Viele Blätter verschweigen es inzwischen, aber unter den Trägern des gefährlichen Ehec-Bakteriums sind auch Bio-Gurken. Bislang sind anscheinend fünf Menschen verstorben und viele Hundert schwer erkrankt. Es geht nicht darum, Witze über die Opfer zu reissen, dennoch sei der Hinweis gestattet, daß in der Bundesrepublik damit bisher mehr Menschen durch Bio-Gurken umgekommen sind als durch Atomkraftwerke. Ein paar gemixte Links:

Russland freut sich auf Gas-Verkäufe an uns!
China umwirbt deutsche Atom-Fachleute!
Netzagentur warnt vor Stromlücke im Winter!
Özdemir schreibt den Islam schön, lobt Bahners, kristisiert Kelek!
G8 verrückt! 20 Milliarden für Ägypten und Tunesien!
Tu felix Austria, du hast mit Strache eine Wahl! Wir nicht!
Die „Wichser“ bei der Frankfurter Rundschau!
Robert-Blum-Gymnasium Berlin wirft Bundeswehr raus!
Finanzhilfe für Griechenland bröckelt!
Heinsohn: All die kleinen Bin Ladens!
Frankreich und England vor Apache-Einsatz in Libyen!

Bitte gerne Links posten! Danke!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

135 KOMMENTARE

  1. Bio-Fraß können nur die Grünen Menschen essen. Ich verzichte auf das mit Scheiße bestrichene Essen!

  2. Wobei Sch…e durchaus auch bei Nicht-Bio-Gurken drauf ist. Sch…e ist einfach ein preisgünstiger Rohstoff.

  3. In der Jogurtsoße, der in Deutschland beliebten DÖNER-LÄDEN, befinden sich Gurken.
    In den Döner kommt Eisbergsalat und Tomaten!
    Wohl bekomms! :mrgreen:

  4. In den 1940er Tausende Tote im Lauf von Eder und Möhne durch Havarien an Kraftwerken mit regenerativen Energien!

    Tote durch Atomkraft in Deutschland: Bisher 0!

    Auch ist Multikulturalimus hierzulande tödlicher als Atomkraft, ein Blick in die Polizeiberichte hilft!

    Aber morgen gibt es deutschlandweit Großdemonstrationen, damit im Winter die Stromnetze zusammenbrechen, wieder mit Toten als Folge!

    Wir werden den Grünfaschismus wohl kaum stoppen können, Deutschland befreit sich niemals aus eigener Kraft vom sozialistischen Joch!

    1945 waren es die Alliierten, die die BraunsozialistInnen besiegten, die Gysi-Partei wurde nicht in den Straßen Leipzigs weggefegt sondern durch Gorbatschows Befehl, in Leipzig keine Panzer einzusetzen.

    Und wie wird Deutschland vom Grünfaschismus befreit werden?

    Durch die MohammedanerInnen, die in 20 – 30 Jahren die Bevölkerungsmehrheit darstellen werden und mit dem ganzen Ökofaschismus und GenderInnenquatsch nichts anfangen können.

    Durch den Marx-Mohammed-Pakt der Trittins wird Marx von Mohammed zum Teufel gejagt werden. Deutschland wird zwar dann Kalifat sein, aber die LinksgrünInnen haben sich dann selbst abgeschafft und werden Hitlers Befehl zum Untergang des deutschen Volkes vollendet haben!

    Sozialismus tötet am Ende immer und Totalitarismen enden immer an der Wand!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  5. in Tat und Wahrheit wissen die Grünen, die Linken gar nicht was sie essen und was BIO heisst. Genauso wenig wissen es die Rechten, die Mittleren usw. Und genau so wenig wissen es die PI-leser was sie essen. 95% und mehr der Bevölkerung weiss es gar nicht. Ich auch nicht. Woher soll ich es auch wissen wenn alles im grossen Supermarkt landet. Da ist es gar nicht möglich zu wissen wie das Produkt angebaut wurde.

    Prinzipiell hat über 95% der Bevölkerung gar keine Ahnung was Bio ist. Kann man BIO definieren was elraubt ist und was nicht erlaubt ist? Kommen Produkte aus China und auf der Packung steht BIO. Also wurde es mit Chinesischer Tierscheisse bespritzt, ist das dann alles das Bio erfüllt ist? Es wird ja heutzutage fast alles als Bio deklariert?
    Ist Deutsche Tierscheisse mehr Bio als sont wo? Ist die Tierscheisse weiterhin Bio wenn die Kühe mit Antibiotikum und Wachstums hormonen behandelt werden? In diesem Fall würd ich lieber Gemüse essen ohne Mistdünger. Wie wird aber sonst Gemüse ergestellt ohne Mistdünger? Werden da viel zu viel Chemikalien gespritzt? Sind die so schädlich, weniger schädlich oer mehr schädlich?

    Man kann doch alles als Bio deklarieren.

    Die meisten wissen gar nicht wie Nahrung angebaut wird. Wie Nahrung transportiert wird. Wie sie frisch gehalten wird. Wie sie behandelt wird. Wie sie verarbeitet wird. Woher sie kommt. Was für Zusätze drin sind. Wie weit die Nahrung reist.

    Wir wissen gar nichts mehr, obwohl wir es mehrmals täglich Nahrung zu uns nehmen.

    Das sind die kosten der Nahrungs Massenproduktion.

  6. Gutes Zeugnis von IWF und EU
    Musterschüler Griechenland

    Griechenland wandelt sich vom Defizitsünder zum Musterschüler. Auf Grund der Reformfortschritte des Landes wollen IWF und EU die nächsten Hilftstranchen freigeben.

    🙂

    Das war eine Meldung vom 5.8.2010. Kein Jahr später fällt das Lügengebäude zusammen.

  7. Ich schau mir gerade wieder den Live-Prozess gegen Wilders an.Die Ankläger die heute ihre Vorträge bringen, demontieren sich selbst, indem sie Klamotten bringen die mit der eigentlichen Anklage, überhaupt nichts zu tun haben.
    Im Moment ist Pause. Gleich gehts weiter.

    http://nos.nl/nieuws/live/journaal24/wmv/

  8. Da sind wohl die Krebstoten infolge Strahlenschäden v.Tschernobil vergessen worden.

    Aber können sich unsere Gäste hier in D.halal ernähren?
    Seit tauseneden v.Jaren werden hier Schweine gezüchtet,Ihre Exkremente sind in den Äckern u.Gärten gespeichert,das Getreide ,der Salat,das Gemüse,kann man das einem Moslem zumuten?

  9. Bahners lässt sich zwar von Özdemir im eigenen Blatt loben, mit ziemlicher Verspätung nebenbei („Die Panikmacher“ erschien vor drei Monaten), was die FAZ-Leser aber nicht weiter beeindruckt, Tobias Heckersmüller z.B. schreibt:

    „Solange Dutzende der Moscheen in Deutschland bereits in ihrem Namen Bezug auf ,Fatih‘ nehmen, solange ist der Islam nicht einfach nur eine Religion, sondern ein groß angelegtes Programm der Landnahme. Gegen so eine offensichtliche Aggression kann man sich nur noch offensiv wehren. Für diejenigen, die nicht wissen, wer Fatih ist: Gemeint ist mit dieser Person Sultan Mehmet II., genannt Fatih, der Eroberer des damals noch christlichen Konstantinopels. Jede einzelne Fatih-Moschee ist offensichtliches Zeugnis islamischer Landnahme! Ihre Stellungnahme dazu bitte, Herr Özdemir! Sie wollen doch nicht etwa kneifen?“

    http://www.faz.net/s/RubB9EEEB8472F64991AD7DFD4BB9D27302/Doc~ED54BD217E77645C886A5D23F9879863A~ATpl~Ekom~SKom~Arub4kom~E%7b9B4326FE-2669-456B-AC0C-F17E0C7E9105%7d~Apge~E2.html

  10. #11 skater

    Darum wird ja auch von den Gästen das Gemüse eingeführt. Legal und auch illegal. Manchmal ist es so, dass das Gemüse nicht mehr frisch ist und die essen das dann. Ganz ehrlich? Die armen Leute.

