deutsche_marine_gebetsteppiche_koranUm die Bundeswehr ist es schlecht bestellt, auch und gerade finanziell. Bis 2014 sollen 8,3 Milliarden Euro im Verteidigungshaushalt eingespart werden (und nebenbei noch eine tiefgreifende Reform gestemmt, das ist aber ein anderes Thema) und das Geld ist schon länger sehr knapp, so dass z.B. Ende 2010 über 150 Panzerfahrzeuge aus Geldmangel „schnellstmöglichst außer Dienst gestellt“ werden mussten (vulgo verschrotten).

Allen Sparzwängen zum Trotz ist für kleine, aber wichtige Investitionen natürlich trotzdem Geld da – die sind quasi alternativlos. So berichtet „Fakten & Fiktionen“ unter Berufung auf einen Artikel in der dänischen Jyllands Posten, dass neben dänischen und amerikanischen Schiffen auch die Bundesmarine Gebetsteppiche und Koranexemplare angeschafft hat, um eventuell gefangengenommenen Piraten einen möglichst angenehmen, kultursensiblen Aufenthalt zu ermöglichen. Eine zuvorkommende Behandlung hat bei der deutschen Marine übrigens Tradition – inklusive Halal-Nahrung und Toilettenservice…

(Spürnase: Roland)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

47 KOMMENTARE

  1. In Anbetracht der Gräuel und Verbrechen, die diese Piraten begangen haben und auch aus rein pragmatischer Sicht ihrer völligen Nutzlosigkeit wären Schweinsknochen und Brackwasser noch das Köstlichste, was sie bekommen sollten.

  2. Kommentar bezieht sich auf den Link über die somalischen Piraten auf dem dt Kriegsschiff – nicht auf die deutsche Marine …

  3. Der Irrglaube durch die Umerziehung ist grenzenlos – „für was noch ein Heer“ – „die Bundewehr muss BUNTER werden“ – wohin dies führen wird wage ich mir nicht vorzustellen.

  4. „Gebetsteppiche und Koranexemplare.“

    Der Multi-Kulti-Wahn von Ökofaschisten und Kommunisten will im Zusammenwirken mit grölenden Schariahorden und mit Hetzjagden salafistischer Stoßtrupps auf Deutsche, Demokraten und „Ungläubige“ Deutschland endgültig fertig machen.

    Überall in deutschen Metropolen haben sie auf Häuserfassaden geschmiert:

    „DEUSCHLAND VERRECKE !“

    Sie trachten danach, für Deutschland schreckliche Zukunftsvisonen wahr zu machen…

    http://wn.com/EUROPE_2029_CIVIL_WAR

    http://www.kybeline.com/

  5. Ein mich Nachts nicht schlafenlassendes Traumata hat endlich ein Ende gefunden.
    Die Bundesmarine ist endlich mit Gebetsteppichen und dem Koran ausgestattet.
    Falls ich zum Islam übertreten sollte (was niemals der Fall sein wird) und wir eine Kreuzfahrt machen sollten (was niemals der Fall sein wird, da mein bessere Hälfte Seekrank wird) und wir in Seenot geraten und von der Bundesmarine gerettet werden sollten, ist für unser Seelenheil gesorgt.

    „Deutschland schafft sich ab.“

  6. #7 DIE Verfassung verbittet den islam (11. Mrz 2011 20:16)

    „wie wäres mit Pfarrern die dennen von Jesus erzählen.“

    Meinst du solch einen Pfarrer?

    #7 DIE Verfassung verbittet den islam (11. Mrz 2011 20:16)

    Unverbesserlicher Pfarrer: „Islam ist das Widerwärtigste“

    Karl Tropper, streitbarer Pfarrer von St. Veit am Vogau, lässt kein gutes Haar an Islam und Muslimen.

    wie wäres mit Pfarern die dennen von Jesus erzählen.

  7. Wow , fliegende Teppiche als Aufklärungsflugkörper. Ökologisch, preiswert und vor allem Umweltfreundlich…

    :mrgreen:

  8. LOL

    Habe mir gerade den Bericht auf der HAZ durch gelesen.

    so dass z.B. Ende 2010 über 150 Flak-Panzer aus Geldmangel “schnellstmöglichst außer Dienst gestellt” werden mussten (vulgo verschrotten).

