppe/

    Das bedeutet: Die Gruppe der Nicht-Wähler/innen ist mit 40 Prozent mal wieder die stärkste „Partei“. Wenn man das Prognose-Resultat der SPD von 49,5 Prozent auf alle Wahlberechtigten umrechnet, dann kommt die SPD auf einen Anteil von 30 Prozent. Und etwa zwölf Prozent der Wahlberechtigten haben CDU gewählt

    Für die Verwendung des Wortungetüms „Nicht-Wähler/innen“ gehört der Typ drei Mal rausgeworfen! Ach ja: Nichtwähler = saturierte Idioten.

  84. Hallo Leute,

    wer Facebook hat tretet großen Gruppen auf Facebook bei wie z.B. Stadt Frankfurt die Gruppe hat 87.648 Personen als Mitglieder wenn Ihr Gruppen Mitglied seit Posted ihr auf der Pinwand der Gruppe http://WWW.PI-NEWS.NET
    Und schon habt iht 87.648 Flyer verteilt 🙂

  85. Naja, ist statt der Cholera jetzt die Pest an der Macht…

    Weiß jemand wies mit der Wahlbeteiligung aussieht?

  86. Ich kanns kaum erwarten, bis auch die Freiheit in meinem Wahlkreis antritt. Beide Stimmen für die Freiheit!

  87. Es wird alles implodieren! Dann ist Schluß mit unserem sozialistischem „Phantasialand“:

    Die Bundesbank finanziert den Rest der Euro-Zone stillschweigend mit einer dreistelligen Milliardensumme – und täglich wird es mehr Geld.

    Lest das, „Umverteilungspumpe“ + die anderen Artikel. PI sollte daraus einen eigenen Artikel machen, das ist Hochverrat. Das muß unbedingt in die breite Öffentlichkeit!

    http://www.querschuesse.de/prof-sinn-kritisiert-die-deutsche-bundesbank/

    http://www.wiwo.de/blogs/chefsache/2011/02/19/umverteilungspumpe/

    http://www.wiwo.de/finanzen/kritik-an-krisenhilfe-der-deutschen-bundesbank-457649/

    Maximal 250 Milliarden Euro kann der Euro-Rettungsfonds an Staaten in der Euro-Zone verteilen, um ihnen bei ausufernden Staatsschulden zu helfen. So schrieben es die EU-Mitglieder am 9. Mai 2010 fest. Bewilligt wurden davon bisher nur 17,5 Milliarden Euro für Irland. Doch wie sich jetzt herausstellt, hat die Deutsche Bundesbank zuletzt stillschweigend in einem Volumen Finanzhilfen gewährt, die alle europäischen Rettungsmaßnahmen in den Schatten stellen.

    Die brisante Zahl versteckt sich unter dem Posten „Forderungen innerhalb des Euro-Systems (netto)“ in den Monatsberichten der Bundesbank. Danach sind die Schulden, welche die Europäische Zentralbank (EZB) und nationale Notenbanken im Euro-Raum gegenüber der Bundesbank angehäuft haben, bis Ende 2010 auf 338 Milliarden Euro gestiegen. Allein die Forderungen an nationale Notenbanken in Euro-Ländern belaufen sich auf 326 Milliarden Euro. 2006, also vor Ausbruch der Finanz- und folgender Euro-Schuldenkrise, lagen die Forderungen insgesamt bei nur 18 Milliarden Euro.

    Dieser ungebremste Anstieg der Schulden des Euro-Raums gegenüber der Bundesbank „macht Fachleute fassungslos“, sagt ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. „Wenn Länder, deren Banken die Kredite gegeben wurden, zahlungsunfähig werden, haftet Deutschland.“ Diese Haftung wurde aber weder demokratisch legitimiert – etwa durch den Bundestag – noch von der Bundesregierung beschlossen.

  88. Olaf Scholz wurde im ZDF von der Linkstrulla Schausten vorhin schon gefragt, ob er jetzt Kanzlerkandidat der SPD wäre …

    Da schwimmen gerade Muhabett-Steinmeiers Felle weg …

  89. OT: Im „Weltspiegel“ der ARD sagt eben ein junger Tunesier:

    „Man hört überall Lampedusa! Lampedusa! Wer Arbeit hat geht hier nicht weg. Aber die meisten hier haben keine Arbeit!“

    Hört ihr das in Hamburg? Lampedusa, Tunesien, Libyen, Marokko, Ägypten, Jemen sind nur ein paar Tage von euch entfernt. Ich wünsche euch herrliche Zeiten mit der SPD und ihren geliebten Migranten.

  90. @ kleinbuerger

    Hamburg ist alles ein parasitäres Bundesland, das auf Kosten der restlichen Republik lebt.
    Tatsächlich hat es das schwarze Hamburger Rathaus in den letzten Jahren geschafft, Hamburg in ein Geberland beim Länderfinanzausgleich zu entwickeln. Der Rest der Republik profitiert also von Hamburg!
    Das dürfte sich mit der neuen Regierung ändern.
    Leider.

  91. @ #110 Saint George (20. Feb 2011 19:43)

    Sie sind ein ganz ausgeschlafener Schlingel! Kompliment

    😉
    Wollen nur hoffen dass nicht irgend ein linker Gutmensch das gleich wieder entfernt.

    Probiere ich aus, vielleicht, falls es wieder gelöscht wird, kann man es mit harmloseren Dingen wie Werbung für Sarrazin oder so ähnlich probieren.

    🙂

  92. Oh wie ist das schön, herrlich Danke Olaf Scholz, danke SPD! Das war heute ein ganz, ganz großer Sieg für die Freiheit und Demokratie in Deutschland! So und nicht anders!

  93. Ich frage mich was den Hamburgern das LINKE SAUPACK nützt ❓ ❓ ❓

    DIE HAMBURGER WAREN GANZ EINFACH…..ZU FAUL ZU WÄHLEN ❗ SELBER SCHULD ❗
    <
    VIEL VERGNÜGEN ❗
    <
    BEISST EUCH SELBER IN DEN ALLERWERTSTEN ❗

  94. #117 Eurohamster (20. Feb 2011 20:01)
    Oh wie ist das schön, herrlich Danke Olaf Scholz, danke SPD! Das war heute ein ganz, ganz großer Sieg für die Freiheit und Demokratie in Deutschland! So und nicht anders!

    Sind Sie masochistisch veranlagt?

  95. Die Grünen kommen nicht in die Regierung – schon mal gut.

    Der Scholz, ein alter Juso Saftsack, macht ein auf Schröder für Arme – in 4 Jahren ist der weg.
    Bis dahin sieht die Parteienkonstellation ganz anders aus.

    Leute, nicht den Mut verlieren.

    Diese Wahl sagt nichts aus – Deutschland besteht ja nicht nur aus Fischköppen.

  96. Wenn die Hamburger „rechts“ gewählt hätten, so wären sie in diesem Forum die Helden. Wel sie aber „links“ gewählt haben, sind sie ein komplett verblödetes Volk.
    So schaut Demokratie also in euren kranken Hirnen aus.