  11. Zur sachlich-seriösen Auseinandersetzung mit Risiken und Chancen der Atomkraft taugt dieser Artikel leider nicht.

    Ich kann etliche Todesursachen in Relation bringen, ohne dass damit irgendeine Aussagekraft verbunden wäre. Es sind deutlich mehr Menschen in diesem Jahr ertrunken, als durch Bio-Gurken gestorben. Sollen wir Wasser verbieten?!

    Der Super-Gau ist ein statistisches Risiko. Das seltene Auftreten macht ihn für das menschliche Einschätzungsvermögen schwer erfassbar. Tritt er aber ein, sind die Folgen in einem dichbesiedelten Land wie Deutschland durchaus dramatisch.

    Diese Tatsache ist vollkommen unabhängig davon, wie sinnvoll ein Ausstieg ist, wenn Deutschland von AKW in Nachbarstaaten umgeben ist.

    Zum Artikel: Gehässigkeit, Schadenfreude oder Sarkasmus ist nicht gleichbedeutend mit politisch inkorrekt. Schade.

  12. Nur Leute, die satt sind und träge und keine anderen Sorgen haben, haben Zeit, sich darum zu kümmern, ob das Gemüse auch glücklich war, bevor es aus der Erde gerissen wurde.

  13. Der Gipfel der MSM-Verdummung ist die Warnung vor
    Gemüsen aus NORDDEUTSCHER Produktion.

    Der Klimawahndel muss doch schon ganz kräftig sein, wenn der deutsche Norden schon im Mai Mengen an Grünzeug produziert und auf den Markt wirft…

  14. #16 Karl Eduard (27. Mai 2011 15:07)

    Wenn das Gemüse vor dem Schnitt nicht betäubt wurde, dann ist es halal geerntet worden! 🙂

    Hierzu schweigen die LinksgrünInnen und fordern den Stopp von Opiatberieselung unserer Äcker!

  15. In der genialen Auflistung fehlt der Hinweis, dass die europäische Revolution offensichtlich bereits begonnen hat. Die sozialistische Versager-Regierung Zapatero lässt in Barcelona die Plätze von jugendlichen Arbeitslosen räumen. Dies allerdings auf nicht ganz so nette und zuvorkommende Weise, wie es unsere deutschen Polizeibeamten tun. Freundliches Wegtragen gibt’s da nicht:

    http://www.youtube.com/watch?v=8pe_3-2u35g

  16. Damit hat sich Döner, oder auch Verräterdreieck genannt, erstmal erledigt. Hoffentlich machen keine Dönerbudenbesitzer pleite, sonst müssen wir die auch noch durchfüttern ( aber nur mit Gurken *fg*)

  17. Wenn man bedenkt, was für eine Bonanza die Pharmaindustrie dieses Mal verpasst hat…

    Irgend eine Pille gegen EHEC wäre DER Renner,
    vielleicht noch lukrativer als der Schweinegrippe-Scam.

    Aber die jährliche Seuche scheint sich etabliert zu haben.

    What next?

  18. #7 Eurabier (27. Mai 2011 14:52)

    In den 1940er Tausende Tote im Lauf von Eder und Möhne durch Havarien an Kraftwerken mit regenerativen Energien!
    Tote durch Atomkraft in Deutschland: Bisher 0!

    Na das war aber jetzt ein denkbar unpassender Vergleich, wenn damals an der Möhne statt eines regeerativen Kraftwerks ein Atomkrftwerk gestanden hätte, hätte es schlecht ausgesehen.

    die Gysi-Partei wurde nicht in den Straßen Leipzigs weggefegt sondern durch Gorbatschows Befehl, in Leipzig keine Panzer einzusetzen.

    Ach doch. Es waren zugegebenermaßen sehr friedliche Demos, die Leute haben auf dem Weg dorthin sogar an roten Ampeln gestoppt obwohl weit und breit kein Auto zu sehen war. Schwer zu sagen wie es geendet hätte wenn Militär eingesettzt worden wäre, allerdings war die NVA auch nicht wirklich auf so eine Situation vorbereitet.

  19. Tierquälerei: In der EU werden jetzt 75 Prozent aller Schlachttiere ohne Betäubung getötet
    Udo Ulfkotte

    „Drei von vier Tieren werden in der Europäischen Union inzwischen unbetäubt geschlachtet. Diese schockierende Zahl ist nun in Brüssel veröffentlicht worden.

    Weil die Türkei möglichst schnell Vollmitglied in der Europäischen Union werden will, wird dort das betäubungslose Schlachten von Tieren vom Dezember 2011 an aus Tierschutzgründen verboten. Damit erfüllt die Türkei nach Angaben der türkischen Zeitung Hürriyet eine Bedingung der EU-Beitrittsverhandlungen. Doch während die Türkei sich auf diesem Gebiet der EU anpasst, nähert sich die EU zugleich den bislang noch geltenden türkischen Schlachtsitten an: Am 18. Mai 2011 veröffentlichte Brüssel einen Bericht, der seither nicht nur in Skandinavien die Tierschützer schockiert. Bislang ging man in der EU davon aus, dass höchstens fünf bis zehn Prozent aller Schlachttiere in der EU ohne Betäubung getötet werden. Und nun wurde offiziell mitgeteilt, dass es in Wahrheit jetzt schon bis zu 75 Prozent seien. Die Tiere verbluten nach einem Schnitt in die Hauptschlagader qualvoll bei vollem Bewusstsein. In der EU werden jährlich etwa fünf Milliarden Tiere geschlachtet. Und immer mehr EU-Staaten genehmigen den Großbetrieben im Eilverfahren das betäubungslose Schlachten. Warum machen sie das? Warum wird das alles in der Öffentlichkeit verschwiegen? Und warum wird das alles sogar noch mit EU-Geldern gefördert?“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/tierquaelerei-in-der-eu-werden-jetzt-75-prozent-aller-schlachttiere-ohne-betaeubung-getoetet.html

    Widerlich, einfach nur widerlich!
    Diese sch… EU!
    Diese sch… linken Nazis!!

  20. #7 Eurabier (27. Mai 2011 14:52)

    In den 1940er Tausende Tote im Lauf von Eder und Möhne durch Havarien an Kraftwerken mit regenerativen Energien!

    ja, die „Havarien“ waren britische Bomben!
    Die Briten haben beide Talsperren bombardiert um die Menschen zu ersäufen und die Trinkwasserversorgung zu eleminieren.

  21. mir ist bei uns schon mehrfach aufgefallen, daß verantwortungslose hundehalter ihre köter unangeleint laufen lassen und diese dann in gemüsefelder kacken und pinkeln.

    aus deutschen landen frisch auf den tisch.

    da wundert es mich, daß nicht viel öfter krankheiten durch gemüse übertragen werden.

  22. #15 kai1000 (27. Mai 2011 15:06)

    Man kann natürlich nicht s Wasser verbieten, welch ein hinkender vergleich.
    Aber man kann Nichtschwimmern verbieten schwimmen zu wollen und im Winter aufs Eis zu gehen.
    Setzen, 6

  23. #26 Wotan47 (27. Mai 2011 15:19)

    Und bis heute gibt es keine „Stresstests“ für Talsperren, die viel schwerer vor Bombenanschlägen zu schützen sind als AKWs!

    Oder Sabotage an Wasserwerken…..

  24. Saddam Hussein benutzte bekanntlich Senfgas – EHEC-Keime können ganze Völkerstämme schwächen oder sogar ausrotten. Welcher Nationalität gehören eigentlich die meisten Gurkendiebe/händler in der EU an?

  25. Jeden Tag ein „geballter“ Kewil und der Tag ist gerettet ! 🙂

    Vielen Dank dafür !

  26. #24 Wotan47 (27. Mai 2011 15:14)
    Wenn es nach mir ginge, würde ich ein Gesetz erlassen, dass den Verkauf von nichtgeschächtentem Fleisch in der EU verbietet. Dann könnte ich mir sicher sein, dass alles Fleisch auch kosher ist. Zudem würden die Preise für Kosherprodukte fallen.

  27. #23 dergeistderstetsverneint (27. Mai 2011 15:14)

    Schwer zu sagen wie es geendet hätte wenn Militär eingesettzt worden wäre, allerdings war die NVA auch nicht wirklich auf so eine Situation vorbereitet

    Wirklich?

