Der baldige grüne Chef im Bundesland von Porsche und Daimler, Winfried Kretschmann, ist für mehr Laufen, Radfahren und Eisenbahnfahren. Dazu muss man wissen, dass Laufen auf Schwäbisch Gehen heisst! Das ist natürlich grüner Mist! Ich glaube kaum, dass sich einer von denen (wie z.B. Ströbele) vorstellen kann, was es bedeuten würde, hopplahopp die Autoindustrie abzuschaffen.

Die wissen nicht einmal, wie verheerend die Elektromotoren sind. Wie soll das denn funktionieren, der Smart mit einem Elektromotor und der Mercedes 500 mit demselben Elektromotor? Wie soll Porsche einen Sportwagen mit Elektromotor verkaufen, wenn der Smart genauso schnell ist? Es ist doch klar, dass die ganzen E-Motoren ein gefundenes Fressen für die Hersteller von Kleinwagen sind, während Mercedes, BMW, Audi und Porsche damit nichts anfangen können! Aber das wird die Grünen aller Parteien bei der Deindustrialisierung Deutschlands nicht bremsen! Und hinterher guckt man wieder blöd aus der Wäsche und fragt sich, wo die Hartzer alle herkommen! Und dann ist die Industrie wieder schuld oder sonstwer, nur eines nicht – die selbstzerstörerische deutsche Politik!

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

100 KOMMENTARE

  1. Porsche hatte seinen Firmensitz schon mal gen Österreich verlagert – das dürfte diesmal zwar schwieriger werden, aber kein unüberwindbares Hindernis darstellen. Und die Österreicher lachen sich ins Fäustchen…

  2. Der baldige grüne Ministerprsident im Bundesland von Porsche und Daimler, Winfried Kretschmann, ist für mehr Laufen, Radfahren und Eisenbahnfahren.

    Wir Deutschen, wir Baden-Württemberger sind so blöd, dass wir das auch noch jubelnd begrüßen, weil wir gar nichts anderes mehr haben, an dem wir uns geistig und seelisch festhalten können. Dann wird halt heimlich von Montag bis Freitag mit dem Auto zur Arbeit gefahren und der letzte Kilometer zur Tarnung mit dem Rad.

    Der Urlaub findet angeblich mit dem Kretschmann-Rad am nahen Wald statt, während man die tiefe Bräune von den Seychellen mit dem Ozon-Loch erklärt.

  3. Die fetten Wohlstandswutbürger sägen beharrlich und ausdauernd am Ast, auf dem WIR ALLE sitzen. Sollte es nur die Wutbürger treffen – so wäre ich überglücklich.

    So allerdings kann man nur noch auswandern. Das Land wird scheitern. Aber nur um den Preis des umfassenden Bankrotts.

  4. War das Foto vorher schon da – Blutgreis Ströbele auf seinem selbstgenähten Fahrradsattelbezug, der ihm vor Jahren von pösen Menschen in Kreuzberg gestohlen wurde – möglicherweise sogar Menschen mit Migrationshintergrund?

  5. Kann es irgendwie sein das „die grünen“ jetzt den „grossen Sprung nach vorne“ wie einst durch Mao versuchen ?

    Oder gleich Pol Pot und seine
    Killing Fields ?

    Übrigens, wenn jetzt alles auf E-Motor umgestellt werden soll, gleichzeitig aber die AKW´s abgeschaltet werden wo zum Geier soll der ganze Strom eigentlich herkommen ?

    Aber da wird die EU dann sicher ein Standardladegerät (Achtung versteckte Anspielung)auf gründeutschen Vorschlag hin vorschreiben.

  6. Wenn Fahrradfahren nicht so schön wäre, würde
    ich es wegen diesen Gesinnungstyrannen längst
    aufgegeben haben. Aber man kann sich nicht alles von diesem Gesindel vermiesen lassen.
    Ich mag auch keine Atomkraft, aber ich würde
    diese Pfeiffen noch nicht einmal dann wählen,
    wenn man mir ein AKW vor die Nase bauen würde.

  7. Was wir bei den Grünen an Arroganz, Dummheit und Größenwahn erleben, das hatten wir schon einmal in Deutschland.

  8. China freut sich. Sie werden die Wirtschaft ruinieren. Was hängt nicht alles an der Automobilindustrie….

    Die Arbeitslosen bekommen dann ein Grünenbegrüßungsgeld von Claudia.

  9. Mit so grünen Spinnern wird Deutschland sich in ein Drittes-Welt-Land zurückentwickeln.

    Man kann ja von Autos halten was man will, aber da hängen Milionen von Arbeitsplätze dran.

    Und wenn die grünen Öko-Faschisten auf eine vorindustrielle Gesellschaft setzen, wo man wieder Fahrrad fährt und abends bei Kerzenschein sein Pullover häckelt, dann fahren wir mit den grünen Öko-Spinnern wirschaftlich in die Steinzeit.

    Sarrazin hat Recht: Deutschland schafft sich ab!

  10. Man Leute hört auf mit dem Scheiß, dass angeblich die Politiker an irgednetwas Schuld sind.
    Die Leute sind Schuld, welche die Politiker gewählt haben und wenn die Grünen neue Rekordergebnisse erreicht, ist es ganz bestimmt nicht die Schuld der Grünen, sondern zum einen die der Wähler und zum anderen die das es keine Alternativen gibt.

  11. Wie schon gesagt geht es mit den Grünen wirtschaftlich in die Steinzeit.

    Und mit den Moslems, die von den Grünen nach Kräften unterstützt werden, geht es geistich und moralisch in die Steinzeit.

    Dann wird wie in Afghanistan auf unseren Marktplätze bei Fackelschein Frauen gesteinigt, Hände abgehackt und Schwule aufgehängt.

    Claudi, Kretschmann, Joschka, Trittin, und wie die anderen Deutschlandabschaffer noch heißen sei Dank!

  12. Ströbele, rechtskräftig verurteilt wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung (RAF), scheint seine Ziele von damals jetzt auf andere Weise zu verfolgen.
    BaWü hat sich selbst ein Ei gelegt, aus dem noch manche unangenehme Überraschung schlüpfen wird. Sie wollten es so und werden es so bekommen. BaWÜ in der Hand der Ökodiktatoren.