  97. #79 BePe (20. Feb 2011 19:07)

    „wenn das so ist, kann ich nur sagen, ganz schön blöd die Frauen, sie wählen die FrauenQuote und bekommen langfristig Islam, Scharia und Burka/Kopftuch.“

    so ist es leider!

    das belegt nur die zutiefst subjektive, kurze, verkehrte Sichtweise vieler Frauen, die die SPD gewählt haben: Sie nehmen das in Schutz, nämlich den Islam, der gerade ihnen alle Recht absprechen würde…

  98. Lieber so als mit den Grünen und dem korrupten Ahlhaus. Bleibt nur zu hoffen, dass die SPD auch wirklich allein regieren kann.

  99. 2/3 der hamburger Wähler haben also links gewählt …
    Nun, solange im Rahmen des Länderfinanzausgleichs die marode linke Wirtschafts- und Sozialpolitik von anderen Bundesländern finanziert wird, wird sich daran wohl kaum etwas ändern.
    Und selbst wenn, dann wandert man halt einfach in den wirtschaftsstärkeren Süden der Republik aus – und wählt dort natürlich genau so. „Technik der verbrannten Erde“ nennt man das.

  100. Find ich richtig gut, die CDU muss wohl erstmal richtig abstürzen, bevor die Deppen hoffentlich aufwachen. Da gab es doch sogar türkische CDU-Wahlplakate in Hamburg ?

    Hoffentlich fällt der Mappus genauso hart auf die Fresse.

  101. #121 Skeptiker_ (20. Feb 2011 20:17)
    Wenn die Hamburger “rechts” gewählt hätten, so wären sie in diesem Forum die Helden. Wel sie aber “links” gewählt haben, sind sie ein komplett verblödetes Volk.
    So schaut Demokratie also in euren kranken Hirnen aus.

    Ich halte die Hamburger nicht für blöd.

    Die Hamburger haben sich die Linken redlich verdient.

  102. #85 sizisi keyim (20. Feb 2011 19:14)
    Schönes Ergebnis für uns Hamburger.

    “““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““‘

    Seit wann liegt „uns Hamburg“ denn am Bosporus Sizi, zu viel Kumiz gesoffen ?? 🙂

  103. @ biene123
    Das größte Problem unserer Gesellschaft stellen die Linken, Grünen, liberalen Gutmenschen dar:
    Auflösung des traditionellen Familienbildes
    Feminismus und Emanzipation
    Entwertung von Stolz und Ehre
    Hofierung von Schwulen und Lesben
    Toleranz gegenüber Kriminellen und Straftätern
    Förderung der Abtreibung
    Liberale Erziehungsmethoden
    Sexualisierung der Gesellschaft
    Verbannung von Glauben und Religion aus dem gesellschaftlichen Leben
    Und, und, und, ……
    Die beste und effektivste Waffe gegen diese Linksideologen ist der Islam!
    Na, bist du enttäuscht?

    In welchen Ländern werden die konservativen Werte eher gelebt, in Christlichen oder in Muslimischen?

  104. #121 Skeptiker_

    Tja so ist das eben: Jemand der konservativ denkt freut sich über ein konservatives Wahlergebnis, einer der links denkt, entsprechend über ein linkes Ergebnis. Haben letztere dann auch „kranke Hirne“, oder zeichnen sich dadurch prinzipiell nur Rechte/Konservative aus?

  105. Menschen vereinen zwei unterschiedliche Ebenen in sich, welche sich aus der hirngeschichtlichen Entwicklung erklären lassen. Einerseits das Limbische System als ältere Einheit, welche für die Gefühlsebene des Menschen verantwortlich ist. Andererseits der Präfrontale Cortex als Jüngster Teil des Gehirns, der die kognitiven Fähigkeiten und die bewußte Entscheidungsfreiheit möglich macht.

    Die Begriffe gefühlsbetont, konservativ, nationalistisch, fremdenfeindlich, Konkurrenz und Glauben, sind dem Limbischen System zuzuordnen. Wie sehr uns dieser evolutionär alte Teil des Gehirns mit seinen Urinstinkten immer noch im Griff hat, erkennt man an der großen Bedeutung von Machtgier (Dominanz), Besitz (Revierbehauptung), Sexualtrieb, Hunger, Durst, Liebe, Hass, Angst, Aggression und Suchtverhalten im menschlichen Leben.

    Die Begriffe interlektuell, innovativ, weltoffen, multikulturell, Kooperation und Wissen sind dem Präfrontalen Cortex zuzuordnen. Obwohl der Mensch von sich behauptet, einen freien Willen zu haben, wird dieser jedoch bei vielen Menschen (auch bei mir) sehr stark vom Limbischen System beeinflußt. Das logische Denken, der Verstand ist in den seltensten Fällen die Grundlage menschlicher Entscheidungen. Wenn sich jedoch die Menschen evolutionär zur Menschheit weiter entwickeln wollen, muß dieser Anteil des menschlichen Gehirns, zunehmend an Bedeutung gewinnen !!!

  106. Jetzt werden auf jeden Fall eine Menge leistungswillige Hanseaten aus ihrer Heimatstadt flüchten. Ihre frei gewordenen Häuser werden vom migrantisch- antifantischen Koplex „instand besetzt“ und auch die etwas feinere Gegend wird bereichert. Die sozialistische Einheitsschule wird flächendeckend eingeführt und „migrantisch- integrative“ Projekte ins Leben gerufen. Die Migrationsindustrie wird in der Sahne schwimmen während die bürgerlichen in die Röhre gucken. Ca va.

  107. Ich kann nicht sagen, dass mich das Ergebnis freudig stimmt. Immerhin scheint der SPD-Scholz ja einer der verbliebenen vernünftigen Sozis zu sein.

    Als Alternative hätte zudem nur eine prinzipienlose CDU gestanden, die sich nicht nur mit den grünen Linksextremisten (die nun, und das ist das Beste, außen vor sind) ins Koalitionsbett gelegt hat und sogar ihre Wahlkampfplakate zum Teil auf Türkisch abdrucken lies. Da haben die Wähler wohl lieber gleich das Sozen-Original gewählt. Vielleicht ist diese Wählerwatschen Anlass für die CDU, darüber zu sinieren, ob es sich wirklich auszahlt, die konservativ-rechtstaatlich gesonnene Stammwählerschaft dauernd vor den Kopf zu stoßen.

    Man sollte auch die SPD-Basis nicht mit ihrem derzeitigen Oberhäuptling gleichsetzen. Sarrazin z.B. bekommt von dieser Basis sehr großen Zuspruch, was beweist, dass bei den Sozen Hopfen und Malz noch nicht ganz verloren sind. Die müssten nur endlich die 68er und Angehörige des sozialpädagogisch-industriellen Komplexes, die den Parteiapparat gekapert haben, zum Teufel jagen.

