Pax Europa PlakatAm 2.-5. Juni 2011 veranstaltet der Baden-Württembergische Landesverband der Bürgerbewegung Pax Europa e. V. in Stuttgart ein Großes Islamkritisches Wochenende (PI berichtete). Hierzu wurden Gäste aus dem In- und Ausland eingeladen, darunter auch viele bekannte Namen. Als Ehrengast wird der amerikanische Islamkritiker Robert Spencer erwartet. Die Teilnehmer werden darüber hinaus die Vorträge, Seminare und Workshops von etwa 10-20 weiteren Persönlichkeiten besuchen können. Geplant sind mehrere simultane Veranstaltungen.

Das vordergründige Ziel der Veranstaltung ist es, eine geeignete, seriöse, parteipolitisch unabhängige Plattform für die christlichen Opfer des Islam in Europa, Afrika und Asien zu bieten, wo sie über die Lage in ihren Herkunftsländern, über die dortige Intoleranz anderen Konfessionen oder Konfessionslosen gegenüber berichten können.

Des Weiteren haben die Zuhörer die Möglichkeit, die Ausführungen einer Reihe namhafter Islamkritiker über die religiösen Fundamente anzuhören, die den gläubigen Muslimen nicht nur die Legitimation, sondern sogar den ausdrücklichen Befehl zur Verfolgung anderer Religionen erteilen.

Die Gäste werden sich auch über das Wesen, Organisation und Gegenwartsgeschichte der Islamkritik informieren können.

Das abwechslungsreiche Programm mit verschiedenen Referenten aus dem bürgerlich-demokratischen Spektrum deutscher, westeuropäischer, aber auch afrikanischer oder asiatischer Herkunft, ist bestens geeignet zu beweisen, dass seriöse Islamkritik nichts mit Nationalismus, Ausländerfeindlichkeit, Rechts- oder Linkspopulismus zu tun hat.

Dies ist umso wichtiger, da viele deutsche und westeuropäische politische Gruppierungen bemüht sind, das Thema in traditionelle politische Strukturen wie „rechts“ und „links“ zu polarisieren und es für sich parteipolitisch vorteilhaft zu verwerten.

Das vorläufige Veranstaltungsprogramm finden Sie hier.

Pax Europa 2

Weitere Entwicklungen (bis 26. Mai):

1. Die Linksautonomen rufen derzeit zu Gegenveranstaltungen auf, aber die Teilnehmer können unbesorgt sein, denn die Veranstalter haben einen guten Sicherheitskonzept. Und die Stuttgarter Polizei ist auf solche Aktionen vorbildlich vorbereitet, wie die Erfahrungen der Vergangenheit zeigen.

2. Am Montag hatten wir Plakate in Stuttgart ausgehängt, die Robert Spencer gleich auf seiner Seite veröffentlichte. Wie man im Kommentarbereich beim Jihad Watch sehen kann, wurden die Plakate bereits einen Tag darauf entfernt (19 Stück). Es ist eine Sache für den Staatsschutz – und dorthin hat die Polizei die Sachen weitergegeben. Ebenso ist es ein Akt der Israelfeindlichkeit, denn – wie auf den Plakaten sichtbar – es ging auch um eine pro-israelischen Kundgebung.

3. Wir bekommen derzeit Anfragen von den lokalen Medien. Ebenso melden sich Freunde an, die von so weit her wie Australien kommen wollen. Und das Wetter soll in der nächsten Woche freundlich und sonnig sein.

Bitte an die Teilnehmer: Wer kommt, soll unbedingt beachten, dass unsere Ziele sind, standhaft aber friedlich zu demonstrieren, sachliche Information zu verbreiten und unseren Gästen ein paar schöne, unvergessliche, vielleicht gar historische Tage in Stuttgart zu bieten. Deswegen bitte standhaft und fest, aber friedlich! Wir wollen keine Aggressionen, keine Gesetzwidrigkeiten! Wer uns helfen will, hilft am besten, wenn er an unserer Linie festhält.

(Von der Bürgerbewegung Pax Europa)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelBio-Gurken gefährlicher als Atomkraft
Nächster ArtikelZwang zum Kopftuch

16 KOMMENTARE

  1. „3. Wir bekommen derzeit Anfragen von den lokalen Medien.“

    Klar, damit sie Infos erhalten, und dann schreiben können: Aufmarsch der Nazis und Rechtspopulisten…

  2. PI berichtete bereits über die Bewährungsstrafe eines Vergewaltigers eines 11 Jahre alten Mädchens. Dazu fand ich gerade bei

    http://www.runder-tisch-niederbayern.de

    einen bemerkenswerten Hinweis auf die aktuelle Diskussion hierüber im FDP Forum. Ist dieser Skandal nicht eine Frage nach der Verantwortlichkeit der Justizministerin wert? Ein Dauerthema nicht nur für eine islamkritische Woche!

  3. Die Mordbrenner der Antifa haben gleich mehrere Termine angesetzt, um die Ausübung demokratischer Rechte von Bürgerinnen und Bürgern in Stuttgart zu behindern….

    http://aufbau.redio.de/antifa/

    Sie beabsichtigen, im Zusammenwirken mit Söldnern der für die Scharia grölenden Horden, die bereits jetzt tagtäglich und landauf landab Hetzjagden auf Deutsche veranstalten, unser Land und ganz Europa in den Abgrund zu stürzen und Kultur und Zivilisation zu vernichten.

    Folgendes VIDEO versucht, die Gefahren der Zukunft zu beschreiben….

    http://tinyurl.com/6arm775
    (Schreckliche VIDEO-Szenen ! Bitte nur für Erwachsene !)