  13. Wann wachen die Leute in Baden-Württemberg auf?
    – Wenn das Bundesland verglichen mit den anderen in der wirtschaftlichen Entwicklung auf die hinteren Plätze rutscht?
    – Wenn in Städten und Landkreisen die Einheitsschule an die Tür klopft?
    – Wenn die Strompreise um 30 Prozent steigen?
    – Wenn die Parallelgesellschaften in vielen Städten ganze Stadtviertel „erobert“ haben?

    Vielleicht finden viele das alles auch noch toll. Vor allem die Wohlhabenden, die sich für ihre Kinder Privatschulen leisten können und ihr Einkommen sowieso vom Staat beziehen (sei es als Gehalt oder als Rente).

    Solange es im Ländle keine ernsthafte parlamentarische Opposition gibt (n-tv.de Schlagzeile: [der designierte neue CDU-Chef] „Strobl will CDU grünen Anstrich geben“), wird es für Widerstand gegen die grün-sozialistische Umgestaltung des Landes auf außerparlamentarische Opposition ankommen – oder die gerupfte FDP übernimmt diese Rolle.

    Wird die Selbstabschaffung von Baden-Württemberg zur Vorbotin der Selbstabschaffung Deutschlands?

  14. Übrigens, es wäre ein Fehler, die Elektromobilität vom Prinzip her schlechtzumachen. Die Amerikaner haben es mit dem „Tesla Roadster“ vorgemacht, dass sich sogar E-Antrieb und Sportwagen verbinden lassen, und deutsche Hersteller ziehen längst nach, z.B. BMW.

    Und vielleicht wird in einigen Jahren die Batterie eines Elektroautos für den Besitzer desselbigen einen ganz besonderen Charme haben: als Notstromaggregat für die wichtigsten Stromverbraucher im Haus (Heizung, Kühlschränke, etc.), jedenfalls für ein paar Stunden, wenn gerade weder die Sonen scheint noch der Wind bläst…

  15. Wie konnte denn dieser Artikel den PI-News Redakteuren durchrutschen? Das ist wohl eher was für’s Forum.

  16. Fukukretschmann sagt, WIR müssen weniger Autofahren, wegen Chinesen und Indern.

    Kurz überschlagen sind das
    2.500.000.000 im Vergleich zu Fukukretschmanns
    10.754.865 Baden Würtenbergern, wovon ihn
    1.206.182 gewählt haben.

    Ob das internationale Kapital nun nach Fukukretschmanns Pfeiffe tanzen wird?

    Oder ob man Fukukretschmann nicht doch lieber aussitzt und in der Zeit 5 Werke in Indien, China und Brasilien hochzieht? Während man sich die Forschung schön vom deutschen Staat subventionieren lässt?

    Herr Fukukretschmann?

    Eines Tages werden die Deutschen Arbeiter garantiert wieder Fahrradfahren. Und zwar mit dem Klapprad zum Werk, 12 Stundenschicht. Der bengalische Automarkt boomt…..

  17. das e-Auto wird kommen, wenn es fertig ist. Genauso wie bei den Energiesparlampen: neueste Variante ist LED (ohne Schwermetall, keine elektrischen Felder, gutes Spektrum). Da braucht es keine besondere Förderung für. Solche Sachen zu entwickeln dauert halt einige Zeit.

    Böser Vergleich: Wenn unsere Politiker meinen, jetzt hoppla-hopp auf erneuerbare umzusteigen (mit der heutigen Technik), da kann ich nur auf ein Beispiel aus unserer Geschichte hinweisen: Deutschland hätte den WWII gewonnen, wenn man 10 Jahre gewartet hätte. Da gab es plötzlich eine Waffe, die 1000000x stärker war als alles bisherige. Warum soll so etwas im Bereich Akkus, Energieerzeugung nicht auch passieren?

  18. @#10 NigelF

    >Die Leute sind Schuld, welche die Politiker >gewählt haben und wenn die Grünen neue >Rekordergebnisse erreicht, ist es ganz >bestimmt nicht die Schuld der Grünen, sondern >zum einen die der Wähler und zum anderen die >das es keine Alternativen gibt.

    Eine weitere Möglichkeit wäre Wahlfälschung, nur mal so als Idee.

    guude
    ts

  19. Die Väter des Grundgesetzes haben dort in Art. 20 Absatz 4 ein Widerstandsrecht verankert, welches sehr weit reicht.
    Vernünftige Baden-Württemberger sollten davon Gebrauch machen.

  20. „Wie soll das denn funktionieren, der Smart mit einem Elektromotor und der Mercedes 500 mit demselben Elektromotor? “

    Ich wüßte nicht, daß smart und S500 bis jetzt dieselben Verbrennungsmotoren hätten – wieso soltlen sie dieselben E-Motoren bekommen ?

  21. Ihr seht das alles falsch, und Sarrazin hat den Titel seines Buches auch nicht ganz richtig gewählt. Nicht „Deutschland schafft sich ab“

    richtig heisst es „Deutschland wird herabgewirtschaftet“ – man kann ja nicht ernsthaft erwarten das unseren ganzen Zuwanderer spezialisierte und technische Berufe beherschen und ausführen können.

    Aber ich denke für Strasse kehren, Burger wenden und mit Eselskarren herumfahren wird es reichen.

    Das hat alles Methode, und nun ist halt BW
    dran um herabgewirtschaftet werden damit sich seine neuen Bewohner wohl fühlen, und unsere linksgrünen Demagogen sind schon fleissig an der Arbeit.

  22. Eh, egal. Bald reiten wir alle auf Eseln (auf Neudeutsch: Eschek). Dem schiebste ne Möhre in den Hals, dann läuft er 🙂

  23. Die wissen nicht einmal, wie verheerend die Elektromotoren sind. Wie soll das denn funktionieren, der Smart mit einem Elektromotor und der Mercedes 500 mit demselben Elektromotor? Wie soll Porsche einen Sportwagen mit Elektromotor verkaufen, wenn der Smart genauso schnell ist? Es ist doch klar, dass die ganzen E-Motoren ein gefundenes Fressen für die Hersteller von Kleinwagen sind, während Mercedes, BMW, Audi und Porsche damit nichts anfangen können!