    Und wozu dann 400.000 Mann der Betriebskampfgruppen, gegründet als Antwort auf den Aufstand vom 17. Juni 1953?

    Die DDR war nicht auf Aufstände vorbereitet?

    http://www.ndr.de/land_leute/norddeutsche_geschichte/grenzenlos/bleiben/joernmothes102.html

    Das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) wartete im September und Oktober 1989 nur noch auf den letzten Befehl: Angesichts der überall in der DDR aufflammenden Proteste liefen bei der Stasi detaillierte Vorbereitungen für den sogenannten Tag X. An diesem Tag hätte die Staatssicherheit Zehntausende Oppositionelle in Isolierungslagern interniert. Ihr einziges Verbrechen wäre die kritische Haltung gegenüber dem SED-Regime gewesen.

  28. und dieser Artikel ist nur sinnlos hier. Man weiss ja nicht mal richtig woher der Erreger wirklich stammt, bzw. wie er auf die Gurken kam. Und man weiss noch nicht mal richtig warum er so stark ist, obwol dieser Typ des Erregers angeblich bekannt ist. Man kann gar nicht wissen ob Bio oder Nicht Bio dran schuld sind. Oder andere verunreinigungen. Ev. ja auch sabotage, im grossen Supermarkt kann ja alles möglich sein…

    und ja im Wasser sind auch schon mehr Menschen ertrunken…

  29. siehe http://www.physik.as / Seite 38 unten:
    . . . das kann man ungefähr mit genmanipulierten Lebensmittel vergleichen, welche aufgrund ihrer Makellosigkeit natürliche Lebensmittel verdrängen, am Ende der Kette aber ihre Funktion als Lebensmittel verlieren, da in ihrer Entstehung das System nicht eingehalten werden konnte und sie sich deshalb zuletzt selbst eliminieren. . . .

  30. #23 dergeistderstetsverneint (27. Mai 2011 15:14)

    Sie wollten sicher schreiben:

    Schwer zu sagen wie es geendet hätte wenn Militär eingesettzt worden wäre, allerdings war die Bundeswehr auch nicht wirklich auf so eine Situation vorbereitet

  31. Mal schauen, ob die Antimilitarist_Innen und Depp_Innen der Blum-Schule den Kommentar freischalten…

    Es ist traurig, dass eine staatliche Instituion die andere ausschließt und sich dann noch von einer Partei feiern lässt, die nicht ohne Grund vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

    Wenn Sie ein Zusammenleben ohne Rassismus erleben wollen, dann sehen Sie sich mal in einer nahegelegenen Kaserne um. Unabhängig von der Herkunft ist dort Jeder ein Kamerad, die Auslandsvorbereitung ist unter Anderem auch mit Lehrgängen zum kultursensiblen Handeln gespickt und Kameraden aus vielen Nationen nehmen zusammen mit Offizieren der Bundeswehr an Lehrgängen teil. Sie alle betrachten wir unabhängig ihrer Herkunft als Kameraden und nehmen sie dementsprechend auf.

    Wenn wir als Definition für Rassismus die “grundlose Ausgrenzung einer Gruppe aufgrund eines gemeinsamen gruppeninternen Merkmals” annehmen, dann sind Sie rassistischer, als Sie sich fühlen.

    Sie verurteilen Soldaten, also Menschen, die Sie und Ihresgleichen gelobt/geschworen haben zu schützen aus keinem rationellen Grund. Sie passen einfach nicht in das Weltbild. Die Parallelen zu den braunen Billardkugeln sind offensichtlich – auch sie halten sich für die besseren Menschen und grenzen Menschen anderer Herkunft aus, weil sie nicht in deren Weltbild passen.

    Schwimmen Sie bitte weiter auf Ihrer hohen moralischen Überlegenheit, werte Antimilitarist_Innen und beten Sie weiter dafür, dass die böse, rassistische, menschenfeindliche Bundeswehr endlich aus Afghanistan abzieht und die Taliban_Innen endlich wieder ihr eigenes Volk unterdrücken können.

    P.S.:
    Ziehen Sie einmal die Parallele zu meiner Einleitung:
    Wie hätten Sie reagiert, wenn eine Schule die Integrationsbeauftragte hinausgeworfen hätte und sich nun dafür von der NPD feiern lassen würde? Die Konstellation ist die Gleiche: Institution wirft Institution hinaus und lässt sich von Verfassungsfeinden dafür feiern.

  32. Ich fordere ein Moratorium für den sofortigen Gurkenausstieg. Dann muss eine schnelle Gurkentruppe eingerichtet werden, die den Ausstieg überwacht. Auch ein schneller Toaten- und Salatausstieg darf kein Tabu mehr sein. Ziel einer grünen nachhaltigen Gemüsepolitik muss es sein, sämtliches Frischgemüse aus den Geschäften und Märkten zu verbannen.

  33. #33 BenDavid (27. Mai 2011 15:24)

    #24 Wotan47 (27. Mai 2011 15:14)
    Wenn es nach mir ginge, würde ich ein Gesetz erlassen, dass den Verkauf von nichtgeschächtentem Fleisch in der EU verbietet. Dann könnte ich mir sicher sein, dass alles Fleisch auch kosher ist. Zudem würden die Preise für Kosherprodukte fallen.

    ich habe mal irgendwo gelesen, daß die Tiere bei dem jüdischen Schächten vorher betäubt werden. Stimmt das?
    Es geht mir darum, daß es zwar für unsere Ernährung notwendig ist Tiere zu töten, aber diese Mitgeschöpfe nicht unnötig leiden sollen.
    Ausserdem soll das Fleisch durch die starke Ausschüttung von Stresshormon auch geschmacklich leiden?

    Ich bin für die Kennzeichnungspflicht von geschächtetem Fleisch, damit der Käufer selbst entscheiden kann, ob er solches Kaufen möchte.
    Hier muß Alles und Jedes gekennzeichnet werden, nur das nicht.

  34. #43 Donaufalterzeitung (27. Mai 2011 15:39)

    Man stelle sich einen trockenen Sommer im Ländle vor und alle Wasserwerfer wurden abgeschafft, eine Hungersnot wäre die Folge! 🙂

  35. #21 BenDavid sind die teile bei euch dreieckig?
    .
    #35 7berjer
    ich esse sowas nicht, in israel gibt es die
    art von speise, koscher und mit freier salat
    wal. da ist döner nur schrott dagegen.
    😉

  36. *NEWSFLASH*

    Schuld sind die Veganer.
    Durch den hemmungslosen Gemüsemord sieht sich das Gemüse gezwungen, sich zu wehren und geht eine Symbiose mit EHEC-Erregern ein.

    😉

  37. #5 kewil (27. Mai 2011 14:47)

    Ne, nach der Panne bei der Queen hat Obambi erstmal Redeverbot.

    Diesmal demonstriert er nur die Produktqualität aus volkseigenen Betriebe wie Government Motors (former GM)…

  38. ich frage mich schon die ganze zeit wo den der ganze pferdemist landet.
    wenn ich hier durch die pfalz fahre sehe ich den haufenweiße, nein bergeweiße auf den feldern liegen.
    kommt man ein paar tage später wieder vorbei ist er weg…aber wohin schaffen die diesen mit medikamenten verseuchten dreck !

    ich habe da einen schlimmen verdacht….kommt wohl auf den bioacker !