    Noch viel mehr Roland:

    „noch in diesem Jahr 58 Schützenpanzer Marder, 12 Panzerhaubitzen 2000, 10 Bergepanzer und alle 91 Flak-Panzer Gepard aus der Nutzung zu nehmen“.

    ,

    Lieber Author Roland, Du denkst doch nicht wirklich das die verschrottet werden.
    Das wird alles an die Türkei verkauft.
    Die haben von uns ja auch viele gebrauchte Leos bekommen. Sowie Neuware aus der deutschen Rüstung.

    Dann können wir die BW ja gleich auflösen, zumindest das Heer.

    Panz.Gren/AGA

  9. Das ist doch ein Scherz?
    Für dieses Pack Gebetstepiche?
    Dieser Abschaum soll essen was auf den Tisch kommt und behandelt werden wie Dreck, den das ist es

  10. Anmerkung: Die „Bundesmarine“ gibt es nach der Wiedervereinigung nicht mehr. Sie heißt nun „Deutsche Marine“.

    Zum Thema: Das wäre ja echt ein Ding, wenn das so umgesetzt würde! Manchmal hat man den Eindruck Verbrecher haben mehr Rechte als Opfer… (siehe Täterschutz bei Vergewaltigern).
    Zumal die gekidnappten Seeleute der verschiedenen Reedereien vermutlich keine Vorzugsbehandlung erfahren dürften.

  11. #12 Irish_boy_with_german_Father

    Ich denke nicht das die Türkei diese kauft !
    Die Türkei rüstet anderweitig auf und kauft ihre Ari bei den Koreanern K9 Thunder. Auch haben die sich gegen den Leo entschieden sondern für den K2 Black Panther.

  12. So sind wir eben. Wir Deutschen. Nicht nur zur Karnevalszeit machen wir uns in den Augen der Welt zum Narren. Helau !!

  13. #15 Montana187 (11. Mrz 2011 20:54)

    Das ist richtig, in Lizens fertigung.

    Aber die 290 (?) Leos gingen doch raus,
    die sollten doch noch von uns modernisiert werden ?

    Oder habe ich das verschlafen ????????????

  14. Das kann ja nur ein Scherz sein, oder? Sofern das stimmt, fasse ich mich nur an den Kopf. Denn die Anschaffungen sollten eher mehr Patronen gelten, um wehrhaft zu bleiben.

  15. Es ist nicht zu glauben. Diese Gutipenner haben ernsthaft nichts Besseres zu tun, als für die Terrorbimbos noch Gebetsteppiche und Terrorbücher anzuschaffen, damit die im Gewahrsam nicht mangels Quuuuuraaaaanlektüre vielleicht gar verlernen, uns Ungläubige zu hassen. Und das bei den Streitkräften. Das sind keine Streitkräfte, das sind Kuschelkräfte.

    Die Affen haben ein Mal, nur ein einziges Mal ein russisches Schiff… Und dann nie wieder! Und sie wissen, warum. Die Russen lassen sich so eine Scheiße nicht bieten!

  16. #8 unverified__5m69km02 (11. Mrz 2011 20:17)
    http://religionsbehoerde.wordpress.com/2011/03/08/salafisten-wollen-sich-bewaffnen/

    Die Sache hat nur einen Haken :
    Im Video sieht man die Scherben der Glastüre VOR der Türe liegen. Wäre die Türe EINGETRETEN worden, lägen sie im Hausflur.
    Die Türe wurde also entweder zugeknallt, dann lägen die Scherben aber weit verstreut, oder von innen nach außen kaputtgetreten.
    Soweit zur Glaubwürdigkeit eines Sven Lau….

  17. Ich habe viele Jahre in der Psychiatrie in Düren gearbeitet.
    Aber offenbar sind mir so einige „Verrückte“ durch die Lappen gegangen.