    Was soll denn so ein Blödsinn bedeuten? Hier tut sich doch wohl eher der PI-Autor als Fortschrittsfeind hervor. Ich kann es kaum erwarten, dass wir endlich nicht mehr auf Arabische Ölimporte angewiesen sind. Und dann redet man hier total ideologisch verblendet die Entwicklung von neuen Antriebstechnologien kaputt, weil ja die gute Deutschte Automobilindustrie den Bach runtergehen würde?
    Sorry, aber das ist doch echt eine peinliche Begründung. Dass wir vom Öl wegmüssen, sollte eigentlich nicht mehr diskutiert werden müssen. Wenn Deutsche Hersteller sich nicht umstellen wollen und angemessen auf Marktumstellungen reagieren, dann müssen sie halt untergehen. Wäre zwar schade, aber ist mir immer noch lieber, als weiter den Saudis die Kohle hinterher zu schmeißen.
    Außerdem gibt es schon Sport- und Mittelklassewagen mit Elektro- und Hybridmotoren. Nur Deutsche Hersteller sind da noch etwas zurückhaltend. Aber auch hier gilt: wenn Deutsche Ingenieure da nicht mithalten können (was mich sehr wundern würde), verdienen sie es, ihren Job zu verlieren.

    Und wenn man den Grünen schon an’s Bein pinkeln möchte, dann sollte man vielleicht einfach mal die dezente Frage stellen, wo die ganze Energie für Elektro-Autos herkommen soll, wenn der Reihe nach alle AKWs abgeschaltet werden.

  24. 2011 – Fukukretschmann schafft Beben-Württemberg ab!

    2013 – KB-KanzlerIn Jürgen TrittIn schafft Deutschland ab

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  25. @ #10 NigelF

    Man Leute hört auf mit dem Scheiß, dass angeblich die Politiker an irgednetwas Schuld sind.
    Die Leute sind Schuld, welche die Politiker gewählt haben und wenn die Grünen neue Rekordergebnisse erreicht, ist es ganz bestimmt nicht die Schuld der Grünen

    Du hast aber sowas von recht! Es waren ja auch nicht die Nazis schuld an dem Elend, sondern die Wähler, die ihren Lügen geglaubt haben. Mein Gott, was für ein dummes Geschwätz.

  26. Ich gehe jede Wette ein, dass diese Unheilskoalition keine Legislaturperiode überstehen wird.
    Die Forderungen der Grünen sind an politischer Dummheit nicht zu übertreffen. Erhöhung der Grunderwerbsteuer im Land der „Häuslebauer“ ? Einen Knüppel in die Beine unserer Automobilindustrie, an der direkt oder indirekt jeder 7. Arbeitsplatz hängt ?
    Die Grünen scheinen nach dem Motto „Viel Feind, viel Ehr“ verfahren zu wollen. Gut, das können sie haben.
    Denjenigen Foristen, die etwas süffisant anmerkten, dass wir Baden Württemberger so entschieden, und nun die Konsequenzen zu tragen hätten, möchte ich sagen:
    84% der Bürger Baden Württembergs haben die Grünen nicht gewählt, und das werden wir sie auch spüren lassen.
    Die nächste Landtagswahl wird ein Triumphmarsch für die FREIHEIT werden.

  27. Wieso sollen alle Autos mit E-Motor gleich schnell sein?
    Die soll es auch in verschiedenen Leistungsstufen geben.
    Außerdem hat ein E-Motor immer sein volles Drehmoment und daher einen beachtlichen Durchzug.

  28. @ 28 Heinz Peter

    Und wenn man den Grünen schon an’s Bein pinkeln möchte, dann sollte man vielleicht einfach mal die dezente Frage stellen, wo die ganze Energie für Elektro-Autos herkommen soll, wenn der Reihe nach alle AKWs abgeschaltet werden.

    Ganz recht – das ist mal eine vernünftige Frage! Auch darin, dass wir das Öl je eher je besser den stolzen Arabern zum Heizen ihrer Paläste (und Hütten) überlassen sollten, stimme ich mit dir überein. Und zuletzt darin, dass wir hier nicht irgendwer sind, sondern eine der führenden Wissenschafts- und Techniknationen der Welt.

    Die anderen Parteien waren ja schon so weit, den Grünen ihre grünen Ideen zu klauen und damit technologisch zu punkten, aber aus lauter Überheblichkeit und Geldgier haben sie diese heimlichen Revoluzzer wieder nach oben gebracht.

  29. Man muß ein Auto ja nicht unbedingt fahren, man kann es sich ja als Status-Symbol vors Haus stellen. Vielleicht wär das die Lösung?

  30. #5 ComebAck

    Wo soll der Strom herkommen? Welch eine naive Frage: Selbstverständlich kommt der Strom aus der Steckdose 😉

  31. Ist die Parteihymne der Grünen nicht das schöne Lied: „Jo, mir san mit‘m Radl do …“?

  32. #31 Fensterzu

    Du hast aber sowas von recht! Es waren ja auch nicht die Nazis schuld an dem Elend, sondern die Wähler, die ihren Lügen geglaubt haben. Mein Gott, was für ein dummes Geschwätz.

    Man kann der CDU vorwerfen nicht mehr konservativ zu sein oder der SPD nicht sozial genug zu sein, aber inwiefern täuschen die Grünen die Bevölkerung? Man kann generell allen alles vorwerfen, aber die Grünen scheinen mir wenigstens prinzipientreu zu sein und für das einzustehen was sie zu glauben meinen.

    Vielleicht sollten Sie mal auf die Straße gehen und sich mit ein paar Menschen unterhalten, Sie wären überrascht wieviele aus vollem Bewusstsein grün denken.
    Da ist nichts mit Täuschung.

    PS: Die deutsche Bevölkerung war nicht ganz unschuldig am Holocaust, nur mal soviel vorweg.

  33. #23 tsweller

    Eine weitere Möglichkeit wäre Wahlfälschung, nur mal so als Idee.

    guude
    ts

    Natürlich könnten unter skurilen Konstellationen solche Fälle vorgekommen sein, dass ein Land zu unrecht mehrheitlich eine Partei gewählt hat, aber anscheined dies niemandem auffällt bzw. sich irgendjemand darüber beklagt.

    Glauben Sie ehrlich daran, dass es sich um eine Wahlfälschung handeln könnte?

    In mein Bild passt das Wahlergebnis ganz gut, Deutschland istfür mich das Land der Ökos, Feminist_INNEN, Gutmenschen, Feiglinge und Pälestinenserliebhaber.