  39. Genfood und Konservierungsmittel? Nein, danke! Lieber lecker BIO-Gemüse für einen natürlichen Tod:

    ..Hunderte Menschen mit schwersten Magendarm-Erkrankungen, die meisten in Krankenhäusern. Bleibende Nierenschäden sind bei vielen nicht nur zu befürchten, sondern zu erwarten. Die US-amerikanischen Centers for Desease Control (CDC) gehen von landesweit durchschnittlich 60 Toten pro Jahr und 73 000 Erkrankungen durch E.coli aus, andere Stellen von 250 Toten(..)
    Lebensmittel oder Pflanzen technisch zu behandeln, wird als bedenklich eingestuft, unabhängig davon, dass dies für alle ersichtlich zur Steigerung von Volksgesundheit und Lebenserwartung beitrug. Noch immer sterben jährlich mehrere tausend Menschen in Deutschland an Lebensmittelvergiftungen, vielfach hervorgerufen durch unzureichende oder unterlassene Konservierung. Doch auf dem Index gesundheitsbewusster Kreise stehen ausgerechnet Konservierungsmittel.

    http://www.welt.de/print-welt/article156464/Angst_vor_Genreis_Auch_im_Biospinat_lauern_toedliche_Gefahren.html

  40. Der Virologe Alexander Kekulé zum Gurken-Tod:

    |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
    „EHEC-Erreger möglicherweise absichtlich verbreitet.“
    |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

    http://www.shortnews.de/id/895711/EHEC-Erreger-Virologe-haelt-es-fuer-moeglich-dass-er-absichtlich-verbreitet-wurde

    |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
    Und Kommentator „Sterntaler“ auf dem Blog politikforen vermutet, daß sich „friesische“ Erntehelfer in Spanien, die da ja zu Millionen illegal leben, „dort nach dem Scheißen in Spanien nicht die Hände gewaschen haben“. („Friesen“ wischen immer mit bloßer Faust, ihre Religion will es so !))
    |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

    http://www.politikforen.net/showthread.php?110513-Ehec-Seuche-in-Deutschland&p=4632694

    Fotos der Defäkation in situ auf dem spanischen Acker finden sich im Internet, ich habe sie gesehen, mag aber nicht verlinken. Suchen Sie bitte selbst.

    Auf jeden Fall:

    Guten Appetit und schnell zur Nothilfe im Krankenhaus.

  41. Die Vorgänge in Japan haben mit Deutschland nun wirklich nix zu tun. Dass die grünen Freaks davon auch noch profitieren konnten, ist ein Trauerspiel.
    Daran aber sind nicht die Grünen schuld, sondern die Wähler selbst!

  42. Da bleibt einem nur zu fordern:

    Ein Aufkleber auf alle Bio-Produkte wie bei den Rauchwaren … Warnung, das Essen von Bio-Produkten schadet Ihrer Gesundheit.

    Aber bitte auch künftig auf die Wahlplakate der Grünen schreiben: Diese Partei schadet den Menschen.

    Allahand das Ganze.

  43. die russen basteln an einem atomgetriebenen
    mars-zubringer, der die flugzeit zum mars
    halbiert und unsere links-alterNAIVEN wollen
    wohl mit dem fahrradrikscha ins all!
    .
    die usa ist nicht mehr in der lage menschen ins all zu bringen. das lezte schuttel kommt inns museum, die eurabier haben bloß die ariane und
    ich habe keine ahnung wann die lezte gestartet ist ❗ alles 80er jahre technologie, unsere
    hellen köpfe studieren ja auch nicht mehr
    etwas richtiges, wir haben sozialökologen,
    nuklearpsychologen und nachaligkeitsastrologen…… 🙁

  44. @ kongomüller

    „mir ist bei uns schon mehrfach aufgefallen, daß verantwortungslose hundehalter ihre köter unangeleint laufen lassen und diese dann in gemüsefelder kacken und pinkeln.
    aus deutschen landen frisch auf den tisch.
    da wundert es mich, daß nicht viel öfter krankheiten durch gemüse übertragen werden.“

    Das ist ja wirklich ärgerlich. Mir ist aufgefallen, dass die Hunde in unserer Region ausgesprochen reinliche Tiere sind, die nach Beendigung ihres „Geschäftes“ sogar Taschentücher verwenden! So sieht man des öfteren beim Spazierengehen in Feld und Flur Riesenhaufen, neben und auf denen besagte Tüchlein prangen, versehen mit den unverkennbaren Gebrauchsspuren. Wenn doch nur endlich mal jemand diesen „Hunden“ beibringen würde, dass beispielsweise Gemüsefelder keine öffentlichen Toiletten sind, ebenso wenig wie Autobahnraststätten, Parkanlagen, Baggerseen …

  45. Dschihad? – Geheimdienste in die Aufklärung der EHEC-Pandemie eingeschaltet !!

    Der deutsche Auslandsgeheimdienst BND hat in einem nahe Paris gelegenen gemeinsamen europäisch-amerikanischen Lagezentrum an einer Besprechung über die sich von Deutschland in Europa ausbreitende EHEC-Pandemie teilgenommen. Inzwischen besteht in dem geheimdienstlichen Lagezentrum nach ersten Analysen der vage Verdacht, dass der EHEC-Erreger des Typs Husec-41 möglicherweise vorsätzlich an verschiedenen europäischen Umschlagplätzen für Obst und Gemüse ausgebracht wurde.

    Seit 2008 ist bekannt, dass islamistische Gruppen in Nordafrika (etwa im Süden Algeriens) mehrere Labors unterhalten, in denen sie an Bakterienstämme arbeiten. Bekannt ist ebenfalls, dass es einen Fäkalien-Dschihad gibt, bei dem Lebensmittel in europäischen Staaten von Muslimen vorsätzlich mit Fäkalien verunreinigt werden.

    lesen!
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/geheimdienste-in-die-aufklaerung-der-ehec-pandemie-eingeschaltet.html

  46. Danke kewil! „Bio-Gurke gefährlicher als Atomkraft“ war mal wieder ein Volltreffer, ein echter kewil.

  47. #47 mike hammer (27. Mai 2011 15:43)

    #35 7berjer

    „ich esse sowas nicht…“

    ———————–

    Ich auch nicht, und das seit Jahrzehnten. Ich wollte nur dem Menuvorschlag „zu Prosten“. 😉

    Ihhhh ! Alleine der Gedanke eventuell Menschenfleisch… Brrrrrrrrr !! :mrgreen:

  48. DAS STIMMT SO NICHT!!! nach Tschernobyl sind auch hier im Osten Deutschlands einige Menschen gestorben die ahnungslos und ungeschützt, Konterminierte LKW gereinigt haben…

  49. #43 Wotan47 (27. Mai 2011 15:35)
    Das Kaschrut verbietet jegliche Betäubung ausdrücklich. Eine Kennzeichnungspflicht für halal oder kosher brauchst Du nicht fordern; sowas ist als Qualitätsmerkmal immer auf den Verpackungen.

    #47 mike hammer (27. Mai 2011 15:43)
    Mir ist selbstverständlich, aus Israel kommende Ware lieber und mein Humus mache ich selbst, aber es gibt auch koshere Döner.
    Da Du aber russisch-hüdischer Herkunft bist, weiß Du sehr genau, dass es gerade in Israel viele Geschäfte gibt, in denen extra für die Russen (sorry), mit Schweinefleisch gehandelt wird.

  50. #55 kongomüller (27. Mai 2011 16:09)

    Es gibt durchaus Menschen, die mit Gurken so ihre „Freude“ haben. 😉

  51. Und dabei ist der KommunistIn Jürgen K.B. TrittIn doch noch gar nicht KanzlerIn, trotzdem hat er schon FDJ-Merkel das Ansehen unseres Landes ruinieren lassen:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13397948/Deutschland-isoliert-am-Rand-der-Gemeinschaft.html

    Deutschland, isoliert am Rand der Gemeinschaft

    Der G-8-Gipfel dokumentiert es in aller Deutlichkeit: Die unzuverlässige Sicherheits- und Energiepolitik einer angeschlagenen Regierung hat Deutschland Einfluss gekostet.

  52. Allein die Tatsache, daß sich unter dem belasteten Gemüse auch einige Biogurken befinden, beweist zunächst mal noch gar nichts.
    Die Fachleute selbst sind sich noch nicht mal sicher, wie der Erreger auf de Gurken kam.
    Es ist dann doch noch etwas zu früh, mit Behauptungen wie „Biogurken gefährlicher als Atomkraft“ zu kommen. 😉

  53. #64 BenDavid
    ich bin kein aschkenasi.
    ich spreche russisch,
    bin aber kein russe.

  54. #68 mike hammer (27. Mai 2011 16:52
    Ist doch egal, ob aschkenasi oder sefardim. Hauptsache, Du stehst auf unserer Seite – Und davon hast Du mich schon mehrfach überzeugt.

  55. #43 Wotan47
    geh einfach in eine koschere schlachterei und schau dich um dann besuch ein normales schlachthaus. es ist nicht mit halal (RITUELLES ISLAM zu vergleichen, schon das brimborium das um den SCHNITT gemacht wird ist eine wissenschaft für sich, die schächtermesser sind so scharf das
    du dir ne wunde zufügen kannst ohne was davon mitzubekommen.
    auf jeden fall ist es humaner als alles was ein jäger mit seiner büchse anrichten kann.
    ich aber finde gerade die jagd von allen fleischbeschaffungen am humansten, das tier
    darf da ein richtiges LEBEN führen.