  18. Die Bundeswehr könnt ihr wirklich knicken. Die haben nicht mal genug Panzer, um in jeder deutschen Stadt Einen vors Rathaus zu stellen.
    Schließlich braucht man das Geld für Transferleistungen…

  19. schön und gut, *aber*:
    es geht hier um werte, die es zu verteidigen gilt – diese sind jedoch nichts mehr wert, sobald man sie mit zweierlei maß ansetzt!

    wie viele panzerfahrzeuge erhält man für die, angeblich, beschafften gebets-teppiche + korane?

    ich bin mir sicher, daß so mancher matrose(oder auch offizier) und natürlich auch bürger(inklusive mir) die piraten lieber kielholen oder mitten auf dem ind. ozean sich selber überlassen würde… „rache“ ist einfach in unseen köpfen verdrahtet!

    jedoch: wir sind zivilisiert! únd daher finde ich das vorgehen *absolut* richtig, auch wenn es „weh tun“ mag!

  20. Islam ist Frieden!

    Und für eine Friedensarmee gehören sich eben Koran und Teppich besser als Geschütze und Torpedos!

  21. Über diese naive Gutmenschen-Marine kann man nur noch lachen.

    Am besten diese Deppen versenken ihre Schiffe gleich freiwillig, dann bleiben uns Peinlichkeiten erspart. Bei einem Befreiungsversuch eines von moslemischen Piraten entführten Schiffes dürfen die dummen Bundesmarine-Soldaten nur mit Asylbewerber-Anträge auf die Moslems schmeißen. Aber auf keinen Fall schießen. Das würde die Menschenrecht der moslemischen Piraten verletzen. An die Menschenrechte der Geiseln an Bord des entführen Schiffes kann ein dummer, naivdoofer und grüner Gutmensch nicht denken.

    Hauptsache die Moslems haben einen Gebetsteppich auf den deutschen Schiff, schweinefreies Essen und lebenslängliche Vollversorgung in Deutschland durch den dummen deutschen Steuerzahler. Der Familiennachzug des moslemischen Piraten nach Deutschland ist natürlich inklusiv!

    Deutschland schafft sich ab, bzw. hat sich schon längst abgeschafft!

  22. So stellt sich unser Buntes-Wulffi die neue bunte Buntesmarine vor.

    Nach unseren Bundespräsidentenkasper und Politclown wird die schwarz-rot-goldene Flagge durch eine einheitliche grüne Fahne an Bord ersetzt.

    Alle Kreuze werden über Bord geschmissen, da sich die neuen Herren durch Kreuze beleidigt fühlen könnten.

    Wenn der Islam jetzt zu Deutschland gehört, dann gehören jetzt auch Gebetsteppische zur deutschen Buntesmarine!

  23. Kapiere nicht, warum so viele Panzer und Fahrzeuge statt eingelagert verschrottet worden sind.

    Das frisst doch kein Brot, wenns eingelagert ist.

    Machen andere Armeen doch auch.

    Finnland hat Waffen und Ausrüstung eingelagert für 500.000 Mann!

  24. Ach was, fliegende Teppiche gehen in Ordnung aber Reichsflugscheiben sind nazi??
    😉

    Diese Regierung ist des Wahnsinns fette Beute.

    Aber was will man von einer Regierung erwarten, welche deutsche Militärfahrzeuge in Afghanistan aus dem Gebrauch nehmen lässt, nur weil die AU-Plaketten abgelaufen sind?

    Wäre die Regierung konsequent, hätte sie afghanische Strassen flächendeckend teeren müssen, damit deutsche Fahrzeuge auf den afghanischen Pisten auch keinen Feinstaub aufwirblen…

    Heil Klima.

  25. „…um eventuell gefangengenommenen Piraten einen möglichst angenehmen, kultursensiblen Aufenthalt zu ermöglichen…“

    früher hatte man einen ganz sensiebelen ort für pieraten, ganz oben am höchsten mast mit einem stück hanf um den hals…mehr sensiebilität verdient kein pierat…und dabei ist es mir egal welchen glauben er/sie hat…