  34. „Das ist natürlich grüner Mist!“

    Diese primtive Ausdrucksweise, vor allem im Artikel selbst, macht immer wieder jeden Ansatz von Seriosität kaputt! Warum bekommt PI es nicht in den Griff seine Autoren wenigstens zu gesitteten Formulierungen anzuhalten??

  35. Die Grünen in ihren Lauf hält weder Ochs noch Esel auf.

    Die Dagegen-Partei ist in BW in der Realität angekommen und kommt mit solchen Vorschlägen (s.o.) noch bevor der Koalitionvertrag unterfackelt ist.
    Ich freu mich schon drauf, wenn die ihrer Klientel erklären müssen, dass der Bahnhof in Stuttgart „alternativlos“ ist (da Volksbefragung eindeutig!).
    Bislang sind die alle realistischen Antworten auf technologische Lösungen der anstehenden Probleme schuldig geblieben.
    Vor jeder geplanten Hochspannungstrasse steht eine grüne Bürgerinitiative.

    Bin gespannt ob die bei dem Tempo überhaupt die ersten 100 Tage überstehen.

    Willkommen in der Realität!!!!!!!!

  36. So Unsinn haben die Grünen auch schon vor der Wahl zentnerweise vom Stapel gelassen – geschadet hat es ihnen nicht.

    Zum Beispiel Trittin oder sogar Kretschmann haben ein paar Tage vor der Wahl sehr ähnliche Aussagen in der FAS oder einer Stuttgarter Zeitung gemacht. Ich finde gerade den Link nicht, weil ich mich nur noch dunkel erinnere.

  37. Die, die am meisten von einer florierenden deutschen Autoindustrie profitieren ist das linksgrüne Parasitenpack. Und die sollte man auch als erstes verhungern lassen, wenn die deutsche Industrie heruntergewirtschaftet ist.
    Die Autos mögen ja noch auf Batteriebetrieb umgestellt werden können, auch wenn es im Winter sicher auch problematisch ist, aber wie soll das mit dem LKW-Verkehr funktionieren, von dem der Wohlstand in Deutschland ganz entscheidend abhängig ist. Hier auf die lächerliche Bahn umzustellen würde nicht nur die Transportpreise ins Unermessliche treiben, sondern auch die Industrie, die durch den Atomausstieg noch nicht vertrieben wurde, dann gar vergraulen. Die Grünen sind die grösste Gefahr für Deutschland. Kernenergie ist dagegen harmlos. Und die Grünen sind nicht einmal gut für die Umwelt. Denn sie werden Verhältnisse hervorbringen wie in der DDR. Und in der DDR hat die Umwelt überhaupt keine Rolle mehr gespielt, weil gar kein Geld mehr dafür da war.

  38. #6 Livermore (24. Apr 2011 21:24)
    So sehe ich das auch ;-). Ich würde diesen Grünen auch nie Recht geben – aber das brauche ich auch nicht, weil sie nicht Recht haben und permanent Lügen.

  39. Sie sind Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Was bedeutet Ihnen Ihr Glauben?

    Mein Glaube befreit mich von den letzten Zwängen. Als Politiker kann ich scheitern, aber deswegen scheitere ich noch lange nicht als Mensch.

    aus dem oben verlinkten Interview.
    Es tut mir leid das sagen zu müssen und es ist eine Schande, daß Kretschmann und Özdemir in einer Partei sind, aber seine offen bekundete Religiosität ist nicht der einzige Punkt, der Kretschmann von einer schmierigen Marionette wie Mappus abhebt.
    Man muß auch mal auf die Personen achten, nicht auf die Parteizugehörigkeit – und vom „C“ in CDU ist ohnehin schon lange nichts mehr zu merken.
    Mir scheint Kretschmann mehr Integrität und sogar konservative Werte zu verkörpern, als die allglatten CDU-Karrieristen die, wenn überhaupt für irgdenwas, maximal für ihren eigenen Aufstieg in einem intriganten System stehen und für NICHTS anderes!

    Seine ökonomischen Ansichten sind sicher differenziert zu betrachten, aber Auto=Wachstum ist auch keine ewig gültige Formel. Sich jetzt schon nach Alternativen umzusehen ist im Grunde eine gute Sache, aber man darf dabei nichts überstürzen und vom Zaun brechen; was die Grünen meiner Meinung nach allerdings tun.

    Die Automoblindustrie am heimischen Standort schützen, so lange sie lebensfähig ist ja, aber ebenso Vorbereitungen treffen, sie abzulösen.

    Daimler und den anderen Autobauern war der Standort Deutschland eh schon immer egal, da braucht man sich auch keine Illusionen machen. Wenn es billiger ist, in Polen oder Mexiko zu produzieren, dann machen die das auch. Und Steuern zahlt Daimler (in Deutschland) wahrscheinlich keine mehr.

  40. ich erinnere mich, daß die Merkel vor ein paar Jahren in ihrer Neujahresansprache durchaus etwas ähnliches gesagt hatte.

    Nur kam dann die Wirtschaftskrise dazwischen, und Merkel merkte, daß sie Beschäftigung nur sicherstellen konnte, indem sie in großem Stil Abwrackprämien auswarf.

    Wir lernen:

    1. Absachaffung Automobilindustrie: Merkel war schneller.
    2. Merkel ist eine verkappte Grüne. Innen rot. (Ex FDJ-Gruppe Agitation und Propaganda)
    3. Kretschmann hat diverse Lernerlebnisse noch vor sich.
    4. Kretschmann ist Grüner. Innen rot. (Ex Kommunistischer Bund Westdeutschland).
    5. Bei uns darf jeder so langsam lernen, wie er mag.

  41. #27 DK24

    Eh, egal. Bald reiten wir alle auf Eseln (auf Neudeutsch: Eschek). Dem schiebste ne Möhre in den Hals, dann läuft er 🙂

    das werden die Grünen auch nicht zulassen. Immerhin furzt so ein Esel bestimmt genauso viel CO2 hinten raus wie ein Auto.

    Aber Spaß bei Seite: dass die Grünen keine Skrupel haben, unsere Vorzeigeindustrie vor die Hunde gehen zu lassen, haben sie ja schon des öfteren bewiesen. Aufrufe, statt deutscher lieber japanische Autos zu kaufen oder Forderungen nach strengsten EU-Emissionsrichtlinien, die einzig und alleine der deutschen Industrie schaden, sind nur zwei Beispiele. Aber selbst nicht auf den dicken A8 verzichten können, nicht wahr liebe GrünInnen!?