  56. Es gibt für Ulfkottes Behauptung, wonach in der EU „75 Prozent“ der Schlachttiere „ohne Betäubung getötet werden“, mal wieder keine seriöse Quelle. „Brüssel“ habe „einen Bericht“ veröffentlicht, schreibt Ulfkotte – wer ist Brüssel und wo ist der Bericht?

    Aktuell gibt es aus Brüssel eine lächerliche Empfehlung hinsichtlich der Wortwahl, um „religiöse Gefühle“ nicht zu verletzen: Künftig sollte Fleisch nicht mehr als „Halal“ oder „Shechita“ gekennzeichnet werden, sondern als „Fleisch aus Schlachtung ohne Betäubung“, „meat from slaughter without stunning“. Angeblich stammt dieser „Brüsseler Bericht“ vom 18. Mai 2011, der Artikel hier stammt vom 20. Mai 2011, Bruno Waterfield, der Brüsseler Korrespondent des „Daily Telegraph“, schreibt:

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/eu/8461697/EU-wants-to-label-ritually-slaughtered-meat-slaughter-without-stunning.html

  57. Es sind auch in D. mehr Leute an Bio-Gurken gestorben, als an islamistischem Terror.
    Es sterben jedes Jahr in D. mehr Menschen an der Grippe als weltweit durch islamistischen Terror. Macht das den Terrorismus jetzt ungefährlich?

  58. Ob nun Bio-Gemüse den Erreger trägt oder nicht.
    TATSACHE ist das Spanien damit was zutun haben muss

    Schaut euch mal den Ausschnit hier an:

    Ist glaube ich vom ZDF die Sendung GLOBUS
    Ausgestrahlt schonlange bevor jetzt EHEC aufgetaucht ist.

    KEWIL: solltest in deinen Artikel einbinden.

    http://www.youtube.com/watch?v=K8buQB1BrVc

    Es geht zwar um Tomaten aus Almeria/Spanien, aber dort wird soviel mit Chemikalien gearbeitet das dort jedes AKW Hell strahlen würde.

  59. Liebe Mitstreiter,

    habe mich jetzt nicht durch alle Kommentare gelesen und vielleicht hat es ja auch schon jemand erwähnt: Aber mich läßt der Gedanke eines Fäkalien-Dschihads nicht los. Solche Fälle hat es bereits gegeben und dieser hier riecht mir schwer danach. Weiss jemand mehr?

  60. wer hat jetzt recht: WO oder spiegel ?

    Die Gefahr eines Blackouts ist jetzt amtlich

    http://www.welt.de/wirtschaft/article13398406/Die-Gefahr-eines-Blackouts-ist-jetzt-amtlich.html

    Chefregulierer Kurth, der die Aufsicht über die Leitungsnetze in Deutschland führt, reagiert mit Kopfschütteln auf die Entscheidung der Umweltminister: „Liebe Leute, Ihr könnt das so oder so entscheiden, aber Ihr müsst wissen, was Ihr da tut.“

    das bezweifle ich sehr.

    Warum der Stromausfall ausfällt

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,765006,00.html

    „Wir haben ein Extremszenario untersucht, das beispielsweise durch einen koordinierten Terroranschlag real werden könnte“, sagt TAB-Büroleiter Thomas Petermann. Dass es durch einen Mangel an Atomenergie zur Stromausfall-Apokalypse kommt, hält er indes für „nicht plausibel“.

    hm, ich bin verwirrt. aber warten wir’s ab. der nächste winter kommt bestimmt.

  61. #75 FreeGermany:

    Ich weiß mehr, nämlich dass auch dieser Ulfkotte-Artikel Quatsch ist, aber es sinnlos, in diesem Blog darauf hinzuweisen, dass alles aus dem Hause Kopp mit Vorsicht zu genießen ist, na gut, noch einmal:

    In Österreich haben Erdbeerbauern 2008, vor drei Jahren also, für Pflückerinnen einen Hosenzwang eingeführt und der gilt seitdem, angeblich aus Hygiene-Gründen, weil Frauen in langen Röcken dabei beobachtet wurden, wie sie seltsam lange auf den Erdbeerfeldern hockten, sie haben da, wurde angedeutet, ihre Notdurft verrichtet. Mag sein. Für wahrscheinlicher halte ich das, was ein „Standard“-Leser schrieb: „Es geht nicht darum, dass jemand auf die erdbeeren pinkelt, sondern nur darum, ein bestimmtes klientel mit vielen kindern – die in der vergangenheit ungut aufgefallen sind, weil sie stundenlang gratis gegessen, pflanzen zertrampelt und im endeffekt nur 1 kilo bezahlt haben – vom besuch fernzuhalten.“

    Die Vermutung liegt nahe, dass es sich eher um Zigeunerinnen gehandelt hat, die sich ihre Diebsschürze mit Erdbeeren vollgepackt haben – und was hat das alles mit dem EHEC-Erreger in Deutschland zu tun? Nichts! Auch deutsche Erdbeerbauern dürften ihre Methoden haben, Schmarotzer von den Feldern fernzuhalten.

  62. Bei türkischen und arabischen Imbissen kann es bei gegebenem Hass passieren,daß der Döner nach Fußboden schmeckt. Hab Ich selbst mal beobachtet.

  63. @Kewil, der Mahner vor der Biogurke.

    …dennoch sei der Hinweis gestattet, daß in der Bundesrepublik damit bisher mehr Menschen durch Bio-Gurken umgekommen sind als durch Atomkraftwerke.

    ,

    Na, gut. Kernkraft ist dann also eine sichere Sache.

    Offenbar nicht nur für die Freunde eines unbegrenzten Zuzugs fremder Kulturen, sondern auch für deren Gegner gilt offensichtlich, daß Einsicht sich erst einstellt, wenn das persönliche Erleben hinzutritt.

    Da sind uns die progressiven Franzosen voraus, indem die sich beide Optionen offengelassen haben. Mit einem Messer im Bauch auf der Flucht vor dem fallout.

    Die Kewilsche Biogurke on top.

  64. Ein sehr heiterer Vergleich! 😉
    Und wenn man die Zahl der Toten betrachtet, dann führt die Kohlekraft wohl ganz eindeutig die Todesliste an!
    Denn kaum ein Ökonazi dürfte die toten Kohlekumpel weltweit auf die Liste setzen!
    In China sinds jährlich mehrere hundert jedes Jahr… das ist zumindest mein Eindruck über die Jahre und bloß die Spitze des Eisbergs…

  65. #78 Heta (27. Mai 2011 17:30)

    Und? Wieviel KILOGRAMM Erdbeeren schaffen Sie so nebenbei zu essen???!

    Ich halte die Beweggründe doch für andere (Hygiene). Jedenfalls wenn es um berufliche Pflücker handelt!

  66. Gestern hat der dlf um 16 uhr eine ganz perfide nachricht gesendet.
    Zuerst, dass ehec durch gemüse aus dem norden auftrat, dass die krankheit über die grenzen in nachbarländer geschleppt wurde – und in der gleichen meldung, dass die infizierten gurken aus spanien kommen.

    Ich wolle das im netz nachlesen, aber die nachricht war geändert.

    Seit jahren wird berichtet, dass neger aus afrika massenhaft in spanischen gewächshäusern arbeiten. Und sie leben unter katastrophalen bedingungen zwischen plastikplanen (wie die zigeuner in der türkei, die dort die baumwolle pflücken).
    Nun kann man sich ja vorstellen, wie unter solchen zuständen schnell mal eine infektion auftritt, besonders des darmes, denn sauberkeit sind die neger ohnehin nicht gewöhnt, zumal sie auch noch mit den fingern essen, womit sie die keime in sich reinschaufeln. Da glaubt doch keiner, dass dort die arbeiter, wenn sie mal müssen , mit und ohne durchfall, auf irgendein klo gehen, falls vorhanden. Da wird das geschäft zwischen den reihen erledigt.
    Nun stammt ein großteil unserer obst- und gemüseangebote von dort. Kein wunder, wenn inzwischen massenhaft krank werden an den gurken aus spanien.