  26. Apropos „verschrotten“: Hessens Polizei wird mit neuen Dienstpistolen ausgerüstet. Die ausgemusterten Exemplare wollte ein amerikanischer Aufkäufer mit 100 € pro Stück erwerben – ergibt bei rund 15000 Waffen den Betrag von 1,5 Mill. €.
    Trotz defizitärer Kassen im Landeshaushalt kam der Deal nicht zustande – ganz offensichtlich wegen fehlender „Eier in der Hose“ der politischen Entscheidungsträger. Man fürchtet einfach die theoretisch mögliche Schlagzeile „Amoklauf mit Dienstwaffe aus Polizeibeständen“.
    Daher ist verfügt worden, die ausgesonderten Waffen einzuschmelzen, um dann Kanaldeckel davon herzustellen. Dies hat sich bereits im Vorfeld mit anderen Rüstungsgütern „bewährt“.
    Der Gütevorschlag eines Praktikers, dann doch ob der hervorragenden Metallgüte der Pistolen daraus Messer herzustellen, wurde abgebügelt – keine hess. Schußwaffe darf wieder in den Verkehr gelangen ( es könnten ja Menschen zu schaden kommen…..).
    Bei einem Verkauf wäre vertragsgemäß sichergestellt, dass eine solche ausgemusterte Waffe niemals legal in Deutschland zur Anmeldung kommen kann. Dies würden die Seriennummern gewährleisten.
    Für illegale Waffen kann der Staat nicht zur Verantwortung gezogen werden – warum also solch feiges Abducken der verantwortlichen Ministerialbürokratie?

  27. # 13

    Falsch! Wir schenken alles Erdokhan und wie er schon in Düsseldorf sagte, wird er uns dann Schutz bieten….. natürlich gegen Schutzgeld, ein Türke macht nichts umsonst!!!

  28. Leute was sollen wir eigentlich mit einer Bundeswehr. Wenn die erschossen werden regen sich die einen auf und wenn die einen erschießen dann die anderen. Wenn die einen Piraten gefangen genommen haben, dann stellen die fest, dass sie das eigentlich gar nicht dürfen und dann lassen sie die wieder laufen.

    Also bewirtet man die Gegner und hegt die Hoffnung dass man sie dadurch besänftigen kann. …

  29. # 24

    Vors Rathaus stellen ist gut, aber mit dem Rohr aufs Rathaus bitte…!!!!!!!!!!!!!!!!!

  30. Auszug aus FAZ-Leserbriefen verg.Jahres zu Somalia-Piraten, aber dennoch aktuell:

    “Jetzt guckt man seit Tagen wieder mit Verwunderung, wie sich der technisch überlegene Westen gegen ein paar hundert Piraten wehrt. Das somalische Gesindel kapert am laufenden Band Schiffe und nun einen Haufen Rohöl, mit dem sie nichts anfangen können, außer Lösegeld erpressen! Und die Reaktion? Erst braucht man ein UNO-Mandat, also den Segen der Organisation, die zu 80 Prozent aus denselben Verbrechern besteht wie der failed state Somalia. Hat man das Plazet, sendet man ein paar Bundeswehr-Schifflein ans Horn von Afrika mit Psychologen, Pastoren, Rotkreuzschwestern, Einwanderungsbeamten, Entwicklungshelfern, Asylrechtsexperten und Stempeln und leeren Pässen. Dazu ein paar Polizisten, denn die Bundeswehr darf einen schwerbewaffneten Piraten nicht verhaften. Dieses Schauspiel ist so erbärmlich, daß man sich übergeben muß. Warum wird von der Marine nicht alles gezielt beschossen und mit Mann und Maus versenkt, was dort vor den Küsten an Schlauchbooten und sonstigem Zeugs herumschwimmt. Das spricht sich herum! Aber der Westen ist nur noch eine lebende Leiche. Würde mich nicht wundern, wenn demnächst ein Bundeswehrschiff dort unten gekapert wird, weil die Matrosen sich lieber selber erschiessen lassen, als Verbrecher zu erschiessen.”

    Hinzugefügt sei noch (bei Fahrt zum Vollkasko-Staat): Halal- Mahlzeiten, Gebetsteppiche, keine gebetsstörenden Borddurchsagen… usw.

  31. #31

    So kann man das nicht sehen. Die ganze BW-Bürokratie ist in gleicher Stärke geblieben – und Beamten sind die zähesten Kämpfer. Zumindest wenns um ihre Privilegien geht.

  32. Oh, – da hat sich einer richtig viel Mühe
    gegeben das Schiff rauszulösen.
    Sauber, sauber…
    Diese viele Diddelarbeit mit den
    Aufbauten zeigt Liebe zum Detail.
    Ja, toll…

  33. Leute heute ist eine Großdemonstration in Frankfurt am Samstag, 12. März 2011!

    Gemeinsam gegen Christenverfolgung!
    Gemeinsam für Menschenrechte!