  42. Passend zum Aufruf von Kretschmann: mehr Laufen, Radfahren und Eisenbahnfahren, wird natürlich auch direkt das Benzin knapp.
    Also müssen wir die Fahrräder aus dem Keller holen 🙂

    Benzin droht über Ostern knapp zu werden

    An vielen deutschen Tankstellen könnte es über Ostern zu Versorgungsengpässen kommen. Sowohl Super, Superplus als auch der Bio-Sprit E10 könnten vorübergehend ausverkauft sein.

    http://www.welt.de/aktuell/article13255251/Benzin-droht-ueber-Ostern-knapp-zu-werden.html

  43. @#42 NigelF

    Glauben Sie ehrlich daran, dass es sich um eine Wahlfälschung handeln könnte?

    Tagtest

    …und ja, ich habe langsam keine andere Erklärung für das was in Deutschland passiert. Als Schüler war ich auch eher links, und pro Grün,aber DIE JETZIGEN Grünen haben alle ihre Ideale und das Volk verraten.

    Ich glaube nicht, dass ein so großer Teil meiner wahlberechtigten Mitmenschen so leicht manipulierbar ist und Roths und Trittins Mist auch noch glauben.
    Die Wahlvorhersagen könnten durchaus stimmen, aber nur weil die Umfragen meiner Meinung nach eben NICHT „repräsentativ“ sind.
    Handverlesene „Qualitätsjournalisten“ machen das Richtige daraus.

    Für mich ist auch so etwas schon Wahlmanipulation, b.z.w.Wahlbetrug/Wahlfälschung.

    guude
    ts

  44. Lieber kewill,

    ich muss dir leider sagen, dass es verschieden große und verschieden Leistungs- und Drehmomentstarke E-Motoren gibt.
    Vielleicht fällt es dir schwer dies jetzt zu glauben, weil ja Eisenbahnen noch mit Dampfmaschinen betrieben werden und Smarts zu klein für eine Dampfmaschinen sind, aber es ist wirklich so, dass in einem konventionellen Mercedes S500 auch nicht „derselbe“ Verbrennungsmotor wie in einem konventionellen Smart ist.
    Schönen Tag noch

  45. Ja lieber Kewil,

    wenn man über Technik schreibt, sollte man auch von Technik etwas verstehen:

    Die großen Autos haben in der Regel 4 (vier) Elektromotoren, für jedes Antriebsrad Einen!!! In den kleinen Autos reicht Einer, der alle 4 Räder antreibt….!!

    Ich meine aber, dass die deutschen Hersteller bereits an einem Schritt weiter arbeiten, am Wasserstoffmotor/Antrieb. Und da auch schon sehr weit sind….!! Man stelle sich vor, wenn 40 Millionen Elektro-Autos nachts gleichzeitig an der Steckdose hängen. Da machts bumm!! Und es ist einige Tage finster.

  46. Die Arbeitgeber im Ländle bereiten doch schon den Umzug der Geschäftsführung in andere Bundesländer oder ins Ausland vor. Dann wird halt dort die Unternehmenssteuer bezahlt….

    Das ist dann wieder der Vorteil der EU….

    Dann werden die grünen Kommunisten im Ländle auch feststellen, dass man ohne Mittel nicht leben kann….und von grünen Sprüchen schon gar nicht!!

  47. Wär euch der Mappus lieber gewesen? Für was steht der denn?
    Sorry aber meiner Meinung nach ist Kretschman in Anbetracht der Alternativen noch die beste Lösung.

    Blödsinn wie AKW-Abschaltung oder die „Stillegung“ von Stuttgart21 wird’s auch mit Kretschmann nicht geben!
    Auch wird er nicht den Benzinpreis erhöhen oder die Industrie vertreiben.
    Also mal entspannt bleiben und überlegen.

  48. Bevor das falsch rüberkommt, ich bin GEGEN die Grünen.
    Aber rein von der Personalie her ist quasi alles besser als Mappus oder Öttinger. Vergleicht das mal mit Teufel, Späth, Filbinger. Mappus oder Öttinger sind konturlose Hampelmänner, und das, wenigstens, ist Kretschmann nicht. Und dessen christliche Wurzeln sind klarer artikuliert als die von Mappus.

  49. Dazu muss man wissen, dass Laufen auf Schwäbisch Gehen heisst!

    Oder Dappe. Oder Romdibble. Oder Latsche. Also en de (Öko-)Latsche latsche…. 😉

  50. DPA. Der chinesische Sportwagenhersteller PORSCHE verneint auf Anfrage die Finanzierung eines Entwicklungs-Hilfsprojektes in Berlin, in dem die Türtafeln für das neuste 911er Modell „DongFeng“ durch nicht mehr benötigte, ehemalige Autofachleute montiert werden soll. Seit 1.4.2011 sind alle Berufe, die zu erhöhtem C02-Ausstoss führen Umweltstraftatbestände. Eine Sonderbewilligung zur (Wieder)-Einführung solcher Industriebetriebe der Umweltbundesregierung würde eine Planungsphase von ca. 18 Jahren in Anspruch nehmen und so viel Zeit könne die chinesische Regierung beim besten Willen nicht akzeptieren. Der Senator des berliner Umweltsenates doppelte nach und sagte, „er gefährde durch ein solches Projekt nicht, dass Deutschland seine Führungsrolle als Umweltfriedensmacht und grösstes Freilichtmuseum gefährde, nur um strafbare Handlungen für eine ausländische Firma umzusetzen und dabei erst noch giftiges C02-Gas zu produzieren“. Die verbotene Vereinigung „Bürger für Brot“ hingegen befürworten das Entwicklungshilfeprojekt für Berlin; „es würde endlich Arbeit bringen und Menschen aus ihrer selbstverschuldeten Abhängigkeit führen“. Erst kürzlich wurde eine verbotene Berliner Werkstatt durch die GREEN CROSS-Armee ausgehoben. Der Prozess gegen die Betriebschefs (resp. Rädelsführer) wird morgen im Schnellverfahren durchgepeitscht. Die Betriebschefs werden im Rahmen des Kampfes gegen Rest-Rechts wegen Oeko-Terrorismus verklagt. Sie hatten unerlaubterweise Produkte für den täglichen Bedarf hergestellt. Im besten Fall werden sie öffentlich gehängt.