    Man darf gespannt sein, wie das ausgeht.

  67. Ohne es gewollt (oder gewußt) zu haben, bin ich schon lange der Zeit voraus:
    Noch nie (!) habe ich „BIO“ gekauft!
    Sobald ich dieses Label sehe, verzichte ich!

  68. Endlich mal ein ordentliches Thema für unseren kewil.Sie sollten sich in Zukunft nur noch an Gurken abarbeiten,in Co-Moderation mit Frau Claudi,Roth
    Ich weiss, ich bin ein Schwachmath und kann mein Wasser nicht halten, wie die Hunderl, die immer zwanghaft an die gleichen Ecken pissen müssen! Irgendeine Substanz habe ich leider nicht!

  69. Heute Morgen stand eine Frau im COOP mit einer Gurke an der Kasse auf der stand Bio Schweiz,die Kasse gab an die Gurke darf nicht verkauft werden.Die Leitung wirde gerufen,es stellte sich heraus das die Gurke mit Aufkleber Bio Schweiz wahrscheinlich aus Spanien kommt.Die Frau musste den COOP ohne Gurke verlassen! Wahrscheinlich wurden heute die Gurken aus dem Sortiment genommen,wie gesagt wurde.

  70. #22 baden44 (27. Mai 2011 15:14) Wenn man bedenkt, was für eine Bonanza die Pharmaindustrie dieses Mal verpasst hat…
    Irgend eine Pille gegen EHEC wäre DER Renner,

    EHEC ist ein Bakterium, welches ein gefährliches Gift absondert. Aber es gibt dagegen eine Antibiotika-Art, die nennt sich Carbapeneme.

  71. #79 ApachenAldo (27. Mai 2011 17:33)
    Ich hab auch schon mal gehört, dass die in die Dönersouce onanieren…………..

  72. Die Gurkenhysterie ist ein alter Taschenspielertrick.
    Wärend sie uns mit den EHEC Gurken vor den Augen rumfuchteln um unsere Konzentration darauf zu fokussieren, ziehen sie uns mit der anderen Hand den letzten Euro aus der Tasche.

    Die G8 unterstützt Ägypten und noch ein anderes Muxelland mit sage und schreibe 20 Milliarden Dollar (14 Mill Euro).
    Und keiner soll glauben, dass ihn das nicht auf die eine oder andere Art persönlich betreffen wird.

  73. BenDavid: In jeder Dönerbude hängt doch ein Schriftstück:Über weitere Inhaltsstoffe informieren sie die Mitarbeiter.Bin gespannt,ob sie das angeben würden.

  74. Mensch, Kewil, schreib doch bitte mal was Vernünftiges!!

    Ob bei uns in Deutschland schon jemand durch Atomkraft gestorben ist, kannst du überhaupt nicht beurteilen. Oder hast du alle medizinischen Berichte seit Tschernobyl vor 25 Jahren hier verfolgt? Schließlich wissen wir, dass noch heute Pilze und Wildschweine in Bayern so verstrahlt sind, dass sie als Gefahrenmüll gelten!!

    Alleine den Vergleich zu ziehen, ist schon Kindergartenniveau! Schreibst du immer noch etwas über Gurken, wenn hier in Deutschland mal ein süßes Sportflugzeug in eines der AKWs geknallt ist??!!

  75. #66 Eurabier

    Wer braucht schon die Grünen? Merkels Copying Democratic Union (CDU) kann das genauso gut. Frei nach dem Guttenbergschen Leispruch „Kopieren (von erfolgversprechenden Trends) geht über studieren“.

  76. #90 MuXel go Home
    Die Gurkenhysterie ist ein alter Taschenspielertrick. Wärend sie uns mit den EHEC Gurken vor den Augen rumfuchteln …, ziehen sie uns mit der anderen Hand den letzten Euro aus der Tasche.“

    Man muß halt immer alles wichtige im Blick behalten. 😉

    Macht euch bereit für die Kernshmelze der EUdSSR und des Euro!!!

    „Spar-Gipfel in Athen gescheitert“

    http://www.stern.de/politik/ausland/krisentreffen-spar-gipfel-in-athen-gescheitert-1689300.html

    Rettungskredite für Athen stehen auf der Kippe

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/rettungskredite-fuer-athen-stehen-auf-der-kippe-/4228036.html

    Dieses Affentheater kann nicht mehr lange gut gehen.

  77. #55 kongomüller
    Es gibt keine Impfung gegen Bakterien, nur gegen Viren. Dies sind Bakterien.

  78. Bio ist bähhhhhhh.
    Claudia und Renate haben sich noch nicht geäußert. Die Grünen schweigen.
    Die Biogurke hat sich den Dreck auf der EHEC-Straße geholt.

    Heute blieb das ganze Biogemüse liegen.
    Wie gut, dass endlich einer über das versiffte Zeug nachdenkt.

    Die Grünen haben uns nur Glück gebracht bisher

    Migranten
    Gewalt
    Terror
    Windspargel
    Glühplatten
    Ökobenzin
    Miris
    Islam
    Verlust der Traditionen
    Verlust der deutschen Sprache
    Windspargel
    Einheitsschulen
    Ökosteuer
    Claudia und Renate
    Idioten in Berlin
    Biogemüse
    EHEC-Gurke

    Bitte die Glücks-Liste fortsetzen!

    http://www.donaufalter-zeitung.de/friends/parser.php?artikel=479

  79. kewil: Du kleiner Gurken-Diktator kannst ja richtig giftig werden. So die Gurken, so kewil.
    Ich weiss, ich bin ein Schwachmath und kann mein Wasser nicht halten, wie die Hunderl, die immer zwanghaft an die gleichen Ecken pissen müssen!

  80. Es ist mal wieder Freitagabend. Der Papa darf nicht zum Skat in die Kneipe, im TV läuft kein gutes Programm und der Schlüssel zum Hobbykeller ist unauffindbar.
    Da ist solch ein Gurkenthread das beste Mittel, seine neurotischen Verspannungen etwas abzubauen.
    Elitären Klassenkampf gibt es morgen wieder.

    Ich weiss, ich bin ein Schwachmath und kann mein Wasser nicht halten, wie die Hunderl, die immer zwanghaft an die gleichen Ecken pissen müssen!

  81. #15 kai1000 (27. Mai 2011 15:06)

    Ich bin auch Deiner Meinung, denn bloß weil Trittin, Roth & Co, Bioessen bevorzugen, soll ich meinen Körper, oder den meines Kindes, aufgrund der Ablehnung gegenüber diesen Personen oder Partei mit Chemie vollstopfen ? Halte ich für sinnlos, genau wie den Artikel . Bei Bio geht es nicht um eine politische Einstellung, sondern in erster Linie darum, seinem Körper etwas gutes zu tun . Also, ich hole lieber weiterhin mein Fleisch beim Bio Bauern, als diesen abgepackten Abfall aus konventioneller Massentierhaltung zu verspeisen !

  82. G8 verrückt! 20 Milliarden für Ägypten und Tunesien!

    ^^ ???????

    Deutschland setze sich für einen „Pakt für Ausbildung und Beschäftigung, gerade für junge Leute“ ein, berichtete Bundeskanzlerin Merkel. „Wir werden bilateral eine Umwandlung von Schulden in Höhe von 300 Millionen Euro vornehmen und davon Programme finanzieren, die bis zu 5000 Ausbildungsplätze und bis zu 10.000 neue Arbeitsplätze schaffen können.“ Die Kanzlerin plädierte dafür, dass die Finanzhilfen zu einer marktwirtschaftlichen Entwicklung in den Empfängerländern führen. „Das Ziel muss sein, die Wirtschaftsprozesse marktfähig zu machen.“ Gleichzeitig solle Europa noch mehr seine Märkte öffnen, damit die afrikanischen Länder ihre Produkte exportieren können. „Deutschland setzt sich dafür ein.“

    Na da könnt ick doch ma abkotzen, schön die muftis fördern und die leutz hier verblöden lassen, alsdass es hier nicht schon genug chaoten gibt, aber es stimmt ja Deutschland braucht mehr blinde, die nicht mehr sehen können was mit diesem Volk passiert und los ist.