  108. @ Antilinksfaschist
    Es ist völlig unlogisch gleichzeitig gegen die Linken und den Islam zu sein. Entweder ist man in seinem Gedankengut konservativ oder aber realtionär. Beides gleichzeitig geht eben nicht:

  109. #80 Karabiner (20. Feb 2011 19:07)
    Hört auf die Hamburger zu beschimpfen. Ohne Alternative muss man das kleine Übel wählen oder gar nicht wählen. Man hatte gar nichts anderes übrig.

    Also.. das ist doch quatsch..mit Sosse, WENN man seine Stimme nicht wegwerfen will, sollte man natürlich zur Wahl gehen, aber wer sagt denn dass du dein Kreuz auch bei der angebotenen Sosse machen musst?? Wahlzettel ENTWERTEN, UNGÜLTIG MACHEN!! Dann kassiert NIEMAND für deine Stiime Wahlkampfkostenerstattung, die Wahbeteiligung wird realistischer dargestellt… und das Potential der Nicht(BlockflötenPartei)Wähler erscheint noch viel deutlicher!

  110. OT: Ein Rechter und ein Linker!

    „Wenn ein Rechter Waffen nicht mag, kauft er keine.
    Wenn ein Linker Waffen nicht mag, will er sie verbieten lassen.

    Wenn ein Rechter Vegetarier ist, isst er kein Fleisch.
    Wenn ein Linker Vegetarier ist, macht er einen Aufstand gegen tierische Proteine.

    Wenn ein Rechter schwul ist, geniesst er ganz ruhig sein Leben.
    Wenn ein Linker schwul ist, verlangt er von der Gesellschaft, dass sie ihn respektiert.

    Wenn ein Rechter seinen Job verliert, überlegt er wie er aus seiner Situation kommen könnte.
    Wenn ein Linker seinen Job verliert, klagt er wegen Diskriminierung.

    Wenn ein Rechter Fernseh-Diskussionen nicht mag, schaltet er das Gerät ab.
    Wenn ein Linker Fernseh-Diskussionen nicht mag, will er die Idioten die Blödsinn erzählen anklagen oder er klagt sie wegen Verleumdung an.

    Wenn ein Rechter Nicht-gläubig ist, geht er weder in die Kirche, noch in die Synagoge noch in die Moschee.
    Wenn ein Linker Nicht-gläubig ist, will er verbieten, dass in der Öffentlichkeit irgend welche Zeichen von Gott, dem Glauben oder der Religion sichtbar sind.

    Wenn ein Rechter krank ist, geht er zum Arzt, kauft seine Medikamente und nimmt sie ein.
    Wenn ein Linker krank ist, appelliert er an die nationale Solidarität.

    Wenn es der Wirtschaft schlecht geht, findet der Rechte, dass er die Ärmel hochkrempeln muss und mehr arbeiten.
    Wenn es der Wirtschaft schlecht geht, schimpft der Linke über die bösen Arbeitgeber,
    die sich die Taschen vollstopfen, das Land ausbeuten und dass die Angestellten die Opfer sind.

    Wenn ein Rechter diese Zeilen gelesen hat, leitet er sie weiter.
    Wenn ein Linker diese Zeilen gelesen hat, leitet er sie auf keinen Fall weiter!!“

    Quelle: http://sosheimat.wordpress.com/2011/02/18/wenn-ein-rechter/

  111. @ WSD
    Was sagt uns das?
    Rechte kümmern sich um sich selbst
    Linke interessiert die gesamte Gesellschaft

  112. Man kann nur etwas verändern, wenn man sich vor Andersdenkenden nicht abschottet, sondern die Konfrontation sucht.

  113. Soll sich auch nur nochmal ein einziger Hamburger wagen über Anti-Deutsche Islamofaschisten aufzuregen…
    So ein blödes Wahlvolk!

  114. @ #96 kleinbuerger

    Naja, noch ist Hamburg ein Nettoeinzahler im Länderfinanzausgleich, auch wenn es als Stadtstaat ein paar Privilegien hat.

    Berlin und Bremen sind trotz der Stadtstaat Privilegien ziemlich üble Schmarotzer, vielleicht schafft Hamburg das aber auch.

  115. #132 Skeptiker_

    OK, noch ein paar Worte dazu: Nein, ich muss dich enttäuschen: Ich finde im Islam nichts, aber auch gar nichts, was man mit konservativen Werten in Verbindung bringen kann. Was ich dort sehe ist menschenverachtend und faschistisch. Und jetzt gute Nacht!

  116. Die Umverteilung des Vermögens von unten nach oben funktioniert schon seit Jahrhunderten ganz gut. Darum ist es legitim wenn die Linken für eine Umverteilung von oben nach unten eintreten. In einer Gesellschaft braucht es solche Gegenpole.

  117. So, das war sie also, die erste große Wahl nach Sarrazin.

    Der Sarrazin-Effekt ist hier verpufft wie eine geplatzte Luftblase. Den Hamburgern war der Wunsch nach einem grundlegenden Politikwechsel nicht genug Wert um eine böse Partei zu wählen oder überhaupt mit kleinen Parteien ein Zeichen zu setzen oder einfach mal Sarrazin auf den Wahlzettel zu kritzeln.

    Nur Träumer glauben, dass es mit der FREIHEIT dann schlagartig klappen wird und die sich dann auch noch halten kann. Die Hamburger sind nicht Schuld daran! Das Medienkartell muss aufgebrochen werden bevor ordentliche Politik funktionieren kann. Ein Sarrazin reicht nicht.

    Wir müssen mehr tun!

    Jeder kann mit einem mit „pi-news.net“ gekennzeichnetem Geldschein bezahlen. Notfalls an einem Automaten. Oder mal einen Aufkleber basteln und an geeigneter Stelle platzieren. Auch mit anderen guten Adressen:
    1001geschichte.de, akte-islam.de, fact-fiction.net, achgut.com, auslaenderkriminalitaet.info, kybeline.com, …

    Jeder kann in seinem Umfeld einige Probleme ansprechen. Möglicherweise nicht deren Lösungen oder deren Verursacher. Aber dass man sich (Nachts) nicht mehr in jeden Stadtteil wagt, nachdem was gerade wieder vorgefallen ist, sollte doch jeder sagen können.

    Wenn die Probleme nicht mal das öffentliche Gespräch dominieren, dann die träge Politik erst recht nicht.

  118. Wer sich hier drüber groß aufregt, na ja, Hamburg ist strukturell ne eher linke Stadt. Die CDU konnte dort nur mit einen schwulen und fast links-liberalen Mann an der Spitze an die Macht kommen. Das war die Ausnahme.

    Früher waren SPD-Ergebnisse um 50% in Hamburg vollkommen normal. Natürlich hat der Aufstieg der Grünen und der Linken daran gerüttelt, aber dieses Mal gab es die Situation, dass viele Bürgerliche lieber SPD gewählt haben als die Grünen im Senat zu sehen.

    Für uns als islamkritische Rechtsliberale und Konservative ist das aber eigentlich vollkommen egal, da von keiner der etablierten Parteien ein Signal in unsere Richtung zu erwarten war. Die Schillpartei hatte gezeigt, dass es auch anders geht, aber so eine Kraft stand dieses Mal nicht zur Wahl.