  51. DPA. Die grüne Landesregierung von Baden-Württemberg verkündet, dass der Lebensstandard erfolgreich um 12,7% gesenkt wurde. Endlich stehe (grüner) Strom nicht mehr 24 Stunden zur Verfügung. Das habe zur Folge, dass die Menschen endlich um 20.45 Uhr ins Bett gingen, da die Sonne nicht mehr genug Licht spende um aufzubleiben. Weiter sei die gesamte Fläche BW’s endlich eine Umweltzone. Dies hätte mit dem Verbleib der beiden (weggezogenen) Autohersteller nie durchgesetzt werden können. Die Fahrräder für die benötigte Restmobilität werden ausnahmslos in grenznahen Kreuzlingen (Schweiz) hergestellt. Der grüne Ministerpräsident ist stolz auf diesen Staatsvertrag mit der Schweiz und meint in doppelplusguter Manier: „So kommen wir in den vollen Genuss einer klimaneutralen Mobilität während die armen Schweizer die Arbeit und das zusätzliche Co2-Giftgas in Kauf nehmen müssen“.

  52. Wie soll Porsche einen Sportwagen mit Elektromotor verkaufen, wenn der Smart genauso schnell ist?

    http://www.bild.de/politik/inland/winfried-kretschmann/weniger-autos-in-deutschland-teil-1-17565982.bild.html

    Porsche entwickelt gerade einen Spider mit 767 PS, der schneller als 300 km/h fährt und dennoch nur drei Liter auf 100 Kilometer verbraucht. Ihr Parteifreund Michael Kienzle nennt diese Motorleistung „pornografisch”. In Wahrheit ist das aber doch ein Auto so recht nach Ihrem Herzen. . .

    Porsche zeigt damit, was möglich ist. Wenn selbst solche pornografischen Autos im Verbrauch keusch sind, dann passt das doch.

    Sind Sie selbst schon mal Porsche gefahren?

    Ich bin mal in einem Porsche mitgefahren. Er gehörte dem ersten Bundesvorsitzenden der Grünen, Norbert Mann. Der Wagen hatte eine feuerverzinkte Karosserie und damit schon einen Anflug von Ressourcenschonung.

  53. Am besten wären statt „weniger Autos in Deutschland“ GAR KEINE AUTOS MEHR in Deutschland.

    Das spukt doch in so einem kranken grünen Hirn herum.

  54. @ #41 NigelF

    Man kann der CDU vorwerfen nicht mehr konservativ zu sein oder der SPD nicht sozial genug zu sein, aber inwiefern täuschen die Grünen die Bevölkerung?

    Vielleicht sollten Sie mal auf die Straße gehen und sich mit ein paar Menschen unterhalten, Sie wären überrascht wieviele aus vollem Bewusstsein grün denken.

    Grün – aber nicht scharf links und ansonsten nach den Prinzipien: ‚Sehen wir mal, was kommt, und auf jeden Fall ist alles, was nicht einheimisch ist, so gut es geht vor den deutschen unheilbar rechtsradikalen zu bevorzugen.‘

    Die Grünen täuschen und lügen aufs massivste durch Verschweigen!

    Man sehe nur, wie sie „Stuttgart 21“ gekapert und verschwiegen haben, dass sie womöglich aufgrund der Rechts- und Koalitionslage doch dem Bau als Regierung zusehen müssen. Dasselbe bei der Frage, woher denn unser noch bestehende Wohlstnnd herkommt – bestimmt nicht durch die angeblichen hunderttausenden Jobs in der alternativen Energieerzeugung, die zur Hälfte vom Staat gesponsort wird.

    Wodurch der Kernkraftstrom ersetzt werden, wie die durch die Industriegesellschaft nötige Mobilität gewährleistet werden soll – mit einer Bahn, die auch wieder Strom braucht und jetzt schon durch Unzuverlässigkeiten glänzt, die ihresgleichen suchen.

    Die Grünen versprechen allen alles, das Einhalten überlassen sie dann denen, die tatsächlich arbeiten. Typisch Politiker, richtig, aber ich möchte nicht auch noch Möchtegern-Heilige über mir haben, die ihre dummen Ansichten wie Priester verkünden und alle für böse erklären, die nicht ihrer Meinung sind.

  55. …eine kleine Vorahnung für vermurkste Politik durch vermurkste Vorgaben erhält man ja jetzt gerade durch die Tankstellen, die denen der Sprit ausgeht. Sowas lässt sich mit Grüner Hilfe doch ohne Problem noch ausbauen und steigern.

  56. Wie soll Porsche einen Sportwagen mit Elektromotor verkaufen …

    Das ist vermutlich einer der ersten Märkte wo sich der E-Motor auch ohne staatliche Hilfe eine Nische erarbeiten wird. So wie der Tesla Roadster kann kein Auto mit Verbrennungsmotor aus dem Stand abziehen. Kostet natürlich ein Vermögen (aber Porsche richtet sich ja eher an vermögende Kunden).
    Übrigens wurde auch der Vorläufer des Fahrrads, die Draisine, durch einen Badener erfunden.

  57. Wenn auch O.T

    Kaum ist irgendwo eine Kamera, ist auch schon die Visage von dem Terroristenanwalt Ströbele zusehen.
    Da fällt mir noch ein Zität ein:

    „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
    (CLAUDIA ROTH, Bündnis90/Die Grünen)

  58. Fahrrad fahr´n, Fahrrad fahr´n……..
    Das kann ja heiter werden……. 🙁

    Bin selber zwar autolos, weiß aber, dass Kretschmann alle Räder ab hat. Und ich sehe auch zu schönen Autos, ob groß oder klein, alt oder neu, teuer oder billig, hin, wenn ich sie sehe, schon wegen ihres Designs.

  59. Ich glaube kaum, dass sich einer von denen (wie z.B. Ströbele) vorstellen kann, was es bedeuten würde, hopplahopp die Autoindustrie abzuschaffen.

    Quatsch, auch Ströbele kann nicht auf sein Auto verzichten. Der Terroristen unterstützende Radfahrer ist ohnehin der übelste Heuchler, den es bei den GrünInnen gibt. Er wurde schon mehrmals dabei beobachtet, wie er seinen großen VAN in einer Seitenstraße parkte, dann sein Fahrrad auslud und die letzten 100m werbewirksam mit dem Fahrrad zum Termin fuhr. Darüber wurde auch schon bei PI mit Beweis-Video berichtet.