    Oh Man, wie verblöded sind die nur alle

  83. Sebastian:Du hast natürlich recht,wenn du dein Kind gesund ernähren möchtest.Was mich aber nervt,wenn selbst solche Dinge,BIO-JA oder NEIN,ideologisiert werden.

  84. Tunesien: Milliarden gefunden
    Nach der tunesischen Revolution wurde die „Schatztruhe Ali Baba“ hinter einer falschen Bücherwand entdeckt.
    http://kurier.at/nachrichten/2075610.php
    am 21.02.2011

    „Banknoten in Höhe von mehreren Milliarden Euro und US-Dollar wurdne gefunden

    Auf der Jagd nach dem Vermögen des geflüchteten Machthabers Zine el-Abidine Ben Ali sind Ermittler in Tunesien auf einen wahren Schatz gestoßen. Sie fanden in einem Palast Schmuck in unschätzbarem Wert und Banknoten in Höhe von mehreren Milliarden Euro und US-Dollar. Eine Kommission sucht nach dem illegalen Vermögen des Ex-Machthabers und seines Clans und entdeckte die „Schatztruhe Ali Baba“ in einem Palast nordöstlich von Tunis. Die reihenweise in Stapel geordneten Banknoten in 500-Euro- und 500-Dollarscheine, sowie bündelweise tunesische Dinar und ägyptische Pfund waren in Safes hinter einer falschen Bücherwand aufbewahrt, berichteten französische Medien am Montag.“

    Und wozu brauchen die nun noch unsere milliarden?

  85. The Independent (GB)

    http://news.independent.co.uk/world/environment/story.jsp?

    Deutsch von Bernd Frieboese
    65 Millionen Tote durch Atomwaffen und Atomkraft
    Von Paul Waugh, stellvertretender Redakteur Politik 31. Januar 2003
    Ein Arbeitskreis von Europäischen Wissenschaftlern unter Vorsitz eines Beraters der Britischen Regierung stellt fest: Die Umweltverschmutzung duch zivile und militärische Atomprogramme bis 1989 wird insgesamt 65 millionen Todesfälle verursachen.
    Die gestern veröffentlichen Forschungsergebnisse des Europäischen Kommitees für Strahlungsgefahren (European Committee of Radiation Risk, ECCR) belegen, dass die bisherigen Statistiken den Einfluss der Atomindustrie auf das menschliche Leben massiv unterschätzen.
    Das 1998 in Brüssel gegründete ECCR ist eine internationale Gruppierung von etwa 30 unabhängigen Wissenschaftlern unter der Leitung von Dr. Chris Busby, einem Mitglied des Strahlenrisikokommittees der Britischen Regierung und Berater des Britischen Verteidigungsministeriums für die Verwendung von abgereichertem Uran.
    Die Ergebnisse lösten Forderungen an die Regierung aus, ihre Unterstützung für die Atomwirtschaft zu überdenken oder die Verantwortung für Millionen von Todesfällen weltweit zu übernehmen.
    Am selben Tag veröffentlichte die Europäische Kommission zwei Direktivenentwürfe mit denen erstmals Europaweite Regeln für die Sicherheit beim Betrieb und der Stillegung von Atomkraftwerken sowie bei der Handhabung des Atommülls festgelegt werden.
    Die Studie des ECCR basiert auf einem in den letzten fünf Jahren entwickelten Risikoabschätzungsmodell und auf neuen Erkenntnissen der Strahlenbiologie und der Humanepidemiologie. Sie stellt fest dass die bis 1989 erfolgten Emissionen von Radioaktivität weltweit den Tod von 65 millionen Menschen verursacht haben oder verursachen werden.
    Sie folgert dass die Krebsepedemie ein Ergebnis der Verschmutzung der Biosphäre durch die Nutzung der Kernenergie und durch den Fallout der Atomwaffenversuche ist, der in der Periode von 1959 bis 1963 die höchsten Werte erreichte. Die Forscher zitieren Hinweise wie die
    Anzahl der Brustkrebsfälle bei Frauen die ihre Pubertät in den Jahren mit den meisten Atombombenversuchen, 1957 bis 1963, durchlebten.
    Dr. Lucas erklärte: „Die Tatsache dass die bisherigen Analysen die abnorm hohen lokalen Fallzahlen von Krankheiten wie Leukämie in der
    Seite 1/3
    Kindheit nicht erklären konnten weisen eher auf die Forschungsmethoden hin als auf die gefeierte Sicherheit des Atomprojekts.“
    Die grüne Europaabgeordnete Caroline Lucas aus Südostengland sagt dass die Daten der Atomdebatte neue Aktualität verleihen. „Die Regierung muss ihre Unterstützung für die Atomindustrie sofort überprüfen oder die moralische und potentiell auch materielle Verantwortung für diese tragische und vermeidbare Zersörung menschlichen Lebens übernehmen.“
    Mit ihren Ergebnissen bezweifelt die ECCR die konventionellen Risikoabschätzungsmethoden der Internationalen Strahlenschutzkommission, deren Nähe zur Atomindustrie kritisiert wurde.
    Unter Wissenschaftlern sind die Behauptungen über Krebshäufungen durch Radioaktivität in der Umgebung von Standorten wie der Wiederaufbereitungsanlage in Sellafield heftig umstritten, während Irland und und die Skandinavischen Länder seit langem gegen die
    Risiken protestieren.
    Die Europäische Kommission in Brüssel hat zwei Entwürfe für Richtlinien angenommen mit denen die Atomstandards verbessert werden sollen bevor im Rahmen der EU-Erweiterung länder mit kränkelnden Atomkraftwerken, wie die Tschechische republik, beitreten.
    Großbritannien hat die Entwürfe bisher abgelehnt und Regierungsvertreter sind besorgt dass Europaweite Macht die Britische Atomindustrie beeinflussen könnte.
    Eine der Direktiven stellt fest dass nukleare Sicherheit „ohne adäquate Finanzierung unmöglich“ ist und legt Regeln für die Verwaltung und die Verwendung der Stillegungsrücklagen fest. ____________________________________________________

    Geh jetzt ´ne Gurke essen . aus Brandenburg …

  86. #109 Cherub Ahaoel
    …….und der lothar mateueus (evangelium)…..
    bei 32,7/82:76×5=…….sprach der herr zu ….
    ……und gestern die….paulus zu den indogrichesen…… übermorgen und……
    VICHT VERGESSEN!

  87. TheNormabuerger:Ist mir auch schon aufgefallen.Der Mann hat einen großen Unterhaltungswert.Leider ist er sehr schnell beleidigt,was,Hr.Kolat ähhh.,nein,Hr Kewil eine zutiefst schlechte Eigenschaft ist.Enspannen sie sich!

  88. #111 pellworm (27. Mai 2011 20:47)

    TheNormabuerger:Ist mir auch schon aufgefallen.Der Mann hat einen großen Unterhaltungswert.

    Dem kann ich nicht widersprechen. Aber diese Art der Unterhaltung finde ich für PI nicht sinnvoll. RTL2 wäre da angebrachter.

  89. TheNormalbuerger:Vielleicht können wir kewil an RTL2 verkaufen.Machen dann halbe,halbe.Für eine Cola wird es schon reichen.

  90. 114 ist wohl Teil des Satzes und somit die Antwort auf meine Frage die zum Schluß endet mit: mike hammer, auch !

    …nach wie vor besteht jedoch Interesse meinerseits den ersten Teil der Antwort zu bekommen.

    Schliesslich will ein Erzengel seine Gegner kennen.

  91. Genfood und Konservierungsmittel? Nein, danke! Lieber lecker BIO-Gemüse für einen natürlichen Tod:

    ..Hunderte Menschen mit schwersten Magendarm-Erkrankungen, die meisten in Krankenhäusern. Bleibende Nierenschäden sind bei vielen nicht nur zu befürchten, sondern zu erwarten. Die US-amerikanischen Centers for Desease Control (CDC) gehen von landesweit durchschnittlich 60 Toten pro Jahr und 73 000 Erkrankungen durch E.coli aus, andere Stellen von 250 Toten(..)
    Lebensmittel oder Pflanzen technisch zu behandeln, wird als bedenklich eingestuft, unabhängig davon, dass dies für alle ersichtlich zur Steigerung von Volksgesundheit und Lebenserwartung beitrug. Noch immer sterben jährlich mehrere tausend Menschen in Deutschland an Lebensmittelvergiftungen, vielfach hervorgerufen durch unzureichende oder unterlassene Konservierung. Doch auf dem Index gesundheitsbewusster Kreise stehen ausgerechnet Konservierungsmittel.

    es geht ja genau darum. können Sie versicher, dass Gentechnik völlig bedenkenlos ist?