  119. @ KDL
    Jetzt muß ich schon an deinem logischen Denken zweifeln 🙂
    Lies mal meinen Kommentar #128

    Christentum und Islam vertreten ideologisch prinzipiell die selben Werte, nur geht das Christentum dabei moderater vor und der Islam verordnet diese Werte mit Zwang. Darum hält sich die westliche Welt auch kaum an ihre traditionellen Werte.

  120. #139 WahrerSozialDemokrat (20. Feb 2011 21:17)

    Ein Rechter und ein Linker!

    Ich wollte schon immer mal nach entsprechenden Begriffsdefinitionen fragen.
    Nun habe ich endlich mal den richtigen Ansprechpartner.

    Also, bitte! Wer oder was ist „rechts“ bzw. „links“? 😯

    (Haben nicht gerade Sie des Öfteren schon von reinem Schwarz-Weiß-Denken abgeraten?)

  121. Muslimische Antwort auf die Auflösung der traditionellen Werte:

    Auflösung des traditionellen Familienbildes >>> Großfamilie, Steinigung von Ehebrechern

    Feminismus und Emanzipation >>> Frauen werden unterdrückt

    Entwertung von Stolz und Ehre >>> Nationalstolz und Ehrenmorde

    Hofierung von Schwulen und Lesben >>> aufhängen

    Toleranz gegenüber Kriminellen und Straftätern
    >>> Handabhacken

    Liberale Erziehungsmethoden >>> strenge Koranschulen

    Sexualisierung der Gesellschaft >>> Burka und Kopftuch

    Verbannung von Glauben und Religion aus dem gesellschaftlichen Leben >>> tägliche Gebete

  122. #140 Skeptiker_ (20. Feb 2011 21:26)

    So kann man das natürlich auch sehen! 😉 Nur deren Gesellschaft haben wir jetzt schon in unendlich vielen Menschenexperimente leidvoll erleben müssen!

    Die NS-Zeit schließe ich mit ein, da z.B. das 25-Punkte-Programm der NSDAP München, vom 24. Februar 1920 zur Häfte National und zur anderen Hälfte Sozialistisch war!
    http://tinyurl.com/6y7hbxq

  123. #146 Skeptiker_
    Der von Ihnen zu schröpfende Gegenpol wird diese schöne Stadt, das Tor zur islamischen Welt, vorher verlassen.

    Das Wahlergebnis ist nicht schlecht.
    Keine Gruenen
    SPD alleinveratwortlich
    Die linke Huldmedienpresse weiß nun nicht mehr, wo sie draufhauen kann – muss umschulen

    In jedem Fall hat Hamburg jetzt den „charismatischten“ kleinen grauen Grinse-Repräsentanten, den es je gab.
    Wenn er auch noch seine Schuhe in der Moschee auszieht…
    Und die Elbphilharmonie ist noch nicht fertig…
    Übrigens:
    ca. 23 000 ungültige Stimmen

  124. Die Union will ebenfalls Steuern und Energiekosten immer weiter erhöhen. Die Union will ebenfalls weitere Millionen von Wirtschaftsflüchtlingen in unsere Sozialkassen holen. Die Union unternimmt ebenfalls rein gar nichts gegen die zunehmende Migrantengewalt. Die Union rennt ebenfalls jedwedem weltfremden linken Unfug hinterher und ist mittlerweile sozialdemokratischer als die Spezialdemokraten. Die Union kämpft ebenfalls verbissen gegen Heimatliebe und Deutschtum.

    Wozu also sollte man die Union noch länger wählen?

  125. Die C*DU ist genauso wenig eine Alternative. Das ist völlig egal. Mich freut das die Grünen nicht drin sind.

    Solange die Bürger wählen gehen haben die nichts kapiert.

    Wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten!

    Ich bin nicht gegen Demokratie, nur leider haben wir keine. Mit dem Wachstum der Prozente einer kleineren Partei entfernt sie sich auch im Verhältnis vom eigentlichen Wähler. Merkwürdiges Pradox!

  126. #150 TheNormalbuerger (20. Feb 2011 21:44)

    Also ich bin ein rechter Linker! Oder ein linker Rechter?

    Doch allgemein ist es einfacher zu definieren was ein Linker ist! Sie definieren sich in der Regel ja selbst entsprechend! Rechts wäre dann im Zweifel alles was nicht Links ist! Und NPD und DVU definieren sich selbst als Linke! 😉

    (Haben nicht gerade Sie des Öfteren schon von reinem Schwarz-Weiß-Denken abgeraten?)

    Tu ich auch immer noch! 😆

  127. #150 und #157

    Schwarz weiß Denken entspricht einfach nicht der menschlichen Natur:

    Menschen vereinen zwei unterschiedliche Ebenen in sich, welche sich aus der hirngeschichtlichen Entwicklung erklären lassen. Einerseits das Limbische System als ältere Einheit, welche für die Gefühlsebene des Menschen verantwortlich ist. Andererseits der Präfrontale Cortex als Jüngster Teil des Gehirns, der die kognitiven Fähigkeiten und die bewußte Entscheidungsfreiheit möglich macht.

    Die Begriffe gefühlsbetont, konservativ, nationalistisch, fremdenfeindlich, Konkurrenz und Glauben, sind dem Limbischen System zuzuordnen. Wie sehr uns dieser evolutionär alte Teil des Gehirns mit seinen Urinstinkten immer noch im Griff hat, erkennt man an der großen Bedeutung von Machtgier (Dominanz), Besitz (Revierbehauptung), Sexualtrieb, Hunger, Durst, Liebe, Hass, Angst, Aggression und Suchtverhalten im menschlichen Leben.

    Die Begriffe interlektuell, innovativ, weltoffen, multikulturell, Kooperation und Wissen sind dem Präfrontalen Cortex zuzuordnen. Obwohl der Mensch von sich behauptet, einen freien Willen zu haben, wird dieser jedoch bei vielen Menschen (auch bei mir) sehr stark vom Limbischen System beeinflußt. Das logische Denken, der Verstand ist in den seltensten Fällen die Grundlage menschlicher Entscheidungen. Wenn sich jedoch die Menschen evolutionär zur Menschheit weiter entwickeln wollen, muß dieser Anteil des menschlichen Gehirns, zunehmend an Bedeutung gewinnen !!!

  128. 157 WahrerSozialDemokrat (20. Feb 2011 22:03)

    #150 TheNormalbuerger (20. Feb 2011 21:44)

    Also ich bin ein rechter Linker! Oder ein linker Rechter?

    Hee! Das wäre eigentlich meine nächste Frage gewesen. 🙂

    Ich finde die Strukturen heutzutage als zu vielfältig, um sie einfach nur in „rechts“ und „links“ einzuordnen.
    Damit meine ich die Anschauungen der Menschen, nicht unbedingt die Klassifizierungen in der Parteienlandschaft.

  129. #136 Skeptiker_ (20. Feb 2011 20:59)
    @ Antilinksfaschist
    „Es ist völlig unlogisch gleichzeitig gegen die Linken und den Islam zu sein.“

    Mit Verlaub, aber diese Meinung hat mit Logik absolut nichts zu tun.

