1

Schweiz: 1400 Tage für ein Asyl-Verfahren

Die aktuelle WELTWOCHE 17/11 berichtet:

Kommt ein Flüchtling in die Schweiz und stellt er ein Asylgesuch, dauert es durchschnittlich 1400 Tage, bis er einen definitiven Entscheid erhält. 1400 Tage – das sind drei Jahre und zehn Monate, in denen er zahlreiche ­Gesuche und Beschwerden einreichen, sich frei bewegen und mit Gleichgesinnten oder Hilfsorganisationen vernetzen kann. Eine Ausweisung kann er problemlos umgehen, ­indem er den für ihn gebuchten Rückflug schwänzt und untertaucht.

Wer zweifelt, dass es bei uns noch länger geht? Ja, deutsche Politiker aller Parteien fordern geradezu „Freie Fahrt für Asylbewerber“, damit sie besser untertauchen und Mehrfachgesuche stellen können! Und unsere sogenannte Qualitätspresse schweigt bei solchen Themen!