    Ich weiss, dass in gewissen fällen GVO Pflanzen in Ordnung gehen. Aus den meisten wird aber nur Profit geschlagen, siehe Terminator samen.

    Und wenn es um den Kuhmist geht, dann ist er ja nicht Naturbelassen. Er hat auf keinen Fall die gleiche Konsistenz wie vor 100 oder vor 50 Jahren. Im Kuhmist wird man eben spuren dieser teschnischen Massenanwendung finden. Die Kühe werden ja auch technisch gemästet. Antibiotika und Hormone werden reingeschauffelt. Am schluss findet man das im Kuhmist wieder. Bzw. wird die ganze Umwelt so kontaminiert, denn was an der freien Luft ist, kann sich fast ungehindert ausbreiten.

    Dann ess ich auch Lieber nicht Kuhmistgemüse aus dem Glashaus.

    Also denke ich mit der Technik sollte man Aufpassen. Sie darf nur von klugen Händen angewendet werden und nicht einfach bedenkenlos für Massenproduktion. Eigentlich war es vohersehbar, dass so etwas passiert.

    Ich hab ja im vorherigem Beitrag erwähnt, dass man ja gar keine Ahnung hat was man isst.

  92. Für solchen Irrsinn wie so eine lügnerische Überschrift ist auf PI offensichtlich PLATZ.

    „Scherzen“ über EHECGESTORBENE und STRAHLUNGSTOTE
    hinweg …..

    …..doch für die Darstellung wieso des Matthäus erfundener Jesus in Teilbereichen des erdichteten Wesens noch böser ist wie der von Mohammed erfundene Jesus ist bereits seit langem KEIN PLATZ AUF PI ZU BEKOMMEN !

    Doch über die Symptomatik wieso viele Kathole und Evangele und Zugehörige vieler pseudochristlicher Vereine zu den Muslimen so eine starke Zugehörigkeit empfunden wird, wurde auf PI eifrigst herumgeschimpft ….. doch an die Urgründe wagen sie sich nicht heran bzw wollen die BELEHRUNG VERHINDERN !

    Und jetzt an solche bei PI: Solange ihr nur Schattenkosmetik betreibt werdet ihr ins Licht nicht finden !

  93. #117 Cherub Ahaoel (27. Mai 2011 21:28)

    „…..doch für die Darstellung wieso des Matthäus erfundener Jesus in Teilbereichen des erdichteten Wesens noch böser ist wie der von Mohammed erfundene Jesus ist bereits seit langem KEIN PLATZ AUF PI ZU BEKOMMEN !“

    Du gehörst offensichtlich in die Psychiatrie!

  94. Jetzt schimpft mal nicht alle auf den Kewil.

    Es hätte ja auch schlimmer kommen können.
    Beispiel: als ich von der Sache hörte dachte ich zunächst, daß wir alle schon wieder durchgeimpft werden sollen. Es war aber nur die Killer-Gurke.

  95. #92 Kodiak (27. Mai 2011 18:49)

    Beim Kampf Sportflugzeug gegen AKW setze ich auf Sieg des AKWs in der der ersten Runde.

    Kannst du dir zehn Meter dicke Betonwände vorstellen?

  96. kewil und altöl – Was ist nur aus PI geworden?

    kewil fragt: Ja, was denn, du seniler Jammerlappen?

  97. #117 Cherub Ahaoel
    hallo junge, was macht matheus, solltest dir
    ein beispiel an ihm nemen, der hat wieder ne neue, lange, dürre und du?
    rauchst zu viele schriftrollen!
    hör lieber auf #Rechtspopulist!

  98. Kleiner Wortwitz am Rande …

    Was haben Spanien und Holland da nur wieder ausgEHECkt ? 🙂

    Ansonsten denke ich ist das Thema Bio oder nicht so überflüssig wie die Grünen äähm ein Kropf. Wers mag … bitteschön … aber nicht wundern wenn man krank wird. Ansonsten könnte man sich ja auch fragen warum Milch homogenisiert und pastereusiert wird. Das Bio nicht zwangsläufig immer nur gesund ist, dürfte jeder, der sich seine Hirnzellen noch nicht völlig ökobiologisch verkleistert hat von sich aus wissen.
    Merke : Man muß nicht jeden Hype mitmachen.

  99. Noch ein paar Kommentare zum Thema Bio/Vegetarier …

    Es gibt bei EMP (Versand für Rock/Metal-T-Shirts/CD’s usw) ein paar sehr geile T-Shirts.

    Auf dem einen steht : „Wenn es kein Fleisch mehr gibt, esse ich Vegetarier“

    Auf dem anderen sieht man eine Zeichnung von einem Schwein das auf einen Salat scheißt mit dem Spruch „Mein Essen scheißt auf dein Essen“.

    Irgendwie will ich diese T-Shirts haben 🙂

  100. Bio-Gurken gefährlicher als Atomkraft

    Was für ein sinnloses Deppengeschwätz.

    kewil sagt: Jawoll, Frau Nobelpreisträgerin! Werde Ihro Humorlosigkeit in Zukunft zu Rate ziehen, vor ich einen Buchstaben schreibe!

  101. Kann mir irgendjemand erklären, warum sich PI so an Atomkraft festbeißt? Die haften ja an Atomkraft genauso wie die Kirche an an den Geldern der deutschen Steuerzahler

    Mehr Jungs durch radioaktive Strahlung

    Radioaktive Strahlung zerstört eben die Wasserstoffbrücken unserer DNA, ist halt so… kann man auch nicht schön reden…

    Ich für meinen Teil denke, dass PI nur dafür ist, weil die Grünen dagegen sind – was PI nicht besser als die Grünen macht.

    kewil sagt: PI beisst sich gar nirgends fest, PI hat verschiedene Meinungen. Seid ihr eigentlich bei Kim il Sung entsprungen oder was? Gewöhnt euch endlich daran, dass nicht jeder in der Welt dasselbe denkt!

  102. #71 Heta (27. Mai 2011 17:10)

    Was erschreckt einen Tierschützer mehr?

    a) Halal zubereitetes Fleisch

    b)„Fleisch aus Schlachtung ohne Betäubung“

    Ich denke gern an meine schlicht gebildeten Mitbürger.

  103. Lasst doch mal die Beleidigungen gegen kewil.
    Das ist ja schlimmer als im Kindergarten hier.

    Ich stimme kewil zu, aber wenn ich eine andere Meinung hätte, würde ich versuchen mit sachlichen Argumenten dagegen zu halten anstatt mit Texten aufzufallen, die nur aus Beleidigungen bestehen.

  104. @#131 Hayek
    Ich hatte z.B. sachlich argumentiert. Leider reagiert kewil darauf nicht, sondern meint nur, man solle sich an seine Artikel eben gewöhnen (#98). Ist das etwa sachlich?

  105. #118 Cherub Ahaoel (27. Mai 2011 21:28)

    Und jetzt an solche bei PI: Solange ihr nur Schattenkosmetik betreibt werdet ihr ins Licht nicht finden !

    Dann weise uns den Weg ins Licht, ehrwürdiger Vertreter der Cherubim.

  106. #131 Hayek (28. Mai 2011 02:47)

    Lasst doch mal die Beleidigungen gegen kewil.

    Ich kann keine Beleidigungen entdecken.

    Das ist ja schlimmer als im Kindergarten hier.

    Stimmt! Im Kindergarten würden die Äußerungen anderer Leser bestimmt nicht manipuliert werden. Wenn es dort Kommentarbereiche geben würde.

  107. Der Vergleich mit der BRD hinkt gewaltig.
    Atomkraftwerke haben 10.000e getötet und wahrscheinlich Millionen schwer krank gemacht – allein Tschernobyl.
    Dagegen kann man wohl eher sagen, dass die paar toten Deutschen des Ehec Virus nicht erwähnenswert sind.

Comments are closed.