    Das bürgerlich-konservative Lager steht für die Bewahrung des liberalen Rechtstaates und der deutschen/ abendländischen Kultur; zu beiden haben sowohl der Islam als auch weite Teile der politischen Linken ein ungeklärtes Verhältnis, das zwischen Skepsis und offener Feindschaft schwankt.

    Mit dem europäischen Konservativismus hat der islamische nichts, aber auch rein gar nichts zu tun, denn dieser schreibt sich die Bewahrung der islamischen Kultur auf die Fahnen: Das angeblich gottgegebene und daher nicht zur Disposition eines demokratischen Gesetzgeber stehende islamische Recht sowie die nötigenfalls gewaltsame Unterwerfung des Einzelnen unter den Willen eines angeblichen Gottes. Dies steht logischerweise diametral entgegengesetzt zu den o.g. europäischen bzw. deutschen Traditionen.

  130. #161
    Christentum und Islam wollen Altes bewahren, mit mehr oder weniger drastischen Mitteln (siehe #151)
    Die Linke will Altes verändern!

  131. Das Christentum wurde bereits in der Vergangenheit durch aufgeklärte liberale Kräfte aufgeweicht. Daher hält sich die westliche Welt auch nicht mehr an Christliche Werte.
    Der Islam wird in Zukunft durch die Linke aufgeweicht > Veränderung durch Konfrontation

  132. Wetten, dass alle Türken die SPD gewählt haben? Parteien wie Die Linke, SPD und die Grünen stellen immer mehr Türken-Kandidaten um an möglichst viele Stimmen zu kommen.

    PS Die CDU hatte bei der Wahl Nikolaus Haufler als Kandidaten, einen jungen russischstämmigen Deutschen. Aber die „Russen“ hier sind unpolitisch, ich kenne gar keinen, der zu den Wahlen gehen würde. Würde man aber die russischsprachige Gemeinde, die übrigens keine warmen Gefühle gegenüber muslimischen Mitbürgern empfindet, für eine Partei wie DIE FREIHEIT gewinnen, so würde diese ziemlich viele Stimmen bekommen.

  133. #164 WahrerSozialDemokrat (20. Feb 2011 22:25)

    Wenn ich das geahnt hätte!!! Ich wollt ja nur ein lustiges OT einfügen!

    Ja,ja! Wenn man nicht mit gerechnet hat, ist es am schlimmsten. 😎

  134. ich persönlich bin gefühlsmässig ein Rechter, versuche aber mit meinem Verstand ein Linker zu werden, was mir bis jetzt noch nicht gelungen ist

  135. Die Union kann man abschreiben. Die tut nichts für uns normale deutsche Steuerzahler und Arbeitnehmer, die mit ihrerm Einsatz den Laden am Laufen halten und das Geld für Muli-Kultur-Experimente und Nichtstuer-Vollversorgung anschaffen.

    Es muß eine ehrliche Partei rechts von der Union her. Die „C“-Nichtstuer und weichgespülten Selbstversorger, die jedem zeitgeistigen Firlefanz nachrennen und unser Land mit Wirtschaftsflüchtlingen überschwemmen wollen müssen weg.

  136. Immerhin :
    Die Grünen haben eine Bruchlandung hingelegt (sie wähnten sich ja wohl schon bei 20 %?) und sind aus der Regierung rausgeflogen.

    Nun können die Grün/-innen sich wieder ihrem liebsten Hobby widmen : dem Strümpfestricken im Parlament.

  137. Offenbar noch zu wenig Musels und Kriminelle in Hamburg. Noch zahlt das Volk viel zu wenig Steuern. So ist das Wahlergebnis natürlich klar. Dieser Spass geht in ganz Deutschland weiter und ist ein Vorgeschmack für weitere Wahlen.
    Deutschland schafft sich tatsächlich ab!

  138. in hamburg, einer stadt die zum großteil aus kriminellem ausländergesocks besteht, wählen die bürger sämtliche multikultiparteien, die dieses pack hier reinlassen. ich habe schon lange das gefühl, egal wo in deutschland, den deutschen interessiert das auch alles gar nicht sonderlich. dem michels wichtigstes interesse ist schließlich wer den wohl als nächstes ins dschungelcamp einzieht oder wer dsds gewinnt. das ist das was für den michel zählt und wichtig ist. unfassbar aber liebe hamburger, ihr müsst mit den konsequenzen jetzt leben.pech!!!

  139. #170 Gourmet
    Ehrliche Parteien kommen nicht weit, weil sie von den Etablierten Parteien ausgebremst werden. Oder sie biedern sich an und verlieren dadurch ihre Glaubwürdigkeit

  140. Ist Obama ehrlich, wenn er die Iranische Regierung wegen der Niederschlagung der demokratischen Aufstände (gegen den Islam) verurteilt, aber die Regierungen in Bahrain oder Lybien mit keinem Wort angreift ???

  141. aus ‚Abgeordnetenwatch 2010)

    Frage:
    „Sehr geehrter Herr Scholz,

    meinen Informationen zu Folge nehmen Sie an diesem Wochenende an der sogenannten Bilderberg-Konferenz in Spanien teil. Sollte dies der Fall sein, möchte ich Sie bitten folgende Fragen zu beantworten […]“

    Antwort von Olaf Scholz 08.06.2010

    Sehr geehrter Herr …,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich habe wie auch andere europäische Sozialdemokraten an der Konferenz teilgenommen. Auf der Konferenz wurden keine konkreten Beschlüsse gefasst. Über die diskutierten Themen können Sie sich im Internet informieren unter: http://www.bilderbergmeetings.org.

    Mit freundlichen Grüßen

    Olaf Scholz

  142. #173 Skeptiker_ (20. Feb 2011 22:48)

    #170 Gourmet
    Ehrliche Parteien kommen nicht weit, weil sie von den Etablierten Parteien ausgebremst werden. Oder sie biedern sich an und verlieren dadurch ihre Glaubwürdigkeit

    Ich bin bald soweit, daß mir auch eine unehrliche rechte Partei recht wäre. Hauptsache es wird etwas gegen die Ausbeutung durch linke Spinnereien, Wirtschaftsflüchtlinge und gegen die überbordende Migrantenkriminalität getan.

    Die derzeit üblichen Parteien verkaufen uns alle und stehlen uns und unseren Kindern die Zukunft.

  143. #7 Flaschengeist (20. Feb 2011 18:13)

    Da haben wohl zu viele den Stimmzettel unbrauchbar gemacht ,-)

    nein, da haben nicht zu viele den Stzimmzettel unbrauchbar gemacht. Lieber Flaschengeist, man kann sich das Ergebnis auch heute Abend noch „Schönsaufen“.
    Tatsächlich ist es aber so das es genau den Trend der letzten Jahre spiegelt. Linkspartei hin, Linkspartei her – Hamburg hat sehr links gewählt. Das ist einfach so. Alles andere (bezüglich Stimmzettel) ist reine Spekulation.