  4. Ich fürchte – da wird auch keine Aufklärung mehr nützen. Es ist wie bei Hitler! Jeder der „Mein Kampf“ gelesen hat, und die Nazi-Parteitage gesehen und gehört hat, musste wissen wohin die Reise geht. Aber bis zuletzt (ja heute noch) glaubten die meisten noch ihrem „Führer“.
    Oder nehmen wir den Bolschewismus. 1944 schrieb Viktor Kravtschenko (nachdem er sich von der sowj. „Beschaffungsdelegation in den USA abgesetzt hatte, sein Aufklärungsbuch über die Greuel der Sowjets „Ich wählte die Freiheit“, das erst nach dem Fall des eisernen Vorhangs 1948 auf den Markt kam. Eigentlich der Inhalt – genau was Sölschenitzin 40 Jahrre später mit seinen Gulagbüchern entlarvte, und der auch mehr Daten und Fakten brachte.
    Aber schon Kravtschenko, der brillant 1948 in Paris einen Verleumdungsprozess überstand – wo – wie heute – die westl. Intellektuelle, sogar Nobelpreisträger für die Sowjet-Union aufmarschierten, und Kravtschenko der Verleumdung bezichtigten. Auch hier konnte die Lüge 40 Jahre – bis Gorbatschow blühen und gedeihen, obwohl alle vom Sowjetterror wussten.
    Fazit: Die Menschen wollen die Wahrheit gar nicht wissen, solange ihre eigenen Regierungen ihnen Nebelwände vorgaukeln.
    Auch mit dem Islam wird es bis zum bitteren Ende gehen. Leider. Ich wollte, ich könnte eine bessere Zukunftsprognose stellen. Aber die Verwüstunge Europas durch den Islam wird dank unseren Politversagern nicht zu verhindern sein.
    Die Rettung kommt – mit grosser Wahrscheinlichkeit – wenn überhaupt – wieder einmal nur von den USA. Und selbstverständlich nach Hussein Obama, der als grosse Skurillität in die Präsidentengeschichte der USA eingehen wird!

  5. Ich hoffe ihr schneidet die Vorträge mit und fangt die Stimmung der Veranstaltung ein.
    Es wäre schön wenn ihr Videos online stellen könntet für alle die nicht mit dabei sein können. 😉
    Aber das macht ihr sowieso 🙂 denke ich.

    Gutes Gelingen, viel Erfolg und friedliche frohe Tage

    Ich freue mich schon auf die Berichte

  6. Scheibenkäse, habe ich glatt übersehen!
    Jetzt ist es zu spät, ich muß an dem Wochenende arbeiten… 🙁

  7. Ich habe soeben von jemand erfahren, dass man am Dienstag Abend um 19.00 Uhr in der Böblinger Straße 105 sagen wird, wo diese Veranstaltung stattfindet. Zwar soll die Information von den Linksautonomen stammten, aber die sind immer frühzeitig informiert, weil sie ein einwandfreies Spionagesystem haben. Sie machen alles selber und werden dafür von irgendwem gut bezahlt, hat man mir gesagt.

    Also die Stuttgarter, die alles über diese Veranstaltung vorher schon wissen wollen, können am Dienstag abend in der Böblingerstraße vorbeischauen:

    http://noracismstgt.blogsport.de/2011/05/26/veranstaltung-zum-thema-rechtspopulismus/

  8. Etwas OT oder auch nicht, aber auch eine Veranstaltung:

    Vom 01. bis 05.06.2011 findet doch in Dresden der Evangelische Kirchentag statt. Vielleicht finden sich Leute hier von PI, die die Zeit, die Lust haben und es sich zutrauen, dort mal mit umfangreichen Infomaterial die ChristenInnen über den „Islam“ aufzuklären. Aber vorsicht, könnte gefährlich werden 🙂

    Und ich habe irgendwo gelesen, dass es innerhalb der Partei „DIE LINKE“ eine „Arbeitsgemeinschaft Christinnen und Christen“ gibt, die auch einen Stand auf dem Ev. Kirchentag haben soll. Die Leute von dieser AG sollte man auf dem Kirchentag mal fragen, wieso „DIE LINKE“ bei der Zwangsislamisierung mithilft.

  9. “ … viele deutsche und westeuropäische politische Gruppierungen bemüht sind, das Thema in traditionelle politische Strukturen wie „rechts“ und „links“ zu polarisieren und es für sich parteipolitisch vorteilhaft zu verwerten.“

    Ist doch längst geklärt.
    SS-Führer Heinrich Himmler schwärmte von der (O-Ton) „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem National-Sozialismus und dem Islam.

    Italienischer Genosse bestätigt:

    ”Das faschistische Italien verheißt den muslimischen Völkern Frieden, Gerechtigkeit, Wohlstand, Achtung vor den Gesetzen des Profeten, es will der Welt seine Sympathie für den Islam und die Muslime beweisen!”
    – Benito “Duce” Mussolini

  10. In den Räumen der Uni Münster wird an diesem Wochenende von Teilen der Migrationsindustrie geplant, wie man die Massenzuwanderung nach Deutschland besser organisieren kann, publizistisch und logistisch, also ganz praktisch:

    http://www.grenzfrei-festival.org/wp-content/uploads/2011/04/Programm4.pdf

    Wer wissen will, wie der Mechanismus in Deutschland läuft, sollte sich einfach mal das Programm durchlesen. Ähnlichkeiten mit programmatischen Forderungen von SPD und anderen sind rein zufällig…….

Comments are closed.