    Wir treffen uns um 13 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Frankfurt.
    Bitte nehmt euch die Zeit und kommt möglichst in großer Zahl um ein Zeichen zu setzen.

    http://www.pi-news.net/2011/02/aufruf-zur-grossdemonstration-in-frankfurt/

    Die braune Antifa will für Islamisierung, für Scharia, für Frauenunterdrückung, für Christenverfolgung und für die Ermordung von Christen durch Moselms demonstrieren. Das muss man sich mal vorstellen. Diese faschistische Antifa macht gemeinsame Sache mit Islamisten, moslemischen Terroristen, türkischen Grauen Wölfe, Nazimoslems, usw.

    Also ich finde das ist Gut! Da zeigt die faschistische und brauen Antifa mal wieder ganz offen für was die Antifa in Wirklichkeit steht.

  34. Die Armenier, Kopten, usw. demonstrieren in Frankfurt heute gegen moslemischen Terror, moslemische Christenverfolgung, moslemische Untoleranz und moslemisches Religionsarpartheidsdenken. Und die faschistische und braune Antifa hat jetzt die Armenier dazu überredet nur gegen die Christenverfolgung zu demonstrieren und ja nicht gegen den von der brauen Antifa so geliebten Faschito-Islam.

    Auf der Webseite der Antifa gibt die rote SA bekannt, dass die Armenier eine Erklärung abgegeben haben ja nicht gegen Faschito-Islam zu demonstrieren.

    Das ist so als ob man gegen nationalsozialistische Holocaust, gegen Nazi-KZs, gegen Judenvergasung wäre, aber auf keinen Fall gegen Nazis.

    Und jetzt haben die Armenier auf ihre Webseite einfach diese Erklärung ersatzlos gelöscht. Da haben die von den Moslems verfolgten Christen einfach die faschistische Antifa verarscht. Und jetzt demonstrieren die brauen Antifa für die Ermordung von Christen durch Moslems. Die Welt ist ein Irrenhaus und die Antifa ist die SA der Neuzeit!

  35. @ unverified__5m69km02

    > Hetzjagden salafistischer Stoßtrupps, wie unlängst im rheinischen Karneval in Eicken.

    Ich wäre an deiner Stelle etwas vorsichtiger mit solchen Aussagen, denn wenn man sich das verlinkte Viedeo ansieht …

    http://religionsbehoerde.wordpress.com/2011/03/08/salafisten-wollen-sich-bewaffnen/

    … dann wird klar, dass es sich um eine Auseinandersetzung zwischen Hooligans und Salafisten handelt. Und es wird am Ende zur Mäßigung aufgerufen.

    Und sorry wenn ich das so sagen soll aber es ist unklug aus einem Bandenkrieg einen Aufstand aller Muslime herleiten zu wollen.

    Persönlich würde ich allerdings einfach mal einen Test empfehlen. Ich würde mir irgendwo eine alte Türe besorgen, die weggeworfen wurde oder werden soll, die die – ähnlich wie im Film in Sekunde 3:39 gezeigt – doppeltverglast ist. Dann würde ich einmal versuchen diese Türe einzutreten. Zwei Fragen wären für mich interessant.

    1. Ist man eine solche Türe überhaupt ohne Werkzeug einztreten? Wie kräftig muss man sein um das tun zu können?

    2. Wo landen eigentlich die Scherben wenn man eine Türe von außen eintritt? Landen die drinnen oder draußen?

    Um es vorweg zu sagen: Ich kenne das Ergebnis nicht. Ich vermute nur:

    a) man braucht ein Werkzeug, etwa einen Vorschlaghammer
    b) die Scherben fallen nach innen

    Gerade die Vermutung a bedeutet dass man für den Test jemanden aus der Personengruppe „besonders kräftig“ braucht.

  36. Für Piraten sind biblisch-neutestamentliche Gefängniszustände angebracht. So wie Apostel Paulus im dunklen, dreckigen Kerker in Rom seine Zeit zu Unrecht absitzen musste, so müssen auch hierzulande die Piraten behandelt werden, gemäß ihrer Taten.

Comments are closed.