    Deswegen bin ich auch felsenfest davon überzeugt das eine „Freiheit“ allenfalls hier und da lokale Erfolge haben wird – aber nie und nimmer bundesweit oder auf landtagsebene.

    Deutschland ist einfach ein linksradikales Land – auch wenn viele Menschen einem Sarrazin recht geben – handeln wird es nur so wie es die Regierung wünscht und zulässt.

  144. Hallooooo, klopf, klopf, mal bitte aufwachen. Wie jetzt hier geheult wird, von wegen die Hamburger haben sich für Multikulti entschieden jetzt geht Hamburg unter und das ganze Gesülze.
    Das die CDU in Hamburg verkackt war klar, und warum auch. Die Geschehnisse, der Kanditat, logis das die CDU abgewatscht wird.
    Und zum Thema Untergang.
    Hamburg ist schon im Arsch. Hatte letztes Jahr mehr Messertote in den öffentlichen Verkehrsmitteln als Berlin.
    Und die 9.11 Terrorzelle. Hamburg ist ein Multikultimoloch aus dem Bilderbuch.

    Thema CDU

    Wieviel Jahre nach 45 hat die CDU regiert, wieviele die SPD. Genau. Die CDu ist für den Mülltükültüscheisshaufen genauso mitverantwortlich. Eigentlich ist die CDU noch schlimmer als die Grünsozen. Die haben Multikulti und die Abwicklung Dutschland seit je her auf der Agenda gehabt. Die CDU aber hat uns den Mist eingebrockt ohne das es im Parteiprogram steht, weil sie immer zurückgerudert ist wenn Gegenwind von den Gutmenschen kam. Seis bei der doppelten Staatsbürgerschaft, seis bei krimillen Geschmeiss. Zulezt hat Koch erst den politischen Rückzieher gemacht als es um kriminelle Importe ging, dann ist er ganz abgewandert.
    Die CDU hat es konsequent geschaft Köpfe wie Merz und Co zu vergraulen. Aber die Parteispenden damals unter Kohl die hat man sich gesichert.
    Die CDU ist Teil des Problems und auf keinen Fall Teil der Lösung.
    Die Linkssozen sagen wenigstenz vorher an wo die Reise hingehen soll. Die CDU schippert durch die Gegend und lässt sich einfach mal überraschen wo es denn hingehen soll. Wird schon alles, und wenn nicht schweigt Mutti das Thema aus, wird schon bald ne neue Sau durch die Landschaft gejagt, alles wird gut. Wer die CDU wählt kannn einfach nicht mehr ganz bei Sinnen sein, dann lieber Kneipe als Wahllokal, das weiss man was hinterher auf dem Deckel steht.

  145. Zitat

    Die Umverteilung des Vermögens von unten nach oben funktioniert schon seit Jahrhunderten ganz gut. Darum ist es legitim wenn die Linken für eine Umverteilung von oben nach unten eintreten. In einer Gesellschaft braucht es solche Gegenpole.

    Mesch Skeptiker klappen sie mal ihr linke Blende zur Seite.
    Sehen sie denn nicht, daß es gerade an der Flutung durch billiges Humankapital liegt, daß Arbeit billig ist ? Sehen sie nicht, daß GENAU DIESES MARKTWIRTSCAFTLICHE PHÄNOMEN es ist, das den kleinen Mann kleiner macht und die Rahmabschöpfer zu sagenhaften Renditen führt? In die Sozialsysteme zahlen nur die, die nach unten gedopt werden. Ein Teufelskreis, bei dem die Linken den Großkapitalisten in die Hände arbeiten.
    Bei eurer Denke gibt es nur Unten und Oben – sowas beschränktes ist für einen Freidenker schon fast nicht merh vorstellbar.
    Wenn die Wirtschaft sagt: Wir brauchen Fachkräfte (weil wir sonst in Bildung investieren müssen – dann steht der linke Dummdödel schon da und spielt den Quartiermacher.
    Mann od Mann.

    Für die anderen „Schlauen Nichtwähler“: Die Union rückt nach links und bettelt förmlich darum, daß sich eine Koalitionsmöglichkeit rechts von ihr entwickelt. Aber der Wähler turnt lieber auf der Narrenschauke Links/Gün – Rechts/Gelb hin und her.

    Und die Schausten grinst – wie kann man garnicht sagen.

  146. #158 Skeptiker_

    „@ Alster
    Was will das Volk?“
    —-
    Blöde Frage(n)
    Jedenfalls bekämpfen Sozis mal wieder „das Volk“ zusammen mit den Muftis.

  147. @ Flaschengeist
    Dann wäre es wohl das Beste Deutschland abzuschotten, den Arbeitsmarkt in deutscher Hand zu halten.
    Exporte und Importe abzuschaffen und auf einer glücklichen deutschen Insel zu leben.
    Nichts mehr mit Exportweltmeister Deutschland und billigen Handys aus Fernost. Aber dafür kann jeder Deutsche dann 3 Mercedes und 4 BMW’s fahren.

  148. #177 Justinianus

    Ja das kenne ich. In vielen Gesprächen haben sich mir gegenüber Leute positiv über Sarrazins Buch geäußert.
    Mit Worten wie: „Der schreibt die Wahrheit, mit uns gehts bergab“, andere waren nachdenklich, ob das tatsächlich schon so schlimm sei.

    Aber was habe sie gesagt, auf die Frage wie man darauf reagieren könnte: „Ich weiß auch nicht“, oder „da sind wir machtlos“.
    Bei mir geht da das Licht am hell lichten Tag aus. Sie sehen die Lage, stimmen zu – und tun nichts, weil es eh nichts nützt. In Einzelgesprächen habe ich dann versucht ihnen zu erklären, daß die Politiker ihre Hände in Unschuld waschen, weil ja immer noch gilt,: Wir wurden mit unserem Programm ja gewählt und ihr wusstet was wir machen.
    Daraus ffolge doch, daß man als Wähler verpflichtet ist, mit aneren Politkern dagegen zu steuern.
    Ergebnis von oft stundenlangen Diskussionen war – jeder kann es eraten: „Ich wähle trotzdem die XYZ, weil die anderen ja auch nichts ändern werden/können.

    Mir tun gute Leute wie Statkewitz leid, weil sie ihre Lebenszeit für solch einen hochgradig verdummten Fleischhaufen verschwenden. Vielleicht sollte man sich einfach um sich selber kümmern und wenn man von den Dummköpfen angejammert wird die Tür zuschlagen, mit den Worten laß mich in Ruhe, du interessierst mich nicht.

  149. Das alte Imperium USA ist gerade im Begriff unterzugehen und das neue Imperium China steigt unaufhaltsam an die Spitze.
    Der Petrodollar verliert immer mehr an Boden, je weiter die Aufstände in der arabischen Welt voranschreiten. Damit kommt aber auch der US-Dollar als Weltwährung immer mehr unter Druck und mit ihm die Möglichkeit die US-Schulden weltweit umzuverteilen.
    Die USA haben ein riesiges Haushaltsdefizit, die Chinesen hingegen einen gewaltigen Devisen-Überschuß von 2,8 Billionen Dollar.
    Wenn nun der Druck aus der eigenen Bevölkerung auf die Regierung der USA steigt, dann beginnt das Endspiel!