  60. Es fällt mir zunehmend schwer mich über die Grünen aufzuregen, wo doch die Union diesen grünrot-lackierten Norbert Röttgen hat.

    Den Typ hab ich NICHT gewählt und muss mir seine saudumme, schleimige Visage und sein dummes Propaganda-Geschwätz jeden Tag anhören oder anlesen. Die Union ist nicht mehr wählbar, die FDP noch viel weniger und über den Rest hülle man den Mantel des Schweigens.

    Die Frage nach einer Alternative zum gleichgeschalteten Linksgrün-Allparteien-Bündnis stellt sich immer mehr. Gibt es in der Union denn keine Widerständler mehr gegen das machtgeile Hosenanzug-Ferkel aus der Uckermark? Alle weggemoppt?

  61. #60 schnuffelchen, eben drum geht Bawü durch Grün vor die Hunde! Jetzt wird sogar bei Pi News versucht die Grünen Ökofaschos mit alt Kommunist Kretschmann schönzurenden.Die Grünen stehen für mehr ISLAM mehr ABGABEN(Gewerbesteuer wird erhöht und auf Selbstständige und Freiberufler ausdehnt) und wollen eine ander Gesellschaft. Wer das nicht merkt ist einfach nur dumm.

  62. Dieser klugscheißende Ökofaschist muß ja nicht jede Woche ca. 1000 km zur Arbeit und wieder zurück fahren.

  63. Jeder Depp, der so lautstark nach Elektroautos schreit sollte wissen, dass mehr Elektroautos auch wiederum zu höherem Stromverbrauch führt und damit höheren Kosten für alle verursacht. Umweltfreundlich ist die Sache auch nicht, da der Strom dafür weder aus Solarplatten, noch aus Windrädern kommt, sondern aus Kohlekraftwerken und AKW.

  64. die „grünen“ nur dumpfbacken wollen die maschinerie die die grundlage (umverteilungsmasse in cash!) ihres schmarotzertums generiert abschaffen.

    DAS ist spätrömische dekadenz ❗

    auch das verschweigen, dass die MEHRHEIT der bevölkerung NICHTS GEGEN ATOMwas-auch-immer hat… (ein blick in die umfragen genügt – ca. 40% der brddr-steuersklaven sind gegen atomkraftwerke –UND der REST?)

  65. Hat die sächsische Landesregierung baden-württembergischen Unternehmern nicht angeboten, ihre Betriebe nach Sachsen zu verlagern?
    Falls nicht, sollte sie es schnellstens tun! Ehe die Chinesen oder Inder mit einem vergleichbaren Vorschlag kommen…

    Don Andres

  66. #43 KDL (24. Apr 2011 22:30)

    #5 ComebAck

    Wo soll der Strom herkommen? Welch eine naive Frage: Selbstverständlich kommt der Strom aus der Steckdose 😉

    @KDL danke das Sie es geschreiben, haben wenn ich das gemacht hätte, wären wieder Horden von Besserwissern mit Sprüchen wie -„Hey ComebAck biste doof oder was, Steckdosen produzieren doch gar keinen Strom ha ha ha? „- aufgetaucht, gedacht habe ich das sowieso mit der Steckdose … 🙂

    Ansonsten: (jetzt mal …)

    ATOMKRAFTGEGNER ÜBERWINTERN BEI DUNKELHEIT UND MIT KLATEM HINTERN…..

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,685289,00.html

    Gute Idee, nur dann bitte kein WIN-OS auf den Kisten 😉 Oder hat jemaman schon mal was von einem „Gau“ auf einem Flugzeugträger gehört ?

  67. Wir müssen in Zukunft Mobilitätskonzepte verkaufen und nicht nur Autos. sagt der
    grüne Händler Kretschmann im verlinkten Artikel! Aha, darum geht es. Unter dem Öko-Deckmantel aus Jute und Hanf die Kriegskasse des ökofschistischen Kampfes zu füllen.
    Mach mal Kretschmann, das wird spannend! Mal sehen, ob Volk sich das lange ansieht, wie im Doppelpack mit Türken-Niels ein Bundesland als Versuchsanstalt für verwirrte Politik missbraucht wird.

  68. Gebt den Wirtschaftsflüchtlingen KEIN Geld mehr! Schon sind 90% weg! Wer kein Pass hat kommt nicht rein, denn dann sieht man woher er kommt! Wer nicht „verfolgt“ wird, SOFORT zurück!

    Wer hier bleiben darf und in 6 Monaten kein deutsch kann u.keine Arbeit hat raus! P.S. wie kommen überhaupt Ausländer bis nach Deutschland, wenn das europäische Land in dem Sie als 1. sind sie aufnehmen muß? Und warum kommt man bis nach Deutschland? Weil es hier für alle Geld gibt und man nicht arbeiten muß!
    Danke ihr Grünen!

  69. Die Grünen sind sowieso immer komisch: Da wird lautstark gegen den Bau eines Bahnhofes protestiert, aber die Leute sollen alle mit der Bahn fahren.

  70. #80 Gabelzinken

    Dieser klugscheißende Ökofaschist muß ja nicht jede Woche ca. 1000 km zur Arbeit und wieder zurück fahren.

    Dafür wird er in seinem fetten Dienst-Daimler zwischen seinem Wohnort Sigmaringen, seinem Wahlkreis Nürnberg und seinem Dienstsitz Stuttgart kutschiert und jettet alle paar Tage nach Berlin zur Claudia. 😉

  71. Also man muss weder grün sein noch grün wählen, um folgende Feststellungen machen zu können:
    – Ich mag keine Autoabgase
    – Ich tanke lieber weniger als mehr
    – Ich wäre gern unabhängig vom Öl der Scheichs
    – Wenn Wetter, Strecke und Zeit es zulassen, fahre ich gerne Fahrrad
    – Ewiges Wachstum einer Branche funktioniert nicht
    -> Irgendwann müssen die Autobauer mit rückläufigen Verkäufen klarkommen
    – Wer da jetzt vorsorgt, ist in Zukunft besser aufgestellt
    Und wer sich die Aussagen genau anschaut, wird keine Forderung zum sofortigen Baustopp oder zur Abschaffung aller Autos finden. Hier dreht Kewil (mal wieder) etwas zu sehr am „Rad“…

  72. #91 incorrect78

    Hier dreht Kewil (mal wieder) etwas zu sehr am “Rad”…

    Nein, zu wenig. Er hätte Kretschmann auch noch als ehemaligen KWB-Kommunisten bezeichnen müssen, dann wäre das Rad richtig rund gewesen.
    Soll jeder fahren, womit er will, aber von Ökofaschisten lasse ich es mir sicher, wie viele andere auch, nicht vorschreiben. Und wer das noch bejubelt, soll sich per Eselkarren, EU-Konform beleuchtet, vom Acker machen.