  150. @ Alster
    Auch die Sozis und die Muftis sind ein Teil des Volkes und ein gar nicht so Kleiner wie man in Hamburg sieht 🙂

  151. #182 Skeptiker_

    Skeptiker, wenn sie ca 100 Personen mit ihrer Sicht der Dinge zusammen bringen, dann bin ich bereit auf solche Fragen zu antworten. Sie können nicht verlangen, daß ich jedem Einzelnen (vielleicht hoffnungslosen Fall) die Mechanik einer Raumorientierten Marktwirtschaft erkläre. Tut mir Leid.
    Vielleich hilft es, wenn ich ihne sagen, daß das von ihnen so dahergeschriebene eine extremistischeAnsicht ist, die von Widersprüchen und Ideenlosigkeitr nur so strotz.

  152. #186 Flaschengeist

    dann sehen sie mal selbst was die Bürger so denken:

    http://www.mmnews.de/index.php/etc/7237-was-will-das-volk

    Welche Schlüsse ziehe ich persönlich aus dem Umfrage-Ergebnis?
    Es ist leicht eine Bürger-Mehrheit GEGEN ein totalitäres Regime zu finden (siehe Tunesien und Ägypten), aber ungleich schwieriger ist es, eine demokratische Mehrheit FÜR ein neues gerechteres Gesellschaftssystem zu erzielen, welches die Interessen ALLER Bürger (inclusive der Minderheiten) vertritt.
    Einen kohärenten Volkswillen gibt es nicht, weil jeder Bürger seine individuellen Interessen, Befürchtungen, Wünsche und Erwartungen an das gesellschaftliche Zusammenleben hat.
    Bei der Frage 1 hat sich laut Umfrageergebnis, die vorrangige Berücksichtigung der individuellen Leistungsfähigkeit sowie eine höhere Gewichtung von Fleiß, Ethik & Moral herauskristallisiert. Ich stelle mir nun die Frage, wie man diese Kriterien in der Praxis anwenden könnte (verdient dann ein fleißiger Gemüseverkäufer mehr als ein fleißiger Gentechnikforscher, wenn beide ihre individuelle Leistungsfähigkeit voll ausschöpfen?).
    Die Bildungsdebatte wäre somit auch obsolet, weil laut Volksmeinung Ausbildung und Know-How nur eine untergeordnete Rolle spielen.
    Das in der freien Marktwirtschaft vorherrschende Gesetz von Angebot und Nachfrage wäre somit ebenfalls ausgehebelt.
    Den 8 Stunden Arbeitstag können wir auch vergessen (der Zeitaufwand ist ja ebenfalls unwesentlich für die Entlohnung) und die Unternehmen benötigen anscheinend keine verlässlichen Mitarbeiter mehr.
    Teure Forschungs- und Enwicklungsprojekte wären in diesem Sinne auch gestorben (eingesetztes Kapital und Risikofreude werden vom Volkswillen nicht honoriert)

    Aus der Frage 4+5 ergibt sich nahezu eine Pattstellung für bzw gegen die Umverteilung von Reich zu Arm.
    Das heißt für mich, daß der Status Quo (Steuerprogression, Sozialsystem, Entwicklungshilfe, Länderfinanzausgleich, EU-Rettungsschirm, Ausbau alternativer Energiequellen) nicht so ganz falsch sein kann, wie immer wieder behauptet wird.

  153. #186 Flaschengeist
    In einer Demokratie kommt es nicht so sehr darauf an, was SIE oder ICH denken, sondern auf das was die Mehrheit der Bürger denkt.

  154. #186 Flaschengeist (20. Feb 2011 23:31)

    Die „Raumorientierte Volkswirtschaft“ (nennen wir das Ding beim Namen) funktioniert nur in einem abgeschlossenen System und ist denkbar aber nicht für einen Staat wie Deutschland ohne ernstzunehmenden Bodenschätzen anwendbar! Es sei denn…

    Wobei der Gedanke nicht grundsätzlich zu verwerfen ist! 😉 Aber er verhaftet in der Rotation um sich selbst!

  155. Es standen in Hamburg doch auch die Freien Wähler zur Wahl. Die haben aber nur 0,7 % der Stimmen bekommen.

    Ich bin nicht glücklich über das Ergebnis, aber ich denke, man wird mit Olaf Scholz leben können. Der ist nicht der schlechteste.
    Die Grünen sind nicht mehr an der Macht, die FDP wieder drin (die Linken leider auch).

    Dass von den Hamburger Bürgern selbst jedoch bislang keine Initiative ausging, eine Partei wie BIW zu gründen (oder Pro, oder Die Freiheit) lässt jedoch tief blicken. 🙁

  156. Olaf Scholz war mal Innensenator in Hamburg und nicht gerade zimperlich mit den Migru-Kriminellen.Unter den Grünen vorher, war es doch wieder ein Paradies für unsere Schätze.

  157. #189 WahrerSozialDemokrat

    Unter einer Raumorientierten Marktwirtschaft verstehe ich eine durch Quersubventionierung ausgeglichene breite Produktionspalette (durch EU leider untesagt), die eine geringere Ex- und Importquote aufweist. Solches hatten wir schon in frühern Zeiten der BRD. Dieses mehr (bei Weitem nicht ganz) geschlossene System bewirkt eine ausgeglichenere Kosten-/Lohnentwicklung.
    Das wiederum ist entscheidend um ein Sozialsystem zu unterhalten das bezahlbar und leistungsfähig bleibt. Mit Minilöhnen, Leiharbeit und Harz-Opfern werden wir ganz schwer auf die Schnauze fallen.
    Es ist nicht daran zu denken, daß man den Markt abschottet, das geht nicht, aber das heißt nicht, daß man den Bürger den selben Status zurechnet, wie den Rohstoffen. Der Bürger ist als Mensch zu betrachten, um den herum ein Modell von Angebot und Nachfrage aufgebaut wird, in dem er als Miteigner des Staates seinen Anteil an der Arbeit miteinbringt. Im heutigen System ist die Wirtschaft nicht mehr so angelegt, daß sie auf den Bürger, also den anteiligen Miteigner des Staates ausgerichtet ist, sondern der Bürger ist zum Handelswert degradiert worden. Er wird nach Zweck- und Nutzen VERwertet. Er ist nicht mehr Bürger, sondern Handelsgut, daß nach Bedarf in den Markt eingeführt wird, oder im Sozialsystem mit Hartz ruhiggestellt wird, weil man ihn (noch) nicht auf dem internationalen Markt wieder absetzen kann.

    Zum Im- und Export ist noch zu sagen, daß eine weiniger auf Export angewiesene Wirtschaft natürlich auch weniger Rohstoffe einführen muß, wenn man diese rezykliert. Das ist widerum nur dann möglich, wenn man nicht den Billigstmärkten der Entwicklungs und Schwellenländer ausgesetzt ist. Vom Transportwahnsinn einmal abgesehen wäre damit ein Quantensprung bei der Schonung von Resourcen und Umwelt zu erreichen. Das Gleiche ist natürlich mit den europäischen Nachbarn abzustimmen.

    Im Übrigen sage ich Ihnen voraus, daß gerade die USA früher oder später dazu gezwungen sein wird, den eigenen Markt abzuschirmen. China wird dies mit Sicherheit auch anstreben, weil allein der Innerchinesische Markt immer mehr Nachfrage entwickeln wird, so daß zunehmend die Rohstoffe für den eigenen Markt nachgefragt werden. Dies wird China mit steigendem Wert der eigenen Währung leicht lösen können. Der künftige Streit um die Rohstoffe wird sich verschäfgen, so daß China ebenfalls recyclieren muß. Alles in allem wird sich wieder mehr regionaliseren müssen, es sei denn man ist bereit Kriege um die Rohstoffe zu führen, dann kann man weiter Exportieren auf Teufel komm raus. Daß der kleine Mann davon nicht viel hat, zeigt sich ja im Innereuropäischen Handel, wo der deutsche Steuerzahler über die Absicherung der Bankkredite den Export in so manche Länder finanziert. Da ist doch der Bürger eigentlich der Dumme – oder etwa nicht?

    Ich hoffe meine Gedanken einigermaßen verständlich niedergeschrieben zu haben. In der Kürze kann man sich schon mal verfransen.

    gruß

  158. #162 Skeptiker_ (20. Feb 2011 22:20)
    #161
    Christentum und Islam wollen Altes bewahren, mit mehr oder weniger drastischen Mitteln (siehe #151)
    Die Linke will Altes verändern!

    Das sind Parolen!

    Das säkularisierte, aufgeklärte Christentum (worauf man im Übrigen mitnichten die christlich-abendländische Kultur einengen kann, zu der auch der Atheismus gehört) und der Islam wollen ganz und gar nicht das gleiche „Alte“ bewahren: Europäische Traditionen und islamische sind grundverschieden, sie schließen sich gegenseitig aus!

    Und diese Feindschaft gegenüber freiheitlichen europäischen Traditionen ist genau die Klammer, die linke Kulturverächter mit Islamisten in einer unseeligen Allianz vereint. Beide mögen völlig unterschiedliche Ziele verfolgen, aber diesen Zielen steht zunächst einmal das westliche, auf Freiheit und Selbstverantwortung aufbauende Wertesystem im Weg.

  159. #190 MartinP (20. Feb 2011 23:51)

    Dass von den Hamburger Bürgern selbst jedoch bislang keine Initiative ausging, eine Partei wie BIW zu gründen (oder Pro, oder Die Freiheit) lässt jedoch tief blicken.

    Ein wenig unfair! Es gab mal diese „Schill-Partei“! Guttenberg ich hör dich trapsen…

    Was ich mich nur Frage, wo sind diese bei Bürgerschaftswahl in Hamburg 2001 19,4 % der Wählerstimmen für diese „Schill-Partei“ hin???

  160. #192 Flaschengeist (21. Feb 2011 00:43)

    Jetzt noch, zu so später Stund! 🙁 Bin ich aber selber Schuld!

    Natürlich kann ich nicht auf alles eingehen, deswegen in ganz kurzer Form! Verstehen Sie es bitte als Kritik und nicht als Ablehnung! 😉 Ich teile Ihren Wunsch und Sorge aber halt nicht die Lösung im Ganzen!

    also den anteiligen Miteigner des Staates ausgerichtet ist

    Hier habe ich das größte Problem! Ich will kein Miteigner sein! Ich betrachte den Staat als notwendiges Übel der gesellschaftlichen Verwaltung und möchte ihn darauf auch reduziert wissen! Ich bin ein Freund von „Autarkie“ aber ohne Verwahrlosung! Diese muss geregelt werden aber nicht staatlich sanktioniert! Schwieriges Thema…

    daß eine weiniger auf Export angewiesene Wirtschaft natürlich auch weniger Rohstoffe einführen muß

    Blödsinn! Sorry muss man aber so sagen! Jede Stadt ist nicht mehr existent! Natürlich kann man das über eine Stadt erweitern, dann natürlich auch über ein Land!

    Gleichzeitig sage ich, je autarke (Selbstversorgender) ein Volk, Nation, Staatsgebiet ist, desto selbstbewusster kann es sein! Gilt auch für jede Keimzeile! Die Familie! Die man zerstören will!

    Im Übrigen sage ich Ihnen voraus,

    Alles danach ist reine Phantasie, die ich nicht teile…

    Ich hoffe meine Gedanken einigermaßen verständlich niedergeschrieben zu haben. In der Kürze kann man sich schon mal verfransen.

    Ich hoffe es ebenso!

    Gruß WSD

  161. Ich weiß nicht wo ich das OT unterbringen soll???

    Wochen Rap-Blick 12.02.2011
    http://www.youtube.com/watch?v=Kye2R24f4Gg

    Und das aktuelle Video ist auch nicht schlecht…

    Sollte man fördern! Die sind viel cooler als wir! 🙁

    Wie auch diese:

    Nero – typischer Jugendlicher
    http://www.youtube.com/watch?v=chFW7Z4ZZ6Y

    Einfach mal offener sein!!! Wir müssen den Staub von den Schultern wischen…

    Und das sag ich!!! 😉 Da ist unendliche Zukunft! Mal einfach positiv sehen! Und das sag ich!!! 😆 Und mein es absolut ernst!!!

  162. #194 WahrerSozialDemokrat (21. Feb 2011 00:48)

    Nicht nur die allein. In den 90ern gab es auch die in Hamburg entstandene STATT-Partei, direkt aus der CDU entstanden, nachdem die Verfassungsbruch begangen hatte. Oder sollte ich treffender sagen: Wieder einmal begangen hatte?

  163. #199 Antilinksfaschist
    Im analytischen Denken sind sie nicht besonders gut, denn sie tun sich schwer die allgemein gültigen Gesetzmässigkeiten hinter den Dingen zu erkennen.
    In Bahrain und Lybien wird gegen die vom Westen unterstützten Diktatoren demonstriert.
    Im Iran wird gegen die Islamistische Vorherrschaft demonstriert. Nach ihrem Weltbild, sind die Ersten nicht gerechtfertigt, die Zweiten jedoch sehr wohl zu begrüßen.
    Das Prinzip ist aber in beiden Fällen das Gleiche: Eine große Zahl von Bürgern hat die Diktatorischen Systeme einfach satt, egal ob westlich orientiert oder islamistisch orientiert.

  164. #199 Antilinksfaschist
    Dass unsere abendländische Kultur schon seit Jahrzehnten von der Amerikanischen Unkultur und vom Amerikanischen Lebensstil dominiert wird, damit haben sie anscheinend kein Problem. Ziemlich enger Blickwinkel, ihr Fokus auf den Islam

Comments are closed.