  73. #92 Stor
    Hä? Hat dein Kommentar (inklusive Ausbruch über Eselskarren und EU) irgendetwas mit dem Thema zu tun?
    Natürlich soll jeder fahren, womit er will. Aber besser ist ein geringerer Verbrauch allemal. Worauf willst du hinaus? Darauf, dass deine Karre ruhig 30 Liter schlucken soll? Meinetwegen, aber erwarte nicht, dass es allen anderen auch so geht. Das klingt schon fast nach Antiökofaschismus.

  74. #93 incorrect78

    Den Ausbruch schenke ich Ihnen. Der Rest ist kindisch. Aber wer Ich wäre gern unabhängig vom Öl der Scheichs als Herzenswunsch nennt, sollte besser vorher die Importquellen recherchieren und dann
    posten. Und nun wieder aufs Rad…

  75. Kretschmann: Weniger Autos bauen – Kritik von SPD und CDU
    25.04.2011, 17:14 Uhr | dpa – Deutsche Presse-Agentur GmbH

    Stuttgart (dpa) – Baden-Württembergs designierter Regierungschef Winfried Kretschmann hat mit seiner Forderung weniger Autos zu bauen Kritik von der CDU bis zum künftigen Koalitionspartner SPD geerntet. Deutsche Autobauer sollten künftig weniger und umweltfreundlichere Fahrzeuge herstellen. Das sagte der Grünen-Politiker der «Bild am Sonntag». Jede baden-württembergische Landesregierung habe Benzin im Blut, konterte SPD-Landeschef Nils Schmid. Auch CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe warf Kretschmann vor, den Wirtschaftsstandort zu gefährden.

  76. #14 NigelF (24. Apr 2011 21:31)

    Man Leute hört auf mit dem Scheiß, dass angeblich die Politiker an irgednetwas Schuld sind.
    Die Leute sind Schuld, welche die Politiker gewählt haben und wenn die Grünen neue Rekordergebnisse erreicht, ist es ganz bestimmt nicht die Schuld der Grünen, sondern zum einen die der Wähler und zum anderen die das es keine Alternativen gibt.

    Das stimmt so nur zum Teil.

    Klar, das Volk wähl momentan verstärkt Grün.
    Das aber nur, weil Grün neben der SPD unter dem besonderen Schutz der Massenmedien steht.

    Erinnert Euch doch mal an die Medienraserei, als Koch mit Migrantenkriminalität Wahlkampf betreiben wollte.
    Dessen Aussagen wurden in den Massenmedien rauf und runter thematisiert und das Vierte Reich ausgerufen.

    Und was war bzw. ist in den Medien über Verfehlungen der Grünen zu lesen?

    Spricht heute noch jemand über die Straftaten von Fischer?
    Nein.
    Liest man etwas über antideutsche, und damit rassistische, Aussagen der Grünenfraktion?
    Von Fatima Roth, die zugibt, seit 20 Jahren Politik für die Türkei zu betreiben?
    Nein.
    Von Trittihn, der es toll findet, wenn Deutschland verschwindet?
    Nein.
    Liest man etwas über die Einladung von Erdogan, welche an Politiker in Deutschland erging, um sich das Briefing „ihres“ Ministerpräsidenten Erdolf abzuholen?
    Nein.

    Schweigen im Blätterwald.

    Die Grünen und die Roten hätten hier kein Bein auf dem Boden, wenn die Massenmedien ihre Verfehlungen und Aussagen genauso schonungslos unters Volk bringen würden, wie es die Medien bei „ungeliebten“ Patreiangehörigen tun.

    Vielmehr hätten dann einige der Erwähnten ein Bein im Knast.

  77. @ #64 schnuffelchen (25. Apr 2011 02:10)

    Ja, ein dynamischer Diplom-Ökonom wie Mappus wäre mir weiterhin lieber gewesen als ein alter maoistischer kleiner Lehrer wie Kretschmann.

  78. #94 Stor
    Warum denn so bösartig? Wenn es wegen der zu vertraulichen Anrede („du“) sein sollte – dafür entschuldige ich mich gern. Ist so eine Internetgewohnheit. Aber das „kindisch“ sollten Sie sich sparen. Ein Hinweis wie „für mich persönlich zu stark vereinfacht“ wäre angebrachter gewesen. Ihre Reaktion auf meinen Kommentar wirkte stark emotional, dadurch eher unreflektiert und etwas patzig – daher die Wertung „Ausbruch“.
    Von einem „Herzenswunsch“ habe ich übrigens nie geredet, sondern von einer Feststellung. Natürlich weiß ich, nicht erst seit Deepwater Horizon, dass Erdöl nicht nur aus islamisch kontrollierten Quellen stammt. Trotzdem ist deren Öl ein großer internationaler Einflussfaktor, nicht zuletzt auch auf dem Treibstoffmarkt.
    So, dann werde ich mich gleich wirklich mal aufs Rad schwingen. Der Hund muss raus, und bei dem Wetter gibt es wenig schöneres. Immerhin kein Eselskarren.

  79. #98 incorrect78

    Ein Hinweis wie “für mich persönlich zu stark vereinfacht” wäre angebrachter gewesen.
    Sicher, hätte aber an der Aussage zum Verfasser des Themas und
    zu Ihrer Grundaussage in #91 nichts
    mehr heilen können. Wenn Politiker vorschreiben wie Mensch sich bewegen soll und das mit Steuern und Vorgaben erreichen wollen, bin ich kein „Gutmensch“, was sicher die gefühlte „Bösartigkeit“ begründet.
    Nun viel Spass beim Hund auslüften, das habe ich schon hinter mir. 😉

  80. Zu diesen dünnen Brettern der selbsternannten grünen Heiligen passt ein abgewandeltes Zitat von Jesus:

    Wenn dies am reichen Lande geschieht, was soll dann am armen geschehen?

Comments are closed.